Page 1


[01]

Performative Terraform Winery TEAM: JAKUB GROCHULSKI - DIPLOMA TYPE: INDUSTRIAL LOCATION:ZABĂ“R, POLAND YEAR:2010/2013 STATUS:CONCEPT SOFTWARE: RHINO, GRASSHOPPER, ARCHICAD, 3DS MAX, PHOTOSHOP, ILLUSTRATOR

Idea, form and function is a result of analysis of surrounding environment in a matter of economy and ecological point of view. Studies of wine production suggested many solutions starting with locating the building in more then 70% underground, distribution of needed spaces regarding analysis of sun, temperature and humidity for production highest quality product winery uses gravitational production process (not mechanical) until the safety issues for workers. Form is interfering as little as possible into surrounding nature, hiding itself underground and using terrain heights differences to it’s functional advantages. Bottom floor is used for storage, maintenance and transportation floor witch we reach at first arriving has a square with ponds reflecting sunbeams and warming nearby vineyard and hallway leading to offices, laboratory, tank room and workers rooms. Reaching upper floor we get to the visitor focused area with wine shop, restaurant and square on the elevated from where a spreads skyline on vineyard and where first grapes are being delivered.


PORTFOLIO

CV

004


PRODUCTION PROCESS AND ENVIRONMENTAL REQUIREMENTS DIAGRAM

STORE -1 65% UNDERGROUND SUN SHADING AND TEMPERATURE REGULATION

STORE 0 TOP PRODUCTION FLOOR 100% OVERGROUND

STORE 85% UN DARKNE

<18-22 0C STEEL TANKS

STEEL TANKS

FERMENTATION OF WHOLE GRAPES

NOT CRUSHED AND STEAM REMOVED wite wine red grapes

OR PRESS TANKS

red wine red grapes

<20 0C <12 0C STEEL TANKS

WITHOUT SOAKING

AVOIDING COLOR TRANSFER

GREEN GRAPES

PRESSED OFF DRAIND AND

STEEL

SKINS SEPERATION STEEL TANKS 7-12 m2

MATURAT STEEL T

<18-22 0C STEEL TANKS

JUICE FERMENTATION rose wine red grapes

NORMAL TANKS <22 0C

DRAIND AND PRESSED OFF

SKINS SEPERATION

white wine green grapes

CRUSHING AND STEAM REMOVING

<12-20 0C STEEL TANKS

SOAKED HOURS OBTAINING LITTLE COLOR FROM SKIN

1 OAK B

MATURAT OAK BA

RED GRAPES

<22-28 0C STEEL TANKS

<20 0C STEEL TANKS

SKINS FERMENTATION

SOAKED DAYS

PRESSING AFTERWARDS

FERMENTATION

SKINS FERMENTATION TANK

PRESSING

SOAKING

CRUSHING

TRANSPORT AND SELECTION

GATHERING

PRODUCTION PROCESS STEP LIGHT ACCESS TEMPERATURE

EXTRACTING COLOR FROM SKINS


PORTFOLIO

-2 NDERGROUND ESS/SOME LIGHT AND 50-70% HUMIDITY

CV

STORE -2 85% UNDERGROUND SUN LIGHT AND 50-70% HUMIDITY

0010

<20-22 0C

TRANSPORT

6-22 0C L TANKS

TION IN TANKS

<22 0C

CLEARING AND FILTRATING

<22 0C

<22 0C

BOTTLING

CORKS/PRESSURE CLOSURE

STORAGE PLACE

<22 0C

STORAGE IN BOTTLES

<20-22 0C

LABELING AND PACKING TO BOXES

<20-22 0C

15-18 0C BARRELS

SALE AT WINERY

PACKAGING

MATURATION

CORKING

BOTTLING

CLEARING AND FILTRATION

MATURATION

TION IN ARRELS


PORTFOLIO

CV

0018


FORM PROPOSED IS BASED ON A FORM OF NATURALLY SHAPED CRYSTAL. IT’S SHAPE BESIDE PLEASING AN EYE IT’S FLEXIBLE IN MAXIMIZING SPACE WHILE CORRESPONDING WITH REQUIREMENTS GIVEN BY STATE. ALSO ENABLES TO REDUCE OVERSHADOWING AND VIEW ON NEARBY PARK FOR NEIGHBOUR OFFICES EFFECTING A CONCEPT SUCCESSFUL AND ACCEPTED.

CONCEPT VOLUMETRIC COMPARISON CURRENT STATE

CRYSTAL / ADVICED FORM, HEIGHT


PORTFOLIO

CV

0020

CRYSTAL / CONCEPT 01

CONCEPT 01 / ADVICED FORM


POSITIONING AND SUN PATH


PORTFOLIO

CV

WINTER SHADOW RANGE

SUMMER SHADOW RANGE

AUTUMN SHADOW RANGE

0022

SPRING SHADOW RANGE


VOLUMETRIC REPRESENTATION OF SOLAR RADIATION


PORTFOLIO

GROUNDFLOORS IN SPACE EFFICIENCY COMPARISON

CV

0024


DOUBLE FASADE GEOMETRIC PANELIZATION TRIANGULAR 3X3X3M

PANELIZATION IDEA TRASTIONS BETWEEN SHAPES ADJUSTED OPENING SYSTEM FOR COMFOR CONDITIONS INSIDE OFFICES


PORTFOLIO

RTABLE

FASADE DESIGN USING GREEN PANELS NATURALY COOLING INTERIOR

CV

0026


PORTFOLIO

CV

0028


PORTFOLIO

CV

0030


PORTFOLIO

CV

0034


[04]

Low Energy City TEAM: ACADEMIC, PERSONAL TYPE:MASTERPLAN LOCATION:POTSDAM YEAR:2009 STATUS:PROJECT SOFTWARE: ARCHICAD, MAXWELL, PHOTOSHOP, ILLUSTRATOR

Project is based on idea to organize efficiency in communication between Potsdam railway station with historic northern part of the city. planning new district should also improve southern part.


PORTFOLIO

CV

0036


MODERN DUTCH CANAL

+

ROMANTIC POTSDAM UNDEVELOPED LAND IN FRONT OF RAILWAYSTATION CONNECTS AND MERGES SPLIT PARTS OF THE CITY INTO ONE. HISTORICAL ISLAND STAYS AS UNBUILD AND SERVES A FUNCTION OF A “BRIDGE”.

MAIN STREETS ARE FOCUSED ON CHARACTERISTIC POINTS OF THE CITY/DOMINANTS

MAIN COMMINICATION PATHS


PORTFOLIO

CV

0038


[06]

Shopping center Fasade Competition TEAM: PYSALL ARCHITEKTEN TYPE:PUBLIC LOCATION:HANNOVER YEAR:2011 STATUS:COMPETITION 2.PRIZE SOFTWARE: VECTORWORKS, ARCHICAD, PHOTOSHOP, ILLUSTRATOR

Competition for existing building of shopping centre near Hannover. Building is located near Hannover idea was to create facade to bring people and make area around more ‘alive’ by planning different activities during the whole year - sport, Christmas market, flea market and more. Double facade made from aluminium mesh on the idea of arcade protecting from sun and rain planned with ventilation system and lightning system for interesting advertisement exposition on two layer mesh facade.


PORTFOLIO

CV

0040


PORTFOLIO

CV

0042


[05]

Ars-now TEAM: ACADEMIC, PERSONAL TYPE:PUBLIC LOCATION:POZNAŃ YEAR:2007 STATUS:PROJECT SOFTWARE: ARCHICAD, MAXWELL, PHOTOSHOP, ILLUSTRATOR

Art passage with shops, cafe and gallery is located in the middle of Old market in Poznan. Our goal was to make building people friendly. we proposed cinema wall between both buildings covered with mosaic roof, event area, viewing point from the roof, concept store for young artists, cafes, galleries, also lifting of name and logo.

RESTORATION PROCESS


PORTFOLIO

COMMUNICATION DIAGRAM

CV

0044

GROUND FLOOR EXPANSION


ROOF DIMMED SLIGHTLY INTO MIDDLE FOR ACCOMODATION OF MOVIE PROJECTIONS


PORTFOLIO

CV

EAST ELEVATION

NORTH ELEVATION

WEST ELEVATION

GROUND FLOOR

FIRST FLOOR

0046

SOUTH ELEVATION


[07]

Design Self watering pot TEAM: UNIVERSITY JAKUB GROCHULSKI TYPE: DESIGN LOCATION:N/A YEAR:2007 STATUS:PROJECT SOFTWARE: 3DSMAX, PHOTOSHOP


PORTFOLIO

CV

0048


[09]

Radio Nucklide Scripting with Processing and Fabrication. Workshop.

TEAM: WORKSHOP TYPE:CONCEPTUAL LOCATION:N/A YEAR:2012 STATUS:PROJECT SOFTWARE: PROCESSING, 3DS MAX, MESHLAB, MAYA, PHOTOSHOP, ILLUSTRATOR

Apocalypse most likely a tiny bit later than now. In a post-nuclear future, when the earth is riddled with radiation, a new urban developer proposes to regenerate the cities back into civilisation. [radio;nuclide] was implanted within a highly hostile space in an abandoned area near Baikonur, Kazakhstan . Part fungi, part mollusc, part machine it intends to soak up the radiation and remove it from the irradiated cities, unifying with them them in the process. OOE Workshop Ghent: In contrast to contemporary thought and design, which views things as the aggregation or assembly of smaller bits and parts, in OOD new objects emerge out of an ecology of interaction of multiple and heterogeneous objects. Through a process of formation or computation, highly differentiated, contradictory concepts and structures can become one object, without resulting in an incongruous collage.


PORTFOLIO

CV

0052


PORTFOLIO

CV

0054


PORTFOLIO

CV

0056


PORTFOLIO

CV

0058


[09]

Personal explorations TEAM: PERSONAL, TYPE:N\A LOCATION:BERLIN/POZNAŃ YEAR:2009/2013 STATUS:N\A SOFTWARE: RHINO, GRASSHOPPER, PHOTOSHOP, ILLUSTRATOR,

01 02 03 04 05 06

Friedrichstraße, Renovation and reconstruction

WAFFLE SCRIPT, WORLD PEACE PAVILION 2012 SWIMMING POOL PROJECT 2008 SPACIAL VISUALIZATION OF HOTEL INTERIOR 2009 DETAIL OF SCAFFOLDING PASSAGE PROJECT 2009 ATTRACTOR BASED PATTERNING EXPERIMENT 2012 PRIVATE CONTRACTOR, 300M2 HOUSE IN POZNAN INVENTURE AND REFURBISHMENT CONCEPT PROJECT 2008


PORTFOLIO

CV

< 01

0060

<

< 02 03

<

06

<

04

< 05


[10]

Selected Hotel Projects TEAM: PROFESSIONAL TYPE:N\A LOCATION:BERLIN/POZNAŃ YEAR:2009/2012 STATUS:N\A A01 >

Bar: Alle Oberflächen Jatoba-Funier (Streifer, keine Blume; in Längsrichtung); Grundtableau: OK ca. 20cm; Lichtfuge umlaufend; aufseitig Edelstahl-Flachstahlprofil eingelassen als "Absturz-Kante" (folgt der geschwungenen Form), aufseitig mittig Medien-Auslässe integriert Tresen: fensterseitig: Spüle, Kühlschrank, etc. integriert aufseitig Beleuchtung integriert; raumseitig: durchlaufende Fußprofil

Holzfußboden: Jatoba; 2-Schicht-Aufbau, Langstab-Variante; fallende Länge (700-2200mm); Stabbreite 131mm; Oberfläche geölt; vollflächig verklebt; für Fußbodenheizung geeignet.

Bis auf Sichtbetonwände Halle EG-4.OH: Wände geputz altern. gespachtelt; gestrichen; Anstrich gemäß Angaben Architektin

Sockelleisten an geputzen Wänden / GK-Wänden: Holz, weiß lackiert; 200/20mm; Gehrungsschnitte; Schraublöcher versenkt; verspachtelt; an Stützen vorgebogen, geklebt

Treppenläufe UG-EG: Winkelstufen; einteilig über gesamte Breite; Werkstein (feinste Körnung; Farbe wie seitliche Sichtbetonwände); R10; Handläufe beidseitig; Edelstahl Sauberlaufmatte: Kokosmatte, anthrazit gefärbt o.glw. (Produkt wie bei Haupteingang) Podest vollflächig ausgelegt; aufnehmbar) Glasrailing (Fa. GlasMate o.glw.) SEO - COLOURS Wall-Washer-LED

Back Office/ Konferenzbereich allgemein: Grundierung, Spachtelung, Klebung Teppich 5mm, Design nach Angabe Architektin Fa. Ege-Taepper Produkt: Highline Polyamid 1100WT (mit Contraktlatexrücken) Trittschallverbesserungsmaß: ΛLW.R ≥27dB, rollstuhlfest, antistatisch

5

4

72

SEO

Sockelleisten: Holz, weiß lackiert; 200/20mm; Gehrungsschnitte; Schraublöcher versenkt; verspachtelt; an Stützen: vorgebogen; geklebt

Aufzugskabinen: Feinsteinzeug

Ausgang Hafenkai NA

BAR

Koffer

Glaswand

12

Bartresen

-5,05

Buffet

16

Bediengang | Fluchtweg

SEO PAINTING

Bediengang | Fluchtweg

Bis auf Sichtbetonwände Halle EG-4.OH: Wände geputz altern. gespachtelt; gestrichen; Anstrich gemäß Angaben Architektin

SEO - COLOURS Wall-Washer-LED

SEO PAINTING

4

10

4 WALL - CEILING: TEXT / CONCEPT OF ARTIST - SEO

DIALOGUE

NA

2,97

4

16

BAR THEME WAVE

SEO PAINTING

Sitzplätze Lounge - Innen 38+

NA

12,3075 SEO PAINTING

PAIN TING

Aussen-Bar

Innen: : Jatoba-Holzfußboden/ aussen: Bankirai-Holzdeck: Keisförmige Intarsie; Einfassung mit Edelstahl-Flachstahl; Änderung der Verlegrichtung

SEO PAINTING

Terrasse; Bankirai-Dielen; aufseitig gerillt; regelmäßig verschraubt;Längen bis 4,0m in Bereich des Hochwasserschutz aufnehmbar; Unterkonstruktion gemäß Detail

Sockelleisten an Sichtbetonwänden: Jatoba; wie Bodenbelag; H=200; gewellte Form; geklebt; altern. Schraublöcher versenkt; verspachtelt

BE

Wandspiegel (raumhoch)

12

Küche

19.

18.

17. 25.

8. 9.

9.

10.

13.

15.

26.

5.

Spüle

1.

33.

27.

8 NA

1. 1.

12. 6.

7.

11.

BE

BE

F 90-AB

Eis

1.

28.

13. 14.

16.

30.

32.

29. 1.

BE

1.

32.

WC-Anlage siehe Plan

Buchregal: Holzböden 350/50cm; Wandmontage; Jatoba-Funier (Streifer, keine Blume;in Längsrichtung); gemäß Referenzfoto/ Skizze

N+N_AP_WA_-00-_32 WC-Anlage/ Pantry/ Serviceraum: Bodenbelag Feinsteinzeug wie Halle/ EG-Eingangsbereiche

32.

1.

WC-Anlage siehe Plan

Lesetisch: Tischplatte einteilig 500/80/12cm; 3 Zylindische Stützfüße (Medienführung integriert); alle Oberflächen Jatoba-Funier (Streifer, keine Blume); aufseitig mittig Medien-Auslässe integriert (Klappen mit Funier belegt); siehe Referenzfoto

N+N_AP_WA_-00-_30/31

Lesetisch: Tischplatte einteilig 500/80/12cm; 3 Zylindische Stützfüße (Medienführung integriert); alle Oberflächen Jatoba-Funier (Streifer, keine Blume); aufseitig mittig Medien-Auslässe integriert (Klappen mit Funier belegt); siehe Referenzfoto

WC-Anlage: Bodenbelag Feinsteinzeug wie Halle/ EG-Eingangsbereiche

Vorhänge: integrierte Schiene in GK-Decke; 2 Laufschienen Produkt nach Angabe Architektin

Beh.-Lift

Pantry: Bodenbelag Feinsteinzeug wie Halle/ EG-Eingangsbereiche

Sauberlaufmatte: Kokosmatte, anthrazit gefärbt o.glw. (bündig in Steinbelag eingepasst; Edelstahleinfassung; aufnehmbar)

Das gesamte Interior Design sowie Möbel, Leuchten, Teppiche etc. sind als Basis für eine Diskussion gedacht. Die Festlegungen für bestimmte Produkte erfolgt in den nächsten Schritten nach Abstimmung mit den Bauherren und Betreiber.

WC D BE

1. Trockenlager

BE

Buffet

2009 DER INHALT DER PLÄNE IST ALS GANZES UND IN SEINEN TEILEN IN KONZEPTIONELLER, FUNKTIONALER, KONSTRUKTIVER UND GESTALTERISCHER HINSICHT GEISTIGES EIGENTUM VON NALBACH DESIGN- UND PLANUNGS GmbH UND URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. ALLE FLÄCHENANGABEN SIND AUF DER GRUNDLAGE DES DERZEITIGEN PLANUNGSSTANDES ERMITTELT .SIE SIND ALS CA.-WERTE ZU VERSTEHEN UND GELTEN VORBEHALTLICH IN BEZUG AUF DIE WEITERE PROJEKTBEARBEITUNG.

NA

WC 5

Lesebar

1.

4.

2.

WC H

24.

Rezeption

24.

Back-Office

24.

20. 1.

BE

Das gesamte Interior Design sowie Möbel, Leuchten, Teppiche etc. sind als Basis für eine Diskussion gedacht. Die Festlegungen für bestimmte Produkte erfplgt in den nächsten Schritten nach Abstimmung mit den Bauherren und Betreiber.

20.

22.

SEO PAINTING

16

23.

21.

3.

ARTBOOKS

Wandspiegel (raumhoch)

Terrasse

NA

A02

<

SOFTWARE: ARCHICAD, 3DS MAX, PHOTOSHOP, ILLUSTRATOR,

Halle/ EG-Eingangsbereiche: Bodenbelag Feinsteinzeug Feinsteinzeug 10mm, Abmessungen: 90x90cm, R10, unglasiert, matt, rektifiziert, durchgefärbt, zu angrenden Belähgen: Edelstahlschiene; Farbton nach Angabe Architektin, Fugenfarbe wie Platten Treppenläufe: wie vor; aber Winkelstufen; einteilig über gesamte Breite. an Sichtbetonwänden keine Sockelleisten Sockelleisten an geputzen Wänden / GK-Wänden: Holz, weiß lackiert; 200/20mm; gehrungsschnitte; Schraublöcher versenkt; verspachtelt

Service- Lager: Bodenbelag Linoleum, Fa. DLW o.glw.; Produkt nach Benmusterung


Fenstertypen

- Winkelelement über Eck einteilig, altern. in Gehrung geklebt und rückseitig verschraubt

F1 F2 F3 F4

- vertikale und horizontale Fugen zw. Fertigteilen: 15mm - vertikale Fugen zw. Fertigteilen und Erkern: 20mm

0Y

0Z

0

2

1

3

5

4

7

6

EG-Verglasung (eingeschossig)

F20 F21 F22 F23

F30-Lochfenster breit (innenbündig) F30-Lochfenster schmal (innenbündig) F30-Lochfenster breit (in Dämmebene) F30-Lochfenster schmal (in Dämmebene)

8

Westfassade Ost-/ Nord- /Südfassade Westfassade Nord- /Südfassade

9

E.1.1 E.1.2 E.1.3

siehe: Detail IFFT AKR-50 ff. siehe: Detail IFFT AKR-50 ff. siehe: Detail IFFT AKR-35 ff. siehe: Detail IFFT AKR-35 ff.

Ost-/ West-/ Nord-/ Südfassade Westfassade Achse 11 und 12 Osfassade Achse 11 und 12 Osfassade Achse 11 und 12

siehe:

siehe: siehe:

10

Erker (Breite 1.285m, eingeschossig) Erker (Breite 1.285m, 1 1/2-geschossig) Erker (Breite 1.285m, über Attika geführt)

E.2.1 E.2.2 E.3.1 E.3.2

siehe: Detail IFFT AKR-211

Ost-/ Südfassade Ost-/ Nord- /Südfassade Ost-/ Nordfassade Ost-/ Südfassade Ostfassade

siehe: Detail IFFT AKR-11, 31, 33 siehe: Detail IFFT AKR-11, 31, 33

Ost-/ Südfassade Ost-/ Nordfassade

siehe: Detail IFFT AKR-11, 31, 33 siehe: Detail IFFT AKR-11, 31, 33

11

12 2,125

825

9,20 1,30

7,90

1,30

Aussenmaß Kubus 5.OG

Rücksprung

Rücksprung

= Bemaßung Rohbau/ Sonstiges

+22,85 = OK Einhausung Dachzugang Bambus in Pflanztrog

= Bemaßung Fertigteile

+22,35 = OK Technikeinhausung

Bambus in Pflanztrog

Bambus in Pflanztrog

Dachzugang

+22,35 = OK Technikeinhausung

+21,38 = OK Aufzugsüberfahrt

(Glas-Zylinder); Dach geneigt; mit integrierter RWA

Seitenfassaden Achse 11-12 siehe auch N+N_AP_1_A_NS_-_2 und N+N_AP_1_A_NS_-_3

+21,38 Glasrailing

Schachtkopf AZ 04

+21,38 = OK Glasrailing/ Aufzugsüberfahrt

(Schachtkopf AZ 01+02)

+20,75 = OK Glasrailing

FV VSG

Ansicht Holzdeck +20,05 = OK Attika

FV VSG

FV VSG

FV VSG

+20,48

Segment: Harte Bedachung über Brandwand

Ansicht Holzdeck

Segment: Harte Bedachung über Brandwand

15

2,585

15

+20,05 = OK Attika

2,64

F-W.5.2

F-W.5.3

F-W.5.4

2,245 15

15

1,2675

1,2825

15 6275

6425 15

1,2675

F-W.5.5

F-W.5.6

F-W.5.7

F-W.5.8

F-W.5.9

F-W.5.10

F-W.5.11

F-W.5.12

F-W.5.13

32

2,5675

2,245

15

1,2675

2,5675

15

1,2675

2,5675

15

1,2675

1,2825

15

6275

6425 15

1,2675

2,5675

15

1,2675

2,5675

15

1,2675

2,5675

15

1,2675

2,5675

15

1,2675

F-W.5.14

32

2,5675

15

1,2675

1,2825

15

6275

7325

15

40

2,705

2,95

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+16,50 = OKFFB

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

12 12

9

705

8675

F-W.5.15

1,735

8675 7,66

15

2,585

1,735

8675

705

9 12

12

1,30

1,045

15

1,2675 Fertigteil aus Roh-Wand Achse 12-13 befestigt

Metallpaneel 1,27/4.10m

FV VSG

FV VSG

FV VSG

Metallpaneel 1,27/4.10m

FV VSG

15

1,27

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

1,27

2,6425

15

2,64

F-W.4.4

2,71

2,985 2,705

1,2675

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

F-W.4.7

F-W.4.8

F-W.4.9

F-W.4.10

F-W.4.11

F-W.4.12

+15,95 = UK Fertigteil

RWA

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

2,5675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

15

1,2675

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+13,50 = OKFFB

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+15,89 = Achse Profil

1,1475

RWA

40

15

2,555

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

7

+13,50 = OKFFB

2,5675

F-W.4.6

2,245

32 15

1,44

F-W.4.5

2,605

F-W.4.3

Achse Fertigteilfuge = Achse Profil

F-W.4.2

Achse Fertigteilfuge = Achse Profil

F-W.4.1

4

4

22

15 28 15

7

+16,50 = OKFFB

Fenster Wellnessbereich 1,30

10

3,7575

F-W.5.1

40

4,10 (Höhe einteiliges Metallpaneel)

10

1,0525

2,6425

22

Glasrailing

(Schachtkopf AZ 01+02)

+20,48

Schachtkopf +20,05 = OK Attika

2,73

A01 ART’OTEL KOELN AT RHINE RIVER REALISATION PHOTO A02 GROUNDFLOOR FURNITURE MIND MAP A03 CONSTRUCTION PLANS: ELEVATION A04 MASTER ROOM VISUALIZATION A05 CONSTRUCTION PLANS: MASTER ROOM

siehe: Detail IFFT AKR-11, 31, 33 siehe: Detail IFFT AKR-11, 31, 33 siehe: Detail IFFT AKR-11, 31, 33

Erker (Breite 2.44m, eingeschossig) Erker (Breite 2.44m, über Attika gezogen) Erker (über Eck, eingeschossig) Erker (über Eck, eingeschossig)

2,90 3,10

0X

Erkertypen

Lochfenster breit (innenbündig) Lochfenster breit (in Dämmebene) Lochfenster schmal (innenbündig) Lochfenster schmal (in Dämmebene)

F10

PORTFOLIO

Fertigteil-Fassadenelemente

F-W.3.4

F-W.3.5

F-W.3.6

F-W.3.7

F-W.3.8

F-W.3.9

F-W.3.10

F-W.3.11

F-W.3.12

F-W.3.13

F-W.3.14

F-W.3.15

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

1,2675

1,2825

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

6275

6425 15

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

1,2675

2,5675

15

1,2675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

1,2675

1,2825

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

6275

6425 15

1,2675

2,5675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

15

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+10,50 = OKFFB

1,2675

1,2825

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

6275

6425 15

1,2675

2,6575

15

F-W.2.3

1,2675

2,5675

15

F-W.2.4

1,2675

2,5675

15

F-W.2.5

1,2675

2,5675

15

F-W.2.6

1,2675

2,5675

15

F-W.2.7

1,2675

2,5675

15

F-W.2.8

1,2675

2,5675

15

F-W.2.9

1,2675

2,5675

15

22

15

F-W.2.10

1,2675

2,5675

15

F-W.2.11

1,2675

2,5675

15

40

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+7,50 = OKFFB

1,29

2,60

2,60

865

1,29

Fertigteil

2,5675

15

2,60

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

11.03.09

1,29

4

2

1,045

15

1,2675 Fertigteil aus Roh-Wand Achse 12-13 befestigt

E D

dj

seitliche F30-Fenster

1,1475

F-W.2.13

siehe

N+N_AP_WA_-_-_1

N+N_AP_WA_-_-_1

Detail IFFT AKR-37ff.

Detail IFFT AKR-37ff.

und

und

Dachaufbauten

11.03.09

dj

Fertigteil-Formate; Änderungen gemäß Kennzeichnung

27.02.09

dj

04.11.08

dj

23.10.08

dj

26.09.08

dj

Auskragung 5.OG; OK Rohdecken -2cm; FV Achse 11+12 EG;

seitliche F30-Fenster

siehe

1,2675

C

Notausgangsfenster 1.OG TH 1; Fassade A11-12: hor. Profilachse;

B

Fassade 5.OG, Hallenfassade, Eingang Achse 11-12; Fertigteilfugen,

Sturzhöhen 40

15

1,27

15

6275

6425

4

1.-4.OG Stürze Lochfenster -2cm; Achse OZ Ausnehmung, Diverses

A

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Vordach, Eck-Winkelfertigteile

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

7

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

4

+10,29 = Achse Profil/ Fertigteil Fertigteile gemäß Kennzeichnung; Dachaufbauten

F-W.2.12

1,2675

FT.2

+7,50 = OKFFB

2

8675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

E

15 28 15 2,985 2,705

2,5675

87

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

7

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

F-W.2.2

1,2675

2,60

4

15

2,95

F-W.2.1

15

1,44

8675

3,00

15

8675

3,00

40

+10,50 = OKFFB

2,71

8675

1,29

15,6725

F-W.3.3

Vertikale Eckausbildung mit Winkelelementen

F-W.3.2

Vertikale Eckausbildung mit Winkelelementen

2,985 2,705

2,71

15,7725

Vertikale Eckausbildung mit Winkelelementen

22

15 28 15

+13,29 = Achse Profil/ Fertigteil

F-W.3.1

4 4

6275

6425 15

1,2675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+4,50 = OKFFB

2,5675

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

F-W.1.5

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

F-W.1.6

1,2675

F-W.1.7

2,5675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

15

F-W.1.8

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

F-W.1.9

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

F-W.1.10

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

F-W.1.11

1,2675

2,5675

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

15

F-W.1.12

1,2675

1,2825

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+4,50 = OKFFB

6275

F-W.1.13

6425 15

F-W.1.14

1,2675

2,5675

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

Fenster F.3 analog Detail IFFT AKR-50ff.

F-W.1.15

1,2675

2,6575

15

40

10,50

1,2675 Fertigteil aus Roh-Wand Achse 12-13 befestigt

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+4,28 = OK Vordach

+4,34 = Achse Profil

2

7

3,835

15

3,835

15

3,835

15

3,835

15

3,835

15

3,835

15

3,835

15

3,835

15

3,835

15

3,835

1,275

15

3,835

2,56

15

Vordach

Einschnitt Vordach (beidseitig)

2,1025

Einschnitt Vordach (beidseitig)

(Auskragung 1,50m vor AK Fassade 1.OG) Frontseitig Werbeträger

+3,44

40

15

2,97

RWA

RWA

RWA

1,8825

EG-Fenster F.10 Detail IFFT AKR-211

Vordach

EG-Fenster F.10 Detail IFFT AKR-211

siehe

N+N_AP_1_D_FA 004ff. Freitreppe Haupteingang

+0,78 = OK Profil

FV

+0,65 = OK Fertigteilverkleidung

FV

+0,78 = OK Profil

Alle EG-Fenster VSG

FV

+0,65 = OK Fertigteilverkleidung

+0,78 = OK Profil

Alle EG-Fenster VSG

4

siehe

N+N_5_1_D_FA_008

NA

Hallen-Fassade EG-4.OG

Rundschiebetüranlage

HF.1

Detail IFFT AKR-111 ff.

E

N+N

AP

1

A

W

0

1

E

N+N_AP_1_A_W_0_1 E

E Alle EG-Fenster VSG

Alle EG-Fenster VSG

+0,74

(+0,55)

5

Alle EG-Fenster VSG

1:50 19.09.08

Seitenwand

E

siehe

nps_AP_1_TR_-_50

64 Alle EG-Fenster VSG

+3,44 = Achse Profil

West-Fassade Teil 1/2

+1,50 (OK Podest = OK Profil) EG-Fenster F.10 Detail IFFT AKR-211

OK WU-Brüstung +0,55m (auf 0,30/0,40m Länge)

+0,65 = OK Fertigteile

+3,44 = Achse Profil

Metallpaneel

RWA

3,60

RWA

Metallpaneel

RWA

NA

+0,90 = OK Abdeckung

+3,50 = UK Vordach

+3,50 = UK Auskragung

FV

HochwasserRettungstür

Trennwand-Anschluß Brandwwand-Qualtität

N+N_5_1_D_FA_003

FV

RWA

8

siehe

RWA

8

Terrassen-Brüstung

siehe

RWA

2

2,8025

Freitreppe Terrasse

nps_AP_1_TR_-_40

+3,50 = UK Auskragung

Rahmenlose Eckverglasung

Ganzglasecke

+3,50 = UK Auskragung

8

2

2

Angaben zu Fertigteile Terrasse EG folgen

4

15 70

7775

2,56

15

15

Fenster F.1 analog Detail IFFT AKR-50ff.

+4,34

1,275 1,7525

1,045

4 4

15

F-W.1.4

2,9475

1,6675

F-W.1.3

8

15

F-W.1.2

78

22

15 28 15

40

2,985 2,705

2,71

F-W.1.1

7775

CV

+7,29 = Achse Profil/ Fertigteil

15

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

3,835

15

FT-S.1

3,835

15

nach Aufmaß

Fertigteil-Sockel

+0,65 = UK Einschnitt

15

nach Aufmaß

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

3,835

15

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

3,835

15

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

3,835

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

15

3,835

3,835

15

FT-S.1

3,835

15

1,9475

nach Aufmaß

2,0425

15

2,4875

15

10,50 HWS-Pfosten

2,0425

1,95

nach Aufmaß

±0,00

-0,985

2

NA

Fertigteil-Sockel

FT-S.1 15 ±0,00 = OKFFB EG = +46,00m ü.NN

HWS-Pfosten

-0,85 = OK HWS-Sockel

HWS-Pfosten

-0,85

1,48

±0,00 = OKFF EG

-0,985

HWS-Pfosten

3,835

nach Aufmaß

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

2,1075

15

nach Aufmaß

Fertigteil-Sockel

nach Aufmaß ±0,00 = OKFFB EG = +46,00m ü.NN

nach Aufmaß

FT-S.1

2

HWS-Pfosten

Aussenescken Sockel: Winkel-Fertigteile

15

1,48

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

Paneel (Klingel-, Licht-,Texttableau; TS-Einspeisung)

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

HWS-Pfosten

Fertigteil-Sockel

FT-S.1

HWS-Pfosten

Fertigteil-Sockel

-1,48

TH 2 siehe

nps_AP_1_TR_-_01

Fertigung Fertigteile seitlich des Eingangs nach örtlichem Aufmaß

1,2825 Fensterachsen

3,85 1,2825

1,2825

3,85 Achsen Sockel-Fertigteile

1,2825

1,2825

1,2825

1,2825 Fensterachsen

Fertigung Fertigteile seitlich des Eingangs nach örtlichem Aufmaß

TH 1

1,2825

1,2825

1,2825 Fensterachsen EG

< A03

Fertigung Fertigteile seitlich des Eingangs nach örtlichem Aufmaß

Öffnung HWS-Wand

1,7225

125 7,70

1,2825

Haupteingang Fertigteile der Hauptaussentreppe siehe separate Anlage

Fertigung Fertigteile seitlich des Eingangs nach örtlichem Aufmaß

15,60

3,60 Öffnung HWS-Wand 3,60

125 3,85 1,2825

2

-1,635 = OK Gelände

-1,80 = OK Gelände

3,85 Achsen Sockel-Fertigteile 2,5675

1,2825

1,2825

1,3125 Fensterachsen

3,85 1,2525

1,2825

1,2825

3,85 1,2825

2,5675

3,85 1,2825

1,2825

1,2825

3,85 1,2825

2,5675

12,1525

6,1075

3,85 Achsen Sockel-Fertigteile 1,2825

1,2825

1,2825 Fensterachsen

1,2825

1,725

2,5025 Achsen Sockel-Fertigteile

1,2825 Fensterachsen

7,3925

11,265

885

1,2825 Fensterachsen

1,2825

12,1525 12,1525

Aussenwande Achse 11 und 12 siehe Wandabwicklung Halle 2,64 46,22

10,50

46,22

8,55

5

4,9575

3,04

7,00

82

3,10

0Y

0X

0Z

3,85

0

3,85

1

3,85

2

3,85

3

3,85

4

3,85

5

3,85

6

3,85

7

3,85

9

FSZ

Installationswand, raumhoch, doppelt beplankt, verkleidet mit FSZ 30x60cm (weiß)

Papierrollenhalter

11

3,85

12

Wand 4 Glasabtrennung Detailplanung IA

Deckenleuchte wie Vorraum Position Mittelachse Tür)

PU

Installationswand, raumhoch, doppelt beplankt, verkleidet mit ESG, kaschiert, vollflächig verklebt Deckendusche (Position Mittelachse Rücksprung)

Lüftungsfuge Deckenleuchte wie Vorraum Position Mittelachse Rücksprung)

PU

ausklappbares Bettkästchen, mit seitlich integrierten Tastern Steckdosen verdeckt in bettseitiger Laibung montiert

Hängeleuchte (Farbe gemäß Angabe Architektin)

Bett 1800x2100 Stehleuchte

Rauchmelder

Sessel Kunstleder, drehbar

Schlitzrinne

Bodenfliesen Feinsteinzeug 30x60cm uni weiß, rektifiziert

Haken AHD +2,40m

Wand 3

Handtuchhalter, auf +1,20m Bodentürpuffer

PU

82

12,1525

3,85

10

5

(Position Mittelachse Rücksprung)

GK

Glaswand, ESG nach stat. Erfordernis 4-fach siebbedruckt, Motiv nach Angabe Architektin

Vorbeugender Brandschutz Einbauschrank für Wandydrant - DIN 14661 Teil 1 Ausführung 2, Typ S, in Kombination mit Handdruckmelder + Feuerlöscher H x B x T = 88 x 105 x 25, OK = 1,50 m ü. OKFF Rohbauöffnung entsprechend Einbauschnitt

F WH H W 6n-C

TS

Handdruckmelder gem. Angaben ELT-Planung

H

Deckenleuchte (Positon Mittelachse Tür)

Fettbrand-Feuerlöscher in Wandmontage Bauart: W 6H-0, Löschmittel Febramax, 2 LE / 12,5 kg H x B x Durchm. = 55 x 31,2 x 16, UK = 1,20 m OKFF

F WF 6n-C

F

Wasser-Netzmittel Feuerlöscher in Wandmontage z. Bsp. AFFF Bauart: W 6H-0, Löschmittel Hydroxol n, 9 LE / 12,2 kg H x B x Durchm. = 55 x 31,2 x 16, UK = 1,20 m OKFF

W 6n-C

E.01

GK-Wand100mm (Feuchtraumplatten WC/Dusch-seitig, flurseitig gespachtelt, gestrichen Wandspiegel 0,50 x 2,17m (OK Teppichleiste bis OK Tür), flächenbündig in GK-Wand eingelassen

Position der Fenster variiert je Zimmer; Drehflügel mit Öffnungsbegrenzer (Übergrößenfenster als Schiebefenster)

Raumnummer

Raumbezeichnung

Raumbezeichnung

00,00 qm UKR

A

AHD +2,35m

Aufputzschrank für Feuerlöscher in Kombination mit Handdruckmelder H x B x T = 89 x 34 x 22, UK = 1,00 m ü. OKFF

F H W 6n-C 89/34/22

Kohlendioxid-Feuerlöscher in Wandmontage Bauart: K 5, Kohlendioxid, 5 LE / 15,5 kg H x Durchm. = 80 x 13,5, UK = 0,30 m OKFF

F

PU

F H Einbauschrank für Feuerlöscher in Kombination mit Handdruckmelder W 6n-C H x B x T = 85 x 30 x 18 , UK = 1,10 m ü.OKFF 85/30/18 Nischenmaß = 87 x 32 x 19 cm

Trockensteigleitung - Entnahmepunkt Ausführung Aufputz, bei Schrankausführung von H x B x T = 44 x 34 x 14 OK = 1,80 m ü. OKF

TS

CS-5C

Einbauschrank für Feuerlöscher H x B x T = 70 x 30 x 18, UK = 1,10 m ü. OKFF

F

W 6n-C Nischenmaß = 72 x 32 x 19 cm 70/30/18

Einbauschrank für Trockensteigleitung - Entnahmepunkt H x B x T = 40 x 30 x 14, OK = 1,80 m ü. OKF Nischenmaß : 42 x (32+(20 cm bei massiver Wand)) x 15

D AAAA

LRH

W BBBB

OKF

F CCCC

OKR

Codierung Putz

Sichtbeton Spachtel Anstrich

Codierung

Codierung

0,0a

Flächeninhalt Rohbau Deckenoberfläche Wandoberfläche Fußbodenoberfläche

A D W F

0,0b m +- 0,0c - 0,0d

W

Flur 1.-5.OG

Wand- u. massive Deckenoberfläche

P1 Kalk-Zement-Putz P2 Gipsputz P3 Sonderausführung gem. Muster .... SB Sichtbeton S1 Spachtel

Tapete

T1 T2 T3 T4

Fliesen

A1 Dispersionsanstrich weiß / wischfest A2 Dispersionsanstrich weiß / scheuerbeständig A3 Latexanstrich, gem. Muster A3 A4 Dispersionsanstrich, gem. Muster ... A5 Dispersionsanstrich, gem. Muster ... A6 Dispersionsanstrich, gem. Muster ...

F1 F2 F3

Wandverkleidung

Sockelleiste Holz | MDF im Farbton der Wand Farbe gemäß Angabe Architektin

Rauhfaser fein Glasfaser / Glasgewebe Papierprägetapete Glasgewebevlies Wandfliesen raumhoch bis Fertigdecke Wandfliesen bis OK Türzarge Wandfliesen gem. Muster...

W1 Wandverkleidung Aufzugsportal W2 Wandverkleidung gem. Detail

Fancoil (Umriss Revi-Klappe)

G1 Fugenglattstrich WDVS Wärmedämmverbundsystem / Dämmung

U Unterdecken U1 GK-Unterdecke U2 Rasterdecke aus Mineralfaserplatten 62,5 x 62,5 U3 Rasterdecke aus Metallpaneelen 62,5 x 62,5 U4 Unterdecke gem. Muster ...

U3 Rasterdecke aus Mineralfaserplatten U4 Metallpaneeldecke

Fußböden: gem. gesonderter Liste

PU

Wand WU-Beton

Bodentürpuffer

PU

Schattenfuge 20mm

Wand Betonfertigteil

EG 0,00 = 46,00 ü. NN

Wand Stahlbeton

OKFFB (Oberkante Fertigfußboden)

0,00 -0,00

Schrank weiß (Mineralwerkstoff)

OKRFB (Oberkante Rohdecke)

Wand Mauerwerk Rohdichte 2,0

Wand Mauerwerk Rohdichte 2,2

+0,00

Oberkante Fertigfußboden

+0,00

Oberkante Rohdecke

in Schnitten und Ansichten

Brüstungshöhe von OKFF bis Brüstungshöhe Rohbau

Wand Gasbeton

UK UZ = 0.00 m = Unterkante Unterzug = ... m über OKFF LRH 0.00

Lichte Raumhöhe von OKFF bis UK fertige Deckenoberfläche

Glastrennwand

RHRB 0,00

Raumhöhe von OK Rohdecke bis UK Rohbau

Schrank | Safe | Minibar

Waschtisch

Kleiderstange ESt. matt gebürstet, d=20mm

BRH=0.00

Wand Mauerwerk Rohdichte 1,6

Kosmetikspiegel höhenverstellbar

Wärmedämmung

Sideboard 4850x630, Mineralwerkstoff weiß (Umriss Kofferablage 1800x500)

Standarmatur Plexiglasscheibe, eingelassen, farbig

Kristallglas-Spiegel 2130x580x100mm (schrankseitig um die Ecke geführt) ober- und unterseitig hinterleuchtet mit LED-Schlauch

UK Rohdecke in Bezug auf OKFF (= Raumhöhe Rohbau)

OKF

OKFF in Bezug auf Höhe 0.000 (=Bezugshöhe)

OKR

OK Rohdecke in Bezug auf Höhe 0.000 (=Bezugshöhe)

Übersichtplan Erdgeschoss (für Bauherr/ Nutzer)

Datum

<

23.06.09

Änderungen / Ergänzungen

Tischleuchte

Steckdosen in Sideboard versenkt mit flächenbündigem Klappdeckel (Push-to-open Beschlag) PU

UKR

Schacht hinter Wandschrank 350/95mm für Zu- und Abwasser Waschtisch, Horizontalführung in Sideboard, Entlüftung Minibar Info

Teppichboden Sonderanfertigung Design nach Angabe Architektin

Umriss offenes Regal 700x500

UK UD = 0,00 Unterkante Unterhangdecke = .... m (von OKFF bis Unterkante Unterhangdecke)

Wand Gipskartonständerwand

Index

Sessel Kunstleder, drehbar

Name

Wand 1

Grundriss Standardzimmer 1.-5.OG

A05

Freigabe: Endinvestor:

Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin K.d.ö.R. Rheinbabenallee 12, 14199 Berlin Freigabe: Hotelpächter:

Park Plaza

Germany Holdings GmbH Märkisches Ufer 12, 10179 Berlin

Maßstab

Zeichnung

Erdgeschoss Innenausbau (Übersichtsplan)

1:100

Datum

17.07.09

Datei

Gez.

N+N

Leistungsphase

Ausführungsplan Phase

Plan Nr.

N+N

Planart

Bauteil

Ebene

Lage

Blatt-Nr.

N+N Info

art´otel KÖLN RHEINAUHAFEN HOLZMARKT 4

Projekt:

AKR

Stand

Projektnummer

011 012 00 1

D

D

Z

Z C

C

B`

B` A'

A' 0Y

GIR

Vertreten durch Baubetreuer:

0X 0

GIR

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10 11

Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH

ABC- STRASSE 19, 20354 Hamburg Generalplaner:

LIP

Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH & Co. KG

ABC- STRASSE 19, 20354 Hamburg Planungsgemeinschaft:

Nalbach + Nalbach

Verkehrs- und Stadtplanung:

Baugrund:

Datum / Unterschriften:

TEL: 040/34962830 FAX: 040/34962832

FAX: 030/8511210

TEL: 040/4806180

IFFT

Akustik Beratung Jacobi

Langelohstraße 134, 22549 Hamburg Brandschutz:

FAX: 040/34962832

TEL: 040/ 3006710 FAX: 040/ 30067150

E. Voss

IGTech GmbH Innovative Gebäudetechnik

Institut für Fassadentechnik Frankfurt Karlotto Schott Niedenau 45, 60325 Frankfurt a.M. Akustik:

Datum / Unterschriften:

TEL: 040/34962830

Körting Ingenieure GmbH

Heselstücken 24, 22453 Hamburg Fassadenplaner:

FAX: 040/34962832

ZOOM-IN ON PLANS TO VIEW

Datum / Unterschriften:

TEL: 030/8590830

Gesellschaft von Architekten mbH Rheinstrasse 45, 12161 Berlin

Beratende Ingenieure für Bau-Consulting Nordkanalstraße 52-56, 20097 Hamburg TGA:

TEL: 040/34962830

nps tchoban voss Planungsgesellschaft mbH A.M. Prasch P. Sigl S. Tchoban Ulmenstraße 40, 22299 Hamburg Statik:

A

12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Grundbesitz Investitionsgesellschaft Rheinauhafen

mbH&Co.KG ABC- STRASSE 19, 20354 Hamburg

LIP

FAX: 040/470027

TEL: 040/ 38997220 FAX: 040/ 38997221

ÖKOTEC Sachverständige

TEL: 02163/ 889270 FAX: 02163/ 8892727

TEL: 02211/ 6878290

Neumannstraße 2, 40235 Düsseldorf

FAX: 02211/ 68782929

BBI Ingenieur-Gesellschaft mbh

TEL: 040/ 2294680

Geo- und Umwelttechnik Lübecker Straße 1, 22087 Hamburg

Datum / Unterschriften:

TEL: 069/ 9712480 FAX: 069/ 97124833

Ingenieure E. Obst & Partner Galgheide 12, 41366 Schwalmtal

Ingenieurgesellschaft für Verkehrs- und Stadtplanung mbH

Datum / Unterschriften:

TEL: 040/ 5310090 FAX: 040/ 53100980

FAX: 02163/ 22946840

< C01 <

A

Bauherr:

C02 <

B01

B02 >

B01 KLOSTER HOTEL, HAYDAU GERMANY COMPETITION VISUALIZATION B02 AREA PLAN C01 MOTELONE, HAUPTBAHNHOF, BERLIN REALISATION PHOTO C02 LOBBY PHOTO

A04

0062

Betthaupt mit integrierter Beleuchtung, Detailplanung siehe Plan ... Brausestange mit Seifenhalter und Handbrause (Mittelachse Rücksprung)

Spülkasten

auf +1,80m

3,85

8

5

Wand 2

Schacht 1000x500 (horizontal F90 geschottet)

WCBürstengarnitur

1,95 10,50 (lichtes Maß Halle)

5

<

46,22 5


[11]

Technic drawings TEAM: PROFESSIONAL TYPE:N\A LOCATION:BERLIN YEAR:2011 STATUS:N\A SOFTWARE: AUTOCAD, ARCHICAD

01 POHLSTRASSE, BERLIN FAMILY BUILDING WITH SPORT BUILDING CONTAINING SWIMMING POOL AND FITNESS. COMPLETE CONSTRUCTION PLANNING 02 GARAGE REALISATION DETAIL 03 FRIEDRICHSTRASSE, BERLIN. REFURBISHMENT FROM CONCEPT UNTIL CONSTRUCTION PLANNING


PORTFOLIO

CV

0064

ZOOM-IN ON PLANS TO VIEW

<

< 01 02

<

03


Jakub's archi-folio '13  
Advertisement