Page 1


Spielzeit

2018 / 2019


Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne Dieses Zitat von Hermann Hesse könnte man etwas pathetisch als Moto über die Spielzeit 2018 / 2019 des Sinfonieorcheters St.Gallen tellen. Nach sechs­ jähriger Amtszeit hat Chefdirigent Oto Tausk den Takttock in St.Gallen auf Ende der vergangenen Saison niedergelegt. Sein Nachfolger it der litauische Dirigent Modetas Pitrenas. Ich freue mich ausserordentlich, mit ihm einen Dirigenten der jüngeren Generation willkommen heissen zu dürfen, der sich sowohl durch seine weitreichende sinfonische Tätigkeit wie auch als Operndirigent bereits international etabliert hat. Dass dem Anfang der Ära Pitrenas ein Zauber innewohnen wird, kann Sie als St.Galler Musikfreundin oder Musikfreund jedoch kaum überraschen. Denn Modetas Pitrenas it auch in St.Gallen alles andere als ein Unbekannter. Er war in den vergangenen Jahren bereits als Dirigent mehrerer Sinfoniekonzerte und Opernproduktionen wie Salome, La Wally, Der liegende Holländer, Carmen und Massenets Le Cid bei den St.Galler Fetpielen zu erleben. Um es noch­ mals mit etwas Pathos zu sagen: Aus der gelegentlichen Liebe it nun eine fete Beziehung geworden. Ich freue mich auf Modetas Pitrenas’ Wirken an der Spitze des Sinfonieorcheters in der Tonhalle und im Theater. Zum Beginn der Saison erleben wir den neuen Chefdirigenten gleich in beson­ derer Mission. Nach dem 18. Klassik­Openair Ende Augut dirigiert er am 2. September das Sinfonieorcheter St.Gallen anlässlich der zweiten Aulage des Alpenkonzerts Gipfelwerke auf dem Chäserrugg – auf 2262 Metern über Meer mit der überwältigenden Berglandschat der Churirten als Kulisse. Neben den Autriten des Sinfonieorcheters gibt es in der Spielzeit 2018 / 2019 in der Tonhalle selbtredend viel Musik, gepielt von kleinen und grossen Formationen. Die Übersicht über alle Tonhalle­ und Meiterzykluskonzerte, über Sonntags um 5 und die Mitagskonzerte, über Nachtzug-Verantaltungen in der Lokremise und über unser mannigfaltiges Jugendangebot inden Sie auf den folgenden Seiten dieses Generalprogramms. Wir freuen uns, wenn Sie sich inpirieren lassen – und wenn wir Sie musikalisch durch das Jahr begleiten dürfen.

Werner Signer Geschätsführender Direktor


Inhalt

2018 / 2019


12

Orchester– konzerte 20

Meister– zyklus 26

Mittags– konzerte 28

Sonntags um 5 31

Nachtzug

33

jugend@ tonhalle 38

Extra Konzerte 40

Service 49

Konzert– kalender


Konzert– übersicht

Meiterzyklus

|

|

21 Geliebte Clara

2018 / 2019

Orcheterkonzerte

|

13 18. Klassik– Openair–Konzert 13 Gipfelwerke II — Openair auf dem Chäserrugg

17 Nordwärts

Oliver Schnyder Trio

Island Norwegen Finnland

21 Rudolf Buchbinder

18 Konzert für Orchester

Appassionata

Bartók Brahms

22 In dulci jubilo

18 Die Planeten

Adventskonzert

Holst Glasunow Marshall

22 Pour la in du temps

18 Wahlverwandt– schaften

Janáček Bartók Messiaen

Perspektiven der Romantik

13 Auftakt Aus der Neuen Welt

14 Allerheiligen Dem Andenken eines Engels

14 Weiten

Pieter Wispelwey

19 Bilder einer Ausstellung

25 Grenzenlos!

Ravel Lieberson Mussorgski

Musik aus Armenien

19 Final Fantasy Symphonic Memories Video Game Music

Brahms Schostakowitsch

14 Weihnachtskonzert Winterträume

17 Neujahrskonzert 17 Divertimento Mozart Haydn Weinmeister

25 Bach Cello–Suiten

19 Festkonzert

Mitagskonzerte

|

27 Hänsel und Gretel

St.Galler Festspiele

27 Klarinettenquintett 27 Mozart g-Moll


Nachtzug

|

Sonntags um 5

|

29 Mozart Brahms 29 Mozart Tschaikowsky 29 Violinquartette 30 Summer Music 30 Mozart Schostakowitsch

32 Personaggi #5 32 More Ballads and more 32 Octango

jugend@ tonhalle

|

34 Auf dem Wasser — Die Moldau 34 Hänsel und Gretel 34 Mozart!


Sveiki atvykę į St.Gallen Modestas Pitrenas! Sprechen Sie litauisch? Wir auch nicht, aber bekanntlich it Musik ja eine Sprache, die ohne Worte auskommt. Dass sich das Sinfonieorcheter St.Gallen und sein neuer Chefdirigent aber grossartig vertehen, das haben sie bereits mehrfach unter Beweis getellt. Willkommen in St.Gallen, Modetas Pitrenas! Nach Auslügen in die ‹open air› vor der Tonhalle und auf den Chäserrugg heist es zum Autakt Aus der neuen Welt ! Mit Meiterwerken von Dvořák, Tschaikowsky und Mussorgski, Grieg und Sibelius, aber auch Mozart, Schumann, Mendelssohn und Ravel gibt Modetas Pitrenas eine Visitenkarte ab, die Dreigetirn und Brennpunkt seiner baltischen Herkunt zwischen slawischen, nordischen und weteuropäischen Einlüssen widerpiegelt. Zum Saisonabschluss führen die Neruda Songs von Peter Lieberson, Liebeslieder von elementarer Wucht, Modetas Pitrenas und seine Ehefrau Ieva abermals in die neuen Welten von Süd­ und Nordamerika. An Allerheiligen gedenken wir mit der wunderbaren Gei­ gerin Arabella Steinbacher eines Engels, durchschreiten im Herbt die Weiten von Brahms’ 2. Klavierkonzert, divertieren uns mit Cellit und Dirigent Bruno Weinmeiter und Mozart, folgen Wayne Marshall auf einer intertellaren Reise zu den Planeten und pielen ein Konzert für Orcheter zusammen mit einer ‹achtsaitigen Riesengeige› in Brahms’ Doppelkonzert. In komplet andere Welten führen das Orcheter im Juni die Final Fantasy Symphonic Memories – schillernde Musik aus einem der erfolgreichten Computerpiele unserer Zeit, intrumentiert für grosses Orcheter, ganz andere und (vielleicht) ikono­ graische Klänge des 21. Jahrhunderts?! Glücklich sind wir über die Wiederkehr von Meiterpianit Rudolf Buchbinder in einem Meiterzyklus­Rezital. Das Oliver Schnyder Trio pielt explosive Musik der Romantik, ein Quartet aus Weltklassesoliten widmet sich Olivier Messiaens Schlüssel­ und Bekenntniswerk Quatuor pour la in du temps. Und Bach?! Ausnahmegambit Fahmi Alqhai und sein Ensemble haben sich für das Advents­ konzert Werke des Thomaskantors anverwandelt, der niederländische Aus­ nahmecellit Pieter Wipelwey pielt im März Bachs sämtliche Cello­Suiten. Und darüber hinaus? Im neuen Konzerformat ‹Meiterzyklus grenzenlos!› werden wir ab jetzt einmal pro Saison die Grenzen unserer Hörgewohnheiten überwinden mit faszinierender Musik aus anderen Erdteilen, Kulturräumen, Traditionen als der unseren. Den Beginn macht das vielfach ausgezeichnete Gurdjief Ensemble mit Musik aus Armenien. Folgen Sie uns auf unsere vielfältigen musikalischen Reisen!

Florian Scheiber Konzertdirektor


Modestas Pitrenas Modetas Pitrenas it ein erfolgreicher litauischer Dirigent der jüngeren Gene­ ration, der sich sowohl durch seine weitreichende sinfonische Konzertätigkeit als auch als Operndirigent bereits international etablieren konnte. Mit der Saison 2018 / 2019 übernimmt Modetas Pitrenas die Position als Chefdirigent von Sinfonieorcheter und Theater St.Gallen. Modetas Pitrenas liess sich an der Litauischen Musik­ und Theaterakademie Vilnius und am Mozarteum Salzburg ausbilden. Er besuchte Meiterkurse bei Persönlichkeiten wie Esa­Pekka Salonen, Jorma Panula oder Helmuth Rilling. 2003 gewann er den 1. Preis am 7. Grzegorz Fitelberg Dirigierwetbewerb in Katowice (Polen) sowie den Spezialpreis der Schlesischen Philharmonie, worauf Engagements bei den führenden Sinfonieorchetern Polens folgten. Nach Stationen als Chefdirigent des Sinfonieorcheters von Kaunas in Litauen (2006 –2011) und Generalmusikdirektor der Letischen Nationaloper in Riga (2008–2014, seither Erter Gatdirigent) war Modetas Pitrenas seit 2015 Chef­ dirigent und Küntlerischer Leiter des Litauischen Nationalen Sinfonie­ orcheters in Vilnius. Sein breites Opernrepertoire umfast Werke wie Wagners Rienzi, Die Walküre oder Der liegende Holländer, Strauss’ Salome, Bizets Carmen, Massenets Werther oder Tschaikowskys Pique Dame, Mazeppa oder Eugen Onegin als auch Love and Demons von Péter Eötvös. Modetas Pitrenas debütierte mit Mozarts Zauberlöte an der Oper Köln, gatierte an der Deutschen Oper am Rhein, dem Bolschoi Theater in Moskau, der Nationaloper in Warschau, dem Aalto Theater Essen, der Oper Stutgart und der Finnischen Nationaloper Helsinki. Er gab sinfonische Konzerte mit verschiedenen Klangkörpern in ganz Europa sowie in den USA und China. In St.Gallen it Modetas Pitrenas bereits als Dirigent mehrerer Sinfonie­ konzerte und Opernproduktionen in Erscheinung getreten, darunter Salome, La Wally, Der liegende Holländer, Carmen und Massenets Le Cid bei den St.Galler Fetpielen. 2010 wurde Modetas Pitrenas mit dem Letischen Musikpreis, 2012 mit dem Litauischen Nationalen Kunt­ und Kulturpreis ausgezeichnet. Seit 2003 unter­ richtet er Dirigieren an der Litauischen Musik­ und Theaterakademie Vilnius.


Auf in neue Welten! Herzlich willkommen in Theater und Tonhalle St.Gallen – ich freue mich sehr, dass ich Sie als neuer Chefdirigent dieser beiden Häuser nun und in Zukunt ‹von Amtes wegen› zu unserer neuen Saison herzlich willkommen heissen darf! Mit neuem Schwung, Energie und Freude an der Musik läuten wir also Ende September mit Werken von Maurice Ravel, Richard Strauss und Antonin Dvořák oiziell das neue Musikjahr ein – nachdem wir einige Wochen zuvor bereits beim traditionellen Openair­Konzert vor der Tonhalle und auf dem Gipfel des Chäserrugg erte Bekanntschat geschlossen haben?! Im weiteren Verlaufe der Saison möchte ich Ihnen dann gemeinsam mit dem Sinfonie­ orcheter St.Gallen und wunderbaren Soliten, Komponiten und Musik einer grossartigen geograischen und zeitlichen Bandbreite vortellen, von Joseph Haydn bis Béla Bartók, von Russland über Skandinavien bis in die USA . Der Saison­ abschluss wird für mich ein sehr persönliches und besonderes Erlebnis, wenn ich gemeinsam mit meiner Frau Ieva Prudnikovaite eines unserer heimlichen (jetzt nicht mehr!) Lieblingstücke musizieren darf: Die wunderschönen Liebes­ lieder von Pablo Neruda, die der amerikanische Komponit Peter Lieberson farb­ reich und sehr emotional vertont hat. Im Theater kann ich gleich im Oktober mit Giuseppe Verdis Don Carlo eines der ganz grossen Meiterwerke des Opernrepertoires dirigieren, musikalisch grandios und überzeitlich durch seine humanitischen Ideale. Eine fantas­ tische Sängerbesetzung wird Sie und mich dabei begleiten, ebenso wie im Doppelabend mit zwei märchenhaften Kurzopern von Nikolai Rimski­ Korsakow und Igor Strawinsky. Ich wünsche Ihnen einen grossen Hörgenuss und Emotionen im beten Sinne mit Ihnen vertrauten und noch zu entdeckenden Musikwelten!

Modetas Pitrenas Chefdirigent


Sinfonieorchester St.Gallen Rund siebzig Musikerinnen und Musiker aus über zwanzig Ländern der Welt bilden das Sinfonieorcheter St.Gallen. Mit seinen erfolgreichen sinfonischen Konzertreihen it es Residenzorcheter des schönten Konzertsaales der Bodenseeregion, der 1909 im Jugendtil errichteten und ert jüngt akutisch perfektionierten Tonhalle St.Gallen. Oper, Operete und Musical pielt das Orcheter leidenschatlich im Theater St.Gallen und bei den St.Galler Fetpielen. Auch Kammermusik in unter­ schiedlichen Faceten wird als selbtvertändlicher Teil der küntlerischen Arbeit gesehen, einmal im Engagement der Musikerinnen und Musiker in den eigenen Konzertreihen Sonntags um 5 und Nachtzug / Late Night Music, zum anderen im vom Orcheter verantalteten Meiterzyklus mit inter­ national renommierten Stars der Kammermusikszene. Unter dem Moto jugend@tonhalle widmet sich das Orcheter der Jugendarbeit und Musik­ vermitlung zur Förderung von Musikern und dem Publikum der Zukunt. Die Geschichte des Orcheters reicht zurück bis in die Mite des 19. Jahrhun­ derts, als musikbegeiterte St.Galler erte Abonnementkonzerte ins Leben rie­ fen. Zu einem feten Klangkörper wurde das Orcheter 1877 auf Initiative des Konzertvereins St.Gallen, der als Freundeskreis Sinfonieorcheter St.Gallen noch heute das Orcheter als wichtigter Partner und Supportorganisation be­ gleitet. Für die epochale Dauer von 37 Jahren leitete Anfang des 20. Jahrhun­ derts der bedeutende Schweizer Komponit und Dirigent Othmar Schoeck das Orcheter als Chefdirigent und prägte einen Neubeginn in Klangkultur und innovativer Programmgetaltung. In der Nachkriegszeit ging die Leitung über auf Dirigentenpersönlichkeiten wie Carl Schuricht und André Cluytens, in der jüngeren Vergangenheit waren nach einer zwöljährigen prägenden Zusam­ menarbeit mit dem tschechischen Dirigenten Jiři Kout der Amerikaner David Stern und der Niederländer Oto Tausk Chefdirigenten des Orcheters. Mit Beginn der Saison 2018 / 2019 übernimmt dieses Amt der international renom­ mierte litauische Dirigent Modetas Pitrenas, mit dem das Orcheter eine bereits längerfritige küntlerische Freundschat verbindet. Neben seinen zahlreichen und kontinuierlichen Live­Autriten in Tonhalle und Theater St.Gallen hat das Orcheter in den letzten Jahren eine Reihe inter­ national beachteter CD ­Produktionen realisiert, sich durch Urauführungen um das zeitgenössische Schweizer Musikschafen verdient gemacht und regel­ mässig mit Radio und Fernsehen zusammengearbeitet. Mit diesen und der Gesamtheit seiner küntlerischen Aktivitäten in Sinfoniekonzert, Oper, Kammer­ musik und Education lebt das Orcheter seinen kulturellen Autrag in zeit­ gemässer und nachhaltiger Lesart und getaltet aktiv seine Zukunt.


Modetas Pitrenas Chefdirigent 1. Konzertmeiter Igor Keller

Stv. 1. Konzertmeiter Dmitry Mishelovich 2 . Konzertmeiter Eugen Bold

Stv. 2 . Konzertmeiterin Iryna Gintova 1. Violine

Clemens Chmel Robert Dumitrescu Yuko Ishikawa Barbara Hürlimann Sebatian Gugala Bakyt Bizhanov Piotr Baik Olga Stepien 2 . Violine Chritian Müller, Solo Elena Nef Zhunke, tv. Solo Gregory B. Gates Roberto Müller Daniel Stöckli Kritina Balaz Ilaria Sieber­Pedroti Gwendoline Rouiller Oriana Kriszten

Violoncello Fernando Gomes, Solo Adrian Gavrilescu, tv. Solo Mariann Hercegh Dumitrescu Chritoph Bürgi Lydia Genner Ning Liang Kontrabass NN, Solo Aline Spaltentein, tv. Solo Grigori Katz Batien Monnet Flöte Gianluca Campo, Solo Dirk Hagemann, tv. Solo, Piccolo Daniela Uhlig, Piccolo Oboe Rosemary Yiameos, Solo Davide Jäger, tv. Solo, Englischhorn Michel Rosset, Englischhorn Klarinete Ignazio Pisana, Solo Ivan Galluzzi, tv. Solo, Bassklarinete Armen Ghazaryan, Bassklarinete Fagot John Dieckmann, Solo Felix Gass, tv. Solo, Kontrafagot Rüdiger Schwedes, Kontrafagot

NN

Viola Filip Michal Safray­Eberwein, Solo NN, tv. Solo Stefanie Sampaio de Medeiros Emilian Dascal Corinna Petalozzi Birgit D’Amelio Lea Gabriela Heinzer Jakob Diblik

Horn Zoltán Holb, Solo Hubert Renner, Solo Enrico Cerpelloni, Wechselhorn Petr Kotlan Michel Huf

Trompete Gregory Flynn, Solo Peter Moriggl, Solo Thomas Länzlinger Posaune Alain Pasquier, Solo Krasimir Stefanov, Solo Jérôme Rey, Basposaune Guillaume Copt, Basposaune Tuba Karl Schimke Harfe Hanna Jelonek Pauke Manuel Becker, Solo Schlagzeug Maximilian Näscher, Solo, tv. Solo­Pauke Elmar Schmidt, Solo Orcheterwarte Stefan Gschwend Dominic Oesch Leitungteam Florian Scheiber, Konzertdirektor Maja Geigenmüller, Orcheter­ diponentin Franziska Frey, Konzertdrama­ turgin Karl Schimke, Kommunikator Margreth Lowe­Jäger, Archivarin und Leitung Tonhalle Stand: 16 . April 2018


Orchester– konzerte

Bedřich Smetana, Franz Liszt Maurice Ravel, Richard Strauss Antonín Dvořák Wolfgang Amadeus Mozart Alban Berg, Richard Wagner Gutav Mahler Dmitri Schotakowitsch Johannes Brahms Nikolai Rimski­Korsakow Johann Nepomuk Hummel Pjotr I. Tschaikowsky Johann Strauss, Joseph Haydn Jón Leifs, Edvard Grieg Jean Sibelius, Béla Bartók Alexander Glasunow Gutav Holt, Robert Schumann Felix Mendelssohn Bartholdy Witold Lutoslawski, Peter Lieberson Modet Mussorgski, Anton Bruckner

12 Orcheterkonzerte


18. Klassik– Openair– Konzert

|

Freitag, 31 . August 2018, 20.15 Uhr vor der Tonhalle St.Gallen

Modestas Pitrenas, Leitung

Auftakt

Überraschungsprogramm mit Werken von

Aus der Neuen Welt

Nadja Räss, Moderation und Gesang

B. Smetana, F. Liszt, A. Dvořák u. a.

Gipfel– werke II — Openair auf dem Chäser– rugg

|

1 . Tonhallekonzert

Donnerstag, 27. September 2018, 19.30 Uhr Abo Do Freitag, 28. September 2018, 19.30 Uhr Abo Fr Modestas Pitrenas, Leitung Maurice Ravel La Valse Richard Strauss Walzerfolge Nr. 1 aus Der Rosenkavalier Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 9 e­Moll op. 95 Aus der Neuen Welt

|

Sonntag, 2 . September 2018, 14 Uhr Nadja Räss, Moderation und Gesang Modestas Pitrenas, Leitung Überraschungsprogramm mit Werken von B. Smetana, F. Liszt, A. Dvořák u. a.

Orcheterkonzerte 13


Weiten Brahms Schostakowitsch

Aller– heiligen Dem Andenken eines Engels

|

|

3. Tonhallekonzert Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr Abo Fr Sonntag, 18. November 2018, 17 Uhr Abo So / Abo M Alexander Vedernikov, Leitung Nicholas Angelich, Klavier Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 6 h­Moll op. 54 Johannes Brahms Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B­Dur op. 83

2 . Tonhallekonzert

Donnerstag, 1 . November 2018, 19.30 Uhr Abo Do Yoel Gamzou, Leitung Arabella Steinbacher, Violine Wolfgang Amadeus Mozart Maurerische Trauermusik c­Moll KV 477 Alban Berg Konzert für Violine und Orchester Dem Andenken eines Engels Richard Wagner Vorspiel und Liebestod aus Tristan und Isolde Gustav Mahler Totenfeier (1888) Hörwege! Nach dem Konzert spielt Arabella Steinbacher noch ein ca. 20 ­minütiges Late Night Special mit solistischer Violinmusik.

Weihnachts– konzert Winterträume

|

4 . Tonhallekonzert Donnerstag, 20. Dezember 2018, 19.30 Uhr Abo Do Freitag, 21 . Dezember 2018, 19.30 Uhr Abo Fr Modestas Pitrenas, Leitung Peter Moriggl, Trompete Nikolai Rimski-Korsakow Suite aus Schneeflöckchen Johann Nepomuk Hummel Konzert für Trompete und Orchester E­Dur Pjotr I. Tschaikowsky Sinfonie Nr. 1 g­Moll op. 13 Winterträume

14 Orcheterkonzerte


Orcheterkonzerte 15


16 Orcheterkonzerte


Neujahrs– konzert

|

Dienstag, 1 . Januar 2019, 17 Uhr Florian Krumpöck, Leitung Bruno Riedl, Moderation Überraschungsprogramm mit Werken von J. Strauss und anderen

Diverti– mento Mozart Haydn Weinmeister

|

Nordwärts Island Norwegen Finnland

|

6. Tonhallekonzert Freitag, 8. Februar 2019, 19.30 Uhr Abo Fr Sonntag, 10. Februar 2019, 17 Uhr Abo So / Abo M Modestas Pitrenas, Leitung Nikolai Demidenko, Klavier

5. Tonhallekonzert

Freitag, 11 . Januar 2019, 19.30 Uhr Abo Fr Sonntag, 13. Januar 2019, 17 Uhr Abo So / Abo M

Jón Leifs Elegie op. 53 Hinsta Kveđja (Letzter Gruss) Edvard Grieg Konzert für Klavier und Orchester a­Moll op. 16 Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D­Dur op. 43 Hörwege! Nach dem Konzert am 8. Februar spielt

Bruno Weinmeister, Violoncello und Leitung

Nikolai Demidenko noch ein ca. 20 ­minütiges

Andrea Lang, Sopran

Late Night Special mit Klaviermusik aus

Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento Nr. 1 Es­Dur KV 113

seiner Heimat Russland.

Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C­Dur Hob. VII b:1 Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie f­Moll KV 594 (arr. für Harmoniemusik von S. Fromageot) Wolfgang Amadeus Mozart Misera, dove son KV 369 Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 35 D­Dur KV 385 Haffner Hörwege! Am Samstag, 12 . Januar 2019, zwischen den beiden Tonhallekonzerten, findet um 21 Uhr in der Tonhalle eine Spezialausgabe von Hörwege! statt. Bruno Weinmeister und Musikerinnen und Musiker unseres Orchesters spielen Johannes Brahms’ 2 . Streichsextett G­Dur op. 36. Mit einer Eintrittskarte zu einem der beiden Konzerte ist der Eintritt frei, ansonsten kostet das Late Night Special CHF 25 .–.

Orcheterkonzerte 17


Konzert für Orchester Bartók Brahms

|

7. Tonhallekonzert

Donnerstag, 21 . Februar 2019, 19.30 Uhr Abo Do Arvo Volmer, Leitung Rosanne Philippens, Violine Alexey Stadler, Violoncello Johannes Brahms Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a­Moll op. 102 Béla Bartók Konzert für Orchester Sz 116

Die Planeten Holst Glasunow Marshall

|

8. Tonhallekonzert Donnerstag, 28. März 2019, 19.30 Uhr Abo Do Freitag, 29. März 2019, 19.30 Uhr Abo M Wayne Marshall, Leitung Damen des Theater- und Opernchores St.Gallen Michael Vogel, Einstudierung Alexander Glasunow Sinfonie Nr. 4 Es­Dur op. 48 Gustav Holst The Planets op. 32 Hörwege! Nach dem Konzert am 29. März spielt Wayne Marshall noch ein ca. 20 ­minütiges Late Night Special mit Klavierimprovisationen.

18 Orcheterkonzerte

Wahl– verwandt– schaften Perspektiven der Romantik

|

9. Tonhallekonzert Sonntag, 28. April 2019, 17 Uhr Abo So Modestas Pitrenas, Leitung Antonii Baryshevskyi, Klavier Robert Schumann Ouvertüre zu Genoveva op. 81 Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 g­Moll op. 25 Witold Lutosławski Trauermusik für Streicher Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 g­Moll KV 550


Final Fantasy Symphonic Memories Bilder einer Ausstellung Ravel Lieberson Mussorgski

|

|

Video Game Music Donnerstag, 6. Juni 2019, 19.30 Uhr Eckehard Stier, Leitung Misha Cheung, Klavier Nino Kerl, Moderation Thomas Böcker, Produktion Final Fantasy VI Symphonic Poem – Born with the Gift of Magic Final Fantasy X Piano Concerto Final Fantasy VII Symphony (Mvt. II ) – Words drowned

10. Tonhallekonzert

by Fireworks

Donnerstag, 23. Mai 2019, 19.30 Uhr Abo Do Freitag, 24 . Mai 2019, 19.30 Uhr Abo Fr

Final Fantasy VIII Mono no aware Musik komponiert von Nobuo Uematsu, arrangiert von Jonne Valtonen und Roger Wanamo. Epische Orchestermusik aus dem

Modestas Pitrenas, Leitung

legendären Videospiel Final Fantasy

Ieva Prudnikovaite, Mezzo-Sopran Maurice Ravel Alborada del gracioso Peter Lieberson Neruda Songs (2005 ) Modest Mussorgski / orch. Maurice Ravel Bilder einer Ausstellung

Festkonzert St.Galler Festspiele

|

Donnerstag, 11 . Juli 2019, 20 Uhr Kathedrale St.Gallen Modestas Pitrenas, Leitung Anton Bruckner Sinfonie Nr. 7 E­Dur

Orcheterkonzerte 19


Meister– zyklus

Oliver Schnyder Trio, Andreas Janke Benjamin Nyfenegger Oliver Schnyder, Robert Schumann Johannes Brahms, Rudolf Buchbinder Johann Sebatian Bach Ludwig van Beethoven Franz Schubert Accademia del Piacere Leoš Janáček, Béla Bartók Olivier Messiaen, Carolin Widmann Sharon Kam, Tanja Tetzlaf Anti Siirala, Pieter Wipelwey Gurdjief Ensemble, Levon Eskenian

20 Meiterzyklus


Geliebte Clara Oliver Schnyder Trio

|

1 . Meisterzyklus–Konzert

Freitag, 5. Oktober 2018, 19.30 Uhr Oliver Schnyder Trio Andreas Janke, Violine Benjamin Nyffenegger, Violoncello Oliver Schnyder, Klavier Robert Schumann Klaviertrio Nr. 3 g­Moll op. 110 Johannes Brahms Klaviertrio Nr. 1 H­Dur op. 8 (Urfassung)

Rudolf Buchbinder Appassionata

|

2 . Meisterzyklus–Konzert Donnerstag, 8. November 2018, 19.30 Uhr Rudolf Buchbinder, Klavier Johann Sebastian Bach Englische Suite Nr. 3 g­Moll BWV 808 Ludwig van Beethoven Klaviersonate Nr. 23 f­Moll op. 57 Appassionata Franz Schubert Klaviersonate B­Dur D 960

Meiterzyklus 21


In dulci jubilo Adventskonzert

|

3. Meisterzyklus-Konzert Sonntag, 9. Dezember 2018, 17 Uhr Accademia del Piacere Fahmi Alqhai, Diskantgambe Rami Alqhai, Viola da gamba und Diskantgambe Johanna Rose, Viola da gamba Miguel Rincon, Laute

Pour la in du temps Janáček Bartók Messiaen

|

4 . Meisterzyklus-Konzert Dienstag, 22 . Januar 2019, 19.30 Uhr

Javier Núñez, Orgel Carolin Widmann, Violine Johann Sebastian Bach In dulci jubilo BWV 751

Sharon Kam, Klarinette

Johann Sebastian Bach Liebster Jesu, wir sind hier BWV 731

Tanja Tetzlaff, Violoncello

Johann Sebastian Bach Wachet auf, ruft uns die

Antti Siirala, Klavier

Stimme BWV 645 Johann Sebastian Bach Auszüge aus Goldberg Variationen BWV 988

Johann Sebastian Bach Wenn wir in höchsten Nöten sein BWV 641

Johann Sebastian Bach Canonische Veränderungen über Vom Himmel hoch BWV 769 Johann Sebastian Bach Ich ruf’ zu dir, Herr Jesu Christ BWV 639

Johann Sebastian Bach Triosonate Nr. 6 G­Dur BWV 530

22 Meiterzyklus

Leoš Janáček Pohádka für Violoncello und Klavier Béla Bartók Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier Sz 111 Olivier Messiaen Quatuor pour la fin du temps


Meiterzyklus 23


24 Meiterzyklus


Bach Grenzen– Cello–Suiten los! Pieter Wispelwey

|

5. Meisterzyklus-Konzert

Sonntag, 10. März 2019, 11 und 17 Uhr Pieter Wispelwey, Violoncello

1 . Konzert um 11 Uhr Johann Sebastian Bach Suite für Violoncello solo Nr. 1 G­Dur BWV 1007 Johann Sebastian Bach Suite für Violoncello solo Nr. 3 C­Dur BWV 1009 Johann Sebastian Bach Suite für Violoncello solo Nr. 5 c­Moll BWV 1011

Musik aus Armenien

|

Meisterzyklus grenzenlos! Freitag, 10. Mai 2019, 19.30 Uhr Levon Eskenian, Leitung Gurdjieff Ensemble Emmanuel Hovhannisyan, Duduk, Zurna, Pku Norayr Gapoyan, Duduk, Bassduduk Avag Margaryan, Blul, Zurna Armen Ayvazyan, Kamantsche Aram Nikoghosyan, Oud Meri Vardanyan, Kanun Vladimir Papikyan, Santur, Gesang

2 . Konzert um 17 Uhr

Davit Avagyan, Tar

Johann Sebastian Bach Suite für Violoncello solo

Mesrop Khalatyan, Dap, Dhol, Kshots, Burvar

Nr. 2 d­Moll BWV 1008

Eduard Harutyunyan, Tmbouk, Zimbel, Glocke

Johann Sebastian Bach Suite für Violoncello solo Nr. 4 Es­Dur BWV 1010

Musik von Komitas Vardapet, George Gurdjieff und

Johann Sebastian Bach Suite für Violoncello solo

aus der liturgischen armenischen Tradition

Nr. 6 D­Dur BWV 1012

Meiterzyklus 25


Mittags– konzerte Musik und Lunch!

Engelbert Humperdinck Gabriel Etarellas Pascual Ignazio Pisana Sebatian Gugala, Yuko Ishikawa Jakob Diblik Alberto FerrĂŠs Torres Carl Maria von Weber Wolfgang Amadeus Mozart Modetas Pitrenas

26 Mitagskonzerte


Hänsel und Gretel

|

1 . Mittagskonzert

Freitag, 14 . Dezember 2018, 12 .15 Uhr Gabriel Estarellas Pascual, Leitung Engelbert Humperdinck Hänsel und Gretel (Auszüge)

Klarinetten– quintett

|

Mozart g–Moll

|

3. Mittagskonzert

Freitag, 26. April 2019, 12 .15 Uhr Modestas Pitrenas, Leitung Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 g­Moll KV 550

2 . Mittagskonzert Freitag, 1 . März 2019, 12 .15 Uhr Ignazio Pisana, Klarinette Sebastian Gugala, Violine Yuko Ishikawa, Violine Jakob Diblik, Viola Alberto Ferrés Torres, Violoncello Carl Maria von Weber Klarinettenquintett B­Dur op. 34

Mitagskonzerte 27


Sonntags um 5

Wolfgang Amadeus Mozart Johannes Brahms Piotr I. Tschaikowsky Johann Sebatian Bach, Michio Miyagi Ignaz Lachner, Thomas Kรถnig Charles Dancla, Samuel Barber Charles Gounod, Jacques Ibert Elliot Carter, Dmitri Schotakowitsch

28 Sonntags um 5


Mozart Brahms

|

Sonntag, 4 . November 2018 17 Uhr, Tonhalle Eugen Bold, Violine Iryna Gintova, Violine Elisabeth Kohler, Viola Fernando Gomes, Violoncello Pedro Gomes, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett G­Dur KV 387 Johannes Brahms Klavierquintett f­Moll op. 34

Mozart Tschai– kowsky

|

Violin– quartette

|

Sonntag, 27. Januar 2019 17 Uhr, Tonhalle Iryna Gintova, Violine Barbara Hürlimann, Violine Yuko Ishikawa, Violine Olga Stepien, Violine Johann Sebastian Bach Preludio aus Partita Nr. 3 E­Dur BWV 1006 (bearb. für 4 Violinen von Thomas Krämer)

Michio Miyagi Haru no Umi (The Spring Sea, bearb. für 4 Violinen von Mihoko Kimura)

Ignaz Lachner Quartett G­Dur op. 107 Thomas König Music 4 Violins Charles Dancla Ah! Vous dirai-je, Maman Variationen für 4 Violinen op. 161

Sonntag, 2 . Dezember 2018 17 Uhr, Tonhalle Dmitry Mishelovich, Violine Bakyt Bizhanov, Violine Stefanie Medeiros, Viola Natalia Chybiak, Violoncello Pjotr I. Tschaikowsky Streichquartett Nr. 3 es­Moll op. 30 Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett d­Moll KV 421

Sonntags um 5 29


Summer Music

|

Sonntag, 24 . März 2019 17 Uhr, Tonhalle Gianluca Campo, Flöte Davide Jäger, Oboe Armen Ghazaryan, Klarinette Michel Huff, Horn Alberto Biano, Fagott Samuel Barber Summer Music op. 31 Charles Gounod Petite Symphonie Jacques Ibert Trois pièces brèves Elliott Carter Woodwind Quintet (1948)

Mozart Schostako– witsch

|

Sonntag, 5. Mai 2019 17 Uhr, Tonhalle Piotr Baik, Violine Christian Müller, Violine Paul Westermayer, Viola Eldar Saparayev, Violoncello Armen Ghazaryan, Klarinette Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr. 8 c­Moll op. 110 Wolfgang Amadeus Mozart Klarinettenquintett A­Dur KV 581

30 Sonntags um 5


Nachtzug Late Night Music

Personaggi #5 More Ballads and more Otango

Nachtzug 31


Personaggi # 5

|

Samstag, 9. März 2019 21 Uhr, Lokremise Iryna Gintova, Violine Raphael Brunner, Akkordeon Ivan Galluzzi, Klarinette Enrico Cerpelloni, Horn Peter Moriggl, Trompete Bastien Monnet, Kontrabass Max Näscher, Schlagzeug Roberto Forno, Klavier I sogni di un geometra del comune – die Träume

Octango

|

eines Landvermessers

Freitag, 14 . Juni 2019 21 Uhr, Lokremise

More Ballads and more

Aris Kapagiannidis, Violine

Joana Obieta, Gesang

|

Samstag, 6. April 2019 21 Uhr, Lokremise Elena Neff Zhunke, Violine Gregory Gates, Violine David Schnee, Viola Alexander Gropper, Violoncello Michael Neff, Trompete Ralph Hufenus, Bass Markus Bischof, Klavier Mario Söldi, Schlagzeug String Quartet meets Jazz Quartet – again!

32 Nachtzug

Gregory Gates, Violine Alberto Ferrés Torres, Violoncello Eduardo García, Bandoneon Alexander Swete, Gitarre Enrico Cerpelloni, Horn Ivan Galluzzi, Klarinetten Francisco Obieta, Kontrabass und Leitung Tango und Tango Nuevo


jugend@ tonhalle

Auf dem Wasser – Die Moldau Hänsel und Gretel Mozart! Musikunterricht live!

jugend@tonhalle 33


Hänsel und Gretel

|

Auf dem Wasser — Die Moldau

|

Freitag, 9. November 2018, Schulkonzert 10.30 Uhr, Tonhalle [6 –12] Sonntag, 11 . November 2018, Familienkonzert 11 Uhr, Tonhalle [6 –12]

Mittwoch, 12 . Dezember 2018, Schulkonzert 10.30 Uhr, Tonhalle [6 –12] Sonntag, 23. Dezember 2018, Familienkonzert 11 Uhr, Tonhalle [6 –12] Gabriel Estarellas Pascual, Leitung Hans Rudolf Spühler, Erzähler mit Musik von Engelbert Humperdinck Das Märchen von Hänsel und Gretel kennst du bestimmt! Die Geschwister verlaufen sich im Wald, entdecken das knusprig­süsse Lebkuchenhäuschen und werden von der bösen Hexe gefangen genommen. Essen will sie die beiden! Doch Hänsel und Gretel sind ziemlich clevere Kinder, und am Ende heisst es: Ende gut, alles gut. Die Musik von Engelbert Humperdinck ist märchenhaft schön und mit Hits wie Abendsegen, Knusperwalzer oder Hexenritt ein Erlebnis

Michael Balke, Leitung

für Gross und Klein und eine wunderbare Einstimmung auf

Karl Schimke, Moderation

Weihnachten.

mit Musik von Bedřich Smetana (Die Moldau) und Benjamin Britten (Four Sea Interludes) Ob als sanfter Fluss, gewaltiger Eisblock, tiefer Ozean, feiner Pulverschnee oder dicke Regenwolke – Wasser kann viele verschiedene Formen annehmen. Aber wie klingt Wasser eigentlich? Und wie haben Komponisten diese unter­ schiedlichen Formen zum Klingen gebracht? Diesen Fragen geht das Sinfonieorchester St.Gallen nach und erzählt dabei auch, was das Wasser in Bedřich Smetanas Moldau auf seinem Weg durch Tschechien so alles erlebt.

Mozart!

|

Freitag, 15. Februar 2019, Schulkonzert 10.30 Uhr, Tonhalle [6 –12] Sonntag, 17. Februar 2019, Familienkonzert 11 Uhr, Tonhalle [6 –12] Stéphane Fromageot, Leitung Karl Schimke, Moderation Knarrend, hell, gross, leise, rau, schwer, gebogen, laut … Die verschiedenen Instrumente eines Orchesters zu beschreiben, ist ganz schön anstrengend! Einer, der schon als Kind ganz viel über Orchesterinstrumente wusste, hat tolle Musik für sie komponiert: Wolfgang Amadeus Mozart. Ist doch klar, dass wir gemeinsam mit Mozart auf Entdeckungsreise durchs Orchester gehen!

34 jugend@tonhalle


jugend@tonhalle 35


36 jugend@tonhalle


Musikunterricht live! Generalproben für Schulen

Tonhalle tat Klassenzimmer! Unter dem Moto ‹Musikunterricht live!› bieten wir Generalprobenbesuche für Schulklassen an. Die unten aufgeführten Generalproben können ganz oder teilweise besucht werden. Auf Wunsch kann im Vorfeld der Besuch eines Orchetermusikers im Schulhaus vereinbart werden, der sich, sein Intrument und seinen Beruf vortellt und die Klasse beim Probenbesuch persönlich begrüst. Generalproben sind Arbeitproben, es kann abgebrochen werden, Reihenfolge oder Programmauswahl unterliegen dem Entscheid des Dirigenten. Generalprobenbesuche eröfnen faszinierende Einblicke, sind aber kein Ersatz für einen Konzertbesuch. Infos und Anmeldung bei unserem Konzertpädagogen Karl Schimke unter k.schimke@ sinfonieorchetersg.ch Donnertag, 27. September 2018, 10 Uhr GP zum 1. Tonhallekonzert (Ravel, Strauss, Dvořák)

Freitag, 16. November 2018, 10 Uhr GP zum 3. Tonhallekonzert (Schotakowitsch, Brahms) Donnertag, 20. Dezember 2018, 10 Uhr GP zum 4. Tonhallekonzert (Rimski­Korsakow, Hummel, Tschaikowsky) Freitag, 11. Januar 2019, 10 Uhr GP zum 5. Tonhallekonzert (Mozart, Haydn)

Freitag, 8. Februar 2019, 10 Uhr GP zum 6. Tonhallekonzert (Leifs, Grieg, Sibelius)

Donnertag, 21. Februar 2019, 10 Uhr GP zum 7. Tonhallekonzert (Brahms, Bartók)

Donnertag, 28. März 2019, 10 Uhr GP zum 8. Tonhallekonzert (Glasunow, Holt)

jugend@tonhalle 37


Extra Konzerte

Jahreskonzert Bach­Chor St.Gallen Palmsonntagskonzert Schweizer Jugend– Sinfonie–Orcheter

38 jugend Extra Kozerte @ tonhalle


Jahreskonzert Bach–Chor St.Gallen

|

Samstag, 24 . November 2018, 19.30 Uhr, Tonhalle Bach-Chor St.Gallen Sinfonieorchester St.Gallen Anna Jelmorini, Leitung Giacomo Puccini Messa di Gloria Francis Poulenc Gloria

Palm– sonntags– konzert

Schweizer Jugend– Sinfonie– Orchester

|

Donnerstag, 18. April 2019, 19.30 Uhr, Tonhalle Kai Bumann, Leitung Dieter Flury, Flöte Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Flöte und Orchester G­Dur KV 313 Anton Bruckner Sinfonie Nr. 7 E­Dur

|

Samstag, 13. April 2019, 19.30 Uhr, Kirche St.Laurenzen Sonntag, 14. April 2019, 17.30 Uhr, Kirche St.Laurenzen Uwe Münch, Leitung Oratorienchor St.Gallen Sinfonieorchester St.Gallen Felix Mendelssohn Bartholdy Elias op. 70

Extra Konzerte 39


Service 41 Billette 43 Abonnements 46 Dank 47 Freundeskreis Sinfonieorchester St. Gallen 49 Konzertkalender

40 Billete


4

658 659 660 661 662 663 664 665 666

674 673 672 671 670 669 668 667

739 738 737 736 735

680 679 678 677 676 675

3

779 780 781 782 783 784

686 685 684 683 682 681

653 654 655 656 657

628 627 626

744 743 742 741 740

692 691 690 689 688 687

648 649 650 651 652

633 632 631 630 629

703 702 701 700 699 698 697 696 695 694 693

731 732 733 734

1 710 709 708 707 706 705 704

28

29

30

31

32

33

34

35

36

1

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

70

69

68

67

66

65

64

63

62

61

2

60

59

58

57

56

55

54

53

52

51

50

49

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

3

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

120 119 118

117

116 115

114

113

112

111

110 109

4

108 107 106 105 104 103 102 101 100 99

98

97

121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132

5

133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144

156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145

168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157

6

169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180

7

181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192

216 215 214 213 212 211 210 209 208 207 206 205

8

204 203 202 201 200 199 198 197 196 195 194 193

217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228

9

229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240

264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253

10

252 251 250 249 248 247 246 245 244 243 242 241

265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276

11

277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288

312 311 310 309 308 307 306 305 304 303 302 301

12

300 299 298 297 296 295 294 293 292 291 290 289

313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324

13

325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336

360 359 358 357 356 355 354 353 352 351 350 349

14

348 347 346 345 344 343 342 341 340 339 338 337

361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372

15

373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384

712

718

711

2 721 722 723 724 725 719 720

726 727 728 729 730

3 754 753 752 751 750 758 757 756 755

27

71

612 613 614 615 616 617 618 619 620

4

26

72

1

759 760 761 762 763 764 765 766

25

71

1

7

714

3

715

1 799 798 797 796 795 794 793 792 791 790 789 788 787 786 785

Kleiner Saal links

2

19

430 429 428 427 426 425 424 423 422 421 420 419 418 417 416 415

19

20

431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446

20

21

462 461 460 459 458 457 456 455 454 453 452 451 450 449 448 447

21

22

463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478

22

23

494 493 492 491 490 489 488 487 486 485 484 483 482 481 480 479

23

24

495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510

24

25

526 525 524 523 522 521 520 519 518 517 516 515 514 513 512 511

25

26

527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542

26

27

558 557 556 555 554 553 552 551 550 549 548 547 546 545 544 543

27

28

559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573

28

29

587 586 585 584 583 582 581 580 579 578 577 576 575 574

29 1

1 867 2

30

866 865

868 869

3

864

863

870

917 916

Kleiner Saal Balkon rechts

812 813 814 811

18

815 816 817 818 819 820 821 822 823 824 825 826 827 828 829

399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414

844 843 842 841 840 839 838 837 836 835 834 833 832 831 830

17

18

1

398 397 396 395 394 393 392 391 390 389 388 387 386 385

2

800 801 802 803 804 805 806 807 808 809 810

Rollstuhlplätze

17

624

623

716

5

71

2

62

62

Rollstuhlplätze

Kleiner Saal rechts

Kleiner Saal Balkon links

62

749 748 747 746 745

Bühne

Galerie rechts

643 644 645 646 647

2

772

Kategorie 5

638 637 636 635 634

771

Kategorie 4

Kategorie 2

611

767 768 769 770

Kategorie 3

Kategorie 1

601 602 603 604 605 606 607 608 609 610

Galerie links

Superieur

642 641 640 639

773 774 775 776 777 778

Tonhalle

871

872

915

873

914 913

912

911

862

874

910

861 860 851 859 858 857 856 855 854 853 852

850

875 876 886 877 878 879 880 881 882 883 884 885 909

845

30

588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598

902

846 849

887

901

848

847

893

888

889

2

892 3

891

894

890 896

895

897 900

899

898

908 907 906 905 904 903

Billete 41


Billette und Preise Preiskategorie

Sinfoniekonzerte 1

S

1

2

3

4

5

80

70

60

50

40

25

90

80

70

60

50

25

2 . / 5 . / 7. / 9. Tonhallekonzert, Final Fantasy (ohne Kat. S)

Sinfoniekonzerte 2 1. / 3. / 4. / 6. / 8. / 10. Tonhallekonzert

Neujahrskonzert

100

90

80

70

50

25

50

40

35

20

70

50

40

30

Kammermusikkonzerte 1 1. / 4. / 5 . Meisterzyklus­Konzert, Grenzenlos!

Kammermusikkonzerte 2 2 . / 3. Meisterzyklus­Konzert

Einheitspreis: 25 (freie Platzwahl)

Sonntags um 5 Nachtzug – Late Night Music

Einheitspreis: 25 (freie Platzwahl)

Familienkonzerte

Einheitspreis: 15

Mittagskonzerte

Einheitspreis: 54 (freie Platzwahl, inkl. Lunch)

Alle Angaben in Schweizer Franken Änderungen vorbehalten

Online-Tickets

Schriftliche Bestellungen

Ermässigungen für Jugendliche

sinfonieorchestersg.ch

sind für sämtliche Konzerte jederzeit

mit OnStage-Karte

möglich. Bestellte Karten werden, falls Billettkasse

nicht abgeholt, in Rechnung gestellt,

T 071 242 06 06

sofern sie nicht mehr verkauft werden

Billete à CHF 10.–

F 071 242 06 07

können. Es können nur Platz­ und

(nur an der Abendkasse)

kasse@ theatersg.ch

Preiskategorien, nicht aber einzelne

Museumstrasse 24

Plätze oder Reihen bestellt werden

9004 St.Gallen

(Bestellgebühr CHF 5 .–).

SchülerInnen und Studierende

Ihr Ticket ist auch Ihr VBSG -Fahrschein

Konzert­ und Theatertickets gelten als Montag bis Samstag 10 bis 19 Uhr

sinfonieorchestersg.ch

ÖV­Fahrausweis in der Otwind­Zone 210,

Sonntag 10 bis 12 .30 Uhr

Für sämtliche Konzerte sind

2 . Klasse am Tag der Vorstellung bis

Bestellungen über Internet möglich.

morgens um 5 Uhr des Folgetages ohne

Abendkasse

Den aktuellen Konzertplan finden

Nachtzuschlag (L)(V)(SPEZ ).

Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn

Sie auch im Internet.

VBSG -Verkaufsstelle

Sinfonieorchester St.Gallen

Rathaus St.Gallen

T 071 242 05 05

Montag bis Freitag 8 bis 18.30 Uhr

F 071 242 07 08

Kein Aboservice

info@ sinfonieorchestersg.ch sinfonieorchestersg.ch

Starticket

Museumstrasse 2

T 0900 325 325

9004 St.Gallen

(CHF 1.19 / Min. ab Festnetz)

42 Billete

Im Übrigen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Konzert und Theater St.Gallen, einzusehen unter theatersg.ch


Abonnements im Überblick Preiskategorie

S

1

2

3

8 Sinfoniekonzerte Abo Klassik Plus

550

480

400

350

280

160

6 Sinfoniekonzerte Abo Donnerstag

420

370

320

270

220

120

6 Sinfoniekonzerte Abo Freitag

420

370

320

270

220

120

4 Sinfoniekonzerte Abo Sonntag

300

270

225

190

150

90

Abo Sonntag AHV

210

190

160

140

110

60

Abo M

280

220

180

150

120

70

250

200

160

100

5 +1 Meisterzyklus-Konzerte 3 Mittagskonzerte

Abo: 145 (freie Platzwahl, inkl. Lunch)

Migros-Familienabo

Abo: 75 (Einheitpreis, siehe Seite 45 )

5 Konzerte ‹ Sonntags um 5 ›

Abo: 100 (freie Platzwahl)

Coupon-Abonnement (übertragbar)

4

5

400

350

300

240

440

380

330

300

6 Sinfoniekonzerte nach Wahl

Konzert- und Theater-Abonnement 3 Sinfoniekonzerte und 3 Opern Alle Angaben in Schweizer Franken Änderungen vorbehalten

Abonnements 43


Abo Klassik Plus

|

Unser grösstes Konzertabonnement Klassik Plus besteht aus den 6 Konzerten des Abo Donnerstag sowie 2 weiteren Konzerten nach freier Wahl (ausgenommen Neujahrskonzert und Festkonzert der St.Galler Festspiele). Inhaber des Abo Klassik Plus können sich somit ein individuelles Wunschpro­ gramm zusammenstellen.

Abo Donnerstag

|

Abo Freitag

|

1 . Tonhallekonzert Freitag, 28. September 2018, 19.30 Uhr Maurice Ravel, Richard Strauss, Antonín Dvořák

3. Tonhallekonzert Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr Dmitri Schostakowitsch, Johannes Brahms

1 . Tonhallekonzert Donnerstag, 27. September 2018, 19.30 Uhr

4 . Tonhallekonzert

Maurice Ravel, Richard Strauss, Antonín Dvořák

Freitag, 21. Dezember 2018, 19.30 Uhr Nikolai Rimski­Korsakow, Johann Nepomuk Hummel,

2 . Tonhallekonzert

Pjotr I. Tschaikowsky

Donnerstag, 1. November 2018, 19.30 Uhr Wolfgang Amadeus Mozart, Alban Berg, Richard Wagner,

5. Tonhallekonzert

Gustav Mahler

Freitag, 11. Januar 2019, 19.30 Uhr Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn

4 . Tonhallekonzert Donnerstag, 20. Dezember 2018, 19.30 Uhr

6. Tonhallekonzert

Nikolai Rimski­Korsakow, Johann Nepomuk Hummel,

Freitag, 8. Februar 2019, 19.30 Uhr

Pjotr I. Tschaikowsky

Jón Leifs, Edvard Grieg, Jean Sibelius

7. Tonhallekonzert

10. Tonhallekonzert

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19.30 Uhr

Freitag, 24 . Mai 2019, 19.30 Uhr

Johannes Brahms, Béla Bartók

Maurice Ravel, Peter Lieberson, Modest Mussorgski / Maurice Ravel

8. Tonhallekonzert Donnerstag, 28. März 2019, 19.30 Uhr Alexander Glasunow, Gustav Holst

10. Tonhallekonzert Donnerstag, 23. Mai 2019, 19.30 Uhr Maurice Ravel, Peter Lieberson, Modest Mussorgski / Maurice Ravel

44 Abonnements


Migros–Familienabo

|

Abo Sonntag

Unser Migros­Familienabo ist ein Angebot für Familien mit Kindern. Es verbindet drei Familienkonzerte und ein Tonhallekonzert zu einem attraktiven Angebot. Inhaber des Migros­Familienabo erhalten vor dem Tonhallekonzert

|

Sinfonieorchesters. Gelöst werden kann das Familienabo von

3. Tonhallekonzert

einem Kind/Jugendlichen unter 18 Jahren.

exklusiv eine kindgerechte Einführung durch Mitglieder des gemeinschaftlich mindestens einem Erwachsenen und

Sonntag, 18. November 2018, 17 Uhr Dmitri Schostakowitsch, Johannes Brahms

Auf dem Wasser — Die Moldau Sonntag, 11. November 2018, Familienkonzert

5. Tonhallekonzert

11 Uhr, Tonhalle

Sonntag, 13. Januar 2019, 17 Uhr

Ob als sanfter Fluss, tiefer Ozean, feiner Pulverschnee oder

Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn

dicke Regenwolke – Wasser kann viele verschiedene Formen

6. Tonhallekonzert

geht das Sinfonieorchester St.Gallen nach und erzählt dabei

Sonntag, 10. Februar 2019, 17 Uhr

auch, was das Wasser in Smetanas Moldau auf seinem Weg

Jón Leifs, Edvard Grieg, Jean Sibelius

durch Tschechien so alles erlebt.

annehmen. Aber wie klingt Wasser eigentlich? Dieser Frage

9. Tonhallekonzert

Hänsel und Gretel

Sonntag, 28. April 2019, 17 Uhr

Sonntag, 23. Dezember 2018, Familienkonzert

Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy,

11 Uhr, Tonhalle

Witold Lutosławski, Wolfgang Amadeus Mozart

Das Märchen von Hänsel und Gretel kennst du bestimmt! Die Geschwister verlaufen sich im Wald, entdecken das knusprig­süsse Lebkuchenhäuschen und werden von der bösen Hexe gefangen genommen. Doch Hänsel und Gretel

Abo Migros

|

3. Tonhallekonzert

sind ziemlich clevere Kinder, und am Ende heisst es: Ende gut, alles gut. Die Musik von Engelbert Humperdinck ist märchenhaft schön und ein Erlebnis für Gross und Klein.

Divertimento Sonntag, 13. Januar 2019, 5 . Tonhallekonzert

Sonntag, 18. November 2018, 17 Uhr

17 Uhr, Tonhalle

Dmitri Schostakowitsch, Johannes Brahms

Ein Orchester hat immer einen Dirigenten. Oder doch nicht?

5. Tonhallekonzert

seinem Dirigierstab vor dem Orchester, sondern sitzt mit sei­

In diesem Konzert gibt es einen, er steht aber nicht mit

Sonntag, 13. Januar 2019, 17 Uhr

nem Violoncello mittendrin! Bruno Weinmeister und das

Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn

Sinfonieorchester spielen zusammen tolle Musik von Mozart und Haydn. Und mit der St.Gallerin Andrea Lang gibt es auch

6. Tonhallekonzert

noch eine wunderbare Sängerin zu erleben.

Sonntag, 10. Februar 2019, 17 Uhr Jón Leifs, Edvard Grieg, Jean Sibelius

Mozart! Sonntag, 17. Februar 2019, Familienkonzert

8. Tonhallekonzert

11 Uhr, Tonhalle

Freitag, 29. März 2019, 19.30 Uhr

Knarrend, hell, gross, leise, rau, schwer, gebogen, laut …

Alexander Glasunow, Gustav Holst

Die verschiedenen Instrumente eines Orchesters zu beschreiben, ist ganz schön anstrengend! Einer, der schon als Kind ganz viel über Orchesterinstrumente wusste, hat tolle Musik für sie komponiert: Wolfgang Amadeus Mozart. Ist doch klar, dass wir gemeinsam mit Mozart auf Ent­ deckungsreise durchs Orchester gehen!

Abonnements 45


Dank

des Sinfonieorchesters

Kanton St.Gallen Stadt St.Gallen Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden und Thurgau Partnergemeinden Stadt Gossau, Gemeinde Eggersriet, Gemeinde Gaiserwald, Gemeinde Lutzenberg, Gemeinde Muolen, Gemeinde Speicher, Gemeinde Tübach, Gemeinde Untereggen, Gemeinde Witenbach Konzertuntertützungen acrevis Bank AG, St.Gallen Brauerei Schützengarten AG, St.Gallen Freundeskreis Sinfonieorcheter St.Gallen, St.Gallen Edmund­Moosherr­Sand­Fonds, St.Gallen Juta Marxer Stitung, St.Gallen Migros Kulturprozent, Gossau Müller­Lehmann­Fonds, St.Gallen Ortsbürgergemeinde St.Gallen, St.Gallen Otschweizer Stitung für Musik und Theater, St.Gallen Max Piter Baubüro AG, St.Gallen Raifeisenbank St.Gallen, St.Gallen Urs und Anita Rüegsegger, Mörschwil Walter und Verena Spühl­Stitung, St.Gallen St.Galler Kantonalbank, St.Gallen St.Galler Tagblat AG, St.Gallen UBS Switzerland AG, St.Gallen Stand: 16 . April 2018

46 Dank


Freundeskreis Sinfonieorchester St.Gallen Untertützen Sie ein vielseitiges, hochtehendes Musikleben in St.Gallen: Werden Sie Mitglied des Freundeskreises Sinfonieorcheter St.Gallen! Der Freundeskreis untertützt seit rund 140 Jahren das Sinfonieorcheter St.Gallen ideell und inanziell und leitet einen wesentlichen Beitrag an die vielseitigen und hochtehenden Konzerte der Genossenschat Konzert und Theater St.Gallen. Er erreicht dieses Ziel insbesondere durch die Mifinanzierung _ musikalischer Verantaltungen _ besonderer musikalischer Projekte _ von Gatpielen und Tourneen _ beim Ankauf orchetereigener Intrumente _ von CD ­Produktionen des Sinfonieorcheters _ von Konzertreihen von Mitgliedern des Orcheters _ musikalischer Verantaltungen für die Jugend Ihre Vorteile als Mitglied _ CHF 20.– Rabat bei 10 zu Saisonbeginn angekündigten Konzerten _ Zutellung des Kulturmagazins ‹Terzet› _ Zutrit zu ausgewählten und angekündigten Generalproben _ Einladung zum Ausklang der Konzertsaison mit den MusikerInnen Ihr zusätzlicher Vorteil als Gönnermitglied Persönliche Einladung an ein Konzert mit anschliessendem Gönnerempfang Jahresbeitrag Einzelmitglied Paarmitglied Gönnermitglied Gönnerpaar Gönnerirma

CHF

80.—

CHF 150.— CHF 250.— CHF 400.— ab CHF 1000.—

Anmeldung Betellkarten inden Sie in diesem Het beiliegend. freundeskreis­sg.ch

Freundeskreis 47


Der Freundeskreis Sinfonieorcheter St.Gallen, Supportorganisation für das Sinfonieorcheter St.Gallen, dankt seinen Gönnern herzlich für die Untertützung: Beatrice und Dieter Angster, Gossau Hildegard und Karl Arpagaus, Wittenbach Margrit und Dr. Eugen Auer, Speicher Dr. Anette Balser­Overlack, St.Gallen Lilo und Rolf Bauer, St.Gallen Angy Baumann, St.Gallen Erika und Christoph Baumgartner, St.Gallen Elisabeth Bruderer, Neukirch Gabrielle und Guido Brun, Teufen Erika und Hans Peter Büche­Delles, St.Gallen Verena Büchi, Gossau Suzanne Bühler­Aebi, St.Gallen Urs Bühler, Uzwil Susanna und Prof. Dr. Ulrich Cavelti­Scherrer, St.Gallen Susanne und Dr. Andreas Cunz, Teufen Regula Desax Kröger und Kay Kröger, St.Gallen Liliane und Pierre­André Diener, St.Gallen Santa und Herbert Dietsche, St.Gallen Käthi und Dr. Urs Engel, St.Gallen Dr. Traudl und Hansjakob Eugster, Trogen Felix Falkner, St.Gallen Judith und Dr. Miodrag Filipovic­Brändle, St.Gallen Tobias Forster, St.Gallen Monika und Dr. Hansjakob Gafafer, St.Gallen Joachim Gallusser, Berneck Ursula Ganz­Pfister, St.Gallen Anita und Christian Ganzoni, Teufen Yvonne und Walter Gattiker­Graf, Niederuzwil Bruno Gnädinger, Rorschacherberg Dres. Rose und Radu Golban, St.Gallen Sylvia und Dr. Albert Graemiger, St.Gallen Irina Grütter und Jürg Pfister, St.Gallen Susann und Dr. Werner Hagmann, St.Gallen Elisabeth und Dr. Christoph Haller, St.Gallen Judith Hasler­Rapacz, Arbon Felicia und Daniel Hauri­Bleiker, St.Gallen Helen und Dr. Hansjörg Hée, St.Gallen Béatrice Hefti, St.Gallen Agnes und Dr. Martin Heinzelmann­Husi, Rorschach Beata Hofer, St.Gallen Jacqueline Honsell und Dr. Adrian Rüesch, St.Gallen Katrin und Dr. Christoph Hürny, St.Gallen Irène und Eugen Hutter­Gasser, St.Gallen Rosette und Dr. Walter Felix Jungi, Wittenbach Franz Keller, Uzwil Marianne und Peter Kleiner, Herisau Susanne und Martin Knechtli­Kradolfer, St.Gallen Prof. Dr. Gottfried Koch, Stein Dorothée und Andrzej Kowalski­Harsch, Eggersriet Regula und Dr. Pius Küng, St.Gallen Patrizia und Martin Künzler, St.Gallen Dr. Christoph Lampert, St.Gallen Prof. Dr. Ulrike Landfester, St.Gallen Dr. Dagmar und Prof. Dr. Jochen Lange, Rorschacherberg Urs Lanz, St.Gallen Edith und Karl Lassauer, St.Gallen Silvia und Bruno Lautenschlager, St.Gallen

48 Freundeskreis

Berta Liebisch und Felix Zuberbühler, Balgach Daniel Lipp, St.Gallen Margreth Lowe­Jäger und Dr. Hans Jäger, Wittenbach Jan Martel, St.Gallen Antoinette und Dr. Hermann Maurer, St.Gallen Markus E. Meier, Rorschach Prof. Dr. Christa Meyenberger, Dozwil Nicole Mösli, St.Gallen Rita und Dr. Armin Mühlematter, St.Gallen Annelies Müller, St.Gallen Susanne und Alfred Müller­Ballmoos, Frauenfeld Astrid und Philipp Müller­Beer, Mörschwil Christine Naef und Roman Müggler, Sirnach Margareta Niethammer, Niederteufen Dr. Irene Nüesch, Heerbrugg Ursula und Dr. Hansjürg Nüesch, St.Gallen Reiner Oetiker, St.Gallen Yvonne und Peter Osterwalder, Abtwil Ruth und Peter H. Peters, St.Gallen Annelies und Erwin Pfister, Gossau Doris und Harald Rauch, Balgach Brigitte und Dr. Markus Rauh, Mörschwil Ida und Fritz Rehsteiner, Mörschwil René Romanin, St.Gallen Fritz Ruch­Rauhut, Degersheim Markus Rüdisüli, Altstätten Susanne und Dr. Reinhard Rüesch, Wittenbach Marianne Schatz, St.Gallen Florian Scheiber, St.Gallen Edith Schmid, St.Gallen Hanswalter Schmid, Gais Norbert Schmuck, St.Gallen Miriam Schütt Mao und Jianhe Mao, St.Gallen Christoph Schumacher, Altstätten Juliana und Dr. Rudolf Schwager, St.Gallen Edith und Hans­Joachim Seifert, St.Gallen Gallus Senn, Mörschwil Rita und Marcel Sieber, Heerbrugg Christoph Sprenger, St.Gallen Daniela und Raffael Sprenger, Abtwil Sabina und Daniel Stöckli­Helg, Sulgen Rita und Valentin Streule, St.Gallen Margrith und Carl Felix Stürm, St.Gallen Dr. Gustav Tobler, St.Gallen Dr. Dorle und Prof. Dr. Klaus Vallender, Trogen Bogidara und Gerard van der Sluys, Abtwil Brigit und Dr. Walter Vetsch, St.Gallen Erica und Beat Vogel, Zizers Urs Vogt, Nürensdorf Dr. Karin von Zedtwitz, St.Gallen Deborah und Prof. Dr. Markus Weber, St.Gallen Dr. Hansjörg Werder, St.Gallen Jeannette und Hans Wey, St.Gallen Rudolf Widmer und Reinhard Ziegler, St.Gallen Adriana und Andreas Willi, Eggersriet Claudia und Joachim Wirth, St.Gallen acrevis Bank AG , St.Gallen CityParking St.Gallen AG Credit Suisse AG , St.Gallen Debrunner Acifer AG , St.Gallen Gemeinde Herisau Helvetia Versicherungen, St.Gallen

Huber & Monsch AG , St.Gallen Notenstein La Roche Privatbank AG , St.Gallen OBT AG , St.Gallen Max Pfister Baubüro AG , St.Gallen St.Galler Kantonalbank Sigvaris Holding AG , Appenzell Steinegg­Stiftung, Herisau Stutz AG , St.Gallen UBS Switzerland AG , St.Gallen Stand: 16 . April 2018


Konzert– kalender

|

2018 / 2019

November 2018

Augut 2018

|

31.8.

Klassik–Openair– Konzert Pitrenas, Räss

|

1.11.

2. Tonhallekonzert Gamzou, Steinbacher (Mozart, Berg, Wagner, Mahler) 4.11.

Sonntags um 5 Mozart, Brahms 8.11.

September 2018

|

2. Meisterzyklus– Konzert Buchbinder (J. S. Bach, Beethoven, Schubert)

2 . 9.

Sonderkonzert Gipfelwerke II — Openair auf dem Chäserrugg

9.11.

Schulkonzert Auf dem Wasser – Die Moldau

Pitrenas, Räss 11.11. 27.9. und 28.9.

Familienkonzert

1. Tonhallekonzert

Auf dem Wasser – Die Moldau

Pitrenas (Ravel, Strauss, Dvořák)

16.11. und 18.11.

3. Tonhallekonzert Vedernikov, Angelich (Schotakowitsch, Brahms)

Dezember 2018

|

2.12.

Sonntags um 5 Mozart, Tschaikowsky 9.12.

Adventskonzert Accademia del Piacere (J. S. Bach) 12.12.

Schulkonzert Hänsel und Gretel 14.12.

1. Mittagskonzert Etarellas Pascual (Humperdinck) 20.12. und 21.12

4. Tonhallekonzert Pitrenas, Moriggl (Rimski­Korsakow, Hummel, Tschaikowsky) 23.12.

Familienkonzert Hänsel und Gretel

Oktober 2018

|

5.10.

1. Meisterzyklus– Konzert Oliver Schnyder Trio (Schumann, Brahms)

Konzertkalender 49


März 2019 Januar 2019

|

1.1.

Februar 2019

|

|

1.3.

2. Mittagskonzert

Neujahrskonzert

8.2. und 10.2.

Krumpöck, Riedl (J. Strauss u. a.)

6. Tonhallekonzert

Pisana, Gugala, Ishikawa, Diblik, Ferrés Torres (von Weber)

Pitrenas, Demidenko (Leifs, Grieg, Sibelius)

9. 3.

5. Tonhallekonzert

15.2.

Personaggi #5

Weinmeiter, Lang (Mozart, Haydn)

Schulkonzert

Nachtzug

11.1. und 13.1.

Mozart!

10.3.

22.1.

17.2.

4. Meisterzyklus– Konzert

Familienkonzert

5. Meisterzyklus– Konzert

Widmann, Kam, Tetzlaf, Siirala (Janáček, Bartók, Messiaen)

Mozart! 24.3. 21.2.

7. Tonhallekonzert 27.1.

Sonntags um 5 Violinquartete

Wipelwey (J. S. Bach)

Volmer, Philippens, Stadler (Brahms, Bartók)

Sonntags um 5 Summer Music 28.3. und 29.3.

8. Tonhallekonzert Marshall (Glasunow, Holt)

50 Konzertkalender


April 2019

|

6 . 4.

Nachtzug More Ballads and more 26.4.

3. Mittagskonzert Pitrenas (Mozart) 28.4.

9. Tonhallekonzert Pitrenas, Baryshevskyi (Schumann, Mendelssohn, Lutosławski, Mozart)

Juni 2019

|

6.6.

Final Fantasy Symphonic Memories Stier, Cheung, Kerl, Böcker 14.6.

Nachtzug Mai 2019

Otango

5 .5 .

Juli 2019

|

Sonntags um 5 Mozart, Schotakowitsch 10.5.

Grenzenlos! Gurdjief Ensemble, Eskenian (Vardapet, Gurdjief, Musik aus der liturgischen armenischen

|

11.7.

Festkonzert St.Galler Festspiele Pitrenas (Bruckner)

Tradition) 23.5. und 24.5

10. Tonhallekonzert Pitrenas, Prudnikovaite (Ravel, Lieberson, Mussorgski/Ravel)

Impressum Sinfonieorchester St.Gallen Saison 2018 / 2019 Herausgeber: Genossenschaft Konzert und Theater St.Gallen Redaktion: Franziska Frey, Maja Geigenmüller, Susi Kaden, Florian Scheiber Redaktionsschluss: 16 . April 2018 Umschlag, Gestaltung und Umsetzung: TGG Hafen Senn Stieger Druck: Ostschweiz Druck AG Auflage: 23 000 Exemplare

Konzertkalender 51


Auftakt → 13


Geliebte Clara → 21


In dulci jubilo → 22


Allerheiligen → 14


Weiten → 14

Spielzeit 2018/2019 - Sinfonieorchester St.Gallen  
Spielzeit 2018/2019 - Sinfonieorchester St.Gallen  
Advertisement