Issuu on Google+

 ALTE KIRCHE BOSWIL

BOSWILER MEISTERKONZERTE 2013


BOSWILER MEISTERKONZERTE 2013 Die Konzertreihe von internationalem Format. Kammer­ musik vom Feinsten, Solisten von Weltruf, junge umwerfende Talente der Klassikszene oder Konzerte mit führenden ­Kammerorchestern und Ensembles. Grosse Namen, High­ lights der Musikliteratur aus 5 Jahrhunderten und neu ­(wieder) zu entdeckende Musik bieten einem breiten Publi­ kum das Beste, was die Alte Kirche zum Klingen bringt. Vor oder nach dem Konzert beleuchten die Begleitveranstal­ tungen «Boswil im Gespräch» verschiedene Aspekte des Konzertprogramms oder suchen das Gespräch mit den ­Interpreten. Das Konzert wird kulinarisch ergänzt durch ein Meisterkonzert-Menü im Künstlerhaus. JOSEF MÜLLER-STIFTUNG, MURI

Andreas Fleck, Michael Schneider, Peter Wipf Programmation und künstlerische Leitung


KONZERTE

I

27. JANUAR 2013

HILLE PERL & LA FOLIA

II

17. FEBRUAR 2013

ALEXEI VOLODIN, KLAVIER

III

17. MÄRZ 2013

DAVID RINIKER, VIOLONCELLO KARL-ANDREAS KOLLY, KLAVIER

IV

7. APRIL 2013

JOHN WILLIAMS, GITARRE JOHN ETHERIDGE, GITARRE

V

12. MAI 2013

QUATUOR EBÈNE

VI

8. SEPTEMBER 2013

ANDREJ BIELOW, VIOLINE ADRIAN BRENDEL, VIOLONCELLO KIT ARMSTRONG, KLAVIER

VII 20. OKTOBER 2013

DANIIL TRIFONOV, KLAVIER

VIII 16. NOVEMBER 2013

DIE FREITAGSAKADEMIE


HILLE PERL & LA FOLIA


MEISTERKONZERT I SONNTAG, 27. JANUAR 2013, 17:00 UHR

Hille Perl Viola da Gamba Robin Peter Müller Violine und Leitung Barockorchester La Folia GEORG PHILIPP TELEMANN Ouvertüre-Suite G-Dur ­«Burlesque de Quixotte» Suite für Viola da Gamba, Streicher und Basso ­continuo in D FRANCESCO GEMINIANI Concerto grosso Nr. 12 d-Moll für Streicher und Cembalo «La Follia»

JOHANN GOTTLIEB GRAUN Konzert G-Dur für Viola da Gamba, Streicher und Basso continuo ANTONIO VIVALDI Concerto g-Moll RV 156 / Concerto per viola da gamba

Für Hille Perl, die seit ihrem fünften Lebensjahr Viola da Gamba spielt, ist ­Musik das wichtigste Kommunikationsmittel zwischen Menschen. Solistisch und mit verschiedenen Ensembles vermittelt sie leidenschaftlich die Aktua­ lität Alter Musik. In Boswil spielt sie gemeinsam mit dem Barockorchester La Folia, welches 2007 in Mannheim gegründet wurde und sich seither mit hohem spielerischem Niveau, Intelligenz, Kreativität und Ausdruckskraft als eines der führenden Ensembles seiner Art etabliert hat. Mit Werken von ­Telemann, ­Geminiani, Graun und Vivaldi entfaltet das Programm ein spekta­ kuläres barockes Panorama zwischen Hamburg und Venedig.

Boswil im Gespräch, 16:00 Uhr Der Musikjournalist David Schwarb im Gespräch mit Hille Perl Konzert, 17:00 Uhr Karten von CHF 45.– bis CHF 70.– Konzertmenü, nach dem Konzert •• Caesarsalat mit Speck, Ei und Croûtons •• Roastbeef mit Chimichurri, Rosmarinbratkartoffeln, Marktgemüse •• Weisses Schokoladen-Zitronengras-Mousse mit Früchtegarnitur 3-Gang-Menü CHF 50.–


ALEXEI   VOLODIN


MEISTERKONZERT II SONNTAG, 17. FEBRUAR 2013, 17:00 UHR

Alexei Volodin Klavier JOHANNES BRAHMS 2 Rhapsodien op. 79 ROBERT SCHUMANN Klaviersonate Nr. 3 f-Moll op. 14

PETER TSCHAIKOWSKY / MIKHAIL PLETNEV Nussknacker-Suite SERGEJ RACHMANINOW Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 36

1977 in Petersburg geboren, gewann Alexei Volodin 2003 den 1. Preis beim Concours Géza Anda in Zürich, was für ihn den Karrieredurchbruch bedeute­ te. Obwohl Volodin nicht das Rampenlicht um des Rampenlichts willen sucht, gilt er seither als einer der herausragenden Pianisten seiner Generation. «Ein kleines Wunder» wurde am Lucerne Piano Festival konstatiert, «blitz­ wache Neugier und grosser Atem» in München, wo sein Klavierspiel der ­russischen Schule mit Altmeister Vladimir Horowitz verglichen wurde. Heute führt der Konzertkalender Volodin nach New York, Berlin und Tokio und ­zusammen mit Dirigenten wie Valery Gergiev, Riccardo Chailly, Lorin Maazel und Vladimir Fedoseyev. In Boswil auf dem Programm: Virtuose ­Klaviermusik aus Romantik und Spätromantik, inklusive der ­Klavierfassung von Tschai­ kowskys Nussknacker-Suite.

Boswil im Gespräch, 16:00 Uhr Einführung mit dem Musik­ dramaturgen Walter Labhart Konzert, 17:00 Uhr Karten von CHF 45.– bis CHF 70.– Konzertmenü, nach dem Konzert •• Hauspastete mit Sellerie­ salat und Sauce Cumberland •• Reusstaler Wasser­ büffelragout, Tagliolini, Gemüseallerlei •• Elsässer Apfelkuchen mit Sauerrahmglace 3-Gang-Menü CHF 50.–


KARL-ANDREAS KOLLY

DAVID   RINIKER


MEISTERKONZERT III SONNTAG, 17. MÄRZ 2013, 17:00 UHR

David Riniker Violoncello Karl-Andreas Kolly Klavier ROBERT SCHUMANN Adagio und Allegro op. 70

NADIA BOULANGER Trois Pièces

FELIX MENDELSSOHN Sonate für Violoncello und Klavier, B-Dur op. 45

CÉSAR FRANCK Sonate für Violoncello und Klavier, A-Dur op. 120

PETER MIEG Sonate für Violoncello und Klavier

Für einmal präsentieren die Boswiler Meisterkonzerte ein hochkarätiges ­Aargauer Duo. Auf der einen Seite der aus Rheinfelden stammende Cellist ­David Riniker, der bei Jean Paul Guéneux, António Meneses, Boris Pergamen­ schikow und David Geringas studierte und dem schon 1995 der Sprung zu den Berliner Philharmonikern gelang. Auf der anderen Seite der aus ­Baden stammende Pianist Karl-Andreas Kolly, der bei Hans Schicker, Karl Engel und Mieczysław Horszowski studierte und eine Professur an der Zürcher Hochschule der Künste innehat. Mit Werken von Schumann, Mendelssohn und Franck ist ihr Rezital von der Romantik geprägt und schlägt gleichzeitig den Bogen vom deutschen zum französischen Repertoire. Als dritter ­Aargauer ist im Konzert der Lenzburger Komponist Peter Mieg präsent, der seinerseits zeitlebens eine starke Beziehung zur französischen Kultur hatte und seine späte Cellosonate spätromantisch einfärbte.

Boswil im Gespräch, 16:00 Uhr Michael Schneider, Geschäftsführer des Künstlerhauses, im ­Gespräch mit den M ­ usikern Konzert, 17:00 Uhr Karten von CHF 35.– bis CHF 60.– Konzertmenü, nach dem Konzert •• Zitronentortelli an ­Kräuterrahm •• Lammnüssli an ­Honig-Ingwer-Jus, Bramata, Kurkumagemüse •• Cheesecake mit ­Schokoladensorbet 3-Gang-Menü CHF 50.–


JOHN WILLIAMS

JOHN   ETHERIDGE


MEISTERKONZERT IV SONNTAG, 7. APRIL 2013, 17:00 UHR

John Williams Gitarre John Etheridge Gitarre TRADITIONAL Toy

PAUL HART Ludwig’s Horse

EL HADJ N’DIAYE Ragajuma

ABDULLAH IBRAHIM Msanduza

JOHN ETHERIDGE Strange Comforts; Places ­between; Six Lines

CHARLES MINGUS Goodbye Pork Pie Hat

JOHN WILLIAMS Malinke Guitars; Hello Francis; Extra Time

JOHANN SEBASTIAN BACH Prelude, Fugue and Allegro

Drei Jahre nach seinem umjubelten Boswiler Meisterkonzert 2010 – seinem ersten Schweizer Auftritt seit 30 Jahren – kehrt der australische Meister­ gitarrist John Williams nach Boswil zurück. Der «König der klassischen G ­ itarre» tut sich diesmal zusammen mit dem englischen Jazzgitarristen John Etheridge – in einem Crossover-Programm, welches die beiden Gitarristen in den letzten Jahren ins Sydney Opera House und andere Konzertsäle der ganzen Welt ­geführt hat. Ihr Programm beginnt bei Bach und kombiniert virtuos Klassik mit Worldmusic, Jazz und Folk. Es präsentiert mitreissende Musik und demons­ triert die individuellen virtuosen und musikalischen Stärken beider Musiker.

Konzert, 17:00 Uhr Karten von CHF 45.– bis CHF 80.– Im Anschluss Après-­Concert-Gespräch Das Publikum im ­Gespräch mit den ­Musikern Konzertmenü, nach dem Après-­ConcertGespräch •• Spargelragout auf Blätterteigkissen •• Schweinsfilet an ­Frühlingskräuterjus, neue Kartoffeln, Karotten mit Erbsen •• Holunderblütenmousse mit HimbeerChampagnersorbet 3-Gang-Menü CHF 50.–


QUATUOR   EBÈNE


MEISTERKONZERT V SONNTAG, 12. MAI 2013, 17:00 UHR

Quatuor Ebène Pierre Colombet Violine Gabriel Le Magadure Violine Mathieu Herzog Viola Raphaël Merlin Violoncello FELIX MENDELSSOHN Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 13 BÉLA BARTÓK Streichquartett Nr. 4

Jazz Zum zweiten Mal zu Gast ist in Boswil mit dem Quatuor Ebène eines der führenden jungen Streichquartette weltweit, welches sich traumwand­ lerisch auch in andere stilistische Bereiche begibt. Die deutsche «Zeit» sprach uneingeschränkt von den «genialen französischen Musikern» – und in Boswil landen sie beim Jazz, nachdem sie vor der Pause ein Hauptwerk Bartóks und ein Quartett des als Streichquartettkomponisten immer noch unterschätzten Felix Mendelssohn gespielt haben.

Boswil im Gespräch, 16:00 Uhr Der Musikwissenschaftler ­Thomas Gartmann im ­Gespräch mit Raphaël Merlin, Cellist des ­Quatuor Ebène Konzert, 17:00 Uhr Karten von CHF 35.– bis CHF 60.– Konzertmenü, nach dem Konzert •• Frühlingsblattsalat mit ­Radieschen, Spargel­spitzen, jungem Spinat und Kernen an Himbeer-Dressing •• Kalbshohrücken an HonigIngwer-Jus, ­Camargue Reis, Gemüseallerlei •• Kokos-Mango-Törtchen mit Erdbeersalat 3-Gang-Menü CHF 50.–


ANDREJ BIELOW

ADRIAN BRENDEL KIT   ARMSTRONG


MEISTERKONZERT VI SONNTAG, 8. SEPTEMBER 2013, 17:00 UHR

Andrej Bielow Violine Adrian Brendel Violoncello Kit Armstrong Klavier JOSEPH HAYDN Klaviertrio MAURICE RAVEL Klaviertrio a-Moll

JOHANN SEBASTIAN BACH Kanon aus der «Kunst der Fuge» LUDWIG VAN BEETHOVEN Klaviertrio op. 70 Nr. 2

Alfred Brendel, sein Fürsprecher, nannte ihn «ein richtiges Wunderkind» – und es ist zweifellos eine Sensation, dass Kit Armstrong, mittlerweile 21-jähriger Amerikaner taiwanesischer Abstammung mit bereits legendär­ em Ruf, 2013 gleich zweimal in Boswil ist – zunächst als Festival Artist am ­Boswiler Sommer, dann bei den Meisterkonzerten. Im Trio mit Brendels Sohn Adrian am Cello und dem russischen Geiger Andrej Bielow führt die musikalische Reise von Bach über die Wiener Klassik zu Ravels neoklas­ sischem Klaviertrio.

Boswil im Gespräch, 16:00 Uhr Der Cellist Andreas Fleck im Gespräch mit dem Cellisten Adrian Brendel Konzert, 17:00 Uhr Karten von CHF 45.– bis CHF 70.– Konzertmenü, nach dem Konzert •• Nüsslislalat mit ­gebratenem Speck, ­Champignons und Ei an Honig-Senf-Dressing •• Brasato von der Rindsnuss, Mousseline-Kartoffeln, ­Wurzelgemüse •• Schokoladen-Birnen-­Kuchen mit ­Maracujasorbet 3-Gang-Menü CHF 50.–


DANIIL TRIFONOV


MEISTERKONZERT VII SONNTAG, 20. OKTOBER 2013, 17:00 UHR

Daniil Trifonov Klavier IGOR STRAWINSKI Serenade in A

ARNOLD SCHÖNBERG 3 Klavierstücke op. 11

MAURICE RAVEL Miroirs

ROBERT SCHUMANN Symphonische Etüden op. 13

Einen kometenhaften Aufstieg hinter sich hat der erst 22-jährige russische Pianist Daniil Trifonov. In Nischni Nowgorod an der Wolga aufgewachsen, gewann Trifonov 2010 sowohl den Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv als auch den Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau. Martha Argerich, die argentinische Jahrhundertpianistin, äusserte zu Trifonov: «Was er mit ­seinen Händen macht, ist technisch unglaublich. Aber es ist auch sein ­Kontakt zu den Tasten: Da ist eine solche Zärtlichkeit und gleichzeitig das teuflische Element – ich habe so etwas noch nie gehört.» Das Publikum kann gespannt sein auf die Boswiler Premiere dieses vielversprechenden Interpreten.

Boswil im Gespräch, 16:00 Uhr Einführung mit dem ­Musikdramaturgen Walter Labhart Konzert, 17:00 Uhr Karten von CHF 35.– bis CHF 60.– Konzertmenü, nach dem Konzert •• Quittensüppli mit ­Ingwer •• Hirschrücken an ­Wildsauce, Spätzli, Rosenkohl und ­Rotkraut, ­Apfel mit Preiselbeeren •• Streuselparfait mit Zwetschgenkompott 3-Gang-Menü CHF 50.–


DIE FREITAGSAKADEMIE

* Benefizkonzert in Zusammenarbeit mit Soroptimist International Club Bremgarten-Freiamt. Von jedem Konzertticket gehen CHF 20.– an www.kinderspitexplus.ch/stiftung_kifa Die Kinderspitex unterstßtzt Eltern von kranken und behinderten Kindern.


MEISTERKONZERT VIII SAMSTAG, 16. NOVEMBER 2013, 19:30 UHR Benefizkonzert *

Die Freitagsakademie Katharina Suske und Omar Zoboli Oboe Lyndon Watts Fagott Christian Holenstein und Daniel Lienhard Horn Vital Julian Frey Cembalo Jan Krigovsky Violone Jonathan Rubin Laute GEORG PHILIPP TELEMANN Zwei Ouvertüren

JOHANN FRIEDRICH FASCH Triosonate g-Moll Weitere Werke

JAN DISMAS ZELENKA Triosonate F-Dur

Nach Hille Perl & La Folia zum Auftakt der Boswiler Meisterkonzerte 2013 nochmals Alte Musik zum Jahresende. Zu seinem 20-jährigen Jubiläum gastiert das Berner Ensemble «Die Freitagsakademie», benannt nach der gut eineinhalb Jahrhunderte älteren Berliner Freitags-Akademie des Kom­ ponisten Johann Gottlieb Janitsch, in der Alten Kirche Boswil. Dem Ensem­ ble geht es darum, historische Musik auf historischen Instrumenten und in historischer Musizierpraxis von ihrem musealen Staub zu befreien und zur packenden Musik für die Gegenwart zu machen. Dieser Anspruch der «Freitagsakademie» gilt in Boswil prächtiger deutscher und böhmi­ scher Barockmusik von Telemann, Zelenka und Fasch.

Konzertmenü, 17:30 Uhr •• Duett vom Rauchlachs mit Meerrettichschaum und ­Briochetranche •• Kalbshackbraten nach ­Kronen-Art, Waldpilzrahm, Kartoffelpüree, Saison­gemüse •• Brotpudding auf Rumtopf und ­Vanilleglace 3-Gang-Menü CHF 50.–

Konzert, 19:30 Uhr Karten von CHF 45.– bis CHF 80.– Im Anschluss Après-­Concert-Gespräch Der Musikjournalist Thomas Meyer im ­Gespräch mit der ­Freitagsakademie


MEISTERKONZERT-MENÜS IM RESTAURANT DES KÜNSTLERHAUSES Die Krone Lenzburg steht für höchste kulinarische Kunst, und das passt ganz meisterhaft zu ­unserem Konzertprogramm. Geniessen Sie aus­gewählte Köstlichkeiten im Einklang mit der ­Jahreszeit. Thérèse Grupp empfängt Sie in den gemütlichen Räumen des Künstlerhauses und deckt Ihnen und Ihren Freunden gerne den Tisch.


EIN VIELSEITIGES KULTURPROGRAMM Die NEUE AARGAUER BANK unterstützt seit vielen Jahren ausgewählte kulturelle Veranstaltungen im Aargau. Auch in diesem Jahr sorgen wir für Ausgleich zum anstrengenden Arbeitsalltag und bereichern das Freizeitangebot im Kanton mit interessanten Kulturereignissen. www.nab.ch/sponsoring Hauptsponsorin des Jugend-Sinfonieorchesters Aargau

Wir lösen das. | nab.ch


1. April – 31. Oktober, Di – So und allgemeine Feiertage 10 – 17 Uhr Schloss Lenzburg Telefon +41 62 767 60 11 www.ag.ch/lenzburg

1. April – 31. Oktober, Di – So und allgemeine Feiertage 10 – 17 Uhr

Frauenjahr 2012: Julie von Effinger, die Wohltätige

Museen iM KulturKanton aargau Schloss Hallwyl, Seengen Telefon +41 62 767 60 11 www.schlosshallwyl.ch

1. April – 31. Oktober, Di – So und allgemeine Feiertage 10 – 17 Uhr

– – schloss Kloster lenzburg Königsfelden MuseuM MuseuM aargau aargau

– – schloss hallwyl legionärspfad MuseuM aargau isparK der röMer-erlebn

aargauer schloss wiKunsthaus ldegg – aarau aargau MuseuM

Wer Ziehbrücke zum Schloss Das die Kloster wurde von der Witwe überwunden hat Iund durch und das Holztor König Albrechts . gestiftet diente den Hof betritt, taucht in die rundDie als Memorialort der Habsburger. 1000-jährige Geschichte der zu Burg farbigen Glasfenster zählen denein. herausragendsten Thema 2013:2012: Werken europäischer Frauenjahr Glasmalerei imHochadel Spätmittelalter. Rittertum und Elsi Achermann, die Unzüchtige

Vom romantischen Wasserschloss Auf Spielund Thementouren ist es nurBesucher ein Sprung zum Naturschutztauchen in die faszinierende gebiet am Hallwilersee. Geschichte des einzigenVerbinden römischen Sie Geschichte,der Kultur und ein. Natur zu Legionslagers Schweiz Der einem spannenden Ausflug! Legionärspfad ist ein Ausflugsziel für Familien, Erwachsene und Gruppen. Thema 2013: Frauenjahr 2012:

Frauenjahr 28. März – 31. Oktober, 1. April – 31. 2012: Oktober, DiDi –  – SoSo Gutaallgemeine von Bachenstein, die 10 Seelenretterin und Feiertage 10  – 17 Uhr 1. April – 31. Oktober, Di – So Lenzburg 5600 Lenzburg Schloss Lenzburg, und allgemeine Feiertage 10 – 17 Uhr Telefon +41 (0)848 871 200 62 767 60 11

Franziska Romana, die Hallwyl Aufmüpfige FrauenjahrRomana 2012: von Belica, die Geschäftstüchtige 28. März – 31. Oktober, 1. April – 31. Oktober, DiDi –  – SoSo

Das barocke Aargauer Kunsthaus beherbergt Die Schlossdomäne ist ein eine der schönsten und grössten authentischer Erlebnisort der Geschichte Sammlungen Schweizer Kunst vom und der historischen Gartenkultur. 18. Jahrhundert bis heute.wachsen Zahlreiche Im Nutz- und Lustgarten über Sonderausstellungen widmen sich 300 seltene Gemüse- und Pflanzender zeitgenössischen Kunst aus arten, angebaut und betreut von dem der In- und Ausland. Stiftung ProSpecieRara.

www.ag.ch/lenzburg Kloster Königsfelden, Windisch Telefon +41 62 767 60 11 www.klosterkoenigsfelden.ch

Telefon +41 (0)848 871 200 62 767 60 11 Legionärspfad, Windisch www.schlosshallwyl.ch Telefon +41 62 767 60 11 www.legionaerspfad.ch

und allgemeine Feiertage 10 9– –1717Uhr 10 1. April – 31. Oktober, Di – Fr Uhr Sa/So 10Hallwyl, – 18 Uhr5707 Seengen Schloss Seengen

Schloss Wildegg Telefon +41 62 767 60 11 www.schlosswildegg.ch

Di – So 10 – 17 Uhr, Do 10 – 20 Uhr Frauenjahr 2012: Thema 2013: Julie von Effinger, die Wohltätige Von Versailles nach Wildegg Aargauerplatz, Aarau Telefon 62 835 23Di30 1. April –+41 31. Oktober, – SoSo 28. März – 31. Oktober, Di –  www.aargauerkunsthaus.ch und allgemeine Feiertage 10 10 – 17 Uhr Wildegg 5103 Wildegg Schloss Wildegg, 62 767 871 60 11 Telefon +41 (0)848 200 www.schlosswildegg.ch


1. April – 31. Oktober, Di – So und allgemeine Feiertage 10 – 17 Uhr

1. April – 31. Oktober, Di – So und allgemeine Feiertage 10 – 17 Uhr

Frauenjahr 2012: Julie von Effinger, die Wohltätige

Schloss Hallwyl, Seengen Telefon +41 62 767 60 11 www.schlosshallwyl.ch

1. April – 31. Oktober, Di – So und allgemeine Feiertage 10 – 17 Uhr

Kloster Königsfelden – MuseuM aargau

legionärspfad – der röMer-erlebnisparK

aargauer Kunsthaus aarau

Das Kloster wurde von der Witwe König Albrechts I . gestiftet und diente als Memorialort der Habsburger. Die farbigen Glasfenster zählen zu den herausragendsten Werken europäischer Glasmalerei im Spätmittelalter.

Auf Spiel- und Thementouren tauchen Besucher in die faszinierende Geschichte des einzigen römischen Legionslagers der Schweiz ein. Der Legionärspfad ist ein Ausflugsziel für Familien, Erwachsene und Gruppen.

Frauenjahr 2012: Thema 2013: Klosteralltag Guta von Bachenstein, die Seelenretterin

Frauenjahr 2012: Thema 2013: Antike die Medizin und Heilkunde Belica, Geschäftstüchtige

Das Aargauer Kunsthaus beherbergt eine der schönsten und grössten Sammlungen Schweizer Kunst vom 18. Jahrhundert bis heute. Zahlreiche Sonderausstellungen widmen sich der zeitgenössischen Kunst aus dem In- und Ausland.

1. April – 31. Oktober, DiDi –  – SoSo 28. März – 31. Oktober, 10–17 und allgemeine Feiertage 10 – 17 Uhr

1. April – 31. Oktober, DiDi  – Fr 171Uhr 28. März – 31. Oktober, – F9r –9 –  7 Uhr, und allg. Feiertage 10 – 18 Uhr Sa/So 10 – 18 Uhr

Kloster Königsfelden, Windisch 5210 Windisch Telefon +41 62 767 871 60 11 (0)848 200 www.klosterkoenigsfelden.ch www.klosterkoenigsfelden.ch

Legionärspfad, Windisch Legionärspfad Vindonissa Telefon +41 62 767 871 60 11 (0)848 200 www.legionaerspfad.ch www.legionaerspfad.ch

Schloss Lenzburg Telefon +41 62 767 60 11 www.ag.ch/lenzburg

Schloss Wildegg Telefon +41 62 767 60 11 www.schlosswildegg.ch

Di – So 10 – 17 Uhr, Do 10 – 20 Uhr Aargauerplatz, Aarau 835835 23 30 Telefon +41 62 (0)62 23 30 www.aargauerkunsthaus.ch


Wir Zeigen grösse grosse TalenTe und WelTbekannTe künsTler

QUEEN - Emma Kirkby DO 29. NOV'12 // Lörrach (D) | BurghOf fr 30. NOV‘12 // zürich | st. peter sa 01. Dez‘12 // muri | festsaaL s0 02. Dez‘12 // LiNDau (D) | st. stephaN

HAYDN-LEO-HÄNDEL-QUEEN Die ikone des der Barockszene, emma Kirkby, tritt nur noch selten auf. ihrer ungebrochene ausstrahlung ist dieses königliche programm gewidmet.

us ha eu nN bia fa

www.chaarts.ch

KING‘S MUSIC

Fabian Neuhaus & Immanuel Richter & Maurice Steger & Esther Hoppe fr 05. apr‘13 // arOsa | ref. Kirche sa 06. apr‘13 // BeriKON | st. mauritius sO 07. apr‘13 // hOrgeN | Kirche st. JOsef

BACH-PURCELL-PRESLEY Das grosse aargauer talent fabian Neuhaus trifft auf namhafte Kollegen und spielt musik des „King“ und des englischen hofes.

PRINCESS Veronika Eberle Oliver Schnyder

DO 25. apr‘13 // LiNDau (D) | st. stephaN fr 26. apr‘13 // zürich | st. peter sa 27. apr‘13 // möriKeN | gem.saaL s0 28. apr‘13 // BOswiL | aLte Kirche

SCHUBERt-PRINCEMENDELSSOHN-RAVEL eine prinzessin, ein prinz. wenn musik wie gedichte sind und töne Liebesreigen spinnen.


Symphonie orcheSter g au e 50 r aargauer au er 50 Jahre Jahre aargauer o rh ceSt h Symphonie eSt orcheSter r r c Symphonie ee orcheSter r

Foto: Carlos Crespo

Foto: Carlos Crespo

Schweizer KünStler im FoKuS der aSo-JuBiläumSSaiSon

Foto: Carlos Crespo Foto: Carlos Crespo

Schweizer oKuS Schweizer KünStler KuS KünStler im im FoKuS FoKuS n der der aSo-JuBiläumS aSo-JuBiläumSSaiSon SaiSon Dieter Am mAn n

P hiliP P e BAch

sim O n GAuD enz

DAviD riniker

O liv er sch nyD er

Dieter Ammann (Composer in Residence), Philippe Bach (Dirigent), Simon Gaudenz (Dirigent), David Riniker (Cello), Oliver Schnyder (Klavier). Komponisten: Walther Geiser, Peter Mieg, Heinrich Sutermeister, János Tamás, Ernst Widmer.


rnen 64. Zyklus 2012/2013 | Zu den Ste

Der besondere Konzertzyklus

Konzertsaal Margeläcker Wettingen

Zu den Sternen Freitag, 25. Januar 2013 – 20.00 Uhr 4 Fantastique Giovanni Bellucci, Klavier Freitag, 1. März 2013 – 20.00 Uhr 5 Sterne über dem Amazonas DUoARTE: Isaac Duarte, Oboe und Englischhorn; Mônica S. Kato Duarte, Klavier Freitag, 5. April 2013 – 20.00 Uhr 6 Sternstunde Jérôme Pernoo, Violoncello

www.w-kk.ch


Bei uns spielen Sie die erste Geige.

HUBERDRUCKEREI Huber Druckerei I Verlag Amtlicher Anzeiger Zentralstrasse 11 I 5623 Boswil www.huber-druckerei.ch

Gasthaus Sternen Irene und Danny Bakker Zentralstrasse 19 CH-5623 Boswil Telefon 056 666 38 38

www.sternen-boswil.ch

Gourmelino Partyservice Irene und Danny Bakker Zentralstrasse 19 CH-5623 Boswil Telefon 056 666 31 31


«Heusser Communicates sorgt für die Musik in unserer K ­ ommunikation.» Michael Schneider Geschäftsführer Künstlerhaus Boswil

«Sie sind unsere Design-Solisten: ein Glücksgriff für das Künstlerhaus. Nach der erfolgreichen Entwicklung eines Corporate Designs, das die Position des Künstlerhauses zwischen Tradition und Innovation ideal widerspiegelt, spielt die Agentur nun auf der Partitur des Künstlerhauses in immer neuen Variationen. Kompetent, engagiert, freundschaftlich verbunden. Ein unverbindliches Gespräch mit Thomas Heusser kann ich wärmstens empfehlen.» www.heussercom.ch

Heusser Communicates AG, In der Luberzen 25, CH-8902 Urdorf, +41 44 267 66 33


seerose resort & spa eintauchen am Hallwilersee

seerose cocon thai spa

Das Fremde im Vertrauten – ab Mai 2013 in der Oase der Sinnlichkeit im neuen Cocon Thai Spa. Tauchen Sie ein und geniessen Sie Wellness ganz nah im Day Spa. Das perfekte Kennenlern-Angebot bieten Ihnen unsere Early Bird Specials mit Genuss, Entspannung und Ăœbernachtung. Alle Details finden Sie auf unserer Website www.seerose.ch. Wir freuen uns auf Sie! Seerosenstrasse 1, CH-5616 Meisterschwanden T + 41 56 676 68 68, F + 41 56 676 68 88 hotel@seerose.ch, www.seerose.ch


JAHRESPROGRAMM 2013 Neben den Meisterkonzerten bringen wir auch sonst als «Ort der Musik» klassische Musik zum Klingen.

BOSWILER SOMMER 2013 «FACES» 15 Veranstaltungen 29.6. –7.7.2013 Festival Artists: Julia Schröder, Benedict Klöckner,   Shani Diluka, Kit Armstrong  

BOSWILER AKADEMIE 2013 Meisterkurse Dirigieren – Gitarre – Gesang – Saxophon –   Chor – Violine – Perkussion, Young Composers Project,   mit Schlusskonzerten «Boswil Surprise» Boswil Guitar 2013: «Brouwer in Boswil», 9.– 14.4.2013 ENSEMBLE BOSWIL FÜR NEUE MUSIK Herbsttournee 2013, 11.– 20.10.2013 JUGEND-SINFONIEORCHESTER AARGAU «American Beauty», Wintertournee 6.–13.1.2013 «Heldenspiele», Sommertournee 11.–18.8.2013 JUGENDORCHESTER FREIAMT Sommertournee 31.5.–2.6.2013; Wintertournee: November 2013

Alle Informationen: www.kuenstlerhausboswil.ch


TICKETS TALON EINSENDEN AN Künstlerhaus Boswil Flurstrasse 21 CH-5623 Boswil oder faxen an +41 (0)56 666 30 32

ABENDKASSE 30 Minuten vor Konzertbeginn.

AUSKÜNFTE UND ­BESTELLUNGEN Tel. +41 (0)56 666 12 85 E-Mail office@kuenstlerhausboswil.ch www.kuenstlerhausboswil.ch

5ER-ABONNEMENT Sie haben die Qual der Wahl: Suchen Sie fünf Konzerte aus und profitieren Sie vom Vorzugspreis.

Versandgebühr pro Bestellung CHF 7.55. Die Karten werden mit Rechnung zugestellt. Eine Rückgabe ist nicht möglich.

8ER-ABONNEMENT Geniessen Sie alle Konzerte, jedes einzelne meis­ terhaft, und profitieren Sie vom Vorzugspreis.

TICKETBESTELLUNG VIA INTERNET Sie können Ihre Tickets unter www.ortdermusik.ch oder www.kulturticket.ch schnell und einfach bestellen.

KONZERTGUTSCHEINE Für Konzerte in der Alten Kirche können Sie bei uns Gutscheine ab CHF 50.– ­beziehen.

Änderungen vorbehalten.

KINDER Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Design: Heusser Communicates AG, www.heussercom.ch Druck: Huber Druckerei, Boswil www.kuenstlerhausboswil.ch


Parkett links

Parkett Mitte

Parkett rechts

1

1

2

3

4

1

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

1

15

16

17

18

2

19

20

21

22

2

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

2

33

34

35

36

3

37

38

39

40

3

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

3

51

52

53

54

4

55

56

57

58

4

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

4

69

70

71

72

5

73

74

75

76

5

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

5

87

88

89

90

6

91

92

93

94

6

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

6

105

106

107

108

7

109

110

111

112

7

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

7

123

124

125

126

8

127

128

129

130

8

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

8

141

142

143

144

9

145

146

147

148

9

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

9

159

160

161

162

10

163

164

165

166

10

167

168

169

170

171

172

173

174

10

175

176

11

177

178

179

180

11

181

182

183

184

185

186

187

188

11

189

190

Empore 1

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

2

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

3

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

4

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

5

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94


KARTEN

Kat. A

I

HILLE PERL & LA FOLIA So 27.1.2013 17:00 Uhr

CHF 70.–

CHF 55.–

CHF 45.–

CHF 50.–

19:15 Uhr

II

ALEXEI VOLODIN So 17.2.2013 17:00 Uhr

CHF 70.–

CHF 55.–

CHF 45.–

CHF 50.–

19:15 Uhr

IIII RINIKER & KOLLY So 17.3.2013 17:00 Uhr

CHF 60.–

CHF 45.–

CHF 35.–

CHF 50.–

19:15 Uhr

IV

WILLIAMS & ETHERIDGE So 7.4.2013 17:00 Uhr

CHF 80.–

CHF 60.–

CHF 45.–

CHF 50.–

19:15 Uhr

V

QUATUOR EBÈNE So 12.5.2013 17:00 Uhr

CHF 60.–

CHF 45.–

CHF 35.–

CHF 50.–

19:15 Uhr

VI

BIELOW, BRENDEL, ARMSTRONG So 8.9.2013 17:00 Uhr CHF 70.–

CHF 55.–

CHF 45.–

CHF 50.–

19:15 Uhr

Anzahl

Kat. B

Anzahl

Kat. C

Anzahl Menü (Vegivariante: «V» eintragen)

VII DANIIL TRIFONOV So 20.10.2013 17:00 Uhr

CHF 60.–

CHF 45.–

CHF 35.–

CHF 50.–

19:15 Uhr

VIII DIE FREITAGSAKADEMIE Sa 16.11.2013 19:30 Uhr *

CHF 80.–

CHF 60.–

CHF 45.–

CHF 50.–

17:30 Uhr

10%

10%

5ER-ABONNEMENT

Ermässigung

Ermässigung

Von Ihrer Bestellung sind Karten

15%

15%

Studenten (je CHF 25.–)

8ER-ABONNEMENT

Ermässigung

Ermässigung

Gönner (Ermässigung je CHF 5.–)

*Benefizkonzert: CHF 20.– pro Ticket zugunsten Soroptimist Freiamt (siehe Hinweis bei Konzert)


Frau / Herr

Bitte frankieren

Strasse

PLZ / Ort

E-Mail

Datum / Unterschrift

Boswiler Meisterkonzerte Künstlerhaus Boswil Flurstrasse 21 CH-5623 Boswil



Boswiler Meisterkonzerte 2013 Programmheft