Page 27

...nach Sankt Petersburg

Typische, moderne Wohnsilos...

27

...ältere Plattenbauten...

russisch/finnischen Grenze. Diesmal haben wir Glück. Es ist wenig los. Alle Papiere sind vollständig. Nach nur dreißig Minuten sind wir durch. Leider hat heute der finnische Grenzbeamte wohl so recht keine Lust. Aber nach wei...und marode Wohnsilos in der Innenstadt teren dreißig Minuten liegt auch dieser Grenzübergang hinter uns. Unsere kleine, aus sechs Leuten bestehende Gruppe, löst sich auf. Jeder hat seinen Heimweg unterschiedlich geplant. All das zieht jetzt wieder vor meinem geistigen Auge vorüber, während mich die Autofähre nach Deutschland bringt. So richtig fassen kann ich das Erlebte noch gar nicht. Das braucht wohl noch etwas an chen „Schlaumeiern“ im Vorfeld Zeit, diese vielen unterschiedlichen Einbeunruhigen lassen. Hinfahren und drücke zu verarbeiten. Und dabei habe ich sich selber ein Bild machen. Nur nur einen winzigen Bruchteil von diesem das zählt. Nur keine falsche Scheu! riesigen und faszinierenden Land geseDo Swidanija Russia – Ich werde hen. Und erst jetzt, auf der Fähre, fällt mir mit Sicherheit wiederkommen! auf, dass ich von „Mütterchen Russland“ eigentlich fast gar nichts gesehen habe. Bernd Lakeberg Zu vielfältig und beeindruckend waren die Eindrücke der Kulturmetropole Sankt REISEINFO: Diese Reise fand Petersburg. bereits im August 2006 statt. Kurzes Fazit: Allen Unkenrufen zum Mittlerweile haben sich aber verTrotz hat sich wieder einmal gezeigt: Man schiedene Veränderungen ergeben, sollte sich auf keinen Fall von irgendwelnicht nur durch die angespannte

Das St. Petersburg der Schönen, der Neureichen und der Luxuslimousinen

politische Lage aufgrund des Ukraine-Konflikts. Wir raten dringend dazu an, sich über aktuelle Bestimmungen nicht nur bei der Vorplanung sondern auch noch mal direkt vor Reiseantritt zu informieren. Hier kann z.B. der ADAC weiterhelfen. Devisen: Der Wechselkurs des Rubel beträgt aktuell (17.12.2014) z.B. 1 Euro zu 85,9 Rubel. Zum Zeitpunkt der Reise bekam man für einen Euro nur 33 Rubel! In den Medien wird von einem Kaufrausch der Russen berichtet, die durch Anschaffung von Sachwerten dem Kursverfall begegnen wollen. Die drastische Leitzinsanhebung der russischen Zentralbank führte bisher nicht zum gewünschten Erfolg. Fähre: Die von Bernd genutzte 25-Stunden-Fährverbindung von Rost–

Kradblatt Ausgabe 01 2015  

Fahrberichte KTM RC 390, Yamaha MT-09 Tracer; Lesererfahrung Aprilia Caponord; Umbau Honda CB 750 four F2; Reise Russland; Ausprobiert: Gerb...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you