Page 40

Nachsorge und Rehabilitation Nach abgeschlossener Therapie werden Ihnen regelmässige Kontrolluntersuchungen empfohlen. Diese Nachsorge dient unter anderem dazu, Begleit- und Folgebeschwerden der Krankheit oder der Therapie wahrzunehmen und zu lindern. Das betrifft nicht nur körperliche Beschwerden; auch Schwierigkeiten seelischer, beruflicher oder sozialer Natur sind belastend. Bei Bedarf können Sie eine psychoonkologische und psychosoziale Beratung und Unterstützung (siehe Anhang) in Anspruch nehmen. Es ist wichtig, dass Sie Schwierigkeiten im Umgang mit der Krankheit besprechen. Das erleichtert eine möglichst gute Rehabilitation (Wiedereingliederung ins gewohnte Leben).

40

In den ersten drei Jahren nach der Therapie wird Ihnen die Ärztin oder der Arzt meist eine medizinische Kontrolle in Abständen von drei Monaten vorschlagen. Später genügen Kontrolluntersuchungen alle sechs oder zwölf Monate. Ziel dieser Untersuchungen ist unter anderem auch, ein Rezidiv (Wiederauftreten) des Tumors, einen Zweittumor oder Metastasen frühzeitig zu erkennen und behandeln zu können Wie oft Kontrolluntersuchungen notwendig sind, hängt von der Tumorart, dem Stadium der Erkrankung, den Therapien und Ihrem Gesundheitszustand ab. Zögern Sie nicht, ärztliche und therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn Symptome und Beschwerden auftreten, ungeachtet dessen, ob ein Kontrolltermin fällig ist oder nicht.

Profile for Krebsliga Schweiz

Eierstockkrebs  

Ovarialtumoren

Eierstockkrebs  

Ovarialtumoren

Profile for krebsliga