in medias res

Page 2

Juli 2018

in medias res: die Kreativregion Stuttgart

noch im Aufbau begriffene „Good Company“. Das Spiel lädt ein, sich ein Unternehmen zur Roboterherstellung aufzubauen und verbindet dabei den Charme der 80er-Jahre mit den Herausforderungen an die Arbeitswelt der Zukunft. Um die Simulation eines Unternehmens geht es auch im jüngsten Spiel des Studios für Interaktive Medien und Games Zeitland aus Ludwigsburg: Der „Oil Business Simulator“ lässt den Spieler den Weg vom Vorstellungsgespräch bis zum Geschäftsführer erproben. Die Plattform Open Stage Games BW, mit der Film Commission Region Stuttgart, und das Animation Media Cluster Region Stuttgart versammeln diese Gaming-Szene aus dem Südwesten. Die nächste Open Stage am 21. November um 19 h in Stuttgart lädt zum Ideen Präsentieren und Netzwerken.

erbauend könnte man die beim Industriebaupreis 2018 prämierten Projekte bezeichnen. Denn der Preis zeichnet nur Projekte aus, die durch ihr ausgewogenes Zusammenspiel von Gestalt, Funktion, Nachhaltigkeit und Ökonomie vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Verantwortung und ganzheitlichem Denken begeistern. So ging der Sonderpreis der Kategorie Bauwerk an den ThyssenKrupp Testturm in Rottweil, Planer Werner Sobek, Stuttgart. Auf 232 Meter bietet er die höchste Besucherplattform Deutschlands. rik

Verändern virtuelle Räume das Spiel? „Wenn i von virtuellen Welten die Rede ist, denken die meisten Menschen an riesige Computernetzwerke und an Spiele in 3D-Technik. Tatsächlich ist die Spieleindustrie eine treibende Kraft bei der Erschließung neuer Räume. Der Drang des Menschen nach realistischen Darstellungen hat dabei längst in unterschiedliche Branchen Einzug gehalten. Mit dem erweiterten Erlebnisraum verändert auch der Mensch zunehmend seine Rolle. Immer mehr verlässt er dabei den Rand des Spielfelds und wird Teil einer am Computer erzeugten Umgebung. War er dabei vor einigen Jahren noch reiner Betrachter künstlicher Welten, lösen VR und AR zunehmend die Distanzen zwischen Bild und Betrachter auf. VR-Experten hingegen stehen vor der Herausforderung, neue Erfahrungsräume zu schaffen, die sich im Idealfall nicht mehr von den realen unterscheiden. Ziel ist dabei ein möglichst hoher Immersionsgrad, das bedeutet: Alle Sinne des Users sollen so real wie möglich angesprochen werden. Gerade in der Produktpräsentation hat der Einsatz von Virtual und Augmented Reality maß-

der Raum Ein Stück neue Arbeitswelt zum innovativen und produktiven Arbeiten gibt es im Norden Backnangs, nahe der B14. Dort sind ein Großraumbüro plus Gemeinschaftsfläche mit viel Glas, offener Küche, Sofaecke, Sitz- und Besprechungsbereiche im Loftstyle zu mieten. Die Gesamtfläche von 193 m2 kann geteilt werden. Zusätzlich stehen ein Kreativ- und ein Konferenzraum für externe Kreative, Selbstständige und Teams zur Verfügung. Das moderne Ambiente schafft den Spagat zwischen gehobener Ausstattung und kreativer Umgebung. Rudi Pfeiffer, vermietung.bk@gmail.com