Issuu on Google+

- Anzeige -

KulturStadtMagazin für Magdeburg » kulturschwärmer.de

Interview Fußballerin Almuth Schult steht im Nationalteam Spaziergang Mit Dirk Heidicke unterwegs in Olvenstedt Ortstermin Das Magdeburg-Gefühl im Schauspielhaus

07

Juli-Termine 31 Tage Kultur, denn Magdeburg ist...


07.11

Es wird Juli...

Für das „größte Ottotreffen aller Zeiten“ wird unsere Landeshauptstadt im Juli der Schauplatz sein. Da ein Attribut wie „größtes ...-Treffen aller Zeiten“ der Perle an der Elbe übrigens nicht jeden Tag zufällt, heißen wir also den mehrheitlichen Männerbesuch ohne CSD-Diskussionen mit palindromartigem Background wilkommen! (mal ehrlich, wir hätten es mit einem „Größten Rentner-Treffen aller Zeiten“ schlimmer treffen können) Aber Magdeburg wäre nicht Magdeburg, wenn Gastfreundschaft nicht an oberster Stelle stehen würde. Die MVB gehen mit gutem Beispiel voran: Alle Ottos dürfen den Kontrolleuren ein entspanntes Lächeln schenken anstatt des erhöhten Beförderungsentgelts. Nett. Aber wir haben auch noch ein paar Geschenkvorschläge – denn wenn schon Otto, dann richtig! Nicht, dass wir noch als Servicewüste in Verruf kommen! Also: Warum bekommen nicht alle Besitzer eines Otto-Motors am betreffenden Wochenende die Parkgebühren erlassen? Die haben immerhin ein Vielfaches der Pferdestärken unterm Hintern, als der Otto auf dem Alten Markt je hatte. Und wo wir schon bei Denkmälern sind: In unmittelbarer Nachbarschaft sitzt ja der Otto, welcher bekanntlich die Luft pumpbar machte. Also: Alle Luftpumpenbesitzer/Radfahrer sollten auf allen Magistralen der Stadt absoluten Vorrang (vor den Otto-Motörchen) bekommen. Das hält übrigens auch die Einwohnerzahl konstant. Aber der absolute Marketingbrüller wäre natürlich, wenn alle O. Normalverbraucher (man munkelt, es gäbe davon einige) für jegliches Verhalten zum Ottotreffen auf eine Generalamnestie hoffen könnten. Die Verhältnisse würden sprichwörtlich tanzen! Die Aufnahmen aller Überwachungskameras würden danach auf Youtube zu Ikonen des viralen (Otto)Marketings werden! Und das Magdeburger Recht könnte mal eine Verschnaufpause einlegen, um Kraft für die Kulturhauptstadtbewerbung zu sammeln...

Wilkommen Abschied

Ganz unverhofft, kurz vor der Sommerpause, scheint unsere Landeshauptstadt langsam, aber wahrnehmbar den Abschied von einer Denkweise in Angriff nehmen zu wollen, die vor mehr als 20 Jahren in den neuen Ländern kultiviert wurde, aber gleichzeitig in den alten schon genauso lange überholt war: Der planlose Konsum als städtische Rettung. Mit „Konsum“ meinen wir übrigens nicht die frühere Kaufhalle, sondern den mit lang gesprochenem U. Dieser galt (nicht nur) in Magdeburg als Garant für Arbeitsplätze und als gern gesehener Lückenfüller für städtische Brachen. Man hat die Konsum(mit kurzem U)betreiber einfach machen lassen. Dass das aber nicht zwingend der goldene Weg ist, zeigt nicht zuletzt der Umstand, dass trotz bester geografischer Lage eine Passage wie die Goldschmiedebrücke keine umsatztechnische „Eins-a-Lage“ ist. Diese Erkenntnis ist übrigens ein Zitat aus dem Management des Wagenburg-, ähm, Allee-Centers welches als Reaktion auf Forderung der grünen Stadtratsfraktion kam, die vom OB ein „Konzept zur Belebung“ der Goldschmiedebrücke wünscht. Diese Forderung scheint den gleichen Impetus zu haben, wie das im Mai erfolgte Votum des Stadtrats gegen den „Handelshof“ auf dem „Schlachthof“, sprich: Konsum ist nicht gleich Konsum, zusätzliche Verkaufsfläche heißt nicht unbedingt zusätzliche Belebung, und man will – guten Morgen! - die Dinge einkaufstechnisch nicht mehr einfach so laufen lassen. Dass dieser Abschied von alten Denkmustern bzw. das politische Umsteuern sich nun vage am Horizont der Landeshauptstadt abzuzeichnen scheint, ist begrüßenswert. Und wer weiß, welche vermeintlich wirtschaftlichen Dogmen während der Bedenkzeit namens „Sommerpause“ noch so über Bord geworfen werden können...




kulturschwärmer inhalt

07.11

Diese Artikel, die unsere Redakteure für diese Ausgabe schrieben, könnten im gerade beginnenden Juli auch Sie als Leser interessieren: 07

Der große Fußballtraum Die 21jährige Almuth Schult steht seit kurzem im Frauenfußball-Nationalteam – und wird Magdeburg vermissen .

10

State of Mine Im Juni präsentierte Stephan Michme im Schauspielhaus die „Magdeburg“-Platte und schuf eine Imagekampagne nach innen.

16

Spaziergang im No-Go-Feld Im Juli wird es „Olvenstedt wieder mal probieren“. Vor der Premiere spazierte Sonja Renner mit Autor Dirk Heidicke durch das namensgebende alte Neubaugebiet.

Auch diesmal wieder mit dabei... Sehenswertes in Film & Kino ab Seite 12 // Bühnenreifes in Bühne & Theater ab Seite 16 // Konzertantes in Musik & Konzerte ab Seite 22 // Lesenswertes in Literatur & Lesung ab Seite 28 // Künstlerisch-Wertvolles in Kunst & Ausstellung ab Seite 30 // Nachtschwärmerisches in Nachtleben ab Seite 32 // Termine und Freikarten im Timer ab Seite 34 // Termine für kleine und große Schwärmer in den Familienterminen ab Seite 62 // Hintergrundinfos im Impressum auf Seite 65 // ...zum Schluss: Ralph Caspers denkt an Magdeburg auf Seite 70 Diese Ausgabe finden Sie auch online als PDF zum Nachlesen auf www.kulturschwärmer.de




Vorgänge

07.11

Schmeck‘ den Dreck Was ein Fahrrad so hergibt, wenn die Strecke nur dreckig genug ist, zeigen am 16. und 17. Juli die Dirtbiker der M-Trails: Mit ihrem Contest back2dreck. bastianehl.com

Leisetreten, das ist eigentlich das Ding der MTrails. Schadstoffbefreit und weitgehend unbemerkt haben die Magdeburger Dirtbiker in neun Jahren einen Teil ihrer Stadt belebt, der von außen kaum ins Auge fällt: Der GlaciesRand, Ecke Maybachstraße. Doch am 16. und 17. Juli ist es vorbei mit der Unauffälligkeit. Dann packen die Jungs der M-Trails ihr bassund partyverstärktes Gaspedal aus: Den back2dreck-Contest. Zwei Tage lang wird hier ein Wochenend-Radausflug völlig neu interpretiert: dreckig, waghalsig und mit einem Schuss sozialer Ambition. Von Samstag bis Sonntag zeigen sowohl Lizenz- als auch Hobbyfahrer allen Alters, was ihr Fahrrad hergibt – fernab von Bodenkontakt und StVO. Beim DirtjumpContest geben zunächst die Trickser der Luft ihre Sprünge zur Wertung. Nach Stil und Style-Vorlage des Vortrags warten am Sonntag Hochgeschwindigkeits-Rangeleien. Beim 4Cross, einem Kurven-Rennen mit Sprüngen und Hindernissen, kommen die jeweils Schnellsten in die nächste Runde. Dass ihr Sport und der Contest für die M-Trails dabei mehr ist als bloßer Zeitvertreib, zeigt ihre Auszeichnung als Engagementprojekt im Jahr der Jugend. „In diesem Projekt steckt sowohl unser Geld als auch unsere Begeisterung,“ erklärt Philipp Seehausen (26), „und gleichzeitig das Ziel, mit den M-Trails ein Anlaufpunkt für Jugendliche zu sein.“ Um auf dieses Angebot aufmerksam zu machen, sind sie mit einer Aftershow-Party am 16. Juli in der Sternbar, DJs und ihrem Sport unterwegs. Verbunden mit der Message: „Leisetreten ist irgendwie doch das neue Laut.“ ib » Infos: Wer selbst mitfahren will, kann das in der Fun-Race-Klasse tun. Anmeldungen sind bis Sonntagfrüh (17. Juli) an der Strecke möglich.

Über Behinderte lacht man nicht Der Zeichner Phil Hubbe präsentiert am 5. Juli im Moritzhof mit Der Stein des Sisyphos den vierten Band in seiner Reihe Behinderte Cartoons. Phil Hubbe ist Zeichner, hauptsächlich Cartoons. Doch „irgendwann“, sagt er, „werde ich auch noch einen Comic zeichnen, ganz sicher.“ Diese Idee habe ihn schon immer gereizt. Dieser Comic würde vermutlich auch – behindert. Denn das ist der Titel der Reihe seiner Cartoonbände: Behinderte Cartoons. Jetzt erscheint der vierte Band mit dem Titel Der Stein des Sisyphos, den er am 5. Juli im Moritzhof nebst einer kleinen Ausstellung von Zeichnungen präsentieren wird. Die Bezeichnung der Cartoonreihe stammt von seiner eigenen Lebensgeschichte. Im Jahre 1988 bekam Phil Hubbe die Diagnose, dass er bereits seit drei Jahren an Multiple Sklerose leidet. So machte er schließlich aus der Not eine Tugend. „Die Verarbeitung in den Cartoons ist scheinbar auch für andere Betroffene sehr wichtig“, erklärt Hubbe, „ich versuche daher, dem Thema „Behinderung“ neben meinen anderen Arbeiten einen immer breiter werdenden Raum zu geben.“ Der Zeichner wird zudem von zahlreichen Zeitschriften und Zeitungen beauftragt. Dabei ist er froh, sich die Freude an seinem Schaffen bis heute bewahrt haben zu können. Gerade Aufträge, die sich um Themen drehen, die ihn auch privat interessieren, etwa Fußballkarikaturen, seien immer wieder ein Ansporn. Er hat dabei die für ihn optimale Verbindung zwischen seiner Passion und seiner Krankheit gefunden: „Ich habe aus meinem Hobby einen Beruf gemacht. Kann dabei sogar noch meine Krankheit verarbeiten, was will ich mehr?“  dj » Infos: www.hubbe-cartoons.de » Buchverlosung: 2x „Der Stein des Sisyphos“ (Seite 34)



Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34


Vorgänge

marc eich

07.11

„Das ist manchmal noch ein bisschen unglaubwürdig.“ Torhüterin Almuth Schult gehört seit kurzem zum Kader des Frauenfußball-Nationalteams.

„Ich habe mich hier wohlgefühlt.“ Almuth Schult steht kurz vor ihrem großen Traum: der Frauenfußballweltmeisterschaft 2011. Zwar ist die 21jährige Torhüterin aus Dannenberg „nur“ die Dritte im Tor des Nationalteams, aber das Gefühl einer WM im eigenen Land und die Zusammenarbeit mit den großen Stars, die sie bis dato nur aus dem Fernsehen kannte, ist für sie fast unbeschreiblich. Für den hiesigen FFC spielend, ist sie im WM-Kader die einzige Dame, die Magdeburg vertritt. Mit kulturschwärmer sprach sie kurz vor WM-Beginn über die Weltmeisterschaft, ihren neuen Arbeitgeber und ihre Entwicklung in Magdeburg. Almuth, vor zwei Jahren noch war die Berufung in die A-Nationalmannschaft noch dein großer Traum – jetzt ist der plötzlich in Erfüllung gegangen. Das ist cool... und manchmal noch ein bisschen unglaubwürdig. Alles ist viel professioneller und man spielt auf einmal mit den großen Ikonen des Frauenfußballs wie Birgit Prinz, Nadine Angerer und Co. zusammen. Da steht man auf dem Platz und scherzt mit ihnen rum, obwohl man sie vorher nur aus dem Fernsehen kannte. Außerdem bist du eine der Jüngsten... Das macht mich richtig stolz. Gerade als Torhüterin ist es schwer, als junge Spielerin Fuß zu fassen; erinnert man sich zurück, ist das selten vorgekommen, dass da eine mit 21 Jahren auf der Bank gesessen hat. Das macht mich schon sehr stolz, wenn ich darüber nachdenke. Du wirst aber nur auf der Bank sitzen, oder? Es ist einfach schön als Nummer drei, vor allem weil es überraschend kam und ich nicht damit gerechnet hatte. So kann ich zur WM in den Stadien alles aufsaugen und genießen, die Stimmung erleben und vor allem eine Erfahrung machen: Ich habe nicht den Druck, jeden Ball zu halten. Und Weltmeisterin bist du ja schon... Ja klar, das kann mir auch keiner mehr nehmen mit der U20-Auswahl. Aber A-Nationalmannschaft ist was ganz anderes. Da zählen die U-Titel eigentlich gar nichts. Den Hype von jetzt kann man auch gar nicht damit vergleichen. Es haben sich über tausend Journalisten für die Spiele akkreditiert, die Spiele sind alle ausverkauft. Wir können uns darauf einstellen, dass bei jedem öffentlichen Training ein paar Hundert Zuschauer da sein und dass Übertragungswagen vor unseren Hotels stehen werden – da bekommt man schon so einen gewissen Druck mit... ...den du so womöglich bei dem Zweitligisten Magdeburger FFC gar nicht gehabt hast. Nun wechselst du nach Bad Neuenahr – was hat dich dazu bewegt? In erster Linie natürlich die Höherklassigkeit. Ich habe andere Möglichkeiten zu trainieren und an meinen Problemen, was hauptsächlich meine Athletik ist, zu arbeiten. Zudem bin ich nicht weit weg von der Sporthochschule, an der unser Athletiktrainer als Professor arbeitet und kann so mit ihm Einzeleinheiten machen. Das ist, denke ich, ganz gut für meine Entwicklung. Nummer eins werde ich dort auch sein.  (Fortsetzung auf der nächsten Seite) Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34




Vorgänge

07.11

OK/kunz

Fällt es dir also gar nicht schwer, aus Magdeburg wegzugehen? Doch, richtig schwer! Ich habe mich hier richtig wohl gefühlt, ich mag die Stadt sehr gerne und kenne mich hier aus. Ich weiß, wo ich hingehen kann, kenne die Leute und deren Mentalität. Ich bin ein Mensch, der sich nicht gerne etwas Neues aufbaut, sondern ich halte lieber an Altem fest. Ich muss erst mal sehen, ob ich zurecht komme, ob ich wieder so viele Freunde an der Uni finden werde und ob das mit dem Training, dem Trainer und der Mannschaft alles so klappt. Ehrlich gesagt beschäftige ich mich noch nicht soviel damit, weil ich sonst wehmütig werde. Ist deine Perspektive der Profifußball – wenn man das bei den Frauen überhaupt so bezeichnen kann? Das kann man leider nicht – die A-Nationalspielerinnen wie Birgit Prinz können gerade gut davon leben, aber man kann sich nicht mal eben zwei Millionen Euro zur Seite legen, um seine Rente zu sichern. Wir müssen auf jeden Fall nach der Karriere einen Job haben. Auch diejenigen, welche jetzt vielleicht gerade nichts nebenbei machen, haben eine fertige Ausbildung. Viele hören mit Anfang, Mitte 30 auf. Da muss man sich schon was nebenbei aufgebaut haben, um auch danach noch leben zu können. Nun sitzen wir hier in dem Stadion, in dem die Männer viertklassigen Fußball spielen. Solltet ihr nicht eigentlich hier spielen? ...schlechten viertklassigen Fußball... (lacht) Also, es ist schön, mal hier zu spielen, es sind gute Platzverhältnisse, eine gute Kabine und gute Akustik; aber wir würden niemals so viele Zuschauer rankriegen, deshalb ist das unrealistisch. Aber wir sind im Germer-Stadion auch sehr heimisch, ich habe da Die Chancen stehen gut, dass die Frauen zur gerne gespielt. Schade ist wiederum, WM im eigenen Land das „Sommermärchen“ dass wir das Trainingsgelände hier perfekt machen können. Das Team von Bun- nicht so sehr nutzen können, obwohl destrainerin Silvia Neid ist Titelverteidiger wir höherklassig spielen. Der FCM und haushoher Favorit. Davon können die sagt, es sei sein Trainingsgelände, Männer nur träumen... obwohl es doch der Stadt gehört. Wir haben lediglich einen eigenen Kunstrasenplatz, den teilen wir uns aber auch noch mit drei anderen Mannschaften. Wenn wir dann mal auf einem Rasenplatz trainieren wollen, müssen wir in einer Woche auf drei verschiedenen Plätzen trainieren. Man hat nie seine eigene Kabine, man muss sich jedes Mal wieder anpassen. Das sind keine Bedingungen für eine Zweitliga-Mannschaft. Das ist durchaus auch eine Kritik an der Stadt, die sich für Männerfußball und Handball engagiert, aber die sich um Frauenfußball nicht schert. Dr. Koch, Sportbeigeordneter der Stadt, hat sich aber für Frauenfußball eingesetzt und war auch sichtlich enttäuscht, als die Frauenfußball-WM nicht nach Magdeburg vergeben wurde. Das ist auch sehr schade, vor allem für die Region. Es wurde auch ein bisschen danach vergeben, ob Magdeburg eine Fußballstadt ist, und da hat Wolfsburg einfach die Nase ein Stückchen weiter vorn. Zudem gibt es hier in der Stadt eine unglaubliche Bandbreite an Sportarten. Manche ziehen einfach mehr Zuschauer als der Fußball derzeit. Hinzu kommt, dass der FCM die Versprechungen um den Aufstieg nicht wahr macht. Klar ist das Stadion neu und gut, aber die anderen sind WM- oder Bundesligaerprobt und haben infrastrukturelle Vorteile gegenüber Magdeburg. Ich hoffe, dass wenn eine Europameisterschaft in Deutschland stattfinden sollte, sich Magdeburg nochmal bewirbt und dann das Glück hat, Austragungsort zu werden. Dafür muss die Stadt aber noch einiges tun. Interview: Marc Biskup » Info: Trotzdem Magdeburg kein WM-Spielort ist, kann man die FIFA Frauenfußbal WM hier natürlich trotzdem live beim Public Viewing verfolgen. Unter anderem auf dem Moritzhof, in der Feuerwache sowie in der Strandbar und im Montego Beachclub können ausgewählte Spiele geschaut werden.



Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34


Vorgänge

07.11

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34




Ortstermin

marc eich

07.11

Magdeburg: State of Mine Was passiert eigentlich bei Michmes Magdeburg-Premiere am 18. Juni? Auf dem Weg zu Stephan Michmes Plattenpremiere Magdeburg frage ich mich, wie viel Wahnsinn es braucht, eine Platte zu nennen wie eine ganze Stadt. Nicht „Mein Magdeburg“ sondern einfach „Magdeburg“. Wie man so etwas Diffiziles und individuell Erlebtes, wie ein Gefühl zu einer Stadt, in eine Platte packen will. Stephan Michme ist einer, der sich so etwas traut. Und wo, wenn nicht hier, sollte ein nichtgebürtiger Magdeburger eher ein Gefühl dafür entwickeln, was diese Stadt ist, wie sie sich anfühlt? Da sitzt er, der Protagonist des Abends, Laudator und Pulsschlagvertoner der Stadt. Am Rand der Bühne, zappelig-aufgeregt wie ein kleines Kind an Weihnachten. Sein heutiges Geschenk: Ein bis auf den letzten Platz gefüllter Saal. Wo sonst häufig weitaus weniger Augenpaare dem Reigen von Shakespeare bis Goethe folgen, sitzen heute Hemdsärmel neben Spaghettiträgern und gut gefärbte Dauerwelle neben schlecht gefärbter Wasserstoffsträhne. „Es ist nicht leicht, dieses Konzert zu spielen,“ sagt Michme und rutscht nervös auf seinem umgedrehten Technikkoffer herum. „Aber ich könnte Platzen vor Freude!“ Wer ist dieser Mensch, dem zahlreiche andere an diesem Abend zutrauen, ihre Stadt in Töne zu packen? Lässig sitzt er da, fährt sich durch die Haare. Macht einen Scherz über sein Stefan-Raab-eskes Outfit, dessen Jackett zu weit und dessen Shirt zu tief sitzt. Überhaupt scherzt und lacht er viel an diesem Abend, beinahe mehr, als dass er singt. Über seine Stadt, über persönliche Geschichten und Erlebnisse in ihr. Und die Zuhörer hängen an seinen Lippen. Folgen ihm durch seine Gefühlsfahrten, manchmal belustigt, manchmal berührt. Wie die Frau, die sich in einem Lied über das brennende Magdeburg wieder findet und schwer schlucken muss. Oder ihre Begleitung, Michmes ehemalige Musiklehrerin. Stolz plaudert sie über seine Musikprüfung der zehnten Klasse, lobt sein Engagement für die Stadt und seine Texte, die ihr eigenes Heimatgefühl widerspiegeln. Überhaupt fühlt sich alles ein klein wenig an nach heimeligem Familientreffen bei einem MTV-Unplugged-Konzert. „Meine Stadt“ hört man oft an diesem Abend, nicht ohne Stolz. Was aber ist das für eine Stadt, die sich häufig – gefühltermaßen – schlechter macht, als sie ist? Sie habe diese Stadt einmal gehasst, sagt eine junge Frau, und ging weg. Als sie wiederkam, hat sie sich neu verliebt. In „ihre“ Stadt. Das sagt auch die 31-jährige Kordula: „Es sind eher die Jüngeren, die sich mit der Stadt nicht identifizieren. Erst wenn man weg war, lernt man die Stadt wieder lieben.“ Muss es also so gehen: Erst weggehen, um anzukommen? Beim Blick in die Menge fallen tatsächlich viele ältere Gesichter auf. Für viele von ihnen hat Michme an diesem Abend wohl etwas geschafft, wie Selbstvergewisserung. Eine Imagekampagne nach innen: Ein neues Magdeburg „State of Mine“. Und für alle anderen gibt es ja immer noch andere Musik.  ib

10

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34


E-Mail an...

07.11

Liebe Angela, wozu in die Ferne schweifen? - liegt das Gute (Du!) doch so nah, sprich: in derselben Stadt, in der, wie Du, auch unser Oberbürgermeister (OB) seinen Amtssitz hat. Normalerweise sollte man und frau natürlich nicht kommunale Respekt- und Toleranzfragen mit landestechnischen Selbstverständlichkeiten in einen Topf werfen. Aber: Danke, dass Du deinen amtsmäßigen Schirm über den Magdeburger Christopher Street Day (CSD) gespannt hast; dass Du zu selbigem sogar anwesend sein wirst – und dass Du meinen Glauben daran bewahrt hast, dass wir hier nicht in Afghanistan, sondern in Europa wohnen. Mit der Übernahme der Schirmherrschaft des CSD schließt Du nicht nur zur Parteikollegin und Ministerpräsidentin NRWs auf, sondern Du zeigst auch, dass man heutzutage schon auf beiden Augen blind sein oder ganze schlechte Ratgeber haben muss, um unbegründet in der Presse verlauten zu lassen, dass mann schon x-mal die CSD-Schirmherrschaft abgelehnt hat, das auch wieder tun wird, und sich gleichzeitig „Respekt“ für diese Sichtweise erbittet. Nun, vielleicht fehlte ja nur ein inspiriendes Idol? Du hast als Vorbild (und im übertragenen Sinne auch Chefin) Justizia an deiner Seite. Die ist zwar auf beiden Augen blind, aber trotzdem weise und gerecht. Das liegt natürlich an der Waage, die sie in den Händen hält und ihrem Gefühl für deren Ausschlag bzw. Gleichgewicht. Vor unserem Rathaus steht halt nur der Roland – und Waage und Schwert sind ja bekanntlich zwei Paar Schuhe. Aber egal: Du bist nicht lesbisch, ich bin nicht schwul. Aber das ist für Dich toleranterweise trotzdem kein Hindernis, sexuell anders Fühlenden Akzeptanz und Unterstützung entgegenzubringen. Deine Schirmherrschaft über den CSD heißt natürlich nicht, dass Du gern in Darkrooms abhängst oder gar die Hosen anhast. Nein, Du zeigst damit „nur“, dass es keine Frage von „Respekt“ ist, mit seinem Namen die Gleichberechtigung von Menschen (die leider immer noch oft diskriminiert werden) zu unterstützen. Und das ist auch gut so! Wie es Dein und unser OB-Parteigenosse aus Berlin mal so schön auf den Punkt brachte. Apropos Gleichberechtigung und SPD – als Demokrat danke ich Dir, liebe Angela, auch für das Hochhalten historischer SPD-Verdienste. Schließlich war Deine Partei Anfang des 20. Jahrhunderts die Institution, die das Wahlrecht (und somit eine überfällige Gleichberechtigung) für Frauen einforderte. Das ist dank den Genossen von annodazumal heute eine Selbstverständlichkeit. Sogar für die CDU. Schirmherrschaftsanfragen zu Frauentagsparaden werden heute nicht mehr brüsk abgelehnt. Damals gab es übrigens weder die Bezeichnung von Frauen- noch von Homophobie, sondern nur die Idee davon, dass jede und jeder unabhängig vom Geschlecht „gleich“ sein sollte. Wäre das nicht mal ein dankbares Thema für einen bierseligen Abend mit Lutz? Liebe Grüße & Danke, Dein Kleiner Fuchs

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

11


Kino&& Film Film Kino

capelight

07.11

Weder Ausweg noch Neuanfang Gesehen: Verschachtelte Geschichte und ganz großes Drama – Guillermo Arriagas Regiedebüt Auf brennender Erde läuft ab 28. Juli auf dem Moritzhof. Guillermo Arriaga? Viele werden mit dem Namen des mexikanischen Filmemachers etwas anfangen können, wenn Alejandro González Iñárritu dazu genannt wird: Die beiden haben gemeinsam die Filme Amores Perros, 21 Gramm und Babel realisiert. Arriaga schrieb das Buch und Iñárritu verfilmte den Stoff, sehr erfolgreich. Allerdings sind die beiden seit Babel zerstritten. Nun legt Arriaga mit Auf brennender Erde sein Regiedebüt vor, bei dem er sein Buch selbst inszeniert hat. Auch hier wird verschachtelt erzählt. Und auch hier geht es nicht gerade um Nebensächlichkeiten. Es muss schon das große Drama sein. In der Wüste: Die weiße Amerikanerin Gina (Kim Basinger) hat einen mexikanischen Geliebten. Nur ihre Tochter Mariana (die großartige Jennifer Lawrence aus „Winter‘s Bone“) ahnt etwas: Sie versucht herauszufinden, was ihre Mutter heimlich treibt und will dem Einhalt gebieten. Dann verbrennt das Liebesnest – ein Wohnwagen in der Wüste – und die beiden Liebenden sterben. Seattle: Sylvia (Charlize Theron) ist Restaurantbesitzerin und hat wahllos Sex mit Männern. Sie wird von einem Mexikaner beobachtet und verfolgt. In Mexiko stürzt ein Mann beim Insektizidsprühen mit dem Flugzeug ab, wird schwer verletzt und kann sich nicht mehr um seine Tochter Maria kümmern. Wer ohne weitere Kenntnisse den Film anschaut, wird möglicherweise lange – zu lange – brauchen, um herauszufinden, wie diese Geschichten zusammenhängen. Wer allerdings den Trailer sieht und Kritiken liest, bekommt fast schon zu viele Informationen. Auf brennender Erde verhandelt große Themen wie Liebe und Schuld, Verantwortung und Flucht. Die erfolgreiche Geschäftsfrau Sylvia trägt eine große Last, der sie trotz Ortswechsel und Namensänderung nie entkommen konnte: Acht Jahre zuvor hieß sie noch Mariana, und nach dem Tod ihrer Mutter hat sie sich Santiago angenähert – dem Sohn des Liebhabers ihrer Mutter. Eine schicksalhafte Begegnung. Allmählich entfaltet der Film die ganze Tragik eines jungen Lebens. In den Rückblenden ist zu sehen, wie verbittert Mariana die zunehmende Abwesenheit der Mutter erlebt. Einmal sagt sie: „Ich hab sie geliebt, aber ich mochte sie nicht“. Ihre Mutter Gina hingegen verbringt mit ihrem Liebhaber unbeschwerte Stunden, aber immer ist da das schlechte Gewissen gegenüber der Familie. Nach dem Brand geben sich die Familien gegenseitig die Schuld. Wer tatsächlich verantwortlich ist für das Unglück, ahnt niemand. Wucht und Schwere der Geschichte erinnern an 21 Gramm. Eigentlich ist es so verstrickt, dass es keinen Ausweg oder Neuanfang geben kann, den man den Protagonisten jedoch von Herzen wünscht.  pw

12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Kino & Film

07.11

Die Puppentherapie Walter Black (Mel Gibson) ist ein Wrack. Seit Jahren schon leidet der Familienvater und Spielzeugfabrikant an Depressionen. Vergeblich versucht Walter sich im Hotel mit der Krawatte an der Duschstange zu erhängen und auch der Sturz von der Balkonbrüstung misslingt mit dem plötzlichen Auftauchen eines Bibers. Das Tier ist eine Handpuppe aus Stoff, durch die Walther fortan zu sprechen beginnt. Der jüngste Sohn ist sofort begeistert von dem neuen Vater und seinem lebhaften Freund. Ehefrau Meredith (Jodie Foster) tut sich anfangs noch etwas schwer, hofft aber auf einen baldigen Erfolg der Handpuppentherapie, während der älteste Sohn (Anton Yelchin) sich nicht mehr mit seinem verrückten Vater befassen will. Sogar im Betrieb nehmen Walther und sein Biber die Leitung wieder in die Hand und bringen den Laden auf Vordermann. Aber während der skurrile Firmenchef sogar zum Talk-Show-Star avanciert, weigert sich Meredith das Puppentheater als Dauerlösung zu akzeptieren. Auch in ihrer dritten Regiearbeit Der Biber beschäftigt sich Jodie Foster mit dysfunktionalen Familienstrukturen. Obwohl die Grundidee des Biberpuppenmannes zunächst durchaus skurril daherkommt, findet ihr Film ebenso wenig den Mut zu einer wirklichen Groteske wie zu einem großen Drama. In einer Nebenhandlung wird die vorsichtige Annäherung des älteren Sohnes an seine Mitschülerin Norah (Jennifer Lawrence) beschrieben. Aber anders etwa als in American Beauty, in dem die ersten Liebeserfahrungen der Kinder mit dem Auseinanderfallen elterlicher Ehestrukturen kontrastreich gespiegelt wurde, bleiben hier die Einblicke in die emotionalen Verwüstungen der beiden Generationen weitgehend unproduktiv nebeneinander stehen. Auf der Zielgeraden schließlich eiert der Film gewaltig herum, um die kaputten Familienverhältnisse wieder zu einem mehr als halbherzigen, äußerst unglaubwürdigen Happy End zusammenzuflicken. ms

concorde

Gesehen: In Jodie Fosters Der Biber wird mit einer Handpuppe gegen Depressionen gekämpft. Ab 21. Juli im Studiokino.

Siehste‘s kennste‘s Es scheint fast so, als stünden die diesjährigen Filme zum SWM Citysommerkino unter den Sternen des Remakes und der Fortsetzung. Eröffnet werden die Filmtage mit freiem Eintritt durch die italienische Produktion Willkommen im Süden, die nicht nur titel- und plakatähnlich an den Schtis angelehnt ist, sondern auch von der Handlung her fast identisch ist – bis auf die Verlagerung von Frankreich nach Italien. Am zweiten Tag sind zur Hollywood-Night Robert De Niro, Ben Stiller und Co. zu Gast mit Meine Frau, unsere Kinder und ich, dem nun dritten Teil der Meet the Parents-Trilogie. Unter dem Titel Ladies-Night zeigen die SWM dann den Thriller The Tourist (Foto) mit Angelina Jolie und Johnny Depp. Der Film ist eine Wiederauflage des französischen Films Anthony Zimmer, der ebenso Geldhinterziehung zum Thema macht. Zugegeben, die beiden letzten Film sind eigenständige Projekte. Kokowääh am abschließenden 31. Juli erinnert jedoch von Machart und Team stark an Filme Til Schweigers mit Namen anatomisch verunglimpfter Tiere. Lediglich Rango am Tag zuvor bringt mit seinem bunten Chamäleon in Animationsgewand frischen Wind auf die Leinwand zwischen den beiden Elbarmen. Und übrigens: die Feststellungen über die Unoriginalität der Filmidee sagt nichts über die Qualität der Filme aus, ein spaßiges Erlebnis sind nämlich allesamt. Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62

kinowelt

Vom 26. bis 31. Juli warten die SWM erneut mit dem Sommerkino im Rothehornpark auf.

13


Kino & Film

kinowelt

07.11

Aus grau mach blau Der Kulturpreis Der blaue Bock tritt ab Juli verstärkt ins Licht der Öffentlichkeit. Zum Auftakt zeigt er Männer die auf Ziegen starren als Open-Air-Kino am 16. Juli am Blauen Bock in der Innenstadt. Graue Wände im Sommer anstarren, nervt? Das kulturkollektiv hat da eine Lösung: Warum nicht mal blaue Wände anstarren, genauer gesagt, die des Blauen Bocks? Am 16. Juli lädt der Ausrichter des neuen Magdeburger Kulturpreises Blauer Bock genau dorthin, zu seinem namensstiftenden Mehrgeschosser im Stadtzentrum. Beim Open-Air-Kino Männer die auf Ziegen starren werden – denn welcher Ort wäre passender? – an dessen Fassaden gleich zahllose Böcke über die blaugetünchte (Lein-)Wände springen. Augenzwinkernd und mit dem Filmtitel ironisch spielend möchte das kulturkollektiv so auch öffentlich auf den Kulturpreis aufmerksam machen – und die Magdeburger zu ihrer Kulturstimm- und Preisvorschlagsabgabe bewegen. In der respektlosen Armeeparodie geraten der Kleinstadt-Reporter Bob Wilton (Ewan McGregor) und Lyn Cassady (George Clooney) auf einen verrückten Trip durch die Wüste. Auf der Such nach Bill Django (Jeff Bridges), der nach dem Vietnamkrieg eine Hippie-Spezialeinheit gründete, die statt mit Waffen ihre übersinnlichen Fähigkeiten trainierte, stolpern sie von einer cineastischen Referenz in die nächste. Wer in diesem Film einen tieferen Sinnzusammenhang zwischen Inhalt und Kulturpreis vermutet, der darf ihn gern suchen: Am 16. Juli am Blauen Bock. Bis Jahresende werden weitere kulturinspirierte Aktionen folgen, die auf die Publikumspreise des Blauen Bocks aufmerksam machen.  ib » Infos: www.kulturpreis-blauerbock.de & www.facebook.com/blauerbock

Filmindex 07.11. Filme von A - Z 127 Hours » Bergsteigerdrama, USA/GB 2010, R: Danny Boyle, D: James Franco, Amber Tamblyn, Kate Mara » SK: 14.-26.07. All You Need is Klaus » MusikDoku, D 2010; R: Jörg Bundschuh, D: Klaus Voormann, Paul McCartney, Ringo Starr » MH: ab 21.07. Angèle et Tony » Drama, F 2010, R: Alix Delaporte, D: Clotilde Hesme, Grégory Gadebois, Evelyne Didi » MH: 13.07.

14

Barfuß auf Nacktschnecken » Tragikomödie, F 2009, R: Fabienne Berthaud, D: Diane Kruger, Ludivine Sagnier » SK: bis 12.07. Beginners » Tragikomödie, USA 2010, R: Mike Mills, D: Ewan McGregor, Mélanie Laurent, Christopher Plummer » MH: 07.-20.07. Brautalarm » Komödie, USA 2011, R: Paul Feig, D: Kristen Wiig, Maya Rudolph, Ellie Kemper » CS & CM: ab 20.07.

Arschkalt » Komödie, D 2011, R: André Erkau, D: Herbert Knaup, Johannes Allmayer, Elke Winkens » CM: ab 21.07.

C‘est la vie - So sind wir, so ist das Leben » (Le premier jour du reste de ta vie) Tragikomödie, F 2008, R: Rémi Bezancon, D: Jaques Gamblin, Zabou Breitmann, Déborah Francois » CC: 13.07.

Auf brennender Erde » Drama, USA 2008, R: Guillermo Arriaga. D: Charlize Theron, Kim Basinger (Seite 12) » MH: ab 28.07.

Das Blaue vom Himmel » Drama, D 2011, R: Hans Steinbichler, D: Hannelore Elsner, Juliane Köhler, Karoline Herfurth » MH: ab 28.07.

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Das Schmuckstück » Komödie, F 2010, R: François Ozon, D: Catherine Deneuve, Gérard Depardieu, Fabrice Luchini » SK: bis 05.07. Der Biber » Drama, USA 2011, R: Jodie Foster, D: Mel Gibson, Jodie Foster, Anton Yelchin (Seite 13) » SK: ab 21.07. (22.07.: Filmclub Magdeburg) Der Mann, der über Autos sprang » Tragikomödie, D 2011, R: Nick Baker-Monteys, D: Robert

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Filmindex Kino &07.11 Film

07.11 Stadlober, Jessica Schwarz, Peter Becker » MH: 14.-26.07.

Julie Bernard » CM: ab 27.07. & CS: ab 28.07.

Der Name der Leute » Komödie, F 2010, R: Michel Leclerc, D: Jacques Gamblin, Sara Forestier, Zinedine Soualem » MH: bis 06.07.

Pina – tanzt, tanzt sonst sind wir verloren » Tanz-Dokumentation, R: Wim Wenders, D: Pina Bausch, Regina Advento, Malou Airoudo » MH: 01.-11.07.

Der Zoowärter » Komödie, USA 2011, R: Frank Coraci, D: Kevin James, Rosario Dawson, Leslie Bibb » CS & CM: ab 07.07. Godard trifft Truffaut - Deux de la Vague » Dokumentation, F 2010, R: Antoine de Baecque, Emmanuel Laurent » MH: bis 12.07.

The King‘s Speech » Historienfilm, GB/AU/USA 2010, R: Tom Hooper, D: Colin Firth, Helena Bonham Carter, Derek Jacobi » MH: 16.-26.07. Transformers 3 » Sci-Fi-Action, USA 2011, R: Michael Bay, D: Shia LaBeouf, Rosie HuntingtonWhiteley, Tyrese Gibson » CM: ab 14.07. Unter Kontrolle » AtomkraftDokumentation, D 2011, R: Volker Sattel » MH: 14.-20.07. Villa Amalia » Drama, F 2008, R: Benoît Jacquot, D: Isabelle Huppert, Jean-Hugues Anglade, Xavier Beauvois » MH: 07.-13.07.

Green Lantern [3D] » ComicVerfilmung, USA 2011, R: Martin Campbell, D: Ryan Reynolds, Blake Lively, Peter Sarsgaard » CM: ab 27.07. & CS: ab 28.07. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 [3D] » Fantasy, USA/GB 2011, R: David Yates, D: Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson » CS & CM: 12.07. (Doublefeature mit Teil 1 & Teil 2), ab 14.07. Home » Dokumentation, F 2009, R: Yann Arthus-Bertrand » CC: 04.07. Homies » Musik-Romanze, D 2011, R: Adnan G. Köse,D: Gunther Kaufmann, Ann-Kathrin Kramer, Jimi Blue Ochsenknecht » CM: 20.07. Insidious » Horror, USA 2010, R: James Wan, D: Patrick Wilson, Rose Byrne, Ty Simpkins » CS: ab 21.07. La lisière - Am Waldrand » Drama, F/D 2010, R: Géraldine Bajard, D: Melvil Poupaud, Audrey Marnay, Hippolyte Girardot » MH: 01.-10.07. Naokos Lächeln » Drama, JP 2010, R: Tran Anh Hung, D: Kenichi Matsuyama, Rinko Kikuchi, Kiko Mizuhara » MH: ab 21.07. Nichts zu verzollen » Komödie, F/BE 2010, R: Dany Boon, D: Benoît Poelvoorde, Dany Boon,

Wasser für die Elefanten » Historiendrama, USA 2011, R: Francis Lawrence, D: Reese Witherspoon, Robert Pattinson, Christoph Waltz » SK: ab 28.07. Willkommen im Süden » Komödie, IT 2010, R: Luca Miniero, D: Claudio Bisio, Alessandro Siani, Angela Finocchiaro » SK: 07.-19.07. & SWM Sommerkino: 27.07.

Filme für Kinder Cars 2 » Animationsfilm, USA 2011, R: Brad Lewis, John Lasseter » CS & CM: ab 28.07. Ottokar der Weltverbesserer » Kinderbuchverfilmung, DDR 1976, R: Hans Kratzert, D: Kurt Böwe, Karin Gregorek, Lars Herrman » MH: 17., 19., 21., 26., 28., 31.07. Petit Potam - Little Hippo » Trickfilm, B/LUX 2000, R: Bernard Deyriès, Christian Choquet » MH: 03., 10.07.

Weiteres Filmreifes Beach me – Sommer, Sonne, Strand! » Kurzfilmprogramm Shorts Attack » MH: 28.07. Die Unerwünschten – Menschen in Abschiebehaft » Dokumentarfilm, zur Ausstellung „Kein Mensch ist illegal“ » MH: 07.07. FIFA Frauenfußball WM 2011 » Die Spiele im Public Viewing » MH: 01.-03., 05., 06., 09., 10., 13., 16., 17.07. & FW: 05., 09., 13., 16., 17.07. & Montego Beachclub und

Strandbar: alle Spiele mit deutscher Beteiligung Illegalität und Abschiebung » Zwei Dokumentarfilme im Rahmen der Ausstellung „Kein Mensch ist illegal“, D 2009 - „Warum werde ich abgeschoben?“ & „Nur geduldet“» MH: 15.07. Kinderwagenkino » für Eltern mit Kindern bis 12 Monaten, Filme bei gedimmtem Licht und gedämpftem Ton, mit Wickelmöglichkeit, jeweils dienstags 10.30 Uhr » MH: 05.007. (Der Name der Leute), 12.07. (Beginners), 19.07. (Der Mann, der über Autos sprang), 26.07. (Naokos Lächeln) Leben an und mit der Elbe » Filme zu Magdeburg und zur Elbe im täglichen Wechsel: IBA Magdeburg – Leben an und mit der Elbe Teil 1, 2, 3, 4 // Magdeburg zur Schmalfilmzeit – Die 20er bis 40er Jahre & die 50er bis 80er Jahre // Elbe/Labe 2010 – eine Imagetour // Die Elbe aus der Luft & Magdeburg von oben // Land unter – Magdeburg im Sommer 2002 & Die große Acht » IBA-Shop: täglich zur vollen Stunde zwischen 10 und 16 Uhr otto bockt » Open-Air-Kino im Rahmen des „Blauen Bocks - Der Magdeburger Kulturpreis 2011“ / „Männer die auf Ziegen starren“ Komödie, USA 2009, R: Grant Heslov, D: George Clooney, Ewan McGregor, Jeff Bridges (Seite 14) » Blauer Bock: 16.07. SWM City Sommerkino 2011 » Open-Air-Kino, Eintritt frei (Seite 13) » Rotehornpark: 27.07. ( Willkommen im Süden/ComedyNight), 28.07. ( Meine Frau, unsere Kinder und ich/Hollywood-Night), 29.07. (The Tourist/Ladies-Night), 30.07. (Rango/Family-Night), 31.07. (Kokowääh/Deutscher Film) Uranium - Is it a country? » Urbanpiraten Strampeln für‘s Klima: MORGENMELT! Rocks Tour » RiffClub: 13.07. Die genauen Spielzeiten der Filme finden Sie im Timer ab Seite 34. Die Spielzeiten der Kinderfilme finden Sie im Familienteil ab Seite 62. Abkürzungen: CC (Café Central), CM (Cinemaxx), CS (Cinestar), SK (Studiokino), MH (Moritzhof), FM (FestungMark)

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62

15


Bühne & & Theater Bühne Theater

marc eich

07.11

„Die Leute hier machen einfach ihr Ding.“ Dirk Heidicke, Autor von „Olvenstedt probiert‘s“, bei einer kurzen Spaziergangspause.

Nicht das Neustädter Feld Dirk Heidicke, Autor von Olvenstedt probiert´s, begab sich kurz vor der Premiere des Glöckners von Notre Dame am 27. Juli im Forum Gestaltung mit kulturschwärmer auf einen Spaziergang durch Magdeburgs einstiges DDR-Vorzeige-Neubaugebiet. In den weiten Schluchten der Fünf- und Sechsgeschosser, räsoniert er über die ehemalige No-Go-Area, und wir erfahren, welche Rolle er sich selbst in einer zukünftigen Kulturhauptstadt zugedacht hat. Dirk, warum kommen die Protagonisten der Theateramateurgruppe „Braune-Sommer-Wiese“ denn nun ausgerechnet aus Neu-Olvenstedt? Mitte der 1990er Jahre gab es hier eine Reihe von rechtsradikalen Übergriffen. Der damalige Bürgermeister Willi Polte versuchte damals gegen das Klischee, dass alle in Neu-Olvenstedt Nazis sind, anzukämpfen. Da musste ich als Autor doch mitziehen. Es hätte letzten Endes auch das Neustädter Feld sein können. 1998 wurde der erste Teil von Olvenstedt probiert´s an den Freien Kammerspielen gezeigt. Inwieweit hat sich seit dem Neu-Olvenstedt verändert? Nach der Wende zogen viele in die sanierten Albauten ins Stadtzentrum. Der gesellschaftliche Bodensatz ist hier geblieben. Schon 1998 war Neu-Olvenstedt im Niedergang begriffen, insofern hat es sich also nicht wesentlich verändert. Das TIME-Magazine erklärte Magdeburg damals zu einem sogenannten Hot Spot, Neu-Olvenstedt zum internationalen Krisenherd. Es sah den Stadtteil gar als möglichen Einsatzort für NATO-Friedenstruppen... (lacht) Genau, deshalb tauchte die Friedenstruppe ja auch im dritten Versuch, in den Nibelungen, Untertitel Blauhelme in Olvenstedt, dann auf. Was ist denn der Neu-Olvenstedter für ein Menschenschlag, und gibt es diesen Typus denn heute überhaupt noch? Ja unbedingt, ich kenne viele von ihnen auch heute noch. Die Leute hier haben relativ geringe Ansprüche, eine kleine Wohnung, alles überschaubar. Das bedeutet auch wenig Verantwortung, man muss sich um nichts kümmern. Die machen einfach ihr Ding. Man darf aber nicht vergessen, dass Olvenstedt probiert´s auch als Parodie gedacht ist. Olvenstedt probiert´s ist heute Kult. Wie erklärst du dir den Erfolg? Ich glaube es liegt an der besonderen Mischung aus anspruchsvollem Theater und Volkstümlichkeit und sicherlich auch daran, dass wir eben nur einmal im Jahr spielen. (grinst)

16

Film » 12

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Bühne & Theater

07.11

Anfangs spielte das Stück in einer Plattenbauwohnung, wie eine von diesen hier... Nur unsaniert! ... und seit 2006 spielt es auf einem Campingplatz an der Ehle... Diese Veränderung war dem Open-Air-Sommertheater im Forum Gestaltung geschuldet. Diese Szenerie ist ja auch dem Leben entrissen sozusagen, der Campingplatz existiert ja wirklich. Dort habe ich selber schon als Kind schwarz gezeltet! Die Identifikation der Magdeburger mit dem Stück geht ja mittlerweile soweit, dass so mancher lokale Promi mitwirken will. Ich denke an den ExFCM-Trainer Paul Linz oder Dr. Rüdiger Koch. Kommen die von selber auf euch zu? Wir führen Bewerbungslisten. Dr. Koch z. B. hat sich jetzt zum zweiten Mal beworben. Eigentlich kann jeder nur ein Mal mitmachen. [Wir kehren in einem kleinen Imbiss ein. In unserem eigentlichen Ziel, der Kneipe Zur Guten Laune, besetzen leider vier Herren und ihre Feierabendbierchen den einzigen Draußentisch.] Beim jetzigen Glöckner geht es laut Ankündigungstext vom finsteren Herz der europäischen Kulturhauptstadt des Jahres 1482, von Paris, direkt ins heutige Magdeburg. Was hältst du persönlich von der denkbaren Bewerbung Magdeburgs zur Europäischen Kulturhauptstadt 2020? Grundsätzlich soll man sich diesem Anspruch ruhig stellen. Ich glaube nicht, dass wir uns hinter Essen und dem Ruhrgebiet verstecken müssen. Aber es ist noch Einiges zu tun! Sollte Magdeburg wirklich Kulturhauptstadt werden, wo findest du dich da wieder? Ich würde dann gern Stadtschreiber werden, dann hätte ich wenigstens ein kleines Druckmittel in der Hand, à la „gestern hat sich Herr Dr. Koch nicht gut benommen“. [Der Kaffee ist getrunken, wir setzen unseren Spaziergang fort, finden uns am Bruno-Taut-Ring wieder. Heidicke zeigt in Richtung der Plattenbauten.] Hier irgendwo, im sechsten Stock, Bruno-Taut-Ring 42, wohnen die Theaterleute „Braune-Wiese-Sommer“ eigentlich, ... (Wir entscheiden uns die Nummer 42 zu suchen. 36, 38, … 48, 50. Sie ist nicht zu finden…) Hmm, wahrscheinlich abgerissen... [Wir setzen uns auf eine Bank, an der, erkenntlich an der weißen Sprenkelung der Rückenlehne, sichtlich auch einige Vögel ihr Gefallen gefunden haben. Vor uns eine wild wuchernde Rosenrabatte, es ist ruhig, sehr grün, gepflegte Autos auf den Stellplätzen, keine Ein Sommernachmittag in der früheren NoGlatze weit und breit – irgendwie Go-Area: „Als Autor musste ich damals doch sympathisch diese No-Go-Area.] mitziehen, gegen das Neu-Olvenstedter Nazi...das bringt mich doch auf die Klischee anzukämpfen.“ Dirk Heidicke beim Idee, die Schauspieler umziehen Parkbankgespräch mit kulturschwärmer-Rezu lassen, die 50 würde sich ja dakteurin Sonja Renner. perfekt eignen! So ein Umzug kostet ja auch immer. Ist es denn über die Jahre schwieriger geworden Olvenstedt probiert´s zu finanzieren? Das Schwierigste ist heutzutage die fehlende Planungssicherheit. Schlimm finde ich aber, wenn aus dem Topf, aus dem eigentlich freies Theater finanziert werden soll, auch noch ein Open-Air-Musical wie Die Schöne und das Biest mit nicht wenig Geld bedacht wird.  Interview: Sonja Renner

marc eich

[Wir stehen nach ein paar Minuten vor einem sanierten Sechsgeschosser.]

» Info: Der 17. Versuch von Olvenstedt probiert‘s, Der Glöckner von Notre Dame, wird vom 27. bis 31. Juli im Forum Gestaltung gespielt. Mehr Infos zum Stück finden Sie unter kult-ev-magdeburg.de. » Freikarten: 1x2 Karten für die Vorstellung am 31. Juli (Seite 34) Film » 12

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62

17


Bühne & Theater

07.11

Wie aus Otto der Große wurde Im Hof des Magdeburger Puppentheaters wird vom 9. bis 29. Juli das Hofspektakel Ottos Welt oder: Wie man Kaiser wird gezeigt. Eine Art Werdegang von Otto dem Großen zeichnen – das versucht das Puppentheater Magdeburg beim diesjährigen Hofspektakel bereits zum wiederholten Male. Nach der ersten Inszenierung vor zehn Jahren wird die Thematik unter gleichem Namen passend zur Magdeburger Otto-Kampagne in Ottos Welt oder: Wie man Kaiser wird erneut aufgegriffen. Nach der Vorlage von Kay Wuschek übernimmt Frank A. Engel die Inszenierung vom Leben und Lieben des berühmten Kaisers. Damit führt er die Regie für das Hofspektakel bereits zum vierten Mal. Drei Spieler stellen mit insgesamt zehn Puppen in einem typischen Budenwagen das Geschehen dar. Die Puppen sind die gleichen wie vor zehn Jahren – sizilianische Holzmarionetten, die relativ kantig und grob gefertigt sind und somit vor allem für die Darstellung der Kämpfe und Schlachten zur Zeit Otto des Großen geeignet. Doch das Stück erhebe keinen Anspruch auf historische Korrektheit, erklärt der Regisseur – denn neben den prägnanten Lebensstationen Kaiser Ottos werden auch seine Liebschaften eine Rolle spielen. „Otto muss ein ziemlich derber Typ gewesen sein“, so Engel weiter, „das ist bei uns etwas anders. Unsere Inszenierung ist auch als eine leise Parodie auf das, was man von Otto sonst so weiß, zu verstehen.“ Es geht also nicht nur um Mord und Totschlag, sondern auch um frivoles Feiern mit mittelalterlichen Speisen und ausgelassenes Lebensgefühl mit Musik der Gruppe Fogelvrei.  dj

Theater sticht in See Vom 11. bis 16. Juli präsentierten die Nachtschwärmer auf dem Theaterschiff Magdeburg zur 1. ElbSommerNacht ihre Flussbettgeschichten. Seit zwei Jahren ist das Theaterschiff auf der Elbe unterwegs. Hier geht es gesellig zu – mal heiter, mal melancholisch, oft witzig ist das Programm der drei Nachtschwärmer Oliver Vogt, Matthias Krizek und Ulrike Nocker. Und damit bieten sie etwas Seltenes an: „Wir sind die einzigen, die beim Fahren auch spielen“, erklärt Matthias Krizek stolz. Die drei Künstler lernten sich auf der Kleinkunstbühne Zum Waschfass kennen. Nach dem Aus der Bühne im Jahre 2008, wurde die gemeinsame Idee für das Theaterschiff geboren. Zu Weihnachten gab es zusätzlich zu den wöchentlichen Aufführungen auf dem Schiff bereits ein besonderes Programm. Vom 11. bis 16. Juli bieten die Gewinner des „Sonderpreises zum Tourismuspreis 2010 des Landes Sachsen-Anhalt“ mit ihren Flussbettgeschichten nun zum ersten Mal ein Sommerspezial an. Üblicherweise wird dem Publikum während der Fahrt ein Der-Gänge-Menü serviert, dazwischen wird mit eigenen Interpretationen von bekannten Musikstücken und kleinen Theatereinlagen das Unterhaltungsmenü gereicht. „Der Ablauf wird bei der ElbSommerNacht etwas anders sein“, so Krizek weiter, „es wird eine Art slide-in-Buffet geben, durch kleinere Programmeinheiten unterbrochen.“ Der Start in die lauen musikalisch-kulinarischen Sommernächte ist in Magdeburg jeweils der Anleger am Sarajevo-Ufer.  dj » Info: www.theaterschiff-magdeburg.de

18

Film » 12

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Bühne & Theater

07.11

Es wird viel gegröhlt

Wer politisches Kabarett erwartet, wird wohl enttäuscht werden, wenn er das „mundartliche Kampfmärchenspektakel“ der Hengstmänner im Technikmuseum besucht. Es erwartet einen eher ein Volkstheater, welches sich auch nicht schämen muss, sich so zu nennen. Die Machteborjer Odüssee unter der Regie von Bernd Kurt Goetz erzählt die Geschichte von Manni Fest (Frank Hengstmann) und Sohn Matze (Tobias Hengstmann), beide Magdeburger Stereotype par excellence, sowie dem Intellektuellen Malte, die Halle/Saale zum Vorort Magdeburgs machen sollen. Schon der Beginn des Stückes mit dem Magdeburger Lied lässt vermuten, wie lokalpatriotisch der Rest des Stückes ablaufen wird. Der Magdeburger Prollton von Manni und Matze wird ergänzt durch schwäbisch und bayrisch (Franziska Bopp) sowie sächsisch (Stefan Schramm), was dem Ganzen sympathische Facetten hinzufügt. Die Hälfte des zweieinhalb stündigen Stückes wird live musiziert und gesungen, was wirklich Spaß macht und die mit der Zeit nervende Machteborjer Rumgröhlerei gekonnt aufbricht. Aber dem Publikum, mit etwa 80 Leuten ist nur gerade die Hälfte der Plätze besetzt, gefällt das Gegröhle und so johlt es laut auf, wenn Manni mal wieder „unterhopft“ daherprollt. Wirklich unverständlich, denn Frank Hengstmann ist klarer Schwachpunkt des Stückes, der einzig und allein mit ständigen Texthängern glänzt. Der Rest des Ensembles liefert gute Leistungen ab, jedoch immer unter dem Gesichtspunkt, dass es Volkstheater ist; auf Politisches wartet man vergebens.  ed

Film » 12

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62

bastianehl.com

Gesehen: Die Hengstmänner bespielen mit ihrem Sommerstück Die Machteborjer Odüssee zum zweiten Mal das Außenareal des Technikmuseums. Am 21. Juni feierten sie Premiere.

19


Bühnenindex 07.11 Schauspiel A - Z

07.11 ab 3 » PT: 01., 04., 05.07.

Die gelehrten Frauen » Komödie, gespielt von der Theaterkiste » Altes Theater: 08., 09.07. Hinter den Rosen » Musikdrama für einen Schauspieler und acht Solo-Instrumente » MH: 04.07. Mulligan Softkill » Schauspiel Perfomance » Stadtpark (Die Insel): 10.07. Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung » Lustspiel-Parodie » MH: 23., 27.07.

Kabarett & Comedy Ausgebootet » Kabarett Die Kugelblitze, mit Sabine Münz, Lars Johansen und Ernst-Ulrich Kreschel » ZM: 02., 06., 07.07. Comedylounge » mit Bernd aus Treptow, der Fürst der Finsternis, Stefan Waghubinger, Moderation Vicki Vomit » FM: 05.07. Du bist nur der Arsch » ein Festprogramm zum Muttertag, Gastspiel Kabarett Vera Feldmann » PT: 06., 07.07. Es geht schon wieder los » von und mit Lothar Bölck a.G. und Hans-Günther Pölitz » ZM: 01., 05., 09.07. Ja, was glauben Sie denn? » Gastspiel Jürgen Becker » ZM: 08.07.

Oper bis Ballett Ballettschulgala » Theaterballettschule Magdeburg e.V. » Elbauenpark: 03.07.

Die Schildkröte hat Geburtstag » von Pierre Schäfer nach Elizabeth Shaw für Menschen ab 3, R: Pierr Schäfer » PT: 19.-22.07. Löffelchen und Fiedel, der Fuchs » Puppentheater Sieben Kleine Katzen, ab 3 Jahren » MH: 03.07. Odysseus » von Kim Norrevig nach Homer für Menschen ab 9, R: Aleksej Leliavski » PT: 01.07. Pandora » Theaterjugendclub, ab 14 Jahren, L: Dana Dopheide, Katrin Haase, A. Will » OH: 07.07.

Anatol » Theater-Open Air von Lukast » Adolf-Mittag-See (Die Insel): 08.07. Disney‘s Die Schöne und das Biest » DomplatzOpenAir, ML: Rainer Roos, R: Helga Wolf » Domplatz: 01.-03.07., 05.-09.07. Flussbettgeschichten » 1. Elbsommernacht mit den Nachtschwärmern (Seite 18) » Theaterschiff: 11.-16.07.

Patchwork » Theaterjugendclub, Ltg: Simone Endres, Christoph Engelke » OH: 02.07. Schatzsuche » Theaterjugendclub, ab 6 Jahren, L: Leitung Alexandra Will, Christina Wöhl-Pardeike, A. Winizuk » OH: 06., 08.07. Théâtre Anima „Qu‘est-ce que c‘est?“» Französisches Puppentheater » Gruson Gewächshäuser: 10.07. Quint&Essenz » Theaterjugendclub, ab 14 Jahren » OH: 03.07. Zirkus Klatschmohn » Sommertournee des Zentrum für Zirkus und bewegtes Lernen Halle e. V. » Moritzplatz: 19.07.

Weiteres von A -Z Die Kugeln des Frühlings und des Sommers » mit Heizer Heinrich Schladen und Martin Müller am Akkordeon » Forum Gestaltung: 16.07. Impro à la carte » Improvisationstheater Herzsprung & Weinverkostung » MH: 04., 11.07.

Kinder & Jugend

kommt selten allein“ (Komödie) » Salzberg I (Zielitz): 01.-03., 08.10., 15.-17.07.

Sternenfischer – Kreuztonart auf Kaperfahrt » mit den Nachtschwärmern » Theaterschiff: 07., 21., 28.07. unerhört - Musiktheater erleben » Abschlusspräsentation » OH: 06.07.

Sommertheater

Machdeborjer Odüssee » Sommerkabarett mit Frank, Sebastian & Tobias Hengstmann und Franziska Bopp, Stefan Schramm, Christian Karius (Seite 19) » Technikmuseum: 01., 02.07., 05.-09.07., 12.-16.07., 19.-23.07., 26.-30.07. Mitteldeutscher Jedermann » Sommertheater der Compagnie Magdeburg 09 » Kreuzgang des Doms: 26.07.-27.08. (Di, Mi, Do, Sa) Olvenstedt probiert‘s – der 17. Versuch [Premiere] » Der Glöckner von Notre Dame (Seite 16) » Forum Gestaltung: 27.-31.07. Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird » Puppentheater-Hofspektakel von Kay Wuschek (Seite 18) » PT: 09.-29.07. (außer montags, dienstags und 14.07.) Schön(er) Schein(en) – Eine Sommerkomödie im Dunkeln » nach einem Theaterstück von Peter Shaffer, ein amüsantes Spiel um Schein und Sein des Schönen » TA: 01.-03.07., 06.-10.07. 13.17.07., 20.-24.07., 27.-31.07. Sommernachtsball – Das Leben ein Tanz » Das Ensemble des Theaters an der Angel bittet zum theatralischen Ball » TA: 12.-14.08., 18.-21.08., 25.-28.08. Was ihr wollt » ShakespeareSommertheater des Poetenpack » Schloss Hundisburg: 02.07. & Möllenvogteigarten: 11.-14.08., 18.-20.08., 25.-28.08.

12. Kalimandscharo Festspiele » Sommertheater des Holzhaustheaters Zielitz: „Die Bremer Stadtmusikanten“ (Märchenspiel) » Salzberg I (Zielitz): 02./03., 09./10., 16./17.07. Bibi und das himmelblaue Schweinchen Jo » Puppentheater Sieben Kleine Katzen, ab 3 Jahren » MH: 17., 24., 31.07. Christine und das Wolkenschaf » von Frank-Alexander Engel nach Fred Rodrian für Menschen

20

Film » 12

Musik » 22

12. Kalimandscharo Festspiele » Sommertheater des Holzhaustheaters Zielitz: „Ein Single

Literatur » 28

Kunst » 30

Die genauen Spielzeiten finden Sie im Timer ab Seite 34. Die Spielzeiten für Kinder finden Sie im Familienteil ab Seite 62. Abkürzungen: OH (Opernhaus), SH (Schauspielhaus), TA (Theater an der Angel), ZM (Zwickmühle), MH (Moritzhof), FM (FestungMark)

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Musik & & Konzert Musik Konzert

haraldkrieg.de

07.11

Noch ist Zeit für Musik Fünf junge Musiker aus dem Raum Staßfurt haben im November letzten Jahres die Band Noch ist Zeit gegründet. Beim letzten SWM MusiCids Wettbewerb erreichten sie auf Anhieb überraschend den ersten Platz. Vor einer großen Hauswand stellen sich Antje (links), eigentlich Lehramtsstudentin, und Christopher (rechts), selbständiger Musiklehrer, auf. Im Hintergrund kämpfen zwei riesige Dinosaurier. Mit den Dinos und Etablierten des Musikgeschäfts hat die junge Band Noch ist Zeit noch wenig gemeinsam, die sind noch Lichtjahre entfernt. Auf die Träume der Band angesprochen, antworten die beiden jedoch unisono: „Irgendwann von Musik leben können, das wär‘s.“ Dafür würden die fünf Beteiligten so ziemlich alles stehen und liegen lassen, bereits jetzt hat Musik bei ihnen höchste Priorität. „Mit Beziehungen sieht das aktuell natürlich schwieriger aus“, geben die beiden etwas nachdenklich preis. Christopher (23, Keybord und Gitarre) und Antje (24, Gesang) sowie Marlen (24, Bass, sonst Verkäuferin), Steven (25, Gitarre, Musiker) und Alex (21, Schlagzeug, Wehrdienstleistender) nutzen alle Chancen, die sich derzeit ergeben. „Wir nehmen alles mit, was geht. Die letzten Wochen sind wir von Auftritt zu Auftritt gefahren“, sagt Antje. Dabei ist die Band noch süße sieben Monate alt. Einzeln haben die Musiker jahrelang in verschiedenen Bands gespielt. Gitarrist Christopher blickt auf langjährige Erfahrung an Musikinstrumenten zurück, die Zeit am Akkordeon möchte er dabei jedoch nicht an die große Glocke hängen. Vielfältig sind auch die musikalischen Einflüsse und Vorbilder der fünf. Vom sanften Milo über Gothikmusik, den Ärzten bis Deep Purple ist einiges dabei, was sich eingesperrt in einem CD-Player nicht vertragen würde. Heraus kommt bei Noch ist Zeit nach eigenen Angaben eine Mischung aus Pop und Rock. Und die scheint bei vielen Leuten in der Region gut anzukommen. Den lokal bedeutsamen Nachwuchswettbewerb SWM MusiCids, der in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfand, gewannen die jungen Staßfurter jedenfalls überraschend, vor allem für die Künstler selbst. Da muss auch ein ausgewachsener Mann mal eine Träne verdrücken. Als Gewinn wartet nun das Tonstudio von Heartdisco Music auf sie für die Produktion einer professionellen, eigenen EP, die anschließend in 400-facher Auflage gepresst wird. Am 20. August findet zusätzlich noch eine Jubiläumsfeier zum 10. Jubiläum des Wettbewerbs statt. Im Zuge dessen wird es einen Sampler bestehend aus allen SWM MusiCids-Gewinnern geben, auf dem sie schließlich auch verewigt sein werden. All denen, die selbst interessiert sind, Musik zu machen, geben Christopher und Antje einen einfachen aber sinnvollen Ratschlag: „Machen, machen, machen. Und sich zeigen.“ Über zu wenig Förderung und Möglichkeiten können sie sich zumindest nicht beklagen. Der Verein Aktiver Musiker aus Staßfurt z.B. ist der Geburtsort der Band und Förderer. Vorerst wollen sie sich weiter dem Motto widmen, was sich aus ihrem Bandnamen ablesen lässt. „Wir alle wollen nichts anderes machen als Musik. Noch ist ja Zeit dafür.“  de

22

Film » 12

Bühne » 16

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Musik & Konzert

07.11

Zwischen Strand und Bio-Frühstück Zehn Tage lang wird die kleine Kultur-Oase am Adolf-Mittags-See eröffnet sein und ein buntes Programm-Potpourri anbieten. „Die Insel“ bietet zwischen Papillon-Ketten und Hängematten ein kleines aber feines Programm für jene an, die trotz der hohen Sommertemperaturen doch noch ein wenig ihren Geist betätigen wollen. Bionadeschlürfend in der Hängematte zu liegen ist natürlich ebenfalls erlaubt. Natürlich darf auch die Musik bei dem Kulturprojekt nicht zu kurz kommen, neben einem Trommelworkshop für Otto-Normal-Verbraucher gibts entsprechend auch die professionellen Pendants auf der Bühne: Eröffnet werden das Kulturprojekt von den SWM-Musicids-Finalisten In my Days, deren Alternative Rock mit den teilweise sehr breiten Soundwänden doch ganz gut zur geographischen Weite des See-Panoramas passt. Auch Michme lässt sich ein kleines Stelldichein auf der Insel nicht nehmen und wird seine Lieder über Magdeburg präsentieren. Weiter gehts akustisch und erzählerisch-unterhaltend mit Mr. Rock‘n‘Roll, die Djs von Klub Elektrik runden das bunte musikalische Programm ab. Kurz: Trommeln und Lieblingsbuch einpacken, Essen gibt’s beim BioFrühstück, abends in den Sand lümmeln und guter Musik lauschen. Ach so, der Eintritt ist natürlich frei – was braucht man mehr?  sy

anne kuehne

Nachdem sie letztes Jahr schon eine große kulturelle Bereicherung in den Sommermonaten bot, wird sie auch dieses Jahr wieder ihre Pforten öffnen: das studentische Projekt Die Insel findet vom 01. bis 10. Juli statt.

» Infos: Das komplette Programm finden Sie unter dieinsel.kante-kultur.de

Doppelt hält besser Die FRANKO.FOLIE! hält im Kloster mit SouinQ auch im Juli ein entspanntes Musikerlebnis aus unserem Lieblingsnachbarland bereit. Da wir als führendes Kulturmagazin der Herzen auch stets um das Wohlbefinden unserer Leser bemüht sind, scheut es uns auch nicht, Sie noch einmal explizit auf das Konzert von SouinQ hinzuweisen, dass am 02. Juli im Kloster unser Lieben Frauen stattfinden wird. Wir wollen ja nicht, dass sie einen kleinen Sommerschatz verpassen. Den thematischen Rahmen bildet die FRANKO. FOLIE, die französischen Kulturtage in Magdeburg, die das savoir vivre von der Seine an die Elbe holen. SouinQ selbst stammen zwar nicht aus Paris, sondern Le Havre, die jüngste Partnerstadt Magdeburgs. Wie man jedoch den drögen, geerdeten Deutschen zum Sommerträumen bringt, haben sie verstanden. Die fünf Musiker werden sich ganz leicht in die Herzen der Zuschauer spielen. In französischer Mundart geht es dem Jazz, dem Rock‘n‘Roll, dem Swing an den Kragen. Das Quintett wird von Kennern bereits in der Nachkommenschaft von Boby Lapointe, Django Reinhardt oder Ray Ventura gehandelt. Auch wenn jetzt vielleicht die Klischeekeule schwingt, Sänger Gilles Adam, Jeremy Lebrun an Gitarre und Banjo, Jérémie Guerrier am Kontrabass, Laurent Gruau auf der Trompete und Baptiste Lecroq auf der Rhythmusgitarre sind auf der Bühne wirklich Sommer pur. Danach einen schönen Cidre trinken und Ihr Sommerabend wird perfekt werden. Sehen Sie? Es wäre doch wirklich schade, wenn Sie in dem ganzen blauweiß-roten Programmgewühl diese Perle nicht gefunden hätten.  lmg » Info: Das komplette Programm der französischen Tage finden Sie unter www.frankofolie.de Film » 12

Bühne » 16

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62

23


Musik & Konzert

07.11

Muckelig und laut Zum fünften Mal geht Rocken am Brocken im sommergeküssten Harz am 29. und 30. Juli an den Start – und das mit einem wirklich sehens- und hörenswerten Aufgebot an Musik. Jeden Sommer wieder das alte Lied: Welches Festival nehmen wir mit? Wo stimmt das Lineup und vor allem, zu welchem muss man nicht durch die halbe Republik gurken und den halben Monatslohn auf den Kopf hauen? In unserem kleinen Bundesland sind ja nicht allzu viele Freiluftfeiern mit großen Namen des Independent bestückt. Nicht so Rocken am Brocken. Die haben es geschafft, für 2011 die phänomenal spaßigen Art Brut (Foto) als Headliner zu verpflichten. Mit My Little Brother oder Formed a Band haben sie Slackerhymnen geschrieben, die sie live noch durchgedrehter präsentieren. Dahinter müssen sich andere Mitspieler wie Jupiter Jones, FM Belfast, Herrenmagazin, Adolar, Minni The Moocher, beat!beat!beat! und viele andere aber keineswegs verstecken. Das schönste an Rocken am Brocken ist neben der Musik aber die muckelige Atmosphäre: grünbewaldete Bergspitzen, schöne Bergseen und der Möglichkeit mit der Dampflok zum Gelände in Elend bei Sorge zu fahren. Wer also auf Massenveranstaltungen auf irgendwelchen Rennstrecken mit überbewerteten Bands gerne verzichtet, sollte vom 29. bis 30. Juli im Harz vorbei schauen. Noch kann man von einem echten Geheimtipp sprechen, was sich aber bald ändern dürfte, wenn die Veranstalter weiterhin solche Sahnemusiker in eine Region bemühen, bei der man sonst eher an graumelierte Touristenschwärme denkt.  lmg » Infos: www.rocken-am-brocken.de » Freikarten: 2x1 Festivalticket für beide Tage (Seite 40)

Die coole Umweltaktivisten Wie man einen Musikabend und den (Melt!-)Festivalbesuch klimaneutral gestalten kann, zeigen die Urbanpiraten am 13. Juli im RIFF. Schlaghose und spaßfreier erhobener grüner Zeigefinger waren gestern. Eine neue Generation von Umweltaktivisten ist herangewachsen, für die sich ein Eintreten für nachhaltige Energiegewinnung und das Tragen von hippen Röhrenjeans nicht ausschließen. Spaß haben und Gutes tun heißt die simple, sowohl alte als auch neue Devise und beschreibt das Konzept der Morgen Melt! Rocks Tournee, die am 13. Juli Halt im Magdeburger RIFF macht. Auf E-Bikes strampeln die geplanten 100 Tournee-Radfahrer in Hamburg los und nach verschiedenen Partystops entlang der Elbe ist das Ziel das Festivalgelände in Ferropolis (Foto). Da Festivals den immensen CO2-Fußabdruck einer Kleinstadt haben, unterstützt das Melt!-Festival die anreisenden Radfahrer (vierzig Prozent der regulären Emissionen entstehen bei der motorisierten Anund Abreise der Festivalgäste) mit besonderen Annehmlichkeiten wie unter anderem einem speziellen Campingareal. Der Magdeburger Tournee-Stop wird von den Urbanpiraten organisiert, und die umweltbewussten Gäste erwarten der Doku-Film Uranium – Is it a Country?, Musik von Mal Élevé, Sänger der sozialkritischen Band Irie Révoltés, und urbaner Elektro-Reggae-Sound von Guaia Guaia. Übrigens, der Strom für die Partyabendgestaltung wird natürlich selbst erzeugt, also auf ins RIFF und in die Pedale getreten.  fd » Infos: Weitere Infos zum Projekt und wie man mitstrampeln kann: www.morgenwelt.de

24

Film » 12

Bühne » 16

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Musik & Konzert

07.11

Ehre für ein Idol Am 23. Juli intonieren und interpretieren die International Reggae Artists die Lieder von Bob Marley in der FestungMark und begehen das Tribute Concert in Gedenken an den Tod Marleys vor 30 Jahren. Als sich Anfang der 60er Jahre Peter Tosh, Bunny Wailer und Robert Nesta Marley zu The Wailing Wailers formierten, ahnte noch keiner, dass Letzterer die Ikone einer ganzen Subkultur wird. Anfang der Sechziger dominierte das legendäre Ska-Label Studio One die jamaikanische Musikszene, und bei ihm wird auch das junge Trio vorständig. The Wailers verändern sich personell, doch Bob Marley bleibt immer ein Mitglied und entwickelt mit seinen Freunden die Musik der Kombo vom Ska über den Rock Steady zum Reggae weiter und bleibt bei dem, was die Meisten heute mit Reggae verbinden. Hit folgt auf Hit und macht Bob Marley bekannt und beliebt in der ganzen Welt. Im Mai 1981 verstarb der damals 36jährige Künstler aufgrund einer verschleppten Krankheit. Zu Ehren Marleys formierten sich zum zwanzigsten Todestag die International Reggae Artists, ein Konglomerat von Studiomusikern, die für viele Reggae- und Ska-Größen wie Rico Rodriguez, Ken Boothe oder Lee Perry musiziert haben, um Bob Marley Tribut zu zollen. Zehn Jahre später, zum dreißigsten Todestag, finden sie sich erneut zusammen, um ihrem Idol alle Ehre zu erweisen. Am 23. Juli gastieren sie in der FestungMark; ob sie dabei die genialen ersten Ska- und Reggae-Hits von den Wailers auch intonieren, wird sich zeigen. Dass der Sherrif erschossen wird, ist aber sicher.  ed » Freikarten: 2x2 Karten (Seite 40)

Film » 12

Bühne » 16

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62

25


Konzertindex 07.11 Rock, Pop & Indie Big Frog Night mit The Skystones » Rock‘n‘Roll & Country » Le Frog: 08.07.

07.11 Mr. Rock‘n‘Roll » mit Weinverkostung + Steps Trio, Die Insel (Seite 23) » Stadtpark: 03.07. Olli Schulz » der beste Entertainer der Welt » Strandbar: 09.07. Pistol Pete‘s Dinosaur Truckers » American Roots Music, Bluegrass und Blues » Jakelwood: 21.07. Rocken am Brocken » u.a. mit Art Brut, Good Shoes, Jupiter Jones (Seite 24) » Elend bei Sorge (Harz): 29. & 30.07. Tracy‘O » Elektro und Rock » Café Central: 01.07.

Bob Marley 30. Memorial Concert » Reggae (Seite 25) » FestungMark: 23.07.

Tremozioni » italienische Popsongs unplugged » Moritzhof: 02.07.

Chase the Dragon » Die Insel (Seite 23) » Stadtpark: 09.07.

Trixi G » Akustik-Rock-Chanson mit deutschen Texten » Volksbad Buckau: 02.07.

Feast of Friends - VI. DoorsFestival » live am Freitag (29.): Montgomery Shrapp, Piece of Janis , The Changeling, anschl. AftershowParty mit DJ’s Joschi & Barila // live am Sonnabend (30.): Killing Tofu, Vibravoid, Hollywood Bowl, Broncos – Rolling Stones Tribute, The Doors in Concert, anschl. AftershowParty mit DJ’s Joschi & Barila & VJ ersterSinn (Licht- und Videokunst) » Heyrothsberger Park: 29./30.07. Fräulein Toni & Hans Habenix » Rock/Pop » Hegel-Bierbar: 30.07. Freddy Fischer & his cosmic Rocktime Band » Disco und Funk und Beat » FestungMark: 16.07. handmake music from down under » australischer SingerSong-Writer » NachDenker: 27.07. InMyDays » Die Insel (Seite 23) » Stadtpark: 03.07.

Urbanpiraten » Strampeln für‘s Klima: Mal Eleve, Guaia Guaia (MORGENMELT! Rocks Tour, Seite 24) » Riff-Club: 13.07. Vibes Ambassadors » Reggae » Stadtpark: 07.07.

Jazz, Folk, etc. Elb-River-Swingers » SwingFrühstück » Moritzhof: 24.07. Laurent Montagne - Mes Pas » französische Chansons » Kloster: 09.07. Les Yeux d‘la Tête » Sinti-Swing, französischer Chanson, poetischer Punk bis Jazz » Moritzhof: 14.07. Pasion de Buena Vista » kubanische Musik » Elbauenpark: 16.07. SouinQ: A découvert! » Jazz/Swing/Rock’n‘Roll- Quintett (Seite 23) » Kloster: 02.07.

Klassik & Co. 6. Hohenerxlebener Chorfest » Schloss Hohenerxleben: 03.07. 9. Musikalisch-Literarische Entdeckungsreise entlang der Straße der Romanik » Konzerthalle Georg Philipp Telemann: 24.07. Irische Nacht » live: The Sally Gardens & Celtic Chaos » Heyrothsberger Park: 09.07. Jan Josef Liefers » Soundtrack meiner Kindheit » Elbauenpark: 15.07. Karussell » Ostrock » Festung Mark: 02.07. Manuel Richter » Gesang – Gitarre – Klavier » Ev. Gemeindehaus Burg: 09.07. Michme » Magdeburg » Die Insel (Seite 10 & 23): 01.07. & Domplatz: 04.07.

26

Film » 12

Bühne » 16

Benefizkonzert für UNICEF » Sommerkonzert mit CantaLaudaJubilate » Gesellschaftshaus: 10.07.

A-Cappella-Chorwerken von Schütz, Mendelssohn, Kaminski, Poulenc u.a. sowie Orgelkompositionen von Franz Liszt zum 200. Geburtstag » Paulus Kirche: 08.07. Orgelkunst » Werke von Mendelssohn, Buvet, Bach/Middelschulte, Widor: 15.07. // Werke von Bach, Reger und Liszt: 22.07. // Werke von Bach, Guilou, Liszt: 29.07. » Dom Orgelpunkt » Prokofiew: Peter und der Wolf. Orgel: Barry Jordan. Erzählerin: Sabine Lattorf: 17.07. // Aufforderung zum Tanz, Werke von Bédard, Bach, Alain: 24.07. // Nun danket alle Gott, Werke von Werke von Bach, Mendelssohn, Gigout, Guilman: 31.07. » Dom Privat Musicke - Raquel Andueza » Alte Musik u.a. von Monteverdi, Kapsberger, Marini, Merula (MDR Musiksommer) » Dom: 10.07. Tango Nostalgia » Werke von Astor Piazzolla, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Eugene Bozza u. a. » Gesellschaftshaus: 09.07.

Und sonst... Abschlusskonzert B. i. T. » Thiem20: 06.07. Farnhaus-Matinee » mit den Magdeburger Liederfreunden » Gruson Gewächshäuser: 03.07. Herzensangelegenheiten » mit der Liedermacherin Ina Friebe und Gästen » Schloss Hohenerxleben: 16.07. Le Frog Musikgarten » mit dem Polizeiorchester des Landes Sachsen-Anhalt » Le Frog: 03.07. Offene Bühne » Café Central: 28.07. singout Gospel » AMO: 09.07. Sister Hits Act » die Konzertshow » Elbauenpark: 23.07.

Die genauen Startzeiten und Freikartenverlosungen finden Sie im Timer ab Seite 34.

Freche Romanzen » Lesekonzert und CD-Präsentation mit dem Amadeuskomplott » Gesellschaftshaus: 03.07. Konzert des Neuen Magdeburger Kammerchores » mit Werken von Schütz, Mozart, Bruckner u.a. » St. Ambrosiuskirche: 03.07. Magdeburger Kantatenchor: A-Cappella Chorkonzert » mit

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Literatur & Literatur &Lesung Lesung

07.11

Gute Reise und guten Wind Eine deutsch-französische Packung Selbstironie kredenzt Françoise Cactus im Rahmen der FRANKO.FOLIE! am 12. Juli auf dem Moritzhof. Man kann es wohl als Errungenschaft des DAAD, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, bezeichnen, dass Françoise Cactus in Deutschland gestrandet ist, denn ursprünglich reiste sie ein, um an einer hiesigen Schule französisch zu unterrichten. Mittlerweile lehrt sie alle über das Leben, die gewillt sind, ihr zuzuhören, wenn sie mit ihrem Lebens- und Bühnenpartner Brezel Göring loslegt. Im Berlin Anfang der 90er Jahre gründeten sie die Band Stereo Total und seitdem bewegen sie sich wild im Spektrum zwischen Chanson und Punk. Neben dem Komponieren, Singen und Schlagzeugspielen zeichnet und schreibt Madame Cactus auch noch. Menschen, die weniger offensiv ihre Kreativität ausleben, sprechen dann gerne davon, dass es sich um ein Allround-Talent handeln muss. Ihre Gemeinsamkeit mit einem Kaktus erklärt sie folgendermaßen: „Ich bin auch stachelig und wer zu sehr nervt, wird gepikst.“ Piksen schmerzt zwar, aber macht schon deutlich, dass Françoise Cactus nicht wild verletzend um sich schlägt, sondern eher subtil und selbstironisch ihre Botschaften verteilt. Hier wird nicht vom Französischen ins Deutsche übersetzt, sondern ein französischer Blick paart sich mit der deutschen Sprache. Mit französischen Redewendungen wird charmant gespielt – gute Reise und guten Wind! („Bon voyage et bon vent“). In dem Buch Neurosen zum Valentinstag erzählt sie in 12 Geschichten von den exzentrischen Problemen ihrer Protagonistinnen: „Als Teenager war ich von umwerfender Hässlichkeit. Selbst Hunde knurrten, wenn ich vorbeilief. Mein Haar war fettig, das Gesicht voller Akne, die Brüste waren platt. Dazu eine dicke Brille, hinter der meine Augen wie zwei dünne Bindestriche wirkten.“ Aus dem literarischen Fundus dieses und weiterer Bücher von Frau Cactus, wie Autobigophonie oder Zitterparties, wird am 12. Juli geschöpft, wenn zu einer musikalischen Lesung auf dem Moritzhof geladen wird. Geschrieben und gelesen wird auf Deutsch, doch da es sich um eine Veranstaltung im Rahmen der FRANKO. FOLIE! handelt selbstverständlich mit französischem Akzent. Ihr Bandkollege Brezel unterstützt den Auftritt mit kleinen Sound- und Spracheinlagen. Vielleicht werden auch Passagen aus Wollita – vom Wollknäuel zum Superstar. Die Biographie gelesen. Wollita ist eine etwa 1,75 m große Topflappenhäkelpuppe, die Françoise 2004 für eine Kunstausstellung in Berlin zum Thema sexueller Missbrauch häkelte und die von der Berliner Boulevardpresse als Beleg für eine „Kinderpornokunstausstellung“ missbrauchte wurde. Um den medialen Boulevard-Zirkus um diese Puppe zu ironisieren und bloßzustellen, schuf Françoise Cactus das Wollita-Buch, inklusive CD. Für das neueste musikalische Werk von Stereo Total Baby Ouh! ist übrigens bisher kein Tourstop in Magdeburg geplant. Wer also das deutsch-französische Erfolgstrashduo live erleben möchte, sollte zur musikalischen Lesung kommen und sehen, für welche Geschichten sich Françoise Cactus entschieden hat.  fd

28

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Literatur & Lesung

07.11

Grenzüberschreitendes Rendezvous Die französische Journalistin Cécile Calla hat ein kurzweiliges Buch über die Marotten der ehemaligen Erbfeinde Frankreich und Deutschland geschrieben. Am 05. Juli liest sie daraus in der Stadtbibliothek. Die Beziehung der beiden Nachbarländer hat mittlerweile eine lange und spannungsgeladene Geschichte, die ganze Bücherregale füllen könnte. Auf den rund 200 Seiten ihres 2009 erschienenen Taschenbuchs Tour de Franz geht es, wie der witzelnde Titel vermuten lässt, jedoch leicht verdaulicher zu. Die junge Journalistin Calla beschreibt darin ihr Rendezvous mit den Deutschen, das sowohl dies- als auch jenseits des Rheins für Lacher sorgt, wenn man den Kritiken Glauben schenkt. Über die deutsch-französische Gesellschaft gelang es der Stadtbibliothek Magdeburg für die FRANKO.FOLIE 2011 mit Cécile Calla, eine aufstrebende Größe der Berliner Medienlandschaft in die Landeshauptstadt zu holen. „Kulturintegration ist eines unserer Aufgabengebiete“, begründet Maik Hattenhorst, Pressesprecher der Stadtbibliothek, das kontinuierliche Engagement zu den französischen Tagen in Magdeburg. „Und wir freuen uns, dass wir mit Frau Calla eine bekannte und interessante Autorin nach Magdeburg holen konnten.“ Vor ihrer Tätigkeit für die renommierte französische Tageszeitung Le Monde schreib sie außerdem für den Figaro. Seit 2003 lebt sie mit ihrem deutschen Freund in der Hauptstadt. Sie muss also wissen, wovon sie schreibt, wenn sie in ihrem Buch mit gängigen Missverständnissen aufzuräumen versucht, die nicht zuletzt die Liebe und den unterschiedlichen Umgang mit ihr zum Thema haben. Zuletzt führte es sie sogar zu Maybrit Illner ins ZDF. Als Gast wurde sie zum Skandal um den ehemaligen IWF-Chef Dominique StraussKahn befragt und trug damit zum Verständnis der kulturellen Unterschiede bei. Am 05. Juli ist sie mit ihrem deutschsprachigen Werk Tour de Franz in der Stadtbibliothek zu sehen und zu hören. de » Info: www.frankofolie.de » Freikarten: 2x2 Karten (Seite 34)

Literaturindex 07.11. Lesungen A - Z August Zirner & Das SpardosenTerzett » Diagnose: Jazz, musikalische Lesung » Moritzhof: 08.07. Benefiz Poetry Slam Open Air » Einnahmen des Abends gehen an die Musik.Box, die Kindern aus sozial schwachen Familien Musikunterricht ermöglicht » Volksbad Buckau: 08.07.

Der kopfloser Writer“» die Poetry-Slam-Show » NachDenker: 02.07.

mit den Deutschen » Lesung mit Cecile Calla (Seite 29) » Stadtbibliothek: 05.07.

Françoise Cactus » musikalische Lesung (Seite 28) » Moritzhof: 12.07.

Wilhelm Bartsch » liest: Meckels Messerzüge » Café Central: 08.07..

Ina Rudolph liest: Bei den Brunettis zu Gast » kulinarische Lesung » Moritzhof: 29.07.

Wortwäsche » Poetry-Slam » Moritzhof: 15.07.

„Insel-A Toll” » Leseperformance mit Wein » Die Insel im Stadtpark: 05.07. Literatur-Mahl » Lesung » Restaurant am Fürstenwall: 23.07. Simone de Beauvoir: Leben und Werk – bleibende Impulse » Lesung mit Uta Wilken » Volksbad Buckau: 06.07. Sprung vom Balkon » Lesung & Musik von und mit Jesko Döring » Weinhandlung 39108: 21.07. Tour de Franz - Mein Rendevouz

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Zwischen Liebe und Verlust im geteilten Deutschland » Lesung mit Ellen Schernikau » Literaturhaus: 01.07. Die genauen Startzeiten und die Freikartenverlosungen finden Sie in den Terminen ab Seite 34.

Termine » 34

Familie » 62

29


Kunst& & Ausstellung Kunst Ausstellung

07.11

„Ein bisschen wie früher.“ Bereits zum sechsten Mal ruft das f/12-Team zum 24-Stunden-Fotomarathon durch Magdeburg auf und stellt die Ergebnisse unter dem Motto „Momente im Fokus“ vom 24. bis 30. Juli in der Lübecker Straße 24 aus. Digitale Fotos wird man dort vergeblich suchen, denn die Teilnehmer bekommen als Arbeitsmaterial „nur“ einen simplen 12erFilm in die Hand gedrückt. Dass diese Situation fotografisch weniger ein Zwang ist, sondern fast schon kreativer Urlaub, beschreibt kulturschwärmer-Fotograf und f/12-Teilnehmer Bastian Ehl in einem Gastbeitrag. Als Berufsfotograf bin ich konditioniert. Auf genau zwei Dinge. 1.) Immer den ganzen Equipment-Fuhrpark mitzuschleppen, um jeder Situation fotografisch gewachsen zu sein. 2.) Das Motiv immer aus allen erdenklichen Perspektiven zu fotografieren, da sich Auftraggeber in der Regel selten an das eigene Briefing halten. Das sieht dann in der Realität bei großen Auftragsproduktionen ungefähr so aus: Sprinter bis unters Dach vollpacken, Assistenten einladen und zu unchristlichen Zeiten irgendwo Fotografieren fahren. Dort dann das Motiv komplett aus allen Richtungen abschießen und zu einer wieder unchristlichen Zeit nach Hause fahren. Im Anschluss verbringe ich dann noch Tage mit dem Grafiker vor dem Rechner um die Fotos zu bearbeiten. Aber einmal im Jahr gibt es eine Auszeit. Eine 24-Stunden Vollbremsung im Foto-Universum. 24 Stunden ohne Digitale Kamera-Boliden, Objektive, Blitzanlagen, Lichtformer, stressige Art-Direktoren und kalibrierte Monitore in dunklen Räumen. Zeit das alte Analog-Schätzchen aus dem Schrank zu holen. Keine Automatik, alles manuell. Da steht man also als f/12-Teilnehmer. Besagte analoge Kamera und ein 12Bilder Film. Dazu eine Liste mit zwölf Motiven. Es gibt also für kein Motiv einen zweiten Versuch. Somit ist maximale Gehirnakrobatik gefordert. Die sonst übliche Phase sich an das Motiv heranzutasten, bleibt nur dem Kopf vorbehalten. Die Kamera darf genau ein Mal ran. Und so schwierig und anstrengend sich das anhört, so entspannend und interessant ist es in Wirklichkeit. Da werden natürlich erstmal alle Motive durchgegangen, Orte, Requisiten und überhaupt die Geschichte überlegt. Große Pläne werden gemacht, die dann ganz einfach am 24-Stunden-Zeitlimit scheitern. Schlussendlich steht dann aber doch ein grober Plan und los geht’s. Ist das Motiv gefunden, die Belichtung gemessen, die Schärfe gesetzt und der Ausschnitt gewählt, kommt der große Moment. Das Auslösen. Mit einem satten Klick ist das Motiv hoffentlich im Kasten. Denn kein Display gibt hier Gewissheit.  Kamera und Fotograf arbeiten auf Vertrauensbasis. Das hält den Puls oben. Nach zwölf Motiven und knapp 24 Stunden Spaß wird der Film dann der f/12-Mannschaft übergeben. Sie kümmern sich um Entwicklung und die Abzüge. Denn zu sehen bekommt man sein eigenes Schaffen erst wieder auf der Vernissage. Die Spannung hält also noch einige Tage. Mit einem breiten Grinsen werden dann die gesammelten Werke betrachtet.  Alles ist ein bisschen wie früher.  Die Vorfreude bei der Aufnahme und die Spannung, wenn ich meine Filme aus dem Labor abholte und zuhause auf dem Leuchttisch ausbreitete. Das Gefühl kann keine digitale Kamera und auch kein Computer ersetzen. f/12 holt es auf sehr sympathische Weise zurück. Und das lasse ich mir auch dieses Jahr nicht entgehen... » Infos: www.f12.kante-kultur.de. Die Filmausgabe erfolgt am 08. Juli auf der Insel (Adolf-Mittag-See). Das Foto zeigt Bastian Ehls Beitrag zum f/12-Fotomarathon im vergangenen Jahr.

30

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62


Kunst & Ausstellung

07.11

Stabiles Wetter in offenen Räumen In der Malerei von Beate Schoppmann begegnet man einem anderen Magdeburg. Ab 6. Juli zu sehen in der Galerie ÜberFluss. Wüsste man nicht, dass man in diesem Moment in Magdeburg weilt, dann könnte man sich genauso gut in New York, in London, in Berlin wähnen. Genauso, denke ich, genauso muss ein Atelier aussehen, freilich für New York ist es zu ruhig, für London zu wenig Smog draußen vor der weiten Fensterfront, für Berlin … na ja. Blickt man auf die Wände des im Buckauer Strube Center gelegenen Ateliers der aus Westfalen stammenden Künstlerin Beate Schoppmann, dann blickt man in erster Linie auf urbane Landschaft, auf Stadtdraufsichten, - einsichten, -erkenntnisse. Die Stadt, das ist Magdeburg. „Nach Magdeburg bin ich gezogen, weil hier immer so stabiles Wetter ist“, scherzt die 52jähirge, die sich an der Kunstakademie Münster in freier Kunst ausbilden ließ. „Nein, im Ernst, mit Magdeburg verbinde ich Begriffe wie Kargheit, Klarheit und Realismus. Hier gibt es noch offenen Räume.“ Die Personalausstellung, gemeinsam mit Patricia Kranz (Objekte), in der Galerie ÜberFluss, zeigt menschenleere Arbeiten, die zugleich jedoch in einer besonderen Art beseelt sind. „Meine Bilder sollen vermenschlicht sein, obwohl sie keine Menschen darstellen“, erklärt Schoppmann. Raumempfinden, Form- und Flächenspiel, die Wirkung von Farbe, darauf konzentriert sich Beate Schoppman und erzielt damit stimmungsgeladenen Ergebnisse. Hausansichten, Stadtsilhouetten, Industriegebäude, Straßenzüge, alle wirken sie etwas gedämpft, tonig, auch etwas spröde. Es ist eben dieser andere Blicks der Beate Schoppmann der fasziniert.  sr

Ausstellungsindex 07.11. Anlaufend A -Z

Alarm – Die Dinos kommen! » lebensgroße Modelle der UrzeitGiganten » City Carré: 04.07. bis 27.08. Alles hat seine Zeit » Installationen und Fundstücke von Raffael Rheinsberg » Kloster: 12.07. bis 18.09. (Eröffnung: 10.07., 15 Uhr) Aus dem Wasser » Assemblagen aus Holz und Keramik von Thomas Ludewig » Volksbad Buckau: 01.07. (Eröffnung 19.30 Uhr) bis 12.08. Bereits Gras über der deutschdeutschen Grenze? » fotografische Spurensuche entlang des ehem. Grenzstreifens » BStU Außenstelle: 01.07. (Eröffnung 11 Uhr) bis 28.10. Diana Höding » Malerei » Feuerwache: 14.07. (Eröffnung: 19.30 Uhr) bis 12.08. Eine Welt ohne ältere Menschen » Fotoausstellung zum Jahr der Jugend » Altes Rathaus: 15.07. (Vernissage 19 Uhr) bis 29.07. Interieurs und Landeschaften » Malerei von Frank Borisch » Galerie Himmelreich: 12.07. (Eröffnung

Film » 12

Bühne » 16

Auslaufend A - Z

19 Uhr) bis 05.08.

20 Jahre „Figur und Topf“» Feuerwache: 28.07. (Eröffnung: 19.30 Uhr) bis 26.08.

Kein Mensch ist illegal » Wanderausstellung des Netzwerks gegen Abschiebung und Ausgrenzung » Stadtbibliothek & Moritzhof: 01. bis 27.07. (Vernissage: 07.07., 20 Uhr auf dem Moritzhof)

Bruno Groth und Reginald Richter » Baukeramik und Glasarbeiten » Forum Gestaltung: bis 16.07. (Finissage 15.07., 18 Uhr mit Konzert von Stefan Grasse)

Kindskopf! Von Bildern und Geschichten » Ausstellung von Thomas Binder in Zusammenarbeit mit dem Verein der Bibliophilen und Graphikfreunde » Literaturhaus: 07.07. (Eröffnung 10 und 19 Uhr) bis 19.08.

Eva Waag » Malerei » Feuerwache: bis 22.07.

Momente im Fokus » Ausstellung f/12-Fotomarathon (Seite 30) » Lüneburger Straße 24: 24.07. (Vernissage 20 Uhr, live: Mr. Rock‘n‘Roll) bis 30.07. (Finissage 19 Uhr mit Theatergruppe Lukast) Neues aus dem Atelier » Malerei, Grafik und Zeichnungen vo Max Grimm » Moritzhof: ab 21. Juli (Vernissage 19 Uhr mit Kunstversteigerung mit Lars Johansen) Personalausstellung » Patricia Kranz (Objekte) und Beate Schoppmann (Malerei), Seite 31 » Galerie überFLUSS: ab 06.07. (Eröffnung 20 Uhr) Wie gemalt?! » Fotografie von Stefan Gottschalk » MDR Landesfunkhaus: 27.07. (Eröffnung 19 Uhr) bis 02.09.

Musik » 22

Literatur » 28

Engagement zeigt Gesicht » Fotos und Interviews von Peggy Jordan » Kunstwerkstatt: bis 15.07.

Haarige Seiten » Zur Geschichte der Frisur » Stadtbibliothek: bis 29.07. Les Nanas Cartonnées » Malerei/ Grafik auf Umzugkartons von Delphine Le Coroller (Workshop am 03.07.) » einewelt haus: bis 15.07. Lieselotte Klose » Malerei, in Gedenken an die Künstlerin » Feuerwache: bis 08.07. REFORMengagiert » Fotoausstellung der Freiwilligenagentur Magdeburg e.V. » Stadtteilbibliothek Reform: bis 19.07. Unbekanntes Le Havre » Fotoausstellung von Studenten » Kunstgalerie im Karstadt: bis 19.07. Zeichnung – Relief – Plastik » Steffen Ahrens (Kloschwitz) » Galerie Himmelreich: bis 08.07.

Nachtleben » 32

Termine » 34

Familie » 62

31


Nachtleben Nachtleben

bastianehl.com

07.11

Der Stil feiert Blau Seit Januar sind sich Annika (links) und Miriam, was modebegeisterterte Magdeburger angeht, sicher: „Es gibt euch. Irgendwo da draußen. Und wir werden euch finden.“ So steht‘s in ihrem Modeblog Der Blaue Blog. Am 08. Juli funktioniert diese modische Hoffnung auch in die andere Richtung, denn die Bloggerinnen laden zur „Wir feiern Blau!“-Party in die Feuerwache. Manch einer erinnert sich vielleicht noch an die Buffalo-Plateauschuh-Tristesse, die sich in Magdeburg seltsamerweise etwas länger hielt als anderswo. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. „Magdeburg ist zwar, was Mode angeht, auf jedenfall noch eher ‚pfui‘“, sagt Annika. Aber es gehe langsam bergauf. Sie ist zusammen mit Miriam eine der beiden Macherinnen des Magdeburger ModeBlogs Der Blaue Blog. Auf der Blog-Website dokumentieren sie die modische Entwicklung des Streetstyles in der Elbestadt mit Schnappschüssen und Kommentaren stilbewusster Passanten in der City. Denn neben den glamourösen Laufstegen dieser Welt kommt in den letzten Jahren der eher profanen „Straße“ immer mehr modische Bedeutung zu. So kam eins zum anderen, ein gutes Auge traf auf eine gute Kamera, die Bilder fanden ihren Weg ins weltweite Netz der Modeblogs, der Streetstyle war geboren. Fashionbegeisterte von Tokio bis Berlin schauen sich seitdem alltäglich auf den Blogs den Stil der Menschen auf der ganzen Welt an. Die virtuellen Modeplattformen gibt es inzwischen fast überall. In Magdeburg ist der Blogname, wie man sich denken kann, an den Blauen Bock angelehnt. Dieser bot auch schon den Urbanpiraten ein temporäres Gewächshaus für das, was sonst oft einzugehen droht: Kunst, gute Musik und Subkultur. Zudem ist das Gebäude auch seit kurzem Namensgeber des Mageburger Kulturpreises – und nun also auch die Inspiration für einen Streetstyle-Modeblog. „Die Stadt an sich ist eben schon noch relativ grau, daraus kann man nur mit persönlichen Akzenten ausbrechen – und Mode spielt dabei eine zentrale Rolle“. Stil als Fluchtmaßnahme sozusagen. Besonders gut funktioniere dies um den Unicampus, mit Studenten komme neue Luft und dementsprechend auch stiltechnisch gesehen mehr Vielfalt in die Stadt. Um die modische Aufbruchstimmung zu feiern, geben Annika und Miriam unter dem Motto „Wir feiern Blau!“ am 08. Juli in der Feuerwache eine Party. Einen Dresscode gibt es auch, aber: „Wir freuen uns über alle, die einen individuellen Stil haben – es ist also kein Dresscode á la Fliege und Abendkleid.“ Schließlich verweisen die Beiden darauf, dass ihr Blog auch als Impulsgeber fungieren soll: „Wir hoffen, dass wir durch den Blog vielleicht auch zu einem positiveren Image von Magdeburg beitragen können. Wenn jemand von außerhalb sieht, dass es hier auch gut und individuell angezogene Menschen gibt, macht es die Stadt vielleicht für modisch Interessierte attraktiver. Und es ist ja schön zu sehen, dass es hier immer mehr Menschen mit Stil gibt.“ Wir hoffen mal mit. sy » Info: derblaueblog.blogspot.com. Die Party findet am 08. Juli in der Feuerwache statt, Acts sind u. a. die Band To Success und Djs von Cracau*Esoteric.

32

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Termine » 34

Familie » 62


Nachtleben

07.11

Die Jagd nach der Goldenen Tulpe Es ist wieder soweit: Das Projekt 7 lädt zum Pop Quiz Sommerspezial. Unter freiem Himmel geht‘s diesmal am 22. Juli um das Thema unplugged. Ein gutes halbes Jahr ist es schon wieder her, dass im Projekt 7 gepopquizt wurde. Wer angesichts dieser schier endlosen Zeit unter Entzugserscheinungen litt, dem wird am 22. Juli Linderung versprochen: Open Air, live und natürlich in Farbe findet im Sommergarten des Studentenclubs das Pop-Quiz Sommerspezial statt. Diesmal müssen die vier Rateteams auf der Jagd nach der Goldenen Tulpe über tiefgründiges „unplugged“-Wissen verfügen, denn E-Gitarren und Verstärker werden im Proberaum gelassen. In mehreren Quizrunden bei sich exponentiell steigerndem Schwierigkeitsgrad dreht sich alles um die unverstärkte Musik, im Volksmund auch „unplugged“ genannt. Die größten Hits aller Zeiten und des ganzen Universums werden live und akustisch auf der großen Bühne zum Besten gegeben. Von Bon Jovi bis Ricky Martin, von Bryan Adams bis Neil Young kann alles dabei sein! Als Dirigent des ShowAbends wird wie immer der legendäre und unvergleichliche Tomas Tulpe durch das Spektakel der klingenden Töne führen.  avb/va » Freikarten: 3x2 Karten (Seite 34)

Nachtlebenindex 07.11. Standards von A -Z Baracke » dienstags und samstags Disco Boys‘n‘Beats » mittwochs wird gesungen (Karaoke-Party) // donnerstag Spieleabend // freitags und samstags wird getanzt – oft bei Popp Pop Beats Cocktailbar One » am Sonntag und Montag gibt‘s Karaokeshows // am Dienstag wird Salsa geübt Deep » Elektronisches in der Woche Dom Sikara » jeden Tag Musik zum Chillen und Tanzen Ego Lounge » montags ist Manic Monday // dienstags nach der Arbeit: After Work // mittwochs Musique de Paris // Donnerstag feiern Master & Bachelor zum StudentenNacht-Club-Cafe // Freitags-Tanzen am Hassel bei der EGO Lounge // Am Samstag feiern die Studenten // Sunday Chill Lounge Feuerwache » jeden Donnerstag wird Tango getanzt: Tango-Café First-Club » Musik zum Bewegen ab 25 immer freitags und samstags Flowerpower » täglich HippieMugge und Rockmusik Heaven » Electromusik mittwochs, freitags und samstags Jakelwood » montags für Arme: Kickern for free Montego Beachclub » Montag ist Asia Night // zum After Work

Film » 12

Bühne » 16

Club geht‘s am Donnerstag // Pool Grooves gibt‘s am Freitag // Touch of Summer zum Samstag Prinzzclub » freitags die ganze Palette von Partytrash über Pop und House bis R‘n‘B // samstags meist Finest House & Electro

Specials von A - Z Boys‘n‘Beats » Wir sind 7 – Geburtstagsfete: 16.07. Café Central » Party von und mit Einfach Schön, Elektro, Minimal: 22.07. Diamant Fabrik » Haus und Hof OpenAir mit Extrawelt: 29.07. Elbauenpark » Seebühnenparty - Ü31 Sommernachtsdisco mit DJ Henne: 09.07. // Paradiesische Nacht, Gesang, Akrobatik und Unterhaltung: 30.07. Ego Lounge » „Wir feiern Jennas Abschied“ und „Marcels Birthday Party“: 01.07. // Lange Samstag Nacht mit 1 Jahr EGO LOUNGE Birthday: 09.07. // Lange Samstag Nacht Spezial mit Einfach Schön: 23.07. Factory » The 90s Party mit DJ Alex & Tin del Mar: 02.07. // Dark Saturday (Dark/Gothic/EBM/Electro): 09.07. // Oberstufenparty: 11.07. Feuerwache » bluelines mit bugs & Guppy Groove: 01.07. // wir feier blau!, Party des Blauen Blogs, mit to success (live) pony&zopf dj hfv: 08.07. // EX-Schwoof: 09. & 23.07.

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Festung Mark » The Social Network Party: 09.07. // Festungsnacht – Campusparty zum Semesterabschluss: 14.07. Flowerpower » Rock-Karaoke: 07.07. Montego Beachclub » SemesterAbschlussParty: 08.07. // Playa de Salsa: 10.07. // M2 meets Montego mit DJ Alex: 16.07. NachDenker » DJ Dan Dryer Senior „Liberté, Égalité, Fraternité, Ska!“: 08.07. // electonica mit „bodyvital“: 23.07. // e.t. On air – GOA&PsyTrance: 30.07. Prinzzclub » Disco Diamonds: 16.07. // Las Vegas, Baby!: 23.07. Projekt 7 » Nachtschicht - die besten indietunes: 02.07. // FGSE-Party: 07.07. // Popquiz Sommerspezial unplugged + Popquiz Aftershowparty - 90er Jahre Party: 22.07. Die genauen Startzeiten finden Sie in den Terminen ab Seite 34.

Termine » 34

Familie » 62

33


07.11

Termine & Freikarten im Juli

Französische Tage in Magdeburg Frankophil Noch zwei Wochen sind Zeit, bis der französische Nationalfeiertag ansteht. Das könnte Magdeburg eigentlich egal sein, wäre da nicht die FRANKO. FOLIE!, welche die Zeit bis zum Abschluss der französischen Tage am 14. Juli nutzt, um zu Hochform aufzulaufen. Konzerte (u.a. Laurent Montagne im Kloster Unser Lieben Frauen), Lesungen, Führungen, Theater und Filme laden dazu ein, das Lebensgefühl der Grande Nation kulturell kennenzulernen.

Freiluft „Mehr Raum für Frei-Luft-Kultur“ – das ist das Ziel des studentischen Projekts Die Insel. Vom 01. bis 10. Juli wird deshalb das beschauliche Eiland im Adolf-Mittag-See zur Bühne von Konzerten (Foto: „In my days“), Theateraufführungen, Lesungen und Partys. Und wie schon 2010 ist auch in diesem Jahr der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei. (Seite 23)

Bühne Es geht in den Sommer mit dem berüchtigten, berühmten Hofspektakel des Puppentheaters Magdeburg. Drei Figurenspieler begeben sich mit zehn Puppen und einem Budenwagen im mittelalterlich anmutenden Ambiente vom 09. bis 29. Juli fast täglich auf die Spuren Otto des Großen in Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird. (Seite 18).

Fußball Vor fünf Jahren gab es das „Sommermärchen“ mit fast perfektem Happy-End. Und im Juli stehen jetzt die Chancen sehr gut, dass der WM-Titel im eigenen Land sogar Wirklichkeit wird. Das Frauenfußball-Sommermärchen (Teil 2) ist u. a. in der Feuerwache, auf dem Moritzhof, in der Strandbar und im Montego Beachclub live in Form von Public Viewing zu erleben. (Seite 7).

Freikarten 07.11

Gewinnen Sie mit der Glücksfee im Juli 2011

Ellen Schernikau/Literaturhaus/01.07. 2x2 *** Konzert Michme/Domplatz/04.07. 3x2 *** Die Kugelblitze: Ausgebootet/Zwickmühle/06.07. 2x2 *** Cécile Calla/Stadtbibliothek/05.07. 2x2 *** Comedylounge/FestungMark/07.07. 2x2 *** August Zirner/Moritzhof/08.07. 2x1 *** Wilhelm Bartsch (Lesung)/Café Central/08.07. 2x2 *** Irische Nacht/Bunker/09.07. 2x2 *** Francois Cactus/Moritzhof/12.07. 2x1*** Filmpremiere Angele et Tony/Moritzhof/13.07. 2x2 *** Les Yeux d‘la Tete/Moritzhof/14.07. 2x2 *** Festungsnacht der Studenten/FestungMark/14.07. 2x2 *** Popquiz Sommerspezial/Projekt 7/22.07. 3x2 *** We remember Bob Marley/FestungMark/23.07. 2x2 *** Rocken am Brocken/Elend bei Sorge/29.-30.07. 2x1 Festivalticket *** Feast of Friends/Bunker/29.-30.07. 2x2 Festivaltickets *** Olvenstedt probiert‘s/Forum Gestaltung/31.07. 1x2 *** Der Stein des Sisyphos: 2 Cartoonbücher von Phil Hubbe Schreiben Sie uns eine Mail mit dem Veranstaltungstitel in der Betreffzeile, Adresse und Telefonnummer bis spätestens drei Tage vorher an geschenkt@kulturschwaermer.de. Viel Glück!

34

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Termine im Juli

01 Freitag

FRANKO.FOLIE! 2011

Literaturtipp Heute liest Ellen Schernikau im Literaturhaus aus dem letzten Werk „Irene Binz. Befragung.“ ihres 1991 verstorbenen Sohnes Ronald.

Bühne & Theater 19.00 Ein Single kommt selten allein, Premiere; Salzberg I in Zielitz 20.00 Es geht schon wieder los; Zwickmühle 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum 21.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz

Stadtleben & Sport 15.00 Japan vs. Mexiko, FIFA FrauenWM 2011; Moritzhof 17.00 29. Biederitzer Ehlefest, ab 20 Uhr Schools-Out-Party, live: Faustdick; Biederitz 18.15 Neuseeland vs. England, FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof

Kunst & Ausstellung 09.30 Freitagsmaler; Feuerwache 11.00 Ausstellungseröffnung: Bereits Gras über der deutsch-deutschen Grenze?, Fotografien; BStU Außenstelle 18.00 Workshop: Akt-Malerei VBK MD & Aquarell-Malerei; Feuerwache 19.30 Ausstellungseröffnung „Aus dem Wasser“, Assemblagen aus Holz + Keramik; Volksbad Buckau

Vortrag & Führung 18.00 Nachtwächter-Führung; Kloster

Literatur & Lesung 19.00 Zwischen Liebe und Verlust im geteilten Deutschland Lesung mit Ellen Schernikau; Literaturhaus

Musik & Konzerte 21.00 Die Insel: Michme; Stadtpark

Film & Kino 20.00 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino 22.00 Das Schmuckstück; Studiokino Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

01.

17.00 Der Name der Leute (Film. auch 21 Uhr); Moritzhof 18.00 Pina (Film, auch 21 & 22 Uhr); Moritzhof 19.00 La lisière - Am Waldrand (Film); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 22.00 Tracy‘O, Elektro und Rock (Konzert); Café Central

Nachtleben & Gastronomie 18.00 Pool Grooves; Montego Beachclub 19.00 Housebar „Wir feiern Jennas Abschied“ und „Marcels Birthday Party“; Ego Lounge 19.00 Querbeat; Flowerpower 21.00 Popp Pop Beats; Boys‘n‘Beats 21.00 Hitmix; First-Club 22.00 Thx God is Friday; Prinzzclub 22.00 blue lines; Feuerwache

02. 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Bildung & Wissen 16.00 Kindermedientage Magdeburg 2011, Medienexpertenrunde für Eltern, Großeltern, Lehrer oder Erzieher & Kinderkinoabend; zone!Der Medientreff 16.00 Fotografie und Fotorecht, Fortbildung; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 16.00 Pop10Live - Musikmagazin 18.00 JMC – Musikmagazin 21.00 H2 Hörbar

02 Sonnabend

19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Konzerttipp Sie werden als die legitimen Nachkommen von Boby Lapointe, Django Reinhardt oder Ray Ventura bezeichnet. SouinQ, das sind fünf Jungs aus der Hafenstadt Le Havre, die heute im Kloster spielen werden. (Seite 23)

Bühne & Theater 16.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz 19.00 Ein Single kommt selten allein; Salzberg I in Zielitz 19.30 Patchwork; Opernhaus 20.00 Die Kugelblitze: Ausgebootet; Zwickmühle 20.00 Was ihr wollt; Schloss Hundisburg Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62

35


07.11

Termine im Juli 01 02. 03. 04

20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum 21.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz

05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Stadtleben & Sport 09.00 29. Biederitzer Ehlefest, ab 20 Uhr: NDW-Party-Nacht mit Juckreiz und Nena-Double; Biederitz 12.00 Otto trifft Otto - Das größte Ottotreffen aller Zeiten, u.a. Musik & Spaß mit dem Sax´n Anhalt Orchester, Otto-Fotoaktion, Aktion „Otto war hier“ - Hinterlassen der Handabrücke, Großes Otto-Luftbild; Elbauenpark 14.00 Nordkorea vs. Schweden, FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof 18.00 USA vs. Kolumbien, FIFA FrauenWM 2011; Moritzhof

17.00 Die Insel: “Seifenblasen-Afterhour” – Elektro; Stadtpark 19.00 Lust for Life!; Flowerpower 20.00 Lange Samstag Nacht; Ego Lounge 20.00 Montego Touch of Summer; Montego Beachclub 21.00 Popp Pop Beats; Boys‘n‘Beats 21.00 Ü 25 Tanznacht; First-Club 22.00 One more time; Prinzzclub 22.00 Schwoof ab 30; Feuerwache 22.00 The 90s Party; Factory 23.00 Nachtschicht; Projekt 7 23.00 Disco; Baracke

Bildung & Wissen 09.00 Kindermedientage Magdeburg 2011, bis 17 Uhr; zone!Der Medientreff 10.00 Fotografie und Fotorecht, Fortbildung; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

Vortrag & Führung

Offener Kanal Magdeburg

14.00 Die Insel: Globalisierte Stadtführung; Stadtpark 14.00 Festungsbereich Maybachstraße, Führung; ZOB Magdeburg 15.00 4 um die Welt - Eine Fahrt mit der Gothaer Straßenbahn durch Magdeburg, Annett und Nadja Gröschner (auch 19 Uhr); Treff: Straßenbahndepot Sudenburg 18.00 Abendlicher Stadtrundgang, Kostümführung; Treff: Leiterstraße

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 JMC – Musikmagazin 16.00 Pop10Live – Musikmagazin 18.00 M Hoch Drei - Monatsmagazin 18.45 Draufsicht – Das globale Magazin 19.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 19.30 Flimmerkiste 20.30 Aufgespießt - Stadtratsmagazin 20.45 Die besten Tauchreisereviere 21.00 Nova Civitas – Reportage zur Neuen Neustadt 23.00 JMC spricht... – Musikvideo

Literatur & Lesung

03 Sonntag

21.00 Der kopfloser Writer“ - Die poetry-slam-show; NachDenker

Musik & Konzerte 20.00 Tremozioni; Moritzhof 20.00 Karussell; FestungMark 20.30 Trixi G; Volksbad Buckau

Musiktipp Freche Romanzen – so ist das neue Programm des Amadeuskomplotts betitelt. Für Erotisch-Allzumenschliches wurden Werke von Bach über Schumann bis Renft neu interpretriert. Heute im Gesellschaftshaus.

Film & Kino 17.30 Das Schmuckstück; Studiokino 20.00 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino 22.00 Das Schmuckstück; Studiokino

FRANKO.FOLIE! 2011

Bühne & Theater

17.00 Der Name der Leute (Film, auch 19 Uhr); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 SouinQ (Konzert); Kloster 21.00 La lisière - Am Waldrand (Film); Moritzhof

16.00 Ballettschulgala; Elbauenpark 17.00 Ein Single kommt selten allein; Salzberg I in Zielitz 19.30 Quint&Essenz; Opernhaus 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz

Nachtleben & Gastronomie 16.00 Jugend tanzt, bis 21.30 Uhr; Bahnhofsvorplatz

38

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Stadtleben & Sport 09.00 Sonntags-Flomarkt, bis 13 Uhr; Uni-Campus, Nähe Universitätsplatz

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

10.00 5. DATEs-Gastro-Cup Beachvolleyball; Montego Beachclub 10.00 Rosenblütenfest; Elbauenpark 10.00 29. Biederitzer Ehlefest, ab 17 Uhr: Art of Brass (Blechbläser); Biederitz 14.00 Australien vs. Äquatorial-Guinea, FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof 18.15 Brasilien vs. Norwegen, FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof 20.00 Skatenight; Sternbrücke

Vortrag & Führung 10.00 Wanderung „Essbare Pflanzen in der Wildnis“ im Rahmen des Projektes „GoodFood“, bitte Fahrrad mitbringen; Thiembuktu 15.00 Geschichte und Geschichten rund um die Festung Magdeburg, Führung; Architektenkammer (Fürstenwall 3)

Musik & Konzerte 11.00 Farnhaus-Matinee mit den Magdeburger Liederfreunden; Gruson Gewächshäuser 15.00 6. Hohenerxlebener Chorfest; Schloss Hohenerxleben 15.00 Le Frog Musikgarten mit dem Polizeiorchester des Landes SachsenAnhalt; Le Frog 19.00 Freche Romanzen, Lesekonzert und CD-Präsentation mit dem Amadeuskomplott; Gesellschaftshaus 19.30 Konzert des Neuen Magdeburger Kammerchores; St. Ambrosiuskirche 20.00 Die Insel: InMyDays; Stadtpark

Film & Kino 17.30 Das Schmuckstück; Studiokino 20.00 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino

FRANKO.FOLIE! 2011 13.00 Delphine Le Coroller: Les Nanas Cartonnées, Kunstworkshop (bis 17 Uhr); einewelt haus 14.00 Pétanque/Boule-Spiel; Le Frog 17.00 Der Name der Leute (Film, auch 21 Uhr); Moritzhof 17.00 Esprit Francais - Auf französischen Spuren durch Magdeburg; Treff: Wallonerkirche 18.00 Pina (Film, auch 20 Uhr); Moritzhof 19.00 La lisière - Am Waldrand; Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut; Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 11.00 Die Insel: Faires Frühstück; Stadtpark 19.00 Sunday Chill Out; Ego Lounge 19.00 Mr. Musika‘s Gitarrenklub; Flowerpower www.kulturschwärmer.de


07.11

Termine im Juli 01

Offener Kanal Magdeburg

02

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 M Hoch Drei - Monatsmagazin 11.45 Draufsicht – Das globale Magazin 12.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 12.30 Flimmerkiste 13.30 Aufgespießt - Stadtratsmagazin 13.45 Die besten Tauchreisereviere 14.00 Nova Civitas – Reportage zur Neuen Neustadt 15.00 JMC spricht... – Musikvideo 16.00 Pop10Live – Musikmagazin

03. 04. 05. 06 07 08 09 10 11

14

17 18 19 20 21 22 23

Konzerttipp Wie weit heute abend die Seifenblasen über den Domplatz schweben werden, steht nicht fest. Was aber feststeht ist, dass das heutige Magdeburg-Konzert von Stephan Michme mehr als ein Lückenfüller in den Kulissen von Die schöne und das Biest ist (Seite 10).

Stadtleben & Sport 17.00 Lesbisch-schwule Jugendgruppe ComeIn; LSVD

28 29 30 31

05 Dienstag

Comedytipp Heute begrüßt Vicky Vomit zur Comedylounge in der FestungMark einen besonderen Gast: Den Fürst der Finsternis! Der heißt wirklich so. Aber keine Angst: Ohne Spiegel (logo!) und doppelten Boden beweißt der Comedian (Foto), dass auch Vampire Humor haben.

Kunst & Ausstellung 10.00 Ausstellungseröffnung: ALARM – Die Dinos kommen!; City Carré 17.00 Keramikkurs; Feuerwache

Vortrag & Führung 19.00 Mein Geld, mein Haus, mein Auto - und deine Schulden (sowie weitere Halbwahrheiten): Wie werden Vermögen und Schulden bei Trennung/Scheidung aufgeteil; Katharinenhaus

Musik & Konzerte 19.00 Die Insel: Weiverkostung + Steps Trio + Mr. Rock‘n‘Roll; Stadtpark 21.00 Michme und Band: Magdeburg open air, anschl. Ruppert Farewell Party; Domplatz

Film & Kino 20.30 Home; Café Central

FRANKO.FOLIE! 2011 19.00 Der Name der Leute (Film); Moritzhof

40

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort 17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Stadtblick - Talkshow 19.00 Xen°On – Das Themenmagazin 19.45 Till The End – Abiturreportage des Norbertus Gymnasiums Magdeburg

20.00 Hinter den Rosen; Moritzhof

25

27

Bildung & Wissen

Bühne & Theater

24

26

18.00 Manic Monday; Ego Lounge 19.00 Blue Monday; Flowerpower

Offener Kanal Magdeburg

13

16

Nachtleben & Gastronomie

18.00 Fotografie Crash-Kurs; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

04 Montag

12

15

19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 Impro á la carte & Weinverkostung, Gourmettheater; Moritzhof 21.00 La lisière - Am Waldrand (Film); Moritzhof

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Bühne & Theater 20.00 Es geht schon wieder los; Zwickmühle 20.00 Comedylounge; FestungMark 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum 21.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz

Stadtleben & Sport 15.00 Jugendsprechstunde; Tourist-Information 17.00 Die Insel: Yoga; Stadtpark 18.15 England vs. Japan oder Neuseeland vs. Mexiko, FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof 20.00 Phil Hubbe: Der Stein des Sisyphos - Behinderte Cartoons, Buchpremiere & Eröffnung der JophiAusstellung; Moritzhof

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

20.00 Lesbisch-schwule Bibliothek; LSVD 20.45 Frankreich vs. Deutschland, FIFA Frauenfußball WM 2011; Feuerwache, Moritzhof, Strandbar & Montego Beachclub

Kunst & Ausstellung 17.30 AG Zeichnen-Malen-Drucken; Feuerwache

Vortrag & Führung 17.00 Öffentliche Führung durch das Stasi-Archiv; BStU Außenstelle

Literatur & Lesung 20.00 Die Insel: “Insel-A Toll” – Leseperformance mit Wein; Stadtpark

Film & Kino 20.00 Das Schmuckstück; Studiokino

FRANKO.FOLIE! 2011 10.30 Kinderwagenkino: Der Name der Leute (Film); Moritzhof 17.30 Kochen mit Monsieur Laurent (frz. Kochkurs); Bonaparte 17.00 Tour de Franz - Mein Rendevouz mit den Deutschen, Lesung mit Cecile Calla; Stadtbibliothek 19.00 La lisière - Am Waldrand (Film); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 Soirée francophone, französischer Stammtisch; Moritzhof 20.45 Frankreich vs. Deutschland, FIFA Frauenfußball WM 2011; Moritzhof 21.00 Der Name der Leute (Film); Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 18.00 After Work; Ego Lounge 19.00 Musik-Bingo; Flowerpower 22.00 Oldie-Disco; Baracke

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Pop10Live – Live Musikshow 20.00 Jugendstil 20.00 Xen°On – Das Themenmagazin 20.45 European Circle Report 20.50 Xen°On – Das Themenmagazin 21.00 Urban Music – Konzertmitschnitte 22.30 Cybrix Club Lounge – DJ Sets 23.00 Berlin Bohéme 23.00 Tiere streicheln Menschen – Late Night Show 24.00 Pop10 Live (Wdh.) www.kulturschwärmer.de


07.11

Termine im Juli 01 02

06 Mittwoch

20.00 Reiter, Hirsch und Roland - Stadtführung der Urania über den Alten Markt (Anm. erf).; Urania

03 04

Musik & Konzerte

05

18.00 Abschlusskonzert B. i. T.; Thiem20

06. 07. 08 09

Kabaretttipp In AusgeBOOTet gehen die Kugelblitze auf eine satirische Seefahrt. Dabei spielen sie heute in der Zwickmühle auch ver(see)stärkt ihre musikalisch-kabarettistischen Trümpfe aus.

10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Bühne & Theater 16.00 unerhört - Musiktheater erleben , Abschlusspräsentation ; Opernhaus 20.00 Du bist nur der Arsch – ein Festprogramm zum Muttertag; Puppentheater 20.00 Die Kugelblitze: Ausgebootet; Zwickmühle 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum 21.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz

Film & Kino 20.00 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino

FRANKO.FOLIE! 2011 19.00 Der Name der Leute (Film); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 19.30 Simone de Beauvoir, Leben und Werk – bleibende Impulse, Lesung mit Uta Wilken; Volksbad Buckau 20.00 Pina (Film); Moritzhof 21.00 La lisière - Am Waldrand (Film); Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 18.00 La Musique de Paris; Ego Lounge 19.00 Flaschbiernacht; Flowerpower 21.00 Karaoke-Party; Boys‘n‘Beats

22

Stadtleben & Sport

23

Bildung & Wissen

17.30 Fachgruppe Paläontologie; Museum für Naturkunde 18.00 Äquatorial-Guinea vs. Brasilien oder Australien vs. Norwegen, FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof 19.00 Die Insel: Bio-Abendmarkt; Stadtpark 19.00 Lesbisch-schwule Bibliothek & Infoladen; LSVD 20.45 Schweden vs. USA oder Nordkorea vs. Kolumbien, FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof

18.00 Fotokurs: Porträt- u. Aktfotografie; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

24 25 26 27 28 29 30 31

Kunst & Ausstellung 16.00 Nachgefragt, Beratung für Besitzer von Werken der Malerei, Grafik oder Bildhauerei; Kloster 17.30 Aquarell- und Ölmalkurs; Feuerwache 20.00 Vernissage: Beate Schoppmann (Malerei) & Patricia Kranz (Objekte), mit Kurzlesung von Regine Sondermann; Galerie überFLUSS

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort 12.00 Pop10Live – Live Musikshow 14.00 Jugendstil 14.30 Xen°On – Das Themenmagazin 14.45 European Circle Report 14.50 Xen°On – Das Themenmagazin 15.00 Urban Music 16.30 Cybrix Club Lounge – DJ Sets 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 4 zu1 – Das Stadtgespräch vor Ort 19.00 Musikantenkrug

07 Donnerstag

Vortrag & Führung 17.00 Magdeburger Literatur in Mittelalter und Früher Neuzeit, Christian Scriver: Zufällige Andachten, Gebäude 151 Raum 2.01; Otto-von-Guericke Universität 18.00 Dr. Ute Pott: „So gewiss ich Sie liebe und immer lieben werde…“, Vortrag über die Freundschaft zwischen Klopstock und Gleim; Literaturhaus

42

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Musiktipp Von Drum‘n‘Bass und Dubstep über Jungle bis hinzu Ska und Rocksteady – Vibes Ambassadors haben den sommerlichen Groove einfach raus. Und wo könnte es besser passen, als heute auf der Insel im Adolf-Mittag-See?

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Bühne & Theater 19.00 Sternenfischer - Kreuztonart auf Kaperfahrt; Theaterschiff 19.30 Pandora (Öffnen verboten - Lebensgefahr!), Theaterjugendclub; Opernhaus 20.00 Du bist nur der Arsch – ein Festprogramm zum Muttertag; Puppentheater 20.00 Die Kugelblitze: Ausgebootet; Zwickmühle 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum 21.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz

Stadtleben & Sport 15.00 Die Insel: Nordic Walking; Stadtpark 16.00 Klettern für Groß und Klein, Anm. erf.; Volksbad Buckau 18.00 Einweihungsfest des Büros für Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt, mit Kinderaktionen, Film- und Fotoausstellung und Live-Musik (Perlenspinner, ab 21 Uhr); Scharnhorstring 38 18.00 Die Insel: Trommelworkshop; Stadtpark 19.00 3. Magdeburger Firmenstaffel; Le Frog 19.00 Kurs Tango Argentino , ab 21 Uhr Übungsabend; Feuerwache

Kunst & Ausstellung 10.00 Thomas Binder: Kindskopf! Von Bildern und Geschichten, auch 19 Uhr; Literaturhaus 17.00 Mal- u. Zeichenkurs; Feuerwache 20.00 Vernissage: Kein Mensch ist illegal; Moritzhof

Vortrag & Führung 15.00 Die Reste der Festung Magdeburg - Vortrag in Bildern; Urania 15.30 Öffentliche Führung; Kathedrale St. Sebastian 17.00 Die Vision in der Gegenwart – 50 Jahre Einsatz für die Menschenrechte, Amnesty International Magdeburg; Otto-von-Guericke Universität 20.00 Mondscheinflanieren über den Fürstenwall; Treff: Am Gouvernementsberg/Höhe Brücke Schleinufer 20.15 Ökumene mit der Ostkirche - von der Entfremdung zum Dialog; Katholische Studentengemeinde (Ksg) St.Augustinus

Musik & Konzerte 21.00 Die Insel: Vibes Ambassadors, Reggae, anschl. StooJah Sound, Dancehall DJs; Stadtpark www.kulturschwärmer.de


07.11

Termine im Juli 01

Film & Kino

02

20.00 Willkommen im Süden; Studiokino 21.00 Die Unerwünschten – Menschen in Abschiebehaft; Moritzhof 21.00 Beginners; Moritzhof

03 04 05 06

FRANKO.FOLIE! 2011

07.

18.00 La lisière - Am Waldrand (Film); Moritzhof 19.00 Villa Amalia (Film); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 Pina (Film); Moritzhof

08. 09. 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Nachtleben & Gastronomie 18.00 Master & Bachelor; Ego Lounge 19.00 Rock-Karaoke; Flowerpower 20.00 Montego After Work Club; Montego Beachclub 21.00 Super Spieleabend; Boys‘n‘Beats 22.00 FGSE-Party; Projekt 7

Bildung & Wissen 09.30 Informationsveranstaltung zur EU-Forschungsförderung – Umwelt und Verkehr im 7. Forschungsrahmenprogramm; Otto-von-Guericke Universität 18.00 Fotografie Crash-Kurs; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

25

Offener Kanal Magdeburg

26

17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Brave – Das andere Magazin

27 28 29 30

08 Freitag

31

21.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz

Kunst & Ausstellung 09.30 Freitagsmaler; Feuerwache 17.00 Die Insel: f/12 Ausgabe; Stadtpark 18.00 Workshop: Filzen; Feuerwache

Vortrag & Führung 10.00 Magdeburg als Hafenstadt, Stadtführung, Anm. erf.; Urania

Literatur & Lesung 19.00 Benefiz Poetry Slam Open Air, Einnahmen des Abends gehen an die Musik.Box; Volksbad Buckau 19.30 Wilhelm Bartsch liest: Meckels Messerzüge; Café Central

Musik & Konzerte 19.00 Big Frog Night mit The Skystones, Rock‘n‘Roll & Country; Le Frog 19.30 Magdeburger Kantatenchor: A-Cappella Chorkonzert; Paulus Kirche

Film & Kino 19.00 Beginners; Moritzhof 20.00 Willkommen im Süden; Studiokino 22.00 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino

FRANKO.FOLIE! 2011 17.00 Villa Amalia (Film); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 August Zirner & Das SpardosenTerzett - Diagnose: Jazz, musikalische Lesung; Moritzhof 20.00 DJ Dan Dryer Senior „Liberté, Égalité, Fraternité, Ska!“; NachDenker 21.00 Villa Amalia (Film); Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie Kabaretttipp Religion und Humor gehören für ihn untrennbar zusammen. Ja, was glauben Sie denn? meint Jürgen Becker heute in der Zwickmühle.

Bühne & Theater 19.00 Ein Single kommt selten allein; Salzberg I in Zielitz 19.30 Die Insel: Lukast; Stadtpark 19.30 Die gelehrten Frauen; Altes Theater 20.00 Ja, was glauben Sie denn?, Gastspiel Jürgen Becker; Zwickmühle 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

44

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

18.00 Pool Grooves; Montego Beachclub 19.00 Housebar; Ego Lounge 19.00 Querbeat; Flowerpower 20.00 SemesterAbschlussParty; Montego Beachclub 21.00 Popp Pop Beats; Boys‘n‘Beats 21.00 Top Ten Years; First-Club 21.00 wir feier blau!, Party des Blauen Blogs; Feuerwache 22.00 Remmi Demmi Baywatch Edition; Prinzzclub

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 The Collegium 16.00 Pop10Live - Musikmagazin 18.00 JMC – Musikmagazin

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

09 Sonnabend

Musiktipp Er schimpft sich bester Entertainer der Erde. Nun ja, ganz unrecht hat Olli Schulz nicht, denn mit Liedern über Lachen & Weinen und Wahnsinn & Vernuft weiß er das Publikum heute in der Strandbar gut zu unterhalten...

Bühne & Theater 16.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz 19.00 Ein Single kommt selten allein; Salzberg I in Zielitz 19.30 Die gelehrten Frauen; Altes Theater 20.00 Es geht schon wieder los; Zwickmühle 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum 21.00 Disney‘s Die Schöne und das Biest; Domplatz

Stadtleben & Sport 09.00 Affenwochenende; Zoo 11.00 Die Insel: Yoga; Stadtpark 14.00 Renntag; Galopprennbahn 17.00 Andersrum Tanzen; Volksbad Buckau 18.00 Viertelfinale: Sieger Gruppe B vs. Zweiter Gruppe A , FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof & Feuerwache 20.45 Viertelfinale: Sieger Gruppe A vs. Zweiter Gruppe B , FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof & Feuerwache

Kunst & Ausstellung 17.00 Die Insel: f/12 Abgabe; Stadtpark

Vortrag & Führung 18.00 Abendlicher Stadtrundgang, Kostümführung; Treff: Leiterstraße

Musik & Konzerte 19.30 Tango Nostalgia; Gesellschaftshaus 20.00 Olli Schulz; Strandbar 20.00 singout Gospel; AMO 20.00 Irische Nacht: The Sally Gardens & Celtic Chaos; Heyrothsberger Park 21.00 Die Insel: Chase the Dragon, anschl. DJ; Stadtpark www.kulturschwärmer.de


07.11

Termine im Juli 01

Film & Kino

Bühne & Theater

02

17.00 Beginners; Moritzhof 17.30 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino 20.00 Willkommen im Süden; Studiokino 21.00 Beginners; Moritzhof 22.00 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino

17.00 Ein Single kommt selten allein; Salzberg I in Zielitz 20.00 Die Insel: Mulligan Softkill – Schauspiel Perfomance; Stadtpark 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel

FRANKO.FOLIE! 2011

Stadtleben & Sport

18.00 Pina (Film, auch 22 Uhr); Moritzhof 19.00 Villa Amalia (Film); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 Laurent Montagne - Mes Pas, französische Chansons; Kloster 20.00 La lisière - Am Waldrand (Film); Moritzhof

09.00 Fischmarkt, bis 17 Uhr; Bördelandhalle Berliner 09.00 Affenwochenende, besondere Einblicke in Welt der Affen; Zoo 13.00 Viertelfinale: Sieger Gruppe C vs. Zweiter Gruppe D, FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof 13.30 Elbebadetag, Baden, Sport & Spiel und Markt; Wasserfallbrücke Rotehornpark 14.00 Die Insel: Badespass mit BundJugend; Stadtpark 17.30 Viertelfinale: Sieger Gruppe D vs. Zweiter Gruppe C , FIFA Frauen-WM 2011; Moritzhof

03 04 05 06 07 08 09. 10. 11. 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

Nachtleben & Gastronomie 19.00 Lust for Life!; Flowerpower 20.00 The Social Network Party; FestungMark 20.00 Lange Samstag Nacht mit 1 Jahr EGO LOUNGE Birthday; Ego Lounge 20.00 Montego Touch of Summer; Montego Beachclub 21.00 Love is in the air; Boys‘n‘Beats 21.00 Dekadent; First-Club 21.00 Seebühnenparty - Ü31 mit DJ Henne; Elbauenpark 22.00 Shut the F**k up; Prinzzclub 22.00 EX-Schwoof; Feuerwache 22.00 Dark Saturday; Factory 23.00 Disco; Baracke

28 29 30 31

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort 12.00 JMC – Musikmagazin 16.00 Pop10Live – Musikmagazin 18.00 Stadtblick - Talkshow 19.00 Xen°On – Das Themenmagazin 19.45 Till The End – Abiturreportage 20.10 4 zu1 – Das Stadtgespräch vor Ort 21.10 Musikantenkrug 22.30 Brave – Das andere Magazin

10 Sonntag

Sommertipp Hoffen wir heute mal auf einen gnädigen Wettergott, denn ohne Sonne am Elbestrand ist der heutige Elbebadetag im Rotehornpark ja nur halb so schön.

46

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Kunst & Ausstellung 15.00 Ausstellungseröffnung: Raffael Rheinsberg - Alles hat seine Zeit; Kloster

Musik & Konzerte 17.00 Benefizkonzert für UNICEF - Sommerkonzert mit CantaLaudaJubilate; Gesellschaftshaus 17.00 Privat Musicke - Raquel Andueza, Alte Musik; Dom

Film & Kino 17.30 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino 19.00 Beginners; Moritzhof 20.00 Willkommen im Süden; Studiokino

FRANKO.FOLIE! 2011 10.30 Théâtre Anima „Qu‘est-ce que c‘est?“, Französisches Puppentheater, auch 15 Uhr; Gruson Gewächshäuser 11.00 Brunch mit Les Soleils und Festungsführung; FestungMark 14.00 Pétanque/Boule-Spiel zwischen den Platten; Treffpunkt Mehrgenerationenplatz (MGP) Olvenstedt 17.00 Villa Amalia (film, auch 21 Uhr); Moritzhof 18.00 La lisière - Am Waldrand (Film); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 Pina (Film); Moritzhof

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Nachtleben & Gastronomie 19.00 Sunday Chill Out; Ego Lounge 19.00 Playa de Salsa; Montego Beachclub 19.00 Mr. Musika‘s Gitarrenklub; Flowerpower

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 Stadtblick - Talkshow 11.00 Xen°On – Das Themenmagazin 11.45 Till The End – Abiturreportage des Norbertus Gymnasiums 12.10 4 zu1 – Das Stadtgespräch vor Ort 13.10 Musikantenkrug 14.30 Brave – Das andere Magazin 16.00 Pop10Live – Musikmagazin 18.00 Stadtblick - Talkshow

11 Montag

Bühnentipp Die Nachtschwärmer erzählen und spielen heute Flussbettgeschichten auf dem Theaterschiff. Zur 1. Elbsommernacht werden bekannte Musikstücke und Theatereinlagen bei voller (Elbe)Fahrt kredenzt (Seite 18).

Bühne & Theater 20.00 1. ElbSommernacht mit Flussbettgeschichten; Theaterschiff

Stadtleben & Sport 17.00 Lesbisch-schwule Jugendgruppe ComeIn; LSVD 19.30 WebMontag; Café Central

Kunst & Ausstellung 17.00 Keramikkurs; Feuerwache

Film & Kino 21.00 Beginners; Moritzhof

FRANKO.FOLIE! 2011 19.00 Villa Amalia (Film); Moritzhof 19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 Impro a la carte & Weinverkostung, Gourmettheater; Moritzhof 20.00 Pina (Film); Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 18.00 Manic Monday; Ego Lounge 19.00 Hippie-Spiel-Spaß; Flowerpower 22.00 Oberstufenparty; Factory www.kulturschwärmer.de


07.11

Termine im Juli 01

Bildung & Wissen

FRANKO.FOLIE! 2011

02

18.00 Fotografie Crash-Kurs; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

19.30 Godard trifft Truffaut (Film); Moritzhof 20.00 Françoise Cactus, musikalische Lesung; Moritzhof 21.00 Villa Amalia (Film); Moritzhof

03 04

Offener Kanal Magdeburg

05

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Olven TV 18.30 Film GeVagued 19.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 19.30 Flimmerkiste

06 07 08 09 10 11. 12.

14 15

17 18 19 20 21

Lesungstipp Zwar wird Françoise Cactus auf dem Moritzhof weniger singen, sondern mehr und total in stereo lesen. Aber die Eingeweihten (Seite 28) wissen, dass es ihrer heutigen Lesung trotzdem an nichts fehlen wird.

Bühne & Theater

23

20.00 1. ElbSommernacht mit Flussbettgeschichten; Theaterschiff 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

25 26 27 28 29 30 31

Stadtleben & Sport

Puppentipp Drei Figuren, zehn Puppen und ein Budenwagen auf dem Hof des Puppentheaters – fertig ist das Sommerspektakel Ottos Welt oder wie man Kaiser wird. Und darin ist augenzwinkernd zu erfahren, wie es im Leben Ottos des Großen wirklich zuging. (Seite 18)

15.00 Jugendsprechstunde, bis 18 Uhr; Tourist-Information 20.00 Lesbisch-schwule Bibliothek; LSVD

Kunst & Ausstellung 17.30 AG Zeichnen-Malen-Drucken; Feuerwache 19.00 Vernissage: Interieurs und Landschaften, Malerei von Frank Borisch; Galerie Himmelreich

Vortrag & Führung 17.00 Geschichten aus dem Pfefferlande, Gewürze die Seele des Essens; Urania

Film & Kino 10.30 Kinderwagenkino: Beginners; Moritzhof 19.00 Beginners; Moritzhof 20.00 Barfuss auf Nacktschnecken; Studiokino 20.30 Double Feature: Harry Potter 7 - Teil 1+2; Cinemaxx 21.15 Filmnacht: Harry Potter 7 - Teil 1+2; Cinestar

48

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Pop10Live – Live Musikshow 20.00 Jugendstil 20.00 Xen°On – Das Themenmagazin 20.45 European Circle Report 20.50 Xen°On – Das Themenmagazin 21.00 Urban Music 22.30 Cybrix Club Lounge – DJ Sets 23.00 Berlin Bohéme 23.00 Tiere streicheln Menschen – Late Night Show 24.00 Pop10 Live (Wdh.)

13 Mittwoch

22

24

18.00 After Work; Ego Lounge 19.00 Musik-Bingo; Flowerpower 22.00 Oldie-Disco; Baracke

Offener Kanal Magdeburg

12 Dienstag

13.

16

Nachtleben & Gastronomie

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Bühne & Theater 20.00 1. ElbSommernacht mit Flussbettgeschichten; Theaterschiff 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

Stadtleben & Sport 16.00 Bioabendmarkt; Moritzhof 18.00 Halbfinale FIFA Frauenfußball WM 2011; Feuerwache & Moritzhof 19.00 Lesbisch-schwule Bibliothek & Infoladen; LSVD 20.45 Halbfinale FIFA Frauenfußball WM 2011; Feuerwache & Moritzhof

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Termine im Juli

Kunst & Ausstellung

Bühne & Theater

01

17.30 Aquarell- und Ölmalkurs; Feuerwache

20.00 1. ElbSommernacht mit Flussbettgeschichten; Theaterschiff 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

02

Musik & Konzerte 20.00 Urbanpiraten Strampeln für‘s Klima: Mal Eleve, Guaia Guaia, MORGENMELT! Rocks Tour (19 Uhr Film: Uranium - Is it a country?); Riff-Club

Film & Kino 20.00 Willkommen im Süden; Studiokino 21.00 Beginners; Moritzhof

18.30 FilmPreview : Angèle et Tony (auch 20.15 Uhr); Moritzhof 19.00 Villa Amalia (Film); Moritzhof 20.30 C‘est la vie - So sind wir, so ist das Leben - Le premier jour du reste de ta vie (Film); Café Central

Nachtleben & Gastronomie 18.00 La Musique de Paris; Ego Lounge 19.00 Flaschbiernacht; Flowerpower 21.00 Karaoke-Party; Boys‘n‘Beats

Bildung & Wissen 18.00 Fotokurs: Porträt- u. Aktfotografie; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort 12.00 Pop10Live – Live Musikshow 14.00 Jugendstil 14.30 Xen°On – Das Themenmagazin 14.45 European Circle Report 14.50 Xen°On – Das Themenmagazin 15.00 Urban Music 16.30 Cybrix Club Lounge – DJ Sets 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Johansen - Talkshow 18.45 Die Spaghetti Show 19.00 TV Noir

14 Donnerstag

Konzerttipp Les Yeux d‘la Tête entführen mit Sinti-Swing, französichem Chanson und poetischem Punk in die Spelunken von Paris, den Underground der Metrostationen und an das Ufer der Seine. Heute live auf dem Moritzhof. Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

04 05

Stadtleben & Sport 09.30 Internationales Frauenfrühstück: Du nervst, Mama, ; Familienhaus am Uniplatz, Walther-Rathenau-Str. 30 19.00 Kurs Tango Argentino , ab 21 Uhr Übungsabend; Feuerwache

Kunst & Ausstellung

FRANKO.FOLIE! 2011

03

06 07 08 09 10 11

17.00 Mal- u. Zeichenkurs; Feuerwache 19.30 Ausstellungseröffnung: Diana Höding, Malerei; Feuerwache

12 13. 14.

Vortrag & Führung

15

18.00 Das war das 20. Jahrhundert in Magdeburg: Teil 2 - Die Jahre 1920 bis 1940, Vortrag; IBA-Shop (Regierungsstraße 26)

16 17 18 19

Film & Kino

20

19.00 Beginners; Moritzhof 19.30 Unter Kontrolle; Moritzhof 20.00 127 Hours; Studiokino 21.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof

21 22 23 24

FRANKO.FOLIE! 2011

25

20.00 Les Yeux d‘la Tête, Sinti-Swing, französischer Chanson, poetischer Punk bis Jazz; Moritzhof

26

Nachtleben & Gastronomie

29

18.00 Master & Bachelor; Ego Lounge 19.00 Essen in vollkommener Dunkelheit; First-Club 19.00 Donnerstanz; Flowerpower 20.00 Montego After Work Club; Montego Beachclub 21.00 Super Spieleabend; Boys‘n‘Beats

30

27 28

31

Bildung & Wissen 18.00 Infoveranstaltung zu berufsbegleitenden Studiengängen, Master of Arts in Business Administration & Bachelor of Arts in Business Administration; Helmstedt, Juleum, Collegienstraße 1 18.00 Fotografie Crash-Kurs; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

Offener Kanal Magdeburg 17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 The Collegium – englischsprachiges Kulturmagazin 21.00 H2 Hörbar Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62

49


07.11

Termine im Juli 01 02

15 Freitag

Nachtleben & Gastronomie

03 04 05 06 07 08 09

Konzerttipp Frei von Ostalgie, aber trotzdem inspiriert von zeitlosen Songs der DDR gibt heute Jan Josef Liefers im Elbauenpark musikalische Einblicke in den Soundtrack seiner Kindheit.

10 11 12 13 14 15. 16. 17 18 19

Bühne & Theater 19.00 Ein Single kommt selten allein; Salzberg I in Zielitz 20.00 1. ElbSommernacht mit Flussbettgeschichten; Theaterschiff 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

20

Kunst & Ausstellung

21

09.30 Freitagsmaler; Feuerwache 18.00 Finissage zur Ausstellung Bruno Groth (Baukeramik) & Reginald Richter (Glas), mit musikal. Begleitung von Stefan Grasse; Forum Gestaltung 18.00 Workshop: Porzellan-Malerei; Feuerwache 19.00 Vernissage zur Fotoausstellung „Eine Welt ohne ältere Menschen“; Altes Rathaus

22 23 24 25 26 27 28 29

Vortrag & Führung

30

16.00 Magdeburger Industriekultur gestern und heute, Führung; Otto-vonGuericke-Denkmal (Alter Markt)

31

20.00 Wortwäsche Poetry-Slam; Moritzhof

Musik & Konzerte 20.00 Jan Josef Liefers - Soundtrack meiner Kindheit; Elbauenpark 20.30 Orgelkunst; Dom

Film & Kino 17.00 Beginners; Moritzhof 19.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.00 Illegalität und Abschiebung; Moritzhof 20.00 127 Hours; Studiokino 21.00 Beginners; Moritzhof 22.00 Willkommen im Süden; Studiokino Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Bildung & Wissen 18.00 Infoveranstaltung zu berufsbegleitenden Studiengängen, Master of Arts in Business Administration & Bachelor of Arts in Business Administration; Otto-von-Guericke Universität (FG22, Fakultätszentrum, 2. OG)

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 The Collegium 16.00 Pop10Live - Musikmagazin 18.00 Haltestelle 21.00 H2 Hörbar

16 Sonnabend

Filmtipp Der Magdeburger Kulturpreis oder Wie ich lernte den Blauen Bock zu lieben: Heute zeigt das kulturkollektiv am haßgeliebten Gebäude in der Innenstadt nicht ganz unironisch den Film Männer die auf Ziegen starren. (Seite 14)

Bühne & Theater

Literatur & Lesung

50

18.00 Pool Grooves; Montego Beachclub 19.00 Housebar; Ego Lounge 19.00 Querbeat; Flowerpower 21.00 Popp Pop Beats; Boys‘n‘Beats 21.00 Disco; First-Club 22.00 Watch this; Prinzzclub

19.00 Ein Single kommt selten allein; Salzberg I in Zielitz 20.00 Die Kugeln des Frühlings und des Sommers; Forum Gestaltung 20.00 1. ElbSommernacht mit Flussbettgeschichten; Theaterschiff 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

Stadtleben & Sport 12.00 Back2Dreck, Dirtjumpcontest sowie 4Cross Race; Maybachstraße 13.00 Filmzirkel Casting, bis 17 Uhr; Riff-Club 17.30 Spiel um Platz 3 FIFA Frauenfußball WM 2011; Feuerwache & Moritzhof

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Termine im Juli

Vortrag & Führung 10.00 Fahrt zum „Kalimandscharo“ Zielitz, ; Abfahrt: Otto-von-GuerickeDenkmal (Alter Markt) 15.00 Wasserstraßenkreuz Magdeburg, Führung; Abfahrt: Otto-von-GuerickeDenkmal (Alter Markt) 18.00 Abendlicher Stadtrundgang, Kostümführung; Treff: Leiterstraße

Musik & Konzerte 20.00 Herzensangelegenheiten, mit der Liedermacherin Ina Friebe und Gästen; Schloss Hohenerxleben 20.00 Freddy Fischer & his cosmic Rocktime Band; FestungMark 20.00 Pasion de Buena Vista; Elbauenpark

Film & Kino 17.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 17.30 Willkommen im Süden; Studiokino 17.30 The King‘s Speech; Moritzhof 19.00 Beginners; Moritzhof 19.30 Unter Kontrolle; Moritzhof 19.45 The King‘s Speech; Moritzhof 20.00 127 Hours; Studiokino 21.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

21.30 otto bockt: Männer die auf Ziegen starren, Open-Air-Kino im Rahmen des „Blauen Bocks - Der Magdeburger Kulturpreis 2011“; Blauer Bock 22.00 Willkommen im Süden; Studiokino 22.00 The King‘s Speech; Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 19.00 Lust for Life!; Flowerpower 20.00 Lange Samstag Nacht; Ego Lounge 20.00 Montego Touch of Summer; Montego Beachclub 21.00 Wir sind 7 - Geburtstagsfete; Boys‘n‘Beats 21.00 Dance Baby!; First-Club 21.00 M2 meets Montego mit DJ Alex; Montego Beachclub 22.00 Disco Diamonds; Prinzzclub 23.00 Disco; Baracke

Bildung & Wissen 11.00 Fotokurs: Architekturfotografie und Stadtansichten; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 Haltestelle 16.00 Pop10Live – Musikmagazin

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62

51


07.11

Termine im Juli 01 02 03 04 05 06 07 08

18.00 Olven TV 18.30 Film GeVagued 19.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 19.30 Flimmerkiste 20.30 Johansen - Talkshow 21.15 Die Spaghetti Show 21.30 TV Noir 22.15 The Collegium – Kulturmagazin

17 Sonntag

09 10 11 12 13 14 15 16. 17. 18.

Sporttipp Wenn alles gut geht und das Raum-Zeit-Kontinuum nicht aus den Fugen gerät, darf man heute mit dem deutschen Frauenfußball-Nationalteam im Finale der WM in der Feuerwache, auf Moritzhof, in der Strandbar und im Montego Beachclub mitfiebern.

19

Bühne & Theater

20

17.00 Ein Single kommt selten allein; Salzberg I in Zielitz 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel

21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 Olven TV 10.30 Film GeVagued 11.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 11.30 Flimmerkiste 12.30 Johansen - Talkshow 12.15 Die Spaghetti Show 12.30 TV Noir 13.15 The Collegium – Kulturmagazin 16.00 Pop10Live – Musikmagazin 18.00 Olven TV 18.30 Film GeVagued 19.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 19.30 Flimmerkiste 20.30 Johansen - Talkshow 21.15 Die Spaghetti Show 21.30 TV Noir

18 Montag

Kinotipp Der Realität entfliehen, das ist das Ziel von Ju und Ruth, die sich dem Träumer Julian auf seiner Pilgerreise durch Deutschland anschließen. Sie ahnen nicht, dass er der Mann, der über Autos sprang ist. Die Tragikomödie läuft heute auf dem Moritzhof.

Stadtleben & Sport 20.45 Finale FIFA Frauenfußball WM 2011; Feuerwache & Moritzhof

Kunst & Ausstellung 15.00 Sonntagsführung in der Ausstellung „Alles hat seine Zeit“; Kloster

Musik & Konzerte 16.00 Orgelpunkt, Prokofiew: Peter und der Wolf. Orgel: Barry Jordan. Erzählerin: Sabine Lattorf. ; Dom

Film & Kino 17.00 Beginners; Moritzhof 17.30 Willkommen im Süden; Studiokino 17.45 The King‘s Speech; Moritzhof 19.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.30 Unter Kontrolle; Moritzhof 20.00 127 Hours; Studiokino 20.00 The King‘s Speech; Moritzhof 21.00 Beginners; Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 19.00 Sunday Chill Out; Ego Lounge 19.00 Mr. Musika‘s Gitarrenklub; Flowerpower

52

Offener Kanal Magdeburg

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Stadtleben & Sport 17.00 Lesbisch-schwule Jugendgruppe ComeIn; LSVD

Kunst & Ausstellung 17.00 Keramikkurs; Feuerwache

Film & Kino 19.00 Beginners; Moritzhof 19.30 Unter Kontrolle; Moritzhof 20.00 The King‘s Speech; Moritzhof 21.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 18.00 Manic Monday; Ego Lounge 19.00 Blue Monday; Flowerpower

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort 17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 50 Plus 19.00 Xen°On – Das Themenmagazin 19.45 Tier, Natur, Zukunft – Das Tierschutzmagazin

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Termine im Juli

19 Dienstag

20 Mittwoch

01 02 03 04

Filmtipp Was Willkommen bei den Sch‘tis für die Franzosen war, ist Willkommen im Süden für die Italiener. Der Postbeamte Alberto wird nach Süditalien strafversetzt und muss heute im Studiokino die damit verbundenen Vorurteile überwinden.

Kunsttipp 1989 wurde in Magdeburg für die „Nationale Sammlung Plastik der DDR“ der Skulpturenpark geschaffen. Heute gibt eine Führung durch die Exponate rund um das Kloster einen Einblick in die zeitgenössische Skulpturenkunst.

20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

Stadtleben & Sport

Stadtleben & Sport

15.00 Jugendsprechstunde, bis 18 Uhr; Tourist-Information 20.00 Lesbisch-schwule Bibliothek; LSVD

19.00 Lesbisch-schwule Bibliothek & Infoladen; LSVD

Kunst & Ausstellung 17.30 AG Zeichnen-Malen-Drucken; Feuerwache

17.00 Führung im Skulpturenpark des Kunstmuseums; Kloster 17.30 Aquarell- und Ölmalkurs; Feuerwache

Film & Kino

Film & Kino

10.30 Kinderwagenkino: Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.30 Unter Kontrolle; Moritzhof 20.00 Willkommen im Süden; Studiokino 20.00 The King‘s Speech; Moritzhof 21.00 Beginners; Moritzhof

17.00 Youngstars: Homies - Greif nach den Sternen; Cinemaxx 19.00 Beginners; Moritzhof 19.30 Unter Kontrolle; Moritzhof 19.45 CineLady: Brautalarm; Cinestar 20.00 127 Hours; Studiokino 20.00 The King‘s Speech; Moritzhof 20.00 Ladiesnight: Brautalarm; Cinemaxx 21.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 18.00 After Work; Ego Lounge 19.00 Musik-Bingo; Flowerpower 22.00 Oldie-Disco; Baracke

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Pop10Live – Melt! Festival Spezial 20.00 Jugendstil 20.00 Xen°On – Das Themenmagazin 20.45 European Circle Report 20.50 Xen°On – Das Themenmagazin 21.00 Urban Music – Konzertmitschnitte 22.30 Cybrix Club Lounge – DJ Sets 23.00 Berlin Bohéme 23.00 Tiere streicheln Menschen – Late Night Show 24.00 Pop10 Live (Wdh.) Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

06 07 08 09 10 11

Bühne & Theater 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

Bühne & Theater

05

12 13 14 15 16 17 18 19. 20.

Kunst & Ausstellung

21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Nachtleben & Gastronomie 18.00 La Musique de Paris; Ego Lounge 19.00 Flaschbiernacht; Flowerpower 21.00 Karaoke-Party; Boys‘n‘Beats

Bildung & Wissen 18.00 SWM-Energiesparseminar: Klimaanlagen in den eigenen 4 Wänden: Teurer Luxus oder sinnvolles Komfortextra?; SWM Kundencenter 18.00 Fotokurs: Porträt- u. Aktfotografie; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62

53


07.11

Termine im Juli 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

12.00 Pop10Live – Live Musikshow 14.00 Jugendstil 14.30 Xen°On – Das Themenmagazin 14.45 European Circle Report 14.50 Xen°On – Das Themenmagazin 15.00 Urban Music 16.30 Cybrix Club Lounge – DJ Sets 17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Aufgespießt - Stadtratsmagazin 18.30 Leseland – Das Magazin zur Schriftstellerszene in Sachsen-Anhalt 19.00 Straßenfeger – Straßenmusiker Unplugged 20.00 Der 1. FCM 2011 – Rückblick auf die Saison

12 13 14

21 Donnerstag

15 16

19 20. 21. 22. 23 24 25 26 27 28 29 30 31

21.00 Pistol Pete‘s Dinosaur Truckers; Jakelwood

Film & Kino 19.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 Der Biber; Studiokino 20.00 The King‘s Speech; Moritzhof 21.00 Naokos Lächeln; Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 15.30 Öffentliche Führung; Kathedrale St. Sebastian 18.00 Master & Bachelor; Ego Lounge 19.00 Donnerstanz; Flowerpower 20.00 Montego After Work Club; Montego Beachclub 21.00 Super Spieleabend; Boys‘n‘Beats

Bildung & Wissen

17 18

Musik & Konzerte

Lesungstipp Haarsträubend windige Storys aus der JESKOMfeder, aber auch welche von Ringelnatz, Bukowski, Kästner sind heute in der Weinhandlung 39108 zu hören: Jesko Döring probt den Sprung vom Balkon mit Poesie, Musik und weißem Rauschen bis zum Aufprall.

Bühne & Theater 19.00 Sternenfischer - Kreuztonart auf Kaperfahrt; Theaterschiff 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

18.00 Fotokurs: Kamera und Aufnahmetechniken Einführung; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

Offener Kanal Magdeburg 17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Ruf Jetzt An LIVE – Die Call – In Show mit Heiko Herfurth 19.00 Die aktuelle Spätschau – Late Night Show 21.00 H2 Hörbar

22 Freitag

Stadtleben & Sport 19.00 Kurs Tango Argentino , ab 21 Uhr Übungsabend; Feuerwache

Theatertipp Zugegeben, der Titel Schön(er) Schein(en) - Eine Sommerkomödie im Dunkeln trügt ein wenig. Aber der Theater-an-der-Angel-Besucher weiß, dass ihn heute ein erhellendes Spiel um Schein und Sein des Schönen erwartet.

Kunst & Ausstellung 17.00 Mal- u. Zeichenkurs; Feuerwache 19.00 Vernissage: Neues aus dem Atelier, Malerei, Grafik und Zeichnungen von Max Grimm; Moritzhof

Vortrag & Führung 17.00 Auf alten Bahngleisen - Eine Führung zur Magdeburger Eisenbahngeschichte, Anm. erf.; Urania

Literatur & Lesung 20.00 Sprung vom Balkon, Lesung & Musik von und mit Jesko Döring; Weinhandlung 3910;

54

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Bühne & Theater 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

Stadtleben & Sport 17.00 Informationsveranstaltung Medinetz Magdeburg; Stadtbibliothek

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Termine im Juli

Kunst & Ausstellung

Bühne & Theater

01

09.30 Freitagsmaler; Feuerwache 18.00 Französischer Abend, Kunst und Kulinarisches aus Frankreich; Schloss Hohenerxleben 18.00 Workshop: „Hirsch-Malerei“ mit Rainer Hirsch; Feuerwache

20.00 Die verkehrte Welt: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung; Moritzhof 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

02

Vortrag & Führung

09

15.00 Kavalier I, eine thematische Festungsführung, Anm. erf.; Urania 18.00 Abendlicher Stadtrundgang, Kostümführung; Treff: Leiterstraße

10

Musik & Konzerte 20.30 Orgelkunst; Dom

Film & Kino 17.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 19.45 The King‘s Speech; Moritzhof 20.00 Filmclub Magdeburg: Der Biber; Studiokino 21.15 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 21.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 22.00 The King‘s Speech; Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 18.00 Pool Grooves; Montego Beachclub 19.00 Housebar; Ego Lounge 19.00 Querbeat; Flowerpower 20.00 Popquiz Sommerspezial unplugged, mit Tomas Tulpe, Aftershowparty: 90er Jahre Party; Projekt 7 21.00 Celebrate; Boys‘n‘Beats 21.00 First Class; First-Club 22.00 Party von und mit Einfach Schön, Elektro, Minimal; Café Central 22.00 Bubblegumclub; Prinzzclub

03 04 05 06 07 08

11 12 13

Literatur & Lesung

14

19.00 Literatur-Mahl, Lesung; Restaurant am Fürstenwall

15

Musik & Konzerte

17

20.00 Bob Marley 30. Memorial Concert; FestungMark 20.30 Sister Hits Act; Elbauenpark

18

16

19 20

Film & Kino

21

17.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 17.30 127 Hours; Studiokino 19.15 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 Der Biber; Studiokino 21.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 21.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 22.00 127 Hours; Studiokino

22.

Offener Kanal Magdeburg

Nachtleben & Gastronomie

29

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 39 Grad – Das Magdeburger Themenmagazin 16.00 Pop10Live – Musikmagazin 18.00 Konspirative Küchenkonzerte 21.00 H2 Hörbar

19.00 Lust for Life!; Flowerpower 20.00 Lange Samstag Nacht Spezial mit Einfach Schön; Ego Lounge 20.00 Montego Touch of Summer; Montego Beachclub 21.00 Popp Pop Beats; Boys‘n‘Beats 21.00 80er Jahre Party; First-Club 21.00 electonica mit „bodyvital“; NachDenker 22.00 Las Vegas, Baby!; Prinzzclub 22.00 EX-Schwoof; Feuerwache 23.00 Disco; Baracke

30

23 Sonnabend

23. 24 25 26 27 28

31

Bildung & Wissen Konzerttipp Vor genau drei Jahrzehnten verlor die Musikwelt einen Heiligen: Ohne Bob Marley wäre Reggae nicht denkbar und als Tribute anlässlich seines 30. Todestages spielen die International Reggae-Artists die Hymnen Marleys live auf dem Hof der FestungMark.

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

11.00 Fotokurs: Architekturfotografie und Stadtansichten; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 16.00 Pop10Live – Musikmagazin 18.00 50 Plus 19.00 Xen°On – Das Themenmagazin 19.45 Tier, Natur, Zukunft Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62

55


07.11

Termine im Juli 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12

20.45 Aufgespießt - Stadtratsmagazin 21.00 Leseland – Das Magazin zur Schriftstellerszene in Sachsen-Anhalt 21.30 Straßenfeger – Straßenmusiker Unplugged 22.00 Der 1. FCM 2011 – Rückblick auf die Saison 00.00 Ruf Jetzt An – Die Call–In Show mit Heiko Herfurth 01.00 Die aktuelle Spätschau – Late Night Show 02.00 Konspirative Küchenkonzerte 03.00 OK vor Ort

24 Sonntag

13 14

Nachtleben & Gastronomie 19.00 Sunday Chill Out; Ego Lounge 19.00 Mr. Musika‘s Gitarrenklub; Flowerpower

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 16.00 Pop10Live – Musikmagazin 18.00 50 Plus 19.00 Xen°On – Das Themenmagazin 19.45 Tier, Natur, Zukunft 20.45 Aufgespießt - Stadtratsmagazin 21.00 Leseland Sachsen-Anhalt 21.30 Straßenfeger – Straßenmusiker Unplugged 22.00 Der 1. FCM 2011 – Rückblick 00.00 Ruf Jetzt An – Call–In Show 01.00 Die aktuelle Spätschau 02.00 Konspirative Küchenkonzerte

15

25 Montag

16 17 18 19 20 21 22

Fototipp 24 Stunden, 12 Bilder, ein (Analog-)Film: Das waren die Zutaten für den f/12-Fotomarathon, dessen Ergebnisse unter dem Motto „Momente im Fokus“ ab heute in der Lübecker Straße 24 zu bestaunen sind.

Dokutipp Grafiker, Musiker, Produzent: Klaus Voormann hat wie kein zweiter Deutscher die Glanzzeiten der Pop-Ära miterlebt – und gestaltet. In All you need is Klaus wird sein Werdegang heute auf dem Moritzhof filmisch dokumentiert.

23. 24.

Bühne & Theater

25.

20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel

26 27 28 29 30 31

Kunst & Ausstellung 20.00 Vernissage: Momente im Fokus, zum 24-Stunden-Fotomarathon f/12, live: Mr. Rock‘n‘Roll; Lüneburger Straße 24

17.00 Lesbisch-schwule Jugendgruppe ComeIn; LSVD

Kunst & Ausstellung 17.00 Keramikkurs; Feuerwache

Musik & Konzerte

Film & Kino

10.00 Elb-River-Swingers, SwingFrühstück ; Moritzhof 16.00 Orgelpunkt: Aufforderung zum Tanz; Dom 19.00 9. Musikalisch-Literarische Entdeckungsreise entlang der Straße der Romanik; Kloster

19.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 The King‘s Speech; Moritzhof 21.00 Naokos Lächeln; Moritzhof

Film & Kino

18.00 Manic Monday; Ego Lounge 19.00 Hippie-Spiel-Spaß; Flowerpower

17.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 17.30 127 Hours; Studiokino 17.45 The King‘s Speech; Moritzhof 18.45 Naokos Lächeln; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 Der Biber; Studiokino 20.00 The King‘s Speech; Moritzhof 21.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof

56

Stadtleben & Sport

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Nachtleben & Gastronomie

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 M Hoch Drei - Monatsmagazin 18.45 Draufsicht – Das globale Magazin 19.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 19.30 Flimmerkiste

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Termine im Juli

27 Mittwoch

26 Dienstag

01 02 03 04 05

Kabaretttipp Wie man es schafft, Halle an der Saale zum Vorort von Magdeburg an der Elbe zu machen, zeigen heute Hengstmänner und Gäste zum Sommerkabarett mit der Machdeborjer Odüssee im Technikmuseum.

Bühne & Theater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

Stadtleben & Sport 15.00 Jugendsprechstunde, bis 18 Uhr; Tourist-Information 20.00 Lesbisch-schwule Bibliothek; LSVD

Kunst & Ausstellung 17.30 AG Zeichnen-Malen-Drucken; Feuerwache

Film & Kino 10.30 KinderwagenKino: Naokos Lächeln; Moritzhof 19.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 127 Hours; Studiokino 20.00 The King‘s Speech; Moritzhof 21.15 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof

Probentipp Ab heute wird die BrauneSommer-Wiese-Truppe wieder einen Versuch starten: Olvenstedt probiert‘s! Mit dabei im Forum Gestaltung: Der Glöckner von Notre Dame! (Seite 16)

12

Stadtleben & Sport

20

19.00 Lesbisch-schwule Bibliothek & Infoladen; LSVD

13 14 15 16 17 18 19

21 22 23

Kunst & Ausstellung

24

17.30 Aquarell- und Ölmalkurs; Feuerwache 19.00 Vernissage: Wie gemalt?!, Fotografien von Stefan Gottschalk; Landesfunkhaus

26.

Vortrag & Führung

29

15.00 Ein Spaziergang durch den Nordpark, Anm. erf.; Urania

30

21.00 handmake music from down under, australischer Singer-Song-Writer; NachDenker

Offener Kanal Magdeburg

Film & Kino

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 17.00 H2 Hörbar 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Pop10Live – Live Musikshow 20.00 Jugendstil – Kulturmagazin 20.00 Xen°On – Das Themenmagazin 20.45 European Circle Report 20.50 Xen°On – Das Themenmagazin 21.00 Urban Music – Konzertmitschnitte 22.30 Cybrix Club Lounge – DJ Sets 23.00 Berlin Bohéme 23.00 Tiere streicheln Menschen – Late Night Show 24.00 Pop10 Live (Wdh.)

19.00 Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 Der Biber; Studiokino 20.00 Männerabend: Green Lantern 3D; Cinemaxx 20.00 Simply the best: Nichts zu verzollen; Cinemaxx 21.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 21.00 SWM City Sommerkino: Willkommen im Süden; Rotehornpark

Literatur » 28

09

11

Musik & Konzerte

Musik » 22

08

20.00 Olvenstedt probierts!: Der Glöckner von Notre Dame; Forum Gestaltung 20.00 Die verkehrte Welt: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung; Moritzhof 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

18.00 After Work; Ego Lounge 19.00 Musik-Bingo; Flowerpower 22.00 Oldie-Disco; Baracke

Bühne » 16

07

10

Bühne & Theater

Nachtleben & Gastronomie

Film » 12

06

25

27. 28

31

Nachtleben & Gastronomie 18.00 La Musique de Paris; Ego Lounge Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62

57


07.11

Termine im Juli 01 02

19.00 Flaschbiernacht; Flowerpower 21.00 Karaoke-Party; Boys‘n‘Beats

03

Bildung & Wissen

04

18.00 Fotokurs: Porträt- u. Aktfotografie; derART (Große Diesdorfer Str. 249)

05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 10.00 OK vor Ort 12.00 Pop10Live – Live Musikshow 14.00 Jugendstil 14.30 Xen°On – Das Themenmagazin 14.45 European Circle Report 14.50 Xen°On – Das Themenmagazin 15.00 Urban Music 16.30 Cybrix Club Lounge – DJ Sets 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 Jugendstil – Kulturmagazin 18.30 Couch And Guests – Late-Night 19.00 Das Magdeburger Allerlei

28 Donnerstag

19

21 22

24 25 26 27. 28. 29. 30 31

15.00 Die neuen Wunder der Welt; Urania 18.00 Info-Café im Rahmen des Projektes „GoodFood“; Thiembuktu

Musik & Konzerte 21.00 Offene Bühne; Café Central

Film & Kino 18.45 Naokos Lächeln; Moritzhof 19.00 Auf brennender Erde; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 Wasser für die Elefanten; Studiokino 21.00 Das Blaue vom Himmel; Moritzhof 21.00 SWM City Sommerkino: Meine Frau, unsere Kinder und ich; Rotehornpark 21.15 Beach me, Kurzfilmprogramm Shorts Attack; Moritzhof

Nachtleben & Gastronomie 18.00 Master & Bachelor; Ego Lounge 19.00 Donnerstanz; Flowerpower 20.00 Montego After Work Club; Montego Beachclub 21.00 Super Spieleabend; Boys‘n‘Beats

20

23

Vortrag & Führung

Kurzfilmtipp Das Kurzfilmprogramm Shorts Attack widmet sich heute in zehn Filmen aus acht Ländern dem frohen Treiben zwischen Sonnenbrand, Sandburg und Abkühlung: Beach me läuft heute auf dem Moritzhof.

Offener Kanal Magdeburg 17.45 Guten Tag Magdeburg LIVE 18.00 39 Grad – Themenmagazin

29 Freitag

Bühne & Theater 19.00 Sternenfischer - Kreuztonart auf Kaperfahrt; Theaterschiff 20.00 Olvenstedt probierts!: Der Glöckner von Notre Dame; Forum Gestaltung 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

Festivaltipp Ein etwas anderer Tag der offenen Tür(en): Ab heute ist der Heyrothsberger Park (Bunker) Schauplatz des Doors-Festivals Feast of Friends. Es ist fast schon überflüssig, zu erwähnen, dass dabei konzertmäßig Jim Morrison & Co. auf höchstem Niveau gehuldigt wird.

Stadtleben & Sport 09.30 Internationales Frauenfrühstück: Sommer, Sonne, Urlaubsspass, ; Familienhaus Uniplatz, W.-Rathenau-Str. 30 18.00 Waschen, Föhnen, Lesen: Schaufrisieren mit historischen Modellen; Stadtbibliothek 19.00 Kurs Tango Argentino , ab 21 Uhr Übungsabend; Feuerwache

Kunst & Ausstellung 17.00 Mal- u. Zeichenkurs; Feuerwache 19.30 Ausstellungseröffnung: 20 Jahre Figur und Topf; Feuerwache

58

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Bühne & Theater 20.00 Olvenstedt probierts!: Der Glöckner von Notre Dame; Forum Gestaltung 20.30 Ottos Welt oder Wie man Kaiser wird; Puppentheater 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

Kunst & Ausstellung 09.30 Freitagsmaler; Feuerwache

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


07.11

Termine im Juli 01

Literatur & Lesung

Kunst & Ausstellung

02

19.00 Ina Rudolph liest: Bei den Brunettis zu Gast; Moritzhof

19.00 Finissage: Momente im Fokus, Fotomarathon f/12, mit Theatergruppe Lukast; Lüneburger Straße 24

03 04

Musik & Konzerte

05

16.00 Rocken am Brocken; Elend bei Sorge (Harz) 18.00 Feast of Friends - VI. DoorsFestival; Heyrothsberger Park 20.30 Orgelkunst; Dom

06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29. 30. 31.

Film & Kino 17.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 19.15 Das Blaue vom Himmel; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 Wasser für die Elefanten; Studiokino 21.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 21.00 SWM City Sommerkino: The Tourist; Rotehornpark 22.00 Der Biber; Studiokino

18.00 Abendlicher Stadtrundgang, Kostümführung; Treff: Leiterstraße

Musik & Konzerte 15.00 Feast of Friends - VI. DoorsFestival; Heyrothsberger Park 16.00 Rocken am Brocken; Elend bei Sorge (Harz); 21.00 Fräulein Toni & Hans Habenix, Rock/Pop; Hegel-Bierbar

Film & Kino

18.00 Pool Grooves; Montego Beachclub 19.00 Housebar; Ego Lounge 19.00 Querbeat; Flowerpower 21.00 Havana Club Night; Boys‘n‘Beats 21.00 Ladies Night; First-Club 22.00 Freaky Friday; Prinzzclub 22.00 Haus und Hof OpenAir, mit Extrawelt; Diamant Fabrik

17.00 Das Blaue vom Himmel; Moritzhof 17.30 Der Biber; Studiokino 18.45 Naokos Lächeln; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 Wasser für die Elefanten; Studiokino 20.00 Auf brennender Erde; Moritzhof 21.00 Das Blaue vom Himmel; Moritzhof 21.00 SWM City Sommerkino: Rango; Rotehornpark 21.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 22.00 Der Biber; Studiokino 22.00 Auf brennender Erde; Moritzhof

Offener Kanal Magdeburg

Nachtleben & Gastronomie

09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 16.00 Pop10Live - Musikmagazin 21.00 H2 Hörbar

18.00 Saison-Kochabend im Rahmen des Projektes „GoodFood“; Thiembuktu 19.00 Paradiesische Nacht, Gesang, Akrobatik und Unterhaltung; Elbauenpark 19.00 Lust for Life!; Flowerpower 20.00 Lange Samstag Nacht; Ego Lounge 20.00 Montego Touch of Summer; Montego Beachclub 21.00 Wunschhit-Samstag; Boys‘n‘Beats 21.00 90er Jahre Party; First-Club 22.00 What the F**k; Prinzzclub 22.00 e.t. On air ; NachDenker 23.00 Disco; Baracke

Nachtleben & Gastronomie

30 Sonnabend

Rocktipp Allein die Ortsbeschreibung macht einen neugierig: In Elend bei Sorge (im Harz) startet heute das Festival Rocken am Brocken. Mit dabei sind als Headliner u.a. die Spaßvögel von Art Brut (Seite 24).

Bühne & Theater 20.00 Olvenstedt probierts!: Der Glöckner von Notre Dame; Forum Gestaltung 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel 21.00 Machdeborjer Odüssee; Technikmuseum

60

Vortrag & Führung

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 16.00 Pop10Live – Musikmagazin 18.00 M Hoch Drei - Monatsmagazin 18.45 Draufsicht – Das globale Magazin 19.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 19.30 Flimmerkiste 20.30 Jugendstil – Kulturmagazin 21.00 Couch And Guests – Late-Night 21.30 Das Magdeburger Allerlei 23.30 39 Grad – Themenmagazin

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Familie » 62


Termine im Juli

31 Sonntag

Filmtipp Seine Depressionen kann Walter Black nur mit einer Biber-Handpuppe überwinden. Seine Frau aber bringt er damit an beziehungstechnische Grenzen. Der Biber läuft heute im Studiokino.

Bühne & Theater 20.00 Olvenstedt probierts!: Der Glöckner von Notre Dame; Forum Gestaltung 20.30 Schön(er) Schein(en); Theater an der Angel

Vorschau auf August Sommertheater I

Theater marameo: In diesem Jahr jährt sich Heinrich von Kleists Freitod zum 200. Mal. Grund genug für das theater marameo, mit „Der Prinz von Homburg“ sein persönlichstes Werk zur Aufführung zu bringen.  ab 03.08. * Kavalier Scharnhorst

Festival I

Kunst & Ausstellung 15.00 Sonntagsführung in der Ausstellung „Alles hat seine Zeit“; Kloster

Vortrag & Führung 14.00 Öffentliche Führung; FestungMark 15.30 Kommt nach der Frauen- jetzt die Lesbenquote? - Bericht zu „Europas erster Karrieremesse für Schwule, Lesben und...“; Otto-von-Guericke Universität (Wohnheim 1)

Musik & Konzerte 16.00 Orgelpunkt; Dom

Rock im Stadtpark: Magdeburg statt Barleben! Am ersten Augustwochende steigt wie geplant der Rock im Stadtpark in der Landeshauptstadt. Mit dabei sind keine Geringeren als Wir sind Helden.  05./06.08. * Stadtpark

Sommertheater II

Film & Kino 17.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 17.30 Der Biber; Studiokino 18.00 Auf brennender Erde; Moritzhof 19.15 Das Blaue vom Himmel; Moritzhof 19.30 All You Need is Klaus; Moritzhof 20.00 Wasser für die Elefanten; Studiokino 20.00 Auf brennender Erde; Moritzhof 21.00 Naokos Lächeln; Moritzhof 21.00 SWM City Sommerkino: Kokowääh; Rotehornpark

Nachtleben & Gastronomie

Theater Poetenpack: Mit „Was ihr wollt“ kehrt das Poetenpack in diesem Jahr zu seinen Shakespeare-Wurzeln zurück. Und mit Lars Wild feiert darin ein alter Bekannter in Magdeburg sein Sommertheater-Comeback. ab 11.08. * Möllenvogteigarten

Festival II

19.00 Sunday Chill Out; Ego Lounge 19.00 Mr. Musika‘s Gitarrenklub; Flowerpower

Offener Kanal Magdeburg 09.00 Guten Morgen Magdeburg LIVE 18.00 M Hoch Drei - Monatsmagazin 18.45 Draufsicht – Das globale Magazin 19.00 Kultur, Wissenschaft u. Wirtschaft 19.30 Flimmerkiste 20.30 Jugendstil – Kulturmagazin 21.00 Couch And Guests – Late-Night www.kulturschwärmer.de

Gartenträume Festival: Alte Meister und neue Helden: Das sind zum einen Telemann, Bach und Händel. Und zum anderen Revolverheld, Die Prinzen und Silly (Foto). Zum Gartenträume-Festival finden sich dann die passenden Paare für „Stars im Park“. 26.-28.08. * Elbauenpark


07.11

Familientermine im Juli

Die Familientermine im Juli 01 Freitag 09.00 Odysseus (auch 11 Uhr); Puppentheater 09.30 Christine und das Wolkenschaf, (auch 10.30 Uhr); Puppentheater 15.30 Mit Inspiration..., Kunstklasse der JKS ab 7 Jahren (Anm. erf.); Kloster 16.00 Kindermedientage Magdeburg 2011, Medienexpertenrunde für Eltern, Großeltern, Lehrer oder Erzieher & Kinderkinoabend; zone!Der Medientreff 17.00 29. Biederitzer Ehlefest, mit Spiel & Spaß, Tauziehen, Tanzshow; Biederitz

02 Sonnabend 09.00 Kindermedientage Magdeburg 2011, bis 17 Uhr; zone!Der Medientreff 09.00 29. Biederitzer Ehlefest, mit Sport, Handwerkermarkt, Tanzvorführungen; Biederitz 10.30 Die Bremer Stadtmusikanten; Salzberg I in Zielitz

03 Sonntag 10.00 Petit Potam - Little Hippo, Kino; Moritzhof 10.00 Rosenblütenfest; Elbauenpark 10.00 29. Biederitzer Ehlefest, mit Sport, Handwerkermarkt, Schlauchbootrennen; Biederitz 10.30 Die Bremer Stadtmusikanten; Salzberg I in Zielitz 11.00 Die Insel: Kinder-Schatzsuche; Stadtpark 13.00 Spielen & Bewegen; Elbauenpark 16.00 Löffelchen und Fiedel, der Fuchs, Puppentheater; Moritzhof

04 Montag 09.30 Christine und das Wolkenschaf, (auch 10.30 Uhr); Puppentheater 10.00 Ausstellungseröffnung: ALARM – Die Dinos kommen!, Dinosaurierausstellung mit lebensgroßen Modellen (bis 27. August); City Carré

05 Dienstag 09.30 Christine und das Wolkenschaf, (auch 10.30 Uhr); Puppentheater 09.30 Elternfrühstück: Wie wichtig sind Großeltern für Kinder?; Familienhaus am Uniplatz, Walther-Rathenau-Str. 30 10.30 Kinderwagenkino: Der Name der Leute; Moritzhof 13.30 Fabelwesenwelt, Plastisches

62

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Arbeiten ab 6 Jahren (Anm. erf.); Thiem20 16.00 Familien Mal-Zeit, Malwerkstatt ab 3 Jahren (Anm. erf.); Thiem20

06 Mittwoch 15.00 Malen und noch viel mehr..., Kunstklasse ab 5 Jahren; Thiem20 16.00 unerhört - Musiktheater erleben , Abschlusspräsentation ; Opernhaus 16.00 Spielen, Toben, Selbstbehauptung; Sporthalle Stormstraße 18.00 Schatzsuche, Kindertheaterclub; Opernhaus

07 Donnerstag 09.30 Zwergenfrühstück: Was gehört zur Säuglings-und Kleinkindapoteke im Haushalt?; Familienhaus am Uniplatz, Walther-Rathenau-Str. 30 15.00 Kochen mit Familien; Familienhaus Tagesgruppe, Innsbrucker Str. 30 16.00 Mit Phantasie..., Kunstklasse ab 7 Jahren (Anm. erf.); Thiem20 16.00 Klettern für Groß und Klein, Anm. erf.; Volksbad Buckau

08 Freitag 15.30 Mit Inspiration..., Kunstklasse der JKS ab 7 Jahren (Anm. erf.); Kloster 18.00 Schatzsuche, Kindertheaterclub; Opernhaus

09 Sonnabend 09.00 Affenwochenende; Zoo 10.30 Die Bremer Stadtmusikanten; Salzberg I in Zielitz

10 Sonntag 09.00 Affenwochenende; Zoo 10.00 Selber drucken leicht gemacht, versch. Drucktechniken kennenlernen und ausprobieren (bis 16 Uhr); Technikmuseum 10.00 Petit Potam - Little Hippo, Kino; Moritzhof 10.30 Die Bremer Stadtmusikanten; Salzberg I in Zielitz 11.00 Die Insel: Kinderbasteln & BYOPicknick; Stadtpark 13.30 Elbebadetag, Baden, Sport & Spiel und Markt; Wasserfallbrücke Rotehornpark 14.00 Die Insel: Badespass mit BundJugend; Stadtpark

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34


07.11

Familientermine im Juli

14.00 Klexxi Sause, Spiel und Spaß, ab 15 Uhr Film: „Der Zoowärter“; Cinemaxx 14.00 Spielen & Bewegen; Elbauenpark

11 Montag 10.00 Kinderferienauftakt, spannendes Bühnenprogramm und viele sportliche und kreative Stände; Volksbad Buckau 10.00 Ferienspiele im Zoo, Tierische Olympiade, Blasrohrschießen, Puppenspiel, Hüpfburg, Aktionsstände für Kinder mit kreativen Angeboten; Zoo

12 Dienstag 09.30 Elternfrühstück: Können nicht immer Ferien sein?; Familienhaus am Uniplatz, Walther-Rathenau-Str. 30 10.00 Ferienspiele im Zoo; Zoo

13 Mittwoch 10.00 Ferienspiele im Zoo; Zoo 16.00 Spielen, Toben, Selbstbehauptung; Sporthalle Stormstraße

Die streng geheime Liste Karen Limberg, Bibliothekarin an der Zentralbibliothek und Projektleiterin des Lesesommers XXL, möchte vom immer wieder kolportierten „Sterben des Buches“ nichts wissen. „Die Ausleihzahlen sind auf einem guten Niveau und die Leselust unserer Nutzer ist anhaltend groß“, erklärt sie. Karen Limberg ist es auch ein besonderes Anliegen, sich verstärkt um den Lesenachwuchs zu kümmern. „Letztes Jahr haben wir uns zum ersten Mal am Lesesommer XXL beteiligt und wir waren völlig überrascht, wieviele mit gemacht haben“, berichtet sie erfreut, „ allein in Magdeburg waren es 105 Kinder.“ Hinter dem bundesweiten Leseprojekt steckt die Idee, 9-13jährige dazu zu animieren, sogar während der Sommerferien ihre Nasen zwischen die Seiten eines Buches zu stecken. Aber es sind nicht irgendwelche Bücher. Zum Lesesommer steht den Kindern eine hochkarätige Liste von druckfrischen Neuerscheinungen zur Auswahl. Doch es gilt nicht nur die Bücher zu lesen. Mit ihrem persönlichen Lesepass suchen sich die Kinder Bücher aus und lesen diese in den Sommerferien. Zu jedem dieser Bücher erhalten die Kinder einen Fragebogen, und eine Bewertungskarte, auf der sie ihre ganz persönliche Meinung zu dem gelesenen Buch notieren können. „Wer mindestens zwei Bücher liest, erhält ein eigenes Lesesommer-Zertifikat, das sie auch in ihrer Schule zeigen können. Diese Leistung kann von den Schulen im Zeugnis als etwas Besonderes eingetragen werden“, beschreibt Karen Limberg die Rahmenbedingungen. In Magdeburg beteiligen sich an der kostenlosen Aktion neben der Zentralbibliothek noch die Stadtteilbibliotheken in Reform und im Flora Park. Somit wären wir auch beim eigentlichen Köder des Lesesommers XXL 2011 angelangt. Die bis 11. Juli natürlich „streng geheime“ Bücherliste zum Leseprojekt hat es durchaus in sich. Da findet man den zweiten Band der Oksa-Pollock-Reihe, Skeleton Creek, Das böseste Buch aller Zeiten oder Coolman und Ich. Außerdem werden die Lesesommer-Fotos 2011 gesucht, auf denen die Jungleser an jenem Ort gezeigt werden, an dem sie am liebsten in ihre Buchwelten abtauchen. Alle eingegangenen Fotografien werden im September in einer kleinen Ausstellung zu sehen sein. „Als Folge des 1. Lesesommer XXL ist von uns auch ein Leseclub ins Leben gerufen worden“, erzählt Karen Limberg. Also kann für den einen oder anderen kleinen Leser durchaus gelten: Nach dem Lesesommer XXL ist vor dem Leseclub! sr Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34

haraldkrieg.de

Ab dem 11. Juli startet die Kinderbibliothek der Zentralbibliothek zum 2. Mal in den Lesesommer XXL. Über 100 Neuerscheinungen warten in den Sommerferien auf lesebegeisterte Kinder zwischen 9 und 13 Jahren.

63


07.11

Familientermine im Juni

14 Donnerstag

18 Montag

10.00 Magdeburger Monster und die Skulptur Gewächshaus, Ferienangebot ab 6 Jahren und ihre (Groß-)Eltern (Anm. erf.); Kloster 10.00 Ferienspiele im Zoo; Zoo 15.00 Kochen mit Familien; Familienhaus Tagesgruppe, Innsbrucker Str. 30

15 Freitag 10.00 Ferienspiele im Zoo; Zoo

16 Sonnabend 10.30 Die Bremer Stadtmusikanten; Salzberg I in Zielitz

17 Sonntag 10.00 Ottokar der Weltverbesserer, Kino; Moritzhof 10.30 Die Bremer Stadtmusikanten; Salzberg I in Zielitz 14.00 Spielen & Bewegen; Elbauenpark 16.00 Bibi und das himmelblaue Schweinchen Jo, Puppentheater; Moritzhof

10.00 Sommerferienangebot, Sonnenblende oder Frisbee basteln; Volksbad Buckau

19 Dienstag 09.30 Elternfrühstück: Kindern vorlesen- Kindern, denen vorgelesen wird, entwickeln ein sicheres Gefühl für Sprache, ; Familienhaus am Uniplatz, Walther-Rathenau-Str. 30 10.30 Die Schildkröte hat Geburtstag; Puppentheater 10.30 Kinderwagenkino: Der Mann, der über Autos sprang; Moritzhof 16.00 Ottokar der Weltverbesserer, Kino; Moritzhof 18.00 Zirkus Klatschmohn auf Sommertournee; Moritzplatz

20 Mittwoch 10.30 Die Schildkröte hat Geburtstag; Puppentheater 16.00 Spielen, Toben, Selbstbehauptung; Sporthalle Stormstraße

Die Medienwelt, wie sie Dir gefällt Die Jugendmedientage sind fester Bestandteil im NachwuchsjournalistenKalender Sachsen-Anhalts. Nun lässt der Medientreff zone! ein Angebot speziell für Kinder folgen: Die ersten Kindermedientage vom 1. bis 3. Juli. „Irgendwas mit Medien“ – das diffuse Berufsziel einer ganzen Generation löst nicht nur bei Studierenden Begeisterungs- und Faszinationsstürme aus, sondern bereits bei den Jüngsten. Bilder selbst bewegen zu können, Geschichten audiovisuell zu erzählen und eigene Ideen sichtbar machen zu können, ist der Traum, den der Medientreff zone! bei seinen ersten Kindermedientagen in Magdeburg aufgreift. Vom 01. bis 03. Juli können hier Kinder von acht bis 13 Jahren verschiedene Medientechniken ausprobieren: Lego-Trickfilme, Videoclips, Fotocomics und Hörspiele, Geocaching, die Street-Art-Technik Stencil und Computerspiele. Ziel der Medientage ist es, wie Jessica Klingler, Projektleiterin des Medientreffs zone! erklärt, „mit gängigen Medien kreativ-gestalterisch tätig zu werden und so über den Spaß die Kompetenzen der Kinder zu schulen.“ Neben dem Spaßfaktor werden daher auch die Risiken neuer Medien nicht zu kurz kommen – beim Computerspiel-Test etwa können Kinder die Altersfreigabe für PC-Spiele kennen- und hinterfragen lernen. Und da auch Erwachsene nicht selten Berührungsängste mit neuen Medien haben, können auch sie an den Kindermedientagen teilnehmen: Am 01. Juli stehen ihnen Experten für Internetsicherheit, Fernsehen, Werbung und Computerspiele zur Verfügung.  ib » Info: Anmeldungen für die einzelnen Werkstätten sind möglich über www.kindermedientage.de oder direkt beim Medientreff zone!

64

Film » 12

Bühne » 16

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Nachtleben » 32

Termine » 34


07.11

21 Donnerstag 10.00 Lebendige Plastik im Skulpturenpark, Ferienangebot ab 6 Jahren und ihre (Groß-)Eltern (Anm. erf.); Kloster 10.30 Die Schildkröte hat Geburtstag; Puppentheater 15.00 Kochen mit Familien; Familienhaus Tagesgruppe, Innsbrucker Str. 30 15.00 Zwergennachmittag: Spielangebot im Park; Familienhaus am Uniplatz, Walther-Rathenau-Str. 30 16.00 Ottokar der Weltverbesserer, Kino; Moritzhof

22 Freitag 10.30 Die Schildkröte hat Geburtstag; Puppentheater

24 Sonntag 14.00 Spielen & Bewegen; Stadthalle 16.00 Bibi und das himmelblaue Schweinchen Jo, Puppentheater; Moritzhof

26 Dienstag 09.30 Elternfrühstück: Kindern vorlesen; Familienhaus am Uniplatz, Walther-Rathenau-Str. 30 10.30 KinderwagenKino: Naokos Lächeln; Moritzhof 16.00 Ottokar der Weltverbesserer, Kino; Moritzhof

27 Mittwoch 16.00 Spielen, Toben, Selbstbehauptung; Sporthalle Stormstraße

28 Donnerstag 15.00 Kochen mit Familien; Familienhaus Tagesgruppe, Innsbrucker Str. 30

Impressum KulturStadtMagazin für Magdeburg » kulturschwärmer.de

- Anzeige -

kulturschwärmer KulturStadtMagazin Porsestraße 17 39104 Magdeburg

Interview Fußballerin Almuth Schult steht im Nationalteam

Fon: 0179 - 41 22 842 Fax: 01803 - 55 18 49 579 www.kulturschwärmer.de

Spaziergang Mit Dirk Heidicke unterwegs in Olvenstedt

Titelmotiv (Anzeige): SWM Citysommerkino 2011

Ortstermin Das Magdeburg-Gefühl im Schauspielhaus

07

Juli-Termine 31 Tage Kultur, denn Magdeburg ist...

ksmd_07juli11-01-titel-swm1.indd1 1

23.06.2011 9:37:46 Uhr

Herausgeber Alexander Bernstein (V.i.S.d.P.) 0179 - 41 22 84 2 | avb@kulturschwaermer.de

Redaktion Alexander Bernstein (in Vertretung) 0179 - 41 22 84 2 | redaktion@kulturschwaermer.de Autoren in dieser Ausgabe: Sonja Renner (sr), Wiebke Eichler (lmg), Sylvia Schmidt (sy), Iris Barthel (ib), Petra Wille (pw), Marc Biskup (ed), Martin Schwickert (ms), Daniel Erning (de), Daniel Jakubowski (dj), Alexander Bernstein (avb) und Kleiner Fuchs Haus-, Hof- und Lieblingsfotografen: Bastian Ehl (www.bastianehl.com), Harald Krieg (www.haraldkrieg.de), Marc Eich (ww.tx-foto.com)/ Fotos ohne Nennung des Bildnachweises wurden uns von den Veranstaltern zur Verfügung gestellt. Willkommen & Abschied und E-Mail an... sind natürlich vollkommen ernst gemeint und nebenbei Satire im Sinne des Pressegesetzes.

Terminredaktion Marc Biskup (Leitung) 0176 - 63 27 53 32 | termine@kulturschwaermer.de Wir veröffentlichen gern kostenlos Ihre Veranstaltungstermine, übernehmen für die Richtigkeit der Angaben aber keine Gewähr. Bitte senden Sie uns Ihre Termine bis zum 10. des Vormonats an: termine@kulturschwaermer.de Redaktionsschluss für die August-Ausgabe des kulturschwärmers ist der 14. Juli 2011.

Anzeigen

30 Sonnabend 21.00 SMW City Sommerkino: Rango, Family-Night; Rotehornpark

31 Sonntag 10.00 Ottokar der Weltverbesserer, Kino; Moritzhof 14.00 Spielen & Bewegen; Elbauenpark 16.00 Bibi und das himmelblaue Schweinchen Jo, Puppentheater; Moritzhof

www.kulturschwärmer.de

Alexander Bernstein (Leitung) 0179 - 41 22 84 2 | anzeigen@kulturschwaermer.de

Vertrieb Der kulturschwärmer wird kostenlos im Kulturschutzgebiet Magdeburg und Umgebung ausgelegt, und zwar durch unsere Dispositionshelden Alexander Schierhorn, Rolf Tyll, Eddie, Mikro, Tom und die Agentur Frische Ideen.

Layout & Druck Das Zusammensetzen von Text und Bild realisieren die erntehelfer. Den 13.500fachen Druck übernimmt freundlicherweise die Harzdruckerei GmbH Wernigerode.

Fortsetzung am 28.07.11


07.11

Veranstaltungsorte Altes Theater Tessenowstraße 11 · Tel. 504 54 30 · www.altes-theater.info AMO Erich-Weinert-Straße 27 Tel. 593 45 0 · www.mvgm.de Ambrosiuskirche Halberstädter Str. 132· Tel. 604729 Amsterdam Olvenstedter Str. 9 · Tel.4005400 ArtDepot Große Diesdorfer Str. 200a Tel. 744 75 96 · www.artdepot-magdeburg.de BeatClub Dessau Schlachthofstraße 25, Dessau Tel. 0340/266 02 26 www.beatclubconcerts.de Bölcks Brettl Kleinkunstbühne in der Feuerwache, Halberstädter Straße 140 Bördelandhalle Berliner Chaussee 32 Tel. 593450 · www.mvgm.de Boys‘n‘Beats Liebknechtstr. 89 · Tel. 541 22 52 www.boysnbeats.de Buckauer Engpassbistro Schönebecker Str. 23 BStU Außenstelle Magdeburg Georg-Kaiser-Straße 4 · Tel. 627 10 · www.bstu.bund.de Café Canapé Gr. Diesdorfer Str. 60 · Tel. 5066716 · www.canape-cafekneipe-kunst.de Café Central Leibnizstr. 34 · Tel. 0151/23273964 www.cafecentral.cc Café Frösi (FH) Breitscheidstraße 2 (Haus 1) Tel. 886 47 76 Café Flair Breiter Weg 21 · Tel. 561 89 55 www.cafe-flair.de Café Rossini Uniplatz 9 (Oper)· Tel. 540 65 55 www.theater-magdeburg.de Cinemaxx Kantstraße 6 · Tel. 598 91 00 www.cinemaxx.de Cinestar Am Pfahlberg · Tel. 255 25 25 · www.cinestar.de Circus Museum Magdeburg Karl-Schmidt-Str. 13a · Tel. 405 15 45 Club Klangwelten Erzberger Straße 2 · www. myspace.com/clubklangwelten CVJM Magdeburg Tismarstraße 1-2 · Tel. 731 84 26 www.cvjm-magdeburg.de Deep Breiter Weg 231 derART e.V. Große Diesdorfer Str. 249 · Tel. 0178/7313322 · www.kunstvereinderart.org Dom Am Dom 1 · Tel. 543 24 14 Dom Sikara Keplerstraße 7 · Tel. 563 91 38 www.domsikara.de einewelt haus Schellingstr. 3-4 · Tel. 537 12 00 www.ewh-md.de Elbauenpark Tessenowstraße 5a · Tel. 593 45 0 www.mvgm.de

66

Film » 12

Bühne » 16

Espresso Kartell Breiter Weg 232a · Tel. 58 28 187 www.espressokartell.de Factory Karl-Schmidt-Str. 26-29 · Tel. 401 88 92 · www.dominionclub.de Familienhaus am Uniplatz Walther-Rathenau-Straße 30 www.familienhaus-magdeburg.de FestungMark Hohepfortewall 1 · Tel. 662 36 33 www.festungmark.de Feuerwache Halberstädter Str. 140 · Tel. 60 28 09 www.feuerwache-md.de First-Club Alter Markt 13/14 · Tel. 5975027 www.first-md.de Flowerpower Breiter Weg 252 · Tel. 503 95 48 www.flowerpower.eu Flurgalerie Eisenbart Dr.-Eisenbart-Ring 2 Forum Gestaltung Brandenburger Straße 9-10 · Tel. 886 41 97 · www.forum-gestaltung.de Froximun-Arena Sudenburgerwuhne 60 Galerie AM Druckhaus Laun & Grzyb Lessingstraße 62 · Tel. 258 9000 Galerie Grimm Jean-Burger-Straße 2 · Tel. 622 83 07 Galerie Hegel-Gymnasium Geißlerstr. 4 · Tel. 536 17 11 Galerie Himmelreich Breiter Weg 213b · Tel. 543 01 14 www.galerie-himmelreich.de Galerie ÜberFLUSS Schönebecker Str. 112 (Engpass) www.galerie-ueberfluss.de dieHO-Galerie Alt Westerhüsen 31 Tel. 55 73 853 · www.dieho.de Galerie Süd & Galerie da oben Halberstädter Str. 140 · Tel. 622 7561 · www.feuerwache-md.de Garten der Möllenvogtei Altstadt, hinter dem Dom Gesellschaftshaus Schönebecker Straße 129 · Tel. 540 67 76 · www.gesellschaftshaus-magdeburg.de Gröninger Bad Gröninger Straße 2 · Tel. 401 50 75 · www.groeningerbad.de Grüne Zitadelle Magdeburg Breiter Weg 9 · Tel. 7275400 www.gruene-zitadelle.de Gruson-Gewächshäuser Schönebecker Str. 129a · Tel. 4042910 · www.gruson-ev.de EGO Lounge Liebigstr. 6 · Tel. 5430299 www.myspace.com/egoloungemagdeburg Haus des Waldes (Schloss Hundisburg) · Tel. 03904 668757 Heaven Einsteinstraße · www.myspace. com/dasheaven Hegel-Bierbar Hegelstraße 37 · Tel. 561 00 35 Hermann-Gieseler-Halle Wilhelm-Kobelt-Straße 39/402

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Hochschule MagdeburgStendal Breitscheidstraße 2 · Tel. 886 41 06 · www.hs-magdeburg.de Holzhaustheater Zielitz e.V. Lindenweg 19 · Zielitz · Tel. 039208 24397 · www.holzhaustheater.de HOT „Alte Bude“ Karl-Schmidt-Str. 12/13 · Tel. 40 82 0 833 · www.hot-altebude.de IBA-Shop Regierungsstraße 37 Jakelwood Otto-v.-Guericke Str. 48 Tel. 0172/ 3875824 www.jakelwood.de Johanniskirche Johannisbergstraße 1 · Tel. 593 45 0 · www.mvgm.de Jugend- und Sozialzentrum „Mutter Theresa“ Am Charlottentor 31 · Tel. 8185821 · www.caritasverbandmagdeburg.de

Kabarett ...nach Hengstmanns Breiter Weg 37 · Tel. 4025540 www.hengstmanns.de

Kabarett Zwickmühle Leiterstraße 2a · Tel. 541 44 26 www.zwickmuehle.de Kaffeehaus Köhler Leiterstraße 3 · Tel. 535 59 87 www.kaffeehaus-koehler.de Karstadt-Kultur-Café Breiter Weg 128 · Tel. 595 90 Katharinenhaus Leibnizstraße 4 · Tel. 534 64 65 KSG St. Augustinus Neustädter Str. 4 · Tel. 543 48 95 · www.ksg-magdeburg.de Kinder- u. Familienzentrum EMMA Annastraße 32/2 · www.spielwagen-magdeburg.de KJFE „Knast“ Umfassungsstr. 76 · Tel. 2528347 Kloster Unser Lieben Frauen (Kunstmuseum) Regierungsstraße 4-6 · Tel. 565 02 0 · www.kunstmuseum-magdeburg.de

Nachtleben » 32

Termine » 34


07.11

Veranstaltungsorte 73 ADRESSENSERVICE

Konservatorium KuCaf Breiter Weg 110 · Tel. 5406864

Otto-von-Guericke-Straße 54 Tel. 597 69 49 · www.kucaf.de Kulturhistorisches Museum Otto-v.-Guericke-Straße 68-73 Tel. 540 35 01 · Di-So 10-17 Uhr www.khm-magdeburg.de Kulturscheine Alt-Olvenstedt Stefan-Schütze-Straße 1 Kulturwerk Fichte Fichtestraße 29a · Tel. 623 42 0 www.kulturwerk-fichte.de Literaturhaus KuCaf Thiemstraße 7 · Tel. 404 49 95 Otto-v.-Guericke-Straße 54 · Tel. Mo-Fr 10-12 Uhr und 14-16 597 49 · www.kucaf-md.de Uhr69 www.literaturhaus.de.md Kulturhistorisches Museum Lukasklause Otto-v.-Guericke-Straße 68-73 Schleinufer 1 · Tel. 541 06 16 www.khm-magdeburg.de Maritim Hotel e.V. Kunstwerkstatt Otto-von-Guericke-Straße 87 Schönebecker Straße 114 Tel. 594 98 5840 82 407 (Engpass) Tel. www.maritim.de Kulturwerk Fichte Magdeburger Fichtestraße 29aUrania · Tel. 623 42 0 Nicolaiplatz 7 www.kulturwerk-fichte.de Landesfunkhaus (MDR) Tel. 255 0 60 Stadtparkstraße 8 www.urania-magdeburg.de Le Frog der Hochschule MagMensa Heinrich-Heine-Platz 1 · /Tel. deburg-Stendal (FH) 5313556 www.lefrog-md.de Herrenkrug · BreitscheidLibertäres straße 2 Zentrum (L!Z) Alt Salbke 144 Mensa der Otto-vonLiteraturhaus Guericke-Universität Thiemstraße 7 · Tel. 404 49 95 Universitätsplatz 2 www.literaturhaus-magdeMESSE MAGDEBURG burg.de Tessenowstraße 9 Lukasklause Tel. 593 45 01 ·· Tel. www.mvgm.de Schleinufer 88 69 833 Moll‘s Laden Maritim Hotel Gellertstraße 1 · Tel. 733 58 Otto-von-Guericke-Straße 8734 www.mollsladen.de Tel. 59490 · www.maritim.de Moritzhof (Stadion) MDCC-Arena Moritzplatz 1 · Tel. 69 257 89 32 Friedrich-Ebert-Str. · Tel. 6334000 · www.stadion-magwww.moritzhof-magdedeburg.de burg.de Mensa derfür Hochschule MagMuseum Naturkunde deburg-Stendal Tel. 540 35 35 · Di-So 10-17 Uhr Breitscheidstraße 2 www.magdeburgermuseen.de Mensa der Otto-von-GueOffener Kanal Magdeburg ricke-Universität Olvenstedter Straße 10 Universitätsplatz 2 Tel. 739 13 27 MESSE MAGDEBURG www.ok-magdeburg.de Tessenowstraße 9 · Tel. 593 45 0 · Oli-Kino www.mvgm.de Olvenstedter Moll‘s Laden Straße 25 Tel. 0171/317154 84 733 58 34 Gellertstraße · Tel. Opernhaus www.mollsladen.de Universitätsplatz 9 · Tel. 540 Moritzhof 65 55 Moritzplatz 1 · Tel. 257 89 32 www.theater-magdeburg.de www.moritzhof-magdeburg.de Mückenwirt An der Elbe 14 · Tel. 5209337 www.mueckenwirt.de

Film » 12

Bühne » 16

Museum für Naturkunde Otto-von-GuerickeOtto-v.-Guericke-Str. 68-73 · Tel. Universität Magdeburg 540 35 35 · Di-So 10-17 Uhr Universitätsplatz 1 · Tel. 67-01 www.magdeburgermuseen.de www.uni-magdeburg.de NachDenker Pauluskirche Olvenstedter Straße 43 Goethestraße Offener Kanal28 Magdeburg Tel. 733 31 66Straße · www.paulusOlvenstedter 10 · Tel. 739 13 27 · www.ok-magdeburg.de kirche-magdeburg.de OLi-Kino Pearl Club (am Nautica) Olvenstedter Straße150 25 · Tel. Herrenkrugstraße www.oli-kino.de 81 81 00 Opernhaus Prinzzclub Universitätsplatz 9 · Tel. 540 Halberstädter Straße 113a 65 55 · www.theater-magdeTel. 555 81 60 · www.prinzzburg.de Otto-von-Guerickeclub.de Universität Projekt 7 Magdeburg Universitätsplatz 1 · Tel. 67-01 Johann-Gottlob-Nathusiuswww.uni-magdeburg.de Ring 5 · Tel. 671 83 63 · www. Pauluskirche projekt7.org Goethestraße 28 · Tel. 733 31 Puppentheater 66 · www.pauluskirche-magWarschauer deburg.de Straße 25 · Tel. Prinzzclub 540 33 10 Halberstädter Straße 113a · Tel. www.puppentheater-mag555 81 60 · www.prinzzclub.de deburg.de Projekt 7 Riff-Club Johann-Gottlob-NathusiusSternstraße 29 ·83 Tel. 56 47 Ring 5 · Tel. 671 63531 · www. www.nurfuerfreunde.net projekt7.org Roncalli-Haus Puppentheater Max-Josef-MetzgerWarschauer Straße 25 · Tel. 540 33 10 · www.puppentheaterStraße 12/13 · Tel. 596 14 00 · magdeburg.de www.roncalli-haus.de Rennbahn Magdeburg Sackfabrik Herrenkrug 4 · www.galoppBauernwerder 1 ·Tel. 254 40 rennbahn-magdeburg.de 70 · www.sackfabrik.com Riff-Club Schauspielhaus Sternstraße 29 · Tel. 531 56 47 Otto-von-Guericke-Straße www.nurfuerfreunde.net 64 Roncalli-Haus Tel. 540 63 00 Max-Josef-Metzger-Str. 12/13 www.theater-magdeburg.de ·Stadion Tel. 596 14 00 · www.roncalliMagdeburg haus.de Friedrich-Ebert-Straße 69 Roter Stern Tel. 633 40 Sternstr. 9 · 00 Tel. 0173/5802219 www.stadion-magdeburg.de www.stern-bar.de Stadtbibliothek Sackfabrik Bauernwerder 1 ·Tel. 254 40 70 · (Zentralbibliothek) www.sackfabrik.com Breiterweg 109 · Tel. 540 48 00 Schauspielhaus Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-13 Uhr Otto-von-Guericke-Straße 64 www.stadtbibliothek.mag· Tel. 540 63 00 · www.theaterdeburg.de magdeburg.de Stadthalle Stadtbibliothek Heinrich-Heine-Platz 1 Breiter Weg 109 Tel. 593 540 45 48 00 www.stadtbiblioTel. 0 · www.mvgm.de thek.magdeburg.de Studentenclub Baracke Stadthalle Campus der Universität Heinrich-Heine-Platz 1 Tel. 671 29 14 · www.scTel. 593 45 0 · www.mvgm.de baracke.de Studentenclub Baracke Uni-Campus · Tel. 671 29 14 · www.sc-baracke.de

Musik » 22

Literatur » 28

Kunst » 30

Studiokino Studiokino Moritzplatz 1 · Tel. 256 49 25 Moritzplatz 1 · Tel. 256 49 25 www.studiokino.com www.studiokino.com Technikmuseum Technikmuseum Dodendorfer Straße 65 Tel. 622 39 06 Straße · www.technikmuDodendorfer 65 seum-magdeburg.de Tel. 622 39 06 · www.technikTheater an der Angel museum-magdeburg.de Zollstraße 19 · Tel. 555 6 555 Theater an der Angel www.theateranderangel.de Zollstraße 19 · Tel. 555 6 555 Theater Grüne Zitadelle www.theateranderangel.de Breiter Weg 8a · Tel. 0800Thiem20 2010900 www.theater-zitadelle.com Thiemstraße 20 · Tel. 621 38 87 Theaterschiff Magdeburg Tourist-Information Petriförder (Jerusalembrücke) Ernst-Reuter-Allee 12 · Tel. Tel. 01805 - 23 09 57 194 33 www.theaterschiff-magdewww.magdeburg-tourist.de burg.de Universitätskirche St. Petri Thiem20 Thiemstraße 20· Tel. Neustädter Straße 4 621 · Tel.38 87 (Jugendkunstschule) und Tel. 543 40 95 400 36 77 (Musikschule) Thiembuktu Thiemstraße 13 www.thiembuktu.de Tourist-Information Ernst-Reuter-Allee 12 · Tel. 194 33 www.magdeburg-tourist.de Universitätskirche St. Petri Neustädter Straße 4 Urania Nicolaiplatz 7 · Tel. 255 0 60 www.urania-magdeburg.de

Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage Karl-Schmidt-Straße 56-58 Tel. 404 80 89 www.courageimvolksbad.de Volkshochschule Leibnitzstraße 23 Tel. 535 47 70 www.magdeburg.de/volkshochschule Zoo Magdeburg Am Vogelsang 12 · Tel. 280 90 0 Volksbad Buckau Sommerzeit: tgl. 9-19 Uhr, Karl-Schmidt-Straße 56 · Tel. www.zoo-magdeburg.de 404 80 89 · www.courageimZum Waschfaß volksbad.de Am Krökentor 9 ·Tel. 563 97 31 Volkshochschule www.waschfass.de Leibnizstraße 23 ·Tel. 535 47 70 Zwickmühle www.magdeburg.de/volksLeiterstraße hochschule 2a · Tel. 541 44 26 Wallonerkirche www.magdeburger-zwickNeustädter Str. 6 mühle.de Wissenschaftshafen Café Frösi (FH) Am Handelshafen · Tel. 532900 Breitscheidstraße 2 (Haus 1) www.wissenschaftshafen.de Tel. 886 47 76 Zoo Magdeburg

Am Vogelgesang 12 · Tel. 280 90 0 · www.zoo-magdeburg.de

Nachtleben » 32

Termine » 34

67


07.11

Karte: Kulturschutzgebiet Magdeburg Filiale Weizengrund

Filiale Holzweg

9

8

7

ARNDTSTRASSE » 3 Min.

6

91, 96

5

4

3

2

AMBROSIUSPLATZ » 12 Min.

1

91, 96

0 Filiale Otto-Baer-Straße A

B

C

D

E

IM TAKT DER NACHT AM DAMASCHKEPLATZ/ZOB AB 21 UHR: Das Anschlusstreffen der Linien 91 bis 96 findet auf dem Damaschkeplatz/ZOB statt. Es besteht die Möglichkeit zwischen den Linien 91, 92, 93, 94 und 96 umzusteigen.   Die Anschlüsse finden zu folgenden Zeiten statt: 21.00 Uhr, 21.30 Uhr, 22.00 Uhr, 22.30 Uhr,

Hinweis: Die Zeiten hinter den markierten Haltestellen sind die Fahrtzeit zum/vom Damaschkeplatz/ZOB.


07.11

Kulturschutzgebiet Magdeburg: Karte Filiale Nicolaiplatz Filiale Agnetenstraße

NICOLAIPLATZ » 12 Min.

Filiale Cruciger Straße 94

THEATER » 6 Min. 94

DAMASCHKEPLATZ » 0 Min.

HASSELBACHPLATZ » 6 Min.

91, 92, 93

Filiale Genthiner Straße

Besuchen Sie uns auch im Internet! www.sparkasse-magdeburg.de

NEUE STRASSE » 12 Min. 92

Filiale Alt Fermersleben F

G

H

I

J

DER MVB-ANSCHLUSSVERKEHR... 23.00 Uhr, 23.30 Uhr, 0.00 Uhr, 0.40 Uhr, 1.30 Uhr*, 2.30 Uhr*, 3.40 Uhr* und 4.45 Uhr sowie nur Mo – Fr 4.15 Uhr* (* zu diesen Anschlüssen verkehren Montag bis Freitag nicht alle Linien.) Die MVB wünscht Ihren eine angenehme Fahrt durch die Nacht.

Fahrplanauskunft über SMS-Anfrage: Einfach seine SMS mit dem Text „mvb Haltestelle“ (zum Beispiel „mvb leiter“ an die 0172 / 301 56 22 schicken. 

Mehr MVB-Infos unter www.mvbnet.de


Station Magdeburg

07.11

„Man muss aufhören, Kindern die Neugierde abzutrainieren.“

Herr Caspers, Sie sind Wissensvermittler für Kinder und das erste Mal in Magdeburg. Ist Ihnen auf dem Weg hierhin etwas aufgefallen, das Sie gern einmal erklären würden? Ich habe mich, ehrlich gesagt, total in mein Buch vergraben. Aber auf dem Weg bin ich über eine Frage gestolpert, nämlich warum Windräder immer drei Blätter haben und nicht zwei oder vier oder fünf. Interessante Frage. In diesem Jahr hat sich Magdeburg um den Titel „Stadt der jungen Forscher“ beworben, Karlsruhe hat den Zuschlag erhalten. Was kann man tun, um Kinder zu jungen Forschern zu machen? Vor allem muss man aufhören, ihnen Neugierde abzutrainieren. Wenn man sich Erstklässler anschaut, gehen sie meist total gern zur Schule und saugen alles auf, wie ein Schwamm. Und sie stellen im Grunde die gleichen Fragen, die auch Nobelpreisträger stellen, wie: Warum ist der Himmel blau? Aber irgendwie wird dieses Fragenstellen im Laufe der Schulzeit abtrainiert. Gibt es eine Frage, die Sie sich selbst gerne beantworten würden? Ob es Zeitreisen gibt, finde ich sehr interessant. Ob das jemals möglich sein wird, zu wissen, was ich kommende Woche genau um diese Uhrzeit machen werde. Ich finde es toll, wie viele der Ideen umgesetzt wurden, die sich Menschen wie Jules Verne oder H.G. Wells überlegt haben. Und da frage ich mich: Hmmmm, wenn jemand über einen unsichtbaren Menschen schreibt, wird es den einmal tatsächlich geben? Und dann habe ich immer so Ideen, wie man das machen könnte, aber es scheitert dann meistens an der Umsetzung (lacht). Magdeburg hat einen großen Wissenschaftler und Stadthelden: Otto von Guericke. Haben auch Sie einen wissenschaftlichen Helden? Oh ja, ich freue mich schon total drauf, Guerickes Versuch zu sehen. Die Pferde und die Kugel, das ist schon toll. Vor allem, wenn man überlegt, was für ein Gewicht auf uns lastet. Auf einem Quadratmeter ungefähr zehn Tonnen Luft – wie ein kleiner Lkw. Aber so richtige Helden... (überlegt) ich glaube, da müsste ich länger drüber nachdenken. In Köln haben Sie gerade Ihre erste Kinderoper begleitet. Wie kam es denn dazu? Weil ich Schirmherr der Kinderoper in Köln bin. Ich finde es total egal, ob etwas Wissenschaft oder Kultur ist, beides gehört einfach zu uns. Es sind großartige kreative Leistungen, wenn jemand versucht, eine schöne Formel zu finden oder ein Bild malt oder Opernmusik komponiert. Ich finde, man muss Kinder auf den Arm und ihnen zeigen, was es alles gibt. Mit Opern ist das allerdings etwas schwierig, weil sie oft schwer zugänglich sind und lange dauern. Aber die Kinderoper ist da ein erster, guter Schritt.  ib

70

» In der Serie „Station Magdeburg“ befragt kulturschwärmer regelmäßig Persönlichkeiten zu ihren Magdeburg-Gefühlen, was sie mit der Stadt verbinden, wie es ist, „auf Station“ in Magdeburg zu sein. Zwischen Konzerten, Promotionterminen oder Ausstellungen. Denn ein prominenter ehrlicher Blick von außen auf die Landeshauptstadt kann ja nicht verkehrt sein... www.kulturschwärmer.de

iris barthel

Ralph Caspers ist der Fernseh-Erklärbär für Kinder. In der Sendung mit der Maus und Wissen macht Ah! erklärt er, wie Erektionen entstehen, warum der Himmel blau ist und wie Musik auf CDs kommt... aber warum Windräder drei Blätter haben, das weiß er noch nicht. Wie er auf die Frage kam, wie man Kinder zu jungen Forschern macht und was Kultur damit zu tun hat, verriet er kulturschwärmer zur Langen Nacht der Wissenschaft.



kulturschwärmer Juli 2011