Issuu on Google+

axtor Universal-Holzzerkleinerer Hacken und Schreddern Stรถrstoffsicher Hoher Durchsatz Wartungsfreundlich


Anwendung

Highlights L anger, nach vorne offener Aufgabebereich mit beidseitiger Befüllmöglichkeit  ktives Einzugssystem A mit Vorkompression und extrem großer Einzugsöffnung  Zerkleinerungskonzepte: 2 Schredder- oder Hacker-Modus Optimaler Wartungszugang zum Motor (Unterflurmotor) und zum Zerkleinerungsraum Mobilität nach Wunsch: 3-Achs-Zentralanhänger, Sattelauflieger oder Kettenlaufwerk

02

1x axtor = 2 Maschinen Der Axtor ist eine der flexibelsten Maschinen im Bereich der Holz und Grünschnittaufbereitung. Im Schredder-Modus wird mit freischwingenden Werkzeugen Material für die Kompostierung erzeugt. Im Hacker-Modus wird mit fest stehenden Werkzeugen und bei reduzierter Geschwindigkeit ein Biomasse-Brennstoff für Heizwerke produziert. Neben der Hochleistungsmaschine Axtor 8012 wird die Produktpalette ab sofort durch den Axtor 6010 erweitert.

Mit gleicher Funktionalität, doch deutlich kompakter und mit 590 PS optimal motorisiert, entspricht der Axtor 6010 in seiner Konzeption exakt den Anforderungen des mittleren bis oberen Leistungsbereichs. Die wichtigsten Kennzeichen: ein emissionsarmer Dieselmotor in wartungsfreundlicher Unterflurposition, darüber ein großer, nach vorne offener Aufgabebereich und an dessen Ende ein aggressiver Einzug mit einer Einzugshöhe von 850 mm.


01

02

03

Kompostaufbereitung: Grünschnitt, Strauchschnitt

Hackguterzeugung: Stammholz

Aufbereitung von unbehandeltem Altholz, Waldrestholz, Rinde etc.

Grünschnitt ist ein wertvolles Ausgangsmaterial für die Kompostierung. Auffasernde Zerkleinerung erhöht die Oberfläche für einen schnellen mikrobiellen Abbau. Dazu werden beim Axtor die frei schwingenden Werkzeuge mit optimierter Geometrie und spezieller Panzerung eingesetzt, die bei hoher Trommeldrehzahl das Material wie eine Hammermühle zerkleinern. Alles, was auf dem Aufgabetisch landet, wird vom aktiven Einzugssystem sofort erfasst und selbstständig eingezogen. Dabei besitzt der Axtor einen derart großen Appetit, dass die Beschickung meist zum limitierenden Faktor wird bei entsprechender Befüllung sind bis zu 400 m³ pro Stunde möglich.

Mit fest stehenden Werkzeughaltern und Hackklingen wird aus dem Axtor eine leistungsstarke Hackmaschine mit Durchsatzleistungen von bis zu 300 m³ pro Stunde. Da Störstoffe nicht auszuschließen sind, verfügen die Halter über eine patentierte Überlastsicherung, die beim Kontakt mit einem massiven Störstoff auslösen und Folgeschäden am Trommelgrundkörper, der Welle und dem Lager verhindert. Ein Weiterarbeiten ist meist nach kurzer Zeit wieder möglich. Durch die große Trommel (Ø=1050 bzw. 1250 mm) können Stämme mit bis zu einem Meter Durchmesser verarbeitet werden. Die Länge spielt dabei keine Rolle, denn durch den Klapptrichter bleibt der Aufgabetisch nach vorne offen.

Der aggressive Einzug hat auch mit sperrigem Material keine Probleme. Kein Wunder, hat doch die Einzugsöffnung des Axtor 6010 eine Breite von 1450 mm und eine Höhe von 850 mm. Noch weiter öffnet der Axtor 8012: Hier stehen 1610 mm in der Breite und beeindruckende 1000 mm in der Höhe zu Verfügung. In der Trommel selbst erzeugen bei reduzierter Geschwindigkeit fest stehende Werkzeuge mit robusten Schredderklingen ein stückiges, durch einen Siebkorb definiertes Produkt. Altholz wiederum lässt sich am besten mit den freischwingenden Werkzeugen verarbeiten - sie sind robust gegen Störstoffe und liefern einen für die energetische oder stoffliche Nutzung idealen Zerkleinerungsgrad.

Universal-Holzzerkleinerer

03


Anwendung

Maschine Entdecken Motor und Antrieb

Gebaut für höchste Leistung

 nterflurmotor mit optimalem Zugang von U beiden Seiten

Angetrieben wird der Axtor von einem Caterpillar®-Dieselmotor in Unterflur-Einbauposition. Die Leistung wird über ein robustes Powerband und ein optionales Schaltgetriebe an die Trommel übertragen. Spiralförmig auf den Trommelumfang verteilt befinden sich 32 bzw. 36 (Axtor 8012) Werkzeugaufnahmen. Jede Position ist als Steckachse einzeln gelagert und separat demontierbar. Während beim Axtor 6010 der Schreddertisch mit dem Gegenmesser fix in den Rahmen integriert ist, verfügt der Axtor 8012 über einen beweglichen Schreddertisch, der durch eine hydraulische Vorspannung in Position gehalten wird. Die ideale Positionierung des Gegenmessers sorgt in Verbindung mit dem großen Trommeldurchmesser für einen äußerst effizienten Schneidvorgang. Überlängen werden durch den die Trommel umschließenden, Siebkorb und Reibboden zurückgehalten. Der Materialabtransport erfolgt durch ein Austragsband, das auch als Stehfläche für den Werkzeugwechsel an der Trommel dient, und ein breites Abwurfband, das durch seine Abwurfhöhe von fast 4,5 Metern auch das Befüllen von Container-LKWs ermöglicht.

Dreifach-Kühlsystem mit Selbstreinigung  chonender Kupplungsvorgang durch S elektro-hydraulischen Riemenspanner  lle Wartungspunkte an außen liegender A Position

01

Siebkorb hydraulisch ausschwenkbar

02 Einzug mit oberer und unterer Einzugswalze

03 Aufgabebereich mit Klapptrichter und breitem Kettenband

04 Dieselmotor Caterpillar® C15 in Unterflurposition

05 Trommel mit Schredderoder Hackwerkzeugen

04

03

04


Materialaufgabe

Zerkleinerungseinheit

Siebkorb

 roßer, vorne offener Aufgabetisch mit G Klapptrichter

 xtrem große Einzugsöffnung (H x B) E mit 850 x 1450 mm bzw. 1000 x 1610 mm (Axtor 8012)

 iebkorb für einfachen Wechsel hydraulisch S ausfahrbar

 ktiver Einzug mit robustem Kettenband, A Übergabewalze und Einzugswalze bei Axtor 6010  teckwand bzw. bewegliche Seitenwände S (Axtor 8012) als Bunkererhöhung

 ffene Trommel mit einem Durchmesser O von 1050 mm bzw. 1250 mm (Axtor 8012)  2 bzw. 36 (Axtor 8012) Werkzeug3 Positionen, durch Einzelaufnahme einfach austauschbar

 erschleißfeste Siebkörbe in vielen V Lochungen verfügbar  berlastsicherung bei Siebkorb und Ü Reibboden verhindert Folgeschäden

Austragssystem

01

 reites Austragsband mit optimaler B Zugänglichkeit zum Zerkleinerungsraum  bwurfband in der Neigung stufenlos A verstellbar

02 05

 ption verlängertes Abwurfband O Abwurfhöhe: 4,5 bzw. 4,7 m (Axtor 8012) (bei 35 Grad Neigung)  M  agnetrolle oder Überbandmagnet (nur bei Sattelauflieger)

green efficiency® heißt bei Komptech ein neues Innovationsprogramm, das unsere Maschinen mit weniger Verbrauch und mehr Leistung arbeiten lässt. Dazu gehören schadstoffarme Antriebe, geringere Lärmemissionen und weitere konstruktive Maßnahmen, die den Betrieb einer Komptech-Maschine effizienter machen.

Axtor 6010 - Kriterien im Detail Aktives Einzugssystem und effiziente Schnittgeometrie für bis zu 30 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch (bezogen auf vergleichbare Maschinen des Mitbewerbs) Dieselmotor mit der aktuellsten Abgastechnologie (Tier 4f/EU Stufe IV) für minimale Schadstoffemissionen (Feinstaub und Stickoxide) Ideal positionierter Motor zur Reduktion der Schallemissionen Zwei Funktionen in einer Maschine: Leistungsstarker Schredder und vollwertiger Hacker

Universal-Holzzerkleinerer

05


MERKMALE

Highlights  infacher Umbau vom E Schredder zum Hacker  urze Rüstzeiten: K Siebkorbwechsel in Minuten, kompletter Klingenwechsel in 30 Minuten  ohe Betriebssicherheit H durch Störstoffsicherungen  eringe Verschleiß- und G Wartungskosten L ogisches Bedienpult mit Visualisierung für einfache Bedienung

Effizient & FLEXIBEL Der Biomassemarkt ist extrem dynamisch. Wer sich in diesem Feld als Brennstofferzeuger oder als Dienstleister für die Zerkleinerung behaupten will, braucht eine flexible Maschine, so wie den Axtor. Fast immer ist es möglich, aus unterschiedlichem Ausgangsmaterial durch die Wahl der richtigen Werkzeuge und Siebkörbe die gewünschte Materialqualität für die energetische oder auch stoffliche Nutzung zu erzeugen.

06

Schnell und unkompliziert verläuft der Umbau vom Schredder zum Hacker: In nicht mehr als drei Stunden sind die frei schwingenden Werkzeuge gegen fest stehende Halter mit exakt schneidenden Hackklingen oder robusten Schredderklingen getauscht. Überlastsicherungen bei Siebkorb, Reibboden und den fest stehenden Werkzeughaltern minimieren bei Störstoffkontakt eine Beschädigung der Maschine. ­


01

02

03

Viel Platz im Bunker

Aktiver Einzug

Schreddern oder Hacken

Die Größe des Aufgabebunkers harmoniert perfekt mit der Leistungsfähigkeit der Maschine und erlaubt stressfreies Arbeiten. Keine Einschränkungen in der Länge, dazu eine Ladehöhe von nur 2,7 Metern beim Axtor 6010 - so macht das Beschicken Freude. Für langes Stammholz bleibt der bewegliche Trichter vorne offen, in anderen Fällen kann durch das Aufklappen der Befüllvorgang unterstützt werden.

High-End-Lösung beim Axtor 8012: Die Kombination aus horizontalen und vertikalen Einzugswalzen und breitem Plattenband hat auch mit sperrigstem Material keine Probleme. Beim Axtor 6010 fördert ein robustes Kettenband das Material in Richtung Einzug, ausgestattet mit einer oberen und unteren Einzugswalze. Da Einzugsbreite, Kettenband und Bunkerbreite exakt gleich sind, gibt es auch keine Staukante.

Im Schredder-Modus befinden sich in jeder Werkzeugaufnahme frei schwingende Werkzeuge. Im HackerModus trägt jede Aufnahme einen fest stehenden Werkzeughalter. Dieser kann sowohl Hack- als auch Schredderklingen aufnehmen, ein Umbau dauert ca. eine Stunde. Geschreddert wird mit höherer Trommeldrehzahl, beim Hacken wird die Drehzahl über ein Getriebe reduziert.

04

05

06

Störstoffsicherung im Hacker-Modus

Mensch - Maschine

Wartung leicht gemacht

Der fest stehende Halter ist um die Achse drehbar, wird aber durch eine Scherschraube an der Trommel fixiert. Bei Kontakt mit einem massiven Störstoff bricht die Scherschraube, das Werkzeug schwenkt in eine sichere Position in den Trommelkörper und verhindert damit zusätzliche Schäden im Zerkleinerungsraum.

Auf dem Bedienpult mit Farbdisplay sind sämtliche Funktionen sowie der Betriebszustand der Maschine klar und übersichtlich dargestellt. Eine Farbcodierung hilft bei der Zuordnung der Bedientasten zu den einzelnen Maschinenfunktionen. Auf einer optionalen Fernbedienung finden sich alle für den Betrieb der Maschine notwendigen Funktionen.

Beim Axtor haben Konstrukteure und Servicetechniker bereits in der Entwicklungsphase eng zusammengearbeitet. Große Klappen, Motor in Unterflurposition, ausschwenkbarer Siebkorb, leicht zugänglicher Zerkleinerungsraum und schnell wechselbare Werkzeuge an der Trommel sind Merkmale, die man nur beim Axtor findet.

Universal-Holzzerkleinerer

07


Technische Daten

1430 mm

3 5°

3310 mm

4415 mm (35°)

0° -

2720 mm

axtor 6010 sattelauflieger

16030 mm (35°)

2500 mm

15050 mm (35°)

4515 mm (35°)

3410 mm

2820 mm

3 5°

4415 mm (35°)

0° -

3 5°

3310 mm

axtor 6010 track

0° -

2720 mm

Axtor 6010 trailer

16030 mm (35°) AXTOR 6010

AXTOR 8012

CAT ® C15 (Tier 4f/EU Stufe IV) 433 / 590

CAT ® C18 (Tier 2/EU Stufe II) 570 / 780

5600 (3500 aktiv) x 1430

6000 (4500 aktiv) x 2100

Antrieb Motor / Leistung (kW / PS): Materialaufgabe Aufgabetisch L x B (mm): Höhe Aufgabetisch (mm): Anzahl Einzugswalzen: Einzugsöffnung H x B (mm):

2720

2800

2 horizontal

3 horizontal, 2 vertikal

850 x 1430

1000 x 1610 (mit vertikalen Einzugswalzen 2100)

Zerkleinerungseinheit Trommeldurchmesser x Trommelbreite (mm):

1100 x 1510

1250 x 1630

96 Stück frei schwingende Werkzeuge oder 32 Stück fest stehende Werkzeuge

108 Stück frei schwingende Werkzeuge oder 36 Stück fest stehende Werkzeuge

810 oder/und 445 (Option)

730 und 400 (Option)

2500 / 5500 (Option) x 1200

2500 / 5500 (Option) x 1600

4415

4700

Transportabmessungen L x B x H (mm):

Trailer: 10600 x 2500 x 3800 Track: 15000 x 2500 x 3600 Sattelauflieger: 11535 x 2500 x 3800

Trailer: 10600 x 2550 x 4000 Track: 15000 x 2550 x 3700 Sattelauflieger: 11535 x 2550 x 4000

Arbeitsabmessungen L x B x H (Förderband 35°, mm):

Trailer: 15050 x 2500 x 4415 Track: 13120 x 2500 x 4530 Sattelauflieger: 16030 x 2500 x 4415

Trailer: 15000 x 2550 x 4700 Track: 15000 x 2550 x 4700 Sattelauflieger: 16455 x 2550 x 4700

Trailer: ~ 24,0 Track: ~ 27,0 Sattelauflieger: ~ 26,5

Trailer: ~ 28,0 Track: ~ 31,0 Sattelauflieger: ~ 32,0

bis 310

bis 400

Werkzeuge: Trommeldrehzahl (U/min): Materialaustrag Förderband L x B (mm): Abwurfhöhe (Förderband 35°, mm): Abmessungen

Gewicht, abhängig von der Ausstattung (t): Durchsatz (materialabhängig) Durchsatzleistung (m3/h):

Komptech GmbH Kühau 37, A - 8130 Frohnleiten, Austria [t] +43 3126 505 - 0 [f] +43 3126 505 - 505 [e] info@komptech.com

Komptech Vertriebsgesellschaft Deutschland mbH Carl-Zeiss-Straße 2, D-59302 Oelde [t] +49 2522 92 197 - 0 [f] +49 2522 92 197 - 320 [e] info@komptech.de

www.komptech.com

Im Sinne der Weiterentwicklung behalten wir uns technische Änderungen vor. D2014


Axtor deu 2014