Issuu on Google+


KULTURREGION MÜNSTERLAND Seit 15 Jahren werden Kulturprojekte im Münsterland durch das Förderprogramm „Regionale Kulturpolitik“ unterstützt. Eine Auswahl an Einrichtungen präsentiert sich am letzten Sommerferienwochenende mit abwechslungsreichen Veranstaltungen im ganzen Münsterland.

10

A30

RHEINE

3 IBBENBÜREN A30

Viel Spaß beim Endecken und Genießen!

A1 A31

GRONAU B54

2

STEINFURT FMO

5

4

12

6

A1

B54

14

A31

B51

B64

MÜNSTER

COESFELD

WARENDORF

A43

13

9 A43

BOCHOLT

BORKEN

B67

B67

A31

DÜLMEN

A1

8

15

11

1 7

AHLEN


Seite 31

2 „Auf die Ohren 2012“ - Open Air Konzert rock´n´ popmuseum, Gronau / 17:30 Uhr

Seite 8

3 OpenART - DA passiert Kunst | Abend der offenen Tür DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel / 19 Uhr

Seite 24

4 Kleidertauschparty Künstlerdorf Schöppingen / 19:30 Uhr

Seite 6

5 Konzert der Brass Band Summer School Landesmusikakademie NRW, Heek / 19:30 Uhr

Seite 7

1 Roterfadenlyrik Spezial: Dichter übersetzen Dichter Poets translate Poets Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde / 19:30 Uhr

Seite 32

6 summerwinds - Konzert: Ivan Podyomov und Kimiko Imani Altes Rathaus Schöppingen / 20 Uhr

Seite 5

7 Abschlussveranstaltung des deutsch-polnischen Tanzprojekts „Grenzen überwinden – Freundschaften schließen“ Stadttheater Beckum (Kulturinitiative Filou e.V.) / 20 Uhr

Seite 29

Sonntag, 19. August 8 Trompetenbaum und Geigenfeige - Konzert „Stringtett“ Garten Christensen, Lüdinghausen-Seppenrade / 11 Uhr (Gartenführung 12:15 Uhr)

Seite 15

9 Malworkshop zur Ausstellung „Dogs“ Kunstverein Münsterland e.V. , Coesfeld 15 - 17 Uhr (je eine Stunde)

Seite 14

3 Führung: Schwester Elseke, DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel / 15 Uhr

Seite 21

10 Führung: Museum Kloster Bentlage Kloster Bentlage, Rheine / 15 Uhr

Seite 26

11 summerwinds - Konzert: Walton/van Duinen Quintet Haus Siekmann, Sendenhorst / 17 Uhr

Seite 33

12 summerwinds - Konzert: Klassik-Open-Air Emsaue Greven / 19:30 Uhr

Seite 27

beide Tage 9 Ausstellung: „Dogs“ von Maria und Natalie Petschatnikov Kunstverein Münsterland e.V., Coesfeld / 11 - 17 Uhr

Seite 14

13 Ausstellung: „Jeden Tag eine Linie. Zeichnungen“ Kunsthaus Kannen, Münster / 13 - 17 Uhr

Seite 17

3 Projektstipendium Kunstkommunikation 12 Der leuchtende Garten von Andrea Knobloch DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel Sa.: 14 - 18 Uhr + So.: 11 - 18Uhr

Seite 20

3 Klangkunstreihe SOUNDSEEING IV DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel Sa.: 14 - 18 Uhr + So.: 11 - 18 Uhr

Seite 22

3 Vitrinenausstellung „Geschichte hinterm Giebel Aufbruch in die Moderne“ DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel Sa.: 14 - 18 Uhr + So.: 11 - 18 Uhr

Seite 23

1 Ausstellung: Drachenreiter. Erlebnis-Ausstellung zum gleichnamigen Buch von Cornelia Funke. Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde/ 11 - 18 Uhr

Seite 30

14 Ausstellung: Salvador Dalí - Das graphische Schaffen Kolvenburg, Billerbeck / Sa.: 13 - 18 Uhr + So.: 10 - 17.30 Uhr

Seite 13

15 Ausstellung: Nuhr fotografiert - Fotokunst von Dieter Nuhr Burg Vischering, Lüdinghausen / 10 bis 17:30 Uhr

Seite 12

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Samstag, 18. August 1 „Drachensommer“ - Workshop zur Erlebnis-Ausstellung von Cornelia Funke Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde / 9 - 14Uhr

3


Foto: Egbert Trogemann

18. August 2012 Kultur und Natur Genießen...

Tagesausflug im Kreis Borken

... das ist das Motto unseres Tipps für einen Tagesausflug im Kreis Borken. Packen Sie sich Proviant für die Fahrt ein und los gehts mit dem Fahrrad zu einer KulTOUR von Schöppingen nach Heek-Nienborg und zurück.

Start am Kirchplatz in Schöppingen.

Fahrtzeit nach Heek ca. 1 Stunde entlang der Vechtetalroute und der Westmünsterland Route.

In Heek-Nienborg zum Beispiel Besichtigung der Alten Wassermühle und der Burg Nienborg.

Rast im Ringburgcafé (bei schönem Wetter im Garten, bei schlechtem Wetter im Burggewölbe).

Rückfahrt nach Schöppingen.

In Schöppingen z.B. Stadtrundgang „3000 Schritte in Schöppingen“ oder Weiterfahrt auf den „Schöppinger Berg“ (Tipp: Dort steht die Skulptur „Bon accord; 37°“ von Danica Dakic.)

Abschluss des Tages bei dem summerwindsKonzert von Ivan Podyomov und Kimiko Imani im Alten Rathaus oder bei der Kleidertauschparty im Künstlerdorf Schöppingen.

Sie brauchen weitere Informationen zur Radroute, zu den Sehenswürdigkeiten oder zur Gastronomie in den Orten? Dann sprechen Sie uns an oder besuchen Sie unsere Homepage.

4

www.muensterland-tourismus.de T.: 0800 / 93 92 919 (kostenlose Info-Hotline)


summerwinds-Konzert 18. August 2012 Sa.: 20 Uhr Eintritt: VVK 18 EUR/15 EUR oder AK 20 EUR/17 EUR

6

Ein neuer Star am Himmel der Kammermusik, so feiern Ivan Podyomov Publikum und Kritik unisono. 1986 in Archangelsk geboren, studierte der Russe, nach seiner Ausbildung bei Ivan Pushetchnikov an der Gnessin Musikschule in Moskau, bei Maurice Bourgue in Genf. Die wichtigsten Oboenwettbewerbe – München, Genf, Karuizawa, Mark­neukirchen und Prag etwa – hat er seither gewonnen. Famoses Stilgefühl geht mit einer Leich­tigkeit des Vortrags einher, die so manchem Hörer, nicht aber dem Solisten, schon den Atem raubte. Dabei ist Ivans Ton immer voluminös und groß, zugleich gesanglich schön, wenn aber nötig auch spitz und aggressiv. Einfühlsam und nicht minder souverän, so präzise wie präsent ist auch Kimiko Imani am Klavier. Die international ausgezeichnete Japanerin, 1975 in Hamamatsu geboren und 2000 mit dem GWK- Förderpreis geehrt, studierte bei Anatol Ugorski an der Musik­ hochschule Detmold, wo sie heute selbst unterrichtet.

Altes Rathaus, Schöppingen

Ivan Podyomov und Kimiko Imani

Veranstalter Eine Veranstaltung des Freundeskreises Schöppinger Konzerte e.V. und des aktuellen forums, Ahaus in Kooperation mit der GWK - Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V. im Rahmen von summerwinds. Internationales Holzbläserfestival.

Altes Rathaus Hauptstr. 29 48624 Schöppingen T.: 0251 - 591 32 14 (GWK) www.summerwinds.de

5


Party Kleidertauschparty

Künstlerdorf Schöppingen 6

18. August 2012 Sa.: 19:30 Uhr Der Eintritt ist frei / 3 EUR

4

Das Thema „Recycling“ steht im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen im August und September 2012. Hierbei geht es nicht nur darum, Beispiele für einen kreativen Umgang mit dem „Abfall“ unserer Zivilisation vorzustellen, sondern auch darum, eigene Überlegungen anzuregen und umzusetzen. Zu diesem Zweck gibt es eine „Recycling-Design“Ausstellung (Eröffnung am 16.9.), Workshops zum Papier-, Textil- und Verpackungsrecycling (im September jeweils samstags um 16-18 Uhr), Vorträge und andere Begleitveranstaltungen. Am Samstag, 18.8.2012, startet die Veranstaltungsreihe mit einer Kleidertausch-Party im Künstlerdorf: In der vorhergehenden Woche können gut erhaltene, saubere Kleidungsstücke (Fehlkäufe) eingeliefert werden. Für jedes eingelieferte Kleidungsstück gibt es eine Marke. Jede dieser Marken berechtigt dazu, an der Tauschparty mit Getränken und Musik teilzunehmen und ein anderes Kleidungsstück mit nach Hause zu nehmen. Alle, die gerne teilnehmen möchten, aber selbst keine Kleidungsstücke einliefern, können bei der Party direkt Marken (3 EUR) erwerben. Kooperationspartner dieser Veranstaltungsreihe sind die City-Offensive „Ab in die Mitte 2012“ und das Kultursekretariat NRW Gütersloh.

Stiftung Künstlerdorf Schöppingen Feuerstiege 6 48624 Schöppingen T.: 02555 - 9381 - 0 www.stiftung-kuenstlerdorf.de


Brass Band Summer School 18. August 2012 Sa.: 19:30 Uhr Der Eintritt ist frei

5

Abschlusskonzert Brass Band Summer School mit der Academic Brass Band, Leitung: Hannes Buchegger u.a. Hintergrund Was macht eigentlich den Reiz von Brass Band-Musik aus? Das haben sich sicher schon viele Musiker gefragt, deren Blechbläserkollegen begeistert von einem Brass-BandKonzert oder dem Film „Brassed Off“ mit der Grimethorpe Colliery Band schwärmen - oder an der ersten „Brass Band Summer School“ 2011 teilgenommen haben. Im Sommer 2012 gibt es nun zum zweiten Mal für Blechbläser und Schlagzeuger die Gelegenheit, eine Woche lang Brass Band-Musik kennenzulernen und die Faszination hautnah mitzuerleben. Die Teilnehmenden der Summer School werden drei Brass-Bands mit unterschiedlichen Spiel- und Erfahrungsniveaus bilden, und die am Freitag und Samstag in öffentlichen Konzerten auftreten. Das Abschlusskonzert findet am 18. August statt.

Landesmusikakademie NRW Steinweg 2 48619 Heek-Nienborg T. 02568 - 93050 www.landesmusikakademie-nrw.de

Landesmusikakademie NRW, Heek

Konzert

7


Open Air Konzert rock´n´popmuseum, Gronau

“Auf die Ohren 2012“ 18. August 2012 Sa.: ab 17:30 Uhr

2

Eintritt: VVK 10 EUR zzgl. VVK-Gebühren unter www.eventim.de oder in zahlreichen Eventim-Vorver- kaufsstellen oder AK 15 EUR. Das Open Air Konzert „Auf die Ohren“ am rock’n’popmuseum steht in diesem Jahr im Zeichen der großen Rocklegenden. So huldigt das Museum gleich drei ultimativen Rockbands der vergangenen Jahrzehnte und präsentiert hochkarätige Tributebands. Ein weiteres Highlight bilden die Bands „Lofft“, „Strange“ (Beitrag der MIG`90) und „The Road Home“ (PopPodium Atak in Enschede), die eigene Songs zum Besten geben. Angelehnt an die aktuelle Sonderausstellung zu den Scorpions wird die Scorpions-Tributeband „Stingers“ aus Spanien anreisen - die einzige Band, die nicht nur den Sound der legendären Scorpions auf den Punkt trifft, sondern auch durch ihr äußeres Erscheinungsbild voll überzeugt. Außerdem dabei ist die AC/DC-Coverband Riff Raff aus Berlin. „Riff Raff“ spielten bereits mit echten Rockgrößen wie „Motörhead“, „Bonfire“ oder „Whitesnake“ und präsentieren ihre grandiosen Liveshows mittlerweile in ganz Deutschland, Österreich und Frankreich. Die dritte Tributeband im Bunde ist „WILLY and the POOR BOYS“. Sie spielen die großartige Musik der legendären amerikanischen Band „Creedence Clearwater Revival“ und haben sich innerhalb ihrer noch jungen Bandgeschichte schnell als CCR-Coverband etabliert.

8

rock´n´popmuseum Udo-Lindenbergplatz 1 48599 Gronau T. 02562 - 8148- 0 www.rockpopmuseum.com/www.aufdieohren.com


Spieglein, Spieglein an der Wand...

...wie fahren Kulturinteressierte in Stadt und Land?

Mit SchnellBus, RegioBus und NachtBus der RVM kommen Sie bequem und sicher zu den Kulturstätten im Münsterland. Unsere Busse sorgen auch für eine entspannte Rückfahrt vom Kulturgenuss, im SchnellBus sogar mit Literarischem und Amüsantem im Audioprogramm.

Informationen zum Fahrplan und den Ticketpreisen erhalten Sie bei der Schlauen Nummer für Bus und Bahn unter 01803 / 50 40 30* oder besuchen Sie uns im Internet. www.rvm-online.de * 9 ct/min Festnetz, Mobilfunk max. 42 ct/min


Tagesausflug im Kreis Coesfeld

19. August 2012 Kultur für alle! Ein Ausflug mit der ganzen Familie Den Sonntag mit der Familie verbringen, das ist für viele das Beste, was sie sich für einen freien Tag vorstellen können. Unser Tagestipp für den Kreis Coesfeld ermöglicht Jung und Alt ein gemeinsames Kulturerlebnis mit ausreichend Zeit für Entspannung, Spiel und Kreativität. 11 Uhr Frühschoppenkonzert im Garten Christensen. 12:15 Uhr Geführte Besichtigung des Gartens. Im Anschluss Mittagessen auf dem „Naundrups Hof“ (Dülmenerstraße 24 / 59348 Lüding hausen).

Fahrt von Lüdinghausen nach Coesfeld im eigenen PKW (ca. 30 Minuten). In Coesfeld können Sie die Stadt beim „Historischen Stadtrundgang“ auf eigene Faust kennenlernen.

16 Uhr Für die „Kleinen“: Malworkshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren im Kunstverein Münsterland. ... und für die „Großen“: Besuch der Ausstellung „Dogs“. Sie brauchen weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten oder zur Gastronomie in den Orten? Dann sprechen Sie uns an oder besuchen Sie unsere Homepage.

10

www.muensterland-tourismus.de T.: 0800 / 93 92 919 (kostenlose Info-Hotline)


Sept. – Okt. 2013 FRANKREICH � SCH WEIZ

Das Münsterland Festival part 7 stellt im Herbst 2013 Musik und Kunst aus Frankreich und der Schweiz an vielen spannenden Veranstaltungsorten in der gesamten Region vor.

part

www.muensterlandfestival.com

7

MI T FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH:

Musik Kunst Dialoge

Bereits zum siebten Mal wird im September und Oktober 2013 das Münsterland Festival mit wechselnden Länderschwerpunkten stattfinden. Die charakteristische kulturelle Infrastruktur des Münsterlandes ermöglicht ein abwechslungsreiches und unverwechselbares Festival an außergewöhnlichen Veranstaltungsorten mit einer ganz besonderen Nähe zum Publikum. Das Festival will die Region zusammenwachsen lassen, neue und nachhaltige Netzwerke schaffen und zum Dialog ermutigen. Vormerken: Am Fr., 12. Oktober 2012, findet in der Kolvenburg in Billerbeck das erste Münsterland Festival part 7 Warm-Up Konzert statt. Es spielt Anne Paceo Triphase.


Selbstporträt des Fotografen Dieter Nuhr (Copyright: Dieter Nuhr)

Nuhr fotografiert Burg Vischering, Lüdinghausen 12

Fotokunst von Dieter Nuhr bis zum 9. September 2012 Sa. + So.: 10 bis 13 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr

15

Eintritt: freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre 1 EUR Kinder bis 18 Jahre 2 EUR Erwachsene 2 EUR ermäßigter Eintritt

6 EUR Familienkarte

Dieter Nuhr, Meister der intelligenten und feinsinnigen Satire, beherrscht die Technik des witzigen und gewitzten Wortspiels exzellent. So kennen ihn die meisten seiner Zuschauer. Doch ist er ein mindestens ebenso begnadeter „Augenmensch“, der sich von einem aufmerksamen, konzentrierten Schauen leiten lässt, dessen Beobachtungen ihren Niederschlag in einem anderen künstlerischen Medium als der Sprache finden: in der Fotografie.

Burg Vischering Berenbrock 1 59348 Lüdinghausen T. 02591 - 7990-0 www.burg-vischering.de


Das graphische Schaffen

bis zum 2. September 2012 Sa.: 13 bis 18Uhr So.: 10 bis 13 Uhr und 13.30 - 17.30 Uhr

14

Eintritt: freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahren 3 EUR Kinder bis 18 Jahre 6,50 EUR Erwachsene 5 EUR ermäßigter Eintritt 15 EUR Familienkarte Der Spanier Salvador Dalí (1904-1989) zählt zu den bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Die Kolvenburg zeigt in einer imposanten Werkschau über 240 Arbeiten dieses weltbekanntesten Surrealisten. Die Besucher können sich u.a. auf „Don Quijote“, die „Göttliche Komödie“, „Decamerone“, „Alice in Wonderland“, „La Quête du Graal“ und „Dix Recettes d’Immortalité“ sowie die großformatigen Farblithografien „Quevedos Visioner“, freuen.

Kolvenburg, Billerbeck

Salvador Dali

Ausschnitt: Abbildung: Lithografie „L’aurore“ aus dem Zyklus „Don Quichotte“, 1957 (Copyright: Foundation Gala-Salvador Dalí)

Öffentliche Führungen jeweils sonntags um 15 Uhr, Anmeldungen unter Tel. 02543/1540.

Kolvenburg An der Kolvenburg 48727 Billerbeck T.: 02543 - 1540 www.kolvenburg.de

13


Kunstverein Münsterland e.V., Coesfeld 14

Ausstellung + Workshop Dogs. Maria und Natalie Petschatnikov bis zum 2. September 2012 Workshop am 19. August 2012

9

So.: 11 bis 17 Uhr (Ausstellung) 15 bis 16 + 16 bis 17 Uhr (Workshop) Der Eintritt ist frei

Dreißig Hundeskulpturen aus Plastiform bevölkern unseren Ausstellungsraum, schnüffelnd, neugierig dreinblickend, das Bein hebend, die Posen dem realen Hundeleben abgeschaut. Die menschlichen Begleiter sind nicht zu sehen, die Leinen enden an den Wänden und der Decke, wo auch grafische Arbeiten präsentiert werden. Die Petschatnikovs schaffen Installationen und Malereien, die sich humoristisch mit dem Alltäglichen und scheinbar Nebensächlichen beschäftigen. Grandios stellen sie dabei das Banale in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Die Zwillinge Maria & Natalia Petschatnikov (*1973), die aus St. Petersburg/Russland stammen und seit etlichen Jahren in Berlin leben, treten künstlerisch gemeinsam auf.

Sonderveranstaltung für Kinder von 6 - 12 Jahren In der Zeit von 15 bis 16 und 16 bis 17 Uhr bieten wir in den Räumen der Malschule für Kinder von 6 bis 12 Jahren einen kostenlosen Workshop zum Thema „Hund“ an. Eine Anmeldung ist unter 02541 - 880711 erforderlich.

Kunstverein Münsterland e.V. Jakobiwall 1 49653 Coesfeld T.: 02541 - 88 07 11 www.kunstverein-muensterland.de


„Stringtett“

im Garten Christensen

19. August 2012 So.: 11 Uhr Konzert

8

12.15 Uhr geführte Besichtigung durch den Garten Eintritt: 7,50 EUR, Schüler/Studenten 5 EUR

Stringtett haben den Swing und das Herz auf dem rechten Fleck: Das Trio aus Münster und Bochum spielt gefühlvollen GypsySwing. Gegründet wurde das Ensemble im Jahr 2000, die aktuelle Besetzung besteht aus Rainer Achterholt, Gitarre, Volker Wendland, Gitarre und Winfried Bückmann, Kontrabass. Die Musiker blicken auf eine langjährige Erfahrung in diesem Genre zurück und interpretieren bekannte Titel von Django Reinhardt ebenso gekonnt wie Evergreens, Songs der 40-50er Jahre und Filmmelodien; zahlreiche Eigenkompositionen runden das musikalische Bild ab. Der ca. 2000 qm große Garten Christensen gehört zu einem typischen Münsterländer Kotten aus dem Jahre 1898, der von dem Architektenehepaar Stephan und Gabriele Christensen behutsam restauriert wurde. Vor allem die gelernte Gärtnerin und Gartenarchitektin konnte sich hier einen Traum erfüllen. Bei der Renovierung des Hauses und bei der Wiederherstellung des völlig verwilderten alten Bauerngartens galt die Devise, altes soweit wie möglich zu erhalten. War dies nicht möglich, wurden alte Elemente in eine moderne, zeitgemäße Formensprache übersetzt. Trompetenbaum & Geigenfeige ist eine Konzertreihe im Münsterland mit Abstechern in die angrenzenden Niederlande, die in den Sommermonaten in Gärten und Parks musikalische Angebote bietet und Geschichte und Hintergründe der jeweiligen Anlagen erklärt. 2012 mit 12 Terminen vom 10. Juni bis 09. September. Veranstalter ist der Kreis Borken.

Garten Christensen Leversum 6 59348 Lüdinghausen-Seppenrade T.: 02861 - 821350 www.trompetenbaum-geigenfeige.eu

Garten Christensen, Lüdinghausen

Trompetenbaum und Geigenfeige-Konzert

15


Tagesausflug in der Stadt Münster

19. August 2012 Ein Regentag in Münster In Münster regnet es an durchschnittlich 190 Tagen im Jahr. Doch das ist kein Grund zu verzagen und dieser abwechslungsreichen und lebendigen Stadt den Rücken zu zukehren. Sie bietet viele Freizeitmöglichkeiten für solche Tage!

Am Vormittag Besuch des Allwetterzoos und/ oder des LWL-Museums für Naturkunde (aktuelle Ausstellung: „Tiere der Bibel“.)

Mittagspause in einem der Restaurants rund um den Aasee“. Danach Spaziergang am See - mit oder ohne Schirm.

Fahrt im eigenen PKW zum Kunsthaus Kannen und Besuch der Ausstellung „Jeden Tag eine Linie“.

Für Gäste, die auch am Abend noch Zeit haben bietet sich z.B. ein Besuch des GOP Varieté an.

Übrigens: Natürlich macht dieser Tourvorschlag an einem warmen Sommertag noch mehr Spaß! Wir empfehlen dann ein Picknick an den Aasee-Wiesen!

Sie brauchen weitere Informationen zu den vorgeschlagenen Einrichtungen, zur Gastronomie und zur Stadt Münster? Dann sprechen Sie uns an oder besuchen Sie unsere Homepage.

16

www.muensterland-tourismus.de T.: 0800 / 93 92 919 (kostenlose Info-Hotline)


Ausstellung

Matthias Elsen „Autobahn“

Zeichnungen mit Bleistift, Kohle oder Tusche auf Papier bilden den Schwerpunkt der Ausstellung. Auf den Blättern wird mit leichten oder kräftigen Strichen ein dichtes Gedankennetz sichtbar.

Kunsthaus Kannen, Münster

Jeden Tag eine Linie. Zeichnungen

Kunsthaus Kannen Museum für Art Brut Alexianerweg 9 48163 Münster T. 02501 - 966 20560 www.kunsthaus-kannen.de

17

bis zum 26. August 2012 Sa./So.: 13 bis 17 Uhr Der Eintritt ist frei

13

Abstrakte und figürliche Zeichnungen von zwölf Outsidern gemeinsam mit fünf zeitgenössischen Künstlern werden in der Ausstellung „Jeden Tag eine Linie“, Zeichnung und Art Brut im Kunsthaus Kannen, präsentiert. Künstler: Adolf Beutler / Dominique Doyen / Ingo Eisvogel / Matthias Elsen / Josef König / Heinrich Küpper / Robert Linke / Dan Miller / Martina Muck / Ronald Noorman / Dorothee Rocke / Willi Schauland / Richard Schwaab / Maya Schweizer / Heinz Unger / Ingolf Wabnik / Erwin Winter


Fotogewinnspiel

Das 15 Jahre RKP-Fotogewinnspiel Setzen Sie am Veranstaltungswochenende das Szene und laden Sie das Foto anschließend auf unserer Facebook-Seite hoch. Das

in

finden Sie an jedem Veranstaltungsort!

Eine Jury wählt das schönste und kreativste Foto aus. Den Gewinnern winken tolle Preise: 1. Preis: 1x2 Personen im Romantik Parkhotel Wasserburg Anholt (Übernachtung + Frühstück + 3-Gang Menü + freier Parkeintritt) 2. Preis: 1x2 Karten für das erste Münsterland Festival part 7 Warm-Up Konzert am Fr., 12. Oktober 2012, in der Kolvenburg (Billerbeck) 3. Preis: 1x2 Karten für das Abschlusskonzert von „Trompetenbaum & Geigenfeige“ am 09. September 2012 im Bispinghof

Ihr Foto einfach unter dem untenstehenden Link hochladen und eine E-Mail an gewinnspiel@muensterland.com schicken.

http://www.facebook.com/ redaktion.kulturbuero muensterland

18

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Viel Erfolg!


Im Kloster Gravenhorst warten an diesem Wochenende gleich fünf Veranstaltungen auf Sie, die Sie einerseits in die Vergangenheit des Klosters entführen und andererseits den heutigen Schwerpunkt des Kloster verdeutlichen: partizipative Kunst der Gegenwart. Für Sie selbst erlebbar wird der Weg von damals bis heute, wenn Sie unserem Tipp für den Kreis Steinfurt folgen.

Los gehts in der Altstadt von Bevergern.

Folgen Sie dem historischen Fluchtweg der Nonnen bis zum Kloster Gravenhorst. Der Weg beträgt ca. 5 Kilometer und führt unter anderem über den Dortmund-Ems-Kanal und den Mittel- landkanal, entlang zweier Schleusen.

Das Nonnenpättken ist der alte Fluchtweg der Stiftsdamen des Klosters Gravenhorst. In unruhigen Zeiten nach dem Dreißigjährigen Krieg nutzten die adligen Stiftsdamen diesen Weg, um bei Gefahr zu ihrem Stadthaus in Bevergern zu gelangen.

Am Kloster angekommen, können Sie sich im Klostercafé stärken, bevor Sie sich die Klosteranlage ansehen und den Tag beim „Abend der offenen Tür“ ausklingen lassen.

Tagesausflug im Kreis Steinfurt

18. August 2012 Von damals bis heute: Das Nonnenpättken des Kloster Gravenhorst

Sie brauchen weitere Informationen zum Kloster Gravenhorst und zur Wanderstrecke. Dann sprechen Sie uns an oder besuchen Sie unsere Homepage. www.muensterland-tourismus.de T.: 0800 / 93 92 919 (kostenlose Info-Hotline)

19


DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel 20

Projektstipendium KunstKommunikation 12 Der leuchtende Garten von Andrea Knobloch bis zum 27. Januar 2013 Sa.: 14 - 18 Uhr So.: 11 - 18 Uhr Der Eintritt ist frei

3

In Vorgärten spiegeln sich entgegengesetzte Vorstellungen des Gartens. Er ist ebenso Ort der Repräsentation wie Rückzugsraum. Die Künstlerin entwickelt ein „Schattentheater“, das von einem heimlichen Leben der Pflanzen ausgeht und enthüllt, wie diese in unbeobachteten Momenten der strengen Hand des Gärtners zu entkommen suchen. Stumm und nur durch ihre Gestalt und ihre Bewegungen teilen sie sich mit. Die Figuren des Schattenspiels „Der leuchtende Garten“ haben Pflanzen zum Vorbild, die in Hörsteler Vorgärten zu beobachten sind. Am 18.08. wird das Schattenspiel mit Musikbegleitung im Heckengeviert des DA, Kunsthauses Kloster Gravenhorst aufgeführt.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Klosterstr. 10 48477 Hörstel T. 05459 - 9146 - 0 www.da-kunsthaus.de


Schwester Elseke 1520 – Zeitsprung führt vom DA, Kunsthaus zum Nonnenkloster anno 1520 19. August 2012 So.: 15 Uhr Eintritt: 2,50 EUR Kinder (6-14 J.), 3 EUR Erwachsene

3

8 EUR Familien (2 Erw. & bis zu 4 Kinder von 6-14 J.) Besucher der Schauspielführung erfahren, wie die Nonnen vor dreihundert Jahren lebten. Jungfer Elseke berichtet über die tägliche Arbeit in den Klostermauern, über Sitten und Gebräuche ihrer Zeit: Strenge Vorschriften für Vorratshaltung, Essen, Beten und Schlafen bestimmten den Klosteralltag. Stolz führt sie durch den frisch gebauten Vorratskeller, das Refektorium und die Schlafräume. Ganz nebenbei vermittelt Elseke einiges über das Leben der Nonnen, die zwischen Gebet, Klausur und Gottesdienst noch ein regelrechtes Landgut mit vielen Arbeitern zu versorgen hatten. Auf dem amüsanten Rundgang über das Klostergelände stellt sie außerdem die Mühle, das Back- und Brauhaus und die kleine Kirche vor.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Klosterstr. 10 48477 Hörstel T. 05459 - 9146 - 0 www.da-kunsthaus.de

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel

Führung

21


DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel 22

Soundseeing IV Klangkunstreihe

RUHE 1, Foto von Maurice Cox

Klänge zum Angucken bis zum 26. August 2012 Sa.: 14 - 18 Uhr So.: 11 - 18 Uhr Der Eintritt ist frei

3

Martin Riches baut seit 1972 phantasievolle Maschinen, denen er das Sprechen (Talking Machine) und das Tönen (Ein Ton) beibringt. Der Klangkünstler Paul Plamper präsentiert seine spektakuläre und raumfüllende Installation RUHE 1. Das niederländische Künstlerduo Petra Dubach & Mario van Horrik bespielt den Gewölbekeller mit seiner Arbeit WAVES/singing cymbals, bei der Wäscheklammern auf liegenden Schlagzeugbecken tanzen. Ergänzt werden diese Installationen durch die Klang- und Lichtinstallation „Kreisende Linien“ von Christoph Beck und Matthias Singer, ein Kooperationsprojekt mit der Musikschule Münster. Hintergrund Ausstellung von Paul Plamper, Martin Riches, Petra Dubach und Mario van Horrik. In Kooperation mit: Musikhochschule Münster, cuba-cultur Münster, Kunstakademie Münster, Fachbereich Kultur der Stadt Ahlen und Projektgesellschaft Westfalen mbH, LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt | gefördert vom Land NRW.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Klosterstr. 10 48477 Hörstel T. 05459 - 9146 - 0 www.da-kunsthaus.de


„Geschichte hinterm Giebel – Aufbruch in die Moderne“ bis zum 9. September 2012 Sa.: 14 - 18 Uhr So.: 11 - 18 Uhr Der Eintritt ist frei

3

In Gravenhorst ging das monastische in das montanindustrielle Zeitalter über. Hier entstand, mit Zustimmung der Zisterzienserinnen, eine Eisen-Schmelzhütte. Die Friedrich-Wilhelms-Eisenhütte produzierte seit 1806 mit einem Kokshochofen - der erste, der in Westfalen und im Rheinland errichtet wurde. 1812 wurde auch eine Dampfmaschine in Betrieb genommen, um den Hochofen zu beblasen. Damit steht Gravenhorst auch für den Beginn des Dampfmaschinenzeitalters in Westfalen. Die Ausstellung widmet sich diesen Anfängen.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Klosterstr. 10 48477 Hörstel T. 05459 - 9146 - 0 www.da-kunsthaus.de

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel

Vitrinenausstellung

23


DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel 24

openART DA passiert Kunst Abend der offenen Tür 18. August 2012 Sa.: 19 Uhr Der Eintritt ist frei

3

Freuen Sie sich auf zahlreiche KünstlerInnen vor Ort, viel Kunst im Werden sowie Führungen durch die Ausstellungen. Lernen Sie an diesem Abend die zur Ideenwerkstatt eingeladenen KünsterInnen und ihre Projektideen für 2013 kennen und erleben Sie die spannenden, diesjährigen Kunstprojekte. Lassen Sie sich von Klängen zum Angucken der Klangkunstreihe SOUNDSEEING überraschen und seien Sie dabei, wenn sich im Schattenspiel „Der leuchtende Garten“ von Andrea Knobloch Vorgartenpflanzen der strengen Hand des Gärtners und seiner Ordnung widersetzen. Die Künstlerin Kaaren Beckhof zeigt zu Ihrem Projekt „zwischen Himmel und Erde. Ein Kolam im Münsterland“ temporäre Streuzeichnungen im Projektraum.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Klosterstr. 10 48477 Hörstel T. 05459 - 9146 - 0 www.da-kunsthaus.de


WDR 3.de

Kulturpartner Kulturbüro Münsterland

Ihr Radio für beste Musik und aktuelle Kultur In Münster auf

© Foto Frank Schemmann

MHz

89,7 wdr 3. Aus Lust am Hören.


Führung Kloster Bentlage, Rheine 26

durch das Museum Kloster Bentlage 19. August 2012 So.: 15 Uhr Eintritt: 5 EUR für das Museum 8 EUR (Familienkarte) Die Führung ist kostenlos

10

Die Regionale Kulturförderung unterstützte die 2010 im Rahmen des 800-jährigen Ordensjubiläums gezeigte Kreuzherrenausstellung im Museum Kloster Bentlage. Kernstück der Ausstellung waren die spätmittelalterlichen Reliquiengärten, die in der ständigen Sammlung des Museums zu sehen sind. Durch das Museum führt die Museumsleiterin Dr. Mechthild Beimann-Schöner.

Kloster Bentlage Bentlager Weg 130 48432 Rheine www.kloster-bentlage.de


Open Air Konzert 19. August 2012 So.: 19:30 Uhr Eintritt: VVK 20 EUR/17 EUR oder AK 23 EUR/20 EUR

12

Klassische Evergreens auf der grünen Wiese, musikalische Highlights bei Dämmerung, Farbspots und Kerzenschein. Wie jedes Jahr lockt die symphonische Musik auch 2012 Klassikfreunde und solche, die es werden wollen, an die Ems – die an diesem Sommerabend, hoch­romantisch und imaginär, in die wallende Moldau fließt… Mit der Flötistin Anita Farkas ist eine bezaubernde Solistin zu Gast, die den „vaterländischen“, den sehnsuchtsvoll-süßen wie munter-maskulinen und fröhlich-flott elektrisierenden Orchesterhits mehr als ein klassisches Aperto liefert: einen „klassischen“ Mozart nämlich, gesanglich, elegant, voller Reichtum an Gefühl. Zu recht ist das Konzert ein veritabler Welthit. 1983 in Budapest geboren, in der Türkei aufgewachsen, machte Anita Farkas ihren Studienabschluss bei János Bálint in Detmold. Die auch international ausgezeichnete GWK-Preisträgerin musiziert mit der Symphony Prague, die sich aus führenden Musikern der bedeutendsten tschechischen Orchester zusammensetzt und die sowohl für ihre unüber­troffenen Interpretationen tschechischer Symphonik wie für ihr transparentes und klug konturiertes Spiel unter Stefan Britvik europaweit bekannt sind.

Emsaue, Greven

Anita Farkas/Stefan Britvik/ Symphony Prague

Veranstalter Eine Veranstaltung von der Kulturinitiative Greven e.V. und Greven Marketing e.V. in Kooperation mit der GWK - Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V. im Rahmen von summerwinds. Internationales Holzbläserfestival.

Emsaue Am Hallenbad 48268 Greven T.: 0251 - 591 32 14 (GWK) www.summerwinds.de

27


Tagesausflug im Kreis Warendorf

18. August 2012 Kultur-Kids auf Entdeckungstour Bei unserem Tagestipp für den Kreis Warendorf sind die Kleinen ganz groß! Unser Tipp eignet sich besonders für Kinder ab 7 Jahren. Der Tag startet um 9 Uhr mit dem Workshop „Drachensommer“ im Kulturgut Haus Nottbeck (s. Seite 31). Ihr könnt zum Thema „Drachen“ basteln und malen und zeigen, wie kreativ ihr seid. Mittags könnt ihr mit Mama und Papa etwas essen gehen und dann geht es schon weiter in den Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde (Fahrtzeit mit dem PKW ca. 10 Minuten). Alternativ könnt ihr natürlich auch im Park ein kleines Picknick veranstalten.

Im Park gibt es viel zu entdecken und ihr könnt nach Herzenslust spielen und toben.

Und wenn ihr nach so viel Kultur am Vormittag noch Lust habt, besucht ihr das Kindermuseum „Klipp Klapp“ direkt im Park.

Sie brauchen weitere Informationen zum Kulturgut Haus Nottbeck oder zum Vier-Jahreszeiten-Park? Dann sprechen Sie uns an oder besuchen Sie unsere Homepage.

28

www.muensterland-tourismus.de T.: 0800 / 93 92 919 (kostenlose Info-Hotline)


des deutsch-polnischen Tanz projekts „Grenzen überwinden – Freundschaften schließen“ 18. August 2012 Sa.: 20 Uhr

7

Eine Woche lang trainieren Mädchen und junge Frauen aus Beckum und aus der polnischen Partnerstadt Grodków gemeinsam unter professioneller Anleitung. Ziel dieses Projekts, das die Kulturinitiative Filou e.V. zum ersten Mal durchführt, ist es, dass die Teilnehmerinnen mit Hilfe des Tanzes ihre sprachlichen Grenzen überwinden, sich kennenlernen und einen gemeinsamen Ausdruck finden. Ob und in welchem Umfang dieses Ziel erreicht werden kann, ist nicht planbar. Insofern ist die Abschlussveranstaltung für die Besucher auch eine Überraschungsveranstaltung.

Kulturinitiative Filou e.V. Lippweg 4 59269 Beckum T.: 02521 - 15477 www.filou-beckum.de

Stadttheater Beckum

Abschlussveranstaltung

29


Drachenreiter

Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde 30

Erlebnis-Ausstellung zum gleichnamigen Buch von Cornelia Funke bis zum 2. September 2012 Sa. + So.: 11 - 18 Uhr Der Eintritt ist frei

1

Sie ist eine der renommiertesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen der Welt. Nun stellt das Museum für Westfälische Literatur ihren Jugendroman „Drachenreiter“ in einer großen, multimedialen, vom Berliner Kindermuseum Labyrinth gestalteten Ausstellung vor. Die Rede ist von der in Dorsten geborenen Cornelia Funke. Ihre international gefeierten Bücher wie „Herr der Diebe“ oder die „Tintenherz“-Reihe setzen auf die Macht der Fantasie – ebenso wie die Erlebnisausstellung, die auf kreative, spielerische Weise in die reiche und faszinierende Welt der Bücher eintauchen lässt. Mit Unterstützung der Sparkasse Münsterland Ost, der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gedenkstätten und Literaturmuseen, der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzialversicherung und der Nyland Stiftung, Köln.

Kulturgut Haus Nottbeck Landrat-Predeick-Allee 1 59302 Oelde T.: 02529 - 94 55 90 www.kulturgut-nottbeck.de


Workshop zur ErlebnisAusstellung von Cornelia Funke 18. August 2012 Sa.: 9 - 14 Uhr Der Eintritt ist frei

1

In ganztägigen Workshops tauchen wir gemeinsam in die fantastische Welt der Drachenreiter ein. Wir malen, basteln, werkeln, lachen und erzählen. Wir schlüpfen in verschiedene Rollen und erleben große Abenteuer! Für mutige Drachenreiter ab 7 Jahren.

Kulturgut Haus Nottbeck Landrat-Predeick-Allee 1 59302 Oelde T.: 02529 - 94 55 90 www.kulturgut-nottbeck.de

Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde

Drachensommer

31


Roterfadenlyric Spezial

Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde 32

Dichter Übersetzen Dichter – Poets Translate Poets 18. August 2012 Sa.: 19:30 Uhr Eintritt: VVK 8 EUR/ 6 EUR oder AK 10 EUR/ 8 EUR

1

Literatur-Performance Vier niederländische und vier deutsche DichterInnen treffen sich an diesem Wochenende im Haus Nottbeck, um eine Auswahl ihrer Gedichte zu übersetzen. Am Samstagabend lesen Bianca Boer, Tsead Bruinja und Menno Wigman aus den Niederlanden. Katharina Bauer, Ellen Widmaier, Thomas Kade und Ralf Thenior präsentieren die Übersetzungen. Die niederländischen Gedichte erscheinen in einer Doppelausgabe der „roterfadenlyrik Edition Haus Nottbeck“, die deutschen Gedichte in einer Publikation des Literair Productiehuis Wintertuin. Ebenfalls mit von der Partie: Jay Monika Walther und Christoph Wenzel, die Autoren der nächsten Ausgaben der „roterfadenlyrik Edition Haus Nottbeck“. Ein Abend voller Poesie mit Musik von Daniel Hentschel.

Kulturgut Haus Nottbeck Landrat-Predeick-Allee 1 59302 Oelde T.: 02529 - 94 55 90 www.kulturgut-nottbeck.de


Walton/van Duinen Quintet 19. August 2012 S0.: 17 Uhr Eintritt: VVK 18 EUR/15 EUR oder AK 20 EUR/17 EUR

11

Wo sonst ist dieses Line-up zu hören: Bandoneon und Saxophon, Klarinette, Gitarre und Kontra­bass? Mirek Walton und Gerard van Duinen fasziniert der argen­tinische Tango der 1940er, der tanzbar ist, seine Energie und die Kraft seiner Verführung. Zugleich lieben sie die Herausforderung, ihn ins Heute zu übersetzen. So bleibt das Walton/van Duinen Quintett in Klischees nicht stecken, traditionelle und moderne Tango-Grooves - die allerschönsten - sind der Nähr­boden, aus dem lassen die Fünf ihre höchst eigenen Farben und Klänge blühn. Das Quintett liebt das artikulatorische Extrem, die organische Entwicklung der Rhyth­men, Elemente des her­kömmlichen Tangos mischt es mit Jazzimprovisation und Flamenco­harmonien. Das Resultat über­rascht, ein energiegeladener und sehr persönlicher Sound. Kompositionen von Walton und van Duinen stehen auf dem Programm, neben traditionellen Tangos von Eduardo Arolas und Agustin Bardi, „Tango nuevo“ von Astor Piazzolla und Zeitgenös­sischem von Frank Zappa: reiche Melodien, swingende Rhtyhmen, rasiermesserscharf und betörend schön artikuliert.

Haus Siekmann, Sendenhorst

summerwinds-Konzert

Veranstalter Eine Veranstaltung des Haus Siekmann e.V. in Kooperation mit der GWK - Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V. im Rahmen von summerwinds. Internationales Holzbläserfestival.

Haus Siekmann Weststr. 18 48324 Sendenhorst T.: 0251 - 591 32 14 (GWK) www.summerwinds.de

33


Kultur | Tourismus | Wirtschaft | Wissenschaft

MÜNSTERLAND Urlaubsregion voller Ideen.

Münsterland e.V. • Airportallee 1 • 48268 Greven www.muensterland.com • touristik@muensterland.com Gebührenfreie Hotline 0800 / 93 92 919

34



Programmheft 15 Jahre RKP