Issuu on Google+

&

Borgfeld Oberneuland vom Sommer 2014

Tour

ins Grüne

Zu Besuch

Kultur

Reportage

Heike Klatte führt den elterlichen Milchviehbetrieb in 1 ■fünfter xxxxxxGeneration.

Die Dokumentationsstätte der Kaisen-Stiftung lädt Besucher zu einer Zeitreise ein.

Musik, Sport, Ausflüge: Der Jugendtreff Sasu bietet Jugendlichen ein buntes Programm.


DES GNSA E www.boconcept.de

ARCO

verlässt die Kollektion!

-20% auf alle ARCO Sofa Modelle! In über 90 Bezug- und Ledervarianten. BoConcept Bremen · Wegesende 2–4/Knochenhauerstr. 28195 Bremen · Tel. 0421-8 977 656 0 Katalogbestellung unter www.boconcept.de/katalog


Liebe Leserinnen und Leser,

Diese TopMarken und exklusive Düfte finden Sie bei uns:

endlich – der Sommer beginnt kommenden Sonnabend. Höchste Zeit also, Ihre Stadtteile Borgfeld und Oberneuland bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein zu erkunden und sich auf den aktuellen Stand zu bringen. Sie werden feststellen, dass es wieder viel Neues in Ihrer Nachbarschaft zu entdecken gibt. Wir informieren Sie beispielsweise über den spannenden Fortgang der neuen Bahnunterführungen in Oberneuland. Darüber hinaus haben Sie die Gelegenheit, Elke Viohl, die Erfinderin des Cafés „Kaffeeklatsch“, dem Treffpunkt in Borgfeld, genauer kennenzulernen. Oder wie wäre es mit einer Radtour durch heimische Gefilde. Radeln Sie doch mal auf der ehemaligen Kleinbahntrasse, dem Jan-Reiners-Weg, und erleben Sie die einzigartige Natur von Hollerland und Wümmewiesen. Das und noch viel mehr finden Sie auf den folgenden Seiten. Viel Spaß beim Lesen. Ilja Mertens

Diese Top Marken und Düfte finden Sie be Diese Top Marken und exklusive Düfte finden Sie bei uns:

Schönes kaufen bei ... und noch vieles mehr!

Papier Kunst von Eick

Unsere Öffnungszeiten sind Mo. bis Sa. ... undvon noch vieles mehr!21 Unsere Öffnungszeiten sind M 7 bis Uhr. – Die Parfumerie im Hause Lestra ... und noch vieles mehr! Unsere Öffnungszeiten sind Mo. bis Sa. bis 21 Uhr. Horner Heerstrasse 29von – 337(Horn-Lehe)

Schau doch doch mal – Die Parfumerie im Hause Lestrawww.lestra.de Schau malrein! rein! Horner Heerstrasse 29 – 33 (Horn-Lehe) Tel.: 0421 – 20 46 57 24 OstertorsteinwegOstertorsteinweg 18 · www.papierkunstvoneick.de 18 www.lestra.de www.papierkunstvoneick.de

Tel.: 0421 – 20 46 57 24

Einkaufen mit Genuss

Editorial ■ 3


OBST+GENÜSSE

HANNIG

Inhalt Titelthema Radtour Jan-Reiners-Weg

6

Mo.-Fr.: 8-18, Sa.: 8-13 Uhr

10

Es ist wieder da: schmackhaftes Gemüse aus unserer Region.

junge Kartoffeln

Zu Besuch auf dem Klattehof

Ortstermin Licht am Ende des Tunnels

12

taufrische Salate

14

Kultur Die Kaisenstiftung: Eine Zeitreise

bekömmliche Radieschen und die Vielfalt von sonnengereiften Früchten der Saison

Auswärts GC Oberneuland: Golfen im Grünen

16

frische Paraguaya

18

süße Erdbeeren

Geschichte Der Wümmehof: Ein Hauch von Monarchie

knackige Kirschen

saftige Nektarinen

Vereinsleben Borgfelder Schützengilde

20

köstliche Aprikosen

22

Kochen aus Freude Essen aus Leidenschaft Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit frischen und feinschmeckenden Zutaten. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Christian Hannig & Team Borgfelder Heerstr. 37  0421- 27 34 78 4 ■ Inhalt

Zu Besuch Die Hodenberger Diele: ein Ausflugslokal

24

Sommertipp Erdbeeren zum Selberpflücken


%&'())$ 26

Reportage Jugendzentrum Sasu: Alles außer langweilig

!""#$ *+,-#.#$ Ortstermin

Auf einen Schnack ins Café Kaffeeklatsch Hotline

28

%&'())$ %&'())$

n ng • 24 Stunde r Versicheru e d ltes it m g n icklu / Fachanwa w b n e A ig te d k n e tä ir •D achvers ung eines S tl it Hobby eihwagen rm e V h c itstellung L re e B / • Auf Wuns n e g Stricktreff packt ranschlä n Kostenvo o v g n u ll te die Sommerwolle aus • Ers

!""#$ *+,-#.#$ !""#$ *+,-#.

30

... nutzen Sie unseren professionellen ndigen • Direkte Sachverstä …….nutzen sie unseren professionellen 24 Std. Service lung eines 24 Std. Service itt m er V u ch / Bereitstell • Auf Wuns n Hotline • 24 Stunde erung t der Versich ltes / Fachanwa wicklung mi Ab te • Direk verständigen ch Sa es eine glin agen un ittl ihw ot rm Le H Ve g un ch ell f Wu tunden Sns ••Au en / Bereitst 24 cherung oranschläg von Kostenv it der Versi • Erstellung Abw icklung m

…….nutzen sie unseren professionellen 24 Std. Service

Blick zurück Einst & Jetzt

32

• Erstellung

0421-20 45

Spargel mit gepfeffertem Lachs

Kurz notiert...

Meldungen aus Borgfeld und Oberneuland

e tline Ho deontlin ennH dtu 24nS • tu negrung • 24 S eru ich icehrs rV eritVdeers esaltes mnitgdm g lu n k lu ic k w ic b nc/hFaancwhaaltnw /F ea w A en dig ign dtä ireAkbte nrs tä e • kDte v rs e h • Dire v c a h c S a s Se ein ngesein gewnagen unitgtlu Leaih eih rmVitetlrm gw Ln sceh tegllu sn scuhnV itu tell s re it e re B A ufnW e / B n / e • Auf• W n g Umfrage in Borgfeld hlä ce chnläsg sra no nv tera so ov Kn voonste gK vo nn g u n ll u te ll rs te E und Oberneuland rs • E •

44

Basteln Sommerdeko

46

28357 Bremen

24 Std. Hilfe

!""#$ *+,-#.#$ ☎ 0421-

Nachgefragt

 2 0

e Std. …….nutzen sie unseren professionellen 24 Std. Service ng n Hotlin …….nutzen sie unseren professionellen 24 Service • 24 Stunde eru

Freizeit

Haferwende 45

• • Direkte Abwicklung mit der Gewerbegebie Versicherung Haferwende 4 85 • Auf Wunsch Vermittlung 0 eines Sachverständigen / Fachanwaltes • Erstellung von Kostenvoranschlägen / Bereitstellung Leihwagen

%&'())$ %&'())$ !""#$ *+,-#.#$ *+,-#.#$ !""#$ 36 %&'())$ 34

en ranschläg voGewerbegebiet Horn-Lehe-West

unseren0421-20 professionellen 45 85 24 …….nutzen Stunden sie Hotline

Gewerbegebiet Horn-Lehe-West Haferwende 45 28357 Bremen

Rezept

von Kosten

4585

er Versich anwaltes klung mit d ic w b A igen / Fach te d k n tä rs e • Dire v h c n ng eines Sa ittluHorn-Lehe-West Gewerbegebiet g Leihwage Gewerbegebiet ch VermHorn-Lehe-West s n u W f ereitstellun u B A / • n e g lä h c Haferwende 45 v28357 Haferwende 45 28357 ransBremen oBremen von Kosten • Erstellung  

0421-20 85 0421-20 45 45 85 …….nutzen sie unseren professionellen 24 Std. Service

48

Veranstaltungen im Juni, Juli und August

       

   

Gewerbegebiet Horn-Lehe-West Haferwende 45 28357 Bremen 

 0421-20 45 85

Ein Getränk mit... Tamina Kreyenhop, Beiratssprecherin CDU

     

50

Inhalt ■ 5


Bremen Hauptbahnhof

Bremer Bürgerpark

Bremer Universität

Kreuzung HH-MeierAllee/Achterstraße

Abzweig Am Herzogenkamp

Abzweig Helmer

Wen es an lauen Sommerabenden in die Natur und ins Grüne treibt, der findet in Schwachhausen, Horn, Borgfeld und Oberneuland viele Möglichkeiten. Neben einer Tour ins Blockland, über den Wümmeradweg oder den Fernradweg „Weites Land“ gibt es auch den Jan-Reiners-Wanderweg. Der folgt über knapp zehn Kilometer der ehemaligen Kleinbahntrasse „Jan Reiners“ bis an den Rand Bremens.

Spuren

Auf den  von Jan Reiners Auf der ehemaligen Kleinbahntrasse fahren  seit Jahrzehnten Pendler und Radtouristen Die Tour beginnt am Bahnhof Richtung

genkamp ein, dann gleich wieder links, in die

Reiners-Wanderweg, etwa vier Kilometer vom

Norden, durch Findorff und über die Bürger-

Straße Helmer. Alternativ kann von Schwach-

Hauptbahnhof entfernt.

weide machen wir uns auf den Weg in den

hausen aus die Wachmannstraße und H.-H.-

Der Wanderweg folgt der Trasse der Klein-

Bürgerpark hinein. Am Wetterungsweg ange-

Meier-Allee geradelt werden, die, den Riens-

bahn „Jan Reiners“. Die Idee der Kleinbahn

kommen, geht es nicht geradeaus auf den

berger See rechts liegen lassend, mehr oder

geht zurück auf Johann Reiners, 1925 in

Kuhgrabenweg, sondern nach rechts zur Klei-

weniger direkt zum Am Herzogenkamp führt.

Worpswede geboren. Sein größter Wunsch sei

nen Wümme. Bevor es über die Bahnschienen

Ein paar hundert Meter noch Richtung Norden,

es gewesen, eine Bahnlinie von Bremen über

geht, biegen wir links in die Straße Am Herzo-

bis die Vorstraße kreuzt. Hier beginnt der Jan-

Lilienthal durchs Moor bis zum Rand der Tarm-

6 ■ Titelstory


Kreuzung Vorstraße/ Unibad/ Jan-Reiners-Wanderweg

Überführung A 27

Kreuzung Autobahnzubringer Horn-Lehe

Alter Bahnhof Borgfeld

Denkmal ehemalige Flutbrücke an Umgehungsstraße

und Tarmstedt transportiert – bis 1954 der Betrieb zwischen Bremen und Falkenberg eingestellt wurde. Zwei Jahre später kam auch das Aus für den Weg bis Tarmstedt. 1957 wurden die Gleise entfernt. Der Jan-Reiners-Wanderweg existiert seit 1970 und führt von Horn bis Lilienthal-Trupermoor. Wie Schienen führt der Radweg schnurgerade hinaus in die Natur – vorbei am Horner Bad und über die Autobahn 27. Langsam werden die Geräusche leiser, der Blick schweift nach dem Überqueren des Autobahnzubringers über die Wiesen und das Naturschutzgebiet Hollerland. Vögel suchen nach Nahrung, Kühe liegen an diesem sonnigen Tag faul auf den angrenzenden Weiden. Nach etwa acht Kilometern erinnern ein Unterstand und eine Infotafel sowohl an die Bahn als auch an die Strecke. Hier steht das alte Borgfelder BahnDer Borgfelder Bahnhof war ein Haltepunkt der Jan-Reiners-Kleinbahn. Hier am Borg-

hofsgebäude am Borgfelder Deich, an dem

felder Deich konnten Ausflugsgäste ins Restaurant einkehren.

sich die Fahrgäste in einer Wirtschaft stärken konnten. Nach dem Ende des Kleinbahnbe-

stedter Geest zu schaffen, heißt es im Borgfeld

Betrieb nach Kriegsende gab es ab Herbst

triebs wurde das Gebäude zu einem Mietshaus.

Lexikon. Zusammen mit Gleichgesinnten, die

1945 wieder durchgehende Fahrten von Bre-

Kurz hinter dem Bahnhofsgelände macht der

der Landwirt im Landwirtschaftlichen Verein

men über Lilienthal, Moorhausen, Falkenberg,

Weg einen Schlenker und führt über eine Flut-

Lilienthal fand, wurde das Projekt verwirklicht.

Trupermoor, Worphausen, Wörpedorf, Eicke-

brücke über die Wümmewiesen. Und dann wird

Nach sieben Jahren Planung genehmigten die

dorf und Tüschendorf weiter nach Tarmstedt.

das Rauschen wieder lauter: Der Wanderweg

Königlich Preußische Regierung in Stade sowie

Tausende von Menschen nutzten die Bahn für

trifft auf die Lilienthaler Umgehungsstraße.

der Senat der Hansestadt Bremen den Bau

Ausflugsfahrten oder, nach dem Krieg, zu so

Die von Bäumen auf der einen und Wiesen »

und Betrieb der Kleinbahn. Im September er-

genannten Hamsterfahrten von der Stadt ins

folgte der erste Spatenstich am Borgfelder

Umland.

Deich. Am 4. Oktober 1900 wurde die Strecke

Bis 1954 wurden, wie schon in den

eröffnet. Im April 1945 wurde die Zugbrücke

Jahrzehnten zuvor, Personen, Vieh,

über die Wümme gesprengt und der Zugver-

Torf und landwirtschaftliche Pro-

kehr eingestellt. Nach einem provisorischen

dukte mit der Bahn zwischen Bremen

Trumpf-Bau GmbH & Co. KG • An- und Umbauten aller Art • Altbausanierung • Kellersanierung

seit 1976 Leerkämpe 4c 28259 Bremen Tel.: (0421) 25 30 33 E-Mail: info@trumpf-bau.de www.trumpf-bau.de Titelstory ■ 7


weiter Richtung Lilienthal

über Wümme/ Truper Deich

den Weg entlang Richtung Tarmstedt

Über die Dörfer Lilienthal, Moorhausen, Falkenberg, Trupermoor, Worphausen, Wörpedorf, Eickedorf, Tüschendorf

Der Jan-Reiners-Weg

An der Lilienthaler Ortsumgehungsstraße erinnert ein Fragment der alten Flutbrücke an die Jan-Reiners-Bahn. auf der anderen Seite gesäumte Strecke wird

Richtung Tarmstedt, nehmen, nach Osten von

viel genutzt. Hier sind Rennradfahrer ebenso

Borgfeld aus Richtung Oberneuland radeln

unterwegs wie gemütliche Radtouristen, Inline-

oder nach Westen den Wümme-Radweg ent-

Skater, Walker, Jogger und Spaziergänger. Zu

lang. Uns führt der Kuhgrabenweg vom Kuhsiel

sehen gibt es im Frühsommer vor allem eines:

wieder zur Uni und in den Bürgerpark zurück.

Natur.

Denn die Tour auf Jan Reiners’ Schienen

Die Jan-Reiners-Bahn fuhr früher weiter

endet für uns an der bremisch-niedersäch-

bis Tarmstedt, wo heute ein einem Bahnhof

sischen Grenze in Lilienthal. Hier erinnert ein

nachempfundener Platz an der Bremer Land-

Denkmal an die Bahn, die über eine Stahlbo-

straße an den Haltepunkt erinnert. Der Jan-

genbrücke die Wümme überquerte. Die Brücke

Reiners-Radweg folgt der alten Trasse in Lili-

musste 2008 der Ortsentlastungsstraße wei-

enthal noch etwa fünf Kilometer, dann ver-

chen, ein Teilstück des Bauwerks steht seit

schwindet der erkennbare alte Schienenver-

2010 am Wegesrand, versehen mit einer Infor-

lauf. Wer von Lilienthal aus weiterradeln

mation zum Jan-Reiners-Weg – und natürlich

möchte, kann entweder die Tour nach Norden,

zur Kleinbahn.

zwischen Bremen und LilienthalTrupermoor hat eine Länge von etwa 14 Kilometern. Gut zwei Drittel davon führen über den tatsächlichen Streckenverlauf der alten Kleinbahn – schnurgerade wie Bahnschienen, der Weg ist allerdings recht schmal. Die Strecke ist gut zu fahren, der Weg in einem guten Zustand. Links und rechts führen vor allem in Borgfeld Abzweige in die Wohngegenden – wer die Radtour abkürzen möchte, ist hier richtig! Möglichkeiten mit Sitzgelegenheiten für Pausen zwischendurch gibt es wenige, dafür führen Abzweige links und rechts des Weges früher oder später zu Cafés – entweder in Borgfeld oder auf der anderen Wümmeseite in Lilienthal.

Info

Die Wiesen, die den Radweg säumen, sind ein wichtiges Brut- und Rastgebiet für Vögel sowie Lebensraum für besondere Pflanzen und Wassertiere.

8 ■ Titelstory


Das beliebteste Konto unserer Stadt. GIROFLEXX. Das Konto f端r Bremen.

Beste Bank 2014: Ausgezeichnet f端r die beste Beratung

55% der Bremerinnen und Bremer haben ein Girokonto bei der Sparkasse Bremen. Und das aus gutem Grund: GIROFLEXX passt sich Ihrem Leben an und bietet f端r jeden genau das richtige Kontomodell inklusive qualifizierter Beratung in allen 58 Filialen und kostenlosem Online-Banking. Mehr unter: www.giroflexx.de oder unter 0421 179-7979. Stark. Fair. Hanseatisch. Quelle: TNS Infratest, Januar 2013


am Ende des Tunnels Nach jahrzehntelangen Diskussionen und juristischen Auseinandersetzungen über die geplanten Bahn-Tunnel in Oberneuland wird nun seit über einem Jahr an dem Mammutprojekt gearbeitet. Für rund 50 Millionen Euro sollen insgesamt drei Unterführungen errichtet werden, damit die täglichen, kilometerlangen Staus künftig der Vergangenheit angehören. Die Kosten für die Baumaßnahme teilen sich zu je einem Drittel der Bund, die Stadt und die Bahn. Der komplette Bau soll bis 2019 abgeschlossen sein. Zumindest ein kleines „Licht am Ende des Tunnels“ Der Kotenpunkt gibt es aber schon: Die Unterführungen Franz-Schütte-Allee und Auf der Heide sollen bereits 2016 fertig sein.

180 Meter: In der Franz-Schütte-Allee / Rockwinkeler  Landstraße wird gegenwärtig am längsten Tunnel gebaut Der Knotenpunkt Franz-Schütte-Allee /

das Verkehrsnetz sorgen.“ Gegenwärtig arbei-

der in der Franz-Schütte-Allee mit einer Länge

Rockwinkeler Heerstraße ist schon umgebaut,

tet die Bahn nun parallel an den beiden Unter-

von 180 Metern und 4,50 Metern Höhe. Mit 80

bevor die Bahn mit dem Bau der eigentlichen

führungen an der Franz-Schütte-Allee und Auf

Metern ist der Tunnel auf der Heide zwar kürzer,

Unterführung begonnen hat. Der Knotenpunkt

der Heide. Der größere der beiden Tunnel ist

wird aber ebenfalls in Trogbauweise errichtet.

sollte vor dem Tunnel-Bau fertig sein, erklärt Henning Dürkop, Projektleiter beim Amt für Straßen und Verkehr (ASV): „Es hätte wohl keiner Verständnis dafür, wenn der Tunnel fertig ist und wir erst danach für den Anschluss an

10 ■ Ortstermin

Damit die gerade bei Anwohnern gefürchtete

Mit dem Tunnelbau in der Mühlenfeldstraße soll es ab Mitte 2016 losgehen. Bauzeit: Bis 2019.

Grundwasserabsenkung nicht notwendig wird, wurden ganz viele tiefe Pfähle zur Gründung eingesetzt und die Sohle der Baugrube mit Unterwasserbeton hergestellt.


Tunnel sind ein Mammutprojekt. 50 Mio. für den Bau.

Die Skizzen zeigen die Querschnitte der künftigen Unterführungen. Ganz links sieht man den Tunnel an der Franz-Schütte-Allee. Durch die Unterführung Mühlenfeldstraße (mitte) wird auch der der Busverkehr abgewickelt. Rechts die Unterführung Auf der Heide.

Bleiben die Arbeiten im Plan, sollen die beiden Tunnel bis Anfang 2016 fertig und die notwendigen Anschlussarbeiten abgeschlossen sein, damit die Unterführungen bis Mitte 2016 eröffnet werden können. Licht am Ende des Tunnels – aber noch kein Abschluss des Mammutprojektes in Oberneuland. Schließlich fehlt dann immer noch die Unterführung in der Mühlenfeldstraße, die parallel zum Rückbau des bisherigen Bahnübergangs an der Rockwinkeler Heerstraße erfolgen soll. Mit 160 Metern Länge wird die Unterführung in der Mühlenfeldstraße nicht nur unwesentlich kürzer als der Tunnel in der Franz-Schütte-Allee sein, sondern wird die künftige Hauptroute auch für die Busse der BSAG. Bis man die neue Verkehrsachse nutzen kann ist es allerdings noch etwas länger

Die Sohle der Unterführung wird mit Unterwasserbeton und Pfählen gegründet. Dadurch kann auf eine Grundwasserabsenkung verzichtet werden.

,

hin. Die Fertigstellung soll Anfang 2019 erfolgen.

Ortstermin ■ 11


„Kühe wollen sich langweilen“

Heike Klatte führt als Seiteneinsteigerin seit zehn Jahren den elterlichen Landwirtschaftsbetrieb Die Landwirtschaft hat Borgfeld geprägt. In den vergangenen Jahrzehnten gab es allerdings immer weniger Vollerwerbshöfe im Dorf. Einer davon ist der Klatte-Hof an der Borgfelder Landstraße. Er wird in fünfter Generation von Heike Klatte geführt.

Der Arbeitstag von Heike Klatte beginnt früh. Der Wecker klin-

Auf dem Klatte-Hof arbeiten Vater und Tochter zusammen. Heike Klatte profitiert dabei von der Erfahrung ihres Vaters.

gelt um 4.30 Uhr, dann

Ihr Fachwissen eignete sich Heike Klatte in einer speziellen landwirtschaftlichen Ausbildung für Berufstätige an, die sich vor allem an Hofnachfolger richtet. Die schloss Klatte 2009

macht sie sich

auf in den Stall, lässt

ein. Aber ohne dass die Familie mitzieht, geht

ab, drei Jahre später bestand sie die Prüfung

die Kühe auf die

Weide in Timmersloh.

es nicht. Das gilt auch für ihre beiden Kinder,

zur Landwirtschaftsmeisterin. „Ich hätte den

Dort melkt sie die Tiere zwei Mal am Tag im

zehn und acht Jahre alt. Darum bemüht sich

Beruf gern von der Pike auf gelernt“, sagt sie

neuen Melkstand und füttert die Tiere. Stall

Klatte, Beruf und Familie so gut es geht zu

heute, von ihrer ersten, kaufmännischen Aus-

statt Schreibtisch – die 34-jährige Borgfelderin

vereinbaren – natürlich mit Abstrichen. Ge-

bildung profitiere sie dennoch. „Es ist nie ver-

ist vor zehn Jahren in den väterlichen Betrieb

meinsame Urlaube etwa seien schwierig. Durch

kehrt, in zwei Berufe hineinzugucken.“ Auf das

eingestiegen. Nach und nach hat sie immer

die Zusammenarbeit mit dem Vater habe sie

Abitur folgte eine Ausbildung zur Speditions-

mehr Aufgaben von Vater Heinz-Adolf über-

sich aber um die kleinen Kinder kümmern kön-

kauffrau. Danach hat Klatte im Außendienst

nommen. Nach der Geburt ihres Sohnes 2004

nen. Trotzdem, sagt Klatte, muss ein vernünf-

Tankschiffe im Hafen klariert. Bei ihrer aktu-

war Heike Klatte gerade in Elternzeit, „irgend-

tiges Familienleben möglich sein. Auch, wenn

ellen Arbeit ist sie noch immer viel, oft und vor

wie passte es gerade, und dann war es eine

die Kühe den Tagesablauf bestimmen. „Schon

allem gern draußen. „Je größer die Kinder

spontane Entscheidung zu sagen: Ich mach’s.“

früh bekommen die Kinder mit, dass es auf

werden, desto tiefer rutsche ich in den Betrieb

Eine Entscheidung, mit der sie auch ihren

dem Bauernhof anders zugeht, aber sie haben

hinein.“ Früh war Klatte klar, dass sie nicht nur

Mann ein wenig überrumpelt habe, gesteht sie

dafür andere Freiheiten.“

einsteigen, sondern den Betrieb auch weiter-

12 ■ Zu Besuch


entwickeln möchte. Weil eine Vergrößerung

Im alten Melkstand neben dem

im Dorf nicht möglich war, folgte im vergan-

neuen Stall sind inzwischen die

genen Jahr ein Stallneubau in Timmersloh.

Kälber untergebracht. Diese

„Die Tiere haben sich hier richtig gut entwi-

sind erst wenige Wochen alt.

ckelt“, sagt Klatte und blickt zufrieden über die Weide. Bis zum Umzug waren die Tiere von

auch der Milchkuhbestand aufgestockt – knapp

November bis Mai im Stall an der Borgfelder

60 Kühe sind es in Timmersloh, inklusive Bul-

Landstraße untergebracht, im Sommer auf

len und Jungvieh gehören etwa 130 Tiere zum

der Weide. Aber der Stall, erklärt Klatte, sei

Betrieb. Der Klatte-Hof ist ein typischer Milch-

eigentlich für die Tiere zu klein gewesen. „Es

viehbetrieb. Auf einer Fläche von 13 Hektar

macht keine Freude, das zu sehen, da habe ich

wird Mais angebaut, 75 Hektar sind Grünland.

mit den Tieren gefühlt.“ Letzt-

Etwa die Hälfte davon liegt im Naturschutzge-

„Es wäre schön, wenn Menschen ein stärkeres

endlich habe auch die

biet.

Bewusstsein dafür entwickeln würden, wie ein

Milchleistung nicht gestimmt. „Ich stehe

Einen Milchviehbetrieb im Nebenerwerb

landwirtschaftlicher Betrieb funktioniert“, sin-

zu betreiben, das rechne sich nicht. „Halb geht

niert sie. Bei der Arbeit ist ihr wichtig, dass

nicht – es sei denn als teures Hobby“, ist Hei-

ein gewisser Kreislauf eingehalten wird. Grün-

ke Klatte überzeugt. Man muss Interesse für

lande eignet sich aufgrund der Lage und Be-

Tiere und den Naturschutz haben und auch

schaffenheit nur für die Viehhaltung. „Durch

ein Verständnis für Tiere an den Tag legen.

Viehhaltung wird das Grünland für die mensch-

dahinter und

Kühe zum Beispiel wollen sich langweilen,

liche Ernährung nutzbar. Das Gras, das der

liebe meinen

Hektik beim Melken können sie nicht leiden.

Mensch nicht verdauen kann, wird über die

Beruf, aber ich

Auch auf der Weide sind sie eher träge. Stall

Tierhaltung veredelt, daraus werden Lebens-

will auch davon

und Weide, ist Heike Klatte überzeugt, seien

mittel.“ Gedüngt wird mit der Kuhgülle. Auch

leben.“ Mit dem

beide attraktiv für die Kühe. Klatte liebt ihren

deshalb, betont Klatte, sei Viehhaltung so wich-

Stallneubau wurde

Beruf – auch, weil er so abwechslungsreich ist.

tig. „Sonst ist das nicht nachhaltig.“

„Wir sind Ihr Ansprechpartner zu allen Fragen Ihrer Gesundheit“

feldfrischER SPARGEL

● große Auswahl an Kosmetik mit speziell geschultem Personal

Auch geschält Erntebeginn April

frisch gepflückt oder SelbER pflücken Erntebeginn juni Gustav-brandes-weg 19 Telefon 042 1 - 25 44 76

● Blutzucker- und Cholesterinmessungen

wg-werbeagentur.de

Leckere ErdbeerEN

● spezielles „Mutter-Kind-Sortiment“

● ständig wechselnde Angebote ● Lieferservice ● 24h-Abholservice (code-gesicherte Abholfächer) ● Kundenkarte ● kostenfreie Parkplätze vor dem Haus

Horner Heerstraße 35 · 28359 Bremen Tel.: 0421 / 203 66 10 · Fax: 0421 / 203 66 40 E-Mail: mail@hornerapotheke.de Web: www.hornerapotheke.de

Zu Besuch ■ 13


Eine besondere Zeitreise Die Dokumentationsstätte der Kaisen-Stiftung

Wilhelm Kaisen (1887 bis 1979) genießt als Bremer Landesvater einen legendären Ruf. Als erster Nachkriegs-Bürgermeister regierte er von 1945 bis 1965 in der Zeit des Wiederaufbaus und des Wirtschaftswunders. In Borgfeld, auf seiner Siedlerstelle, verbrachte er mit seiner Frau und vier Kindern einen großen Teil seines Lebens. Heute ist auf dem Anwesen am Rethfeldsfleet 9a die Dokumentationsstätte der „Wilhelm & Helene Kaisen“-Stiftung untergebracht. In der Scheune und bald auch im Wohnhaus können sich Besucher auf eine besondere Zeitreise begeben.

„Das Leben in dem Haus war eine große Umstellung. Statt Heizung waren nur Öfen da, und einer musste immer dafür sorgen, dass die Feuerung nachgelegt wurde. (...) Dann war im Haus noch kein elektrischer Strom. (...) Wenn es dunkel war, wurde eine Petroleumlampe angezündet und auf den Tisch gestellt. Alle saßen drumherum, und dieses Zusammenrücken hatte etwas Gemütliches.“ So beschreibt Ilse Kaisen, Tochter von Wilhelm und Helene, die Umstellung nach dem Umzug ihrer Familie aus Findorff nach Borgfeld im Dezember 1933. In ihrem Buch „Unser Leben in Borgfeld“ sind ebenso viele biografische Schätze zu finden, wie sie in der Dokumentationsstätte sichtbar und liebevoll aufbereitet sind. In der großen Scheune bildet der imponierende Schreibtisch, an dem Wilhelm Kaisen von 1945 bis 1965 als Bürgermeister im Bremer Rathaus gearbeitet hat, den Mittelpunkt. „Das Volker Kröning vor dem

ist eine Dauerleihgabe des Senats“, erklärt der

„Kaisen-Schreibtisch“, aus

Stiftungs-Vorsitzende Volker Kröning. Früher

dem Bremer Rathaus.

„wohnte“ in dem Stall unter anderem der Ochse Theodor. „Eigentlich hieß er Adolf, das war

14 ■ Kultur


aber in den Nachkriegsjahren nicht mehr an-

renkiste vorbei, die in unserer Sammlung noch

gesagt“, schmunzelt Kröning. Das Bild mit dem

fehlte“, so Kröning.

Ochsen und seinem „Namensvetter“, dem

Das ehemalige Wohnhaus mit den kleinen

damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss,

Zimmern ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

ging durch die Presse. „Weil Kaisen erkältet war,

Das soll sich ändern. Bis 2005 hatte Ilse Kaisen,

kam Heuss 1953 nicht ins Rathaus zu Besuch,

im Herbst 2013 mit 90 Jahren gestorben, in

sondern nach Borgfeld. Dort empfing ihn Kaisen

ihrem Elternhaus gelebt. Das Interieur hat den

in Arbeitshose, Strickjacke und Holzpantinen.

Charme der 1950 und 60er Jahre in vielen

Einen Blick auf den Ochsen musste Heuss na-

Ecken behalten. „Mit gebührendem Abstand

türlich auch werfen“, schildert Kröning.

nach Ilse Kaisens Tod, wollen wir nun die Räume

Ein größerer Bereich ist Helene Kaisen und

behutsam umgestalten und der Öffentlichkeit

ihrem Wirken gewidmet. In einer weiteren Ecke

zugänglich machen. Das wird aber wohl erst in

sorgt ein Film über Kaisen für „bewegte Ein-

einem Jahr soweit sein“, so Kröning.

INFO Die „Wilhelm & Helene Kaisen“Stiftung wurde 1995 gegründet. Ideengeber waren die Bremer Bürgermeister Hans Koschnick und Klaus Wedemeier. Die Kaisen-Scheune, Rethfeldsfleet 9 A, ist jeden zweiten Sonntag im Monat (außer an Feiertagen) von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.wilhelm-kaisen.de

drücke“. Schon im Foyer sind viele Exponate zu finden. Neben Dokumenten, Telegrammen und Zeitungsausschnitten gibt es Zigarren zu sehen, die nicht nur Kaisen geliebt hat. Auch Heuss ließ sich die Marke von Bremen in die Bundeshauptstadt schicken. „Eines Tages kam eine

Texte und Expona-

hübsche, ältere Dame in die Dokumentations-

te bestimmen die

stätte und sagte, dass ihr Vater die Zigarren

Ausstellung über

gefertigt habe. Es stellte sich heraus, dass die

das Leben und

Kaisens und ihre Familie in Findorff offenbar

Wirken Wilhelm

gemeinsam in einem Haus gewohnt hatten. Bei

Kaisens.

einem weiteren Besuch brachte sie eine Zigar-

Ihr Volkswagenpartner für Oberneuland und Borgfeld

Sie dürfen Platz nehmen. Der neue Golf Sportsvan*.

* Kraftstoffverbrauch für den neuen Golf Sportsvan in l/100 km: kombiniert 5,6-3,9, CO2-Emissionen in g/km: kombiniert: 130-101.

Ihr persönlicher

Gutschein für eine Probefahrt

mit dem neuen VW Golf Sportsvan.

Autohaus Ost Schmidt + Koch GmbH Schevemoorer Landstraße 82 | 28325 Bremen Tel. 0421/4 27 87-0 | www.schmidt-und-koch.de

Kultur ■ 15


Golfen im Grünen Der GC Oberneuland verfügt über einen attraktiven Park – und ein neues Clubhaus

Gerade einmal eine Viertelstunde vom Herzen der City entfernt, wurde 1987 der Golf-Club (GC) Oberneuland gegründet. Dabei entstand auf dem malerischen, parkähnlichen Gelände zunächst eine 9-Loch-Anlage. Schnell wuchs der Verein auf über 400 Mitglieder an und der Wunsch nach einer Erweiterung des Golfplatzes wurde laut. Bis es dazu kam, mussten allerdings einige dicke Bretter gebohrt werden, bevor der Verein 1996 den 18-Loch-Platz einweihen konnte. Heute verfügt der GC Oberneuland über 800 Mitglieder und konnte gerade erst vor einigen Wochen, nach langjähriger Vorbereitungszeit, sein eigenes Clubhaus eröffnen. Die Jahre zuvor mussten die Golfer provisorisch das Vereinsheim des benachbarten Hockey Clubs nutzen.

Außergewöhnliche Bäume und Gehölze

Für die Mitglieder des Golfclubs war der Bau des Clubhauses ein Kraftakt: Neben ganz viel ehrenamtlichem Engagement wurden nämlich insgesamt 1,8 Millionen Euro in die Errichtung des zweigeschossigen Gebäudes investiert. Doch der Aufwand hat sich gelohnt: Mit dem neuen Clubhaus verfügt der Golf-Club Oberneuland nun

Der Golf-Club Oberneuland verfügt über

endlich über einen zentralen Treffpunkt, der sich auch noch hervor-

eine hervorragende 18-Loch-Anlage. Auf

ragend in den Park einfügt. Im Erdgeschoss des Clubhauses befindet

dem Areal befinden sich zudem auch eine

sich neben der Bar mit Kamin und einer gemütlichen Sitzgruppe

große Zahl außergewöhnlicher Bäume und

auch ein Flügel mit Küche und Gasträumen auf der einen Seite sowie

Gehölze aus aller Welt. Bei seiner Gründung

Umkleiden, Sanitär- und Büroräumen auf der anderen Seite. Die

verpflichtete sich der Verein nämlich auch zur Pflege des 120 Jah-

Besonderheit des Gebäudes ist aber der großzügige Raum im Ober-

re alten Baumbestandes des Parks, wie Club-Präsident Wolfgang

geschoss, der durch eine Dachterrasse ergänzt wird. Von dort aus

Löffler erläutert und verfügt mit dem „Arboretum“ heute über ein

hat man einen besonders schönen Ausblick auf das fast 50 Hektar große

Alleinstellungsmerkmal. „Arboretum“ leitet sich vom lateinischen

Vereinsgelände.

Begriff „arbor“ für Baum ab und bezeichnet eine Sammlung exotischer Gehölze: Justin Iken, der Bremer Kaufmann und spätere Verpächter eines großen Teils des Golf-Club-Geländes, brachte von seinen Geschäftsreisen seltene Pflanzen mit, stellte sie in seinem Garten zur Schau und schuf so einen einzigartigen Park. Der GC Oberneuland verpflichtete sich zum Erhalt des Baumbestandes und dem Erhalt des Grüns. Zusätzlich zu dem Altbestand von 1.000 Gehölzen pflanzten die Gärtnermeister des Vereins in den vergangenen Jahren zudem 800 exotische Bäume und 2.000 Sträucher nach der Pflanzliste von Justus Iken. An den Pflanzenfreund Iken erinnert heute noch der Iken-Gedenkstein, für den der Verein einen besonders hübschen Standort auf dem ersten Hügel der Bahn 6 ausgewählt hat – direkt unter einer besonders schönen Bitterorange.

16 ■ Auswärts

Start in ein neues Clubzeitalter: Abschlag vor dem neuen Rundbau.


Das Gastro-Team der „Olive im Golfpark“ mit Claudia Trommer und Lothar Scheer. Golfer und Gäste können sich vor und nach dem Spiel in Lobby und Bar entspannen und stärken. Mit der „Olive im Golfpark“ verfügt das Clubhaus auch über ein ausgezeichnetes Restaurant, das dienstags bis sonntags immer von 12 bis 14 Uhr geöffnet ist. Claudia Trommler und ihr Team um Küchenchef Lothar Scheer verwöhnen ihre Gäste mit leckeren Gerichten und haben eine abwechslungsreiche Speisekarte parat. Darauf finden sich Leckereien wie Dorsch auf Senfsauce genauso wie Hähnchenbrustfilet, Pasta, Ratatouille oder Blattspinat mit frischen Pilzen. Und am Nachmittag kann man sich nach dem „Einlochen“ bei Kaffee und

Der Golf-Club Oberneuland e.V. befindet sich in Oberneuland am Heinrich-Baden-Weg 23. Weitere Informationen zu den Angeboten des Vereins gibt es unter der Rufnummer 20 52 91 99 und unter www.gc-oberneuland.de im Internet. Das Restaurant „Olive im Golfpark“ erreicht man unter der Rufnummer 24 36 66 10.

Info

backfrischem Kuchen stärken.

Gelb-Schwarz Umzüge Nur wohnen bleiben ist günstiger! Inh. Marek Larisch • Umzugs-Voll-Service nah/fern • Transporte • Antikes und mehr • Montagen • Gebrauchtmöbelverkauf • info@gelb-schwarz-umzuege.de

Friedhofsgärtnerei Otte GbR

Auftragsannahme Büro: 28357 Bremen, Leher Heerstr. 219 Tel.: 04 21 / 25 66 86 Tel.: 04 21 / 20 30 387, Fax: -23 67 51

e-mail:info@friedhofsgaertnerei-otte.de http://www.friedhofsgaertnerei-otte.de

mona lisa Trendmode zu günstigen Preisen

it f t u O s e h ic l r e m m So Top, türkis Baumwoll-Hose,

34,95

gecrasht

59,95

BändchengarnPullover

39,95

Leher Heerstraße 130, 28357 Bremen, Tel. 0421/205 24 55

Heinstraße 1 / Ecke Friedhofstraße 28213 Bremen Telefon: 04 21 / 21 35 32 Telefax: 04 21 / 21 35 30

Grabgestaltung Grabpflege Trauerbinderei Moderne Floristik

Gestaltung

in guten Händen Vertragsgärtner der Nordwestdeutschen Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH

Kindermoden-Outlet Hauptstraße 53 28865 Lilienthal

Nur bis Ende Juli! Größen 50-176

Alles 30%-70% reduziert Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-13 und 15–18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr

Auswärts ■ 17


Hauch von Monarchie Romatisch, lauschig, ruhig – der Wümmehof in Borgfeld ist ein äußerst idyllischer Platz. Von 1950 bis 1994 lebte Prinz Louis Ferdinand von Preußen (Foto links), Chef des Hauses Hohenzollern, auf dem Gut an der Katrepeler Landstraße. Ein Hauch von Monarchie umgibt das Haus, das 1939 nach einem Entwurf des bekannten Bremer Architekten und Dombaumeisters Friedrich Schumacher am Ufer der Wümme gebaut worden war. In diesem Jahr wurde das Anwesen verkauft. Die neuen Eigentümer, der Kaufmann Anton Brinkhege und der Bauunternehmer Thomas Stefes, wollen das unter Denkmalschutz stehende Gebäude nun behutsam sanieren.

Ruhig, so wie der Wümmehof liegt, so

sehr bescheiden beschrieben. Leicht hatte

Seinen Platz nahm sein Enkel Georg Fried-

ruhig residierte auch Kaiserenkel Prinz Lou-

er es nicht immer. Der legendäre Bürgermei-

rich ein, der mit Familie in Fischerhude lebt.

is Ferdinand von Preußen auf dem Anwesen.

ster Wilhelm Kaisen, selbst in Borgfeld le-

Auf dem Wümmehof wohnte fortan Louis Fer-

Nach Kriegsende und dem Verlust des Fami-

bend, unterstützte die Integration des

dinands Sohn Christian Sigismund. Vor einiger

lienbesitzes im Osten und in Berlin war der

Prinzen und seiner Familie in die Dorfgemein-

Zeit einigte er sich mit der Vermögensverwal-

Prinz bereits Ende 1947 nach Oberneuland

schaft und nahm ihn gegen Anfeindungen

tung des Hauses Hohenzollern darauf umzu-

gezogen. Im Dezember 1950 kaufte er mit

aus den Kreisen seiner sozialdemokratischen

ziehen und den Weg für einen Verkauf des

seiner Familie, Ehefrau Kira Kririllovna, Groß-

Parteifreunde in Schutz. Später gehörten

Anwesens frei zu machen.

fürstin von Russland, den kleinen Landsitz

die Hohenzollern „einfach dazu“. Dennoch

Das ist nun gelungen. Über den Kaufpreis

Wümmehof in Borgfeld, samt rund 10.000

verkörperte der letzte „Thronfolger aus ei-

wurde Stillschweigen vereinbart. Die neuen

Quadratmeter großem Areal. Eine Zeit lang

genem Anspruch“ stets die Hoffnung kon-

Eigentümer, der Kaufmann Anton Brinkhege

arbeitete er in der Automobilindustrie, wid-

servativer Kreise auf die Wiedereinführung

und der Bauunternehmer Thomas Stefes, wol-

mete sich aber nach dem Tod seines Vaters

einer Monarchie in Deutschland – bis zuletzt.

len das unter Denkmalschutz stehende Gebäu-

im Juli 1951 als Chef des Hauses Hohenzol-

Am 25. September 1994, wenige Wochen vor

de sanieren. Zusätzlich wird geprüft, wie und

lern der Verwaltung des noch verbliebenen

seinem 88. Geburtstag, starb Prinz Louis

ob ein Projekt des Mehrgenerationwohnens

Familienbesitzes. Sein Lebensstil wird als

Ferdinand.

auf dem Grundstück realisiert werden kann.

In einem großen Park, den der bedeutende Bremer Gartenarchitekten Friedrich Gildemeister angelegt hat, ist der Wümmehof zu finden. Das Haus ist denkmalgeschützt und soll saniert werden. 

18 ■ Geschichte

Foto: Schlie


www.leymann-baustoffe.de

IHR MULTISPEZIALIST wenn es ums Bauen geht!

BAD UND SANITÄR

FLIESEN

HOLZ ZUM WOHNEN

GARTENBAUSTOFFE

Unser Sortiment:

Hochbaustoffe ▪ Tiefbaustoffe ▪ Gartenbaustoffe ▪ Fliesen und Sanitär Holz zum Wohnen ▪ Schüttgüter ▪ Bauholz ▪ Eisen und Stahl Fenster, Türen und Tore ▪ Kamine und Kachelöfen ▪ Baufachmarkt 27299 Langwedel 28816 Stuhr-Brinkum Buchweizenkamp 3 –7 12 Charlotte-Auerbach-Str. Telefon 0421 04232–93 130 Telefon 847550

Öffnungszeiten Öffnungszeiten

Mo - Fr: 7.30 Mo–Fr: 7–18Uhr Uhr - 18 Uhr Sa: Sa:8.00 8 –13Uhr Uhr- 13 Uhr

Anzeige ■ 19


Trendy Grünröcke Niclas Buchenau wurde schon nach nur 16 Minuten Lebenszeit Mitglied in der Borgfelder Schützengilde von 1957. Das dürfte Weltrekord sein. Sein Vater Ingo Buchenau (40) füllte den Vertrag aus, während seine Frau Sabrina noch im Kreißsaal lag. Kein Wunder, der erste Vorsitzende (bei der Geburt seines Sohnes noch Stellvertreter) ist familiär in dem Verein tief verwurzelt. Buchenaus Vater Klaus trat diesem bereits 1958 und damit ein Jahr nach der Gründung am 14. Mai, 1957 bei. Beim ersten Schützenfest hatte die Gilde 24 Schützen und Jungschützen als Mitglieder. Heute sind es 342, davon 35 unter 18 Jahren. Damit ist die Borgfelder Schützengilde mit Abstand der größte Zusammenschluss seiner Art im Großraum Bremen.

Heute ist Niclas Buchenau fünf Jahre alt

zünftigen Hackepeter-Frühstück. „Das ist

und nach wie vor das jüngste Mitglied. „Das

zwar nicht mehr einzigartig für eine solche

älteste wäre im Oktober 100 geworden, ist aber

Veranstaltung, aber ich bin mir sicher, dass

leider vor wenigen Wochen gestorben“, sagt

wir es erfunden haben“, behauptet der

Ingo Buchenau. „So ist unser ältester etwas

40-Jährige selbstbewusst. Ansonsten gibt es

über 90“, fügt er hinzu. Auch wenn die beiden

neben diversen Schießwettbewerben und

„Extreme“ von Männern bedient werden, sind

dem traditionellen Festumzug am Sonntag-

auch diverse Damen in der Borgfelder Schüt-

vormittag durchs Dorf eine kleine Kirmis und

zengilde aktiv. Rund 90 dürften es sein, schätzt

abendliche Unterhaltung. In Borgfeld gelingt

der Vorsitzende. Seine Ehefrau Sabrina (35)

es seit Jahren, sich vom angestaubten Image

gehört dazu, obwohl die Niclas Buchenau (5), jüngstes Mitglied

Saarländerin ursprüng-

der Borgfelder Schützengilde von 1957.

lich mit dem Schießsport nicht viel am Hut hatte.

„Die Politik will unsere Sportgeräte verbieten“

der „Grünrock-Geselligkeiten“ gänzlich zu befreien. Freitags gibt es einen Disko-abend, für

„Sie ist eigentlich nur Mitglied bei uns gewor-

den Radio Energy mit ins Boot geholt wurde.

den, damit wir ein gemeinsames Hobby ha-

Der Samstag wird in diesem Jahr erstmals

ben.“ Das betrieb sie aber schnell mit Erfolg.

zu einem „Wies’nabend“, eben einfach weil

„Schon drei Monate nachdem sie beigetreten

es trendy ist und längst nicht mehr nur Rau-

war, wurde sie Damenkönigin.“

schebartträgern, sondern auch „Madln“ in

Das Ganze geschah natürlich im Rahmen eines Schützenfestes und diese wiederum

sexy Dirndln sowie jungen Lederhosenträgern mit knackigen Waden gefällt.

sind ebenfalls weit über die Landesgrenzen

Zum Schützenfest rücken dann traditionell

hinaus bekannt und beliebt. Gefeiert wird auf

befreundete Vereine aus der Umgebung an,

dem Rewe-Parkplatz, jeweils am Wochenen-

seit 1985 aber auch einer aus Weismein. Zu

Ingo Buchenau, erster Vorsitzender der

de um den vierten Augustsonntag herum –

der Schützengesellschaft der Gemeinde in der

Borgfelder Schützengilde von 1957.

inklusive Montag. Der beginnt mit einem

Nähe des bayerischen Bayreuth pflegen die

20 ■ Vereinsleben


Borgfelder Schützen haben aber nicht nur Lach- sondern auch Sorgenfalten Borgfelder eine Partnerschaft, die sie witzi-

bewerben auf der Schießanlage in der Halle

gerweise in Berlin besiegelten – wie sollte es

am Hamfhofsweg messen. Sie schießen in

anders sein, während eines Schützenfestes

speziellen Vorrichtungen nach Gehör und ei-

dortiger Freunde.

nige von ihnen tatsächlich besser als die se-

Als fröhliche Gemeinschaft feiert die Borg-

henden Mitstreiter.

felder Schützengilde natürlich gern. In erster

Das alles klingt nach purer Stadtrandidyl-

Linie geht es aber natürlich um den Schieß-

le, doch einige Sportler haben nicht nur Lach-,

sport. „In dieser Hinsicht bieten wir eigentlich

sondern auch Sorgenfalten. „Die Politik will

alle Varianten an“, so Buchenau. Vom Luftge-

unsere Sportgeräte verbieten. Das wäre der

wehr, mit dem Neulinge in der Regel beginnen,

Supergau. Die Waffenbesitzsteuer ist zwar vom

bis zum Kleinkaliber. Kanoniere und Böller-

Tisch, dafür überlegt man wiederum, eine Kon-

schützen sind in der Gilde ebenfalls aktiv und

trollgebühr einzuführen. Auf diese Art und

neuerdings auch Bogenschützen. „Dieses

Weise macht man den Schießsport kaputt.“

Angebot erfreut sich großer Beliebtheit. Die

Noch ist die Sache erschwinglich. Eine Mitglied-

Abteilung wurde erst 2009 gegründet und hat

schaft kostet 110 Euro pro Jahr und jeder ist

schon 40 Mitglieder. Das älteste ist übrigens

willkommen. Im Beitrag inklusive ist der Eintritt

auch schon über 80 Jahre als. Johannes Hues-

zu den Veranstaltungen des Borgfelder Schüt-

mann dürfte Einheimischen als ehemaliger

zenfestes. Andererseits sollte man bei Arbeiten

Ortsamtsleiter bekannt sein.“

im oder am Vereinsheim auch mal unentgelt-

Richtig außergewöhnlich ist, dass sich auch Sehbehinderte und Blinde regelmäßig in Wett-

August

22 bis 24

Die Borgfelder Schützengilde von 1957 feiert ihr traditionelles Schützenfest auf dem Rewe-Parkplatz am Hamfhofsweg. Am Freitagabend findet im Festzelt ein Diskoabend statt, am Samstag ein Wies’nabend und

lich mit anpacken.

am Sonntagvormittag der

Infos unter www.borgfelder-sgi.de

große Festumzug.

Malermeister Wolfgang Pero

Modern Wohnen Auf der Heide 39, 28355 Bremen, Mobil 01 72/51 12 123, Telefon: 04 21- 3 47 90 59 Vereinsleben ■ 21


Kleine, rote Schätze Dass Erdbeeren eigentlich nicht aus dem Supermarkt kommen, dürfte vielen Stadtkindern neu sein. Auf dem Hof Kaemena können sie hautnah in Erfahrung bringen, wo sie wirklich wachsen und dabei gleich persönlich Hand an die roten Früchte legen. Selbstverständlich richtet sich dieses süße Angebot nicht nur an die Kinder, sondern auch an deren Eltern, Großeltern und eigentlich jeden, der sein Essen zur Abwechslung einmal selbst ernten möchte. Das Beste daran: Der Geschmacksunterschied zu Supermarkt-Erdbeeren kann bereits direkt beim Pflücken genossen werden.

Selbstgepflückte Erdbeeren versüßen den Start

aus Oberneuland in den Sommer

Sie haben wohlklingende Namen wie „Ko-

geht und lange Fahrten im Lastwagen können

Hof kommen. Ein einzigartiges Angebot auf

rona“, „Malwina“ und „Polka“ und zeichnen

sie auch nicht besonders gut ab. Dafür schme-

Bremer Boden, wie Kaemena betont. Wer

sich gegenüber vielen Supermarkt-Erdbeeren

cken sie allerdings sehr, sehr gut.“

sonst Erdbeeren selbst pflücken möchte,

vor allem durch eines aus: ihren fruchtig-

Die Wahrheit in diesen Sätzen spiegelt

muss ins Umland fahren.

süßen Geschmack. Die Rede ist von den Erd-

sich nicht zuletzt in der großen Stammkund-

Gepflückt wird auf Hof Kaemena montags

beeren, die Bea und Hajo Kaemena auf ihrem

schaft der Kaemenas wieder, die ihnen seit

bis samstags, jeweils von 8 bis 19 Uhr, von

Hof in Oberneuland anbauen. „Erdbeersorten

den 1980er Jahren die Treue halten. Auf zehn

Menschen aller Altersgruppen. Kaemena er-

in der Massenproduktion müssen andere Kri-

Hektar baut das Landwirt-Ehepaar seine Erd-

klärt: „Die ‚Profis‘, die bereits seit Jahren zu

terien erfüllen. Sie sollen sich lange halten

beeren für den Verkauf an diversen Ständen

uns kommen, pflücken meist schon am Mor-

und längere Transportwege unbeschadet

im Bremer Osten an. Auf rund 3,5 Hektar

gen. Die Familien mit Kindern kommen häufig

überstehen. Das geht in vielen Fällen leider

dieser Erdbeer-Fläche können Kunden aber

etwas später.“ Für letztere haben die Kae-

nur auf Kosten des Geschmackes“, erklärt

auch persönlich Hand an die Pflanzen legen

menas extra einen kleinen Spielplatz einge-

der Landwirt und ergänzt: „Unsere Sorten

und ab dem Juni etwa drei bis fünf Wochen

richtet, damit es dem Nachwuchs – trotz aller

sind anspruchsvoller, wenn es um ihren Anbau

lang – je nach Wetter – zum Pflücken auf den

fruchtig-roter Pracht – nicht langweilig wird.

Erdbeeren selbst auf dem Feld pflücken: Für viele Bremer ist das der versüßte Start in den Sommer.

Freut sich auf fleißige Selbst-Pflücker: Erdbeer-Experte Hajo Kaemena.

22 ■ Sommertipp


Auf den zehn Hektar des Hofes Kaemena bietet sich reichlich Gelegenheit saftige, reife Erdbeeren zu pflücken.

Gesammelt werden die Erdbeeren in ei-

Portion Ruhe mit auf den Heimweg. Denn am

derem von Faktoren wie Sonne, Temperatur

gens mitgebrachten Gefäßen, die beim Be-

Rande Oberneulands sagen sich buchstäblich

und Regen abhängig ist, macht Kaemena

treten und beim Verlassen des großen Erd-

Fuchs und Hase „Gute Nacht“.

seinen Kunden seit zwei Jahren mit dem „Sai-

beerfeldes gewogen werden. Pro 500 Gramm müssen dafür, je nach Saison, rund 1,25 Euro gezahlt werden. Ein kleines „Schlupfloch“ lassen die Kaemenas ihren Kunden aber ganz

sonmelder“ ein praktisches Angebot: „Wer

„Das wird sehr gut angenommen. Wir haben bereits über 850 Follower.“

bewusst. Der Landwirt erklärt mit einem Trotz jahrzehntelanger Beschäftigung mit

waage. Alle Erdbeeren, die auf dem Feld ver-

den kleinen roten Früchten, die eigentlich zur

zehrt werden, müssen nicht bezahlt werden

botanischen Familie der Nüsse gehören, hat

– solange sich das im Rahmen hält.“

Hajo Kaemena die Erdbeere alles andere als

Doch nicht nur der Geschmack der Ober-

satt: „Die ersten esse ich immer direkt auf

neulander Erdbeeren ist für die Kunden des

dem Feld. Doch auch in veredelter Form, bei-

Bauernhofes entscheidend. Wer sich zu einem

spielsweise als Erdbeertorte meiner Schwie-

Besuch „auf dem Land“ in der Stadt entschei-

germutter oder als Erdbeer-Tiramisu meiner

det, der erhält neben so vielen Erdbeeren,

Frau, sind sie nicht zu verachten.“ Weil das Reifen der Erdbeeren unter an-

Der Küchenspezialist • Komplettmontagen • Gerätetausch • Arbeitsplattentausch • Küchenplanung bei Ihnen zu Hause • und vieles mehr

Jens Köster

ter einträgt, erhält immer aktuelle Informationen dazu, wann man besonders gut ernten kann. Das wird sehr gut angenommen. Wir-

Schmunzeln: „Wir haben hier keine Personen-

wie er pflücken kann, auch eine gehörige

sich auf unserer Homepage für den Newslet-

Küchenzeile 270 cm schon ab 1.398,- E

Speckmannstraße 10 • 28879 Grasberg Fax: 0 42 08 / 915 611, Mobil: 0175 / 255 09 21, der-kuechenspezi@t-online.de

Telefon 0 42 08 / 91 56 10

www.metallbaumajowski.de

haben bereits über 850 Follower.“

Info Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 25 44 76 und im Internet auf www.hof-kaemena.de

Metallbau

Info@metallbaumajowski.de

Metallbau Majows r e t n ki • Einbruchschutz • ü G • Alu-Haustürvordächer •

www.metallbaumajowski.de

Info@metallbaumajowski.de

• Einbruchschutz • • Alu-Haustürvordächer • • Alu-Eingangs- u. Balkongeländer • • Terrassenu. Balkonüberdachungen • Garagentore und Torantriebe • • • Balkonschließung mit Schiebeelementen • u. Balkongeländer • • • • Alu-EingangsGaragentore und Torantriebe • Terrassen- Haustüren, u. Balkonüberdachungen • • • Wintergärten, Fenster, Markisen

• Balkonschließung mit Schiebeelementen • Ausstellung: Do. 12.00 - 20.00 Uhr, Fr. 12.00 - 18.00 Uhr 64 · Haustüren, 28217 Bremen · ( 3Markisen 80 83 79 • •Kohlenstr. Wintergärten, Fenster,

Ausstellung: Do. 12.00 - 20.00 Uhr, Fr. 12.00 - 18.00 Uhr Kohlenstr. 64 · 28217 Bremen ·  3 80 83 79 Sommertipp ■ 23


Zur Kur im Schmugglernest „Hodenberger Diele“ – ein Ausflugslokal mit ganz viel Geschichte Die „Hodenberger Diele“ am Rand von Oberneuland ist ein bei Buten- und Binnenbremern beliebtes Lokal. Die gutbürgerliche Küche mit den frischen regionalen Zutaten, aber auch das schmucke Fachwerk und der dazugehörige Wintergarten sorgen für entspannende Momente fernab von Stress und Hektik. Viele, die dorthin zum Entschleunigen kommen und sich den Gaumenfreuden hingeben, wissen nicht, dass sie sich auf historischem Grund befinden. Das Fachwerkhaus hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich.

In einem Strandkorb bei einem Erfri-

Die Grundsteinlegung für das schmucke

und als Zollstation. Schließlich verlief die

schungsgetränk sitzen und gespannt der

Fachwerk, das als Meierstelle erbaut wurde,

Grenze zum Königreich Hannover gleich um

bewegte Geschichte des Hauses lauschen –

erfolgte anfang der 30er Jahre des 19. Jahr-

die Ecke.

ein besonderer Service, den die Gastronomin

hunderts. Der bis heute erhaltene Meierbrief

Grenzverkehr zieht bekanntlich Illegalität

Sonja Schnaars ihren Gästen zusätzlich zu

stammt aus dem Jahr 1835 und wurde vom

nach sich und um die Mitte des 19. Jahrhun-

der breitgefächerten Auswahl an Speisen,

Gutsherrn von Hodenberg ausgestellt. Ihm

derts wurde das Fachwerk zu einem regel-

Getränken und Kuchen anbieten kann. Von

rechten Schmugglernest. Die geschäftstüch-

Bremer Spezialitäten wie Knipp und Roter Von Bestechungsversuchen mit Grütze über Fisch- und Fleischgerichte bis „Schluck“ und Bier bis hin hin zu vegetarischen Speisen – in der „Ho- zu einer soliden Hausmannskost

tige Hausherrin Margaret Behrens, über die

denberger Diele“ wird Vielfalt groß geschrie-

Albert tödlich verunglückte, ihre neun Kinder

Grenzen Oberneulands unter dem Beinamen „Diekmagret“ bekannt, musste, da ihr Mann

ben. Und im schönen Fachwerkhaus wurde

verdankt das Haus wohl auch seinen Namen.

alleine großziehen. Mit „Schluck“ und Bier

Geschichte geschrieben. Wie viele Restau-

In seinen Anfängen – unter dem ersten Päch-

lenkte sie die Zöllner ab und die Händler

rantbesucher wissen schon, dass sie in einem

ter Johann Hinrich Behrens I. – diente das

konnten ihre Ware „unbemerkt“ durch-

ehemaligen Schmugglernest Platz nehmen

Fachwerkhaus zusätzlich als Kolonialwaren-

schleusen. Das kam bei denen an und in

und die Spezialitäten des Hauses genießen?

geschäft mit angeschlossener Gastwirtschaft

Margarets Kasse klingelten die Münzen.

Das reetbedeckte Fachwerkhaus am Rande von Oberneuland ist über 180 Jahre alt. Die „Hodenberger Diele“ ist weit über die Grenzen des Stadtteils bekannt.

24 ■ Zu Besuch


Die Geschichte des Fachwerkhauses

man sich zu einem Anbau entschloss, in

bietet viele weitere nenneswerte Ereig-

den die Natur mit eingebunden werden

nisse. Zu den wichtigsten zählen unter

sollte. Das Vorhaben gelang, es entstand

anderem der Bau einer Badestation im

ein lichtdurchfluteter Wintergarten, der

Jahre 1903 und die Errichtung einer mo-

auch bei schlechtem Wetter den Gästen

dernen Toilettenanlage (1909). 1934 wurde

das Gefühl vermittelt, mitten in der Natur

das letzte Bier ausgeschenkt und der Gast-

und unter alten Bäumen zu sitzen.

stättenbetrieb eingestellt. Das Gebäude diente fortan viele Jahre als Wohnhaus.

Vor viereinhalb Jahren übernahm Sonja Schnaars dann das Ruder. Die Innenräu-

Kurz vor dem Millenium wurde ein wei-

me der „Hodenberger Diele“ bekamen ei-

teres Kapitel in der Geschichte des Ober-

nen frischen Anstrich verpasst und es

neuländer Fachwerkhauses aufgeschlagen.

wurde erneut „angebaut“. Direkt hinter

Neuer Besitzer des Hauses wurde die Fa-

dem Haus, im Bereich des alten Schwimm-

milie Haltermann, die das Gebäude auf-

beckens, entstand das „Kurgebiet“, eine

wändig sanieren ließ. Die „Hodenberger

Ruheoase unter dichten Bäumen mit Bier-

Diele“ wurde komplett ent­kernt und im Stil

garten und wunderschönem Blick auf die

des ursprünglichen Bauernhauses zu einer

Marschlandschaft. Entspannung ist also

Gaststätte umgebaut. Als erste Pächter

auch im ehemaligen „Schmugglernest“

nach dem Umbau nahmen Freerk Oltmanns

garantiert.

nale Spezialitäten machten das Lokal schnell auch jenseits der Grenzen Oberneulands bekannt. Der Gästeandrang sorgte für „Engpässe“ in der Diele, so dass

Knüllseer: Pr ei spezialitäten

und seine Frau Linda das Haus unter ihre Fittiche. Solide Hausmannskost und regio­

Becker´s Partyservice bietet passendes für jeden Anlass

Weitere Informationen unter www.hodenbergerdiele.de

Info

T-Bone Steaks Iberico Kotelett Cevapcici Holzfällersteaks XL Frische hausgemachte Bratwurst Alles aus eigener Herstellung

Die Natur gibt den Ton an: Wer ins „Kurgebiet“ möchte, muss über diese Betonbrücke gehen. Die Überquerung des Entwässerungsgrabens erfolgte früher noch über eine Holzkonstruk­tion.

Besuchen sie uns auf unserer Homepage: www.fleischerei-becker.com Oberneulander Heerstr. 39 Bremen-Oberneuland Tel. 0421 / 25 14 45 Fax 0421 / 25 76 033 www.fleischerei-becker.com

Zu Besuch ■ 25


Alles außer langweilig Im Jugendzentrum Sasu kommen Jugendliche das ganze Jahr voll auf ihre Kosten

Im Kurs „Wilde Zeit“ lernen die Teilnehmer Überlebenstechniken wie etwa zu Feuer machen, Unterschlupf zu bauen und Schnitzen.

Farbe frei – die Sasu-Gänger trieben es in den vergangenen Sommerferien im Rahmen der „Holi Colour Aktion“ mächtig bunt.

In der ehemaligen Grundschule an der Oberneulander Landstraße 178 wird statt Lesen, Schreiben und Rechnen seit über 40 Jahren Selbstständigkeit im Denken und Handeln des täglichen Lebens gelehrt. Die Besucher erwartet ein abwechselungsreiches Programm, das von zahlreichen Sportangeboten über Ausflüge bis hin zur Möglichkeit, Musik in einem Tonstudio zu produzieren, reicht. Dabei achten die beiden Leiter Carina Albers (linkes Foto l.) und Titus Wessel (r.) stets darauf, dass die Kinder und Jugendlichen Eigeninitiative ergreifen und Verantwortung übernehmen.

Fast schon malerisch liegt das Jugendzentrum Sasu (kurz

geschoss. Dort trifft man sich zu einem ersten Schnack bei

für Sammelsurium) mit seinem großen Garten und dem alten

einer Tasse Kaffee oder Tee. Daneben ist ein großer Party-

Baumbestand mitten in Oberneuland, an der Oberneulander

raum. Albers: „Mein Ziel ist es, auf Dauer freitags eine alko-

Landstraße. Jugendliche finden in dem urigen Backsteinge-

holfreie Jugenddisko zu etablieren. Dafür suche ich noch

bäude, ausgenommen zu Weihnachten und zum Jahreswech-

Jugendliche ab 13 Jahren, die bei der Organisation mithelfen.“

sel, wochentags zahlreiche Möglichkeiten, sich spielerisch,

Die Treppe rauf, unterm Dach, gibt es alles, was das

sportlich und kreativ auszuleben. „Aber natürlich ist auch

Spielerherz begehrt – einen Billiard-, einen Kicker- sowie

chillen angesagt“, weiß Carina Albers zu berichten. Die So- einen Air-Hockey-Tisch. Letzteres ist eine Rarität aus längst zialarbeiterin ist seit 2012 hauptverantwortlich im 1973 ge-

vergangenen Spielhallenzeiten bei der durch viele kleine

gründeten Jugendclub tätig. Gemeinsam mit ihrem Kollegen,

Löcher Luft geblasen wird, wodurch unter dem Spielpuck

dem Schul- und Sportpädagogen Titus Wessel (62), bietet

ein Luftkissen entsteht, auf dem dieser praktisch ohne Rei-

die gebürtige Cloppenburgerin ihren Besuchern im Alter von

bungsverluste sehr schnell gleitet.

zehn bis 21 Jahren ein zweites Zuhause ohne Eltern. Dessen Zentrum bildet die gemütliche Teeküche im Erd-

26 ■ Reportage

Nebenan, vorbei an den Internetplätzen, gelangt man ins Tonstudio. „Die Kids können damit viel besser umgehen


als ich“, gibt die Sozialarbeiterin, die selber als Jugendliche gerne ins „Freizi“ gegangen ist, unumwunden zu, „und produzieren da tolle Sachen.“ Wer sich lieber körperlich betätigen will, geht rüber in den Anbau hinterm Haupthaus. Darin können die Kinder und Jugendlichen in zahlreichen Kursen unter anderem Hip-Hop-Tanz, Selbstverteidigung – darunter auch Judo – lernen. Dabei ist die Teilnahme bis 18 Jahre kostenlos. Das Sasu macht auch während der Schulferien keine Pause. Albers: „Dann bieten wir immer ein extra Ferienprogramm an.“ So organisiert die quirlige Sozialarbeiterin Tagesausflüge, beispielsweise in den Heide Park oder auch einwöchige Sommertouren nach Holland.

Während der Sommerferien können die Kinder lernen, wie man einen Bogen baut und damit schießt.

Derzeit steht aber die Planung für ein Rap-Konzert am 26. Juli mit großer After-Show-Party , ganz oben. „Das ist ein Projekt vom Jugenbeirat“, so Albers. Am darauffolgenden Sonntag findet dann noch ein großes Familienfest statt. Wer feiern will, ist im Sasu sowieso gut aufghoben. An Wochenenden kann man das Oberneulander Freizi für Privatpartys bis zu 100 Personen buchen0. Teenager können die Räumlichkeit für alkoholfreie Feiern nutzen. Darüber hinaus ist es neuerdings möglich, das Sasu auch für Kindergeburtstage zu mieten. Albers: „Dafür steht zum einen der Veranstaltungsraum, zum anderen nach Absprache die Mehrzweckhalle zur Verfügung. Auch alkoholfreie Jahrgangs- und Klassenpartys können kostengünstig im Sasu veranstaltet werden.“

Weitere Informationen und Kontakt unter Telefon 243 64 79 oder im Netz: www.sasu-bremen.de

Info Reportage ■ 27


Silke Meyer, Elke Viohl und Nicole von Hallen (von links) kümmern sich um die Gäste.

Auf einen Schnack ins „Kaffeeklatsch“ Das Café „Kaffeeklatsch“ ist ein Treffpunkt in Borgfeld. Morgens sitzen Gruppen von Müttern mit ihren Kleinkindern in dem kleinen Café, nachmittags kommen Gäste mit Kaffeedurst und Kuchenhunger. Elke Viohl hat das Café vor sieben Jahren eröffnet, den Namen steuerte die eine Tochter bei, den Untertitel „Borgfelds neue Mitte“ die andere. Das passt, fand die Familie. Damals, und auch heute noch.

„In Borgfeld fehlte einfach ein gemüt-

chern. „Man muss ja immer auch mal etwas

sie. „Mich kennt hier jeder.“ Immer wieder

liches Café“, erzählt Elke Viohl rückblickend.

Neues probieren, aber soviel Neues gibt es

kommen Gäste vorbei, um kurz mit ihr zu

Neben ihrem Wohnhaus an der Borgfelder

ja auch gar nicht“, sinniert sie. Dass so viele

schnacken, Passanten winken in das kleine

Heerstraße habe eine Garage leer gestanden.

Menschen immer wieder gern in ihr Café

Café hinein. Viohl genießt das ländliche Flair

Zusammen mit einer Freundin legte sie den

kommen, liege auch daran, dass viele gar

in Borgfeld, und trotzdem sei das Bremer

Grundstein für das Café, das aus einer spon-

nicht mehr so recht Lust verspürten, selbst

Zentrum nicht weit.

tanen Idee heraus entstanden ist. Langsam

Ihre Kuchen, darauf legt Elke Viohl groß-

habe sie dann mit dem Backen begonnen.

en Wert, backt sie alle selbst. Nicht fehlen

Inzwischen geht ihr das so leicht von der

darf eine Baisertorte und ein Käsekuchen.

Hand, dass sie gar keine Rezepte mehr

„Der soll wohl ganz gut sein“, sagt Elke

braucht.

Viohl bescheiden. Wie viele Torten vom

Einkehren, verweilen, genießen ist

Ofen in die Theke wandern, das macht

das Motto im „Kaffeeklatsch“. Viohl

sie von den Gästen abhängig. „Heute“,

und ihre beiden Mitarbeiterinnen legen

sagt sie und blickt aus dem Fenster, „sind

großen Wert auf Frische und saisonale Pro-

es vielleicht nicht so viele.“ Sie weiß, wann

dukte. Morgens werden Brötchen bestellt,

sie mehr Torten und Kuchen backen muss.

und wenn es dann knapp wird, geht die Che-

zu backen. „Obwohl das ja eigentlich Übungs-

Zum Wochenende hin zum Beispiel, oder

fin persönlich und kauft Stück für Stück nach.

sache ist.“ Zum Beispiel bei einem Apfelku-

wenn sich kleine Gesellschaften zu Geburts-

„Ich gehe lieber, als dass ich Brötchen weg-

chen – ein einfacher Rührteig, Apfelstücke

tagen oder Feiern anmelden.

schmeiße. Ich bin eigentlich immer unter-

drauf, fertig. „Warm und frisch, das lieben die

wegs“, sagt sie lachend.

Leute.“

Das Café steht neben dem Haus, in dem die Großeltern ihres Mannes gewohnt haben.

Ihre Inspiration für die Kuchen holt sie

Elke Viohl ist eine echte Borgfelderin.

In den vier Wänden, in denen heute Kuchen

sich auch aus Magazinen oder Rezeptbü-

Geboren wurde sie „die Straße rauf“, erzählt

und Eis serviert werden, hatte die Familie

28 ■ Ortstermin


ihres Mannes den Grundstein für ein Baugeschäft gelegt. Eine Tante verkaufte hier Fliesen und Sand. „Das war eine Geschäftsfrau durch und durch“, erinnert sich Elke Viohl. „Die Idee, die alte Garage zu einem Café umzubauen, fand sie toll. So ist schließlich auch immer Betrieb auf dem Hof.“ Entweder im Café, im kleinen Win-

ALLES AUS EINER HAND

tergarten im Eingangsbereich oder, wenn die Sonne scheint, draußen. In dieser ehemaligen, nicht mehr erkennbaren Garage sitzen nun die Menschen, essen frische Brötchen, Eis und selbst gebackenen Kuchen, trinken Kaffee und Tee. An den Wänden hängen wechselnd Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus

„Die Atmosphäre ist sehr familiär“

Borgfeld. Jeden zweiten Donners-

vom Kleinwagen bis zu 6,5 to

tag im Monat ist das Café Treffpunkt für das Borgfelder Kulturforum, dessen Mitglieder sich um die Wände kümmern. „Wenn gerade

eine Ausstellung wechselt und nichts hängt, fehlt manchmal richtig was“, findet Viohl. Auch die Gäste genießen das galeriehafte Ambiente. Viele von ihnen sind Stammgäste und kommen regelmäßig. Auch allein, denn „hier trifft man schließlich immer jemanden. Die Atmosphäre ist sehr familiär“, erzählt Nicole von Hallen. Sie ist laut Elke Viohl die gute Seele des Cafés und gehört seit fünf Jahren zum Team. Zusammen mit

Unfall-Reparatur Lackierung Inspektion

nach Herstellervorgaben

Fahrzeugpflege Glasreparatur

Silke Meyer sorgt sie dafür, dass sich die Gäste wohlfühlen. Zeit für einen Schnack bleibt immer – auch, wenn Elke Viohl den immer mal unterbrechen muss. Zum Beispiel, um einen Kuchen aus dem Ofen zu holen oder Streusel darauf zu verteilen.

Im heutigen Café wurden früher Fliesen und Sand verkauft.

Jetzt: Urlaubs-Check! Bei uns für nur £ 14,95 zzgl. Teile und Zusatzarbeiten

Kleiner Ort 13 28357 Bremen Horn-Lehe 0421-696778-0

Das Café Kaffeeklatsch öffnet montags bis sonnabends ab 9.30 Uhr, sonntags ist das Kuchenbuffet ab 14 Uhr bestückt.

Info

www.bollwinkel.de www.bollwinkel.de

Ortstermin ■ 29


Austausch und Geselligkeit beim Stricken Silvia Rinderspacher organisiert Treffen zum gemeinsamen Handarbeiten Fünf Damen mit zusammengezählt mehr als 21 Jahrzehnten an Strickerfahrung sind heute vor dem Geschäft von Silvia Rinderspacher versammelt. Draußen scheint die Sonne, nur ein kurzer Schauer lässt die strickenden Damen unter das Pavillondach flüchten. Stricken nur im Winter? Bloß nicht! „Den ganzen Sommer nicht zu stricken, davon würden wir ja Entzugserscheinungen bekommen“, sagt Silvia Rinderspacher. Sie organisiert Treffs für Strickfreudige. Alle tragen sie bunte Schals, natürlich selbst gestrickt oder gehäkelt. Helga Bein-

deckt. Bunte, gehäkelte Quadrate, die Stück

mit ihrem Strickzeug in der Vorlesung“, er-

für Stück zur Decke werden.

innert sie sich. Strickkleider, Bikinis, kurze

horn zeigt ihr neuestes Werk. „Das ist gerade

Stricken ist nicht nur Wintersache. „Ge-

Kinderhosen – alles wurde damals und auch

fertig geworden, da muss ich das ja auch

rade im Frühling haben wir Lust auf etwas

in den 70er-Jahren gestrickt oder gehäkelt.

zeigen“, sagt sie. Eigentlich ist es ein Schal,

Leichteres, Buntes. Es gibt tolle neue Garne

„Es ist toll, dass es nun eine Renaissance

jetzt liegt er als Decke auf den Beinen. Stricken bei Kaffee und Keksen, das gefällt den Damen. „Es ist gesellig, und man lernt auch

gibt. Do it yourself, auch beim Stricken, ist

„Immer nur geradeaus, das ist ja auch langweilig“

etwas Neues“, sagt Beinhorn. Denn auch

einfach wieder in“, sagt Gudrun Heide, die beim Handarbeiten auch vor ihrem Fahrrad nicht Halt macht: Am Lenker baumelt ein

nach vielen Jahren, in denen sich Beinhorn

aus Bambus oder Seide, daraus könnte ich

und Co. ihre Zeit mit Handarbeit vertreiben,

mir gut einen Sommerpulli vorstellen“, sagt

Ganz nebenher tauschen sich die Stricke-

profitieren sie von der geballten Erfahrung,

Silvia Rinderspacher. Und überhaupt: Ein Tag

rinnen vor Rinderspachers kleinem Geschäft

die hier am Tisch sitzt. „Ich bin mit der Hä-

ohne Stricken, das geht nicht. „Das ist Ent-

aus, in dem sich Wolleknäuel und Stoffballen

kelnadel geboren“, sagt sie lachend – schon

spannung pur“, und die Gruppe stimmt zu.

bis unter die Decke stapeln. Was machen die

als Kind habe sie ihr Taschengeld mit gehä-

Beim Fernsehen, auf Reisen – immer haben

Kinder, wie geht es zu Hause, und lernen

kelten Topflappen aufgebessert. Gemeinsam

sie ihre Taschen mit Nadeln und Garnen dabei.

Kinder in der Schule überhaupt

mit Ilse Kosiankowski hat sie nun das über

Gudrun Heide strickt seit ihrer Studien-

100 Jahre alte „Grannysquaw“ für sich ent-

zeit in den 80er-Jahren. „Damals saßen alle

gestrickter Werder-Wimpel.

noch Handarbeit?

Silvia Rinderspacher (links) lädt zum geselligen Stricken vor ihrem Geschäft ein. Zur Runde gehören Gudrun Heide, Brigitte Früchtenicht, Helga Beinhorn und Ilse Kosiankowski (rechts).

30 ■ Hobby


Mit ihren Stricktreffs, zum Beispiel in

Ferien war er bei mir im Laden, um Nach-

einem italienischen Restaurant oder jüngst

schub zu kaufen – und hatte auch noch

beim Tag der Handarbeit, versucht Silvia

seinen Bruder im Schlepptau.“

Rinderspacher, ihr Hobby auch in die Öf-

Im Internet suchen sich die Damen neue

fentlichkeit zu tragen.

Muster und Stücke, die sie nachstricken.

Die Oberneulanderin hat ihren Laden

„Immer nur geradeaus, das ist ja auch lang-

seit 1994 am Weißdornpfad. „Ich habe mein

weilig“, findet Helga Beinhorn. Hin und

Hobby zum Beruf gemacht.“ Vom Herstellen

wieder müsse sie auch etwas Neues pro-

von Teddies kam sie zum Patchwork, von

bieren. Die Stricktechnik hat sich schließlich

hier war es dann ein kleiner Schritt zum

mit den Jahren weiterentwickelt. „Man kann

eigenen Laden. Wolle hat sie erst seit zehn

mit Maschen unheimlich viel machen. Da-

Jahren im Angebot, angefangen hat

durch entstehen auch

sie mit Patchworkzubehör.

Effekte, die es früher

Es sind aber nicht nur Da-

so nicht gab“, weiß

men, die zu Nadel und Garn

Rinderspacher. Zum

greifen. Inzwischen ge-

Beispiel den Möbius-

be es auch immer

schal ohne Anfang

mehr Herren. „Eine

und Ende – Pate hierfür

Zeitlang bin ich mit

stand das mathema-

dem Zug zur Arbeit

tische Zeichen der

gefahren, und ge-

liegenden Acht, das

genüber saß immer

für Unendlichkeit

ein Herr, der sein

steht.

Strickzeug ausge-

Bei Schals und Pul-

packt hat“, erzählt Bri-

lovern muss es aber nicht

gitte Früchtenicht.

bleiben. Auch wer Probleme

Jüngere Männer kämen

hat – der Klassiker ist die Hacke

eher über die gehäkelten Bo-

beim Socken – könne sich der

schimützen zur Handarbeit. Eine Dame,

Gruppe anschließen. Hier finden auch An-

erinnert sich Silvia Rinderspacher, wollte

fänger Tipps und Hilfe. „Nimmt man gutes

für ihren Sohn ein Boschibuch mitsamt der

Garn und gute Nadeln, ist die Frustrations-

passenden Wolle zu Weihnachten kaufen.

grenze niedrig“, weiß Rinderspacher. Und

Der Sohn sei zuerst empört gewesen, erin-

Helga Beinhorn fügt hinzu: „Man muss ja

nert sich die Geschäftsfrau. „Aber nach den

auch mal etwas fertig bekommen.“

10 JahrE Was bieten wir: –

Allgemeine Informationen zum Stiftungsrecht

In Kooperation mit Ihre Ansprechpartnerin: Ingrid Bischoff

Zusammenkünfte von Stiftungsgremien

Spezielle Informationen über

Verbindungen zu Stiftungen

die Stiftungen im Stiftungshaus

Öffentlichkeitsarbeit

Bremen e.V.

Tel. 0421-165 35 50 · Fax 0421-165 31 96 Bürgermeister-Smidt-Str. 78 · 28195 Bremen Öffnungszeiten: Mo und Mi 9 bis 16 Uhr

V E R A N S TA LT U N G

Beratung und Begleitung bei der gründung von stiftungen

EinE Vision ist WirklichkEit: stiftungshaus BrEmEn E. V.

In Kooperation mit

„Alles über

V E R A N S TA LT U N G

Hobby ■ 31


Einst und Jetzt Zum Essen und Trinken traf man sich zu besonderen Anlässen außer Haus. Viele Lokale in Borgfeld und Oberneuland dienten den Stadtbewohnern als begehrtes Ausflugsziel. Nicht alle von ihnen existieren wie die Wirtschaft Central in Oberneuland heute noch – wenn auch unter anderem Namen. Einige Gebäude sind ganz aus dem Straßenbild verschwunden, haben aber wie zum Beispiel das Rauchhaus in Borgfeld Platz gemacht für eine kleine grüne Oase am Deich, dem Ratsspiekerpark. Ein Vergleich „Einst und Jetzt“ zeigt, was sich in Oberneuland und Borgfeld verändert hat.

Jürgens’ Holz Attraktiv für Gäste durch die Lage – das galt auch um das Jahr 1800, als Gäste die Gaststätte Jürgens’ Holz am gleichnamigen Eichenwäldchen zum Kaffeetrinken, Feiern oder Tanzen besuchten. Heute erinnert der Straßenname an diese Zeiten. Foto: Foto: Sammlung Sammlung Oberneuland Friedrich Wulf

Hilken-Hof Das alte Bauernhaus des Hilken-Hofs stand bis 1994 im Herzen Borgfelds an der Borgfelder Heerstraße. Der Hof trug auch den Namen „Silo-Hilken“. Heute gibt es statt des Silos Geldautomaten – in der Borgfelder FiFoto: Sammlung Friedrich Wulf

liale der Sparkasse.

Rauchhaus Das Rauchhaus, gebaut 1680, war eines der ältesten Häuser in Borgfeld. Hier räucherten die Bürger Schinken und Würste. Weil es nicht mehr genutzt werden konnte und baufällig war, wurde es 1972 abgerissen. Heute steht hier die Kaisenbüste im Ratsspiekerpark.

Foto: Sammlung Friedrich Wulf

Jürgen Wirth AUDIO ■ TV ■ VIDEO ■ SAT ■

REpARATUR ■ SERVIcE ■ VERkAUf

Konventshof 2 · 28865 Lilienthal · Tel. 04298 / 57 96 · Fax 0 42 98 / 69 95 50 · E-Mail: tv-wirth@t-online.de 32 ■ Blick zurück


g seunnn inisig e k r z e nt destrü roeck elig /cFke n un- dEuD h c n a s n-eN sse1n39, d kmukauf u 2 a o n c EDc hreertKvi onischi Suyste I r e im W egnabf e b d r u e Z wls

80 Jahre

Ko Hau stenlo sbe s ein ratu e bar en n Sie g ei

Ver

nen

a

Ter

min

Sebaldsbrücker Heerstraße 120, 28309 Bremen,  (04 21) 45 24 29, www.betten-vogt.de gegenüber Kaufland P Kundenparkplatz hinter dem Haus H Trinidadstr. Bus 21/Bahn 2 und 10 vor der Tür

Das Röwa Bettsystem

Guter Schlaf ist Maßarbeit Das neue Bettensystem Ecco 2 lässt sich ganz individuell auf die Körpermaße unserer Kunden anpassen.

Das Bettsystem nach Maß

So entsteht Ihr ideales Bett mit Ecco 2: Anmessen der Körperkontur (Schulter, Lordose, Becken, Knie), Lattenrost einstellen, die richtige Matratze wählen und das Nackenstützkissen anpassen.

Jeder Mensch ist anders – je nach Größe, Gewicht und Körperkontur. Mit Ecco 2 werden Ihre individuellen Maße exakt ermittelt und in eine Bett-Komplett-Lösung übersetzt: vom Lattenrost über die Matratze bis zum Nackenstützkissen. Denn nur wer richtig liegt, kann entspannt schlafen. Lernen Sie das innovative Bettsystem Röwa Ecco 2 kennen.

Das Röwa Nackenstützkissen. In vier Höhen einstellbar.

Die Ecco 2 Matratzen. Sie passen sich sensibel an die Einstellungen des Lattenrostes an. Der Ecco 2 Lattenrost. Mit flexiblen Leisten individuell einstellbar – entsprechend den ermittelten Messdaten.

roewa.de

Telefonische Warenbestellung 04 21 / 45 24 29 · Fordern Sie gerne Prospekte an. Alle Angebote inklusive Lieferung und Entsorgung der Altware. Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9–18 Uhr, Do. 9 – 20 Uhr, Sa. 9–14 Uhr und jederzeit nach Absprache.


: t p e z e Mein R

von Tom Renken aus Borgfeld

Spargel mit gepfeffertem Lachs Die Zutaten: • pro Person etwa ein Pfund Spargel und ein Lachsfilet • Zucker • Salz • Pfeffer • Zitronen- oder Limettensaft

Tipp für ein Sommere ssen aus den Resten:

Das Sparge lwasser nic ht wegkipp denn mit S en, uppengemü se, Liebstö etwas Brüh ck el, e und klein geschnitten Spargel wir e m d daraus ein e leichte M ahlzeit.

Zubereitung Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Für einen intensiveren Geschmack Spargelschalen eine halbe Stunde auskochen, dann entfernen. Die Spargelstangen mit Zucker, Salz und Zitrone im Wasser etwa 15 Minuten garen, so dass sie noch Biss haben. In der Zwischenzeit den Fisch salzen, pfeffern und mit etwas Limettensaft beträufeln. In einer heißen Pfanne auf der Hautseite scharf anbraten, dann wenden und die andere Seite anbraten, Hitze reduzieren und durchgaren lassen. Spargel und Fisch anrichten, mit geschmolzener Butter oder Sauce Hollandaise beträufeln und zum Schluss bunten Pfeffer darüber streuen.

NI // GE

E I N FA

34 ■ Rezept

AL

CH


HAMEISTER

Frische

! s n u n o v t m m o

...k

Rockwinkeler Heerstraße 14 / Ecke Mühlenfeldstraße Tel. 0421 / 2 57 58 70 / Fax 0421 / 2 57 58 71 Unsere Öffnungszeiten: Mo. – Fr. von 7.30 bis 20 Uhr · Samstag von 7.30 bis 18 Uhr

bote finden Noch mehr Ange mepage. Ho Sie auf unserer ter:

Voß & Sohn GmbH 28876 Oyten • Industriestr. 70-72 Tel.: 0 42 07 / 50 15 • Fax: 72 42 holz-voss@t-online.de

s im Internet un

Besuchen Sie un

.de www.holz-voss

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.00–18.00 Uhr • Sa. 8.00–13.00 Uhr

…Ihr Partner rund ums Holz Individuelle & kompetente Fachberatung – Lieferservice – Aufmaß, Montage, Verlegung, Zuschnitt aller Holzwerkstoffe – Sonderanfertigungen Isolierung Trennwandplatten WLG 040 Rauspund 21 x 121 mm Konstruktionsvollholz/Brettschichtholz Lärchenbretter m2 ab e

13 m langes, gehobeltes Bauholz von 6 x 10 cm bis 16 x 28 cm, auch im Zuschnitt erhältlich m e 2.95 z.B.: 6 x 10 cm

6.95

24 x 121 mm

m2 e

9.95

11.95 terraSSendielen

carPortS

Vorgartenzaun

1.69 1.89 1.99 ab 2.95 ab 7.95 ab 8.95 ab 6.50

19 x 146 mm Douglasie 20 x 150 mm Lärche 28 x 145 mm Kiefer KDI 28 x 145 mm Douglasie 25 x 145 mm Kapur 25 x 145 mm Tatajuba WPC-Dielen, div. Farben

e e e e e e e

/m /m /m /m /m /m /m

Überdachung z.B.: 3 x 5 m

299,-

ab

Kiefer Kdi FSC 180 x 80 cm

ab St.

10% rabatt! gartenhäuSer Sockelmaß: 226 x 226 cm 292 x 292 cm 376 x 292 cm

Weißlack

e

76,-

ab e/St.

59,-

gefräst 86,0 x 198,5 cm e

168,-

ab e/St.

119,-

FuSSballtor

2.45 SichtSchutzzäune

SichtSchutzzäune

180 x 180 cm

WPC 180 x 180 cm

Kunststoff 180 x 180 cm

ab St.

29,95

29.95 e

e

WellenrutSche

ab St.

49.95

e

PFlanztiSch

ab St.

49.95

18,95

e/m2

Weißlack formgepresst 86,0 x 198,5 cm e

161,-

ab e/St.

119,-

ab St.

49.95

e

e

PFlanzKäSten Kdi

versch. Größen z.B. 36 x 36 x 41 cm

59.95 e 300 cm 69.95 e 240 cm

doPPelrecK

St.

49.-

ab St.

e

hochbeet

ab St.

69.95

e

KDI ab

20% nachlass auf alle vorrätigen Türdrücker bei einem Kauf von mindestens 5 Türen

Frühlingssonderaktion

159.-

e

ab St.

e

40% rabattiert!

Gültig solange vorrätig!

e

12,95

ab

KorK

Eiche

Keramiklack

7,95

e/m2

z.B.: statt 49,99 St.

e

29.95

e

Kaminholzregal 154 x 38 cm Höhe 151 cm

ab St.

e

89.-

St.

e

Vinyl

laminat

199.-

Bis zu

• keine Erdarbeiten nötig • 12V Trafosystem • kpl. mit Schraubverbindungen • z.T. auch unter Wasser einsetzbar

59,00

ab St.

S o n d e r P a r t i e SichtSchutzzäune 180 x 180 cm Kürzbar in Höhe + Breite

59.95

e

ParKett

Eiche Rustikal

Dielenoptik

gegen Vorlage dieser Anzeige erhalten Sie bis zum 31.06.2014

20% nachlass auf Profile, Trittschalldämmung + Leisten, bei einem Kauf von mind. 25 m2 Bodenbelag

9.95

ab St.

garten-beleuchtung bogen-Pergola

aK tio n ab

4.89 5.69 6.49

KDI 180 x 180 cm Bretterzaun

16 mm Doppelstegplatten

Wabeneinlage eckige Kante 86,0 x 198,5 cm

539.-

e/m2

Überdachung

799,999,1.199,-

Alle Gartenhäuser werden frachtfrei angeliefert!

Weißlack

7,95

m2 e m2 e m2 e

120 mm 140 mm 160 mm

SichtSchutzzäune

inkl. Rutsche

ab

Klemmfilz WLG 035

farbig vorlasiert 180 x 180 cm

249.Abbildung: Turm „Cubby“ ab e / Stück

1.39 1.99 2.69

SichtSchutzzäune

ab e / Stück

599,-

auf alle Scheerer-carports

me

m2 e m2 e m2 e

SichtSchutzzäune

ab St.

e

SPieltÜrme

1,4 mm PVCTrapezplatten

3 x 5 m Spitzdach ab

9.95

1.98

21 x 150 mm gehobelt und gefast

Auch als Leimbinder vorrätig, von 6 x 12 cm bis 16 x 32 cm in 13,5 m langen Stangen m e 5.95 z.B.: 6 x 12 cm

28 x 121 mm

m2 e

me

40 mm 60 mm 80 mm

Bis 240 mm lagermäßig vorrätig!

24 x 160 mm sägerau

Landhausdiele

ab

14,95

e/m2

ab

29,95

e/m2

ab

39,95

e/m2

Anzeigen ■ 35


Kurz notiert

TV Oberneuland feiert 125. Geburtstag Den Körper kräftigen mit Freude an Bewegung: Was heute gilt, war natürlich auch vor 125 Jahren aktuell. Inspiriert vom Turnvater Friedrich Ludwig Jahn gründete Werner Roßmann zusammen mit Heinrich Hilken, Wilhelm Jäger, Thomas Behrens und Friedrich Mowitt 1889 den Turnverein Oberneuland. Das feiert der Turnverein am Sonntag, 29. Juni, mit einem Tag der offenen Tür. Kernsportart in den ersten Jahrzehnten war natürlich das Turnen, aber schon nach dem Krieg kamen weitere Sportarten wie Tischtennis hinzu. In den 60erund 70er-Jahren folgten neben anderen die Abteilungen Prellball, Korbball, Volleyball, Tanzsport, Basketball und Jazzgymnastik. Heute gehören auch Kung Fu, Taekwondo, Kegeln, Boules, Wandern, Sportgymnastik oder Pilates zum Angebot. Alle Abteilungen beteiligen sich am Tag der offenen Tür, haben Vorführungen einstudiert und laden Gäste mit Mitmachangeboten dazu ein, neue Sportarten auszuprobieren. Zudem hat der Verein ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Treffpunkt ist der Sportpark Eichengrund, Vinnenweg 91. Das Fest beginnt um 13.30 Uhr. Für das Jubiläumsjahr bietet der Verein außerdem Vergünstigungen für Neumitglieder, die zwischen 1. Juni und 1. September beitreten.

Aquarelle und Ölbilder im Stiftungsdorf

„Nur wer den Garten sorglich pflegt, weiß, dass er ihm Früchte trägt.“ Gartenfreunde öffnen ihre Pforten Beim Spaziergang schweift der Blick nicht selten über die Gartenzäune. Bei der Aktion „Die offene Pforte“ sind Besucher ausdrücklich eingeladen, es nicht nur beim Blick zu belassen. Drei Gärten in Oberneuland laden Neugierige für den 15. Juni ein, grüne Oasen zu entdecken. Alte Bäume, Stauden und Rosen wachsen bei Brigitte Spielter an der Rockwinkeler Heerstraße 137. Ihr Stadtgarten ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Cornelia Hesse öffnet die Pforte zu ihrem Hausgarten mit Kräuterbeeten, Rosen, Clematis und verschiedenen Stauden

Christa Grundmann freut sich auf Früh-

zwischen 11 und 18 Uhr. Interessierte finden ihn an der Gravestraße 18a. Ellen Uhrlaub (Am

ling und Sommer. „Alles nur nicht Win-

Kastanienhof 19) zeigt am 15. und 22. Juni zwischen 10 und 16 Uhr ihren Garten mit Horten-

ter“ ist ihre Ausstellung übertitelt, die

sienbeeten und alten Obstbäumen. Für die Besuche

noch bis zum 30. Juni in der Wümme-

wird ein freiwilliger Kostenbeitrag von 2 Euro fällig.

Stube des Stiftungsdorfs, Daniel-Ja-

Informationen zum gesamten Programm für die Ak-

cobs-Allee 1, zu sehen ist. Mit ihren

tion „Die offene Pforte“ gibt es im Internet unter der

Blumen-Aquarellen möchte sie ihre

Adresse www.gartenbegeisterung.de.

Freude an der Natur den Bewohnern und Gästen des Stiftungsdorfs weitergeben. Danach machen die Aquarelle Platz für die Öl- und Acrylbilder von Pepina Rosteck, die in den vergangenen fünf Jahren entstanden sind. Die Vernissage der Ausstellung „Hinter‘m Horizont...“ beginnt am 5. Juli um 17 Uhr. Rosteck zeigt ihre Bilder bis zum 28. September in Borgfeld. Interessierte können die Öffnungszeiten der Wümme-Stube bei Ute Büge unter Telefon 0421 69624694 erfragen.

36 ■ Kurz notiert


HB-HB-Immobilien Im Herzen Schwachhausens Für meine deutschen und internationalen Kunden suchen meine Crew und ich weitere Häuser und Wohnungen in guten Lagen, unabhängig davon ob zur Vermietung oder zum Verkauf. Unsere Dienstleistungen sind für Sie als Auftraggeber immer kostenfrei. Kommen Sie doch auf ein unverbindliches Beratungsgespräch in unser Büro in der Schwachhauser Heerstraße 54a. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Verkaufsleiter Charles Hyde-Blake

Inhaber Kapitän Heinrich Behrmann (Betreuung asiatischer/amerikanischer Kunden)

Vermietungsleiter Viktor Bolok (Betreuung russischsprachiger Kunden)

(Betreuung englischsprachiger und osteuropäischer Kunden)

Kundenbetreuung Vermietung:

Kundenbetreuung Vermietung:

Nagim Bouzeriouh

Nina Mittmann

(Betreuung der arabischen Kunden)

(Betreuung der spanischsprechenden Kunden)


Oldtimer-Treffen und Rallye Der Bremer Marktplatz wird am Sonnabend, 28. Juni, zum Schaufenster für Lieb-

Moderator Andreas Schamajan stellt die

haber alter Fahrzeuge. Bei den Bremen Oldtimer Classics treffen sich Oldtimer-

Teilnehmer zum Rallyestart vor.

Freunde ab 8 Uhr auf dem Marktplatz. Nach einer Vorstellung der Fahrer mit ihren Schätzen auf vier Rädern startet die Rallye durch Bremen und das Umland. Mittags kehren die Teilnehmer unterwegs ein, abends ist der Treffpunkt zur Siegerehrung das Parkhotel. Wer bis dahin seinen Oldtimer in Schuss bringen möchte, findet Ansprechpartner in der Bremer Oldtimer-Galerie in der Bremer Überseestadt. Um Old- und Youngtimer kümmert sich auch das Autohaus Ost an der Schevemoorer Landstraße 82. „Das Know-how für Oldtimerreparaturen geht nach und nach verloren“, hat Geschäftsführer Jürgen Gutjahr festgestellt. Vor allem Fahrer von alten Volkswagen und Audis suchten Rat im Classic Competence Center im Schmidt + und Koch-Haus, aber auch diejenigen, die mit anderen Typen unterwegs seien. „Wir haben super geschulte Mitarbeiter in der Annahme und in der Werkstatt, die die Leidenschaft für Oldtimer leben“, sagt Gutjahr. Weil die alten Modelle in Wartung, Pflege und Reparatur aufwendiger seien als neue Autos, suchten seine Mitarbeiter

Fans alter Modelle führen ihre Schätze vor

Kurz notiert

immer zusammen mit den Besitzern Wege, um „die Seele im Auto“ zu erhalten. Das Classic Competence Center ist das einzige in Bremen. „Für Oldtimer-Liebhaber, die nicht selber zu Schraubenzieher und Zange greifen wollen, ist es schließlich wichtig zu wissen: da ist jemand, der sich um mein Schätzchen kümmert.“

Ein Tag für Kinder Im Bürgerpark wird es am 14. September laut und bunt. Der Landesbetriebssportverband Bremen lädt Groß und Klein zum 25. Kindertag auf den „aufregendsten Spielplatz Norddeutschlands“ zum Marcusbrunnen ein. Hüpfburg, Karussells und Geschicklichkeitsspiele warten auf die Besucher. Höhepunkt auf der Bühne ist die Verleihung des Bremer Kinderoskars. Den übergibt die Bremer Jugendsenatorin an Klaus-Dieter Fischer. Vor ihm wurden TennisIkone Stefanie Graf, Liedermacher Rolf Zuckowski und die Köchin Sarah Wiener für ihr Engagement für Kinder ausgezeichnet. Damit würdigen die Veranstalter das Engagement des SV Werder-Geschäftsführers und Vereinspräsidenten für Kinder und Jugendliche – zum Beispiel mit dem Projekt „100 Schulen – 100 Vereine“ oder die „Windel-Liga“. Das Bühnenprogramm am Kindertag beginnt am Vormittag, es wird von verschiedenen Bremer Gruppen aus den Bereichen Show, Kutkur und Sport gestaltet. In Interviews informieren Organisationen über ihre Arbeit.

38 ■ Kurz notiert


beste Rezept, wenn man es nicht verwirklichen kann? Rezepte für Ihre neue Küche haben viele schnell parat. Doch ob es gelingt, ist eine andere Frage. Bei uns genießen Sie professionelle Planung und Beratung, damit Ihre Küche später auch so aussieht, wie Sie es sich wünschen. Schauen Sie mal vorbei.

en h c kü auf r ste erk u M abv

Hauptstraße 4 • 28865 Lilienthal ‡ 0 42 98 / 91 51 20 www.kuechenstudio-lilienthal.de E-Mail: flathmann@t-online.de

Investieren Sie in sichere Werte:

Energiespar-Fenster sind eine Investition die sich rentiert: weniger Heizkosten trotz steigender Preise, Werterhöhung für Ihre Immobilie und eine sichere Kapitalanlage.

H H

TISCHLEREI HEIDMANN

Fenster · Türen · Möbel

Varreler Landstr. 4 · 28816 Stuhr · 0421.56752-54 www.tischlerei-heidmann.de

Zäune Treppen Geländer Balkone Fenstergitter Garagentore und Antriebe UVV Überprüfungen Reparaturen Schweißarbeiten

Jan Wilhelm Klatte Metallbaumeister Büro: Moorhauser Landstr. 20 Werkstatt: Am Wolfsberg 21 28865 Lilienthal

Telefon Telefax Mobil E-Mail

0 42 98 / 41 79 60 0 42 98 / 41 79 53 01 72 / 5 97 51 74 JanKlatte@aol.com

Lust auf Sommer? Luftige Garne, leicht gestrickt!

Seit 30 JaHren BAUTENSCHUTZ GMBH

• Kellersanierungssysteme • Injektionstechnik • Abdichtungen – Keller – Balkon

WK-Bautenschutz GmbH Lilienthaler Heerstr. 75 • Bremen

Tel. 25 35 36 • Fax 25 66 13

Manufaktur: wir erstellen

nach Ihren Wünschen Ihr Wunschrad

angebot: e-Bike herren S002 Touren Power, Boschmotor bis 190 km reichweite

P. u. P.

Gesundheitssättel

sitzen wie auf Wolke 7

2.995,-

2.498,-*

*Solange der Vorrat reicht

Manufaktur

Ihr Fachhändler:

Zweiradhaus hOrn-lehe Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.30 bis 18.30 Uhr • Sa. 9.30 bis 13.00 Uhr

28865 Lilienthal • Hauptstr. 55 • Telefon 04298 / 90 88 89

Wir reparieren alle Fahrradmarke

Inh. Rüdiger Schallich edisonstraße 5 · 28357 Bremen · Telefon (0421) 27 33 99

n

www.Zweiradhaus-schallich.de

Service innerhalb von 24 Std. (alle Fahrradmarken)

Anzeigen ■ 39


Kurz notiert

Zwei Uraufführungen im Juli Zwei brandneue Stücke hat das Ensemble des Wildwechsel AUSSEN THEATERS im Sommer im Repertoire. „Hier! Jetzt! Mit Haut und Haaren!“ feiert am 11. Juli, 19.30 Uhr, Premiere. Insgesamt wird es im Juli acht weitere Aufführungen geben (Termine siehe www.wildwechsel.net). Für Kinder zwischen drei und acht Jah-

Stiftungsdorf ist fertig Dörfliche Atmosphäre, aber dennoch ist die Bremer Innenstadt nicht weit: Im Stiftungsdorf Borgfeld der Bremer Heimstiftung steht die Gemeinsamkeit im Mittelpunkt. Nach sechs Jahren Bauzeit ist das Dorf im Herzen Borgfelds rundum fertig. „Jetzt sind wir komplett“, sagt Ute Büge, Hausleiterin des Stiftungsdorfs Borgfeld. Der Grundstein für den ersten Bauabschnitt wurde im März 2008 gelegt, ein Jahr später zogen die ersten Bewohner ein. „Seither hat sich unser Haus Schritt für Schritt weiterentwickelt und ist ein Anlaufpunkt aller Generationen im Stadtteil geworden“, betont Büge. Im Restaurant Fleet essen Schüler der benachbarten Grundschule, die Stiftungsdorfbewohner sowie Nachbarn gemeinsam zu Mittag. Auf dem Gelände gibt es außerdem zwei Kinderkrippen, Hebammen-, Arzt- und Physiotherapiepraxen, eine Bank und einen Backshop mit Café. „Hier ist immer viel los“, sagt Ute Büge zufrieden. „Hier werden verschiedene Partnerschaften und Kooperationen von sowie für Alt und Jung gelebt und geliebt.“ Gefeiert wurde das just im vergangenen Monat, als die Einrichtung Bewohner und Nachbarn zum Dorffest eingeladen hatte. Insgesamt wohnen Senioren inzwischen in 71 barrierefreien Wohnungen, dazu gibt es eine Pflege-Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz sowie die Tagespflege. Komplett, aber noch nicht fertig, denn Stillstand gebe es laut Büge nicht. Das neueste Angebot ist das gemeinschaftliche Wohnen. Die Senioren leben zwar in ihren eigenen Wohnungen, haben aber eine gemeinsame Wohnküche als Treffpunkt.

40 ■ Kurz notiert

Wildwechsel AUSSEN THEATER

ren ist das Stück „Anders & Endars – eigentlich beste Freunde“ gedacht, das die Akteure zum ersten Mal am 19. Juli, 15 Uhr, zeigen. Karten können per E-Mail (karten@wildwechsel.et) oder telefonisch unter 40889778 bestellt werden.


DIE WISSENSCHAFT DER SCHÖNHEIT Wissenschaft Schönheit Wirder bieten Ihnen: • Medizinische Faltenbehandlung und sanfte Laserenthaarung WR: Frau Dr. Hebebrand, Sie beschäftigen sich handlungskonzept entwickelt um die gesamte • Eine wirksame und individuelle in Ihrem Institut Meybrand mit modernen äsAugenregion zu vitalisieren. Denn wenn Sie ganz thetischen Behandlungen. Viele Leistungen die ehrlich sind, dann ist besonders die AugenregiKosmetikserie die speziell für on ein Indikator, an dem Sie das Alter Ihres GeSie anbieten sind sogenannte sanfte Korrekgenübers sehr gut einschätzen können. turen – ohne OP, wie z.B. GesichtsbehandIhre Haut hergestellt wird WR: Können Sie uns verraten wie dieses besonlungen mit Hyaluronsäure und Botox. Über dere Behandlungskonzept gestaltet ist? diese Themen wird sehr in der Presse und • vielund noch vieles mehr! DH: Zunächst wird jeder Patient individuell und im TV berichtet – und das nicht immer positiv.

– Anzeige –

Kosmetik und Chirurgie in Einklang

Was sind Ihre Erfahrungen bezüglich dieser umfassend beraten, denn jedes Gesicht ist unVorurteile? terschiedlich und benötigt nicht in allen Bereichen zwingend eine Behandlung. Hierfür DH: Sicher gibt es in der Presse- und TV-Berichterstattung immer wieder Sensationsberichte nehmen wir uns die Zeit, um alle Fragen zu bedie Extreme wie z.B. unnatürliche Lippen und antworten und einen individuellen Behandlungs„gefrorene Gesichter“ in den Fokus rücken. plan zu erstellen. Meist umfasst so ein Plan zwei Grundsätzlich kann ich jedoch sagen, dass 95% bis drei Behandlungen um das gewünschte Eraller Patienten an natürlichen Ergebnissen integebnis zu erzielen. Ein wesentlicher Baustein ressiert sind. Ein vitales, „nicht-gemachtes“ unseres Konzeptes ist die Vorbehandlung mit Aussehen steht hier immer im Vordergrund – und einer Microdermabrasion, diese Behandlung ist genau das bieten wir unseren Patienten. ein intensives Peeling und führt zu einem klaren IE Sie in Ihrem ISSENSCHAFT WR: Welche Behandlungen führen feinporigen Hautbild, damit wird die optimale Institut am häufigsten durch? Gibt es aktuell Voraussetzung geschaffen ein gutes und langDER CHÖNHEIT spezielle Trends? fristiges Ergebnis zu erzielen. Hierzu steht unDH: Grundsätzlich lässt sich sagen, dass wir jede Wir bieten Ihnen: sere medizinische Kosmetikerin Frau Poggensee Art der ästhetischen OP anbieten, aber heutzuzur Verfügung. Parallel dazu sorgen wir auf • Medizinische Faltenbehandlung tage wird vielfach die sogenannte sanfte KorWunsch im Schulterschluss mit unserer ausgeund rektur ohne OP gewünscht und stehtsanfte damit imLaserenthaarung bildeten Kosmetikerin und PTA Frau Herrfurth Fokus unserer Arbeit in Meybrand. Diewirksame Patienten für ein individuell zusammengestelltes Hautpfle• Eine und individuelle sind nach den Behandlungen inKosmetikserie der Regel sofort geregime. Wir arbeiten die speziell für hier in enger Kooperatigesellschaftsfähig und es gibt keine Ausfallzeion mit unserem Apotheker Herrn Hans-Erik Ihre Haut mit hergestellt wird ten. Zudem sind viele unserer Patienten Meyer und haben zu diesem Zweck eine eigene • undInsbesondere noch vielesMeybrand mehr! Pflegeproduktserie erstellt. ihrer Augenregion unzufrieden. sind hier Augenringe, Krähenfüße, Stirn- und WR: Wie kann ich mir den Ablauf einer BehandInformieren sich gerne vorablung, unter: Zornesfalten zu nennen.Sie Diese Faktoren können speziell der Injektion von Hyaluronsäure einen müden und gestressten Gesichtsausdruck genau vorstellen? Ist der Vorgang nicht WWW ACHIM DE erzeugen. WirMEYBRAND haben daher ein spezielles Beschmerzhaft?

Informieren Sie sich gerne vorab unter:

WW. MEYBRAND -ACHIM . DE

oder vereinbaren Sie einen Termin t professioneller, kompetenter Beratung D persönliches W d viel Zeit für ein Gespräch. S

.

-

.

Dr. D. Hebebrand

Foto: pv

DH: Nachdem das Beratungsgespräch abgeschlossen wurde und der Patient die Behandlung durchführen möchte, werden die Produkte anhand des Behandlungsplanes ausgewählt. Je nach Anwendungsgebiet wählen wir zwischen unterschiedlichen Hyalurongel-Arten. Vor der Injektion erfolgt zunächst eine lokale Betäubung mittels einer für uns angefertigten Betäubungscreme. Die Injektion des Hyalurongels erfolgt mit kleinsten Kanülen, die wenig Verletzungspotenzial haben – daher kommt es kaum zu Blutergüssen oder Schwellungen. Zudem arbeiten wir ausschließlich mit Produkten des Marktführers, die neben speziell vernetzter Hyaluronsäure ein leichtes Lokalanästhetikum enthalten. Die Behandlung wird nahezu von allen Patienten als nicht besonders schmerzhaft empfunden.

vereinbaren SieProf. einen N.oder Meyer Dr. D.Termin Hebebrand Dr. D. Hebebrand

mit professioneller, kompetenter Beratung und viel Zeit für ein persönliches Gespräch.

Die Mühle Wissenschaft Bierdener 2 · 28832 Achim der Schönheit info@meybrand-achim.de Informieren Sie sich gerne vorab unter: on 0 42 02/998 370 · Telefax 0 42 02/998 371 www.meybrand-achim.de oder vereinbaren Sie einen Termin mit professioneller, kompetenter Beratung und viel Zeit für ein persönliches Gespräch. H. E. Meyer

N. Meyer

Prof. Dr. D. Hebebrand Dr. D. Hebebrand

Bierdener Mühle 2 · 28832 Achim Bierdener Mühle 2 · 28832 Achim info@meybrand-achim.de info@meybrand-achim.de ‡ 0 42 02/998 370 · Fax 998 371

Telefon 0 42 02/998 370 · Telefax 0 42 02/998 371

Wir bieten Ihnen: • Medizinische Faltenbehandlung und sanfte Laserenthaarung • Eine wirksame und individuelle Kosmetikserie, die speziell für Ihre Haut hergestellt wird • Microdermabrasion und noch vieles mehr!

Anzeige ■ 41


-Anzeige-

Schwedisches Wirtschaftswunder V40 für Möhler-Kunden in exklusiver, limitierter Auflage

Volvo V40 jetzt als MÖHLER-EDITION

Die Autohausgruppe Volker Möhler, mit ihren Häusern in Bremen Horn-Lehe, Bremen-Lesum und Oldenburg, bietet ihren Kunden einen exklusiven Start in den Sommer. Ausgestattet mit den sparsamen Drive-E-Motoren kommt die Baureihe V40 T2 nicht nur als schwedisches Wirtschaftswunder daher, sondern auch noch als besonders reichhaltig ausgestattetes MÖHLER-EDITIONS-Modell. Seitdem Volvo seine sparsamen Drive-E-Motoren auch in der V40-Baureihe anbietet, verbraucht der Volvo V40, angetrieben von dem Turbodiesel D4, nicht

mehr als 3,3 Liter je 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 85 g/km). Das ist schonmal

kaum zu unterbieten. „Für unsere Kunden haben wir dieses Modell nun auch noch mit einem umfassenden Ausstattungspaket versehen. Als MÖHLER-EDI-

TION ist das Modell nur bei uns im Full-Service-Leasing für monatlich 199 Euro zu bekommen“, so Dittmar Schreyer, zusammen mit Volker Möhler Inhaber der Autohaus Möhler Gruppe.

Der Volvo V40 MÖHLER-EDITION kombiniert einzigartiges skandinavisches

Design mit den Volvo-typischen innovativen Sicherheitsfeatures. Zu der EditionsAusstattung zählen Xenon-Scheinwerfer, Leichtmetall-Felgen, das Audio-High-

Performance-System, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die Einparkhilfe hinten und vieles mehr.

Im Full-Service-Leasing kostet das Fahrzeug 199 Euro monatlich. Full-Service

bedeutet: Null Euro Anzahlung sowie null Euro Kosten für alle Wartungen und die benötigten Verschleißteile während des Leasingzeitraumes.

Volvo V40


-Anzeige-

Nissan startet im Herbst mit neuem Kompakt-Modell

Im Nissan Zentrum Bremen, das seit gut einem Jahr zur MöhlerAutohausgruppe gehört, berei-

ten sich die Nissan-Profis auf eine ganz besondere Premiere vor: Im Herbst will Nissan mit

seinem neuen Modell Pulsar ins Segment der Kompaktmodelle zurück-

kehren. Angesiedelt zwischen den beiden Nissan-Erfolgsmodellen Micra und Qashqai soll auch die neue fünftürige Schräghecklimousine mit

Ausstattungsdetails aus höheren Fahrzeugklassen punkten. Mit an Bord sind beispielsweise ein autonomer Notbrems-Assistent, eine Bewegungs-

erkennung sowie ein Spurhalte- und ein Totwinkel-Assistent. Die Scheinwerfer verfügen über LED-Technik. Die neueste Generation von Nissan Connect ist ebenfalls an Bord. Das Navigations- und Infotainment-System

integriert nicht nur das Smartphone, sondern bietet darüber hinaus

zahlreiche Funktionen wie etwa Send-to-Car von Google und verschiedene

Apps. Und: Nissan verspricht für den 4,39 Meter langen Pulsar den läng-

sten Radstand sowie die größte Schulter- und Beinfreiheit seiner Klasse. Gebaut wird der Pulsar im Werk in Barcelona.

Nissan Pulsar

Einladung zum Sommer- und Klima-Check

Man kann es nicht leugnen. Wenn auch noch etwas zögerlich, so ist der Sommer doch in unseren Breiten eingetroffen. Das Möhler-Autohaus in Horn-Lehe bietet deshalb jetzt den Klima- und den „Volvo Road Check“ an. Zum Komplettpreis von 25 Euro werden beispielsweise Ölstand, Motor, Kühlmittelstand/Gefrierpunkt, Kühlsystem/ Dichtheit/Kühlerschläuche, Keilriemen, Bremsflüssigkeit, Bremsscheiben, Scheibenwischer und weitere Details unter die Lupe genommen. Ein Zertifikat bestätigt die geprüfte Sicherheit. Das Service-Team des Autohauses Volker Möhler steht bereit, um seinen Kunden zu einem sorgenfreien Start in den Sommer 2014 zu verhelfen. Telefon: 0421.246888.


Nachgefragt... In Borgfeld und Oberneuland gibt es noch viele kleine, feine inhabergeführte Betriebe. Wir haben nachgefragt, wie sich die Dienstleister, Geschäftsleute und ihre Kunden erholen und welche Orte sie in ihrer Umgebung besonders schätzen.

Als Familienvater fühlt sich Bistro-Betrei-

Parkanlagen wie Höpkens Ruh und der

Als geradezu „malerisch“ empfindet

ber Sammy

Deich, das sind die Orte in Oberneuland

Angelika Bornhöft vom Oberneu-

schaulichen Borgfeld pudelwohl. Wenn er

an denen sich Annemarie Behrens

lander Malereibetrieb Engelbert Bornhöft

sich von anstrengenden Arbeitstagen in

und Michael

Klein von der „Dampf-

Muhles Park. Dort kann man wunderbar

seinen zwei Innenstadtbetrieben erholen

mühle Oberneuland“ am liebsten erholen.

spazierengehen oder Nordic Walken. „Die

will, fährt der 27-Jährige mit seiner Le-

Sie schätzen den altehrwürdigen Baum-

große gepflegte Anlage erstreckt sich bis

bensgefährtin und den zwei Kindern nach

bestand, der ja „glücklicherweise“ immer

zu den Deichwiesen, die ebenfalls ein

Kuhsiel. „Da kann man wunderbar entspan-

noch ein Alleinstellungsmerkmal eines

wunderschönes Naherholungsgebiet

nen, spazieren gehen und dabei frische

Stadtteils sei, der sich ansonsten sehr ver-

sind.“ Dort gäbe es noch sehr viel unbe-

Luft sowie Energie tanken.“

ändert habe.

rührte Natur.

Die Bücherstube Oberneuland gehört

In ihrem gleichnamigen Reisebüro ver-

Als PTA in der Apotheke in Borgfeld

Birte Baraczewski, die sich in ihrer

hilft Sylvia

kennt sich

Freizeit im Bürgerrat des Stadtteils stark

Oberneuland zu einer erholsamen „Aus-

es darum geht, was Körper und Seele

engagiert. Zur Erholung züchtet sie Kür-

zeit“. Folglich weiß sie, wo die schönsten

gut tut. Das weiß sie natürlich auch für

bisse und nimmt gemeinsam mit Gleich-

Orte der Welt sind. Doch sie schätzt

sich selbst: „Eine Pause im Ratsspieker-

gesinnten aus der Gruppe „Frauenpower“

auch die Oasen direkt vor der „Haustür“.

park.“ Dort könne man ganz ungestört

an der alljährlichen Oberneulander Kür-

„In der Mittagspause gehe ich oft ein-

einmal durchatmen, die Ruhe genießen,

biswette teil. Vergangenes Jahr brachte

fach nur über die Straße in das Wäld-

für die das Dorf am Stadtrand bekannt

sie immerhin einen Koloss von 68 Kilo-

chen hinter der Grundschule, um dort

ist, und bis zur beziehungsweise sogar

gramm auf die Waage.

zu entspannen.“

über die Wümme schauen.

Coskunirmak im be-

44 ■ Nachgefragt

Kettler den Bürgern aus

Britta Braun

aus, wenn


Borgfeld hat nach Meinung von Astrid

Thomas Petershagen, Geschäfts-

Sie hat schon berufsbedingt den Blick fürs

Wintermann

viel zu bieten, obwohl

führer von „Expert Kohle“ in Borgfeld,

Schöne. Brigitte Kuhnke verkauft in

oder gerade weil es nach wie vor ein recht

versteht sich auf Haushaltsgeräte, PC,

ihrer Boutique „a‘riva“ nämlich Mode und

überschaubares Dorf sei. Gerade erholt

Zubehör und Unterhaltungselektronik.

schicke Accessoires. Mitten im alten Zen-

sie sich auf einer Bank vom Einkaufsbum-

Privat hat er es dann aber doch ganz ger-

trum Borgfelds befindet sich der kleine

mel, der ihr im alten Zentrum immer viel

ne etwas ruhiger. Er setzt sich gerne ein-

Laden, und genau diese Meile liebt sie

Spaß mache. Mittwochs und samstags

fach mal im Ratsspiekerpark auf die Bank,

besonders. „Man hat so viele schöne un-

flaniert sie auch gerne ausgiebig über den

um den Blick schweifen zu lassen. „Die

terschiedliche Geschäfte direkt vor der Tür

Wochenmarkt. Schon alleine, weil die bun-

schöne Aussicht und die grünen Wiesen

und kann sämtliche Einkäufe zu Fuß erle-

te Kulisse so schön sei.

– das ist angenehm fürs Auge.“

digen“, schwärmt sie.

Schön, wenn sich die schweren Fragen des Lebens einfach in Luft auflösen. Die 911 Carrera 4 Cabriolet Modelle. Bei uns im Porsche Zentrum Bremen. Wir freuen uns auf Sie.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage, indem Sie den QR-Code scannen.

Porsche Zentrum Bremen Sportwagen-Center Schmidt + Koch GmbH Stresemannstraße 1-7 28207 Bremen Tel.: +49 421 4495255 Fax: +49 421 446696 www.porsche-bremen.de

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): innerorts 13,9–11,8 · außerorts 7,7–6,9 · kombiniert 10,0–8,7; CO2-Emissionen: 235–202 g/km

Nachgefragt ■ 45


Sommerdeko

für Garten und Balkon

Lampion als Tischdeko 1. 2.

Ein Rechteck aus buntem Papier ausschneiden, etwa in DinA4-Größe. In der Mitte falten und Schlitze mit einem Abstand von etwa einem Zentimeter einschneiden. Am Falz beginnen, an der Oberkante einen Rand von etwa einem Zentimeter lassen.

3.

Ober- und Unterkante mit einem Streifen aus buntem Karton oder festem Papier bekleben, das gibt Stabilität.

4.

Rechteck zu einer Rolle formen und am Rand zusammenkleben.

Stimmungsvolles Windlicht aus Altglas Das braucht man: Schraubgläser, Draht, bunte Perlen aus Glas, Kunststoff oder Holz, Schere

46 ■ Freizeit

In Mustern oder bunt gemischt Perlen auf dünnen Draht auffädeln – so lange, bis die Kette einmal um den Rand des Glases reicht. Perlendraht verzwirbeln, so dass das Glas nicht unten herausrutscht. Mit den Drahtenden eine Schlaufe formen und an Glas und Kette festknoten – fertig ist das Windlicht!


Der Klassiker für Eilige: Butterbrottüten bunt anmalen, mit Motiven versehen oder Muster ausschneiden. Kleines Gefäß mit Teelicht hineinstellen,

fertig.

petra durch uns ihr zuh

ause

iMMObilien

Verbandsgeprüfte gutachterin für Wertgutachten Mitglied iM gutachterausschuss des landkreises OsterhOlz

…und wann verkaufen wir Ihr Haus?

SPANISCHER BRUNCH Spanische Spezialitäten, kombiniert mit

verkauft!

bürO lilienthal hauptstrasse 64 · 28865 lilienthal tel 04298 / 66 00 fax 04298 / 66 08 eMail: thiel@petra-thiel.cOM WWW.petra-thiel.cOM KPS Verlags GmbH Satztechnik, Auftrag241863, KdNr.3011002, StichwortImmobilien, FarbenTechnik4c /901;4c /902;4c /903;SetzerCSE VertreterMarina Lehmann Größe (SPxMM)2x130 Ausgaben259001 Woche24/2014

einem klassischen Frühstück, inklusive Kaffee, Tee und O-Saft satt.

Jeden Sonntag von 10.00 - 14.00 Uhr pro Person Kinder bis 10 Jahre

� 16,90 � 8,90 p. P.

wöchentlich wechselnder Mittagstisch

Wir freuen uns auf Ihren Besuch Birkenstr. 1-4 / 28195 Bremen / Fon 0421 163 85 844 Fax 0421 163 85 855 / www.pio-bar.com / info@pio-bar.com

Freizeit ■ 47


TErminkalender Juni

15 /06

Der Bürgerverein Oberneuland plant eine Radtour nach Fischerhude. Dort steht ein Spargelessen auf dem Programm. Infos gibt es im Internet unter der Adresse www.bv-oberneuland.de

16

/06

Heute wird es ernst für Jogis Jungs. Das erste WM-Gruppenspiel gegen Portugal wird um 18 Uhr (deutsche Zeit) angepfiffen. Die Finalisten treffen sich am 13. Juli, 21 Uhr in Rio de Janeiro

28/06 „Auf den Spuren einer über 800-jährigen Ortsgeschichte“ heißt es heute beim Heimatverein Oberneuland. Treffpunkt mit Michael Blome ist um 19 Uhr der Klatte-Hoff.

Juli

01/07 Heute beginnt der Kartenvorverkauf der Speeldeel. Informationen und den Spielplan gibt es im Internet unter www.heimatverein-oberneuland.de

4-6 /07

An diesem Wochenende werden wieder die Picknickkörbe gepackt, um unter freiem Himmel klassische Musik in Knoops Park zu genießen. Informationen zum „Sommer in Lesmona“ mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen gibt es im Internet unter www.lesmona.de

29 /06

4 /07

5/07

11

Am heutigen Tag der Architektur zeigt die Bremer Architektenkammer besonders sehenswerte Objekte. Mit dabei sind zum Beispiel der Neubau der KiTa Oberneuland, das Foyer der Botanika oder eine Villa an der Marcusallee. Das Programm gibt es im Internet unter www.architektenkammer-bremen.de.

Was wächst denn da am Wegesrand? Bei einer Kräuterwanderung teilt Raimund Kesel sein Wissen über Wiesenkräuter und Blütenpflanzen an Gräben und Feldrainen. Treffpunkt ist 17 Uhr der Hof Schumacher, anschließend wird gemeinsam gegessen. Anmeldungen sammelt die Stiftung NordWest Natur bis zum 30.6. unter Telefon 71006.

Die Stiftung „Der Hodenberg“ lädt zu Picknick und Theater auf das Gut Hodenberg ein. Leckereien können ab 15 Uhr ausgepackt werden. Ab 18 Uhr führt die Bremer Shakespeare Company „Perkiles“ auf. Karten zum Preis von 25 Euro können telefonisch unter 25 00 36 bestellt werden.

10/07

Werke von Brahms, Mozart und anderen führen die Bremer Musiker Florian Donderer, Hozumi Murata, Annette Stoodt, Barbara Linke-Holicka, Tanja Tetzlaff sowie Benjamin Stiehl beim „Bremer Konzert“ im Sendesaal auf. Eintrittskarten kosten 25 Euro, los geht es um 20 Uhr.

/07

48 ■ Veranstaltungen

Das Trio „Say Something“ ist zu Gast in der Pusta-Stube, Oberblockland 5. Beginn: 20 Uhr. Um telefonische Reservierungen (0421-274332) wird gebeten.


Juli

19 /07

26/07

Das Duo Stella’s Morgenstern tritt im Rahmen der Konzertreihe „Musique Extraordinaire“ in der Aula der Alten Grundschule Borgfeld auf. Das Konzert mit Sängerin Stella Jürgensen und Gitarrist Andreas Hecht beginnt um 20 Uhr.

Flohmarkt, Tombola, Hüpfburg und eine Bastelecke: Die Grundschule Oberneuland feiert ihr Sommerfest: Künftige ABC-Schützen können sich schon einmal umsehen. Los geht es um 15.30 Uhr.

22

/07

Mit Schwung in den Sommer: Die Tanzschule Tanzarena lädt zum Tanztee in das Clubhaus des Grün-Gold-Clubs, Oberneulander Landstraße 25, ein. Ab 15 Uhr spielt die RT Combo, dazu gibt es Kaffee und Kuchen.

28/07 31/07 Im Borgfelder Arbeitskreis Dorferneuerung stellt Herbert Timke die Dorfgemeinschaft Timmersloh vor. Beginn: 19 Uhr, Ortsamt Borgfeld, Borgfelder Landstraße 21.

August

01

/08

10

/08

03

/08

Nach drei Jahren Bauzeit befördert die Linie 4 Fahrgäste nicht nur bis zur Borgfelder Wendeschleife, sondern zum ersten Mal bis zum Falkenberger Kreuz in Lilienthal. Für Juni und Juli kündigt die BSAG Probebetrieb und Erkundungsfahrten für die Straßenbahnfahrer der BSAG an. (Foto Archiv(Lili-Bahn))

Heute startet der Citytriathlon in der Überseestadt. Wer fit im Wasser, auf dem Rad und der Laufstrecke ist – der Volkstriathlon beginnt ab 7 Uhr.

„Das schönste im Leben sind d i e Fe r i e n , denn dann singen wir Hurra!“ Heute beginnen die Sommerferien!

11

Ein hoffentlich sonniger Sonntag steht heute an! Perfekt für einen Ausflug zur Bürgerweide. Nach einem Bummel über den Flohmarkt können Interessierte das Lebenswerk Leonardo da Vincis erkunden. Die Ausstellung ist noch bis zum 15. August zwischen ÖVB-Arena und Bahnhof zu sehen.

/08

Die Langwedeler Künstlerin Anne Richard zeigt ihre Wand- und Bildgestaltung im Haus am Walde. Die Ausstellung ist bis zum 19. Oktober zu sehen.

22/08 Die Borgfelder Schützengilde feiert vier Tage lang ihr Schützenfest. Höhepunkt ist der Umzug durch den Ortsteil am Sonntag, 24. August.

30/08 Mit einer großen Nachtmusik auf dem Marktplatz startet heute das Musikfest Bremen. Infos zum Programm gibt es im Internet unter www.musikfest-bremen.de

September

26/09

19

Die Chorgemeinschaft Borgfeld feiert Geburtstag. Das Festkonzert zum 150-jährigen Bestehen beginnt um 19 Uhr im Gemeindehaus Borgfeld.

/09

Fledermäuse, Lagerfeuer und Geschichten: Marga Bahr und Lothar Bach laden zu einem Abendspaziergang in der Dämmerung. Los geht es 18.30 Uhr ab Binneboom-Museum, (Am Hexenberg 2) Anmeldungen sind bei NordWest Natur (Telefon 71006) bis zum 15. September möglich.

Veranstaltungen ■ 49


Auf ein Getränk mit... Tamina Kreyenhop Was bewegt die Menschen in den Stadtteilen? Das wissen am besten diejenigen, die hier leben und sich engagieren. Mit diesen Menschen treffen wir uns auf ein Getränk und für einen kurzen Schnack. Bei einem Latte Macchiato erzählt Ober­neulands Beiratssprecherin Tamina Kreyenhop (CDU), was sie mit ihrer Heimat verbindet. Diese Frau hat Power. Das merkt man sofort, wenn man ihr gegenüber sitzt. Außerdem kann sie sich organisieren. Zwischen morgendlichem Tennistraining, einem schnellen Einkauf und der standesamtlichen Hochzeit eines Freundes hat die dreifache Mutter (ein Sohn, 16 Jahre, zwei Töchter 11 und 9 Jahre) sich eine halbe Stunde Luft für ein Pläuschchen verschafft. Sie betritt das Bistro, strahlt den Betreiber an und lässt sich lächelnd mit einem „wie immer“ auf einem Barhocker nieder. Man kennt sich in Oberneuland und Tamina Kreyenhop kennt den Stadtteil wirklich in- und auswendig. Seit dem achten Lebensjahr lebt sie dort – mit studium- und ausbildungsbedingten Unterbrechungen in Münster, München, Madrid und Hamburg. So ist die Steuerberaterin, die aktuell in der Firma ihres Mannes tätig ist, nach ein paar Jahren Abwesenheit wieder in Bremen gelandet und bereut das keinen Moment. In ihrer näheren Umgebung hat sie alles, was sie zum Glücklichsein braucht. Dazu gehört für sie in erster Linie die Familie. Aber auch Hobbys. Sie spielt nicht nur Tennis. „Sondern neuerdings auch Golf und Bridge. Schließlich werde ich bald 50 Jahre alt“, berichtet sie mit einem gewinnenden Lachen. Eine weitere Leidenschaft ist die Politik. „Es ist auch die Freizeitaktivität, die am meisten Zeit beansprucht“, sagt sie. So ist die Christdemokratin nicht nur seit sieben Jahren Mitglied im Oberneulander Kommunalparlament, sondern seit März dieses Jahres auch dessen Sprecherin. „Davor wiederum war ich schon als sachkundige Bürgerin im Bildungsausschuss“, berichtet sie. Das ist überhaupt ein Thema, was ihr sehr am Herzen liegt. Als Vorsitzende des CDU-

dollex.de ®

ZUGLUFT?

Es müssen nicht immer gleich neue Fenster und Türen sein... Dichten Sie professionell ab! Sparen Sie deutlich Heizkosten! Profi Dichtungen Beratung,Verkauf, üren etc. für Fenster +T l! ah Einbau. sw Au Große ...  Viel Info online.

0421-37 94 166-0, Neidenburger Str.6 n Bremen n dollex.de 50 ■ Auf ein Getränk

Landesausschusses „Zukunft unserer Kinder“ wünscht sie sich beispielsweise eine deutlich bessere Verzahnung zwischen dem Bildungs- und dem Sozialressort. „Für mich gehört das zusammen und sollte von einer Art Familiensenatorin geführt werden.“ Ein gutes Beispiel für ihr Engagement in Sachen Bildung war der Einsatz beim Umbau der Oberneulander Grundschule. Und Tamina Kreyenhop findet es nach wie vor erschreckend, wie oft man an der Bürokratie scheitert, wenn man etwas auf den Weg bringen will. „Weg“ ist für sie ein weiteres Stichwort. „Die Fuß- und Radwege im Stadtteil sind eine Katastrophe. Alles, was der Stadt gehört, müsste dringend ausgebaut werden“, meint sie. Dass Kinder teilweise auf der Straße radeln müssen und sogar sollen, sei angesichts der engen aber viel befahrenen Verkehrswege unverantwortlich. „Da muss sich niemand wundern, wenn besorgte Mütter ihre Kids mit dem Auto zur Schule fahren.“ Was Freizeitangebote betrifft, habe Oberneuland wiederum viel zu bieten – seit Sozialarbeiterin Carina Albers das Ruder im Jugendfreizeitheim Sasu übernommen habe, gäbe es auch etwas für die 13- bis 16-Jährigen. „Die Frau ist der Hit“, lobt Tamina Kreyenhop. Wenn es darum geht, sich selbst eine Auszeit zu gönnen, fährt sie an den Deich. „Das ist wie Urlaub.“ Eine Radtour am Stadtrand entlang gehört für sie – ebenso wie ausschlafen und gemütlich frühstücken – zu einem perfekten Tag. Im Anschluss würde dann mit Freunden im Garten gegrillt. „Und die sollen bitte alle ihre Kinder mibringen, damit meine sich nicht langweilen.“ Und man könnte wetten, dass sie auch als Gastgeberin alles perfekt im Griff hat.

&

Borgfeld Oberneuland Verlag: KPS Verlagsgesellschaft mbH Contrescarpe 75a, 28195 Bremen Tel. (04 21) 36 66-01

Anzeigenleitung: Johannes Knees Tel. (04 21) 36 66-108

Redaktion: Ulrike Prange

Vertriebsleitung: Heinz Laube

Chefredakteur: Axel Schuller, Tel. (04 21) 36 66-110 Ilja Mertens (Stv.) Tel. (0421) 36 66-121

Zeitungs-Zustellung: Tel. (04 21) 36 66-350

Anzeigenberatung: Marina Lehmann, Tel. (04 21) 36 66-104 Claudia Köpke, Tel. (04 21) 36 66-139 Andrea Wördehoff, Tel. (04 21) 36 66-107

Layout: Kerstin Schreiber, Manuela Garbade

E-Mail: vertrieb@weserreport.de Druck: Druckhaus Rieck Delmenhorst GmbH Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 41 vom 1. Oktober 2013 Verbreitete Auflage: 18.240 Exemplare


UMMER

ALE

SALE

S

Streifenhose SIRI Streifenhose SIRI

€ 69,95

€Hose 89,95 SIRI 97% Baumwolle 3% Elastan

€ 79,95

€ 69,95

€ 59,95

Hose SIRI

97% Baumwolle 3% Elastan

€ 79,95

€ 59,95

Streifenhose SIRI 97% Baumwolle 3% Elastan

€ 89,95

€ 69,95 € 69,95

Streifenhose SIRI

SUMMER SUMMER

97% Baumwolle 3% Elastan

€ 89,95

100 % Ramie

€ 79,95

€ 79,95

S

SALE SUMMER

Bluse VAIDA Bluse VAIDA 100 % Ramie

Alle, nicht rot ausgezeichneten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers! Alle Preise gelten für Normalgrößen. 0514/00356

97% Baumwolle 3% Elastan

97%€Baumwolle 89,95 3% Elastan

€ 59,95

€ 59,95

WWW.BRAX.COM W W W. B R A X . COM

X .COM

SALE T-Shirt TAYLOR

100 % Baumwolle

€ 29,95

T-Shirt TAYLOR

€ 19,95

100 % Baumwolle

€ 29,95

Hemd DRAKE T-Shirt TAYLOR 100 % Baumwolle

100 % Baumwolle

€ 29,95

Five-Pocket COOPER DENIM Five-Pocket

€ 59,95

Hemd DRAKE

100 % Baumwolle

€ 59,95

99 % Baumwolle 1 % Elastan

COOPER DENIM

€ 89,95

€ 69,95

€ 69,95

Alle, Alle, nicht nicht rot rot ausgezeichneten ausgezeichneten Preise Preise sind sind unverbindliche unverbindliche Preisempfehlungen Preisempfehlungen des des Herstellers! Herstellers! Alle Alle Preise Preise gelten gelten für für Normalgrößen. Normalgrößen. 00514/00782 00514/00782

€ 89,95

Alle, nicht rot ausgezeichneten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers! Alle Preise gelten für Normalgrößen. 00514/00782

99 % Baumwolle 1 % Elastan

€ 39,95

100 % Baumwolle

€ 59,95

€ 39,95

Five-Pocket Five-Pocket COOPER DENIM COOPER DENIM

99 Baumwolle 99 %%Baumwolle 1 % Elastan1 % Elastan

€ 69,95 €€ 89,95 89,95 € 69,95

€ 19,9

Hemd DRAKE

€ 19,95

Alle, nicht rot ausgezeichneten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers! Alle Preise gelten für Normalgrößen. 00514/00782

Alle, nicht rot ausgezeichneten Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers! Alle Preise gelten für Normalgrößen. 0514/00356

.BRAX.COM

SUMMER

€ 39,9

Five-Pocket COOPER DENIM 99 % Baumwolle 1 % Elastan

€ 89,95

SUMMER

€ 69,9

SUMME SU SALE SALE MER SUMMER SUMMER

SALE SA LE SALE WW WW. W.BBRA R AX W X ..COM COM

WWW.BRAX.COM

WWW.BRA X .COM

Anzeige ■ 51


LI FESTYLE KÜCHE N Beste Qualität – kurze Lieferzeiten!

Beste Preise in der Region! Erleben Sie unsere riesige Auswahl, die besondere Fachberatung und unseren exklusiven Full-Service – Alles immer zu besten Preisen. Über 300 KüchenTreff-Partner in Europa kaufen gemeinsam ein und garantieren damit dauerhafte Tiefpreise selbstverständlich auch für Ihre neue Küche!

Vertrauen Sie dem Größten* im Bremerland. *Bezogen auf die Gesamtfläche unserer Ausstellungen.

KüchenTreff in Brinkum-Nord Carl-Zeiss-Straße 14 (neben IKEA) KüchenTreff am Weserpark Hans-Bredow-Straße 36 KüchenTreff in Delmenhorst Annenheider Straße 141 (an der A28)

Jeden Samstag

en Showkochn!

Mo.- Fr. 10-20 Uhr · Sa. 10-19 Uhr Termin-Reservierung: 0421 - 69 10 77 0

in allen Filiale


Borgfeld & Oberneuland_Sommer 2014