Page 1

Postentgelt bar bezahlt.

Themen kultur

November/Dezember 10

Blues Christmas

(N채heres auf Seite 15)


Austrian Newcomer Award 2011 –

Sehr geehrtes Publikum! In unserer Wintersaison erwartet Sie ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Neben vielen Kabarett- und Theater-Gustostückerl führen wir unser beliebtes Kleinkunstformat „Die Katze im Sack“ fort. Gemischte, moderierte Abende geben einen Einblick in das Programm der Solokünstler. Montag ist „Die Katze im Sack“ Tag – strapazierte Bauchmuskeln sind garantiert. Passend zur „stillen Zeit“ des Jahres werden auf unserer Bühne Klassiker zur Weihnachtszeit dargebracht. Konzerte, Lesungen, Tanz und Kleinkunst geben dem Winterschlaf keine Chance. Beginnt der Fasching im November? Mit dieser Frage befasst sich das erste Konzert in unserer Musikreihe Live im HOF. Mit dem legendären „Blues Christmas“ klingt die Musiksaison für dieses Jahr aus. Apropos Musik – der Countdown für den Austrian Newcomer Award ist angelaufen. Der ANA, mittlerweile einer der bedeutendsten Musikpreise in Österreich, findet auch kommendes Jahr im Februar im Posthof statt. Anmelden und weitersagen. Wir freuen uns auf die zahlreichen Einreichungen. Wir wünschen gute Unterhaltung!

GF W. Hofmann

Obmann LAbg. Mag. B. Baier

GF Mag. Rainer Eilmsteiner

Impressum:

Medieninhaber: Kulturzentrum HOF 4020 Linz, Ludlgasse 16 Kulturzentrum HOF ist Mitglied im OÖ. Volksbildungswerk Telefon: (0732) 77 48 63 Fax: (0732) 78 37 34 E-Mail: office@kulturzentrum-hof.at www.kulturzentrum-hof.at Für den Inhalt verantwortlich: Leiter Kulturzentrum HOF: Walter Hofmann Red. Beiträge: Mag. Barbara Gamsjäger Karina Schaumberger Monika Huemer Mag. R. Eilmsteiner MRG/Fadinger Foto Titelbild: www.photone.at Vorbehaltlich Satz- & Druckfehler. Gestaltung: wunderkinder Auflage: 56.000 Stück

Der Countdown läuft! Am 16. Februar 2011 ist es wieder so weit – die besten Newcomer werden mit dem begehrtesten Nachwuchspreis Österreichs ausgezeichnet. Der Austrian Newcomer Award findet heuer zum 15. Mal statt und hat sich als das Mega Event in der Gastlocation Linzer Posthof etabliert. Durch seine Unabhängigkeit von der Musikindustrie sowie seinem qualitativ hochwertigen Nominierungsverfahren zeichnet sich der Austrian Newcomer Award als Europas einzigartigster Musikförderungspreis aus. Und ihr habt die Chance als einer der Hauptacts dabei zu sein! Bis zum 2. Dezember könnt ihr eure Einreichung für eine Nominierung auf www.newcomeraward.at tätigen. Eine hochkarätig besetzte Fachjury, bestehend aus den führenden Musikschaffenden, Produzenten und Musikmanagern Österreichs wird aus den Einreichungen die Newcomer des Jahres 2011 auszeichnen. Ein weiterer Höhepunkt im Showprogramm ist der Publikumsaward. Während des gesamten Abends ist das Publikum als Jury gefragt und kann für seinen Lieblingsact voten. Somit wird der Publikumsaward direkt von den Fans als zusätzliche Auszeichnung an einen der Preisträger verliehen. Eine Aftershowparty der Extraklasse bietet die Gelegenheit seine Stars live anzutreffen und mit ihnen zu feiern. In der Geschichte des wichtigsten Musikförderungspreises des Landes haben sich Künstler wie Mono und Nikitaman, Mondscheiner, Excuse me Moses, Zweitfrau, fii, Manuel Normal, Coshiva, Chakuza (Verbale Systematik) und Kontrust – um einige zu nennen – in die Liste der Preisträger eingereiht und sind seitdem Fixpunkte in der österreichischen Musiklandschaft. Also an alle Solokünstler, DJ’s mit eigenen Produktionen, Bands, Duos, Trios … – einreichen! Damit es bald heißt: Und der Austrian Newcomer Award 2011 geht an … Dich! FACTS: Einreichkriterien: Künstler aus Österreich, sowie Künstler aus dem benachbarten Ausland (Guestaward); egal wie alt, egal welches Genre – ob Hip Hop, Electro, Rock, Metal, Folk, Reggae, Pop, Dance, Jazz, Blues … (ausgenommen volkstümliche Musik und Klassik) Einreichfrist: Do, 2. Dezember 10, 16 Uhr Online-Voting: 9. bis 20. Dezember 10 Preisverleihung: Mi, 16. Februar 11, 19 Uhr Einlass bei freiem Eintritt

NTER

ALLE INFOS U

RD.AT !!! COMERAWA

WWW.NEW


Sonderthema Kabarett

Sonderthema: Austrian Newcomer Award

Wann und wo welcher Artist das Publikum auf das Mega-Event einstimmt, wird ab Mitte Jänner auf der Website des Festivals unter www.nca-warmup.at bekannt gegeben.

TER FOS UN !! ALLE IN ARMUP.AT ! CA-W

Tanz/Fest/VarietÉ

Also vergesst nicht, euch bei eurer Einreichung für den Austrian Newcomer Award 2011, auch in den Bandpool fürs WARM-UP Festival einzutragen.

Konzerte

Dieses Festival der besonderen Art, welches ein Wochenende lang vor der Awardverleihung – vom 11. bis 12. Februar 11 – in ausgewählten Szenelokalen stattfindet, gibt Musikfreunden und Fans von Livemusik die Möglichkeit sich schon im Vorfeld bei stimmungsgeladener Atmosphäre für das Highlight des Jahres aufzuwärmen und ordentlich abzutanzen.

WOrkshops

Kurse

.N WWW

3

Fadinger

Fotos: Karin Lohb

erger

Das WARM-UP Festival als Vorreiter und gebührender Auftakt zum Austrian Newcomer Award feiert heuer sein 4-jähriges Jubiläum.

Theater

Austrian Newcomer Award WARM-UP Festival 2011


Die Katze im Sack „Die Katze im Sack“ geht in die dritte und letzte Runde dieses Jahres. Wir freuen uns, dass unser Publikum „Die Katze im Sack“ mit Begeisterung aufnimmt und arbeiten bereits fieberhaft an der Fortsetzung, um Ihnen auch im neuen Jahr Kabarettfreuden bieten zu können. Für alle „Neulinge“, die sich jetzt fragen: Was steckt hinter dem Titel? Was verbirgt sich hinter der „Katze im Sack“? Bei der „Katze im Sack“ wird etwas Neues geboten. Jeweils am ersten Montag im Monat findet im Kulturzentrum HOF eine Kabarettshow der besonderen Art statt – es spielen drei Kabarettisten und das an einem Abend! Gezeigt werden kurze „Gustostückerl“ aus deren jeweiligen Programmen. Das Kabarettduo „BlöZinger“, alias Robert Blöchl und Roland Penzinger, moderieren und führen durch den Abend! Somit ist dieser spezielle „Die Katze im Sack“-Abend immer eine Premiere und gute, kurzweilige Unterhaltung ist garantiert! An den folgenden „Die Katze im Sack“-Montagen bestreiten die Kabarettisten jeweils einen Soloabend in gewohnter Manier! Also seien Sie dabei, wenn es im November noch einmal heißt „Die Katze im Sack“!

„Die Katze im Sack“ MIX – mit den Gästen: Magenbauer, Auernigg und Feistritzer Durch den Abend führen Robert Blöchl und Roland Penzinger bekannt auch als Kabarettduo „BlöZinger“.

Termin: Mo, 8. November 10, 20 Uhr Preis: € 14,-/€ 12,-

IM GEHEIMDIENST IHRER MAYONNAISE Bernie Magenbauer Er ist gekommen um die Welt zu retten, nur die Welt weiß nichts davon. Das neue Soloprogramm von Bernie Magenbauer bietet eine Science-Fiction Geschichte der besonderen Art. Geheimagent Reisinger kommt aus der Zukunft und hat einen Spezialauftrag, von dem die Zukunft der Menschheit abhängt. Leider hat er aber auch ein technisches Gebrechen und sitzt nun in der falschen Zeit und am falschen Ort fest. Um die Zeit zu überbrücken, in der seine Zeitmaschine wieder funktionstüchtig gemacht wird, plaudert er aus dem Nähkästchen zukünftiger Zeiten. Unglaublich was man da so erfährt. Plupsophol ist der Energieträger der Zukunft, Thomas Schäfer-Elmayer ist König der Österreich-Slawischen Monarchie, und Papst Judas II führt auch nichts Gutes im Schilde. Kann das alles stimmen? Aber Reisinger hätte doch keinen Grund uns an zu lügen. Es bleibt nur zu hoffen, dass neben der netten Plauderei noch genug Zeit bleibt, um den Spezialauftrag auszuführen. Denn sonst hieße es: „Gute Nacht, Welt“

Termin: Mo, 15. November 10, 20 Uhr Preis: € 14,-/€ 12,-

4

„Im Geheimdienst ihrer Mayonnaise“ – eine Science-Nonsens Geschichte, in der sich Schabernack und Albernheiten die Hände reichen und lustig im Kreise tanzen.


Sonderthema Theater

<< geisterteN < e b t t e abar K Legende Preis: Abendkassa/Vorverkauf >>> Für alle Kartenreservierungen im Kulturzentrum HOF unter (0732) 77 48 63 – S REUEPAS es gibt einen T ranstaltungen e V n te h c u s e b bei drei tis! ist die vierte gra

Kabarett

Kabarett

Tanz/Fest/VarietÉ

KA SPERRSTUND’! Michael Auernigg Manche Abende dürfen einfach nicht enden! (Obwohl es für alle Beteiligten oft das Beste wäre.) Man kennt das ja: Leute, darunter auch einige, die einander noch nie zuvor begegnet sind, sitzen gesellig zusammen, der Alkohol fließt in Strömen und die Gemütlichkeit erreicht im Stundentakt immer neue Höhen. Wenn dann der Wirt im Morgengrauen schließlich doch zum Aufbruch mahnt, wollen ihn alle am Zusperren hindern. Daheim wartet schließlich nichts Gutes. Ka Sperrstund’ – Spaß ohne Ende!

Konzerte

Termin: Mo, 22. November 10, 20 Uhr Preis: € 14,-/€ 12,-

KÄRNTEN. WHAT ELSE! Wolfgang Feistritzer

Termin: Mo, 29. November 10, 20 Uhr Preis: € 14,-/€ 12,-

5

WOrkshops

Feuerzeug ausgestellt ist, mit dem Jörg Haider 1992 das Parteibuch von Heide Schmidt angezündet hat … Sagen wir mal so: Das, was der Simon Tuppinger in Kärnten erleben muss, ist nicht gerade die Hölle auf Erden, aber ein kleiner Vorgeschmack aufs Fegefeuer ist das dann schon. Der Kärntner Kabarettist Wolfgang Feistritzer blickt in seinem ersten Soloprogramm schonungslos hinter den Vorhang, der Kärnten umgibt – und schont dabei weder die Kärntner noch seinen Schwiegervater.

Fadinger

Gern hat er sie nicht, die Kärntner. Und ganz freiwillig ist er auch nicht im Kärntner Land, der Steirer Simon Tuppinger. Sagen wir ganz einfach: Der Steirer-Bua ist wegen der Liebe in Kärnten. Naja, und dass der Schwiegervater dem Simon Tuppinger ein nettes Häuschen als Geschenk angetragen hat, wird dann wohl auch eine Rolle gespielt haben bei der Entscheidung. Dass das in Kärnten aber so anders ist als anderswo, das hat der Simon Tuppinger dann auch nicht erwartet. Was er da alles erleben muss, nur weil er sich bei einer Kärntner Gratiszeitung verdingt hat und jetzt bei jedem Blödsinn dabei sein muss, ist dann schon der blanke Wahnsinn: Ein Bürgermeister, der auf Steuerkosten eine Hotelanlage nur für russische Urlauber bauen hat lassen. Blöd dabei ist nur: Die Russen wollen partout nicht kommen und stattdessen muss sich der Bürgermeister wieder mit Jägermeistersaufenden Deutschen herumschlagen. Volksschulkinder, die zu Weihnachten Gerhard Dörfler-Lieder [[… doch der Retter kummt glei, Dörfler bringt Freibier herbei]] singen. Oder das Kärntner Landesmuseum, wo statt irgendwelcher Schmierereien von Landesverrätern jetzt jenes

Kurse

Regie: O. Lendl


Einfach märchenhaft … Für jeden Geschmack ist etwas dabei! Vom guten Weißwein über Schlagertext-Lesungen bis hin zu zwei Männern im Walde, alles was das Kabarettherz begehrt. Nicht zu vergessen die Grete, die sich Ihrer Sorgen annimmt und die Ihre zeitfressenden oder unangenehmen Tätigkeiten übernimmt. Das heißt, Zeit haben für die schönen Seiten im Leben und viele Abende einfach mal mit Lachen verbringen!

Foto: Martha Plössnig

„Hunger auf Kunst und Kultur“

Grüner Veltliner Best of Lainer & Linhart

Vor drei Jahren wurde in Oberösterreich die Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“ gestartet. Die Initiative ermöglicht über einen speziellen „Kulturpass“ sozial benachteiligten Menschen den kostenlosen Eintritt in jenen Kulturveranstaltungen und Kulturhäusern, die sich an der Aktion beteiligen. Landeshauptmann Josef Pühringer zieht Bilanz. Herr Landeshauptmann, verhungert man wirklich ohne Kunst und Kultur? Kunst und Kultur sind für mich Lebensmittel des Geistes und der Seele. Die Basis für das Über-Leben schafft zwar die Wirtschaft, das Er-Leben und damit ein würdiges Leben garantiert aber die Kultur. So gesehen traue ich mich durchaus behaupten, dass man ohne Kunst und Kultur geistig und seelisch verhungert. Daher habe ich auch die Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“, die vom Schauspielhaus Wien und der Armutskonferenz 2003 initiiert wurde, von Anfang an für richtig empfunden und freue mich, dass wir sie 2007 auch in Oberösterreich einführen konnten. Warum laden Sie als Kulturreferent Menschen unter der Armutsgrenze in die OÖ Kultureinrichtungen ein? Es geht mir darum, ein Zeichen zu setzen. Ich denke, dass der Zugang zu unseren kulturellen Angeboten so niederschwellig wie möglich und vor allem für alle leistbar sein sollte. Da gehört für mich ein entsprechendes Angebot an die Ärmsten in unserem Land einfach dazu. Man verliert ja nicht das Interesse an der Kultur, wenn man arm ist. Nach über drei Jahren kann man schon eine erste Bilanz ziehen. Wie stehen Sie zur Aktion heute? Ich bin nach wie vor überzeugt, dass die Aktion gut und wichtig ist. Unsere Erfahrungen zeigen ja: auch in Oberösterreich ist – nach einer entsprechenden Anlaufphase – großes Interesse vorhanden. Mittlerweile besteht das OÖ. Netzwerk aus 60 Kulturinitiativen und mehr als 90 Sozialeinrichtungen. Das ist eine gute Basis, auf der wir aufbauen können und werden. Informationen zur Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“ gibt es auf der Homepage www.kunsthunger-ooe.at sowie bei der Sozialplattform Oberösterreich unter der Telefonnummer 0732/667594.

6

Lainer & Linhart stehen für bodenständiges und skurriles Kabarett mit süffisanter Themenwahl und absolut keinem trockenen Ende. Günther Lainer aus Linz und Manfred Linhart aus Niedersulz sind keine unbekannten Künstler, erhielten sie doch den Grazer Kleinkunstvogel und das kleine Scharfrichterbeil. In ihrer Auslese aus den besten acht Programmen begegnen die Meister des köstlich lapidaren Humors (Salzburger Nachrichten) dem Leben mit Spaß und Tiefgang und enden in einer sagenhaften Präsentation des ersten und einzigen Kabarettweines Österreichs, wobei Linhart tatkräftig von Lainer mit viel Durst und Unwissenheit unterstützt wird. Übrigens kommt dieses Tröpfchen direkt aus der Produktion von Manfred Linhart, der einen eigenen Weinberg besitzt. Eine Augenweide sind auch die verschiedenen Einlagen – wie Lainers Jongleurauftritt oder ein Psychotest über das Liebesleben, der Werbespot über Reizwäsche oder eine Talkshow mit einem besonderen Gast, nämlich einem Biobauer – die die Anwesenden einfach zu Beifallsstürmen hinreißen. Presseauszug: „… leise Kabinettstückerln, voll skurriler Alltags-Satiren und absurder Menschlichkeits-Miniaturen.“ (Standard) „Bestechend die absurden Dialoge der beiden, ihre rustikalphilosophischen Ausflüge in die höheren Intellektsphären sowie ihre durchtriebene Bauernschläue, gepaart mit einem offensichtlichen Übermaß an begnadeter Dahinblädelfreude.“ (Klein&Kunst)

Termin: Fr, 12. November 10, 20 Uhr Preis: € 14,-/€ 12,-


„Und wenn sie nicht gestorben sind …“ BlöZinger

Sonderthema Theater

Legende Preis: Abendkassa/Vorverkauf Kartenreservierungen im Kulturzentrum HOF unter (0732) 77 48 63

Kabarett

Kabarett

SCHLAGER SCHLACHTUNG Oliver Baier

BlöZinger, bestehend aus Robert Blöchl und Roland Penzinger, haben sich als CliniClowns kennengelernt. Mit ihrem ersten Programm „Beziehungswaise“ wurden sie mit dem Goldenen Neulingsnagel (2004) und dem Steyrer Kleinkunstpreis (2005) ausgezeichnet. Des weiteren gewannen sie bei Kabarettwettbewerben 2008 den Kabarettpreis „Ennser Kleinkunstkartoffel“ und die „Hirschwanger Wuchtel“. Presseauszug: „Das Duo Blözinger brilliert eigentlich durch eine wunderbar komische Pantomime … aber es beherrscht auch die Kunst des ‚aus sich Herausgehens‘ und sei es mit Gitarre und Triangel.“ (Ö1 online)

Termin: Sa, 27. November 10, 20 Uhr Preis: € 14,-/€ 12,-

Presseauszug: „Man muss schon einen leichten Schlag haben, um sich ein ganzes Kabarettprogramm lang mit der seichten Welle auseinanderzusetzen. Oliver Baier landet mit seinen Hieben allerdings Volltreffer, die wehtun beim Lachen. Dargeboten bei einer Reise von Lodz nach Mendocino von einem phänomenalen Sprach- und Körperkomiker. Ein Kabarett-Hit der Sonderklasse.“ (Kleine Zeitung) „Statt einer massentauglichen Comedy-Schenkelklopf-Gaudi überrascht Baier mit einer feinsinnigen, schlitzohrigen und ungemein kurzweiligen Persiflage auf deutsche Schlagertexte.“ (Austria Presse Agentur)

Konzerte Kurse

Es waren einmal zwei Männer im Wald, eine Mission, keine Möglichkeit zum Wenden, … es bleibt gerade noch genügend Zeit und Akkuleistung um den Beziehungsstatus auf Facebook zu ändern, … verlieren kann Mann eigentlich nur, was Mann schon gehabt hat, finden kann Mann so ziemlich alles …

Auf zur fröhlichen Schlagerschlachtung! Mit adäquater Inbrunst, fahrlässig falscher Betonung, analytischem Scharfsinn und dem Schalk im Nacken rückt Oliver Baier in seiner kabarettistischen Show den berühmtesten und berüchtigtsten Perlen der deutschsprachigen Populär-Lyrik – und deren Urhebern – hintergründlich humorvoll zu Leibe: eine pointierte Entlarvung mit Millionenshow, einem Schäuferl Schopenhauer und allerlei anderen aberwitzigen Abschweifungen. Baier sucht den Sinn in „Mendocino“ und findet den Wahnsinn im „Kornfeld“. Ein Abend voll unerhörter Original-Texte, in denen sich der ganze Jammer der mitteleuropäischen Mentalität so offenherzig und mit derartig unfreiwilliger Komik niederschlagert, dass die Freude eine überschäumende ist.

„Baier beweist Wandelbarkeit und überzeugt mit sarkastischem Einfallsreichtum. Sehr empfehlenswert!“ (Kronenzeitung)

Termin: Do, 2. Dezember 10, 20 Uhr Preis: € 18,-/€ 16,-

7

Fadinger

Märchen (mittelhochdeutsch Maere = „Kunde, Bericht, Nachricht“) sind Erzählungen, die von wundersamen Begebenheiten berichten. Charakteristisch für Märchen ist unter anderem das Erscheinen phantastischer Elemente in Form von sprechenden Tieren und Zaubereien mit Hilfe von Hexen oder Zauberern sowie Riesen. Im Unterschied zur Sage und Legende sind Märchen frei erfunden und ihre Handlung ist weder zeitlich noch örtlich festgelegt.

WOrkshops

Foto: Otto Reiter

Tanz/Fest/VarietÉ

Regie: Peter Wustinger


Kabarett/Lesung

Grete, die Rakete – Ich lebe täglich Ihre Sorgen! Susanne Pöchacker

Buchpräsentation „ham“ Gedichte in Umgangssprache

Foto: Hannes Horvath

Fotos: Volker Weihbold

von Günther Lainer und Dietmar Ehrenreich

Grete ist 40 und startet durch. Grete ist 40 und blickt durch. Sie kennt alle Macken und Leidenschaften, die Menschen haben können. Und sie nimmt jedem, der sie bucht, diese zeitfressenden oder unangenehmen Tätigkeiten ab. Ob es ums Flatulenz-Outing, Zusperrneurosen oder ausgefeilte Kusstechniken geht – Grete macht einfach alles für ihre Kunden.

Lainer und Ehrenreich gaben ein erstes gemeinsames Buch heraus – „Querpässe“ – das außergewöhnlich gut von der Kritik aufgenommen wurde! Nun liegt das zweite Ergebnis ihrer Zusammenarbeit vor: noch authentischer, noch intensiver, noch eigenartiger – „HAM“ – Gedichte in Umgangssprache! Die Liebe, das Leben und der Tod: Das werden die Themen dieses Abends sein – musikalisch verfeinert durch den Violinisten Marcus Wall (Spring String Quartet).

Grete folgt somit einem aktuellen Trend: Ihre Kunden delegieren ein Stück Leben an sie – und „lassen leben“. Grete selbst wiederum braucht kein eigenes Leben, sie lebt das der anderen. Und das Publikum schaut beiden dabei zu. Jeder Mensch, der mit Grete in Kontakt kommt, wird von ihrer Art und ihrem Temperament berührt, vielleicht sogar ein wenig genervt – und schließlich von ihr eingenommen. Sie landet im Leben der anderen und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Aber an Grete muss man sich gewöhnen: Sie ist nicht schön, sie ist nicht elegant, sie ist nicht schnell und sie hat ihre eigene Logik. Und gerade das macht sie so sympathisch …

Übern Laina: Er is a Wöddichta obwoi er a Kabarettist is Er is a gonz a Gscheida obwoi er nur s Poly hod I steh auf eahm obwoi er a Mo is

Susanne Pöchacker ist die Preisträgerin des Grazer Kleinkunstvogels 2007 (Publikums- und Jurypreis) und hat auch 2008 beim Klagenfurter Herkules den zweiten Platz belegt. Mit „Grete, die Rakete – Ich lebe täglich Ihre Sorgen!“ präsentiert sie nun ihr erstes Solo-Kabarettprogramm. Bühnenerfahrung sammelte Pöchacker mehrere Jahre lang als Impro-Theaterspielerin in verschiedenen Gruppen und für Unternehmenstheaterauftritte. Im TV startete sie 2005 mit „Die Frischlinge“ durch und ist seit 2006 Mitglied im Rateteam der ORF-Sendung „Was gibt es Neues?“. Im März 2009 waren Ausschnitte aus ihrem Programm im ATV Komedy Klub zu sehen.

Termin: Mo, 13. Dezember 10, 20 Uhr Preis: € 14,-/€ 12,-

8

Termin: Di, 9. November 10, 19.30 Uhr Eintritt frei

Da Ehrenreich: er frogt tepat … er auntwort tepat … er is tepat … (…) oba genau des taugt ma


nemanaund Eine berührend komische Geschichte über Einsamkeit

Sonderthema Theater

Legende Preis: Abendkassa/Vorverkauf Kartenreservierungen im Kulturzentrum HOF unter (0732) 77 48 63

Kabarett

Theater

EINE GESCHICHTE VOM WEIHNACHTSMANN Nach einer Geschichte von Mira Lobe

Die Theatergruppe BÄRENSTARK wurde im März 1994 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, lustiges und verständliches, aber auch sinnvolles Theater für Kinder zu machen. Ihre Stücke gelten als pädagogisch wertvoll. An erster Stelle steht die Unterhaltung und das Einbeziehen der Kinder.

Gschaider ist seit einigen Jahren als CliniClown tätig, Humer ist Figurentheaterspielerin. Gemeinsam mit dem Regisseur und Schauspieler Norman Taylor, einem im Bewegungstheater sehr erfahrenen, inspirierenden Begleiter, und Elke Sarmiento in der Regie haben 3samma eine eigene, clowneske Geschichte zur Einsamkeit entwickelt.

Termin: Fr, 19. November 10, 20 Uhr Preis: € 14,-/€ 12,-

Konzerte

Das Stück ist mit Musik und Liedern untermalt, für Kinder ab 3 Jahre geeignet und dauert ca. 40 Minuten.

WOrkshops

Theater 3samma verführt in ihrer zweiten Produktion ins Leben zweier einsamer Frauen, die so täglich an uns vorübergehen könnten. Sie präsentieren das vielfältige Nebeneinander auf eindrückliche Weise. Die beiden Schauspielerinnen, Brigitta Gschaider und Ruth Humer zeigen in „nemanaund“ zwei Figuren, die unterhalten, aber auch berühren.

Es ist Anfang Dezember. Der Weihnachtsmann bereitet sich gerade auf seinen jährlichen Ausflug zur Erde vor, da trägt der Wind seine Mütze davon. „Ohne Mütze wird mich kein Kind erkennen!“, denkt der Weihnachtsmann verzweifelt und macht sich mit seinem Renntier Lotti auf die Suche rund um die Welt. Seine Reise bringt ihn in viele verschiedene Länder, doch erst in Afrika findet er das Gesuchte. Nun ist das Weihnachtsfest gerettet!

Termine: So, 12. Dezember 10, 14 und 16 Uhr Preis: € 6,- (Kinder)/€ 7,- (Erwachsene)

9

Fadinger

Friederike Hinterberger hat ihr ganzes erwachsenes Leben mit Karli verbracht. Er war ihr Ein und Alles, bis es ihm einfiel abzutreten und sie alleine zurück zu lassen, jetzt ist er ihr Seliger. Heidelinde Grubbichler hingegen ist eine Suchende. Ihre Angst aber verlassen zu werden, hindert sie daran sich einzulassen, bis sie zur erschütternden Erkenntnis gelangt, dass sie für niemanden eine Lücke hinterlassen würde. So als wäre sie nie gewesen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, heißt es und so konservieren sie Erinnerungen und meinen, sie können irgendwann dort weitermachen, wo sie einmal waren. In ihrer Unfähigkeit mühen sie sich beide doch nach draußen zu gehen, weil das Leben eben immer schon weiter geht. So nehmen sie auch zum ersten Mal wahr, wer die Frau von nebenan ist.

Kurse

Foto: Sabine Prötsch

Tanz/Fest/VarietÉ

Theater 3samma


TANZ

danc|:In:|dia – klassischer und moderner Tanz aus Nord- und Südindien

QUEEN & KING OF STYLES – ein Hip Hop Jam mit Breakdance Battle, DJing, MCing und Graffiti

In Indien wird in diesen Tagen das Lichterfest Divali gefeiert. In Linz stellen aus diesem Anlass Tänzerinnen den indischen Subkontinent mit seinen Mythen, seiner Farbenpracht und seiner Lebensfreude ins Rampenlicht:

Nadamani Fuchs wirft mit geometrischen Bewegungen des südindischen Tanzstils Bharata Natyam ein vielleicht ungewohntes Licht auf Raum, Zeit und wie Menschen (und Götter) damit umgehen.

Wer hat den besten Style? Die urbanen Tanzstile Breakdance, House, Locking, Poppin und New Style sind erlaubt, um im Battle den Titel „Queen of Styles“ und „King of Styles“ des Monats zu erobern! b-boys und b-girls unter 12 Jahren zeigen im Junior Battle ihre Skills; alle über 12 diesmal beim Bonnie&Clyde Battle (bboy + bgirl gegen bboy + bgirl). Drehende Plattenteller, bedient von Miss Andaka und Poppa Russ, begleitet von Martinez und M.P. an den Livedrums, b-boys und b-girls mit ihren Moves, und MC Hosting von Dokta GC und Manuel Manic, vermischen sich zu einer einzigartigen Hip Hop Jam-Atmosphäre. Parallel zum Battle-Geschehen gibt es Graffiti Live Action mit Mathias Roher aka Pose im Hof zu bestaunen.

Padmaya Domenika Arnetzeder mit Padmaya Dance Arts lässt die zauberhafte Welt des Bollywood erstrahlen: Ein Schlaglicht auf die heutige indische Popkultur vermittelt auch uns etwas von ihrer überschäumenden Lebensenergie!

Das große Team von Elements of Style wird, neben vielen anderen, noch ergänzt durch Misz Lisz, Maggy S und Silke SILK Grabinger, die diese Veranstaltungsreihe inspiriert hat. Sie alle setzten sich ehrenamtlich für Elements of Style und Queens of Style ein.

Kaveri Sageder, geboren in Maharashtra, heute in Pune und Wien zuhause, beleuchtet die atemberaubende Rhythmik und bestrickende Lyrik der nordindischen Musik im Kathak.

Unser Programm zum heurigen Divalifest bringt diese grundverschiedenen Tänze des indischen Subkontinents und seiner Geschichte auf eine gemeinsame Bühne. Ausgehend von dem Halt, den uns die Tradition gibt, wollen wir uns aufs Glatteis moderner, lebendiger Aufführungspraxis begeben sowie auf Gratwanderungen zwischen Musik- und Tanzstilen. Wir freuen uns auf die Lichtquelle im Zuschauerraum: auf Sie, unser offenes, interessiertes Publikum, deren Inspiration auf die Bühne strahlen und Rasa, den „Geschmack des Tanzes“ zum Leuchten bringen wird!

Termin: Sa, 6. November 10, 18 Uhr Preis: € 18,-/€ 16,- (inkl. indischem Snack von „Bombay Palace“)

10

Beginn Junior Battle: 17 Uhr Beginn Bonnie&Clyde Battle: 19 Uhr Informationen: www.elementsofstyle.at www.unfug.biz www.silk.at office@elementsofstyle.at

Termin: Sa, 13. November 10 Preis: € 5,-/€ 2,- (ermäßigt)


“Sentimental Journey” – eine musikalische Zeitreise durch 100 Jahre Unterhaltungs- und Popularmusik

So stellt man sich einen lateinamerikanischen Abend vor – Salsa, Son, Merengue, Bachata, Cumbia, ... Mojitos, Cuba libre, Cerveza ... y un combinado de ritmos! Wie man an der Regelmäßigkeit der Fiesta Latina sehen kann, ist dieses Fest beliebt, und mittlerweile ist es schon fast zur Tradition geworden.

Die beiden Entertainer Wiff Enzenhofer und Jacky Hanzhanz bieten mit ihrem vierköpfigen Ensemble ein musikalisches Feuerwerk mit ihren unverkennbaren, eigenen Arrangements auf höchstem Niveau, animieren das Publikum, persiflieren Hits aus der österreichischen und internationalen Filmgeschichte und verzaubern die Anwesenden mit Liedern, die Erinnerungen aufleben lassen. Einfach Musik und Entertainment vom Feinsten!

• Joe und Rueda de Casino • Rosa Sotomayor aus „La Tropicana“, die kubanische Salsaschule Lassen Sie sich auch dieses Mal das einzigartige Ambiente eines lateinamerikanischen Abends nicht entgehen und erleben Sie ein Latino-Fest voller temperamentvoller Musik zum Tanzen. Latin-DJ Rico Ricardo sorgt dafür, dass einer langen Tanznacht voller Spaß und feuriger Rhythmen nichts im Wege steht.

Bei dieser Reise durch die Musik darf ein furios, rasanter Boogie Woogie ebenso wenig fehlen, wie die einfühlsam, berührende Ballade – vorgetragen mit einem Augenzwinkern und mit einer Portion Selbstironie. Und vielleicht tanzen sie sogar? Tja, wer weiß? In jedem Fall: Lassen Sie sich unterhalten und genießen Sie! Die charmante Show beinhaltet einzigartige Interpretationen ausgesuchten Liedgutes aus dem deutschen Schlager der 20er- und 30er-Jahre, Evergreens, Jazzstandards, Wienerlied, Barmusik, Boogie Woogie, Swing & Latin, Pop & Soul bis hin zu Liedern aus eigener Feder! Wiff & Hanzhanz Musikvarieté – Musik & Entertainment vom Feinsten

Sonderthema Kurse

• Patricia Estradas Latino-Tanz Unterrichtsfeier

WOrkshops

Das Programm:

Konzerte

Tanz/Fest/VarietÉ

FIESTA LATINA! – 20 Jahre Patricia Estradas Latino-Tanz!

Kabarett

Legende Preis: Abendkassa/Vorverkauf Kartenreservierungen im Kulturzentrum HOF unter (0732) 77 48 63

Theater

FEST/varietÉ

Termin: Sa, 20. November 10, 20 Uhr Eintritt frei

Termin: Di, 23. November 10, 20 Uhr Preis: € 16,-/€ 14,-

11

Fadinger

Wiff Enzenhofer – Piano, Gesang Jacky Hanzhanz – Gesang, Percussion Babsi Bright Side Hell – Gesang René Pichler – Schlagzeug, Gesang


Ist schon Fasching? Nein, noch nicht ganz – aber bei unserem Faschingsspecial bleibt kein Lachmuskel unbescholten. Denn das Engerl und seine Kombo verstehen es ausgezeichnet das Publikum in ihren Bann zu ziehen und ihren Hirnspäßen freien Lauf zu lassen. Dekorativ untermalt mit Girlanden und allem was zur Faschingszeit dazugehört, wird dieser Abend das Highlight des noch verbleibenden Jahres sein. Die passende Verkleidung ist also fast ein Muss! Frischen Wind bringen My Name Is Music mit ihrem Debütalbum „Revolution“ im Dezember nach Linz und garantieren 100% fesselnde Songs weitab vom Mainstream. Auch unser „Anderl“ wird traditionell wieder aufspielen und uns ein bluesig Frohes Fest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2011 bescheren! Weitere Infos unter www.kulturzentrum-hof.at

Hedwig Haselrieder Kombo

GSN I H C S A F SPECIAL BLONDER ENGEL & DIE HEDWIG HASELRIEDER KOMBO

Blonder Engel

Was passiert, wenn unser Herr Engel auf drei echte Methusalems der lokalen Szene trifft? Nein, er wechselt nicht ins Altenbetreuungsfach. Vielmehr lädt er die Herren auf sein Anwesen ein, wo dann ordentlich musiziert wird. So kommt es also, dass mit Rudolf Pfann (Schlagwerk), Herwig Krainz (Kontrabass) und Andreas Wiesinger (Akkordeon) die Hedwig Haselrieder Kombo aus der Taufe gehoben wurde – und ganz klar: So eine Überformation muss raus aus dem Proberaum und auf die Bühnen dieser Welt! Das große Debüt feiern Blonder Engel und die Hedwig Haselrieder Kombo bei uns im Kulturzentrum HOF. In echt. Himmlisch! Und scheut euch nicht zum Faschingseinstand in Kostüm und Maske zu erscheinen, denn dann wird auch euch der ermäßigte Eintritt zu teil. Wir sind gespannt und freuen uns auf allerhand lustige Verkleidungen!

Termin: Do, 11. November 10, 21 Uhr Eintritt: € 10,-/€ 7,- *

12


Kabarett

* Ermäßigung für Schüler, Studenten, Zivildiener, Präsenzdiener, Lehrlinge

Sonderthema

Konzerte

PUNCHES & JUDIES

Groove-Musik mit Wiedererkennungswert und hohem Spaßfaktor zelebriert die Band WEDNESDAY GROOVE CLUB. Die zehnköpfige Band verbindet eine große gemeinsame Liebe zum Funk. Was einst als Session begann, entwickelte sich zu einer funky-beatfundierten Soundselection. Let‘s groove and move! Gespielt werden Covers von Bands wie Incognito, Brand New Heavies, Nils Landgren Funk Unit, Marcus Miller und Candy Dulfer, gemischt mit der einen oder anderen Eigenkomposition. Besetzung: Lucia Karning: Vocals; Anna Pirngruber: Vocals; Jakob Mayr: Trombone; Daniel Rikker: Saxophone; Robert Kerschbaumer: Trumpet; Fabian Jungreithmayr: Guitar; Dominik Eder: Keys; Martin Baumgartner: Bass; Max Grösswang: Percussion; Christoph Schacherl: Drums

Über den teils filigran/fragilen, teils opulenten Arrangements des Komponisten Josef Wagner interpretiert die Sängerin Thekla Hörtler die Texte in einer Weise, die so vielschichtig ist wie die Themen und Stimmungen der Gedichte selbst. Besetzung: Thekla Hörtler: Gesang; Emily Stewart: Violine; Simon Frick: Violine; Martina Engel: Viola; Anna Lang: Cello; Thomas Franz-Riegler: Marimbaphon, Percussion; Leo Geist: Drums

Termin: Do, 25. November 10, 21 Uhr Eintritt: € 7,-/€ 5,- *

Termin: Do, 18. November 10, 21 Uhr Eintritt: € 7,-/€ 5,- *

13

Konzerte Kurse

Cherub sind: Edith Viehböck: Vocals/Flute; Stefan Fleischanderl: Keys/Bk Vocals; Bianca Ortner: Bass/Bk Vocals; Christoph Schacherl: Drums/Bk Vocals

Das Ensemble Punches & Judies verwendet für seine Stücke Gedichte des Amerikaners e.e.cummings, die sowohl als Liedtexte wie auch als Inspirationsquelle dienen. Eine Besonderheit der Formation ist ihre außergewöhnliche Besetzung: Ein Streichquartett bildet das musikalische Fundament der Stücke und sorgt für eine kammermusikalische Spielhaltung. Marimbaphon, Glockenspiel, Melodica und Kalimba erweitern das Klangspektrum und ein Drumset eröffnet die Möglichkeit auch klanglich mit Stilen wie Rock und Jazz zu kokettieren.

WOrkshops

CHERUB, die vierköpfige Linzer Formation präsentiert in ihrem Programm erdigen Groove von Funk und Soul aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren. Die Band rund um die sympathische Sängerin Edith Viehböck besticht durch abwechslungsreiche und frische Arrangements von altbekannten Klassikern. Die Songs setzen sich aus Eigenkompositionen sowie aus Coverversionen von z. B. Bee Gees, Marlena Shaw, Randy Crawford, Erykah Badu und den Beatles zusammen.

Fadinger

Punches & Judies

Cherub

Tanz/Fest/VarietÉ

Theater

CHERUB & WEDNESDAY GROOVE CLUB


MY NAME IS MUSIC & MOTHERZ MILK

My name is music MY NAME IS MUSIC ist ein gemischtes Doppel, das in der Tradition von White Stripes, Ting Tings und The Kills seinen ganz eigenen IndieMinimal-Rock-Style kreiert hat. Die Veröffentlichung des Debütalbums „REVOLUTION“ im Frühjahr 2010 hat einiges auf den Kopf gestellt. Das Duo wird von der deutschen und österreichischen Musikpresse in den höchsten Tönen gelobt und das Album mit allergrößtem Respekt und besten Kritiken rezensiert. In der John Peel Radio Session wurde My Name Is Music als die Sensation aus Österreich präsentiert, auf Radio Sputnik als die frischeste Band seit langem, die Radiolegende Sat Bisla pushte das Album in amerikanischen Radiostationen, und in den UK-Indiecharts „NM“ landete der Song „Smooth Revolution“ gleich in der ersten Woche auf Platz 30. Dazu rotierte das Video „Smooth Revolution“ Monate lang auf GOTV und My Name Is Music absolvierte seitdem unzählige Konzerte in Österreich, Deutschland, Tschechien und England. Der Musikjournalist Rainer Krispel schreibt prägnant über das Duo: „catchy as fuck und dennoch mindblowing vielfältig und anders ‚Revolution‘ indeed.“

14

Motherz Milk MOTHERZ MILK spielt Rock für das Volk. Neben vielen Eigenkompositionen, die eingängig und durchaus massentauglich sind, kann die Band auch mit einigen Covers aufwarten. Stilistisch läßt sich Motherz Milk am ehesten als Heavy Rock mit allen Facetten einordnen. Die Band besteht aus folgenden Mitgliedern: Jörg Forstner: Vocals und Rhythm guitar Gerhard Wendt: Leadguitar Chris Amerstorfer: Bass Martin Theinschnack : Drums Motherz Milk kann auf eine feine Fanbasis vertrauen und versteht es vor allem live zu überzeugen. Jedes Bandmitglied versteht sein musikalisches Handwerk und bringt Freude und Spaß an der Musik mit, was auch dem Publikum nicht verborgen bleibt.

Termin: Fr, 3. Dezember 10, 21 Uhr Eintritt: € 7,-/€ 5,- *


Kabarett

* Ermäßigung für Schüler, Studenten, Zivildiener, Präsenzdiener, Lehrlinge

Sonderthema

Konzerte

DIE BOOTSCHAFTER (LI+DO BLUESBAND)

Kreativwirtschaft braucht neue Bildungs-Netzwerke in der Stadt Linz mit Vbgm. Erich Watzl

Zwei neue EU-Studien, ein klares Ergebnis: Die Forcierung der Kreativwirtschaft an einem Standort braucht begleitend die Vernetzung der Kunst- und Kreativszene mit den lokalen Bildungseinrichtungen. Dies geht sowohl aus dem neuen Leitfaden der EU-Kommission als auch aus dem jetzt vorliegenden Endbericht der entsprechenden EUArbeitsgruppe hervor. „Es wird daher darauf ankommen, auch in Linz die Verbindung zwischen Betrieben, Kunst, Kultur, Schulen und Hochschulen neu zu denken. Dann können Kreativbetriebe auf das entsprechende Arbeitskräfteangebot zurückgreifen und die Bildungseinrichtungen zielgerichtete, zukunftsweisende Schwerpunkte setzen“, betont ÖVPStadtparteichef Vbgm. Erich Watzl. Zudem unterstützt er den Vorschlag der Jungen ÖVP, in der ehemaligen Linzer Tabakfabrik für schulische und außerschulische Aktivitäten eine Kreativ-Erlebniswelt einzurichten. „Dort können Kinder und Jugendliche in spielerischer, erlebnisreicher Form an verschiedene Sparten von Kunst, Kultur und Kreativität

Konzerte

Termin: Do, 9. Dezember 10, 21 Uhr Eintritt: € 7,-/€ 5,- * herangeführt werden – sowohl in Form von Schul-Exkursionen als auch in Form von Freizeitangeboten“, skizziert Watzl. Erfolgreiche Beispiele für solche Kreativ-Erlebniswelten gibt es in Deutschland bereits. Außerdem spricht er sich im Sinne eines erfolgreichen Kreativ-Standortes Linz für einen generellen Paradigmen-Wechsel in der Unterrichts-Landschaft aus: „Gefordert sind in der Zukunft weniger die spontane Antwort, als vielmehr die kreative, weiterführende Anschlussfrage. Diese Philosophie müssen wir in den Schulen stärker etablieren – auch indem Kreativität und künstlerische Aspekte in den Lehrplänen stärker zur Geltung kommen“, unterstreicht Watzl. Kreative Köpfe pflegen Lebensstile und suchen Standorte mit einem künstlerischen Umfeld. Damit wird die weitere Forcierung der Kreativwirtschaft zu einer breiten Aufgabe der Linzer Kommunalpolitik“, betonen Watzl und Wirtschafts-Stadträtin Susanne Wegscheider. Dr. Erich Watzl (ÖVP) ist seit 2003 Vizebürgermeister der Landeshauptstadt Linz und zuständig für die Ressorts Kultur, Tourismus und Wohnen.

15

Kurse

Alle Jahre wieder … Seine Exzellenz – unser „Blues-Anderl“ – lädt mit seinen BOOTSCHAFTERN, der LI+DO Bluesband, zum großen vorweihnachtlichen „Blues

We’ve got the blues! “Blues is easy to play, but hard to feel” (Jimi Hendrix)

WOrkshops

Die ootschafter B

Spitzenbesetzung: Anderl Viehböck: voc, key, organ, accordion; Frank Folgmann: guitar; Reynhard Boegl: harp; Gerold „Moarly“ Mayr: bass, tuba; Erwin Drescher: drums

Fadinger

Foto: www.photone.at

Christmas“ ins Kulturzentrum HOF ein. Geboten werden Klassiker der Blues, Rhythm‘n‘Blues und Blues Rock Ära! Ein musikalisches Schmankerl, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Präsentieren doch die Herren den Blues so, dass man das Gefühl hat in die Zeit Anfang des 20. Jahrhunderts zurück versetzt worden zu sein. Ein wahrlicher Beweis dafür, dass der Blues nach wie vor tief in unserer Gesellschaft verwurzelt und auf keinen Fall mehr wegzudenken ist.

Tanz/Fest/VarietÉ

Theater

BLUES CHRISTMAS –


Konzerte

Klassiker zur Weihnachtszeit Unsere Klassiker die nie aus der Mode kommen: Peter Ratzenbeck live in Concert und „Navidad Latina“. Blues und Folk sowie weihnachtliche Musik aus verschiedenen Lateinamerikanischen Ländern warten auf Sie – lassen Sie sich auf ganz besondere Art auf Weihnachten einstimmen.

Legende Preis: Abendkassa/Vorverkauf Kartenreservierungen im Kulturzentrum HOF unter (0732) 77 48 63

„NAVIDAD LATINA“ – Weltmusik

Foto: Karin Lohberger

Peter Ratzenbeck live in Concert

Zwanzig eigene Alben, ca. 25 Studioproduktionen mit anderen Musikern und einer der besten Fingerpicking-Gitarristen Österreichs: Peter Ratzenbeck! Seine Konzerte in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Irland und England zeugen von Hörgenuß höchster Ebene. Er ist dabei immer bodenständig und ohne Starallüren geblieben – ein Musiker zum Anfassen. Im Dezember begeistert Peter Ratzenbeck jedes Jahr das Publikum im Kulturzentrum HOF aufs Neue, mit einem energiegeladenen Konzert der Extraklasse – ein Pflichttermin für alle seine Fans. Sein umfangreiches Repertoire – das von Blues, Folk über mittelalterliche Harfenstücke, bis hin zu Eigenkompositionen reicht – sein Talent als Entertainer, ergänzt durch Charme und Witz, machen seine Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis.

Termine: Fr, 10. Dezember 10, 20 Uhr Sa, 11. Dezember 10, 20 Uhr Eintritt: € 12,-/€ 10,-

Lateinamerikanisches Weihnachtskonzert mit der Gruppe TAMALITO mit: Ricardo Quiñonez (Peru) Jonathan Bolivar (Venezuela), und Nelson Morales (Chile) Ein Konzert mit Liedern und Weihnachtsliedern aus verschiedenen Ländern Lateinamerikas, begleitet mit traditionellen Instrumenten: Sikus, Kena, Charango, Cuatro, Bombo, Cajòn ... Den Hauptteil des Programms bilden Stücke aus „LA NAVIDAD NUESTRA“ von Ariel Ramirez, dem berühmten Komponisten der „La Misa Criolla“. LA NAVIDAD NUESTRA erzählt von der Geburt Christi – so als hätte sie sich in der lateinamerikanischen Landschaft ereignet – mit deren Menschen und deren Rhythmen. Den einzelnen Abschnitten der Weihnachtsgeschichte liegen charakteristische Melodien und Rhythmen aus unterschiedlichen Regionen Südamerikas zugrunde. Weitere Informationen unter www.tamalito.com

Termin: Sa, 18. Dezember 10, 20 Uhr Eintritt: € 12,-/€ 10,-

16


Änderungen vorbehalten!

ENTSPANNUNG „INDIVIDUELL“ mit Mag.a (FH) Gertraud Prunthaler (Nia-Trainerin, Wellness-Coach, staatlich geprüfter Fit-Senior-Lehrwart, Entspannungskursleiterin) Kennen Sie die für SIE passende Entspannungstechnik? Lernen Sie sie kennen und praktizieren! Durch regelmäßige Anwendung nimmt der Stress kontinuierlich ab, Sie gewinnen an Energie und Lebensfreude! Die Abende beinhalten kurze, leichte Yoga-Elemente, Körperwahrnehmungsübungen sowie kurzen theoretischen Input über Stress. Mindestens drei verschiedene Entspannungstechniken (Autogenes Training, YogaEntspannung, Bodyscan ...) werden vorgestellt und angewendet. Zum entspannten und gemütlichen Ausklang gibt es Yogi-Tee. Mitzubringen: bequeme Bekleidung, Socken, Decke, Teetasse

Termin: ab Mi, 12. Jänner 11, 20 – 21.15 Uhr Kosten: € 72,-/6 Einheiten Information: niamaria@gmx.at, www.nia.eu Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63 mit Martin Klomser WARUM YOGA? Um dich besser zu entspannen, richtig und bewusst atmen zu können, um deinen Körper und deinen Geist flexibler und weiter werden zu lassen, um das Leben zu genießen und die eigenen Grenzen zu spüren, zu erkennen, zu akzeptieren und zu respektieren. Kundalini Yoga ist eine sehr dynamische Yogaform bei der man nicht mit dem, sondern durch den Körper arbeitet. Mitzubringen: helle bequeme Kleidung, Sitzpolster (falls erforderlich), Trinkflasche, Decke zum Zudecken

Martin Klomser Karin Sommer

mit Mag.a (FH) Gertraud Prunthaler (blue-belt) Nia ist ein Fusion aus fernöstlichen (Tai Chi, Tae Kwon Do, Yoga) und westlichen Bewegungsformen (Jazz Dance, Modern Dance). Nia fördert Kraft, Ausdauer, Koordination, die eigene Kreativität und macht viel Spaß! Nia wird zu unterschiedlicher Musik barfuß „getanzt“, mal zur erdiger, das nächste Mal zu jazziger Musik usw. An jedem Abend wird zu Beginn ein Fokus gesetzt, welcher uns im Tanz begleitet – präsent, aufmerksam, achtsam! Nach einem Nia-Abend fühlst du dich voller Energie und gut relaxt! Nia wird seit 25 Jahren weltweit angeboten und kommt aus den USA. Alle, die Spaß und Freude an Bewegung haben, sind herzlich willkommen (unabhängig von Alter & Fitnesszustand da 3 Levels).

Termin: ab Mi, 12. Jänner 11, 18.30 – 19.45 Uhr Kosten: € 96,-/8 Einheiten Information: niamaria@gmx.at, www.nia.eu Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

PILATES

Kundalini Yoga

Termin: Mi, 17. November 10, 18.30 – 20 Uhr Kosten: € 55,-/5 Einheiten Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

NIA® – Freude an Bewegung

mit Britta Bachinger Pilates ist ein gezieltes Ganzkörpertraining, das dem Körper, unabhängig von Alter und Leistungsfähigkeit mehr Kraft, Beweglichkeit und Balance verleiht. Auf schonende Weise werden Körperhaltung, Koordination, Atmung, Konzentration und Ausdauer verbessert! Der Focus liegt auf der Bewegungsqualität und auf der präzisen kontrollierten Ausführung im festgelegtem Atemrhythmus! Es wird eine Harmonie zwischen Gleichgewicht, Dehnung und Kraft angestrebt!

Termine: ab Do, 18. November 10, 18 – 19.30 Uhr oder 19.30 – 21 Uhr ab Fr, 19. November 10, 16.30 – 18 Uhr ab Di, 23. November 10, 17.30 – 19 Uhr Kosten: € 65,-/6 Einheiten Information und Anmeldung: Britta Bachinger 0699/127 176 96

Mag.a (FH) Prunthaler

Britta Bachinger

17

Tanz/Fest/VarietÉ

Termin: ab Fr, 19. November 10, 9 – 10.30 Uhr Kosten: € 65,-/6 Einheiten Information und Anmeldung: Britta Bachinger 0699/127 176 96

Termin: ab Mo, 6. Dezember 10, 10 – 11 Uhr Kosten: € 50,-/10 Einheiten Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

Konzerte

mit Britta Bachinger Ein speziell ausgesuchtes Übungsprogramm bei dem alle Muskelgruppen, die die Wirbelsäule stabilisieren, gekräftigt werden; abgestimmte Dehnungs- und Mobilisationsübungen dienen der Erhaltung bzw. Verbesserung der Beweglichkeit der Wirbelsäule. Es wird mit Zusatzgeräten wie Fitball, Theraband, kleinem Ball und Formrolle gearbeitet.

Kurse

BODY BALANCE

mit Karin Sommer Eine Stunde für Ihre Fitness: Herzkreislauftraining mit flotter Musik und leichter Choreographie, Kräftigungsübungen für sämtliche Muskelpartien. Dehnungs- und Entspannungsübungen lassen die Stunde ausklingen. Nicht erschöpft, sondern voller Elan beginnt für Sie die neue Woche!

WOrkshops

NEUER SCHWUNG AM MONTAG

Körperkultur-Kurse

Fadinger

Aktiv werden, Lebensgeister wecken und den Stress hinter sich lassen, Körper und auch Geist trainieren und dadurch die Weihnachtszeit in Ruhe genießen – das alles ermöglichen unsere Kurse und Workshops.

Theater

Kabarett

Dem Winterschlaf keine Chance geben …

Sonderthema

KÖRPERKULTUR-Kurse


Tanz-Kurse Bauchtanzen mit Otti Wimmer Durch die Begeisterung der Kursleiterin Otti Wimmer für das orientalische Lebensgefühl kommen das pulsierende Leben, aber auch die Weiblichkeit und Sinnlichkeit klar zum Ausdruck!

Fortgeschrittene: ab Mo, 29. November 10, 18.30 – 19.30 Uhr Kosten: € 69,-/6 Einheiten Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

Aktuelle Kulturstudie zeigt:

Auch in schwierigen Zeiten: Oberösterreich steht zu Kunst und Kultur OÖVP-Landesgeschäftsführer Mag. Michael Strugl

Wir müssen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu Kunst und Kultur stehen. Hinter dieser Aussage stehen auch die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Das hat eine Kulturstudie erneut bestätigt, die erst kürzlich von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer präsentiert wurde. „Die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher sind eben stolz auf die künstlerische und kulturelle Vielfalt in unserem Land“, sagt OÖVPLandesgeschäftsführer und Landtagsabgeordneter Mag. Michael Strugl. Ein vielleicht für manche überraschendes Ergebnis der Studie: Zwei Drittel der Befragten sind der Meinung, dass Kunst auch kritisch sein soll. Und eine Mehrheit geht sogar noch einen Schritt weiter und meint, dass Kunst auch polarisieren darf. „Das zeigt: Das Kunst- und Kulturverständnis der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher ist sehr ausgeprägt. Gleichzeitig wissen sie zu schätzen, was das Land Oberösterreich hier zu bieten hat“, sagt Strugl.

BAUCHTANZCLUB mit Otti Wimmer Der Bauchtanzclub bedeutet intensives Tanztraining, um im Tanz Ausdrucksstärke und ein harmonisches Gesamterscheinungsbild zu erreichen. Jeder ist gerne zu einer kostenlosen Probestunde eingeladen. Nach dem Besuch des Fortgeschrittenen-Kurses oder durch anderswo erworbenen Bauchtanzkenntnissen gibt es untenstehende Beitrittsmöglichkeiten – Einstieg jederzeit möglich!

Termin: immer montags ab 8. November 10, 19.30 – 20.30 Uhr Mitgliedsbeitrag: für ein halbes Jahr € 148,-, für 6 Wochen € 69,Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

BODY- & SOULDANCING mit Annette Kiehas (Dipl. Tanz- & Ausdruckstherapeutin) Tanz – Lebensfreude – Kraft – Ruhe Für bewegungs- und tanzfreudige Frauen und Männer! Im Tanz erleben wir unser tief menschliches Bedürfnis nach unbeschränktem Sein. Unsere Tanz-Natur kann sich mit ihrer Buntheit lustvoll entfalten, innere und äußere Bewegung fließen ineinander. Dabei unterstützen uns Tanzimpulse sowie unterschiedliche Rhythmen, die unsere Kreativität inspirieren und unser Bewegungsmuster erweitern. Das Wesentliche bewegt uns, es stärkt, nährt, berührt und macht Freude. Mit einer ruhigen Körperwahrnehmung lassen wir den Abend ausklingen.

Termine: Fr, 12., 26. November, 3. Dezember 10, 18.30 – 20 Uhr Kosten: € 39,Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

IMPROVISATION & CREATIVE WORK Open Mind and a curious Body mit Monika Huemer Nach einem Warm-Up, das den Körper entspannt und ausdehnt und unsere Sinne weckt, tauchen wir mit wachem Verstand und neugierigem Körper in die vielfältige Welt des Ungewissen ein. Mittels einfacher Grundstrukturen werden wir unsere intuitiven Entdeckungen in Bewegung umsetzen. Durch unterschiedliche Ansätze und Methoden, Improvisation, Alexander-Technik, Scores, Yoga, ... wird jede/r TeilnehmerIn der Zugang zum eigenen Körper-Bewusstsein und -Erleben ermöglicht. Persönliche Erfahrungen aus unterschiedlichsten Richtungen und eigenen künstlerischen Projekten bilden die Basis, allem voran aber die Freude an der Bewegung.

Termin: ab Mo, 8. November 10, 20 – 21.30 Uhr Kosten: € 90,-/6 Einheiten Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

18

Otti Wimmer Annette Kiehas


* Kursbeitrag ist in der 1. Stunde bei der Kursleiterin zu bezahlen!

Kabarett

Änderungen vorbehalten!

Sonderthema

Tanz-Kurse/ Workshops

WOHLFÜHLTAG: NIA® „Mantras in motion“ & Entspannung mit Frau Mag.a (FH) Gertraud Maria Prunthaler ENDLICH – ein Wohlfühltag nur für MICH. NIA®, der Tanz durchs Leben ist eine Fusion aus fernöstlichen & westlichen Bewegungsformen. Gerade das macht NIA® so spannend. NIA® wird mit „Mantras in Bewegung“, Sonnengruß und verschiedenen Entspannungsübungen ergänzt. Zwischendurch gibt es frisch gepressten Apfel-Karottensaft, zum Ausklang Yogi-Tee. Ein abwechslungsreicher Wohlfühltag, unabhängig von Alter & Fitnesszustand! Tauchen Sie ein in den NIA®-Tanz (2 Stundenbilder). „Mantras in motion“ aus dem Kundalini Yoga sorgen für gute Stimmung & Energie. Nach eher dynamischen Einheiten folgen verschiedene Entspannungsübungen, sodass Sie vital, ausgeglichen und entspannt das Rest-Wochenende genießen können! ALLE, die sich gerne zur Musik bewegen und Spaß haben wollen, Entspannungsmethoden und dynamisches Yoga ausprobieren möchten, sind herzlich willkommen! Mitzubringen: bequeme Bekleidung, Socken, Decke, Trinkflasche

Termin: Sa, 20. November 10, 9 – 12 Uhr und 13.15 – 16.15 Uhr Kosten: € 80,Information: Mag.a (FH) Gertraud Maria Prunthaler 0664/32 07 369, niamaria@gmx.at, www.nia.eu Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

Termine: So, 21. November 10, 17 – 20 Uhr Sa, 4. Dezember 10, 17 – 20 Uhr Kosten: € 30,-/Workshop Information: www.butoh.at Anmeldung: Natascha Wöss 0699/814 960 04 oder natascha_woess@servus.at

FLAMENCO WORKSHOP SEVILLANAS mit Nadja Apfler In diesem Workshop werden alle Sevillanasstrophen wiederholt. Hauptaugenmerk liegt auf der Koordination mit den Armbewegungen. Das Arbeiten mit dem Fächer, dem Tuch und Kastagnettenbegleitung ist möglich. Kein Tanzpartner nötig!! Anmeldefrist bis 16. November 10!

Termin: Sa, 20. und So, 21. November 10, 9 – 12 Uhr Kosten: € 60,- * Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

Theater

FLAMENCO WORKSHOP Technik (ab Mittelstufe) mit Nadja Apfler Neben den Schwerpunkten braceo (Armtechnik), taconeo (Fußtechnik), vueltas (Drehungen) und palmas (Händeklatschen) werden anhand von Elementen verschiedener Stile des Flamencos, wichtige Grundlagen zur Körperhaltung und Koordination im Flamenco erarbeitet. Kurze Choreografien runden den Workshop ab! Anmeldefrist bis 30. November 10!

Natascha Wöss

Nadja Apfler Mag. (FH) Prunthaler a

Foto: Andreas Rindfle

isch

Termin: Sa, 4. und So, 5. Dezember 10, 9 – 12 Uhr Kosten: € 60,- * Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

Monika Huemer

Tanz/Fest/VarietÉ

mit Natascha Wöss Das Selbst zu erforschen heißt, das Selbst zu vergessen. In der Metamorphose, der Verwandlung des Körpers in Lebensformen wie Tiere, Pflanzen oder Steine, können wir eine nach innen gerichtete Konzentration entwickeln und unser definiertes „Ego“ auflösen. Durch Achtsamkeit lernen wir uns auf das Jetzt und Hier zu konzentrieren, denn jeder Augenblick ist von unendlichem Wert – unser Selbst entsteht Augenblick für Augenblick! Butoh ist eine Performance-Kunst aus Japan – ein Tanz ohne technisches Korsett. Ein Workshop setzt sich zusammen aus: Aufwärmtraining, Geh-Meditation, Improvisation nach Vorgaben, freie Improvisation/Tanz in der Stille Keine Vorkenntnisse erforderlich, keine Altersgrenze!

Konzerte

Körperkultur-Workshops

BUTOH -TANZ

Kurse

Termine: Di, 9., 16., 23., 30. November, 7. Dezember 10, 19 – 20.30 Uhr Kosten: € 75,-/5 Einheiten Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

Tanz-Workshops

19

Kurse Workshops WOrkshops / WOrkshops

mit Annette Kiehas (Dipl. Tanz- & Ausdruckstherapeutin) Seit Jahrtausenden werden mittels Bewegungen, Gebärden, Tänzen und Haltungen, Gefühle erfahren und ausgedrückt. Der Tanz wird zur beseelten Bewegung, der in einem rituellen Rahmen gebettet ist. Im Mittelpunkt steht die Förderung unseres Körper-Bewusst-Seins, unserer Authentizität sowie die Begegnung mit unseren innewohnenden Kräften. Wir tanzen für • die aktuelle Lebenssituation • für das, was uns herausfordert • für die Kraft, die uns darin unterstützt.

Fadinger

RITUELLER TANZ


Workshops Änderungen vorbehalten!

QUEEN & KING of STYLES Breakdance/Urban Styles WORKSHOP WHAT is QUEENS OF STYLE? Hast du dich schon immer gefragt was es mit dieser Hip Hop Kultur auf sich hat? Was sind denn diese 4 Elemente? Was ist ein „end to end“ und warum können Dj´s Backspins auf Plattenteller machen, machen das nicht die b-girls und b-boys am Boden? An diesem Wochenende kannst du alles fragen, ausprobieren und komplett abstürzen ... einfach nervig sein oder chillen. Das ELEMENTS OF STYLE und das QUEENS OF STYLE Team bieten dir einen Fülle an Workshops, Battles, heißen Diskussionen, Snacks und alles dazu auch noch gratis! Be there or be square! An diesem Wochenende, 13. und 14. November, finden unterschiedliche Workshops mit österreichischen und internationalen Hip Hop Größen statt, in Breakdance, Locking, Djing (Auflegen mit Plattentellern), Mcing (Rap), Graffiti … Unter anderem mit dabei sind Miss Andaka, Scramblelock, Bgirl Silk ...

Termine: Sa, 13. und So, 14. November 10 Kostenlos! Information: Das gesamte Programm findest du auf www.queensofstyle.com oder office@queensofstyle.com

Diverse Workshops !mpromptu Szene-Club Hier spielst du Szenen, Monologe, Stegreif-Sketche, Stories, Märchen ... auf einer Theaterbühne mit voller Technik (Licht und Ton). Alles, was Szene ist, ist IN. Arbeite mit deinem eigenen Humor & Charme, werde Geschichtenerzähler, entdecke die Games in der Szene, suche Konflikte und Lösungen ... Für alle Improvisateure, die in Richtung Langform gehen wollen; für alle, die am Aufbau von freien „Stories“ interessiert sind; für alle, die mehr als nur „Pointen“ wollen; für alle Anfänger & Fortgeschrittene, die NEUgierig sind. Vorkenntisse erwünscht, aber nicht zwingend notwendig! Bitte Trainingskleidung mitbringen, keine Jeans, Trinkflasche empfohlen!

Termine: Sa, 13. November 10, 11 – 13.30 Uhr Fr, 26. November 10, 18 – 20.30 Uhr Sa, 4. Dezember 10, 11 – 13.30 Uhr Kosten: € 25,-/Termin, Block-Karte für alle 3 Termine € 60,Anmeldung (unbedingt erforderlich): sinaheiss@gmx.net

20

Misz Lisz Maggy S

UR-TON® TROMMELN MACHT SPASS!!! mit Andrea Fuchs Wir trommeln aus Lebensfreude und Herzlichkeit, aus Spaß am Rhythmus und der Gemeinsamkeit, zur Entspannung oder aktiven Meditation, ... Trommeln ist der ideale Gegenpol zu unserer schnellen Zeit, altersmäßig uneingeschränkt und für jederFrau und jederMann leicht nachvollziehbar! In freudvoller, gemütlicher Atmosphäre erlernst Du auf spielerische Art & Weise einfache Rhythmen, und so hast Du die Möglichkeit aus Deinem verstandesbetonten Alltag leichter herauszukommen, Deinen Kopf frei zu machen, Dein Energiefeld zu harmonisieren um ganz einfach in Deine Mitte, in Balance zu kommen und neue Kraft für Deinen Alltag zu tanken.

Termin Schnupper- & Infoabend: Mi, 17. November 10, 19 – ca. 20.30 Uhr Unkostenbeitrag: € 7,Termin (Anfänger): Sa, 27. und So, 28. November 10, 9.30 – 17 Uhr Kursbeitrag inkl. Kursunterlagen: Erwachsene € 197,-; Kinder von 8 – 15 € 95,- (-50%) Information und Anmeldung: Andrea Fuchs 0650/410 71 37, fuxxi@urdrummer.at, www.urdrummer.at

Trommeln mit fuxxi Eltern- & Kinder-Trommeln in Linz mit Andrea Fuchs Alter: 6 – 12 Jahre Mach mit und tritt ein in die Welt der Klänge und Schwingungen! In fröhlicher, entspannter Atmosphäre und mit Deinen Eltern, Tanten, Onkeln, Omas, Opas ... erlernst Du auf spielerische Art & Weise einfache Rhythmen und lustige Trommellieder! Es sind genügend Trommeln und einfache Rhythmusinstrumente vorhanden. Wenn Du aber eine eigene Trommel hast, dann kannst Du sie gerne mitnehmen!

Termin: Mi, 17. November 10, 16 – 18 Uhr Kosten: € 10,- (Kind)/€ 15,- (Erwachsene) Anmeldung: Kulturzentrum HOF (0732) 77 48 63

Sina Heiß Andrea Fuchs


Neues von den Nachwuchs-Redakteuren:

Kabarett

MRG Fadinger

Sonderthema

MRG Fadinger

Auch das Brucknerfest 010 war FRECH

Beitrag: MRG Fadinger

Beitrag: MRG Fadinger

Konzerte

Die 12. YOUKI – das Dutzend ist voll!

Tanz/Fest/VarietÉ

Theater

Im Rahmen des Langzeitprojekts zwischen dem Kulturzentrum HOF und dem Linzer Mediengymnasiums in der Fadingerstraße werden nicht nur alle 14 Tage einstündige Sendungen produziert und wöchentlich auf FRO (105,0) ausgestrahlt. Radio FRECH – Jugendmedienpartner von 09 – erstellt auch Blogs, dreht Filme, schickt diese zu Bewerben und arbeitet auf Festivals. Hier kann man’s lesen!

21

Kurse Workshops WOrkshops / WOrkshops

Die 12 Unterstufenbeiträge werden auch bei „OÖ. im Film“ (Nov.) und im Sommer in Ebensee an den Start gehen. Begeisterte Rückmeldung zu den Clips gabs auch bereits von jenen Firmen und Institutionen, die DVDs von diesen Arbeiten zugesandt bekamen.

20 FRECHe Fadinger waren auch heuer wieder mit Radio und Blog bei Ars & Brucknerfest von Ende August bis Anfang Oktober voll im Einsatz! Die heurigen Beiträge (Bilder, Texte, Audiofiles) und auch die Blogs 08 & 09 sind zur Nachlese auf der Brucknerhaus-Homepage unter der Rubrik „Brucknerfest“ bzw. direkt unter: http://bruckner-on-air.interference.at jederzeit abrufbar!

Fadinger

Vom „Popcorn-Kino“, einem Voest- & „Safer Internet“-Film, Werbeclips aller Art bis hin zu scheinbar bekannten Titeln wie „Es muss nicht immer Kaviar“ sein (4B – Thema Wohlstandsverwahrlosung) reicht das Angebotsspektrum der Videos. Letzterer Beitrag (siehe Bild) wurde von der Medienabteilung des Unterrichtsministeriums für die Präsentation beim Medienfestival MLA im Wiener Museumsquartier nominiert. Die Fadinger werden bei der YOUKI auch heuer mit Radio FRECH und eigenem Studio in der Welser Innenstadt vertreten sein – und das nun schon zum 12. Mal!

Kurse

12 Fadinger Beiträge bei der 12. YOUKI 010 im Welser MKH – das war das ambitionierte Ziel, das sich Manfred Pilsz und seine Unterstufenteams der 3. Klassen zum Schulschluss vorgenommen und auch erreicht haben. Ob es einige Filme auch ins „Finale“ schaffen, das wird sich zwischen dem 16. und 20. November während des Jugendfilmfestivals zeigen.


mybox ist ... ein Medienprojekt das dir im onlineund Magazinbereich verschiedenste Möglichkeiten zur Mitgestaltung und Mitarbeit bietet.

wir suchen ... Personen die ihre individuellen Fähigkeiten in einem Team einbringen wollen, egal ob es sich um die Bereiche Journalismus, Layout, Design, Fotos oder Videos handelt.

wir bieten dir ... technisches Equipment, Weiterbildungsmöglichkeiten, Erfahrung im Presse- und Medienbereich und viele neue Kontakte. Egal ob du schon Know-How in diesem Bereich hast, oder Erfahrung sammeln willst bei uns bist du richtig!

Karten Verlosung Kartenverlosung – „Die Katze im Sack“ Das Kulturzentrum HOF verlost für den „Die Katze im Sack“ Mix-Abend, am 8. November 2010, 1 x 2 Karten. Für die darauffolgenden „Die Katze im Sack“ Soloabende (15., 22., 29. November 2010) jeweils 1 x 2 Karten. Einsendeschluss ist vier Tage vor dem jeweiligen Vorstellungstermin. Einfach eine E-Mail mit dem Kennwort „Die Katze im Sack“ + Datum der gewünschten Veranstaltung an office@kulturzentrum-hof.at schicken und gewinnen! Viel Glück! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

t, dann r werden wills Wenn du Auto mail. Ene ei h ac schick uns einf dakteur ofer - Chefre Thomas Hagh t ox.a thomas@myb


Ihre Kundenberaterin empfiehlt:

Besser vorsorgen mit Raiffeisen © tifikat r e -Z e g r o s r Vo

Jetzt 15% Prämie*

www.rlbooe.at *9% staatliche Prämie + 6% Aktionsprämie der OÖ. Versicherung. Aktionsprämie gilt nur für Einzahlungen 2010. Aktionszeitraum: 15. September bis 31. Dezember 2010. Detailinformationen erhalten Sie in Ihrer Bankstelle der Raiffeisenlandesbank OÖ. Das Raiffeisen Vorsorge-Zertifikat© ist ein Produkt der Oberösterreichischen Versicherung AG.


November/Dezember 10 4. 11., 20 Uhr

Kabarett

Das Ungeheuer von Wellness

Tanz Kabarett

danc|:In:|dia Die Katze im Sack – Mix

€ 14,-/€ 12,-

Konzert

Faschingsspecial

13.11., 17 Uhr

Tanz

Queen & King of Styles

€ 5,-/€ 2,-

Seite 10

€ 14,-/€ 12,-

Seite 4

€ 7,-/€ 5,-

Seite 13 Seite 9

Seite 6

Hip Hop Jam mit Breakdance Battle

Kabarett

Die Katze im Sack – Solo mit Bernie Magenbauer

Konzert Theater

Cherub & Wednesday Groove Club nemanaund

€ 14,-/€ 12,-

Theater 3samma

Fest Kabarett

Fiesta Latina Die Katze im Sack – Solo

23.11., 20 Uhr 25.11., 21 Uhr 27.11., 20 Uhr

Varieté Konzert Kabarett

Sentimental Journey Punches & Judies – Jazzrotation Und wenn sie nicht gestorben sind …

29.11., 20 Uhr

Kabarett

Die Katze im Sack – Solo

kultur

18.12., 20 Uhr

€ 14,-/€ 12,-

Best of Lainer & Linhart

20.11., 20 Uhr 22.11., 20 Uhr

3.12., 21 Uhr 9.12., 21 Uhr 10.12., 20 Uhr 11.12., 20 Uhr 12.12., 14 Uhr und 16 Uhr 13.12., 20 Uhr

Seite 12

Blonder Engel & Die Hedwig Haselrieder Kombo

Grüner Veltliner

2.12., 20 Uhr

€ 10,-/€ 7,-

von Günther Lainer und Dietmar Ehrenreich

Kabarett

18.11., 21 Uhr 19.11., 20 Uhr

Seite 8

Buchpräsentation „HAM“

12.11., 20 Uhr

15.11., 20 Uhr

Eintritt frei

mit Bernie Magenbauer, Michael Auernigg, Wolfgang Feistritzer

9.11., 19.30 Uhr Lesung 11.11., 21 Uhr

€ 14,-/€ 12,-

Seite 10 Seite 4

€ 18,-/€ 16,-

Eintritt frei € 14,-/€ 12,-

Seite 11 Seite 5

mit Michael Auernigg

€ 14,-/€ 12,-

Seite 11 Seite 13 Seite 7

€ 14,-/€ 12,-

Seite 5

€ 18,-/€ 16,-

Seite 7

€ 7,-/€ 5,-

€ 7,-/€ 6,-

Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 16 Seite 9

€ 14,-/€ 12,-

Seite 8

€ 12,-/€ 10,-

Seite 16

€ 16,-/€ 14,€ 7,-/€ 5,-

BlöZinger mit Wolfgang Feistritzer

Kabarett

Schlager Schlachtung Oliver Baier

Konzert Konzert Konzert Konzert Kinder/Theater

My Name Is Music & Motherz Milk Blues Christmas Peter Ratzenbeck – live in Concert Peter Ratzenbeck – live in Concert Eine Geschichte vom Weihnachtsmann

€ 7,-/€ 5,€ 12,-/€ 10,€ 12,-/€ 10,-

Theatergruppe Bärenstark

Kabarett

Grete, die Rakete Susanne Pöchacker

Konzert

Navidad Latina

Kostenlose Zusendung der Programmzeitung an Mitglieder und Interessenten.

Ludlgasse 16, 4020 Linz ,Tel.: (0732) 77 48 63, Fax: (0732) 78 37 34, office@kulturzentrum-hof.at, www.kulturzentrum-hof.at Smart-Art – Rad 105,0 MHz (Ra io FRECH Mi & Fr: 16.00 – dio FRO) 17.00 Uhr

P.b.b. Verlagspostamt 4020 Linz / Aufgabepostamt 1000 Wien und 8020 Graz, Z.Nr. GZ02Z031596M. Druckfehler vorbehalten.

Termine

Fredi Jirkal

6.11., 18 Uhr 8.11., 20 Uhr

HOF Themen November - Dezember 2010  

Programmzeitung

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you