Issuu on Google+

L E I P S M I E H lag

lersch l o K n o i n ortu

r Sp

latt de b o f n I s a D

Auftakt-

sieg

AUFHOLJAGD

Punktgewinn nach 0:2-Rückstand gegen Arnreit

NÄCHSTES HEIMSPIEL:

SO., 4. MAI, 16:00

ZU NULL

Wichtiger Sieg in Aigen dank kompakter Defensivarbeit

HINTER DEN KULISSEN Wordrap mit Rainer Martl

FANFAHRT

Zum Auswärtsspiel in Klaffer

© Sportunion Kollerschlag 2014

www.sportunion-kollerschlag.at

präsentiert von


L E I P S M I E H Remis gegen Arnreit

Kollerschlag - Arnreit 2:2 (0:1), 21.04.2014 Mit Arnreit war der Tabellenzweite in Kollerschlag zu Gast, der durch die bislang eher bescheidene Punkteausbeute der Heimischen auch als Favorit ins Spiel ging. Die Gäste fanden sehr gut ins Spiel und gingen in der 10. Minute durch Michael Furtmüller in FühPatrick Wöss erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2. (Foto: Union Arnreit) rung. Im weiteren Spielverlauf wurde die Eilmannsberger-Truppe besser und fand durch den Kampf gut ins Spiel. Richtig gefährlich wurde es aber nur kurz vor der Halbzeitpause, als ein Kopfball von Patrick Wöss knapp am Tor vorbei ging. Direkt nach Wiederbeginn hatte Arnreit die große Chance, die Führung zu erhöhen. Patrick Aiglstorfer kam freistehend vor Goalie Vaculka zum Abschluss, der Ball versprang aber etwas und Aiglstorfer verzog. In den nächsten zwanzig Minuten spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab und es kam zu keinen nennenswerten Torchancen. In Minute 65 konnten die Gäste völlig überraschend jubeln: Ein Freistoß aus großer Distanz von Kapitän Manfred Gahleitner senkte sich über den heimischen Torwart ins lanke Kreuzeck und es stand 0:2. Nach diesem Treffer drehte aber Kollerschlag auf. Patrick Wöss konnte in Minute 72 eine schöne Hereingabe per Flugkopfball zum 1:2 verwerten. Nur ein paar Minuten später nutzte Franz Friedl ein Missverständnis des Arnreiter Keepers und seines Abwehrkollegen, eroberte sich im gegnerischen Strafraum den Ball, wo er dann unsanft von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß versenkte Jakub Kursa souverän zum 2:2-Ausgleich. Beide Mannschaften hatten in der Schlussphase noch Gelegenheit auf den Siegtreffer, der aber nicht mehr fallen wollte. Durch Tore von Gerhard Krenn und Andreas Hutsteiner siegte die Reserve von Kollerschlag mit 2:1. Quelle: HEIMSPIEL

Starke Defensivleistung in Aigen

Aigen/Schlägl - Kollerschlag 0:1 (0:0), 27.04.2014

Abwehrchef Philipp Ringenberger hatte in Aigen alles unter Kontrolle (Foto: Archiv)

Schon in der Anfangsphase konnte man erkennen, dass keines der beiden Teams zu viel riskieren wollte bzw. früh in in Rückstand geraten wollte. Aigen/Schlägl versuchte zuerst das Spiel zu machen, doch Kollerschlag zerstörte ihr Spiel jedoch meist schon im Mittelfeld, sodass die Heimischen ihr Spiel nicht wie gewohnt aufziehen konnten. Trotzdem konnten sich beide Mannschaften in der ersten Halbzeit gute Chancen herausspielen. Die beste Chance in der ersten Halbzeit ist wohl jene der Sportunion Kollerschlag, die eine gute Kopfballchance jedoch ungenutzt ließ.

Auch in der zweiten Halbzeit stand die Sportunion Kollerschlag weiterhin sehr kompakt in der Defensive, da das Hauptaugenmerk der Eilmannsberger-Elf stets in der Defensive lag. Sie machte es der Union Aigen/Schlägl alles andere als leicht und wartete geduldig auf ihre Chance. In der 55. Minute war es dann soweit.

Seite 2


HEIMSPIEL

Nach einer Balleroberung konnten die Gäste einen Konter perfekt ausspielen und gingen durch Jürgen Rauscher in Führung. Er schlänzte den Ball gekonnt ins lange Eck. „Zu diesem Zeitpunkt war das eine völlig ungewohnte Situation für meine Mannschaft, da wir in dieser Rückrunde nur selten in Führung gegangen waren“, wusste der Trainer der Gäste, Kurt Eilmannsberger. Doch die von Verleztungen gebeutelte Mannschaft aus Kollerschlag stand bis zum Spielende sehr gut in der Defensive und ließ kaum etwas zu. Trotzdem versuchte die Union Aigen/Schlägl in der Schlussviertelstunde noch einmal das Ruder herumzureißen und zeigte nochmals ansprechenden Fußball. Schlussendlich reichten diese Bemühungen der Gastgeber nicht mehr aus und sie konnten die Niederlage nicht mehr abwenden. Das Spiel der Reservemannschaften endete mit 2:0 für den Gastgeber.

Quelle: www.ligaportal.at

FANFAHRT NACH KLAFFER Zum Auswärtsspiel in Klaffer am Samstag, 10. Mai wird ein Fanbus organisiert. Abfahrt ist um 12:30 Uhr bei der Tankstelle in Kollerschlag. Rückfahrt um ca. 20:00 Uhr, rechtzeitig zum Zeltfest Kollerschlag! Anmeldungen und Infos: Martin Löffler (Tel.: 0664 536 65 01) und Philipp Ringenberger (0699 170 943 31).

„HINTER DEN KULISSEN“ Rainer Martl... ist aktuell nicht nur als Sektionsleiter unserer Stockschützen sondern auch als Hilfsschiedsrichter für unsere Sportunion aktiv. Aufgrund diverser Knieverletzungen musste Rainer seine Fußballschuhe leider schon früh an den Nagel hängen. Im Aufstiegsjahr 2003/04 war er jedoch fixer Bestandteil der Mannschaft und darf sich deshalb auch zu Recht und voller Stolz „Meister“ nennen.

Wordrap

Kollerschlager Kampfmannschaft derzeit? Von vielen Verletzungen gezeichnet; für eine generelle Leistungssteigerung, fehlt der Druck von jungen Spielern; stark genug für das obere Drittel der 1. Nord. Meister 1. Klasse Nord 2013/14? Eidenberg hat sich in den letzten Runden in der engen Tabellensituation etwas absetzen können. David Alaba? Cooler Typ, der von sehr vielen geschätzt wird und jeder vergönnt ihm den Erfolg (ich hoffe auch mal mit dem Nationalteam). Weltmeister 2014? Argentinien

Schalke 04 oder Borussia Dortmund? Borussia Dortmund, spielen zur Zeit für die Zuseher den attraktivsten Fußball. Cristiano Ronaldo oder Gareth Bale? Von den beiden Bale... gibt aber viele andere Fußballer für die ich mehr sympathisiere. Facebook? Geniale Erfindung, welche in der Gegenwart zu kommerziell genützt wird und somit an Attraktivität verliert. Mit diesem Menschen würde ich gerne mal einen Trinken gehen? Gemütlich essen mit Barack Obama und anschließen auf ein, zwei,... Drinks mit Eva Longoria. Quelle: HEIMSPIEL

Seite 3


L E I P S M I E H Aufstellung letztes Spiel KOLLERSCHLAG T Patrik Vaculka 03 Philipp Peter Ringenberger 04 Alexander Ringenberger 06 Jakub Kursa 07 Franz Friedl 08 Patrick Wöss 09 Christoph Aumüller 10 Martin Wöss (K) 11 Manuel Ecker 13 Klaus Hutsteiner 16 Jürgen Rauscher

HELLMONSÖDT T Dominik Seyr 02 Daniel Matischek 03 Gregor Pree 04 Patrick Danninger 05 Markus Katzmayer 07 Günther Lang 08 Thomas Hofer 10 Thomas Oyrer (K) 11 Armin Grünzweil 14 Michael Schwarz 15 Fabian Jahl

Ersatz: ET 02 14 15

Martin Löffler Andreas Hutsteiner Tobias Hutsteiner Sebastian Lorenz

SL TR

Martin Löffler Kurt Eilmannsberger

Ersatz: ET 06 09 12 13

Rene Schäfler Manuel Reisenberger Julian Pichler Dominik Mairhofer Stefan Baumgartner

SL TR

Andreas Reitmeier Thomas Dollhäubl

Letzte Spiele gegeneinander 29.09.2013 01.05.2013 26.08.2012

1. Nord 2013/2014 O 1. Nord 2012/2013 O 1. Nord 2012/2013 O

Schiedsrichter

Thomas Oyrer erzielte in dieser Saison in 16 Spielen 12 Tore.

(Foto: OÖFV)

Hellmonsödt : Kollerschlag 1:2 (1:1) Hellmonsödt : Kollerschlag 1:1 (0:0) Kollerschlag : Hellmonsödt 2:6 (0:2)

Spielsponsor

Robert Harrer (38), Gruppe Linz

Bäckerei Josef Wögerbauer, Markt 5, 4154 Kollerschlag

Schiedsrichter Robert Harrer (Foto: OÖSK)

Tabelle 1. Nord

Tabelle 1. Nord Reserve

Rang

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Torverh.

Diff.

Punkte

Rang

1

Eidenberg/Geng

19

10

5

4

35:19

16

35

1

2

Arnreit

19

9

3

7

39:33

6

30

2

Hellmonsödt

19

9

2

8

49:39

10

29

3

4

Sarleinsbach

19

8

5

6

27:34

-7

29

5

Schenkenfelden

19

8

4

7

41:33

8

28

3

(+5)

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Torverh.

Diff.

Punkte

(+1)

Peilstein

19

13

3

3

56:18

38

42

(+1)

Eidenberg/Geng

19

13

3

3

52:25

27

42

(-2)

St. Peter a.W.

19

13

1

5

46:31

15

40

4

Klaffer

19

11

6

2

39:20

19

39

5

Schenkenfelden

19

11

2

6

47:34

13

35

6

(-3)

Peilstein

19

8

4

7

39:37

2

28

6

Aigen-Schlägl

19

9

6

4

34:24

10

33

7

(+3)

Feldkirchen/D.

19

8

3

8

48:39

9

27

7

Feldkirchen/D.

19

8

1

10

41:37

4

25

8

(+3)

Ulrichsberg

19

7

6

6

39:35

4

27

8

Neustift/Oberka.

19

7

3

9

41:42

-1

24

9

(-2)

Neustift/Oberka.

19

8

3

8

28:25

3

27

9

Kollerschlag

19

5

5

9

32:45

-13

20

10

(-4)

Klaffer

19

7

6

6

42:43

-1

27

10

Ulrichsberg

19

6

2

11

30:50

-20

20

11

(+1)

Kollerschlag

19

7

5

7

30:32

-2

26

11

Altenfelden

19

6

0

13

22:49

-27

18

12

(-3)

Aigen-Schlägl

19

8

1

10

30:39

-9

25

12

Sarleinsbach

19

4

3

12

25:39

-14

15

13

Altenfelden

19

7

2

10

26:33

-7

23

13

Hellmonsödt

19

3

4

12

26:47

-21

13

14

St. Peter a.W.

19

2

5

12

22:54

-32

11

14

Arnreit

19

2

5

12

18:48

-30

11

Seite 4


Heimspiel 4/2014