Page 34

FEUER E R DE WA S S E R LU FT

GLAS Das bessere Plastik Saft, Milch, Sahne und Joghurt kann man im Mehrwegglas anstatt im Tetrapak oder Kunst­stoff­ becher kaufen. Das ist sowieso gesünder, denn aus Kunststoffen können Weichmacher austreten, die in unseren Hormon­ haushalt eingreifen und nicht nur dick, sondern sogar unfruchtbar ma­ chen können. Die nachhaltige Aufbe­ wahrungsbox aus Glas oder Edelstahl erfüllt vie­ le Zwecke: an der Wurstund Käsetheke wird die eigene Box inzwischen häufig angenommen – fragen Sie einfach nach! Sie transportiert Ihre Brot­ zeit sicher zur Arbeit, ge­ nauso wie sie die Reste vom Restaurantbesuch ohne weitere Verpackung sicher nach Hause bringt. Die bisherige Kunststoff­ box dafür wegzuwerfen ist keine gute Idee – wer sie gar nicht mehr benut­ zen möchte, spendet oder verkauft sie. Wenn Sie Glück haben, finden Sie einen Unver­ packt-Laden bei sich in der Nähe. Dort kann man trockene Lebensmittel, wie Reis oder Nudeln aus Spendern in sein eigenes Gefäß abfüllen. Die Men­ ge bestimmt man selbst. Verpackungsfreie Pflege­ produkte sind häufig auch im Sortiment. Aktuelle Karten mit allen Geschäf­ ten gibt es online – es werden ständig mehr. QC52L08

ZERO WASTE Seit sechs Jahren macht sich Johanna Schäfer einen Sport daraus, Müll konsequent zu ver­ meiden. Auf ihrem Weg zu „Zero Waste“, also zum abfallfreien Leben, ist sie schon weit gekommen. Für Quell hat sie ihre Tipps aufgeschrieben.

Wir haben ein Müll-Problem. Jeder Bürger in Deutschland

schwierig! Aber auch: Veränderung braucht Zeit! Lassen

produziert laut den Grünen 212 kg Plastikmüll pro Jahr –

Sie sich nicht stressen und integrieren Sie eine Kleinig-

und dabei sind Plastikverpackungen ja ziemlich leicht.

keit nach der anderen in Ihren Alltag. Wenn sich erst

Recycelt wird davon nur etwa die Hälfte. Der nicht sorten-

einmal Routine eingestellt hat, ist ein nachhaltiges

reine Anteil wird verbrannt und es verbleibt giftige Schla-

Leben auch für Berufstätige und Familien machbar.

cke. Oder schlimmer noch und leider Realität: Der Müll

Unsere Tipps machen Spaß und sparen zum Teil sogar

wird nicht ordnungsgemäß entsorgt und landet in Flüssen

Geld – Achtung, Suchtgefahr!

und Meeren, wo sogenannte Müllstrudel entstehen. Der Größte davon ist mehr als viermal so groß wie Deutschland. Die Natur kann Plastik nicht abbauen, es zerfällt lediglich zu Mikroplastik, eine PET-Flasche braucht dafür 400 Jahre. Das landet auch in den Mägen von Fischen und somit auf unserem Teller. Die sogenannte Zero Waste Bewegung stellt sich

Ihr neuer bester Freund, der Jutebeutel, sollte Sie von

diesem Problem. Doch deren Ziel scheint den Meisten

heute an immer und überall begleiten und rettet Sie bei

schier unmöglich, obwohl Viele gerne bereit wären,

spontanen Einkäufen vor der Plastiktüte. Unverpacktes

etwas zu ändern. Ihnen sei gesagt: Es ist gar nicht so

Obst und Gemüse gibt es im Bioladen, auf dem

34

QC52_SEITE_34_bis_35.indd 34

SHOPPEN MIT KÖPFCHEN

WWW.QUELL-ONLINE.DE

. QUELL 52 . 2019

02.05.19 20:37

Profile for perey-medien

Quell 52  

Quell versteht sich als Zeitung für nachhaltigen Lebensstil. Mit ihrem innovativen Konzept trifft Quell auf eine Marktlücke. Die Zeitung ist...

Quell 52  

Quell versteht sich als Zeitung für nachhaltigen Lebensstil. Mit ihrem innovativen Konzept trifft Quell auf eine Marktlücke. Die Zeitung ist...