Page 1

Tätigkeitsbericht 1. Januar 2005 – 31. Dezember 2005

Kompetenzzentrum für Public Management Universität Bern Schanzeneckstrasse 1 Postfach 8573 CH-3001 Bern Telefon Telefax Email Website

++41 (0) 31 631 53 11 ++41 (0) 31 631 53 17 kpm@kpm.unibe.ch www.kpm.unibe.ch


2

Inhaltsverzeichnis 1

Einleitung.........................................................................................3

2

Lehre/Weiterbildung .......................................................................5 2.1 2.2 2.3 2.4 2.5

Vorlesungen...............................................................................5 Seminar Strategische Staatsführung .........................................6 Executive Master of Public Administration .................................6 Weitere Veranstaltungen ...........................................................9 Lehrtätigkeiten .........................................................................10

3

Forschung......................................................................................12

4

Publikationen und Referate..........................................................13 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 4.6 4.7 4.8

Bücher und Schriften ...............................................................13 Herausgeberwerke...................................................................13 Beiträge in Sammelwerken ......................................................13 Aufsätze in Zeitschriften und Journals sowie auf Websites .....16 Referate/Vorträge ....................................................................16 Berichterstattungen und Beiträge in Zeitungen........................21 Rezensionen und Reviews ......................................................21 Interviews und Stellungnahmen ...............................................22

5

Dienstleistungen ...........................................................................23

6

Verschiedenes...............................................................................25 6.1 6.2 6.3 6.4

KPM-Schriftenreihe..................................................................25 KPM-Website ...........................................................................25 Wissensportal über den öffentlichen Sektor.............................27 Mitgliedschaften/Fachgremien .................................................27


3

1

Einleitung

Der vorliegende dritte Tätigkeitsbericht des auf den 1. September 2002 gegründeten interfakultären Kompetenzzentrums für Public Management (KPM) der Universität Bern umfasst die Periode vom 1. Januar 2005 bis 31. Dezember 2005. Das KPM kann auf eine vielfältige dritte Berichtsperiode zurückblicken. Diese war insbesondere gekennzeichnet durch den Abschluss des ersten und den Beginn des zweiten Lehrgangs des Executive Masters of Public Administration (Executive MPA), den Beginn eines Forschungsprojekts im Rahmen des Nationalen Forschungsschwerpunkte (NFS/NCCR) „Challenges to Democracy in the 21st Century“, die Aufbauarbeiten im Hinblick auf einen interuniversitären und mehrsprachigen Bologna Masters in Public Management und Politik (PMP), die Annual EGPA Conference 2005 „Reforming the Public Sector: What about the Citizens“, die Publikation eines Sammelbandes zu "10 Jahre New Public Management in der Schweiz, Bilanz – Irrtümer – Erfolgsfaktoren" und von zahlreichen weitere Forschungsergebnissen sowie durch verschiedene bedeutende Dienstleistungsaufträge für Bund, Kantone und Gemeinden. Die Aktivitäten des KPM umfassen folgende Bereiche der Public Governance: -

Ausgliederungen/Auslagerungen

- Kunden-/Bürgerbefragungen

-

Bildungsmanagement

-

Change Management

- New Public Management (Wirkungsorientierte Verwaltungsführung)

-

Corporate Governance

-

Deregulierung/Reregulierung

-

E-Government/E-Democracy

-

Evaluationen

-

Führung im öffentlichen Sektor

-

Gemeindeforschung/Local Governance

-

Good Governance

- Service public/Staatsaufgaben

-

Interkommunale Zusammenarbeit und Gemeindezusammenschlüsse

- Verwaltungsreformen

-

Justizreformen

- Organisationsmanagement - Parteienforschung - Personalmanagement - Privatisierungen - Public Governance - Public Private Partnership (PPP) - Rechtsetzung

Eine aktuelle Übersicht über die Aktivitäten des KPM verschafft auch die Website: (www.kpm.unibe.ch)


4 Prof. Dr. iur. Andreas Lienhard, Prof. Dr. phil. Andreas Ladner, Dr. rer. oec. Adrian Ritz und Dr. rer. oec. Reto Steiner bildeten die interdisziplinäre Geschäftsleitung. Frau Karin Friedli ist seit August neu für die Betreuung des MPA-Lehrgangs zuständig. Das Sekretariat leitete bis Ende Oktober Frau Michèle Fehlmann, welche anschliessend den Mutterschaftsurlaub antrat. Projektunterstützung erbrachten im vergangenen Jahr insbesondere Frau Claudia Binz, Herr Andrei Gidkov, Frau Aline Stoll und Frau Isabelle Weibel sowie seit Dezember Herr Giorgio Nadig. Überdies sind Herr Jan Fivaz und Herr Julien Fiechter im Rahmen des NCCR-Projekts am KPM tätig. Herr Elias Köchli ist freier Mitarbeiter am KPM. Der Interfakultäre Ausschuss setzte sich aus Prof. Dr. rer. soc. Wolf Linder, Prof. Dr. rer. pol. Dr. Dr. h.c. Norbert Thom und Prof. Dr. iur. Ulrich Zimmerli zusammen.


5

2

Lehre/Weiterbildung

2.1

Vorlesungen

Die Dozenten des KPM sind in unterschiedlichen Lehrgefässen der Universität Bern engagiert: Prof. Dr. Andreas Ladner unterrichtet im Rahmen des Master of Law an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern die Vorlesung „Einführung in das politische System der Schweiz“, die einen vertieften Einblick in das politische System der Schweiz aus politikwissenschaftlicher Perspektive vermittelt. Ausgehend von konkreten Fragen und Problemen werden Funktion und Funktionieren der wichtigsten politischen Institutionen thematisiert. Themenbereiche sind: Föderalismus, Konkordanz und direkte Demokratie; Parlament, Regierung und Verwaltung; Parteien, Interessenverbände und Bewegungen; sowie das Verhalten der Stimmbürgerschaft bei Wahlen und Abstimmungen. Eine grosse Bedeutung kommt der Berücksichtigung neuerer empirischer Forschungsergebnisse zu, wobei auch internationale Vergleiche angestellt werden. Prof. Dr. Andreas Lienhard leitet gemeinsam mit weiteren Dozenten des Instituts für öffentliches Recht der Universität Bern die Übungen im öffentlichen Recht im Rahmen des Master of Law an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern. Diese Veranstaltung bietet die Gelegenheit, Fälle aus dem Gebiet des Verfassungs- und des Verwaltungsrechts unter Berücksichtigung verfahrensrechtlicher Aspekte zu lösen. Im Weiteren führt er im Einführungsstudium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern die Vorlesung "Einführung in das öffentliche Recht für Studierende der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften" durch. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden auch organisationsrechtliche Aspekte der modernen Verwaltungsführung beleuchtet und mit Beispielen vertieft. Dr. Adrian Ritz unterrichtet im Rahmen des Master of Law an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern die Vorlesung „Verwaltungsmanagement und Personalführung im öffentlichen Sektor“. Die Veranstaltung behandelt die Grundlagen der Führungslehre und des Managements in öffentlichen Verwaltungen. Diese Veranstaltung bietet eine Einführung in die zeitgemässe Führung von Verwaltungen und widmet sich sowohl den theoretischen und konzeptionellen Grundlagen des Public Management als auch aktuellen Reformen in der Verwaltungspraxis. Die Vorlesung bietet eine gezielte Einführung in das Public Management mit einer Vertiefung der Teilfunktion Personalmanagement und verfolgt die Verknüpfung von theoretischem Hintergrundwissen und praxisnahen Konzeptionen sowie Fallbeispielen.


6 2.2

Seminar Strategische Staatsführung

Das Kompetenzzentrum für Public Management hat im Sommersemester 2005 unter der Leitung von Dr. Reto Steiner das dritte interdisziplinäre Seminar zum Thema „Strategische Staatsführung“ für Studierende der Betriebswirtschaftslehre, der Politikwissenschaft und des öffentlichen Rechts ab dem 5. Semester angeboten. Das Seminar mit 22 Teilnehmenden thematisierte, inwiefern das Vorurteil, Politiker seien kurzfristig orientiert, zutrifft. Ihr primäres Ziel sei es, wieder gewählt zu werden und rasche Erfolge präsentieren zu können, wird oft moniert. Verschiedene Rahmenbedingungen verschärfen diesen Trend: So etwa das Jährlichkeitsprinzip bei Budgets oder auch der Druck der Medien, täglich Schlagzeilen präsentieren zu müssen. Aufgezeigt wurden die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen einer längerfristigen Ausrichtung der Staatsführung. Legislaturprogramme, Politikpläne, strategische Aufgabenüberprüfungen und Leistungsaufträge sind Beispiele von Ansätzen, den Staat resp. die Verwaltung vermehrt strategisch zu führen. Im Rahmen des Seminars wurden diese Ansätze vorgestellt. Die Thematik „Strategische Staatsführung“ wurde anhand von Beispielen des Bundes, verschiedener Schweizer Kantone und Gemeinden vertieft untersucht. Die Studierenden erhielten die Möglichkeit, zusammen mit Praktikern (u. a. Heinz Dätwyler, Grossratspräsident des Kantons Bern) strategische Führungsinstrumente auf ihre Strategie-Tauglichkeit zu prüfen und Gestaltungsempfehlungen zu entwickeln. Das Seminar verfolgte einen interdisziplinären Charakter, indem sowohl politologisches, staatsrechtliches als auch betriebswirtschaftliches Fachwissen integriert wurde.

2.3

Executive Master of Public Administration

1. Lehrgang Zum Zeitpunkt der Berichterstattung steht der erste Lehrgang zum Executive MPA kurz vor seinem Abschluss. Einen Höhepunkt des zweiten Studienjahres bildete mit Sicherheit die einwöchige Studienreise nach Strassburg und Brüssel. Die Studierenden erhielten anlässlich dieses Angebotes einen einmaligen Einblick in verschiedenste Europäische Institutionen (u.a. Europarat, Europäisches Parlament, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Schweizer Mission, etc.). Vor Ort wurden die MPA-Teilnehmenden von Expertinnen und Experten aus den jeweiligen Institutionen in die Grundlagen und aktuelle Fragestellungen eingeführt. Die Diskussion mit Abgeordneten des Europarats oder des EU-Parlaments zeigte die Bedeutung, Möglichkeiten, aber auch Grenzen ihrer Tätigkeiten auf. Die Basis der Studientage in Brüssel bildete die Schweizer Mission bei der EU – Schweizer Fachreferenten der Mission


7 ermöglichten eine exzellente Veranschaulichung und intensive Diskussion zur Rolle der Schweiz in Europa.

Weiter stand die Berichtsperiode für die Teilnehmer des ersten Lehrgangs ebenfalls klar im Zeichen der zu verfassenden Masterarbeiten. Nachstehend finden Sie einen Auszug aus den behandelten Themen: -

Adam-Zaugg, Colette / Rindlisbacher, Brigitte: «Die direkte Aufsicht im Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS)»

-

Baumann, Sven / Brändli, Jürg: «Städtisches Strategiemanagement am Praxisbeispiel der Direktion für Bildung, Soziales und Sport der Stadt Bern»

-

Dellenbach, Stefan: «Staatsaufgabe Hochbau?»

-

Fehr, Erich: «Auslagerung der Aufgabenerfüllung durch die Stadt Biel in die CTS SA: Ein Modell mit Erfolgsaussichten?»

-

Glättli, Evelyne: «Controlling der Forschungsprojekte des SNF und der DEZA»

-

Griot, Christian / Jäggi, Marcel: «Strategische Steuerung von FLAGVerwaltungseinheiten – Theoretische Möglichkeiten und praktische Umsetzung»

-

Hänggeli, Christoph: «Aspekte der Kundenorientierung im öffentlichen Sektor»

-

Lee, Chung-Yol / Bach, Regula: «Entstehung und Entwicklung von Politikkonzepten am Beispiel der Gesundheitsförderung der Stadt Zürich»

-

Monney, Vincent: «Behandlung der militärischen Investitionen im Parlament»

-

Mühlemann, Brigitte / Müller, Friedrich / Michel, Andreas: «Haus der Regierung – ein Regierungsmodell für Kantone»

-

Pauli, Heidi / Walther-Riner, Hansruedi: «Überprüfung und Neukonzeption der forstlichen Beratung in der Schweiz»

-

Perrig, Igor: «Die Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik und die Schweiz: Entwicklungsstand – Strategie – Politischer Prozess»


8 -

Pfefferli, Stefan: «Evaluation von einzelbetrieblichen Investitionshilfemassnahmen»

-

Ruof, Markus: «Die Mitwirkung der Kantone bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Schengen/Dublin-Besitzstandes als neue Herausforderung für den Föderalismus»

-

Schenk, Roman: «Politische Planung für die Stadt Burgdorf – Modulares, rollendes Planungssystem»

-

Trees, Patrick: «Zusammenarbeit der Regierungs- und Fachdirektorenkonferenzen»

-

Weber, Christian: «Produktivitätspotentiale in der Verwaltung»

-

Wild-Näf, Martin: «Was kostet Qualität? Zum Zusammenhang von Qualitätsmanagement und Kosten- und Leistungsrechnung in der Ausbildung von Lehrpersonen»

-

Wipfli, Hans: «Struktur und Organisation eines modernen Steuergerichts»

Ausgewählte Arbeiten können auf www.mpa.unibe.ch gedownloadet werden. 2. Lehrgang Zum anderen startete im November 2005 bereits die zweite Klasse ihr Nachdiplomstudium zum Executive MPA der Universität Bern, zum Berichtszeitpunkt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits rund die Hälfte des Grundstudiums absolviert. Aus insgesamt 56 Anmeldungen wurden 30 Kandidatinnen und Kandidaten für den zweiten Lehrgang ausgewählt. Die nachfolgenden Grafiken geben einen kurzen Überblick über die Klassenzusammenstellung im Vergleich zum ersten Jahrgang. Herkunft

2005

2003

Abschluss

2005

2003

Bund

13

11

Universität

24

22

Kt. Bern

5

7

Fachhochschule

5

5

Stadt Bern

0

2

HF

1

1

andere Kantone 7

3

Total

30

28

Städte, Gden

3

3

Privatwirtschaft 2

1

Andere

0

1

Total

30

28

Informationen Executive MPA Für weitere Informationen zum Executive Master of Public Administration der Universität Bern wenden Sie sich jederzeit an Dr. Adrian Ritz, den Programmleiter, oder Frau Karin Friedli, die Programmsekretärin.


9 2.4

Weitere Veranstaltungen

Das Kompetenzzentrum führte 2005 eine internationale Konferenz und verschiedene Seminare durch oder war an solchen wesentlich beteiligt: A)

Internationale Konferenz: Annual EGPA Conference 2005 „Reforming the Public Sector: What about the Citizens?“

Vom 31. August bis 3. September 2005 haben rund 350 Personen aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung aus 45 Ländern die wissenschaftliche Konferenz mit 160 hochkarätigen Referentinnen und Referenten besucht. Die European Group of Public Administration (EGPA), die bedeutendste Fachorganisation für Verwaltungswissenschaften in Europa, führt ihre Jahreskonferenz zu einem aktuellen Thema jeweils alternierend in einem europäischen Land durch. Die Schweiz hat im vergangenen Jahr erstmals den Zuschlag für die Durchführung erhalten. Die Schweizerische Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (www.sgvw.ch), die nationale Tochter der EGPA, unter der Leitung von Frau Bundeskanzlerin Dr. h. c. Annemarie Huber-Hotz, und das Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern waren für die Organisation dieses bedeutenden Grossanlasses verantwortlich. Der Kongress fand an der Universität Bern statt, mit zusätzlichen Empfängen im Bundeshaus und im Berner Rathaus. Das Thema wurde bewusst auf die Schweiz abgestimmt, da diese grosse Erfahrung im Bereich der direkten Demokratie und auch der Bürgerorientierung aufweist. Dr. Reto Steiner war als Chairman des Organisationskomitees für die Organisation der Konferenz verantwortlich, insbesondere für die inhaltliche Ausgestaltung, die Referentenwahl sowie die Programmgestaltung. Prof. Dr. Andreas Ladner, Prof. Dr. Andreas Lienhard und Dr. Adrian Ritz als Mitglieder des Organisationskomitees leiteten ihrerseits Forschungspanels, und Claudia Binz war als Konferenzassistentin für die operative Planung und Umsetzung des Anlasses zuständig. B)

Weiterbildungskurse „Stadt- und Gemeindeverwaltung im Wandel“

Im Rahmen des Weiterbildungsprogramms „Stadt- und Gemeindeverwaltung im Wandel“ hat das KPM im Berichtsjahr folgende Weiterbildungskurse durchgeführt: -

Grundlagen eines zeitgemässen Personalmanagements in der Gemeindeverwaltung (Reto Steiner), 18. März 2005 Effizienter Schreiben für die Verwaltung (Petra Jörg), 15. April 2005 Kunden-, Mitarbeiter- und Bevölkerungsbefragungen (Andreas Ladner), 29. April 2005 Geleitete Schulen – Aufgaben und Führungsinstrumente (Adrian Ritz), 6. Juni 2005 Geleitete Schulen – Aufgaben und Führungsinstrumente (Adrian Ritz), 9. September 2005


10 -

Grundlagen eines zeitgemässen Personalmanagements in der Gemeindeverwaltung (Reto Steiner), 24. November 2005

C)

KPM-Seminare zum Public Management

Das Kompetenzzentrum für Public Management bietet zudem massgeschneiderte KPM-Seminare zum Public Management an. Das Seminarangebot richtet sich spezifisch an öffentliche Institutionen (Parlamente, Verwaltungen, öffentliche Unternehmungen, Botschaften, Verbände, Parteien usw.), die ihre Mitglieder bzw. Mitarbeitenden gezielt im Public Management schulen wollen.

2.5

Lehrtätigkeiten

Andreas Ladner Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern Lehrbeauftragter am Institut für öffentliches Recht der Universität Bern Dozent am Schweizerischen PR-Institut (SPRI) Dozent am Medienausbildungszentrum in Luzern (MAZ) Projektleiter des Weiterbildungsprogramms "Stadt- und Gemeindeverwaltung im Wandel" Dozent im Executive Master of Public Administration (MPA) der Universität Bern Andreas Lienhard Dozent für Übungen im öffentlichen Recht am Institut für öffentliches Recht der Universität Bern Dozent für die Einführung in das öffentliche Recht für Studierende der Wirt schafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Bern Dozent im Executive Master of Public Administration (MPA) der Universität Bern Dozent in interdisziplinären Seminaren zum Public Management an der Universität Bern Adrian Ritz Programmleiter des Executive MPA und Dozent im Executive MPA des Kompetenzzentrums für Public Management der Universität Bern Dozent im interdisziplinären Blockseminar zum New Public Management an der Universität Bern Dozent für Personalauswahl im Master of Advanced Studies in Education und Management der Universität Bern Vorlesungsvertretung der Veranstaltung „Führungslehre“ von Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Thom innerhalb des Einführungsstudiums Betriebswirtschaftslehre an


11

-

-

-

der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern (Wintersemester 2005/2006) Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern im Lehrgang Master of Law zum Thema „Verwaltungsmanagement und Personalführung im öffentlichen Sektor“ Gastdozent im Rahmen des Master of Public Administration (MPA) am Institut des Hautes Etudes en Administration Publique (IDHEAP) an der Universität Lausanne Dozent am Chinese Training Centre for Senior Personnel Management Officials CTCSPMO Peking/China und Universität St. Gallen Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz Olten, Studiengang Non Profit Management Dozent am Executive MBA New Public Management der Donau-Universität Krems/A

Reto Steiner -

Dozent im Executive Master of Public Administration (MPA) der Universität Bern Dozent im Nachdiplomstudium Weiterbildungsmanagement der Universität Bern Lehraufträge für den Bereich „Local Governance“ an der Universität Rom (Tor Vergata) und der Università della Svizzera Italiana in Lugano Dozent am Executive MBA New Public Management der Donau-Universität Krems/A Dozent im Diplomstudiengang Verwaltungsmanagement der Fachhochschule Zentralschweiz Dozent im Managementlehrgang „Public Management“ der Fachhochschule Beider Basel Dozent an der Schulleiterausbildung Beider Basel (Veranstalter: Fachhochschule Beider Basel) Dozent am Schweizerischen PR-Institut (SPRI) für Staatliche Kommunikation Leiter des interdisziplinären Seminars zu Strategischer Staatsführung der Universität Bern (Sommersemester 2005) Vorlesungsvertretung im Rahmen der Veranstaltung „Personal und Organisation“ von Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Thom innerhalb des Bachelorstudiums Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern (Wintersemester 2005/2006)


12

3

Forschung

Im Oktober 2005 hat das National Center of Competence in Research (NCCR) „Challenges to Democracy in the 21st Century“ – ein politik- und medienwissenschaftliches Forschungsrahmenprogramm des Schweizerischen Nationalfonds – seine Arbeit aufgenommen (www.nccr-democracy.unizh.ch). Teil dieses Forschungsprogramms ist das Projekt „Smart-voting“, welches anhand der Online-Wahlhilfe „smartvote“ (www.smartvote.ch) die möglichen Auswirkungen des elektronischen Wählens (E-Voting) und IT-basierter Informationssysteme (E-Campaigning) auf die Meinungsbildungsprozesse der Wähler/-innen untersucht. Am Forschungsprojekt sind Wissenschaftler der Universitäten Zürich, Bern (KPM), Genf und Florenz und der Donau-Universität Krems beteiligt. Das KPM ist neben der Projektleitung auch für die Datenerhebung und -archivierung verantwortlich. Zudem werden in Zusammenarbeit mit dem Institut für öffentliches Recht der Universität Bern rechtliche Aspekte der Verknüpfung von E-Votingsystemen mit OnlineWahlhilfen wie „smartvote“ untersucht. Erste Ergebnisse werden 2007/2008 vorliegen. Des Weiteren befasste sich das Kompetenzzentrum für Public Management mit folgenden Forschungsprojekten: Ladner, Andreas/Trechsel, Alexander/Leuthold, Heiri: E-Voting. Begleitforschung zu den Möglichkeiten des elektronischen Auswählens am Beispiel von smartvote.ch. NCCR Challenges to Democracy, Schweizerischer Nationalfonds Ladner, Andreas/Ziegler, Elisabeth: Civic Education; NCCR Challenges to Democracy, Schweizerischer Nationalfonds Lienhard, Andreas: Justizreformen (Forschungsarbeiten im Rahmen verschiedener Dienstleistungsprojekte) Lienhard, Andreas: Public Private Partnership (Mitwirkung an einer interdisziplinären Grundlagenstudie sowie am Aufbau eines PPP-Kompetenznetzwerkes) Lienhard, Andreas/Häsler, Philipp: Sicherheitsrecht des Bundes (unterstützt durch den Schweizerischen Nationalfonds) Ritz, Adrian: New Public Management in den Schweizer Kantonen (Forschungsarbeiten im Rahmen verschiedener Dienstleistungsprojekte) Ritz, Adrian: Management und Personalführung von Schulen (Forschungsarbeit im Rahmen verschiedener Dienstleistungsprojekte) Ritz, Adrian/Thom, Norbert: Public Management; Innovations-, Informations-, Organisations- und Personalmanagement im öffentlichen Sektor (Schweizerische Gesellschaft für Organisation und Management) Steiner, Reto/Ladner, Andreas/Geser, Hans: Die Schweizer Gemeinden im Wandel. Vierte nationale Gemeindeschreiberbefragung (Gemeindemonitoring 2005) in Zusammenarbeit mit dem Soziologischen Institut der Universität Zürich


13

4

Publikationen und Referate

4.1

Bücher und Schriften

Lienhard, Andreas: Staats- und verwaltungsrechtliche Grundlagen für das New Public Management in der Schweiz – Analyse, Anforderungen, Impulse, Bern (Publikation des mit dem Schweizerischen Nationalfonds sowie der Hans-SigristStiftung unterstützten Forschungsprojekts)

4.2

Herausgeberwerke

Bergmann, Andreas/Giauque, Daniel/Nagel, Erik/Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto (Hrsg.), Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, Grundlagen – Mustervorlagen – Checklisten, WEKA-Verlag, Zürich (im Erscheinen) Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto/Ladner, Andreas: 10 Jahre New Public Management in der Schweiz – Bilanz, Irrtümer und Erfolgsfaktoren, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien

4.3

Beiträge in Sammelwerken

Ladner, Andreas: NPM und die Gemeinden, in: Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto/Ladner, Andreas (Hrsg.), 10 Jahre New Public Management in der Schweiz – Bilanz, Irrtümer und Erfolgsfaktoren, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien -

Parteien in der politischen Kommunikation, in: Donges, Patrick (Hrsg.), Politische Kommunikation in der Schweiz, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien

-

Parteien und Politikmarketing in der Schweiz, in: Blum, Roger (Hrsg.), Buch zur Tagung Wes Land ich bin, des Lied ich sing, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien (im Erscheinen)

-

Laymen and executives in Swiss local government, in: Berg, Rikke/Nirmala, Rao (Hrsg.), Transforming Political Leadership in Local Government, Palgrave Macmillan, London

-

Das Schweizer Parteiensystem in Bewegung, in: Niedermayer, Oskar/Stöss, Richard (Hrsg.), Die Parteiensysteme Westeuropas, VS Verlag für Sozialwissenschaften (im Erscheinen)


14 -

Switzerland: Reforming Small Autonomous Municipalities, in: Rose, Lawrence E./Denters, Bas (Hrsg.), Comparing Local Governance – Trends and Developments, Palgrave Macmillan, Houndmills, S. 239 - 255

-

mit Meuli, Urs: Die Berner SP am Beginn des 21. Jahrhunderts: Ideologischer Graben und Erosionstendenzen an der Basis, in: Sozialdemokratische Partei des Kantons Bern (Hrsg.), Klassenkampf(rhetorik) und Reformpolitik. 100 Jahre SP Kanton Bern, h.e.p. verlag, Bern

-

mit Steiner, Reto: Reforming the Swiss Municipalities – Efficiency or Democracy?, in: Kriesi, Hanspeter/Farago, Peter/Kohli, Martin/Zarin-Nejadan, Milad (Hrsg.), Contemporary Switzerland: Revisiting the Special Case, Palgrave Macmillan, Houndmills

Lienhard, Andreas: FLAG für die Bundesverwaltung? – Eine kritische Beurteilung, in: Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto/Ladner, Andreas (Hrsg.), 10 Jahre New Public Management in der Schweiz – Bilanz, Irrtümer und Erfolgsfaktoren, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien, S. 35-46 -

Staatsrechtliche Rahmenbedingungen für modernes Justizmanagement, in: Institut für öffentliches Recht der Universität Bern (Hrsg.), Der Staat vor den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, Sammelband zum 2. Seminar Bern – Prag zum öffentlichen Recht, S. 97-112

-

Verfügungen, in: Bergmann, Andreas/Giauque, Daniel/Nagel, Erik/Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto (Hrsg.), Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, Grundlagen – Mustervorlagen – Checklisten, WEKA-Verlag, Zürich, Kapitel 6/2 (im Erscheinen)

-

mit Wichtermann, Jürg: Verwaltungsorganisation im Wandel, in: Bergmann, Andreas/Giauque, Daniel/Nagel, Erik/Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto (Hrsg.), Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, Grundlagen – Mustervorlagen – Checklisten, WEKA-Verlag, Zürich, Kapitel 7/1 (im Erscheinen)

-

mit Wyss, Martin Philipp/Kettiger, Daniel/Behnisch, Urs/Schnell Luchsinger, Monique/Nussbaum, Hans Georg: The rigth of defence in fraud investigations: The case of Switzerland, in: Langbroek, Philip M./Jansen, Oswald/Maron, Fabienne (Hrsg.), The rights of defence in fraud investigations, Defence rights during administrative investigations in 5 EU member states, Romania and Switzerland in a comparative perspective, Utrecht/Brussels (Printpublikation in Vorbereitung)

Ritz, Adrian: 10 Jahre New Public Management in den Schweizer Kantonen: Erfahrungen bei Parlament und Verwaltungskadern, in: Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto/Ladner, Andreas (Hrsg.), 10 Jahre New Public Management in


15 der Schweiz, Bilanz – Irrtümer – Erfolgsfaktoren, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien, S. 47 - 67 -

Anreizsysteme zur Steigerung der Mitarbeitermotivation in der öffentlichen Verwaltung, in: Bergmann, Andreas et al. (Hrsg.), Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, WEKA-Verlag, Zürich (im Erscheinen)

-

Mitarbeiterbeurteilung in öffentlichen Verwaltungen, in: Bergmann, Andreas et al. (Hrsg.), Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, WEKA-Verlag, Zürich (im Erscheinen)

-

Evaluationsstudien – Warum, wozu und wie? in: Praxisleitfaden öffentliche Verwaltung, in: Bergmann, Andreas et al. (Hrsg.), Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, WEKA-Verlag, Zürich (im Erscheinen)

-

mit Thom, Norbert: Personalmanagement, in: Voigt, Rüdiger/ Walkenhaus, Ralf (Hrsg.), Lexikon zur Verwaltungsreform (im Erscheinen)

-

Personalmanagement in Nonprofit- und Freiwilligen-Organisationen, in: Scholz, Christian (Hrsg.), Vahlens Grosses Personallexikon (im Erscheinen)

-

Personalmanagement in Kirchen, in: Scholz, Christian (Hrsg.), Vahlens Grosses Personallexikon (im Erscheinen)

-

Berufsbeamtentum, in: Scholz, Christian (Hrsg.), Vahlens Grosses Personallexikon (im Erscheinen)

-

Management Development im öffentlichen Dienst, in: Scholz, Christian (Hrsg.), Vahlens Grosses Personallexikon (im Erscheinen)

-

Führung im öffentlichen Sektor, in: Scholz, Christian (Hrsg.), Vahlens Grosses Personallexikon (im Erscheinen)

Steiner, Reto: Streitgespräch: 10 Jahre NPM – Wo stehen wir heute? in: Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto/Ladner, Andreas (Hrsg.), 10 Jahre New Public Management in der Schweiz, Bilanz – Irrtümer – Erfolgsfaktoren, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien, S. 17-22 -

mit Ladner, Andreas: Reforming the Swiss Municipalities – Efficiency or Democracy?, in: Kriesi, Hanspeter/Farago, Peter/Kohli, Martin/Zarin-Nejadan, Milad (Hrsg.), Contemporary Switzerland: Revisiting the Special Case, Palgrave Macmillan, Houndmills, S. 239 - 255

-

mit Ladner, Andreas: Kunden- und Bevölkerungsbefragungen, in: Bergmann, Andreas et al. (Hrsg.), Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, WEKAVerlag, Zürich (im Erscheinen)

-

mit Fetz, Ursin/Käppeli, Stephan: Gestaltung von Gemeindefusionsprozessen, in: Bergmann, Andreas et al. (Hrsg.), Managementleitfaden öffentliche Verwaltung, WEKA-Verlag, Zürich (im Erscheinen)


16 -

mit Ladner, Andreas: Gemeindemonitoring 2005, in: Glatthard, Alexander (Hrsg.), ESG-Tagungsband, Bern, S. 8 - 34 (im Erscheinen)

Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Ladner, Andreas/Steiner, Reto: Zehn Jahre NPM in der Schweiz – Einleitung und Übersicht, in: Lienhard, Andreas/Ritz, Adrian/Steiner, Reto/Ladner, Andreas (Hrsg.), 10 Jahre New Public Management in der Schweiz, Bilanz – Irrtümer – Erfolgsfaktoren, Haupt Verlag, Bern/Stuttgart/Wien, S. 9-15

4.4

Aufsätze in Zeitschriften und Journals sowie auf Websites

Ladner, Andreas: Markt für kreative Prozesse: Politik und Verwaltung, Universität Bern, unipress 2005/3 Lienhard, Andreas: Der Kern der Verfassung, in: Cottier, Thomas/Kälin, Walter (Hrsg.), Die Öffnung des Verfassungsrechts, Symposium zum 65. Geburtstag von Jörg Paul Müller, in: Recht – Zeitschrift für Ausbildung und Praxis, 2005/Sonderheft, S. 41 -

Public Private Partnership (PPP): Diskussionsstand und Erfahrungen in der Schweiz, in: Zeitschrift Wissenschaftsmanagement, 2005/Sonderheft, S. 26

-

Legalitätsprinzip und Delegationsgrundsätze, in: ius.full 2005/2, S. 101 ff.

Ritz, Adrian: Was bewirken Verwaltungsreformen? Evaluationsmodell und Ergebnisse aus der schweizerischen Bundesverwaltung, in: Das öffentliche Haushaltswesen in Österreich (ÖHW), 46. Jg. 2005, Heft 1-2 April, S. 68 – 87 -

mit Thom, Norbert: Public Management - Egy innovativ koncepció az állami szektor vezetésére, in: Budapest Management Review Vezetéstudomány, 36. Jg. 2005, Nr. 7-8 (Juli-August), S. 53 - 65

Steiner, Reto/Ladner, Andreas: Swiss Local Authorities Under Reform, in: Local Government Studies, 32. Jg. (im Erscheinen)

4.5

Referate/Vorträge

Ladner, Andreas: Die schweigende Mehrheit: Wen würden diejenigen wählen, die nicht an die Urne gehen? Vortrag vor der SVP-Kantonsratsfraktion des Kantons Zürich, 19. Dezember 2005


17 -

Politische Bildung. Referat an der Fortbildungsveranstaltung des LGV im Gymnasium Alpenquai in Luzern, 30. November 2005

-

Politikverdrossenheit – Politik ohne Bürgerinnnen und Bürger? Vortrag bei der FdP-Reformkommission Solothurn in Oensingen, 15. November 2005

-

Bedeutung von Gemeindeparlamenten und wie sollen sie funktionieren? Vortrag im Rahmen einer Weiterbildungsveranstaltung des Stadtparlaments Gossau, 18. August 2005

-

Welche Rolle kommt der Politik und den Parlamenten zu? Vortrag an der Stadtratstagung Langenthal zum Thema "Aktuelle Herausforderungen an Schweizer Städte – Neue Rollen von Parlament, Regierung und Verwaltung", 21. Mai 2005

-

Les communes dans le système politique suisse. Exposé pour les membres de la plate-forme „Appuis institutionnels aux régions et aux communes“ de Madagascar à Berne, 17. Jan. 2005

Lienhard, Andreas: Das Kompetenzzentrum für Public Management KPM der Universität Bern – Von der Vision zur Realität, Referat anlässlich der Veranstaltung der Parlamentarische Gruppe Universität (PGU), 22. November 2005 -

Wie viele Richterstellen am Bundesgericht? – Grundlagen, Kriterien, Vorgehen, Referat anlässlich des Hearings der Kommission für Rechtsfragen des Ständerates, 21. November 2005

-

Einbezug von Privaten bei der Gewährleistung des Umweltschutzes – Kooperations- und Auslagerungsvereinbarungen als Vollzugsinstrumente?, Referat anlässlich der Tagung der Vereinigung für Umweltrecht (VUR, 17. November 2005

-

Spannungsfeld NPM-Reformen – Staats- und Verwaltungsrecht, MPA Grundstudium, 31. Oktober 2005

-

Das Kompetenzzentrum für Public Management KPM der Universität Bern – Von der Vision zur Realität, Referat anlässlich der Veranstaltung der Berner Universitätsgesellschaft (BUG), 26. Oktober 2005

-

Justizmanagement – Management der Justiz?, Schweizerisches Bundesgericht, Murtenseminar 2005, Referat im Rahmen des Workshops zur Reorganisation des Generalsekretariats im Zusammenhang mit der Integration des Eidgenössischen Versicherungsgerichts, 29. September 2005

-

Public Private Partnership (PPP) in Switzerland, Experiences – Risks – Potentials, IIAS-Conference “Public Administration and Private Enterprise – Cooperation, Competition and Regulation“, Berlin, 21. September 2005

-

mit Linder, Wolf: Direct Democracy in Switzerland – Folklore or Model? Host Country Panel (Chairmen), EGPA Conference Bern 2005, 1. September 2005


18 -

Public Private Partnership (PPP): Diskussionsstand und Erfahrungen in der Schweiz, Referat anlässlich der Tagung der Universitätskanzler, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Mannheim, 4. Juni 2005

-

New Public Management (NPM) aus rechtlicher Sicht, Referat in der Veranstaltung Verwaltungsmanagement und Personalführung im öffentlichen Sektor, Master of Law Bern, Schwerpunkt Recht der öffentlichen Verwaltung, 12. Mai 2005

-

Rechtliche Grundlagen der strategischen Führung auf Bundesebene, Referat im interdisziplinären Seminar Strategische Führung an der Universität Bern, 2. Mai 2005

-

Auslagerung der Aufgabenerfüllung im Kanton Luzern, Referat vor dem Grossen Rat des Kantons Luzern, 19. April 2005

-

Controlling in der öffentlichen Verwaltung – Eine Übersicht, Referat anlässlich der Gemeindetagung 2005 der BDO Visura, 20. Januar 2005 (Berichterstattung in: Schweizer Gemeinde 3/2005, S. 30 f.)

Ritz, Adrian: Evaluation neuer Steuerungsmodelle in der öffentlichen Verwaltung, Master of Public Administration des Institut de Hautes Etudes en Administration Publique (IDHEAP) an der Universität Lausanne, 16. Dezember 2005 -

Personalmanagement und Führung, Executive Master of Public Administration der Universität Bern, Bern, 04. November 2005

-

Einführung in die Betriebswirtschafts- und Managementlehre, Executive Master of Public Administration der Universität Bern, Bern, 02. November 2005

-

New Public Management – Überblick, Erfahrungen und Synthese, Executive Master of Public Administration der Universität Bern, Bern, 31. Oktober 2005

-

Performance Appraisal of Senior Civil Servants, Chinese Training Centre for Senior Personnel Management Officials CTCSPMO, Universität St. Gallen, Bern, 28. Oktober 2005

-

Menschen führen in Zeiten des Wandels: Transformationale und transaktionale Führung, Erziehungsdirektion des Kantons Bern, Saanenmöser, 27. Oktober 2005

-

New Public Management in der Schweiz – Übersicht, Erfahrungen und Synthese und Leistungsaufträge in der öffentlichen Verwaltung, Kaderseminar der Eidgenössischen Zollverwaltung, Oberzolldirektion, Oberhofen, 25./26. Oktober 2005

-

Personalauswahl – Instrumente und Verfahren für die wirkungsvolle Personalselektion, Nachdiplomstudium Weitebildungsmanagement der Koordinationsstelle für Weiterbildung der Universität Bern, Bern, 19. Oktober 2005


19 -

Evaluationen – Wie? Wozu? Für wen?, Bundesamt für Veterinärwesen, Liebefeld-Bern, 12. Oktober 2005

-

Grundgedanken und Folgen neuer Steuerungsmodelle im Bildungswesen, Führungs- und Controllingverantwortung als Bestandteil der Schulführung und Mitarbeitendenbeurteilung und -honorierung als Aufgabe der Schulleitung, Weiterbildungsprogramm Stadt- und Gemeindeverwaltung im Wandel des Verbands Bernischer Gemeinden, Bern, 09. September 2005

-

Rollendifferenzierung und Rollenverständnis im Schulqualitätsmanagement und Struktur und Inhalte eines Schulqualitätsmanagements, Schulkommission der Volksschule Cham, Cham, 10. Juni 2005

-

Grundgedanken und Folgen neuer Steuerungsmodelle im Bildungswesen, „Führungsverantwortung als Bestandteil effektiver Schulführung“ und „Mitarbeitendenbeurteilung und -honorierung als Aufgabe der Schulleitung“, Weiterbildungsprogramm „Stadt- und Gemeindeverwaltung im Wandel“ des Verbands Bernischer Gemeinden u. a., Bern, 06. Juni 2005

-

Wie werden Stadtverwaltungen zeitgemäss geführt, Stadtrat Langenthal (Parlamentsschulung), Langenthal, 21. Mai 2005

-

Einführung in die Geschichte und Institutionen des Europarats und der Europäischen Union, Universität Bern, Executive MPA, Strassburg, 09. Mai 2005

-

Steuerbarkeit von Wandlungsprozessen? Veränderungsphasen, Kommunikation und Partizipation, Universität Bern, Executive MPA, Magglingen, 04. April 2005

-

Human Resources Management and Development - Examples of Swiss Public and Private Institutions, Universität St. Gallen, CTCSPMO, Bern, 24. Februar 2005

-

Lohnwirksame Beurteilung von Lehrpersonen im Kanton Bern - Was würde dies für die Schulleitungen bedeuten?, AFS-Forum für die Schulleiterausbildung des Kantons Bern, Bern, 24. Januar 2005

Steiner, Reto: Gemeindebefragung 2005 zur Leistungsfähigkeit und Reformaktivitäten der Schweizer Gemeinden. Referat an der Fachtagung der Emissionszentrale der Schweizer Gemeinden, Gerzensee, 7. November 2005 -

Leitung des Seminars „Fördern und fordern: Mitarbeitendenführung an Bildungsinstitutionen in Zeiten des Wandels“ für die Rektoren der Sekundarstufe II des Kantons Bern, Saanenmöser, 27. und 28. Oktober 2005

-

Teilnahme am Podium zum Thema „Fusion der Stadt Luzern und der Gemeinde Littau?“ der FDP Luzern und Littau, Littau, 26. Oktober 2005


20 -

Teilnahme am Podium zum Thema „Teilautonomie der Schule. Autonomieverlust der Lehrperson?“ der Pädagogischen Hochschule Bern, Bern, 19. Oktober 2005

-

Eröffnungsansprache an der Jahreskonferenz der European Group of Public Administration in Bern zum Thema „Reforming the Public Sector. What about the Citizens?“, Bern, 31. August 2005

-

Schulung des Parlaments der Stadt Gossau zum Thema „Rolle des Parlaments“, Gossau, 18. August 2005

-

Hearing vor der grossrätlichen Kommission zur Agglomerationsstrategie im Kanton Bern zum Thema „Stimmkraft in den Regionalkonferenzen“, Bern, 12. August 2005

-

Local Governance in Switzerland. Gastreferat im PhD Programm der Università della Svizzera Italiana, Lugano, 29. Juni 2005

-

Strategische Aufgabenüberprüfungen in Kantonen und Städten – das Gemeinsame, das Besondere, das Herausragende. Hauptreferat an der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften, Bern, 23. Juni 2005

-

Local Governance in Switzerland. Gastreferat im Masterprogramm an der Universität Tor Vergata, Rom, 27. Mai 2005

-

Einführung ins New Public Management. Gastvortrag in der Vorlesung „Personalmanagement“ an der Universität Bern, Bern, 19. Mai 2005

-

Erfolgsfaktoren von Transformationsprozessen und interne und externe Kommunikation in Transformationsprozessen. Topkaderseminar der Zentralschweizer Kantone, Fürigen, 23. April 2005

-

Panelleitung zum Thema “New Forms of Territorial Governance” am International Research Symposium on Public Management, Milano, 8. April 2005

-

Referat im Rahmen der Weiterbildung für Gemeinden zum Thema „Mitarbeitende für die Arbeit motivieren. Grundlagen einer zeitgemässen Personalführung“, Bern, 18. März 2005 und 24. November 2005

-

Leitung der Stadtratstagung Langenthal zum Thema "Aktuelle Herausforderungen an Schweizer Städte – Neue Rollen von Parlament, Regierung und Verwaltung", Langenthal, 21. Mai 2005

-

Hearing zu New Public Management, Referat vor der Exekutive der Gemeinde Köniz (BE), Köniz, 10. März 2005

-

Machbarkeit einer Fusion der Gemeinden Risch und Meierskappel. Öffentliche Informationsveranstaltung der Gemeinde Risch, Risch, 2. März 2005


21 -

Basic Knowledge in Public Management. An Introduction and Assessment of Capacity Building Needs, Referat vor diversen Behörden in BosnienHerzegowina, Doboj, 25. Januar bis 5. Februar 2005

-

Intermunicipal co-operation and amalgamation of municipalities in Switzerland. Präsentation vor einer Behördendelegation aus Madagaskar, Bern, 17. Januar 2005

4.6

Berichterstattungen und Beiträge in Zeitungen

Ladner, Andreas/Meuli, Urs: Erosionstendenzen an der Basis der Schweizer Parteien. Bund, St. Galler Tagblatt, Mittelland-Zeitung, St. Galler Tagblatt und Landbote, 30. März 2005 Lienhard, Andreas: Aufregung um mehr Arbeit, Berner Zeitung vom 21. Juli 2005 -

Knappe Ressourcen auch am Bundesgericht, Richter zwischen Effizienzdruck und Rechtsstaatlichkeit, in: NZZ, Nr. 190/2005

-

mit Kiener, Regina/Tschannen, Pierre: Engagiert für das Staats- und Verwaltungsrecht, Zur Emeritierung von Ulrich Zimmerli, NZZ Nr. 220/2005, S. 15

Steiner, Reto: Onyx-Vitaminspritze für den Oberaargau. Kolumne in der Neuen Mitteland Zeitung, 141. Jg., Ausgabe vom 17. Dezember 2005 -

Ja zu einer breiter abgestützten Regierung. Kolumne in der Neuen Mitteland Zeitung, 141. Jg., Ausgabe vom 15. Oktober 2005

-

Sparen Ja – aber bitte intelligent! Kolumne in der Neuen Mitteland Zeitung, 141. Jg., Ausgabe vom 30. Juli 2005

-

Ansatz für attraktivere Städte. Kolumne in der Neuen Mitteland Zeitung, 141. Jg., Ausgabe vom 21. Mai 2005

-

Von bosnischen Gemeinden lernen. Kolumne in der Neuen Mitteland Zeitung, 141. Jg., Ausgabe vom 5. Februar 2005

4.7

Rezensionen und Reviews

Lienhard, Andreas: Review of: Opportunities and Challenges of Public Private Partnership: the Case of Hong Kong (International Review of Administrative Sciences, IRAS), Oktober 2005


22 Ritz, Adrian: Buchrezension zu „Integriertes Potenzialmanagement in NonprofitOrganisationen“, Habilitationsschrift von PD. Dr. René Clemens Andessner, in: Die Unternehmung, Swiss Journal of Business Research and Practice, 59. Jg. 2005 Nr. 5, S. 461 - 462

4.8

Interviews und Stellungnahmen

Ladner, Andreas: Zu Gemeindefusionen (Interview), Cash, 15.9.2005 -

Über die SVP nach dem Nein zur Personenfreizügigkeit (Interview), St. Galler Tagblatt, 28.9.2005

-

Zur Ausgangslage bei der Personenfreizügigkeit (Interview), Aargauer Zeitung, 5.7.2005

-

Ein Berufsparlament wäre ein Fremdkörper (Interview), Cash, 16.6.2005

-

Zu den Problemen der Lokalparteien (Interview), NLZ, 30.3.2005

Lienhard, Andreas: 10 Jahre New Public Management, Interview DRS Regionaljournal BE FR VS, 22. Dezember 2005 -

Gerichte müssen sparen, Interview DRS Rendez-vous, 21. Dezember 2005

Steiner, Reto: Verzicht auf eine sofortige Fusion, Neue Mittelland Zeitung, 17. Dezember 2005 -

Schulung von kommunalen Parlamenten, Nachrichten, Tele Bärn, 21. Mai 2005

-

Einfluss der Qualität guter Lehrkräfte auf die PISA-Ergebnisse, Echo der Zeit, DRS 1, 3. Mai 2005


23

5

Dienstleistungen

Das Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern bietet Beratungsleistungen für den öffentlichen Sektor an. Die Stärke des KPM liegt in der engen Vernetzung von wissenschaftlichem Grundlagenwissen, konzeptionell und methodisch wissenschaftlich abgestützten Arbeitsweisen und Praxiserfahrung. Durch das KPM abgewickelte Beratungsprojekte zeichnen sich durch einen interdisziplinären Ansatz aus. In der Berichtsperiode sind folgende Dienstleistungen abgeschlossen worden (eine sachspezifische Gliederung findet sich auf der Website des KPM): Ladner, Andreas/Fivaz, Jan: NEF-Kundenbefragungen für das Amt für Gemeinden und Raumordnung, die Steuerverwaltung und das Tiefbauamt des Kantons Bern Lienhard, Andreas: Besonderheiten von NEF in der Gerichtsbarkeit, Referat im Rahmen der Arbeitsgruppe NEF in der Gerichtsbarkeit des Kantons Bern, 15. Dezember 2005 -

Schwerpunkt Wissenschaft und Gesellschaft, Rechtliche Umsetzung einer Dachorganisation, zuhanden des Rates der schweizerischen wissenschaftlichen Akademien (CASS), 1. November 2005

-

mit Kettiger, Daniel: Organisatorischen Einordnung der Staatsanwaltschaft in die Behördenstruktur des Kantons Zug (Justiz oder Verwaltung), Arbeitspapier zuhanden der Projektleitung Staatsanwaltschaftsmodell im Kanton Zug, 20. Oktober 2005

-

mit Wenger, Andreas: Zentrum Lehre der Universität Bern, Entwicklung und Evaluation, Schlussbericht, 10. Oktober 2005

-

mit Wenger, Andreas: Organisation des Generalsekretariats und der Dienste des Schweizerischen Bundesgerichts, Murtenseminar, 29. September 2005

-

mit Kettiger, Daniel: Zur gegenwärtigen Stellung der Schweizerischen Akkreditierungsstelle (SAS), Situationsanalyse und Empfehlungen zuhanden des Bundesamtes für Metrologie und Akkreditierung (METAS), 27. Juni 2005

-

mit Wichtermann, Jürg: Haftung bei gemeinsamen Trägerschaften im Rahmen der interkantonalen Zusammenarbeit mit Lastenausgleich, Rechtsgutachten im Auftrag der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK), 7. März 2005

-

mit Kettiger, Daniel: Arbeitsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Auslagerung von Kantonsspitälern, Zulässigkeit des öffentlich-rechtlichen Anstellungsverhältnisses und Unterstellung unter das Arbeitsgesetz – am Beispiel des Kantons Solothurn, KPM-Schriftenreihe Nr. 6, Bern


24 -

mit Zumstein, Jörg: Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster), Vertiefungsstudie zu den rechtlichen Aspekten, SIKGIS/Swisstopo, Basel 2005

-

mit Ladner, Andreas/Steiner, Reto/Rieder, Lukas/Mérillat, Loranne: Bevölkerungsbefragung und Zwischenevaluation des Reformprojekts PRIMA in Riehen (BS)

-

Gutachtertätigkeit zum Thema „Interkantonale Vereinbarung über die Einführung des Französischunterrichts ab dem 3. und des Englischunterrichts ab dem 5. Schuljahr sowie die gemeinsame Entwicklung des Fremdsprachenunterrichts“ für die Erziehungsdirektion des Kantons Bern

Ritz, Adrian: Beratungsauftrag zum Thema „Neue Schulaufsicht und Folgerungen für das Qualitätsmanagement der Volksschule Cham“ -

Gutachtertätigkeit zum Thema „Interkantonale Vereinbarung über die Einführung des Französischunterrichts ab dem 3. und des Englischunterrichts ab dem 5. Schuljahr sowie die gemeinsame Entwicklung des Fremdsprachenunterrichts“ für die Erziehungsdirektion des Kantons Bern

-

Schulungsprojekt der Eidgenössischen Zollverwaltung zum Thema „Public Management - Erfolgreiche Führung aus wirkungsorientierter Perspektive“.

Steiner, Reto: Strategie für Agglomerationen und regionale Zusammenarbeit (Teilbereich Stimmkraft in der Regionalkonferenz). Studie im Auftrag des Amts für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern, Bern 2005 -

Stärkung der Local Governance in der Region Doboj (Bosnien-Herzegowina) in Zusammenarbeit mit INTERCOOPERATION (2005)

-

mit Lutz, Jürg: Erste Auslegeordnung für eine Fusion der Gemeinden Brugg und Windisch. Studie im Auftrag der Stadt Brugg und der Gemeinde Windisch, Brugg 2005

-

mit Ladner, Andreas/Lienhard, Andreas/Rieder, Lukas/Mérillat, Loranne: Bevölkerungsbefragung und Zwischenevaluation des Reformprojekts PRIMA in Riehen (BS), Bern 2005


25

6

Verschiedenes

6.1

KPM-Schriftenreihe

Das Kompetenzzentrum für Public Management publiziert ausgewählte Forschungsund Arbeitsergebnisse in einer eigenen Schriftenreihe. Bisher erschienen sind (Reihenfolge nach Erscheinen): Lienhard, Andreas/Steiner, Reto/Ladner, Andreas/Wichtermann, Jürg/Balsiger Betts, Andreas/Buchser, Michael (2003): Interdisziplinäre Grundlagenstudie zur Auslagerung der Aufgabenerfüllung im Kanton Luzern. KPM-Schriftenreihe Nr. 1, KPM-Verlag, Bern Ladner, Andreas/Meuli, Urs (2002): Interkommunale Zusammenarbeit im Kanton Zürich. Ergebnisse einer Befragung der Gemeindebehörden, Gemeindeschreiber und Präsidenten der Zweckverbände des Kantons Zürich. KPM-Schriftenreihe Nr. 2, KPM-Verlag, Bern Steiner, Reto/Ladner, Andreas/Lienhard, Andreas/Adamaschek, Bernd/Fürst, Dietrich (2004): Machbarkeit und mögliche Auswirkungen eines Zusammenschlusses der Stadt Luzern und der Gemeinde Littau, Interdisziplinäre Grundlagenstudie. KPM-Schriftenreihe Nr. 3, KPM-Verlag, Bern Steiner, Reto/Ladner, Andreas/Lienhard, Andreas (2004): Machbarkeit und mögliche Auswirkungen eines Zusammenschlusses der Gemeinden Risch (ZG) und Meierskappel (LU), Grundlagenstudie. KPM-Schriftenreihe Nr. 4, KPM-Verlag, Bern Pollitt, Christopher (2005): Exploring the third world of academic life: what can adademics who study governance offer to politicians and public servants who practice governance? KPM-Schriftenreihe Nr. 5, KPM-Verlag, Bern Lienhard, Andreas/Kettiger, Daniel (2005): Arbeitsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Auslagerung von Kantonsspitälern. KPM-Schriftenreihe Nr. 6, KPM-Verlag, Bern Steiner, Reto/Fiechter, Julien (2005): Bevölkerungsbefragung 2005 in der Gemeinde Riehen (BS). KPM-Schriftenreihe Nr. 7, KPM-Verlag, Bern

6.2

KPM-Website

Die Website des KPM fördert die Kommunikation mit den unterschiedlichen Anspruchsgruppen (Studierende, Forschende, Staatliche und private Organisationen).


26 Thematische Gebiete sind die Vorstellung des Instituts und der Mitarbeitenden, die Aus- und Weiterbildung, die Forschung und die Beratung.

Im Jahr 2005 haben im Durchschnitt 137 Personen täglich die Informationsseite des KPM genutzt. Im Jahr 2004 waren es lediglich 95 und im Jahre 2003 48 Besucher – dies entspricht folglich einer 30-prozentigen Steigerung der Besucherfrequenz. Auffallend ist zudem, dass die Internationalen Besuche von 52,97% im Jahre 2004 auf 63,08% im Jahre 2005 zugenommen haben. Dies dürfte auch auf die EGPA Conference zurückzuführen sein, die Ende August 2005 stattgefunden hat. Diese Vermutung wird auch durch die monatliche Verteilung der Besucherzahlen unterstützt – die meisten Clicks wurden März / April sowie Juli / August verzeichnet. Übersicht Besucher (2005) Besucher Durchschnitt pro Tag Durchschnittliche Besuchsdauer Internationale Besuche Besuche aus der Schweiz

50’321 137 10’14’’ 63,08% 36,85%


27 6.3

Wissensportal über den öffentlichen Sektor

Das am KPM redigierte Wissensportal über Entwicklungen im öffentlichen Sektor www.sgvw.ch ist nun schon drei Jahre erfolgreich online. Die Besucherzahlen haben sich im Jahr 2005 verdoppelt und sind heute bei rund 700 Besuchern täglich angelangt. Die vielen Seitenansichten (5 Seiten pro Besucher) und die lange Verweildauer (12 Minuten) zeigen, dass das Angebot auf Interesse stösst. Das Portal der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften schliesst und vermittelt aktuelles Wissen über Entwicklungen und Reformen im öffentlichen Sektor. Die aktuellen und informativen Inhalte werden von einem breiten Netzwerk aus Hochschulen und Praxis verfasst: Rund 30 Expertinnen und Experten tragen regelmässig ehrenamtlich Inhalte bei, von der Seite des KPM betreut Aline Stoll das Portal als Webmasterin und Redaktorin. Dr. Reto Steiner ist Gesamtprojektleiter. Die Website enthält verschiedene Module: – News aus dem öffentlichen Sektor: Dieser Bereich informiert fachübergreifend im Rahmen von Artikeln über wichtige Entwicklungen im öffentlichen Sektor. – Schwerpunktthema: Ein aktuelles Thema der Verwaltungswissenschaften wird in einem Dossier vertieft. – Tagungen und Lehrgänge: Eine Übersicht über sämtliche bedeutenden Veranstaltungen und ausgewählte Lehrgänge im Bereich Public Management in der Schweiz soll den Zugang zum Aus- und Weiterbildungsangebot erleichtern. – Kommentierte Links und Literaturdatenbank: Die umfangreiche kommentierte Linksammlung, Literaturempfehlungen und eine Literaturdatenbank bilden den Kern dieses Bereichs. – NEU: E-Government in der Schweiz: Die neue Rubrik erschliesst mit einer Datenbank aktuelle oder abgeschlossene E-Government-Projekte und liefert Informationen aus Wissenschaft und Praxis.

6.4

Mitgliedschaften/Fachgremien

Andreas Ladner – – – –

Mitglied im Beirat von adminet.ch Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie (SGS) Mitglied der Schweizerischen Vereinigung für Politische Wissenschaft (SVPW) Modulleiter und Mitglied im Board of Directors des Nationalen Forschungsschwerpunktes „Challenges to Democracy in the 21st Century“ der Universität Zürich


28 Andreas Lienhard – Mitglied Redaktionskommission des Grossen Rates des Kantons Bern – Vorstandsmitglied der Schweizerischen Vereinigung für Verwaltungsorganisationsrecht (SVVOR) – Experte in der Prüfungskommission für Fürsprecher des Kantons Bern – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Gesetzgebung (SGG) – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Parlamentsfragen (SGP) – Mitglied des Schweizerischen Juristenvereins (SJV) – Mitglied des Bernischen Juristenvereins (BJV) – Mitglied des Zentrums für Rechtssetzungslehre (ZfR) der Universität Zürich – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (SGVW) – Mitglied des International Public Management Network – Mitglied der Neuen Helvetischen Gesellschaft (NHG) – Mitglied von Rencontres Suisses – Treffpunkt Schweiz – Mitglied des Handels- und Industrievereins des Kantons Bern (HIV) – Mitglied von Bernbilingue Adrian Ritz – Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre (WK ÖBWL) – Mitglied des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation und Management (SGO) – Mitglied der Finanz- und Planungskommission der Universität Bern – Mitglied der Planungskommission der Universität Bern – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (SGVW) – Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Evaluation (SEVAL) – Mitglied des Vereins Berner Wirtschaftswissenschafter (VBW) – Mitglied der American Society for Public Administration (ASPA) – Mitglied der Academy of Management (AOM) – Mitglied der Berner Universitätsgesellschaft (BUG) Reto Steiner – Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (SGVW) – Stadtratspräsident von Langenthal, Präsident des Ratsbüros und Vizepräsident der Geschäftsprüfungskommission (GPK) – Chairman des Organisationskomitees der EGPA Konferenz 2005 und Mitglied des Scientific Committees der EGPA Konferenz 2006 an der Universität Bocconi


29 – Präsident der Prüfungskommission beim Nachdiplomstudium Hotelmanagement HF von Hotellerie Suisse und der Hotelfachschule Thun – Stiftungsrat der Hotelfachschule Thun – Mitglied des Steering Committees der International Research Society for Public Management (IRSPM) – Mitglied des Forums Universität und Gesellschaft – Mitglied der Fachkommission für eine Kaderausbildung für Angestellte der Kantons- und Kommunalverwaltungen im Bereich Public Management in der Zentralschweiz des Vereins „Verwaltungsweiterbildung Zentralschweiz“ – Prüfungsexperte für das Fachgebiet „Führung“ bei der Marketingleiterausbildung des SAWI in Biel – Mitglied der Academy of Management (AOM) – Mitglied der American Society of Public Administration (ASPA) – Mitglied der Schweizerischen Vereinigung für Politikwissenschaften (SPW) – Mitglied des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft – Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre (WK ÖBWL)

Tätigkeitsbericht 2005  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you