Page 1

APRIL 2014

Der komplette Spielplan und alle Höhepunkte, mit der Violinistin LISA BATIASHVILI, dem Konzerthausorchester und unseren Gästen. HAUPTFÖRDERER DES KONZERTHAUSES BERLIN


Foto : © George Lange

50 Hertz hat viele Saiten – eine heißt Verantwortung Wir bei 50 Hertz betreiben das Höchstspannungsnetz für mehr als 18 Millionen Menschen im Norden und Osten Deutschlands. Unsere gesellschaftliche Verantwortung nehmen wir ernst und entwickeln Stromautobahnen gemäß den Klimazielen Deutsch­ lands und Europas. Bei der Integration der erneuerbaren Ener­ gien sind wir Vorreiter. Aber wir leisten noch mehr für das Wohlergehen der heutigen und zukünftigen Generationen : 50 Hertz unterstützt heraus­ ragende und unverwechselbare Projekte, die eine vielfältige Kulturlandschaft in der Gesellschaft fördern. Das Konzerthaus Berlin mit seinem Programm »Artist in Residence« bietet für das Engagement von 50 Hertz ein hoch motivierendes Umfeld und eine große Bühne. 50 Hertz freut sich, in der Saison 2013 / 14 den außergewöhn­ lichen Geiger Nikolaj Znaider zu präsentieren.

www.50 hertz.com


FÜNF MUSIKMOMENTE ZUM INNEHALTEN IM APRIL ZEITFENSTER – VII. BIENNALE ALTER MUSIK

Bis 06. April präsentiert sich das „zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik“ im Konzerthaus, mit Jordi Savall, Hille Perl, Lee Santana, Martin Haselböck, dem Solistenensemble Kaleidoskop, Kristian Bezuidenhout und anderen. Seite 2

ÜBERRASCHUNGSKONZERT

Unser Chefdirigent Iván Fischer ist immer gut für Überraschungen! Und so verrät er bei diesem besonderen Konzert erst von der Bühne, welche Werke er gemeinsam mit dem Konzerthausorchester für Sie auff ührt! Seite 11

IM WALD | UNDER THE TREES

Der Klang des Waldes wird ins Konzerthaus geholt, unser Großer Saal verwandelt sich in eine Naturlandschaft. Das Ensemble Resonanz spielt live zum beeindruckenden Film. Seite 16

MATTHÄUS-PASSION

Die Passion von Johann Sebastian Bach gehört zu den eindringlichsten musika lischen Darstellungen der Kreuzigungsgeschichte Jesu Christi. Das Konzerthausorchester spielt unter Iván Fischer. Seite 19

PIANISSIMO: ANNA VINNITSKAYA

In diesem Rezital präsentiert die junge russische Pianistin Anna Vinnitskaya Werke von Debussy, Prokofjew und Chopin. Seite 23

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 konzerthaus.de · facebook.com/KonzerthausBerlin Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei folgenden Partnern Hauptförderer des Konzerthauses Berlin

Premiumpartner


Avantgarde!? Als Thema eines Festivals Alter Musik? Das klingt paradox. Und doch: Zeitfenster VII nimmt den 300. Geburtstag Carl Philipp Emanuel Bachs zum Anlass, um die Musikgeschichte nach dem Wesen der Avantgarde zu befragen. Spannende Antworten geben Jordi Savall, das Solistenensemble Kaleidoskop, die Lautten Compagney Berlin, amarcord, Nicolas Altstaedt, das Ensemble Musica Sequenza, Kristian Bezuidenhout, Hille Perl, Lee Santana, Midori Seiler, Jos van Immerseel, Daniel Sepec, Martin Haselböck, das Konzerthausorchester Berlin und viele weitere. konzerthaus.de/zeitfenster Gefördert durch

Unterstützt von In Zusammenarbeit mit

Kammermusik

14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik Espresso-Konzert NEXUS BAROQUE JULIA ANDRES Blockflöte YEUNTAE JUNG Blockflöte TABEA SCHRENK Violoncello MEI MURAO Cembalo

Karten 6 Euro

2


20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik 2 x hören SPEZIAL DANIEL SEPEC Violine FOLKERT UHDE Moderation Heinrich Ignaz Franz Biber Passacaglia g-Moll für Violine solo Johann Sebastian Bach Chaconne aus der Partita für Violine solo Nr. 2 d-Moll

Passend zum „zeitfenster“ gibt es eine besondere Ausgabe von „2 x hören“, die ein bisschen anders ist als gewohnt. Daniel Sepec stellt nicht ein, sondern gleich zwei Solo-Werke des Barock vor, ohne die die Musikgeschichte vielleicht anders verlaufen wäre. Zwischen den Stücken beleuchtet Folkert Uhde in einem Gespräch mit Daniel Sepec die Hintergründe.

Kammermusik

Karten 12 Euro

14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik Espresso-Konzert SEBASTIAN KÜCHLER-BLESSING Orgel BENNO SCHACHTNER Altus Karten 6 Euro In Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Musikleben

3


Kammermusik

14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik Espresso-Konzert VANDA ALBOTA Hammerklavier und Cembalo CHARLES MIGNOT Hammerklavier Karten 6 Euro ab 19.00 Uhr · RADIALSYSTEM V zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik „On the border“

ENSEMBLE MUSICA SEQUENZA BURAK ÖZDEMIR Barockfagott und Live-Elektronik CHANG-YUON YOO Barockviola CLAUDIO PUNTIN Bassklarinette CATHERINE AGLIBUT Barockvioline ANNETTE RHEINFURTH Violone CHRISTIAN GERBER Bandoneon LISA RYDBERG Fiddle SABINA MEYER Sopran und Konzept LETIZIA RENZINI Elektronik und Video ANDREAS AREND Theorbe

Dieser Konzertmarathon im Radialsystem zeigt, wie vielfältig ein inspirierter und kreativer Umgang mit Alter Musik sein kann: Tief berührende Lamento-Arrangements des Komponisten und Jazzklarinettisten Claudio Puntin, von schwedischer Volksmusik beeinflusste Bachinterpretationen von Lisa Rydberg, elektronische Sampleklänge des Barockfagottisten Burak Özdemir oder die Vergegenwärtigung barocker Gefühlswelten durch Klanggemälde mit Monteverdi, Scelsi und Fieldrecording-Sounds? Erleben Sie all dies in der Radialen Nacht! Karten 22 Euro, ermäßigt 14 Euro

14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik Espresso-Konzert KONZERTHAUS QUARTETT BERLIN SAYAKO KUSAKA Violine JOHANNES JAHNEL Violine AMALIA ARNOLDT Viola FELIX NICKEL Violoncello

Karten 6 Euro 4


20.00 Uhr · Großer Saal zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik „Les Nouveaux Goûts Réunis“

LE CONCERT DE NATIONS MANFREDO KRAEMER Violine MARC HANTAÏ Traversflöte PHILIPPE PIERLOT Bassgambe ROLF LISLEVAND Theorbe und Gitarre MICHAEL BEHRINGER Cembalo JORDI SAVALL Viola da Gamba und Leitung

Werke von François Couperin, Marin Marais, Jean-Philippe Rameau, Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach

Der Ausnahmemusiker und Pionier der Alten Musik Jordi Savall, seit 2002 regelmäßiger Gast des Festivals „zeitfenster“, bringt neben seinen fantastischen Mitmusikern auch eine sehr persönliche Auswahl seiner Lieblings-Avantgardekomponisten des 17. und 18. Jahrhunderts mit. Karten 28/36/44/50/60 Euro

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 5


ab 19.00 Uhr · Konzerthaus Berlin zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik Lange Nacht der Berliner Avantgarde KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN MARTIN HASELBÖCK Leitung und Orgel DESZÖ RANKI Klavier

Werke von Franz Liszt und Carl Philipp Emanuel Bach AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN CHRISTOPH HUNTGEBURTH Traversflöte BERNHARD FORCK Violine RAHEL BADER Violoncello WIEBKE WEIDANZ Cembalo

Johann Sebastian Bach „Musikalisches Opfer“ BWV 1079 HILLE PERL Viola da Gamba MARTHE PERL Viola da Gamba SARAH PERL Viola da Gamba LEE SANTANA Laute

Werke von Carl Friedrich Abel und Johann Gottlieb Graun KRISTIAN BEZUIDENHOUT Hammerklavier

Werke von Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Sebastian Bach MIDORI SEILER Violine JOS VAN IMMERSEEL Hammerklavier

Werke von Carl Philipp Emanuel Bach Selten geben sich derart hochkarätige Künstler die Klinke in die Hand, die Bühne dem Nächsten überlassend, wie bei dieser „Langen Nacht“ im Konzerthaus Berlin. Dem Publikum stehen dabei Tür und Tor offen, um den ganzen Abend in allen Sälen Alte Musik „state of the art“ zu erleben. Carl Philipp Emanuel Bach ist der Mittelpunkt einer Sonderschau der Berliner Avantgarde um 1750 von Carl Friedrich Abel bis Johann Gottlieb Graun mit Exkursen zu Franz Liszt und Johann Sebastian Bach. Karten 25 Euro, freie Platzwahl

6


Junior ab 6 Jahre

11.00 und 15.00 Uhr · Kleiner Saal zeitfenster – VII. Biennale Alter Musik Entdeckungsreisen in die Welt der Musik „Experiencia Flamenca“ Spanische Musik der Barockzeit VITAL JULIAN FREY Cembalo ALICIA LÓPEZ Tanz GABRIELE NELLESSEN Moderation

Alte Musik auch für unsere kleinen Gäste: Wenn der Schweizer Vital Julian Frey mit dem Spiel beginnt, klingt das Cembalo wie eine spanische Gitarre! Die Flamenco-Tänzerin Alicia López demonstriert, wie sehr die perkussiven spanischen Cembaloklänge und feurigen Rhythmen mit dem Tanz verbunden sind. Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 7


20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal 2 x hören

GRAUSCHUMACHER PIANO DUO ARNO LÜCKER Moderation

Zeitgenössisch

George Crumb „Celestial Mechanics“ (aus „Makrokosmos“, IV. Teil)

An diesem Abend spielt das GrauSchumacher Piano Duo gleich zwei Mal ein Stück des Amerikaners George Crumb, in dem dieser die Umlaufbahnen zweier Sterne musikalisch beschreibt. Zwischen den Darbietungen erzählen Musiker und Moderator weitere spannende Hintergründe zum Stück. Karten 12 Euro Präsentiert von

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: DACAPO Musikmarketing GmbH

Die schönsten Opernchöre

K&K PHILHARMONIKER DAS ÖSTERREICHISCHE K&K BALLETT MARTIN KERSCHBAUM Leitung

8


20.00 Uhr · Kleiner Saal Haus-Konzert

TRIO ZIMMERMANN FRANK PETER ZIMMERMANN Violine ANTOINE TAMESTIT Viola CHRISTIAN POLTÉRA Violoncello

Ludwig van Beethoven Streichtrio Es-Dur op. 3 Anton Webern Satz für Streichtrio op. posth. („Ruhig fl ießend“, 1925) Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento für Violine, Viola und Violoncello Es-Dur KV 563

2007 gründeten diese renommierten Musiker das Trio Zimmermann, das seitdem ein bis zwei Mal pro Saison auf kleine Tourneen geht. Ihre Auf nahmen mit Mozarts Divertimento und Trios von Beethoven – beide stehen auch an diesem Abend auf dem Konzertprogramm – wurden begeistert aufgenommen und mit Auszeichnungen überhäuft.

Kammermusik

Karten 25 und 35 Euro Das Konzert ist Teil der Reihe „Meisterschüler-Meister“, die vom Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gefördert wird.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Medienpartnerschaft mit Institut Français Deutschland

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 9


20.00 Uhr · Großer Saal

ROTTERDAMS PHILHARMONISCH ORKEST YANNICK NÉZET-SÉGUIN Leitung LISA BATIASHVILI Violine

Ludwig van Beethoven Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 Nikolai Rimski-Korsakow „Scheherazade“ – Sinfonische Suite op. 35

Die georgische Violinistin Lisa Batiashvili arbeitet oft und gern mit Yannick Nézet-Séguin zusammen, der in den letzten fünf Jahren eine außerordentliche Karriere als Dirigent hinlegte und seit 2008 Chefdirigent des Rotterdams Philharmonisch Orkest ist. Bei uns präsentieren sie das Violinkonzert von Ludwig van Beethoven. Karten 19/27/35/42/50 Euro In Zusammenarbeit mit dem Rotterdams Philharmonisch Orkest und der Konzertdirektion Schmid/Goette

12.00 Uhr · Großer Saal Öffentliche Probe zum Konzert um 20.00 Uhr KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Leitung

Geprobt wird eine Auswahl aus dem Abendprogramm. Karten 5 Euro, für Studenten Eintritt frei

10


20.00 Uhr · Großer Saal Überraschungskonzert

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Leitung

Mögen Sie Überraschungen? Dann ist dieses Konzert genau das Richtige für Sie. Denn unser Chefdirigent Iván Fischer liebt es, Sie zu überraschen. Gemeinsam mit dem Konzerthausorchester hat er ein Programm vorbereitet, das er erst von der Bühne aus verrät. Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 28/36/44/50/60 Euro Präsentiert von

Ob Sie auch in Turnschuhen zum Überraschungskonzert kommen dürfen, verrät Ihnen Iván Fischer in Folge 14 seiner Clipreihe „Eine Frage, Herr Fischer …“

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 11


11.00 Uhr · Musikclub Papageno spielt auf der Zauberflöte Eine musikalische Unterhaltung für Kinder von Eberhard Streul nach Wolfgang Amadeus Mozart und Emanuel Schikaneder NATALIA FARHI/BELE KUMBERGER/SUSANNE SERFLING Sopran FLORIAN HOFFMANN/KIM SCHRADER/CHRISTOPH SCHRÖTER

Tenor

KAI-UWE FAHNERT/BERNHARD HANSKY/ULRICH WAND Bariton FRANZISKA VON BRÜCK/SABINE FISS Flöte

(alternierende Besetzung) KLAUS KIRBACH Musikalische Leitung und Klavier HEIDI KIRBACH Regie HANS-EBERHARD ERNST Ausstattung

Junior ab 5 Jahre

Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause Sonderveranstaltung für Kindergärten und Schulen Anmeldungen für Vorschulgruppen und Grundschulklassen unter Tel.: +49 · 30 · 20309 2130 oder per E-Mail: besucherservice@konzerthaus.de

Karten 4 Euro für Schüler und Begleitpersonen 20.00 Uhr · Großer Saal Überraschungskonzert

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Leitung

Was wird gespielt? Iván Fischer und das Konzerthausorchester verraten es am Abend. Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 28/36/44/50/60 Euro Präsentiert von

13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin Karten 3 Euro

12


Junior ab 5 Jahre

15.30 Uhr · Musikclub Papageno spielt auf der Zauberflöte Eine musikalische Unterhaltung für Kinder von Eberhard Streul nach Wolfgang Amadeus Mozart und Emanuel Schikaneder siehe Vorstellung am 11.04.2014

Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal Überraschungskonzert

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Leitung

Was wird gespielt? Iván Fischer und das Konzerthausorchester verraten es am Abend. Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 28/36/44/50/60 Euro Präsentiert von

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 13


Kammermusik

11.00 Uhr · Schloss Schönhausen Kiez-Konzert SILVIA CAREDDU Flöte RONITH MUES Harfe Johann Sebastian Bach Sonate für Flöte und Harfe g-Moll (nach der Sonate für Violine und obligates Cembalo g-Moll BWV 1020) Christoph Willibald Gluck „Reigen seliger Geister“ aus der Oper „Orfeo ed Euridice“ Sigfrid Karg-Elert „Sonata appassionata“ für Flöte solo fis-Moll op. 140 Louis Spohr Sonate für Flöte und Harfe c-Moll Gabriel Fauré Impromptu für Harfe Des-Dur op. 86 Marin Marais „Les folies d’Espagne“ Maurice Ravel „Pièce en forme de Habanera“ Jacques Ibert „Entr’acte“ für Flöte und Harfe Gabriel Fauré Fantasie e-Moll/C-Dur op. 79

Für dieses Kiez-Konzert besuchen unsere beiden Orchestermusikerinnen Silvia Careddu und Ronith Mues das wunderschöne Schloss Schönhausen – die perfekte Kulisse für träumerische Harfen- und Flötenklänge. Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro In Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

14


Junior ab 5 Jahre

Kammermusik

11.00 Uhr · Kleiner Saal Kammermusik-Matinee des Konzerthausorchesters ULRIKE PETERSEN Violine STEFAN MARKOWSKI Violine ERNST-MARTIN SCHMIDT Viola TANELI TURUNEN Violoncello Juan Crisóstomo de Arriaga Streichquartett Nr. 3 Es-Dur Christian W. Petersen Fünf Miniaturen für Streichquartett (UA) Ludwig van Beethoven Streichquartett Es-Dur op. 74 („Harfen-Quartett“)

Dieses Streichquartett mit Musikern des Konzerthausorchesters beschert Ihnen einen musikalischen Start in den Sonntag mit Werken von Arriaga, Beethoven und Christian W. Petersen, der schon Hornist, Consultant, politischer Berater, persönlicher Referent war und nun als Komponist Erfolge feiert. Seine Miniaturen für Streichquartett werden in diesem Konzert zum ersten Mal aufgeführt. Karten 15 und 20 Euro 15.30 Uhr · Musikclub Papageno spielt auf der Zauberflöte Eine musikalische Unterhaltung für Kinder von Eberhard Streul nach Wolfgang Amadeus Mozart und Emanuel Schikaneder siehe Vorstellung am 11.04.2014

Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro

15


20.00 Uhr · Großer Saal Im Wald | Under the trees Acht Studien über animierte Stillleben und Musik – Konzertinstallation von Uli Aumüller & Sebastian Rausch ULI AUMÜLLER Regie SEBASTIAN RAUSCH Visuelle Realisation ENSEMBLE RESONANZ EXPERIMENTALSTUDIO DES SWR HERMANN BÄUMER Leitung SIMON SPILLNER Klangregie ARNO LÜCKER Produktionsleitung

Werke von Georg Philipp Telemann, Enno Poppe, Jean-Féry Rebel, Gilles Gobeil, Ludger Kisters, Detlef Heusinger (UA) und Ying Wang (UA) Der Klang des Waldes wird ins Konzerthaus geholt – der Große Saal wird zur Naturlandschaft. Das Ensemble Resonanz spielt „Wald-Musik“ aus dem 18., 20. und 21. Jahrhundert, die exakt auf die atemberaubenden fotografisch-fi lmischen Wald-Perspektiven auf gigantischer Leinwand passen – zeitvergessen und als Erlebnis wohl einmalig. Karten 24 Euro Schauen Sie sich den Trailer an:

Gefördert durch

In Zusammenarbeit mit inpetto fi lmproduktion

Erkunden Sie den Ort, an dem die beeindruckenden Bilder entstanden! Am frühen Sonntagmorgen (13.04.) bieten wir eine Exkursion vom Konzerthaus nach MecklenburgVorpommern an. Nähere Informationen erhalten Sie unter +49 · 30 · 20 30 9 2101, auf unserer Website oder im Besucherservice des Konzerthauses.

Karten 36 Euro (Exkursion und Konzert)

16


20.00 Uhr · Kleiner Saal Musikforum Gendarmenmarkt JULIAN ARP Violoncello CLAUDIO BOHÓRQUEZ Violoncello DANJULO ISHIZAKA Violoncello SEBASTIAN KLINGER Violoncello EMIL ROVNER Violoncello JULIAN STECKEL Violoncello JAKUB TYLMAN Violoncello DAMIEN VENTULA Violoncello „In memoriam Boris Pergamenschikow“ – Zugaben- und Ensemblestücke von Henry Purcell, Johann Sebastian Bach, Robert Schumann, Camille Saint-Saëns, Gabriel Fauré, Johannes Brahms, David Popper, Fritz Kreisler, Sergej Rachmaninow, Pablo Casals und Heitor VillaLobos Ehemalige Schüler des Cellisten Boris Pergamenschikow, der von 1998 bis zu seinem viel zu frühen Tod 2004 an der Hochschule unterrichtete, ehren ihren Lehrer zu seinem 10. Todestag mit einem humorvollen und virtuosen Zugabenprogramm. Karten 15 und 20 Euro In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin

20.00 Uhr · Musikclub Der Blick auf den Klang: „Noseland“ Dokumentarfi lm, Österreich 2012 (82 Minuten) Regie: Aleksey Igudesman

Film

In „Noseland“, dem wohl humorvollsten Musik-Dokumentarfi lm der letzten Jahre, gewährt Regisseur Aleksey Igudesman – die eine Hälfte des Musik-Comedy-Duos Igudesman&Joo und stets offen für eine Beleidigung seines Gegenübers – Einblick in das Musikbusiness. Karten 5 Euro

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 17


20.00 Uhr · Kleiner Saal Streichquartett International ST. LAWRENCE STRING QUARTET

Kammermusik

Joseph Haydn Streichquartett Es-Dur op. 20 Nr. 1 Hob III:31 Giuseppe Verdi Streichquartett e-Moll Osvaldo Golijov „Kohelet“ für Streichquartett Joseph Haydn Streichquartett D-Dur op. 71 Nr. 2 Hob III:70

Dem St. Lawrence String Quartet kann man regelrecht ansehen, wie viel Spaß ihnen das gemeinsame Musizieren macht. Mit ihrer Leidenschaft für Musik stecken sie auch das Publikum an! Karten 15 und 20 Euro

19.30 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: Music & More S. A.

Transcendence JEAN MULLER Klavier Franz Liszt „Après une lecture du Dante“ – Fantasia quasi Sonata (aus „Années de pèlerinage, Deuxième année: Italie“); „Etudes d’exécution transcendante“; „Mephisto-Walzer“ Nr. 1

18


19.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Leitung VOCALCONSORT BERLIN CHRISTINA LANDSHAMER Sopran SIRI THORNHILL Sopran INGEBORG DANZ Alt STELLA DOUFEXIS Alt MAXIMILIAN SCHMITT Tenor ANDREAS WELLER Tenor HANNO MÜLLER-BRACHMANN Bass ANDREW SCHROEDER Bass

Johann Sebastian Bach Matthäus-Passion BWV 244

An Karfreitag im Jahr 1727 oder 1729, so genau lässt sich das nicht ermitteln, erlebte die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach ihre erste Auff ührung in Leipzig. Das Werk, das die Leidensgeschichte Christi vom Abendmahl bis zur Kreuzigung beschreibt, faszinierte die Gemeinde damals gewaltig: Noch nie zuvor hatte es so opulente, fast opernhafte Kirchenmusik gehört. Die Matthäus-Passion geriet nach Bachs Tod in Vergessenheit – heute gehört sie dank Felix Mendelssohn Bartholdy, der sie 1829 zur zweiten Urauff ührung brachte, für viele unbedingt zum Osterritual. Konzerteinführung · 18.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 28/36/44/50/60 Euro

Präsentiert von Mit freundlicher Unterstützung von

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 19


13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin Karten 3 Euro

Orgelkonzert

15.30 Uhr · Großer Saal Orgelstunde JOACHIM DALITZ Orgel Johann Sebastian Bach Contrapunctus IV, V und VI aus „Die Kunst der Fuge“ BWV 1080; „O Mensch, bewein dein Sünde groß“ – Choralbearbeitung BWV 622 Max Reger Introduktion und Passacaglia d-Moll César Franck Prière cis-Moll op. 20 Johann Nepomuk David Toccata und Fuge f-Moll Hausorganist Joachim Dalitz spielt passend zur Karwoche Werke von Bach, Reger, David und eine Orgel-Andacht von César Franck, die Prière cis-Moll. Karten 10 Euro 19.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Leitung VOCALCONSORT BERLIN CHRISTINA LANDSHAMER Sopran SIRI THORNHILL Sopran INGEBORG DANZ Alt STELLA DOUFEXIS Alt MAXIMILIAN SCHMITT Tenor ANDREAS WELLER Tenor HANNO MÜLLER-BRACHMANN Bass ANDREW SCHROEDER Bass

Johann Sebastian Bach Matthäus-Passion BWV 244 Konzerteinführung · 18.00 Uhr Nach(t)gespräch · 22.00 Uhr

Karten 28/36/44/50/60 Euro

Präsentiert von Mit freundlicher Unterstützung von

20


19.30 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: Cm Reimann GmbH

Ein musikalischer Osterspaziergang

BERLINER VIRTUOSEN ENSEMBLE EVMORFIA METAXATI Sopran KONRAD OTHER Violine HANS-JOACHIM SCHEITZBACH Violoncello ALEXANDER VITLIN Klavier

Werke von Johannes Brahms, Ludwig van Beethoven, Edward Elgar, Giacomo Puccini und anderen

11.00 Uhr · Großer Saal Orgel-Matinee am Ostermontag MARTIN SANDER Orgel

Orgelkonzert

Heinrich Scheidemann „Alleluia, laudem dicite Deo nostro“ – Kolorierung einer Motette von Hans Leo Haßler Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge C-Dur BWV 547; „Jesus Christus, unser Heiland“ BWV 688 Petr Eben 1. Satz („Alleluia pascale“. Largo) und 4. Satz („Christus vincit“. Gravemente) aus dem Orgelzyklus „Laudes“ Max Reger „Ostern“ op. 145 Nr. 5; Fantasie über den Choral „Halleluja! Gott zu loben, bleibe meine Seelenfreud“ op. 52 Nr. 3 Der Detmolder Organist Martin Sander lässt in Vertonungen aus dem 17. bis 20. Jahrhundert den österlichen Jubelruf „Halleluja“ festlich aufleben. Karten 10 Euro

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 · konzerthaus.de 21


20.00 Uhr · Kleiner Saal

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN ISA KATHARINA GERICKE Sopran GEORG KALLWEIT Konzertmeister

Carl Philipp Emanuel Bach Sonate für Flöte, Violine und Basso continuo G-Dur Wq 144; „D’amor per te languisco“ – Arietta für Sopran, zwei Flöten und B. c. Wq 213; „Zwölf kleine Stücke mit zwey und drey Stimmen für die Flöte (oder Violin) und das Clavier“ Wq 82 (Auszüge); „Die Grazien“ – Kantate für Sopran und Klavier Wq 735; „Der Frühling“ – Kantate für Sopran, Streicher und B. c. Wq 237; Duett für Flöte und Violine Wq 140; Ausgewählte Lieder für Sopran und Cembalo bzw. Klavier; „Selma“ – Kantate für Sopran, zwei Flöten, Streicher und B. c. Wq 202; Quartett für Klavier, Flöte, Viola und Violoncello G-Dur Wq 95

Der Geburtstag Carl Philipp Emanuel Bachs, des berühmten Sohns des Leipziger Thomaskantors Johann Sebastian Bach, jährt sich 2014 zum 300. Mal. Grund genug für die Akademie für Alte Musik Berlin, sich ausführlich mit dessen Œuvre, das das Orchester bereits seit seinen Anfängen begleitet, zu beschäftigen. Karten 15 und 20 Euro

22


Klavierabend

20.00 Uhr · Großer Saal Pianissimo ANNA VINNITSKAYA Klavier Claude Debussy „Suite Bergamasque“; „L’isle joyeuse“ Sergej Prokofjew Sonate Nr. 2 d-Moll op. 14 Fryderyk Chopin Ballade g-Moll op. 23; Ballade F-Dur op. 38; Ballade As-Dur op. 47; Ballade f-Moll op. 52

Die russische Pianistin Anna Vinnitskaya gehört zu den spannendsten jungen Klaviertalenten unserer Zeit. In diesem Rezital präsentiert sie Werke von Claude Debussy, Sergej Prokofjew und Fryderyk Chopin. Karten 15/25/30/35/40 Euro Mit freundlicher Unterstützung von

20.00 Uhr · Kleiner Saal

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN ISA KATHARINA GERICKE Sopran GEORG KALLWEIT Konzertmeister

Kammermusik

siehe Konzert am 21.04.2014

14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Espresso-Konzert NICOLAI GERASSIMEZ Klavier MARTIN FUNDA Violine BYOL KANG Violine LUKE TURRELL Viola NORBERT ANGER Violoncello Karten 6 Euro 23


20.00 Uhr · Kleiner Saal

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN ISA KATHARINA GERICKE Sopran GEORG KALLWEIT Konzertmeister siehe Konzert am 21.04.2014

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN MAREK JANOWSKI Leitung WOLFGANG EMANUEL SCHMIDT Violoncello

Ludwig van Beethoven Ouvertüre zu Collins Trauerspiel „Coriolan“ c-Moll op. 62 Benjamin Britten Sinfonie für Violoncello und Orchester op. 68 Antonín Dvorˇák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 („Aus der Neuen Welt“) Konzerteinführung · 18.45 Uhr

20.00 Uhr · Musikclub

Veranstalter: Förderverein zur Wiederentdeckung NS-verfolgter Komponisten und ihrer Werke „musica reanimata“ e.V.

Gesprächskonzert Als „Enemy Aliens“ nach Australien deportiert: Walter Würzburger und Felix Werder KRISTIN EBNER Sopran STEFANPAUL Klavier CLAUDIA SACK Violine JULIA PRIGGE Violine und Viola GABRIELLA STRÜMPEL Violoncello

Ausgerechnet in australischen Internierungslagern, in die sie als feindliche Ausländer kamen, entdeckten Walter Würzburger und Felix Werder ihre Begabung zum Komponieren. Zum 100. Geburtstag von Walter Würzburger wird mit Musik und Zeitzeugen-Gesprächen an ihn und an den 2012 in Melbourne verstorbenen Felix Werder erinnert. Karten 8 Euro In Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus Berlin und dem Deutschlandfunk Köln

24


20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN MAREK JANOWSKI Leitung WOLFGANG EMANUEL SCHMIDT Violoncello siehe Konzert am 24.04.2014

13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin Karten 3 Euro

18.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Theaterclub e.V. KATHARINE MEHRLING & FRIENDS

Chansons von Édith Piaf und eigene Lieder

20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal „Projekt USA I“ BERLIN PIANOPERCUSSION

Zeitgenössisch

Christopher Burns „Close Quarters“ für Klavier vierhändig und Vibraphon vierhändig Christian Wolff Trio II für Klavier vierhändig und Schlagzeug David Dzubay Neues Werk für zwei Klaviere und Schlagzeug (UA) Daniel Vezza Neues Werk für zwei Klaviere und Schlagzeug Pierre Jalbert „Klang“ für zwei Klaviere und Schlagzeug Das Ensemble Berlin PianoPercussion begann im Jahr 2012, nach Komponisten und Werken aus allen Teilen der USA zu forschen. In einem aus drei Konzerten bestehenden Projekt werden die spannendsten Werke aus ganz unterschiedlichen Stilrichtungen präsentiert. Karten 15 Euro In Zusammenarbeit mit Berlin PianoPercussion. Mit freundlicher Unterstützung der Initiative Neue Musik Berlin e.V. und der Pearl River Piano Group 25


Kammermusik

14.00 Uhr · Konzerthaus Berlin Espresso-Konzert

STUDIERENDE DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK „HANNS EISLER“ BERLIN TOBIAS FELDMANN Violine ANDREAS FELDMANN Violine MURIEL RAZAVI Viola JAKOB STEPP Violoncello

Karten 6 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Konzert Chor e.V. BERLINER KONZERT CHOR UND ORCHESTER BERLINER KONZERT JUGENDCHOR KONZERTCHOR HARMONIE ZÜRICH JAN OLBERG Leitung MANJA SABROWSKI Sopran BETTINA RANCH Mezzosopran GARRIE DAVESLIM Tenor CARSTEN SABROWSKI Bass

Giuseppe Verdi Messa da Requiem für Soli, Chor und Orchester

26


Wie bereits in den Jahren zuvor tritt auch an diesem Tag der offenen Tür am 11. Mai unser Publikumsorchester auf. Und da sind Sie gefragt: Wenn Sie schon immer einmal auf der Bühne statt im Parkett Platz nehmen wollten, bewerben Sie sich bis zum 31.03.2014 für das Publikumsorchester. Unter der Leitung von Dirk Wucherpfennig, Musiker im Konzerthausorchester Berlin, stehen der berühmte Radetzky-Marsch von Johann Strauß und der humorvolle 2. Satz aus Schostakowitschs 5. Sinfonie d-Moll auf dem Programm. Interessierte Musikerinnen und Musiker erfahren auf konzerthaus.de/publikumsorchester mehr oder schreiben eine E-Mail an publikumsorchester@konzerthaus.de

IMPRESSUM HERAUSGEBER Konzerthaus Berlin FOTOCREDITS Peter Andersen (32), Uwe Arens (14, 15, 32), Mats Baecker (9), Georgia Bertazzi (32), Marco Borggreve (1, 3, 11, 19), Felix Broede (1, 13, 32), Vico Chamla (1, 5), Eric Cheng (18), Kristof Fischer (22), Anja Frers (Titel, 10), Johannes Horn (7), inpetto fi lmproduktion Gbr (16), Gela Megredlize (1, 23), Juha Ruuska (32), Dietmar Scholz (8) REDAKTIONSSCHLUSS 07. Februar 2014 GESTALTUNG MetaDesign AG Die Monatsbroschüre wurde klimaneutral gedruckt. 27


VIER WEGE ZU IHREN TICKETS TELEFONISCH Unsere Ticket-Hotline +49 · 30 · 20 30 9 2101 erreichen Sie: Montag–Sonnabend 9.00–20.00 Uhr Sonn- und Feiertage 12.00–20.00 Uhr PERSÖNLICH Besucherservice auf der Nordseite des Konzerthauses gegenüber dem Französischen Dom Montag–Sonnabend 12.00–19.00 Uhr Sonn- und Feiertage 12.00–16.00 Uhr SCHRIFTLICH Konzerthaus Berlin · Besucherservice · 10106 Berlin Fax: +49 · 30 · 20 30 9 2233 · ticket@konzerthaus.de ONLINE Mit „print@home“ drucken Sie Ihr Ticket direkt am eigenen Drucker aus: konzerthaus.de. ERMÄSSIGUNGEN Gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhalten Berechtigte an der Abendkasse ermäßigte Eintrittskarten nach Maßgabe vorhandener Plätze für Eigenveranstaltungen des Konzerthauses Berlin. ANFAHRT ADRESSE Konzerthaus Berlin · Gendarmenmarkt · 10117 Berlin MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN S-Bahn Friedrichstraße/Brandenburger Tor, U2 Hausvogteiplatz/ Stadtmitte, U6 Stadtmitte/Französische Straße, U55 Brandenburger Tor, Bus (M48, 100, 147, 200, TXL) PARKEN Nutzen Sie die günstigen Tarife in den Tiefgaragen Taubenstraße und Jägerstraße der Contipark Parkgaragengesellschaft mbH. Pro 30 Minuten zahlen Sie 0,80 Euro oder den Tagespreis (24 h) von 4,50 Euro. 28


RundfunkSinfonieorchester Berlin

Marek Janowski

Arabella Steinbacher

Do | 24. Apr. 14 | 20.00 Fr | 25. Apr. 14 | 20.00 Konzerthaus Berlin

Do | 8. Mai 14 | 20.00 Konzerthaus Berlin MAREK JANOWSKI Arabella Steinbacher | Violine

MAREK JANOWSKI Wolfgang Emanuel Schmidt | Violoncello

Camille Saint-Saëns Sinfonie Nr. 2 a-Moll op. 55 Karol Szymanowski Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 op. 35 Georges Bizet Sinfonie Nr. 1 C-Dur

Ludwig van Beethoven Ouvertüre zu Collins Trauerspiel „Coriolan“ c-Moll op. 62 Benjamin Britten Sinfonie für Violoncello und Orchester op. 68 Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 („Aus der Neuen Welt“)

18.45 Uhr, Werner-Otto-Saal Einführung von Steffen Georgi Konzert mit

jeweils 18.45 Uhr, Werner-Otto-Saal Einführung von Steffen Georgi Konzert mit

TickeTs Tickets +49 (0)30-202 987 15 Mo – Fr 9 bis 18 Uhr tickets@rsb-online.de www.rsb-online.de

29


VORMERKEN UND VORFREUEN AUF MAI 2014 KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN

Der finnische Dirigent Jukka-Pekka Saraste, gefeierter Chefdirigent des WDR-Sinfonieorchesters, gestaltet ein Programm mit den 3. Sinfonien von Lutosławski und Bruckner. 02.-03.05.2014 · 20.00 Uhr 04.05.2014 · 16.00 Uhr

TAG DER OFFENEN TÜR

Unser Tag der offenen Tür bietet musikalischen Spaß für die gesamte Familie: Konzerte, Instrumentenvorstellungen, öffentliche Proben und vieles mehr. Sonntag 11.05.2014 · ab 10.00 Uhr

IGOR LEVIT

Der junge Starpianist spielt Beethovens Sonate c-Moll gleich doppelt bei „2 x hören“ und, begleitet vom Konzerthausorchester, das 2. Klavierkonzert von Camille Saint-Saëns. 19.05.2014 · 20.00 Uhr 23.–24.05.2014 · 20.00 Uhr

HAUS-KONZERT

Alle Zeichen auf Brahms! Christian Tetzlaff spielt gemeinsam mit seiner Schwester, der Cellistin Tanja Tetzlaff, und dem Pianisten Lars Vogt alle drei Klaviertrios von Johannes Brahms. Donnerstag 22.05.2014 · 20.00 Uhr

MUSIKTHEATER

Die Neuen Vocalsolisten Stuttgart bringen das neue Musiktheaterprojekt „Utopien“ für sechs Sänger, Statisten und Instrumente von Dieter Schnebel zur Berliner Erstauff ührung. Donnerstag 29.05.2014 · 20.00 Uhr

32


LEIDENSCHAFT VERBINDET MENSCHEN GAZPROM GERMANIA FÖRDERT KULTURAUSTAUSCH Seit 40 Jahren versorgen wir Deutschland und Europa zuverlässig mit Erdgas. Dabei haben wir uns nicht nur als Geschäftspartner, sondern auch als Botschafter der Deutsch-Russischen Freundschaft verstanden. Jungen russischen Künstlern die Möglichkeit zu bieten, sich in Deutschland zu präsentieren, gehört ebenso zu unserer Unternehmensphilosophie wie die Sicherung einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieversorgung. ENERGIE VERBINDET MENSCHEN

www.gazprom-germania.de


KAISERLICH

KULTUR ERLEBEN!

Foto: © Ralph Richter

Als Supermarkt Nr. 1 in Berlin möchte Kaiser’s nicht nur täglich für seine Kunden da sein, sondern auch seinen Teil zu einer kulturell lebendigen Hauptstadt beitragen. Dies gelingt Kaiser’s als Hauptförderer des Konzerthauses Berlin bereits seit Jahren. Und so heißt es auch in der Saison 2013/14 „Kaiserlich Kultur erleben“!

HAUPTFÖRDERER DES KONZERTHAUSES BERLIN

4

facebook.com/KaisersBerlin

Monatsbroschüre April 2014  

Der komplette Spielplan und alle Höhepunkte mit dem Konzerthausorchester Berlin und unseren Gästen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you