Page 1

© Sammy Hart

© www.sinnesbichler.de © TILODRON-Tassilo Baumer

PROGRAMM DEZ. 17 & JAN. 18 RESIDENZ MÜNCHEN Allerheilige-Hofkirche Max-Joseph-Saal

KULTURLUST KLASSIK · VOLKSMUSIK · LESUNGEN IN DER MÜNCHNER RESIDENZ Festliche Konzerte u. Lesungen zur Adventszeit und zum neuen Jahr

konzertwerk-muenchen.de /

Konzertwerk München


© Sammy Hart

GÜNTHER MARIA HALMER LIEST „Der Christabend“ & Die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma „Im Wald is so staad, alle Weg san vawaht“ – spätestens bei diesen Zeilen entfaltet die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma ihren Zauber. Vor gut hundert Jahren verlegte er seine Version der Weihnachtslegende in die tiefverschneite Welt des bayerischen Oberlands. In Versform und mit anrührender Schlichtheit erzählt er vom Zimmermann Joseph und dessen hochschwangerer Frau Maria und von deren beschwerlichen Weg von Nazareth nach Bethlehem. Die dazu wie geschaffene rauh-zärtliche oberbayerische Note bringt – als gebürtiger Rosenheimer – der beliebte Schauspieler Günther Maria Halmer mit. Wenn er etwa vom Hüterbub ‚Simmei‘ liest, der in eisiger Kälte den beiden Fremden im bäuerlichen Stall eine nächtliche Bleibe gibt: „Guat Nacht jetzt und schlaft‘s ma recht guat. Und lasst‘s enk nix kümmern mitnand. I woaß an mir selba, wia‘s tuat. Und ‚s Armsei‘, dös is ma bekannt.“ – Mit altbairischen Weisen und sphärischen Klängen greift das Chiemgauer Kerschbam Terzett die einzigartige Stimmung jener Nacht musikalisch auf. Zünftig-beschwingt zunächst jedoch der muntere Auftakt des Abends mit Ludwig Thomas augenzwinkernden Familiengeschichte „Der Christabend“.

GÜNTHER MARIA HALMER Vortrag und Lesung KERSCHBAM TERZETT Zither- u. Saitenmusik MI. 20.12.2017 / 19.30 Uhr Residenz München, Allerheiligen-Hofkirche


© www.sinnesbichler.de

© www.sinnesbichler.de

ALPENLÄNDISCHE WEIHNACHT‘ Vom Voralpenland bis in die hohen Berge Südtirols – Weihnachten mit der Spielmusik Karl Edelmann Tief verschneite Bergspitzen, glänzende Schneefelder und malerische Krippenlandschaften in niedrigen Holzstuben. Bilder unberührter Natur und tiefwurzelnder Festtagsrituale, wie sie noch heute in den bayerischen und südtiroler Alpenregionen zu finden sind. BR ‚Heimat‘-Moderator Andreas Estner erzählt von adventlichen Stimmungen und jahrhundertealten Bräuchen im noch weitgehend unverfälschten Grenzland. Den musikalischen Bogen über die Alpen spannen dazu exzellente Volksmusikgruppen aus Südtirol, Nordtirol und Bayern. Der Viergesang der Familie Oberhöller aus dem Pustertal mit weihnachtlichen Volksliedern, die Zillertaler Weisenbläser mit festlichen Blechbläserklängen und die Spielmusik Karl Edelmann mit feinsinnigen Landlern und Menuetten. – Lassen Sie Sich mitnehmen und verzaubern von der Atmosphäre der winterlichen Münchner Residenz, von der Musik und den Erzählungen rund um die Weihnachtslegende und die über Generationen weitergegebenen Traditionen im Alpenraum.

SPIELMUSIK KARL EDELMANN WEILHEIMER HOLZBLÄSETTRIO ZILLERTALER WEISENBLÄSER aus Tirol VIERGESANG DER FAMILIE OBERHÖLLER aus Südtirol ANDREAS ESTNER Text und Moderation

DO. 21.12.2017 / 19.30 Uhr Residenz München, Allerheiligen-Hofkirche


© TILODRON-Tassilo Baumer

TROMPETER GUIDO SEGERS UND DIE STREICHERSOLISTEN DER MÜNCHNER PHILHARMONIKER Barocke Pracht und weihnachtlicher Glanz mit Corelli, Bach und Vivaldi Sensible Stimmungskünstler sind gefragt, wenn es gilt, Weihnachtsstimmung herbeizuzaubern. Die Streichersolisten der Münchner Philharmoniker sorgen in unterschiedlichen Besetzungen, vom Duo bis zum Oktett, seit vielen Jahren im In- und Ausland für Begeisterung. Fünf von ihnen möchten Sie kurz vor Heiligabend bei einem festlichen Konzert zum Innehalten und Lauschen verführen. Ergänzt wird dieses Spitzenquintett durch den virtuosen Cembalisten Johannes Berger, für Bläserglanz sorgt Guido Segers, der Solotrompeter der Münchner Philharmoniker. Eröffnen wird den Abend das für die Weihnachtsnacht geschriebene Concerto grosso von Arcangelo Corelli. Venezianische Fröhlichkeit steuert Antonio Vivaldi bei. Von beiden Italienern hat Johann Sebastian Bach gelernt; der Thomaskantor wird ebenso vertreten sein wie sein Sohn Carl Philipp Emanuel. Von Vincenzo Bellini hören wir – in der Fassung für Piccolo-Trompete – das wie eine sehnsuchtsvolle Arie kunstvoll angelegte Oboenkonzert, und mit zwei Konzerten ergänzt Charles Avison das Programm. GUIDO SEGERS Piccolo-Trompete DIE STREICHERSOLISTEN DER MÜNCHNER PHILHARMONIKER FR. 22.12.2017 / 19.30 Uhr Residenz München, Max-Joseph-Saal


© Gabriela Neeb

© Die Hoffotografen

MIT DEN HEILIGEN DREI KÖNIGEN INS NEUE JAHR Festliches Konzert am Dreikönigstag mit Anselm Bilgri, der Harfenistin Veronika Ponzer und Solisten des Bayerischen Staatsorchesters Anselm Bilgri, ehemaliger Benediktinermönch und Prior des Klosters Andechs, ist als Theologe und Philosoph seit vielen Jahren ‚Weg‘-weisend und inzwischen auch als Buchautor und TV-Moderator ein Begriff. Am Dreikönigstag wird er – musikalisch begleitet von Querflöte, Fagott und Konzertharfe – mit eigenen Texten der speziellen Stimmung des Jahreswechsels nachspüren: diesen Tagen ‚zwischen den Jahren‘, die uns einladen zu Rückschau, Besinnung und Ausblick. Nicht nur hohe religiöse Feste bestimmen diese Zeit, sondern auch Brauchtum und allerhand Sagenhaftes. Wie kirchlich ist das Neujahrsfest, das doch gemeinhin mit opulenten Ess- und Trinkgelagen einhergeht? Wieso feiern wir die Heiligen Drei Könige mit einem besonderen Tag? Und was hat es mit dem schaurig-schönen Charakter der Rauhnächte auf sich? Jahresende, Jahreswende, Neuanfang … Wir laden Sie ein zu einem Konzert voll gedanklicher Tiefe und festlicher Kammermusik aus Frankreich und Italien. Werke von VIVALDI, LECLAIR, HASSELMANS, DEBUSSY u. a. ANSELM BILGRI Text und Lesung CHRISTOPH BACHHUBER Querflöte MORITZ WINKER Fagott VERONIKA PONZER Konzertharfe SA. 06.01.2018 / 18.00 Uhr Residenz München, Max-Joseph-Saal


KARTENPREISE MI. 20.12. Regulär: € Ermäßigt¹: €

40,00 36,00 32,00 28,00 28,00 25,20 22,40 19,60

DO. 21.12. Regulär: € Ermäßigt¹: €

38,00 26,60

34,00 23,80

30,00 21,00

26,00 18,20

FR. 22.12. Regulär: € Ermäßigt¹: €

41,00 28,70

37,00 25,90

33,00 23,10

28,00 19,60

SA. 06.01. Regulär: € Ermäßigt¹: €

40,00 28,00

36,00 25,20

32,00 22,40

28,00 19,60

¹ Gültig für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 16. Lebensjahr, sowie Schüler und Studenten bei Vorlage eines gültigen Ausweises bei Einlass

VORVERKAUF Karten zu den o.a. Kartenpreisen erhalten Sie bequem mit der Post oder an der Abendkasse durch unseren Kartenservice: Konzertwerk München Web: www.konzertwerk-muenchen.de Tel.: (089) 1229 7367 Keine weiteren Vorverkaufsgebühren; einmalige Versand- und Bearbeitungsgebühr pro Bestellung € 3,00

Karten zzgl. Vorverkaufsgebühren erhalten Sie direkt vor Ort bei: München Ticket: (089) 54 81 81 81, www.muenchenticket.de BRticket: BR-Funkhochhaus, Arnulfstraße 42 Konzertkarten München: Karstadt Münchner Freiheit, UG und Hochbrückenstr. 4, Nähe Marienplatz Special Concerts: Karstadt OEZ, Riesstr. 61 Süddeutsche Zeitung Tickets: Fürstenfelder Str. 7 TUI ReiseCenter: PEP, Thomas-Dehler-Str. 12 Wochenanzeige Medien: Fürstenrieder Str. 5-11 Zentraler Karten-VVK: Stachus 2. UG u. Marienplatz 1. UG sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen


VERANSTALTUNGSORTE

© Bayerische Schlösserverwaltung, www.schloesser.bayern.de

Residenz München Residenzstraße 1, 80333 München Allerheiligen-Hofkirche (Zugang u.a. über Alfons-Goppel-Straße) Max-Joseph-Saal (Zugang über Kapellenhof)

Newsletter Möchten Sie stets zu aktuellen Veranstaltungen, Sonderaktionen und Kartenverlosungen auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter unter: www.konzertwerk-muenchen.de/newsletter


KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN Konzertwerk München Tel.: (089) 1229 7367 Mail: info@konzertwerk-muenchen.de Web: www.konzertwerk-muenchen.de Facebook: www.facebook.com/konzertwerk.muenchen

Ein besonderer Dank gilt unseren Kulturpartnern:

KULTURLUST - Klassik, Volksmusik u. Lesungen in der Münchner Residenz (Ausgabe Dez. 17 & Jan. 18)  

Festliche Konzerte u. Lesungen zur Adventszeit und zum neuen Jahr