Page 1

nutzen sie die dynamik.

Microsoft Dynamics LĂśsung fĂźr die Elektronik- und Hightech-Industrie.


BUSINESS-PROZESSE Für die Elektronik- und Hightech-Industrie

In der Elektronik- und Hightech-Industrie zwingt der Wettbewerbsdruck Hersteller und Händler dazu, effiziente und hochflexible Abläufe zur Optimierung ihrer Prozesse einzuführen. Die Anforderungen steigen stetig – nur mit Spitzenqualität, kundenindividuellen Produkten, hoher Lieferfähigkeit und exzellentem Kundenservice verschafft sich Ihr Unternehmen den entscheidenden Vorsprung vor der Konkurrenz. Um auch zukünftig erfolgreich am Markt zu sein, benötigt Ihr Unternehmen eine branchengerechte, flexible und zuverlässige Softwarelösung, um die Geschäftsprozesse entlang der Wertschöpfungskette zu optimieren. Speziell für mittelständische Hersteller und Händler

Zielgruppen Branchenlösung:

elektronischer und elektrotechnischer Geräte bzw.

•F  ertigungsunternehmen

Komponenten hat KUMAvision die Branchenlösung

- Elektronikindustrie

KUMAvision:electronics entwickelt: Eine Komplett-

- Hightech-Industrie und Maschinenbau

lösung, die standardisiert ist und gleichzeitig auf Ihre

- Kabel- und Konfektionsbetriebe

spezifischen Geschäftsprozesse zugeschnitten ist. Die

- Prozess- und Automationsbetriebe

Lösung basiert auf der modernen Softwareplattform

- Elektrische Antriebe und Schaltschrankbau

Microsoft Dynamics™ NAV, die täglich von mehr als

•H  andelsunternehmen

einer Million Anwendern weltweit genutzt wird.

- Electronic Retail

ERP-Standardlösungen ohne Branchenausrichtung

- Bauteile- und Komponentengroßhandel

decken typischerweise nur etwa 70–80 % der für ein

- Informations- und Kommunikationstechnik

Elektronik-Unternehmen benötigten Anforderungen ab.

•S  erviceunternehmen - Servicebetriebe für technische Geräte

Die umfangreichen Funktionen der Standardapplikation für die Bereiche Finanzmanagement, Customer Relationship Management, Supply Chain Management und E-Business wurden daher um branchen- und prozessspezifische Ergänzungen zu einer Gesamtlösung speziell für die Elektronikindustrie und den Elektronikgroßhandel erweitert. Beschleunigte, vereinfachte und praxisgerechte Abläufe in allen Bereichen unterstützen den Anwender umfassend bei der Abwicklung aller anfallenden Geschäftsprozesse.

02


PRAXISNAH, BEDARFSGERECHT, INVESTITIONSSICHER

Praxisnah durch „Best Practice” Die Entwicklung der Branchenlösung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit weltweit führenden Unternehmen der Elektronikindustrie und verwandten Branchen. Gemeinsam wurde der Funktionsumfang der Anwendung definiert, weiterentwickelt und in der Praxis erfolgreich erprobt. Im Fokus stand hierbei vor allem die Optimierung der Geschäftsprozesse auf Basis branchenspezifischer Best Practice Kundensituationen.

Bedarfsgerecht Um die individuellen Anforderungen Ihres Unterneh-

Supply Chain Management Prozess

mens optimal abbilden zu können, ist die Branchenlösung modular aufgebaut. Es werden nur diejenigen Module eingesetzt, die zur Abbildung Ihrer Unternehmensprozesse wirklich nötig sind. Die Applikation kann so bedarfsgerecht konfiguriert und mit geringem

Unsere langjährige Erfahrung, kontinuierliche Ent-

Aufwand angepasst werden. Bei wachsenden Anforde-

wicklung und Zuverlässigkeit weisen uns als leis-

rungen sind zusätzliche Komponenten reibungslos in

tungsfähigen Branchenspezialisten aus.

das installierte System integrierbar. Diese Flexibilität garantiert Zukunftssicherheit.

Office-Integration

Die benutzerfreundliche Anwendungsumgebung, die

Durch die nahtlose Einbindung von Microsoft Office

moderne Softwarearchitektur, die leistungsfähige SQL-

(Word, Excel, Outlook, u. a.) ist eine ganzheitliche,

Datenbank mit integrierter Entwicklungsumgebung

durchgängige Abwicklung Ihrer Geschäftsprozesse

und der schlanke Systemaufbau gewährleisten eine

möglich. Darüber hinaus vereinfacht die konsequent

sichere, schnelle und effiziente Einführung der Lösung.

einheitliche Benutzeroberfläche die Bedienung für

Das spart Zeit und Kosten.

Ihre Mitarbeiter und vermittelt das „Look & Feel“ bekannter Microsoft Produkte.

Investitionssicher Microsoft Dynamics NAV bietet Ihnen höchste Investitionssicherheit. Unter dem Dach von Microsoft ist die dauerhafte Unterstützung und Weiterentwicklung der

Die Standard-Module von

Software gewährleistet. Dies ist gerade in einer Zeit

Microsoft Dynamics NAV

des Wandels, in der viele ERP-Anbieter ums Überleben

• Finanzmanagement

kämpfen, von besonderer Bedeutung.

• Customer Relationship Management

Als führender Partner von Microsoft sorgt KUMAvision

• Supply Chain Management

für die nachhaltige Betreuung Ihrer Anwendung.

• E-Business

03


INtEGRIERt: CRM UND VERKAUFSABWICKLUNG

Marketing Cockpit Eine gute kundenbindung entsteht nur dann, wenn sie auf die Wünsche ihrer kunden schnell und umfassend eingehen können. dazu benötigen sie einen schnellen und ganzheitlichen überblick zu allen aktuellen und abgeschlossenen Vorgängen des jeweiligen kunden oder interessenten. in kuMavision:electronics gibt es dafür das Marketing Cockpit. übersichtlich werden alle Vorgänge zu kunden und interessenten angezeigt. Neue Vorgänge wie E-Mails, angebote, aufträge etc. können direkt im Marketing Cockpit erstellt werden. Marketing Cockpit

Erweiterte Angebots- und Auftragsabwicklung Komplexe Aufträge erfordern eine übersichtliche und flexible Darstellung. Mit optisch ansprechenden Angeboten und der Möglichkeit, z. B. überschriften, Zusatztexte sowie Alternativ- und Zusatzpositionen auszuweisen, bilden sie die Wünsche und anforderungen Ihrer Kunden, selbst bei komplexen Inhalten übersichtlich und transparent ab.

Simulierte Liefertermine über Bedarfsauflösung Bereits im Auftrag kann für jede Zeile eine Lieferterminberechnung gestartet werden. über eine mehr-

Verkaufsangebot

stufige Auflösung der Artikelstückliste wird ermittelt, ob und welche Teile gekauft/gefertigt werden müssen, damit der auftrag geliefert werden kann. dabei

einem ausgeklügelten Anreizsystem, das produkt-

wird bei Bedarf eine volle Disposition für dieses teil

und kundengruppenorientiert ausgerichtet ist, ver-

durchgeführt, so dass der Bearbeiter selber beurtei-

provisioniert.

len kann, ob vom kunden gewünschte Liefertermine

solche Leistungsmodelle können mit der Provisions-

einhaltbar sind. Eventuell kritische Teile können sofort

matrix flexibel von Ihnen eingerichtet und dann

an den Einkauf kommuniziert werden.

periodisch durch Generierung eines Vorschlags ausgewertet werden. Mit der Bonusverwaltung kann pro

Provisions- und Bonusverwaltung

Debitor der Bonusanspruch ausgerechnet werden.

in der Elektronikbranche erhalten Verkäufer meist

Die Bonusgrundlage wird über die Zuordnung eines

nicht nur Umsatzprovisionen, sondern werden nach

Bonusgruppencodes erreicht.

04


BEST PRACTICE IM EINKAUF

Preiseinheiten für Kleinteile

Die bei der Buchung entstandenen Einzelwerte kön-

Kleinteile wie Schrauben, SMD-Bauteile usw. müssen

nen auch nachträglich jederzeit ausgewertet werden.

aufgrund ihrer Geringwertigkeit häufig mit Preiseinheiten verwaltet werden (z.B. Berechnung per 100

Serienanfragen mit Preisspiegel

oder per 1.000 Stück). KUMAvision:electronics bietet

Über diese Funktion kann sich Ihr Sachbearbeiter

Ihnen diese Funktion sowohl im Einkauf als auch im

einen schnellen Überblick über die aktuellen Kondi-

Verkauf. Probleme, die sich aus Rundungsdifferenzen

tionen mehrerer relevanter Lieferanten verschaffen.

bei diesen geringwertigen Artikeln ergeben können,

Die Anfragen werden automatisch aus dem Bestell-

entfallen somit.

vorschlag generiert – ohne zusätzliche manuelle Erfassungsarbeit. Für den Anwender wird so ein zeit-

Dringlichkeitsstufen für Bestellvorschläge

raubender Vorgang erheblich vereinfacht. Über

Je größer die Teilevielfalt einer Firma ist, desto um-

auf einen Blick alle Anfrageergebnisse zu einem

fangreicher sind naturgemäß die daraus resultieren-

Artikel vergleichen und den adäquaten Lieferanten

den Bestellvorschläge. Die Dringlichkeitsstufen in

auswählen.

einen sogenannten Preisspiegel kann der Einkäufer

KUMAvision:electronics ermöglichen es dem Einkäufer, rasch und unkompliziert die wirklich wichtigen Fehl-

EDI-Modul (optional)

teilbestellungen priorisiert zu erstellen. Der Einkauf

Electronic Data Interchange (EDI) ermöglicht den

sichert sich somit maximale Zeitvorteile bei deren

automatischen Austausch von Geschäftsdokumenten.

Beschaffung.

Damit lassen sich beispielsweise Verkaufsaufträge importieren, ebenso können Einkaufsbestellungen,

Einkaufscockpit

Verkaufslieferscheine, Verkaufsrechnungen und wei-

Parallel zum Marketing Cockpit wurde im aktuellen

tere Belegarten versendet werden. Der automatische

Release von KUMAvision:electronics der Bereich

Empfang und Versand der Dokumente erfolgt z. B.

Einkauf um ein entsprechendes Cockpit erweitert.

über einen BizTalk Server. Die Abwicklung von Ge-

Wie im Marketing erhält auch hier der Einkäufer

schäftsvorgängen wird so einfacher, sicherer, schneller

einen schnellen und umfassenden Überblick zu allen

und fehlerfreier.

aktuellen sowie historischen Belegen und Vorgängen seiner Lieferanten.

KUMAvision:electronics unterstützt die elektronische Abwicklung sowohl einkaufs- als auch verkaufsseitig

Metallzuschläge im Einkauf und Verkauf

und ist für die Nachrichtenarten Auftrag, Lieferschein,

Bei Artikeln, denen eine oder mehrere Edelmetall-

Rechnung und Gutschrift vorbereitet. Komfortable

bestandteile zugeordnet worden sind, werden zur

Verwaltungsfunktionen runden den Modulumfang ab.

Berechnung von Zu- bzw. Abschlägen Tagesnotierungen

Die Software-Plattform Microsoft Dynamics NAV bietet

herangezogen (z. B. an Warenterminbörsen gehandelte

auch die Möglichkeit, Daten über das moderne XML-

Edelmetalle). Pro Artikel können beliebig viele Zu-

Format auszutauschen.

schläge verwaltet werden, da für jeden Edelmetallbestandteil eine eigene Zuschlagzeile erzeugt wird.

05


MAtERIALWIRtSCHAFt, LAGER UND LOGIStIK

Packstückverwaltung Bei der Zusammenarbeit mit transport- und Frachtunternehmen ist es unerlässlich, paketbezogene Daten wie Gewicht, Maße, Packarten (Gitterbox, Paket, Palette…) zu erfassen. insbesondere Großkunden fordern zusätzliche informationen, z. B. welche Artikel in welchem Paket enthalten sind. diese daten können sie im Logistikbereich der Branchenlösung KUMAvision:electronics einfach erfassen, zuordnen, archivieren und ggfs. mit

Kommissionierung

dem optionalen Modul „UPS-Anbindung” unmittelbar an subsysteme weitergeben.

Über- und Unterlieferungen Für geringwertige Güter ist eine genaue Einhaltung der Liefermenge oftmals nicht sinnvoll möglich. in der Praxis werden deshalb im Wareneingang und Warenausgang über- und Unterlieferungsmengen in gewissen toleranzen akzeptiert. Um erforderliche administrative korrekturarbeiten zu vermeiden, unterstützt die Branchenlösung die Verwaltung von automatischen über- und Unterlieferungsprozentsätzen. innerhalb dieser Grenzen kann der Wareneingang bzw. -ausgang ohne Rücksprache mit der Einkaufsoder Verkaufsabteilung Lieferungen selbstständig abwickeln.

Lieferterminzusage

Liefertermintreue- und Artikelübersichten

Automatische Materialzuteilung

Mit Hilfe spezieller Artikelübersichten können Sie sich

möglich, nach frei definierbaren Prioritäten Ware noch

einen schnellen überblick über die bisherige Liefer-

vor der Einlagerung automatisch unterschiedlichen

termintreue ihrer Lieferanten – bezogen auf einen

internen Fertigungsaufträgen, kundenaufträgen oder

artikel – verschaffen. dies gilt ebenso für die Liefer-

serviceaufträgen zuzuordnen. der Wareneingangs-

termintreue, die sich aus den auswertungen ihrer

beleg zeigt dem Sachbearbeiter alle „Rampendreher”

Lieferungen an Kunden ergeben. Spezielle Online-Aus-

und deren Zuteilung an. über die hierbei entstandenen

wertungen zeigen die Reklamationsgründe gebuchter

internen Kommissionierbelege kann die entsprechende

Rücklieferungen bzw. Rücksendungen aus Verkauf

Ware sofort auf die wartenden aufträge verbucht und

und Einkauf.

verteilt werden.

06

im Wareneingang ist es mit kuMavision:electronics


EFFIZIENTE ABLÄUFE IN DER FERTIGUNG

Außer-Haus-Fertigung mit Beistellung Ausgeprägte Lohnarbeit kennzeichnet die Fertigung in der Elektronik-Industrie. So werden z.B. Platinen oftmals außer Haus bestückt. Neben der reinen Beauftragung (Bestellung) beim Lieferanten benötigen Fertigungsunternehmen eine automatisierte und einfach zu verwaltende Möglichkeit, die entsprechenden Beistellteile zu disponieren, diese für die einzelnen Bestellungen zu kommissionieren und lagertechnisch korrekt zu buchen. KUMAvision:electronics unterstützt Sie bei der Fremdvergabe von Aufträgen mit automatisierten Funktionen,

Ablauf Fremdfertigungsprozess

so dass der gesamte Abwicklungsprozess transparent und einfach handhabbar ist und somit zeit- und kostensparend ablaufen kann. Die durchgängige BeistellteilVerwaltung vom Fremdarbeitsvorschlag aus der Disposition über den Fertigungsauftrag bis in den

Fehlteilemanagement

Einkauf gewährleistet, dass Sie zu jeder Zeit über

Erweiterte Bestands- und Fehlteilübersichten sowie

den Status der extern vergebenen Aufträge informiert

automatische Rückstandshinweise im Wareneingang

sind. Dies gilt ebenso für den Bestand an Beistellteilen

sichern die rechtzeitige Fertigstellung von Produk-

beim Lohnfertiger. Selbstverständlich unterstützt Sie

tionsaufträgen. Diese Hilfe zur schnellen Abwicklung

die Branchenlösung bei der Generierung aller Liefer-

sogenannter Rampendreher ist im Zusammenspiel mit

scheine und Umbuchungen, die zur Abwicklung des

Beistellteilen eine enorme Entlastung. Liegezeiten und

Prozesses erforderlich sind.

überflüssige Ein- und Auslagerungen werden somit reduziert.

Erweiterungen in der Logistik Hersteller elektrischer bzw. elektronischer Geräte be-

Für freigegebene Fertigungsaufträge gibt es eine

nötigen heute eine ausgefeilte Logistikunterstützung

besondere Fehlteileübersicht. Sie zeigt übersichtlich,

durch ihr ERP-System. Auch wenn sich die Verfügbar-

welche Artikel aus Komponenten des Fertigungsauf-

keit häufig ändert, müssen benötigte Teile rechtzeitig

trags (Fertigungsstückliste) derzeit nicht oder nicht in

geliefert oder umgelagert und anschließend bereitge-

ausreichender Menge verfügbar sind. Damit erhält der

stellt werden können. Um diesen Standardprozess zu

Mitarbeiter in der Fertigungsplanung eine Übersicht,

beschleunigen, wurde im Bereich Logistik die Flexibili-

welche dieser Aufträge überhaupt gefertigt werden

tät bei der Erstellung von Sammeleingangs- und Aus-

könnten oder wo der Einkauf wegen dieser Materialien

gangslieferscheinen erhöht. Unterschiedliche Aufträge

nachfragen muss.

bzw. Bestellungen können nun beliebig zusammengefasst werden. So lassen sich z.B. mehrere Nachlieferungen an einen Kunden gemeinsam abwickeln.

07


EFFIZIENtE ABLÄUFE IN DER FERtIGUNG: MAtERIALDISPO UND BARCODE-SCANNING

Dispositions-Schnellübersicht sowohl im Handel als auch bei Fertigungsunternehmen wird die bedarfsgerechte Disposition von benötigten Materialien immer wichtiger. Die Branchenlösung bietet daher detaillierte Funktionen, um Vorschläge für die Wiederbeschaffung von Materialien zu generieren. Spezielle Bestands- und Bewegungsübersichten für artikel in kuMavision:electronics ermöglichen es, diese Ergebnisse schnell und übersichtlich interpretieren zu können. alle wesentlichen Parameter inklusive der historischen und derzeit geplanten Bewegungen eines Artikels sehen Sie im überblick. Sie geben dem Disponenten/Einkäufer die Möglichkeit, auch Erfahrungs-

Artikel-Dispo-Cockpit

werte und „inoffizielle” Informationen in die Bestandsdisposition einfließen zu lassen. Dadurch erreichen Sie maximale Lieferfähigkeit.

Barcode-gestützte Fertigungspapiere Barcodes in allen Fertigungsbelegen unterstützen die effiziente Erfassung von Zeitdaten und Materialverbrauch in kuMavision:electronics. dadurch werden Fehler bei der datenerfassung minimiert. Manuelle sowie auch automatisierte Rückmeldungen (BDE) werden auf diese Weise stark vereinfacht. Bei den betroffenen Mitarbeitern ist die Akzeptanz für diese art der abwicklung daher sehr hoch. In Verbindung mit den optionalen Modulen Betriebsdatenerfassung (BDE) und Personalzeiterfassung (PzE) bietet diese Technik ein hohes Maß an Rationalisierungspotenzial.

08

Fertigungspapiere mit Barcode


INTEGRIERTE PROJEKT- UND SERVICEABWICKLUNg

Projektverwaltung mit Logistikintegration Kundenorientierung erfordert hohen Einsatz. Aufträge stellen sich heute immer öfter als eine Kombination des klassischen Warengeschäftes mit individueller Projektentwicklung dar. Die integrierte und transparente Abwicklung solcher Aufträge ist nur mit Hilfe eines professionellen Projektmanagement-Systems möglich, das die logistischen Anforderungen einer Warenwirtschaft (Bedarfswirksamkeit, Disposition, etc.) ebenso berücksichtigt wie die projektbezogene Planung, Zeiterfassung und Abrechnung. Dies kommt z. B. beim Prototypenbau/Musterbau, bei der

Projekt-/Logistikprozess

Verfolgung zur Serienänderung eines Gerätes oder im Schaltschrankbau zum Tragen.

Serviceabwicklung mit Fremdreparatur Für immer mehr Firmen im Elektronikumfeld wird der Bereich der eigenen Serviceabwicklung, gekoppelt mit der Möglichkeit zur Fremdreparatur, zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorsprung. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wurde die Branchenlösung KUMAvision:electronics so erweitert, dass Serviceaufträge beschleunigt abgewickelt werden können. Der in der Lösung abgebildete Service-/ReparaturProzess ermöglicht Ihnen einen vollständigen Durchlauf aller relevanten Prozesse, von der Erfassung des Serviceauftrags mit möglicher Reparaturbefundung,

Service-/Reparaturprozess

Reparaturkomponenten, ausgelöstem Fertigungsauftrag bis hin zur Fremdreparatur und Faktura. Mit KUMAvision:electronics sind Sie in der Lage, Ihren Kunden einen qualitativ hochwertigen und schnellen Service anzubieten und sich somit vom Wettbewerb zu differenzieren.

09


OPTIONALE ZUSATZMODULE

EDX-Framework

Schnittstelle E-Logistic/UPS

KUMAvision EDX-Framework ist das vollständig in

Diese Erweiterung ermöglicht die direkte Übergabe

Microsoft Dynamics NAV integrierte Master Data

der erfassten Paketdaten in XML-Format an Logistik-

Management System zum universellen Datenaustausch

dienstleister wie z. B. UPS. Mit der Anbindung an UPS

von Stamm- und Belegdaten. Durch die zentrale

Worldship erübrigt sich die Doppelerfassung der Daten

Administration über Microsoft Dynamics NAV ermög-

im ERP-System und im Programm des Logistikers.

licht Ihnen das EDX-Framework eine schnelle und komfortable Datenübertragung (z. B. zentraler Lager-

Qualitätssicherung

bestand, Reporting, Konsolidierung,...), Stammdaten-

Das integrierte Zusatzmodul Qualitätskontrolle bietet

austausch (z. B. Artikelstämme und Stücklisten, Kon-

wertvolle Unterstützung sowohl bei der kontinuierlichen

tenpläne, Kreditoren und Debitoren,…) sowie internen

Lieferantenbewertung als auch bei der Prüfung selbst

und externen Belegaustausch. Beliebig zusammenge-

produzierter Teile und Komponenten.

setzte Datensätze können hierbei zwischen mehreren

Die Überwachung von Mehr- und Mindermengen im

Mandanten einer Microsoft Dynamics NAV-Datenbank

Wareneingang, die automatisierte Sammlung von

übertragen werden, ebenso wie zwischen mehreren

Informationen über Lieferanmahnungen bzw. Liefer-

unterschiedlichen Microsoft Dynamics NAV-Daten-

termine sowie Qualitätsmängel und weitere Einfluss-

banken. Auch der Datenaustausch zwischen einer

größen bilden die Basis für die Lieferantenbewertung.

Microsoft Dynamics NAV-Datenbank und beliebigen

Die Annahme der Lieferung wird vom System anhand

Drittsystemen (z. B. externe ERP-Lösungen) ist mög-

der Bestellinformationen kontrolliert und dokumen-

lich. Darüber hinaus lassen sich auch individualisierte

tiert. Chargeninformationen können direkt miterfasst

Datenaustausch-Anforderungen zeitsparend realisieren.

und recherchiert werden. In der Produktion werden

Der Anpassungsaufwand wird auf ein Minimum reduziert,

QS-relevante Materialbestände oder Fertigungsschritte

da lediglich die speziell vereinbarten Datenformate und

in Prüfaufträgen verfolgt. Diese können strukturiert

Übertragungsspezifika neu angelegt werden müssen.

für die Eingangs-, Zwischen- oder Endkontrolle erstellt werden. Die im Modul Qualitätskontrolle erfassten

Grafische Plantafel (Orderbase)

Ergebnisse werden in der Fertigung, im Lager, in der

Als grafisches Planungswerkzeug unterstützt Sie die

Chargenverwaltung, in der Reklamationsverwaltung

Orderbase Plantafel bei der Darstellung und/oder

bzw. im Finanzwesen entsprechend berücksichtigt.

Kapazitätsplanung von Aufgaben und Arbeitsgängen. Innerhalb der grafischen Darstellung können per

BDE/ZDE

Drag & Drop manuelle Terminverschiebungen und

Über das Zusatzmodul BDE erfolgt die Rückmeldung

Änderungen von Ressourcen im laufenden Betrieb

von Auftragszeiten. Umfangreiche Auswertungen

vorgenommen werden. Durch die verwendete Rechen-

gewährleisten den optimalen Überblick über den

logik lässt sich die Orderbase Plantafel zu einem

aktuellen Stand des Auftragsdurchlaufs. Auftragsüber-

äußerst leistungsfähigen Leitstand ausbauen. Die

sichts-, Sollvorgaben- und Differenzlisten bzgl. Mate-

Qualicision Fuzzy Logik bietet hierbei die Möglichkeit,

rial- und Kostenstellen, personenbezogene Auswer-

automatische Planungsszenarien gegen konkurrierende

tungen, Buchungsprotokolle usw. schaffen Transparenz

Zielvorgaben zu berechnen.

in der Fertigung. Die Bereiche Personalzeitwirtschaft und Zutrittskontrolle runden das Modul ab.

10


KUMAVISION – Die ERP-Spezialisten FÜR ELEKTRONIKINDUSTRIE UND -HANDEL

Die KUMAvision ist Spezialist für branchengerechte ERP-Softwarelösungen in Elektronikindustrie und -handel. Auf Basis der international bewährten Softwareplattform Microsoft Dynamics NAV realisieren wir praxisgerechte, integrierte Unternehmenslösungen für Serien-, Einzel- und Projektfertiger sowie Großhändler. Kompetenz, Zuverlässigkeit und Fortschritt stehen im Mittelpunkt unserer Unternehmensphilosophie und bilden den Handlungsrahmen für alle Mitarbeiter. Unser Team besteht aus Fachberatern und Lösungsspezialisten mit vielen Jahren Praxiserfahrung, die die relevanten betriebswirtschaftlichen Themen sowohl auf Fach- als auch auf Geschäftsleitungsebene

Microsoft Dynamics NAV nach modernsten Standards

beherrschen. Über 500 realisierte ERP-Projekte in

– mit einem erstklassigen Spezialistenteam, durch

den letzten 15 Jahren prägen unsere Kompetenz

das die kontinuierliche Weiterentwicklung der Software

maßgeblich.

dauerhaft gesichert ist. Mit diesem starken Partner

Davon profitieren Sie als Kunde unmittelbar – durch

an der Seite können wir uns auf unsere eigentlichen

praxisnahe Beratung zur Optimierung von Geschäfts-

Kernkompetenzen konzentrieren: die Abrundung

prozessen sowie durch zuverlässiges Projektmanage-

der Softwareplattform um praxisgerechte Branchen-

ment bei der Einführung. Doch auch nach dem

funktionen und die professionelle Einführung der

Produktivstart lassen wir Sie nicht allein. Für die

Komplettlösung bei unseren Kunden.

permanente fachliche Unterstützung beim Betrieb des Systems bieten wir ein nachhaltiges Betreuungs-

Unsere langjährige Erfahrung bei der Realisierung

konzept. Zusätzlich zum Updateservice und Anwender-

von ERP-Projekten und die Fähigkeit unserer Projekt-

support beinhaltet unser Leistungsspektrum z. B.

leiter und Berater, Projekte jeder Größenordnung zu

auch Online-Foren und Veranstaltungen für den

managen, haben uns heute zu einem führenden

praxisorientierten Erfahrungsaustausch.

Partner von Microsoft gemacht. Mit über 170 hoch qualifizierten Mitarbeitern an 12 Standorten sind wir

Als Mitglied der KUMAgroup sind wir außerdem in

auch in Ihrer Nähe.

der Lage, die IT-Landschaft unserer Kunden ganzheitlich zu betrachten und auf Wunsch IT-Komplettlösungen mit der maßgeschneiderten Infrastruktur

Niederlassungen in

aus einer Hand zu liefern.

• Markdorf/Bodensee

• Nürnberg

• Dortmund

• Stuttgart

Die enge Partnerschaft, die uns mit Microsoft verbin-

• Erfurt

• Ulm

det, bietet Ihnen einen entscheidenden Vorteil. Der

• Hannover

• Waldshut-Tiengen

Technologieführer kümmert sich selbst um die um-

• Memmingen

• Lustenau (A)

fangreiche Basisentwicklung der Funktionalität von

• München

• Bern (CH)

11


Weitere Informationen unter: www.kumavision-electronics.de

KUMAvision GmbH Niederlassung Memmingen | Hemmerlestr. 4 | 87700 Memmingen Tel.: +49 (0)8331/9435-0 | Fax +49 (0)8331/9435-25 E-Mail: electronics@kumavision.de | www.kumavision-electronics.de Markdorf/Bodensee · Dortmund · Erfurt · Hannover · Memmingen · München Nürnberg · Stuttgart · Ulm · Waldshut-Tiengen · Lustenau (A) · Bern (CH)

KUMAVISIONelectronics Factsheet  

Die ERP-Lösung KUMAvision:electronics ist eine vielfach bewährte, anwenderfreundliche, auf modernsten Technologie Standards basierende ERP-S...