Page 1

Termin Elektronischer Rechnungstag 2012 17. Oktober 2012 10:00 - 17:15 Uhr Seminar 18. Oktober 2012 09:00 - 17.15 Uhr Konferenz

Fax-Anmeldung

+49-89-2000-1464

Veranstaltungsort Novotel München Messe Willy-Brandt-Platz 1 81829 München Telefon +49 89 99400 Fax +49 89 99400 100 h5563@accor.com

Ja, hiermit melde ich/melden wir uns an zum Elektronischen Rechnungstag 2012 17. – 18. Oktober 2012, München

Firma

Das Hotel ist vom Hauptbahnhof München ohne Umsteigen direkt mit der U2 zu erreichen. Die Haltestelle Messestadt West liegt direkt am Novotel München Messe. Straße Zimmerreservierung Unter dem Stichwort „Kongress Media“ können Sie aus dem Zimmerkontingent im Veranstaltungshotel Zimmer buchen solange der Vorrat reicht. Das Einzelzimmer erhalten Sie zur Tagungsspezialrate von 109,- Euro pro Nacht im Standardzimmer mit Queensize Bett. Das Frühstück kostet 19,- Euro pro Person. Diese Preise sind inkl. MwSt. Leistungen Konferenz • Teilnahme an der Konferenz • Vortragsunterlagen und Online-Zugang zum Downloadbereich • Abendveranstaltung (inkl. Essen und Getränke) • Mittagessen, Kaffeepausen, Getränke

Leistungen Seminar • Teilnahme am Seminar • Seminarunterlagen • Broschüre mit Text-Dokumentation • Teilnahmezertifikat • Abendveranstaltung (inkl. Essen und Getränke) • Mittagessen, Kaffeepausen, Getränke

PLZ, Ort, Land

Elektronischer Rechnungstag 2012

1. Teilnehmer Seminar und Konferenz 17./18.10.

Seminar 17.10.

Konferenz 17.10.

Vorname, Name

Position/Abteilung Teilnahmekosten Buchungsarten

bis 31.08.12

Seminar und Konferenz Konferenz Seminar

€ 1.390,€ 690,€ 790,-

bis 30.09.12

ab 01.10.12

€ 1.490,€ 790,€ 890,-

€ 1.590,€ 890,€ 990,-

17. – 18. Oktober 2012, Novotel München Messe

Telefon

E-Mail Weitere Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten 15% Nachlass. Alle Preise zzgl. MwSt.

2. Teilnehmer (15% günstiger) Preise für Lösungsanbieter Die Preise für Mitarbeiter von Software-, Beratungs-, Plattform- oder Lösungsanbietern für elektronische Rechnungen oder optmierte Rechnungsprozesse sind höher. Diese Preise entnehmen Sie bitte der Website www.rechnungstag.de/anmeldung. Sollten Sie eine Faxanmeldung abgeben und ein Lösungsanbieter sein, dann setzen wir uns direkt mit Ihnen zur Abstimmung in Verbindung und Sie haben natürlich die Möglichkeit von der Anmeldung zurückzutreten. Stornierung oder Umbuchung Bei Stornierung der Anmeldung bis 30 Tage vor Veranstaltungstermin ist die Absage kostenfrei. Bei Stornierung im Zeitraum von 30 Tagen bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 50 % der Teilnahmegebühr. Bei späteren Absagen wird die gesamte Teilnahmegebühr berechnet. Die Stornierungserklärung bedarf der Schriftform. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit ohne Kosten benannt werden. Eine Umbuchung auf andere Kongress Media GmbH Veranstaltungen ist vor der gebuchten Veranstaltung kostenfrei möglich. Datensicherheit Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben und verarbeitet. Sie werden sorgfältig entsprechend den gesetzlichen Grundlagen behandelt. Insbesondere werden Ihre personenbezogenen Daten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Funktion) grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Name und Firma der Teilnehmer veröffentlichen wir bei einigen Konferenzen in Teilnehmerlisten.

Seminar und Konferenz 17./18.10.

Seminar 17.10.

Konferenz 17.10.

• Prozessoptimierung und Einsparpotentiale

Vorname, Name

• Austausch und Verarbeitung von Eingangs- und Ausgangsrechnungen

Position/Abteilung

• Elektronische Rechnung und Signatur Telefon

• Verarbeitung von Rechnungen auf elektronischem Weg

E-Mail

Rechnungsanschrift Bitte stellen Sie die Teilnahmekosten an folgende Rechnungsanschrift Meine oben genannte Anschrift

Aktuelle steuerliche und rechtliche Randbedingungen

Folgende Rechnungsanschrift:

Intensiv-Seminar am 17.10.2012 Rechnungen im Geschäftsverkehr Standards, Konzepte und Umsetzung Seminarleiter: Oliver Berndt B&L Management Consulting

Experte: Stefan Groß CISA Peters, Schönberger & Partner

Teilnahmebestätigung/Unterlagen Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Die Registrierung vor Ort ist jeweils 30 Minuten vor Seminar-/Konferenzbeginn geöffnet. Die Seminar- und Konferenzskripte erhalten Sie am Empfang zusammen mit Ihrem Namensschild für die Veranstaltung. Kontakt Kongress Media GmbH Tegernseer Landstraße 29 81541 München Telefon +49-89-2000-1463 Fax +49-89-2000-1464 service@kongressmedia.de www.rechnungstag.de

Praxisberichte von • Andernach & Bleck • BayWa • Emerson • GEWOFAG • SÜSS MicroTec

KongressMedia

www.rechnungstag.de

Weitere Informationen und Online Anmeldung

Datum

www.rechnungstag.de

Unterschrift

07/12

Platin Sponsoren

Gold Sponsoren

Co Sponsor

Veranstalter

KongressMedia


Elektronischer Rechnungstag 2012

Seminar 17. Oktober 2012 Rechnungen im Geschäftsverkehr Grundlagen, Konzepte, Realisierung anhand eines idealtypischen Projektablaufs

17. – 18. Oktober 2012, München Seminarleitung Oliver Berndt B&L Management Consulting GmbH

Praxis und aktuelles Wissen zur Prozessoptimierung bei Eingangs- und Ausgangsrechnungen Rechnungsprozesse sind im Fokus der Prozess-Optimierung. Während zunächst das Scannen und Archivieren im Vordergrund stand, geht man nun zunehmend dazu über, Rechnungen entweder gleich elektronisch auszutauschen oder das Papier beim Empfänger automatisch zu lesen und auch Prüfungen teilweise zu automatisieren. Beide Varianten bedingen eine elektronische Weitergabe, Prüfung und Freigabe. Sowohl für die Rechnungssteller als auch für die Rechnungsempfänger besteht ein Potential zur Kostenreduzierung von 50% und mehr. Neben diesen direkten Nutzenaspekten kommen vielfältige indirekte Effekte hinzu, wie z.B. bessere Transparenz und besseres CashManagement. Auch der Gesetzgeber hat die Zeichen der Zeit erkannt und die Anforderungen, z.B. für den direkten elektronischen Austausch, deutlich reduziert. Heute besteht intern wie extern kaum noch ein Akzeptanzproblem, sondern man sieht sich vielmehr mit Forderungen nach elektronischen Rechnungen (externe Partner) und elektronischen Freigaben (intern) konfrontiert. Intensiv-Seminar Der Seminartag bietet eine umfassende Betrachtung der Alternativen. Es werden die verschiedenen Möglichkeiten von der Papierrechnung über die Digitalisierung bis zu den verschiedenen Formen der elektronischen Rechnung beleuchtet. Natürlich werden auch die steuerrechtlichen Fragen sowie die Sinnhaftigkeit der Signatur ausführlich behandelt. Orientierung ist ein idealtypischer Projektablauf, bei dem je Phase die entstehenden Fragen mit den Möglichkeiten, inkl. Vor- und Nachteilen behandelt werden. Die Teilnehmer erhalten eine Broschüre, die die Inhalte auch in textlicher Form wiedergibt. Fallbeispiele als Benchmark bei der Optimierung Anwender aus namhaften Unternehmen berichten über ihre Erkenntnisse bei der Einführung und Optimierung von Rechnungsprozessen in ihren Unternehmen. Eine zusätzliche Gruppendiskussion ermöglicht Erfahrungsaustausch. Als Teilnehmer profitieren Sie davon direkt und bekommen einen Einblick, der Ihnen hilft die richtigen Entscheidungen zu treffen, um die bestehenden Rechnungsprozesse weiter zu optimieren.

Konferenzpartner

Seit 20 Jahren berät Oliver Berndt Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen bei Dokumenten-Management, Archivierung und Workflow. Die Elektronische Signatur und Elektronische Rechnung bilden einen aktuellen Beratungsschwerpunkt. Oliver Berndt ist Geschäftsführer der B&L Management Consulting GmbH. Vorherige Stationen waren bei großen IT-Anbietern sowie bei namhaften Beratungshäusern. Weiterhin ist Oliver Berndt aktiv in mehreren Competence Centern des Verband für Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI). 10:00 Einführung und rechtliche Rahmenbedingungen • Generelle Nutzenpotentiale optimierter Rechnungsprozesse • Varianten des Rechnungsaustausches (Papier, EDI, eMail), inkl. Eignung • Vorgaben aus Umsatzsteuergesetz, HGB, AO bzw. GoBS und GDPdU • Effiziente Verfahrensdokumentation 11:00

Kaffeepause

11:30

Optimierung der Rechnungserstellung • Idealtypische Vorgehensweise • Zielsetzung, Analyse • Organisatorische und technische Konzeption • Kosten-Nutzen-Betrachtung

12:30

Gemeinsames Mittagessen

13:30

Prozessoptimierung für Eingangsbearbeitung • Idealtypische Vorgehensweise • Zielsetzung und Analyse und organisatorische Konzeption • Scannen und Erkennen eingehender Papierrechnungen • Verifikation der erkannten Rechnungsdaten • Behandlung eingehender elektronischer Rechnungen

14:30

Erfassung, Archivierung und Freigabe der Eingangsrechnungen • Validierung der Rechnungsdaten • (Vor-)erfassung der Daten und Archivierung der Rechnung • Prüfungs- und Freigabe-Workflow

15:15

Kaffeepause

15:45

Technische Konzeption • Technische Prozessgestaltung • Technische Kontrollen (IKS) und Architektur • Pro & Contra Einbindung von Dienstleistern • Roaming und Standards • Produkt- und Dienstleisterübersicht

17:00

Zusammenfassung, Fazit und Ausblick

17:15

Ende des Seminartages

Verbandspartner

Konferenz 18. Oktober 2012 12. Elektronischer Rechnungstag Praxisberichte, Expertenwissen zum Steuerrecht, Vertiefung in Arbeitsgruppen 09:00 Fachvortrag: Rechnungsaustausch heute und morgen – was ändert sich? Was bleibt? • Überblick der Verfahren für Rechnungssteller und Rechnungsempfänger • Chancen und Herausforderungen der verschiedenen Varianten • Entwicklungen und Trends im Markt Oliver Berndt, B&L Management Consulting 09:30 Elektronischer Rechnungsaustausch aus steuerlicher Sicht – Das sagen Gesetzgeber, Finanzverwaltung und Steuerberatung • Rechtlicher Rahmen für die automatisierte, elektronische Rechnungsverarbeitung • Bedeutung des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 für die Praxis • Folgen aus der USTG-Änderung als Teil des Steuervereinfachungsgesetzes Stefan Groß, Steuerberater, Certified Information Systems Auditor, Peters, Schönberger & Partner 10:15

Kaffeepause

10:45 Praxisbericht: Einführung des elektronischen Rechnungsversands – ein Erfahrungsbericht der Emerson Process Management GmbH & Co OHG • Warum hat sich Emerson Process Management für die Einführung des elektronischen Rechnungsversandes entschieden. • Projektabwicklung im internationalen Umfeld: Projekt Plan - Auswahl des Providers – Schnittstellen zu zwei ERP Systemen – Kundenakzeptanz – Go Life – Resümee Andreas Jochim, Sales Excellence Manager, Emerson Process Management 11:25

Praxisbericht: Multi-Channel-eInvoicing bei der BayWa AG • Ausgangssituation mit 2,4 Mio. Papierrechnungen p.a. • Ein- und ausgehende eRechnungen • Prozessoptimierung mit SAP Business Workflow • Erreichter Nutzen Johannes Hauser, Leiter FI/CO SAP Finance / Projektleiter InvoiceCenter BayWa/RI-Solution

12:00

Gemeinsames Mittagessen

13:20

Workshop: Praxisthemen der Rechnungsoptimierung Referenten und Teilnehmer tauschen sich über Themen der Rechnungsoptimierung in Arbeitsgruppen aus. • Optimierung Ausgangsrechnungsprozess • Optimierung Eingangsrechnungsprozess mit Scannen, OCR und Workflow • Optimierung Eingangsprozess mit elektronischen Eingangsrechnungen

14:20

Praxisbericht: Von der Idee bis zum GoLive einer automatisierten Eingangsrechnungsverarbeitung in SAP bei SÜSS MicroTec • Evaluierung einer Lösung • Prozessbeschreibung und -umsetzung • Lessons learned und Ausblick Herr Key Sebbeße, Director ERP, SÜSS MicroTec

15:00

Praxisbericht: Automatisierte Eingangsrechnungen bei der Immobiliengesellschaft GEWOFAG • Zielsetzung: Transparenz und Kosteneinsparung beim Rechnungsbearbeitungsprozess • Projektablauf und Projektergebnis Herr Roland Kaiser, Sachgebietsleiter, GEWOFAG IT Servicegesellschaft

15:40

Kaffeepause

16:10

Praxisbericht: Optimierte Prozesse bei Eingangsrechnungen beim Stahlgroßhandel Andernach & Bleck • Herausforderung an ein Traditionsunternehmen • Automatische Validierung von Rechnungsdaten • 'Gutes verbessern' – vom Workflow zu 'SmartInvoice' • Ziele, Hürden, Projekterfolg – ein Resümee Maik Stawiarski, IT-Leiter, Andernach & Bleck

16:50

Vorstellung der Workshop-Ergebnisse und Zusammenfassung Oliver Berndt, B&L Management Consulting

17:15

Ende der Konferenz

Medienpartner

Mehr Informationen und Anmeldung unter

www.rechnungstag.de Programmänderung vorbehalten


Elektronischer Rechnungstag 2012

Seminar 17. Oktober 2012 Rechnungen im Geschäftsverkehr Grundlagen, Konzepte, Realisierung anhand eines idealtypischen Projektablaufs

17. – 18. Oktober 2012, München Seminarleitung Oliver Berndt B&L Management Consulting GmbH

Praxis und aktuelles Wissen zur Prozessoptimierung bei Eingangs- und Ausgangsrechnungen Rechnungsprozesse sind im Fokus der Prozess-Optimierung. Während zunächst das Scannen und Archivieren im Vordergrund stand, geht man nun zunehmend dazu über, Rechnungen entweder gleich elektronisch auszutauschen oder das Papier beim Empfänger automatisch zu lesen und auch Prüfungen teilweise zu automatisieren. Beide Varianten bedingen eine elektronische Weitergabe, Prüfung und Freigabe. Sowohl für die Rechnungssteller als auch für die Rechnungsempfänger besteht ein Potential zur Kostenreduzierung von 50% und mehr. Neben diesen direkten Nutzenaspekten kommen vielfältige indirekte Effekte hinzu, wie z.B. bessere Transparenz und besseres CashManagement. Auch der Gesetzgeber hat die Zeichen der Zeit erkannt und die Anforderungen, z.B. für den direkten elektronischen Austausch, deutlich reduziert. Heute besteht intern wie extern kaum noch ein Akzeptanzproblem, sondern man sieht sich vielmehr mit Forderungen nach elektronischen Rechnungen (externe Partner) und elektronischen Freigaben (intern) konfrontiert. Intensiv-Seminar Der Seminartag bietet eine umfassende Betrachtung der Alternativen. Es werden die verschiedenen Möglichkeiten von der Papierrechnung über die Digitalisierung bis zu den verschiedenen Formen der elektronischen Rechnung beleuchtet. Natürlich werden auch die steuerrechtlichen Fragen sowie die Sinnhaftigkeit der Signatur ausführlich behandelt. Orientierung ist ein idealtypischer Projektablauf, bei dem je Phase die entstehenden Fragen mit den Möglichkeiten, inkl. Vor- und Nachteilen behandelt werden. Die Teilnehmer erhalten eine Broschüre, die die Inhalte auch in textlicher Form wiedergibt. Fallbeispiele als Benchmark bei der Optimierung Anwender aus namhaften Unternehmen berichten über ihre Erkenntnisse bei der Einführung und Optimierung von Rechnungsprozessen in ihren Unternehmen. Eine zusätzliche Gruppendiskussion ermöglicht Erfahrungsaustausch. Als Teilnehmer profitieren Sie davon direkt und bekommen einen Einblick, der Ihnen hilft die richtigen Entscheidungen zu treffen, um die bestehenden Rechnungsprozesse weiter zu optimieren.

Konferenzpartner

Seit 20 Jahren berät Oliver Berndt Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen bei Dokumenten-Management, Archivierung und Workflow. Die Elektronische Signatur und Elektronische Rechnung bilden einen aktuellen Beratungsschwerpunkt. Oliver Berndt ist Geschäftsführer der B&L Management Consulting GmbH. Vorherige Stationen waren bei großen IT-Anbietern sowie bei namhaften Beratungshäusern. Weiterhin ist Oliver Berndt aktiv in mehreren Competence Centern des Verband für Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI). 10:00 Einführung und rechtliche Rahmenbedingungen • Generelle Nutzenpotentiale optimierter Rechnungsprozesse • Varianten des Rechnungsaustausches (Papier, EDI, eMail), inkl. Eignung • Vorgaben aus Umsatzsteuergesetz, HGB, AO bzw. GoBS und GDPdU • Effiziente Verfahrensdokumentation 11:00

Kaffeepause

11:30

Optimierung der Rechnungserstellung • Idealtypische Vorgehensweise • Zielsetzung, Analyse • Organisatorische und technische Konzeption • Kosten-Nutzen-Betrachtung

12:30

Gemeinsames Mittagessen

13:30

Prozessoptimierung für Eingangsbearbeitung • Idealtypische Vorgehensweise • Zielsetzung und Analyse und organisatorische Konzeption • Scannen und Erkennen eingehender Papierrechnungen • Verifikation der erkannten Rechnungsdaten • Behandlung eingehender elektronischer Rechnungen

14:30

Erfassung, Archivierung und Freigabe der Eingangsrechnungen • Validierung der Rechnungsdaten • (Vor-)erfassung der Daten und Archivierung der Rechnung • Prüfungs- und Freigabe-Workflow

15:15

Kaffeepause

15:45

Technische Konzeption • Technische Prozessgestaltung • Technische Kontrollen (IKS) und Architektur • Pro & Contra Einbindung von Dienstleistern • Roaming und Standards • Produkt- und Dienstleisterübersicht

17:00

Zusammenfassung, Fazit und Ausblick

17:15

Ende des Seminartages

Verbandspartner

Konferenz 18. Oktober 2012 12. Elektronischer Rechnungstag Praxisberichte, Expertenwissen zum Steuerrecht, Vertiefung in Arbeitsgruppen 09:00 Fachvortrag: Rechnungsaustausch heute und morgen – was ändert sich? Was bleibt? • Überblick der Verfahren für Rechnungssteller und Rechnungsempfänger • Chancen und Herausforderungen der verschiedenen Varianten • Entwicklungen und Trends im Markt Oliver Berndt, B&L Management Consulting 09:30 Elektronischer Rechnungsaustausch aus steuerlicher Sicht – Das sagen Gesetzgeber, Finanzverwaltung und Steuerberatung • Rechtlicher Rahmen für die automatisierte, elektronische Rechnungsverarbeitung • Bedeutung des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 für die Praxis • Folgen aus der USTG-Änderung als Teil des Steuervereinfachungsgesetzes Stefan Groß, Steuerberater, Certified Information Systems Auditor, Peters, Schönberger & Partner 10:15

Kaffeepause

10:45 Praxisbericht: Einführung des elektronischen Rechnungsversands – ein Erfahrungsbericht der Emerson Process Management GmbH & Co OHG • Warum hat sich Emerson Process Management für die Einführung des elektronischen Rechnungsversandes entschieden. • Projektabwicklung im internationalen Umfeld: Projekt Plan - Auswahl des Providers – Schnittstellen zu zwei ERP Systemen – Kundenakzeptanz – Go Life – Resümee Andreas Jochim, Sales Excellence Manager, Emerson Process Management 11:25

Praxisbericht: Multi-Channel-eInvoicing bei der BayWa AG • Ausgangssituation mit 2,4 Mio. Papierrechnungen p.a. • Ein- und ausgehende eRechnungen • Prozessoptimierung mit SAP Business Workflow • Erreichter Nutzen Johannes Hauser, Leiter FI/CO SAP Finance / Projektleiter InvoiceCenter BayWa/RI-Solution

12:00

Gemeinsames Mittagessen

13:20

Workshop: Praxisthemen der Rechnungsoptimierung Referenten und Teilnehmer tauschen sich über Themen der Rechnungsoptimierung in Arbeitsgruppen aus. • Optimierung Ausgangsrechnungsprozess • Optimierung Eingangsrechnungsprozess mit Scannen, OCR und Workflow • Optimierung Eingangsprozess mit elektronischen Eingangsrechnungen

14:20

Praxisbericht: Von der Idee bis zum GoLive einer automatisierten Eingangsrechnungsverarbeitung in SAP bei SÜSS MicroTec • Evaluierung einer Lösung • Prozessbeschreibung und -umsetzung • Lessons learned und Ausblick Herr Key Sebbeße, Director ERP, SÜSS MicroTec

15:00

Praxisbericht: Automatisierte Eingangsrechnungen bei der Immobiliengesellschaft GEWOFAG • Zielsetzung: Transparenz und Kosteneinsparung beim Rechnungsbearbeitungsprozess • Projektablauf und Projektergebnis Herr Roland Kaiser, Sachgebietsleiter, GEWOFAG IT Servicegesellschaft

15:40

Kaffeepause

16:10

Praxisbericht: Optimierte Prozesse bei Eingangsrechnungen beim Stahlgroßhandel Andernach & Bleck • Herausforderung an ein Traditionsunternehmen • Automatische Validierung von Rechnungsdaten • 'Gutes verbessern' – vom Workflow zu 'SmartInvoice' • Ziele, Hürden, Projekterfolg – ein Resümee Maik Stawiarski, IT-Leiter, Andernach & Bleck

16:50

Vorstellung der Workshop-Ergebnisse und Zusammenfassung Oliver Berndt, B&L Management Consulting

17:15

Ende der Konferenz

Medienpartner

Mehr Informationen und Anmeldung unter

www.rechnungstag.de Programmänderung vorbehalten


Termin Elektronischer Rechnungstag 2012 17. Oktober 2012 10:00 - 17:15 Uhr Seminar 18. Oktober 2012 09:00 - 17.15 Uhr Konferenz

Fax-Anmeldung

+49-89-2000-1464

Veranstaltungsort Novotel München Messe Willy-Brandt-Platz 1 81829 München Telefon +49 89 99400 Fax +49 89 99400 100 h5563@accor.com

Ja, hiermit melde ich/melden wir uns an zum Elektronischen Rechnungstag 2012 17. – 18. Oktober 2012, München

Firma

Das Hotel ist vom Hauptbahnhof München ohne Umsteigen direkt mit der U2 zu erreichen. Die Haltestelle Messestadt West liegt direkt am Novotel München Messe. Straße Zimmerreservierung Unter dem Stichwort „Kongress Media“ können Sie aus dem Zimmerkontingent im Veranstaltungshotel Zimmer buchen solange der Vorrat reicht. Das Einzelzimmer erhalten Sie zur Tagungsspezialrate von 109,- Euro pro Nacht im Standardzimmer mit Queensize Bett. Das Frühstück kostet 19,- Euro pro Person. Diese Preise sind inkl. MwSt. Leistungen Konferenz • Teilnahme an der Konferenz • Vortragsunterlagen und Online-Zugang zum Downloadbereich • Abendveranstaltung (inkl. Essen und Getränke) • Mittagessen, Kaffeepausen, Getränke

Leistungen Seminar • Teilnahme am Seminar • Seminarunterlagen • Broschüre mit Text-Dokumentation • Teilnahmezertifikat • Abendveranstaltung (inkl. Essen und Getränke) • Mittagessen, Kaffeepausen, Getränke

PLZ, Ort, Land

Elektronischer Rechnungstag 2012

1. Teilnehmer Seminar und Konferenz 17./18.10.

Seminar 17.10.

Konferenz 17.10.

Vorname, Name

Position/Abteilung Teilnahmekosten Buchungsarten

bis 31.08.12

Seminar und Konferenz Konferenz Seminar

€ 1.390,€ 690,€ 790,-

bis 30.09.12

ab 01.10.12

€ 1.490,€ 790,€ 890,-

€ 1.590,€ 890,€ 990,-

17. – 18. Oktober 2012, Novotel München Messe

Telefon

E-Mail Weitere Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten 15% Nachlass. Alle Preise zzgl. MwSt.

2. Teilnehmer (15% günstiger) Preise für Lösungsanbieter Die Preise für Mitarbeiter von Software-, Beratungs-, Plattform- oder Lösungsanbietern für elektronische Rechnungen oder optmierte Rechnungsprozesse sind höher. Diese Preise entnehmen Sie bitte der Website www.rechnungstag.de/anmeldung. Sollten Sie eine Faxanmeldung abgeben und ein Lösungsanbieter sein, dann setzen wir uns direkt mit Ihnen zur Abstimmung in Verbindung und Sie haben natürlich die Möglichkeit von der Anmeldung zurückzutreten. Stornierung oder Umbuchung Bei Stornierung der Anmeldung bis 30 Tage vor Veranstaltungstermin ist die Absage kostenfrei. Bei Stornierung im Zeitraum von 30 Tagen bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 50 % der Teilnahmegebühr. Bei späteren Absagen wird die gesamte Teilnahmegebühr berechnet. Die Stornierungserklärung bedarf der Schriftform. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit ohne Kosten benannt werden. Eine Umbuchung auf andere Kongress Media GmbH Veranstaltungen ist vor der gebuchten Veranstaltung kostenfrei möglich. Datensicherheit Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben und verarbeitet. Sie werden sorgfältig entsprechend den gesetzlichen Grundlagen behandelt. Insbesondere werden Ihre personenbezogenen Daten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Funktion) grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Name und Firma der Teilnehmer veröffentlichen wir bei einigen Konferenzen in Teilnehmerlisten.

Seminar und Konferenz 17./18.10.

Seminar 17.10.

Konferenz 17.10.

• Prozessoptimierung und Einsparpotentiale

Vorname, Name

• Austausch und Verarbeitung von Eingangs- und Ausgangsrechnungen

Position/Abteilung

• Elektronische Rechnung und Signatur Telefon

• Verarbeitung von Rechnungen auf elektronischem Weg

E-Mail

Rechnungsanschrift Bitte stellen Sie die Teilnahmekosten an folgende Rechnungsanschrift Meine oben genannte Anschrift

Aktuelle steuerliche und rechtliche Randbedingungen

Folgende Rechnungsanschrift:

Intensiv-Seminar am 17.10.2012 Rechnungen im Geschäftsverkehr Standards, Konzepte und Umsetzung Seminarleiter: Oliver Berndt B&L Management Consulting

Experte: Stefan Groß CISA Peters, Schönberger & Partner

Teilnahmebestätigung/Unterlagen Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Die Registrierung vor Ort ist jeweils 30 Minuten vor Seminar-/Konferenzbeginn geöffnet. Die Seminar- und Konferenzskripte erhalten Sie am Empfang zusammen mit Ihrem Namensschild für die Veranstaltung. Kontakt Kongress Media GmbH Tegernseer Landstraße 29 81541 München Telefon +49-89-2000-1463 Fax +49-89-2000-1464 service@kongressmedia.de www.rechnungstag.de

Praxisberichte von • Andernach & Bleck • BayWa • Emerson • GEWOFAG • SÜSS MicroTec

KongressMedia

www.rechnungstag.de

Weitere Informationen und Online Anmeldung

Datum

www.rechnungstag.de

Unterschrift

07/12

Platin Sponsoren

Gold Sponsoren

Co Sponsor

Veranstalter

KongressMedia


Programmflyer Elektronsicher Rechnungstag Oktober 2012  

Programm- und Referentenübersicht zum Elektronischen Rechnungstag Oktober 2012 Veranstalter: Kongress Media

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you