Issuu on Google+

`Tendence´ zeigt was Trend ist Weltgrößte Konsumgütermesse in Frankfurt mit viel Qualität und wenig Ramsch Während unsereins vielleicht gedanklich noch beim Sommerurlaub ist, machen sich Einkäufer/innen auf dem Weg zur „Tendence“ bereits ein Bild von den Neuheiten in punkto Weihnachtsgeschenke…. So geschehen Ende August in Frankfurt/M. An fünf Tagen wurden die aktuellen Trends, aber auch Bewährtes aus den Bereichen Einrichten und Wohnen sowie Geschenke für das kommende Herbst- und Wintergeschäft hergezeigt.

Komplementäre Architektur. Klare Informationen. Die meisten Besucherinnen und Besucher gehen zielstrebig nur in bestimmte Hallen oder zu den vorher ausgesuchten Ständen. Natürlich bedarf es manchmal auch einer Überwindung überhaupt zu einer Messe zu fahren; denn wir sehen ja schon fast alles (vorher) auf dem Bildschirm oder im Katalog. Aber das Fühlen und das Betrachten der Produkte von allen Seiten kann man eben nur direkt vor Ort haben. Letztendlich sind aber auch der persönliche Kontakt, der Erfahrungsaustausch und die Wünsche bzw. Verbesserungen an die Produktgestaltung nicht unerheblich.


Pocketsafe. Die neuen Trends präsentieren sich uns in Hülle und Fülle und wir können bald erkennen, dass Weihnachtliches nicht nur rot, sondern auch blau sein kann. Für das Zuhause Materialmixen, die für Überraschungen sorgen. Geschenke werden lustiger, ohne dabei unseriös zu sein. Klangschalen mit Zeitmessern. Oder gar `versiegelte´ Brieftaschen, die nicht mehr gescannt werden können, damit man die darin steckenden Magnetstreifen von Kreditkarten ablesen kann.

Tischlampe aus Holland. `Ordertage´ nennen die Aussteller und Besucher so eine Fachmesse, die nur für Gewerbetreibende und Journalisten geöffnet ist. 2.055 Aussteller/innen aus 66 Ländern stellten auf einer architektonisch einmaligen Hallenlandschaft mit 130.000 Bruttoquadratmetern ihre Dinge aus. Die 52.000 Besucherinnen und Besucher kamen aus 101 Ländern. Insgesamt belief sich der Anteil ausländischer Besucher/innen auf 22 Prozent, davon stammten rund 80 Prozent aus den europäischen Nachbarländern.


Mozartkugeln aus Österreich. Exklusiv im Pressezentrum. Erstmalig gab es ein Partnerland, das ganz besonders hervorgehoben wurde und seine separate Ausstellungsfläche hatte: Österreich nämlich! Von Schuhplattlern bis zum modernen Design brachte die Alpenrepublik alles mit nach Frankfurt.

Soap Opera.

Die „Tendence“ findet jedes Jahr Ende August statt.

Text + Fotos: Wolfgang G. Külper


TENDENCE Messe