Page 15

O ST

Sonntag, 14. Februar 2016

15

Grundlagenfoschung an der Uni

Schüler schrieben Facharbeiten an der Hochschule / Ergebnisse dienen der Forschung BETTINA GÖSSLER

Aller Anfang ist schwer – auch der Beginn einer wissenschaftlichen Karriere. Diese Erfahrung haben jüngst vier angehende Abiturienten aus Horn gemacht. Horn Sie haben das Klassenzimmer mit einem Labor an der Uni getauscht und dort Einblicke in den Bereich „Mikrokaltumformen“ erhalten. Dabei handelt es sich um Verfahren, die unter anderem bei der Produktion von Smartphones, Hörgeräten und in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Die vier Jugendlichen vom Gymnasium Horn haben auf Initiative ihrer Lehrerin Dr. Ildikó Székely-Loop seit Schuljahresbeginn immer wieder im Bremer Instituts für angewandte Strahltechnik GmbH (BIAS) an ihren Facharbeiten gearbeitet. Die Schülerinnen Julia Noël und Wiebke Rosebrock haben sich mit der laserchemischen Mikrostrukturierung von Metallen auseinandergesetzt. Dabei geht es darum, komplexe geometrische Strukturen mit einem Durchmesser von unter einem Millimeter in Metall zu ätzen. Die Schülerinnen werteten mithilfe einer Software deren Beschaffenheit aus und bewerteten die Resultate in angewandten Strategien. In den kommenden Monaten werden ihre Ergebnisse in mehrere wissenschaftliche Veröffentlichungen einfließen. Ihre Arbeit am BIAS haben die beiden Schülerinnen anschließend in einer Facharbeit dargestellt.

…Ihr Partner rund ums Holz

Rauspund

Konstruktionsvollholz/Brettschichtholz

21 x 121 mm m2 e 7.95 24 x 121 mm m2 e 9.95 28 x 121 mm m2 e 11.95

13 m langes, gehobeltes Bauholz von 6 x 10 cm bis 16 x 28 cm, auch im Zuschnitt erhältlich z.B.: 6 x 10 cm m e 2.95

Lärchenbretter

Fassadenpaneele HardiePlank®

Fassadenpaneele Diverse Farben m. Holzmaserung, witterungs-, ungeziefer- und feuerbeständig

34.95

m2 e 24 x 160 sägerau 21 x 150 gehobelt

Sibirische Lärche mm m e 1.98 Fassadenprofilbretter 26/17 x 146 mm mm und gefast Rhombus-Leisten m e 2.45 27 x 68 mm

me

2.45

nAdurA

designboden

lAminAT

Holzoptik

ab

Die Schüler Malte Haßler und Jan Plieth sowie BIAS-Mitarbeiter Hendrik Tetzel und die studentische Hilfskraft Annika Bohlen schauen durch die Mikroumformmaschine (von links). Foto: av Malte Haßler und Jan Plieth haben sich mit der Genauigkeit der Steuerung einer Mikro-Umform-Maschine beschäftigt und dazu das Prinzip der Massenträgheit genutzt. Dabei wurden sie vom wissenschaftlichen Mitarbeiter Hendrik Tetzel und der studentischen Hilfskraft Anni-

ka Bohlen betreut. Die Mikro-Umform-Maschine wird zur Herstellung von sehr kleinen metallischen Näpfen mit einem Durchmesser unter einem Millimeter eingesetzt. Im Rahmen der Bearbeitung ihrer Facharbeiten wurden die Schüler in die Programmierung der Maschinensteu-

erung sowie des Messsystems eingeführt. Anschließend diskutierten die beiden Oberstufenschüler ihre Messungen mit ihren Betreuern und verfassten letztlich die schriftliche Ausarbeitung ihrer Facharbeit. Auch ihre Ergebnisse werden in der Forschung weiter verwendet.

9.95

e/m2

ab

24.95

ten und das Klima zu schützen. So haben Sie nicht in zwei Jahren schon einen ‚Altbau‘“, sagt Martin Grocholl, Energiekonsens-Geschäftsführer. Er hat das neue Programm gemeinsam mit den anderen Initiatoren jetzt in einem Niedrigstenergiehaus auf dem Stadtwerder vorgestellt. Das in Holzrahmenbauweise errichtete KfW-Effizienzhaus 40 hat Architekt Martin Kahrs entworfen. Es sei hervorragend wärmege-

Sandra Rybak lebt schon in einem Niedrigstenergiehaus. Darüber, welche Vorteile das hat, informiert eine Kampagne, die Michael Frenz, Martin Grocholl und Martin Kahrs jetzt auf dem Stadtwerder vorgestellt haben. Foto: Energiekonsens/Pusch

dämmt und müsse deshalb nur wenig beheizt werden. Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach erzeugt Strom. Durch eine Kombination aus Erdwärmepumpe und Photovoltaik werde bei Bedarf CO2-neutral nachgeheizt. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich energieeffiziente und nachhaltige Konstruktionen als zukunftsweisendes Bauen durchsetzen“, ist Kahrs überzeugt. Die Rückmeldung von Kunden seien durchweg positiv. Angehende Häuslebauer oder Käuferinnen und Käufer von neu zu bauenden Eigentumswohnungen erhalten jetzt mit der Broschüre Neubaukompass „Clever neu bauen!“ einen Überblick zum energieeffizienten Bauen – weitere Informationen gibt es online unter www.energiekonsens.de/ neubaukompass. „Energetisch sinnvolle Baumaßnahmen sind sehr komplex und müssen daher bereits im Vorfeld sehr intensiv mit den Bedürfnissen der späteren Bewohner abgestimmt werden“, mahnt Michael Frenz, Präsident der Architektenkammer. „Pauschale Lösungen gibt es da nicht, die Anzahl der möglichen Stellschrauben ist groß. Der Neubaukompass gibt hierfür einen guten Überblick.“ ■ Auf einem Infoabend am Mittwoch, 2. März, 17 Uhr, in der Architektenkammer klären Experten zu allen Fragen rund um das Thema „Wohnkomfort und Energieverbrauch von Anfang an im Blick“ auf. (eb)

29.95

ab

korkboden

PArkeTT

lindurA

Eiche Rustikal Landhausdiele

Eiche

ab

24.95

e/m2

ab

39.95

e/m2

ab

39.95

e/m2

e/m2

Türen Weißlack

Weißlack

Weißlack

Wabeneinlage

gefräst

formgepresst

ab e/St.

59,-

Broschüre informiert über Vorteile energieschonenden Bauens / Nachhaltige Konstruktionen en Hansestadt Bremen. Sie haben das Programm „Clever neu bauen! Wohnkomfort und Energieverbrauch von Anfang an im Blick“ aus der Taufe gehoben und jetzt kurz vor Beginn der Bausasison vorgestellt. „Energieeffizientes und vorausschauendes Bauen ist schon heute wichtig. Nicht nur, weil sich die gesetzlichen Vorschriften für Neubauten weiter verschärfen, sondern auch um den Wert des Gebäudes langfristig zu erhal-

e/m2

Schiffsbodenoptik

Neue Kampagne für Bauherren

Stadtwerder Hinter dem Programm stecken die gemeinnützige Klimaschutzagentur Energiekonsen, die Architektenkammer und die Ingenieurkammer der Frei-

29.95

boden bel äge

eckige Kante 86,0 x 198,5 cm

Welche Vorteile bringt es mit sich, wenn Häuslebauer beim Errichten ihrer Immobilie auf Energie- und Ressourcenschonung achten? Darüber soll jetzt ein neues Infoprogramm aufklären.

m2 e

86,0 x 198,5 cm

86,0 x 198,5 cm

ab e/St.

ab e/St.

119,-

119,gArTen

VorgArTenzAun

sichTschuTzzäune

WPc

Kiefer Kdi FSC 180 x 80 cm

ab St.

9.95

e

kräuTergArTen

ab St.

29.95

e

PflAnzTisch

ab St.

159.-

e

kAminholzregAl

90 x 90 x 25 cm 154 x 38 cm Höhe 151 cm

St.

39.-

e

überdAchung

St.

59.-

St.

e

WPc-dielen

18.95

e

innen & Aussen led-lAmPen Mit Fernbedienung für Farbwechsel

16 mm Doppelstegplatten

ab

59.95

e/m2

sPielTürme

ab

6.95

ab St.

e/m

doPPelreck

28.95

e

mulTidAch

ab e / Stück

249.inkl. Rutsche

Abbildung: Turm „Cubby“ ab e / Stück

539.-

ab St.

69.95

e

ab St.

199.00

Voß & Sohn GmbH 28876 Oyten · Industriestraße 70-72 Telefon: 0 42 07 / 50 15–17 Telefax: 0 42 07 / 72 42 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.00–18.00 Uhr Sa. 8.00–13.00 Uhr

Besuchen Sie uns im Internet unter:

www.holz-voss.de

e

Weser Report - Ost vom 14.02.2016  

Weser Report - Ost vom 14.02.2016