Issuu on Google+

OKTOBER 2013

Der komplette SPIELPLAN UND ALLE HÖHEPUNKTE mit dem Konzerthausorchester und unseren Gästen.

HAUPTFÖRDERER DES KONZERTHAUSES BERLIN


Foto : © George Lange

50 Hertz hat viele Saiten – eine heißt Verantwortung Wir bei 50 Hertz betreiben das Höchstspannungsnetz für mehr als 18 Millionen Menschen im Norden und Osten Deutschlands. Unsere gesellschaftliche Verantwortung nehmen wir ernst und entwickeln Stromautobahnen gemäß den Klimazielen Deutsch­ lands und Europas. Bei der Integration der erneuerbaren Ener­ gien sind wir Vorreiter. Aber wir leisten noch mehr für das Wohlergehen der heutigen und zukünftigen Generationen : 50 Hertz unterstützt heraus­ ragende und unverwechselbare Projekte, die eine vielfältige Kulturlandschaft in der Gesellschaft fördern. Das Konzerthaus Berlin mit seinem Programm »Artist in Residence« bietet für das Engagement von 50 Hertz ein hoch motivierendes Umfeld und eine große Bühne. 50 Hertz freut sich, in der Saison 2013 / 14 den außergewöhn­ lichen Geiger Nikolaj Znaider zu präsentieren.

www.50 hertz.com


FÜNF STRAHLENDE MUSIKMOMENTE IM OKTOBER CAMERATA SALZBURG MIT HILARY HAHN

Von der Camerata Salzburg begleitet spielt Hilary Hahn Mozarts Violinkonzert KV 216 und „The Lark Ascending“ von Ralph Vaughan Williams. Seite 2

PIANISSIMO: JEAN-YVES THIBAUDET

Werke des Impressionisten Claude Debussy stehen auf dem Rezital-Programm des französischen Pianisten Jean-Yves Th ibaudet, der sich natürlich bestens in der Musiktradition seiner Heimat auskennt. Seite 4

KONZERTHAUSORCHESTER MIT ALBAN GERHARDT

Alban Gerhardt präsentiert die Sinfonie für Violoncello und Orchester von Benjamin Britten, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Seite 8

EIN ABEND MIT… „NEUE STIMMEN“

Die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager präsentiert in dieser besonderen Ausgabe unseres Liederabends Teilnehmer der Liedmeisterklasse NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung vor. Seite 12

ARTIST IN RESIDENCE 2013/14: NIKOLAJ ZNAIDER

Unser vielseitiger Artist in Residence Nikolaj Znaider stellt sich dem Konzerthaus Publikum vor – und zwar nicht als Geiger, sondern als Dirigent des Konzerthausorchesters! Seite 18

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 konzerthaus.de · facebook.com/KonzerthausBerlin Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei folgenden Partnern Hauptförderer des Konzerthauses Berlin

Premiumpartner


20.00 Uhr · Großer Saal Kammerorchester International CAMERATA SALZBURG LOUIS LANGRÉE Leitung HILARY HAHN Violine

George Enescu Intermezzi für Streichorchester op. 12 Nr. 1 und 2 Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester G-Dur KV 216 Ralph Vaughan Williams „The Lark Ascending“ für Violine und kleines Orchester Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie C-Dur KV 551 („Jupiter-Sinfonie“)

Für ihre mitreißenden Interpretationen der MozartKonzerte sind Starviolinistin Hilary Hahn und die Camerata Salzburg bereits bekannt. Ebenso vertraut wie mit den berühmten Werken von Mozart ist die Amerikanerin auch mit Ralph Vaughan Williams „The Lark Ascending“, das bereits seit Kindertagen zu ihren Lieblingswerken gehört. Karten 28/36/44/50/60 Euro Im Abo günstiger · Abo Kammerorchester International In Zusammenarbeit mit der Konzertdirektion Schmid/Goette Mit freundlicher Unterstützung des Institut Français Deutschland

2


14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Espresso-Konzert ANNELIE SOPHIE MÜLLER Mezzosopran ALEXANDER FLEISCHER Klavier Was für eine schöne Mittagspausen-Vorstellung! Nach einem anregenden Espresso in entspannter Atmosphäre wunderbarer Musik lauschen, gespielt von jungen Talenten. Und danach kehrt man beschwingt zurück an die Arbeit! Karten 6 Euro

17.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: ZDF

ECHO Klassik 2013

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN OMER MEIR WELLBER Leitung

Bereits zum 20. Mal wird der ECHO Klassik an nationale und internationale Künstler der Klassikszene vergeben, die mit ihren außergewöhnlichen Leistungen beeindrucken. Und schon zum dritten Mal in Folge ist dieser Höhepunkt des Musikjahres zu Gast im Konzerthaus Berlin, und das Konzerthausorchester begleitet den Abend. Sendetermin: 06.10.2013, 22.00 Uhr, ZDF

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 3


20.00 Uhr · Großer Saal Pianissimo

JEAN-YVES THIBAUDET Klavier

Claude Debussy Préludes (2. Heft); „Suite Bergamasque“; „Estampes“ („Kupferstiche“) – Drei Stücke für Klavier; „L’isle joyeuse“

Man sieht es ihm zwar nicht an, aber Jean-Yves Th ibaudet gehört mit über 30 Jahren Bühnenerfahrung bereits zu jenen Musikern, die mit ihrer musikalischen Reife jeden überzeugen – und das natürlich grade mit einem Programm, dass dem französischen Pianisten absolut liegt. Karten 15/25/30/35/40 Euro Im Abo günstiger · Abo Pianissimo Mit freundlicher Unterstützung des Institut Français Deutschland und Berlin Poche

4


20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Neue Musik aus Österreich ALEPH GITARRENQUARTETT

Zeitgenössisch

Artoro Fuentes „TONIC“ Bernd Richard Deutsch „Fixe Ideen“ Peter Jacober „triften“ Manuel Hidalgo „Kampftanz“ Ludwig van Beethoven Presto aus dem Streichquartett Es-Dur op. 74 („Harfen-Quartett“), bearbeitet von Manuel Hidalgo Georg Friedrich Haas Quartett für vier Gitarren

Das 1993 gegründete Gitarrenquartett hat sich als ein Ensemble profi liert, das maßgeblich zur Schaff ung eines zeitgenössischen Repertoires für vier Gitarren beiträgt. So vergeben die vier Musiker regelmäßig Kompositionsaufträge, aus denen sich auch dieses Konzertprogramm zusammensetzt. Karten 15 Euro Konzerthaus Berlin in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Berlin

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 5


20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal 2 x hören ALBAN GERHARDT Violoncello ARNO LÜCKER Moderation Benjamin Britten Suite für Violoncello solo Nr. 1 op. 72

Bisher stellte diese Reihe stets Werke Neuer Musik vor. Dabei eignet sich für „2 x hören“ jede Art von Musik – und so erleben Sie an diesem Abend den renommierten Cellisten Alban Gerhardt mit der ersten Suite von Benjamin Britten, der in diesem Jahr übrigens seinen 100. Geburtstag feiert. Denn egal, ob alt oder ganz neu: Beim zweiten Mal hört man anders! TIPP: Am 11. und 12. Oktober spielt Alban Gerhardt gemeinsam mit dem Konzerthausorchester Berlin Brittens Cello-Sinfonie op. 68! Karten 12 Euro Präsentiert von Die Komische Oper Berlin, das Konzerthaus Berlin, das Musikfest Berlin 2013, die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und Brittens Verlag Boosey & Hawkes feiern gemeinsam einen der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahr hunderts, der am 22. November 2013 hundert Jahre alt geworden wäre. Er fahren Sie mehr auf britten100.org

6


12.00 Uhr · Großer Saal Öffentliche Probe

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN MARIO VENZAGO Leitung

Anton Bruckner Auszüge aus der Sinfonie Nr. 2 c-Moll (2. Fassung von 1877) Wie sieht eigentlich der Arbeitsalltag eines Orchesters aus? Mario Venzago öff net für Sie eine Stunde lang die Orchesterprobe. Und ganz nebenbei bekommen Sie so nicht nur einen ersten Klangeindruck vom nächsten Konzertprogramm, sondern auch noch einige spannende Geschichten und Hintergrundinformationen zum gespielten Werk – vom Dirigenten persönlich! Karten 5 Euro, für Studenten Eintritt frei 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e.V.

Herbstkonzert

LANDESJUGENDORCHESTER BERLIN JOHANNES KLUMPP Leitung ÖZGÜR ERSOY Baglama

Giuseppe Verdi Ouvertüre zur Oper „Die sizilianische Vesper“; Vorspiel zum 1. Akt der Oper „Aida“ Sinem Altan Konzert für Baglama und Orchester (UA) Richard Wagner Vorspiel und „Isoldes Liebestod“ aus der Oper „Tristan und Isolde“ Viktor Ullmann Sinfonie Nr. 2 D-Dur (Vervollständigung der Partitur durch Bernhard Wulff ) 20.00 Uhr · Musikclub

Veranstalter: Förderverein zur Wiederentdeckung NS-verfolgter Komponisten und ihrer Werke „musica reanimata“ e.V.

„musica reanimata“ – Flucht nach Schweden im Fischerboot: Werner W. Glaser KOLJA LESSING Violine und Klavier FRANK LUNTE Saxophon

Der Komponist Werner Wolf Glaser verließ Deutschland schon im April 1933 – und zwar auf einem Fischerboot nach Schweden. Dort war er als Direktor der Musikschule in Västerås sowie als Komponist und Musiktherapeut vielseitig aktiv. Karten 8 Euro In Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus Berlin und dem Deutschlandfunk Köln

7


20.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN MARIO VENZAGO Leitung ALBAN GERHARDT Violoncello

Benjamin Britten Sinfonie für Violoncello und Orchester op. 68 Anton Bruckner Sinfonie Nr. 2 c-Moll (2. Fassung von 1877)

In rund einem Monat, am 22. November 2013, hätte Benjamin Britten seinen 100. Geburtstag gefeiert. Der Cellist Alban Gerhardt leistete seinen Beitrag zum Britten-Jahr schon vor einiger Zeit: Im Januar erschien seine Einspielung der gesamten Cello-Werke des Jubilaren. Und nachdem er am 9. Oktober bereits die 1. Cello-Suite im Konzerthaus vorgestellt hat, präsentiert Gerhardt an diesem Abend, begleitet vom Konzerthausorchester, die Sinfonie für Violoncello und Orchester, die Britten seinem Freund Mstislav Rostropowitsch widmete. Konzerteinführung 19.00 Uhr Blitzeinführung 19.40 Uhr Nach(t)gespräch 22.00 Uhr

Karten 19/27/35/42/50 Euro Im Abo günstiger · Abo E Präsentiert von

8


Junior ab 5 Jahre

11.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Familienführung „Wir entdecken das Konzerthaus“ Karten 3 Euro (begrenzte Teilnehmerzahl) In Zusammenarbeit mit der Kulturprojekte GmbH

Kammermusik

13.00 Uhr · Ludwig-van-Beethoven-Saal Beethoven-Salon EVGENY VAPNYARSKY Violine MELANIE RICHTER Violine FELIX KORINTH Viola NERINA MANCINI Violoncello Wolfgang Amadeus Mozart Adagio und Fuge c-Moll KV 546 Ludwig van Beethoven Cavatina Es-Dur aus dem Streichquartett B-Dur op. 130 Pjotr Tschaikowsky Streichquartett Nr. 3 es-Moll op. 30 Mitten im bunten Treiben am Sonnabendmittag laden wir Sie zum etwas anderen musikalischen Salon ein. Auf dem Programm steht neben Werken von – na klar – Beethoven ein spannender Querschnitt aus der Kammermusikliteratur, gespielt von Mitgliedern des Konzerthausorchesters. Karten 12 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN MARIO VENZAGO Leitung ALBAN GERHARDT Violoncello siehe Konzert am 11.10.2013 Konzerteinführung 19.00 Uhr Blitzeinführung 19.40 Uhr Nach(t)gespräch 22.00 Uhr

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 9


11.00 Uhr · Schloss Schönhausen, Berlin-Pankow Kiez-Konzert SILVIA CAREDDU Flöte RONITH MUES Harfe Johann Sebastian Bach Sonate für Flöte und Harfe g-Moll (nach der Sonate für Violine und obligates Cembalo g-Moll BWV 1020) Christoph Willibald Gluck „Reigen seliger Geister“ (aus der Oper „Orfeo ed Euridice“) Sigfrid Karg-Elert „Sonata appassionata“ für Flöte solo fis-Moll op. 140 Louis Spohr Sonate für Flöte und Harfe c-Moll Gabriel Fauré Impromptu für Harfe solo Des-Dur op. 86 Marin Marais „Les folies d’Espagne“ Maurice Ravel „Pièce en forme de Habanera“ Jacques Ibert „Entr’acte“ für Flöte und Harfe Gabriel Fauré Fantasie für Flöte und Harfe e-Moll/C-Dur op. 79

Es gibt wohl kaum ein Instrumentenpaar, das besser ins wunderschön romantisch gelegene Schloss Schönhausen passt, als das aus unserer Flötistin Silvia Carredu und unserer Harfenistin Ronith Mues. Die beiden Musikerinnen des Konzerthausorchesters präsentieren in dieser malerischen Atmosphäre traumhafte Werke aus drei Jahrhunderten. Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro Schloss Schönhausen in Kooperation mit dem Konzerthaus Berlin

10


20.00 Uhr · Großer Saal

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN CAROLIN WIDMANN Violine CHRISTIAN BEUSE Fagott ECKHARD LENZING Fagott STEPHAN MAI Konzertmeister GEORG KALLWEIT Konzertmeister

Johann Baptist Vanhal Konzert für zwei konzertierende Fagotte, zwei Oboen, zwei Hörner und Streicher F-Dur Franz Benda Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo A-Dur Johann Georg Pisendel Sonate für Violine solo senza basso a-Moll Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester G-Dur KV 216 Leopold Anton Kozeluch Sinfonie g-Moll

Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Geigerin Carolin Widmann stellt gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik das Violinkonzert des Böhmen Franz Benda vor, der mit diesem kantablen und gleichzeitig expressiven Werk sozusagen den Weg für Wolfgang Amadeus Mozart und sein berühmtes KV 216 ebnete. Karten 19/27/35/42/50 Euro Im Abo günstiger · Abo Akademie für Alte Musik Berlin

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 11


20.00 Uhr · Kleiner Saal Ein Abend mit … „NEUE STIMMEN“ Teilnehmer der Liedmeisterklasse NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung ANGELIKA KIRCHSCHLAGER Künstlerische Leitung und Moderation CATALINA BERTUCCI Sopran BARBARA KINGA MAJEWSKA Mezzosopran MICHAEL MOGL Tenor MAXIMILIAN KRUMMEN Bariton MANUEL LANGE Klavier

Teilnehmer der Liedmeisterklasse NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung erarbeiten gemeinsam mit ihrer Dozentin, der renommierten Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, jeweils ein kurzes Programm, das sie an diesem Liederabend präsentieren. Karten 15 und 20 Euro Im Abo günstiger · Abo Ein Abend mit ... Mit freundlicher Unterstützung der

12


20.00 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: HoHaiYan Künstlerverein zur Förderung von Musik und Darstellender Kunst aus Taiwan e.V. – facebook.com/ hohaiyan.arts

Taiwan Melody Autumn 2013 – Klassiker Taiwans Impressionismus, Romantik und zeitgenössische Musik YI-CHIH LU, LI-CHUN SU Klavier JADEQUARTETT HAN-LIN LIANG Violine HYUN-JI YOU Violine KAI-HSI FAN Viola SHIH-YU YU Violoncello

Werke von Maurice Ravel, Sergej Rachmaninow, Bunya Koh, Su-Ti Tan, Chih-Yuan Kuo, Tyzen Hsiao, Shui-Long Ma und Jing Peng 20.00 Uhr · Musikclub Schumann at Pier2 Konzertfi lm, Deutschland 2012 (Dauer: 98 Minuten) Regie: Christian Berger

Filmreihe

Schauplatz dieses besonderen Musikfi lms ist das Pier2, eine ehemalige Werfthalle im Hafen von Bremen. Wo sonst Rock- und Popkonzerte stattfinden, erarbeitete Paavo Järvi mit seiner Deutschen Kammerphilharmonie Bremen die vier Sinfonien von Robert Schumann. Die Dokumentation berichtet von allen Stationen dieses einzigartigen Projekts – von der ersten Idee bis zum Konzert. Anschließend: Der Regisseur Christian Berger im Gespräch Karten 5 Euro

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 13


Kammermusik

20.00 Uhr · Kleiner Saal Kammermusik des Konzerthausorchesters MICHAEL ERXLEBEN Violine GERDUR GUNNARSDOTTIR Violine BENJAMIN RIVINIUS Viola FELIX KORINTH Viola STEFAN GIGLBERGER Violoncello Don Carlo Gesualdo Zehn Madrigale aus dem V. Madrigalbuch, bearbeitet für Streichquintett Anton Bruckner Streichquintett F-Dur

Fest zusammenspielende Streichquintette gibt es leider nicht. Und so verschwinden all die tollen Werke für diese Besetzung in den hintersten Ecken der Notenschränke. Die Kammermusikabende des Konzerthausorchesters allerdings bieten die einmalige Chance, auch solche außergewöhnlichen Besetzungen auf die Bühne zu bringen. Freuen Sie sich also besonders auf Anton Bruckners Streichquintett! Karten 15 und 20 Euro Im Abo günstiger · Abo H

14


13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin Karten 3 Euro 15.00 und 17.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Kranichflug Eine musikalische Reise mit Spiel, Tanz und Gesang SABRA LOPES Mezzosopran KIM SCHRADER Tenor STEPHANIE GONSIOR Violine RAINER FELDMANN Gitarre TOBIAS DUTSCHKE Perkussion MIRELLA WEINGARTEN Regie, Bühne, Kostüm GABRIELE NELLESSEN Buch, Dramaturgie, Produktionsleitung WIEBKE PÖPEL Video JENS NAUMILKAT Musikalische Einrichtung

Junior ab 6 Jahre

Gemeinsam mit den Sängern und Musikern begleitet das Publikum einen Zug Grauer Kraniche aus der schwedischen Heimat über Polen, Deutschland und Frankreich bis in die Korkeichenwälder nach Südspanien. Die verschiedenen musikalischen Traditionen der überflogenen Länder begleiten den Flug. Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause

Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei Frau Inga Maren Otto für die großzügige Unterstützung.

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 15


JUNIOR KONZERTHAUS

16

SZENEN AUS KRANICHFLUG


Ob Musiktheater, Konzert oder Instrumentenvorstellung – im Junior-Programm des Konzerthauses ist fast alles zum Anfassen und Mitmachen. Denn das bringt doch viel mehr Spaß als nur still auf dem Platz zu sitzen. Beim Kranichflug (täglich vom 19. bis zum 24.10.) beispielsweise verwandeln sich die Gäste schon beim Betreten des Saales in Jungkraniche, die natürlich auch kräftig mitfl iegen müssen. Da ist zwar Ausdauer gefragt, aber die Musik, die aus den überflogenen Ländern erklingt, hilft beim Flügelschlagen. Oft lernen die kleinen und großen Gäste nebenbei noch etwas – wie bei den Entdeckungsreisen in die Welt der Musik. Am 27.10. geht es da um den Tanz und seine lange Geschichte, vorgestellt vom Blechbläserensemble des Konzerthausorchesters Berlin, vier Tänzern und einer Moderatorin. Und auch bei der Familienführung am 12.10. gibt es viel zu entdecken und erleben: eindrucksvolle Säle, wunderschöne griechische Säulen, zahllose Pfeifen an der Orgel und und und … Genauso vielfältig ist auch unser Junior-Programm, das wir Ihnen in einem eigens zusammengestellten Folder genauer vorstellen. Diesen erhalten Sie im Konzerthaus, oder Sie laden ihn ganz papierfrei von unserer Website herunter, auf der Sie ihn natürlich auch bestellen können.

konzerthaus.de/junior


20.00 Uhr · Großer Saal Artist in Residence

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN NIKOLAJ ZNAIDER Leitung JAN VOGLER Violoncello

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 96 D-Dur Hob I:96 („The Miracle“); Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur op. 101 Hob VIIb:2 Johannes Brahms Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Der dänisch-israelische Musiker Nikolaj Znaider, Artist in Residence, gilt als einer der vielfältigsten Künstler unserer Zeit. In dieser Saison wird er nicht nur als Violinist, sondern auch als Dirigent all seine musikalischen Facetten präsentieren. Und so feiert er mit diesem Konzert sein Debüt mit dem Konzerthausorchester. Konzerteinführung 19.00 Uhr Nach(t)gespräch 22.00 Uhr

Karten 19/27/35/42/50 Euro Im Abo günstiger · Abo Artistisch

Den Artist in Residence präsentiert Unterstützt von

18


11.00 Uhr · Großer Saal Mozart-Matinee

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN NIKOLAJ ZNAIDER Leitung JAN VOGLER Violoncello

Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur op. 101 Hob VIIb:2; Sinfonie Nr. 96 D-Dur Hob I:96 („The Miracle“)

F

WOL T I M K C Ü T RÜHS

it Ka Mozart. M ie S n e ß Genie u ng . erbetreu und K ind

FGANG

sants ffee, Crois

Karten 24 Euro, Kinder (ab 8 Jahre) 10 Euro Im Abo günstiger · Abo Mozart-Matineen Den Artist in Residence präsentiert

Musikalische Betreuung parallel dazu im Werner-Otto-Saal: „Ihr Blätter, wollt Ihr tanzen? – so sprach im Herbst der Wind“ – Mit Pantomime, Klavier, musikalischen Interaktionen und Instrumentenkarussell für Kinder ab 3 Jahre

Junior ab 6

Ein Kind 5 Euro, jedes weitere Kind der Familie 3 Euro 15.30 Uhr · Werner-Otto-Saal Kranichflug Eine musikalische Reise mit Spiel, Tanz und Gesang siehe Veranstaltung am 19.10.2013

16.00 Uhr · Großer Saal Artist in Residence

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN NIKOLAJ ZNAIDER Leitung JAN VOGLER Violoncello siehe Konzert am 19.10.2013 Konzerteinführung 15.00 Uhr 19


20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH

Helden der Leinwand

RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN MITGLIEDER DER DEUTSCHEN STREICHERPHILHARMONIE FRANK STROBEL Leitung HERBERT FEUERSTEIN Moderation

Musik aus „Fluch der Karibik“, „Herr der Ringe“, „Forrest Gump“, „James Bond“, „Gladiator“ und weiteren Filmen

10.00 und 12.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Kranichflug Eine musikalische Reise mit Spiel, Tanz und Gesang Sonderveranstaltung für Vorschulgruppen und Schulen

Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause

Junior ab 6 Jahre

Junior ab 6 Jahre

Anmeldungen für Schulklassen unter Tel.: +49 · 30 · 20 30 9 2130 oder per E-Mail: besucherservice@konzerthaus.de siehe Veranstaltung am 19.10.2013

Karten 4 Euro für Schüler und Begleitpersonen Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei Frau Inga Maren Otto für die großzügige Unterstützung.

10.00 und 12.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Kranichflug Eine musikalische Reise mit Spiel, Tanz und Gesang Sonderveranstaltung für Vorschulgruppen und Schulen siehe Veranstaltung am 21.10.2013

20.00 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: Solo Musica

Klavierabend Miku Nishimoto-Neubert – Berlin-Debüt CD-Präsentation „Bach und Brahms“ MIKU NISHIMOTO-NEUBERT Klavier Johann Sebastian Bach Chromatische Fantasie und Fuge d-Moll BWV 903; Partita e-Moll BWV 830 Graham Waterhouse Präludium für Klavier op. 32 Johannes Brahms Sechs Klavierstücke op. 118 Felix Mendelssohn Bartholdy „Variations sérieuses“ d-Moll op. 54 20


Junior ab 6 Jahre

10.00 und 12.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Kranichflug Eine musikalische Reise mit Spiel, Tanz und Gesang Sonderveranstaltung für Vorschulgruppen und Schulen siehe Veranstaltung am 21.10.2013

20.00 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: LE-Konzerte

Junior ab 6 Jahre

„Quartett auf das Ende der Zeit“ Benefizkonzert zugunsten des Wiederaufbaus der Garnisonkirche SEVERIN VON ECKARDSTEIN Klavier FRANZISKA HÖLSCHER Violine DANJULO ISHIZAKA Violoncello SEBASTIAN MANZ Klarinette Gabriel Fauré Klaviertrio d-Moll op. 120 Wolfgang Amadeus Mozart Variationen über ein Thema von Duport D-Dur KV 573; Adagio F-Dur KV 580a Olivier Messiaen „Quatuor pour la fin du temps“ für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

10.00 und 12.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Kranichflug Eine musikalische Reise mit Spiel, Tanz und Gesang Sonderveranstaltung für Vorschulgruppen und Schulen siehe Veranstaltung am 21.10.2013

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Singakademie e.V.

Jubiläumskonzert zum 50-jährigen Bestehen der Berliner Singakademie KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN BERLINER SINGAKADEMIE ACHIM ZIMMERMANN Leitung UTE SELBIG Sopran SUSANNE LANGNER Alt MARKUS SCHÄFER Tenor STEPHAN LOGES Bass

Felix Mendelssohn Bartholdy „Elias“ – Oratorium für Soli, Chor und Orchester op. 70

21


13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin Karten 3 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Domkantorei – berlinerdom.de STAATSORCHESTER BRAUNSCHWEIG BERLINER DOMKANTOREI CHOR FÜR GEISTLICHE MUSIK LUDWIGSHAFEN TOBIAS BROMMANN Leitung BRITTA SÜBERKRÜB Mezzosopran MICHAEL J. CONNAIRE Tenor TOBIAS BERNDT Bass

Edward Elgar „The Dream of Gerontius“ – Oratorium für Soli, Chor und Orchester op. 38 20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal „Architektur der Zeit III“ BERLIN PIANOPERCUSSION

Franck Bedrossian „Edges“ für Klavier und Schlagzeug Antonis Anissegos „Enkidu“ für zwei Klaviere (Deutsche EA) Eric Maestri „Four Walls“ für zwei Klaviere, Schlagzeug und Live-Elektronik (UA) Béla Bartók Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug

Zeitgenössisch

„Architektur ist gefrorene Musik“, sagte einst der Philosoph Arthur Schopenhauer. Umgekehrt wurden Musikwerke oft als Bauwerke betrachtet, so beispielsweise von dem Komponisten Iannis Xenakis. In diesem letzten Teil der Reihe präsentiert Berlin PianoPercussion Werke, die unterschiedliche Facetten dieser Wechselwirkung zwischen Architektur und Musik erhellen. Karten 15 Euro In Zusammenarbeit mit Berlin PianoPercussion Mit freundlicher Unterstützung der Initiative Neue Musik Berlin e. V., des Fonds franco-allemand pour la musique contemporaine/Impuls neue Musik, der Renault RETAIL GROUP Deutschland, Niederlassung Berlin und der Pearl River Piano Group

22


Junior ab 6 Jahre

11.00 und 15.00 Uhr · Kleiner Saal Entdeckungsreisen in die Welt der Musik „Von der Gavotte bis zum Blues“ Ein Streifzug durch die Geschichte des Tanzes

BLECHBLÄSERENSEMBLE DES KONZERTHAUSORCHESTERS BERLIN CRISTINA VOCE, CATHERINE JODOIN, ALEXANDER TEUTSCHER, ALEXANDER KORN Tanz MICHAEL IHNOW Choreographie GABRIELE NELLESSEN Moderation

Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Concertbüro Zahlmann GmbH

Welthits der Oper und Operette

TSCHECHISCHES NATIONAL-SINFONIEORCHESTER PRAG PIOTR BECZALA Tenor

Opern- und Operettenarien sowie Ouvertüren und Tänze von Giuseppe Verdi, Jules Massenet, Charles Gounod, Antonín Dvorˇák, Johann Strauß, Franz Lehar und anderen

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Klassische Philharmonie Bonn

Wiener Klassik

KLASSISCHE PHILHARMONIE BONN HERIBERT BEISSEL Leitung N.N. Violoncello

Franz Schubert Sinfonie h-Moll D 759 („Unvollendete“) Robert Schumann Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129 Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 23


20.00 Uhr · Kleiner Saal Musikforum Gendarmenmarkt SEBASTIAN NOACK Bariton ALEXANDER FLEISCHER Klavier Hugo Wolf Vier Lieder nach Texten von Joseph von Eichendorff („Die Nacht“, Verschwiegene Liebe“, „Nachtzauber“, „Nachruf“) Aribert Reimann Tri Poemi di Michelangelo Robert Schumann „Liederkreis“ nach Gedichten von Joseph von Eichendorff op. 39 Sebastian Noack und Alexander Fleischer sind als Dozenten an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin tätig. Und so sind die ausgesprochenen Lied-Fans perfekte Kandidaten für unsere Reihe „Musikforum Gendarmenmarkt“, bei der sich Dozenten und Absolventen der benachbarten Hochschule bei uns präsentieren. Bariton Sebastian Noack studierte bei Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann, Pianist Alexander Fleischer ist seit einigen Jahren Assistent von Thomas Quasthoff. Karten 12 und 15 Euro In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Stiftung Oper in Berlin / Staatsoper im Schiller Theater STAATSKAPELLE BERLIN DANIEL BARENBOIM Leitung YEFIM BRONFMAN Klavier

Pjotr Tschaikowsky Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23 Edward Elgar Sinfonie Nr. 2 Es-Dur op. 63 Konzerteinführung 19.15 Uhr

24


14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Espresso-Konzert SOFJA GÜLBADAMOVA Klavier JULIA IGONINA Violine Zwei junge Nachwuchsstars präsentieren eine musikalische Mittagspause. Entspannen Sie nach einem Espresso während des 45-minütigen Konzerts und kehren Sie dann beschwingt zurück an die Arbeit! Karten 6 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Cm Reimann GmbH

PRIX Montblanc 2013 Als Gründungssponsor fördert Montblanc die Philharmonie der Nationen seit 1995. Bereits zum 8. Mal verleiht Montblanc den Förderpreis „PRIX Montblanc“ an junge, talentierte Instrumentalsolisten im Rahmen eines festlichen Gala-Konzertes. PHILHARMONIE DER NATIONEN JUSTUS FRANTZ Leitung

20.00 Uhr · Kleiner Saal Haus-Konzert MAGALI MOSNIER Flöte

RAMÓN ORTEGA QUERO Oboe SEBASTIAN MANZ Klarinette DAVID FERNANDEZ ALONSO Horn MARC TRÉNEL Fagott HERBERT SCHUCH Klavier

Kammermusik

Gioacchino Rossini Sonate für Bläserquartett Nr. 1 F-Dur Wolfgang Amadeus Mozart Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur KV 452 György Ligeti Sechs Bagatellen für Bläserquintett Francis Poulenc Sextett für Klavier, Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Renommierte Bläsersolisten, darunter die französische Flötistin Magali Mosnier und ihr Landsmann, der mehrfach ausgezeichnete Fagottist Marc Trénel, widmen sich dem vielfältigen Kammermusikrepertoire für ihre Instrumentengruppe. Karten 15 und 20 Euro Im Abo günstiger · Abo Haus-Konzerte

25


20.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN GILBERT VARGA Leitung LISE DE LA SALLE Klavier

Michail Glinka Ouvertüre zur Oper „Ruslan und Ludmila“ Franz Liszt Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur César Franck Sinfonie d-Moll

Ihre Urgroßmutter, eine russische Pianistin, kannte Tschaikowsky noch persönlich, die andere Urgroßmutter war Malerin, der Großvater berühmter Galerist, die Mutter Sängerin. Dieses gewichtige Erbe muss man zu tragen wissen! Für Lise de la Salle scheint das gar kein Problem. Erleben Sie es selbst, wenn die junge Pianistin gewohnt unaufgeregt das virtuose Klavierkonzert von Liszt spielt! Konzerteinführung 19.00 Uhr Nach(t)gespräch 22.00 Uhr

Karten 19/27/35/42/50 Euro Im Abo günstiger · Abo A

Präsentiert von Mit freundlicher Unterstützung des Institut Français Deutschland

26


Möchten Sie einen Blick hinter unsere schöne Fassade werfen? Kein Problem! Kostenlose Rundgänge, informative Führungen – wir sind täglich für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch. RUNDGÄNGE Wir bieten Ihnen fast täglich circa 30-minütige Rundgänge durch das Konzerthaus an – kostenlos und ohne Anmeldung. Unsere Ehrenamtlichen gewähren Ihnen Einblicke in das Haus, die Säle und das Programm. FÜHRUNGEN Einen ausführlichen Blick hinter unsere schöne Fassade bieten wir Ihnen in der Regel sonnabends um 13.00 Uhr an. Die informativen Führungen dauern etwa 75 Minuten und kosten 3 Euro pro Person (in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH). FAMILIENFÜHRUNGEN Ein so großes Haus wie das Konzerthaus Berlin mit seinen zahlreichen Räumen, Sälen und Fluren ist ganz schön aufregend. In einer Führung für die ganze Familie, die besonders für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren geeignet ist, werden die schönen Innenseiten des Konzerthauses gezeigt. Die Tickets kosten 3 Euro pro Person (in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH). Die aktuellen Termine finden Sie hier in der Monatsbroschüre, unter konzerthaus.de oder über unsere Aushänge am Konzerthaus.

IMPRESSUM HERAUSGEBER Konzerthaus Berlin FOTOCREDITS Uwe Arens (Titel, 2, 10, 14, 15, 16, 18), Marco Borggreve (11), Cannetty Clarke/Hyperion Records (1, 6, 8), Ben Ealovega (32), Lynn Goldsmith (26), Steven Haberland (32), Nikolaus Karlinsky (1, 12), Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (32), Kasskara (1, 4), Konzerthaus Berlin (19), Gela Megrelidze (32), Peter Miller (1, 2), Gabriele Senft (32), Monique Wuestenhagen (3) REDAKTIONSSCHLUSS 14. August 2013 GESTALTUNG MetaDesign AG Die Monatsbroschüre wurde klimaneutral gedruckt.


VIER WEGE ZU IHREN TICKETS TELEFONISCH Unsere Ticket-Hotline +49 · 30 · 20 30 9 2101 erreichen Sie: Montag–Sonnabend von 9.00–20.00 Uhr Sonn- und Feiertage von 12.00–20.00 Uhr PERSÖNLICH Besucherservice auf der Nordseite des Konzerthauses gegenüber dem Französischen Dom Montag–Sonnabend von 12.00–19.00 Uhr Sonn- und Feiertage von 12.00–16.00 Uhr SCHRIFTLICH Konzerthaus Berlin · Besucherservice · 10106 Berlin Fax: +49 · 30 · 20 30 9 2233 · ticket@konzerthaus.de ONLINE Mit „print@home“ drucken Sie Ihr Ticket direkt am eigenen Drucker aus: konzerthaus.de.

ERMÄSSIGUNGEN Gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhalten Berechtigte an der Abendkasse ermäßigte Eintrittskarten nach Maßgabe vorhandener Plätze für Eigenveranstaltungen des Konzerthauses Berlin.

ANFAHRT ADRESSE Konzerthaus Berlin · Gendarmenmarkt · 10117 Berlin MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN S-Bahn Friedrichstraße/Brandenburger Tor, U2 Hausvogteiplatz/ Stadtmitte, U6 Stadtmitte, U55 Brandenburger Tor, Bus (M48, 100, 147, 200, TXL)

PARKEN ZUM KONZERTHAUSTARIF Nutzen Sie die günstigen Tarife in den Tiefgaragen Taubenstraße und Jägerstraße der Contipark Parkgaragengesellschaft mbH. Pro 30 Minuten zahlen Sie 0,80 Euro oder den Tagespreis (24 h) von 4,50 Euro. 28


PRIX MONTBLANC G A L A - KO N Z E R T Philharmonie der Nationen

Justus Frantz

T i c k e t s : 0 3 0 – 67 8 0 111 www.berliner-konzerte.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen

30. OktOber 2013 20 Uhr kO n z e r t h aU s b e r l i n Ö r tliche Durchführung: Cm Reimann G mbH


VORMERKEN UND VORFREUEN AUF NOVEMBER 2013 PIANISSIMO: EVGENI KOROLIOV

Der seit nunmehr fast 40 Jahren in Hamburg lebende und lehrende Evgeni Koroliov präsentiert in diesem Klavier-Rezital Bachs berühmte Goldberg-Variationen. Donnerstag 07.11.2013 · 20.00 Uhr

HOMMAGE AN LEONARD BERNSTEIN

Dem überragenden Musiker Leonard Bernstein – der bis zu seinem Tod sieben Konzerte bei uns dirigierte – widmen wir eine Hommage mit Orchesterkonzerten, Kammermusikabenden, Filmen, einer Ausstellung und vielem mehr. 08.–16.11.2013

QUATUOR MODIGLIANI MIT SABINE MEYER

Neben dem Klarinettenquintett von Johannes Brahms, das das französische Quartett gemeinsam mit der Klarinettistin Sabine Meyer spielt, stehen Werke von Joseph Haydn und Maurice Ravel auf dem Programm. Dienstag 26.11.2013 · 20.00 Uhr

„A QUIET PLACE“

Nur wenige Tage nach der Hommage an Leonard Bernstein bieten wir Ihnen die einmalige Chance, Bernsteins Oper „A Quiet Place“ in der Kammerfassung als Urauff ührung zu erleben. Kent Nagano leitet das Ensemble Modern. Mittwoch 27.11.2013 · 20.00 Uhr

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN MIT MAGALI MOSNIER

Die Französin Magali Mosnier gehört seit dem Gewinn des renommierten ARD-Wettbewerbs zu den gefragtesten Flötisten unserer Zeit. Vom Konzerthausorchester begleitet, spielt sie das Flötenkonzert von Carl Philipp Emanuel Bach. Sonnabend 30.11.2013 · 20.00 Uhr

32


LEIDENSCHAFT VERBINDET MENSCHEN GAZPROM GERMANIA FÖRDERT KULTURAUSTAUSCH Seit 40 Jahren versorgen wir Deutschland und Europa zuverlässig mit Erdgas. Dabei haben wir uns nicht nur als Geschäftspartner, sondern auch als Botschafter der Deutsch-Russischen-Freundschaft verstanden. Jungen russischen Künstlern die Möglichkeit zu bieten, sich in Deutschland zu präsentieren, gehört ebenso zu unserer Unternehmensphilosophie wie die Sicherung einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieversorgung. ENERGIE VERBINDET MENSCHEN

www.gazprom-germania.de


Musik im Oktober:

KAISERLICH

Kultur erleben!

Foto: © Ralph Richter

Als Supermarkt Nr. 1 in Berlin möchte Kaiser’s nicht nur täglich für seine Kunden da sein, sondern auch seinen Teil zu einer kulturell lebendigen Hauptstadt beitragen. Dies gelingt Kaiser’s als Hauptförderer des Konzerthauses Berlin bereits seit Jahren. Und so heißt es auch in der Saison 2013/14 „Kaiserlich Kultur erleben“!

HAUPTFÖRDERER DES KONZERTHAUSES BERLIN

facebook.com/KaisersBerlin


Monatsbroschuere Oktober 2013