Page 1

November 

2013 

Der komplette SPIELPLAN UND ALLE HÖHEPUNKTE mit dem Konzerthausorchester und unseren Gästen. Hauptförderer des Konzerthauses Berlin


Foto : © George Lange

50 Hertz hat viele Saiten – eine heißt Verantwortung Wir bei 50 Hertz betreiben das Höchstspannungsnetz für mehr als 18 Millionen Menschen im Norden und Osten Deutschlands. Unsere gesellschaftliche Verantwortung nehmen wir ernst und entwickeln Stromautobahnen gemäß den Klimazielen Deutsch­ lands und Europas. Bei der Integration der erneuerbaren Ener­ gien sind wir Vorreiter. Aber wir leisten noch mehr für das Wohlergehen der heutigen und zukünftigen Generationen : 50 Hertz unterstützt heraus­ ragende und unverwechselbare Projekte, die eine vielfältige Kulturlandschaft in der Gesellschaft fördern. Das Konzerthaus Berlin mit seinem Programm »Artist in Residence« bietet für das Engagement von 50 Hertz ein hoch motivierendes Umfeld und eine große Bühne. 50 Hertz freut sich, in der Saison 2013 / 14 den außergewöhn­ lichen Geiger Nikolaj Znaider zu präsentieren.

www.50 hertz.com


Evgeni Koroliov

Es ist wohl der Traum eines jeden Klavier-Fans: Der renommierte Pianist Evgeni Koroliov spielt in diesem Rezital Bachs berühmte GoldbergVariationen. Seite 8

Hommage an Leonard Bernstein

Dem überragenden Musiker Leonard Bernstein – der bis zu seinem Tod sieben Konzerte bei uns dirigierte – widmen wir eine Hommage mit zahlreichen Orchesterkonzerten, Kammermusikabenden, Filmen, einer Ausstellung und vielem mehr. Seite 9

Quatuor Modigliani mit Sabine Meyer

Neben dem Klarinettenquintett von Johannes Brahms, das das französische Quartett gemeinsam mit der Klarinettistin Sabine Meyer spielt, stehen Werke von Joseph Haydn und Maurice Ravel auf dem Programm. Seite 22

„A Quiet Place“

Nur wenige Tage nach der Hommage an Leonard Bernstein bieten wir Ihnen die einmalige Chance, Bernsteins Oper „A Quiet Place“ in der Kammerfassung als Uraufführung zu erleben. Kent Nagano leitet das Ensemble Modern. Seite 23

Konzerthausorchester Berlin mit Magali Mosnier

Die Französin Magali Mosnier gehört seit dem Gewinn des renommierten ARD-Wettbewerbs zu den gefragtesten Flötisten unserer Zeit. Vom Konzerthausorchester begleitet, spielt sie ein Flötenkonzert von Carl Philipp Emanuel Bach. Seite 26

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 konzerthaus.de · facebook.com/KonzerthausBerlin Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei folgenden Partnern Hauptförderer des Konzerthauses Berlin

Premiumpartner


20.00 Uhr · Großer Saal

Konzerthausorchester Berlin Gilbert Varga Leitung Lise de la Salle Klavier

Michail Glinka Ouvertüre zur Oper „Ruslan und Ludmila“ Franz Liszt Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur César Franck Sinfonie d-Moll

Ob es wohl an ihrer Herkunft liegt, dass die franzö­ sische Pianistin Lise de la Salle Musik mit Wein vergleicht? Zumindest möchte sie sich ebenso viel Zeit beim Entdecken der Werke lassen wie ein guter Wein zum Reifen braucht. Ein angenehmer Charakterzug in der Welt von heute, in der alles immer schneller wird. Konzerteinführung · 19.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 19/27/35/42/50 Euro  Im Abo günstiger · Abo A  Präsentiert von Mit freundlicher Unterstützung des Institut Français Deutschland

2


20.00 Uhr · Großer Saal

Konzerthausorchester Berlin Gilbert Varga Leitung Lise de la Salle Klavier siehe Konzert am 01.11.2013 Konzerteinführung · 19.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

11.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Konzert Chor Bach-Akademie Tokyo Nagomy-Ensemble Berlin Berliner Konzert Chor Berliner Konzert Orchester Jan Olberg Leitung Ryuichi Higuchi Leitung Takako Mitsuno Sopran Ines Muschka Alt Benedikt Kristjansson Tenor Kai-Uwe Fahnert Bass Yuki Inagawa Klavier

Koscak Yamada „Die Herbstfeier“ Saburò Takata „Die Seele des Wassers“ Johann Sebastian Bach Magnificat für Soli, Chor und Orchester D-Dur BWV 243 Ludwig van Beethoven Fantasie für Klavier, Chor und Orchester c-Moll op. 80

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 3


Kammermusik

11.00 Uhr · Kleiner Saal Kammermusik-Matinee des Konzerthausorchesters Katharina Kammerloher Mezzosopran Szilvia Pápai Oboe Teresa Kammerer Violine Karoline Bestehorn Violine Amalia Arnoldt Viola Katja Plagens Viola Taneli Turunen Violoncello Nerina Mancini Violoncello Dana Sturm Klavier Luigi Boccherini Streichquintett C-Dur op. 30 Nr. 6 Rebecca Clarke „Lullaby“ und „Grotesque“ für Viola und Violoncello August Friedrich Klughardt „Schilflieder“ – Fünf Fantasiestücke für Oboe, Viola und Klavier op. 28 George Antheil „Lithuanian Night“ für Streichquartett Charles Loeffler „Sérénade“ (Paul Verlaine) für Mezzosopran, Viola und Klavier op. 5 Nr. 4 Richard Strauss „Stiller Gang“ (Richard Dehmel) für Mezzosopran, Viola und Klavier op. 31 Nr. 4 Johannes Brahms Zwei Lieder für Mezzosopran, Viola und Klavier op. 91 („Gestillte Sehnsucht“ und „Geistliches Wiegenlied“); „Abendständchen“ op. 42 Nr. 1 und „Nachtwache“ op. 104 Nr. 1 und 2, für Streichsextett bearbeitet von Rudi Leopold

Neben bekannten Liedern von Strauss und Brahms, gesungen vom Staatsoper-Ensemblemitglied Katharina Kammerloher, präsentieren die Musiker des Konzerthausorchesters Werke von weniger geläufigen Komponisten wie beispielsweise der Engländerin Rebecca Clarke (1886-1979). Karten 15 und 20 Euro  Im Abo günstiger · Abo M  4


15.30 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Theaterclub e.V.

Juwelen der Klassik

Tschechische Kammerphilharmonie Prag Tomás Brauner Leitung Olga Jelinková Sopran Dalibor Tolas Bariton Martin Kos Violine Zdenek Adam Oboe Johann-StrauSS-Ballett Prag

Beliebte Melodien der Klassik von Wolfgang Amadeus Mozart, Georges Bizet, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Tomaso Albinoni, Gioacchino Rossini, Camille Saint-Saëns und anderen 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Junges Sinfonieorchester Berlin Junges Sinfonieorchester Berlin Andreas Schulz Leitung Michael Erxleben Violine Galina Iwanzowa Klavier

Ludwig van Beethoven Fantasie für Klavier, Chor und Orchester c-Moll op. 80; Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61; Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin

Operngala Wagner/Verdi

Gesangssolisten und Sinfonieorchester der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Christian Ehwald Leitung Jiannan Sima Leitung Hsien Wen Tseng Leitung

20.00 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: Konzertdirektion Lee e.K.

Pianoforte Berlin Mi-Kyung Kim Klavier Johann Sebastian Bach/Mi-Kyung Kim „Bachcata“ Mi-Kyung Kim „Forest“ Robert Schumann „Carnaval“ op. 9

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 5


20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Erzbistum Berlin/Chor der St. Hedwigs-Kathedrale Berlin · hedwigschor-berlin.de Chor der St. Hedwigs-Kathedrale Berlin Kantorei der St. Marienkirche Berlin Deutsche Kammer-Virtuosen Berlin Harald Schmitt Leitung Katrin Kapplusch Sopran Janja Vuletic Mezzosopran Paul O’Neil Tenor Christof Fischesser Bass

Giuseppe Verdi Messa da Requiem für Soli, Chor und Orchester

19.00 Uhr · Kleiner Saal Across the border The song world of Leonard Bernstein mit Absolventen und Studenten des Jazzinstituts

Berlin Friederike Merz Mezzosopran Fabiana Striffler Violine Eldar Tsalikov Klarinette, Saxophon Daniel Bodvarsson Gitarre, Banjo Charlotte Birkenhauer Vibraphon, Marimbaphon Max Santnar Percussion Elias Stemeseder Keyboard, Klavier Greg Cohen Musikalische Leitung, Kontrabass

Bereits einen Abend vor Beginn der großen Hommage an Leonard Bernstein dreht sich in diesem besonderen Konzert alles um den außergewöhnlichen Pianisten, Dirigenten und Komponisten. Absolventen und Studenten des Jazzinstituts bringen Bernsteins berühmte Songs mit fremden Klangkulturen zusammen und eröffnen damit ganz neue, spannende Perspektiven! Nachgespräch im Anschluss an das Konzert

Karten 12 Euro, für Schüler 8 Euro

Schüler-Gruppenpreis 4 Euro je Person; vorherige Anmeldung erforderlich unter across.the.border@konzerthaus.de In Zusammenarbeit mit dem Jazzinstitut Berlin

6


19.00 Uhr · Musikclub

Veranstalter: Deutscher Tonkünstlerverband Berlin e.V.

Studio Neue Musik – 50jähriges Jubiläumskonzert Marianne Boettcher Violine Theodor Flindell Violine Detlef Bensmann Saxophon Yoriko Ikeya Klavier Kensey Yamaguchi Klavier Thilo Krigar Violoncello Jonas Kämpfer Flöte Adelheid Krause-Pichler Moderation Dietrich Erdmann „Tre Pasteli“ für Violine und Klavier Wolfgang Steffen „Introversion“ für Klavier solo op. 55 Rolf Kuhnert „Metamorphosen“ für Violoncello solo Susanne Stelzenbach „all is always now“ für Saxophon, Violine und Klavier Stefan Lienenkämper Neues Werk für Violoncello solo (UA) Jonas Kämper „Contrasts“ für Flöte solo (UA) Gabriel Iranyi „Quatre Mouvements“ für Violine und Klavier Walter Thomas Heyn „Pattern (II)“ für Altsaxophon und Klavier Thilo Krigar „Jahreszeiten“ für Violoncello solo Samuel Tramin „Vom Fremden und...“ für Klavier solo (UA der Neufassung) Detlef Bensmann „Wo das Licht die Saite kreuzt“ für Violine, Altsaxophon und Klavier (UA)

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 7


20.00 Uhr · Großer Saal Pianissimo Evgeni Koroliov Klavier Johann Sebastian Bach Aria mit 30 Veränderungen BWV 988 („Goldberg-Variationen“)

Klavierabend

Bereits im Alter von 17 Jahren führte der russische Pianist Evgeni Koroliov den Goldberg-Zyklus von Bach zum ersten Mal auf. Und bis heute geht es ihm wie vielen anderen Musikliebhabern: Das Werk verliert für ihn nie an Faszination. Da verzichtet Koroliov gern auf Virtuosität und beeindruckt stattdessen mit der Eindringlichkeit der „Goldberg-Variationen“. Eine seltene Gelegenheit, den in Hamburg lebenden und lehrenden Pianisten live zu erleben! Karten 15/25/30/35/40 Euro  Im Abo günstiger · Abo Pianissimo  Mit freundlicher Unterstützung von

8


Leonard Bernstein prägte mit sieben von ihm dirigierten Konzerten die ersten Jahre des Konzerthauses nach der Eröffnung 1984. Mit der Hommage ehren wir das bis heute spürbare Vermächtnis dieses außergewöhnlichen Musikers. Näheres finden Sie auf den folgenden Seiten.

12.00 Uhr · Großer Saal Öffentliche Probe zum Konzert im Großen Saal Konzerthausorchester Berlin Iván Fischer Leitung

Ausschnitte aus dem Programm um 20.00 Uhr im Großen Saal Karten 5 Euro, für Studenten Eintritt frei

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 9


20.00 Uhr · Großer Saal Hommage an Leonard Bernstein Konzerthausorchester Berlin Iván Fischer Leitung Ning Feng Violine Lucy Crowe Sopran

Leonard Bernstein Drei Tanzepisoden aus dem Musical „On The Town“; Serenade nach Platos „Symposion“ für Violine, Schlagzeug, Harfe und Streichorchester Gustav Mahler Sinfonie Nr. 4 G-Dur für Orchester und Sopran

Bernstein und Mahler – das ist eine wirklich gute Kombination! Denn der Dirigent, Komponist, Pianist und Musikvermittler Leonard Bernstein liebte seinen spätromantischen Kollegen Gustav Mahler. Unser Chefdirigent Iván Fischer auch – ein Konzertprogramm ganz nach seinem Geschmack also! Konzerteinführung · 19.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 28/36/44/50/60 Euro Im Abo günstiger · Abo C 20.00 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: Konzertdirektion Lee e.K.

Pianoforte Berlin

Gerrit Zitterbart Hammerflügel Joseph Haydn Variationen f-Moll Hob XVII:6 Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie c-Moll KV 475; Klaviersonate c-Moll KV 457 Ludwig van Beethoven Sonate d-Moll op. 31 Nr. 2 („Der Sturm“); Sonate c-Moll op. 13 („Pathétique“)

10


Junior ab 6 Jahre

11.00 Uhr · Großer Saal Hommage an Leonard Bernstein Mittendrin Familienkonzert mit dem Konzerthausorchester Berlin und Iván Fischer Mitten im Orchester sitzen und ganz nah dran sein, wenn Musik entsteht? Das geht bei dieser Probe mit dem Konzerthausorchester unter der Leitung des Chefdirigenten Iván Fischer, bei der Werke des Komponisten und Dirigenten Leonard Bernstein erklingen. Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro 13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin Karten 3 Euro 18.00 Uhr · Großer Saal Hommage an Leonard Bernstein „Ode an die Freiheit“ Regie: Humphrey Burton

Film

Erleben Sie in Erinnerung an die historischen Ereignisse des Jahres 1989 am 9. November 2013 den Konzertmitschnitt der 9. Sinfonie mit der berühmten Ode „An die Freiheit“. Und zwar an Ort und Stelle im Großen Saal. Karten 5 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal Hommage an Leonard Bernstein Konzerthausorchester Berlin Iván Fischer Leitung Ning Feng Violine Lucy Crowe Sopran siehe Konzert am 08.11.2013 Konzerteinführung · 19.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 11


16.00 Uhr · Großer Saal Hommage an Leonard Bernstein Konzerthausorchester Berlin Iván Fischer Leitung Ning Feng Violine Lucy Crowe Sopran siehe Konzert am 08.11.2013 Konzerteinführung · 15.00 Uhr

Film

18.00 Uhr · Musikclub Hommage an Leonard Bernstein Leonard Bernstein: The Gift of Music Dokumentation, USA/Deutschland 1993 (Dauer: 85 Minuten) Regie: Horant H. Hohlfeld Karten 5 Euro

20.00 Uhr · Kleiner Saal Hommage an Leonard Bernstein Sebastian Knauer Klavier Jamie Bernstein Moderation Leonard Bernstein „Anniversaries“ (Auswahl)

Sebastian Knauer spielt eine Auswahl der kurzen Klavierstücke, zu denen Bernsteins Tochter Jamie die passenden Geschichten erzählt. Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 15 und 20 Euro

12


20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Hommage an Leonard Bernstein „Cabaret“ mit Kim Criswell , Wayne Marshall und Jamie Bernstein

Das ungewöhnliche Trio aus dem Musical-Star Kim Criswell, dem Pianisten Wayne Marshall und der Tochter von Leonard Bernstein, Jamie, präsentiert dem Publikum in lässiger Atmosphäre die Highlights aus dem berühmten Songbook des Komponisten, verbunden mit Geschichten und Anekdoten aus seinem bewegten Leben. Karten 20 Euro

20.00 Uhr · Kleiner Saal Hommage an Leonard Bernstein Kammermusik des Konzerthausorchesters

Kammerensemble des Konzerthausorchesters Berlin Ferenc Gábor Leitung Ralf Forster Klarinette

Werke von Leonard Bernstein, Aaron Copland und Erwin Schulhoff

An diesem Konzertabend schlagen die Musiker des Konzerthausorchesters eine musikalische Brücke von den Werken des Hommage-Protagonisten Leonard Bernstein zu Komponisten seines künstlerischen Umfelds. Karten 15 und 20 Euro  Im Abo günstiger · Abo G  13


20.00 Uhr · Großer Saal Hommage an Leonard Bernstein

Konzerthausorchester Berlin Ernst Senff Chor Kapellknaben des Staats- und Domchors Berlin Wayne Marshall Leitung Kelley Nassief Sopran Benyamin Nuss Klavier Samuel Pisar Rezitation

Leonard Bernstein Sinfonie Nr. 2 („The Age of Anxiety“) für Klavier und Orchester; Sinfonie Nr. 3 („Kaddish“) für Orchester, gemischten Chor, Knabenchor und Sopran-Solo

Persönlich lernte der Dirigent Wayne Marshall Leonard Bernstein zwar nicht mehr kennen, dennoch prägte ihn dessen ungewöhnliche Arbeit für sein eigenes künstlerisches Leben. Heute gehört er zu den besten BernsteinInterpreten. Konzerteinführung · 19.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 19/27/35/42/50 Euro  Im Abo günstiger · Abo B 

13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin Karten 3 Euro

14


Orgelkonzert

15.30 Uhr · Großer Saal Hommage an Leonard Bernstein Orgelstunde Wayne Marshall Orgel Werke von Leonard Bernstein und George Gershwin sowie Improvisationen über Themen von Leonard Bernstein Im Rahmen der Bernstein-Hommage entlockt Wayne Marshall – nicht nur Pianist und Dirigent, sondern auch begnadeter Organist – der „Königin“ im Großen Saal ganz ungewohnte Klänge. Karten 10 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal Hommage an Leonard Bernstein

Konzerthausorchester Berlin Ernst Senff Chor Kapellknaben des Staats- und Domchors Berlin Wayne Marshall Leitung Kelley Nassief Sopran Benyamin Nuss Klavier Samuel Pisar Rezitation siehe Konzert am 15.11.2013 Konzerteinführung · 19.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

11.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Stiftung Oper in Berlin/Staatsoper im Schiller Theater Staatskapelle Berlin Daniel Barenboim Leitung Guy Braunstein Violine

Carl Maria von Weber Ouvertüre zur Oper „Der Freischütz“ Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64 Jörg Widmann „Teufel Amor“ (Berliner Erstaufführung) Maurice Ravel „Daphnis et Chloë“ – Suite Nr. 2

Konzerteinführung · 10.15 Uhr 15


HOMMAGE AN 

Leonard  Bernstein  08.–16.11.2013 

Über welchen Ort der großartige Dirigent, Komponist und Musikvermittler Leonard Bernstein das gesagt hat? Über das Konzerthaus Berlin, das damals zur Zeit seiner insgesamt sieben Besuche zwischen 1984 und 1990 noch Schauspielhaus hieß! Sein letzter Auftritt bei uns war wohl auch sein spektakulärster: Am 25. Dezember 1989 dirigierte er wenige Wochen nach dem Mauerfall Beethovens 9. Sinfonie, deren Ode „An die Freude“ er entsprechend in Ode „An die Freiheit“ umdichtete. Ein unvergessliches musikalisches Ausrufezeichen für Freiheit und Frieden. Diesem Menschenfreund und überragenden Musiker Bernstein, der in keinen Rahmen passt, widmen wir eine Hommage, die ebenfalls alle Grenzen sprengt: Orchesterkonzerte, Kammermusik, Filme, eine Ausstellung und vieles mehr, zu dem auch einige von Bernsteins engsten Vertrauten ins Konzerthaus kommen, darunter seine Tochter Jamie Bernstein. Wir laden Sie ein: Machen Sie sich selbst ein Bild von Leonard Bernstein!


Chefdirigent Iván Fischer über Leonard Bernstein

konzerthaus.de/bernstein-hommage Präsentiert von

unterstützt von

Unter der Schirmherrschaft der Amerikanischen Botschaft Berlin Embassy of the United States of America


20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal

Veranstalter: IMPULS-Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit der Landesvertretung Sachsen-Anhalt impulsfestival.de

Schwarzer Humor – IMPULS-Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt zu Gast in Berlin

Musiker der Magdeburgischen Philharmonie, der Staatskapelle Halle und der Anhaltischen Philharmonie Stefan Kurt Sprecher Almut Fischer Einrichtung

George Antheil „Symphony for Five Instruments“ Wynton Marsalis Ausschnitte aus „A Fiddler’s Tale“ Guillaume Connesson „Sextuor“ Texte von Daniil Charms

Kammermusik

14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Espresso-Konzert Caroline Marchesseau Flöte Claire Bagot Oboe Anika Weichelt Klarinette Núria Rodríguez Díaz Horn Pierre Weibel Fagott Koffein für die Ohren! In lässiger Atmosphäre spielen die jungen Talente von der benachbarten Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin 45-minütige Konzerte – Espresso inklusive. Karten 6 Euro 20.00 Uhr · Musikclub

Veranstalter: Förderverein zur Wiederentdeckung NS-verfolgter Komponisten und ihrer Werke „musica reanimata“ e.V.

„musica reanimata“ – Abgeschoben: Leo Kestenberg in Prag und Tel Aviv

Wie nur wenige prägte Leo Kestenberg das Musikleben der Weimarer Republik. Aus politischen Gründen wurde der preußische Musikreferent 1932 aus dem Amt entfernt. In Prag und Tel Aviv bemühte sich der bedeutende Musikpädagoge und Kulturpolitiker weiter um eine Verwirk­ lichung seiner Visionen. Karten 8 Euro In Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus Berlin und dem Deutschlandfunk Köln 18


20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Cantus Domus e.V. · cantusdomus.de Konzerthausorchester Berlin Cantus Domus North London Chorus Berliner Mädchenchor Ralf Sochaczewsky/Murray Hipkin Leitung

Benjamin Britten „War Requiem“ für Sopran, Tenor, Bariton, gemischten Chor, Knabenchor und Orchester op. 66

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Förderverein Kirchliche TelefonSeelsorge Berlin-Brandenburg e.V.

Wiener Klassik – 16. Benefizkonzert

Kammerorchester Capella Amadeus Chor der Erlöserkirche Berlin-Lichtenberg Chih-Yin Huang/Matthias Elger Leitung Alexander Malter Klavier Barbara Kind Sopran Ralph Eschrig Tenor Matthias Vieweg Bariton

Fryderyk Chopin Grande Polonaise für Klavier As-Dur op. 53 Wolfgang Amadeus Mozart „So lang hab ich geschmachtet“ aus der Oper „Die Hochzeit des Figaro“ KV 492, „La ci darem la mano“ aus der Oper „Don Giovanni“ KV 527 Ludwig van Beethoven Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37 Joseph Haydn „Der Winter“ aus dem Oratorium „Die Jahres­ zeiten“ Hob XXI:3 20.00 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: Duo DS in Zusammenarbeit mit der Botschaft von Spanien

Hommage à Lorca – Leben, Liebe und Tragödie Eine musikalische Lesung mit Kompositionen und Gedichten aus García Lorcas Zeit Sylvester Groth Rezitation David Delgado Violine Stefan Schmidt Klavier

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 19


Junior ab 5 Jahre

11.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Familienführung „Wir entdecken das Konzerthaus“ Karten 3 Euro (begrenzte Teilnehmerzahl) In Zusammenarbeit mit der Kulturprojekte GmbH

13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin Karten 3 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Theaterclub e.V.

Best of Swing: I got Rhythm – The Music of George Gershwin Swing Dance Orchestra Andrej Hermlin Leitung Christian Jenny Tenor KG Gesang Bettina Labeau Gesang The Skylarks

George Gershwin „Rhapsody in Blue“, „Summertime“, „They All Laughed“, „Lady, Be Good“, „A Foggy Day In London Town“, „S’Wonderful“, „Fascination Rhythm“ und andere

11.00 und 15.00 Uhr · Kleiner Saal Entdeckungsreisen in die Welt der Musik „Das Mondtuch“ – Eine Geschichte von Ute Kleeberg, nach einem Märchen von Richard von Volkmann-Leander, mit Musik von Maurice Ravel und Jacques Ibert

Junior ab 6 Jahre

Mitglieder des Konzerthausorchesters Berlin Christian Brückner Sprecher

Die Geschichte von Michel, der auszog, um seine Träume wiederzufinden, wird von Ravels wundervoller, ursprünglich für Klavier komponierter Suite „Le Tombeau de Couperin“ in einer Version für Bläserquintett begleitet. Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro

20


24.11.2013 · 18.00 Uhr ·

Veranstalter: Komische Oper Berlin

Premiere: West Side Story nach einer Idee von Jerome Robbins, Buch von Arthur Laurents, Musik von Leonard Bernstein, Gesangstexte von Stephen Sondheim Koen Schoots Musikalische Leitung Barry Kosky Inszenierung Otto Pichler Choreographie Julia Giebel Maria Tansel Akzeybek Toni Sigalit Feig Anita Daniel Therrien Riff Gianni Meurer Bernardo Peter Renz Doc

Treibende Rhythmen und ergreifend schöne Songs machen Leonard Bernsteins Version von Shakespeares „Romeo und Julia“ zu einem der bewegendsten Musiktheaterwerke des 20. Jahrhunderts. Es geht um Vorurteile, Angst, Hass – und die Hoffnung, dass sich daran irgendwo, irgendwie, irgendwann etwas ändern könnte. Weitere Termine und Informationen auf komische-oper-berlin.de

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 21


20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal „Die Thomaner – Herz und Mund und Tat und Leben“ Dokumentarfilm, Deutschland 2012 (Dauer: 113 Minuten) Regie: Paul Smaczny und Günter Atteln In Einstimmung auf das Konzert am 06.12. mit dem Thomanerchor Leipzig zeigen wir diesen Film, der 2012 anlässlich des 800-jährigen Bestehens des Chores seine Premiere hatte.

Film

Anschließend: Publikumsgespräch mit ehemaligen Thomanern Karten 5 Euro

20.00 Uhr · Kleiner Saal Streichquartett International

Quatuor Modigliani Sabine Meyer Klarinette

Kammermusik

Joseph Haydn Streichquartett B-Dur op. 50, 1 Hob III:44 Maurice Ravel Streichquartett F-Dur Johannes Brahms Klarinettenquintett h-Moll op. 115

Die renommierte Klarinettistin Sabine Meyer und die vier jungen Franzosen des Streichquartetts Quatuor Modigliani spielen das überraschend freie, fast rhapsodische Klarinettenquintett von Johannes Brahms. Karten 20 und 25 Euro Im Abo günstiger · Abo Streichquartett International

22


20.00 Uhr · Großer Saal

Ensemble Modern Kent Nagano Leitung Christopher Purves Bariton (Sam) Benjamin Hulett Tenor (François) Claudia Boyle Sopran (Dede) Jonathan McGovern Bariton (Junior) Maria Fiselier Mezzosopran (Susie) Peter Gijsbertsen Tenor (Analyst) Maija Skille Mezzosopran (Mrs. Doc) Derek Welton Bassbariton (Doc) Gordon Bintner Bariton (Bill) Timothy Robinson Tenor (Funeral Director) Sarah Maria Sun Sopran Vocalconsort Berlin

Leonard Bernstein „A Quiet Place“ – Oper in drei Akten für Ensemble (Uraufführung der Neufassung von Garth Edwin Sunderland, Konzertante Aufführung in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln)

Den Klang der Hommage an Leonard Bernstein noch im Ohr, erweckt das Ensemble Modern unter der Leitung von Kent Nagano nun Bernsteins Oper „A Quiet Place“ zu neuem Leben. Die Geschichte der zerbrechenden Vorstadt- Familie war ihrer Zeit offensichtlich voraus und deshalb lange Zeit von den Bühnen verschwunden. Heute hat „Die Welt […] endlich den Anschluss an dieses Werk gefunden[…]“, schrieb das Wall Street Journal. Karten 15/21/28/35/42 Euro Zeitgenössisch

Präsentiert von

Unterstützt von

Unter der Schirmherrschaft der Amerikanischen Botschaft Berlin Embassy of the United States of America

23


11.00 Uhr · Musikclub Papageno spielt auf der Zauberflöte Eine musikalische Unterhaltung für Kinder von Eberhard Streul nach Wolfgang Amadeus Mozart und Emanuel Schikaneder Natalia Farhi/Bele Kumberger/Susanne Serfling Sopran Florian Hoffmann/Kim Schrader/Christoph Schröter

Tenor

Kai-Uwe Fahnert/Bernhard Hansky/Ulrich Wand Bariton Franziska von Brück/Sabine FiSS Flöte

(alternierende Besetzung)

Klaus Kirbach Musikalische Leitung und Klavier Heidi Kirbach Regie Hans-Eberhard Ernst Ausstattung

Junior ab 5 Jahre

Junior ab 5 Jahre

Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause Sonderveranstaltung für Kindergärten und Schulen Anmeldungen für Vorschulgruppen und Grundschulklassen unter Tel.: +49 · 30 · 20309 2130 oder per E-Mail: besucherservice@ konzerthaus.de

Karten 4 Euro für Schüler und Begleitpersonen

11.00 Uhr · Musikclub Papageno spielt auf der Zauberflöte siehe Veranstaltung am 28.11.2013 Sonderveranstaltung für Kindergärten und Schulen

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Oratorien-Chor e.V. berliner-oratorienchor.de Berliner Oratorien-Chor PreuSSisches Kammerorchester Thomas Hennig Leitung Esther Puzak Sopran Rita Kapfhammer Alt Kai-Ingo Rudolph Tenor Thorbjörn Björnsson Bariton

Friedrich Kiel „Der Stern von Bethlehem“ op. 83 Camille Saint-Saëns Oratorio de Noël op. 12 Josef Gabriel Rheinberger „Der Stern von Bethlehem“ op. 164 24


20.00 Uhr · Großer Saal Kammermusik des Konzerthausorchesters Horenstein Ensemble Ralf Forster Klarinette Ronith Mues Harfe Jana Krämer-Forster Violine Matthias Benker Viola Andreas Timm Violoncello Pirmin Grehl Flöte Sophia Jaffé Violine

Kammermusik

Louis Spohr Trio für Harfe, Violine und Violoncello f-Moll WoO 28 Ludwig van Beethoven Duo für Klarinette und Violoncello B-Dur WoO 27 Nr. 3 Marcel Tournier Suite für Flöte, Violine, Viola, Violoncello und Harfe Claude Debussy Première Rhapsodie für Klarinette und Klavier, bearbeitet für Klarinette und Kammerensemble

Mit spannungsvollen Programmen zeigen die fünf Musiker des Horenstein Ensembles, die oft bereichernde Gäste für einzelne Konzerte einladen, die große Vielfalt der Kammermusik und des Zusammenspiels so unterschied­licher Instrumentengruppen wie Streicher, Bläser und Harfe. Karten 15 und 20 Euro Im Abo günstiger · Abo H

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 25


13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin

Junior ab 5 Jahre

Karten 3 Euro 15.30 Uhr · Musikclub Papageno spielt auf der Zauberflöte siehe Veranstaltung am 28.11.2013

Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

Konzerthausorchester Berlin Jan Willem de Vriend Leitung Magali Mosnier Flöte

Wolfgang Amadeus Mozart Ouvertüre zur Oper „Lucio Silla“ KV 135 Carl Philipp Emanuel Bach Konzert für Flöte, Streicher und Basso continuo A-Dur Wq 168 Wolfgang Amadeus Mozart Ballettmusik aus der Oper „Idomeneo“ D-Dur KV 367; Sinfonie D-Dur KV 385 („Haffner“)

2004 gewann die französische Flötistin Magali Mosnier beim ARD-Wettbewerb nicht nur den 1. Preis, sondern auch die begehrte Auszeichnung des Publikums. Konzerteinführung · 19.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 19/27/35/42/50 Euro  Im Abo günstiger · Abo F · Abo Ausgezeichnet!  Mit freundlicher Unterstützung des Institut Français Deutschland und Berlin Poche 26


20.00 Uhr · Kleiner Saal

Vogler Quartett Marcelo Nisinman Bandoneon

Session mit Werken von Kurt Weill, Astor Piazzolla und anderen

Kammermusik

Wie gut das Bandoneon mit einem Streichquartett harmoniert, zeigt das Vogler Quartett gemeinsam mit dem argentinischen Bandoneonisten Marcelo Nisinmann. Karten 15 und 20 Euro  Im Abo günstiger · Abo Vogler Quartett  In Zusammenarbeit mit dem Vogler Quartett

Impressum Herausgeber Konzerthaus Berlin Fotocredits Özgür Albayrak (27), Uwe Arens (25, 2x 32), Marco Borggreve (2, 9, 32), Edgar Brambis (14), Felix Broede (Titel, 1, 23), Stephan Bramme (32), Dieter Eikelpoth (32), Gunar Geller (21), Steven Haberland (1, 12, 26), Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (1, 22), Gela Megrelidze (1, 7), Gabriele Senft (1), Gabriele Senft/MetaDesign (8, 16–17), Ilse Ungeheuer (4), Dan Welldon (13) Redaktionsschluss 6. September 2013 Gestaltung MetaDesign AG Die Monatsbroschüre wurde klimaneutral gedruckt. 27


Vier Wege zu Ihren Tickets Telefonisch Unsere Ticket-Hotline +49 · 30 · 20 30 9 2101 erreichen Sie: Montag–Sonnabend von 9.00–20.00 Uhr Sonn- und Feiertage von 12.00–20.00 Uhr Persönlich Besucherservice auf der Nordseite des Konzerthauses gegenüber dem Französischen Dom Montag–Sonnabend von 12.00–19.00 Uhr Sonn- und Feiertage von 12.00–16.00 Uhr Schriftlich Konzerthaus Berlin · Besucherservice · 10106 Berlin Fax: +49 · 30 · 20 30 9 2233 · ticket@konzerthaus.de Online Mit „print@home“ drucken Sie Ihr Ticket direkt am eigenen Drucker aus: konzerthaus.de. ErmäSSigungen Gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhalten Berechtigte an der Abendkasse ermäßigte Eintrittskarten nach Maßgabe vorhandener Plätze für Eigenveranstaltungen des Konzerthauses Berlin. Anfahrt Adresse Konzerthaus Berlin · Gendarmenmarkt · 10117 Berlin Mit öffentlichen Verkehrsmitteln S-Bahn Friedrichstraße/Brandenburger Tor, U2 Hausvogteiplatz/ Stadtmitte, U6 Stadtmitte, U55 Brandenburger Tor, Bus (M48, 100, 147, 200, TXL) Parken Nutzen Sie die günstigen Tarife in den Tiefgaragen Taubenstraße und Jägerstraße der Contipark Parkgaragengesellschaft mbH. Pro 30 Minuten zahlen Sie 0,80 Euro oder den Tagespreis (24 h) von 4,50 Euro. 28


Klassik / CD DVD Stöbern. Entdecken. Mitnehmen. •

WO KOmpOnisten

bester stimmung sind Friedrichstraße

www.kulturkaufhaus.de

Mo-Fr 9-24 Uhr Sa 9-23:30 Uhr


Till Brönner und Sergei Nakariakov

Jazztrompeter Till Brönner und der TrompetenStar der Klassik-Szene Sergei Nakariakov überwinden gemeinsam alle Genre-Grenzen und spielen Werke von Bach, Gershwin, Galliano und Gismonti. Mittwoch 04.12.2013 · 20.00 Uhr

Akamus mit Bejun Mehta

Der gefeierte Countertenor Bejun Mehta singt Arien von Mozart, Hasse, Gluck und Bach, begleitet von der Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung von René Jacobs. Sonntag 15.12.2013 · 20.00 Uhr

Artist in Residence

Nach seinem Debüt als Dirigent beim Konzerthausorchester steht unser Artist in Residence Nikolaj Znaider als Geiger auf der Bühne. Mit Saleem Abboud Ashkar und Jian Wang präsentiert er Klaviertrios von Beethoven, Bloch und Brahms. Mittwoch 18.12.2013 · 20.00 Uhr

Bummelpeters Weihnachtsfest

Erleichtert das ungeduldige Warten auf Weihnachten: Unser musikalisches Theater mit Menschen und Puppen für Kinder ab 6 Jahre, mit Schauspieler Martin Seifert als Erzähler.  21.12.2013 – 25.12.2013

Silvester à la carte

Bei diesem besonders musikalischen Jahres­ abschluss dreht sich alles um das Thema „Verführung“. Thomas Quasthoff führt durch das Programm, Mojca Erdmann singt und Markus Poschner dirigiert das Konzerthausorchester. Dienstag 31.12.2013 · 19.00 Uhr

32


LEIDENSCHAFT VERBINDET MENSCHEN GAZPROM GERMANIA FÖRDERT KULTURAUSTAUSCH Seit 40 Jahren versorgen wir Deutschland und Europa zuverlässig mit Erdgas. Dabei haben wir uns nicht nur als Geschäftspartner, sondern auch als Botschafter der Deutsch-Russischen-Freundschaft verstanden. Jungen russischen Künstlern die Möglichkeit zu bieten, sich in Deutschland zu präsentieren, gehört ebenso zu unserer Unternehmensphilosophie wie die Sicherung einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieversorgung. ENERGIE VERBINDET MENSCHEN

www.gazprom-germania.de


Musik im November:

KAISERLICH

Kultur erleben!

Foto: © Ralph Richter

Als Supermarkt Nr. 1 in Berlin möchte Kaiser’s nicht nur täglich für seine Kunden da sein, sondern auch seinen Teil zu einer kulturell lebendigen Hauptstadt beitragen. Dies gelingt Kaiser’s als Hauptförderer des Konzerthauses Berlin bereits seit Jahren. Und so heißt es auch in der Saison 2013/14 „Kaiserlich Kultur erleben“!

HAUPTFÖRDERER DES KONZERTHAUSES BERLIN

4

facebook.com/KaisersBerlin


Monatsbroschüre November 2013  

Der gesamte Spielplan und alle Höhepunkte mit dem Konzerthausorchester und unseren Gästen im November 2013.

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you