Issuu on Google+

93. Auktion · Gert Müller · Einzellose

5679

17. bis 18. Februar 2017

Ge rt Mülle r 9 3. A u k t i o n

5206

4670 3863

3843

4918


Versteigerungsbedingungen

3843

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig und öffentlich. Der Versteigerer handelt in fremdem Namen und für fremde Rechnung. Der Versteigerer ist berechtigt, die Rechte des Einlieferers aus dessen Auftrag und aus dem Zuschlag im Namen des Ein­lie­ ferers geltend zu machen. Mit dem Zuschlag kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Einlieferer und dem Ersteigerer zu­stande. 2. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, während der Versteigerung – unter Wahrung der Interessen der Einlieferer – Nummern des Kataloges zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge anzubieten oder zu trennen. 3. Die zur Versteigerung kommenden Sachen können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden. Für die nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen wird vom Versteigerer keinerlei Garantie im Rechtssinne übernommen. Bei Sammellosen beziehen sich die dazu gemachten Angaben nicht auf eine vertraglich vereinbarte Beschaf­ fenheit im kaufrechtlichen Sinne, so dass Reklamationen ausgeschlossen sind. Bei Einzellosen kann der Käufer, wenn er Unternehmer ist, den Versteigerer nicht wegen Sachmängeln in Anspruch nehmen, wenn dieser seine Sorgfaltspflichten er­­füllt hat. Der Versteigerer wird aber bei begründeten Beanstandungen, die ihm spätestens 3 Wochen nach Auktionsschluss angezeigt werden, innerhalb einer Frist von 12 Monaten seine Mängelansprüche gegen den Einlieferer geltend machen. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme erstattet er dem Käufer den Kaufpreis, einschl. Aufgeld sowie Prüf- und Portoaus­ lagen. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen. 4. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Aufruf an den Höchstbietenden. Der Versteigerer kann den Zuschlag in begründeten Fällen verweigern oder unter Vorbehalt erteilen. Er kann den Zuschlag zurücknehmen und die Sache erneut ausbieten, wenn ein rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen worden ist oder wenn der Höchstbietende sein Gebot nicht gelten lassen will oder sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen. Die Steigerungsstufen betragen zwischen 5% und 10% vom Ausrufwert bzw. nach dem gerade vorliegenden Gebot je nach Sachlage. Der Versteigerer ist berechtigt, nach eigenem Er­messen, hiervon abzuweichen. 5. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr für nicht zu vertretende Verluste oder Beschädigungen auf den Erwerber über. Das Eigentum an der ersteigerten Sache wird erst mit vollständigem Zahlungseingang beim Versteigerer auf den Erwerber übertragen. 6. Der Versteigerer wird auf Verlangen des Einlieferers oder des Ersteigerers den Namen und die Anschrift des jeweils anderen Vertragspartners benennen. 7. Die europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/. 8. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Die Sachen sind sofort nach der Auktion in Empfang zu nehmen. Falls der Erwerber Versendung wünscht, geht sie auf seine Kosten und Gefahr. 9. Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Vermittlungsprovision von 20% des Zuschlagpreises sowie € 2,– pro Los. Bei Versand der Auktionslose wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Die gesetzliche Umsatzsteuer von z. Zt. 19% wird nur auf die Provision und die Nebenkosten (Aufgeld, Losgebühr, Porto, Versicherung etc.) berechnet. Für die Vermittlung von Waren in das Nicht-EU-Ausland entfällt die gesetzliche Umsatzsteuer, wenn die entsprechenden Ausfuhr­ nachweise vorgelegt werden. Für Vermittlungsleistungen an Kunden aus der EU wird unter Anwendung des „Reverse-­ChargeVerfahrens“ keine deutsche Umsatzsteuer in Rechnung gestellt, wenn es sich um Unternehmer-Kunden handelt und diese Kunden ihre Unternehmereigenschaft durch Angabe ihrer nationalen Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer mit der Abgabe des Gebots nachweisen. Für Lose, die am Ende der Beschreibung mit (X) markiert sind, fallen zusätzliche Einfuhrkosten von 7% (Importspesen) des Zuschlages an. Diese stammen von Einlieferern außerhalb der EU. 10. Für Einzelstücke Anlagegold bzw. Partien, die ausschließlich Anlagegold beinhalten, entfällt die Umsatzsteuer auf die Pro­ vision und die Nebenkosten. 11. Der Rechnungsbetrag ist mit dem Zuschlag fällig und zahlbar in bar oder durch bankbestätigten Scheck. Zahlungen auswär­ tiger Erwerber, die schriftlich oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. 12. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 2% pro Monat als Verzugsschaden berechnet. Im übrigen kann der Ver­ steigerer wahlweise Erfüllung oder nach Fristsetzung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen; der Schadensersatz kann dabei auch so berechnet werden, dass die Sache in einer neuen Auktion nochmals versteigert wird und der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös gegenüber der früheren Versteigerung und die besonderen Kosten der wiederholten Versteigerung einschließlich der Gebühren des Versteigerers aufzukommen hat. 13. Schriftliche Kaufgebote werden streng interessewahrend ausgeführt. Best- oder Höchstgebote werden bis zum fünffachen Ausruf mitgesteigert. „Gebots“-Lose werden zum Höchstgebot zugeschlagen. Kunden, die während der Auktion telefonisch mitbieten möchten, müssen schriftlich vor der Auktion einen Auftrag zusenden. Im Falle einer Nichterreichbarkeit führt der Versteigerer den Auftrag zum Schätzpreis aus. Bei Telefon-Geboten übernimmt der Versteigerer keine Gewähr für das Zu­ stan­de­kommen der Verbindung. 14. Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog, und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des 3. Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Bericht­ erstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafge­ setzbuch). Die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab. 15. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den kaufmännischen Verkehr ist Ettlingen. Es gilt deutsches Recht. Das UN-Abkommen zu Verträgen über den internationalen Warenkauf (CISG) wird nicht angewandt. 16. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon un­ berührt. Vorstehende Bestimmungen gelten sinngemäß auch für den Nachverkauf. Die Bestimmungen über Nachverkäufe im Fernabsatz finden keine Anwendung.


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 1

Verehrte Philatelisten, liebe Freunde unseres Hauses, ein vielseitiges Angebot der weltweiten Philatelie können wir Ihnen anlässlich unserer 93. Auktion präsentieren. Dabei Übersee und Europa mit zahlreichen Seltenheiten und Spezialitäten wie z.B. dem sensationellen Farbfehldruck von Italien, einem interessanten Angebot von Großbritannien, Liechtenstein und Schweiz etc. Deutschland ist wiederum hervorragend besetzt, dabei Altdeutschland mit etlichen Schwarzen Einsern und zahlreichen weiteren seltenen Markenausgaben und Briefen. Das Deutsche Reich ist besonders reichhaltig vertreten, dabei die äußerst seltene 50 Pfg. Krone/Adler in dunkelbräunlichrot in perfekter postfrischer Erhaltung, Nothilfeblock mit Ostropa-Sonderstempel in herausragender Qualität und zahlreiche weitere Spitzenstücke. Auch die Deutschen Kolonien sind wiederum sehr gut besetzt, dabei auch ein wundervoller Einschreibebrief von Kamerun aus der Vorläuferzeit nach Russland, eine extrem seltene Halbierung von Kamerun auf Streifband, Stempelseltenheiten usw. Die deutschen Besetzungsausgaben sind ebenfalls sehr schön vertreten, dabei seltenste Aufdruckausgaben von Elwa. Die Nachkriegszeit ist außerordentlich reichhaltig besetzt, dabei viele Spitzenstücke und seltene Abarten unter anderem aus den Beständen von Herrn Gerd Bennewirtz. Wir freuen uns, Ihnen ein derart wertvolles Angebot bieten zu können. In einer Zeit, in welcher Sachwerte immer begehrter werden, ist eine derartige Offerte nur sehr schwer zusammenzutragen. Zahlreiche Sammler aus dem In- und Ausland kaufen verstärkt internationale Spitzenphilatelie, sodass das Angebot von wirklich hochwertigen Ausgaben immer knapper wird.

Mit freundlichen Grüßen Holger Thull und das Team vom Auktionshaus Müller


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 2

Herzlich Willkommen in Ettlingen! Wir würden uns freuen, Sie persönlich begrüssen zu dürfen. Sollten Sie mit dem Zug anreisen, so werden wir Sie kostenlos am Bahnhof abholen. Ein Anruf genügt. Ettlingen ist die Nachbarstadt von Karlsruhe, Entfernung ca. 7 km. Während der Auktionstage sind Sie unser Gast und werden selbstverständlich mit Getränken und einem warmen Mittagessen versorgt. Bei Reservierungen von Hotelzimmern sind wir Ihnen gerne behilflich.


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 3

Besichtigungszeiten der 93. Auktion Mittwoch – Freitag Montag – Freitag Samstag

8.–10. Februar 2017

9 – 17 Uhr

13.–17. Februar 2017

9 – 17 Uhr

18. Februar 2017

9 – 13 Uhr

Münzen bis 15.00 Uhr Andere Besichtigungszeiten auf Anfrage.

Auktions-Zeitplan Freitag, 17. Februar 2017 10.00 Uhr Einzellose 13.00 Uhr Sammlungen

Samstag, 18. Februar 2017 10.00 Uhr Sammlungen Liquidation 13.00 Uhr Sammlungen 15.00 Uhr Münzen 15.30 Uhr Nachtrag

Lose Lose

3500–7614 270–2332

Lose Lose Lose

2601–3348 1– 199 200– 269

Gert Müller GmbH & Co. KG Internationale Briefmarken- und Münzauktionen Carl-Zeiss-Straße 2 – 76275 Ettlingen Tel.+49 (0) 72 43-56 174 0 – Fax +49 (0) 72 43-56 174 29 Email: info@gert-mueller-auktion.de – Internet: www.gert-mueller-auktion.de


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 4

Anfahrtsplan & Hotels … mit dem Pkw – – – – – – – –

Autobahn A5 / Ausfahrt Karlsruhe Süd Richtung Karlsruhe/Landau 1. Abfahrt rechts ab, Richtung Industriegebiet Ettlingen-West 3. Ausfahrt Industriegebiet Ettlingen-West auf der Rudolf-Planck-Straße weiter bis zum Kreisverkehr 2. Ausfahrt in die Hertzstraße an der Shell-Tankstelle 1. Straße links in die Nobelstraße 1. rechts in die Carl-Zeiss-Straße

… mit der Bahn bis Hauptbahnhof Karlsruhe S-Bahn S1 Richtung Ettlingen Ankunft Stadtbahnhof Ettlingen Mit dem Taxi ca. 10 Min. bis zur Carl-Zeiss-Straße 2

… mit dem Flugzeug Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden Flughafen Frankfurt

Flughafen Stuttgart Flughafen Strasbourg

Einige Hotels in Ettlingen und Karlsruhe. Gerne reservieren wir für Sie… ETTLINGEN www.erbprinz.de ***** www.stadthotel-engel.de www.RadissonBlu.de/Karlsruhe **** www.hotel-watthalden.de ***

ab 117,– €

KARLSRUHE www.schlosshotelkarlsruhe.de **** www.queens-hotel-karlsruhe.bestwestern.de ****


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 5

e

Otto-H

Einsteinstraße

en

str aß

L566

e

Ettlingen

Goethestraße

e

aß str

Ba

ch

str aß

e

Siemensstraße

er of

nk

lei

e raß -St nk Pla lfdo Ru

Nobelstraße

h Sc

ße

tra rS

R

e att ast

Carl-ZeissStraße

Wilhelmstraße

Gewerbegebiet Ettlingen-West

e

raß

dst

Lan

Hertzstraße

A5 Siemensstraße

Siemensstraße

aße l-Str

ße

tra Otto

-Lilie

ntha

Nobelstraße

L607 e

Hertz

straße

str

rtz

He

Plan

olfRud e raß k-St

140 km

Frankfurt

Karlsruhe

77 k m

Ettlingen

27 k

80 k

m

m

Baden-Baden Straßburg

A5

e -Cu

Stuttgart A8

rie -S

traß

e

che-S

k-S

lan

Mari

Carl-Zeiss-Straße

traß e

Borsigstraße

lf-P

do

Ru

Nobelstraße

Junkersstraße

Ferd inan d-Po rs

L607

ies

Hertzstraße

A5

ntw

Die se

ahn-S traße

Durla

L561 Ze h

lstr aße

rstraß

cher

Bahnhofstraße

Engle

raß e

Straße

Zepp elinst aße

inst

Straß e

Karlsruher

Rhe


Bildtafel 1

3624

3505

3514

3540


Bildtafel 2

3507

3504

3512 3515

3519

3518 3521

3520

3538

3524

3522 3537

3541

3542

3523


Bildtafel 3

3501

3506


Bildtafel 4

3500

3502

3503

3544

3567


Bildtafel 5

3509 3508

3511

3513

3517

3530

3526


Bildtafel 6

3516

3525


Bildtafel 7

3527

3528

3529

3531

3532


Bildtafel 8

3534

3533

3536 3535

3543 3548

3550

3551


Bildtafel 9

3559 3552

3555 3554

3558

3561

3565

3560

3587

3571

3573

3562

3586

3574

3607


Bildtafel 10

3553

3557

3556

3563

3569

3564

3570


Bildtafel 11

3568

3610

3669

3575

3619

3659

3611


Bildtafel 12

3576 3577

3578

3581

3583

3580

3582

3584


Bildtafel 13

3585

3588

3604


Bildtafel 14

3591

3592

3594 3589

3595

3597

3596


Bildtafel 15

3599 3598

3602 3601

3608

3603

3609

3614


Bildtafel 16

3612

3670 3688

3714

3689

3783

3775


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 6

Versteigerungsbedingungen 1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig und öffentlich. Der Versteigerer handelt in fremdem Namen und für fremde Rechnung. Der Versteigerer ist berechtigt, die Rechte des Einlieferers aus dessen Auftrag und aus dem Zuschlag im Namen des Einlieferers geltend zu machen. Mit dem Zuschlag kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Einlieferer und dem Ersteigerer zustande. 2. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, während der Versteigerung – unter Wahrung der Interessen der Einlieferer – Nummern des Kataloges zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge anzubieten oder zu trennen. 3. Die zur Versteigerung kommenden Sachen können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden. Für die nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen wird vom Versteigerer keinerlei Garantie im Rechtssinne übernommen. Bei Sammellosen beziehen sich die dazu gemachten Angaben nicht auf eine vertraglich vereinbarte Beschaffenheit im kaufrechtlichen Sinne, so dass Reklamationen ausgeschlossen sind. Bei Einzellosen kann der Käufer, wenn er Unternehmer ist, den Versteigerer nicht wegen Sachmängeln in Anspruch nehmen, wenn dieser seine Sorgfaltspflichten erfüllt hat. Der Versteigerer wird aber bei begründeten Beanstandungen, die ihm spätestens 3 Wochen nach Auktionsschluss angezeigt werden, innerhalb einer Frist von 12 Monaten seine Mängelansprüche gegen den Einlieferer geltend machen. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme erstattet er dem Käufer den Kaufpreis, einschl. Aufgeld sowie Prüf- und Portoauslagen. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen. 4. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Aufruf an den Höchstbietenden. Der Versteigerer kann den Zuschlag in begründeten Fällen verweigern oder unter Vorbehalt erteilen. Er kann den Zuschlag zurücknehmen und die Sache erneut ausbieten, wenn ein rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen worden ist oder wenn der Höchstbietende sein Gebot nicht gelten lassen will oder sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen. Die Steigerungsstufen betragen zwischen 5% und 10% vom Ausrufwert bzw. nach dem gerade vorliegenden Gebot je nach Sachlage. Der Versteigerer ist berechtigt, nach eigenem Ermessen, hiervon abzuweichen. 5. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr für nicht zu vertretende Verluste oder Beschädigungen auf den Erwerber über. Das Eigentum an der ersteigerten Sache wird erst mit vollständigem Zahlungseingang beim Versteigerer auf den Erwerber übertragen. 6. Der Versteigerer wird auf Verlangen des Einlieferers oder des Ersteigerers den Namen und die Anschrift des jeweils anderen Vertragspartners benennen. 7. Die europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/. 8. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Die Sachen sind sofort nach der Auktion in Empfang zu nehmen. Falls der Erwerber Versendung wünscht, geht sie auf seine Kosten und Gefahr. 9. Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Vermittlungsprovision von 20 % des Zuschlagpreises sowie € 2,– pro Los. Bei Versand der Auktionslose wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Die gesetzliche Umsatzsteuer von z. Zt. 19 % wird nur auf die Provision und die Nebenkosten (Aufgeld, Losgebühr, Porto, Versicherung etc.) berechnet. Für die Vermittlung von Waren in das Nicht-EU-Ausland entfällt die gesetzliche Umsatzsteuer, wenn die entsprechenden Ausfuhrnachweise vorgelegt werden. Für Vermittlungsleistungen an Kunden aus der EU wird unter Anwendung des „Reverse-Charge-Verfahrens“ keine deutsche Umsatzsteuer in Rechnung gestellt, wenn es sich um Unternehmer-Kunden handelt und diese Kunden ihre Unternehmereigenschaft durch Angabe ihrer nationalen Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer mit der Abgabe des Gebots nachweisen. Für Lose, die am Ende der Beschreibung mit (X) markiert sind, fallen zusätzliche Einfuhrkosten von 7 % (Importspesen) des Zuschlages an. Diese stammen von Einlieferern außerhalb der EU. 10. Für Einzelstücke Anlagegold bzw. Partien, die ausschließlich Anlagegold beinhalten, entfällt die Umsatzsteuer auf die Provision und die Nebenkosten. 11. Der Rechnungsbetrag ist mit dem Zuschlag fällig und zahlbar in bar oder durch bankbestätigten Scheck. Zahlungen auswärtiger Erwerber, die schriftlich oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. 12. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 2 % pro Monat als Verzugsschaden berechnet. Im übrigen kann der Versteigerer wahlweise Erfüllung oder nach Fristsetzung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen; der Schadensersatz kann dabei auch so berechnet werden, dass die Sache in einer neuen Auktion nochmals versteigert wird und der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös gegenüber der früheren Versteigerung und die besonderen Kosten der wiederholten Versteigerung einschließlich der Gebühren des Versteigerers aufzukommen hat. 13. Schriftliche Kaufgebote werden streng interessewahrend ausgeführt. Best- oder Höchstgebote werden bis zum fünffachen Ausruf mitgesteigert. „Gebots“-Lose werden zum Höchstgebot zugeschlagen. Kunden, die während der Auktion telefonisch mitbieten möchten, müssen schriftlich vor der Auktion einen Auftrag zusenden. Im Falle einer Nichterreichbarkeit führt der Versteigerer den Auftrag zum Schätzpreis aus. Bei Telefon-Geboten übernimmt der Versteigerer keine Gewähr für das Zustandekommen der Verbindung. 14. Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog, und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des 3. Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab. 15. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den kaufmännischen Verkehr ist Ettlingen. Es gilt deutsches Recht. Das UN-Abkommen zu Verträgen über den internationalen Warenkauf (CISG) wird nicht angewandt. 16. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Vorstehende Bestimmungen gelten sinngemäß auch für den Nachverkauf. Die Bestimmungen über Nachverkäufe im Fernabsatz finden keine Anwendung.


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 7

Gebotsauftrag für die 93. Gert Müller Auktion Name

______________________________________________________________________________

Strasse ______________________________________________________________________________ PLZ / Ort ______________________________________________________________________________ e-mail  privat

Telefon ______________________  Händler

 Ust.Id.Nr.

Ich ermächtige die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG, Ettlingen für mich und auf meine Rechnung die aufgeführten Lose zu den mir bekannten und anerkannten „Allgemeinen Versteigerungsbedingungen“, die im Auktionskatalog ausgedruckt sind, bis zu den nachstehenden Geboten zu kaufen. Die Zusendung der Käufe erfolgt grundsätzlich gegen Vorauskasse, sofern Sie nicht bei uns als Rechnungskunde registriert sind. I authorize the firm Gert Müller GmbH & Co. KG, Ettlingen to purchase the lots listed on my behalf and for my account in accordance with the General Auction Terms listed in the auction catalog, which I recognize and agree to, up to the following offers. Delivery of purchased items strictly requires payment in advance unless otherwise agreed. Ich begrenze die Summe meiner Zuschläge (ohne Provision und Spesen) auf The amount of my purchases (excluding commission) should be limited to

(10% Toleranz sind gestattet) (10% difference is permitted)

Die Gebote können notfalls erhöht werden um / The bids can be increased if necessary  10% Los-Nr.

Gebot

 20% Los-Nr.

 30% Gebot

Los-Nr.

Gebot

Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG die von mir angegebenen Daten für die zukünftige Zusendung weiterer Auktionskataloge und für eigene Werbezwecke verwendet und mir Werbung per Email zusenden darf.

Datum / Date:

Unterschrift / signature: Gert Müller GmbH & Co. KG Internationale Briefmarken- und Münzauktionen Carl-Zeiss-Straße 2 · 76275 Ettlingen Tel.+49 (0) 72 43-56 174 0 · Fax +49 (0) 72 43-56 174 29 Email: info@gert-mueller-auktion.de · Internet: www.gert-mueller-auktion.de


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 8

Los-Nr.

Gebot

Los-Nr.

Gebot

Los-Nr.

Gebot


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 9

Auktionsagenten – auction agents Ute Feldmann Kreidelstr. 4 65193 Wiesbaden Tel. 0611 - 567 289 Fax: 0611 - 560 347 feldmannauctionagents@gmx.de

Charles E. Cwiakala 1527 South Fairview Ave. Park Ridge, IL 60068-5211 - USA Tel. 001 847 823 8747 Fax: 001 847 823 8747 cecwiakala@aol.com

Lorenz Kirchheim Op der Höh 21 22395 Hamburg Tel. 040 - 645 325 45 Fax: 040 - 645 322 41 lorenz.kirchheim@t-online.de

Frank Mandel Mandel Auction Network P.O. Box 157 New York NY 10014-0157 - USA Tel. 001-212 675 081 9 Fax: 001-212 366 646 2

Jochen Heddergott Bauerstr. 9 80796 München Tel. 089 - 278 181 83 Fax: 089 - 272 168 5 jh@philagent.com

Michael Read Lancaster Auction Agent Poachers Retreat Common Lane Kings Langley WD4 9HP Großbritannien email: michael.read2@hotmail.co.uk Tel. 0044 - 1923 26 97 75 Mobile: 0044 - 77 89 44 17 35 email bids: info@lancasterauctionagency.co.uk Website: www.lancasterauctionagency.co.uk

Horst Eisenberger Kastanienallee 21 16567 Mühlenbeck Tel. 03 30 56 - 81802 Fax: 03 30 56 - 20041 horst.eisenberger@t-online.de Thomas Häußer Charlottenstr. 12 40210 Düsseldorf Tel. 0211 - 369 460 8 Fax: 0211 - 179 550 5 info@phila-agent.de Peter Müller Müllenborner Str. 62 54568 Gerolstein Tel. 06591 - 9 54 40 peter@mueller-muellenborn.de Theo Bakker Scholtensweg 37 NL-8124 AG Wesepe Tel. 0031 - 5706 - 3 32 58 Fax: 0031 - 5706 - 3 62 93 th.c.bakker@online.nl

Trevor Chinery BA 9 St Laurence Way Stanwick Northamptonshire NN9 6QS Großbritannien www. philatelic-auction-agent.co.uk Tel. 0044 - 12 - 05 33 00 26 Mobile 0044 - 75 27 44 48 25 Fax: 0044 - 19 33 62 28 08 trevortrilogy@aol.com Giacomo F. Bottacchi Via Bronzetti 21 I-20129 Milan ITALIEN Tel. 0039 - 027 180 23 Tel. 0039 - 339 730 931 2 Fax: 0039 - 027 384 439 gbstamps@iol.it


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 10

Informationen: Eine Abholung Ihrer Käufe ist während der Auktion möglich. Ab Montag, den 20.2.2017 können Sie Rücklose besichtigen und kaufen, sowie Ihre Käufe abholen. Eine Rücklosliste erhalten alle deutschen Katalogempfänger. Alle ausländischen Interessenten schauen bitte ab Montag, 20.2.2017 unter www.gert-mueller-auktion.de nach. (all german clients will receive a list of unsold lots. All clients from foreign countries please check on www.gert-mueller-auktion.de from monday, february 20th 2017). Alle Ausrufpreise sind in Euro! / All estimates are in Euro! Versteigerer: Holger Thull

Zahlungsmöglichkeiten: Bar bei Übernahme / (cash) Überweisung an folgende Geldinstitute:

Bank transfer to the following banks:

Volksbank Karlsruhe Konto Nr. 10162645 BLZ 661 900 00 IBAN: DE57 6619 0000 0010 1626 45 BIC: GENODE61KA1

Postbank Stuttgart Konto Nr. 310615709 BLZ 600 100 70 IBAN: DE68 6001 0070 0310 6157 09 BIC: PBNKDEFF


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 11

Fachausdrücke

Technical vocabulary

Vocabulaire technique

Vocabulario tecnico

Abart Abstempelung angeschnitten Aufdruck belanglos berührt beschädigt Block Bogenecke Bogenrand breit Brief Briefstück (auf) Bruch (Spur) Bug dezentriert Doppeldruck Dreierstreifen dünn Durchschnittsstück durchstochen entwertet Erhaltung Falz Federzug fehlerhaft Fehldruck Fleck gebraucht geprüft geschnitten gezähnt Gummi (ohne) halbiert Kabinettstück knapp kopfstehend Kreidepapier Luxusstück Lupenrand Mangel Nadelstich Neudruck (ND) Ohne Gummi (o. G.) Originalgummi Paar Plattenfehler Portomarke postfrisch Rand repariert Riß Rißchen Sammlung Satz selten Stempel Stockfleck Streifen Stück Tintenentwertung überrandig ungebraucht ungezähnt unterlegt Viererblock Viererstreifen vollrandig Wasserzeichen Zähnung Zahnfehler zentriert

variety cancellation touched overprint insignificant touched damaged block sheet corner sheet margin wide letter, cover on piece crease, creased slight crease off centre double impression strip of three thin average copy rouletted cancelled condition hinge pen-stroke defective error printing tache used expertised imperforated perforated gum bisected superb copy short, cut close inverted chalky paper very fine copy very small margin defect pin hole reprint without gum, no gum original gum pair plate error postage due stamp mint margin repaired tear very little tear collection Set rare cancellation stain strip piece pen cancellation very large margins unused imperforate repaired block of four strip of four full margins watermark perforation perforation damaged centered

variété oblitération touché, coupé surcharge insignificant touché abimé bloc coin de feuille bord de feuille large lettre fragment (sur) pli, trace de pli légèrement plié mal centré double impression bande de trois mince, aminci pièce moyenne percé oblitéré condition) charnière trait de plume defectueux erreur spot, stain obliéré, usé expertisé non dentelé dentelé gomme coupé en deux pièce hors ligne court renversé papier couché pièce de luxe marge très étroite défaut trou d’épingle réimpression sans gomme gomme orginale paire erreur de gravure timbre-taxe neuf avec gomme marge, bord de feuillw réparé fente fente minime collection Série rare oblitération tache jaunie (par l’àge) bande pièce, exemplaire oblitération à l’encre marges de luxe neuf non dentelé réparé bloc de quatre bande de quatre marges de tous côtés filigrane dentelure dentelure défectueuse centré

varietà annullo,obliterazione intaccato soprastampa insignificante toccato danneggiato blocco, foglietto angolo di foglio bordo di foglio largo lettera su frammento piega leggera piega mal centrato doppia stampa striscia di 3 pezzi assottigliato esemplare mediocre perforato ad archi usato, obliterato stato di conservazione linguella obliterato di penna difettoso bello macchia usato, obliterato firmato non dentellato dentellato gomma frazionato pezzo superbo corto capovolto, invertito carta gessata pezzo di lusso margine scarso difetto foro di spillo ristampa senza gomma gomma originale coppia errore di tavola segnatasse perfetto senza linguella margine riparato taglio piccolo taglio collezione, raccolta serie raro timbo macchia di ossido striscia pezzo, essemplare annullo a penna margine di lusso nuovo, non usato non dentellato riparato quartina striscia di 4 pieni margini filigrana dentellatura dentellatura difettosa centrato


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 12

Terms and Conditions for Auctions 1. Auctions are voluntary and public. The auctioneer acts in the name of a third party and for a third-partyaccount. The auctioneer is empowered to enforce the rights of the seller fromhis order and the acceptance of a bid in the name of the seller. With the acceptance of a bid, a purchase agreement is concluded between the seller and the bidder. 2. The auctioneer reserves the right to combine or separate catalog numbers as well as to offer them externally to the sequence or separate them from it during the auction while safeguarding the interests of the seller. 3. The items to be auctioned can be viewed and inspected before the auction. The auctioneer does not provide any guarantees in a legal sense for catalog descriptions made according to good faith and fair dealing. The information about them for collective lots does not refer to a contractually agreed-upon property in terms of lawful purchasing, and consequently complaints are excluded. For single lots, the purchaser – if he is an entrepreneur – cannot fault the auctioneer due to material defects if the latter has fulfilled his responsibility to take due care. However, the auctioneer shall assert his claims for defects against the seller if there are well-founded complaints, which are announced to him at the latest three weeks after the auction closing, within a period of 12 (twelve) months. In the case of a successful claim, he shall reimburse the purchase price to the purchaser, including surcharge as well as inspection and postage expenses. A more far-reaching claim is excluded. 4. The highest bid wins the bid after three calls for another bid. The auctioneer can reject a bid in justified cases or accept it with reservation. He can cancel acceptance of a bid and again auction the item if a bid submitted on time is overseen or if the highest bidder does not want to exercise his bid acceptance or otherwise doubts concerning the acceptance of a bid exist. The increase amounts are between 5 % and 10 % of the opening bid or according to the currently submitted bid depending on the circumstances. The auktioneer has got the right to differ from this. 5. The danger of risks of loss ordamage of the item shall pass to the buyer with the acceptance of the bid. The ownership of the auctioned item shall only transfer the auctioned item aftercomplete payment receipt by the auctioneer. 6. The auctioneer shall providethe name and address of the seller or bidder to the other respective party on request. 7. The European Commission provides a platform for online dispute resolution (OS). You can find the platform under http://ec.europa.eu/consumers/odr/. 8. The acceptance of bid obligatesacceptance. Possession of the items is to be taken immediately after theauction. If the buyer wants shipment, the costs and risks are incurred by him. 9. The auctioneer shall receive acommission of 20 % of the bid price as well as € 2.– per lot. When shipping the auction lots, the postage and insurance costs will be charged. The legallyapplicable value added tax of currently 19 % shall be added to the commissionand incidental costs (surcharge, lot fee, postage, insurance, etc.) only. The legal VAT is not charged on goods shipped to countries outside of the EU if the corresponding export certificate is submitted. The procurement services for customers from the EU, no German value added tax is charged under application of the reverse-charge mechanism if it concerns company customers and these customers can prove their identity as a business enterprise via submission of their national VAT ID number with the bid. For lots that are marked at the end of the description with (X), subject to additional import costs by 7 % (import expenses) of the bid. These come from consignors outside the EU. 10. There is no value added tax added to the commission and incidental costs in the case of individual pieces of investment gold or lots, which only contain investment gold. 11. The invoiced amount is due with acceptance of the bid and payable in cash or by a certified bank check.Payments of buyers not present, who bid in writing or on the phone, are due within 10 (ten) days after the invoice date. 12. In case of delay in payment, interest in the amount of 2 % per month shall be charged as damage due to delayin performance. In addition, the auctioneer can optionally demand partial fulfillment or claim for damages after setting a grace period due to non-fulfillment; the claim for damages can be calculated in that the item is auctioned again in a new auction and the defaulting buyer is responsible for a possibly lower price compared to the previous auction and for the special costs of a renewed auction, including the fees of the auctioneer. 13. Written purchase bids are handled with strict observance of interests. The best or highest bids remain inthe bidding until the fifth call. “Bid" lots are awarded to the highest bid. Customers, who want to bid by telephone during the auction, must register in writing before the auction. In the case of inability to reach the person, the auctioneer will execute the order at the estimated price. The auctioneer does not provide any guarantee for establishment of telephone connections. 14. As long as catalog owner, auction participants and bidders do not state anything to the contrary, they assure that the catalog and the items depicted in it from the time of the Third Reich are only purchased for purposes of civic instruction, defending against unconstitutional endeavors, art or science, research or teaching, reporting about historical events or similar purposes (Subsection 86a, 86 of the Penal Code). Gert Müller GmbH & Co. KG and seller only auction and surrender these items under these prerequisites. 15. Place of performance and legal venue for the business transaction is Ettlingen. German law shall be in effect.The United Nation's Convention concerning International Sale of Goods (CISG) is not applicable. 16. Should one or more of the provisions above be or become wholly or partially ineffective or inapplicable, the validity of the others shall not be affected by this. The provisions above apply by analogy to after sales. The provisions concerning after sales in distance selling do not apply. 17. This translation of the “Allgemeinen Versteigerungsbedingungen” is provided for information only; the German text is to be taken as authoritative.


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 13

Anforderung einer Ansichtssendung Name

______________________________________________________________________________

Strasse ______________________________________________________________________________ PLZ / Ort ______________________________________________________________________________ e-mail

Telefon ______________________

Referenzen ____________________________________________________________________________

Hiermit bestelle ich folgende Einzellose zur Ansicht: Los-Nr.

Los-Nr.

Los-Nr.

Los-Nr.

Los-Nr.

Los-Nr.

Die Zusendung einer Ansichtssendung ist nur unter Angabe von prüfbaren Referenzen bzw. bei Stammkunden bis zu einem Gesamtausruf von 10.000,– € möglich. Die Rücksendung muss innerhalb 24 Stunden nach Erhalt und in gleicher Versandart wie die Hinsendung vorgenommen werden. Für den Portoersatz werden 5,– € in postgültigen Briefmarken berechnet, welche der Rücksendung beizulegen sind.

Datum / Date:

Unterschrift / signature: Gert Müller GmbH & Co. KG Internationale Briefmarken- und Münzauktionen Carl-Zeiss-Straße 2 · 76275 Ettlingen Tel.+49 (0) 72 43-56 174 0 · Fax +49 (0) 72 43-56 174 29 Email: info@gert-mueller-auktion.de · Internet: www.gert-mueller-auktion.de


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:53 Seite 14

Wichtiger Hinweis! Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass Sie den Katalog und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des Dritten Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Diese Regelung ist für alle Bieter verbindlich. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so kann kein Zuschlag erfolgen.

Auktionen seit 1951


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:54 Seite 15

Ihre Ansprechpartner Kaufmännische Abteilung

Holger ull

Philatelie/Numismatik

Carsten Bernhard

Geschäftsführer und Auktionator Tel.: 07243-561740

Chefphilatelist Tel.: 07243-561740

Calogero Volpe

Oliver Schumacher

Kaufmännischer Leiter Tel.: 07243-561740

Philatelist Tel.: 07243-561740

Vera Seebacher

Torsten Rosskopf Leiter der numismatischen Abteilung Tel.: 07243-561740

Assistentin der Geschäftsleitung Tel.: 07243-561740

EDV-Abteilung

Koordination/Logistik

Andrea Bemsel

Ursula Stowasser

Leiterin der EDV-Abteilung Tel.: 07243-561740

Sekretariat Tel.: 07243-561740

Antonia Torregrossa Telefonzentrale/Empfang Tel.: 07243-561740

Lars Zinow Versand/Logistik Tel.: 07243-561740


Mueller_93_Einzellose_Vorspann_Mueller_Vorspann 10.01.17 07:54 Seite 16

Rundreise im März! Unsere Experten Holger Thull, Carsten Bernhard, Oliver Schumacher und Torsten Rosskopf bereisen im März ganz Deutschland und nehmen Einlieferungen zu unserer 94. Auktion an. Ihre Einlieferung ist ab der Übergabe versichert, gerne zahlen wir Ihnen sofort einen hohen Vorschuss. Bitte vereinbaren Sie sofort einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Tel. 072 43/561740 Unsere Rundreisetermine: Berlin:

6.– 7. März

Baden-Württemberg:

6.– 7. März

Neue Bundesländer:

8.– 9. März

Bayern:

8.–10. März

Niedersachsen:

10. März

Saarland:

13. März

Norddeutschland:

13.–14. März

Nordrhein-Westfalen:

15. März

Rheinland-Pfalz:

16. März

Hessen:

17. März


Bildtafel 17

3616

3622

3629

3637

3617

3627

3630

3639


Bildtafel 18

3638

3641

3646

3645

3647

3648


Bildtafel 19

3649

3650

3651

3652

3654

3653

3655


Bildtafel 20

3656

3657

3665

3661

3658

3702


Bildtafel 21

3660


Bildtafel 22

3623 3635

3631 3628 3626 3636

3632

3633 3667

3662

3664 3634

3663

3666

3672

3673

3674


Bildtafel 23

3668


Bildtafel 24

3675

3677

3676

3680

3678

3679

3682


Bildtafel 25

3684 3683

3681 3685

3686

3687 3690

3691

3707 3700 3692

3705

3706

3708

3715

3723

3724

3726

3722


Bildtafel 26

3693

3697

3701


Bildtafel 27

3694

3695

3696


Bildtafel 28

3698

3699

3712


Bildtafel 29

3703

3704

3710


Bildtafel 30

3709

3713

3711

3716

3718 3717

3719

3720


Bildtafel 31

3721 3727

3729

3730

3731


Bildtafel 32

3740

3728

3725 3755

3758

3756

3736

3762 3763

3771

3764

3770

3772

3779

3781

3782

3780

3788

3786

3787

3778

3789


Bildtafel 33

3732

3734

3738

3733

3735

3739


Bildtafel 34

3737

3741

3742


Bildtafel 35

3744

3745

3746

3747

3748


Bildtafel 36

3749

3752

3750

3751


Bildtafel 37

3743

3753 3765

3766

3767

3768


Bildtafel 38

3754

3757

3759

3760

3761


Bildtafel 39

3791

3790

3794

3793

3792

3796

3798

3804

3795

3806 3812

3815

3809

3805

3814

3813


Bildtafel 40

3808 3776

3777

3801

3802

3797

3803


Bildtafel 41

3807 3811

3821 3816

3823

3818

3826

3824

3828


Bildtafel 42

3819

3817

3822

3829

3825

3833

3830 3836

3832

3837

3844 3845

3838 3846

3849

3851

3852

3850

3854

3856

3848

3857

3862

3867


Bildtafel 43

3774

3769

3831

3834

3835

3841


Bildtafel 44

3839

3866

3840

3861

3870


Bildtafel 45

3842 3853

3860

3873

3898

3865

3878

3899


Bildtafel 46

3847

3858


Bildtafel 47

3864

3868

3869


Bildtafel 48

3871

3874

3875

3886 3876

3877

3872 3883 3881

3888 3882

3889

3895

3900


Bildtafel 49

3827 3879

3887

3885

3891

3880

3890

3894

3892


Bildtafel 50

3904 3884

3949

3967

3966


Bildtafel 51

3893

3896

3932

3897

3978

3979


Bildtafel 52

3905

3902

3911

3903

3907 3901

3913

3908

3909

3910

3912


Bildtafel 53

3914 3906

3915 3916

3917

3918

3942


Bildtafel 54

3921 3920

3919

3925

3922

3923

3924

3927

3935

3928

3930 3926

3931

3933

3934


Bildtafel 55

3937

3938 3955

3936

3939

3940

3948

3947

3954

3951

3959

3956


Bildtafel 56

3945 3943

3950

3961

3962

3964

3963

4008


Bildtafel 57

3960 3970

3975

3973

3971

3976

3995

3972

3982

3983

3985

3993


Bildtafel 58

3965

3969


Bildtafel 59

3968

3974


Bildtafel 60

3977


Bildtafel 61

3980

4018 3981

3987

3991

4015

4016

4032

4017

4036

4044


Bildtafel 62

3984 3994

3992

4019

4022


Bildtafel 63

4002

3996

4013

4001

4003

4004

4012


Bildtafel 64

4011 4024

4027

4028

4031

4035

4065

4066


Bildtafel 65

4025

4020 4026

4029 4023

4021

4030

4033

4034

4050

4054

4071

4049


Bildtafel 66

4037


Bildtafel 67

4038 4039

4042

4074

4075

4082


Bildtafel 68

4045

4046

4048

4047

4051

4052

4053

4055


Bildtafel 69

4056

4057

4058

4059

4174


Bildtafel 70

4061

4060

4062

4064


Bildtafel 71

4067 4068

4069 4070

4073

4080

4079

4089


Bildtafel 72

4095

4094

4093

4081 4072

4090

4096

4099

4097

4100

4098

4102

4108

4103

4110

4112

4113

4104

4114

4124

4116

4118

4121

4119

4106

4115


Bildtafel 73

4076

4077

4078


Bildtafel 74

4083

4084

4085


Bildtafel 75

4086

4087

4088


Bildtafel 76

4092

4101


Bildtafel 77

4105

4107

4109


Bildtafel 78

4111

4117

4120

4122

4126

4123

4125

4127


Bildtafel 79

4128 4131

4133 4145

4135

4157

4158


Bildtafel 80

4129

4132

4130

4134

4142

4136

4143

4139

4140

4146

4144

4147

4148

4149

4152

4137

4138


Bildtafel 81

4155

4153

4150

4151

4156

4161

4160 4164

4162

4163

4159 4169

4167 4170

4171

4172 4173

4178

4180

4181

4183

4184


Bildtafel 82

4165

4166

4168 4179

4211

4213

4214


Bildtafel 83

4175

4192

4193

4194

4208

4209


Bildtafel 84

4176

4177


Bildtafel 85

4185

4186

4190

4187

4191

4188

4189

4196

4202

4195

4197

4198 4200

4203

4204

4201


Bildtafel 86

4210

4205

4206

4215

4217

4218

4222

4207

4216

4219

4223

4221

4224

4227

4225

4220

4226

4228 4240

4238

4245

4239

4246

4260


Bildtafel 87

4212


Bildtafel 88

4229

4230

4235

4233

4237 4236

4242

4252


Bildtafel 89

4231

4232

4247 4243

4248 4249

4250

4251


Bildtafel 90

4253

4254

4255

4256

4258

4257

4259


Bildtafel 91

4261

4262

4263

4270

4269

4278

4282

4284

4285

4292

4293

4297

4298

4294

4296

4299 4303

4305

4307

4312

4300 4304

4308

4324

4329

4309

4314

4311

4320

4326

4328

4332


Bildtafel 92

4265

4281

4264

4267

4266

4388

4389

4404

4385

4405


Bildtafel 93

4271

4268

4275

4272

4276

4277

4279

4280


Bildtafel 94

4273

4274


Bildtafel 95

4290

4283

4301

4316

4302

4321


Bildtafel 96

4286

4287

4310 4306

4317 4313

4315 4318

4319

4322


Bildtafel 97

4288

4289

4291


Bildtafel 98

4323

4351


Bildtafel 99

4325

4327

4331

4330

4334 4333

4336

4353


Bildtafel 100

4337

4335

4338

4339

4340

4346

4348

4349

4354

4341

4343

4350

4352

4356

4355

4358

4342

4360

4361 4357

4359

4362

4363


Bildtafel 101

4366 4364

4365 4367

4374

4375

4376

4378

4384

4379

4386

4392

4393

4394


Bildtafel 102

4369 4368

4391 4390

4397 4396

4411

4447


Bildtafel 103

4395

4399

4398

4412

4402

4413

4415

4403

4427

4428

4431


Bildtafel 104

4406

4407

4408

4409

4409A

4410

4420

4419

4421

4425

4426


Bildtafel 105

4430

4476 4453

4482

4504

4503


Bildtafel 106

4433

4429

4441

4437

4442

4444

4443

4457

4445

4448

4450

4449


Bildtafel 107

4432

4434

4452 4459

4460

4465 4451

4461

4468

4469

4470 4475

4474

4471

4472

4477

4478

4479

4480

4485


Bildtafel 108

4491

4483

4492

4486

4489

4493

4496

4507

4512

4511

4519

4517


Bildtafel 109

4487

4488


Bildtafel 110

4498

4513

4510

4525 4514

4515

4518

4524


Bildtafel 111

4506 4505

4527 4532

4533

4534


Bildtafel 112

4508

4509


Bildtafel 113

4520

4521

4522

4523

4526

4541

4537

4528

4538

4529

4530

4543 4531

4558

4560

4564

4545

4567

4568

4569


Bildtafel 114

4621

4536

4535

4599

4705

4663


Bildtafel 115

4539

4540

4550


Bildtafel 116

4544 4542

4549 4548

4551

4553

4552

4565


Bildtafel 117

4546

4554

4547

4555

4561

4559


Bildtafel 118

4556

4557

4563


Bildtafel 119

4562

4593

4595

4612

4632

4633


Bildtafel 120

4570

4572

4573

4576

4582

4574

4579

4584


Bildtafel 121

4571

4575 4577

4585

4583

4580

4578

4588

4586

4581

4587

4589

4591

4592

4594

4596

4601

4597

4604 4602

4600

4603

4607


Bildtafel 122

4590 4598

4605

4608

4617

4619

4618

4620


Bildtafel 123

4611

4606

4609

4610

4613

4622

4614

4615

4637

4638

4634 4616

4660

4631

4654


Bildtafel 124

4625

4626

4639

4629

4653

4652

4655

4656


Bildtafel 125

4623

4911

5082

5067


Bildtafel 126

4624

4627

4628


Bildtafel 127

4630

4635

4636


Bildtafel 128

4640

4645

4649

4641

4646

4650


Bildtafel 129

4647

4648


Bildtafel 130

4651

4662

4664

4665

4667

4680


Bildtafel 131

4658 4657

4672 4659

4676 4673

4677

4690

4688

4692


Bildtafel 132

4678

4661

4679

4687

4707 4720

4706 4711

4722

4725 4708

4717

4718

4728

4729

4732

4731

4733

4740

4744


Bildtafel 133

4666

4668

4669


Bildtafel 134

4671

4674

4675


Bildtafel 135

4681

4683

4685

4682

4684

4686


Bildtafel 136

4691

4694

4704


Bildtafel 137

4695

4696

4697

4698

4699

4700

4709 4701

4719

4710


Bildtafel 138

4702

4703

4714 4713

4715

4726


Bildtafel 139

4712

4716

4727


Bildtafel 140

4721

4730

4724

4735

4738 4736

4739

4741


Bildtafel 141

4737 4742

4743

4746

4745

4747


Bildtafel 142

4748 4749

4763

4769

4764

4784

4766 4767

4786

4770

4778 4779

4771 4789

4792

4780

4790

4787


Bildtafel 143

4751 4750

4754 4753

4756 4755

4757

4760


Bildtafel 144

4761 4765

4774

4783

4788

4781

4785

4793


Bildtafel 145

4768

4773

4782


Bildtafel 146

4775

4776

4777

4791

4801

4831


Bildtafel 147

4796

4794

4797

4800 4803 4805

4804

4808

4816

4807 4809

4812

4819

4824

4827 4832

4820

4828

4829

4830

4836

4838


Bildtafel 148

4799 4798

4806

4811

4822

4810

4821

4823


Bildtafel 149

4802

4817

4818


Bildtafel 150

4833 4825

4826

4853

4862

4872


Bildtafel 151

4834

4835

4837

4839

4842

4856


Bildtafel 152

4841

4840

4847

4848

4851

4844

4849

4850

4854

4855

4852 4863

4877

4845 4861

4880 4873

4884

4891

4893

4886

4887

4896

4889

4894


Bildtafel 153

4843

4885


Bildtafel 154

4846

4864

4865


Bildtafel 155

4857

4858

4859

4860

4866

4867


Bildtafel 156

4869 4904

4907

4912

4917

4933


Bildtafel 157

4870

4874

4881

4879

4882

4883

4890


Bildtafel 158

4871

4875

4910


Bildtafel 159

4979

5013

5021

5022

5023

5025


Bildtafel 160

4888


Bildtafel 161

4900 4892

4901

4902

4903

4906

4905


Bildtafel 162

4898

4916

4920

4923

4908 4897

4924

4915

4921

4926

4927

4922

4930

4929

4928

4941

4935

4925

4931

4932

4939

4936

4942

4943

4944

4945

4946

4947

4948

4949

4951


Bildtafel 163

4913 4909

4914

4950

4934

4954

4968


Bildtafel 164

4937

4938

4940

4956

4955

4962


Bildtafel 165

4952

4953

4957

4958

4959

4960

4961

4970

4966

4969

4967 4965

4971

4973

4974

4975

4972

4976


Bildtafel 166

4963

4964


Bildtafel 167

4980

4978

4977

4984

4981

4985

4986

4987

4989 4988 4990

4993

4991

4999

4992 5005

5000

5011

5003

5012

5014

5015

5018

5016

5019

5017

5020


Bildtafel 168

4979

5013

5021

5022

5023

5025


Bildtafel 169

4983

5031


Bildtafel 170

5006

5007 5008

5009

5032

5010

5035


Bildtafel 171

5024

5036

5029

5026

5033

5027

5045

5028

5046

5037

5041

5043

5042

5044 5053

5048 5050

5049

5052

5054

5051


Bildtafel 172

5039

5096

5117 5134

5135

5149

5142

5150


Bildtafel 173

5047

5093

5098

5094

5106

5107


Bildtafel 174

5055

5057

5056

5059

5060 5058 5063

5061

5065

5068

5066

5071 5072

5064

5073

5074

5075

5079


Bildtafel 175

5081 5076

5080

5086

5084 5090

5089

5091

5087

5092

5099 5101

5104

5100

5108

5103

5105


Bildtafel 176

5083

5085


Bildtafel 177

5162

5088

5163

5165

5164

5189

5198


Bildtafel 178

5109

5110

5111

5112

5113

5116 5115

5121

5122

5114

5124

5123

5126 5127

5128

5136

5137

5138

5143


Bildtafel 179

5118


Bildtafel 180

5119


Bildtafel 181

5120


Bildtafel 182

5132

5157

5179

5175

5180

5181


Bildtafel 183

5139

5144

5140

5141

5145

5146

5151

5152

5148

5168

5158 5170

5171


Bildtafel 184

5154

5153

5156 5155

5159

5161

5160

5166


Bildtafel 185

5169

5167

5184 5178

5186 5185

5201

5223


Bildtafel 186

5172

5173

5176

5174

5177

5182

5188

5190

5191

5187

5192

5194


Bildtafel 187

5193


Bildtafel 188

5199

5195

5196

5197 5213

5200

5202

5222

5217

5214

5219

5215

5221

5227

5240

5220

5228

5233

5241


Bildtafel 189

5203

5204

5205

5206

5209

5210

5212

5229


Bildtafel 190

5207

5208


Bildtafel 191

5211

5216


Bildtafel 192

5224

5226


Bildtafel 193

5225

5254

5239

5257 5256

5258

5259


Bildtafel 194

5230

5252

5231

5232 5263

5243

5266


Bildtafel 195

5234


Bildtafel 196

5235


Bildtafel 197

5236


Bildtafel 198

5237


Bildtafel 199

5244

5245

5246

5247

5251

5250 5265

5268 5269

5270

5253

5287 5271

5271A

5280

5274

5273

5283


Bildtafel 200

5272

5255

5267

5292

5315

5316

5317


Bildtafel 201

5261

5260

5264

5262

5277


Bildtafel 202

5275


Bildtafel 203

5278

5298

5312

5314

5286

5308

5313

5332


Bildtafel 204

5281

5282

5285


Bildtafel 205

5284

5297


Bildtafel 206

5295

5299

5296

5300

5301

5291

5302

5305

5325 5307

5303

5326

5306

5310

5311

5327


Bildtafel 207

5309

5318

5377

5320

5378

5379


Bildtafel 208

5335

5328

5334

5337

5329

5330

5339

5340

5338

5341

5342

5343

5344


Bildtafel 209

5333

5336

5355

5371

5380

5372

5373

5374


Bildtafel 210

5347

5349

5348 5346

5352

5345

5363

5350

5356

5351

5362 5357

5365 5358

5359

5360

5353

5366

5367

5354


Bildtafel 211

5368

5381

5369

5370

5382

5446

5447

5460

5450 5461

5455

5448

5452

5462

5467

5464

5465

5466

5468


Bildtafel 212

5383

5376

5375

5384 5385

5390

5386

5387


Bildtafel 213

5388

5393 5391

5395 5396

5397


Bildtafel 214

5520

5389

5623

5394

5624


Bildtafel 215

5399 5398

5401 5400

5403

5404

5405


Bildtafel 216

5402

5437


Bildtafel 217

5407 5406

5409 5408

5410

5412

5411

5413


Bildtafel 218

5415 5414

5416

5418

5420

5417

5419

5421


Bildtafel 219

5422

5423

5425 5424

5426

5428

5427

5429


Bildtafel 220

5431 5430

5432

5434

5436

5433

5435

5438


Bildtafel 221

5441

5439

5440

5442

5443

5444

5445


Bildtafel 222

5449

5454


Bildtafel 223

5451

5453 5458

5485 5486

5487

5489


Bildtafel 224

5463 5456

5457

5459

5477

5478


Bildtafel 225

5469

5470

5471

5472

5475

5473

5474

5484

5476

5483

5501 5505 5506

5502

5499

5513

5526

5522

5527


Bildtafel 226

5479

5480

5481

5488

5482

5498


Bildtafel 227

5491

5492

5493

5504 5503

5512

5516


Bildtafel 228

5490

5497

5500


Bildtafel 229

5495

5496

5507

5509

5508

5510


Bildtafel 230

5511

5514

5515


Bildtafel 231

5517

5519

5523

5521

5532

5535

5533

5540


Bildtafel 232

5518

5534

5536


Bildtafel 233

5546

5553

5524

5559

5525

5560


Bildtafel 234

5541

5542

5543

5547

5528

5529

5530

5550

5551

5531

5552

5554

5557

5556

5544

5555

5570

5558

5561

5562

5564

5565

5566


Bildtafel 235

5574

5537

5576

5577 5578

5580

5581


Bildtafel 236

5538

5539

5545


Bildtafel 237

5562A

5563


Bildtafel 238

5567

5568

5571

5583

5584


Bildtafel 239

5579 5572

5573

5588

5575

5595

5597

5599

5598

5621 5616

5634

5636

5622

5641 5643

5640

5669

5683

5697


Bildtafel 240

5582 5585

5586 5587

5602 5600

5601


Bildtafel 241

5569

5589


Bildtafel 242

5590

5591

5610


Bildtafel 243

5592

5593

5594


Bildtafel 244

5596 5606

5608

5611

5612

5689


Bildtafel 245

5603

5604

5605

5609

5617

5607

5618


Bildtafel 246

5614

5615

5620


Bildtafel 247

5625

5619

5629 5626

5630 5631

5632

5635


Bildtafel 248

5627

5628

5638


Bildtafel 249

5637

5642

5639

5644

5645

5646

5647

5648


Bildtafel 250

5654

5675

5658

5678

5725

5726


Bildtafel 251

5649

5651 5650

5655

5656

5657


Bildtafel 252

5652

5660

5664


Bildtafel 253

5659 5662

5663

5665

5666

5668

5667

5670


Bildtafel 254

5674

5671

5672

5676

5680

5677

5681


Bildtafel 255

5684

5682

5688

5687

5692 5691

5695

5698


Bildtafel 256

5685

5686

5690


Bildtafel 257

5693

5694


Bildtafel 258

5699

5700

5705 5706

5707 5708

5710

5711


Bildtafel 259

5702

5696

5701

5739

5738

5743


Bildtafel 260

5730

5722

5731

5728

5729

5733 5732 5734

5735 5737

5740

5764

5751

5765

5741

5709

5749

5742

5756

5777


Bildtafel 261

5712

5713

5715

5714

5720

5717

5721


Bildtafel 262

5716

5719

5718


Bildtafel 263

5724 5723

5744 5727

5745

5750

5752

5753


Bildtafel 264

5746

5747

5748


Bildtafel 265

5754

5763

5778

5780

5755

5776

5779

5781


Bildtafel 266

5757

5758


Bildtafel 267

5759

5760

5761

5762

5766

5767


Bildtafel 268

5771

5770

5772

5774

5784

5775


Bildtafel 269

5782

5798

5799 5800

5801

5802

5803


Bildtafel 270

5788 5809

5797 5783 5787 5810

5789

5815

5812

5804

5818

5830

5836

5842

5841

5843

5827

5844

5845

5846

5847


Bildtafel 271

5786

5790

5791

5792

5793

5794


Bildtafel 272

5795

5796

5805


Bildtafel 273

5806 5807

5808

5835

5817

5838


Bildtafel 274

5811

5813

5814


Bildtafel 275

5820

5816

5819-1

5821

5823

5819-2

5822

5826


Bildtafel 276

5825

5833

5837


Bildtafel 277

5831 5828

5840

5832

5856 5851

5865

5869


Bildtafel 278

5852

5857

5853

5848 5850 5858

5859

5860

5854

5861

5855

5863 5864

5866

5867

5868

5871


Bildtafel 279

5862

5883

5884

5897

5887

5898


Bildtafel 280

5892 5870

5893

5902

5904 5905

5906

5907


Bildtafel 281

5876

5873

5877

5880

5881 5874

5878

5882

5879

5875

5889 5888

5890

5894 5899

5900

5895 5896

5903

5901


Bildtafel 282

5885

5886


Bildtafel 283

5891

5919

5915

5968


Bildtafel 284

5917 5908

5918 5924

5920

5946

5958


Bildtafel 285

5923

5912

5910

5909

5911

5914

5921

5922

5930

5925

5932

5913

5931

5935

5936

5933

5937

5934

5938


Bildtafel 286

5916

5928

5941


Bildtafel 287

5929

5943

5944


Bildtafel 288

5942

5954

5956


Bildtafel 289

5945

5939

5940

5947

5952

5948

5949

5955

5953

5950

5957

5960 5972

5963

5970

5971

5962


Bildtafel 290

5961

5964

5965 5966

5967

5969


Bildtafel 291

5973

5959

5979

5983

5988 5987

5996

5998


Bildtafel 292

5978

5976

5981

5980

5982

5977

5985

5986

5989

5990

5991

6006

5993

5994

5997

6000

6008

6005


Bildtafel 293

5999

6002

5995

6016

6009

6018


Bildtafel 294

5992


Bildtafel 295

6001


Bildtafel 296

5974

5975

6010

6011

6019


Bildtafel 297

6004


Bildtafel 298

6014

6015


Bildtafel 299

6017

6025

6012


Bildtafel 300

6013 6034

6026

6035

6036

6046

6037


Bildtafel 301

6020

6022

6021

6023

6038

6028

6081

6084


Bildtafel 302

6029

6031

6041 6032

6033

6040

6042


Bildtafel 303

6044

6045

6047

6049

6048

6050


Bildtafel 304

6051

6052

6054

6053

6055

6056


Bildtafel 305

6058 6057

6059

6060

6061

6062


Bildtafel 306

6063

6065

6067

6064

6066

6068


Bildtafel 307

6070

6069

6073

6072

6074

6075


Bildtafel 308

6076

6077

6080

6079


Bildtafel 309

6078

6082

6083

6103

6085

6104


Bildtafel 310

6086

6087

6090

6091

6099

6098

6089

6092

6093

6094

6101 6096

6095

6100 6121 6119 6102

6117

6120

6123

6122

6130

6125

6124

6132

6133


Bildtafel 311

6097 6043

6111 6113

6116 6114

6138

6140


Bildtafel 312

6088 6115

6128

6127

6126

6129


Bildtafel 313

6131

6136

6139

6134

6144

6137

6135


Bildtafel 314

6105

6106

6107

6108

6109

6110

6118

6150


Bildtafel 315

6141 6142

6148 6149

6151

6152

6155

6156


Bildtafel 316

6143


Bildtafel 317

6147

6146

6179

6173

6145

6170 6176 6153

6171 6177

6172

6182

6174

6183 6187

6193

6194

6195


Bildtafel 318

6154

6158


Bildtafel 319

6157

6159

6180

6181

6184

6188

6189

6197


Bildtafel 320

6160

6190

6169

6198


Bildtafel 321

6161

6163

6185


Bildtafel 322

6162

6164

6165

6166

6167

6168


Bildtafel 323

6178

6186

6192

6191

6196

6199


Bildtafel 324

6201

6200

6214

6209

6212

6213

6217

6223

6216

6230 6225

6231

6232

6240

6245 6250

6251

6246

6247


Bildtafel 325

6204

6203

6206

6205

6207

6218

6208

6224


Bildtafel 326

6210

6211

6215


Bildtafel 327

6219

6229


Bildtafel 328

6221

6220

6226

6227

6233

6228


Bildtafel 329

6234

6238

6235

6239

6241

6243


Bildtafel 330

6236

6281 6280

6286 6285

6288

6289


Bildtafel 331

6237

6242


Bildtafel 332

6248

6283

6284

6335


Bildtafel 333

6253

6254

6249

6258

6255

6259

6260

6262

6256

6257

6263

6264

6267

6268

6266

6261 6265

6269

6270

6271

6272

6273


Bildtafel 334

6274

6275

6276

6284A

6278

6277

6304

6296

6279

6336

6328

6325

6332

6327

6334

6339

6337

6338

6340


Bildtafel 335

6202

6282

6330

6440

6348

6349

6366

6501


Bildtafel 336

6290 6291

6292

6294

6299

6293

6295

6300


Bildtafel 337

6301 6303

6306 6308

6309 6310

6314

6315


Bildtafel 338

6305

6302


Bildtafel 339

6307

6312

6333


Bildtafel 340

6317 6316

6319 6320

6322 6321

6331

6365


Bildtafel 341

6354

6367 6395

6422

6473

6430

6478


Bildtafel 342

6342

6345

6346

6341

6352

6353

6360

6350

6371

6347

6363

6372

6373

6376

6355

6377

6374


Bildtafel 343

6378

6381

6379

6387

6385

6380

6386

6391

6388

6392

6389

6384

6390


Bildtafel 344

6383

6375

6407

6405


Bildtafel 345

6382

6406

6424


Bildtafel 346

6393

6397

6396

6398 6394

6399

6402

6401

6400

6403

6404

6408


Bildtafel 347

6409

6411

6412

6414

6417

6419

6420

6410

6421

6429

6425

6416

6428

6435

6436

6439 6438

6442

6434

6443

6441

6445 6444

6447

6450

6448

6446


Bildtafel 348

6413 6415

6418

6426

6423


Bildtafel 349

6427

6431

6432

6437

6433

6449


Bildtafel 350

6451

6454

6459

6465 6456

6460

6457

6466

6455

6467

6475

6464 6463

6468

6461

6469

6470

6471


Bildtafel 351

6452

6453

6458

6474

6490


Bildtafel 352

6502

6513

6462

6515

6527

6514

6516

6546

6526

6547


Bildtafel 353

6483

6476

6486

6480

6477 6482

6488

6496

6497

6504

6503

6491

6505

6489

6484

6493


Bildtafel 354

6479 6481

6487 6485

6551

6557

6554

6559


Bildtafel 355

6492

6494

6500

6495

6498

6506


Bildtafel 356

6509

6507

6511

6510

6512 6508

6537

6538 6529

6536A 6530

6531

6539

6540

6542

6543

6544

6553


Bildtafel 357

6517

6518

6519

6520

6521

6522


Bildtafel 358

6524

6523


Bildtafel 359

6528

6525


Bildtafel 360

6533

6535

6569


Bildtafel 361

6541

6567

6532

6573


Bildtafel 362

6556

6552 6545

6579 6566

6570

6581

6584

6575

6583

6576

6587


Bildtafel 363

6548

6550

6549

6564

6568

6565


Bildtafel 364

6571

6572

6574

6577

6582

6580

6586


Bildtafel 365

6590

6589

6591

6585

6592

6588

6593

6596

6597

6616

6599

6598

6600

6605

6603

6594

6620

6622


Bildtafel 366

6601

6618

6617

6663

6669 6670

6671

6674


Bildtafel 367

6602

6624

6627

6626

6640 6643

6634

6644

6641

6647

6642


Bildtafel 368

6608

6607

6610

6609

6612 6611

6613

6614


Gert Müller 93. Auktion // Einzellose Teil 1