Page 42

42

Im Rückspiegel

Essen Motorshow 2014 Die Show für Männerträume... bwohl die Essen Motorshow in erster Linie eine Messe für die TuO ning-Fans der Automobil-Szene ist, mausert sie sich immer mehr zum Motorradmekka. Über 350.000 Besucher reisten an, um die Stände der mehr als 500 Aussteller in 12 Hallen zu erleben. Gezeigt wurden neben vielen sehenswerten Fahrzeugen interessante Trends. Als Alternative zu Lackierung und Airbrush

geht der Trend zur Individualisierung durch das Aufbringen von Folien. Durch verschiedene Folienstärken können erstaunliche 3-D Effekte erzielt werden. Ihre Stärken zeigt die Folientechnik gegenüber der klassischen Lackierung insbesondere bei Mattlack- und Metall-Effekten. Flächen die zu verwinkelt sind erhalten Folienlackierungen, die wie die eigentlichen Folien problemlos und rückstandslos wieder anzuziehen sind. Mit welcher Technik Folien vom Fachmann aufgeklebt werden, konnte in einer Live-Show beobachtet werden. Mit der Airbrush Technik in der Disziplin des Bodypaintings, kann sich die Folientechnik bisher jedoch noch nicht messen. Von einzigartigen Studien über modifizierte Rennmaschinen bis zu Serienbikes war alles in Essen vertreten. Höhepunkt der individu-

ellen Umbauten war ein Harley-Davidson Chopper der etwas anderen Art. Das von dem Neuseeländer Gordon Tronson gebaute Motorrad ist wahrscheinlich das einzige Bike, dass jemals mit vier HD-Big Twins ausgestattet wurde, die zusammen muskulöse 400 PS leisten sollen. In der Sonderschau PS Speed Bike Show waren über 20 modifizierte Motorräder zu bestaunen. Anhand eines 250 ccm Honda-Motors mit 85 PS Leistung wurde belegt, dass auch eine Maschine mit relativ wenig Hubraum viel leisten kann. Die Zuschauer konnten außerdem den Weg eines Serienbikes zum modifizierten Unikat beim Live-Umbau durch die freie Meisterwerkstatt Fast Bike Service aus Mülheim an der Ruhr beobachten. Es präsentierten sich Umbauten des Deutschen Scooter Sprint Comitees und Bikes aus der Tuning Schmiede des Triplespeed Headquaters. Neben den Freunden von Rennfahrzeugen aller Klassen kamen auch Fans der Oldtimer- und der US-Car Szene in Sonderschauen auf ihre Kosten. Eine Sonderschau zum Thema Automobildesign gab es für Unikate von Rinspeed, Sbarro und Zenvo, nur um einige zu nennen. Elektromobilität erhielt zwar auch eine eigene Abteilung auf der Essen Motorshow, spielte aber eher eine untergeordnete Rolle. In Halle 6 präsentierten sich Formel 1 Weltmeister-Boliden von Michael Schumacher und Sebastian Vettel, sowie der Mercedes-Rennwagen von Nico Rosberg. In der Aktions-Halle 7 wurde auf einem Hindernis-Parcours atemberaubende Drifts mit Rallye-Fahrzeugen demonstriert. Die Luft roch herrlich nach Benzin und verbranntem Gummi, bis hin zur Sichtbehinderung. Ohne Ohrenstöpsel kaum zu ertragen – so wunderbar! Nach der Show legte sich eine feine Schicht aus Ruß und Gummi auf die Tribünen; aber das störte niemanden. Mehr Bilder gibt’s auf Facebook: penta-media. Jogi / penta-media.de

Kradblatt Ausgabe 01 2015  

Fahrberichte KTM RC 390, Yamaha MT-09 Tracer; Lesererfahrung Aprilia Caponord; Umbau Honda CB 750 four F2; Reise Russland; Ausprobiert: Gerb...