Issuu on Google+

FRÄNKISCHE SCHWEIZ 17

MONTAG, 29. JULI 2013

Rainer Schmeußer soll Kraus beerben

Kurz notiert „Viva Voce“ tritt nochmal auf Igensdorf — Weil das „Viva Voce“-Konzert am Samstag, 28. September, völlig ausverkauft ist, findet am Sonntag, 6 . Oktober, um 19.30 Uhr ein zweites Konzert mit der Gruppe in der Igensdorfer Lindelberg-Kulturhalle statt. Alle Interessenten, die sich für das zweite Konzert am 6. Oktober bereits vormerken haben lassen, können die reservierten Karten ab Dienstag, 30. Juli, in den Vorverkaufsstellen abholen. Eine weitere gesonderte Benachrichtigung erfolgt nicht. Nutzer der Tickethotlinie der Sparkasse Forchheim bekommen die Karten zugeschickt. Hinweis: Beim Konzert ist freie Platzwahl, es wird daher empfohlen, frühzeitig zu erscheinen. Die Halle ist jeweils ab 18.30 Uhr für die Konzertbesucher geöffnet. ft

Die CSU Ebermannstadt legt sich mit deutlicher Mehrheit auf den Forchheimer Polizeichef als Kandidaten fest. BÜRGERMEISTERWAHL

KARL HEINZ FRANK

Ebermannstadt — Die Erleichterung in den Reihen der CSUMitglieder war spürbar, als Bürgermeister Franz Josef Kraus bereits nach dem ersten Wahlgang Rainer Schmeußer als CSU-Kandidaten für die nächste Bürgermeisterwahl bekannt gab. Bei der Mitglieder-Versammlung am Freitagabend im Gasthof Resengörg hatten sich 32 von 36 Stimmberechtigten auf den 42-jährigen Polizeioberrat ausgesprochen. Das entspricht 90 Prozent der an diesem Abend Anwesenden. Bewegter Lebenslauf

Schmeußer ist Leiter der Polizeiinspektion Forchheim, seit 15 Jahren CSU-Mitglied und Neffe des langjährigen CSU-Stadtrates und Dritten Bürgermeisters Ernst Schmeußer. Von ihm hat er die Begeisterung für die Lokalpolitik geerbt. Der HobbyTennisspieler und begeisterte Mountainbiker, der auch gerne Saxophon und Trompete spielt, absolvierte nach der Mittleren Reife ein Praktikum bei der Ebermannstadter Polizei, ließ sich in Nürnberg im mittleren Polizeivollzugsdienst ausbilden und machte sein Fachabitur, um dann an der Fachhochschule Münster zu studieren. Er wurde Leiter der Polizeiinspektion Bamberg-Land, stellvertretender Leiter der Inspektion Bamberg und wechselte danach an das Polizeipräsidium Oberfran-

Franz Josef Kraus

Thomas Dorscht

ken. Vor drei Jahren schließlich wurde er zum Leiter der Inspektion in Forchheim berufen. Ohne zu zögern, bejaht Rainer Schmeußer die Frage, ob er sich zutraue, als Stadtoberhaupt zu arbeiten: „Sollten mich die Ebermannstadter im kommenden Jahr in das Amt wählen, will ich mich vor allem dafür einsetzen, dass die Stadt an der Wiesent als lebens- und liebenswertes Herz der Fränkischen Schweiz erhalten bleibt. Dazu gehört aber auch, Ebermannstadt für die Zukunft zu stärken und auf die erfolgreiche Arbeit von Franz Josef Kraus aufzubauen, der die Infrastruktur in der Stadt und den Ortsteilen zukunftsfähig ausgebaut hat.“ Damit hat die Orts-CSU doch noch ganz unaufgeregt die Querelen um die Ex-Kandidatin Antje Müller beendet, die aufgrund parteiinterner Unstimmigkeiten alle ihre Ämter, auch den Ortsvorsitz, erst vor wenigen Tagen hingeworfen hatte. Einer der ersten, der dem neuen Bürgermeisterkandidaten

Rainer Schmeußer gratulierte, war Thomas Dorscht, dem es in der nächsten Zeit obliegt, zusammen mit den anderen beiden stellvertretenen CSU-Ortsvorsitzenden Harald Dittrich und Michael Hack bis zur ordentlichen Wahl eines neuen Ortschefs, den CSU-Ortsverband Ebermannstadt mit 108 Mitgliedern zu führen. Der 51-jährige Lehrer drückt dem neuen Kandidaten dann auch die Daumen für sein Vorhaben: „Rainer Schmeußer soll für sich all das erreichen, was er sich für das schwere Amt und zum Wohle der Bürger vorgenommen hat, dazu gehört aber auch politisches Fortune, das seiner Vorgängerin Antje Müller nicht hold war. Vor allem aber wünsche ich ihm von ganzem Herzen mehr ehrliche Unterstützung in der Umsetzung seiner Ziele.“

Ratssitzung mit langer Tagesordnung

Kraus: gute Entscheidung

Sichtlich zufrieden reagierte Bürgermeister Franz Josef Kraus, der nicht mehr als Bürgermeister kandidieren will, und erklärte sich bereit, seinem möglichen Nachfolger im Wahlkampf zu unterstützen: „Für mich ist das Wahlergebnis eine gute Entscheidung und führte auch schon in den wenigen Stunden danach zu einer überwältigenden positiven Resonanz bei der Bürgerschaft. Ich wünsche Rainer Schmeußer von Herzen, dass ihn die Bürger zu meinem Nachfolger im ersten Amt unse- Rainer Schmeußer geht als CSU-Kandidat bei der Ebermannstadter res Wiesentstädtchens wählen.“ Bürgermeisterwahl ins Rennen. Foto: fra-press

Obertrubach — Die nächste Sitzung des Gemeinderates Obertrubach findet am Mittwoch, 31. Juli, um 19 Uhr im Rathaus statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem: der Neubau eines Betriebshofes für Linienbusse mit Bürogebäude, Bushalle und Buscarport von Schmetterling-Reisen; der Antrag auf Einleitung des Verfahrens und Maßnahmenfestlegung der Dorferneuerung Wolfsberg; die Teilnahme am erweiterten Probebetrieb des BOS-Digitalfunks; die Vorschläge zum weiteren Vorgehen des Energiecoachings bei der Schule Bärnfels; das ergänzende Anhörungsverfahren „Windenergie“; die Mitgliedschaft im Bund Naturschutz. ft

HOLZBAU ERLWEIN

Cafe DaCaBo Bbg.Stadtm. sucht ab sofort langfristig Personal für Theke/Service/Küche. 01 51/ 40 44 87 61

G M B H

WIR MACHEN IHR HAUS FIT:

Der Landkreis Forchheim stellt zum 1. September 2014 folgende Ausbildungsstellen zur Verfügung:

2 Verwaltungsfachangestellte

(weiblich oder männlich) Einstellungsvoraussetzung: mindestens Qualifizierender Hauptschulabschluss. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und gliedert sich in einen fachtheoretischen und einen praktischen Teil.

1 Beamter/in 2. QE (mittl. Dienst)

Einstellungsvoraussetzung: erfolgreiche Teilnahme an dem am 08. Juli 2013 stattgefundenen Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses (dieses Prüfungszeugnis über die erfolgreiche Teilnahme ist zu gegebener Zeit den Bewerbungsunterlagen nachzureichen). Bewerber/-innen, die an der Auswahlprüfung nicht teilgenommen haben, können leider nicht berücksichtigt werden. Die Ausbildung dauert 2 Jahre. Hinweis: Der Landkreis Forchheim nimmt nicht am Online-Anmeldeverfahren des Landespersonalausschusses teil, so dass die Bewerbung schriftlich unmittelbar an den Landkreis bzw. das Landratsamt Forchheim zu richten ist.

1 Tierpfleger/in

(Fachrichtung Zoo) Einstellungsvoraussetzung: mindestens Qualifizierender Hauptschulabschluss und gesundheitliche Eignung. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und gliedert sich in einen praktischen und einen schulischen Teil. Die praktische Ausbildung erfolgt überwiegend am Wildpark in Hundshaupten. Die ausgeschriebenen Ausbildungsstellen werden unabhängig von einem etwa bestehenden Personalbedarf angeboten. Eine spätere Übernahme bzw. Weiterbeschäftigung kann daher nicht zugesichert werden. Die Besetzung der Ausbildungsstellen erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Schwerbehindertengesetzes und des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes. Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sowie eine Zeugniskopie des letzten Schulzeugnisses – das ist für Schulabgänger 2014 das Jahreszeugnis vom Juli 2013 – sind bis spätestens 30. August 2013 zu richten an das Landratsamt Forchheim, Personalmanagement, Postfach, 91299 Forchheim. Für weitere Informationen stehen wir unter den Rufnummern (09191) 86-1100 oder 86-1101 (Personalmanagement) sowie 09197/241 (Wildpark Hundshaupten) zur Verfügung.

Angebot des Tages Kärnten 02. bis 09.09.2013

Ferienhotel Alber****, Mallnitz

MIT UNS WERDEN

DZ mit Bad oder Dusche/WC

IHRE IDEEN WIRKLICHKEIT

Verpflegung: Halbpension

Eigenanreise

Reisepreis p. P. ab 276,- €

Marktplatz 1 a, 91301 Forchheim Telefon 09191 / 21 44

www.villa-belle.de 01 75/5 59 44 44 Schlanke Lady, 41, 01 60/ 98 18 95 38

Sie su. gel. Treffs pv 0171-7600073

S c h l a i f h a u s e n 2 5 1 , 9 1 3 6 9 Wi e s e nt h a u Te l : 0 9 1 9 9 / 4 4 2 F a x : 0 9 1 9 9 / 1 7 4 8

www.holzbau-erlwein.de E-Mail: info@holzbau-erlwein.de

PINZEL

Reisebüro Schiele

Großer FT-Flohmarkt, So. 11.08.13, v. 10-15 Uhr, Bamberg, Infos unter kostenfreier Hotline 08 00/5 00 50 80

-K f W 4 0 / 6 0 / Pa s s i v - H o l z h ä u s e r -Dachstuhl -I n g e n i e u r h o l z b a u -Fachwerk -Denkmalpflege -Dämmung -Dacheindeckung -Holzfassade -ÖKO - Baustoffe -Trockenbau -Treppen -Energetische Dachsanierung

INSTALLATIONEN

Wir beraten Sie gerne!

Oberehrenbach 238 91359 Leutenbach

GmbH

#+$).+,-+!, '".*&&(%!

Thomas Schuster

Flaschner- & Dachdeckerei Meisterbetrieb ● Flaschnerei ● Dachdeckerei ● Holzbau ● Blitzschutz ● Installation ● Dachflächenfenster ● Gerüst ● Blechbedachungen ● Isolierungen

www.diskret-treff.de Traumgirls in BA! Nicole, 22J. u. Laura 01 74/7 55 17 85

Reuther Straße 24 91301 Forchheim Tel. 0 91 91/9 49 65

Erotische Massagen ✆0 95 22/ 3 04 42 00

kerchdec Ihr Da und eister hnerm c s la F

Wir reinigen Ihre

Polstermöbel und Teppiche gründlich, schnell + preiswert

FEES

Neunkirchen a. Br., Tel. 0 91 34/15 26 (Keine Fahrtkosten)

Telefon 0 91 99 / 9 61 Telefax 0 91 99 / 89 69 mp_hss@yahoo.de IHR STARKER PARTNER FÜR → Wartung → Heizung → Solartechnik → Spenglerei → Sanitär → Abfluss-Service Mehr Infos unter: www.installationen-pinzel.de Großer FT-Flohmarkt, So. 11.08.13, v. 10-15 Uhr, Bamberg, Infos unter kostenfreier Hotline 08 00/5 00 50 80

intra-meier

Treppenrenovierung Aus Alt wird „Neu”! Unterrüsselbach 31 91338 Igensdorf

09 11/ 36 17 00 und 0 91 92 / 15 72 www.intra-meier.de

Alte Küche?

PORTAS

Wir modernisieren mit neuen Fronten nach Maß

" Neu in nur 1 Tag " Riesige Auswahl

! 0 91 96/4 92

Portas Fachbetrieb Schreinerei Pöhlmann e.K. Wüstenstein 4 · 91346 Wiesenttal

www.portas .de

VON UNSEREM MITARBEITER

Großer FT-Flohmarkt, So. 11.08.13, v. 10-15 Uhr, Bamberg, Infos unter kostenfreier Hotline 08 00/5 00 50 80

www.fliesen-linsner.de

Komplettbad– alles aus einer Hand

Wohlfühloase für SIE und IHN 1. wir beraten 2. wir gestalten und planen 3. wir haben die besten Ideen 4. preiswerte Fliesen sowie Verlegung Ihr Fliesen-Linsner-Team 96114 Hirschaid · Luitpoldstr. 7a Telefon 0 95 43/4 43 77 13 Mobil 01 71/7 63 07 41 Öffnungszeiten: Mo.–Do. 17–19 Uhr · Fr. 16–19 Uhr Sa. 9–15 Uhr und nach Vereinbarung


schmeußer