Issuu on Google+


Wirbleiben bleibeneine eineeigenständige eigenständige Wir LuzernerBrauerei. Brauerei. Luzerner

Wirbleiben bleibenein ein Wir Luzerner Braue Luzerner Braue

ÜberzeugenSie Si Überzeugen

Christina Meier-Schuler Christinaund undChristian Christian Meier-Schuler Sonnenhof, Sonnenhof,6277 6277 Kleinwangen Kleinwangen info@bio-meier.ch, Tel. 041 910 06 93, www.bio-meier.ch Fax 041 910 66 83 info@bio-meier.ch, www.bio-meier.ch

uabndHof Bio-Produkte n e d a fl o Öffnungszeiten: HHofladen gen n u r e f e ausli 16.00 bis 18.00 Uhr HDonnerstag

JosefGassmann Gassmann Josef . Schreinerei . Innenausbau Innenausbau Schreinerei Margrethenstrasse1,1,6275 6275Ballwil Ballwil Margrethenstrasse Telefon 041 448 26 03 Telefon 041 448 26 03

UnsereÖffnung Öffnun Unsere Freitag: Freitag:

08.00––11.15 11.15uu 08.00 Samstag: Samstag: Tel.041 041911 91109095555 Tel. Baldeggstrasse8,8,6280 6280Hochdorf Hochdorf 09.00 09.00––16.00 16.00 Baldeggstrasse Unsere Öffnungszeiten: Unsere Öffnungszeiten: Freitag:08.00 08.00bis bis11.15 11.15und und13.30 13.30 18.30 Freitag: bisbis 18.30 Samstag:09.00 09.00bis bis16.00 16.00 Samstag:

Haustüren,Türen, Türen, Haustüren, Schränke,Möbel, Möbel, Schränke, Glaserarbeiten, Glaserarbeiten, Umbautenund undReparaturen Reparaturen Umbauten


«Tätige Liebe heilt alle Wunden, blosse Worte mehren nur den Schmerz» Adolph Kolping Liebe Hofderer Kolpingfreunde Die Ökologischen Leitlinien sind das Schwerpunktthema von Kolping Schweiz. Wir haben uns schon ein paar Mal damit beschäftigt. Anfang Jahr haben wir uns mit dem Dokument zu den Leitlinien auseinander gesetzt. Einige waren erstaunt, dass Kolping so pointiert Stellung zu ökologischen Themen bezieht. Dem Empfinden nach hätten diese Aussagen auch aus dem Parteiprogramm einer Umweltpartei stammen können. Doch diese Leitlinien wurden an der Generalratstagung in Tansania 2010 erarbeitet – sie sind also international abgestützt. Wir haben unseren ökologischen Fussabruck gemessen und dabei festgestellt, dass wir auf ziemlich (zu)grossem Fuss leben. Auch die Texaidsammlung ist ein Beitrag zu einer ökologischen Lebenshaltung. Und im Herbst werden wir Besuch von einem Energieberater erhalten.

In unserem Jubiläumsjahr wollen wir uns nicht nur informieren, sondern auch Handeln. Wir stellen uns vor, dass wir uns am Bau oder Betrieb einer Solaranlage beteiligen. Erste Informationen dazu gibts am 13. Oktober beim Abend mit dem Energieberater. Damit dies nicht nur eine Vorstandsidee bleibt, wollen wir bis zur GV 2012 mit euch darüber diskutieren und Ideen sammeln. An der GV wollen wir dann zu unserem Handeln Stellung beziehen und Entscheide fällen. Denn etwas haben unsere Anlässe zu den ökologischen Themen immer wieder gezeigt: Das Handeln fängt im Kleinen an, jeder persönlich an seinem Ort mit seinen Möglichkeiten. Ich freue mich auf unsere gemeinsamen Taten!

Bruno Bründler, Vizepräsident

Vereinsprogramm der Kolpingfamilie Hochdorf August bis November 2011 Titelseite: Impressionen von der diesjährigen Friedenswanderung in Schengen/Luxemburg. Auch eine Hofderer Delegation wanderte mit. Mehr Bilder gibts auf www.kolpinghochdorf.ch. Präsident/Redaktion: Christof Unternährer, Ligschwilring 8, 6280 Urswil T 041 910 10 10, N 079 215 09 25, christof@kolpinghochdorf.ch Adressen: Kassierin Irene Kretz-Gassmann, Oberdorfstrasse 2, 5603 Staufen T 062 771 99 88, irene@kolpinghochdorf.ch

www.kolpinghochdorf.ch


Dänemark, Färöer, Lettland, Montenegro

Donnerstag, 25. August

Dies alles waren Ziele der letzten Ferienreisen von Andy Unternährer. Heute erzählt er von seinen Erlebnissen in Wort und Bild.

Flyer_9.9.2010:Layout 1

10.9.2010

14:21 Uhr

Treffpunkt 20 Uhr Lokal Zentrum St. Martin

REISEN

Seite 1

Distillerie Seetal

Ziel und Zweck

Donnerstag, 1. September

Seit jeher wurden im Seetal auf Bauernhöfen und in Familienbetrieben aus den einheimischen Früchten Edelbrände gebrannt und feine Liköre hergestellt. Die Landwirtschaft im Seetal erlebt Zurzeit mit der Aktion «Hochstamm» neuen Aufschwung. Dies bewog eine kleine Gruppe Destillatfans diesen alten Brauch in einem neuen Betrieb wieder aufleben zu lassen. Hierzu gründeten sie im Jahr 2010 eine Brennerei, die Distillerie Seetal GmbH. Mit einer modernen Holstein Brennerei-Anlage werden Früchte verarbeitet, die zum Teil aus biologischem Anbau stammen. Auch werden Früchte aus dem Programm «ProSpecieRara» zu edlen Destillaten oder zu exquisiten Likören verarbeitet.

Seit jeher wurden im Seetal auf Bauernhöfen und in Familienbetrieben aus den einheimischen Früchten Edelbrände gebrannt und feine Liköre hergestellt.

Abmarsch: 19.30 Uhr Zentrum St. Martin Bruno Bründler, 041 911 00 45 Kosten Degustation pro Person: CHF 15.–

Die Früchte werden sorgfältig von Hand sortiert, bevor sie eingemaischt oder in Alkohol eingelegt werden. Nach monatelanger Lagerung wird dann ein Teil dieser kostbaren Destillate zu speziellen Likören, Geisten und Bränden veredelt.

Dies bewog eine kleine Gruppe Destillatfans diesen alten Brauch in einem neuen Betrieb wieder aufleben Holstein Brennerei-Anlage, zu lassen. Hierzu gründeten sie 2010Markdorf eine moderne Schnapsbrennerei, die Distillerie Seetal GmbH Distillerie Seetal GmbH (www.distillerie-seetal.ch).

Das Design der Flaschen verbindet Tradition und die Moderne des Brennereibetriebes. Jede Etikette wird sorgfältig von Hand auf die Flasche aufgebracht.

Unterebersol 6276 Hohenrain

Tel. 041 910 20 67 Tel. 041 910 20 41 info@distillerie-seetal.ch www.distillerie-seetal.ch

• Brennerei-Anlage von höchster Qualität • solide Verarbeitung in reinem Kupfer und Chromstahl • hervorragende, modernste Ausstattung und Technik • grösste Wirtschaftlichkeit • vielseitiges Zubehör zur optimalen Verwertung für hochstehende Qualität

Das moderne Design der Etikette wiederspiegelt die Philosophie der acht Brenner. Einfach edel und nur das Allerbeste. Ein echtes Naturprodukt. Das edle Destillat, der exquisite Likör machen jede Flasche zu einem Unikat. Ein unvergleichbarer Genuss. Handwerkliche Tradition und Liebe zum Produkt garantieren puren Genuss.

Wir besammeln uns um 19.30 Uhr beim Pfarreizentrum und spazieren gemeinsam nach Unterebersol. Dort werden wir durch die Brennerei geführt, in die Geheimnisse des Destillierens eingeweiht und natürlich degustieren wir einige der Destillate und Liköre. Bitte mit dem ÖV anreisen. Wer trinkt, fährt nicht!


Frauenweekend in Freiburg Bereits zum 30. Mal findet das Kolping-Frauenweekend statt! Es wird dieses Jahr durch die KF Freiburg organisiert. Sie setzen einen Gegenpol zur Hektik und den Problemen des Alltags. Zum Thema «Wertvoll/Vollwert – Schlüssel für ein erfülltes Leben» werden diverse Workshops angeboten.

Sa/So, 3./4. September Weitere Infos in der Verbandszeitschrift oder auf www.kolping.ch

«Jetzt chunts ned guet» Komödie in drei Akten

Im Juli waren wir bei unseren Aargauer KolpingkollegenInnen in Bremgarten zu Gast. Die Städtliführung führte uns auch am Casino vorbei. Und dorthin kehren wir heute Abend zurück. Die Theatergruppe der KF Bremgarten führt im Casino ihr Stück «Jetzt chunts ned guet» auf. Wir lassen uns diesen unterhaltsamen Abend nicht entgehen und sind sicher: Das chunt sehr guet!

Freitag, 9. September, 20.15 Uhr Ab 19 Uhr wird ein feines Nachtessen serviert. Abfahrt: 19.00 Uhr Pfarreizentrum Hochdorf Kosten: CHF 15.– pro Person (ohne Znacht)

Anmeldung: bis Ende August an Christof Unternährer Tel. 079 215 09 25 christof@kolpinghochdorf.ch

Am Samstag, 10. September findet eine weitere Aufführung statt. Weitere Infos dazu auf www.kolping-bremgarten.ch


Bergkilbi Lütholdsmatt Jeweils am zweiten Septembersonntag findet oberhalb von Alpnach die Bergkilbi bei der Kapelle Lütholdsmatt auf 1150 m.ü.M. statt.

Sonntag, 11. September Gottesdienst: 10.15 Uhr Christof Unternährer 079 215 09 25

Nach dem Gottesdienst mit Jodlermesse gibts Kilbi­ betrieb und eine Festwirtschaft. Das Ganze wird von der Kolpingfamilie Alpnach organisiert.

DONNSCHTIGS   träff

Donnerstag, 15. September Treffpunkt 19.45 Uhr Zentrum St. Martin Margrit Unternährer 079 340 16 02

Vor 100 Jahren war Hochdorf ein Industrieort, vor 50 Jahren ein aufstrebendes gemütliches Dorf. Heute Abend sehen wir, was heute davon noch erhalten ist. Wir besuchen die Ausstellung von Alt Hofdere.

Kochabend Was wir heute abend gemeinsam für ein Menü zubereiten, steht noch nicht fest. Eines ist aber sicher: es wird auch wieder Gelegenheit zum Schnausen geben!

Donnerstag, 22. September Treffpunkt 19.30 Uhr Schulküche Weid Organisation: Wir suchen für diesen Abend noch einen Chefkoch oder eine Chefköchin. Hast du Lust? Dann melde dich bitte bei Daniel Unternährer dani@kolpinghochdorf.ch Tel. 041 670 38 17


Herbstausflug

Samstag, 1. Oktober

Aus der traditionellen Herbstwanderung wird dieses Jahr ein Herbstausflug. Dieser führt uns nach Bundesbern. Dort begeben wir uns auf die Spuren von Bananenspinne, Spiegelschaf, Springtamarin, Fischotter und vielen anderen. Lasst euch überraschen! Das Abenteuer startet um 08.15 Uhr am Bahnhof Hochdorf und endet um 18.28 Uhr wieder am selbigen. Mitnehmen müsst ihr Brätli-Mittagessen (Feuer steht zur Verfügung) und 40.– (Halbtax) oder eben 80.– für ein Ganzes. Kinder bis 16 Jahre reisen gratis mit. Anmelden möglichst früh, aber bis spätestens 22. September bei Andrea Gassmann, Tel. 041 911 00 45.

Donnerstag, 6. Oktober Ob Weisswurst, Brezen, Schweinshaxn, Kasspätzle, Weissbier, Lederhosn oder Dirndl – egal, Haupt­sache gemütlich! Treffpunkt: 19.45 Uhr Zentrum St. Martin oder 20.00 Uhr Pfarreiheim Buchrain Organisation und Gastgeber: Daniela und Thomas Scheidegger


Energieberater

Donnerstag, 13. Oktober

Ein weiterer Abend zu unserem Jahresthema «Ökologische Leitlinien»: Wir bekommen Besuch vom Energie­ berater Franz Ulrich (www.lindenberg-energie.ch).

Treffpunkt 20 Uhr Lokal Zentrum St. Martin Christian Meier, 041 910 06 93

Als erfahrener Spezialist für energetische Sanierungen von Liegenschaften zeigt er uns heute Abend unter anderem wieviel Energie wir verbrauchen, woher diese Energie kommt und wie wir den Energieverbrauch (Strom, Wasser oder Heizenergie) reduzieren können.

Wassersparen

Stromsparen

Energiesparen

Öpfuchüechli oder Punsch verkaufen am Wiehnachtsmärt, Säcke schleppen an der Texaidsammlung, Palmensuchen im Wald usw.

Am Donnerstag, 20. Oktober

sagen wir vom Texaid-OK und vom Vorstand wieder

DANKESCHÖN Merci vöumol danketuusig Und laden alle Helferinnen und Helfer, alle Chrampferinnen und Chrampfer ein auf einen gemütlichen Abend mit feinem Nachtessen ab 19 Uhr ins Restaurant Café Bijou an der Hauptstrasse in Hochdorf. Natürlich wird auch die Auflösung des Texaid-Totos nicht fehlen!

ANMELDUNG

Bitte bis 13. Oktober an Pius Unternährer, Tel. 079 641 67 59, schuefu@datazug.ch


Bildungstag in Baldegg

Samstag, 22. Oktober

Mit David Kamugisha, Nationalpräses Tanzania, Volker Greulich, Projektreferent Afrika und unserem Mitglied und Bio-Bauer Christian Meier.

12 bis 18 Uhr Klosterherberge Baldegg

«Zwei Landwirte begegnen sich: Viele Unterschiede und doch Gemeinsamkeiten.» Tönt doch spannend!

Anmeldung bis 10. Oktober an Daniel Unternährer, 041 670 38 17, dani@kolpinghochdorf.ch

Die Kosten von CHF 30.– pro Person werden vom Verein übernommen.

Weitere Infos in der Verbandszeitschrift oder auf www.kolping.ch

Weltgebetstag Baldegg

Wir wünschen den Hofderer Rom-Pilgern eine gute Reise mit vielen eindrücklichen Erlebnissen!

Donnerstag, 27. Oktober Infos in der Verbandszeitschrift oder auf www.kolping.ch

144

Donnerstag, 3. November Treffpunkt: 20 Uhr Stützpunkt Rettungsdienst Seetal, Luzernstrasse Hans Wespi, 041 910 51 31

Vor kurzem wurde der neue Stützpunkt des Rettungsdienstes Seetal an der Luzernstrasse eingeweiht. Ambulanzfahrer und Kolpingmitglied Hans Wespi erklärt uns den neuen Stützpunkt und wir frischen unsere Kenntnisse der ersten lebenserhaltenden Sofortmassnahmen auf.


DONNSCHTIGS   träff

Donnerstag, 10. November Treffpunkt 19.30 Uhr Zentrum St. Martin Vreni Wunderlin, 041 910 32 38

Donnerstag, 17. November Treffpunkt 19.30 Uhr Zentrum St. Martin Edith Bless, 041 910 69 00 Mitnehmen: Baumschere

Adventskranz-Basteln Geistliche Kirchenführung

Donnerstag, 24. November

mit Pfarrer Roland Häfliger und André Stocker, Orgel

19.30 Uhr: Abendgottesdient in der Pfarrkirche Hochdorf

In Gottesdiensten und Predigten versucht Roland ­Häfliger immer wieder die Augen und das Herz für die religiöse Botschaft unserer schönen Martinskirche zu öffnen. Im Rahmen der «Geistlichen Kirchenführung» möchte er dies noch etwas bewusster und vertiefter tun, als dies in der Liturgie möglich ist. Es freut uns, dass ihn dabei André Stocker auf der Goll-Orgel begleitet, so dass die Führung nicht nur Wort bleibt, sondern zu Musik wird. Der Anlass ist für alle Interessierten, also auch Nicht-Kolpingleute, offen.

Anschliessend Geistliche Kirchen­ führung (Dauer ca. 1 Stunde) Roland Häfliger, 041 910 10 93

GESUCHT: Helferinnen und Helfer Auch für dieses Jahr sind wir angefragt worden, ob wir wieder die Organisation eines Roratezmorgens in der Adventszeit übernehmen. Für das Zmorge vom Mittwoch, 14. Dezember 2011, werden dafür 2 bis 3 Pesonen gesucht. Meldet euch bitte bei Christof Unternährer, Tel. 079 215 09 25, christof@kolpinghochdorf.ch


Voranzeigen re Infos Genaue sten im näch auf m oder Program ghochdorf.ch lpin www.ko

6276 hohenrain

gÜnikon

fax 041 910 05 52

tel. 041 910 05 50

6280 hochdorf

bankstrasse 11

Sanitär Heizung

Fr/Sa, 2./3. Dezember: Wiehnachtsmärt Hochdorf Öpfuchüechli und Punschbar Donnerstag, 15. Dezember: Adventsfeier mit dem Präses Institutskirche Baldegg Sa/So, 25./26. Februar 2012: Schneeweekend Mörlialp im Jugendhaus Mörlialp

EIDG. DIPL. HAUSTECHNIK INSTALLATEUR

e bodeständigi Sach...angenehm anders! the swiss energy

Tankstellen: Hochdorf, Ballwil, Eschenbach, Hitzkirch und Römerswil

• modern und gepflegt • Produkte aus der Region • preisgünstig und in Ihrer Nähe

Tel. 041 914 00 50 www.landioberseetal.ch

Ihr Partner für modernen Sonnen- und Wetterschutz!

gärtnerei gärtnerei gartenbau gartenbau blumengeschäft blumengeschäft

Wesemlinrain 20 • 6006 Luzern Tel +41 41 410 56 77 www.haefliger-storen.ch info@haefliger-storen.ch

Grüneggweg 8 . 6280 Hochdorf . Telefon 041 910 10 02 . www.gfelber.ch


P.P.

6280 Hochdorf

Küchen- und Innenausbau ... mit Pep!

Besuchen Sie unsere Ausstellungen! Stans, Obere Spichermatt 12, Telefon 041 624 94 94 Baar, Lindenstr. 16, Tel. 041 763 08 80 www.rinderknecht-ag.ch

Gerne berate ich Sie persönlich – kompetent und kreativ. Patrick Reich, p.reich@rinderknecht-ag.ch

AloisEberli Eberli GmbH Alois GmbH

Kunstschmiede Schlosserei Schlosserei Kunstschmiede Metallgestaltung Metallgestaltung

6286Altwis Altwis 6286

Tel. 041 041 917 917 26 26 18 18 Fax Fax 041 041 917 917 26 26 38 38 Tel.

An Ron 17 17 An der der Ron 6280 Hochdorf 6280 Hochdorf Tel. Tel. +4141 41914 91420 2020 20 Tel. +41 Fax +41 Fax +4141 41914 91420 2040 40 www.tschopp-holzbau.ch www.tschopp-holzbau.ch info@tschopp-holzbau.ch info@tschopp-holzbau.ch

- Wohn- und Gewerbebauten - Landwirtschaftsbauten - Systembau - Wohnund Gewerbebauten - Renovationen - Landwirtschaftsbauten - Innenausbau - Umbauten - Täferarbeiten - Treppenbau - Systembauten - Umbau - Renovationen

- Renovationen - Energetische Sanierungen - Innenausbau - Treppenbau


Programm Nr. 2/2011