Page 36

A u ss t e l l u n g e n

Galerie Artlantis bis 9. März

in optima forma

Gudrun Sibbe und Paulina Heiligenthal

15. bis 30. März

krass

Arbeiten aus weiterführenden Schulen des Hochtaunuskreises Nachdem die Künstler der Galerie Artlantis sich im vergangenen Jahr des Themas „ohne Worte“ angenommen hatten, interpretieren Schülerinnen und Schüler aus 17 weiterführenden Schulen des Hochtaunuskreises es nun aus der Sicht ihrer Generation. Die mit einem Wettbewerb verbundene Ausstellung zeigt Werkserien, die im Kunstunterricht aller drei Altersstufen entstanden sind. Zum einen soll mit dem Konzept der engagierte Kunstunterricht, zum anderen die öffentliche Wertschätzung junger Kunst in den Schulen nachhaltig gefördert werden. Eine Jury aus renommierten Fachleuten wird die besten Arbeiten für die Vergabe von Preisen auswählen. Die Ausstellung wird vom Hochtaunuskreis und der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung, Stiftung für Kunst und Kultur im Hochtaunuskreis unterstützt.

Gudrun Sibbes Bestreben in der Malerei und ihren Skulpturen ist es, die für sie optimale Form zu finden. Losgelöst von den Gegenständen und Eindrücken, die sie beeinflussen, entstehen eigene Formen. „Es ist ein Weg, emotional auf die Welt zu reagieren, ohne sie zu kopieren. Die Schichten, die den Bildern Tiefe und pulsierende Lebendigkeit verleihen, sind im Laufe der Zeit entstanden, bis der Zeitpunkt kam, an dem das Gemälde wie eine Geschichte zu Ende war, vordergründig aber nur für Gudrun Sibbe, für den Betrachter geht die Geschichte weiter“, erklärt Ruxandra-Maria Jotzu. Das wichtigste Rohmaterial der Fotografie ist das Licht, fallend auf Silberhalogenide, dort ein latentes Licht erzeugend, sagt Paulina Heiligenthal. Dessen Wirkung löst Gefühle aus, lässt Sinnlichkeit zu und steht als Metapher für das Leben. Es sind die Licht- und Gegenlichtseiten, die der Flüchtigkeit des Moments in der Schöpfung Dauer verleihen, die gelebte Emotion näher, deutlicher, in optima forma einzufangen versuchen und zur Sichtbarmachung verhelfen. Näher und ausdruckstärker als die Wirklichkeit.

32 | Louise 3 / 2014

Eröffnung am Freitag, 14. März, um 20.00 Uhr durch Landrat Ulrich Krebs. Es spielt die Band „Colours unplugged“ der Musikschule Friedrichsdorf unter Leitung von Kambiz Yaghmaei. Galerie Artlantis, Tannenwaldweg 6 Öffnungszeiten: Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei. www.galerie-artlantis.de

Bad%20homburg%20louise%20 %20das%20bad%20homburg%20magazin%203%202014  
Bad%20homburg%20louise%20 %20das%20bad%20homburg%20magazin%203%202014  

http://kulturportal-hessen.de/de/phocadownload/Programmservice/Suedhessen/bad%20homburg%20louise%20-%20das%20bad%20homburg%20magazin%203%202...

Advertisement