Page 32

32

Selbstversuch

Mit der Ducati Diavel auf den Harley-Days in Hamburg

Im falschen Film? --- Allein unter Harleys Er hat gewagt, was sich nicht jeder trauen würde: Blogautor Alexander Stiehle ist mit einer Ducati XDiavel S auf eines der größten Harley-Fantreffen gefahren, den Harley Days in Hamburg. Wie er sich am Ende unter „Feinden“ doch Freunde gemacht hat, erzählt er hier. ist heiß heute. Sehr heiß. Ich stelle meine Eken.sDucati XDiavel S ab und hole mir etwas zu trinAls ich zurückkomme hat sich eine kleine

Menschentraube um die Maschine gebildet. Interessierte Blicke mustern den italienischen Cruiser und wie aus dem Nichts steht Melanie vor mir. „Ich liebe Motorräder und bin ein absoluter PS-Freak“, sagt die 18-jahrige Schülerin aus Gütersloh. „Deine Ducati sieht wirklich cool aus … würdest du mich ein paar Runden mitnehmen?“ Die Ducati scheint erste Freunde gefunden zu haben. Also nehme ich die rothaarige Schönheit mit auf eine kurze Spitztour durch Hamburg. Auf einer Geraden drehe ich das Gas auf, Melanies Haare flattern im Wind und sie schreit vor Freude, während ihre tätowierten Arme mich fest umschließen.

Such die Diavel

Die Harley Days – es geht los Eine Stunde zuvor: In lässiger Lederjacke cruise ich auf meiner XDiavel S durch die Alsterstadt zu den 14. Hamburg Harley Days. 400.000 Harley-Davidson Fans frönen hier drei Tage lang, auf dem Gelände des Hamburger Großmarkts, der amerikanischen Kultmarke. Im sogenannten Harley Village bieten mehr als 100 Händler ihre Produkte an und auf einer Open-Air-Bühne spielen verschiedene Rockbands.

Alexander und Melanie

Kradblatt Ausgabe 03 2017  

Fahrbericht Ducati Scrambler Desert Sled; Lesererfahrung Yamaha YZF-R3; Reise: DANE Transhimalaya; Ausprobiert: Held AeroSec, Schuberth S2;...

Kradblatt Ausgabe 03 2017  

Fahrbericht Ducati Scrambler Desert Sled; Lesererfahrung Yamaha YZF-R3; Reise: DANE Transhimalaya; Ausprobiert: Held AeroSec, Schuberth S2;...