Issuu on Google+

Tätigkeitsbericht 1. Januar 2006 – 31. Dezember 2006

Kompetenzzentrum für Public Management Universität Bern Schanzeneckstrasse 1 Postfach 8573 CH-3001 Bern Telefon ++41 (0) 31 631 53 11 Telefax ++41 (0) 31 631 53 17 Email kpm@kpm.unibe.ch Website www.kpm.unibe.ch


2

Inhaltsverzeichnis 1

Einleitung .......................................................................................................... 3

2

Lehre/Weiterbildung......................................................................................... 4 2.1 2.2 2.3 2.4

Vorlesungen ............................................................................................... 4 Executive Master of Public Administration ................................................. 5 Weitere Veranstaltungen ......................................................................... 10 Lehrtätigkeiten ......................................................................................... 11

3

Forschung ....................................................................................................... 12

4

Publikationen und Referate ........................................................................... 14 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 4.6 4.7

Bücher und Schriften ............................................................................... 14 Herausgeberwerke................................................................................... 15 Beiträge in Sammelwerken ...................................................................... 15 Aufsätze in Zeitschriften und Journals sowie auf Websites ..................... 16 Referate/Vorträge .................................................................................... 17 Berichterstattungen und Beiträge in Zeitungen ........................................ 21 Interviews und Stellungnahmen ............................................................... 21

5

Dienstleistungen ............................................................................................ 22

6

Verschiedenes ................................................................................................ 25 6.1 6.2 6.3 6.4

KPM-Schriftenreihe .................................................................................. 25 KPM-Website ........................................................................................... 26 Wissensportal über den öffentlichen Sektor ............................................. 27 Mitgliedschaften/Fachgremien ................................................................. 27


3

1

Einleitung

Der vorliegende vierte Tätigkeitsbericht des auf den 1. September 2002 gegründeten interfakultären Kompetenzzentrums für Public Management (KPM) der Universität Bern umfasst die Periode vom 1. Januar 2006 bis 31. Dezember 2006. Das KPM kann auf eine vielfältige vierte Berichtsperiode zurückblicken: Hervorzuheben ist, dass der Senat der Universität Bern Ende Oktober 2006 die Strategie 2012 verabschiedet und darin den Bereich "Public Governance" als Potenzielles Profilierungsthema bezeichnet hat. Die Universität Bern erkennt damit den Verwaltungswissenschaften am Standort Bern strategische Bedeutung zu. Der vom KPM bisher aufgebaute Fachbereich soll dementsprechend nachhaltig gefördert werden, um die interfakultäre und institutsübergreifende Zusammenarbeit zu stärken, vorhandene Kompetenzen gezielt zu vernetzen und die nationale sowie internationale Profilierung der Universität Bern auf dem Gebiet der Public Governance zu erhöhen. Die Arbeiten für den Aufbau eines interuniversitären, mehrsprachigen Masters in Public Management und Politik (PMP) sind weit fortgeschritten. Partner sind die Universitäten Bern, Lausanne, Genf, Neuenburg und die Universität der italienischen Schweiz sowie das Idheap. Der zweijährige Lehrgang auf Masterstufe wurde erstmals ab Herbst 2006 in Lausanne durchgeführt. Der Beginn an der Universität Bern ist auf Herbst 2007 geplant. Ab dem Jahr 2008 sollen mit der Schaffung eines Pôle national en administration publique die Bestrebungen nach Förderung und Koordination der Lehre und Forschung im Bereich der Public Governance weiter intensiviert werden. Die Aktivitäten des KPM umfassen folgende Bereiche der Public Governance: -

Ausgliederungen/Auslagerungen

-

Bildungsmanagement

-

Change Management

- New Public Management (Wirkungsorientierte Verwaltungsführung)

-

Corporate Governance

- Organisationsmanagement

-

Deregulierung/Reregulierung

- Parteienforschung

-

E-Government/E-Democracy

- Personalmanagement

-

Evaluationen

- Privatisierungen

-

Führung im öffentlichen Sektor

- Public Governance

-

Gemeindeforschung/Local Governance - Public Private Partnership (PPP) Good Governance - Public Service Motivation (PSM) Interkommunale Zusammenarbeit und - Rechtsetzung Gemeindezusammenschlüsse - Service public/Staatsaufgaben Justizreformen - Verwaltungsreformen

-

- Mitarbeiter-, Kunden- und Bürgerbefragungen


4 Eine aktuelle Übersicht über die Aktivitäten des KPM verschafft auch die Website: www.kpm.unibe.ch Prof. Dr. iur. Andreas Lienhard (Geschäftsführender Direktor), Dr. rer. oec. Adrian Ritz und Dr. rer. oec. Reto Steiner bildeten die interdisziplinäre Geschäftsleitung. Prof. Dr. Andreas Ladner nahm auf Beginn des Sommersemesters einen Ruf des Institut de hautes études en administration publique (Idheap) in Lausanne an. Frau Karin Friedli leitete das Sekretariat des Executive MPA. Das KPM-Sekretariat wurde von Frau Michèle Fehlmann geleitet. Projektunterstützung erbrachten im vergangenen Jahr insbesondere Herr Dr. Michael Cemerin, Frau Aline Stoll, Frau Isabelle Weibel, Herr Pascal Reist, Herr Giorgio Nadig und Frau Debora Hürzeler. Überdies sind Herr Jan Fivaz, Herr Simon Bart, Frau Stefani Gerber, Frau Lea Hänsenberger und Frau Angela Hofer im Rahmen des NCCR-Projekts Democracy am KPM tätig. Herr Elias Köchli ist freier Mitarbeiter. Der Ständige Ausschuss setzte sich aus Prof. Dr. rer. soc. Wolf Linder, Prof. Dr. rer. pol. Dr. h. c. mult. Norbert Thom und Prof. Dr. iur. Ulrich Zimmerli zusammen.

2

Lehre/Weiterbildung

2.1

Vorlesungen

Die Dozenten des KPM waren in unterschiedlichen Lehrgefässen der Universität Bern engagiert: Prof. Dr. Andreas Lienhard führte im Schwerpunkt "Recht der öffentlichen Verwaltung" die Vorlesung zum Öffentlichen Finanz- und Wirtschaftsrecht durch. Diese Veranstaltung bot auf Masterstufe einen vielfältigen Überblick über die Wirtschaftsverfassung, ausgewählte Gebiete des Wirtschaftsverwaltungsrechts (Ordnungs-, Ablaufund Strukturpolitik) sowie die Finanzverfassung und das Finanzhaushaltsrecht des Bundes. Überdies bot er zusammen mit weiteren Dozenten die Übungen im öffentlichen Recht im Rahmen des Master of Law an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern an. Diese Veranstaltung bot die Gelegenheit, Fälle aus dem Gebiet des Verfassungs- und des Verwaltungsrechts unter Berücksichtigung verfahrensrechtlicher Aspekte zu lösen. Im Weiteren führte er im Einführungsstudium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern die Vorlesung "Einführung in das öffentliche Recht für Studierende der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften" durch. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden auch organisationsrechtliche Aspekte der modernen Verwaltungsführung beleuchtet und mit Beispielen vertieft. Dr. Adrian Ritz unterrichtete im Wintersemester 2005/2006 innerhalb des Einführungsstudiums Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern die Vorlesung „Einführung in die Führungslehre“ (Vorlesungsvertretung für Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Norbert Thom). Die Vorlesung be-


5 handelte insbesondere die betriebswirtschaftlichen Grundfunktionen der Strategieund Zielsysteme, der Planung, der Organisation, des Controllings, des Innovationsund Qualitätsmanagements und des Personalmanagements. An der Rechtswissenschaftlichen Fakultät unterrichtete Adrian Ritz im Sommersemester 2006 seine Vorlesung „Verwaltungsmanagement und Personalführung im öffentlichen Sektor“. Diese im Rahmen des Master-Schwerpunkts Recht der öffentlichen Verwaltung angebotene Veranstaltung widmete sich einerseits den Grundlagen und der Entwicklung des Public Managements sowie den aktuellen Verwaltungsreformen des New Public Managements, andererseits der Reflektion von Leadership in öffentlichen Verwaltungen und der Gestaltung von Aufgaben im Rahmen des Personalmanagements. Dr. Reto Steiner unterrichtete im Wintersemester 2005/2006 innerhalb des Bachelorstudiums der Betriebswirtschaftslehre das Fach Personal an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (Vorlesungsvertretung für Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Norbert Thom). Die Vorlesung fokussierte auf die zentralen Funktionen des Personalmanagements, d. h. unter anderem die Personalbedarfsplanung, die Personalgewinnung, den Personaleinsatz, die Personalerhaltung und –entwicklung sowie die Personalfreistellung. 2.2

Executive Master of Public Administration

1. Studiengang 2003-2006: Die ersten Früchte ernten… Was zum letzten Berichtszeitpunkt bereits in greifbarer Nähe war, hat sich am 31. März 2006 endlich ereignet: Die ersten erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des Executive Master of Public Administration der Universität Bern durften in der Aula des Hauptgebäudes ihre Diplome entgegen nehmen. Mit einer würdigen Feier begingen die Pioniere des Studiengangs den erfolgreichen Abschluss ihrer Studienzeit. Zwei Masterarbeiten – verfasst von Patrick Trees (Staatskanzlei des Kantons Bern) und Hans Wipfli (Steuerrekurskommission des Kantons Bern) – wurden mit dem MPA-Preis ausgezeichnet, ebenso erhielt Herr Erich Fehr (Steuerverwaltung des Kantons Bern, Kreis Seeland) die Auszeichnung für die beste Studienleistung. Verschiedene, sehr gute Masterarbeiten konnten im Rahmen der KPMSchriftenreihe veröffentlicht werden (siehe Seite 25). Einige der Absolventinnen und Absolventen haben bereits während des Studiums oder unmittelbar danach berufliche “Schritte nach vorn” machen können. In der Zukunft werden regelmässig in zweijährlichen Abständen durchgeführte Evaluationsumfragen Aufschluss geben über die berufliche Entwicklung der Studienabgänger.


6 Abb.: Absolventen/innen des ersten Executive MPA-Studiengangs

2. Studiengang 2005-2007: … und weiter an den zukünftigen Erfolgen arbeiten. Währenddessen schlossen ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger im Rahmen des zweiten MPA-Studiengangs das Grundstudium ab und stiegen mit dem Modul eins – „Der Staat in einem sich wandelnden Umfeld“ – ins Hauptstudium ein. Über die Module zwei und drei – „Strukturen, Prozesse und Instrumente der Aufgabenerfüllung“ und „Performance- und Finanzmanagement“ – gelangten die Studierenden zum Ende des Jahres beim vierten Modul an: „Führung, Innovation und Ethik“. Im ersten Studienjahr mussten ebenfalls die Projektarbeiten erstellt und abgeschlossen werden. Die Klasse des zweiten Lehrgangs setzt sich aus 28 von ursprünglich 30 Studierenden zusammen. Die Anforderungen an die Studierenden konnten wie beim ersten Lehrgang hoch gehalten werden und die Klasse zeichnet sich durch ein ausgezeichnetes und sehr anregendes Klassenklima aus. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die im Rahmen der Projektarbeit behandelten Themen: ‐

Amschwand, Fabian: “Qualitätssteigerung im Einspracheverfahren der Steuerverwaltung des Kantons Bern mittels organisatorischer Massnahmen”

Castioni, Silvano: “Leitbild-Controlling: Ansatz einer nachhaltigen Umsetzung auf kommunaler Ebene”

Descombes, Vanda: Die Lohnrelevante Leistungsbeurteilung in der Praxis, aufgezeigt am Beispiel des VBS”

Fritsche, Albert: “Vergleich der Leistungsvereinbarungen von Kantonsschulen aus den Kantonen AR, ZH, TG und LU”

Gnägi, Christian: “Untersuchung über mögliche Optimierungspotentiale im Bereich des Subventionsmanagements in der Bundesverwaltung”


7 ‐

Gstöhl, Heidi: “Wie lassen sich Resultate aus vergleichenden Bevölkerungsumfragen sinnvoll verwenden?”

Gossweiler, Conrad: “Geleitete Schulen: Primarschule Uster – Evaluation der Veränderungen bei Schulpflege, Schulleitungen und Schulverwaltung”

Hänzi, Silvia: “Die Geschäftsleitungsfunktion der regionalen Untersuchungsrichterämter”

Hauser, David: “Eröffnung eines Kleinheimes für verhaltensauffällige Jugendliche an der Oberstufenschule Bülach”

Herrmann, Michael: “Risikomanagement in Public Private Partnership Projekten”

Höhener, Hans Jörg: “Mit Indikatoren steuern – die Bedeutung der Indikatoren bei der Steuerung des Globalbudgets der Kantonalen Zürcher Mittelschulen”

Kohler, Frédéric: “Ressourcen- und Informationsmanagement im Bereich der Kammerschreiberinnen und -schreiber des Obergerichts des Kantons Bern”

Lüthi, Beatrice: “Gesetzliche Grundlage von "Tiger-Team-Angriffen"“

Matter, Hans C.: “Erkennung und Beurteilung unerwünschter Impfwirkungen im Pandemiefall: Teilanalyse und Handlungsvorschläge”

Moser, Peter: “Bildungscontrolling und Case Management in der Lehrerinnenund Lehrerweiterbildung”

Neiger-Aeschbacher, Gina: “Konzept zur Reorganisation der Kleintierklinik vor dem Hintergrund der Herausforderung VetSuisse”

Rieder, Kurt: “Wie könnte ein stufengerechtes Ausbildungscontrolling der Zukunft für die Teilstreitkraft Heer aussehen?”

Scheda, Laszlo: “Das Management und die Kontrolle von Risiken in Versicherungseinrichtungen”

Schmidig, Urs: “Umsetzung des sportpolitischen Konzepts des Kantons Zürich im organisierten Sport”

Seewer, Germaine: “Personal im Einsatz für die Friedensförderung, die Stärkung der Menschenrechte und die humanitäre Hilfe - Erste Erfahrung mit der gemeinsamen Verordnung (PVFMH) “

Stark, Patrick: “Die Stellung eines Kinder- und Jugendförderungskonzepts im Rahmen der wirkungsorientierten Steuerung des Kantons Zürich”

Tarli, Sascha: “Die Definition von Zielen der Ortsplanung am Beispiel der Gemeinde Vechigen”

Wehrle, Daniel: “Weiterbildung – eine lohnende Investition? Welchen Nutzen stiften Weiterbildungen den Mitarbeitenden respektive dem Unternehmen, am Beispiel des Bundesamts für Gesundheit”

Weishaupt, Eva: “Rechtliche Grundlagen für eine leistungsorientierte Finanzierung der anerkannten Opferhilfe-Beratungsstellen”

Wigger-Stein, Luzia: “Public-Corporate-Governance-Kodex als mögliche Leitlinie für die Anliederung der Industriellen Werke Basel (IWB) “


8 ‐

Woodtli, Reto: “Outsourcing in der Bundesverwaltung am Beispiel des technischen SAP-Betriebes für die Applikation BV PLUS”

Zehnder, Daniel: “Parlamentarische Aussenpolitik”

Die Programmentwicklung (Programmleiter Dr. Adrian Ritz, Prof. Dr. Andreas Lienhard, Dr. Reto Steiner) und die Studienleitung (Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Norbert Thom, Prof. Dr. Wolf Linder, Prof. Dr. Ulrich Zimmerli, Dr. Andreas Fischer, KWB sind laufend bestrebt, den Lehrgang gestützt auf die vorliegenden Evaluationen weiter zu entwickeln und an die Bedürfnisse von Ziel- und Nutzengruppen anzupassen. Dies geschieht regelmässig auch unter Einbezug des externen Fachbeirats, dessen Mitglieder sind: Bundeskanzlerin Dr. h. c. Annemarie Huber-Hotz, Regierungsrat Christian Wanner, Prof. Dr. Tony Bovaird, Prof. Dr. Werner Jann, Prof. Dr. Kurt Nuspliger, Prof. Dr. Marga Pröhl, Prof. Dr. Fréderic Varone, Dr. Klaus Baumgartner, Dr. Peter Hablützel und Jürg Brändli, MPA unibe. Im Hinblick auf den dritten Lehrgang wurde beispielsweise ein siebtes Modul zum Thema “Internationale Organisationen und Europa” geschaffen, welches noch mehr als der bisherige Teil innerhalb des ersten Moduls auf die Beziehung der Schweiz mit internationalen Institutionen eingeht und mit der erneuten Studienreise nach Strassburg und Brüssel seinen krönenden Abschluss finden wird. Weiter wurde bereits auf die zweite Ausgabe hin eine zusätzliche Blockwoche in Bern zum Einstieg ins Grundstudium konzipiert. Gleichzeitig soll Bewährtes erhalten werden wie zum Beispiel die externen Blockwochen in Nottwil und Magglingen, die mehrtägigen Fallarbeiten zum Thema “Public Private Partnership” oder “Strategisches Management am Beispiel der Schweizerischen Nationalbibliothek” sowie die Erarbeitung eines individuellen Führungsleitbildes. Gleichzeitig zu den fortwährenden inhaltlichen Arbeiten hat sich auch die Erscheinung des Executive MPA erneuert. Das Produkt braucht einen starken Auftritt, um sich auf dem hart umkämpften Weiterbildungsmarkt etablieren zu können. Das Erscheinungsbild des Studiengangs ist frischer und lebendiger geworden, es soll an die Lernfreude und den Ehrgeiz der Interessierten appellieren. Eine ausführliche Imagebroschüre informiert über alles Wissenswerte im und ums Studium, für breitere Marketingaktivitäten wurde eine informative Kurzbroschüre mit Bestellmöglichkeit für die ausführliche Dokumentation gestaltet und zur Abrundung wurde ein rund 15minütiger Informationsfilm zum Lehrgang fertiggestellt. Der Executive MPA im neuen Kleid:


9 Abb.: Der Executive MPA in „neuem Kleid“

Im Laufe des Jahres 2006 wurde bereits die Ausschreibung für den 3. Studiengang zum Executive MPA eröffnet. Im Sommer und Herbst fanden erste Informationsveranstaltungen statt und zum Anmeldeschluss für die erste Interview- und Auswahlrunde sind insgesamt 27 Dossiers eingegangen. Der zweite und definitive Anmeldeschluss ist auf den 1. Mai 2007 festgelegt worden. Die Programmleitung rechnet bis zu diesem Zeitpunkt nochmals mit einer ähnlichen Anzahl von Kandidatinnen und Kandidaten. Voraussichtlich wird so auch die dritte MPA-Klasse sorgfältig und gezielt zusammengestellt werden können. Der kommende Lehrgang startet im Herbst 2007. Für weitere Informationen zum Executive MPA wenden Sie sich bitte an Dr. Adrian Ritz (Programmleiter Executive MPA) oder Frau Karin Friedli (Sekretariatsleiterin Executive MPA).

MPA Alumni Am 6. Oktober 2005 gründeten die Absolventinnen und Absolventen des ersten Lehrgangs den Verein MPA Alumni unibe. Erst am 31. März 2006, nach der feierlichen Diplomverleihung und der öffentlichen Eintragung ins Alumni-Register, verfügte der Verein offiziell über Mitglieder. Erfreulicherweise sind alle Absolventinnen und Absolventen Mitglieder geworden. Bereits nach der ersten Berichtsperiode kann die MPA Alumni unibe auf ein aktives Jahr zurückblicken. Nebst den ordentlichen Vereinsgeschäften wurden u. a. folgende Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt:


10 ‐

Besuch des Vereins Regio Basiliensis mit Spargelessen im Elsass und Stadtführung in Basel am 12./13.05.2006

Kultur- und Weinreise in Bulgarien vom 30.09. – 06.10.2006

Erster Alumni-Talk zum Thema „Bundesverwaltungsreform“ mit den Referenten Dr. Ueli Fässler und Juan F. Gut am 24.11.2006

2.3

Weitere Veranstaltungen

Im Sommersemester 2006 fand das interdisziplinäre Blockseminareminar „Management des öffentlichen Sektors – Grundlagen, offene Fragen und Auswirkungen der wirkungsorientierten Verwaltungsführung“ unter der Leitung von Dr. Reto Steiner für Studierende der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät sowie der Rechtswissenschaftlichen Fakultät statt. Die Fallarbeiten widmeten sich den folgenden Themen: ‐

Strategische Aufgabenüberprüfungen in den Schweizer Kantonen

Bedeutung von Bevölkerungs-, Kunden- und Mitarbeitendenbefragungen im politischen Steuerungsprozess

Wirkungsorientierte Steuerung auf Mitarbeitendenebene: Zielvereinbarungen, Leistungsbeurteilung und Anreizsysteme

Prof. Dr. Andreas Lienhard führte die Studierenden in die rechtswissenschaftlichen Fragestellungen des New Public Managements ein.

Wie bereits in den Vorjahren hat das KPM auch im Berichtsjahr WeiterbildungsSeminare unter dem Titel „Stadt- und Gemeindemanagement“ für Exekutivvertreter und Verwaltungskader in Städten und Gemeinden organisiert. Diese werden seit zehn Jahren in Zusammenarbeit mit der Berufsschule für Verwaltung Bern und dem Fachbereich Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule angeboten. Zwischen dem 1. Januar 2006 und dem 31. Dezember 2006 wurden durch das KPM folgende Veranstaltungen durchgeführt: ‐

„Immobilienwerte der öffentlichen Hand wirksam bewirtschaften“ geleitet von Klaus Eichenberger und Fritz Häubi

„Geleitete Schulen“ geleitet von Dr. Adrian Ritz

„Mitarbeitende für die Arbeit motivieren: Grundlagen eines zeitgemässen Personalmanagements“ geleitet von Dr. Reto Steiner

„Krisenkommunikation“ geleitet von Franz A. Zölch

Programmverantwortlicher ist Dr. Reto Steiner. Die Administration des Weiterbildungsangebots leitet Michèle Fehlmann.


11 2.4

Lehrtätigkeiten

Andreas Lienhard ‐

Dozent für Öffentliches Finanz- und Wirtschaftsrecht an der Universität Bern

Dozent für Übungen im öffentlichen Recht der Universität Bern

Dozent für die Einführung in das öffentliche Recht für Studierende der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Bern

Dozent und Modulverantwortlicher im Executive Master of Public Administration (MPA) der Universität Bern

Dozent in interdisziplinären Seminaren zum Public Management an der Universität Bern

Dozent im Masterprogramm Verwaltungsrecht der Universität Basel

Adrian Ritz ‐

Programmleiter des Executive MPA und Dozent im Executive MPA des Kompetenzzentrums für Public Management der Universität Bern

Vorlesungsvertretung der Veranstaltung „Führungslehre“ von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Norbert Thom innerhalb des Einführungsstudiums Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern (Wintersemester 2005/2006)

Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern im Lehrgang Master of Law zum Thema „Verwaltungsmanagement und Personalführung im öffentlichen Sektor“

Dozent im interdisziplinären Blockseminar zu New Public Management an der Universität Bern

Dozent für Personalauswahl im Master of Advanced Studies in Education und Management der Universität Bern

Dozent im Weiterbildungsprogramm „Stadt- und Gemeindeverwaltung im Wandel“ zum Thema „Geleitete Schulen - Rollenteilung, Aufgaben und Führungsinstrumente“ des Verbands Bernischer Gemeinden

Gastdozent im Rahmen des Master of Public Administration (MPA) am Institut des Hautes Etudes en Administration Publique (Idheap) an der Universität Lausanne

Gastdozent am Sino-Swiss Management Training Programme der Universität St. Gallen, der EPFL Lausanne sowie des Chinese Training Centre for Senior Personnel Management Officials CTCSPMO Peking/China

Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz Olten, Studiengang Non Profit Management

Dozent am Executive Master of Public Administration MPA der DonauUniversität Krems/A 


12 Reto Steiner

3

Dozent und Modulverantwortlicher im Executive Master of Public Administration (MPA) der Universität Bern

Mitglied der Programmleitung und Dozent im Nachdiplomstudium Weiterbildungsmanagement der Universität Bern

Lehraufträge für den Bereich „Local Governance“ an der Universität Rom (Tor Vergata) und der Università della Svizzera Italiana in Lugano

Dozent am Executive MBA New Public Management der Donau-Universität Krems/A

Dozent im Diplomstudiengang Verwaltungsmanagement der Fachhochschule Zentralschweiz

Dozent im Managementlehrgang „Public Management“ der Fachhochschule beider Basel

Dozent an der Schulleiterausbildung Beider Basel (Veranstalter: Fachhochschule beider Basel)

Dozent am Schweizerischen PR-Institut (SPRI) für Staatliche Kommunikation

Leiter des interdisziplinären Seminars zu Strategischer Staatsführung der Universität Bern (Sommersemester 2005)

Vorlesungsvertretung im Rahmen der Veranstaltung „Personal und Organisation“ von Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Thom innerhalb des Bachelorstudiums Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern (Wintersemester 2005/2006)

Forschung

Am KPM ist eine Gruppe von Forschenden im Rahmen des NCCR Democracy1 tätig. Im Rahmen dieses Nationalen Forschungsschwerpunktes wurde im Jahr 2005 das Forschungsprojekt "Smart-voting" lanciert und hat 2006 weitere Fortschritte gemacht. Das Forschungsprojekt befasst sich mit den Möglichkeiten der elektronischen Demokratie (e-Democracy). Im Zentrum stehen dabei die Online-Wahlhilfe "smartvote" (www.smartvote.ch) und deren Anwendungsmöglichkeiten beim elektronischen Wählen (e-Voting), bei IT- basierten Informationssystemen (E-Campaigning) sowie im Rahmen der politischen Bildung (civic education). 2006 wurden vor dem Hintergrund der Eidgenössischen National- und Ständeratswahlen vom Herbst 2007 vor allem die Vorbereitungen für die umfangreichen Datenerhebungen und Befragungen angegangen. Zu diesem Zweck wurden auch bei den Wahlen im Kanton Bern im April 2006 erste Testbefragungen durchgeführt. Hinzu kamen kleinere Publikationen und Teilnahmen an wissenschaftlichen Konferenzen (Florenz, Mantova, Buenos Aires). Erste

1

Challenges to Democracy in the 21st Century, Teilprojekt „Smart-voting as a tool for electronic compaigning”.


13 Ergebnisse des Projektes sollten Mitte 2008 vorliegen. Schliesslich konnte auch eine wichtige und fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Institut für öffentliches Recht der Universität Bern gestartet werden. In diesem ergänzenden Projekt lanciert werden rechtliche Aspekte der e-Democracy untersucht. Die Arbeiten haben begonnen und erste Ergebnisse werden in der zweiten Hälfte 2007 vorliegen. Gegenwärtig sind zwei Habilitationsprojekte in Bearbeitung, die durch die Stiftung Ecoscientia unterstützt werden: Dr. Adrian Ritz bearbeitet das Projekt zum Thema „Motivation and Organizational Performance in the Public Sector“. Dr. Reto Steiner bearbeitet ein Projekt zum Thema „Strengthening Metropolitan Governance“. Im September 2006 wurde von Dr. Adrian Ritz beim Schweizerischen Nationalfonds ein Proposal für ein Forschungsprojekt zum Thema „Public Service Motivation“ in Zusammenarbeit mit der Universität Genf und der Fachhochschule Westschweiz eingereicht, welches angenommen wurde. Im Dezember 2006 gewann das KPM in Zusammenarbeit mit der Firma Trustmark CFI Zollikon die Ausschreibung der Personalbefragung der Schweizerischen Bundesverwaltung mit dem Schwerpunkt „Organizational Commitment“, welche von Dr. Adrian Ritz begleitet wird. Seit 2005 bearbeitet Dr. Reto Steiner in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Andreas Ladner vom Idheap in Lausanne und Prof. Dr. Hans Geser von der Universität Zürich ein Projekt zum Gemeindemonitoring in der Schweiz. Im Juli 2006 wurde durch Dr. Reto Steiner ein Forschungsprojekt bei der Bundesförderstelle KTI zum Themenbereich der Gemeindezusammenschlüsse eingereicht, das nach positivem Entscheid mit einem Volumen von CHF 216‘592 gefördert wird. Prof. Dr. Andreas Lienhard ist Mitglied des PPP-Kompetenznetzwerks und wird insbesondere in enger Zusammenarbeit mit der ETH-Zürich Grundsatzfragen dieser neuen Form der Aufgabenerfüllung klären. In Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizer Museen wurde von Dr. Adrian Ritz und Dr. Andreas Wenger eine Befragung der Schweizer Museen durchgeführt, um den Stand und die Verbreitung des Museumsmanagements zu erforschen. Das KPM ist ferner in vielfältiger Weise in der angewandten Forschung tätig und leistet damit einen Beitrag zum Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis (siehe dazu Kapitel 5 Dienstleistungen).


14

4

Publikationen und Referate

4.1

Bücher und Schriften

Thom, Norbert/Ritz, Adrian: Public Management - Innovative Konzepte zur Führung im öffentlichen Sektor. Vollständig überarbeitete 3. Auflage. Gabler Verlag Wiesbaden 2006. Steiner, Reto/Ladner, Andreas: Reformen in Gemeinden und Kantonen. Bern, Stuttgart, Wien (im Erscheinen). Steiner, Reto/Ladner, Andreas/Lienhard, Andreas/Rieder, Stefan/Mérillat, Loranne: Zwischenevaluation des Reformprojekts PRIMA in Riehen (BS). KPMSchriftenreihe Nr. 8, KPM-Verlag, Bern. Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian: Prozesse und Inhalte der Steuerung mit Leistungsaufträgen – Grundlagen der Kontraktsteuerung am Beispiel der Swissmedic. KPM-Schriftenreihe Nr. 9, KPM-Verlag, Bern. Lienhard, Andreas/Kettiger, Daniel: Gesetzgeberischer Handlungsbedarf der Kantone im Umweltrecht als Folge der Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantone (NFA) - Untersuchung in den Bereichen Umwelt, Wald, Natur- und Landschaftsschutz sowie Hochwasserschutz - Studie im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU). KPM-Schriftenreihe Nr. 10, KPM-Verlag, Bern. Ritz, Adrian/Blum, Adrian: Personalmanagement und Arbeitsbedingungen an den Mittelschulen des Kantons Zürich. Studie im Auftrag der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. KPM-Schriftenreihe Nr. 11, KPM-Verlag, Bern. Trees, Patrick: Zusammenarbeit der Regierungs- und Direktorenkonferenzen. Analyse verschiedener Modelle. KPM-Schriftenreihe Nr. 12, KPM-Verlag, Bern. Wipfli, Hans: Justizmanagement am Beispiel eines Steuergerichts. Struktur, Organisation und Führung. KPM-Schriftenreihe Nr. 13, KPM-Verlag, Bern. Fehr, Erich: Auslagerung der Aufgabenerfüllung durch die Stadt Biel in die CTS SA. Ein Modell mit Erfolgsaussichten? KPM-Schriftenreihe Nr. 14, KPM-Verlag, Bern. Schenk, Roman: Chefbeamtengehalt alles inklusive? Abgelten von Mehrleistungen versus Überzeit à discretion. KPM-Schriftenreihe Nr. 15, KPM-Verlag, Bern. Steiner, Reto/Reist, Pascal/Rielle, Ivan: Gemeindebefrragung 2005: Zustand der Gemeinden des Kantons Zürich. KPM-Schriftenreihe Nr. 16, KPM-Verlag, Bern.


15 4.2

Herausgeberwerke

Bergmann, Andreas/Giauque, Daniel/Nagel, Erik/Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/ Steiner, Reto (Hrsg.): Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, Grundlagen – Mustervorlagen – Checklisten. WEKA-Verlag, Zürich 2006. Thom, Norbert/Ritz, Adrian/Steiner, Reto: Effektive Schulführung: Chancen und Risiken des Public Managements im Bildungswesen. 2. aktualisierte Auflage, Bern/Stuttgart/Wien 2006. 4.3

Beiträge in Sammelwerken

Lienhard, Andreas: 10 Jahre New Public Management (NPM) in der Schweiz, Verbreitung – Erfahrungen – Aussichten. In: Hofmeister, Albert (Hrsg.): Verwaltung wohin? Der öffentliche Sektor zwischen Stabilität und Veränderung. SGVWSchriftenreihe Nr. 46, Bern 2006. S. 57-74. -

Verfügungen, In: Bergmann Andreas/Giauque Daniel/Nagel Erik/Lienhard Andreas/Ritz Adrian/Steiner Reto (Hrsg.): Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, Grundlagen – Mustervorlagen – Checklisten. Zürich 2006. Kapitel 6/2.

-

mit Wichtermann, Jürg: Verwaltungsorganisation im Wandel. In: Bergmann Andreas/Giauque Daniel/Nagel Erik/Lienhard Andreas/Ritz Adrian/Steiner Reto (Hrsg.): Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, Grundlagen – Mustervorlagen – Checklisten. Zürich 2006. Kapitel 8/1.

Ritz, Adrian: Performance Management and Output-Based Budgeting in Switzerland. Output and Outcome Data - An End in Itself or Relevant for Steering. In: Hill, Hermann, Conference Proceedings of 1. European Summit on Modernizing Government der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften DHV Speyer. -

Von der Entlassung zur Trennungskultur. In: Hofmeister, Albert (Hrsg.): Personalpolitik im Spannungsfeld von Veränderung und Wissensmanagement. Schriftenreihe der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften, Band 48, Bern 2006. S. 202 - 204 (Nachdruck).

-

Führung mit Leistungsauftrag und Globalbudget - 10 Jahre Erfahrungen aus den Verwaltungsreformen in der Schweiz. In: Schauer, Reinbert (Hrsg.): Innovative Verwaltungen - Aktuelle Fragen zur Führung und Leistungserstellung in öffentlichen Institutionen. Linz 2006. S. 7 – 39.

-

Evaluationskompetenz. In: Zaugg, Robert J. (Hrsg.): Handbuch Kompetenzmanagement. Durch Kompetenz nachhaltig Werte schaffen. Bern 2006. S. 345 – 354.

-

Anreizsysteme zur Steigerung der Mitarbeitermotivation in der öffentlichen Verwaltung. In: Weka-Verlag (Hrsg.): Praxisleitfaden öffentliche Verwaltung. Zürich 2006.


16 -

Mitarbeiterbeurteilung in öffentlichen Verwaltungen. In: Weka-Verlag (Hrsg.): Praxisleitfaden öffentliche Verwaltung. Zürich 2006.

-

Evaluationsstudien - Warum, wozu und wie? In: Weka-Verlag (Hrsg.): Praxisleitfaden öffentliche Verwaltung. Zürich 2006.

-

Management Development in der öffentlichen Verwaltung - Veränderte Anforderungen in der Führungspraxis. In: Thom, Norbert/Zaugg, Robert J. (Hrsg.): Moderne Personalentwicklung. Wiesbaden 2006. (zusammen mit Martin Weissleder).

Steiner Reto: Die Schweizer Gemeinden im Fokus. Ergebnisse der Gemeindebefragung 2005. In: Glatthard, Alexander/Isch, Ulrich (Hrsg.): Perspektiven für Gemeindefinanzen. Bern 2006. S. 8-34. (zusammen mit Andreas Ladner). -

Kunden- und Bevölkerungsbefragungen. In: Bergmann, Andreas/et al. WEKAVerlag (Hrsg.): Managementleitfaden öffentliche Verwaltung. Zürich 2006. (zusammen mit Andreas Ladner).

-

Gestaltung von Gemeindefusionsprozessen. In: Bergmann, Andreas/et al. WEKA-Verlag (Hrsg.): Managementleitfaden öffentliche Verwaltung. Zürich 2006. (zusammen mit Ursin Fetz und Stephan Käppeli).

-

Mitarbeitende im öffentlichen Sektor erfolgreich führen. In: Hofmeister, Albert (Hrsg.): Verwaltung wohin? Der öffentliche Sektor zwischen Stabilität und Verwandlung. Bern 2006. S. 223-225.

-

Strategische Aufgabenüberprüfungen in den Schweizer Kantonen: Auslöser, Umsetzung und Auswirkungen. In: Bolz, Urs (Hrsg.): Intelligentes Sparen im öffentlichen Sektor. Bern 2006. S. 47-70.

-

Weiterbildungsmanagement. In: Zaugg, Robert J. (Hrsg.): Handbuch Kompetenzmanagement. Durch Kompetenz nachhaltig Werte schaffen. Bern, Stuttgart, Wien 2006. S. 407-417.

-

Interkommunale Zusammenarbeit in der Schweiz. In: Salzburger Institut für Raumordnung & Wohnen (Hrsg.): Interkommunale Zusammenarbeit, SIRMitteilungen und Berichte, Band 32, Salzburg 2006. S. 53-64.

-

Interkommunale Zusammenarbeit und Gemeindezusammenschlüsse in der Schweiz. In: Biwald, Peter/Hack, Hans/ Wirth, Klaus (Hrsg.): Interkommunale Kooperation. Wien 2006. S. 35-59.

4.4

Aufsätze in Zeitschriften und Journals sowie auf Websites

Lienhard, Andreas: Public Private Partnerships (PPPs) in Switzerland: experiences – risks - potentials, In: International Review of Administrative Science (IRAS), Vol. 72/2006, London, pp. 547-563.


17 -

Les Partenariats Public Privé (PPP) en Suisse – expériences, risques et possibilités, Revue Internationale des Sciences Administratives (RISA), Vol. 72 4/2006, pp. 587-604.

-

Einbezug von Privaten bei der Gewährleistung des Umweltschutzes – Kooperations- und Auslagerungsvereinbarungen als Vollzugsinstrumente?, Referat anlässlich der Tagung der Vereinigung für Umweltrecht (VUR) vom 17. November 2005, URP/DEP 2006/1 1 ff.

-

mit Mérillat, Loranne: Literaturspiegel zum Staats- und Verwaltungsrecht der Jahre 2002 – 2006, In: ZSR 5/2006, S. 613-640.

Ritz, Adrian/Wenger, Andreas: Museumslandschaft Schweiz im Wandel. Betriebswirtschaftliche Anforderungen und Managementrealität. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft (eingereicht). Steiner, Reto: Swiss Local Authorities Under Reform. In: Local Government Studies, 33. Jg. (2007) (zusammen mit Andreas Ladner) (accepted). -

Reformen sind bei Schweizer Gemeinden weit verbreitet. Auf: Online-Portal der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften. http://www.sgvw.ch/sektor/news/archiv/d/061204_reformen_steiner.php.

-

Gemeindezusammenschluss von Belk und Kunningen, Assessment Center Aufgabe für das Personalamt des Kantons Bern, Bern 2006.

-

Wer passt zu mir? Kolumne in der Neuen Mittelland Zeitung, 142. Jg., Ausgabe vom 27. Februar 2006.

-

Krisen sind gefährlich, sie bieten aber Chancen. Kolumne in der Neuen Mittelland Zeitung, 142. Jg., Ausgabe vom 6. Mai 2006.

-

Interkommunale Zusammenarbeit und Fusionen im Trend. In: Demo, Monatszeitschrift für Kommunalpolitik, 56. Jg., Juni 2006, S. 33-34.

-

Welcher Steuersatz ist sinnvoll? Kolumne in der Neuen Mittelland Zeitung, 142. Jg., Ausgabe vom 23. September 2006.

-

Die Schweizer Gemeinden verändern sich. In: Die Schweizer Gemeinde, 43. Jg., November 2006, S. 12-13.

-

Mut zu Fusionen. Kolumne in der Neuen Mittelland Zeitung, 142. Jg., Ausgabe vom 9. Dezember 2006.

4.5

Referate/Vorträge

Lienhard, Andreas: Kernaufgaben im Bundesstaat, Gegenstand – Zuständigkeiten – Optimierung, Referat anlässlich des Politformus Thun, 28./29.04.2006, VBGInfo 2/2006, S. 8-10.


18 -

Nutzen von NPM für die Gerichtsbarkeit, Kurzreferat im Rahmen der Arbeitsgruppe NEF in der Gerichtsbarkeit des Kantons Bern, 08.03.2006.

-

Verselbstständigung der kantonalen Spitäler – Entwurf Spitalgesetz des Kantons Luzern, Referat anlässlich der Anhörung vor der Kommission Gesundheit, Arbeit und soziale Sicherheit des Grossen Rates des Kanton Luzerns, 06.03.2006.

-

Das Kompetenzzentrum für Public Management KPM der Universität Bern – Von der Vision zur Realität, Referat anlässlich der Einweihung der Universität Schanzeneck (UniS), 18.02.2006.

-

Besonderheiten von NEF in der dezentralen Justizverwaltung?, Referat im Rahmen der Arbeitsgruppe NEF in der dezentralen Justizverwaltung des Kantons Bern, 31.01.2006.

Ritz, Adrian: Führen mit Leistungsauftrag und Globalbudget in der Schweiz, Verwaltungsmanagementtag des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der gemeinwirtschaftlichen Unternehmen an der Johannes Kepler Universität Linz, 24.01.2006. -

Wie stellen sich andere führende Managementschulen mit ihrem Curriculum auf die zukünftigen Herausforderungen für die öffentliche Verwaltung ein?, Führungskolleg Speyer, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften DHV, 07.02.2006.

-

Wandel von Staatsbildern und veränderte Führungsanforderungen / Wie entsteht Führungserfolg? / Kontrolle und Vertrauen, Topkaderseminar der Stadt Bern, 17.03.2006.

-

Organisationsentwicklung, Vorlesungsvertretung für Prof. Dr. Dr. h. c. mult. N. Thom im Rahmen der Veranstaltung Organisation I des Betriebswirtschaftsstudiums an der Universität Bern, 05.04.2006.

-

Performance Appraisal of Senior Civil Servants, Chinese Training Centre for Senior Personnel Management Officials CTCSPMO Bejing/China, Universität St. Gallen, 03.05.2006.

-

Personalmanagement und Arbeitsbedingungen an den Mittelschulen des Kantons Zürich, Beirat Mittelschule der Bildungsdirektion des Kantons Zürich, 10.05.2006.

-

New Public Management als Reform für den öffentlichen Sektor?, Berufungsvortrag an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig für die Stiftungsprofessur Verwaltungsmanagement, 17.05.2006.

-

Grundgedanken und Folgen neuer Steuerungsmodelle im Bildungswesen / Führungs- und Controllingverantwortung als Bestandteil der Schulführung / Mitarbeitendenbeurteilung und -honorierung als Aufgabe der Schulleitung, Weiterbil-


19 dungsprogramm „Stadt- und Gemeindeverwaltung im Wandel“ des Verbands Bernischer Gemeinden, Bern, 19.05.2006. -

New Public Management in der Schweiz – Übersicht, Erfahrungen und Synthese / Leistungsaufträge in der öffentlichen Verwaltung / Performance- und Qualitätsmanagement am Beispiel des Common Assessment Framework, Kaderseminar der Oberzolldirektion der Eidgenössischen Zollverwaltung, Oberhofen, 30./31.05.2006.

-

Organisationsentwicklung. Vorlesungsvertretung für Prof. Dr. Dr. h. c. mult. N. Thom im Rahmen der Veranstaltung Organisation I des Betriebswirtschaftsstudiums an der Universität Bern, 05.06.2006.

-

Public Management and Civic Culture - Outcomes of Public Management Reforms in a Cultural Context, Workshopleitung, Konferenz des International Public Management Network (IPMN) an der Universität St. Gallen, 30.06.2006

-

Performance Management and Public Sector Reforms in Switzerland, 1. European Summit on Modernizing Government der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften DHV Speyer, 24.08.2006.

-

Performance Management and Outbut-based Budgeting in Switzerland, Comparative International Governmental Accounting Research Workshop (CIGAR), Universität Hamburg, 15.09.2006.

-

Performance Monitoring of Local Authorities in Switzerland, Meeting of the Council of Europe on “Elements for the Elaboration of the Mechanism for Monitoring Local and Regional Authorities in Russia, Moscow, 11.10.2006.

-

Qualitätsmanagement und Geleitete Schulen, Gesamtschulverbund Lützelflüh, 22.11.2006.

-

Vergleich und Weiterentwicklung des NSB-Steuerungsmodells der Neuen Stadtverwaltung Bern, Stadtrat und Verwaltungskader der Stadt Bern, 07.12.2006.

Steiner, Reto: Lösen Gemeindezusammenschlüsse die Probleme der Gemeinden? Referat am Achenbergtreffen der FDP Bezirk Zurzach, 15. Januar 2006. -

Interkommunale Zusammenarbeit und Gemeindezusammenschlüsse in Europa. Referat an der Tagung „Public Merger 2006“ von PLS Ramboll, Berlin, 17. Januar 2006.

-

Zwischenevaluation PRIMA. Präsentation vor dem Einwohnerrat und der Bevölkerung von Riehen, Riehen, 31. Januar 2006.

-

Erste Auslegeordnung für eine Fusion der Gemeinden Brugg und Windisch. Referat für die Bevölkerung der Gemeinden Brugg und Windisch, Brugg, 15. März 2006.


20 -

Interkommunale Zusammenarbeit in der Schweiz: Ursachen, Umsetzung und Auswirkungen. Referat an der Retraite des Gemeinderats von Reinach (BL), Rheinfelden, 24. März 2006.

-

Strategische Ausrichtung einer Gemeindefusion. Referat an der Tagung von PuMaConsult zum Thema „Gemeindefusion“, Zofingen, 30. März 2006.

-

Development Tendencies and Future Perspectives. Referat im Rahmen des Executive MBA in ICT Management an der Universität Fribourg, Fribourg, 4. April 2006.

-

Improving Local Governance in Switzerland: Convergence or Divergence? Referat am International Research Symposium on Public Management, Glasgow, 10. April 2006.

-

Faktor Mensch: Führung in Krisen. Referat und Leitung des Topkaderseminars der Zentralschweizer Kantone zum Thema „Krisenmanagement“, Fürigen, 15. und 16. Mai 2006.

-

Qualitätsmanagement in der öffentlichen Verwaltung. Kaderseminar der Eidgenössischen Zollverwaltung, Oberzolldirektion, Oberhofen, 31. Mai 2006.

-

What are the effects of co-operative reforms in Swiss local authorities: Convergence or Divergence? Referat am Kongress „A Performing Public Sector: The Second TransAtlantic Dialogue“, Leuven, 1. Juni 2006.

-

Einführung ins New Public Management. Gastvortrag in der Vorlesung „Personalmanagement“ an der Universität Bern, Bern, 8. Juni 2006.

-

Welche Rolle kommt den Gemeindeparlamenten heute zu und wie sollten sie funktionieren? Referat an der Festveranstaltung „60 Jahre Gemeindeparlament Kreuzlingen“, Kreuzlingen, 8. Juni 2006.

-

The Executive MPA of the University of Bern, Referat in der Study Group “Administration and Teaching” an der Jahreskonferenz der European Group of Public Administration, Milano, 7. September 2006.

-

The Municipalities in the Swiss System of Governance. Referat beim Besuch des sudanesischen Ministers Khalid Jadain, Bern, 18. September 2006.

-

Le riforme degli enti locali in Svizzera. Gastreferat im Executive Master in Amministrazione Pubblica der Università della Svizzera Italiana, Lugano, 30. September 2006.

-

Führt Wandel zu Konvergenz oder Divergenz? Diskutiert am Beispiel der Schweizer Gemeinden. Referat am Vinzl-Seminar der Universitäten ErlangenNürnberg, Zürich und Bern, Luzern, 6. Oktober 2006.

-

Strategische Aufgabenüberprüfungen in den Schweizer Kantonen – das Gemeinsame, das Besondere, das Herausragende. Referat Tagung „Verwal-


21 tungsmodernisierung – Erfahrungen und Perspektiven“ an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Speyer, 19. Oktober 2006. -

Milizsystem in den Gemeinden – Quo vadis? Referat vor der Vereinigung der Gemeindepräsidenten des Kantons Basel-Landschaft, Oberwil, 17. Oktober 2006.

-

Grundlagen der Führung von Schulen, Referat an der Tagung „Geleitete Schulen – Leinenzwang für Lehrpersonen?“ von LEBE Weiterbildung Oberland, Interlaken, 18. November 2006.

-

The Municipalities in the Swiss System of Governance. Referat beim Besuch einer Delegation aus Malawi, Bern, 20. November 2006.

-

Evaluation von NPM. Dargestellt am Beispiel von Riehen (BS). Referat im Rahmen des Executive MBA der FH Bern, Bern, 14. Dezember 2006.

-

Metropolitan Government. Geladener Diskutant am Roundtable der Konferenz der Kantonsregierungen, Bern, 21. Dezember 2006.

Fivaz, Jan: A Higher Form of Voting?, smartvote: A New Tool in the Pre-Voting Sphere; paper presented at the third-term workshop “New Forms of research in Political Behaviour”, European University Institute (EUI); Florence, 9-10 May 2006. 4.6

Berichterstattungen und Beiträge in Zeitungen

Lienhard, Andreas: Bern als Politzentrum, Editorial, Wirtschaftsförderung Region Bern, 1/2006. -

mit Schedler, Kuno: Medizin gegen Interessenkonflikte bei staatlichen Unternehmungen – Anregungen zu Organisation, Führung und Aufsicht, in: NZZ Nr. 8, 11.01.2006, S. 15.

Ladner, Andreas/Fivaz, Jan: Die Demokratie und das Internet. Online- Wahlhilfen als Vorläufer der E-Demokratie, NZZ, 24.07.2006. 4.7

Interviews und Stellungnahmen

Lienhard, Andreas: Privatfirmen mit immer mehr Polizeiaufnahmen, Schweizer Fernsehen SF, Tagesschau, 22.06.2006. -

Wie weit kann polizeiliche Arbeit privatisiert werden?, Schweizer Radio DRS, Echo der Zeit, 22.06.2006.

Ritz, Adrian: Führungsqualität in der Politik: Zur Bundesratswahl von Doris Leuthard, Schweizer Radio DRS, Rendez-vous, 07.06.2006. -

Beizug von externen Beratern in der Schweizerischen Bundesverwaltung, Schweizer Radio DRS, Echo der Zeit, 06.12.2006.


22 Steiner, Reto: Sieben sind zwei zu viel, NZZ am Sonntag, 5. Februar 2006. -

Gemeindefusionen sind im Trend, Tagesschau Hauptausgabe, 8. Mai 2006.

-

Auswirkungen von Gemeindefusionen, Echo der Zeit, Radio DRS 1, 8. Mai 2006.

-

Jede dritte Gemeinde wird verschwinden, Basler Zeitung, 9. Mai 2006.

-

Swisscom Debatte im Nationalrat, Livekommentator im Nationalratssaal, Schweizer Fernsehen SF 1, 10. Mai 2006.

-

Die Schweiz im Umbau, St. Galler Tagblatt, 11. Mai 2006.

-

Kantone, hört die Signale! CASH, 11. Mai 2006.

-

Entwicklung der Gebühren in der öffentlichen Verwaltung, Sendung Espresso, Radio DRS 1, 24. August 2006.

-

Eins plus Eins macht Eins, Beobachter ,13/2006.

-

Personalberater statt Mauschelein im „Rössli“, NZZ am Sonntag, 3. September 2006.

-

Nenzlingen sucht Gemeinderat: Die Grenzen des Milizsystems in den Gemeinden, Regionaljournal Basel DRS 1, 7. und 8. November 2006.

5

Dienstleistungen

Das Erbringen von Dienstleistungen für Bund, Kantone und Gemeinden ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor des KPM. Dadurch erfolgt der Wissenstransfer in die Praxis und schafft dort einen unmittelbaren Mehrwert. Aus dem Berichtsjahr sind insbesonder folgende Expertentätigkeiten hervorzuheben: Evaluation Neue Stadtverwaltung Bern (NSB), Corporate-Governance-Bericht des Bundesrates, Zusammenführung der vier wissenschaftlichen Akademien (SAGW, SAMW, SATW, SCNAT), Reformen der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug sowie des Obergerichts und des Verwaltungsgerichts des Kantons Berns. Abgeschlossen werden konnten insbesondere folgende Projekte: Lienhard, Andreas, Umfang der Aufsichtsfunktion der Erziehungsdirektion, Staatsrechtliche Aspekte von Genehmigungspflichten, Kurzgutachtliche Stellungnahme im Auftrag der Universitätsleitung, 06.04.2006. -

mit Steiner, Reto/Ladner, Andreas/Rieder, Stefan/Mérillat, Loranne: Zwischenevaluation des Reformprojekts PRIMA in Riehen (BS). KPM-Schriftenreihe Nr. 8, KPM-Verlag, Bern.


23 -

mit Ritz, Adrian: Prozesse und Inhalte der Steuerung mit Leistungsaufträgen – Grundlagen der Kontraktsteuerung am Beispiel der Swissmedic. KPMSchriftenreihe Nr. 9, KPM-Verlag, Bern.

-

mit Kettiger, Daniel: Gesetzgeberischer Handlungsbedarf der Kantone im Umweltrecht als Folge der Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA), Untersuchung in den Bereichen Umwelt, Wald, Natur- und Landschaftsschutz sowie Hochwasserschutz - Studie im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU). KPM-Schriftenreihe Nr. 10, KPM-Verlag, Bern.

-

mit Kettiger, Daniel: Organisatorische Positionierung und Ausgestaltung der Förderagentur für Innovation (KTI), Studie im Auftrag des Generalsekretariates des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements (EVD) und des Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie (BBT), 30.12.2006.

-

mit Cemerin, Michael: Auslagerung öffentlicher Aufgaben: Kompetenzverteilung zwischen Stadtrat, Gemeinderat und Verwaltungsträgern (Bernmobil, ewb, Stadtbauten Bern), Studie im Auftrag der Budget- und Aufsichtskommission (BAK) des Stadtrats von Bern, 21.11.2006.

-

mit Zurkinden, Philipp: Landeswerbung durch Private? – Alternativüberlegungen zum Gesetz über die Landeswerbung, Kurzgutachtliche Stellungnahme zuhanden des Staatssekretariats für Wirtschaft (seco), 10.11.2006.

-

mit Kälin, Walter/Wyttenbach, Judith: Privatisierung der Zwangsanwendung? – Zur Übertragung sicherheitspolizeilicher Aufgaben auf private Sicherheitsunternehmen nach dem Entwurf für ein Zwangsanwendungsgesetz (ZAG), Kurzgutachtliche Stellungnahme zuhanden der Staatspolitischen Kommission des Nationalrates, 16.10.2006.

-

mit Rieder, Stefan/Kaufmann, Philippe: Gebäudeenergieausweis in der Schweiz: Mögliche Vollzugsmodelle, Bericht im Auftrag des Forschungsprogramms „Energiewirtschaftliche Grundlagen des Bundesamtes für Energie“, Schriftenreihe des Bundesamtes für Energie, 09/2006.

-

mit Ritz, Adrian: KODAVET – Expertenfeedback zur Projektorganisation zuhanden des Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET), 09/2006.

-

mit Zurkinden, Philipp: Schweiz+, Erste Überlegungen zur Beurteilung verschiedener Organisationsformen, Kurzgutachten im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (seco), 08/2006.

-

mit Kälin, Walter/Wyttenbach, Judith: Auslagerung von sicherheitspolizelichen Aufgaben auf private Sicherheitsunternehmen in der Schweiz, Gutachten zuhanden Verband der Schweizerischen Polizeibeamten VSPB, Bern, 07/2006.


24 -

mit Zurkinden, Philipp: Rechtliche Machbarkeit einer allfälligen Fusion von Osec, SIPPO und SOFI AG, Kurzgutachten im Auftrag des Staatssekretariates für Wirtschaft (seco), 05/2006.

-

mit Kettiger, Daniel: Besoin de légiférer en droit de l’environnement au niveau des cantons, comme conséquence de la Réforme de la péréquation financière et de la répartition des tâches entre Confédération et cantons (RPT), Etude réalisée dans les domaines environnement, forêt, protection du paysage et de la nature ainsi que protection contre les crues, Sur mandat de l’Office fédéral de l’environnement (OFEV), Bern 2006, http://www.umwelt-schweiz.ch/imperia/md/ content/recht/berichte/bericht_nfa_fr.pdf.

-

mit Steiner, Reto: Leistungsvereinbarung „Musterfakultät“, Stellungnahme zuhanden der Universitätsleitung, Bern, 04/2006.

-

mit Finger, Matthias: Eignerpolitik des Bundes, Bericht des Bundesrates (Entwurf vom 15.12.2005), Stellungnahme im Auftrag der Eidgenössischen Finanzverwaltung (EFV), 02/2006.

-

mit Rieder, Stefan/Winkler, Jonathan/Delbiaggio, Katia: Kostenschätzung der Erstellung eines Katasters der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB), 30.01.2006.

-

mit Steiner, Reto: Leistungsauftrag (Ziele und Vorgaben) des Regierungsrates für die Universität Bern 2006 – 2009 (Entwurf vom 14.12.2005), Stellungnahme im Auftrag der Universitätsleitung, 04.01.2006.

Ritz, Adrian: Expertenfeedback zuhanden des Bundesministeriums des Innern BMI Berlin/De zum Reformprogrammentwurf „Innovative Verwaltung“, 08/2006. -

mit Blum, Adrian: Personalmanagement an den Mittelschulen des Kantons Zürich. Studie zuhanden der Bildungsdirektion des Kantons Zürich, 04/ 2006.

-

mit Lienhard, Andreas (2006): Prozesse und Inhalte der Steuerung mit Leistungsaufträgen – Grundlagen der Kontraktsteuerung am Beispiel der Swissmedic. KPM-Schriftenreihe Nr. 9, KPM-Verlag, Bern.

-

mit Lienhard, Andreas: KODAVET – Expertenfeedback zur Projektorganisation zuhanden des Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET), 09/2006.

-

mit Ladner, Andreas/Cemerin, Michael/Sager, Fritz: Evaluation der Neuen Stadtverwaltung Bern NSB.

-

mit Cemerin, Michael; Leistungs- und Wirkungsmessung bei der Fachstelle für Gleichberechtigungsfragen des Kantons Zürich, 11/2006.

Steiner, Reto: mit Ladner, Andreas Ladner/Lienhard, Andreas/Rieder, Lukas/Fiechter, Julien und Mérillat, Loranne: Bevölkerungsbefragung und Zwischenevaluation des Reformprojekts PRIMA in Riehen (BS) 01/2006.


25 -

Stärkung der Local Governance in der Region Shkodra (Albanien) in Zusammenarbeit mit INTERCOOPERATION 2006.

-

Moderation des Gemeinderats von Bern zur Bestimmung von Sparpotenzial in der Stadt Bern 2006.

-

Expertise zur Strategieausrichtung des Fachbereichs Public Management der Schweizer Fachhochschulen (adminet) 2006.

-

mit Reist, Pascal: Gemeindebefragung 2005 – Zustand der Gemeinden des Kantons Aargau 2006.

-

mit Reist, Pascal und Rielle, Yvan: Gemeindebefragung 2005 – Zustand der Gemeinden des Kantons Zürich 2006.

-

mit Lienhard, Andreas: Leistungsvereinbarung „Musterfakultät“, Stellungnahme zuhanden der Universitätsleitung, Bern, 04/2006.

-

mit Lienhard, Andreas: Leistungsauftrag (Ziele und Vorgaben) des Regierungsrates für die Universität Bern 2006 – 2009 (Entwurf vom 14.12.2005), Stellungnahme im Auftrag der Universitätsleitung, 04.01.2006.

6

Verschiedenes

6.1

KPM-Schriftenreihe

Steiner, Reto/Ladner, Andreas/Lienhard, Andreas/Rieder, Stefan/Mérillat, Loranne: Zwischenevaluation des Reformprojekts PRIMA in Riehen (BS). KPMSchriftenreihe Nr. 8, KPM-Verlag, Bern. Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian: Prozesse und Inhalte der Steuerung mit Leistungsaufträgen – Grundlagen der Kontraktsteuerung am Beispiel der Swissmedic. KPM-Schriftenreihe Nr. 9, KPM-Verlag, Bern. Lienhard, Andreas/Kettiger, Daniel: Gesetzgeberischer Handlungsbedarf der Kantone im Umweltrecht als Folge der Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA) - Untersuchung in den Bereichen Umwelt, Wald, Natur- und Landschaftsschutz sowie Hochwasserschutz - Studie im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU). KPMSchriftenreihe Nr. 10, KPM-Verlag, Bern. Ritz, Adrian/Blum, Adrian: Personalmanagement und Arbeitsbedingungen an den Mittelschulen des Kantons Zürich. Studie im Auftrag der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. KPM-Schriftenreihe Nr. 11, KPM-Verlag, Bern. Trees, Patrick: Zusammenarbeit der Regierungs- und Direktorenkonferenzen. Analyse verschiedener Modelle. KPM-Schriftenreihe Nr. 12, KPM-Verlag, Bern. Wipfli, Hans: Justizmanagement am Beispiel eines Steuergerichts. Struktur, Organisation und Führung. KPM-Schriftenreihe Nr. 13, KPM-Verlag, Bern.


26 Fehr, Erich: Auslagerung der Aufgabenerfüllung durch die Stadt Biel in die CTS SA. Ein Modell mit Erfolgsaussichten? KPM-Schriftenreihe Nr. 14, KPM-Verlag, Bern. Schenk, Roman: Chefbeamtengehalt alles inklusive? Abgelten von Mehrleistungen versus Überzeit à discretion. KPM-Schriftenreihe Nr. 15, KPM-Verlag, Bern. Steiner, Reto/Reist, Pascal/Rielle, Ivan: Gemeindebefrragung 2005: Zustand der Gemeinden des Kantons Zürich. KPM-Schriftenreihe Nr. 16, KPM-Verlag, Bern. 6.2

KPM-Website

Thematische Schwerpunkte der KPM-Website sind die Vorstellung des Instituts und der Mitarbeitenden, die Aus- und Weiterbildung (mit E-Campus), die Forschungsaktivitäten und die Beratungsleistungen.

Im Jahr 2006 haben im Durchschnitt 161 Personen täglich die Informationsseite des KPM genutzt. Im Jahr 2005 waren es lediglich 137 und im Jahre 2004 95 Besucher – dies entspricht folglich einer 17-prozentigen Steigerung der Besucherfrequenz. Auffallend ist, dass die Besuche aus der Schweiz von 36,85% im Jahre 2005 auf 47,44% im Jahre 2006 zugenommen haben.


27

Übersicht Besucher (2006) Besucher

51’392

Durchschnitt pro Tag

161

Durchschnittliche Besuchsdauer

10’45’’

Internationale Besuche

52’39%

Besuche aus der Schweiz

47,44%

6.3

Wissensportal über den öffentlichen Sektor

Täglich besuchen rund 800 interessierte Personen das Wissensportal der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften, welches vom KPM produziert wird (www.sgvw.ch). Rund 30 Expertinnen und Experten der Schweizer Universitäten und der Praxis verfassen Beiträge zu den aktuellen Entwicklungen im öffentlichen Sektor. Im Jahr 2006 wurden verschiedenste Schwerpunktthemen aufgeschaltet (z. B. Bundesverwaltungsreform, Public Private Partnership, Krisenmanagement und Personalpolitik im öffentlichen Sektor), Fachartikel und Praxisberichte veröffentlicht sowie neu erschienene Bücher rezensiert und prämierte Diplomarbeiten vorgestellt. Eine umfangreiche Linksammlung eröffnet den Zugang zu weiteren Wissensquellen. Das Portal der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften ist mittlerweile ein Fundus an Wissen im Bereich des öffentlichen Sektors und dient als Plattform, wo ein wertvoller Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis stattfindet. Im 2007 plant das KPM eine inhaltliche wie technische Weiterentwicklung zusammen mit den neu gewonnen Hauptpartnern Microsoft und Swisscom, welche die Website noch attraktiver machen soll. Aline Stoll redigiert als Webmasterin die Beiträge und Dr. Reto Steiner leitet das Portal. 6.4

Mitgliedschaften/Fachgremien

Andreas Lienhard – Mitglied der Kommission für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung der Universität Bern – Mitglied der Redaktionskommission des Grossen Rates des Kantons Bern – Mitglied der Anwaltprüfungskommission des Kantons Bern – Vorstandsmitglied der Schweizerischen Vereinigung für Verwaltungsorganisationsrecht (SVVOR) – Vorstandsmitglied des Vereins PPP Schweiz – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Gesetzgebung (SGG)


28 – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Parlamentsfragen (SGP) – Mitglied des Schweizerischen Juristenvereins (SJV) – Mitglied des Bernischen Juristenvereins (BJV) – Mitglied des Zentrums für Rechtssetzungslehre (ZfR) der Universität Zürich – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (SGVW) – Mitglied des International Public Management Network – Mitglied der Neuen Helvetischen Gesellschaft (NHG) – Mitglied von Rencontres Suisses – Treffpunkt Schweiz – Mitglied des Handels- und Industrievereins des Kantons Bern (HIV) – Mitglied von Bernbilingue Adrian Ritz – Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre (WK ÖBWL) – Mitglied des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation und Management (SGO) – Mitglied der Finanz- und Planungskommission der Universität Bern – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (SGVW) – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Evaluation (SEVAL) – Mitglied des Vereins Berner Wirtschaftswissenschafter (VBW) – Mitglied der American Society for Public Administration (ASPA) – Mitglied der Academy of Management (AOM) – Mitglied der Berner Universitätsgesellschaft (BUG) Reto Steiner – Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (SGVW) – Treasurer der International Research Society for Public Management (IRSPM) – Stadtrat von Langenthal, Vizepräsident der Geschäftsprüfungskommission (GPK) – Mitglied des Scientific Committees der EGPA Konferenz 2006 an der Universität Bocconi


29 – Juror des Schweizerischen Qualitätspreises der öffentlichen Verwaltung. Leitung: Schweizerische Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften und Idheap in Lausanne (2006) – Präsident der Prüfungskommission beim Nachdiplomstudium Hotelmanagement HF von Hotellerie Suisse und der Hotelfachschule Thun – Stiftungsrat der Hotelfachschule Thun – Mitglied des Forums Universität und Gesellschaft – Mitglied der Fachkommission für eine Kaderausbildung für Angestellte der Kantons- und Kommunalverwaltungen im Bereich Public Management in der Zentralschweiz des Vereins „Verwaltungsweiterbildung Zentralschweiz“ – Prüfungsexperte für das Fachgebiet „Führung“ bei der Marketingleiterausbildung des SAWI in Biel – Mitglied der Academy of Management (AOM) – Mitglied der American Society of Public Administration (ASPA) – Mitglied der Schweizerischen Vereinigung für Politikwissenschaften (SPW) – Mitglied des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft – Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre (WK ÖBWL)


tatigkeitsbericht_kpm_2006