Page 1

360° BRAHMS Erleben Sie den Brahms-­Marathon und vieles mehr mit dem KONZERTHAUS­ ORCHESTER BERLIN und unseren Gästen.

1


„ ARTIST IN RESIDENCE“ IN DER SAISON 2017/18 IST CAMERON CARPENTER. © HEIKO LASCHITZKI

VERANTWORTUNG in allen Oktaven Mit den großen Stromautobahnen in unserem Netzgebiet im Norden und Osten Deutschlands sorgen wir für eine sichere und zuverlässige Stromversorgung von rund 18 Millionen Menschen. Fast die Hälfte des Stroms stammt bei uns schon aus erneuerbaren Quellen. Mit Energie und großem Engagement widmet sich 50Hertz auch der Pflege einer vielfältigen Kulturlandschaft. Dafür bietet das Konzerthaus Berlin mit seiner Konzertreihe „Artist in Residence“ ein inspirierendes Umfeld und eine große Bühne. 50Hertz freut sich, in der Saison 2017/18 den US-amerikanischen Organisten und Komponisten Cameron Carpenter zu präsentieren.

www.50hertz.com

2


Sie lieben Brahms? Dann sollten Sie unseren Komponisten-­ Marathon keinesfalls verpassen, den wir diese Saison dem gebürtigen Hamburger widmen. Hören Sie einen Tag lang seine schönste Kammermusik!

In der intimen Atmosphäre eines 360°-Konzerts können Sie den Werken wieder so nah sein, wie man’s bei den Schumanns war, als Johannes Brahms zur Hausmusik zu Besuch kam. Und wenn Sie die Augen schließen, versinken Kleiner Saal, Sitznachbarn, ja sogar die Musiker – übrig bleiben nur die Stücke und das Ohr. Intensive Hörerlebnisse sind immer garantiert, wenn Brahms’ Kammermusik auf dem Programm steht. Unser Chefdirigent Iván Fischer hat übrigens seine ganz eigene Sicht auf den Komponisten: „Mit seiner Vorliebe für Naturtrompeten und Natur­hörner, mit seiner strengen Kompositionstechnik und Abneigung gegen Erneuerungen erscheint er uns als der erste ,grüne‘ Komponist. Vielleicht waren seine Naturbezogenheit und seine kritische Haltung gegenüber dem ­Fortschritt prophetisch.“ Entdecken Sie viele weitere kleine und große Geschichten rund um die klassische Musik und erleben Sie Ihr Konzerthaus Berlin im April.

Ticket-Hotline: +49 · 30 · 20 30 9 2101 konzerthaus.de Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei Premiumpartner

1


Montag 11.00 Uhr · Großer Saal Orgel-Matinee MARTIN SCHMEDING Orgel Johannes Brahms „Denn wir haben hie keine bleibende Stadt“ aus „Ein deutsches Requiem“ op. 45 William Albright Nocturne, „Jig for the Feet“ und Finale Camille Saint-Saëns „Danse macabre“ op. 40 Max Reger Fantasie über den Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ op. 52 Nr. 2 Jean-Louis Florentz „Harpe du Marie“ aus „Laudes – Kidân za-nageh“ op. 5 Olivier Messiaen „Transports de joie“ aus „L'Ascension“ Karten 14 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e.V.

Osterkonzert des Landesjugendorchesters Berlin LANDESJUGENDORCHESTER BERLIN LANCELOT FUHRY Dirigent MARIE-BÉNÉDICTE LANGLAMET Violoncello

Béla Bartók Tanzsuite für Orchester Edouard Lalo Konzert für Violoncello und Orchester d-Moll Robert Schumann Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 („Frühlingssinfonie“)

Mittwoch 14.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Espresso-Konzert MAUD EDENWALD Harfe HÉLÈNE FREYBURGER Flöte

ALEJANDRO REGUEIRA-CAUMEL Viola

Karten 8 Euro Präsentiert von

2


Sonnabend 13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin in deutscher und englischer Sprache Karten 3 Euro 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN VLADIMIR JUROWSKI Dirigent ANTJE WEITHAAS Violine LARS VOGT Klavier

Anton Webern Fünf Sätze für Streichquartett op. 5 (Fassung für Streichorchester) Alban Berg Kammerkonzert für Violine, Klavier und 13 Blasinstrumente Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 18.45 Uhr · Konzerteinführung

Sonntag 11.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Familienführung „Wir entdecken das Konzerthaus“ Karten 3 Euro In Zusammenarbeit mit Museumsdienst Berlin

16.00 Uhr · Großer Saal

CAIRO SYMPHONY ORCHESTRA CHOR DER ERLÖSERKIRCHE BERLIN-LICHTENBERG AHMED EL SAEDI Dirigent MATTHIAS ELGER Chorleiter FATMA SAID Sopran SALMA SEROUR Violine VICTORIA KAPRLOVA Violoncello YASSER MOKHTAR Klavier

Werke von Ahmed El Saedi, Richard Strauss, Pjotr Tschaikowsky, Ludwig van Beethoven, Camille Saint-Saëns und Nikolai Rimski-Korsakow 3


Montag 20.00 Uhr · Großer Saal 2 × hören KLASSISCH MARTIN LÜCKER Orgel ARNO LÜCKER Moderation Johann Sebastian Bach Fantasie und Fuge g-Moll BWV 542

Bachs Orgelschaffen ist unerschöpflich und vielfältig. Martin Lücker, Organist und Orgel-Professor aus ­Frankfurt, beschäftigt es seit Jahrzehnten. Für uns spielt er die Fantasie und Fuge g-Moll doppelt. ­Dazwischen weiht er das Publikum gemeinsam mit Moderator Arno Lücker in deren Geheimnisse ein, Karten 15 Euro

4


Dienstag 20.00 Uhr · Großer Saal Kammerorchester International ORCHESTRE DE CHAMBRE DE PARIS ADRIEN PERRUCHON Dirigent GAUTIER CAPUÇON Violoncello

Gioacchino Rossini Ouvertüre zur Oper „La scala di seta“ Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob VIIb:1 Maurice Ravel „Pavane pour une infante défunte“ Giovanni Sollima „Violoncelles, vibrez!“ für ­V ioloncello und Orchester Jules Massenet „Méditation de Thaïs“, für Violoncello und Orchester bearbeitet von Yves Henry Gioacchino Rossini Sonate für Streichorchester Nr. 5 Es-Dur

Das Orchestre de Chambre de Paris präsentiert ein ganzes Programm bekannter kürzerer Stücke und hat die dafür unabdingbare Kunst verfeinerter Leichtigkeit zur Perfektion kultiviert! Star des Abends ist ­Cellist Gautier Capuçon, der gleich mit zwei Werken solistisch ins Rampenlicht tritt. Karten 16 / 21 / 30 / 39 / 48 / 56 Euro In Zusammenarbeit mit Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette

5


Mittwoch 12.00 Uhr · Großer Saal Öffentliche Probe

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN DENNIS RUSSELL DAVIES Dirigent

Geprobt wird eine Auswahl aus dem Abendprogramm am 12.04.2018 Karten 6 Euro, für Studenten Eintritt frei 14.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Espresso-Konzert TRIO MARVIN

Karten 8 Euro Präsentiert von

6


Donnerstag 20.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN DENNIS RUSSELL DAVIES Dirigent KOLJA BLACHER Violine

Richard Strauss „Tanz der sieben Schleier“ aus der Oper „Salome“ Leonard Bernstein Serenade nach Platos ­„ Symposion“ für Violine, Schlagzeug, Harfe und Streichorchester Sergej Rachmaninow Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44

Leonard Bernstein hat weit mehr als „Westside Story“ und „Candide“ komponiert. Zum Beispiel eine ­Serenade nach Platos „Symposion“, dem „Gastmahl“, dessen Teilnehmer auf unterschiedliche Weise den Gott Eros und sein Wirken preisen. 19.00 Uhr · Konzerteinführung

Karten 16 / 21 / 30 / 39 / 48 / 56 Euro

7


Donnerstag 20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Empfehlung unseres Artist in Residence Cameron Carpenter

MATTHEW WHITAKER QUARTET MATTHEW WHITAKER Hammond-Orgel und Klavier MARK PETERSON Bass MATTHEW OESTREICHER Gitarre SIPHO KUNENE Schlagzeug

Unser Artist in Residence Cameron Carpenter trat vor zwei Jahren mit dem Jazz-Organisten und -Pianisten Matthew Whitaker auf und war von dessen Spiel begeistert. Nicht minder die Verantwortlichen von „Jazz at Lincoln Center“ – sie zeichneten den 2001 Geborenen mit dem „Outstanding Soloist Award” aus. Karten 20 Euro

Freitag 20.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN DENNIS RUSSELL DAVIES Dirigent KOLJA BLACHER Violine Siehe Konzert am 12.04.2018 19.00 Uhr · Konzerteinführung

8


Sonnabend 13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin in deutscher und englischer Sprache Karten 3 Euro 15.30 Uhr · Musikclub Die Geschichte von Babar, dem kleinen Elefanten Ein musikalisches Puppen- und Objekttheater nach der Geschichte von Jean de Brunhoff, mit der Musik von ­Francis Poulenc ANNE SWOBODA Konzept und Spiel ANGELA GASSENHUBER Klavier HELMUT GEFFKE Regie ANNEKATRIN HEYNE Ausstattung und Puppen EWALD OTTO Objekte GABRIELE NELLESSEN Dramaturgie und Produktions­leitung

Junior ab 4

In Jean de Brunhoffs bekanntem Kinderbuch tötet ein Jäger die Mutter des kleinen Elefanten Babar, der daraufhin in die Stadt flieht. 1945 komponierte Francis Poulenc Musik zu dieser Geschichte. Dank einer Puppenspielerin und einer Pianistin kann man bei uns Babars Abenteuer miterleben. Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei Frau Inga Maren Otto für die großzügige Unterstützung

20.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN DENNIS RUSSELL DAVIES Dirigent KOLJA BLACHER Violine Siehe Konzert am 12.04.2018 19.00 Uhr · Konzerteinführung

9


Sonntag 11.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Da Capo Musikmarketing GmbH

Die schönsten Opernchöre

K&K PHILHARMONIKER K&K OPERNCHOR MATTHIAS GEORG KENDLINGER Musikalische Gesamtleitung

11.00 und 15.30 Uhr · Musikclub Die Geschichte von Babar, dem kleinen Elefanten Siehe Vorstellung am 14.04.2018

15.00 Uhr · Großer Saal

CHOR DER ST. HEDWIGS-KATHEDRALE BERLIN JUGENDKATHEDRALCHOR ST. HEDWIG BERLIN KAMMERSYMPHONIE BERLIN HARALD SCHMITT Dirigent

Joseph Haydn „Die Schöpfung“ – Oratorium für Soli, Chor und Orchester 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN OMER MEIR WELLBER Dirigent EREZ OFER Violine

Leonard Bernstein Serenade nach Platos „Symposion“ für Violine, Schlagzeug, Harfe und Streichorchester Gustav Mahler Sinfonie Nr. 1 D-Dur

18.45 Uhr · Konzerteinführung

20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal adieu à la vie ENSEMBLE UNITEDBERLIN PETER HIRSCH Dirigent MARLENE MILD Sopran

Bernd Alois Zimmermann „Das Gelb und das Grün“ – Musik zu einem Puppentheater Franco Donatoni „Lumen“ Luigi Dallapiccola „Commiato“ für Sopran und 15 Instrumentalisten Bernd Alois Zimmermann „Omnia Tempus habent“ – Kantate für Sopran-Solo und 17 Instrumente Bernd Alois Zimmermann „Metamorphose“ Karten 15 Euro 10


Montag 20.00 Uhr · Kleiner Saal

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN GEORG KALLWEIT Konzertmeister

„Am Altar – wie bei Hofe“ – Werke von Heinrich Ignaz Franz von Biber und Johann Heinrich Schmelzer

Hinter Bibers Sammlung „Sonaten am Altar, wie bei Hofe“ von 1676 verbirgt sich hochvirtuose, unerwartet modern wirkende Musik aus dem Umfeld des Habsburger Hofes und den Anfängen des Barock – kompromisslos, fantasievoll und experimentell. Karten 15 und 20 Euro

Dienstag 20.00 Uhr · Kleiner Saal

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN GEORG KALLWEIT Konzertmeister Siehe Konzert am 16.04.2018

11


Mittwoch 14.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Espresso-Konzert PIA SALOME BOHNERT Sopran ASYA FATEYEVA Saxophon BENEDIKT LOOS Violoncello NICOLA PROCACCINI Cembalo MILENA STRAUBE Sprecherin AILEEN SCHNEIDER Konzept und Regie PHIL KONG Video MAYA ANTONIA PAASCH Videoassistenz Karten 8 Euro Präsentiert von

20.00 Uhr · Kleiner Saal

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN GEORG KALLWEIT Konzertmeister Siehe Konzert am 16.04.2018

12


Donnerstag 18.30 Uhr · Großer Saal Mittendrin

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Dirigent

Johannes Brahms Klavierquartett g-Moll op. 25, für Orchester von Arnold Schönberg

Nehmen Sie mitten im Orchester Platz, die Musiker des Konzerthausorchesters rücken extra für Sie ­aus­einander. Und dann können Sie Musik von ganz nah erleben. Karten 25 Euro (1. Rang) und 35 Euro (mitten im Orchester) 20.00 Uhr · Kleiner Saal Musikforum Gendarmenmarkt

LEHRENDE, ABSOLVENTEN UND STUDIERENDE DER H ­ OCHSCHULE FÜR MUSIK HANNS EISLER BERLIN VOLKER TESSMANN Fagott und Leitung

„Fatales Fagott Solo – Klang, Kunst oder Krach“ Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach, Heinz Holliger, Allan Stephenson und Roger Boutry Karten 12 und 15 Euro

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

13


Freitag 19.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Dirigent JENÖ LISZTES Cimbalon JOSZEF LENDVAY Violine JOSZEF LENDVAY (SOHN) Violine

Johannes Brahms Ungarische Tänze (Auswahl) Franz Liszt Ungarische Rhapsodie Nr. 1 f-Moll; ­Ungarische Rhapsodie Nr. 3 D-Dur Pablo de Sarasate „Zigeunerweisen“ für Violine und Orchester op. 20 Johannes Brahms Klavierquartett g-Moll op. 25, für Orchester von Arnold Schönberg

Lieben Sie Brahms? Chefdirigent Iván Fischer auf jeden Fall. Zwei Tage vor dem Brahms-Marathon erklingt bereits eine Auswahl der berühmten ­Ungarischen Tänze. Und das Programm bleibt so ungarisch, dass sogar das Cimbalon zum Einsatz kommt – die große Konzertversion einer mit ­K löppeln geschlagenen Kastenzither! 18.00 Uhr · Konzerteinführung

Karten 16 / 21 / 30 / 39 / 48 / 56 Euro

14


Sonnabend 20.00 Uhr · Großer Saal #freebrahms

STEGREIF.ORCHESTER JURI DE MARCO Künstlerische Leitung CLEMENS SEEMANN Produktionsleitung VIOLA SCHMITZER Dramaturgie

#freebrahms – improvising Brahms frei nach Johannes Brahms’ Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90

24 junge Musiker spielen ohne Dirigent oder Noten. Sie nehmen sich Raum und Freiheit für Choreo­ graphie und Improvisationen in den Bereichen Jazz, Folk, Blues und Techno. Karten 20 Euro im Parkett bei freier Platzwahl Präsentiert von

15


16


SONNTAG · 22. APRIL 2018 · 11.00–20.30 UHR Ein ganzer Tag im Konzerthaus mit Johannes Brahms (1833 –1897) – ­diesem eigenbrötlerischen, Wien verfallenen, in höchstem Maß selbstkritischen ­Hamburger, den mit Robert Schumann und dessen Frau Clara eine enge Freundschaft verband. Für seine vier Sinfonien wurde er als Beethovens Nachfolger gefeiert, sein „Deutsches Requiem“ rührte Clara wie viele andere zu Tränen und seine „Ungarischen Tänze“ wurden ein Welthit. Bei unserem sechsten Marathon stehen der „ungarische“ Brahms und einige seiner ­schönsten Kammermusik-Werke im Zentrum. UNGARISCHER BRAHMS

ERSTER BRAHMS

360° BRAHMS

Im Werner-Otto-Saal sowie im Parkett bei Konzerten im Kleinen Saal ist freie Platzwahl. Für die Galerie im K ­ leinen Saal sowie für den Großen Saal sind Platz­ karten erhältlich.

Violinvirtuosen und die große Kastenzither Cimbalon prägen traditionelle ungarische Musik, für die Johannes Brahms auf einer Tournee mit dem ­Geiger Eduard Reményi Feuer fing. So erging es auch Sarasate und Liszt. Iván Fischer und das Konzerthaus­ orchester interpretieren mitreißende Stücke der drei Komponisten – da­runter natürlich „Ungarische Tänze“ von Brahms sowie dessen wunder­ bares erstes Klavierquartett mit dem ­ungarischen „Rondo alla Zingarese“.

Johannes Brahms liebte die wilden oder melancholischen Tänze, die man zu seiner Zeit überall in Ungarn auf der Geige spielte. Chefdirigent Iván Fischer kommt selbst von dort und stellt Euch mit dem Konzerthaus­ orchester vor, was verschiedene Komponisten aus dieser Musik gemacht haben. Im Beethoven-Saal wartet ­außerdem ein „Musik-Spiel-Zimmer für Groß und Klein“ mit Instrumenten zum Ausprobieren auf Euch.

Einige der schönsten Kammermusikwerke der Romantik stammen von ­Johannes Brahms. Hören Sie das ­K lavierquartett Nr. 1, das Klarinettenquintett oder den Liebesliederwalzer neu und ungewohnt nah, wenn Sie rund um die ausführenden Musiker ­sitzen. Mit dabei sind das Grau­ Schumacher Piano Duo, Christian Tetzlaff, Kirill Gerstein, das Horenstein Ensemble und der Rundfunkchor ­Berlin.

Mit jedem Ticket einer Marathon-­ Veranstaltung können Sie und ihre Familie im „Musik-Spiel-Zimmer“ Instrumente ausprobieren, im Beethoven-Saal Tänze lernen sowie dem Orgelkonzert und ­Studierenden der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ lauschen.

ANGEBOT

Die vier 360°-Konzerte für 50 statt 70 Euro. Buchbar über Tickethotline und Besucherservice.

PREMIUMPARTNER

PRÄSENTIERT VON

konzerthaus.de/brahms-marathon 17


Junior ab 3

Musikclub „Musik-Spiel-Zimmer für Klein und Groß“ mit I­ nstrumenten zum Ausprobieren Eintritt frei mit Ticket für ein anderes Marathon-Konzert

Beethoven-Saal „Tänze rund um Brahms“ mit Tanzschule Eintritt frei mit Ticket für ein anderes Marathon-Konzert

Großer Saal Mein erster Brahms

Junior ab 8

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Dirigent JENÖ LISZTES Cimbalon JOZSEF LENDVAY Violine JOZSEF LENDVAY (SOHN) Violine

Johannes Brahms Ungarische Tänze (Auswahl) Franz Liszt Ungarische Rhapsodie Nr. 1 und Nr. 3 Pablo de Sarasate „Zigeunerweisen“ für Violine und Orchester op. 20 Karten 12 Euro, für Kinder 5 Euro

Kleiner Saal 360°-Konzert

GRAUSCHUMACHER PIANO DUO Klavierduo

Werke von Johannes Brahms und Bearbeitungen für ­K lavier zu vier Händen Karten 15 Euro

18


Werner-Otto-Saal „Leider nicht von mir“

Eine musikalische Szene zu Johannes Brahms MAX HOPP Schauspiel SEBASTIAN KNAUER Klavier UND WEITERE GÄSTE

Karten 15 Euro

Großer Saal Orgelkonzert

HEIKO HOLTMEIER Orgel Werke von Johannes Brahms

Eintritt frei mit Ticket für ein anderes Marathon-Konzert

Kleiner Saal 360°-Konzert

HORENSTEIN ENSEMBLE RALF FORSTER Klarinette SOPHIA JAFFÉ Violine JANA KRÄMER-FORSTER Violine MATTHIAS BENKER Viola ANDREAS TIMM Violoncello

Johannes Brahms Klarinettenquintett h-Moll op. 115 Karten 15 Euro 19


Werner-Otto-Saal „Leider nicht von mir“ Eine musikalische Szene zu Johannes Brahms MAX HOPP Schauspiel SEBASTIAN KNAUER Klavier UND WEITERE GÄSTE

Karten 15 Euro

Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN IVÁN FISCHER Dirigent JENÖ LISZTES Cimbalon JOSZEF LENDVAY Violine JOSZEF LENDVAY (SOHN) Violine Siehe Konzert am 20.04.2018 15.00 Uhr · Konzerteinführung

Karten 16 / 21 / 30 / 39 / 48 / 56 Euro

Musikclub Studierende der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ spielen Kammermusik und ­K lavierwerke von Johannes Brahms Eintritt frei mit Ticket für ein anderes Marathon-Konzert

20


Kleiner Saal 360°-Konzert

RUNDFUNKCHOR BERLIN GIJS LEENAARS Leitung LOTTA HULTMARK Sopran CHRISTINA SEIFERT Alt JOO-HOON SHIN Tenor GEORG WITT Bass ANNA-MARIA UND OLIVER LLOANSI Klavier

Johannes Brahms „Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen“ Motette für gemischten Chor a capella op. 74 Nr. 1; Drei Gesänge für sechsstimmigen Chor a cappella op. 42; „Liebeslieder-Walzer“ op. 52 Karten 15 Euro

Kleiner Saal 360°-Konzert

CHRISTIAN TETZLAFF Violine ELISABETH KUFFERATH Viola TANJA TETZLAFF Violoncello KIRILL GERSTEIN Klavier

Johannes Brahms Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 78; Scherzo c-Moll aus der FAE-Sonate für Violine und Klavier; Klavierquartett g-Moll op. 25

Karten 25 Euro

21


jung / spontan / gut

fĂźr nur 15 Euro ein Jahr vorne sitzen Konzerte 8 Euro Oper / Ballett 10 Euro > 030-20 35 45 55 Deutsche Oper Berlin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Komische Oper Berlin Konzerthaus Berlin RIAS Kammerchor Rundfunkchor Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Staatsballett Berlin Staatsoper im Schiller Theater

www.ClassicCard.de > fĂźr alle unter 30 22


Dienstag 20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Semmel Concerts Entertainment GmbH

Liebe Tour 2018

SALUT SALON ANGELIKA BACHMANN, IRIS SIEGFRIED Violine SONJA LENA SCHMID Violoncello ANNE-MONIKA VON TWARDOWSKI Klavier

Mittwoch 14.00 Uhr · Kleiner Saal Espresso-Konzert

STUDIERENDE DER YOUNG ACADEMY ROSTOCK

Karten 8 Euro Präsentiert von

23


Mittwoch 19.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Across the border „The living loving maid“

KRONTHALER THERESA KRONTHALER Gesang KALLE KALIMA Gitarre OLIVER POTRATZ Kontrabass MICHAEL WEILACHER Perkussion ULF DRECHSEL Moderation

Empfohlen ab 16

Barock-Komponisten wie Monteverdi, Purcell, Händel werden hier mit Klängen aus Jazz und Pop verbunden. Direkt im Anschluss findet ein Nachgespräch statt. Erwachsene 12 Euro, Schüler 8 Euro Schüler-Gruppenpreis 4 Euro je Person · Anmeldung und Buchung über 030 · 20 30 9 2130 oder besucherservice@konzerthaus.de Das Konzerthaus Berlin bedankt sich herzlich bei Frau Inga Maren Otto für die großzügige Unterstützung

20.00 Uhr · Großer Saal

Veranstalter: Berliner Cappella e.V. BERLINER CAPPELLA KAMMERSYMPHONIE BERLIN MAIKE BÜHLE Leitung

Camille Saint-Saëns „La lyre et la harpe“ – Ode für Soli, Chor und Orchester op. 57 Lili Boulanger „Hymne au Soleil“, „Sous Bois“, „La Source“ und „Soir sur la Plaine“

24


Donnerstag 18.00 Uhr · Musikclub Rush Hour Konzert

LORENZ KELLHUBER TRIO LORENZ KELLHUBER Klavier ARNE HUBER Bass GABRIEL HAHN Schlagzeug

Lauschen Sie bei unseren Rush Hour Konzerten ­entspannten Jazz-Klängen, statt in Berlin-Mitte im Stau zu stehen. Als Komponist und Improvisator ­verschmilzt Lorenz Kellhuber Jazz mit Elementen aus Klassik, Minimal Music, Blues, Gospel und Ambient Rock. Er stellt hier unter anderem seine neue CD „Live at the Montreux Jazz Festival“ vor. Karten 12 Euro 19.00 Uhr · Werner-Otto-Saal

Veranstalter: Freunde der Boulangerie e.V.

Boulangerie

BOULANGER TRIO zu Gast: Komponist JORGE E. LÓPEZ

Joseph Haydn Klaviertrio Es-Dur Hob XV:29 Jorge E. López Klaviertrio op. 22 Dmitri Schostakowitsch Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 67

25


DREI KONZERTE. EIN PREIS. FRÜHLINGSPEZIAL Drei ausgewählte Konzerte zwischen März und Juni 2018

31.03.2018 ∙ 20.00 UHR

Konzerthausorchester Berlin 19.05.2018 ∙ 20.00 UHR

Konzerthausorchester Berlin 16.06.2018 ∙ 20.00 UHR

Konzerthausorchester Berlin

SINFONIE-PAKET 90 EURO 3 WEGE ZU IHREM SINFONIE-PAKET: ONLINE konzerthaus.de/sinfonie-paket ∙ TELEFONISCH 030 ∙ 20 30 9 2101 PERSÖNLICH an den Kassen im Besucherservice

26


Freitag 20.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN RUNDFUNKCHOR BERLIN IVÁN FISCHER Dirigent CHRISTIANE KARG Sopran N.N. Alt MAURO PETER Tenor HANNO MÜLLER-BRACHMANN Bass HANNAH YUKIKO KUSAKA Sprecherin

Toru Takemitsu „Family Tree“ für Orchester und Sprecherin Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 mit Schlusschor über Schillers Ode „An die Freude“

„Beethoven hatte ein großes Herz, das die ganze Menschheit umarmen wollte“, so Chefdirigent Iván Fischer zu Beginn seiner „aufregenden Reise“ mit dem Konzerthausorchester durch Beethovens Sinfonien. Jetzt findet sie in einer fantastisch besetzten Neunten den Abschluss. 19.00 Uhr · Konzerteinführung

Karten 30 / 39 / 48 / 60 / 72 / 84 Euro

27


Freitag 20.00 Uhr · Kleiner Saal

Veranstalter: C. Bechstein Pianofortefabrik AG

C. Bechstein Klavierabende BENJAMIN MOSER Klavier Sergej Rachmaninow Vier Préludes George Gershwin/Earl Wild Zwei Etüden Sergej Rachmaninow/Earl Wild Fünf Lieder Modest Mussorgsky „Bilder einer Ausstellung“

Sonnabend 13.00 Uhr · Treffpunkt Besucherservice Führung durch das Konzerthaus Berlin in deutscher und englischer Sprache Karten 3 Euro 15.30 Uhr · Großer Saal Organo con stromenti CHRISTIAN SCHMITT Orgel HELGE VON NISWANDT Posaune Folke Rabe „Basta“ für Posaune solo Henry Purcell Suite für Posaune und Orgel c-Moll Johann Sebastian Bach Passacaglia für Orgel c-Moll BWV 582 Alfred Schnittke „Schall und Hall“ für Posaune und Orgel Franz Liszt „Evocation à la Chapelle Sixtine“ für Orgel Alexandre Guilmant Morceau symphonique für Posaune und Orgel Es-Dur op. 88 Der international gefragte Konzertorganist Christian Schmitt und Helge von Niswandt, Solo-Posaunist des ­Konzerthausorchesters, haben bereits zu Studienzeiten gemeinsam musiziert. Ein Konzert mit Werken vom Barock bis zur Gegenwart führt sie wieder zusammen. Karten 14 Euro

28


Sonnabend 19.30 Uhr · Kleiner Saal Benefiz-Abend anlässlich „50 Jahre Mendelssohn-­ Gesellschaft“ „Verzeih, dies sieht aus wie ein Liebesbrief!“ DANIEL HOPE Violine JOSEPHINE KNIGHT Violoncello SEBASTIAN KNAUER Klavier BURGHART KLAUSSNER Lesung Felix Mendelssohn Bartholdy Klaviertrio d-Moll op. 49; Lieder ohne Worte Edvard Grieg Violinsonate c-Moll op. 45 Lesung aus Briefen von Paul Mendelssohn Bartholdy, dem Bruder von Fanny und Felix Mendelssohn Bartholdy Karten 35 und 40 Euro In Kooperation mit der Mendelssohn-Gesellschaft e. V.

20.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN RUNDFUNKCHOR BERLIN IVÁN FISCHER Dirigent Siehe Konzert am 27.04.2018 19.00 Uhr · Konzerteinführung

Sonntag 16.00 Uhr · Großer Saal

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN RUNDFUNKCHOR BERLIN IVÁN FISCHER Dirigent Siehe Konzert am 27.04.2018 15.00 Uhr · Konzerteinführung

29


Montag 20.00 Uhr · Großer Saal

CHOR DER JOHANNESKIRCHE SCHLACHTENSEE SINFONISCHER CHOR UND KINDERSCHOR DER ­SINGAKADEMIE POTSDAM NEUE PREUSSISCHE PHILHARMONIE STEFAN RAUH Dirigent ANNE BRETSCHNEIDER Sopran JÖRG ERLER Tenor WIELAND LEMKE Bass

Carl Orff „Carmina Burana“ – Cantiones profanae für Soli, Chor und Orchester 20.00 Uhr · Werner-Otto-Saal Time Expandings I

BERLIN PIANOPERCUSSION

Christian Mason „Equinoxes of the Infinite“ für zwei Klaviere und zwei Schlagzeuger Albert Breier Neues Werk für zwei Klaviere und zwei Schlagzeuger (UA) Sascha Dragicevic Neues Werk für zwei Klaviere, zwei Schlagzeuger und Video (UA) Christopher Trapani „Writing Against Time“ für zwei Klaviere, zwei Schlagzeuger und Elektronik

Was passiert in uns, wenn sich der Moment einer bestimmten Wahrnehmung in der Zeit ausdehnt? Was, wenn wir das Gefühl haben, dass die Zeit stehen bleibt? Mit dem Projekt „Time Expandings“ untersucht Berlin PianoPercussion dieses Phänomen. Karten 15 Euro Mit freundlicher Unterstützung durch die Initiative Neue Musik Berlin e.V., die Ernst von Siemens Musikstiftung und die Pearl River Piano Group. 30


Möchten Sie einen Blick hinter unsere schöne Fassade werfen? Kein Problem! Kostenlose Rundgänge, informative Führungen – wir sind täglich für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch. RUNDGÄNGE Wir bieten Ihnen fast täglich circa 30-minütige Rundgänge durch das Konzerthaus an – kostenlos und ohne Anmeldung. Unsere Ehrenamtlichen gewähren Ihnen Einblicke in das Haus, die Säle und das Programm. FÜHRUNGEN Einen ausführlichen Blick hinter unsere schöne Fassade bieten wir Ihnen in der Regel sonnabends um 13.00 Uhr an. Die informativen Führungen in deutscher und englischer Sprache dauern etwa 75 Minuten und kosten 3 Euro pro Person (in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH). FAMILIENFÜHRUNGEN Ein so großes Haus wie das Konzerthaus Berlin mit seinen zahlreichen Räumen, Sälen und Fluren ist ganz schön aufregend. In einer Führung für die ganze Familie, die besonders für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren geeignet ist, werden die schönen Innenseiten des Konzerthauses gezeigt. Die Tickets kosten 3 Euro pro Person (in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH). Die aktuellen Termine finden Sie hier in der Monatsbroschüre, auf konzerthaus.de oder in unseren Aushängen am Konzerthaus.

IMPRESSUM HERAUSGEBER Konzerthaus Berlin FOTOCREDITS Christian Amouzou/Sony Music (40), Uwe Arens (11), Manfred Baumann (40), Giorgia Bertazzi (21), Stephan Boehme (15), Marco Borggreve (4, 14, 16, 40), Felix Broede (5), Rob Davidson Photography (4), Bastian Fischer (25), Steven Haberland (19), Harald Kahn (30), Priska Ketterer (7), Theresa Kronthaler (24), Elizabeth Leitzell (40), Benoit Linero (40), Frank Loeschner (13), Gisela Schenker (27) REDAKTIONSSCHLUSS 7. Februar 2018 GESTALTUNG Glück Berlin GmbH Werbeagentur Die Monatsbroschüre wurde klimaneutral gedruckt. 31


VIER WEGE ZU IHREN TICKETS TELEFONISCH Unsere Ticket-Hotline +49 · 30 · 20 30 9 2101 erreichen Sie: Montag–Sonnabend 10.00–19.00 Uhr Sonn- und Feiertage 12.00–18.00 Uhr PERSÖNLICH Besucherservice auf der Nordseite des Konzerthauses gegenüber dem Französischen Dom Montag–Sonnabend 12.00–19.00 Uhr Sonn- und Feiertage 12.00–16.00 Uhr SCHRIFTLICH Konzerthaus Berlin · Besucherservice · 10106 Berlin Fax: +49 · 30 · 20 30 9 2233 · ticket@konzerthaus.de ONLINE Auf konzerthaus.de können Sie Ihre Tickets für alle Veranstaltungen des Konzerthaus online buchen. Mit „print@home“ drucken Sie Ihr Ticket entweder direkt aus oder Sie benutzen Ihr Smartphone zur ­Darstellung des „mobile ticket“, das beim Einlass direkt vom Gerät abgescannt wird. ERMÄSSIGUNGEN Gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises erhalten Berechtigte an der Abendkasse ermäßigte Eintrittskarten nach Maßgabe vorhandener Plätze für Eigenveranstaltungen des Konzerthaus Berlin. ANFAHRT ADRESSE Konzerthaus Berlin · Gendarmenmarkt · 10117 Berlin MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN S-Bahn Friedrichstraße/Brandenburger Tor, U2 Hausvogteiplatz/ Stadtmitte, U6 Stadtmitte/Französische Straße, U55 Brandenburger Tor, Bus (M48, 100, 147, 200, TXL) PARKEN PARKEN ZUM KONZERTHAUSTARIF Nutzen Sie die günstigen Tarife in der Contipark Tiefgarage FriedrichstadtPassagen. Pro 30 Minuten zahlen Sie 0,80 Euro und mit dem exklusiven Konzerthaus-Tarif können Sie für 5,50 Euro ganze 6 Stunden parken. Lassen Sie dafür einfach Ihr Parkticket am Servicetisch im Foyer des Konzerthauses markieren.

32


Kulinarischer ausflug zum see Willkommen an einem der schönsten Orte Berlins – in der Fischerhütte am Schlachtensee, gegründet 1723. Genießen Sie beste Weine und feine Küche, Frühstück oder Sonntags-Brunch im Restaurant. Nehmen Sie Platz im idyllischen Biergarten mit malerischem Blick auf den See. Wir laden Sie ein zu stilvollen Empfängen, Familienfesten und exklusiven Events. Ein Festsaal, eine Weinhandlung und herrliche Seeterrassen empfangen Sie.

Fischerhütte am Schlachtensee Fischerhüttenstraße 136 | 14163 Berlin-Zehlendorf | +49 30 80 49 83 10 info@fischerhuette-berlin.de | 33 www.fischerhuette-berlin.de |


die kunst zu hรถren

92,4 34


Was auch immer Sie antreibt, wir helfen Ihnen, Ihre Wünsche und Ziele zu erreichen. Das ist unser Grundprinzip, unsere Verpflichtung als Genossenschaftsbank. Dazu zählt auch, dass unsere Mitglieder aktiv über unseren Kurs mitbestimmen können. Überzeugen Sie sich am besten selbst. Beim persönlichen Gespräch, telefonisch unter (030) 30 6 30 oder online. Wir freuen uns auf Sie. berliner-volksbank.de

35


030 202 987 15

rsb-online.de

7. April 2018 ı  20 Uhr ı KonzerthAUs

VlADiMir JUroWsKi AntJe WeithAAs ı Violine

WeBern

fünf Sätze für Streichquartett

lArs Vogt ı KlAVier

Berg

KammerKonzert für Klavier, violine und 13 BlaSinStrumente

BeethoVen Sinfonie nr. 7

(mit orcheSterretuSchen von GuStav mahler) 18.45 Uhr, Ludwig-van-Beethoven-Saal, Einführung von Steffen Georgi

36


fr, 27. APril 2018, 20 uhr KonzerthAus Berlin, Kleiner sAAl

Benjamin Moser Tschaikowsky-Preisträger malt musikalische Bilder mit Werken von Rachmaninow, Gershwin und Mussorgsky.

FoTo: AGenTuR

C. Bechstein Klavierabend KArten Karten (PK1 20 Euro / PK2 15 Euro) unter Telefon 030 203 092 101 oder unter www.konzerthaus.de. Alle Preise zuzüglich Vorverkaufsgebühren. Ermäßigte Karten für Schüler und Studenten gibt es nur an der Abendkasse zu 10 Euro. verAnstAltungsort Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin Weitere inforMAtionen www.konzerthaus.de · www.bechstein.de www.facebook.com/BechsteinPianos

Mit freundlicher unterstützung des

Präsentiert von

37


24.04.2018 Konzerthaus am Gendarmenmarkt 20:00 Uhr www.salut-salon.com 38 www.eventim.de •

030 / 479 974 77


Jetzt einschalten!

#wasistdasfuer1radio 39


KLAZZIK

Brad Mehldau, begnadeter Jazz-Pianist und eigenwilliger Traditionalist ist mit seinem Trio zu Gast in unserer Grenzgänger-Reihe Klazzik.

Montag 07.05.2018 · 20.00 Uhr

ARTIST IN RESIDENCE

Ein Organist spielt oft allein. Nun setzt Artist in Residence Cameron Carpenter „Cameron & Friends“ aufs Programm – mit Jazz-Pianistin und Sängerin Olivia Trummer sowie dem ­K lavierduo Lucas und Arthur Jussen. Donnerstag 10.05.2018 · 20.00 Uhr

KLAZZIK

Der deutschsprachige Singer-Songwriter Max Mutzke und Mikis Takeover!Ensemble ­kommen mit Musik zwischen Soul, Tango und Bach-Anklängen zu uns in den Großen Saal. Sonnabend 12.05.2018 · 20.00 Uhr

EIN ABEND MIT ANNETTE DASCH

Sopranistin Annette Dasch gestaltet einen Abend bei uns und hat sich dazu das Fauré ­Quartett eingeladen. Thema: Unerfüllte Liebe und was die Herren Brahms, Wagner und Mahler dazu zu sagen wussten! Dienstag 15.05.2018 · 20.00 Uhr

KONZERTHAUSORCHESTER BERLIN

Mit dem Franzosen Louis Langrée am Pult und dem Berliner Vocalconsort im Rücken spielt das Konzerthausorchester am Pfingstwochenende Claude Debussy und Arnold Schönberg. Freitag 18.05.2018 · 20.00 Uhr Sonnabend 19.05.2018 · 20.00 Uhr 40


Alles bleibt so anders wie Berlin selbst. Bücher. Musik. Filme. Im KulturKaufhaus am Bahnhof Friedrichstraße.

Berlin, Friedrichstraße 90

kulturkaufhaus.de 3


Unser nächster Sommernachtstraum wird spanisch.

Mit Lufthansa zu Europas KulturMetropolen

4

Monatsbroschüre April 2018  

Der komplette Spielplan und alle Höhepunkte mit dem Konzerthausorchester und unseren Gästen im April.

Monatsbroschüre April 2018  

Der komplette Spielplan und alle Höhepunkte mit dem Konzerthausorchester und unseren Gästen im April.

Advertisement