Issuu on Google+

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE … eine Reise durch unser Land Bei dem Wort »Küsten« schmeckt man schon fast das Salz auf der Zunge, spürt den Wind in den Haaren, hört das Gekreische der Möwen, das Rollen der Brandung und riecht den typischen Geruch von Algen, Tang und Brackwasser. Steilküsten, Kreidefelsen, Inseln, Moränenhügel, Bodden, Dünen, Wälder, kilometerlange Sandstrände und historische Stadtkerne, die vom einstigen Glanz und Reichtum der Hanse zeugen und heute unter dem Schutz der UNESCO stehen: Das alles bietet die deutsche Ostseeküste, die zu den beliebtesten Ferien- und Freizeitregionen des Landes gehört. Natur und Kultur gehen hier eine einzigartige Symbiose ein. DIE DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE lädt zu einer faszinierenden Reise durch die Region ein und offenbart deren ganze Vielschichtigkeit in brillanten Farbbildern und informativen Texten. Ausklappbare Panoramabilder bieten spektakuläre Ansichten ausgewählter Highlights.

€ (D) 19,95 / € (A) 20,60 ISBN 978-3-89944-900-6

ERLEBNIS DEUTSCHLAND

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

ERLEBNIS DEUTSCHLAND

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE … eine Reise durch unser Land


002-009_EDT_Ostsee_Titelei_var

2-05-2012

13:36

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

2

Seite 2


002-009_EDT_Ostsee_Titelei_var

2-05-2012

13:36

Seite 3

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

3


002-009_EDT_Ostsee_Titelei_var

2-05-2012

13:36

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

4

Seite 4


002-009_EDT_Ostsee_Titelei_var

2-05-2012

13:36

Seite 5

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

5


002-009_EDT_Ostsee_Titelei_var

2-05-2012

13:36

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

6

Seite 6


002-009_EDT_Ostsee_Titelei_var

2-05-2012

13:36

Seite 7

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

7


002-009_EDT_Ostsee_Titelei_var

2-05-2012

13:36

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

8

Seite 8


002-009_EDT_Ostsee_Titelei_var

2-05-2012

13:36

Seite 9

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE

9


010-011_EDT_Ostsee_Preface_var

2-05-2012

14:38

Seite 10

ZU DIESEM BUCH

10

Die deutsche Schriftstellerin Martha Müller-

die deutsche Ostseeküste so vielgestaltig machen.

Grählert (1876–1939) dichtete das spätere Lied

Mit dicht bewaldeten Hügeln, schroffen Klippen

»Mine Heimat« in ihrem Heimatstädtchen Barth

oder

in Vorpommern. Seitdem hat es in zahlreichen

Bodden und Nehrungen gehört die Ostseeküste zu

Adaptionen und Übersetzungen die Welt erobert.

einer der abwechslungsreichsten Topografien in

Dort, wo es herkommt, hat sich nichts verändert:

Deutschland. Viele Naturschutzgebiete – Flucht-

Noch immer blüht der »gele Ginster« im Dünen-

punkt und Lebensraum für seltene Tier- und Pflan-

sand im lütten, stillen Inselland auf dem Darß –

zenarten – bewahren große Teile dieser raren

eine von den unverwechselbaren Regionen, die

Biotope. Wildromantische Naturstrände findet man

amphibischen

Wasserlandschaften

mit


010-011_EDT_Ostsee_Preface_var

2-05-2012

14:38

Seite 11

ZU DIESEM BUCH ebenso, wie perfekt erschlossene Kuranlagen.

wie vielerorts spannende Museen dokumentieren.

Dabei zählen die historisch angelegten Seebäder

Eng verbunden ist die Stadt Lübeck mit dem

auf Rügen oder Usedom heute zu den beliebtesten

Namen Thomas Mann. Großformatige Bilder und

Urlaubszielen. Zugleich ist die Ostseeregion mit

informative Texte bilden eine sinnliche Symbiose,

»Wo de Ostseewellen trecken an den Strand,

den Bundesländern Schleswig-Holstein und Meck-

die den Duft, die Töne und den Geschmack der Küs-

Wo de gele Ginster bleuht in’n Dünensand,

lenburg-Vorpommern eine alte Kulturregion mit

te nachempfinden will. Auf mehreren Sonderseiten

Wo de Möwen schriegen, grell in´t Stormgebrus,

beeindruckenden Bauten und historischen Arte-

werden Spezialthemen, wie die legendären

Da is mine Heimat, da bün ick tau Hus.«

fakten, deren Ursprung bis ins frühe Mittelalter

Windmühlen, der Städtebund der Hanse oder die

zurückreicht – vereinzelt sogar noch viel länger,

Leuchttürme an der Küste, behandelt.

Martha Müller-Grählert, um 1906

11


012-013_EDT_Ostsee_Contents_var

2-05-2012

14:23

Seite 12

INHALTSVERZEICHNIS

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

12

14

Lübeck: Dom

68

Lübeck: St. Petri

68

Flensburg, Flensburger Förde

16

Naturpark Lauenburgische Seen

70

Glücksburg

18

Ratzeburg: Dom

72

Angeln

20

Schleswig

22

MECKLENBURG-VORPOMMERN

74

Schleswig: Dom

24

Die Wikinger

26

Schaalsee

76

An der Schlei

28

Klützer Winkel

76

Windmühlen

30

Poel

78

Schwansen

32

Wismar

80

Eckernförde

34

Wismar: St.-Georgen-Kirche

82

Rendsburg

34

Der Städtebund der Hanse

84

Naturpark Hüttener Berge

36

Neukloster

86

Naturpark Westensee

36

Gespensterwald

88

Gutshöfe und Herrenhäuser

38

Schwerin

90

Kiel

40

Heiligendamm, Kühlungsborn, Nienhagen

96

Kieler Bucht, Laboe

42

Bad Doberan

98

Kieler Woche

44

Rostock

100

Probstei, Selenter See

46

Rostock: St.-Marien-Kirche

102

Hohwachter Bucht, Heiligenhafen

48

Hanse Sail

104

Fehmarn

50

Warnemünde

106

Naturpark Holsteinische Schweiz

52

Fischland, Ahrenshoop

108

Eutin

54

Darss

110

Plön

54

Nationalpark Vorpommersche

112

Lübecker Bucht, Travemünde

56

Lübeck: Historische Altstadt

58

Bunte Häuser, bunte Gärten

114

Lübeck: Marienkirche

64

Stralsund

116

Thomas Mann

66

Stralsund: St.-Nikolai-Kirche

118

Boddenlandschaft


012-013_EDT_Ostsee_Contents_var

2-05-2012

14:23

Seite 13

INHALTSVERZEICHNIS

Stralsund: St.-Marien-Kirche

118

Oben: Im Abendlicht, wenn die Uferstraße

Stralsund: Ozeaneum

120

beleuchtet ist, wirkt das Schweriner Schloss

Hiddensee

122

besonders prächtig.

Leuchttürme

124

Rügen: Nationalpark Jasmund

126

Nationalpark Jasmund: Flora und Fauna

128

Rügen: Sassnitz

130

S. 2/3 Der Strand von Ahrenshoop ist ein

Rügen: Binz

130

Paradies für Strandläufer, die naturbelassene

Rügen: Schloss Granitz

132

Strände zu schätzen wissen.

Rügen: Sellin, Baabe

134

S. 4/5 Die Untertrave befindet sich zwischen

Bäderarchitektur

136

Lübecker Altstadt und Teehofinsel.

Biosphärenreservat Südost-Rügen

138

S. 6/7 Die Hafeninsel von Stralsund ist ein

Alleen – Fahrvergnügen

140

belebter Umschlagplatz für ein- und auslaufen-

unter grünen Dächern

Bilder auf den vorigen Seiten:

de Boote.

Greifswald, Eldena

142

S. 8/9 Der achteckige Leuchtturm Wester-

Wolgast, Peenestrom

144

markelsdorf ist noch in Betrieb und weist den

Peenemünde

146

Schiffen den Weg um das Fehmarnbelt.

Usedom

148

S. 10/11 Gebeugt von Wind und Wetter stehen

Usedom: Zinnowitz, Koserow

150

die Bäume und Büsche am Weststrand von Darss

Usedom: Bansin

152

in der Vorpommerschen Boddenlandschaft.

Usedom: Heringsdorf

152

Usedom: Ahlbeck

154

Usedom: Naturpark, Schloss Mellenthin

156

ANHANG Register

158

Bildnachweis

160

Impressum

160

13


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 14

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

14

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

Die Fischerei hat die Region von Kappeln bis Kiel

und Angelprodukte. Vielfach ist der Wassersport an

geprägt. Auch wenn dort heute nur noch wenige

Stelle der gewerblichen Seefahrt getreten; beides

Menschen gewerblich zur See fahren, finden sich

begünstigt die buchtenreiche »Fördenküste«. Die

bis heute überall Spuren einer langen maritimen

Förden entstanden in der letzten Eiszeit als

Tradition – von der Jagd nach dem »Brot des

Gletschertäler, die sich beim Schmelzen des Eises

Meeres« oder vom Warenhandel rund um Fisch-

mit Wasser füllten.


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 15

Ob See, Fluss oder Küste – in Schleswig Holstein sind die Gewässer vielfältig und sehr fischreich. Während die Berufsfischer die größeren Seen im Land bewirtschaften, pachten die zahlreichen Angelvereine vor allem kleine stehende Gewässer, so sind die Reviere klar abgesteckt.

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

15


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 16

FLENSBURG, FLENSBURGER FÖRDE

16

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

So wie die Förde zwei Ufer, so hat Flensburg zwei

zwei gibt es heute noch. Zwar befahren nicht mehr

Kulturen: die deutsche und die dänische. Mehr als

viele Handelsschiffe die 34 Kilometer lange Förde,

ein Fünftel der Bevölkerung gehört der dänischen

doch für Wassersportler zählt sie zu den beliebtes-

Minderheit an, die eigene Kindergärten, Schulen,

ten Revieren Deutschlands. An ihre maritime Tradi-

Vereine und mit der »Flensborg Avis« sogar eine

tion erinnern schwimmende Veteranen im Muse-

Zeitung in ihrer Sprache nutzt. Auch die lange Tra-

umshafen, der auch Heimat des Flensburger

dition als Umschlagplatz für Rum hat das Lebens-

Wahrzeichens ist: des 1908 gebaute Salondampfers

gefühl nachhaltig positiv beeinflusst – einst ver-

»Alexandra«, technisches Denkmal und regel-

edelten 200 Rumhäuser den karibischen Schnaps,

mäßig zu Ausflügen auf der Förde unterwegs.


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 17

FLENSBURG, FLENSBURGER FÖRDE Die Förde ist der westlichste Punkt der Ostsee. Zugleich findet sich dort mit der Halbinsel Holnis der nördlichste Punkt Deutschlands. Dieses Naturschutzgebiet lädt vor allem Vogelliebhaber zu spannenden Wanderungen ein. Aber auch Urlauber, die lieber baden oder segeln, kommen an der Förde auf ihre Kosten. Sandstrände, Steilküsten und wunderbare Segelreviere liegen dicht bei dicht.

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

17


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

15-05-2012

14:59

Seite 18

GLÜCKSBURG

18

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

»Gott gebe Glück mit Frieden« – dieser Wahlspruch

nalen Ecktürmen um einen quadratischen Grund-

von Johann dem Jüngeren von Schleswig-Holstein

riss, in der zeitweise sogar Dänemarks Könige Hof

prangt über dem Portal von Schloss Glücksburg

hielten. Davor liegt der Schlossplatz mit Nebenge-

und gab der einmalig schönen Renaissanceanlage

bäuden und angrenzendem Park im englischen Stil

einst ihren Namen. Der Herzog ließ sie 1582 bis

mit dem Rosarium, das zu besichtigen ist. Auch

1587 nahe der Flensburger Förde auf und mit den

Teile des Schlosses sind als Museum zugänglich,

Überresten eines Zisterzienserklosters errichten.

darunter ein großer Rittersaal, ausgesuchte Möbel,

Sein Baumeister Nikolaus Karies schuf die Resi-

Silber- und Porzellanantiquitäten aus herzoglichem

denz nach französischem Vorbild mit vier oktago-

Besitz sowie die Schlosskapelle von 1717.


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 19

GLÜCKSBURG Ein 18 Kilometer langer, heller Sandstrand lockt Urlauber in Glücksburg zum Baden und Tauchen (kleines Bild). Wer sportlich ist, kann alljährlich beim »Fördecrossing« schwimmend die Grenze von Dänemark nach Glücksburg überwinden. Nur wenige hundert Meter von der Flensburger Förde entfernt liegt das Wasserschloss Glücksburg (großes Bild). Es gibt keinen Innenhof, jedoch einen viereckigen Schlossplatz.

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

19


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

15-05-2012

14:59

Seite 20

ANGELN

20

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

Zwischen der Flensburger Förde und der Schlei

ern geprägt – typisch sind kleine Gehöfte in der

liegt Angeln. Ihren Namen bekam die Region, weil

Drei-Seit-Bauweise und ebenso kleine Felder,

man hier den Ursprung des Volkstammes der

durch Knicke und gewundene Straßen voneinander

Angeln vermutet. Die wichtigste Gemeinsamkeit

getrennt. Seltener, aber umso beeindruckender

der Bewohner Angelns ist die exponierte Lage auf

sind die Herrenhäuser, zum Beispiel die Güter

einer Halbinsel. Nach Westen hin grenzt die Region

Düttebüll, Toesdorf, Drült und Dänisch-Lindau,

an den historischen Ochsenweg, eine alte schles-

bekannt aus der TV-Serie »Der Landarzt«. Beson-

wig-holsteinische Fernroute von Hamburg nach

ders sehenswert ist zudem die kleinste Stadt

Viborg. Die Landschaft in Angeln haben Kleinbau-

Deutschlands: der Fischerort Arnis.


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 21

ANGELN Der Leuchtturm »Falshöft« wurde 1910 erbaut und war noch bis 2002 in Betrieb. Heute ist er mit seinem Museum ein beliebtes Ausflugsziel für Besucher. Auch wer sich mit dem traumhaften Blick auf Dänemark das Ja-Wort geben will, ist dort willkommen (links oben). In der Landschaft rund um den Ort findet der Erholungssuchende zahlreiche Rapsfelder (links unten) und Anbaufelder für Kürbis (großes Bild).

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

21


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 22

SCHLESWIG

22

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

In einer Bucht an der Schlei liegt die Wikingerstadt

Schloss Gottorf, einst Sitz des dänischen Statthal-

Schleswig, erstmals 804 als Sliasthorp urkundlich

ters. Es beherbergt den berühmten Riesenglobus

erwähnt. Ursprünglich ein kleiner Nachbarort des

von 1664 sowie mehrere Museen zu den Themen

bedeutenden Haithabu, trat Schleswig nach dessen

Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte. Ein

Zerstörung sein Erbe an und stieg zum Handels-

Besuch der malerischen Fischersiedlung Holm am

zentrum auf – die Lage an der Schlei-Wasserstraße

Rande der Altstadt führt direkt in die Vergangenheit

und der Ochsenweg-Fernroute war dazu prädes-

– zwischen Friedhofskapelle und Holm-Museum

tiniert. Symbole einstiger Größe sind der weithin

stehen zahlreiche Fischerhäuser, deren Bewohner

sichtbare Dom und das mehr als 800 Jahre alte

vielfach noch der Schleifischerei nachgehen.


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 23

SCHLESWIG Schloss Gottorf wurde in seiner über 800-jährigen Geschichte mehrfach umgebaut und erweitert. Dabei wandelte es sich von einer mittelalterlichen Burg bis hin zu einem Barockschloss (Bild oben rechts). Vor den Terrassenstufen in dem prachtvollen Garten ist ein großes Wasserbecken angelegt, der sogenannte Spiegelteich (großes Bild). Der St.-Petri-Dom ist das weithin sichtbare Kennzeichen Schleswigs (Bild oben links).

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

23


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 24

SCHLESWIG: DOM

24

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

Mit seinem 112 Meter hohen Turm ist der Dom

Dänenkönigs Friedrich I. (1552) und die Bronze-

St. Petri das Wahrzeichen von Schleswig. Der Turm

taufe von 1480. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit

wurde erst im 19. Jahrhundert erbaut und der

ist der spätgotische Bordesholmer Altar von Hans

bereits vom 13. bis 15. Jahrhundert errichteten

Brüggemann, der seit 1666 im Dom zu bewundern

gotischen Halle hinzugefügt. Einzelne Bauteile des

ist. Seinen Namen erhielt dieses Meisterwerk

Doms verweisen auf einen romanischen Vorgän-

europäischer Holzschnittkunst, weil der Künstler

gerbau. So etwa betritt man den Dom durch das ro-

es ursprünglich für das Augustinerchorherrenstift

manische Petriportal von 1180. Innen beeindrucken

in Bordesholm schuf. Zum Dom gehört auch ein

das Chorgestühl (1512), das Marmorgrabmal des

1310 bis 1320 erbauter Kreuzgang, der »Schwahl«.


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

15-05-2012

15:00

Seite 25

SCHLESWIG: DOM Der markante Turm des Doms St. Petri dominiert die Silhouette von Schleswig (links, im Vordergrund die Schlei). Prunkstück des Doms ist der von 1514 bis 1521 von Hans Brüggemann geschaffene Bordesholmer Altar. Der zweiflügelige Klappaltar aus Eichenholz ist zwölf Meter hoch und weist fast 400 Schnitzfiguren auf. In 22 Szenen wird hier die Passionsgeschichte Jesu bis zu Christi Himmelfahrt erzählt (großes Bild).

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

25


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 26

DIE WIKINGER Als 1979 bei archäologischen Untersuchungen in

große Siedlung, die durch einen neun Meter hohen

sondern bäuerliche Abkömmlinge verschiedener

der Schlei ein hölzernes Wrack zutage gefördert

Erdwall geschützt war. 1050 ließ König Hardraba

skandinavischer Volksstämme, die von etwa 500 bis

wurde, war die Sensation perfekt: ein Drachenboot

von Norwegen den Bischofssitz erobern und plün-

1000 n. Chr. vermutlich durch Überbevölkerung und

in der Wikinger-Stadt Haithabu! Heute ist das etwa

dern. Die überlebenden Bewohner siedelten sich

Hungersnöte gezwungen waren, ihre Heimat zu

30 Meter lange Haithabu-Schiff Prunkstück des

daraufhin im nahen Schleswig an, Haithabu wurde

verlassen. Sie waren aber mehr als nur »wilde

Museums, das an die bedeutende Handelsstadt

aufgegeben und vergessen. Heute liefert die

Barbaren«. Viele siedelten sich in Mitteleuropa,

erinnert. Haithabu wurde gegen Ende des 8. Jahr-

Ausgrabungsstätte wertvolle Erkenntnisse über die

England oder der Normandie an, betrieben Acker-

hunderts gegründet – in seiner Blütezeit be-

Wikinger: Die Nordmänner mit ihren äußerst see-

bau, Handwerk und Handel. Die Spuren der Wikin-

wohnten mindestens 1500 Menschen die 26 Hektar

tüchtigen Schiffen waren keine einheitliche Ethnie,

ger reichen bis nach Sizilien, Afrika und Amerika.

26

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 27

DIE WIKINGER Im Wikinger-Museum Haithabu werden die wichtigsten Funde der archäologischen Forschung ausgestellt. Spektakulärstes Ausstellungsstück ist das in der Schiffshalle wieder aufgebaute Langschiff (großes Bild und links oben), das im Hafen von Haithabu gefunden wurde. Die Runensteine stellen historische Urkunden dar, die an bedeutende Männer erinnern (oben rechts).

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

27


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 28

AN DER SCHLEI

28

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

Wasser verbindet – besonders, wenn es nur drei

nur wenige Brücken die Schlei queren, pflegen die

Meter tief ist. Die seichte Schlei schlängelt sich

Bewohner der beiden Ufer Angeln und Schwansen

43 Kilometer von Schleswig durch die Marsch bis

regen Kontakt – als »Schleiregion« kooperieren sie

zur Ostseemündung bei Kappeln. Der längste Fjord

bei übergeordneten Themen wie Tourismus. Ihre

Schleswig-Holsteins entstand einst als Schmelz-

Vorfahren, die Wikinger, gründeten vor mehr als

wasserrinne für die abtauenden Gletscher der

1200 Jahren den Handelsplatz »Haithabu«, heute

letzten Eiszeit. Die Schlei gleicht einer Seenkette,

als Grabungsstätte und Museum bekannt. Orts-

verbunden durch einen Fluss – die Breite variiert

namen wie Sieseby oder Fleckeby legen Zeugnis ab

zwischen 100 Metern und 4,1 Kilometern. Obwohl

von den einstigen Gründern.


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 29

AN DER SCHLEI In den Schleidörfern scheint es, als wäre man in das beschauliche Bullerbü-Leben aus Astrid Lindgrens Feder geraten. Malerisch gliedern sich die kleinen Dörfer mit historischen Kirchen und Häfen zu einem Idyll (großes Bild und oben). Ein Ort, der auch gern von Künstlern aufgesucht wird. Eine andere Passion ist hier seit Generationen präsent: Der Fischfang ernährt immer noch viele Einwohner (kleine Bilder rechts).

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

29


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 30

WINDMÜHLEN Wo Meer ist, da gibt es auch Wind. Die seemänni-

oder wurden gleich ganz abgerissen. Seit den 80er-

richtet. Manche – wie der Neubau von Alt Duven-

sche Variante der Volksweisheit »Wo gehobelt wird,

Jahren besinnt man sich auch an der Küste auf das

stedt in Holstein, die 180 Jahre alte Holländermüh-

fallen Späne« hat auch andere Nutznießer: die

historische Erbe. So mahlen manche Windmühlen

le im ostholsteinischen Farve oder die noch ältere

Mühlen. So finden sich entlang der Ostseeküste an

an der Ostsee wieder; zumindest einmal im Jahr an

»Charlotte« an der Geltinger Bucht – sind Wohnun-

vielen exponierten Orten historische Windmühlen.

Pfingstmontag, beim »Deutschen Mühlentag«, für

gen, in anderen – wie in der Holländermühle

Bis in die 50er-Jahre wurden die Anlagen noch

Touristen. Auch die drei Mahlgänge der »Edda« in

»Anna« in Nübbel bei Rendsburg und der 1851 ge-

gewinnbringend unterhalten, doch das Wirt-

St. Michaelisdonn von 1842 können noch heute

bauten Grebiner Mühle in Wagrien – befinden sich

schaftswunder machte dem uralten Gewerbe in

krachend in Bewegung gesetzt werden. In einigen

heute Heimatmuseen, die Lemkenhafener Mühle

Deutschland ein Ende. Hunderte Mühlen verfielen

der markanten Bauwerke sind Restaurants einge-

auf Fehmarn beherbergt ein Mühlenmuseum.

30

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 31

WINDMÜHLEN In Kappeln an der Schlei steht die sehenswerte Mühle »Amanda«. In windarmen Zeiten wurde sie früher mit Abfällen aus der benachbarten Sägerei und einer Dampfmaschine betrieben (großes Bild). Schöne Blickfänge geben auch die Windmühlen am Molfsee, im Künstlerdorf Oldsum auf Föhr sowie die Holländermühlen nahe dem Museumsdorf Unewatt (Bildleiste von oben) und in Boren bei Angeln (Bild oben).

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

31


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

2-05-2012

14:44

Seite 32

SCHWANSEN

32

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

Drei Seiten von Schwansen grenzen ans Wasser:

wigsburg dagegen ist eine der bedeutendsten

Das Ufer der Schlei, die Eckernförder Bucht im

Barockbauten Schleswig-Holsteins. Auf den Fun-

Süden und die Ostsee. Ebenso wie das jenseitige

damenten einer mittelalterlichen Befestigung

Ufer sind sie von kleinbäuerlichen Strukturen ge-

erbaut, beherbergt es heute ein Gestüt und ein

prägt, in denen die recht prachtvollen Herrenhäu-

Café. Das Schloss kann teilweise besichtigt werden,

ser auffallen. Der größte Arbeitgeber Schwansens

Höhepunkt seiner Innenarchitektur ist die so

ist das Ostseebad Damp mit Kurbereich. Hier steht

genannte »Bunte Kammer« mit 145 kleinen Öl-

das einzige Renaissance-Gutshaus der Umgebung,

gemälden aus dem 17. Jahrhundert und üppigem

in dem auch Führungen stattfinden. Schloss Lud-

barockem Raumschmuck.


014-056_EDT_Ostsee_Schlewiger_var

15-05-2012

15:00

Seite 33

SCHWANSEN Schwansens sanfte Hügellandschaft wird heute durch Gutswirtschaft geprägt. Die zahlreichen Höfe um die Herrenhäuser und Schlösser herum werden großteils von alteingesessenen adligen Familien betrieben. Trotz der Brandgefahr finden sich vielfach noch Reetdächer auf den Häusern. Die Vielvölkerregion ist traditionell mehrsprachig, neben Hochdeutsch sind auch Plattdeutsch und Dänisch zu hören.

SCHLESWIGER OSTSEEKÜSTE

33


Erlebnis Deutschland – Deutsche Ostseeküste