Issuu on Google+

Erleben Sie MAHLERS AUFERSTEHUNGSSINFONIE und vieles mehr mit dem KONZERTHAUS ORCHESTER BERLIN und unseren Gästen.


Foto: © Marco Borggreve

»Artist in Residence« in der Saison 2016/17 ist Patricia Kopatchinskaja.

Verantwortung in allen Oktaven Als Übertragungsnetzbetreiber trägt 50Hertz rund um die Uhr dazu bei, mehr als 18 Millionen Menschen im Norden und Osten Deutschlands mit Energie zu versorgen. Mit Energie und großem Engagement widmet sich 50Hertz auch der Pflege einer vielfältigen Kulturlandschaft. Dafür bietet das Konzerthaus Berlin mit seiner Konzertreihe »Artist in Residence« ein inspirierendes Umfeld und eine große Bühne. 50Hertz freut sich, in der Saison 2016/17 die moldawisch-österreichische Violinistin Patricia Kopatchinskaja zu präsentieren.

www.50hertz.com


Sie wollen sich kalorienlos belohnen, weil Sie im neuen Jahr allen kulinarischen Versuchungen widerstehen, 2017 mehr mit der Familie unternehmen oder in neue kulturelle Sphären vorstoßen? Das Konzerthaus im Januar hat die Lösung! Den richtigen festlich-musikalischen Rahmen, um auf gute Vorsätze aller Art anzustoßen, bietet die Pause des Neujahrskonzerts. Wer auf Schokoladentorte und sämige Soßen verzichten möchte oder muss, wird bei uns mit Geiger Joshua Bell und der Academy of St Martin in the Fields bei Mendelssohn und Beethoven glücklich. Oder mit der wunderbaren Julia Fischer, die ein Matineekonzert selten gehörter Violin-Sonaten von Eugène Ysaÿe spielt. Die ganze Familie kann beim Junior-Stück „Frida fl iegt aus dem Konzert. Musiktheater für Kinder und Kosmonauten“ gemeinsam ins All durchstarten. Und in vollkommen andere Sphären trägt das Konzerthausorchester unter Chefdirigent Iván Fischer, das die „Auferstehungssinfonie“ spielt, Gustav Mahlers grandiose Zweite. Entdecken Sie viele weitere kleine und große Geschichten rund um die klassische Musik und erleben Sie Ihr Konzerthaus Berlin im Januar.

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 konzerthaus.de · facebook.com/KonzerthausBerlin Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei Premiumpartner


Sonntag 16.00 Uhr · Großer Saal Neujahrskonzert

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN LAWRENCE FOSTER Dirigent ANNETTE DASCH Sopran

Michael Tilson Thomas „Agnegram“ für großes Orchester Samuel Barber „Knoxville, summer of 1915“ für Sopran und Orchester Erich Wolfgang Korngold „Tomorrow“ aus dem Film „The Constant Nymph“ George Gershwin Suite aus der Oper „Porgy and Bess“ Stephen Sondheim „The Glamourous Life“ aus dem Musical „A little Night of Music“ Richard Rodgers „Slaughter on 10th Avenue“; „You'll Never Walk Alone“ aus dem Musical „Carousel“; „The Hills are Alive“ aus dem Musical „The Sound of Music“; „I Can’t Say No“ aus dem Musical „Oklahoma“; Orchestersuite aus dem Musical „The King and I“

Begrüßen Sie das neue Jahr mit amerikanischen Klängen und Broadway-Flair! Sopranistin Annette Dasch und das Konzerthausorchester unter Gastdirigent Lawrence Foster stimmen schon ein auf das Länderfestival USA im Februar. Und verlängern mit George Gershwin und mitreißenden Musicalnummern das große Silvesterfeuerwerk über Berlin auf musikalische Weise. Karten 30/39/48/60/72/84 Euro

2


Sonntag 19.30 Uhr · Kleiner Saal Veranstalter: Cm Reimann GmbH

Peter Bause liest Geschichten zum neuen Jahr Musikalische Lesung PETER BAUSE Lesung KATRIN VOGEL Alphorn ANNA SCHUBERT Alphorn 20.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Cm Reimann GmbH

First Night –Die Berliner Neujahrsgala

DAS BERLINER NEUJAHRSORCHESTER THOMAS HERMANNS Moderation GEORGETTE DEE Gesang WINNIE BÖWE Gesang TCHAP! The Comedian Harmonists Project Berl iner Melodien aus Operette, Chanson und Klassik

24 STUNDEN AM TAG KONZERTHAUS BERLIN FOLGEN SIE UNS!

3


Dienstag 12.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität

DEUTSCHES FILMORCHESTER BABELSBERG NICOLE RHOSLYNN Sopran HEIKO REISSIG Tenor RINO YAMAMOTO Violine CLAUS EFLAND Dirigent MARION SAUER Moderation

Michail Glinka Ouvertüre zur Oper „Ruslan und Ludmila“ Charles Gounod „Je veux vivre dans le rêve“ aus der Oper „Roméo et Juliette“ Friedrich Schröder „Ein Glück, dass man sich so...“ Pjotr Tschaikowsky Walzer aus dem Ballett „Dornröschen“ op. 66 Giacomo Puccini „Un bel di vedremo“ aus der Oper „Madame Butterfly“ Werner Richard Heymann „Das gibt’s nur einmal, das kommt nicht wieder“ Antonin Dvorák Slawischer Tanz g-Moll op. 46 Nr. 8 Franz Lehár „Lippen schweigen“ aus der Operette „Die lustige Witwe“; „Ich möcht’ wieder einmal die Heimat seh’n“ aus der Operette „Das Land des Lächelns“; „Wolgalied“ aus der Operette „Der Zarewitsch“ Vittorio Monti Czardas Imre Kálmán „Komm mit nach Varasdin“ aus der Operette „Gräfi n Mariza“; „Tanzen möcht’ ich“ und „Joj, Mamám Bruderherz“ aus der Operette „Die Csardasfürstin“ 20.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Don Kosaken Chor Wanja Hlibka Konzert GmbH

Neujahrskonzert

DON KOSAKEN CHOR SERGE JAROFF WANJA HLIBKA Leitung

Sakrale Gesänge, klassische Werke und die bekanntesten russischen Volksweisen

4


Donnerstag 16.00 und 20.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: DaCapo Musikmarketing GmbH

Wiener Johann Strauß Konzert-Gala K&K PHILHARMONIKER K&K BALLETT MATTHIAS GEORG KENDLINGER Dirigent

Freitag 12.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität siehe Konzert am 03.01.2017

20.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Cm Reimann GmbH

Neujahrskonzert

PHILHARMONIE DER NATIONEN JUSTUS FRANTZ Dirigent

Carl Maria von Weber Ouvertüre zur Oper „Oberon“ Ludwig van Beethoven Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73 Georges Bizet Suite aus der Oper „Carmen“ Johann Strauß (Sohn) „An der schönen blauen Donau“ – Walzer op. 314 Alexander Borodin „Polowetzer Tänze“ aus der Oper „Fürst Igor“ Franz von Suppé Ouvertüre zur Operette „Leichte Kavallerie“ Johannes Brahms Ungarischer Tanz Nr. 5 g-Moll

5


Freitag

Kammermusik

20.00 Uhr · Kleiner Saal Kammermusik des Konzerthausorchesters KARIM SAMIR SALEH MOHAMED Violine ATILLA ALDEMIR Violine TANELI TURUNEN Violoncello WOLFGANG KÜHNL Klavier und Harmonium DIETMAR HILLER Harmonium Jean Sibelius „Malinconia“ für Violoncello und Klavier op. 20; Variationen für Violoncello und Klavier d-Moll; Quartett für Violine, Violoncello, Klavier und Harmonium g-Moll Uljas Pulkkis „Legacy“ für zwei Violinen, Violoncello und Harmonium Antonín Dvorˇák „Romantische Stücke“ für Violine und Klavier op. 75; Bagatellen für zwei Violinen, Violoncello und Harmonium op. 47

Der eigentümliche Klang des Harmoniums hat den finnischen Komponisten Uljas Pulkkis zu seiner heutigen Urauff ührung ebenso inspiriert wie im späten 19. Jahrhundert bereits seinen Landsmann Jean Sibelius und den Tschechen Antonín Dvorˇák. Sie kombinierten das zu ihrer Zeit in Heim und Kirche beliebte Tasteninstrument bereits mit Streichern sowie Klavier. Karten 15 und 20 Euro Im Abo günstiger · Abo H

6


Sonnabend 11.00 und 16.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Künstleragentur Con Takt GbR

Neujahrskonzert 2017

STAATSKAPELLE HALLE MICHAEL WENDEBERG Dirigent ROMELIA LICHTENSTEIN Sopran SVITLANA SLYVIA Mezzosopran XAVIER MORENO Tenor KI-HYUN PARK Bass FELIX OLIVER SCHEPP Moderator DAMEN UND HERREN AUS DEN CHÖREN DER STAATSOPER , DER DEUTSCHEN OPER UND DER KOMISCHEN OPER BERLIN Arien , Duette und Chöre aus Opern und Operetten von Otto Nicolai, Albert Lortzin g , Johann Strauß (Sohn) und anderen

20.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: FRANZHANS 06 Ltd. Agentur für Kunst und Kultur TSCHECHISCHE SYMPHONIKER PRAG PETR CHROMCZAK Dirigent MONIKA BRYCHTOVÁ Sopran DITA STEISKALOVÁ Alt MICHAL VOJTA Tenor JAKUB TOLAS Bass CORO DI PRAGA

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 mit Schlusschor über Schillers Ode „An die Freude“ Carl Orff „Carmina Burana“ – Cantiones profanae für Soli, Chor und Orchester

7


Sonntag

Kammermusik

11.00 Uhr · Kleiner Saal Kammermusik-Matinee des Konzerthausorchesters HANNAH ERXLEBEN Flöten MICHAEL ERXLEBEN Violine SIMON KALBHENN Violoncello CHRISTINE KESSLER Cembalo und Orgel STEFAN MAASS Laute und Barockgitarre MICHAEL METZLER Percussion Werke von Nicola Matteis, Heinrich Ignaz Franz von Biber, Johann Jacob Walther, Arcangelo Corelli, Giuseppe Tartini und anderen „Tierisches, Himmlisches, Teufl isches und viele andere hinreißende Sachen“, größtenteils aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, bringen der 1. Konzertmeister des Konzerthausorchesters Michael Erxleben und Mitstreiter zu Gehör. Welche Werke barocker Meister sie ausgewählt haben, wird noch nicht verraten. Karten 15 und 20 Euro Im Abo günstiger · Abo M

Sonntag

Junior ab 6

11.00 und 15.30 Uhr · Werner-Otto-Saal Frida fl iegt aus dem Konzert Musiktheater für Kinder und Kosmonauten ANNEKATRIN KLEIN Konzept, Klavier FRIDA LEON BÉRAUD Puppenspiel Mit Musik über das Fliegen, den Kosmos und die Sterne von Claude Debussy, George Gershwin, Béla Bartók, George Crumb und György Ligeti. Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro Eine Koproduktion von PhanTasten und Schlachthaus Theater Bern

8


Sonntag 18.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V.

Märchen und Tänze aus aller Welt

JUNGE PHILHARMONIE BRANDENBURG LANDESJUGENDJAZZORCHESTER BRANDENBURG SEBASTIAN WEIGLE Leitung JIGGS WHIGHAM Leitung

Montag 20.00 Uhr · Kleiner Saal Musikforum Gendarmenmarkt Ausgezeichnete Studierende der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin musizieren Karten 12 und 15 Euro In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler

20.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität siehe Konzert am 03.01.2017

Dienstag 20.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Stiftung Oper in Berlin/Staatsoper im Schiller Theater STAATSKAPELLE BERLIN DANIEL BARENBOIM Leitung und Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier und Orchester D-Dur KV 537 („Krönungs-Konzert“) Anton Bruckner Sinfonie Nr. 3 d-Moll Konzerteinführung · 19.15 Uhr

9


Mittwoch 14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Espresso-Konzert

VISION STRING QUARTET JAKOB ENCKE Violine DANIEL STOLL Violine SANDER STUART Viola LEONARD DISSELHORST Violoncello

Karten 8 Euro Präsentiert von

Donnerstag 18.30 Uhr · Großer Saal Mittendrin

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Dirigent

Gustav Mahler Sinfonie Nr. 2 c-Moll („Auferstehungssinfonie“) – Ausschnitte

Karten 20 Euro (1. Rang) und 29 Euro (mitten im Orchester) Präsentiert von

10


jung / spontan / gut

fĂźr nur 15 Euro ein Jahr vorne sitzen Konzerte 8 Euro Oper / Ballett 10 Euro > 030-20 35 45 55 Deutsche Oper Berlin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Komische Oper Berlin Konzerthaus Berlin RIAS Kammerchor Rundfunkchor Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Staatsballett Berlin Staatsoper im Schiller Theater

www.ClassicCard.de > fĂźr alle unter 30


Freitag 19.00 Uhr · Großer Saal KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN TSCHECHISCHER PHILHARMONISCHER CHOR BRNO IVÁN FISCHER Dirigent CHRISTINA LANDSHAMER Sopran ELISABETH KULMAN Mezzosopran

Gustav Mahler Sinfonie Nr. 2 c-Moll („Auferstehungssinfonie“)

„Eine über das Persönliche hinausgehende, beinahe göttliche Liebe“ erfüllt für Iván Fischer das „endlose Fließen“ langsamer Sätze in Gustav Mahlers Sinfonien. Dem Wiener Komponisten und seiner eklektischen Musiksprache fühlt er sich auf besondere Weise verbunden – für ihn ist es auch die Musiksprache unserer Zeit. Konzerteinführung · 18.00 Uhr

Karten 25/30/39/48/57/66 Euro Im Abo günstiger · Abo Ausgezeichnet! · Abo E

Sonnabend 13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice

Führung durch das Konzerthaus Berlin In deutscher und englischer Sprache Karten 3 Euro 12


Sonnabend 15.30 Uhr · Großer Saal Veranstalter: FRANZHANS 06 Ltd. Agentur für Kunst und Kultur

New Year’s Swing Swing Big Band Show

SWING DANCE ORCHESTRA ANDREJ HERMLIN Dirigent BETTINA LABEAU Gesang DAVID ROSE Gesang THE SKYLARKS

„Lady Be Good“, „Sing Sing Sing“, „I Got Rhythm“, „Blue Moon“ und andere 20.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN VLADIMIR JUROWSKI Dirigent ARABELLA STEINBACHER Violine

Bohuslav Martinu˚ Doppelkonzert für zwei Streichorchester, Klavier und Pauken Paul Hindemith Konzert für Violine und Orchester Sergej Rachmaninow w „Vocalise“ op. 34 Nr. 14; Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44 Konzerteinführung · 18.45 Uhr

Sonntag 11.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Cappella Academica – Sinfonieorchester der Humboldt-Universität Berlin SINFONIEORCHESTER DER HUMBOLDT-UNIVERSITÄT BERLIN CHRISTIANE SILBER Dirigentin EREZ OFER Violine

Isaac Albéniz Drei Sätze aus der „Suite Espagñola“ op. 47 (Granada – Sevilla – Castilla) Sergej Prokofjew Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 63 Modest Mussorgsky „Bilder einer Ausstellung“, für Orchester von Maurice Ravel

13


Sonntag 16.00 Uhr · Großer Saal KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN TSCHECHISCHER PHILHARMONISCHER CHOR BRNO IVÁN FISCHER Dirigent CHRISTINA LANDSHAMER Sopran ELISABETH KULMAN Mezzosopran siehe Konzert am 13.01.2017 Konzerteinführung · 15.00 Uhr

20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Italienisches Liederbuch

ENSEMBLE UNITEDBERLIN VLADIMIR JUROWSKI Dirigent ALEXANDRA LUBCHANSKY Sopran

Zeitgenössisch

Franco Donatoni „Still“ für Sopran und sechs Instrumente Don Carlo Gesualdo/ Salvatore Sciarrino „Le voci sottovetro“ für Stimme und Ensemble Silvia Colasanti „Ahi! Vista troppo dolce et troppo amara (Orfeo nel buio)“ für Ensemble Fausto Romitelli „Lost“ für Stimme und Ensemble

Um Liebe, Eifersucht und Tod dreht sich das Konzert unseres Ensemble in Residence mit Werken zeitgenössischer italienischer Komponisten. So nähert sich Salvatore Sciarrino Fürst Gesualdo, einem Frauenmörder aus Eifersucht und Schöpfer schönster Renaissance-Musik. Fausto Romitelli dagegen setzt todessüchtige Texte von Doors-Sänger Jim Morrison in Musik. Karten 15 Euro 14


Montag

Zeitgenössisch

20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal 2 x hören ZEITGENÖSSISCH SARAH ARISTIDOU Sopran RALF FORSTER Klarinette AXEL BAUNI Klavier CHRISTIAN JOST Moderation Aribert Reimann „... ni una sombra“ – Trio für Sopran, Klarinette und Klavier

Beim ersten Mal ganz unvoreingenommen, beim zweiten Mal informiert zuhören – dazwischen sorgen Moderator Christian Jost, Ralf Forster, Solo-Klarinettist im Konzerthausorchester, Sopranistin Sarah Aristidou und Pianist Axel Bauni für eine Annäherung an ein Stück von Aribert Reimann, dessen Titel „Kein Schatten“ bedeutet und dessen Besetzung Franz Schuberts „Hirt auf dem Felsen“ spiegelt. Karten 15 Euro Präsentiert von

15


Dienstag 20.00 Uhr · Großer Saal Kammerorchester International

ACADEMY OF ST MARTIN IN THE FIELDS JOSHUA BELL Violine und Leitung

Ludwig van Beethoven Ouvertüre zu Goethes Trauerspiel „Egmont“ f-Moll op. 84; Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 („Pastorale“) Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert fur Violine und Orchester e-Moll op. 64

Bis 2011, sensationelle 53 Jahre, dauerte die legendäre Ära des berühmtesten britischen Kammerorchesters unter dessen 2016 verstorbenem Gründer Sir Neville Marriner. Mit der Ernennung von Stargeiger Joshua Bell zum künstlerischen Direktor der Academy of St Martin in the Fields fand der Generationswechsel auf höchstem Niveau statt, wovon Sie sich hier erneut überzeugen können. Karten 30/39/48/60/72/84 Euro Im Abo günstiger · Abo Kammerorchester International Präsentiert von

16


Dienstag 20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Konzertreihe der deutschen Musikhochschulen Feuervogel Suite MUSIKER UND TÄNZER DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST FRANKFURT AM MAIN REGINA VAN BERKEL Choreographie DIETER HEITKAMPP, STEPHANIE WINKER

Künstlerische Leitung Igor Strawinsky „Der Feuervogel“ – Suite aus der Ballettmusik, bearbeitet für Streichquartett, Flöte, Klarinette, Klavier und Schlagzeug von Antoine Daurat Strawinskys richtungsweisendes Werk der Moderne in einer Neuinterpretation durch Tänzer und ein Kammermusikensemble der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Karten 12 Euro In Zusammenarbeit mit Gefördert von

Mittwoch 14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Espresso-Konzert

NEXUS BAROQUE JULIA ANDRES Blockflöte YEUNTAE JUNG Blockflöte HYNGUN CHO Violoncello ALEXANDER GERGELYFI Cembalo und Orgel

Karten 8 Euro Präsentiert von

18.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität siehe Konzert am 03.01.2017

17


Mittwoch 20.00 Uhr · Kleiner Saal Haus-Konzert Between The Worlds AVI AVITAL Mandoline KSENIJA SIDOROVA Akkordeon ITAMAR DOARI Perkussion Werke von Johann Sebastian Bach, Fritz Kreisler, Manuel de Falla, Heitor Villa-Lobos und anderen

Kammermusik

Rumänische, türkische, bulgarische und israelische Volksmusik

Manchmal ist nur ein einziger charismatischer Künstler notwendig, um die Aktien eines Instruments enorm steigen zu lassen, das bisher zu Unrecht im Schatten seiner beliebteren Geschwister stand. Der israelische Mandolinen-Virtuose Avi Avital hat in den letzten Jahren das Image seines kleinen mandelförmigen Zupfi nstruments gründlich umgekrempelt und „Kontinente, Epochen, kulturelle Welten“ und natürlich das Publikum erobert. Karten 25 und 35 Euro Im Abo günstiger · Abo Haus-Konzerte

18


Donnerstag 20.00 Uhr · Großer Saal KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN MICHAL NESTEROWICZ Dirigent NAREK HAKHNAZARYAN Violoncello

Dmitri Schostakowitsch Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107 Antonín Dvorˇák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 („Aus der neuen Welt”)

Dvorˇáks Sinfonie Nr. 9, deren langsamen Satz das Englischhorn so wunderbar einleitet, muss man kaum jemandem vorstellen. Bei Schostakowitschs erstem Cello-Konzert sieht das anders aus. Stalins Tod und die Zusammenarbeit mit Mstislaw Rostropowitsch sorgten bei diesem Werk dafür, dass der Komponist die Fülle modernistischer Techniken endlich voll ausschöpfen konnte. Der große Cellist war auch ein Mentor des jungen armenischen Solisten Narek Hakhnazaryan. Konzerteinführung · 19.00 Uhr

Karten 16/21/30/39/48/56 Euro Im Abo günstiger · Abo A

19


Donnerstag 20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Konzertreihe der deutschen Musikhochschulen #freeschubert

STEGREIF – THE IMPROVISING SYMPHONY ORCHESTRA JURI DE MARCO Künstlerische Leitung

frei nach Franz Schubert Sinfonie C-Dur D 944 („Große“) 24 junge Musiker spielen ohne Dirigent und Noten und nehmen sich Raum und Freiheit für Choreographie und Improvisation. Karten 12 Euro In Zusammenarbeit mit Gefördert von

Freitag 20.00 Uhr · Großer Saal KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN MICHAL NESTEROWICZ Dirigent NAREK HAKHNAZARYAN Violoncello siehe Konzert am 19.01.2017

Sonnabend 13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice

Führung durch das Konzerthaus Berlin In deutscher und englischer Sprache Karten 3 Euro

20


Sonnabend 15.30 Uhr · Großer Saal

Orgelstunde

SEBASTIAN KÜCHLER-BLESSING Orgel

Werke von Dietrich Buxtehude, Jan Esra Kuhl, Max Reger, Johann Ulrich Steigleder sowie Improvisationen nach Hörerwunsch. Karten 14 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN MICHAL NESTEROWICZ Dirigent NAREK HAKHNAZARYAN Violoncello siehe Konzert am 19.01.2017

Sonntag 11.00 und 15.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität siehe Konzert am 03.01.2017

Mittwoch 14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Espresso-Konzert

DUO SHINPARK CLARA MIJUNG SHIN Klavier SAMUEL SANGWOOK PARK Klavier

Karten 8 Euro Präsentiert von

21


Donnerstag 18.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität siehe Konzert am 03.01.2017

20.00 Uhr · Kleiner Saal Streichquartett International JUILLIARD STRING QUARTET

Kammermusik

Ludwig van Beethoven Streichquartett f-Moll op. 95 Béla Bartók Streichquartett Nr. 1 Felix Mendelssohn Bartholdy Streichquartett a-Moll op. 13

Das Juilliard String Quartet, bestehend aus Professoren der New Yorker Juilliard School, hat über mehrere Generationen in 70 Jahren ein riesiges Repertoire erarbeitet – inklusive Dutzender Urauff ührungen US-amerikanischer Komponisten. Und es geschieht weiterhin Neues bei ihnen: 2015 brachte das Quartett eine App zu Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ heraus, und seit ist mit Cellistin Astrid Schween zum ersten Mal eine Frau bei den Juilliards. Karten 25 und 35 Euro Im Abo günstiger · Abo Streichquartett International

22


Freitag 20.00 Uhr · Großer Saal KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN DMITRIJ KITAJENKO Dirigent YEOL EUM SON Klavier

Sergej Rachmaninow Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-Moll op. 18 Pjotr Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

Kammermusik

Dmitrij Kitajenko, Erster Gastdirigent des Konzerthausorchesters, dirigiert zwei der bekanntesten Werke der russischen Romantik. „Wenn man nicht genügend Grund hat, das Glück bei sich selbst zu fi nden, mische man sich unter die Menschen, sehe, was für eine gute Zeit sie haben, wie sie sich völlig freudigen Gefühlen überlassen,“ schrieb Tschaikowsky über den vierten Satz seiner 4. Sinfonie. Das gilt in hohem Maße für Konzertbesuche! Konzerteinführung · 19.00 Uhr Blitzeinführung · 19.40 Uhr

Karten 16/21/30/39/48/56 Euro Im Abo günstiger · Abo B Mit freundlicher Unterstützung von

23


Sonnabend 11.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Familienführung „Wir entdecken das Konzerthaus“

Karten 3 Euro 13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice

Führung durch das Konzerthaus Berlin In deutscher und englischer Sprache Karten 3 Euro 15.30 Uhr · Großer Saal Veranstalter: FRANZHANS 06 Ltd. Agentur für Kunst und Kultur

Johann Strauß – Neujahrsgala Wien bleibt Wien: Operettenzauber MUSIKTHEATER PRAG JOHANN-STRAUSS-BALLETT PRAG MARTIN DOUBRAVSKÝ Dirigent MAGDA VITKOVA Sopran LUCIE JURANKOVA Sopran JOSEF MORAVEC Tenor OLDRICH KRIZ Bariton

Werke von Johann Strauß, Jacques Offenbach, Carl Zeller und Karl Millöcker

24


Sonnabend 20.00 Uhr · Kleiner Saal Petersburger Salon

VOGLER QUARTETT JOCHEN KOWALSKI Countertenor UWE HILPRECHT Arrangements und Klavier

Werke von Michail Glinka, Pjotr Tschaikowsky, Alexander Glasunow, Modest Mussorgsky, Alexander Borodin und anderen

Kammermusik

Das renommierte Vogler Quartett, das am Konzerthaus Berlin die carte blanche einer Konzertserie besitzt, kommt mit vokaler Verstärkung und einem russischen Programm, bei dem bekannte KomponistenNamen so dicht aufeinander folgen wie die Gemälde, die bei sogenannter „Petersburger Hängung“ einst die Salonwände bedeckten. Karten 20 und 25 Euro Im Abo günstiger · Abo Vogler Quartett In Zusammenarbeit mit dem Vogler Quartett

25


Sonnabend 20.00 Uhr · Großer Saal KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN DMITRIJ KITAJENKO Dirigent YEOL EUM SON Klavier siehe Konzert am 27.01.2017

Sonntag

Kammermusik

11.00 Uhr · Kleiner Saal Kammermusik-Matinee JULIA FISCHER Violine Eugène Ysaÿe Sechs Sonaten für Violine solo op. 27

Der Belgier Eugène Ysaÿe (1858–1931) war einer der wichtigsten Geiger seiner Zeit. Er komponierte sechs stilistisch sehr unterschiedliche Solo-Sonaten für sein Instrument und widmete sie sechs Kollegen. Sie alle spielt in diesem Konzert Star-Geigerin Julia Fischer, dem Konzerthauspublikum als Artist in Residence der Saison 2012/13 und von wiederholten Gastspielen in bester Erinnerung. Karten 20 und 25 Euro

26


Montag 11.00 und 15.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität siehe Konzert am 03.01.2017

20.00 Uhr · Musikclub Der Blick auf den Klang „Speak the music – Robert Mann and the Mysteries of Chamber Music“ Dokumentarfi lm, USA 2013 (58 Min., engl. mit dt. UT) Regie: Allan Miller Gesprächsgast: Stephan Forck

Film

Robert Mann, Jahrgang 1920, war Gründer des Juilliard String Quartet und 50 Jahre dessen Primarius. „Speak the Music“ ist ein spannender Einblick in Schaffen und Persönlichkeit eines großen Kammermusikers und erzählt zugleich von der enorm gewachsenen Bedeutung der Kammermusik in den letzten 70 Jahren. Karten 5 Euro

Dienstag 11.00 und 15.00 Uhr · Großer Saal Veranstalter: Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität siehe Konzert am 03.01.2017

27


Möchten Sie einen Blick hinter unsere schöne Fassade werfen? Kein Problem! Kostenlose Rundgänge, informative Führungen – wir sind täglich für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch. RUNDGÄNGE Wir bieten Ihnen fast täglich circa 30-minütige Rundgänge durch das Konzerthaus an – kostenlos und ohne Anmeldung. Unsere Ehrenamtlichen gewähren Ihnen Einblicke in das Haus, die Säle und das Programm. FÜHRUNGEN Einen ausführlichen Blick hinter unsere schöne Fassade bieten wir Ihnen in der Regel sonnabends um 13.00 Uhr an. Die informativen Führungen dauern etwa 75 Minuten und kosten 3 Euro pro Person (in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH). FAMILIENFÜHRUNGEN Ein so großes Haus wie das Konzerthaus Berlin mit seinen zahlreichen Räumen, Sälen und Fluren ist ganz schön aufregend. In einer Führung für die ganze Familie, die besonders für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren geeignet ist, werden die schönen Innenseiten des Konzerthauses gezeigt. Die Tickets kosten 3 Euro pro Person (in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH). Die aktuellen Termine finden Sie hier in der Monatsbroschüre, unter konzerthaus.de oder über unsere Aushänge am Konzerthaus.

IMPRESSUM HERAUSGEBER Konzerthaus Berlin FOTOCREDITS Uwe Arens (6), David von Becker (24), Marco Borggreve (10, 36), Felix Broede (26), Ruth Crafer(19), Harald Hoff mann (18), Eric Kabik (16), Christian Kern (25), Gerth Mothes (23), Christian Nielinger (15), Elisabeth Novy (12), Daniel Pasche (2), Simon Powis (22), Peter Rigaud (36), Sheila Rock (14), Jörg Strehlau (36), Irene Zandel (36) REDAKTIONSSCHLUSS 14. November 2016 GESTALTUNG MetaDesign AG Die Monatsbroschüre wurde klimaneutral gedruckt. 28


VIER WEGE ZU IHREN TICKETS TELEFONISCH Unsere Ticket-Hotline +49 · 30 · 20 30 9 2101 erreichen Sie: Montag–Sonnabend 10.00 –19.00 Uhr Sonn- und Feiertage 12.00 –18.00 Uhr PERSÖNLICH Besucherservice auf der Nordseite des Konzerthauses gegenüber dem Französischen Dom Montag–Sonnabend 12.00 –19.00 Uhr Sonn- und Feiertage 12.00 –16.00 Uhr SCHRIFTLICH Konzerthaus Berlin · Besucherservice · 10106 Berlin Fax: +49 · 30 · 20 30 9 2233 · ticket@konzerthaus.de ONLINE Auf konzerthaus.de können Sie Ihre Tickets für alle Veranstaltungen des Konzerthaus online buchen. Mit „print@home“ drucken Sie Ihr Ticket entweder direkt aus oder Sie benutzen Ihr Smartphone zur Darstellung des „mobile ticket“, das beim Einlass direkt vom Gerät abgescannt wird. ERMÄSSIGUNGEN Gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhalten Berechtigte an der Abendkasse ermäßigte Eintrittskarten nach Maßgabe vorhandener Plätze für Eigenveranstaltungen des Konzerthaus Berlin. ANFAHRT ADRESSE Konzerthaus Berlin · Gendarmenmarkt · 10117 Berlin MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN S-Bahn Friedrichstraße/Brandenburger Tor, U2 Hausvogteiplatz/ Stadtmitte, U6 Stadtmitte/Französische Straße, U55 Brandenburger Tor, Bus (M48, 100, 147, 200, TXL) PARKEN Nutzen Sie die günstigen Tarife in der Contipark Tiefgarage FriedrichstadtPassagen. Pro 30 Minuten zahlen Sie 0,80 Euro und mit dem exklusiven Konzerthaus-Tarif können Sie für 5,50 Euro ganze 6 Stunden parken. Lassen Sie dafür einfach Ihr Parkticket am Servicetisch im Foyer des Konzerthauses markieren.


SEIT 1923

Samstag /14. Januar 17 / 20.00 Uhr / Konzerthaus Berlin

VLADIMIR JUROWSKI Arabella Steinbacher / Violine

BOHUSLAV MARTINŮ

Doppelkonzert für zwei Streichorchester, Klavier und Pauken

PAUL HINDEMITH Konzert für Violine und Orchester

SERGEI RACHMANINOW

„Vocalise“ op. 34 Nr. 14 – Fassung für Orchester von Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44

Konzert mit

+49 30 202 987 15 tickets@rsb-online.de www.rsb-online.de


KAISERLICH GLANZVOLLE MOMENTE Treten Sie ein und erleben Sie die schillernde Vergangenheit an einem der pulsierendsten Orte Berlins. Im original historischen Kaisersaal – berühmter Schauplatz für glamouröse Begegnungen. Umgeben von den Konzertbühnen der Stadt. Genießen Sie feine Speisen und beste Weine. Feiern Sie stilvolle Empfänge und exklusive Events. www.kaisersaal-berlin.de


die kunst zu hรถren

92,4


DREI KONZERTE. EIN PREIS.

GESC

WINTERSPEZIAL

20.01.2017 · 20.00 UHR

Drei ausgewählte Konzerte zwischen Januar und März 2017

04.03.2017 · 20.00 UHR

HENK

T IPP

Konzerthausorchester Berlin 17.02.2017 · 20.00 UHR

Konzerthausorchester Berlin Konzerthausorchester Berlin

-

SINFONIE-PAKET 90 EURO


KONZERTREIHE DER DEUTSCHEN MUSIKHOCHSCHULEN Veranstaltungen im Konzerthaus Berlin: 17.01.2017, 20.00 Uhr, Werner-Otto-Saal

19.01.2017, 20.00 Uhr, Werner-Otto-Saal

Feuervogel Suite

#freeschubert

Igor Strawinsky „Der Feuervogel“ – Suite aus der Ballettmusik bearbeitet für Streichquartett, Flöte, Klarinette, Klavier und Schlagzeug von Antoine Daurat

improvising with schubert frei nach Franz Schuberts Sinfonie C-Dur D 944 („Große“)

Ein gemeinsames Projekt von Studierenden des Bachelorstudiengangs Tanz, des Studiengangs Künstlerische Instrumental Ausbildung und Alumni des Masterstudiengangs Contemporary Dance Education der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Choreographie: Regina van Berkel

Ticketpreis: jeweils 12 €, ermäßigt 8 € Tickets unter (030) 20 30 9 2101 oder www.konzerthaus.de Gefördert von

„STEGREIF – the improvising symphony orchestra“ besteht aus 24 Musizierenden und spielt ohne Dirigent und ohne Noten. Durch diese Freiheit ist Raum für Improvisation und Choreographie. Grundlage dieses neuen Konzertformats sind vorhandene Sinfonien, die als Spielwiese betrachtet werden, um überall auszubrechen, wo es die Musiker für richtig empfinden.

Informationen zu weiteren Veranstaltungen der Konzertreihe unter: www.konzertreihe.net Kooperationspartner


„Mitprofitieren.“

„Miteinander.“

! ügen ergn V t i M er dd i tg l ie nk . Als M r Volk sba e n i l r Be

„Miterleben.“ Werden Sie Mitglied! Spüren Sie das Miteinander einer starken Gemeinschaft, nehmen Sie exklusive Vorteilsangebote in Anspruch und erleben Sie besondere Sport- und Kulturevents hautnah. Erfahren Sie mehr über unser einzigartiges „Miteinander. Mitprofitieren. Miterleben.“ berliner-volksbank.de


BEGEGNUNGEN MIT BEETHOVEN

Zu Gast im Stilwerk Berlin ist Pianist Saleem Ashkar beim fünften Konzert seines BeethovenZyklus. Auf dem Programm stehen unter anderem die „Hammerklaviersonate“ und die Frage „Wann klingt Beethoven wie Beethoven?“ Donnerstag 09.02.2017 · 20.00 Uhr

KONZERTHAUSORCHESTER MIT NILS MÖNKEMEYER

Bratscher Nils Mönkemeyer und Geigerin Alina Ibragimova sind Solisten in Mozarts Sinfonia Concertante. Unter Dirigent Michael Schønwandt erklingen außerdem Sibelius und Gade. Sonnabend 11.02.2017 · 20.00 Uhr Sonntag 12.02.2017 · 16.00 Uhr

2 X HÖREN ZEITGENÖSSISCH

Moderator Christian Jost erforscht dieses Mal mit Geigerin Ayumi Paul ein Werk aus dem Jahr 1967 doppelt – „violin phase“ von Steve Reich, einem der wichtigsten Minimal MusicKomponisten. Montag 13.02.2017 · 20.00 Uhr

FESTIVAL USA

Stars and Styles and Music, Music, Music! Das Länderfestival dieser Saison bringt jede Menge Töne „Made in USA“. Broadway bis Filmmusik, Minimal Music bis Jazz – der „melting pot“ der Stile kocht am Gendarmenmarkt. Dienstag 16.02.–26.02.2017

KAMMERORCHESTER INTERNATIONAL

Hoch in den Klassikcharts steht das Programm „Love“ der exzentrischen Sopranistin Simone Kermes und des Kammerorchesters La Magnifica Comunità – großes Drama ist garantiert! Montag 27.02.2017 · 20.00 Uhr

36


GEPFEFFERT IST BEI UNS NUR DER TOMATENSAFT. Eurowings – #ThePlaneToBe

29€

99

ab

*

+ Aufpreis bei Gepäckaufgabe

inkl. Meilen

* Preis pro Flugstrecke. Begrenzte Sitzplatzkontingente. Bei Aufgabe von Gepäck entstehen Zuschläge.


Monatsbroschüre Januar 2017