__MAIN_TEXT__

Page 5

O ST

Sonntag, 23. Juni 2019

5 APOTH EKENNOTDI ENSTE

H EMELI NGEN OSTERHOLZ VAH R

Sonntag, 23. Juni Apotheke Blockdiek Max-Säume-Straße 4 ‡ 47 07 37 Apo. Auß. d. Schleifmühle OHG Außer der Schleifmühle 80 ‡ 32 66 65

. DO. 12.4R 19:19 UfoH abend ser In Kostenlo ss Park im Fitne Horn

Montag, 24. Juni Kurfürsten-Apotheke Sonneberger Straße 2 ‡ 43 63 30 Raths-Apotheke Am Markt 11 ‡ 32 10 33

h REDAKTION Lars Lenssen Tel. 04 21 - 36 66 116 Fax 0421 - 36 66 160 anziert lars.lenssen@weserreport.de

Dienstag, 25. Juni Apotheke am Dobben Am Dobben 29 ‡ 726 85 Hubertus-Apotheke Borgfelder Heerstraße 28 A ‡ 27 02 29

ANZEIGEN Tel. 04 21 - 36 66 -104/151

rb. Info. Do. 12. April, 19:19 Uhr

ZUSTELLU NG Tel. 04 21 - 36 66 350 undvertrieb@weserreport.de Anmeldung 0421 · 27 600 01

start Do. 19. April, 18:18 Uhr

ss Park Horn · Haferwende 6

7 Bremen · Zur Angabe bei der

kenkasse: Kurs-ID20161227-878217

Anzeige

Da war die Freude in Hemelingen, Osterholz und der Vahr groß: Durch den Wettbewerb „gemeinsam gut!“ der Sparkasse Bremen und deren finanzielle Unterstützung können auch weiterhin viele gute Ideen vor Ort realisiert werden. Fotos (2): Michael Bahlo

Für Fairness und Vielfalt

Kinder Jumping

– im Fitness Park Horn. O RN STU H R Die H Trendsportart für die Kids von 7 – 10 Jahre. Immer freitags von 16.00 – 16.45 Uhr.

L ES U M

Infos per Telefon unter: 27 600 01

Stammtisch rund um Social-Media Hemelingen Beim zweiten Runden Tisch des Hemlinger Stadtteilmarketings 2019, an diesem Montag (19 bis 21 Uhr, Paulaner‘s im Wehrschloss), geht es um die Themen Digitalisierungskompetenz und Online-Marketing. Social-Media-Marketing-Expertin Sonja Funke von der Social Media Agentur Bremen führt in das Thema ein. Es folgt eine Ideensammlung und ein Austausch über Themen, an denen die Mitglieder des Stadtteilmarketings gemeinsam in 2019 arbeiten wollen. Der „Runde Tisch“ dient dem weiteren Austausch, der Kontakt- und Netzwerkpflege innerhalb Hemelingens. Für Mitglieder des Stadtteilmarketings Hemlingen ist die Veranstaltung kostenfrei. Gäste können sich aber ebenfalls anmelden und sind gerne gesehen. ■ Anmeldung bei Stadtteilmanagerin Birgit Benke unter Telefon 0160 - 842 99 56 oder per Mail kontakt@hemelingenmarketing.de (len)

Sparkasse Bremen fördert mit 18.250 Euro insgesamt 15 Projekte im Bremer Osten LARS LENSSEN Ost Gemeinsam lässt sich viel erreichen. Zum Beispiel, wenn einer der beiden Partner ein wunderbares Projekt hat und der anderer das nötige „Kleingeld“ besitzt. So kann man auch die Idee der Sparkasse Bremen und ihrer Stadtteilinitiative „gemeinsam gut!“ beschreiben. Nun, bei der inzwischen sechsten Auflage wird dieser Tage wieder Geld verteilt, mit dem besondere Projekte unter dem Motto „Für Fairness und Vielfalt im Stadtteil“ in allen Bremer Stadtteilen gefördert werden. Die Preisverleihung für die süd-östlichen Stadtteile fand zum vierten Mal in Folge bei Conpart e. V. an der Osterholzer Heerstraße 194 statt.1958 als Elterninitiative gegründet, engagiert sich Conpart dafür, Menschen mit Einschränkungen am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. Und ähnlich vielfältig wie die sozialen Angebote des Vereins waren auch die 15 geförderten Projekte. So erhielt die St.-AntoniusSchule (Oewerweg, Osterholz) Geld für „Klasse 2000“ – ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Die Diakonische Jugendhilfe Bremen Osterholz trainiert mit Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf soziale Kompetenz und Konfliktlösungen, Kreativität und handwerkliches Geschick. Die Evangelische Kirchengemeinde in der Neuen Vahr erhielt 1.500 Euro für ein Tanzprojekt mit 60 Kindern aus mehr 20 Nationen. Der

Verein zur Förderung alternativer Schulprojekte kommt mit Unterstützung der Sparkasse der Anschaffung einer Nestschaukel für den Schulhof der Freien Gemeinschaftsschule Bremen (neben dem Sebaldsbrücker Bahnhof) ein deutliches Stück näher. Impuls – ein Verein für gesunde künstlerische Bewegung (Fleetrade) – wurde für sein Jugend-tanzt-Projekt im ehemaligen Hemelinger Rathaus ausgezeichnet. Das Landesjugendorchester Bremen, das mit der Oberschule Sebaldsbrück kooperiert, hat in einem innovativen Format Computerspiele und Live-Orchestermusik zusammengebracht. Hierfür erhielten sie ebenso Geld aus dem Fördertopf, wie die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrem Zukunftslabor. Über die ShowReihe „Melodie des Lebens“ hat das Weltklasseorchester einen Singer-SongwriterWorkshop auf die Beine ge-

stellt und fördert damit die Entwicklung individueller Potenziale durch Musik an der Gesamtschule Osterholz. Ein Hemelinger „Haus für unsere Freundschaft“ erhielt für sein stummes Maskentheater „Ich – mal ganz anders / I am more than my looks“ unter Anleitung von zwei Theaterpädagoginnen ebenfalls 1.500 Euro. Durch die Proben-Prozesse sollen individuelle Stärken von Mädchen ab zehn Jahren (mit und ohne Fluchthintergrund) angesprochen und soziale Kompetenzen in der Gruppe ermöglicht und gefördert werden. Die Albert-Einstein-Oberschule (Schulverein) in Osterholz wurde für ihren „Garten der Sinne“ ausgezeichnet. Mit Pflanzen und Kräutern aus der Bibel, dem Koran und der Thora soll dort ein „Ort der Begegnung“ angelegt werden. Der Förderverein Übergangswohnheim Grünes Dorf Arbergen steckt seinen Förderbetrag in das Projekt „Si-

Das Maskentheater von „Ein Haus für unsere Freundschaft“ zeigte bei der Preisverleihung einen Teil seines Programms.

cher im Straßenverkehr“, bei dem es um die Vermittlung von Verkehrsregeln und Gefahren des Straßenverkehrs in Deutschland geht. Dazu gehört auch das Erlernen des Fahrradfahrens. Ebenfalls Geld aus dem „gemeinsam gut!“-Topf erhielten der Verein für Kunst und Menschenrechte „Eine verkehrte Welt“ (kostenlose Workshops für biografisches Theater, Identität, Diskriminierung und Rassismus) mit Bremer Künstlern aus dem Ensemble „Theater Aber Andersrum“. Das Bürgerhaus Mahndorf wird mit seinem SommerOpen-Air-Kino unterstützt. Die Filme passen auch für Familien, Kinder und Zuschauer mit geringen deutschen Sprachkenntnissen. Birgit Benke vom Stadtteilmarketing Hemelingen freute sich über eine Finanzspritze für die „Hemelinger Vielfalt (HeVie) – das tierische Stadtteilfest. Und die Evangelische Versöhnungsgemeinde Sebaldsbrück ist nun in der Lage Tische und Stühle für das neue Gemeindehaus anzuschaffen. Das bisherige Gemeindehaus „Die Brücke“ wird abgerissen. Bis Ostern 2020 wird an gleicher Stelle ein kleineres, energieeffizientes und barrierefreies neues Haus gebaut. Ganz besonders glücklich gemacht wurde Gaby Rebolledo mit ihrem Verein Rehaund Gesundheitssport Bremen. Dieser kann nun durch die Anschaffung eines Defibrillators in Hemelingen auch Herzsport anbieten. Was derzeit noch fehlt ist ein betreuender Arzt, nachdem der bisherige Bremen aus beruflichen Gründen verlassen hat.

AB MorgeN, 24. JUNI, 11 UHr

ScHNäppcHeNfILIALe. ALDI-Aktuell-Artikel knallhart reduziert. Nur solange der Vorrat reicht.

Von Montag bis Samstag von 11 – 20 Uhr im Werder Karree. Verkaufsoffener Sonntag am 30. Juni, 13 – 18 Uhr

28279 Bremen-Habenhausen, im Werder Karree, Steinsetzerstraße 11

P

SEHR GUTE PARKMÖGLICHKEITEN

Bei ALDI Nord erwarten Sie sichere, schnelle und einfache bargeldlose Bezahlmöglichkeiten. Wir akzeptieren flächendeckend und betragsunabhängig girocard, V-Pay, VISA, MasterCard, Maestro und American Express. In Ihrer ALDI Filiale können Sie gerne auch kontaktlos zahlen, sofern Ihre Karte die entsprechenden technischen Voraussetzungen erfüllt.

Jeden Tag besonders – einfach ALDI. aldi-nord.de

ALDI GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Industriestraße 16, 28844 Weyhe

Mittwoch, 26. Juni Schleng-Apotheke Schlengstraße 31 ‡ 45 22 15 Markus-Apotheke Wilhelm-Röntgen-Str. 4 ‡ 20 54 44 apotheken.de aponet.de

Anzeige

#hybrid#plugin#elektro #habenwir :-)

Werner Automobile GmbH, Bremen-Horn Haferwende 35, 28357 Bremen, Tel. 0421. 985405-0, kia-bremen@wernerautomobile.de www.wernerautomobile.de/pkw/kia/

Kunstwerke aus Plastikmüll Vahr Das Projekt „Aktiv in der Vahr – Jugendliche beteiligen sich“ (das aus Mitteln von WiN – „Wohnen in der Nachbarschaft“ – finanziert wird) hat sich gemeinsam mit Jugendlichen der Oberschule Kurt-Schumacher-Allee mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler erstellten aus gesammeltem Plastikmüll Skulpturen und Kunstwerke, die dann jeweils mit Informationen zur Nachhaltigkeit versehen wurden. Die Ausstellung wird an diesem Montag, 24. Juni, um 13 Uhr, im Einkaufscenter Berliner Freiheit gezeigt. (len)

Profile for KPS Verlagsgesellschaft mbH

Weser Report - Ost vom 23.06.2019  

Weser Report - Ost vom 23.06.2019

Weser Report - Ost vom 23.06.2019  

Weser Report - Ost vom 23.06.2019

Profile for kpsverlag