Programm | 5. bis 7. Oktober 2022

Page 1

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress mit Fachausstellung „Straßen und Verkehr“

Programm

5. bis 7. Oktober 2022


09.00 10.00 11.00 12.00 13.00 14.00 15.00 16.00 17.00 18.00 19.00 20.00

Mittwoch, 5.10.2022 Fachausstellung „Straßen und Verkehr 2022“ Eröffnung der Fachausstellung

Nachhaltigkeit – Bautechnik weitergedacht

Donnerstag, 6.10.2022

Wem gehört die Stadt? – Flächenkonkurrenz bei veränderter Mobilität

PAUSE | Fachausstellung

Festvortrag „Mobilität der Zukunft“

FGSV-Mitgliederversammlung Goldsaal PAUSE | Fachausstellung

PAUSE | Fachausstellung

Nachhaltigkeit – Baustoffe und Bauweisen

Kongressabend „Feier-Abend“

Fachausstellung

Erhaltungsmanagement Verfügbarkeit und – Weiterentwicklung Sicherheit von Bundesfür eine kostbare fernstraßen – Infrastruktur Neue Richtlinien

PAUSE | Fachausstellung

Querschnittsthema Building Information Management

Rundgang durch die Fachausstellung Eröffnung des Kongresses Großer Saal

Aktuelle Entwicklungen in der Baupraxis

PAUSE | Fachausstellung Verkehrsplanung auf dem Weg zur klimaneutralen Mobilität

Fachausstellung

Stiftungsfeiern

Freitag, 7.10.2022 Goldsaal

Umwelt- und Arbeitsschutz im Straßenbau

Aktuelle Themen der Verkehrstelematik und Verkehrsdatenerfassung – Verkehr besser steuern

09.00

10.00

12.00

11.00

13.00

PAUSE | Fachausstellung

Klimaforum Großer Saal

14.00

Schlussworte

Fachausstellung | Kongressende

15.00

16.00

17.00

18.00

19.00

20.00


EINLADUNG Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr verehrte Damen und Herren, ich freue mich sehr, Sie zum Deutschen Straßen- und Verkehrskongress 2022 nach Dortmund einzuladen. Die Gremien der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) haben sich in den vier Jahren seit dem letzten Kongress in Erfurt weiter intensiv den wichtigsten Aufgabenstellungen des Straßen- und Verkehrswesens gewidmet. Dieses Engagement – auch an dieser Stelle ein Dank an unsere ehrenamtlich tätigen Fachleute in den Arbeitsgremien – und die Arbeitsergebnisse sind die Basis des vorliegenden Kongressprogrammes mit seinen insgesamt acht Fachvortragsreihen. Dabei stehen Themen wie die Einhaltung der Klimaschutzziele, die Aufteilung der knappen Verkehrsflächen für eine Verkehrswende, Verfügbarkeit und Sicherheit sowie die Nachhaltigkeit in der Bautechnik im Vordergrund, dies auch vor dem Hintergrund der neuen Kommission 6 („Nachhaltigkeit“) der FGSV. Zusätzlich werden in zwei Querschnittsreihen fachübergreifende Themen vertieft behandelt und diskutiert. Die Mobilität der Zukunft – ein spannendes Thema, das uns alle angeht und auf das es unterschiedliche Blickwinkel gibt. Wie schaffen wir das notwendige Vertrauen in die Technologie und die Akzeptanz für ein automatisiertes Fahren in Politik und Gesellschaft? Ich bin gespannt auf den Vortrag von Prof. Axel Hahn, dem Direktor des Instituts für Systems Engineering für Zukünftige Mobilität des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Am Abschlusstag des Kongresses treffen wir uns zum Klimaforum. Dort reflektieren wir mittels Statements und mit Hilfe des Publikums die Aufgabenstellungen und Möglichkeiten, in unserem Bereich zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen zu können. In der Fachausstellung „Straßen und Verkehr 2022“, die wieder den Kongress begleitet, haben die teilnehmenden und interessierten Besucher ausgiebig Gelegenheit, sich über die Neuheiten aus den Bereichen Verkehrsplanung, Straßenentwurf, Straßenverkehrstechnik, Straßenverwaltungen, Baustoffe, Straßenbau, Umwelttechnik, Software und Ingenieurwesen zu informieren. Die bewährte Posterausstellung gibt dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit, Forschungsprojekte im Rahmen des Kongresses zu präsentieren und darüber zu diskutieren. Der „Feier-Abend“ am Donnerstag lädt zum entspannten Ausklang des zweiten Kongresstages in der „Stammtisch Lounge“ des Westfalenstadions (Signal Iduna Park) ein. Dort treffen wir uns in kultigem Ambiente zu „Bütterken und Pilsken“ (und noch ein Fitzelken mehr), zum kleinen „Pläuschken und Dönekes erzählen“. Ich freue mich gemeinsam mit Ihnen auf interessante und kommunikative Kongresstage – live und in Farbe – in Dortmund. Herzlich willkommen zum Kongress 2022!

Ihre

Dir.‘in Dipl.-Ing. Elfriede Sauerwein-Braksiek | Vorsitzende

Forschungsgesellsch Straßen- und Verkeh

An Lyskirchen 14 | 50


2

Abend der FGSV

Dienstag, 4. Oktober 2022 | 19:00 Uhr Am Vorabend des Kongresses lädt die FGSV ihre Gremienleitungen, den Vorstand, Ehrenmitglieder und weitere Gäste ein. An diesem Abend werden auch die FGSV-Ehrennadeln sowie die Auszeichnungen der von der FGSV verwalteten Stiftungen verliehen. Es werden gesonderte Einladungen ausgesprochen.

Die FGSV – Die Wissens- und Kommunikationsplattform Werden Sie Mitglied und... ...erhalten Sie regelmäßig Informationen über abgeschlossene Forschungsarbeiten auf den Gebieten Verkehrsplanung und -management, Verkehrstechnik sowie Straßenplanung, -bau und -erhaltung. ...profitieren Sie von den ermäßigten Preisen der über den FGSV Verlag zu beziehenden Veröffentlichungen sowie den Sonderkonditionen für die Abonnements unserer Organe „Straßenverkehrstechnik“ und „Straße und Autobahn“ beim Kirschbaum Verlag. ...erhalten Sie regelmäßig persönliche Einladungen zu unseren Veranstaltungen, an denen Sie zu ermäßigten Beiträgen teilnehmen können. ...nutzen Sie kostenlos das umfangreiche Leistungsspektrum unserer Informations- und Dokumentationsstelle. Einzelheiten dazu finden Sie auf unserer Homepage www.fgsv.de


Mittwoch, 5.10.2022

AUFTAKTVERANSTALTUNGEN 10:00

Eröffnung der Fachausstellung „Straßen und Verkehr 2022“

10:30

FGSV-Mitgliederversammlung | Goldsaal Die Einladung an die Mitglieder der FGSV erfolgt mit separater Post.

12:00

Pause – Besuch der Fachausstellung

13:00

Rundgang durch die Fachausstellung „Straßen und Verkehr“

14:00

Eröffnung des Deutschen Straßen- und Verkehrskongresses 2022 | Großer Saal Begrüßung

Dir.‘in Dipl.-Ing. Elfriede Sauerwein-Braksiek Vorsitzende der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V., Köln

Ansprache

Bundesminister Dr. Volker Wissing (angefragt) Bundesministerium für Digitales und Verkehr

Grußworte

Minister/in für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (angefragt)

Bürgermeisterin Uta Mais Stadt Dortmund

15:00

Pause | Besuch der Fachausstellung und der Posterausstellung mit den Autoren der Poster ins Gespräch kommen (bis 16:00 Uhr)

3


4

Mittwoch, 5.10. | Großer Saal Verkehrsplanung auf dem Weg zur klimaneutralen Mobilität Moderation: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gerlach Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen, Lehr- und Forschungsgebiet Straßenverkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik der Bergischen Universität Wuppertal

16:00

Klimaschutz im Verkehr – Wo stehen wir und was ist zu tun? Dr. Katrin Dziekan Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

Anwendung und Anpassung von FGSVRegelwerken im Bereich Verkehr zur Einhaltung von Klimaschutzzielen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gerlach Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen, Lehr- und Forschungsgebiet Straßenverkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik der Bergischen Universität Wuppertal

Maßnahmenbereiche zur Einhaltung der CO2-Minderungsziele und deren Wirkungspotenziale Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Friedrich Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik der Universität Stuttgart

Standards für eine zukunftsfähige Nachfragemodellierung Prof. Dr.-Ing. Wilko Manz Fachbereich Bauingenieurwesen, Institut für Mobilität & Verkehr (imove) der Technischen Universität Kaiserslautern

17:40 bis 19:00

Besuch der Fachausstellung


Mittwoch, 5.10. | Goldsaal

5

Aktuelle Entwicklungen in der Baupraxis Moderation: Dr. rer. nat. Erhard Westiner cbm – Centrum Baustoffe und Materialprüfung, MPA Bau der Technischen Universität München

Geotechnische Aspekte beim Neubau der BAB A 44 im Tagebau Garzweiler

16:00

Prof. Dr.-Ing. Dieter Dahmen RWE Power AG, Bergheim

Pflasterbauweise: Regelwerk, das den Herausforderungen unserer Zeit gerecht wird Prof. Dr.-Ing. Carsten Koch Institut für Baustoffe, Geotechnik, Wasser und Verkehr der Technischen Hochschule Köln

AiF-Forschungsprojekt „Aktuelle Erkenntnisse zum Schaumbitumen – Warmbauweise“ Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Radenberg Lehrstuhl für Verkehrswegebau der Ruhr-Universität Bochum

Grinding – Eine Technologie zur Oberflächengestaltung Dipl.-Ing. Tim Alte-Teigeler Otto Alte-Teigeler GmbH Spezialbau – Verkehrsflächen, Oberpframmern Dipl.-Ing. Richard Rau LEONHARD WEISS GmbH & Co. Bauunternehmung, Göppingen

Besuch der Fachausstellung

17:40 bis 19:00


6

Donnerstag, 6.10. | Großer Saal Wem gehört die Stadt? – Flächenkonkurrenz bei veränderter Mobilität Moderation: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Kerstin Lemke Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Mobilität der Universität Siegen

09:00

Integrierter Straßenraumentwurf oder die Führung des ÖV bei Flächenknappheit in schmalen Straßen Dipl.-Ing. Stephan Besier StadtBahnGestaltung, Leipzig

Fuß- und Radverkehr auf gemeinsamen Flächen – (wie) geht das? Dipl.-Ing. Markus Enke LISt Gesellschaft für Verkehrswesen und ingenieurtechnische Dienstleistungen mbH, Hainichen

Fit für die urbane Mobilität der Zukunft ORR Dr.-Ing. Marco Irzik Simon Hummel, M. Sc. Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach

Geschützte Radverkehrsanlagen – Alter Wein in neuen Schläuchen? Dipl.-Ing. Jörg Ortlepp Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV), Unfallforschung der Versicherer, Berlin

10:40

Pause | Besuch der Fachausstellung

Donnerstag, 6.10.2022 | 11.40 Uhr Großer Saal

Festvortrag Mobilität der Zukunft Prof. Dr.-Ing. Axel Hahn ist Direktor des Instituts für Systems Engineering für Zukünftige Mobilität in Oldenburg und erforscht Methoden zur Entwicklung und Absicherung automatisierter und autonomer Verkehrssysteme der Zukunft. Das Autonome Auto steht vor der Tür. Aber was bedeutet das für die Mobilität der Zukunft? Wie schaffen wir das notwendige Vertrauen in die Technologie und die Akzeptanz in Politik, Gesellschaft und der Nutzerinnen und Nutzer?

Prof. Dr.-Ing. Axel Hahn


Donnerstag, 6.10. | Goldsaal

7

Nachhaltigkeit – Bautechnik weitergedacht Moderation: Dipl.-Ing. Bernd Nolle TPA GmbH, Stuttgart

Verkehrsinfrastruktur im Klimawandel – Betroffenheit und Anpassung

09:00

Anne-Farina Lohrengel Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach

Der Weg in die Nachhaltigkeit – Potenziale und Umsetzungen in der Straßenbautechnik Dr.-Ing. Ulf Zander Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach

Ökologische Nachhaltigkeitspotenziale im Lebenszyklus der Straße Univ.-Prof. Dr.-Ing. Tanja Kessel Institut für Bauwirtschaft und Baubetrieb der Technischen Universität Braunschweig

Ladeinfrastruktur und Energieerzeugung im Bundesfernstraßennetz Derya Guran Die Autobahn GmbH des Bundes, Berlin RDir. Dipl.-Ing. Rainer Lehmann Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach

Pause | Besuch der Fachausstellung

10:40


8

Donnerstag, 6.10. | Großer Saal Querschnittsthema „Building Information Management – Wo stehen wir mit der Straße beim BIM“? Moderation: Prof. Dr.-Ing. Markus Stöckner Institut für Nachhaltige Mobilität der Hochschule Karlsruhe

14:00

Straßenbaulastträger und Verwaltung Ein Jahr Umsetzung Masterplan BIM Bundesfernstraßen – Jahresbilanzierung Andreas Meister Bundesministerium für Digitales und Verkehr, Bonn

Der Weg zum BIM-Regelprozess in der Autobahn Dr.-Ing. Michael Breitenberger Die Autobahn GmbH des Bundes, Berlin

BIM im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis Johannes Fox Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn

14:30

Wissenschaft und Technik Digitale Trends für die Straße der Zukunft Prof. Dr.-Ing. Markus König Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften der RuhrUniversität Bochum

Wieviel BIM braucht das Erhaltungsmanagement von Straßen? Dr. Rade Hajdin IMC – Infrastructure Management Consultants GmbH, Zürich (Schweiz)

14:50

Praktische Anwendung BIM, ein neues Kooperationstool – Erfahrungen und Stand aus Sicht des Bauens Dr.-Ing. Dirk Ebersbach VIA IMC GmbH, Berlin

15:00

Podiumsdiskussion mit den Vortragenden Moderation: Prof. Dr.-Ing. Markus Stöckner Institut für Nachhaltige Mobilität der Hochschule Karlsruhe

15:45

Pause | Besuch der Fachausstellung


Donnerstag, 6.10. | Goldsaal

9

Nachhaltigkeit – Baustoffe und Bauweisen Moderation: Dipl.-Ing. Thomas Wolf Großprojekte GmbH, München

STRABAG

Nachhaltigkeit der natürlichen Gesteinskörnungen

14:00

Dr.-Ing. Bernhard Kling Bayerischer Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e. V., München

Nachhaltigkeit der Asphaltbauweise – Lebensdauer, Wiederverwendung, regionale Verfügbarkeit, CO2-Bilanz Dipl.-Ing. André Täube Deutscher Asphaltverband (DAV) e. V., Bonn

Nachhaltigkeit im Betonstraßenbau – Schlüsselrolle Technisches Regelwerk Dipl.-Ing. Alexandra Spilker Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach Dr.-Ing. Marko Wieland Otto Alte-Teigeler GmbH, Spezialbau – Verkehrsflächen, Neustadt/Orla

Pause | Besuch der Fachausstellung

15:30


10

Donnerstag, 6.10. | Großer Saal Querschnittsthema Erhaltungsmanagement – Weiterentwicklung für eine kostbare Infrastruktur Moderation: Dr.-Ing. Christoph Dröge – Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Rheinland

16:30

Weiterentwicklung einer Methodik zur probabilistischen Prognose der Zustandsentwicklung Dr.-Ing. Tim Blumenfeld IMC – Infrastructure Management Consultants GmbH, Mannheim

Neue Möglichkeiten in der Straßenzustandserfassung durch künstliche Intelligenz (ZEB) Dipl.-Ing. Börge Wasser Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach Dipl.-Inf. Ronny Stricker Lehmann und Partner GmbH, Erfurt

Weiterentwicklung der kommunalen Straßenerhaltung mit der Fortschreibung der E EMI Prof. Dipl.-Ing. Berthold Best Fakultät Bauingenieurwesen der Technischen Hochschule Nürnberg

Digitales Assetmanagement – das Projekt BRIDGE und seine Folgeprojekte in der Freien und Hansestadt Hamburg Felicitas Winter Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, Freie und Hansestadt Hamburg

18:10 bis 19:00

Pause | Besuch der Fachausstellung


Donnerstag, 6.10. | Goldsaal

11

Verfügbarkeit und Sicherheit von Bundesfernstraßen – Neue Richtlinien Moderation: Prof. Dr.-Ing. Dr. e. h. Christian Lippold Die Autobahn GmbH des Bundes, Leiter Geschäftsbereich Netz, Planung, Innovation, Berlin

Die Sicherheitsanalyse von Straßennetzen im neuen Gewand – Integration proaktiver Bewertungsansätze entsprechend der geänderten EU-Richtlinie über ein Sicherheitsmanagement für die Straßenverkehrsinfrastruktur

16:30

Dr.-Ing. Hagen Schüller PTV Transport Consult GmbH, Stuttgart

Die neuen RSA und Erfahrungen in der Praxis Dipl.-Ing. Matthias Burger Die Autobahn GmbH des Bundes, Frankfurt am Main Dipl.-Ing. (FH) Thomas Muth IVSt e. V., Bürdenbach

Planung und Ausschreibung von 11 Fahrzeugrückhaltesystemen RDir.‘in Dipl.-Ing. Janine Kübler Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach

Pause | Besuch der Fachausstellung

18:00 bis 19:00

© Borussia Dortmund

FEIER-ABEND Donnerstag, 6.10.2022 | 19:00 Uhr Gemeinsamer Ausklang des zweiten Kongresstags bei gutem Essen und leckeren Getränken in der Lounge des SIGNAL IDUNA PARK (Westfalen-Stadion).

Teilnehmerbeitrag:

50,- € (inkl. Speisen und Getränke)

Einlass und Beginn:

19:00 Uhr

Ort:

EVONIK Stammtischbereich Eingang West SIGNAL IDUNA PARK Strobelallee 50, 44139 Dortmund


12

Freitag, 7.10. | Großer Saal Umwelt- und Arbeitsschutz im Straßenbau Moderation: Akad. Dir. Dr.-Ing. Dirk Heyer Centrum Baustoffe und Materialprüfung der Technischen Universität München

09:00

Bewertung von Straßenbaumaßnahmen in Bezug auf die Wasserrahmenrichtlinie Dr.-Ing. Ulrich Kasting Die Autobahn GmbH des Bundes, Team Umweltplanung, Berlin

Die Ersatzbaustoffverordnung – neue Anforderungen für den Einsatz von Sekundärbaustoffen Dr.-Ing. Thomas Merkel Fachverband Eisenhüttenschlacken e. V., Duisburg

Einsatz von Sekundärbaustoffen im Erdbau Dr.-Ing. Stefan Huber Centrum Baustoffe und Materialprüfung der Technischen Universität München

Arbeitsplatzgrenzwert Dämpfe und Aerosole aus Bitumen – Zwischenstand aus Erprobungsstrecken Dipl.-Ing. (FH) Martin Ziegenberg Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V., GB Technik, Bausparten und Nachhaltigkeit, Berlin

10:40

Pause | Besuch der Fachausstellung

11:40

Klimaforum: Wo steht die FGSV? Dir. und Prof. Dr.-Ing. Lutz Pinkofsky Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach 8 Personen – 8 Meinungen (inklusive interaktiver Online-Abstimmung) Reflektion mit Statements und Beteiligung des Publikums. Aufgabenstellungen und Möglichkeiten zur Erreichung der Klimaschutzziele im Straßen- und Verkehrswesen.

12:50

Schlussworte der Vorsitzenden der FGSV Dir.‘in Dipl.-Ing. Elfriede Sauerwein-Braksiek


Freitag, 7.10. | Goldsaal

13

Aktuelle Themen der Verkehrstelematik und Verkehrsdatenerfassung – Verkehr besser steuern Moderation: Dr.-Ing. Martin Schmotz Die Autobahn GmbH des Bundes, Team Netzplanung, Rastanlagen, Berlin

Strategie der Autobahn GmbH zum intelligenten und vernetzten Verkehr

09:00

Prof. Gerd Riegelhuth Die Autobahn GmbH des Bundes, Verkehrszentrale Deutschland, Frankfurt am Main

Verkehrsdatenerfassung 2.0 – Nutzung von FCD zur Bewertung der Verkehrsqualität von innerstädtischen Hauptverkehrsstraßen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Vortisch Institut für Verkehrswesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

HannoVerKehr – Module für ein Verkehrsmanagement für die Stadt Hannover Dr.-Ing. Nicola Lehnhoff Fachbereich Tiefbau, Verkehrsmanagement, Landeshauptstadt Hannover

Automatische videobasierte Verkehrsdatenerfassung – Praktisch nutzbar? Dipl.-Ing. Sebastian Buck platomo GmbH, Karlsruhe

Pause | Besuch der Fachausstellung

10:30


14

FGSV vor Ort Rahmenprogramm

Dienstag, 4.10.2022 15:00/15:30 Uhr bis 17.00 Uhr Mittwoch, 5.10.2022 10:00/10:30 Uhr bis 12.00 Uhr Stadtspaziergang Kommse gucken – Dortmund von seiner besten Seite Fußball und Bier, früher auch Kohle und Stahl! Dann Strukturwandel. Ist der schon abgeschlossen? Ist neben den vielen Gebäuden und Straßen überhaupt ein bisschen Grün zu sehen? Und die Leute sollen ja eine ziemlich bunte Mischung mit dem bekannten Ruhrgebietscharme sein. Was macht man als Besucher da eigentlich? Gibt es Museen, Theater, Erlebnisorte? Attraktive Einkaufsmeilen? Überhaupt – kann sich eine Städtereise nach Dortmund lohnen? Lassen Sie sich überraschen, denn Dortmund hat alles, was eine Städtereise zum Erlebnis macht. Es erwartet Sie ein interessanter Spaziergang durch die Innenstadt (ohne Innenbesichtigungen). Treffpunkt: Dienstag, 4.10.2022 15:00 Uhr Kongresszentrum Westfalenhallen, Eingangsbereich 15:30 Uhr U-Bahn-Haltestelle Stadtgarten, Nordseite Mittwoch, 5.10.2022 10:00 Uhr Kongresszentrum Westfalenhallen, Eingangsbereich 10:30 Uhr U-Bahn-Haltestelle Stadtgarten, Nordseite Die Rückfahrt ins Hotel oder zum Kongresszentrum Westfalenhallen erfolgt in Eigenregie. Teilnahmebeitrag: 23,- € (inkl. zwei Fahrscheine für den ÖPNV)

Wir behalten uns vor, bei Nichtzustandekommen der Mindestteilnehmerzahl das betreffende Programm unter Beitragsrückerstattung abzusagen.


Rahmenprogramm Anmeldung – Teilnehmerbeitrag Donnerstag, 6.10.2022 10:00 bis 13:00 Uhr Ausflug Das neue Dortmund – das Projekt Phoenix in Hörde Die erfolgreiche Umwandlung eines Stahlwerks in einen See zählte nicht nur zu den größten Baustellen Europas, sie ist auch Zeichen für den gelungenen Strukturwandel der innovativen und lebenswerten Region. Nach kurzem Spaziergang und der Stadtbahnfahrt nach Dortmund-Hörde erreichen Sie die Naherholungsanlage Phoenixsee. Bei einem Gang entlang der Seepromenade können Sie viel Wissenswertes über die Historie des Ortes erfahren und sich von seiner erstaunlichen Entwicklung vom einstigen Industriegebiet zur attraktiven Wohn- und Freizeitanlage überzeugen. Außerdem haben Sie die Gelegenheit zu einem Skywalk-Spaziergang in der stillgelegten Hochofenanlage auf Phoenix-West. Stärken Sie sich anschließend in der Bergmann Brauerei bei einem „Stößchen“, bevor Sie mit dem Bus zurück zum Kongresszentrum Westfalenhallen gefahren werden. Dort endet der Ausflug.

Treffpunkt: Kongresszentrum Westfalenhallen, Eingangsbereich Teilnahmebeitrag: 65,- € (inkl. Busfahrt, Zugang zum Skywalk und „Stößchen“) Die Besichtigungen werden durch die Agentur MeineHeimatRuhr vermittelt und betreut. Weitere individuelle Besichtigungen können direkt dort gebucht werden (www.meineheimat.ruhr.). Wir behalten uns vor, bei Nichtzustandekommen der Mindestteilnehmerzahl das betreffende Programm unter Beitragsrückerstattung abzusagen.

15


16

Fachausstellung „Straßen und Verkehr 2022“ Die Fachausstellung ist Bestandteil des Deutschen Straßenund Verkehrskongresses und steht allen Kongressteilnehmenden, Begleitpersonen und anderen Fachbesuchern und -besucherinnen kostenfrei offen. Eine vorherige Anmeldung und kostenfreie Registrierung ist notwendig. Auch Neueinsteiger im Bereich des Straßen- und Verkehrswesens finden in der Fachausstellung erstklassige Möglichkeiten, ihr berufliches Netzwerk aufzubauen oder zu vertiefen. Das Ausstellungsangebot führender Anbieter bietet an den drei Veranstaltungstagen Gelegenheit, sich über den neuesten Entwicklungsstand auf dem Gebiet des Ingenieurwesens in den Bereichen Verkehrsplanung, Straßenentwurf, Straßenverkehrstechnik, Baustoffe, Straßenbau, Umwelttechnik, Digitalisierung und Mobilitätsstrategien zu informieren. Ausstellung und Kongress finden im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund statt. Die Fachausstellung ist für Besucher zu folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch, 5. Oktober 2022 Donnerstag, 6. Oktober 2022 Freitag, 7. Oktober 2022

9:00 bis 19:00 Uhr, 9:00 bis 19:00 Uhr, 9:00 bis 14:00 Uhr.

Die offizielle Eröffnung erfolgt am Mittwoch, den 5. Oktober 2022 um 10:00 Uhr durch Dipl.-Ing. Hans-Georg Stutz, Mitglied im Vorstand des Zentralverbandes des deutschen Baugewerbes (ZDB) und Stellvertretender Vorsitzender des Straßenund Tiefbaugewerbes im ZDB sowie Mitglied im Vorstand der FGSV. Um 13:00 Uhr ist der traditionelle Eröffnungsrundgang durch die Fachausstellung vorgesehen. Ein Aussteller- und Teilnehmerverzeichnis steht allen Kongressteilnehmern zum Veranstaltungsbeginn zur Verfügung. Viele zusätzliche Informationen, Übersichtspläne, Tipps und Fotos zum Deutschen Straßenund Verkehrskongress sowie zur Fachausstellung „Straßen und Verkehr 2022“ stehen auf der Kongress-Homepage www.fgsv-kongress.de bereit.


Anmeldung – Anmeldung Teilnehmerbeitrag

17

Anmeldungen sind online unter www.fgsv-veranstaltungen.de möglich. Um in das Teilnehmerverzeichnis aufgenommen zu werden, ist Ihre Anmeldung bis zum 1. September 2022 erforderlich. Der Teilnahmebeitrag beträgt für Mitglieder der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen € 440,-, für Nichtmitglieder € 480,- und für Studierende € 95,- (Kopie des Studierendenausweises erforderlich – Altersgrenze max. 30 Jahre). Der Teilnahmebeitrag schließt die Teilnahme an den Veranstaltungen des Eröffnungsprogramms und der Vortragsreihen, die Pausengetränke, die Lunch-Buffets am 5. und 6. Oktober 2022 sowie den Tagungsband (erscheint zum Kongress, Ausgabe in Dortmund) ein. Zusätzlich werden für die Abendveranstaltung und für die einzelnen Veranstaltungen des Rahmenprogramms Teilnahmebeiträge erhoben. Die Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung ist frei. Bei Onlineanmeldungen ist auch die Zahlung mit Kreditkarte oder PayPal möglich. Bei Banküberweisung warten Sie bitte den Rechnungserhalt ab. Es gelten für die gesamte Veranstaltungsteilnahme die Schutz- und Hygienevorschriften der Westfalenhallen Dortmund. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage. Eine Erstattung der Teilnahmegebühren wegen Verhinderung des angemeldeten Teilnehmenden ist nur dann möglich, wenn die Abmeldung schriftlich bis zum 14. September 2022 bei der Geschäftsstelle der FGSV eingegangen ist. Für jeden bereits registrierten Teilnehmenden kann kostenfrei einmalig ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Die Teilnahme am Rahmenprogramm kann nach dem 14. September 2022 nicht mehr storniert werden.

Unterkunft Die Vermittlung der Unterkunft übernimmt die

Bitte nutzen Sie die Online-Reservierung unter www.fgsv-kongress.de Darüber hinaus verweisen wir auf die gängigen Internetportale für Hotelbuchungen.

INFOS

DORTMUNDtourismus GmbH Kampstraße 80, 44137 Dortmund Telefon: +49 (0) 231/18999 111 Mail: info@dortmund-tourismus.de Internet: www.visit.dortmund.de


18

FGSV vor OrtInfos Allgemeine

Veranstaltungsort Kongresszentrum und Westfalenhallen Westfalenhalle, Halle1, Halle 2 (Großer Saal) und Goldsaal Rheinlanddamm 200 44139 Dortmund

FGSV vor Ort Der FGSV-Tagungscounter befindet sich im Eingangsbereich der Westfalenhallen. Sie erhalten dort zusätzliche Kongressunterlagen.

Öffnungszeiten: Mittwoch, 5. Oktober 2022 Donnerstag, 6. Oktober 2022 Freitag, 7. Oktober 2022

9:00 bis 18:30 Uhr 8:00 bis 18:30 Uhr 8:00 bis 14:00 Uhr

Weitere Auskünfte vor und während des Deutschen Straßenund Verkehrskongresses 2022 erteilt die Geschäftsstelle der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen An Lyskirchen 14, 50676 Köln Telefon: (0221) 93 58 3-0 E-Mail: info@fgsv.de und über die Veranstaltungs-Website www.fgsv-kongress.de


Anmeldung Social Media – Teilnehmerbeitrag

Twitter

@fgsv_ev @fgsv_verlag

Instagram fgsv_ev

fgsv_verlag #dsvk22 #fgsvkongress #fgsvausstellung

19


20

FGSV vor OrtInfos Allgemeine

Impressum Herausgeber: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V., An Lyskirchen 14, 50676 Köln Telefon: 0221 935830, info@fgsv.de Gestaltung & Produktion: perey-medien, Auf der Ruhr 82, 50999 Köln www.perey-medien.de Druck: Küpper Druck GmbH & Co. KG Toyota-Allee 21, 50858 Köln www.kuepperdruck.de



WIR SCHAF GRUNDLAG FÜR DEN V VON MORG

f

FO R S C H U N G S G E S E L L S C H FÜR STRASSEN- UND VER

WIR SCHAFFEN GRUNDLAGEN FÜR DEN VERKEHR VON MORGEN

Westfallenhallen: Rheinlanddamm 200 44139 Dortmund www.westfalenhallen.de

FGSV-Mitglie Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V.

Verzei Mitglieder der Fo www.fgsv.de für Str und Ve Für den Kongress: Für die Fachausstellung: Forschungsgesellschaft für StraßenFGSV Verlag GmbH und Verkehrswesen e. V. (FGSV) Wesselinger Str. 15-17 | 50999 Köln FGSV Tel.: +49 (0)2236 384630 An Lyskirchen 14 | 50676 Köln DER VERLAG Tel.: +49 info@fgsv-verlag.de Forschungsgesellschaft für(0)221 93583 - 0 FGSV Verlag www.fgsv-verlag.de GmbH Straßen- und Verkehrswesen e. V. | www.fgsv.de info@fgsv.de Wesselinger Straße 15 -17 | 50999 Köln fon: 02236 384630 | info@fgsv-verlag.de www.fgsv-verlag.de

/2022

An Lyskirchen 14 | 50676 Köln fon: 0221 93583-0 | info@fgsv.de

An Lyskirchen 14 | 50676 Köln fon: 0221 93583-0 | info@fgsv.de

FGSV-Mitg