Issuu on Google+

L E I P S M I E H lag

lersch l o K n o i n ortu

r Sp

latt de b o f n I s a D

Auftakt-

sieg

NÄCHSTES HEIMSPIEL:

SAISONSTART

SO., 6. APRIL, 16:00

Im ersten Spiel nach der Vorbereitung setzte es ein 1:4 gegen Feldkirchen/D.

NULL PUNKTE

Auch in Altenfelden konnte man keine Punkte mit nach Hause nehmen

HINTER DEN KULISSEN Wordrap mit Joachim Wurm

© Sportunion Kollerschlag 2014

www.sportunion-kollerschlag.at

präsentiert von


L E I P S M I E H SAISONSTART

Kollerschlag - Feldkirchen/D. 1:4 (0:3), 23.03.2014 Gleich auf drei Stammspieler musste die Sportunion Kollerschlag an diesem Sonntagnachmittag verzichten und somit war früh klar, dass es gegen die starke Offensivabteilung der Feldkirchner nicht einfach werden würde. Doch die erste Chance im Spiel fand die Sportunion Kollerschlag vor, gleich in der ersten Minute lässt Kollerschlag eine gute Chance ungenutzt. Der nächste Freistoß den der momentan beste Torjäger der Liga, Markus Retschitzegger, ins Visier nahm, zappelte in Minute sieben im Netz. Der Feldkirchner Torjäger, der wieder eine bärenstarke Leistung ablieferte, hatte aber noch nicht genug und verwandelte in der 28. Minute einen Elfmeter. Es scheint als wollte an diesem Tag kein Tor aus dem Spiel fallen und daher war der nächste Treffer wieder aus einer Standardsituation entstanden. Sebastian Rammelmüller staubte in der 40. Minute nach einem Freistoß von Retschitzegger ab und stellte auf 0:3. Die Sportunion Kollerschlag hatte bis dahin wenig entgegenzusetzen. Feldirchen bestimmte in der zweiten Hälfte weiter das Geschehen und daraus resultierte in der 60. Minute ein weiterer Treffer, der die Gäste wohl endgültig auf die Siegerstraße brachte. Micheal Kehrer bescherte das 0:4 für die Riegler-Elf. Die Sportunion Kollerschlag versuchte sich danach zwar noch einmal aufzubäumen, konnte auch einen zugesprochenen Elfmeter durch Jakub Kursa (oben rechts) verwandeln, dieser Treffer bedeutete aber gemeinsam mit einer Gelb-Roten Karte für Johannes Hutsteiner nur mehr Ergebniskosmetik. Kollerschlags Reservemannschaft konnte hingegen mit 2:1 gewinnen. Beide Tore erzielte dabei Markus Rauscher. Quelle: www.ligaportal.at, HEIMSPIEL

NULL PUNKTE NACH ZWEI SPIELEN

Altenfelden - Kollerschlag 3:0 (1:0), 30.04.2014 Die Personalsituation wurde gegen Altenfelden nicht besser. Mit Markus Friedl, Franz Lanzerstorfer, Lukas Saxinger und Patrick Wöss fehlten vier Spieler verletzungsbedingt. Zudem musste Johannes Hutsteiner eine Sperre absitzen. Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich zwingende Chancen erGabriel Molski zeigte gegen Altenfelden viel Einsatz, arbeiten, wobei Altenfelden doch ein leichtes Übergezu einem Punktgewinn reichte es dennoch nicht. (Foto: UA59) wicht im Ballbesitz hatte. Die Heimischen gingen dann auch nach zwanzig Minuten in Führung. Gerald Riederer-Lang erzielte nach einem Gestochere im Strafraum das 1:0. Kollerschlags einzige gefährliche Offensivaktion in Hälfte eins war ein Weitschuss von Martin Wöss, der knapp neben dem gegnerischen Tor landete.

Seite 2


HEIMSPIEL

Nach Seitenwechsel änderte sich kaum etwas am Spielgeschehen. Die Eilmannsberger-Elf konnte keinerlei Torgefahr ausstrahlen und kam nie richtig ins Spiel. Die Situation wurde nicht besser, als kurz nach der Halbzeitpause abermals Gerald Riederer-Lang vor dem Kollerschlager Tor auftauchte und auf 2:0 stellte. KolPatrik Vaculka war bei den Gegentoren machtlos. (Foto: UA59) lerschlags einzige Tormöglichkeit war ein Freistoß von Kapitän Martin Wöss, den der Altenfeldner Schlussmann aber parieren konnte. Die endgültige Entscheidung fiel in der 79. Spielminute, als Stefan Gattringer das 3:0 erzielte. Als ob das Ergebnis nicht schon bitter genug wäre, zog sich Christoph Aumüller noch kurz vor Schluss eine Leistenverletzung zu und ist somit für das Heimspiel gegen Eidenberg fraglich. Auch die Reseremannschaft konnte keine Punkte erkämpfen und verlor mit 2:0. Quelle: HEIMSPIEL

„HINTER DEN KULISSEN“ Joachim Wurm...

… ist seit eh und je ein fixer Bestandteil unserer Fußballsektion. Nicht so sehr als Spieler – wobei er auch da in den letzten Jahren noch den einen oder anderen Einsatz in unserer Reservemannschaft verzeichnen konnte – sondern vielmehr als Hilfsschiedsrichter und langjähriger Masseur/Betreuer unserer Kampfmannschaft. Unter den Trainern Franz Lanzerstorfer und Josef Hutsteiner war Joachim insgesamt 6 Jahre für „das Wohl“ unsere Kicker zuständig. Aktuell ist er mehrmals pro Saison als Schieds- bzw Linienrichter im Dienste der Sektion aktiv und geht dieser, nicht immer dankbaren, Aufgabe mit viel Leidenschaft und der gewohnten Souveränität nach.

Wordrap

Dein schwierigstes Spiel als Hilfsschiedsrichter? Eindeutig Ulrichsberg letztes Jahr, das wäre fast eskaliert. Franz Lanzerstorfer sen.? „A klasser Typ“, erkennt die Grenze zwischen Ernst und Spass wobei er im Moment mehr auf Spass steht. ;-) Ich beziehe das natürlich auf den Fussballsport. Ein genialer Trainer der es auf seine Art und Weise geschafft hat seine Spieler zu motivieren und ihnen wie im Kindergarten auf spielerische Art und Weise Disziplin beizubringen :-)

Bester Fußballer der 1. Klasse Nord? All jene, die machen was sie können. Fussballweltmeister 2014? Finale Spanien – Deutschland, Weltmeister Spanien Real Madrid oder FC Barcelona? Eher FC Barcelona, beide gehen zu verschwenderisch mit deren Finanzen um. McDonalds oder Wiener Schnitzel? Ein „Martha-Schnitzel“ ist natürlich nicht zu toppen. Da musst du unbedingt einmal hin? Ostküste USA, ich denke das bekomme ich in den nächsten Jahren hin.

Quelle: HEIMSPIEL

Seite 3


L E I P S M I E H Aufstellung letztes Spiel KOLLERSCHLAG T Patrik Vaculka 03 Philipp Peter Ringenberger 04 Alexander Ringenberger 05 Gabriel Molski 06 Jakub Kursa 07 Franz Friedl 09 Christoph Aumüller 10 Martin Wöss (K) 11 Manuel Ecker 13 Klaus Hutsteiner 16 Jürgen Rauscher

EIDENBERG/GENG T Thomas Aichinger 02 Manuel Seifert 04 Philipp Pargfrieder 06 Michael Hartl 07 Sebastian Reiter 09 Jakob Gruber 10 Alexander Rois 12 Christoph Aichinger 13 Christian Seifert (K) 15 Markus Reiter 16 Benjamin Reiter

Ersatz: ET 02 12 15

Martin Löffler Andreas Hutsteiner Tobias Hutsteiner Sebastian Lorenz

Ersatz: ET 03 05 11

Tobias Pfleger Dominik Danner Michael Dumfart Benjamin Gruber

SL TR

Martin Löffler Kurt Eilmannsberger

SL TR

Bernhard Kaiser Josef Pargfrieder

Eidenbergs bester Scorer Jakob Gruber (10 Tore) war auch im Hinspiel 1x erfolgreich. (Foto: OÖFV)

Letzte Spiele gegeneinander 30.08.2013

1. Nord 2013/2014 O

Schiedsrichter

Eidenberg/Geng : Kollerschlag 4:2 (2:0)

Spielsponsor

Albert Schauer (48), Gruppe Urfahr

Johann Mühlberger GmbH, 4141 Pfarrkirchen, www.muehlberger-gmbh.at

Schiedsrichter Albert Schauer. (Foto: OÖSK)

Tabelle 1. Nord Reserve

Tabelle 1. Nord Rang

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Torverh.

Diff.

Punkte

Rang

1

Arnreit

15

8

2

5

32:23

9

26

1

2

Eidenberg/Geng

14

7

3

4

27:17

10

24

2

(+1) (-1)

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Torverh.

Diff.

Punkte

Eidenberg/Geng

15

12

1

2

44:15

29

37

Klaffer

15

10

4

1

33:15

18

34

St. Peter a.W.

15

11

1

3

36:23

13

34

3

(+1)

Hellmonsödt

13

7

2

4

34:25

9

23

3

4

(-1)

Schenkenfelden

15

7

2

6

35:27

8

23

4

Peilstein

15

9

3

3

45:14

31

30

5

(+1)

Neustift/Oberka.

15

7

2

6

25:20

5

23

5

Schenkenfelden

15

9

1

5

38:27

11

28

6

(+2)

Peilstein

15

6

4

5

31:31

0

22

6

Feldkirchen/D.

15

8

1

6

35:24

11

25

7

(+3)

Sarleinsbach

15

6

4

5

19:28

-9

22

7

Aigen-Schlägl

15

6

5

4

26:23

3

23

8

(-3)

Feldkirchen/D.

15

6

3

6

38:32

6

21

8

(+1)

Neustift/Oberka.

15

5

2

8

30:36

-6

17

9

(+3)

Ulrichsberg

15

5

5

5

32:32

0

20

9

(+1)

Ulrichsberg

15

5

1

9

23:44

-21

16

10

(+1)

Klaffer

15

5

5

5

35:36

-1

20

10

(-2)

Kollerschlag

15

4

3

8

29:40

-11

15

11

(-4)

Kollerschlag

15

5

4

6

24:26

-2

19

11

(+2)

Sarleinsbach

15

3

1

11

22:36

-14

10

12

Aigen-Schlägl

15

6

1

8

24:31

-7

19

12

(-1)

Arnreit

15

2

4

9

16:41

-25

10

13

Altenfelden

14

5

1

8

20:25

-5

16

13

(-1)

Hellmonsödt

14

2

3

9

20:36

-16

9

14

St. Peter a.W.

15

2

4

9

19:42

-23

10

14

Altenfelden

14

3

0

11

14:37

-23

9

Seite 4


Heimspiel 2/2014