__MAIN_TEXT__

Page 1

Das Stadtteilmagazin für Köln-Weiß • Herausgeber: Dorfgemeinschaft Weiß e.V.

Heft Nr. 177 • Dezember 2020

WEISSER DORFECHO

© Foto: Leon Wilhelm

Lichtvolle Stimmung im Dorf


Rufnummern für Notfälle in Ihrem Stadtbezirk Polizei-Notruf 110 Feuerwehr - Notruf - Notarzt 112 Polizei - Dienstelle Rodenkirchen 0221 22990 Krankentransport 0221 444401 Arztrufzentrale 116 117 Zahnärztlicher Notdienst 0221 29010200 Kinder- und Jugendärztliche Notrufpraxis 0221 47888999 Giftnotruf Bonn 0228 19240 Ev. Krankenhaus Weyertal 0221 4790 Krankenhaus der Augustinerinnen 0221 33080 Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling 02236 77-0 Uniklinik Köln 0221 4780 St. - Antonius Krankenhaus 0221 37930 St. - Elisabeth-Krankenhaus 0221 46770 St. - Hildegardis-Krankenhaus 0221 40030 St. - Franziskus-Hospital 0221 55910 Psychiatrisches Krankenhaus(Alexianer Krankenhaus) 02203 369110000 Entstördienste Gas, Strom und Wasser 0180 2222600 Notruf - Suchtkranke 0221 19700 Telefonseelsorge (ev.) 0800 1110111 Telefonseelsorge (kath.) 0800 1110222 Bei Sirenensignal: Radio Köln einschalten! Erste Informationen werden dort sofort gesendet. Weiteres Verhalten entnehmen Sie bitte der „Information für unsere Nachbarschaft“.

Inhalt

Apothekennotdienst in Weiß / Impressum / Anschriften Rufnummern für alle Notfälle in Ihrem Stadtbezirk Liebe Leser

Dorfgespräch

Martinsrallye Sportliche Herausforderung Ausgeliehen und achtlos abgestellt

Unser Dorf

Das Titelbild Weißer Weihnachten Neues vom Hof Lorbach Sternsinger Weißer Rheinbogenstiftung

Neues aus der Albert-Schweitzer Schule

WEISSER DORFECHO Herausgeber: Dorfgemeinschaft Weiß von 1962 e.V. Ralf Perey, Auf der Ruhr 82, 50999 Köln-Weiß Internet: www.dorfgemeinschaft-weiss.de E-Mail: info@dorfgemeinschaft-weiss.de Chefredaktion: Sandra Milden, Am Hagelkreuz 23a, 50999 Köln Telefon 02236 961272, E-Mail: redaktion@dorfgemeinschaft-weiss.de Mitarbeiter dieser Ausgabe: Michael Brodesser, Mathias Fritz, Ralf Hoffmeister, Sandra Milden, Pänz der Albert-Schweitzer-Schule, Eva Pätzold, Ralf Perey, Jürgen Pfeiffer, Christian Pieck, Mechthild Posth, Helmut & Inge Schuhbäck, Silke Keller, Uschi Schupke, Leon Wilhelm, Jürgen Zaverl. Anzeigenannahme: Ulrike Perey, Auf der Ruhr 82, 50999 Köln-Weiß, Telefon 02236 9491130 E-Mail: Ulrike.perey@dorfgemeinschaft-weiss.de

6 6 6 8 9 10 11 12

Schulanmeldung und andere Neuigkeiten Weihnachten, Bauen und Sport Johann Sebastian Bach von Malte Franz Joseph Haydn von Timon

14 15 16 16

Quo Vadis Kapelle Jonge, Sonderbeilage Leserbrief

17 19 24

Vereine Impressum

3 3 4

TSV Weiss, F-Jugend Glühweintaxi in Weiß Der Zoch? Kütt nett Aktion für die Kölner Tafel Pins for Pänz Erinnerung

Aus unseren Nachbarbezirken

Rondorfer Unternehmer starten durch

Neues aus dem Bezirk

Schulbauten auf dem Sürther Feld Neuer Bezirksbürgermeister

Unsere Senioren

Rikschafahrten für Senioren Jochen Flamm Nachruf Unsere Verstorbenen

Handel und Gewerbe Gesundes Essen Neues vom Anwalt

26 27 28 30 30 31 31 32 32 33 34 35 35 36 37

Gestaltung & Produktion: Silke Keller, Grüner Weg 1, 50999 Köln, Telefon 02236 509 506 4

Reise & Tiere

Druck & Weiterverarbeitung: Küpper Druck GmbH & Co. KG, Toyota Allee 21, 50858 Köln Telefon 02234 949990-0 www.kuepperdruck.de • info@kuepperdruck.de

Eichhörnchen, Igel & Co

38

Rezept Blöck

39

Das „Weißer Dorfecho“ ist ein unabhängiges, überparteiliches Mitteilungsblatt der Dorfgemeinschaft Weiß und erscheint vierteljährlich. Die veröffentlichten Beiträge der Autoren spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider! Die nächste Ausgabe erscheint Anfang März 2021. Letzter Termin für Beiträge, Fotos und Anzeigen ist Freitag, der 29. Januar 2021 bis 18 Uhr. Gedruckte Auflage: 3.400 Exemplare.

Apotheken-Notdienst in Weiß An unten stehenden Tagen und Nächten hat die Rosen-Apotheke für Sie Nacht- bzw. Sonntagsbereitschaft, jeweils von 9 bis 9 Uhr (Termine unter Vorbehalt). Auf der Ruhr 86, 50999 Köln, Telefon und Fax: 02236 61731. An allen anderen Tagen finden Sie an der Rosen-Apotheke einen Anschlag, der die nächstgelegene offene Apotheke ausweist.

Freitag, 18. Dezember · Samstag, 9. Januar 2021 Montag, 15. Februar 2021 · Mittwoch, 10. März 2021 WEISSER DORFECHO 177

3


Liebe Leser,

Jedes Kind darf sich drei Tütchen nehmen: Gemeint sind Süßigkeiten. Und verschenkt hat sie eine nette Nachbarin aus Weiß - ihr Angebot zu St. Martin. Verlockend aufgebaut in ihrem Vorgarten. Eine sehr charmante Idee, die nicht nur bei Kindern gut ankam!

Dorfspaziergang

Ralf Perey

Da die Martinsumzüge dieses Jahr Corona bedingt nicht stattfinden konnten, hat die Familie St. Georg, die Albert-Schweitzer Grundschule und die Dorfgemeinschaft eine „Laternen-Rallye“ ins Leben gerufen. Gebastelt haben die Albert-Schweitzer Grundschule, verschiedene Kitas sowie die Messdiener St. Georg - die Präsentation haben die Einzelhändler und Firmen aus Weiß übernommen: Ihre Schaufenster wurden zur Ausstellungsfläche für die phantasievollen Lichtobjekte. Von ihnen wurden auch die vielen Gewinne für die prämierten Laternen gespendet.

Umdenken & kreativ werden

Glühmobil Weißer

St. Martin einmal anders – eine von vielen Ideen, die es unserer Dorfgemeinschaft möglich machen, trotz Corona stimmungsvolle Winterwochen gemeinsam zu erleben. Ein weiteres Projekt: „Weiß wird Weihnachten“. Gesucht werden die drei schönsten Weihnachtsdekorationen in Fenstern, Auffahrten, Gärten oder auf Bürgersteigen. Mitmachen kann jeder Weisser bis zum 20. Dezember. Und: Die Gewinner erhalten ihre Geschenke pünktlich bis Heiligabend nach Hause geliefert. Mehr über die Idee auf Seite 9.

Genießen Sie die Weihnachtszeit Im Dezember fährt in Weiß das Glühmobil. Weitere Infos auf Seite 27.

Es sind diese vielen kleinen Aktionen, die uns die aktuellen Einschränkungen besser zusammen überstehen lassen. Das ganze Team der Dorfgemeinschaft wünscht ganz Weiß eine erholsame Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2021.

Ihr Ralf Perey

4

WEISSER DORFECHO 177


VERKAUF UND VERMIETUNG

SCHNELL, ZUVERLÄSSIG UND ZUM BESTEN PREIS

Ob Verkauf oder Vermietung Ihrer Immobilie - wir sind über 35 Jahre Ihr Ansprechpartner im Kölner Süden. Seit mittlerweile zwei Generationen. Rufen Sie uns an:

0221. 35 20 01

N.Steckelbach GmbH GmbH N.Steckelbach Immobilien IVD IVD Immobilien Wilhelmstraße 66 66 || 50996 50996 Köln Köln Wilhelmstraße www.steckelbach-immobilien.de www.steckelbach-immobilien.de

Malerbetrieb Schaefer

STECKELBAC H H STECKELBAC IMMOBILIEN IVD IMMOBILIEN IVD

Klaus Schaefer | Malermeister

Kelvinstraße 31 - Tor 3 | Halle 10 50996 Köln-Rodenkirchen Tel. 02236 314 70 Fax 02236 317 70 Mobil 0177 36 314 70 info@malerbetriebschaefer.de www.malerbetriebschaefer.de

WEISSER WEISSER DORFECHO DORFECHO 170 177

55


ST. MARTINS-TAGE

Dorfgespräch

Martinsrallye

Dorfspaziergang Anstatt Martinsumzug

Wenn die Laternen nicht durchs Dorf gehen… Dann sind sie eben ausgestellt. Wäre ja auch zu schade gewesen, die vielen Laternen der Pänz der Albert-Schweitzer-Schule dieses Jahr gar nicht erleben zu können. Also waren sie an 21 Stationen in Fenstern ausgestellt. Gerne hat die Dorfgemeinschaft dabei die Idee von Uschi Pies-Brodesser unterstützt, daraus eine Rallye zu veranstalten. Mit einem Laufzettel liefen oder fuhren die Kids durchs Dorf, um alle Laternen zu finden. Frei nach dem Motto: Wo ist welche Laterne. Die Dorfgemeinschaft hatte kurzfristig für einige der Exemplare noch Beleuchtung besorgt, damit abends alles schön hell war. Auch viele Privathaushalte hatten Laternen oder Süßigkeiten ins Fenster gestellt. „Eine wirklich tolle Idee, gemeinsam auf Abstand St. Martin zu erleben“, meinte unsere Grafikerin Silke Keller. Ihre Tochter war auf jeden Fall von der Idee völlig begeistert. Da steht sie nicht alleine da. Insgesamt haben sich über 330 Familien an der Rallye beteiligt. 35 Preise wurden unter den Teilnehmern ausgelost. Von einer Pizza, über dreimal fünf Eiskugeln, Süßigkeitentüten vom Kiosk Sipli, oder Gutscheine einzelner Geschäfte gab es für die Pänz die eine oder andere Überraschung zu ergattern und auch ohne Martinszug die Möglichkeit, ein bisschen St. Martin zu feiern. Fotos: Ralf Perey

vom 8. bis 15.11.2020 jeweils ab 17.00 Uhr LAT ERN

Bitte

die Ra lly

e nich t

in Gr up

pen m ache

EN-

RAL

n, so nd

Mit Laternen-Rallye Demnächst mehr Infos unter

www.mein-weiss.de

LYE

ern m it de r Fam ilie

oder einer Wo „Durch die Straßen aufGe Freund ist in od schäft er eine we und nieder leuchten die m Freu lch Biolad nd. e en L ate Laternen wieder“: Ritterst Rabatula r ra

K

ße 61

Sehen Sie die schönen iosk Weiß a W Kinderlaternen in denD eißer Hauptst raße ie Git 11 Fenstern der Weißer GeWeiße arrenwer scan5 mich! ks r Hau ptstra tatt schäften und Häuser und Sieb ße 10 enM 1 a(h)l Weiße genießen Sie die Lichter! r Hau

Latern

e

ft

ptstra Kosm ße 10 etikst 1 Heinr udio ichtsr HautN aße 6 ah Kosna turA Weiße und Wellc r Hau ome ptstra Bäck fit ße 75 erei -77 Schm Dorfgemeinschaf Weiße t Weiß von 1962 e.V. itz&N r Hau ittenw ptstra Bäck ilm ße 68 erei Lipp Weiße e r Hau ptstra Salo ße 46 n Sa bine Weiße r Hau ptstra Hairße 46 Lo Auf de unge by Hos r Ruhr 111/Ec s Archi ke W te eißer Weiße kt Rudi K Haupt rapo r Hau str. hl ptstra ße 10 a

Familie St. Georg

ne?

Geschä

Juge nd Georg - und Kul turzen straße trum 2 Büch Weiß erei St. G Kirchp eorg latz 3 Rose na Auf de potheke r Ruhr 86 Best attu ng Br Auf de r Ruhr odesser 84 Obst & Gem Auf de üse H r Ruhr anne lore 95 Hotel Buss A ard Auf de lte Schrei nere r Ruhr i 58a Blum en K rosse Auf de r Ruhr / Mül Eiscaf ler-A é rmac Auf de Marano k-Stra r Ruhr ße 63 Weiße r Auf de Post- un d Lo r Ruhr tt os 34 tübc Pizzer hen ia Dal Auf de l Ital ia r Ruhr 55

Latern

e

Diese n kasten Rallyebog en am Pf arrhei bis spätes m St. te Georg ns zum 16 e: ____ , Kirch .N ______ platz ovembe ______ r 2020 3! ______ , 12 U Maila hr einw ______ dresse ______ oder erfen Telefo _ A in de Diese lter: n Brie nnum Date ______ fmer: n nutz ______ ______ en wi r nur __ __ ______ ______ zur Be nach ______ ______ richtig ______ ______ ung ein __ __ es ev _ __ entu ______ ellen ______ Gewi nnes ______ , die Böge Familie ____ n we St. Ge rd Nam

org

en da

nach

Dorfgem

einsch

vernich

aft We

tet.

iß von

1962

e.V.

Sportliche Herausforderung Eine sportliche Parcoursherausforderung für kleine Vierbeiner? Barrieren für Radfahrer oder einfach noch nicht abgeholt? Derzeit sorgen im Weißer Rheinbogen Baumstämme auf den Wegen für Hindernisse. „Radfahrer haben aber einige Stämme schon zur Seite geräumt“, meinte ein Passant, während sein kleiner vierbeiniger Begleiter beherzt zum Sprung über den „Traininsgparcours“ ansetzt.

Ausgeliehen und achtlos abgestellt

Erst waren es seit Sommer letzten Jahres die E-Scooter oder E-Roller, jetzt kommen die E-Mopeds hinzu. Es macht echt Spaß, gerade in fremden Städten sich umweltschonend zu bewegen oder kurze Strecken zu bewältigen. So sind für viele die E-Scooter einfach ein praktisches Fortbewegungsmittel für kürzere Strecken. Andere kritisieren die teils gefährlichen Situationen im Straßenverkehr oder das verkehrswidrige Abstellen der Kunden. Wie hier dieses Moped, gesehen in Weiß: Der Helm liegt achtlos auf dem Boden, die Sitzbank wurde mutwillig aufgeschlitzt. Geht man so mit geliehenem Eigentum um? Wäre doch schön, wenn auch geliehenen Gegenständen mehr Wertschätzung entgegen gebracht würde. 6

WEISSER DORFECHO 177


(Einfahrt Commerzbank) Tel 0221-93550417 Fax 0221-93550416 www.walterscheidt.net h.walterscheidt@ndh.net

Classic Works Cologne

Ihr Partner für klassische Automobile und Youngtimer

Inh. Rainer Kutsch Kelvinstraße 27, 50996 Köln Telefon 02236 - 33 10 460 info@classic-works-cologne.de KFZ-MEISTERBETRIEB WEISSER DORFECHO 177

7


Unser Dorf

Lightpainting-Fotografie Das Titelbild

Liebe Dorfgemeinschaft Weiß, in der letzten Ausgabe des Weißer Dorfechos wurde mein Foto mit dem Nepomuk bei Sonnenaufgang abgedruckt. Auf der Titelseite dieser Ausgabe sehen Sie ein neues Foto von mir, für das ich die sogenannte Lightpainting-Technik eingesetzt habe. Hier können Sie nachlesen, wie das Foto entstanden ist und wie Sie selbst Ihr eigenes Lightpainting-Foto machen können. Lightpainting mit Stahlwolle: Lightpainting bedeutet „Malen mit Licht“. Für dieses Foto habe ich Stahlwolle (Knäuel aus ganz feinen Stahlfasern) in einen selbstgebauten kleinen Drahtkäfig gefüllt und diesen an einer Eisenkette befestigt. Am besten eignet sich dafür Stahlwolle mit einer Stärke von 000 bis 0. Abends habe ich dann meine Kamera mit meinem Stativ unterhalb der Treppe am Nepomuk positioniert. Dann habe ich die Stahlwolle im Käfig angezündet, damit sie glüht. Sobald sie glühte, schwang ich sie an der Kette kreisförmig durch die Luft. Diese Szene habe ich mit meiner Kamera mit einer Verschlusszeit von 25 Sekunden, Blende F11 und einer ISO von 100 aufgenommen. Durch die lange Verschlusszeit ziehen alle Funken lange Lichtlinien. In der Nachbearbeitung am Mac habe ich nur kleine Farbänderungen vorgenommen.

Mit Stahlwolle und langer Verschlusszeit entstehen die Fotos von Leon Wilhelm, die am Mac nachbearbeitet werden.

SAFETY FIRST - Mein Papa stand selbstverständlich mit dem Feuerlöscher daneben! :-) Benötigt werden: • Kamera/DSLR • Stativ • Dunkelheit • Lichtquelle (z.B. Lichterkette, Taschenlampe, Stahlwolle) • Selbstauslöser (ist in der Kamera integriert) • dunkle Kleidung • kleine Brennweite z.B. 18mm Eine detaillierte Anleitung finden Sie auch auf meiner Webseite: www.leon-wilhelm.de/lightpainting 8

Dort finden Sie auch eine Auswahl von weiteren schönen Fotos aus Weiß. Möchten Sie das Lightpainting-Titelfoto gerne in digitaler Form haben? Kontaktieren Sie mich dazu einfach auf meiner Webseite und ich schicke Ihnen das Foto gerne zu. Ich hoffe dieser Beitrag hat Ihnen gefallen. Bleiben Sie gesund! Liebe Grüße Leon Wilhelm

www.leon-wilhelm.de WEISSER DORFECHO 177


Unser Dorf

Weihnachtsmaat fott

Was sollen wir machen? Nichts? Das gibt es in unserem Dorf nicht!

Weißer

Weihnachten

13. bis 20.12. perey-medien

Weihnachtsspaziergang

Pimp your home

So schön ist Weihnachten!

Zeigts nach außen, wie schön die Weihnachtszeit ist. Gestaltet eure Fenster, die Einfahrt, die Fassade weihnachtlich. Ob es eine Kerze ist, die ihr ins Fenster stellt, oder einen Weihnachtsbaum in eure Einfahrt stellt und schmückt. Mehr Infos: www.mein-weiss.de/pimp oder QR-Code links scannen!

Dorfgemeinschaft Weiß von 1962 e.V. | www.mein-weiss.de | Telefon 02236 9699970

Frei nach dem Motto: „Weiß wird munter“ rufen Nachbarn zum Engagement, besonders jetzt in der Weihnachtzeit auf.

Weißer Weihnachten Auch wenn dieses Jahr viele Feste zwangsweise ausfallen, heißt das für die Zukunft, dass wir umso mehr um unser Dorf besorgt sind. Wir haben viele schöne Feste und Aktionen, aber leider können ein paar Events, darunter z.B. Kultur in der Sackgasse, aufgrund von Auflagen nicht mehr stattfinden. Unsere Dorfkultur darf und wird nicht untergehen! „Wir“ das sind: Thorsten „Toto“ Kläs, Ralf Feckler, Florian Horbach und Michael Brodesser.

iebe Weißer Mitbürgerinnen und Mitbürger, in diesen Zeiten haben wir uns überlegt euch alle einzuladen. Einzuladen eure Fenster, eure Einfahrt, euren Bürgersteig weihnachtlich zu schmücken. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

L

Da wir in unserem Dorf die großartige Struktur der Dorfgemeinschaft haben, können wir uns in deren Dienst stellen. Wir können Aufgaben übernehmen, wo Hilfe gebraucht wird. Bisher waren wir „nur“ Mitglieder der Dorfgemeinschaft, jetzt möchten wir tatkräftig unterstützen.

Ab Sonntag, dem 13.12.2020, in den Abendstunden laden wir ein zu einem Weihnachtsspaziergang durch das ganze Dorf. Leider geht keine geführte Tour, aber wenn wir uns vernünftig und mit Abstand bewegen, uns gegenseitig winken und Frohe Weihnachten wünschen, ist unserer aller Sicherheit gedient.

Wer die Dorfgemeinschaft unterstützen möchte ist immer herzlich willkommen! www. dorfgemeinschaft-weiss.de info@dorfgemeinschaft-weiss.de Telefon 02236-9699970

Wir prämieren die drei schönsten Weihnachtsdekorationen mit einem kleinen Geschenk. Wartet es ab, vielleicht bringt gerade dir, liebe Leserin, lieber Leser, das Christkind etwas. Bitte sendet ein Bild von eurem Weihnachten an pimp@mein-weiss.de Bitte vergesst nicht eure Kontaktdaten! Bis zum 20.12 nehmen wir eure Bilder an. Das kleine Geschenk bringt das Christkind den Gewinnern nach Hause.

WEISSER DORFECHO 177

Text: Michael Brodesser Foto: privat

9


Unser Dorf

Bernd Lorbach, das Braun- und Grauvieh Und die Tiere des Zirkus Monroe

Seit einem Jahr eine „Gastfamilie“ auf dem Hof Lorbach ist übrigens normalerweise nicht der Mann der großen Worte. Doch den Gastbeitrag von Nicky Ritterbach in der letzten Ausgabe des Weißer Dorfecho wollte er nicht unkommentiert stehen lassen. Unter der Überschrift „Ein kleiner Zirkus mit großen Sorgen“, wurde von Frau Ritterbach berichtet, „dass sie das Schicksal des Zirkus berührt, weil auch ohne Einkünfte…. Ausgaben wie Strom, Wasser, Instand halten etc. blieben….“ und sie deshalb zu Spenden aufrief.

NEUES

A

m zweiten Oktoberwochenende lachte die Sonne vom Himmel – beim 13. Almabtrieb wäre also wieder Kaiserwetter gewesen. Die beliebte Dorfveranstaltung fand dieses Jahr ebenso wenig statt wie vieles andere auch. „Die Radlerband war richtig traurig“, meint Hofchef Bernd Lorbach, der an dem Tag mit seinen Freunden im Allgäu stattdessen telefonierte. Die Stimmung auf dem Hof ist dennoch gut. „Wir lachen nicht, aber wir grinsen immer noch“, meint Bernd Lorbach. Voltigieren findet derzeit nicht statt. Ihn und seine Ehefrau Anne halten der Individualsport und das Tierschutzgesetz im wahrsten Sinne auf Trab, denn die Pferde müssen bewegt werden. Und natürlich gibt es das Grauvieh und jetzt auch zehn Braunvieh, eine alte Zucht, die Lorbach zu eben diesem Zweck geholt hat.

FRISCHES FLEISCH DIREKT VOM BAUERN

BEI LORBACH

Darüber hinaus kann man bei Lorbach das Fleisch vom Jungbullen-Grauvieh direkt bestellen. Die Mindestbestellmenge sind 1/16 Jungbulle. Das entspricht rund 10 Kilogramm Fleisch. Die können dann aber, direkt Familienfreundlich portioniert, tiefgefroren und vakuumiert, zehn Tage nach der Schlachtung abgeholt werden. Ob Steaks, Rouladen, Gehacktes, Gulasch, ein wenig Suppenfleisch. In den zehn Kilo ist alles erhalten für 12 Euro pro Kilo Ware. Geschlachtet wird direkt auf dem Hof. „Das wird vom Veterinäramt gefördert und bedeutet null Stress für die Tiere“, erklärt Lorbach. Wem zehn Kilogramm zu viel sind, kann sich auch mit anderen Familien zusammen schließen. Für die mobile Schlachtung kommt Matthias Kürten aus Wipperfürth, Deutschlands einziger mobile Schlacht-, Zerlegeund Verarbeitungsbetrieb aus dem Bergischen Land. Kurz vor Weihnachten wird noch der letzte Bulle zerlegt. So lässt sich Fleisch mit gutem Gewissen genießen. „Man merkt das einfach am Geschmack“, meint Lorbach. Bestellungen sind möglich unter: 0173 / 94 88 262 bernd.lorbach@t-online.de

„Ich habe nichts gegen Spenden sammeln, aber man muss schon die ganze Wahrheit erzählen“, meint Lorbach. Seit November letzten Jahres wohnt Familie Charles Monroe samt Wohnwagen, Anhängern, zwei riesigen Wohnmobilen, zwei LKWs sowie dem Verkaufsanhänger auf Lorbachs Grund. Dazu die Kamele, Ponys, ein Pferd und zwei Alpakas. Zunächst stand die Zirkusfamilie kostenfrei auf dem Grundstück hinter der Reithalle. Mittlerweile ist sie in den privaten Garten der Lorbachs umgezogen. Bezahlt wird für die Unterkunft seit einem Jahr nur der Strom, den Lorbach ebenso wie Wasserleitungen für die Monroes verlegt hat. Das Stroh organisiert Lorbach der Zirkusfamilie zum Selbstkostenpreis. Als Gegenleistung hilft die Zirkusfamilie wöchentlich ein wenig beim Ausmisten. Aber auch deren Vieh macht eben Mist. „Jedes Tier hier muss angemeldet werden“, erklärt Lorbach, der eigentlich gehofft hat, dass die Monroes das Winterlager nach fünf Monaten geräumt hätten. Natürlich hat er Verständnis. Denn es kam Corona. Doch während andere Schausteller derweil Reibekuchen auf Parkplätzen verkaufen, hätte sich die Familie wenig kreativ gezeigt. „Im Sommer kamen viele Familien, um die Kamele zu bewundern. Da hätte man doch auch Popcorn verkaufen oder etwas anderes anbieten können“, wundert sich der Familienvater.

Text & Foto: Sandra Milden 10

WEISSER DORFECHO 177


Unser Dorf

Sternsinger

– das Gute macht keine Pause

D

er Segen der Sternsinger ist ein Zeichen der Nähe Gottes und der Hoffnung – gerade in dieser schwierigen Zeit. Zudem ist die Hilfe der Sternsinger für die Kinder in der Einen Welt angesichts der Folgen der Pandemie nötiger und dringender denn je.

Deshalb kommen die Sternsinger auch in Corona-Zeiten! Am 9. Januar 2021 sind die kleinen und großen Könige von St. Georg wieder in den Straßen von Weiß unterwegs – diesmal mit Mund-Nasen-Bedeckung, einer Sternlänge Abstand und unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzverordnungen. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+21“ bringen die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen, sammeln kontaktlos für benachteiligte Kinder in Haiti und werden damit selbst zu einem wahren Segen. Die Gruppen werden von Erwachsenen oder erfahrenen Jugendlichen begleitet, die auf die Einhaltung der Hygieneregeln und Schutzmaßnahmen achten. Tagesaktuelle Informationen finden Sie auf www.rheinbogen-kirche.de. Wir sammeln wie jedes Jahr für das Kinder- und Schulprojekt Sainte Therese in Jeremie auf Haiti.

WEISSER DORFECHO 177

Das Stadtteilma

gazin für Köln-W eiß • Herausgebe

WEISSER DORF

r: Dorfgemein

schaft Weiß e.V.

Heft Nr. 176 •

September 2020

ECHO • •

• Brötchen • Brot • Croissants • und mehr

Innere Medizin und Kardio-Diabetes Zentrum Allgemein- und Visceralchirurgie Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie Intensivmedizin Augenheilkunde

Perey

Bleiben Sie gesund! Lassen Sie sich schon jetzt für unser neues Programmangebot vormerken: foerderverein@antonius-koeln.de

Die besten C im Kölner Südroissants en

© Foto: Ralf

Weißer Hauptstr. 46 50999 Köln-Weiß Tel. 0176 83069615

Liebe Leserinnen und Leser, das vergangenen Jahr hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt. Um die Gesundheit unserer Besucher, der Patienten im Krankenhaus und der Bewohner der Senioreneinrichtungen nicht zu gefährden, hatten wir schweren Herzens entschieden, unsere Veranstaltungen im Antonius-Forum für dieses Jahr abzusagen. Wir hoffen, dass wir Sie im kommenden Jahr wieder bei uns begrüßen dürfen. Im Antonius-Forum erwarten Sie informative Veranstaltungen aus den Fachrichtungen

Ursula Pies-Brodesser

Bäckerei N. Lippe

Frohe Feiertage und ein gesundes 2021 wünscht der Förderverein St. Antonius

11

St. Antonius Krankenhaus Schillerstraße 23 ▪ 50968 Köln www.antonius-koeln.de


Unser Dorf

Weißer Rheinbogen Stiftung ist aktiv für Rodenkirchen, Weiß und Sürth

700 Schüler konnten an zwei Grundschulen vom Projekt „Gewaltfrei lernen“ profitieren.

Hilfe in Krisenzeiten In schweren Zeiten sollte das Solidaritätsprinzip greifen: diejenigen mit kleinen bzw. ohne Sorgen helfen denjenigen mit großen Sorgen. Die Weißer Rheinbogen Stiftung wurde im Jahr 2011 gegründet, um genau in solchen Zeiten für die Menschen im Rheinbogen da zu sein. So förderte unsere Stiftung viele soziale Projekte und bis zum Jahresende stehen noch weitere Hilfsprojekte auf der Agenda. Was ist in diesem Jahr bereits geschaffen worden?

ohne Gewaltanwendung und die Verhinderung von gewaltsam ausgetragenen Konflikten.

Spendenbereitschaft – Hilfe durch Engagement Ein Beispiel der Hilfe durch Spenden: Im Rahmen der Sozialinitiative „HelferHerzen“ gab der dm-drogerie-markt Rodenkirchen unserer Stiftung im September 2020 die Möglichkeit, ein soziales Projekt vorzustellen. In den Verkaufsräumen wurde das Müll-Projekt vorgestellt und der interessierte Kunde konnte sich über das Projekt im Detail informieren. Am 28. September übergab die Filialleiterin des dm-markts in Rodenkirchen einen Scheck über 672,78 Euro.

Gewalt an den Grundschulen Die Medien berichten derzeit verstärkt von Gewalt an den Schulen – auch an Grundschulen. Mit der Förderung des Schulprojektes „Gewaltfrei lernen“ unterstützt unsere Stiftung die Grundschulen bei der Prävention gegen Gewalt. Mit großem Erfolg, so die Aussagen der Schulleitungen. Dieses Projekt konnte in diesem Jahr an zwei Grundschulen für alle Klassen gefördert werden und insgesamt nahmen über 700 Schüler an den Kursen teil. Die ehrenamtlichen Helfer unserer Stiftung konnten sich Ende September persönlich ein Bild von der Durchführung des Projektes an der Brüder Grimm Grundschule in Sürth machen. Unter Anleitung des Coachs Wanja wurden Viertklässler auch auf den bevorstehenden Übergang in weiterführende Schulen vorbereitet. In ruhigem, sachlichen Gesprächston vermittelte der Coach den Kindern die Umgangsweise mit anderen Schülern 12

Menschen mit Handicap Was kann eine dauerhafte Förderung alles bewirken? Seit drei Jahren fördert unsere Stiftung eine Reittherapie für eine junge Frau mit Handicap aus Rodenkirchen. Sie konnte sich in dieser Zeit so viel Selbstvertrauen und Sicherheit aneignen, dass sie in der Lage, an einem einmaligen Projekt in Nordrhein-Westfalen teilzunehmen. Seit dem 1. April 2019 qualifizieren sich sieben Menschen mit sogenannten geistigen Behinderungen für die Bildungsarbeit an Hochschulen. Als qualifizierte Bildungsfachkräfte vermitteln sie Studierenden die Lebenswelten, Bedarfe und Sichtweisen von Menschen mit Behinderungen und sensibilisieren so auf Augenhöhe für das Thema Inklusion. Unsere Stiftung förderte von Januar bis September 2020 insgesamt 12 Projekte mit Spendengeldern in Höhe von über 20.000 Euro.

Schulkalender der Kulturen Mit diesem Kalender sollen die Grundschulkinder Erkenntnisse über die Feiertage, auch in fremden Kulturen, vermittelt bekommen. In diesem Kalender sind alle christlichen, moslemischen und jüdische Feiertage gelistet und der Ursprung in einfachen Worten erklärt. Die Stiftung stellte allen Grundschulen sowie den fünften und sechsten Klassen der Gesamtschule Rodenkirchen eine größere Anzahl kostenlos zur Verfügung.

Spendenaufruf für Kinder, Familien und Senioren Jetzt, zum Ende des Jahres 2020, hat das Corona-Virus die gesamte Weltbevölkerung wieder fest im Griff. Es ist weiter die Zeit, Solidarität zu zeigen. Für unsere Stiftung bedeutet dies, Spender und Unterstützer für die noch ausstehenden Projekte zu finden, damit bis zum Jahresende noch einige Projekte durchgeführt werden können. Wir suchen daher Menschen, die mit einer Spende helfen. Welche Projekte sollen noch durchgeführt werden? Gewaltfreies Lernen an den Grundschulen - Mut-tut-Gut - Selbstbehauptungstraining für Jugendliche - Leben ohne WEISSER DORFECHO 177


Unser Dorf

„Quo Vadis“ Weiß Liebe Weißer Mitbürger,

Hauptstrasse fahren, weil einige wenige die Anfahrt ohne Rücksicht zuparken. Das darf doch echt nicht wahr sein. Woher kommt dieses rücksichtslose Verhalten, das andere in Gefahr bringt?

Ich möchte mich heute an Sie wenden, um über das Problem des immer mehr werdenden Desinteresses an lokalen Problemen zu schreiben. Wir alle wissen, dass die Mühlen der Politik, vor allem der Ratspolitik, in Köln langsam mahlen. Qualm - Schulartikel-Kit für Schulanfänger im nächsten Jahr Aber ich muß hier nun auch mal eine Ferienprojekte im Jugendzentrum Weiß Lanze für unsere Kommunalpolitiker bre- Das lange Leben des Mülls (Umweltchen. Ich weiß, dass es dem einzelnen projekt) - Projektunterstützung von Verschwer zu vermitteln ist, dass manche einen? Beschlüsse Jahre dauern, wenn man ein Thema nach vorne bringen will. Aber wir Auch in Pandemiezeiten fallen Geburtsvon der Dorfgemeinschaft wissen, dass tage, Hochzeiten, Geburten, Jubiläen und es auch Langmut erfordert, um eine Entsonstige gesellschaftliche Termine an. scheidung umzusetzen. Und wir arbeiten Leider ist es von Zeit zu Zeit unmöglich, mit unseren Kommunalpolitikern sehr im Kreis der Familie und Freunden oder gut zusammen. überhaupt in großen Rahmen zu feiern. Nehmen die doch Gelegenheit wahr und Ich bin Sie daher sehr verwundert, bitten Sie die Gäste um eine Spende. wenn ich dann manchmal sehe, wie die Beschlüsse, die eine Mehrheit für gut beUnter dem „Tue Gutes und sprich funden hat,Motto zum Beispiel das Wiedereindarüber“ sind Sie mit einer Spende an setzen der Glascontainer an ihren alten unsere Stiftung in der Lage, den VerwenPlatz, von den eigenen Anwohnern dort dungszweck selbst zu bestimmen und torpediert wird. haben die Gewissheit, dass Ihre Spende den Menschen im dass Weißer Konkret meine ich, die Rheinbogen Anfahrt der zu Gute kommt.seit Gerne berichten bei Glascontainer Monaten vonwir Nachder des Förderbetrages über barnÜbergabe in der Umgebung als Parkplatz den Anlass der Spende und ermöglichen widerrechtlich verwendet wird, trotz Ihnen, an dem Termin persönlich teilzunehmen.

Jürgen Pfeiffer, Geschäftsführer der Dorfgemeinschaft Weiß

Wenn ich versuche mit Beteiligten zu reden, gibt es meistens dieselben Antworten: ”Was interessiert Sie das denn?” oder „Kümmern Sie sich doch um Ihre Sachen”. Diese Leute vergessen aber, dass dieses Verhalten nicht nur der Allgemeinheit schadet. Wenn das erste mal etwas passiert ist, heißt es, da müssen die sich drum kümmern, die die Container dort hingestellt haben. Ich möchte Sie bitten, wenn auch Sie so etwas erleben, sagen Sie Ihre Meinung und schreiten Sie ein. Es kann nicht sein, dass eine Minderheit das torpediert, was einer Mehrheit zugute kommt. Ich bin der festen Überzeugung, dass in unserem ”Veedel” noch vieles gut funktioniert. Getreu dem Mottospruch ”Et Hätz schleiht im Veedel” hören Sie auf Ihr Hätz und dann klappt es auch mit dem Zusammenleben.

Halteverbotsschild. Ich kann nur schwer nachvollziehen, warum dies geschieht. Mehrere Weißer Bürger schilderten mir, welche Gefahren hierdurch ausgelöst werden. Diejenigen, die ihr Altglas entsorgen, müssen in einem gefährlichen Manöver rückwärts auf die Weißer

Willi Esser Stiftungsvorstand

In diesem Sinne herzlichst Ihr Jürgen Pfeiffer

haft

Antrag für eine Mitgliedsc !

aktiv

!

passiv

!

Jetzt Mitglied werden t stimmberechtigt)

Freund und Förderer (nich

________

____ ____ Name: ____________

Vorname: ________________

Yoga zur Rückenstärkung für Vitale von 20 bis über 8o Jahre und zum Entspannen und Auftanken. Kurszeiten: Dienstag 9.30 - 11 Uhr NEU 11.15 - 12.15 Uhr Mittwoch 9.30 - 11 Uhr Durch die Corona-Situation und entsprechend den Hygienevorschriften des Landes NRW bitte Terminabsprache nach telefonischer Vereinbarung.

_____ PLZ/Ort ________________

_______

Straße: ________________

_____________ ______ Geburtsdatum ____

Telefon ________________

______

________ _______ Eintrittsdatum ____

Mobil ________________

_____________

________________________

E-Mail ________________

__________

________________________

Datum / Unterschrift ________ Der Jahresbeitrag beträgt

24,00 Euro

Überweisung

äge alle laufenden Jahresbeitr für das erste Jahr sowie Konto der Meinen Beitrag von 24 Euro s überweise ich auf das Jahre des ar Janu möglichst bis Ende der Dorfgemeinschaft Weiß bei

Foto: Ralf Perey

WEISSER DORFECHO DORFECHO 174 177

Stadtsparkasse KölnBonn XXX 4378 78, BIC: COLSDE33 IBAN: DE52 3705 0198 1902 Aufgaben des Vereins: innützige Zwecke im Sinne § 2 der Satzung: Zweck und hließlich und unmittelbar geme a) Der Verein verfolgt aussc und der gemeinnützigen der §§51 ff der AO 1977 r Bürge es, die Interessen der kulturellen und sportlichen b) Zweck des Vereins ist Köln-Weiß auf sozialen, Vereine eines Stadtteils e Zwecke sind: Gebieten zu fördern. Solch

1913


Neues aus der Albert-Schweitzer-Schule

NEUES AUS DER ALBERT SCHWEITZER SCHULE

Mit dem Lesetütenprojekt wird die Lesefreude für die ersten Klassen gefördert.

Schule aktuell – wie überall ist auch hier das Geschehen durch das Corona-Virus beeinflusst. Das Beste daraus zu machen, – und dabei den Schutz aller im Blick zu behalten - ist die Herausforderung der Zeit. Sehenswert ist hier das Video der Wombat-Klasse (4a), die einen Film über ihre Schule gedreht hat, um sie den zukünftigen Erstklässlern vorzustellen. Schulanmeldung Ein Infoabend mit hundert interessierten Eltern zum Thema „Schulanmeldung“, eine Führung durch die Schule? Dies konnte natürlich nicht stattfinden. Die Informationen wurden stattdessen auf der Homepage der Schule hinterlegt. Hier ist auch der Film über die Schule zu finden.

14

Schwimmwoche Der wöchentliche Schwimmunterricht fällt für dieses Schuljahr sprichwörtlich ins Wasser. Das Schulamt der Stadt hat aber allen Schulen Schwimmzeiten für je eine Woche angeboten. Die Kinder des zweiten Schuljahres hatten Ende Oktober drei Schwimmtage, für den Januar sind vier weitere Tage geplant. Auch wenn dies nur ein kleiner Ausgleich für die wöchentliche Schwimmzeit ist, waren alle Kinder mit großer Begeisterung dabei und konnten ihre Schwimmfähigkeiten verbessern Lesetütenprojekt Bereits zum zweiten Mal nahm die Schule an diesem Projekt teil, das bei den Schulanfängern die Leselust wecken soll.

Schon vor den Sommerferien bemalten die jetzigen Zweitklässler für ihre zukünftigen Patenkinder aus den ersten Schuljahren eine Papiertüte. Diese wurde von der Buchhandlung Falderstraße in Sürth mit einem Erstlesebuch bestückt. Geplant war dann in diesem Schuljahr eine feierliche Übergabe der fantasievoll bemalten und farbenfrohen Lesetüten in der schuleigenen Aula. Da die Übergabe nicht in gewohnt feierlichem Rahmen stattfinden konnte, übergab Frau Sander von der Buchhandlung Falderstraße die Lesetüten im kleinen Rahmen an strahlende und dankbare Erstleser aus der Igel-, Fuchs-, Koala- und Erdmännchenklasse. Sankt Martin Martinszüge hätten nach den Angaben des Ministerpräsidenten und des Schulministeriums stattfinden können, die Vorgaben hierzu erfolgten durch die Stadt gut einen Monat vor Sankt Martin. Da hatte die Lehrerkonferenz aber schon längst beschlossen, dass der Martinszug nicht wie gewohnt das Dorfleben beWEISSER DORFECHO 177


Neues aus der Albert-Schweitzer-Schule

reichern kann. Hier war eine frühzeitige Planungssicherheit erforderlich, anscheinend sind in Düsseldorf die Martinszüge kleiner und benötigen in der Vorbereitung nicht so eine lange Vorlaufzeit… Die Arbeitsgruppe Sankt Martin hatte statt des Martinszuges aber eine Martinswoche geplant. Jeden Tag wurde das Martinsfeuer für eine Stufe entzündet, die Martinsgeschichte in unterschiedlichen Varianten dargeboten, die Feier durch eine Abordnung der Bläser-AG der Gesamtschule Rodenkirchen untermalt und zum Schluss gab es für jedes Kind auch einen Weckmann.

Weihnachtsmarkt mit dem schuleigenen Stand nicht stattfinden konnte, mit dessen Erlös bisher immer die Patenschule in Burkina Faso unterstützt wurde, gibt es aktuell trotzdem einige Hilfsprojekte für unsere Patenschule. Zum einen wurden und werden wieder einjährige Schülerpatenschaften für die Schulkinder in Yolstaaba vermittelt. Aktuell wird dies über das Schulsekretariat vermittelt.

Schule, der seit vielen Jahren im Kleinen wie im Großen die Schule sehr lebendig und aktiv mitgestaltet, leidet stark unter fehlenden Einnahmen. Das Projektfest und die Sammlung zu Sankt Martin entfielen dieses Jahr. Deshalb wirbt der Förderverein für neue Mitglieder. Auf der Homepage der Schule ist unter Förderverein auch ein Mitgliedsantrag hinterlegt.

Zum anderen hat die Schule mit der Molkerei Söbbeke und deren Aktion „Winterwenzel“ einen Unterstützer des langjährigen Hilfsprojektes gewinnen können. Mit dem Kauf des Käses „Winterwenzel“

Bundesweiter Vorlesetag Der Vorlesetag wurde auch diesmal genutzt. An diesem Tag wurde in jeder Klasse umfangreich vorgelesen.

„Rote, Gelbe, Grüne, Blaue… Lieber Martin, komm und schaue!“

Um Sankt Martin, das Fest des Teilens, für die Schulgemeinde mit Leben zu füllen, erwuchs aus dem Kollegium der Wunsch nach einem Schulprojekt, an dem alle Klassen gemeinsam teilnehmen. Daher wurden in der Martinswoche in jeder Klasse Sachspenden gesammelt, die dann der Hilfsorganisation „Human Plus“ für geflüchtete Kinder in Syrien gespendet werden. „Human Plus“ unterstützt seit vielen Jahren Flüchtlingslager darin, „Notschulen“ aufzubauen, in denen dann Flüchtlingskinder unterrichtet werden. Weißer Weihnachtsmarkt Auch wenn in diesem Jahr der Weißer WEISSER DORFECHO 177

Bautätigkeiten Zwei größere Bauprojekte der Schule warten seit Jahren auf ihre Vollendung. Im Hauptgebäude soll ein Außenaufzug angebracht werden, damit die Klassenräume des Obergeschosses vielfältiger genutzt werden können und die Kapazitäten für das Mittagessen erweitert werden können. Ebenfalls im Hauptgebäude sollen die Treppenhäuser saniert werden. Beide Projekte verschieben sich zum Unmut der Schule seit mehreren Jahren. Die für den Sommer 2020 angekündigte Sanierung des Treppenhauses wurde jetzt auf den Sommer 2021 verschoben. Die Arbeiten für den Aufzug sind allerdings im vollen Gange. Hier ist mit einem Abschluss der Arbeiten in den kommenden 2-3 Monaten zu rechnen.

Den „Winterwenzel“ können Sie ab Mitte November in den gängigen Supermärkten und Bioläden der näheren Umgebung von Weiß erwerben.

Sport Bewegung ist wichtig, für Kinder noch mehr. Dies ist derzeit natürlich nicht einfach umzusetzen. Die Lehrerinnen nutzen bei fast jeder Möglichkeit die umliegenden Außenbereiche wie Schulhof, Spielplatz und Jugendzentrum. Für die Turnhalle wartet die Schule noch auf die Freigabe durch das Gesundheitsamt. Vor Inbetriebnahme der Turnhalle für den Sportunterricht muss überprüft werden, ob eine zu hohe Aerosolenkonzentration vermieden werden kann.

Förderverein Die Corona-Pandemie belastet viele Menschen und viele bestehende Organisationen. Auch der Förderverein der

Ralf Hoffmeister und Eva-Maria Pätzold Fotos: Albert Schweitzer Schule

ab Mitte November wird unsere Patenschule in Burkina Faso mit dem Erlös von 1€ pro verkauftem Kilo unterstützt. Mit dem Geld wird in diesem Jahr der Bau eines Brunnens mit solarbetriebener Pumpe gefördert sowie Sanierungsarbeiten an Klassenräumen durchgeführt.

15


Neues aus der Albert-Schweitzer-Schule

Musik liegt in der Luft! Im Musikunterricht haben die Wombats (Klasse 4a) zu unterschiedlichen Komponisten der Epochen Barock, Klassik, Romantik und der Moderne geforscht und vielfältige Komponistenkisten erstellt. Am Ende konnten sie so den anderen Kindern in Bildern, Gegenständen und Hörbeispielen von deren Leben und Wirken berichten sowie ihr Lieblingsstück des jeweiligen Komponisten als Hörbeispiel vorstellen. Im Folgenden lest ihr zwei Steckbriefe sehr berühmter Vertreter aus den Epochen Barock und Klassik.

von Malte aus der Wombatklasse (4a)

Johann Sebastian Bach Steckbrief

Bach ist einer der berühmtesten Komponisten seiner Zeit in Europa. Er ist am 21. März 1658 in Eisenach geboren und am 28. Juli 1750 in Leipzig gestorben.

tklasse (4a) von Timon aus der Womba

Bach hatte zwei Frauen. Mit der ersten hatte er sieben Kinder und mit der zweiten Frau hatte er dreizehn Kinder. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es bei Bachs immer sehr laut ist. Bach selbst hat es in seiner Kindheit nicht so leicht. Als er zehn Jahre alt ist, sterben seine Eltern. Er wird bei einem seiner acht Geschwister groß. Um genau zu sein bei seinem Bruder. Mit ihm und allein ist er in folgenden Städten unterwegs: Eisenach, Ohrdruf, Lüneburg, Arnstadt, Mühlhausen, Weimar, Köhten und Leipzig. In diesen Städten komponiert er sämtliche Lieder und in Leipzig ist er Kantor. Am liebsten spielt er Orgel. Seine berühmtesten Stücke sind das Weihnachtsoratorium und die Johannespassion.

Franz Joseph Haydn Steckbrief

Sein ganzer Name war Franz Joseph Hayd n. Geboren wurde er am 31. März 1732 in Rohrau in Österreic h. Joseph Haydn war ein bekannter Komponist in der Epoc he der Klassik. Sein Vater hieß Matthias Haydn und war von Beruf Wagenbauer und Marktrichter. Seine Mutter hieß Ann a Maria Theresa Keller. Seine Familie war sehr arm. Er hatt e elf Geschwister, von denen aber nur sechs überlebten. Jose ph Haydn kam aus einer unmusikalischen Familie. Als er sech s Jahre alt war, wurde sein Talent von seinem Schuldirektor entdeckt . Mit acht Jahren lernte Haydn Georg von Reutter, den damaligen Wiener Domkapellmeister kennen, der auch Haydns Begabung erkannte. 1740 -1749 sang Haydn deshalb als Chorknabe im berühmten Wiener Stephansdom. Als er mit 17 Jahren in den Stimmbruch kam, hörte er mit dem Sing en auf. Er arbeitete eine lange Zeit als Kapellme ister bei der reichen ungarischen Familie Esterhazy. Gerade in dieser Zeit hat er viel komponiert. Haydn spielte Geige und Klavier und sein Lieblingsinstrument war die Pauke. Drei seiner berühmtesten Werke sind „Die Jahreszeiten“, „Die Schöpfung“ und „Die Kaiserhymne: Gott erhalte Franz den Kais er“. Heute kennen wir die Kaiserhymne als deutsche Nati onalhymne, aber mit einem anderen Text: „Einigkeit und Rech t und Freiheit“. Der 16

Text ist von Hoffmann von Fallersleben. Als Haydn in London war, lernte er die Komponisten Mozart und Beethoven kennen. Haydn war von beiden der Musikleh rer. Er hatte doppelt so viele Sinfonien geschrieben wie Moz art und Beethoven zusammen. Obwohl Haydn nicht oft gere ist war, waren seine Lieder auf der ganzen Welt zu hören. Joseph Haydn hatte viel Humor und liebt e es, anderen Leute Streiche zu spielen. Seine Hobbys ware n das Angeln und das Jagen und er war Kunstsammler. Hayd n war gläubiger Katholik und sollte eigentlich Priester werd en. Als Kind hatte er die Pockenkrankheit und hatte desh alb Narben im Gesicht. Sein Lieblingstier war der Papagei, er hatt e einen Papagei als Haustier. Joseph Haydn starb am 31. Mai 1809 in Wien. Er wurde 77 Jahre alt. Als Hörbeispiel für euch habe ich mir die deutsche Nationalhymne ausgesucht, weil sie das bekannte ste Werk von Joseph Haydn ist. Sie hat eine wunders chöne Melodie und jeder kennt sie.

WEISSER DORFECHO 177


Unser Dorf

„Quo Vadis“ Weiß Antrag für eine Mitgliedschaft

Liebe Weißer Mitbürgerinnen und Mitbürger, Ich möchte in meiner heutigen Kolumne das Thema Eigenverantwortung und Rücksicht gegenüber unseren Mitmenschen ansprechen. Von Zeit zu Zeit gehe ich über unseren Weißer Friedhof. Wir alle kennen die elende Geschichte des Kolumbariums, wo sich die Stadt Köln nun wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert hat. Nun kommt eine neue Episode dazu. Die Stadt hat nun das Dach wegen Einsturzgefahr entfernen lassen. Soweit so gut, aber wir würden ja nicht in Köln leben, wenn es hierzu nicht wieder einen neue „Glanzleistung” der Stadt geben würde. Jede Privatperson, die eine Baustelle eröffnet, weiß, dass es unbedingt notwendig ist, diese auch entsprechend abzusichern. Natürlich ist man bei unserer Stadt auch sehr „besorgt”, nimmt das aber augenscheinlich nicht ganz so ernst wie ein Privatmann. Wie Sie auf dem Foto erkennen können, begnügt sich unsere Stadt mit Flatterband, anstatt die Baustelle mit einem Zaun zu sichern.

Wen kümmert es, dass es gleich nebenan einen Spielplatz gibt und es auch unsere Kinder interessieren könnte, in der Baustelle zu stöbern. Es gibt dort rostige Wasserleitungen und andere gefährliche Geschichten. Nach meinem Anruf beim Ordnungsamt war man tatsächlich überrascht, aber bei uns in Köln mahlen

SANITÄR + HEIZUNG ÖL- UND GASFEUERUNG REGENWASSERNUTZUNG SOLARTECHNIK WEISSER DORFECHO 177

! Freund und Förderer (nicht stimmberechtigt) Ein anderes Thema, das ich während des Lockdown light zu spüren bekommen Vorname: ____________________ Name: ________________________ habe ist, dass die Erfindung einer Klingel am Straße: Fahrrad eine überflüssige Erfindung PLZ/Ort _____________________ _______________________ zu sein scheint und überbewertet wird. Telefon ______________________ Geburtsdatum _________________ Wie soll ich mir ansonsten erklären, am Mobil _______________________ Eintrittsdatum __________________ Rhein in Weiß von unseren Zeitgenossen auf dem Rad fast umgemäht zu werden, E-Mail _____________________________________________________ wenn ich hier spazieren gehe? Gerne Datum / Unterschrift __________________________________________ gehe ich auf Seite, wenn sich ein FahrDer Jahresbeitrag beträgt 24,00 Euro radfahrer von hinten nähert und er klingelt, unsere Gesellschaft lebt ja von der Überweisung Meinen Beitrag von 24 Euro für das erste Jahr sowie alle laufenden Jahresbeiträge Rücksichtnahme. DieKontomeisten preschen möglichst bis Ende Januar des Jahres überweise ich auf das der Dorfgemeinschaft Weiß bei der von hinten heran, ohne die Klingel zu beStadtsparkasse KölnBonn IBAN: DE52 3705 0198 1902 4378 78, BIC: COLSDE33XXX mühen und ich kann dann nur noch mit einem Sprung in den Graben reagieren. § 2 der Satzung: Zweck und Aufgaben des Vereins: a) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§51 ff der AO 1977 So ist zumindest meine Erfahrung. Aber b) Zweck des Vereins ist es, die Interessen der Bürger und der gemeinnützigen Vereine eines Stadtteils Köln-Weiß auf sozialen, kulturellen und sportlichen man Gebieten zu fördern. Solche Zwecke sind:glaubt es kaum, anstatt ein Wort der - Senioren Jürgen Pfeiffer, Geschäftsführer derund Jugendarbeit Entschuldigung, höre ich dann so Aussa- Pflege und Förderung von kulturellen, sportlichen und gesellschaftlich
 relevanten Veranstaltungen wie z.B. von Informationsabenden, Ausstellungen, Dorfgemeinschaft Weiß Straßen- und anderen Festengen wie: „Geh doch zur Seite“ und „bist - Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutz - die Errichtung und Verwaltung von Plätzen und Anlagen, die der Weißer doch Bevölkerung zur Nutzung zur Du Verfügung gestelltselber werden... Schuld“. Nun leider habe die Mühlen ja langsam und da wir die ich hinten keine Augen. Dies nur zu dem Heinzelmännchen abgeschafft haben, Thema Rücksicht gegenüber anderen. wird sich wohl lange nichts tun. Ich möchte aber auch von einer guten Ein ganz besonderer Zeitgenosse hat Tat berichten, Die Ehrensenatoren der die unsichere Baustelle nun genutzt, um Kapelle Junge möchten eine Bank stiften. seinen Müll dort zu entsorgen. Hier hört Ich find das ist eine super Aktion. Schön dann für mich der Spaß auf: Wie dege- wäre es, wenn Sie uns liebe Leserinnen neriert muss man eigentlich sein, wenn und Leser sagen wollen, wo hier eine man auf einem Friedhof, der der Trauer Bank in unserem schönen Weiß noch gebraucht wird. Wenden Sie sich direkt gilt, seinen eigenen Müll entsorgt? an unser Dorfecho und schreiben Sie Auch hier nach einem Anruf beim Ord- mir wo ein geeigneter Standort wäre. Ich nungsamt sagte man mir, wir sind hier- freue mich über Ihre Rückmeldung. für nicht zuständig, das muss die AWB juergen.pfeiffer@ machen. Ich frage mich dann, wo fängt dorfgemeinschaft-weiss.de das Engagement der Stadt eigentlich an Ich wünsche Ihnen nun allen eine beund wo hört es auf? Natürlich ist es ein Unding, wenn man sinnliche Adventszeit und vor allem Gehier von Behörde zu Behörde geschickt sundheit. wird, anstatt das Ordnungsamt diese Anzeige weiterleitet. Ich bin nun mal ge- Herzlichst Ihr Jürgen Pfeiffer spannt, wann die Baustelle richtig gesiFotos: Sandra Milden & Jürgen Pfeiffer chert wird !!!! !

aktiv

!

passiv

01.01.2018

PROFILÖSUNGEN FÜR BAD + HEIZUNG

Wir sind umgezogen: Kelvinstraße 31/6 Neue Telefonnummer: (02236) 89 666 16

Kelvinstr. 31/6 I 50996 Köln (Industriegebiet Rodenkirchen) I Tel. 02236 - 89 666 16 Fax 02236 - 89 666 17 I www.osenberg-koeln.de I info@osenberg-koeln.de

17


Antrag für eine Mitgliedschaft Antrag für eine Mitgliedschaft !

! aktiv

aktiv !

! passiv ! Freund und Förderer (nicht stimmberechtigt) passiv ! Freund und Förderer (nicht stimmberechtigt)

Vorname: ____________________ Name: ________________________ Vorname: ____________________ Name: ________________________ PLZ/Ort _____________________ Straße: _______________________ PLZ/Ort _____________________ Straße: _______________________ Telefon ______________________ Geburtsdatum _________________ Telefon ______________________ Geburtsdatum _________________ Mobil _______________________ Eintrittsdatum __________________ Mobil _______________________ Eintrittsdatum __________________ E-Mail _____________________________________________________ E-Mail _____________________________________________________ Datum / Unterschrift __________________________________________ Datum / Unterschrift __________________________________________ Der Jahresbeitrag beträgt 24,00 Euro Der Jahresbeitrag beträgt 24,00 Euro

Überweisung Meinen Beitrag von 24 Euro für das erste Jahr sowie alle laufenden Jahresbeiträge Überweisung

möglichst bis Euro Ende des überweise ichJahresbeiträge auf das Konto der Meinen Beitrag von 24 für Januar das erste JahrJahres sowie alle laufenden Dorfgemeinschaft Weiß bei der möglichst bis Ende Januar des Jahres überweise ich auf das Konto der Dorfgemeinschaft Weiß bei der Stadtsparkasse KölnBonn IBAN: DE52 3705 0198 1902 4378 78, BIC: COLSDE33XXX Stadtsparkasse KölnBonn IBAN: DE52 3705 0198 1902 4378 78, BIC: COLSDE33XXX

§ 2 der Satzung: Zweck und Aufgaben des Vereins: a) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne § 2 der Satzung: Zweck und Aufgaben des Vereins: der §§51 ff der AO 1977 a) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne b) Zweck des Vereins ist es, die Interessen der Bürger und der gemeinnützigen der §§51 ff der AO 1977 Vereine eines Stadtteils Köln-Weiß sozialen, kulturellen und sportlichen b) Zweck des Vereins ist es, die Interessen der auf Bürger und der gemeinnützigen Gebieten zu fördern. Solche Zwecke sind: Vereine eines Stadtteils Köln-Weiß auf sozialen, kulturellen und sportlichen - Senioren Jugendarbeit Gebieten zu fördern. und Solche Zwecke sind: Pflege und Förderung von kulturellen, sportlichen und gesellschaftlich
 - Senioren und Jugendarbeit relevanten Veranstaltungen z.B. von und Informationsabenden, - Pflege und Förderung von kulturellen,wie sportlichen gesellschaftlich
 Ausstellungen, Straßenund anderen Festen relevanten Veranstaltungen wie z.B. von Informationsabenden, Ausstellungen, Umwelt-, LandschaftsStraßen-- und anderen Festen und Denkmalschutz die Errichtung Verwaltung von Plätzen und Anlagen, die der Weißer - Umwelt-, Landschafts- undund Denkmalschutz Bevölkerung zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden... - die Errichtung und Verwaltung von Plätzen und Anlagen, die der Weißer Bevölkerung zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden... 01.01.2018 01.01.2018

Vorsitzender: Ralf Perey, Auf der Ruhr 82, 50999 Köln, T. 02236 9699970, ralf.perey@dorfgemeinschaft-weiss.de Geschäftsführer: Jürgen Pfeiffer, Zum Hedelsberg 99, 50999 Köln, T. 02236 31500, juergen.pfeiffer@dorfgemeinschaft-weiss.de Schatzmeisterin: Christine Wilke, Auf der Ruhr 27, 50999 Köln, T. 0177 7214098, christine.wilke@dorfgemeinschaft-weiss.de Kontoverbindung: Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE 52 3705 0198 1902 4378 78, BIC: COLSDE33XXX, Steuernummer: 219/5881/0577 Internet: www.dorfgemeinschaft-weiss.de, E-Mail: info@dorfgemeinschaft-weiss.de


Ein Lächeln ins Gesicht zaubern


KG Kapelle Jonge Köln-Weiss von 1947 e.V.

ungerwäjes

„Mein lieber Freund, mein lieber Freund, die alten Zeiten sind vorbei, ob man da lacht, ob man da weint, die Welt geht weiter, eins, zwei, drei.“

Irgendwie passt er gerade wieder in unsere Zeit, der „Trizonesien-Song“ von Karl Berbuer aus dem Jahr 1948. Damals wie heute fragten sich die Menschen, was mag noch kommen, wie mag es wohl weitergehen? Ein anderer Hintergrund, doch gestern wie heute ein Credo an die Zuversicht. Gerade fühlt sich alles wie Stillstand an, wir können uns nicht so bewegen, nicht so entfalten, wie wir es gewohnt sind – und uns nicht zeigen und geben, was wir gerne geben möchten. Die Kapelle Jonge hatten im Januar/ Februar noch das Glück, die Sitzungsveranstaltungen und den Karnevalsumzug durchzuführen; sich zu präsentieren und mit der Energie und dem Engagement unserer Mitglieder, unseren Gästen eine Heimat zu geben für Lachen, Singen und unbeschwerte Freude. Ein kleine Auszeit vom Alltag – wofür wir Jahr für Jahr, seit Jahrzehnten einstehen.

fiere


Und nun kommt alles anders. Wir mussten unser Sommerfest absagen, unsere vereinsinternen Feste, selbst unseren Ordensappell für die Mitglieder und mit blutendem Herzen, unsere Veranstaltungen für die anstehende Session. Nicht nur wir, alle Vereine leben von der Gemeinschaft. Sie binden und verbinden, sind ein Teil unseres so wichtigen dörflichen Lebens – mehr denn je. Jede unserer Abteilungen hielt über den ersten Lockdown regen Kontakt untereinander, teils virtuell, bemüht die Gemeinschaft aufrechtzuerhalten. Kapelle Mädche, Rhein Tänzer, Senat, Ehrensenat, die Golfmannschaft und Tanzcorps haben sich über den Sommer intern zu kleinen Treffen zusammengefunden oder Ausflüge unternommen; das Tanzcorps unternahm beispielsweise einen Ausflug zum Riesenrad am Schokoladenmuseum mit Eltern und Freunden. Um Gemeinschaft und Normalität zu wahren, trafen sie sich regelmäßig zu Fahrradausflügen – stets in unseren Farben weiß-blau. Unser Tanzcorps, Heimat von 75 Kindern und Jugendlichen, hat nach dem Lockdown im Frühjahr auf dem Schulhof der Albert-Schweitzer-Grundschule unter Trainerin Steffi Grüttner das Training aufgenommen, Tänze einstudiert und ein Trainingswochenende organisiert, wohl wissend sich im kommenden Jahr wahrscheinlich nicht auf Bühnen präsentieren zu können. Gerade läuft das Training über Zoom-Konferenz; wir können uns nur allzu glücklich schätzen für solch eine Hingabe. Als Verein nehmen wir unsere soziale Aufgabe im Dorf sehr ernst und unterstützen andere Vereine, Feste und Einrichtungen, wo wir helfen können; integrieren behinderte Mitbürger im Verein und ermöglichen sozialen Einrichtungen die kostenfreie Teilnahme auf unseren Sitzungsveranstaltungen – und am Weißer Karnevalsumzug sowieso, der für alle Teilnehmer durch die Haussammlungen unserer Mitglieder bislang kostenfrei ist. Der Ehrensenat der KG hat Anfang Juni zwei Mitsingkonzerte mit Michael Lawen bei der „Lebenshilfe“ in Rodenkirchen und Weiß organisiert und finanziert. „In schwierigen Zeiten, im Rahmen unserer Möglichkeiten uns zu engagieren und etwas Gutes zu tun, sehen wir als zwingend notwendig an“, so Ehrensenatspräsident Marcus Hanf.

traineere


Ideen hängen in der Luft Ein weiteres soziales Projekt ist gerade von Mitgliedern der KG in Vorbereitung. Sie möchten ihre Aufwendungen für Wurfmaterial und Zugteilnahme spenden, für Luftreiniger in den Klassenräumen der Albert-Schweitzer-Grundschule. Die Initiative basiert auf einer Idee und Unterstützung unserer Mitglieder Robert Treutel (bekannt als Kabarettist Bodo Bach) und Thomas Haubner (IT-Unternehmer und Geschäftsführer der Prinzen Garde Köln). Wir hoffen, dass diese Idee auch Unterstützer über unseren Verein hinaus findet. Was bleibt am Ende vom Tage? Wir schauen unbeirrt nach vorne und haben trotz aller Ungewissheit für unsere Sitzungsveranstaltungen 2022 ein attraktives, recht hochrangiges Programm zusammengestellt; unter anderem mit Martin Schopps, dem „Sitzungspräsidenten“ Volker Weininger, Kempes Feinest, Planchemalöör, StadtRand, Rockemarieche, den Palm Beach Girls, der Kölner Funken Artillerie blau weiß und einigen mehr. Wir bleiben unserer Tradition treu, unseren Freunden und Gästen einen Miljöh-Karneval im Veedel zu präsentieren, eine Mischung aus hochrangigen und Nachwuchskräften – denn nichts liegt uns mehr am Herzen, als Euch, wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern! Christian Pieck Presse und Öffentlichkeitsarbeit

wp.kapelle-jonge.de


Ihr Bioladen im Kölner Süden bietet alles für gesunden Genuss mit gutem Gewissen:

Meisterbetrieb seit 1956

LIEBFRIED < Obst und Gemüse von A wie Ananas bis Z wie Zwiebeln > < Über 40 Käsesorten von A wie Appenzeller bis Z wie Ziegenrolle > < Täglich frisches Brot und Brötchen > < Deutsche und internationale Weine > < Getränke, Fleisch & Wurst, Milchprodukte, Eier, Öle & Gewürze > und vieles mehr bei Ihrem NahFAIRsorger:

Naturkost rabatula Ritterstraße 61a – 50999 Köln-Weiß – Tel.: 02236-963982 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00 - 19:00 / Sa 9:00 - 14:00

WEISSER DORFECHO 177

Haus- und Wohnungssanierung Anbau/Umbau Trockenbau Fliesenarbeiten Innen- und Außenputz Klein-Reparaturen Weinkellerbau Kellersanierung u.v.m.

Auf der Ruhr 56 · 50999 Köln (Weiß) ☎ 0221-351172 Mobil: 0177 - 8 39 23 22 Fax: 0 22 36 - 6 49 47 E-Mail: hhh.liebfried@yahoo.de

23


Unser Dorf

Leserbrief Liebe Frau Krakor, liebe Albert-Schweitzer-Schule, liebe Dorfgemeinschaft, am Freitag zogen zwei Kraken, begleitet von zwei Füchsen (1. Generation), einem Panda und einem Krokodil als kleiner, feiner Martinszug, pandemiekonform, durch Weiß. Still „Durch die Straßen auf und nieder“ summend wurden alle Stationen der Laternen-Rallye angelaufen und die Nummern der ausgestellten Laternen notiert. Auf dem Weg trafen die Mädels viele andere kleine Züge und auf freundliche Weißer, die ihre Kamelle mit ihnen teilten oder Mandarinen zum Mitnehmen bereit gestellt hatten. Nachdem alle Lichter gefunden waren gings zum Corona-Martins-Feuer in den

Statt Martinszug ging es auf Martins-Rallye. Weißer Familien waren erfreut über das Angebot. „Das Beste draus gemacht“, lautet die einhellige Resonanz.

Garten, dort wartete schon nach alter KITA-Heinrichstraße-Tradition ein großer Weckmann darauf geteilt zu werden. Und dann ritt auch noch Martina auf dem Pferd ans Feuer und teilte ihren Mantel mit der, im Gras sitzenden Bettlerin. St. Martin 2020 wurde dadurch für die Kinder in unserem Dorf, dank der

wunderbaren Idee der Weißer Martinstage zu einem besonderen Fest. Ihnen allen vielen Dank für die tolle Umsetzung, so kommen wir gemeinsam durch diese seltsame Zeit. Schöne Grüße aus dem Weißer Grund Familie Schopen

Marc Schmitz

Marc Schmitz I I I Heizung Sanitär Klima Elektro

Heizung I Sanitär I Klima I Elektro

Machen Sie sich selbst ein Geschenk! JETZT ist beste Zeit fürKopf einen Umbau oder Einbau. Bewahren Siedie einen kühlen Bewahren Sie einen kühlen Kopf

Klim

Der Sommer wird heiß und es gibt dann nichts Der Sommer wird heiß und es gibt dann nichts als gut temperierte Wohnräume, Schöneres Schöneres als gut temperierte Wohnräume, die eine angenehme Atmosphäre schaffen die eine angenehme Atmosphäre schaffen – wohlfühlen und gut schlafen. Moderne – wohlfühlen und gut schlafen. Moderne Klimageräte können viel mehr als nur kühlen. Klimageräte können viel mehr als nur kühlen. Flüsterleiser Betrieb und leistungsfähige Flüsterleiser Betrieb und leistungsfähige gepaart mit neuester Filtersysteme Fotos: Vaillant gepaart mit neuester Filtersysteme – wirKlimaanlage bieten Ihnen Ihnen Technologie Ihre neue Ihre neue Wärmepumpe – wir bieten Technologie für individuellen Komplettlösungen Komplettlösungen für individuellen Jetzt einbauen lassen und Sie sind Die klimafreundliche Heizlösung mit Wohnkomfort. Wohnkomfort. bereit, wenn die Hitze wiederkommt. der Sie auch Ihre Räume kühlen frischen Fragen Fragen Sie nach frischen SieIhrer nachpersönlichen Ihrer persönlichen Bei optimalem Wohlfühlklima können. Profitieren Sie von bis zu Marc Schmitz GmbH Zuhause oder das Geschäft. Brise für Zuhause oder das Geschäft. Brise für bewahren Sie dann einen kühlen Kopf. 45% Förderung vom Staat und sparen

Wir wünschen Ihnen auch in außergewöhnlichen Zeiten ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Marc Schmitz GmbH Barbarastr. 5 • 50996 Köln Tel. 0221/37 98 47 03 Marc Schmitz GmbH - Hauptsitz Barbarastr. 5, 50996 Köln, T. 0221/37 98 47 03 Von-Hünefeld-Str. 91 • 50829 Köln Übrigens: moderne Klimaanlagen Sie dauerhaft Energiekosten und Marc Schmitz GmbH kontakt@marcschmitz.de, www.marcschmitz.de Tel. 0221/475934-0 reinigen auch die Luft. CO2-Emissionen. Barbarastr. 5, 50996 Köln, T. 0221/37 98 47 03 kontakt@marcschmitz.de kontakt@marcschmitz.de, www.marcschmitz.de Das Team der Marc Schmitz GmbH freut sich auf Ihre Anfrage. www.marcschmitz.de

24

WEISSER DORFECHO 177


Termine nach Vereinbarung

Am Justizzentrum 7 50939 Kรถln Telefon: 0221 444 005


Vereine

TSV WEISS – F-JUGEND, Jahrgang 2013 Ein sportlicher Ausgleich zum Pandemie-Alltag

formten eine spielstarke Truppe, die bereits in ihrer ersten Meisterschaftsrunde überzeugen konnte. Der einzigen knappen Niederlage gegen einen bärenstarken Gegner (1:2) stehen zwei überzeugende Siege (3:1, 4:0) und ein Unentschieden (3:3) entgegen. Das Hauptaugenmerk des Trainings liegt jedoch weiterhin auf dem Spaß am Spiel und auch zugestiegene Kinder werden mit einfachen Übungen behutsam an den Sport herangeführt. Das Training in Corona-Zeiten wurde den jeweils geltenden Hygiene-Auflagen des Fußballverbands Mittelrhein angepasst und mit viel Mühe umgesetzt. Hier leisten viele Amateurvereine gerade eine herausragende Arbeit.

Der Spaß am Spiel ist das A und O im TSV Weiß.

„Dran bleiben, Max..!“, „Der Ball ist Deiner, Moritz!“ So oder ähnlich schallt es zu jeder Jahreszeit über den Fußballplatz am Damm und vorbeilaufende Hundebesitzer, Jogger und Spaziergänger freuen sich oft sichtlich über das Engagement und die Energie der kleinen Kicker. Hier spielt der 2013er Jahrgang der Jugendabteilung des TSV Weiss, der sich dieses Jahr trotz Corona & Lockdown an ungewöhnlich hohen Nachwuchszahlen erfreut. Vielleicht aber ist der sportliche Ausgleich zum Pandemie-Alltag gerade besonders wichtig und so tummeln sich in diesem Jahr bis zu 26 Weisser und Sürther Kinder auf dem Platz.

Aus der Fußballgruppe heraus entstehen Kinderfreundschaften, Väter und Mütter am Spielfeldrand unterstützen mit Catering, Fahrgemeinschaften und reichlich positivem Zuspruch für die sechs- und siebenjährigen Jungs - und auch ein kampfstarkes Mädchen gehört zur Mannschaft! Sogar einen Trikot-Sponsor hat das Team schon. Seit September spielen die Kids im strahlend blauen TSV-Dress mit dem Aufdruck der BeWo (Betreutes Wohnen in Köln Süd). „Brust raus, Keyvan!“, „Und jetzt geh durch, Carlos!“ - so wird es wohl auch die nächsten Jahre durch den Kölner Süden schallen. Fotos und Text: Mathias Fritz

Die Hälfte der Kinder durchliefen in den vergangenen Spielzeiten bereits das Bambini Einsteiger-Training bei Dieter Siemes und sind daher schon an Trainingsabläufe und Spielsituationen gewöhnt. Nun steigen vermehrt Kinder ein, die das Fußballspielen zunächst auf der Straße oder auf dem Spielplatz gelernt haben. Inzwischen wird zweimal die Woche (dienstags 16.05 Uhr auf der Bezirkssportanlage an der Gesamtschule in Rodenkirchen und freitags 16.25 Uhr auf dem vereinseigenen Platz am Damm 7 in Weiß) trainiert. Seit 2019 coachen Chef-Trainer Heinz Waßmund und seine Co-Trainer Björn Hoffmeister und Mathes Fritz den Kader und

Ihr Versicherungsspezialist für Privat- und Gewerbekunden AXA Hauptvertretung Markus Lenz Schillingsrotter Straße 31-33, 50996 Köln-Rodenkirchen Tel.: 0221 93725100, markus.lenz@axa.de www.axa-betreuer.de/markus_lenz 26

WEISSER DORFECHO 177


Glühmobil Jenny Sturm | adobe.stock.com

Weißer

13. und 20. Dezember | 16 bis 20 Uhr

Die Not macht glühend erfinderisch! Bei allen Diskussionen in der Dorfgemeinschaft Weiß kam immer die Frage auf, ob wir nicht doch unseren „kleinen“ Weihnachtsmarkt veranstalten können. Immer und von jeden kam die Antwort: „Nein, leider in der Corona-Zeit nicht möglich“. Wie geht es denn umgekehrt? Wie bekommen wir die Weihnachtsstimmung einzeln an unsere Weißer Bürger gebracht? Natürlich mit dem TAXI! An jeden einzelnen Haushalt. DIE IDEE: Wir lassen ein TAXI kommen bzw. ein Glühmobil Am 13. und am 20. Dezember von 16 bis 20 Uhr fährt nur durch Weiß ein Glühmobil und verkauft entweder Glühwein oder Kinderpunsch. Wer an den beiden Tagen, oder auch nur an einem Tag, be-

WEISSER DORFECHO 177

sucht werden möchte, kann sich ab sofort Online anmelden und seine Wunsch-Vorbestellung aufgeben. Mehr Infos und Vorbestellung: www.mein-weiss.de/gluehwein-taxi

27


Vereine

Der ZOCH? - Kütt nitt!

D

ie KG Kapelle Jonge als Ausrichter des Karnevalsumzugs in Köln-Weiß muss nun schweren Herzens und mit Wehmut den 59. Karnevalsumzug 2021 absagen. Wir folgen damit der aktuellen Empfehlung und Vorgabe der Landesregierung nach der derzeitigen Infektionslage und Pandemieentwicklung. Der Karnevalszug in Weiß ist ein familiär und inklusiv geprägter Umzug, der seit Jahrzehnten viele Menschen in unser Dorf zieht und sich großer Beliebtheit erfreut durch die Vielfalt und Kreativität der teilnehmenden Gruppen und der Freude unserer Besucher.

Nur zesamme sin mer Fastelovend

Unser Brauchtum ist ein hohes Gut; und dass wir dies in der kommenden Session nicht wie gewohnt leben können und unseren langjährigen Teilnehmern nicht die Möglichkeit bieten dürfen sich zu präsentieren, schmerzt. So ohnmächtig wir uns der Situation stellen müssen, die Gesundheit unserer Freunde, Mitbewohner im Dorf und unserer Mitglieder steht über allem und liegt uns am Herzen. Wir fühlen mit allen Gastronomen, Veranstaltern, Künstlern und Vereinen, die in der kommenden Zeit sich vor schwere Aufgaben gestellt sehen und deren Existenzen womöglich bedroht sind.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Bestimmungen der Landesregierung in NRW und der aktuellen neupandemischen Infektionsentwicklung, müssen auch wir mit großem Bedauern unsere Sitzungsveranstaltungen im Januar 2021 in der Aula des Gymnasiums Rodenkirchen absagen.

Die mit der Ausrichtung unseres Umzugs verbundenen Haussammlungen werden demnach auch nicht stattfinden. Wir schauen dennoch nach vorne und vertrauen hoffnungsvoll auf unseren Jubiläumszug 2022.

Wir planen hoffnungsvoll unsere Sitzungsveranstaltungen 2022. Texte: Christian Pieck Foto: Kapelle Jonge

Für den Verein, der für das Brauchtum lebt und dessen Mitglieder und aktive Abteilungen sich seit Jahrzehnten, Jahr für Jahr aufopferungsvoll dafür engagieren, unseren Gästen Freude und Spaß zu bieten, ist dies ein schwerer Schritt.

STEIN B ILDHAUEREI

ANNO WALK

Meisterbetrieb in vierter Generation

    50969 Köln

28

individuelle Grabmalgestaltung Nachschriften - Pflege - Umarbeitungen abgesicherte Grabmalvorsorge Lieferung zu allen Friedhöfen am Südfriedhof

Höninger Platz 1

Tel.: 0221 - 36 33 46

info@anno-walk.de

WEISSER DORFECHO 177


Seit 25 Jahren

EIN MENSCH STIRBT, SEINE PERSÖNLICHKEIT BLEIBT. EIN GRUND MEHR, MITMACHEN ZU DÜRFEN. Wir wünschen uns für Sie einen Abschied, den Sie mitgestalten anstatt ihn nur zu bezahlen. Waschen, Ankleiden, Hausaufbahrung, Zwiesprache – all dies ist möglich und tröstet. Wir verstehen uns als Begleiter auf Zeit und helfen Ihnen, Ihren Trauerweg so selbstbestimmt wie möglich zu beginnen.

Bestattungshaus Brodesser Friedhelm und Michael Brodesser Auf der Ruhr 84 50999 Köln

Telefon 02236 - 65 75 2

WEISSER DORFECHO 177

BRODESSER

Bestattungen www.bestattungen-brodesser.de

29


Vereine

„Fröhliche Weihnachten für Alle?“ Lebensmittel für die Kölner Tafel

Gemeinsam mit dem TVR und der EMA sammelt die Grüngürtelschule Lebensmittelpakete. „Von Herrn Augustin (Chef der Kölner Tafel) wissen wir: die Not ist größer denn je. Somit ist es umso wichtiger, dass möglichst viele Pakete bei uns abgegeben werden“, erklärt Schulleiterin Marie Lücking. Pakete können vor der Schule in der Mainstraße abgeben werden. Am Dienstag, den 8. Dezember von 7:458:30 Uhr und von 14:30-16:00 Uhr Weitere Infos,insbesondere für die Füllung: froehliche-weihnachten-fuer-alle.de

Pins for Pänz Leider müssen viele gesellige Veranstaltungen und Begegnungen in der kommenden Session ausfallen. Dadurch wird auch die KG weniger Spenden generieren können, die sonst traditionell innerhalb und nach der Session guten Zwecken/Einrichtungen haben zukommen lassen. Um dem zumindest ein wenig entgegen zu wirken möchten wir unseren aktuellen tollen KG PIN für 2021 gegen eine Spende ab 5 Euro „online“ anbieten. Der Reinerlös aus dieser met Hätz gemeinten Aktion geht zu 100 Prozent zugunsten des Förderverein für krebskranke Kinder Köln e.V. - Pins för Pänz! Seit dem 11.11. gibt es die KG Pins: KG Geschäftsstelle c/o Getränke Duschat 50996 Köln-Rodenkirchen

Sie suchen einen Kita-Platz?

Geschäftsstelle AXA Decker 50996 Köln-Rodenkirchen

FLIESENTRENDS 2021

An der Wachsfabrik 15 50996 Köln Telefon 0 22 36 / 6 12 35 Telefax 0 22 36 / 96 32 54

www.motoo-sk.de info@motoo-sk.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung

• Zweigruppige Kita mit familiärer Atmosphäre • Ruhige, schöne Lage in Rheinnähe • Neu gestaltetes Außengelände • Motiviertes, qualifiziertes Team • Angebot Musikalische Früherziehung durch Musikpädagogin • Anmeldung für alle Kinder von 2- 6 Jahren möglich • Weitere Infos und Anmeldung unter: • 02236/66943 oder kita-st.georg@rheinbogen-kirche.de

Bunsenstraße 43, 50997 Köln Telefon 0 22 36 /84 26 23 Telefax 0 22 36 /84 26 24

Garten- und Landschaftsbau Baumschulen und Staudenkulturen seit 1912 Sürther Straße 300 | 50999 Köln-Sürth Tel. 0 22 36 / 6 27 81 | Fax: 0 22 36 / 6 84 16 Web: www.juergl.de Email: info@juergl.de

Mo-Fr: 800 bis 1830 Uhr Sa: 800 bis 1600 Uhr

Kath. Kindertagesstätte St. Georg | Weißer Hauptstraße 17 | 50999 Köln | Telefon: 02236 66943 | kita-st.georg@rheinbogen-kirche.de

30

94

WEISSER DORFECHO 177


Aus unseren Nachbarbezirken

Rondorfer Unternehmer starten durch Netzwerk gegründet

U

nternehmer, Geschäftsleute und Dienstleister aus Rondorf haben eine gemeinsame starke Stimme. Anfang September wurde nach intensiven Vorbereitungen die IG Rondorf e.V gegründet. Weitere Mitstreiter, die die Interessen der lokalen Wirtschaft vorantreiben wollen, sind herzliche eingeladen, mitzumachen. Erste Ideen und Themen gibt es bereits. Gemeinsam wird die neue Interessengemeinschaft sich nun für das Veedel und alle dortigen Gewerbetreibenden einsetzen. Wer kann Mitglied werden? Alle, die ein Geschäft oder sonstiges Unternehmen in Rondorf, Hochkirchen, Höningen sowie dem engeren Umkreis betreiben. Dazu gehören zum Beispiel Mittelständler, Handwerker, Restaurantbesitzer, selbständige Berufe wie Anwälte, Steuer-, Unternehmens - und Finanzberater, Architekten, Makler, Firmen, die im

Erinnerung

Gesundheits- oder Freizeitsektor aktiv sind. Und das sind nicht wenige: Mehr als 200 einschlägige Adressen weisen die örtlichen Branchenverzeichnisse aus. Doch dieses Potenzial ist noch nicht alles. Mitmachen kann in der neuen IG Rondorf grundsätzlich jeder, der Interesse daran hat, dass die lokale Wirtschaft gut aufgestellt ist. Ziele: Erfahrungsaustausch, Gespräche mit Experten zu Fachfragen, Vertretung der örtlichen Anliegen. Es ist dazu auch eine enge Kooperation mit der Dorfgemeinschaft vereinbart. Erste Informationen, Satzung und Mitgliedsantrag unter www.ig-rondorf.de Kontakt: Gunnar Klee Die Hörakustiker Rodenkirchener Str. 160, 50997 Köln Telefon 02233-7131507 E-Mail info@ig-rondorf.de

… an alle Mitglieder, Freunde und Förderer der Dorfgemeinschaft Weiß 1962 e.V. Der Jahresbeitrag in Höhe von 24,00 Euro für das Jahr 2021 zur Mitgliedschaft in der Dorfgemeinschaft Weiß ist bis zum 31. März 2021 fällig Ihre pünktliche Überweisung auf das Beitragskonto der Dorfgemeinschaft Weiß bei der Sparkasse KölnBonn IBAN: DE 52 3705 0198 1902 4378 78 BIC: COLSDE33XXX erspart uns viel Arbeit! Vielen Dank für Ihre Mitgliedschaft. Neue Mitglieder sind stets willkommen. Inge Schuhbäck

Weihnachten

ToGo SieGESCHLAFEN! bestellen bei uns GUT Gleich Vorspeise, Hauptgang

„Bei uns bucht Weiß seinen Urlaub. Wir planen mit viel Leidenschaft Ihren individuellen Traumurlaub!“ Nicole Siefen und ihr Team freuen sich auf Sie. DER Touristik Partner Südstadt-Reisebüro Severinstraße 1 50678 Köln t: 0221 - 31 70 81 info@das-suedstadtreisebuero.de

WEISSER DORFECHO 177

Übernachten im Hotel Begardenhof das29,50 besondere Erlebnis! mit Wein und Dessert für- € ab 4 Personen bestellen p.P. Unser Haus verfügt über 36 Zimmer und SuiWir kochen, Sie holen ten. Ausstattung und Design verbinden sich und machen das zu einer ab einzigartigen Wohlfühlatmosphäre. Vorbestellen Dazu tragen die warmen Farben hochfinale aufwärmen und und bis zum wertigen genießen Materialien das bei. Menü. 16.12.2020 0221 340820 Auch ihr Telefon Besuch, ob Familienmitglieder oder Freunde, kann bei uns übernachten. SelbstHier können Sie sich das Menü aussuchen: verständlich unter Beachtung aller www.begardenhof.de einfach QR-Code scannen vorgeschriebenen Corona-Regel Hotel Begardenhof, Brückenstr. 41 50996 Köln-Rodenkirchen Tel.: 0221 - 34082 0, Fax: - 130 09 www.begardenhof.de

31


Neues aus dem Bezirk

Schulbauten auf dem Sürther Feld Zwei neue Schulen ab 2022

Z

wei neue Schulen werden gerade auf dem benachbarten Sürther Feld gebaut.

aufnehmen. Für den 31 Millionen teuren Bau wurde im Mai letzten Jahres der Grundstein gelegt. Ob sie ihren Namen

Bereits am 1. August 2022 soll die Offene Schule Köln (OSK) ihr neues Quartier auf dem Sürther Feld beziehen. Derzeit ist die private Schule noch in Räumlichkeiten an der Wachsfabrik untergebracht. Der Spatenstich ist jetzt, Coronabedingt zwar nur symbolisch, gefallen - ein Projekt, das nahezu in rekordverdächtigem Tempo umgesetzt wird, erst 2019 wurde der Bauantrag gestellt. Die Schule entsteht in direkter Nachbarschaft zur Gesamtschule Rodenkirchen und der ebenfalls im Neubau befindlichen ErnstMoritz-Arndt-Schule. Die Grundschule soll ebenfalls 2022 ihren Schulbetrieb

behält, ist derzeit noch strittig. Foto & Texte: Sandra Milden

Auf dem Sürther Feld wird fleißig gebaut. Der Bau der EMA schreitet schnell voran.

Neuer Bezirksbürgermeister Manfred Giesen

A

m 9. November haben die Bezirksvertreter in Rodenkirchen Manfred Giesen (Bündnis 90/Die Grünen) zum neuen Bezirksbürgermeister gewählt. „Ich weiss den Stadtbezirk Rodenkirchen in guten Händen“, ließ sein Vorgänger Mike Homann in den sozialen Netzwerken verlauten. Giesen wurde mit 13 von 19 Stimmen gewählt. Diskussion gab es

im Vorfeld über die Anzahl der Stellvertreter. Während SPD, Grüne, FDP und die Vertreterin der Linken für drei Stellvertreter plädierten, wollte die CDU-Fraktion nur einen Stellvertreter ins Amt wählen. Letztendlich unterlagen die Christdemokraten mit ihrem Begehr. Als Giesens Stellvertreter treten nun Elisabeth Sandow (SPD), als zweiter Stellvertreter

Achim Görtz (CDU) und als dritter Stellvertreter Karl Wolters (FDP) an.

SANITÄR · HEIZUNG · LÜFTUNG

SANITÄR · HEIZUNG · LÜFTUNG

Vorgänger Mike Homann (SPD) gratuliert seinem Nachfolger Manfred Giesen als neuen Bezirksbürgermeister

Machbar ist das. Die Gemeindeordnung besagt nur, dass es einen Stellvertreter geben muss. Viel zu tun gibt es für die Stellvertreter normalerweise allerdings nicht. Christoph Schykowski merkte an, dass in seinen sechseinhalb Jahren Amtszeit als Stellvertreter monatlich maximal ein Termin von ihm wahrgenommen worden sei. Personell hat sich in der BV einiges getan. Von insgesamt 19 Bezirksvertretern sind über die Hälfte neu im Amt. Foto: Helmut Thielen 32

WEISSER DORFECHO 177


Unsere Senioren

Rikschafahrten für Senioren

Jeder hat das Recht auf Wind in den Haaren der Senioren überträgt sich unmittelbar und ich habe während der Ausflugsfahrten schon so viele gute und interessante Gespräche geführt. Manche der Senioren, mit denen ich in den letzten Wochen sprach, waren seit März nicht mehr draußen gewesen und hatten über Wochen ihr Zimmer nicht verlassen können. In den Häusern dürfen keine gemeinsamen Angebote mehr stattfinden und Besuche sind über lange Zeit nicht möglich gewesen“.

Es werden Ehrenamtliche gesucht, die im Matthias-Pullem Haus Senioren eine Ausfahrt ermöglichen möchten.

Liebe Engagierte, wir suchen Ehrenamtliche für unser Motto: „Radeln ohne Alter“. Die Initiative bietet kostenlose Rikschafahrten für Senioren an, die alleine nicht mehr aus dem Haus kommen - Fahrten in die Natur, an einen Lieblingsort, in ihr altes Veedel … was immer ihnen gut tut.

wohner der Einrichtung zu übernehmen. Wenn sich genügend Ehrenamtstätige finden, könnte die Aktion zukünftig auch über das Matthias-Pullem-Haus ausgedehnt werden. Katrin Thürbach fährt Senioren in Braunsfeld. Ihre Erfahrung: „Die Freude

Bitte melden Sie sich/meldet Euch doch bei mir oder bei Reinhard Kemper, der die Ehrenamtlichen im Kölner Süden koordiniert, wenn Ihr Freude daran hättet, diese Initiative auch dort bekannt zu machen und/oder Fahrten zu übernehmen oder wenn Ihr jemanden kennt (Mindestalter: 18 Jahre), der Freude daran haben könnte. Herzliche Grüße und vielen Dank Katrin Thürbach und Reinhard Kemper www.radelnohnealter.de Kontakt reinhard.kemper@radelnohnealter.de Telefon: 0172-82 21 946

Sie möchte den Senioren zu ihrem „Recht auf Wind in den Haaren“ verhelfen und etwas gegen die Einsamkeit und Isolation im Alter unternehmen. Dem kann sicher jeder, der selber gerne an der frischen Luft und in Gesellschaft ist, unmittelbar nachspüren und ich finde die Idee so einfach wie genial. Gerade in dieser Zeit, in der viele Senioren - vor allem in den Einrichtungen - einsam und isoliert sind, erscheint mir das besonders wichtig. Die Initiative nimmt in Köln gerade „Fahrt auf“ und die Stadt Köln hat zehn Rikschas finanziert, eine davon für das Matthias-Pullem-Haus in Sürth. Die Rikscha ist schon bestellt und wird vermutlich Ende Januar 2021 geliefert. Nun sucht die Initiative Ehrenamtler, die Freude daran hätten, die Initiative im Kölner Süden bekannt zu machen und/ oder gelegentlich Fahrten für die BeWEISSER DORFECHO 177

33


Unsere Senioren

Jochen Flamm - 88 Jahre Kreativität Auch ein Marathon geht einmal zu Ende. So ist das im Sport und auch im Leben eines jeden. Leider ist unser Weißer Mitbürger Jochen Flamm in den frühen Morgenstunden des 10. Novembers verstorben. Jochen Flamm wurde am 22. Dezember 1931 in Königs Wusterhausen in Brandenburg geboren. Königs Wusterhausen gehört zum Berliner Ballungsraum und Preußen. Das alles hat Jochen Flamm geprägt und verinnerlicht. In Gesprächen konnte er mit „berlinerisch-gefärbten“ Sätzen seine Herkunft nicht verleugnen. Auch preußische Tugenden wie Bescheidenheit, Fleiß, Ehrlichkeit, Gewissenhaftigkeit, Pflichtbewusstsein, Redlichkeit und Toleranz waren ihm angeboren. Zu seinem Leben gehörten der Sport und die ihm angeborene preußische Korrektheit. Er gehörte 1958 der Deutschen Leichtathletik-Nationalmannschaft an. Seine Disziplin war die 1500 m Mittelstrecke. In den Folgejahren nahm er viermal am Berlin-Marathon und einmal am KölnMarathon teil. Der Sport war bis ins hohe Alter sein Leben. Die Korrektheit war Hauptbestandteil seines Berufes. Er war mit Leib und Seele

Jochen Flamm war bis ins hohe Alter ein kreativer und ebenso generöser Mensch.

Graphiker. Für viele namhafte Unternehmen hat er isometrische Zeichnungen hergestellt – und das zu Zeiten noch ohne Computer. Mit dem Vereins-Logo des VfL Wolfsburg hat er sich 1953 ein Denkmal gesetzt. Dieses Logo ist bis heute in leicht veränderter Form noch aktuell. In der ersten Ausführung ist der obere Teil des „W“ mit

HÖRT, HÖRT: AUSGEZEICHNETER SERVICE

2 MEISTER. 1 ZIEL:

IHNEN GEHÖR SCHENKEN.

TIMO

SCHMIDT

RODENKIRCHENER STR. 160 50997 KÖLN-RONDORF

02233–7131507

diehörakustiker.de 34

GUNNAR

KLEE

Zinnen versehen, da - so Jochen Flamm - in Wolfsburg auch „burg“ enthalten ist – und auf einer wehrhaften Burg sind Zinnen. Zum 70-jährigen Jubiläum des VfL Wolfsburg überreichte Jochen Flamm als Ehrengast der Führung des Vereins ein Trikot mit dem Logo mit Zinnen. Auch das aktuelle Logo TVR des Turnvereins Rodenkirchen 1898 e.V. stammt von Jochen Flamm. Am 11. Oktober 1968 ehelichte Jochen seine Eleonore in Rodenkirchen und 2018 konnten sie ihre Goldene Hochzeit feiern. Auch als Weißer Bürger zeigte er seine Kreativität. Für die „Löstige Wiever vun St. Georg“ schuf er viele Jahre die Saaldekoration, das Bühnenbild und einige Orden für die Karnevalssitzungen. Für die Dorfgemeinschaft Weiß e.V. zeichnete er das Bild des Nepomuk für eine Glastasse. Zurückhaltend und bescheiden blieb er bei allen Arbeiten stets im Hintergrund. Ein Dank war ihm schon fast peinlich. Wir, die Dorfgemeinschaft Weiß e.V., werden die gemeinsamen Jahre nicht vergessen und seiner auch in Zukunft gedenken. Unser Beileid gilt Frau Eleonore und allen Familienmitgliedern. Text: Helmut Schuhbäck Foto: Ralf Perey WEISSER DORFECHO 177


Unsere Senioren

Nachruf In stillem Gedenken und in großer Andacht gedenken wir Jochen Flamm, der von uns gegangen ist. Er gehörte dem TV Rodenkirchen 1898 e.V. seit vielen Jahren als treues Mitglied an. Wenn Hilfe benötigt wurde, war Jochen zur Stelle. Der Sport und das Laufen war sein Leben! In Gedanken wird Jochen – ein außergewöhnlicher Mensch immer unter uns bleiben. Unser Beileid möchten wir der Familie Flamm, Schulz und Wergen von ganzen Herzen aussprechen. Der TVR-Vorstand i.A. Iris Januszewski und Marlene Januszewski (Vorsitzende und Ehrenvorsitzende)

WEISSER DORFECHO 177

In den letzten Monaten sind folgende Mitglieder der Weißer Notgemeinschaft verstorben:

Alfred Sterbing im Alter von 79 Jahren Jochen Flamm im Alter von 88 Jahren Durch das solidarische Prinzip konnten die Mitglieder der Notgemeinschaft den Angehörigen der Verstorbenen eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen. Werden Sie Mitglied, damit wir eine starke Gemeinschaft bleiben. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Friedhelm Brodesser, Tel: 02236-66333 Wir wünschen den Familien die nötige Zeit zu Trauern sowie viel Kraft und Zuversicht.

35


Handel und Gewerbe

Jetzt erst recht!

fcafotodigital | iStockphoto

Gesund essen, den Körper nähren

W

enn die Tage kürzer werden, die Temperaturen sinken und wir uns wieder mehr in beheizten Innenräumen aufhalten, dann ist es wieder verstärkt gefragt: unser Immunsystem! Nicht erst seit Corona und Influenza wissen wir um die Bedeutung dieses für uns so lebenswichtigen Systems in unserem Körper – aber was genau ist das eigentlich und woher weiß ich, ob es gut funktioniert? Kurz gesagt unterscheidet unser Immunsystem zwischen „Selbst“ und „Fremd“ und schützt so vor krankmachenden Erregern. Dringt ein fremder pathogener, also krankmachender Organismus in unseren Körper ein, meist irgendeine Art von Mikroorganismus, dann signalisiert unsere körpereigene Abwehr - eine Art „Körperpolizei“ - einen Hilferuf an sogenannte Fress- oder Killerzellen im Blut, die den Fremdkörper aufspüren und abtöten. Diese Abwehrmechanismen unseres Körpers sind überlebensnotwendig, damit nicht jeder kleinste Erreger ein tödliches Ende für uns haben kann.

Welche Nahrung ist nun besonders geeignet unsere Abwehr zu stärken und unser Immunsystem fit zu halten? Eine besondere Rolle spielen dabei die Eiweiße, die für die Produktion von Antikörpern zuständig sind und uns damit immun machen gegen bestimmte Erreger. Aber auch eine ganze Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen sind wichtig wie Kupfer, Eisen, Zink, Selen oder Folsäure. Herausragend sind hier die sekundären Pflanzenstoffe, die auch als „Hausapotheke der Pflanzen“ bezeichnet werden. Das sind Stoffe, die bisher nicht synthetisch hergestellt werden können wie Farbstoffe (Carotinoide, Xanthophylle), Phytosterine (Bitterstoffe), Phytoöstrogene (Pflanzenhormone) oder Glucosinolate (Senföle). Sie alle wirken antioxidativ, oft entzündungshemmend, krebsvorbeugend (was ja ein unkontrolliertes Zellwachstum darstellt – da hat also das Immunsystem versagt!) und insgesamt abwehrfördernd, also Immunsystem aufbauend!

Ganz wichtig hierbei ist der Darm, denn dort sitzen die meisten Bakterien, Viren und Pilze, die wir in der Gesamtheit Mikrobiom nennen. Von dort aus werden annähernd 70 Prozent unseres Immunsystems reguliert. Damit es gut arbeiten kann, müssen wir es mit ausreichend Bau- und Brennstoffen versorgen, die sich in unseren Nahrungsmitteln finden.

Seit man von der Wirkung der sekundären Pflanzenstoffen auf unseren Körper weiß, hat man viele Versuche gemacht, in welcher Form wir Pflanzen anwenden können, um unser Immunsystem fit zu halten. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) hat die Ernährungspyramide anhand der Ergebnisse dieser Forschung umgestellt und empfiehlt jeden

36

Tag „5 a day“ oder „5 am Tag“, was aussagt, dass jeder fünf Portionen (eine Portion ist soviel wie in eine aufgehaltene Hand passt) frisches Obst und Gemüse am Tag essen soll und zwar am besten 3 x Gemüse und 2 x Obst. Dabei sollte es möglichst frisch und nicht gekocht oder weiter verarbeitet sein, weil dann die darin enthaltenen Stoffe am besten wirksam sind. Wir essen hier somit das Immunsystem der Pflanzen, das auch unsere Abwehrkräfte mobilisiert und stärkt! Dann sind auch wir fit für den Winter und hoffen auf gesunde Monate. Neben der Ernährung ist natürlich auch die Bewegung an der frischen Luft wichtig und das auch am besten täglich! Bleiben Sie also gesund und munter und ernähren Sie Ihre Körper gut! Weitere Informationen: www.dge.de/ 10regeln Hier habe ich eine Übersicht, nach der wir uns richten können: Ernährung möglichst abwechslungsreich und vielfältig mit vielen Nüssen und Hülsenfrüchten neben dem Gemüse und Obst, möglichst Vollkornprodukte (enthält alle B-Vitamine!), wenig Fleisch, Fisch und Salz (lieber Kräuter oder Gewürze) und Milchprodukte in Maßen. Foto und Text: Mechthild Posth WEISSER DORFECHO 177


Neues vom Anwalt

Besuch aus dem Wald

J

edes Jahr im Herbst kommt es auf Deutschlands Straßen zu vielen Wildunfällen mit Personen- und Sachschäden. Hierzu ein Fall, wie ein Mandant ihn mir letztes Jahr im Oktober geschildert hat: Der Mandant befand sich am frühen Abend auf dem Heimweg aus der Eifel. Wie aus dem Nichts tauchte auf einer Landstraße ein Rudel Rehwild auf, welches die Straße von rechts nach links querte. Um das letzte Tier aus dem Rudel nicht zu überfahren, riss er das Lenkrad nach rechts und landete unsanft im Straßengraben. Unglücklicher Weise touchierte er mit der kompletten rechten Seite des Fahrzeugs einen Markierungsstein. Die Kosten zur Beseitigung des Schadens betrug für Blech- und Lackierarbeiten über 4.000 Euro. Den Heimweg konnte er dennoch mit dem Auto fortsetzen. Wer kommt für den Schaden auf? Grundsätzlich kommt die Teilkaskoversicherung (TK) für Unfälle mit Haarwild (Wildschwein, Reh, Hirsch, Fuchs, Hase) und je nach Vertrag auch mit anderen Tierarten auf. Eine bestehende Vollkaskoversicherung (VK) übernimmt aber in jedem Fall die Schäden am Fahrzeug. Doch zurück zu unserem Fall: Kommt es nach einer Begegnung mit einem Wildtier zu einem Schaden am Wagen, der nicht durch einen Zusammenstoß, sondern etwa durch Ausweichen verursacht wird, handelt es sich nicht um einen Wildunfall. Hier kann der Schaden aber unter Umständen als sogenann-

schwein gravierender wäre als das Ausweichmanöver zum Beispiel in ein angrenzendes Feld, werden ggf. die Reparaturkosten als sog. „Rettungskostenersatz„ erstattet, nicht hingegen wenn das Wildtier zB. ein Eichhörnchen war. • Ist die Kollision nicht nachweisbar, muss – falls vorhanden – die Vollkaskoversicherung eintreten mit dem Nachteil des SFR-Rabattverlustes und in der Regel eines höheren Selbstbehaltes.

Fachanwalt Jürgen Zaverl gibt Tipps.

ter „Rettungskostenersatz“ geltend gemacht werden. Darunter fallen Aufwendungen, die bei Eintritt eines unmittelbar bevorstehenden Versicherungsfalls gemacht werden, um diesen abzuwenden. Die Versicherung zahlt aber nur, sofern die Reaktion des Fahrers nicht reflexhaft und unter Berücksichtigung der Größe des Tieres angemessen war (vgl . z.B. OLG Saarbrücken, Az.: 5 U 356/10 - 57). Daher: • Wildunfälle mit dem Nachweis einer Kollision (z.B. getötetes Tier vor Ort, Haar- und Blutspuren) wird durch die TK reguliert ohne dass die Prämie steigt.

Zum Schluss dazu noch eine Anekdote, die tatsächlich so passiert ist: Ein Mercedesfahrer wollte sich nicht damit abfinden, dass seine Teilkasko den Schaden nicht bezahlen wollte, weil er die Kollision nicht nachweisen konnte. Also entfremdete er kurzerhand die Haare seines Rasierpinsels und drapierte diese am vorderen Kotflügel, um die Kollision mit dem Wildtier nachzuweisen. Bei der Besichtigung durch den Sachverständigen der Versicherung hatte er allerdings nicht damit gerechnet, dass dieser Jäger war und ihm die Haare des Wildes merkwürdig vorkamen. Die anschließende Analyse durch ein beauftragtes Labor kam dann zu dem Ergebnis, dass es sich um Dachshaare handelte, die nur bei einer Dachspopulation in Finnland vorkamen…

• Kann der Versicherungsnehmer darlegen und beweisen, dass die Kollision mit einem ausgewachsenen Wild-

Jürgen Zaverl, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht

Elektro Parsch Haushaltsgeräte

Reparatur sämtlicher Elektrohaushaltsgeräte Weißer Straße 2 • 50996 Köln-Rodenkirchen • Telefon 0221 / 39 39 93 • Telefax 0221 / 39 23 44 WEISSER DORFECHO 177

37


Reise & Tiere

Eichhörnchen, Igel & Co.

Unsere tierischen Nachbarn im Winter ten können helfen. Auf keinen Fall Milch anbieten, rät der WWF Deutschland, da es zu Durchfall kommen kann und die Tiere daran sterben können. Speiseplan Eichhörnchen: Da Eichhörnchen keinen Winterschlaf halten und Futter im Winter schwerer zu finden ist, freuen sie sich über eine Zufütterung. Als Futter eignen sich Haselnüsse, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Karottenstückchen, eventuell auch Obst wie Apfelstücke und Weintrauben.

Brauchen unsere tierischen Nachbarn Hilfe im Winter? Ja und nein. Hier bei uns in Weiß nicht unbedingt, denn es gibt viele Gärten und viele Weißer achten auf eine große Baumvielfalt. Aber gerade nach trockenen Sommern ist weniger Hunger als Durst ein Problem – für Eichhörnchen, aber auch für Vögel und Igel. Mehrere Wasserstellen im Gar-

Speiseplan für Igel: Der Igel ist jetzt im Herbst dabei, sich eine Speckschicht anzufressen. Nicht jeder hat ein paar Regenwürmer zur Hand. Igel freuen sich aber auch über ein wenig ungewürztes Hackfleisch oder Katzenfutter. Obst oder Gemüse sowie Nüsse, Brot, Nudeln oder Reis sollten dem Igel allerdings nicht angeboten werden.

Achtung! Igel sind Wildtiere, keine Haustiere! Es ist gesetzlich verboten, sie aus der Natur zu entnehmen, es sei denn, sie brauchen Hilfe. Bevor ein Fundigel aufgenommen wird, muss ganz genau geprüft werden, ob es sich um ein verletztes, krankes oder sehr junges (verwaistes) Tier handelt. Igel im Herbst bitte in Ruhe lassen! Im späten Herbst verkriechen sich die stacheligen Tiere in den Winterschlaf und wachen im Frühling, wenn die Temperaturen auf über 15 Grad steigen, wieder auf. Wenn jetzt zum Winteranfang noch herumlaufende Igelchen gesichtet werden, ist das nicht unbedingt Grund zur Sorge – es handelt sich wahrscheinlich um ein Tier, das sich erst noch ein ausreichendes Fettpolster anfressen muss. Erst nach Wintereinbruch müssen Igel überhaupt „gerettet“ werden. Wenn ein Igel bei Minusgraden oder Schnee herumläuft, dann stimmt etwas nicht. Dieses Tier braucht Hilfe. Die WWF Homepage bietet auch viele weitere Tipps und auch einen interessanten Artikel, warum man auf Laubbläser verzichten sollte: blog.wwf.de/laubblaeser-bitte-nicht-das-laub-wegsaugen/ Quelle: WWF Deutschland. Die Abkürzung WWF steht für “World Wide Fund For Nature”, auf Deutsch “Welt-Naturstiftung” Text & Fotos: Sandra Milden

Der TSV Weiß wünscht allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, seinen Freunden, Gönnern und den Sponsoren des TSV Weiß ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021.

TSV Weiß e.V. Am Damm 7 | 50999 Köln www.tsvweiss.de 38

Der herzliche Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen bewegenden Jahr. Der Vorstand WEISSER DORFECHO 177


Rezept von Jörg Blöck

Zutaten 3 2 1 EL 3 2 6 1 Zweig/e 6 kleine 2 EL

Möhren Lorbeerblätter Pfefferkörner Gewürznelke(n) Zwiebel(n) Gänsekeule(n) Rosmarin Äpfel Speisestärke Salz und Pfeffer 4 Liter Wasser oder Fond

Zubereitung

Gänsekeule mit Bratapfel

Möhren schälen, waschen und vierteln. Zwiebeln schälen und halbieren. Beides in einem sehr großen Topf mit 3 - 4 l Wasser, Gewürzen und 1 EL Salz aufkochen. Keulen waschen und zugedeckt darin ca. 45 Min. köcheln. Gänsekeulen herausnehmen, trocken tupfen und auf die Fettfangschale legen. Fond aufbewahren. Keulen mit Salz & Pfeffer würzen, Rosmarin waschen, abzupfen und dazwischen legen. Circa 200 ml vom Gänsefond angießen. Alles im heißen Ofen (Ober-/Unterhitze: 200 °C, Umluft: 175 °C, Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde braten. Äpfel waschen und nach etwa 30 Minuten mit zu den Keulen setzen. Übrigen Fond durchsieben, 1,5 l abmessen, entfetten und aufkochen. Bei starker Hitze ca. 30 Minuten auf die Hälfte reduzieren. Keulen 10 Minuten vor Ende der Bratzeit mit kaltem Salzwasser bestreichen und bei höchster Temperatur knusprig braten, anschließend mit den Bratäpfeln anrichten und warm stellen. Bratensatz mit eingekochtem Gänsefond lösen, durchsieben, entfetten und erneut aufkochen. Soßenfond mit der Stärke binden und abschmecken. Alternative kann man die Äpfel mit Marzipan & Zimt füllen. Dazu schmecken Klöße und Rotkohl sehr gut. Mit freundlichen Grüßen Jörg Blöck

WEISSER DORFECHO 177

39


Profile for perey-medien

Weisser Dorfecho 177  

Das Stadtteil-Magazin aus Köln-Weiß. Dorfgemeinschaft Weiß von 1962 e.V.

Weisser Dorfecho 177  

Das Stadtteil-Magazin aus Köln-Weiß. Dorfgemeinschaft Weiß von 1962 e.V.