Issuu on Google+

G E RT M Ăœ LLE R 77. A U K TI O N

8608

8640

8641

8643

8667

8603

8721

8674

8642

Sammlung Frank Michel


Versteigerungsbedingungen

Besichtigung und AUKTION Carl-Zeiss-Strasse 2 76275 Ettlingen

1. Die Versteigerung erfolgt in eigenem Namen und für eigene Rechnung. 2. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, während der Versteigerung – unter Wahrung der Interessen der Einlieferer – Nummern des Kataloges zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge anzubieten oder zu trennen. 3. Die zur Versteigerung kommenden Sachen können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden. Für die nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen wird vom Versteigerer keinerlei Garantie im Rechtssinne übernommen. Bei Sammellosen beziehen sich die dazu gemachten Angaben nicht auf eine vertraglich vereinbarte Beschaffenheit im kaufrechtlichen Sinne, so dass Reklamationen ausgeschlossen sind. Bei Einzellosen kann der Käufer, wenn er Unternehmer ist, den Versteigerer nicht wegen Sachmängeln in Anspruch nehmen, wenn dieser seine Sorgfaltspflichten erfüllt hat. Der Versteigerer wird aber bei begründeten Beanstandungen, die ihm spätestens 3 Wochen nach Auktionsschluss angezeigt werden, innerhalb einer Frist von 12 Monaten seine Mängelansprüche gegen den Einlieferer geltend machen. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme erstattet er dem Käufer den Kaufpreis, einschl. Aufgeld sowie Prüf- und Portoauslagen bis zu maximal 50,– € pro Prüfsendung; ein weitergehender Anspruch, auch auf Erstattung von Prüf- und Portoauslagen oder Zinsen, ist ausgeschlossen. 4. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Aufruf an den Höchstbietenden. Der Versteigerer kann den Zuschlag in begründeten Fällen verweigern oder unter Vorbehalt erteilen. Er kann den Zuschlag zurücknehmen und die Sache erneut ausbieten, wenn ein rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen worden ist oder wenn der Höchstbietende sein Gebot nicht gelten lassen will oder sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen. Die Steigerungsstufen betragen zwischen 5 % und 10 % vom Ausrufwert bzw. nach dem gerade vorliegenden Gebot je nach Sachlage. 5. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr für nicht zu vertretende Verluste oder Beschädigungen auf den Erwerber über. Das Eigentum an der ersteigerten Sache wird erst mit vollständigem Zahlungseingang beim Versteigerer auf den Erwerber übertragen. 6. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Die Sachen sind sofort nach der Auktion in Empfang zu nehmen. Falls der Erwerber Versendung wünscht, geht sie auf seine Kosten und Gefahr. 7. Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Provision von 20% des Zuschlagpreises sowie € 2,– pro Los. Bei schriftlichen Bietern wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Auf den Zuschlagpreis sowie die Nebenkosten wird die gesetzliche Mehrwertsteuer von 7% erhoben. Für Auslandskäufe, die wir direkt in das Nicht-EU-Ausland senden, entfällt die MwSt. Ausnahmen gem. der EU-Gesetze. Bei Händlern aus dem Bereich der EU muss eine MwSt. befreiende Umsatz-Steuer-Ident.-Nr. mit der Abgabe eines Gebotes mitgeteilt werden. Bei Versand in die EU fällt die gesetzliche MwSt. an. Eine nachträgliche Fakturierungs-Änderung ist nicht möglich! 8. Für die angebotenen Münzen und Medaillen gilt grundsätzlich der ermässigte Mehrwertsteuersatz von z. Zt. 7 %. Bei Münzen und Medaillen aus Edelmetall beträgt die MwSt. jedoch 19% wenn der Zuschlagpreis incl. Aufgeld weniger als das 2,5fache des Edelmetallwertes beträgt. Anlagegold ist MwSt.-frei. Bei Unsicherheit bitte anfragen! Beim Goldpreis ist der Durchschnittswert zugrunde zu legen, der sich im Monat vor der Versteigerung aus den an der Frankfurter Börse festgestellten Fixing-Preisen für den Kilo-Feingold-Barren ergeben hat. Sammlungen und Posten von Münzen und Medaillen unterliegen 19% MwSt, sofern diese nicht ausschließlich aus Münzen mit niedrigeren Mehrwertsteuersätzen bestehen. 9. Der Rechnungsbetrag ist mit dem Zuschlag fällig und zahlbar in bar oder durch bankbestätigten Scheck. Zahlungen auswärtiger Erwerber, die schriftlich oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. 10. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 2% pro Monat als Verzugsschaden berechnet. Im übrigen kann der Versteigerer wahlweise Erfüllung oder nach Fristsetzung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen; der Schadensersatz kann dabei auch so berechnet werden, dass die Sache in einer neuen Auktion nochmals versteigert wird und der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös gegenüber der früheren Versteigerung und die besonderen Kosten der wiederholten Versteigerung einschließlich der Gebühren des Versteigerers aufzukommen hat. 11. Schriftliche Kaufgebote werden streng interessewahrend ausgeführt. Best- oder Höchstgebote werden bis zum 5fachen Ausruf mitgesteigert. „Gebots“-Lose werden zum Höchstgebot zugeschlagen. Kunden, die während der Auktion telefonisch mitbieten möchten, müssen mindestens den Schätzpreis bieten und schriftlich vor der Auktion einen Auftrag zusenden. Im Falle einer Nichterreichbarkeit führt der Versteigerer den Auftrag zum Schätzpreis aus. Bei Telefon-Geboten übernimmt der Versteigerer keine Gewähr für das Zustandekommen der Verbindung. 12. Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog, und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des 3. Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab. 13. Die in der Katalogbeschreibung erwähnten Atteste bzw. Prüfzeichen gelten als maßgebend bezüglich Echtheits- und Qualitätsbeschreibung. 14. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den kaufmännischen Verkehr ist Ettlingen. Es gilt deutsches Recht. Das UN-Abkommen zu Verträgen über den internationalen Warenkauf (CISG) wird nicht angewandt. 15. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Vorstehende Bestimmungen gelten sinngemäß auch für den Nachverkauf. Die Bestimmungen über Nachverkäufe im Fernabsatz finden keine Anwendung.


Verehrte Philatelisten, liebe Freunde unseres Hauses, mit diesem Sonderkatalog bieten wir Ihnen die hervorragenden Sammlungen von Herrn Frank Michel an. Dieser wurde in Danzig geboren, verbrachte eine lange Zeit in Köln und lebt seit einigen Jahren in Baden. Seine besondere Liebe galt den Briefmarken seiner Heimatstadt Danzig. Aber auch weitere deutsche Sammelgebiete fanden sein Interesse, insbesondere Memel, sowie die Besetzungsausgaben des I. Weltkrieges usw. Herr Michel hat großen Wert auf kompetente Prüfungen gelegt. Daher sind nahezu alle besseren Werte geprüft bzw. mit Befunden und Attesten versehen. Die Ausrufpreise wurden bewusst günstig gestaltet und wir würden uns freuen, Sie anlässlich dieser Auktion in Ettlingen begrüßen zu dürfen. Sollten auch Sie sich von einer größeren Sammlung trennen wollen, so erstellen wir Ihnen gerne Ihren persönlichen Sonderkatalog. Schon bei der Übergabe zahlen wir problemlos einen hohen Vorschuss auf den zu erwartenden Erlös. Mit freundlichen Grüßen Holger Thull und das Team vom Auktionshaus Müller


Besichtigungszeiten der 77. Auktion Montag – Freitag Samstag Montag – Freitag Samstag

5.–9. August 2013

9 – 17 Uhr

10. August 2013

10 – 17 Uhr

12.–16. August 2013

9 – 17 Uhr

17. August 2013

9 – 13 Uhr

Andere Besichtigungszeiten auf Anfrage. Wir raten zu einer möglichst frühzeitigen Besichtigung, da es an den Auktionstagen eventuell zu Wartezeiten kommen kann.

Auktions-Zeitplan Donnerstag, 15. August 2013 14.00 Uhr Sammlung Frank Michel Samstag, 17. August 2013 nach 13.00 Uhr

Lose 8600 – 8725

Sammlungen Los 12–13 L

Gert Müller GmbH & Co. KG Internationale Briefmarken- und Münzauktionen Carl-Zeiss-Straße 2 – 76275 Ettlingen Tel.+49 (0) 72 43-56 174 0 – Fax +49 (0) 72 43-56 174 29 Email: info@gert-mueller-auktion.de – Internet: www.gert-mueller-auktion.de


Gebotsauftrag für die 77. Gert Müller Auktion Name

______________________________________________________________________________

Strasse ______________________________________________________________________________ PLZ / Ort ______________________________________________________________________________ e-mail  privat

Telefon ______________________  Händler

 Ust.Id.Nr.

Ich ermächtige die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG, Ettlingen für mich und auf meine Rechnung die aufgeführten Lose zu den mir bekannten und anerkannten „Allgemeinen Versteigerungsbedingungen“, die im Auktionskatalog ausgedruckt sind, bis zu den nachstehenden Geboten zu kaufen. Die Zusendung der Käufe erfolgt grundsätzlich gegen Vorauskasse, sofern Sie nicht bei uns als Rechnungskunde registriert sind. I authorize the firm Gert Müller GmbH & Co. KG, Ettlingen to purchase the lots listed on my behalf and for my account in accordance with the General Auction Terms listed in the auction catalog, which I recognize and agree to, up to the following offers. Delivery of purchased items strictly requires payment in advance unless otherwise agreed. Ich begrenze die Summe meiner Zuschläge (ohne Provision und Spesen) auf The amount of my purchases (excluding commission) should be limited to

(10% Toleranz sind gestattet) (10% difference is permitted)

Die Gebote können notfalls erhöht werden um / The bids can be increased if necessary  10% Los-Nr.

Gebot

 20% Los-Nr.

 30% Gebot

Los-Nr.

Gebot

Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG die von mir angegebenen Daten für die zukünftige Zusendung weiterer Auktionskataloge und für eigene Werbezwecke verwendet und mir Werbung per Email zusenden darf.

Datum / Date:

Unterschrift / signature: Gert Müller GmbH & Co. KG Internationale Briefmarken- und Münzauktionen Carl-Zeiss-Straße 2 · 76275 Ettlingen Tel.+49 (0) 72 43-56 174 0 · Fax +49 (0) 72 43-56 174 29 Email: info@gert-mueller-auktion.de · Internet: www.gert-mueller-auktion.de


Los-Nr.

Gebot

Los-Nr.

Gebot

Los-Nr.

Gebot


Terms and Conditions for Auctions 1. The auction takes place on its own behalf and for its own account. 2. The auctioneer reserves the right to, while maintaining the interests of the consignee, combine, separate or offer out of sequence the numbers of the catalog during the auction. 3. The items being sold at auction may be viewed and examined prior to the auction. The auctioneer assumes no warranty in the legal sense for the catalog descriptions that were undertaken to the best of its knowledge and in good faith. For collective lots, the data provided for this purpose do not relate to a contractually agreed condition within the meaning of purchasing law, such that complaints are barred. For single lots, if the purchaser is a trader, the purchaser may not assert claims against the auctioneer based on material defects, if the auctioneer has fulfilled its duties of care. However, for justified objections which the auctioneer is notified of at the latest 3 weeks after the conclusion of the auction, the auctioneer shall assert its claims for defects against the consignee within a period of 12 months. In the event of a successful claim, the auctioneer shall refund to the purchaser the purchase price, including any surcharge along with certification and postage expenses (up to a maximum of € 50 per certification shipment); any further claim (including for the reimbursement of certification and postage expenses or interest) is excluded. 4. The award takes place after calling out three times to the highest bidder. In justified cases, the auctioneer may refuse the award or issue the award under reservation. It may withdraw the award and once again offer the item for auction if a timely delivered bid had been overlooked or if the highest bidder does not want its bid to be valid or if there are any other doubts regarding the award. Bidding will take place in increments between 5% an 10% of the suggested opening bid or the current bid, depending on the circumstances. In the case of lots offered for bidding, all bids made will be accepted. 5. All risks or damages shall pass to the acquirer upon the issuance of the award. Ownership in the item purchased by auction is transferred to the acquirer only upon receipt of full payment by the auctioneer. 6. The award obligates the party to acceptance. The items are to be received immediately after the auction. If the acquirer desires shipment, this shall occur at the expense and risk of the acquirer. 7. The auctioneer shall receive from the purchaser a commission of 20% of the award price, along with € 2 per lot. The charges for postage and the flat rate for insurance shall be calculated separately for written bidders. Statutory value-added tax of 7% will be added to the award price as well as to the ancillary costs. VAT does not apply to foreign purchases that we send directly to non-EU countries. Exceptions shall be dealt with in accordance with EEC laws. For dealers from the EU area, a turnover tax ID no. that provides exemption from VAT must be communicated with the delivery of a bid. A retroactive change to the billing is not permitted. 8. The price for the coins and medals offered is subject to the prevailing reduced VAT rate of 7%. For gold and silver coins, however, the VAT rate is 19%. If the total price (Hammer price plus commission) amounts to less than 2.5 times the metal’s instrinsic value. For gold, this value has to be average obtained from the fixing prices determined for a kilogram bar of fine gold at the Frankfurt stock exchange one month before the auction. Collections are subject to 19% VAT, provided they not consist exclusively of coins with lower VAT rates. 9. The invoice amount is due and payable upon the award, in cash or by bank-confirmed check. Payments of foreign acquirers who provided their bids in writing or by telephone are due within 10 days from invoice date. 10. Upon a delay of payment, interest in the amount of 2% per month is charged as damage caused by default. In all other respects, the auctioneer may alternatively demand performance or, after setting a deadline, compensation for damages due to non-performance; the compensation for damages may also be charged in such a way that the item is once again auctioned off in a new auction and the defaulting purchaser must then pay for any reduced proceeds that might arise compared to the earlier auction and the special costs of the repeated auction (including the fees of the auctioneer). 11. Written purchase bids are processed strictly on a discretionary basis. Best or highest bids are bid up to the 5th call. Lots which are offered against “Gebot” are sold at the highest bid. Customers who wish to bid by telephone during an auction must offer at least the estimate price and send in an order in writing prior to the auction. In the event of an inability to reach the customer, the auctioneer shall process the order at the estimate price. For telephone bids, the auctioneer does not assume any guarantee for the establishment of the connection. 12. As long as catalog owners, auction participants and bidders do not make representations to the contrary, they warrant that they are acquiring the catalog and the items displayed therein from the period of the Third Reich only for purposes of civic clarification, defense against unconstitutional efforts, art or science, research or teaching, reporting on incidents of the events of the day or history or similar purposes (§§ 86a, 86 of the German Criminal Code). Gert Müller GmbH & Co. KG and the consignees offer and/or deliver such items only under these conditions. 13. The attestation and/or certification marks set forth in the catalog description are deemed to be decisive in regards to the description of authenticity and quality. 14. The place of performance and the area of jurisdiction for commercial dealings are Ettlingen. German law is applicable. The U.N. Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG) is not applied. The company, Müller, uses the Terms and Conditions for Auctions recommended by the Federal Association of German Stamp Auctioneers. 15. If one of the preceding terms and conditions should be ineffective in whole or in part, this does not affect the validity of the remaining terms and conditions. The preceding provisions shall apply mutatis mutandis, even for post-auction sales. The provisions in distance selling regulations regarding post-auction sales are not applicable. (This translation of the “Allgemeine Versteigerungsbedingungen” is provided for information only; the German text is to be taken as authoritative).


Anforderung einer Ansichtssendung Name

______________________________________________________________________________

Strasse ______________________________________________________________________________ PLZ / Ort ______________________________________________________________________________ e-mail

Telefon ______________________

Referenzen ____________________________________________________________________________

Hiermit bestelle ich folgende Einzellose zur Ansicht: Los-Nr.

Los-Nr.

Los-Nr.

Los-Nr.

Los-Nr.

Los-Nr.

Die Zusendung einer Ansichtssendung ist nur unter Angabe von prüfbaren Referenzen bzw. bei Stammkunden bis zu einem Gesamtausruf von 10.000,– € möglich. Die Rücksendung muss innerhalb 24 Stunden nach Erhalt und in gleicher Versandart wie die Hinsendung vorgenommen werden. Für den Portoersatz werden 5,– € in postgültigen Briefmarken berechnet, welche der Rücksendung beizulegen sind.

Datum / Date:

Unterschrift / signature: Gert Müller GmbH & Co. KG Internationale Briefmarken- und Münzauktionen Carl-Zeiss-Straße 2 · 76275 Ettlingen Tel.+49 (0) 72 43-56 174 0 · Fax +49 (0) 72 43-56 174 29 Email: info@gert-mueller-auktion.de · Internet: www.gert-mueller-auktion.de


Haben Sie eine große Spezialsammlung? Bei einem Verkauf sind wir Ihnen gerne mit unserem Know-how und internationalen Verbindungen behilflich. Egal ob Sie einen Direktverkauf oder die Auktion bevorzugen, wir sind Ihr zuverlässiger Partner, diskret und finanziell leistungsfähig. Insbesondere Kollektionen im Nettowert von 50.000,– bis 1.000.000,– Euro, gerne auch darüber, sind von Interesse. Alle Länder und Themen sind willkommen.

Telefon (0 72 43) 5 61 74 44

Auktionen seit 1951


Wir kümmern uns um Ihre Werte! Nicht nur beim Kauf, sondern insbesondere auch beim Verkauf von Briefmarken ist die Wahl des richtigen Partners wichtig und kann oft einen erheblichen Mehrerlös für Sie bedeuten. Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung im internationalen Briefmarkengeschäft. Ihre Sammlungen werden sinnvoll aufgeteilt und einem weltweiten Kundenkreis offeriert. Genau wie Ihnen ist auch uns an einem bestmöglichen Verkauf Ihres Lebenswerkes gelegen. Dafür setzen wir uns ein mit all unserer Erfahrung, professioneller Präsentation und letztendlich der Liebe zur Philatelie. Außergewöhnliche Sammlungen und Nachlässe werden in der Fachpresse spezifisch beworben, auch in Übersee. Unsere Kundenkartei ist sehr international ausgerichtet und kapitalkräftig. Vermittler erhalten eine Provision. Vorschusszahlungen auf den zu erwartenden Erlös können schon bei Übergabe gezahlt werden. Lassen Sie uns gemeinsam alle Möglichkeiten erörtern. Die 78. Müller-Auktion ist eine hervorragende Möglichkeit höchste Marktpreise für Ihre Briefmarken zu erzielen.

Auktionen seit 1951


Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

II/VI **

200.-

50 Pfg. Germania auf hellchromgelbem Papier, farbfrisch und tadellos postfr. aus der rechten oberen Bogenecke, sehr dekorativ und in dieser Form selten, Fotoattest Prof. Dr. Klein. Mi. 1000,- €++.

17x **

300.-

50 Pfg. Germania auf hellchromgelbem Papier, farbfrisch und tadellos postfr. im senkrechten Paar vom rechten Bogenrand mit Hausauftragsnummer „H 4370.19“, eine ausserordentlich seltene Einheit! Fotoattest Prof. Dr. Klein.

17xHAN **

1000.-

1 Mk. Postgebäude mit dreizeiligem Aufdruck in Mediävalschrift, farbfrisch und tadellos postfr. vom Unterrand, Zähnung leicht vorgefaltet. Eine ausserordentlich seltene Marke, wie sie in dieser exzellenten Qualität kaum einmal angeboten werden kann! Fotoattest Prof. Dr. Klein. Mi. 4500,- €.

21IIa **

1500.-

1 Mk. Postgebäude mit seltenem braunrotem Aufdruck in Mediävalschrift, farbfrisch, zwei Zähne verkürzt, farbfrisch, mit Originalgummierung, kleine Anhaftung. Eine sehr seltene Marke! Fotoattest Prof. Dr. Klein. Mi. 4000,- €.

21IIb *

800.-

DT.ABSTIMMUNGSGEB.ALLENSTEIN 8600F

Germania 1920, unverausgabte Serie von fünf Werten, einheitlich aus der rechten unteren Bogenecke, tadellos postfr., geprüft Mikulski. Mi. 900,- €.

DT.ABSTIMMUNGSGEB.MARIENWERDER 8601F

8602F

8603F

8604F

1


Bildtafel 1

8607

8606

8601

8600

8610

8616

8613

8614

8626 8617 8631

8630

8627 8618 8628

8624 8638 8619

8632

8629

8633

8635

8621

8634


Los-Nr.

8605F

Kat-Nr.

Ausruf

5 Mk. auf 7 1/2 Pfg. Germania im Viererblock, Zähnung senkrecht leicht vorgefaltet, mit senkrechtem statt waagerechtem Aufdruck, ein Wert ungebraucht, sonst tadellos postfr. Eine besonders attraktive und sehr seltene Abart! Fotoattest Prof. Dr. Klein. 25Abart **/*

500.-

DT.ABSTIMMUNGSGEB.OBERSCHLESIEN 8606F 8607F

8608F

8609F 8610F

50 Pfg. auf 5 Mk., Type Ia, tadellos postfr., Fotobefund “POSTFRISCH, EINWANDFREI” Gruber BPP. Mi. 250,- €. 50 Pfg. auf 5 Mk., Type IIIb, tadellos postfr., Fotobefund “ECHT UND EINWANDFREI” Gruber BPP. Mi. 450,- €.

12aIa **

60.-

12aIIIb **

100.-

50 Pfg. dunkelgraulila/schwarz auf hellgelborange, farbfrisch und tadellos auf wunderschönem Briefstück mit klarem Stempel „MARIENBURG 11.7.20.“, ein Ausnahmestück dieser seltenen Marke für höchste Ansprüche, Fotoattest Prof. Dr. Klein. Mi. 3500,- €.

17y ]

1000.-

24b **

500.-

30/40 **

200.-

75 Pfg. schwarzgrün, farbfrisch und tadellos postfr., eine sehr seltene Marke, Fotoattest "ECHT UND EINWANDFREI" Gruber BPP. Mi. 2000,- €. Volksabstimmung 1921 farbfrisch und tadellos postfr., eine seltene Serie, Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Gruber BPP. Mi. 800,- €.

3


Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

U5A *

400.-

U7A [

500.-

9b **

100.-

11c **

250.-

11c #

500.-

12c **

100.-

13b **

70.-

13b #

300.-

13b #

300.-

15BHAN *

100.-

AI/III **

250.-

16II **

70.-

28II **

500.-

DANZIG-VORLÄUFER PREUSSEN 8611F

8612F

5 Sgr. violett, Oktogon-Ganzsache, Kleinformat, Schilling-Nr. “2”, mit Federzugentwertung und beigesetztem K2 “DANZIG 27.7.(1855)” nach Interlaken/Schweiz. Ein aussergewöhnlich schöner Oktogon-Umschlag von Danzig in hervorragender Erhaltung. Fotoattest Flemming BPP. 7 Sgr. ziegelrot, Oktogon-Ganzsachenumschlag, Kleinformat, SchillingNr. „1“ mit Federzugentwertung und beigesetztem Aufgabe-Stempel „DANZIG 27.10.“ nach London/Grossbritannien in aussergewöhnlich schöner und frischer Qualität. In dieser Form ein Ausnahmebeleg! Fotoattest Flemming BPP.

DANZIG 8613F 8614F

8615F

8616F 8617F 8618F

8619F 8620F

8621F

8622F

8623F

1,25 Mk. bläulichgrün, tadellos postfr., Fotobefund “ECHT UND EINWANDFREI” Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 2 Mk. schwärzlichgrau, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr., Fotobefund “ECHT UND EINWANDFREI” Soecknick BPP. Mi. 1000,- €.

2 Mk. schwärzlichblau, farbfrisch und tadellos, zeitgerecht gest. „ZOPPOT 26.9.21.“, Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Erdwien BPP. Mi. 2000,- €. 2 1/2 Mk. rosakarmin, tadellos postfr. vom linken Bogenrand, Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 3 Mk. schwarz auf grauviolett, tadellos postfr., Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 300,- €. 3 Mk. schwarzgrauviolett, farbfrisch und sehr gut gezähnt, zeitgerechte Ersttagsstempel „DANZIG 14.6.20.“, Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 1200,- €. 3 Mk. schwarzgrauviolett, farbfrisch, sauber und zeitgerecht gest. "DANZIG 5.10.20.", Fotoattest Soecknick BPP. Mi. 1200,- €. 5 Mk., waagerechtes Eckrandpaar unten links mit Hausauftragsnummer "H3376.20" tadellos auf sehr schönem Einschreibe-Eilbotenbrief, überfrankiert, dabei der Aufdruck in die Mitte verschoben, Fotobefund Dr. Oechsner BPP. 5 Pfg., 10 Pfg. und 40 Pfg. Germania, die drei unverausgabten Werte, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr., Attestkopien für ehemalige Viererblocks Dr. Oechsner BPP. Mi. 900,- €. 5 auf 30 Pfg. Germania, Eckrand-Viererblock oben links, ein Wert mit Plattenfehler II, tadellos postfr., Fotobefund "ECHT UND EINWANFREI" Gruber BPP. Mi. 300,- €.

2 Mk. auf 35 Pfg., Spitzen des Unterdruckes nach unten, tadellos postfr., Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 2000,- €.

4


Bildtafel 2

8611 | 400 

8612 | 500 

8620 | 100 


Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

8624F

2 Mk. auf 35 Pfg., Spitzen nach unten, tadellos auf Briefstück, zeitgerecht gest. „DANZIG 1.4.21.“, Fotoattest „DIE ERHALTUNG IST EINWANDFREI“ Dr. Oechsner BPP. Mi. 900,- €.

28II r

250.-

8625F

3 Mk. auf 7 1/2 Pfg. mit grüngrauem Unterdruck, Spitzen nach unten, Viererblock, tadellos postfr., Fotobefund "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. Mi. 600,- €.

29II **

150.-

2 Pfg. Kleiner Innendienst, tadellos und zeitgerecht zentrisch gest., geprüft Infla/Berlin, Dr. Oechsner BPP. Mi. 550,- €.

32

150.-

8627F

2 Pfg. Kleiner Innendienst mit Plattenfehler "AUFDRUCKBALKEN SENKRECHT GETEILT", tadellos postfr., Fotoattest Soecknick BPP. Mi. 800,- €.

32I **

200.-

8628F

2 1/2 Pfg. Kleiner Innendienst, tadellos zeitgerecht gest., geprüft Infla/ Berlin, Dr. Oechsner BPP. Mi. 700,- €.

33 #

180.-

8629F

3 Pfg. Kleiner Innendienst mit schwarzem Probeaufdruck, tadellos ungebraucht, Fotoattest Soecknick BPP. Mi. 500,- €.

34P2 *

120.-

8630F

7 1/2 Pfg. Kleiner Innendienst mit Aufdruckfehler "DENZIG", tadellos postfr.., Fotobefund Erdwien BPP. Mi. 400,- €.

35I **

100.-

8631F

7 1/2 Pfg. Kleiner Innendienst mit dunkelgrünem Probeaufdruck, tadellos postfr., sehr selten, Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 1400,- €.

35P3 **

350.-

8632F

30 Pfg. Kleiner Innendienst mit doppeltem schrägem Probeaufdruck in gelb und dunkelgrün, tadellos ungebraucht, selten, Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 550,- €.

37P3 *

150.-

8633F

50 Pfg. Kleiner Innendienst, tadellos zeitgerecht gest., Fotoattest "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. Mi. 1000,- €.

39 #

250.-

8634F

1 M. auf 30 Pfg., Spitzen nach oben, tadellos postfr. vom Oberrand, Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 420,- €++.

41I **

100.-

8635F

3 Mk. auf 7 1/2 Pfg., Spitzen nach unten, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 300,- €.

44II **

70.-

8636F

3 Mk. auf 7 1/2 Pfg., Spitzen nach unten, tadellos auf sehr schönem Briefstück, zeitgerecht gest., Fotobefund Tworek BPP. Mi. 500,- €.

44II r

120.-

8637F

3 Mk. auf 7 1/2 Pfg. ohne Netzunterdruck, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. vom linken Bogenrand, Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Gruber BPP. Mi. 1700,- €.

44III **

500.-

8638F

10 Mk. auf 7 1/2 Pfg., Spitzen nach unten, Plattenfehler „G ABGESCHLIFFEN“, tadellos und zeitgerecht gest., in dieser Form sehr selten, Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP.

46IIPFVII #

200.-

60 Pfg. Großer Innendienst, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr., Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 3000,- €.

47 **

900.-

8626F

8639F

6


Bildtafel 3

8655

8646

8650

8649

8636

8647

8648

8652

8656

8653

8658

8657

8659

8660

8661

8651

8662


Los-Nr.

8640F

8641F

8642F

Kat-Nr.

Ausruf

60 Pfg. Großer Innendienst, farbfrisch und sehr gut gezähnt auf sehr schönem Briefstück, sauber zeitgerecht gest. „ZOPPOT 30.11.20.“, für höchste Ansprüche, Fotoattest „DIE ERHALTUNG IST EINWANDFREI“ Dr. Oechsner BPP. Mi. 4000,- €.

47 ]

1000.-

60 Pfg. Großer Innendienst, Sechserblock vom linken Bogenrand, farbfrisch und sehr gut gezähnt, mit verschiedenen Aufdruckfehlern. Dabei auch Mi.Nr. 47I und 47II, mit Originalgummierung und leichten Haftspuren. Eine sehr dekorative, in dieser Form wohl einmalige Einheit! Fotoattest Kniep BPP. Mi. 9600,- €++.

47I/II *

3000.-

1 Mk. Großer Innendienst, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. aus der linken unteren Bogenecke (Haftspur lediglich im Bogenrand), Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 3000,- €.

48 **

900.-

8


Los-Nr.

8643F

8644F

8645F

8646F 8647F 8648F 8649F 8650F 8651F

8652F 8653F

Kat-Nr.

Ausruf

1 Mk. Großer Innendienst, farbfrisch und sehr gut gezähnt, auf herrlichem Briefstück, besonders schön zeitgerecht gest. "ZOPPOT 30.11.20.", für höchste Ansprüche, Fotoattest "DIE ERHALTUNG IST EINWANDFREI" Dr. Oechsner BPP. Mi. 4000,- €.

48 ]

1000.-

2 Mk. Großer Innendienst, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr., aus der linken unteren Bogenecke (lediglich im Bogenrand zwei kleine Stockpünktchen), Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 3000,- €.

49 **

900.-

2 Mk. Großer Innendienst, farbfrisch und gut gezähnt, sauber gest. "DANZIG-LANGFUHR 30.8.20.", echt gest., jedoch ist nicht mehr feststellbar ob diese Entwertung zeitgerecht ist. Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 2500,- €. 49 # 40 Pfg. Flugpost mit Doppelaufdruck, tadellos postfr., Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 50DD ** 10 Pfg. Kogge, Phasendruck ohne Mittelstück, ungezähnt, tadellos postfr., Fotobefund Gruber BPP. Mi. 300,- €. 54Ph. ** 25 Pfg. Kogge, Probedruck in grün/lila, tadellos postfr., Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 300,- €. 55PI ** 3 Mk. Kogge, Phasendruck in schwarz, ohne Mittelstück, ungezähnt, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 300,- €. 60Ph. ** 40 Pfg., 60 Pfg. und 2 Mk. Flugpost, liegendes Wasserzeichen, tadellos postfr., Fotobefunde Soecknick BPP. Mi. 690,- €. 66/67,69Y ** 25 Pfg. Staatswappen, orangebraun/karmin, Linienzähnung 11 1/2, Essay im Kleinbogenformat (circa 70:80mm) mit etwas abgeänderter Zeichnung, tadellos ungebraucht. Sehr selten! Fotoattest Dr. Oechsner BPP. 77Essay * 80 Pfg. Staatswappen, Probedruck in schwarz auf ungummiertem Kartonpapier, ungezähnt, tadellos, Fotobefund Dr. Oechsner BPP. 82P (*) 3 Mk. braunviolett/karminrot mit Wasserzeichen 2X, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 86X **

9

600.100.70.70.70.150.-

200.100.100.-


Los-Nr.

3 Mk. kleines Staatswappen, das seltene stehende Wasserzeichen ohne Rosetten-Unterdruck, farbfrisch und sehr gut gezähnt vom rechten Bogenrand, besonders schön zentrisch zeitgerecht gest. „DANZIG-LANGFUHR 31.5.22.“, ein Ausnahmestück für höchste Ansprüche, Fotoattest „EINWANDFREIE QUALITÄT“ Dr. Oechsner BPP. Mi. 1500,- €++. 8655F 10 Mk. Staatswappen, Probedruck in blaugrün/rot, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 300,- €. 8656F 10 Mk. Staatswappen, Probedruck in schwarz/rot, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 300,- €. 8657F Tuberkulose-Woche 1921, tadellos zeitgerecht gest. „DANZIG 5.11.21.“, eine sehr schöne Serie, Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 8658F 75 Pfg. dunkelviolettpurpur mit Rosetten-Unterdruck, tadellos postfr., sehr selten, Fotoattest "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. Mi. 1000,- €. 8659F 50 Mk. braun, Probedruck ohne Durchstich, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 8660F 50 Mk. Staatswappen, Probedruck in lilarot/braun gold, ohne Durchstich, vom Oberrand, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 8661F 50 Mk. dunkelzinnoberrot/dunkelgrünoliv, Probedruck ohne Durchstich vom Oberrand, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 8662F50 Mk. braun, Probedruck ohne Durchstich vom linken Bogenrand, tadellos postfr., selten, Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 100P2 ** 8663F 50 Mk. rot/gold, Wasserzeichen 2X, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 260,- €. 8664F 50 Mk., stehendes Wasserzeichen, farbfrisch in tadelloser Erhaltung, sauber zeitgerecht gest. "DANZIG 31.8.22.", Fotoattest "EINWANDFREIE QUALITÄT" Dr. Oechsner BPP. Mi. 800,- €. 8665F 50 Mk., liegendes Wasserzeichen, tadellos zeitgerecht gest., Fotobefund "ECHT UND EINWANDFREI" Gruber BPP. Mi. 300,- €. 8666F 50 Mk. Staatswappen 1922, Phasendruck ohne Durchstich vom Oberrand, tadellos postfr., selten, Fotobefund Soecknick BPP.

Kat-Nr.

Ausruf

86X #

500.-

88P3 **

80.-

88P3 **

80.-

90/92 #

100.-

93I **

250.-

100P1 **

100.-

100P1 **

100.-

100P1 **

100.-

8654F

8667F

100 Mk. dunkelzinnoberrot/dunkelgrünoliv, das sehr seltene stehende Wasserzeichen, farbfrisch und tadellos, zeitgerecht gest. „DANZIGLANGFUHR“, eine kaum einmal angebote Ausgabe, Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Gruber BPP. Mi. 3800,- €++.

10

100.100Xa **

70.-

100Xa #

200.-

100Ya #

80.-

100Ph. **

80.-

101X #

1000.-


Bildtafel 4

8664

8663

8665

8668

8672 8671

8666

8670 8677

8684 8678

8680

8679 8683

8675

8669

8676

8685


Los-Nr.

8668F

8669F 8670F 8671F 8672F

8673F

8674F

8675F

8676F

8677F 8678F

8679F 8680F 8681F

8682F

100 Mk. dunkelzinnoberrot/dunkelgrünoliv, liegendes Wasserzeichen, tadellos zeitgerecht gest. „DANZIG 11.11.22.“, Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 350,- €. 50 Mk. braun, Probedruck ohne Durchstich, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 50 Mk. dunkelzinnoberrot/dunkelgrünoliv, Probedruck ohne Durchstich, vom Oberrand, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 100 Mk. rot/braun, Probedruck ohne Durchstich vom linken Bogenrand, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 5 Mk. mit liegendem Wasserzeichen, tadellos zeitgerecht gest., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 340,- €.

5 Mk. schwärzlichopalgrün mit seltenem Wasserzeichen „FLIESEN“, farbfrisch und gut gezähnt, wie immer dezentriert, tadellos postfr. Ein sehr schönes Exemplar dieser seltenen Marke! Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 5000,- €.

6 Mk. rotkarmin, seltenes Wasserzeichen liegende Maschen, farbfrisch und gut gezähnt, tadellos postfr., sehr selten, Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 5500,- €. 150 Mk. Staatswappen, ungezähnter Phasendruck (ohne Rotdruck) im waagerechten Dreierstreifen vom Unterrand, ungezähnt, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. 25 Mk. Flugpost, waagerechter Fünferstreifen vom rechten Bogenrand, dabei drei Marken mit geklebter Papierbahn, tadellos postfr., seltene Abart, Fotoattest Soecknick BPP. Mi. 750,- €. 100 Mk. schwarz, Probedruck, ungezähnt auf ungummiertem Papier, geprüft Ludin BPP. Michel ohne Preis! 500 Mk. rot/schwärzlichgraugrün, seltenes Wasserzeichen 3X, tadellos postfr., ein senkrechter matter Streifen im Gummi ist produktionsbedingt und stellt keinen Mangel dar, Fotoattest Soecknick BPP. Mi. 500,- €. 250 Tsd. auf 200 Mk. orange, tadellos zeitgerecht gest., Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Gruber BPP. Mi. 400,- €. 1 Mio. Mk. rotorange, tadellos zeitgerecht gest., geprüft Infla/Berlin, Dr. Oechsner BPP. Mi. 650,- €. 10 Mio. Mk. rotorange, tadellos auf portogerechte Einzelfrankatur auf sehr schönem, portogerechtem Einschreibe-Eilboten-Flugpostbrief von "ZOPPOT 1.10.23." nach München mit Ankunftsstempel. Sehr selten! Flugpost-Serie 1923, tadellos zeitgerecht gest., ein Wert auf Briefstück, seltene Ausgabe, geprüft Infla/Berlin, Erdwien BPP bzw. Soecknick BPP. Mi. 1800,- €.

12

Kat-Nr.

Ausruf

101Y #

80.-

101P1 **

100.-

101P1 **

100.-

101P2 **

100.-

108Y #

80.-

124Z **

1200.-

A124Y **

1500.-

129Ph. **

150.-

133Pa **

180.-

141P2 (*)

50.-

144X **

100.-

160 #

100.-

163 #

150.-

168 *

200.-

177/80 #/r

450.-


Bildtafel 5

8682

8687

8688 8691

8689

8696

8686 8695

8690

8692


Bildtafel 6

8716 | 300 

8622 | 70 

8681 | 200 

8723 | 350 

8625 | 150 


Los-Nr.

8683F

8684F

8685F

8686F 8687F 8688F

8689F 8690F

8691F

8692F

8693F

8694F

8695F

8696F 8697F

Kat-Nr.

50000 Mk. Flugpost, ohne Aufdruck des neuen Wertes, ungezähnt mit Druck auf der Gummiseite, vom Bogenrand, tadellos postfr., Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 400,- €. 180FUG ** 50000 Mk. Flugpost ohne Aufdruck des neuen Wertes, ungezähnt, stark versetzter Doppeldruck, postfr., eine leichte Gummiunebenheit ist herstellungsbedingt, aus der rechten oberen Bogenecke, sehr dekorativ und selten, Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Im Michel nicht verzeichnet! 180FUDD ** 20 Pfg. Gulden-Provisorium ungezähnt mit weiterem Aufdruck 40 Pfg., tadellos auf ungummiertem Papier, interessante Abart, von der nur wenige Stücke am Hauptpostamt verkauft wurden. Fotobefund "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. 183UAbart (*) 3 Gulden mit Plattenfehler "STRICH DURCH K VON MARK", tadellos postfr., Fotobefund "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 191I ** 3 Gulden mit Plattenfehler "U UNTEN OFFEN", tadellos postfr., Fotobefund "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. Mi. 400,- €. 191II ** 5 Pfg. Staatswappen im Viererblock mit Rollenzähnung auf weißem Papier, tadellos postfr., selten, Fotoattest "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. Mi. 800,- €. 193Dx ** 5 Pfg. mit stehendem statt liegendem Wasserzeichen, tadellos postfr., Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 450,- €. 193yX ** 5 Pfg. und 10 Pfg. Wappen mit Rollenzähnung, Papier mattchromgelb, in Viererblocks vom Oberrand bzw. Eckrand oben rechts, tadellos postfr., Fotobefund bzw. Fotoattest "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. Mi. 900,- €. 193/94Dy ** 25 Pfg. dunkeltürkisgrau/zinnoberrot, Viererblock vom Unterrand, tadellos postfr., Falz im Bogenrand, Fotoattest "ECHT UND EINWANDFREI" Soecknick BPP. Mi. 600,- €. 197Xa ** 10 Pfg., 20 Pfg. und 40 Pfg. Flugpost, Probedrucke in schwarz auf Chromopapier, ungezähnt, selten, Fotobefunde Soecknick BPP. 202/04PU (*)

2 1/2 Gulden Flugpost, ungezähnt ohne Unterdruck mit Plattenfehler „G VON GULDEN GEBROCHEN“ tadellos postfr., Falzspuren lediglich im Bogenrand, eine attraktive und sehr seltene Abart, in dieser Form im Michel-Spezial nicht verzeichnet! Fotoattest Erdwien BPP. 2 1/2 Gulden Flugpost 1924, Eckrandpaar unten links mit Plattenfehler II und fehlendem Zahnloch tadellos postfr., Fotobefund „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 440,- €. 70 Pfg. und 80 Pfg. Staatswappen, Probedrucke mit farblosem Wappeneindruck, gezähnt, tadellos postfr., selten, Fotobefunde Soecknick BPP. Mi. 700,- €. 55 Pfg. Staatswappen, Probedruck mit fehlendem Druck der Farbe zinnoberrot, ungezähnt, tadellos postfr., Fotobefund Soecknick BPP. Mi. 180,- €. 10 Pfg. bläulichgrün, Rollenzähnung, Viererblock, tadellos postfr., Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 500,- €.

15

Ausruf

100.-

200.-

100.100.100.-

200.100.-

250.-

150.150.-

206UFII **

500.-

206II/III **

100.-

249/50P **

180.-

269PU **

50.-

272D **

120.-


Bildtafel 7

8701

8700

8694

8706

8702 8703

8704

8705

8722

8714 8699

8713

8717

8698

8708

8697


Los-Nr.

8698F

Kat-Nr.

Ausruf

15 Pfg., 25 Pfg. und 40 Pfg. Winterhilfswerk 1937, drei Phasendrucke, zwei ungezähnt, ein Wert gezähnt, tadellos postfr., geprüft Schüler BPP. 278/80Ph. **

250.-

DANZIG-DIENSTMARKEN 8699F

5 Pfg. und 1,20 Mk., je auf geklebter Papierbahn, tadellos postfr., Fotobefunde Gruber BPP bzw. Soecknick BPP. Mi. 400,- €.

1Pa,12Pa **

100.-

8700F

25 Pfg. mit seltenem liegendem Wasserzeichen, farbfrisch und sehr gut gezähnt, tadellos postfr. vom rechten Bogenrand, Fotoattest “ECHT UND EINWANDFREI” Soecknick BPP. Mi. 1000,- €.

5Y **

250.-

8701F

80 Pfg. dunkelgrün mit liegendem Wasserzeichen, farbfrisch und tadellos, sauber zeitgerecht gest. “TIEGENHOF 29.8.22.”, sehr selten, Fotoattest Tworek BPP. Mi. 1800,- €.

16Y #

450.-

6 Mk. karminrot mit vierseitig gezähntem Oberrand, tadellos postfr., selten, Fotobefund "ECHT UND EINWANDFREI" Gruber BPP. Mi. ohne Preis!

26bL **

100.-

8703F

10 Pfg. und 20 Pfg. rotorange, Probedrucke im senkrechten Zwischenstegpaar, tadellos postfr., lediglich im Zwischensteg kleine Falzspur, sehr selten, Fotoattest Soecknick BPP. 1P2/2P2 **/*

250.-

8704F

10 Pfg. und 20 Pfg., Probedrucke in grün im senkrechten Zwischenstegpaar zusammenhängend, die Probedrucke tadellos postfr., Zwischensteg mit Falz, waagerecht gefaltet und kleiner Stockpunkt. Sehr selten! Fotoattest Soecknick BPP. 1P2/2P2 **/*

180.-

8705F

100 Pfg. dunkelviolettpurpur, farbfrisch und gut gezähnt, sauber zeitgerecht gest. “ZOPPOT 30.1.23.”, Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 900,- €.

15Y #

220.-

200 Pfg. dunkelpurpur, farbfrisch und gut gezähnt, sauber zeitgerecht gest. "DANZIG 15.3.23.", Fotoattest Soecknick BPP. Mi. 1600,- €.

16Y #

400.-

8707F

800 Pfg. dunkelpurpur, farbfrisch und gut gezähnt auf wunderschönem Briefstück, ideal zeitgerecht gest. „DANZIG 28.2.23.“, Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 2200,- €.

20X ]

600.-

8708F

50 Mk. dunkelpurpur mit Wasserzeichen 3X, tadellos postfr. vom Oberrand, Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 250,- €.

23X **

70.-

8709F

50 Mk.-Z-50000 Mk.-50000 Mk., senkrechter Zusammendruck mit Zwischenstegen, ungefaltet, tadellos ungebraucht, selten, Attestkopie Dr. Oechsner BPP. Mi. 300,- €.

23X/28SZ *

80.-

8710F

100 Mk.-100 Mk.-Z-100000 Mk.-100000 Mk., senkrechter Zusammendruck mit Zwischensteg, tadellos ungebraucht, selten, Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 300,- €.

24X/29SZ *

80.-

8702F

DANZIG-PORTO

8706F

17


Bildtafel 8

8715

8718

8719

8709

8720

Einlieferungen zu unserer n채chsten Auktion sind jederzeit willkommen.

8710


Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

50000 auf 500 Mk. dunkelpurpur, Aufdruck rusig, farbfrisch und sehr gut gezähnt auf wunderschönem Briefstück, ideal und zeitgerecht gest. „DANZIG 18.10.23.“, Fotoattest Gruber BPP. Mi. 1700,- €.

28I ]

500.-

100000 auf 20 Mk. dunkelpurpur, Aufdruck glänzend, farbfrisch und gut gezähnt, sauber zeitgerecht gest. "DANZIG 29.10.23.", Fotoattest Dr. Oechsner BPP. Mi. 2000,- €.

29II #

500.-

8713F

1000 auf 100 Mk. dunkelpurpur, matter Aufdruck, tadellos postfr., Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 350,- €.

I/I **

80.-

8714F

10 auf 60 Pfg., Unterrandstück mit Abart „OBERRANDBESCHRIFTUNG AM UNTERRAND“, tadellos postfr., Falzspur im Unterrand, Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Soecknick BPP. Mi. 500,- €.

41I **

100.-

8715F

1000 auf 100 Mk., glänzender Aufdruck, vom linken Bogenrand, tadellos postfr., Fotoattest Erdwien BPP. Mi. 450,- €.

I/II **

100.-

15 Gr. dunkelgrauultramarin, senkrechtes Zwischenstegpaar mit Zusatzfrankatur auf sehr schönem Briefstück. In gebrauchter Erhaltung ausserordentlich selten, in dieser Farbe im Michel-Spezial nicht gelistet. Geprüft Jungjohann.

24bZS r

300.-

30 Pfg. dunkelorange/schwarz auf orangeweiß, Kriegsdruck, farbfrisch und sehr gut gezähnt, besonders schön gest. “HEYDEKRUG 20.10.20.”, eine sehr seltene Marke, Fotoattest Prof. Dr. Klein. Mi. 1200,- €.

5ya #

300.-

8718F

1 Mk. Postgebäude mit 26:17 anstatt 25:17 Zähnungslöchern, farbfrisch und gut gezähnt, tadellos ungebraucht, Fotoattest Dr. Klein. Mi. 1600,- €.

9I *

400.-

8719F

3 Mk. auf 60 C. Flugpost 1922, tadellos postfr., Fotobefund Erdwien BPP. Mi. 500,- €.

79 **

120.-

8720F

3 Mk. auf 60 C. Flugpost 1922, tadellos auf wunderschönem weißem Briefstück, ideal gest. "MEMEL 17.7.22.", Fotoattest Prof. Dr. Klein BPP. Mi. 1400,- €.

79 r

350.-

8711F

8712F

POLN.POSTAMT DANZIGER HAFEN 8716F

MEMEL 8717F

19


Los-Nr.

8721F

8722F 8723F

8724F

Kat-Nr.

Ausruf

I **

750.-

500 Mk. auf 5 Fr. schwärzlichblau/hellbraunocker, die sehr seltene unverausgabte Marke, farbfrisch und tadellos postfr., Auflage nur 150 Stück, Fotoattest Prof. Dr. Klein BPP. Mi. 3000,- €. Hafeneingliederung 1923, die komplette Serie tadellos, zeitgerecht gest. „KLAIPEDA 23.IV.23.“, Fotoattest Prof. Dr. Klein. Mi. 650,- €. 5 C. auf 300 Mk. im waagerechten Paar, linke Marke mit Plattenfehler "DRUCKSPIEß VOR 5", sowie 10 C. a. 25 Mk. im waagerechten Paar, linke Marke mit sehr seltenem Plattenfehler "K VON KLAIPEDA FEHLT FAST GANZ" auf eingeschriebenem Drucksachenbrief von "SILUTE 31.XII.24.", philatelistisch, zeitgerecht verwendet. Ein sehr dekorativer und in dieser Form extrem seltener Beleg! (Mi.Nr. 174IPFIII, 230IPFIV), Fotoattest Prof. Dr. Klein. Michel für lose Marken bereits 1475,- €.

151/63 #

150.-

174IPFIII *

350.-

Grünaufdruck 1923, Aufdrucktype I, farbfrisch und tadellos postfr., eine seltene und gesuchte Serie, Fotoattest „ECHT UND EINWANDFREI“ Prof. Dr. Klein. Mi. 3000,- €.

234/37I **

750.-

Literat.

50.-

LITERATUR 8725

LITERATUR – Danzig, Stempelkatalog von Klaus Wolff, Band 1–3, gebraucht, in guter Erhaltung.

20


Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

FRANKREICH – 1945/94, umfangreiche Sammlung in zwei LeuchtturmFalzlos-Vordruckalben. Dabei sind die Jahre 1962/94 nahezu komplett postfr. vorhanden. Sehr hoher Katalogwert!

**/#

150.-

DEUTSCHES REICH – 1872/1945, großartige Sammlung sauber zusammengetragen in zwei Leuchtturm-Alben inklusive sehr vielen postfr. Ausgaben. Vorhanden ist ein schöner Teil Brustschilde, oft mit Fotobefunden Brugger BPP, Germania-Zeit inklusive Markwerten, dabei bessere Ausgaben geprüft bzw. mit Befunden und Attesten, dabei auch 5 Mk. Reichspost mit Fotoattest Dr. Oechsner BPP, starker Teil Inflations-Ausgaben mit vielen geprüften Ausgaben, Weimar sehr schön besetzt, dabei auch Mi.Nr. 378/84 postfr. mit Fotoattest Dr. Oechsner BPP, Iposta-Block postfr. mit Fotoattest Schlegel BPP, sowie viele weitere gute Ausgaben dieser Zeit, ausserdem ein starker Teil Drittes Reich meist postfr. mit vielen guten Ausgaben. Ein Ausnahme-Objekt! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 72800,- € errechnet.

**/*

7000.-

DEUTSCHES REICH – 1872/1945, umfangreiche gest. Sammlung in zwei Leuchtturm-Alben zusammengetragen, überwiegend in guter Erhaltung, dabei sehr viele geprüfte Ausgaben, teils mit Fotobefunden bzw. Fotoattesten. Dabei ein sehr schöner Teil Brustschilde inklusive Mi.Nr. 11 tadellos mit Fotoattest Krug BPP, sowie weiteren besonders schönen Exemplaren, verschiedenen Abstempelungen, interessantem Teil Pfennig/Pfennige und Krone/Adler mit Farben, 5 Mk. Reichspost in den Typen II, III und IV geprüft bzw. zwei Werte mit Fotoattest, sehr schöner Teil Germania inklusive Markwerten, dabei bessere Ausgaben, Inflationsausgaben sehr gut bestückt mit besseren geprüften Ausgaben, dabei auch Mi.Nr. 209Y tadellos gest. mit Fotoattest Tworek BPP, reichhaltiger Teil Weimar, sowie Drittes Reich sehr gut besetzt. Ausserdem sind auch noch zahlreiche Besonderheiten, sowie schöne Belege etc. vorhanden. Der Sammler hat seitenweise einen Katalogwert von insgesamt circa 55700,- € ermittelt!

#

5000.-

DEUTSCHE BESETZUNG/ABSTIMMUNGSGEBIETE I. WELTKRIEG – sehr schöne und gehaltvolle Spezial-Sammlung, überwiegend postfr. zusammengetragen mit zahlreichen seltenen Ausgaben im Leuchtturm-Album. Dabei viele gesuchte Varianten, Farben, Randinschriften, Probedrucke, Hausauftragsnummern usw. Sehr viele Ausgaben sind kompetent geprüft bzw. mit Befunden versehen. Ein Ausnahme-Objekt mit beeindruckender Substanz! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 35000,- € errechnet!

**/*

3500.-

DEUTSCHE ABSTIMMUNGSGEBIETE/BESETZUNGEN I. WELTKRIEG – sehr schöne und gehaltvolle Kollektion mit zahlreichen besseren Ausgaben, häufig geprüft bzw. mit Befunden versehen. Dabei auch viele Besonderheiten, Farben, Varianten, schöner Teil Landespost in Belgien, Etappengebiet West, Deutsche Post Polen, Belgische Militärpost im Rheinland, Deutsche Besetzung Rumänien, Allenstein, Marienwerder sehr gut besetzt, Notausgabe Libau sehr schön vertreten (meist geprüft Schlegel BPP) usw. Eine phantastische Kollektion mit beeindruckender Substanz! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 29500,- € ermittelt!

#/]/[

3000.-

MARIENWERDER – schönes Lot Aufdruckwerte auf Briefstücken, dabei gesuchte Typen, alle geprüft Prof. Dr. Klein. Mi. 765,- €.

r

100.-

SAMMLUNGEN Die nachfolgenden Sammlungen werden am Samstag, den 17. August 2013, nach 13 Uhr versteigert.

12

12A

12B

12C

12D

12E

21


Los-Nr.

Kat-Nr.

Ausruf

DANZIG – 1923/39, schöne und reichhaltige Spezial-Sammlung auf Leuchtturm-Blättern aufgezogen mit vielen besseren Ausgaben, oft geprüft bzw. mit Befunden versehen, zahlreichen postfr. Werten, Abarten, Plattenfehlern, ungezähnten Marken, Hausauftragsnummern usw. Ein sehr schönes Objekt!

**/*

1000.-

12G

DANZIG – interessante und reichhaltige Spezial-Sammlung der Aufdruck-Ausgaben 1920 sauber auf Albenblättern aufgezogen, dabei viele seltene Ausgaben, interessante Abarten etc., oft geprüft bzw. mit Befunden versehen. Dabei auch kleiner Innendienst usw. Ein AusnahmeObjekt!

**/*

1000.-

12H

DANZIG – schöne und reichhaltige Spezial-Sammlung verschiedener Ausgaben im Leuchtturm-Album. Dabei zahlreiche gute Werte, oft geprüft bzw. mit Befunden versehen. Dabei auch viele Abarten, Probedrucke, ungezähnte Werte etc. Ein großartiges Objekt!

**/*

800.-

12J

DANZIG – sehr schöne und reichhaltige Spezial-Sammlung der Dienstund Portomarken mit zahlreichen besseren Werten, Abarten, ungezähnten Werten, Plattenfehlern etc., oft geprüft bzw. mit Befunden versehen. Ein prächtiges Objekt!

**/*

700.-

DANZIG – sehr schöne Spezial-Sammlung der ersten Freimarken-Ausgabe 1920 mit zahlreichen besseren Ausgaben, oft geprüft bzw. mit Befunden versehen, dabei auch bessere Farben, Hausauftragsnummern, Abarten usw. Ein reizvolles Objekt!

**/*

700.-

DANZIG – schöne Spezial-Sammlung der Ausgabe „KOGGE“, oft geprüft bzw. mit Befunden versehen, dabei kopfstehende Mittelstücke, Probedrucke, ungezähnte Werte, Phasendrucke usw. Ein aussergewöhnliches Objekt!

**/*

500.-

DANZIG – schöne Sammlung Port Gdansk auf Leuchtturm-Blättern mit besseren Ausgaben, geprüften Werten, dabei Mi.Nr. 23y mit Fotobefund Jungjohann, desweiteren Viererblocks etc. Die Sammler hat einen Katalogwert von circa 3300,- € errechnet.

**/*

350.-

DANZIG – schöne Sammlung von Viererblocks mit vielen gesuchten Ausgaben, dabei viele postfr. Viererblocks, bessere Werte teils geprüft bzw. mit Befunden versehen. Ein schönes Objekt!

**/*

300.-

DANZIG – 1920/21, schöne Spezial-Sammlung auf Leuchtturm-Blättern mit gesuchten Ausgaben, Abarten, Probedrucken etc., oft geprüft bzw. mit Befunden versehen. Dabei ungezähnte Werte, doppelte Aufdrucke usw. Ein reizvolles Objekt!

**/*

300.-

DANZIG – interessante Kollektion Stadtpostmarken mit gesuchten Werten, dabei auch zwei Belege. Bitte besichtigen!

#/*/*

80.-

DANZIG – kleines Lot von besseren gest. Werten, alle mit Befunden Soecknick BPP, sowie Mi.Nr. 127 als ungezähnter Probedruck auf ungummiertem Papier.

#/(*)

100.-

DANZIG – schöne kleine Kollektion Abstempelungen auf Drittes Reich, dabei zwei Serien Danzig-Abschied.

#/r/*

50.-

DANZIG – sehr schöne und umfangreiche Spezial-Sammlung der Abstempelungen in zwei Leuchtturm-Alben ab den Brustschildmarken des Deutschen Reiches bis hin zu den Ausgaben von Danzig. Dabei viele gesuchte Orte, verschiedene Stempelformen, herrliche Briefstücke etc. In diesem Umfang ein Ausnahme-Objekt!

#/]

1000.-

DANZIG – reizvolle Spezial-Sammlung der Aufdruckausgabe von 1920 auf Albenblättern aufgezogen, dabei viele gesuchte Ausgaben, Farben etc., überwiegend geprüft bzw. mit Befunden und Attesten versehen. Dabei auch Mi.Nr. 11bDD mit doppeltem Aufdruck und sauberem Gefälligkeitsstempel mit Fotoattest Soecknick BPP. Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 6600,- € errechnet!

#/]

600.-

12F

12K

12L

12M

12N

12P

12Q 12R

12S 12T

12U

22


Los-Nr.

12W

12X

12Y

12Z

13

13A

13B

13C

13D

13E

13F

13G

13H

DANZIG – sehr schöne Spezial-Sammlung von Abstempelungen Danzig auf Preussen inklusive sehr schönen Exemplaren, teils mit Fotoattesten Flemming BPP, etwas unterschiedlich, mit vielen Pracht- und Kabinettstücken. Enthalten ist auch ein Fünferstreifen der Mi.Nr. 12a, Mi.Nr. 5a im Paar auf Briefstück mit Nummernstempel "1778 (ZWEITE VERTEILUNG, GROß-ZÜNDER)", Mi.Nr. 3 im Dreierstreifen mit Nummernstempel "1010 (NEUFAHRWASSER)" etc. Ein prächtiges Objekt! DANZIG – interessante Kollektion Abstempelungen auf Deutsches Reich Brustschilde bis Germania mit vielen schönen Exemplaren, teils mit Befunden versehen, dabei unterschiedliche Stempelformen, gesuchte Orte etc. Sehr interessantes Objekt! DANZIG – sehr interessante und aussergewöhnliche Kollektion der Vorläufer auf Deutsches Reich mit Seltenheiten auf Albenblättern, alle kompetent geprüft bzw. mit Attesten versehen. Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 3600,- € errechnet! DANZIG – reichhaltige Sammlung Polnische Post im Danziger Hafen mit zahlreichen besseren Werten, kompletten Serien, Briefstücken, interessanten Abstempelungen usw. Bitte besichtigen! DANZIG – 1920/23, reichhaltige gest. Sammlung mit zahlreichen besseren Ausgaben, oftmals geprüft bzw. mit Befunden versehen, dabei viele bessere Werte, Farben, Varianten usw. Ein sehr schönes Objekt! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 19800,- € errechnet! DANZIG – sehr schöne gest. Sammlung der Dienstmarken spezialisiert zusammengetragen mit zahlreichen besseren Ausgaben, häufig geprüft bzw. mit Befunden versehen. Dabei gesuchte Varianten, Abarten etc. Ein prächtiges Objekt! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 12100,- € ermittelt! DANZIG – 1924/39, schöne und reichhaltige gest. Sammlung spezialisiert zusammengetragen mit zahlreichen besseren Ausgaben, sauber geführt im Leuchtturm-Album. Dabei sind die besseren Ausgaben überwiegend geprüft bzw. mit Befunden versehen. Auch zahlreiche gesuchte Spezialitäten, Plattenfehler etc. sind vorhanden. Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 12800,- € errechnet! DANZIG – sehr schöne Spezial-Sammlung der Portomarken auf Leuchtturmblättern mit zahlreichen besseren Ausgaben und gesuchten Werten, oft geprüft bzw. mit Befunden versehen. Dabei auch Zoppoter Provisorien usw. Ein reizvolles Objekt! DANZIG – interessante und reichhaltige Spezial-Sammlung Aufdruck-Ausgaben 1920 auf Leuchtturm-Blättern mit zahlreichen besseren Werten, Abarten, doppelten Aufdrucken etc. Dabei sind die besseren Werte fast alle kompetent geprüft bzw. mit Fotobefunden versehen. Ein sehr schönes Objekt! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 9500,- € errechnet. DANZIG – schöne Spezial-Sammlung der Korkstempel auf Albenblättern aufgezogen, sehr reichhaltig mit interessanten Exemplaren, geprüften Werten, teils mit Befunden. Selten angeboten! Der Sammler hat für die Marken einen Katalogwert von circa 4900,- € errechnet! DANZIG – sehr schöne Sammlung von circa 150 verschiedenen Ansichtskarten mit zahlreichen reizvollen Exemplaren im dicken Ringbinder, dabei aussergewöhnliche Exemplare, in dieser Reichhaltigkeit selten angeboten! DANZIG – interessante Partie von Briefen, dabei auch ein Wertbrief, sowie das Daposta-Blockpaar auf zwei philatelistischen Briefen geprüft Soecknick BPP (ein Block fleckig). Bitte besichtigen! MEMEL – 1920/39, großartige Spezial-Sammlung im Leuchtturm-Album zusammengetragen mit zahlreichen seltenen Ausgaben, einer Vielzahl von Varianten, Aufdruckabarten, Farben, Hausauftragsnummern, gesuchten Serien, vielen postfr. Ausgaben usw. Sehr viele der enthaltenen Marken sind kompetent geprüft bzw. mit Befunden versehen. Ein großartiges Ausnahme-Objekt! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 43000,- € errechnet!

23

Kat-Nr.

Ausruf

#/]

500.-

#/r

400.-

#/r

350.-

#/r

200.-

#

1800.-

#

1200.-

#

1200.-

#

1000.-

#

900.-

#

400.-

[

750.-

*

80.-

**/*

4000.-


Los-Nr.

13J

13K

13L

MEMEL – großartige gest. Sammlung mit zahlreichen seltenen Ausgaben im Leuchtturm-Album zusammengetragen, dabei sehr viele geprüfte Ausgaben, Aufdruck-Varianten, Typen, Briefe etc. Ein phantastisches Objekt dieses beliebten Gebietes mit beeindruckender Substanz! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 48000,- € errechnet! DEUTSCHE BESETZUNG II. WELTKRIEG – sehr schöne und gepflegte Sammlung, fast ausschliesslich postfr. zusammengetragen im Leuchtturm-Album mit zahlreichen gesuchten Ausgaben, dabei schöner Teil Böhmen und Mähren, Generalgouvernement mit der unverausgabten Serie Mi.Nr. I/III postfr. mit Fotoattest Paetow, Legionsausgaben, dabei auch Eisbär-Block, Kotor Mi.Nr. 1/6, sehr schöner Teil Laibach, Mazedonien, Montenegro, Russland/Pleskau, Serbien, Zara usw. Ein Ausnahme-Objekt! Der Sammler hat einen Katalogwert von circa 36000,- € errechnet! DEUTSCHE BESETZUNG II. WELTKRIEG – umfangreiche gest. Sammlung mit zahlreichen gesuchten Ausgaben im Leuchtturm-Album, einige Stempel fraglich, jedoch auch viel echt gest. Material, zahlreiche geprüfte Ausgaben etc., dabei Böhmen und Mähren, hierbei Theresienstadt-Zulassungsmarke tadellos mit Fotobefund Paetow BPP, schöner Teil Generalgouvernement, Kanalinseln inklusive Halbierungen, Litauen Vilnius-Serie (Höchstwert mit Fotoattest Krischke BPP), Rossingen, Russland/Pleskau Block 3, Serbien, Zara usw. Unbedingt besichtigen!

24

Kat-Nr.

Ausruf

#/]/[

4500.-

**/*

3500.-

#

1000.-


Bildtafel 9

12A


Bildtafel 10

12A


Bildtafel 11

8

12

11

66III

66II

159b

104bf

177

332a

27b

27a

109Py

81Aa

118bF

254d

118a

179

178

245

319

232 W/232 W

289a

334BP

335BP

29b

181

105d

190

106a

F9 138II

260

261b

453

12B

462

478


Bildtafel 12

8 HAN 25 II HAN

25I

9 HAN

11aII POR 5I

3b

25II

24IB

11Ia

12Ba

ZZ 7X

13c HAN 13c

ZZ 5b

5a

1F WOR

2F WOR

3F WOR

12C

P1

P2


Bildtafel 13

1a

18b 19a 4b

I

II

4aIII HAN

III

IV

V

VI

14b Text

14a

19P(2) 24BIb BL

19 WOR

12aIIa

18P

20

26b

12C

23K(4)


Bildtafel 14

12D


Bildtafel 15

13H


Bildtafel 16

12c

40Iy

192V

150

167S1

220V

229I

192VIII

164III

144

165ZS

165III

168S1

210V

33

166III

168S3

206I

179S2

230I

230III

13J

221I

176I

231I

233I


Bildtafel 17

169W3

207V

215Ivc

228II

228Ic

40II

227VIIb

134VII

204IV

201III

139I

222IIc

43IyPFIa

141I

204V

227IIc

46yIa

136II

129IPFI 182I

182IV

186

222

220IV

224II

226FPFIII

227IPFVIII

233III

185

205I

224IIc

182V

13J

182IPFI


Bildtafel 18

18I

20I

18I

30II 30II

14I 21F

2cu

13K


Bildtafel 19

13K


Bildtafel 20

13K


Versteigerungsbedingungen

Besichtigung und AUKTION Carl-Zeiss-Strasse 2 76275 Ettlingen

1. Die Versteigerung erfolgt in eigenem Namen und für eigene Rechnung. 2. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, während der Versteigerung – unter Wahrung der Interessen der Einlieferer – Nummern des Kataloges zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge anzubieten oder zu trennen. 3. Die zur Versteigerung kommenden Sachen können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden. Für die nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen wird vom Versteigerer keinerlei Garantie im Rechtssinne übernommen. Bei Sammellosen beziehen sich die dazu gemachten Angaben nicht auf eine vertraglich vereinbarte Beschaffenheit im kaufrechtlichen Sinne, so dass Reklamationen ausgeschlossen sind. Bei Einzellosen kann der Käufer, wenn er Unternehmer ist, den Versteigerer nicht wegen Sachmängeln in Anspruch nehmen, wenn dieser seine Sorgfaltspflichten erfüllt hat. Der Versteigerer wird aber bei begründeten Beanstandungen, die ihm spätestens 3 Wochen nach Auktionsschluss angezeigt werden, innerhalb einer Frist von 12 Monaten seine Mängelansprüche gegen den Einlieferer geltend machen. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme erstattet er dem Käufer den Kaufpreis, einschl. Aufgeld sowie Prüf- und Portoauslagen bis zu maximal 50,– € pro Prüfsendung; ein weitergehender Anspruch, auch auf Erstattung von Prüf- und Portoauslagen oder Zinsen, ist ausgeschlossen. 4. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Aufruf an den Höchstbietenden. Der Versteigerer kann den Zuschlag in begründeten Fällen verweigern oder unter Vorbehalt erteilen. Er kann den Zuschlag zurücknehmen und die Sache erneut ausbieten, wenn ein rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen worden ist oder wenn der Höchstbietende sein Gebot nicht gelten lassen will oder sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen. Die Steigerungsstufen betragen zwischen 5 % und 10 % vom Ausrufwert bzw. nach dem gerade vorliegenden Gebot je nach Sachlage. 5. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr für nicht zu vertretende Verluste oder Beschädigungen auf den Erwerber über. Das Eigentum an der ersteigerten Sache wird erst mit vollständigem Zahlungseingang beim Versteigerer auf den Erwerber übertragen. 6. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Die Sachen sind sofort nach der Auktion in Empfang zu nehmen. Falls der Erwerber Versendung wünscht, geht sie auf seine Kosten und Gefahr. 7. Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Provision von 20% des Zuschlagpreises sowie € 2,– pro Los. Bei schriftlichen Bietern wird das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Auf den Zuschlagpreis sowie die Nebenkosten wird die gesetzliche Mehrwertsteuer von 7% erhoben. Für Auslandskäufe, die wir direkt in das Nicht-EU-Ausland senden, entfällt die MwSt. Ausnahmen gem. der EU-Gesetze. Bei Händlern aus dem Bereich der EU muss eine MwSt. befreiende Umsatz-Steuer-Ident.-Nr. mit der Abgabe eines Gebotes mitgeteilt werden. Bei Versand in die EU fällt die gesetzliche MwSt. an. Eine nachträgliche Fakturierungs-Änderung ist nicht möglich! 8. Für die angebotenen Münzen und Medaillen gilt grundsätzlich der ermässigte Mehrwertsteuersatz von z. Zt. 7 %. Bei Münzen und Medaillen aus Edelmetall beträgt die MwSt. jedoch 19% wenn der Zuschlagpreis incl. Aufgeld weniger als das 2,5fache des Edelmetallwertes beträgt. Anlagegold ist MwSt.-frei. Bei Unsicherheit bitte anfragen! Beim Goldpreis ist der Durchschnittswert zugrunde zu legen, der sich im Monat vor der Versteigerung aus den an der Frankfurter Börse festgestellten Fixing-Preisen für den Kilo-Feingold-Barren ergeben hat. Sammlungen und Posten von Münzen und Medaillen unterliegen 19% MwSt, sofern diese nicht ausschließlich aus Münzen mit niedrigeren Mehrwertsteuersätzen bestehen. 9. Der Rechnungsbetrag ist mit dem Zuschlag fällig und zahlbar in bar oder durch bankbestätigten Scheck. Zahlungen auswärtiger Erwerber, die schriftlich oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. 10. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 2% pro Monat als Verzugsschaden berechnet. Im übrigen kann der Versteigerer wahlweise Erfüllung oder nach Fristsetzung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen; der Schadensersatz kann dabei auch so berechnet werden, dass die Sache in einer neuen Auktion nochmals versteigert wird und der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös gegenüber der früheren Versteigerung und die besonderen Kosten der wiederholten Versteigerung einschließlich der Gebühren des Versteigerers aufzukommen hat. 11. Schriftliche Kaufgebote werden streng interessewahrend ausgeführt. Best- oder Höchstgebote werden bis zum 5fachen Ausruf mitgesteigert. „Gebots“-Lose werden zum Höchstgebot zugeschlagen. Kunden, die während der Auktion telefonisch mitbieten möchten, müssen mindestens den Schätzpreis bieten und schriftlich vor der Auktion einen Auftrag zusenden. Im Falle einer Nichterreichbarkeit führt der Versteigerer den Auftrag zum Schätzpreis aus. Bei Telefon-Geboten übernimmt der Versteigerer keine Gewähr für das Zustandekommen der Verbindung. 12. Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog, und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des 3. Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Firma Gert Müller GmbH & Co. KG und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab. 13. Die in der Katalogbeschreibung erwähnten Atteste bzw. Prüfzeichen gelten als maßgebend bezüglich Echtheits- und Qualitätsbeschreibung. 14. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den kaufmännischen Verkehr ist Ettlingen. Es gilt deutsches Recht. Das UN-Abkommen zu Verträgen über den internationalen Warenkauf (CISG) wird nicht angewandt. 15. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Vorstehende Bestimmungen gelten sinngemäß auch für den Nachverkauf. Die Bestimmungen über Nachverkäufe im Fernabsatz finden keine Anwendung.


G E RT M Ăœ LLE R 77. A U K TI O N

8608

8640

8641

8643

8667

8603

8721

8674

8642

Sammlung Frank Michel


Gert Müller 77. Auktion //Danzig