Page 1


-FTFQSPCF


DER NARR

DAS MOTIV: Der Narr läuft auf den Abgrund zu, doch weil sein Hund bellt, wird er umdrehen und wahrscheinlich niemals erfahren, wie sehr er in Gefahr war. Die Sonne im Hintergrund ist weiß, während alle anderen Sonnen auf den Tarotkarten goldgelb sind. Der Narr trägt einen bunten Rock, hält in einer Hand eine weiße Blume und mit der anderen einen Stab mit einem Bündel. Es gibt Vermutungen, dass sich darin die Tarotsymbole Stab, Schwert, Münze und Kelch verbergen. Im Hintergrund sieht man die schneebedeckten Gipfel, die die Höhen anzeigen, die der Narr noch erklimmen wird.

ZUM VERGLEICH: Im Unterschied zu den typischen Qualitäten des NARREN wie Chaos, Experimentierfreude und Spontaneität verkörpert DER HERRSCHER Ordnung, Struktur, Erfahrungswissen und Beharrlichkeit. a siehe auch DIE SONNE (Seite 150)

112


DIE BEDEUTUNG: SPONTANEITÄT

DARAUS

Der Narr steht für die unbekümmerte, sorglose und stets neugierige Seite im Menschen. Er verkörpert Experimentierfreude und kreatives Chaos. Das Bündel enthält die Fülle aller Möglichkeiten, ist aber noch ungeöffnet, also nicht entfaltet. Die weiße Sonne steht ebenso wie die weiße Blume für Unschuld und Naivität. Der Hund symbolisiert die hilfreichen Kräfte der Instinkte, die den Menschen schützen und begleiten.

n

ALS QUINTESSENZ:

n

n

22* als Summe aller Karten rät Ihnen:

ERGEBEN SICH FOLGENDE

DEUTUNGEN:

Allgemein:

Offenheit, Sorglosigkeit, Neugier. Ganz am Anfang stehen. Etwas ausprobieren. Instinktiv das Richtige tun. Von vorn beginnen. n

Liebe und Beziehung:

Eine lebendige, unkomplizierte Liebe, in der man neugierig und spielerisch einander entdeckt und sich mitund aneinander freut. Manchmal aber auch etwas chaotische Verhältnisse.

Beruf:

Rechnen Sie damit, dass die Dinge zunächst noch verrückt und chaotisch werden müssen (22), bevor sie sich verwirklichen lassen und bevor eine neue Ordnung und Struktur entsteht (4).

Bei Null anfangen und etwas Unbekanntes einfach ausprobieren. Experimentieren und offen sein für das, was kommt. Nur dort wo echte Verantwortung gefordert ist, könnte die Karte vor zu großer Sorglosigkeit warnen.

* Bei der Ermittlung der Quintessenz zählt DER NARR Null. Ist aber die Summe aller Karten 22, dann bildet DER NARR als 22. Trumpfkarte die Quintessenz, die über die Quersumme 4 zum HERRSCHER führt.

Seien Sie unbekümmert und probieren Sie einfach etwas Neues aus. Haben sie keine Angst vor dem Chaos, es ist ein lebendiger und höchst kreativer Urgrund, der immer wieder etwas Neues entstehen lässt.

n

Als guter Rat:

113


DER MAGIER

DAS MOTIV: Vor einem goldenen Hintergrund steht der Magier in roter Robe mit Schlangengürtel. Seine Pose erinnert an das hermetische Gesetz »Wie oben – so unten«. Zugleich zeigt sie, dass er seine Kraft von oben empfängt und sie auf Erden wirksam werden lässt. Diese stete Verbindung wird auch von der Lemniskate (8) symbolisiert, die über seinem Kopf schwebt. Vor ihm auf dem viereckigen Tisch sind die Tarotsymbole der Kleinen Arkana: Stab, Schwert, Kelch und Münze. Rote Rosen und weiße Lilien schmücken das Bild.

Zum Vergleich: Beide Figuren haben eine Unendlichkeitsschleife (8) über dem Kopf. Sie steht für ewigen Austausch und gegenseitige Befruchtung. DER MAGIER verbindet so das Oben und das Unten, das Bewusste und das Unbewusste, während die KRAFT die Verbindung des zivilisierten Menschen mit seiner animalischen Natur symbolisiert. a siehe auch SIEBEN SCHWERTER (Seite 196)

114


DIE BEDEUTUNG: SCHÖPFERKRAFT Weiße Lilien (seelische Reinheit), rote Rosen (göttliche Liebe) und der goldene Hintergrund geben der Karte eine lichte Färbung und lassen den Magier als eine durch und durch positive Kraft erscheinen. Seine Haltung zeigt ihn als Meister, der sich den Aufgaben stellt, die vor ihm liegen. Der viereckige Tisch symbolisiert die irdische Wirklichkeit, und die vier Tarotsymbole stehen für die Aufgabe des Menschen, die in der Gestaltung und Meisterung der Wirklichkeit und der Entfaltung der vier Elemente liegt.

ALS QUINTESSENZ: n

1 als Summe aller Karten rät Ihnen:

Ergreifen Sie jetzt die Initiative, gehen Sie geschickt an Ihre Aufgabe heran und beweisen Sie Meisterschaft.

DARAUS n

ERGEBEN SICH FOLGENDE

DEUTUNGEN:

Allgemein:

Initiative, Aktivität, Einflusskraft, Meisterschaft. Gute Ideen. Gestaltungskraft. n

Liebe und Beziehung:

Faszination. Die Beziehung positiv gestalten. Aktiv werden. Auf den anderen zugehen. Probleme überwinden. n

Beruf:

Wichtige Impulse geben und eigene Akzente setzen. Seinen Aufgaben gerecht werden. Hohe Ziele anstreben und erreichen. Über viel Geschick und Talente verfügen. n

Als guter Rat:

Werden Sie aktiv. Gehen Sie auf Ihre Aufgabe oder auf Menschen zu. Bringen Sie Ideen ein und treiben Sie ein Projekt tatkräftig voran. Zeigen Sie, dass Sie geschickt und clever sind. Sie können jetzt auch Schwieriges meistern.

115


DIE HOHEPRIESTERIN

DAS MOTIV: Die Hohepriesterin trägt eine Krone, die die drei Mondphasen (zunehmend, voll und abnehmend) verkörpert. In ihrem Schoß trägt sie die Thorarolle, das sind die fünf Bücher Moses. Gekleidet ist sie in den Farben Marias, an die auch das Kreuz auf der Brust und die Mondsichel zu ihren Füßen erinnert. Sie sitzt vor einem mit Granatäpfeln geschmückten Vorhang zwischen zwei nach oben geöffneten Säulen, die die beiden Säulen Boas und Jachin des Tempels Salomons symbolisieren. Sie stehen für Licht und Dunkel.

Zum Vergleich: Zusammen mit dem STERN und dem HIEROPHANTEN gehört DIE HOHEPRIESTERIN zu den traditionellen Schutzkarten im Tarot. Jede dieser Karten steht für Vertrauen. Vertrauen in die innere Stimme (HOHEPRIESTERIN), in den Sinn (HIEROPHANT) und in die Zukunft (STERN). a siehe auch ZWEI SCHWERTER (Seite 186 )

116


DIE BEDEUTUNG: EMPFÄNGLICHKEIT

DARAUS

Die Mittelposition zwischen der schwarzen und der weißen Säule bedeutet hier, dass die Hohepriesterin nicht wertet, sondern weiß, dass alles seine zwei gleichberechtigten Seiten hat. Mit der Weisheit des Schoßes versteht sie die Thora, die göttliche Botschaft. So steht sie für das intuitive Wissen, dem Schlüssel zur Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit und den letzten Geheimnissen, die hinter dem Vorhang verborgen sind, vor dem sie thront. Sie verkörpert das YinPrinzip und die Kunst des Geschehen-Lassen-Könnens.

n

ALS QUINTESSENZ:

n

n

2 als Summe aller Karten rät Ihnen:

Zeigen Sie Verständnis und halten Sie sich bereit. Lassen Sie sich führen. Verlassen Sie sich darauf, dass Ihre innere Stimme Ihnen sagt, wann, wie und wo Sie reagieren oder handeln sollen.

ERGEBEN SICH FOLGENDE

DEUTUNGEN:

Allgemein:

Intuitive Erkenntnis. Geführt werden. Den richtigen Zeitpunkt erspüren. Tiefe innere Gewissheit. Hohe Spiritualität. Nachsicht. n

Liebe und Beziehung:

Tiefes Verständnis und Einfühlungsvermögen. Hingabe. Bereitschaft zu warten, um im richtigen Augenblick zu reagieren. Fürsorglichkeit. n

Beruf:

Eine Aufgabe übernehmen, die starke intuitive Fähigkeiten verlangt. Sich führen lassen. Perfektes Timing.

Als guter Rat:

Warten Sie ab und lassen Sie die Dinge geduldig auf sich zukommen. Vertrauen Sie darauf, dass Sie im richtigen Augenblick wach und angemessen reagieren werden. Lassen Sie sich von Ihrer inneren Stimme leiten.

117


DIE HERRSCHERIN

DAS MOTIV: Die Herrscherin sitzt als Mutter Natur auf einem steinernen, gepolsterten Thron vor einem Getreidefeld. Im Hintergrund ist ein Wald, aus dem ein Fluss fließt. Sie trägt ein Gewand voller Granatäpfel und eine Krone mit zwölf Diademen, die für den Jahreslauf stehen. In ihrer Rechten hält sie das Szepter. In den Thron ist ein Venuszeichen eingemeißelt.

ZUM VERGLEICH: Während DIE HERRSCHERIN für Wachstum steht und für lebendige Entwicklungen, die zu einer reichen Ernte führen, zeigt die DREI KELCHE das Erntedankfest und drückt damit das glückliche und dankbare Gefühl aus, nachdem die Ernte eingebracht ist. a siehe auch SIEBEN MÜNZEN (Seite 252)

118


DIE BEDEUTUNG: LEBENDIGKEIT Mutter Natur, Getreidefeld, Wald, Granatäpfel sind allesamt Symbole der Fruchtbarkeit. Auch der Fluss zeigt, dass die Herrscherin die Quelle allen Lebens ist. Die Venus weist darauf hin, dass der friedvolle Aspekt der Natur im Vordergrund steht. Die Karte symbolisiert den fruchtbaren Boden, auf dem sich die Dinge lebendig entfalten. Sie bedeutet damit Wachstum, Fülle, lebendige, gute Entwicklungen und die Geburt des Neuen.

ALS QUINTESSENZ: n

3 als Summe aller Karten rät Ihnen:

Betreten Sie den fruchtbaren Boden, der vor Ihnen liegt und vertrauen Sie auf die lebendige Kraft der Natur, die die Dinge zur rechten Zeit gedeihen und reifen lässt. Brüten Sie die Angelegenheit aus.

DARAUS n

ERGEBEN SICH FOLGENDE

DEUTUNGEN:

Allgemein:

Fruchtbarkeit, Wachstum, Lebendigkeit, kreative Entwicklungen, Geburt des Neuen, guter Boden. n

Liebe und Beziehung:

Lebendige, gesunde Beziehung, die wächst und gedeiht. Eine neue Liebe, die aufblühen wird. Familienzuwachs. n

Beruf:

Schöpferische Phase. Gute, gesunde, neue Entwicklungen. Aussichtsreiche Pläne und fruchtbares Arbeitsgebiet. Lebendigkeit, Vielfalt, Abwechslung. n

Als guter Rat:

Vertrauen Sie der Natur und setzen Sie auf natürliche, gesunde Entwicklungen und Lösungen. Stellen Sie sich dem Fluss des Lebendigen nicht in den Weg, sondern lassen Sie das Neue zur Welt kommen, wo und wann es will.

119


DER HERRSCHER

DAS MOTIV: Vor einem rotfarbenen, felsigen Hintergrund steht ein steinerner Thron, der mit vier Widderköpfen geschmückt ist. Der gekrönte Herrscher trägt eine Rüstung und ein purpurfarbenes Gewand. In seiner Linken hält er den Reichsapfel, in seiner Rechten das altägyptische Henkelkreuz (Ankh).

ZUM VERGLEICH: Während DER HERRSCHER für gesunde Strukturen steht, die Halt und Sicherheit geben, zeigt die VIER MÜNZEN, übervorsichtiges Sicherheitsstreben, zu enges Klammern und Festhalten. a siehe auch DER NARR (Seite 112)

120


DIE BEDEUTUNG: VERWIRKLICHUNG Der Herrscher ist der Garant von Sicherheit und Ordnung. Das Ankh ist ein Symbol der Lebenskraft und zeigt, dass der Herrscher eine lebensschützende und fördernde Kraft ist. Insofern steht die Karte für klare Strukturen und einen festen Rahmen, in dem das Leben erblühen kann. Darüber hinaus bedeutet sie die Verwirklichung von Ideen, Absichten und Wünschen. Die Widderköpfe zeigen, dass Waite den HERRSCHER mit dem Sternzeichen Widder verbunden hat.

ALS QUINTESSENZ: n

4 als Summe aller Karten rät Ihnen:

Gehen Sie nüchtern und realistisch vor. Geben Sie sich keinen Illusionen hin, sondern tun Sie das, was zu tun ist ruhig und konsequent mit elastischer Beharrlichkeit.

DARAUS n

ERGEBEN SICH FOLGENDE

DEUTUNGEN:

Allgemein:

Konsequenz, Verantwortung, Ordnung, Nüchternheit, Sicherheit, Verwirklichung. Wirklichkeitsnähe. n

Liebe und Beziehung:

Verwirklichung eines Traums. Eine Liebe, die in einem sicheren Rahmen blüht. Verbindlichkeit und Verantwortungsbereitschaft. n

Beruf:

Verantwortung tragen. Sicheres Arbeitsumfeld. Gewissenhaft Aufgaben erfüllen. Gesteckte Ziele Schritt für Schritt erreichen und beharrlich verwirklichen. n

Als guter Rat:

Gehen Sie realistisch, besonnen und konsequent vor. Schaffen Sie Ordnung und einen sicheren Rahmen. Achten Sie darauf, den roten Faden nicht zu verlieren, und lassen Sie Wünsche, Ideen und Absichten Schritt für Schritt Wirklichkeit werden.

121


Universal Waite Tarot  

Pressemappe Universal Waite Tarot

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you