Page 5

Liebe Leserin

Für Betroffene und ihre Nächsten ist eine Krebsdiagnose zunächst ein Schock. Auf einmal verändern sich Alltag und Lebensperspektiven, und in einem Wechselbad zwischen Hoffnung und Angst kreisen die Gedanken um unzählige offene Fragen. Diese Broschüre beschreibt in kurzen Worten Krankheit, Diagnose und Therapie von Eierstockkrebs. Sie geht auch auf die Möglichkeit ein, dass die Eileiter und/oder das Bauchfell vom Tumor befallen sein könnten. Möglicherweise haben Sie die Operation bereits hinter sich, da bei Eierstockkrebs eine genaue Diagnose ohne Operation kaum möglich ist. Für die optimale Behandlung auch nach der Operation ist es jedoch wichtig, das Ausmass der Erkrankung zu kennen.

Die Therapie von Eierstockkrebs ist in den letzten Jahren dank medizinischer Fortschritte wirksamer und auch erträglicher geworden. Zwar dürfen nicht alle Frauen mit einer dauerhaften Genesung rechnen, doch lässt sich der Krankheitsverlauf oft verlangsamen und Symptome können gelindert werden. Dies trägt wesentlich zur Erhaltung der Lebensqualität bei. In den zahlreichen Broschüren der Krebsliga (siehe S. 44) finden Sie weitere Hinweise und Informationen, die Ihnen das Leben mit Krebs etwas erleichtern können. Lassen Sie sich auch von Menschen, die Ihnen nahestehen, unterstützen. Sie können sich zudem jederzeit an Ihr Behandlungsteam wenden und bei Bedarf auch weitere kompetente Beraterinnen und Berater (siehe Anhang) beiziehen. Ihre Krebsliga

Hinweis Gewisse Krebskrankheiten (z. B. Brust-, Gebärmutterkörper-, Magen- oder Darmkrebs) können in den Eierstöcken Ableger (Ovarialmetastasen) bilden; es handelt sich um Abtropfmetastasen. Da sie anders behandelt werden als Eierstocktumoren, wird in dieser Broschüre nicht näher darauf eingegangen. Eierstockkrebs

5

Profile for Krebsliga Schweiz

Eierstockkrebs  

Ovarialtumoren

Eierstockkrebs  

Ovarialtumoren

Profile for krebsliga