Page 1

Ebenfalls erhŠltlich:

Ebenfalls erhŠltlich:

Die Magie Andalusiens liegt in seinem Licht. Wenn die aufgehende Sonne die kleinen, wei§en Dšrfer auf den Kuppeln der Berge anstrahlt, sie glŠnzen und schimmern lŠsst, verlieren sich nicht nur KŸnstler in diesen Bildern. Bunte Blumen, saftige ZitrusfrŸchte und geschmŸckte Patios tauchen die zauberhaften DAS BERLIN BUCH

StŠdte und Landschaften in eine Farbenpracht, die jede Nuance des Spektrums enthŠlt. Abends legt die untergehende Sonne

DAS NEW YORK BUCH

Ÿber all das einen goldenen Schimmer, bevor sie den Himmel in einem Crescendo aus Orange- und Rottšnen verbrennt. Mystische Momente in einem Landstrich Spaniens, der nicht nur Picasso inspirierte. Andalusien schrieb Kunst- und Kulturgeschichte, ist die Heimat des Flamencos, polarisiert mit keinem anderen Brauchtum so stark wie mit dem traditionellen Stierkampf und verzaubert mit seiner arabischen Vergangenheit wie ein MŠrchen aus 1001 Nacht. DAS ANDALUSIEN BUCH lŠdt zu einer faszinierenden Reise durch die Region ein und offenbart deren ganze Vielschichtigkeit in brillanten Farbbildern und informativen Texten. Ausklappbare DAS M†NCHEN BUCH

Panoramabilder bieten spektakulŠre Ansichten ausgewŠhlter Highlights.

THE LONDON BOOK

DAS IRLAND BUCH

DAS WIEN BUCH € (D) 24,95 / € (A) 25,70

ISBN 978-3-89944-822-1


002-009_TAndaB_Titelei_var

11-08-2011

17:35

DAS ANDALUSIEN BUCH

2

Seite 2


002-009_TAndaB_Titelei_var

11-08-2011

17:35

Seite 3

DAS ANDALUSIEN BUCH

3


002-009_TAndaB_Titelei_var

11-08-2011

17:35

DAS ANDALUSIEN BUCH

4

Seite 4


002-009_TAndaB_Titelei_var

11-08-2011

17:35

Seite 5

DAS ANDALUSIEN BUCH

5


002-009_TAndaB_Titelei_var

11-08-2011

17:35

DAS ANDALUSIEN BUCH

6

Seite 6


002-009_TAndaB_Titelei_var

11-08-2011

17:35

Seite 7

DAS ANDALUSIEN BUCH

7


002-009_TAndaB_Titelei_var

11-08-2011

17:35

DAS ANDALUSIEN BUCH

8

Seite 8


002-009_TAndaB_Titelei_var

11-08-2011

17:35

Seite 9

DAS ANDALUSIEN BUCH

9


010-011_TAndaB_Preface_var

11-08-2011

17:36

Seite 10

ZU DIESEM BUCH

10

Andalusien ist eine einzige Farbenpracht. Weiße

entdecken. Beinahe jede christliche Kirche ist auf

Dörfer heben sich gegen strahlend blauen Himmel

den Fundamenten einer ehemaligen Moschee er-

ab, orange, rot, gelb und blau leuchten Azulejos an

baut, muslimische Elemente sind in die Gotteshäu-

Hauswänden, auf Bänken, in Parks oder füllen gan-

ser integriert. So ragen blau-goldene Kuppeln,

ze Plätze. Paläste strahlen goldverziert mit der

reich mit arabischen Ornamenten versehen, inmit-

Sonne um die Wette, und wer die Städte hinter sich

ten eckiger Türme und Heiligenfiguren empor. Die

lässt, entdeckt grüne Landschaften, Wälder oder

Fassaden der Kirchen, Paläste und Arenen sind

bizarre Felsformationen. Ebenso bunt lässt sich die

nicht nur durch überbordende Barockornamente

bewegte Geschichte des südlichsten Teils Spaniens

geschmückt – sondern vielmehr machen sie ihr


010-011_TAndaB_Preface_var

13-09-2011

14:58

Seite 11

ZU DIESEM BUCH Rosa, Dunkelrot oder sanftes Gelb zu Hinguckern.

1001 Nacht vor der traumhaften Kulisse der Sierra

Blumen in grellem Pink, Lila oder Rot prangen an

Nevada ins Märchenland entführt. Mit Sevillas

den Wänden weiß gekälkter Häuser, in Gärten und

Stierkampfarena, in der die Geister der getöteten

Die Mesquita in der Altstadt Cordobas ist eine

Patios, die oft hinter schmiedeeisernen Gittern ver-

Toreros beinahe spürbar sind. Mit der sagenumwo-

der Attraktionen Andalusiens. Die »Moschee-

borgen sind. Auf Schritt und Tritt ist das maurische

benen, stürmischen Küste der Straße von Gibraltar.

Kathedrale« ist Beweis dafür, dass muslimische

Erbe zu spüren – arabisches Flair schwebt wie ein

Und mit seiner Musik: Irgendwo erklingt eine Gitar-

und christliche Baukunst sich perfekt ergänzen

mystischer Schleier über Städten und Dörfern. An-

re. Klatschen. Rufen. Flamenco! Mehr als ein Tanz.

können: Einst römischer Tempel, dann Moschee

dalusien hat seine eigenen Mythen erschaffen: Mit

Er ist Ausdruck eines Lebensgefühls, impulsiv und

und seit dem 16. Jahrhundert Kathedrale, weist

der Alhambra in Granada, die wie ein Palast aus

emotional. Mystisch. Wie alles in Andalusien.

sie imposante Ornamente auf.

11


012-013_TAndaB_Contents_var

13-09-2011

14:59

Seite 12

INHALTSVERZEICHNIS

Von der maurischen Festung, der Alcazaba, hat

SEVILLA

14

man einen herrlichen Blick über ganz Almeria. Auch die mächtige Mauer ist noch gut erhalten.

Osuna

66

Ecija

68

Altstadt, Barrio Santa Cruz

16

Giralda und Kathedrale

18

Kathedrale: Kirchenschiff und Kapellen

20

Bilder auf den vorigen Seiten:

Kathedrale: Chor und Altar

22

Cordoba: Altstadt

S. 1: In farbenprächtigen Kleidern tanzen die

Christoph Kolumbus

24

Cordoba: Mesquita: Fassade, Torre de Alminar 74

Spanierinnen.

Semana Santa

26

Cordoba: Mesquita: Säulenhalle

76

S. 2/3: Sevillas Kathedrale und der markante

Archivo de las Indias

28

Cordoba: Mesquita: Mihrab

78

Turm, die Giralda.

Alcazar

30

Cordoba: Medina Azahara

80

S. 4/5: Ein Gitarrenspieler in einem Restaurant

Alcazar: Patios und Salon de los Embajadores

32

Parque Natural Sierra de Hornachuelos

82

in der Altstadt von Sevilla.

Sevillas Gärten und Parks

34

Almodovar del Rio

84

S. 6/7: Zahara de la Sierra in der Provinz Cadiz.

Casa de Pilatos

36

Montoro

84

S. 8/9: Blick in eine der typischen spanischen

Iglesia de San Luis

38

Montilla

85

Bars; man kommt zum Plaudern und auf ein

Santa Maria la Blanca

38

Aguila de la Frontera

85

Glas Wein oder Bier zusammen.

Feria de Abril

40

Oliven und Olivenöl

86

Avenida de la Constitucion

42

Baena

88

Palacio San Telmo

44

Priego de Cordoba

88

La Maestranza

46

Jaen

90

Plaza de España

48

Baños de la Encina

92

Plaza de America

50

Baeza: Altstadt

94

An den Ufern des Guadalquivir

52

Baeza: Santa Maria

96

Triana

54

Ubeda: Altstadt

Flamenco

56

Ubeda: El Salvador

100

Carmona

58

Ubeda: Hospital de Santiago

102

Das römische Andalusien

60

Cazorla

104

Utrera

62

Segura de la Sierra

106

Moron de la Frontera

64

Parque Natural de las Sierras de Carzola,

Marchena

64

12

CORDOBA UND JAEN

Segura y las Villas

70 72

98

106


012-013_TAndaB_Contents_var

26-08-2011

15:55

Seite 13

INHALTSVERZEICHNIS

Alcaudete

108

Gemüse, Gemüse, Gemüse …

154

Jerez de la Frontera: Altstadt

206

Alcala la Real

108

Tabernas

156

Jerez de la Frontera: Kathedrale

208

Velez Blanco

158

Sherry

210

GRANADA

110

Malaga: Altstadt

160

Jerez de la Frontera: Königliche Reitschule

212

Malaga: Kathedrale

162

Sanlucar de Barrameda

214

Albaicin

112

Malaga: Alcazaba

164

Arcos de la Frontera

216

Alhambra

114

Velez Malaga

166

Olvera

218

Alhambra: Partal und Myrthenhof

120

Nerja

168

Feria del Caballo

224

Alhambra: Halle der Botschafter

122

Frigiliana

170

Zahara de la Sierra

226

Torre Alhaquime

226

172

Setenil de las Bodegas

227

174

Parque Natural Sierra de Grazalema

228

Medina Sidonia

230

176

Vejer de la Frontera

232

Parque Natural Sierra de Tejada,

Alhambra: Löwenhof und Halle der zwei Schwestern

124

Almijara y Alhama

Maurische Baukunst

126

Antequera

Alhambra: Palast Karls V

128

Cueva del Romeral,

Alhambra: Generalife

130

Plaza Nueva, Cladereria Nueva

132

Parque Natural Torcal de Antequera

178

Jimena de la Frontera

232

Kathedrale, Capilla Real

134

Alora

180

Castellar de la Frontera

233

San Jeronimo

136

Mijas

180

Parque Natural de los Alcornocales

234

Monasterio de la Cartuja

137

Costa del Sol

182

Tarifa

236

Montefrio

138

Marbella

184

Baelo Claudia

238

Sierra Nevada

140

Ronda

186

Gibraltar

240

Guadix

142

Weiße Dörfer

192

Costa de la Luz

242

La Calahorra

142

Casares

194

Parque Nacional de Doñana

244

Der Kampf mit dem Stier

196

La Romeria del Rocio

246

Monasterio de la Rabida

248

ALMERIA UND MALAGA

Cueva de Menga (Neolithikum)

144 CADIZ UND HUELVA

198

Parque Natural Sierra de Aracena y

Almeria

146

Almeria: Alcazaba

148

Cadiz: Seepromenade und Altstadt

200

Jamon Iberico

252

Parque Natural Cabo de Gata-Nijar

150

Cadiz: Kathedrale

202

Register

254

Costa de Almeria, Mojacar

152

Frisch aus dem Meer

204

Bildnachweis, Impressum

256

Picos de Aroche

250

13


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 14

SEVILLA

14

SEVILLA

Sevilla – die Stadt am Fluss Guadalquivír. Am bes-

diese Atmosphäre Literaten und Komponisten seit

ten lernt man sie bei einer Kutschfahrt kennen: Die

jeher inspiriert. Sevilla, die Hauptstadt Andalu-

intensiven Farben der Bougainvillea, die überall an

siens, verbindet historische Viertel, die »Barrios«,

alten Gemäuern und Fassaden empor ranken, der

mit quirliger Moderne, geschäftigem Treiben und

Duft von Blüten und Früchten, der ständig über der

belebten Straßen. Und in den zahlreichen Bodegas

zauberhaften Stadt schwebt. Kein Wunder, dass

wird so manche Nacht zum Tag.


014-069_TAndaB_Sevilla_var

13-09-2011

15:02

Seite 15

Der Blick auf Sevilla hat etwas Magisches. Es ragt die Giralda heraus – der Glockenturm war unverkennbar einst das Minarett einer antiken Moschee. Das Wahrzeichen verleiht der Stadt eine elegante und stolze Silhouette. Daneben dominiert die Kathedrale das Bild.

SEVILLA

15


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 16

ALTSTADT, BARRIO SANTA CRUZ

16

SEVILLA

Das Stadtviertel Santa Cruz ist in den 1920er-Jah-

grenzt unmittelbar an die Alcázar-Gärten und den

ren des vergangenen Jahrhunderts radikal im se-

Kathedralbezirk. Aber nicht nur wegen seiner

villanischen Baustil umgestaltet worden. Seitdem

zentralen Lage ist es eines der beliebtesten

prangen schmiedeeiserne Gitter vor Fenstern und

touristischen Ziele in Sevillas, sondern vielmehr

Türen, Säulenportale sind reich und filigran ver-

wegen der blumengeschmückten, idyllischen Pa-

ziert, und der Duft von Orangenbäumen weht über

tios in den engen Sträßchen. Es gibt zahlreiche

die vielen kleinen Plätze und durch das verwinkel-

Souvenirläden, auf den Plazas spielen Straßen-

te Gassenlabyrinth; im Mittelalter lebte hier die

musiker und Restaurants servieren ihre Speziali-

jüdische Gemeinde. Das »Barrio Santa Cruz«

täten im Freien unter Palmen und Platanen.


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 17

ALTSTADT, BARRIO SANTA CRUZ Kleine Bilder oben: Hier spielt sich das ganze Leben unter freiem Himmel ab. In der Altstadt und dem »Barrio Santa Cruz« laden Restaurants und Cafés auf ihre Terrassen ein. Den guten iberischen Schinken kauft man am besten frisch im Fachgeschäft. Große Bilder, von links: Von der Plaza San Francisco aus ist der Glockenturm zu sehen, der aus dem Häusermeer aufsteigt. Die Fassaden sind oft mit Azulejos verziert.

SEVILLA

17


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 18

GIRALDA UND KATHEDRALE

18

SEVILLA

Die Giralda ist ein beeindruckendes Relikt aus isla-

bögen. Insgesamt ist die Kathedrale die drittgrößte

mischer Zeit, das einstige Minarett der Moschee,

der Welt hinter dem Petersdom in Rom und der

und heutiger Glockenturm der Kathedrale. Sie wur-

Saint Paul‘s Cathedral in London. Ihre Bauzeit dau-

de im Jahr 1198 fertig gestellt, erbaut aus Stein-

erte von 1402 bis 1526. Wie viele andere Kirchen

blöcken der ehemals römischen Gebäude der

Andalusiens ist auch sie auf dem Fundament einer

Stadt. Ihr rund 100 Meter hoher Turm besteht aus

Moschee errichtet. Der »Patio de los Naranjos«,

Ziegelsteinen, die einst die Araber nach Andalusien

der Orangenhof, ist ebenfalls ein Überbleibsel aus

brachten. Auch über den Fenstern prangt islami-

der Zeit des Islams: Als einstiger Vorhof der Mo-

sche Baukunst: die typischen markanten Hufeisen-

schee diente er rituellen Waschungen.


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 19

GIRALDA UND KATHEDRALE Abends, wenn Kathedrale und Glockenturm prachtvoll illuminiert sind, ist das Bauwerk noch beeindruckender als am Tag, vor allem die von allen Seiten angestrahlte Giralda (kleines und großes Bild links). Von der Plaza del Triunfo aus ist der Blick auf die drittgrößte Kathedrale der Welt am schönsten (großes Bild rechts). Ursprünglich war die Puerta del Perdón der Haupteingang, heute ist es die Puerta Principal (kleines Bild rechts).

SEVILLA

19


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 20

KATHEDRALE: KIRCHENSCHIFF UND KAPELLEN

20

SEVILLA

Als im Jahr 1401 das Sevillaner Domkapitel be-

Grundriss und besitzt fünf Schiffe, allesamt über-

schloss, eine gigantische Kathedrale zu errichten,

spannt von Kreuzrippengewölben und mit Kapellen

begann man mit den Bauarbeiten, die nicht immer

zu jeder Seite. Altäre, Madonnenfiguren, Kruzifixe,

störungsfrei verliefen. Denn gerade, als die goti-

Sarkophage bedeutender Persönlichkeiten der Ge-

sche Kirche Anfang des 16. Jahrhunderts vollendet

schichte Sevillas, verschiedene Reliquien und riesi-

war, stürzte ihre Kuppel ein. Strebebögen wurden

ge Gemälde zeugen von einem großen Reichtum an

eingebaut, die bis heute das äußere Erscheinungs-

Kunstschätzen. Zentraler Orientierungspunkt ist

bild der Kathedrale Santa María de la Sede prägen.

der Chor im Mittelschiff mit den Alabasterkapellen

Die imposante Kirche fußt auf einem rechteckigen

an seinen Seiten.


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 21

KATHEDRALE: KIRCHENSCHIFF UND KAPELLEN Die Kathedrale Santa María de la Sede ist mit 115 Metern Länge, 74 Metern Breite und einer Höhe von 40 Metern die größte gotische Kirche der Welt (unten links). Innen überziehen Sternund Netzgewölbe die Decken der fünf Schiffe (unten Mitte). Die »Capilla Real« ist die Grablege kastilischer Könige (rechts), rund um die Kuppel blicken steinerne Königsköpfe herab; die Kirche reich mit Statuen geschmückt (unten rechts).

SEVILLA

21


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 22

KATHEDRALE: CHOR UND ALTAR

22

SEVILLA

Zweifellos ist der Chor mit seinem prächtigen, go-

hundert umgeben ist. Dahinter lässt sich ein be-

tisch-mudéjaren Gestühl im Mittelschiff der Hö-

sonderer goldener Hochaltar bestaunen: Mit sei-

hepunkt der Kathedrale Sevillas. Er steht frei,

nen 23 Metern Höhe und 20 Metern Breite ist das

grenzt an eine Altarwand und ist durch ein

»Retablo mayor« das größte christliche Altarbild

schmiedeeisernes Gitter verschlossen. An seinen

der Welt. In seiner Mitte ist die »Virgen de la Se-

Seiten finden sich Alabasterkapellen mit spätgoti-

de« aus dem 13. Jahrhundert dargestellt. Sie ist

schen Stilelementen. Dem Chor gegenüber liegt

eingerahmt von 45 holzgeschnitzten Darstellun-

die Capilla Mayor mit der Sakristei, die auch von

gen, die aus über 1000 Einzelfiguren bestehen. Die

einem mächtigen Eisengitter aus dem 16. Jahr-

Werke zeigen Szenen aus dem Leben Jesu.


014-069_TAndaB_Sevilla_var

13-09-2011

15:02

Seite 23

KATHEDRALE: CHOR UND ALTAR In der Kathedrale Santa María de la Sede dreht sich alles um Chor und Altar. Der frei und zentral stehende Chor im Mittelschiff ist ein Prunkstück der gotischen Baukunst (großes Bild). Der goldene Hochaltar ist mit einem schmiedeeisernen Gitter gesichert, hinter dem ein gigantisches Retablo von 23 mal 20 Metern Größe den Blick einfängt. Die 45 geschnitzten Szenen stellen das Leben Jesu dar (kleines Bild links).

SEVILLA

23


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 24

CHRISTOPH KOLUMBUS In Königin Isabella von Spanien fand Seefahrer

nächsten Reisen entdeckte er unter anderem die

ist. Neben Sevilla beansprucht die dominikanische

Christoph Kolumbus im 15. Jahrhundert eine Un-

Karibik, Panama und Südamerika. Doch das ver-

Hauptstadt Santo Domingo das Grab für sich. Die

terstützerin seiner Pläne, den schon in der Antike

meintlich reiche Indien blieb ihm versagt. Eine

Kathedrale von Sevilla beherbergt allerdings ein

erwähnten Seeweg nach Indien zu finden. 1476 in

Enttäuschung für Spanien, da die anderen Länder

sehenswertes Denkmal: Vier Herolde tragen den

Lissabon mit seinem Anliegen gescheitert, machte

keinen größeren wirtschaftlichen Nutzen verspra-

Sarg von Cristóbal Colón auf ihren Schultern. Bis

Spanien ihm den Weg frei. Am 3. August 1492 stach

chen. Sogar die von ihm entdeckte Neue Welt trägt

heute bleibt unklar, ob seine Motivation allein dem

Kolumbus mit den Schiffen »Santa María«, »Pinta«

den Namen eines anderen, des Italieners Amerigo

persönlichen Entdeckerdrang zuzuschreiben war

und »Niña« vom Hafen in Palos de la Frontera an

Vespucci. Auch weiß niemand, wo der wirkliche

oder ob nicht wirtschaftliche Interessen im Zuge

der Atlantikküste in See. Bei dieser und seinen

Begräbnisort von Christoph Kolumbus zu finden

der Kolonisierung im Vordergrund standen.

24

SEVILLA


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 25

CHRISTOPH KOLUMBUS Großes Bild: Seefahrer Kolumbus (großes Bild links) wollte nicht in spanischer Erde begraben sein. Deshalb ist sein Denkmal in der Kathedrale Santa María de la Sede ein ganz besonderes: Vier Herolde tragen den Sarg auf ihren Schultern (großes Bild rechts). Ob seine Gebeine darin bestattet sind ist unsicher. Kleine Bilder links: Kolumbus im Monasterio de la Rábida: Er zeigt den Mönchen die Pläne, Indien zu entdecken.

SEVILLA

25


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 26

SEMANA SANTA Trommeln hallen durch die Gassen, Blechbläser

Leidensgeschichte Jesu darstellen. Sie werden auf

600 Kilogramm wiegen die Holzkonstruktionen, ih-

klingen wie Schmerzensschreie – dann plötzlich

Holzgestellen ganz langsam durch Straßen und

re Träger bezahlen sogar Geld, um dabei sein zu

Stille und nur die schleppenden Schritte der »cos-

Gassen zur Kathedrale getragen. Tausende beglei-

dürfen. Von einem einzelnen Sänger (bzw. einer

taleros« sind zu hören: Semana Santa. In ganz An-

ten den leidenden Jesus und die weinende Maria

Sängerin), der meist auf einem Balkon entlang der

dalusien veranstalten Bruderschaften in der Kar-

auf ihrem Weg. Schon im 17. Jahrhundert ist die

Prozessionsstrecke steht, wird die »saeta« gesun-

woche Prozessionen – die wichtigste gibt es in

Strecke durch Sevilla festgelegt worden – an ihr hat

gen, Die Semana Santa gilt als Auftakt der Früh-

Sevilla in der Nacht zu Karfreitag. Im Mittelpunkt

sich bis heute nichts geändert. Auch nicht an den

jahrsfeste, gefolgt von der Fería de Abril. Gefastet

stehen dabei die »pasos«, üppig geschmückte Hei-

Kostümen und den handgeschnitzten Figuren, die

wird übrigens nicht: Traditionell gibt es in Öl frit-

ligenschreine mit Figuren, welche die Stationen der

die »costaleros« auf ihren Schultern tragen. Bis zu

tiertes und in Honig eingelegtes Gebäck.

26

SEVILLA


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 27

SEMANA SANTA Großes Bild: Ganz Sevilla feiert in der Karwoche die Semana Santa. Dabei tragen »costaleros« riesige geschmückte Heiligenschreine mit Schnitzereien durch die Straßen zur Kathedrale. Kleine Bilder: Barfuß gehende Büßer, »penitentes«, bekleidet mit lange Kutten und spitzen Kapuzen, die lediglich schmale Schlitze für die Augen haben, schultern schwere Kerzen. Deren Wachs hinterlässt überall Spuren in den Gassen.

SEVILLA

27


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 28

ARCHIVO DE LAS INDIAS

28

SEVILLA

Das Archivo de las Indias ist ein beeindruckendes

Handel mit der Neuen Welt dokumentiert werden.

Zeugnis des Renaissance-Baustils von Architekt

In den insgesamt neun Kilometer langen Regalen

Juan de Herrera. Das Gebäude entstand im Jahr

aus kubanischen Edelhölzern lagern rund 43 000

1572 als Handelsbörse für Geschäfte, die bis dahin

Aktenbündel mit jeweils 1000 handbeschriebenen

oft in Kathedralen abgeschlossen wurden – was zu

Blättern sowie etwa 7000 historische Landkarten.

Protesten des Domkapitels führte. 1785 ernannte

In der oberen Etage hat die Kunst ihr Zuhause:

Karl III. das Gebäude zum Sitz des Archivs der

Werke von Goya sind ausgestellt, 1660 gründete

Westindischen Inseln: Hier sollten die Eroberung

Barockmaler Bartolomé Esteban Murillo hier die

»Hispano-Amerikas«, die Kolonialisierung und der

Akademie für Zeichnen und Malen.


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 29

ARCHIVO DE LAS INDIAS Kleine Bilder links: Hier lagert die Geschichte des Landes in einem Gebäude, das selbst historisches Zeugnis der Renaissance-Zeit ist. Das Archivo de las Indias beherbergt in kilometerlangen Regalen Dokumente über die Kolonialisierung und die Entdeckung Amerikas. Mittlerweile dient es auch als Kunstmuseum. Großes Bild: Das Archivo de las Indias liegt direkt neben der Kathedrale an der Plaza del Triunfo.

SEVILLA

29


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 30

ALCAZAR

30

SEVILLA

Die Puerta del León, zu Deutsch das »Löwentor«,

errichten ließ. Die Räume des Palastes sind mit im-

ist der Eingang zu diesem prachtvollen Palast eins-

posanten Stuckarbeiten und bemalten Stalaktiten-

tiger arabischer Herrscher. Durch den Patio del Le-

gewölben reich dekoriert. Ein Aufgang in der Hof-

ón führt der Weg ins Innere. Eine hohe Zinnenmau-

ecke führt zu den oberen Gemächern, die noch

er umschließt die riesige Residenz, die die

immer von der königlichen Familie genutzt werden.

nachfolgenden christlichen Könige immer wieder

Die Gärten des Alcázar gleichen einem Labyrinth:

in neuen Stilen umgestalteten. Glanzstück des

Teiche, Brunnen, Bäume, Büsche, Hecken und Blu-

Komplexes ist der Mudéjar-Palast, den Peter der

men fügen sich teils in maurischem, teils im Stil

Grausame 1364 für seine Geliebte María de Padilla

der Renaissance zu einer grünen Oase zusammen.


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 31

ALCAZAR Kleines Bild links: Gegenüber der Kathedrale liegt der Alcázar und reiht sich mit dem Archivo de las Indias als drittes imposantes Gebäude an die Plaza del Triunfo. Restliche Bilder: Christliche und maurische Baukunst vereinen sich in diesem Palast: Säulengänge, Hufeisenbögen, Arkaden, Zedernholzportale und Fliesenmosaike an Wänden und auf den Böden. Nach arabischem Vorbild sind alle Räume um einen Innenhof angelegt.

SEVILLA

31


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 32

ALCAZAR: PATIOS UND SALON DE LOS EMBAJADORES

32

SEVILLA

Verwunschen, romantisch, beeindruckend – die Pa-

trum der Anlage ist der Patio de las Doncellas. Un-

tios des Alcázars übertreffen sich gegenseitig. Bei-

ten dominiert maurischer Stil, im Obergeschoss die

spielsweise der Patio de Yeso, der »Gipshof«. Er

italienische Renaissance. In diesem öffentlichen

verdankt seinen Namen den Stuckornamenten und

Teil finden Konzerte statt.

Bauteilen der Galerie mit ihren sieben Bögen. Er ist

Drei Hufeisenbögen mit goldenen Verzierungen

der älteste Teil des Palastes. Hinter dem Eingang

führen in den Salon de los Embajadores, den Bot-

und dem Patio del León liegt der große Patio de la

schaftersaal, und versetzen den Betrachter in eine

Montería, einst Vorhof zu den Privatgemächern und

orientalische Märchenwelt. Der Kuppelsaal diente

Versammlungsplatz der Jagdgesellschaften. Zen-

zudem schon oft als Filmkulisse.


014-069_TAndaB_Sevilla_var

11-08-2011

17:46

Seite 33

ALCAZAR: PATIOS UND SALON DE LOS EMBAJADORES Hier werden Träume wahr: Rundbögen, verzierte Wände, riesige Fliesenmosaike auf den Böden und gigantische Kuppeln. Der Alcázar strotzt nur so vor Prunk und Schmuckwerk. Der Salón de los Embajadores gilt als der prachtvollste Saal des Palastes, nicht zuletzt wegen seiner schlanken Säulen (Bild links unten), die geschmückte Bögen tragen. Die Decke des Salons wirkt rund und sternförmig zugleich (kleine Bilder links).

SEVILLA

33


Das Andalusien Buch  

Highlights einer faszinierenden Region

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you