Kölner BilderBogen | 746

Page 1

AUSGABE 746 | MAI 2021 | www.bilderbogen.de

KÖLNER

BILDERBOGEN Ihr monatliches Stadtteil-Magazin für den Kölner Süden

Menschen, denen Sie in dieser Ausgabe begegnen: Bernd Berger, Jakob Berger, Ursula Gräwingholt, Trude Herr, Iris Januszewski, Manfred Kaiser, Marcel Kappestein, Christian Knopp, Andrea Milz, Stefan Ollig, Dario de Vita, Cornel Wachter.


2021-04-26_185x133.qxp_Layout 1 26.04.21 14:37 Seite 1

EINKAUFEN, WOHLFÜHLEN, GENIESSEN ! Auxerrois Brogsitter statt 7,95€ jetzt nur

5,99€*

/0,75 Literflasche (= 7,99€/Liter)

©2021 eukalyptusdesign.de | Photo ©karepa/fotolia.de

Knackiger Spargel vom Clarenhof, frische Erdbeeren und Rhabarber, alle Zutaten für Ihr Frühlingsmenü finden Sie frisch aus der Region. Wählen Sie an unserer Frischetheke unsere besonderen Schinkenspezialitäten und genießen Sie Zuhause! Rezepte für die schnelle Frühlingsküche aus Ihrem REWE Center Ingo Istas in Rodenkirchen.

INGO ISTAS REWE CENTER, HAUPTSTRASSE 128 50996 KÖLN-RODENKIRCHEN TEL. 0221 935883

210428_FR_Kronkorkenaktion_185x135mm_Oekotest_+3_RZ_fw.indd 1

REWE.ISTAS.KOELN@REWE.DE Viele Rezepte unter:

WWW.REWE-ISTAS.DE

(* Das Angebot ist nur im Mai 2021 gültig und nur solange der Vorrat reicht.)

Unser Weintipp im Mai 2021

GENIESSEN SIE FRISCHE FRÜHLINGSKÜCHE ZUHAUSE – SCHNELL ZUBEREITET MIT UNSEREN REZEPTEN

MONTAG BIS SAMSTAG VON 8:00 BIS 22:00 UHR

28.04.21 11:20


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 1

Liebe Leser, Gartencenter verzeichnen seit vergangenem Jahr Rekordumsätze, die Kleingartenvereine erhalten einen Zuspruch wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Reisebeschränkungen und Homeoffice lassen uns kreativ werden. Gärten machen glücklich Eine aktuelle Studie der Hochschule Geisenheim zum ersten Corona-Lockdown vor rund einem Jahr belegt: „Menschen mit Gärten sind zufriedener als Menschen ohne Garten.“ Drei Viertel der insgesamt 495 befragten Personen bezeichneten ihre grüne Oase als wichtig bis sehr wichtig für ihre Lebensqualität. Doch auch für alle übrigen ist die Bedeutung von öffentlichen Grünflächen deutlich angestiegen - die Mehrheit derjenigen, die keinen Garten besitzen, sind vermehrt auf Parks oder Stadtwälder ausgewichen. Die vorgelegte Studie spiegelt einen gesellschaftlichen Trend deutlich wider.

Kleingärten sind gefragt Das bestätigt beispielsweise der „Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.“. Die Nachfrage nach Kleingärten ist seit Beginn der Corona-Krise deutschlandweit stark gestiegen. „Es gibt mindestens eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem in Großstädten sind die Pachtverträge heiß begehrt. In Berlin, Hamburg, München und anderen Schwarmstädten hat sich die Nachfrage sogar vervierfacht.“ Sommertrends 2021 Für alle, die jetzt direkt an ihren Garten, Balkon oder die Terrasse denken: Gärtnereien, Baumschulen, Gartencenter haben weiterhin geöffnet oder bieten einen Abholservice an. Als Trends für diese Saison bleiben nachhaltiges Gärtnern und insektenfreundliche Pflanzen erhalten - dazu kommen verstärkt Themen wie Forest Garden, Schwimmteiche oder auch Hochbeete.

Tradition „Maibaum“ Für grüne Impressionen hat in Rodenkirchen auf dem Maternusplatz gerade das Bündnis #Nur Zesamme gesorgt: Der Zusammenschluss aus über 21 Vereinen aus der Altgemeinde Rodenkirchen hat in diesem Jahr den Maibaum aufgestellt und finanziert. Nach dem Projekt „Karnevalsfahnen“ eine weitere beeindruckende Aktion der engagierten Mitglieder. Zollstock Spezial Was ist bei unseren Nachbarn los? In dieser Ausgabe stellen wir Zollstock vor - Vereinsleben, Treffpunkte im Veedel, Events, Veranstaltungen. Kompakt und informativ. Weitere Stadteile aus der Umgebung werden folgen. Herzlichst Ihr

PHYSIOTHERAPIE IN KÖLN IM ÄRZTEHAUS AM MATERNUSPLATZ

UNSERE LEISTUNGEN: Krankengymnastik

ZENTRUM FÜR GESUNDHEIT, BEWEGUNG UND VITALITÄT Als Team arbeiten wir engagiert und mit viel Freude und Begeisterung daran, Sie optimal zu betreuen und Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Wir lindern Symptome, finden gemeinsam mit Ihnen die Ursachen für Beeinträchtigungen und beseitigen diese nachhaltig. Unser Verständnis von Physiotherapie verbindet traditionelle Behandlungsmethoden mit der modernen Schulmedizin und Wissenschaft. Dieses Behandlungsprinzip pflegen wir seit über 35 Jahren. Stetige Fortbildungen unseres Behandlungsteams und die konsequente Anwendung moderner Therapieformen sichern unseren hohen Qualitätsstandard in der Physiotherapie. WIR SUCHEN qualifizierte und motiviere Physiotherapeuten/ innen* in TZ oder VZ, auch 450.- € Stelle ist möglich.

Neurophysiologische Krankengymnastik

Gerätegestützte Krankengymnastik

Manuelle Therapie

Kiefergelenk & Gesicht (CMD)

Manuelle Lymphdrainage

Massage

Wärmetherapie

Kältetherapie (Kryotherapie)

Elektrotherapie

Ultraschall - Schallwellen-Therapie

info@physioteam-mueffeler.de Tel.: 0221 935 9287

Jana Müffeler, Physiotherapeutin, BSc. und fachliche Leitung Sport- und Bewegungsgerontologie (Master of Science) Axel Müffeler, Physiotherapeut, Heilpraktiker (PT) und Praxisinhaber

Physioteam Müffeler I Maternusplatz 10 I 50996 Köln-Rodenkirchen Telefon: 02 21 - 93 59 287 I E-Mail: info@physioteam-mueffeler.de Öffnungszeiten: Mo. - Do. 8:00 - 19:30 h, Freitag von 8:00 -17.30 h


Mit perfekt eing

espieltem

FERNWEH ODER LIEBESKUMMER? „Menschen reisen, um sich in Erinnerung zu rufen, dass sie nicht alles wissen und dass die Welt größer, geheimnisvoller und aufregender ist, als es scheinen mag, wenn man den ganzen Tag zu Hause sitzt. Das Reisen ist eine ständige Erinnerung an all die Dinge auf der Welt, über die wir staunen.“ Diese Worte von Alain de Botton finden ihren perfekten Ausdruck in dem deutschen Wort „Fernweh“. In keiner anderen Sprache findet sich ein derart passendes Wort für die schon fast liebeskummerähnliche Sehnsucht nach der Ferne … Bewahren Sie sich Ihre Sehnsucht!

Das wünscht Ihnen Ihre Michaela Wirtz mit dem gesamten Felix-Team Telefon: 0221 – 34 02 88 0

Jetzt g Katalo ern! anford

w w w. f e l i x r e i s e n . d e

TAXI-Service!

Industriestraße 131 b • 50996 Köln service@felixreisen.de • www.felixreisen.de

Wir haben was gegen Einbrecher.

SICHERE FENSTER!

Hauptangriffspunkte bei Hauseinbrüchen sind Fenster und Türen. Wir als FensterProfi wissen, dass Sicherheit in diesen Bereichen machbar ist. Wir zeigen es Ihnen. Industriestraße 58 50389 Wesseling-Berzdorf Tel. 02232 51910 www.dewald-ohg.de

Fenster | Haustüren | Rollladen | Markisen | Vordächer | Insektenschutz

Leidenschaft für schönes Haar mit exklusiven Produkten von LA BIOSTHETIQUE Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Gerne auch ohne Termin! Biosthetik Franke - Hauptstraße 81 50996 Köln-Rodenkirchen - Tel.: 0221-392735 oder 394412

Musik in der Erlöserkirche mit „Tango Para Ti“ Im Monat Mai ist (hoffentlich) wieder Konzertzeit in der evangelischen Erlöserkirche in Rodenkirchen, Sürther Straße 34. Denn am Sonntag, 30. Mai, 17 Uhr heißt es dort „Tango Para Ti – Tango für Dich – Tango für Sie“. Das Quartett „Tango Para Ti“ aus Köln spielt argentinischen und den von ihm selbst entwickelten rheinischen Tango. Es nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise nach Buenos Aires, aber es führt sie auch zu den kaum bekannten rheinischen Wurzeln des Bandoneons. Gleich drei rheinische Tangos werden zur Uraufführung gelangen. Daneben gibt es noch exquisite argentinische Tangos zu hören. Und das im Piazzola-Jahr 2021, dem Jahr, in dem der argentinische Meister, erst verpönt und später Held, Komponist und Bandoneonist von Weltruhm, seinen 100. Geburtstag feiern würde. Das Quartett

besteht aus Stefan Thomas, Klavier, Wolfgang Richter, Violine, Volker Höhmann, Bass und Henrik Albrecht, Bandoneon. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten, die der Arbeit der Kindertagesstätte in der Partnergemeinde der Rodenkirchener Erlöserkirche in Quilmes, Argentinien, zugutekommen. Die Kirchengemeinde bittet um Anmeldung bis zum 22. Mai im Gemeindebüro per Mail unter rodenkirchen@ekir.de oder per Telefon unter 0221/39 53 34. Die jeweils tagesaktuell geltenden Einlass- und Sitzplatzregelungen sind zu beachten. Die Veranstaltung kann nur durchgeführt werden, sofern die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW diese zulässt. Am besten informiert man sich aktuell auf der Internetseite www.erloeserkirche-rodenkirchen.de. (ht).

Fuhrwerkswaage: „architectura“ und Fotografien von Hamza Ben Rachad Die Pandemie verhinderte im April die Eröffnung der Präsentation „architectura“ des Fuhrwerkswaage Kunstraums in Sürth, Bergstraße 79. Diese wird in der Hoffnung verlängert, dass die Corona-Schutzmaßnahmen in absehbarer Zeit einen Zugang ermöglichen. Aktuelle Infos finden sich auf www.fuhrwerkswaage.de. „Architectura“ vereint „unterschiedliche Bildräume“ der Maler Jan Kiefer, David Ostrowski und Max Ruf sowie der in vielfältigen Medien arbeitenden Künstlerin Astrid Klein und des Bildhauers/Objektkünstlers Meuser. Gemeinsam ist diesen Werken der Kunstschaffenden aus zwei Generationen ein „offensichtlicher Bezug zu Architektur“. Der 60-seitige Katalog zur Schau kann bereits jetzt bestellt und nach Terminvereinbarung abge-

holt werden. Die Bestelladresse lautet click+collect@fuhrwerkswaage.de. Weitgehend unbeeinflusst von Corona ist durchgehend die Mountainview-Gallery des Kunstraums zu besuchen. Bis Ende Mai werden an der östlichen Außenwand in der Bergstraße neun Fotografien des jungen marokkanischen Fotografen Hamza Ben Rachad präsentiert. Sie stammen aus seiner Reihe „Unwanted Skin“. Mit dieser thematisiert Hamza Ben Rachad „auf eine ironische, teils sarkastische Weise die überbordende Verwendung von Plastik in seinem Land, ohne den erhobenen Zeigefinger – aber deutlich erkennbar“. Laut Kurator Jochen Heufelder gehörte Hamza Ben Rachad „zu den Teilnehmern der Erstausstellung des neu gegründeten Museums für Fotografie in Marokkos Hauptstadt Rabat“. E. Broich.


Kölner BilderBogen

I

Inhalt

Seite 3

Dieses historische Foto aus der Nachkriegszeit zeigt die erste und die zweite Generation Berger am „Büdchen“, mit dem die Restauration im Haus Berger begann. Es bedient Jakob Berger, vor dem Tresen steht Tochter Anneliese mit Gästen. Lesen Sie in diesem Heft unter anderem den Bericht „Campingplatz Berger wird 90 Jahre alt“ auf Seite 32. Foto: Privat.

INHALT RODENKIRCHEN

Liebe Leser – Editorial von von von Ralf Perey ...................... S. 1 Musik in der Erlöserkirche mit „Tango Para Ti“ .................... S. 2 Fuhrwerkswaage: „architektura“ und Fotos von Hamza Ben Rachad ............................................... S. 2 Auf dem Maternusplatz steht wieder ein Maibaum Rodenkirchener Vereinsinitiative erinnert nach der Fahnenaktion zu Karneval wieder an ein altes dörfliches Brauchtum ..................................................... S. 5 Seit Wochen toben sich Sprayer in Weiß aus Auch St. Georg wurde besprüht ............................................. S. 7 Keine Maikönigin in Sürth Der Bilderbogen stellt Ursula Gräwingholt vor, die das Amt vor fünfzig Jahren verkörperte ........................... S. 9 Online-Messen für Jugendliche und junge Erwachsene ......................................................... S. 16 Der Mai ist der Spargelmonat Rodenkirchener Gastronomen bieten auch im fünften Monat des Jahres die unterschiedlichsten Köstlichkeiten außer Haus und per Taxi an ................... S. 21 - 23 Prinzengarde spendet jecke Summe von 5.555 Euro ......... S. 24 Buchtipp: „Trude Herr. Ein Leben“ Eine Schauspielerin mit Herz und Seele ............................... S. 25 Ach Trude – Ein Brief von Cornel Wachter .......................... S. 26 Zu Cornel Wachter ............................................................. S. 27

SPORT

S.C. Rondorf: Land unterstützt Vereinsheim, Baubeginn im Sommer ....................................................... S. 11 Viktoria verlängert mit Dario De Vita .................................. S. 12

13. Firmenlauf Köln am Fühlinger See: Run ohne Risiko ..................................................................... S. 12 TVR: Ein Projekt für Gleichberechtigung ............................. S. 13 TVR: Fit im Frühling mit Online-Training ............................. S. 13

PROMOTION

Frisch wiedereröffnet: Filiale Chlodwigplatz mit Wohlfühlatmosphäre und spannender Technik .................... S. 8 „Physiotherapie ist kein statisches Dogma, sondern ein dynamischer Prozess!“ ..................................... S. 14 Früh-Radler mit großem Kronkorken-Gewinnspiel ............. S. 15 Handelsblatt kürt NHP-Gruppe zwei Mal ........................... S. 15 Hennes Optik und Hörakustik umweltbewusst in die Zukunft Innovativ und nachhaltig ...................................................... S. 16 Campingplatz Berger wird 90 Jahre alt ............................... S. 32

ZOLLSTOCK SPEZIAL

In Zollstock herrscht Verwirrung wegen entfallener Parkplätze Bisher erlaubtes Parken jetzt verboten ................................ S. 18 Sicherer Radverkehr, Bücherschrank und Parken Allgemeiner Bürgerverein führte zweiten Online-Stammtisch durch ....................................... S. 19 IG Zollstock im Wandel stellt sich vor ................................. S. 21 Restaurant „Mythos“ baut um ........................................... S. 22

RUBRIKEN

Rodenkirchener Terminkalender ................................ S. 28 - 29 Impressum ............................................................................ S. 30 Inserenten in dieser Ausgabe ............................................. S. 31

ZUM TITELBILD: Der Frühsommer zeigt sich auf unserem Mai-Titel von der schönsten Seite. Die große Schwester der Gänseblümchen ist die Margerite und wird idealerweise Anfang Mai, wenn keine Nachtfröste mehr drohen, gepflanzt. Wussten Sie, dass es von dieser europäischen Pflanze 42 Arten gibt? Fotografiert bei Pflanzen Mohr. Foto: Ralf Perey.

DAMIT SIE NIE VON SINNEN SIND: AKUSTIK UND OPTIK Seit 25 Jahren für Sie im Kölner Süden

DANIELA NEUHAUS & JOACHIM BUCHMÜLLER

Rodenkirchener Straße 158 · 50997 Köln-Rondorf Telefon: 0 22 33 - 26 00 · www.sichtbar-optik.de


Seite Seite 8 16 Kölner Kölner BilderBogen BilderBogen I Anzeige I Anzeige

EINKAUFEN WOHLFÜHLEN GENIESSEN

Frisch vom Feld Die Spargelsaison hat begonnen Das königliche Gemüse wächst direkt vor den Toren Kölns. Lange mussten die Spargelfans in diesem Jahr warten, denn das Wetter machte Bauern und Verbrauchern lange einen Strich durchs Menü. Die Sonnenstrahlen der vergangenen Tage lassen den Spargel jetzt sprießen. Auch im Kölner Westen. Feine Haarrisse

1,7 Kilo des Königlichen Gemüses essen die Deutschen im Jahr, Tendenz steigend. Nirgendwo ist das königliche Gemüse so beliebt wie in Deutschland. Auch beim Anbau sind die Deutschen Weltmeister. Der meiste Spargel, über 25 000 Hektar, wird davon in NRW angebaut.

im Erddamm kündigen die Spitze des Spargels an. Die Spargelsaison hat begonnen und auf dem Clarenhof im Westen von Köln wachsen die weißen Stangen. „Wir sind jetzt voll in der Ernte“, so Victor Dünn. Der Landwirt hat auf dem Clarenhof einen großen Hofladen und vermarket seine Produkte regional. Auch im REWE Center Ingo Istas in Köln Rodenkirchen gibt es das königliche Gemüse jetzt ausschließlich vom Clarenhof. Der Spargel kommt die ganze Woche über tagesfrisch in den Markt. Kurze Wege vom Anbauer bis zum Verbraucher, das ist für Thibault Freytag vom REWE Markt Ingo Istas in Rodenkirchen, ein großes Anliegen. „Wir wollen unseren Kunden absolute Frische bieten“, betont der Geschäftsführer. „Wir setzen deshalb auf enge Zusammenarbeit mit den Landwirten vor Ort und auf Partner, die uns gleichmäßig eine hohe Qualität liefern können. Der Deutsch- Franzose hat dabei die Frische besonders im Blick. „Deshalb wollen wir unseren Kunden noch viel deutli-

cher zeigen, wo zum Beispiel unser Spargel herkommt. Da kann man am Wochenende hinfahren und sich anschauen, wie und wo der Spargel wächst. Durch die Zusammenarbeit mit dem Clarenhof bekommt der Verbraucher bei uns immer ein Produkt gleicher Güte.“ Das königliche Gemüse gedeiht auch auf den Lößböden der Köln Aachener Bucht sehr gut. Neue Züchtungen und Sorten zeigen, dass Spargel auch auf den lehmhaltigen Böden im Rheinland wachsen kann. Durch Sand können die Stangen zwar leichter gerade hindurchwachsen, der Geschmack ist aber in einem mineralischen, schweren Boden ausgeprägter. Am Frühen Morgen im Kölner Westen gestochen, wird der Spargel zunächst gewaschen, sortiert und dann gekühlt, um optimale Qualität zu sichern. In den Laden schaffen es dann nur die besten Stangen der besten Klasse, gerade weiß und mit geschlossener Spitze. Frische ist und bleibt beim Spargel das Qualitätskriterium und auch das Geschmacks-

HU-Plakette fällig? Wir kleben Ihnen „eine“! üfstelle

Eigene Kfz-Pr

Wir führen die amtliche Hauptuntersuchung mit integrierter „Abgasuntersuchung“ sowie Änderungsabnahmen durch.

INGENIEURBÜRO SCHERSCHEL

SACHVERSTÄNDIGE FÜR KRAFTFAHRZEUGE UND STRASSENVERKEHRSUNFÄLLE

Bonner Str. 126 I 50968 Köln I Fon: 0221 - 385993 I Fax: 0221 - 374590 Mail: info@scherschel.com I Web: www.scherschel.com Als Sachverständige für Kraftfahrzeuge und Strassenverkehrsunfälle bieten wir an

INGENIEURBÜRO SCHERSCHEL

Unfall- und Wertgutachten Technische Beratung Technische Gutachten Gebrauchtwagen-Zustandsberichte

Mitglied im Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e.V.

Durch einen halben Meter Erde ist die Pflanze gewachsen, dann gräbt Victor Dünn vom Clarenhof den Spargel frei und schneidet ihn mit einem scharfen Messer ab. kriterium Nummer eins. Frischer Spargel knirscht und er hat feuchte Schnittstellen. Am Clarenhof hat Freytag das ganzheitliche Konzept überzeugt. Wir wollen diese Kreislaufwirtschaft und vor allem nachhaltig arbeiten. Deshalb bauen wir auch Biospargel an. Bei diesem Spargel wird das Unkraut zum Beispiel nur mechanisch bearbeitet und der eigenen Hühnerdung kommt zum Einsatz. „So haben wir ein geschlossenes System“ und arbeiten nachhaltig. Der Biospargel kommt bereits abgepackt zu REWE Istas. Auch bei Eiern setzen Dünn und Freytag auf regionale Partnerschaft. Die Eier kommen aus den Ställen des Clarenhof. Demnächst kommen neue mobile Bio Hühnerställe hinzu. Schon jetzt verfolgt der Clarenhof das Konzept der Bruderhähne, bei dem männliche Küken nicht getötet, sondern mit aufgezogen werden. Für mehr Tierwohl, Nachhaltigkeit und Biokonzepte wollen REWE Istas und der Clarenhof zusammenarbeiten.


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 5

Auf dem Maternusplatz steht wieder ein Maibaum

RODENKIRCHENER VEREINSINITIATIVE ERINNERT WIEDER AN EIN ALTES DÖRFLICHES BRAUCHTUM Die Mitglieder der Initiative „#Nur Zesamme“ aus der Altgemeinde Rodenkirchen haben eine neue Aktion für Rodenkirchen gestartet. Man hat einen alten dörflichen Brauch wieder aufgenommen und am Tag vor dem 1. Mai auf dem Maternusplatz einen Maibaum aufgestellt. Eine acht Meter hohe Birke, nach alter Väter Sitte geschmückt mit Kranz und bunten Kreppbändern, schmückt den ohnehin schönen Platz den ganzen Wonnemonat über. Am Fuße des Maibaumes sind auf vier Aludibond-Tafeln die ganzen Vereine und Zusammenschlüsse aufgeführt, die auch diese Aktion möglich gemacht haben.

die Postkarten das „#Nur Zesamme“-Logo und das Wappen der früheren Gemeinde Rodenkirchen. Von jedem Motiv sind 1.000 Exemplare gedruckt worden, jeder Verein wird um die 150 Karten bekommen und kann sie an seine Mitglieder verteilen.

Der Kölner Bilderbogen stellt seine Postkarten seinen Lesern zur Verfügung. Wer einen Kartensatz der Postkarten haben will, kann ihn von montags bis donnerstags von 9 bis 13 Uhr in unserer Redaktion in der Gustav-Radbruch-Straße 10 in Rodenkirchen

#Nur Zesamme Eine Aktion von Vereinen aus der Altgemeinde

abholen. Karten gibt es, solange der Vorrat reicht. Mit den Karten kann man Mai-, Sommeroder welche Grüße auch immer verschicken oder seinen Mitmenschen mitteilen, dass man zum Bespiel gesund oder schon geimpft ist. (ht).

#Nur Zesamme Eine Aktion von Vereinen aus der Altgemeinde

K G KÖLN -

RODENKIR CH

von 2014 e.V.

#NurZesamme

EN

... ist eine ehrenamtliche, sich sozial engagierende Gemeinschaft aus über 21 Vereinen in der Altgemeinde Rodenkirchen.

Dorfgemeinschaft Weiß von 1962 e.V.

#Nur Zesamme Eine Aktion von Vereinen aus der Altgemeinde

RUDEKIRCHENER BOTTER BLÖMCHER vun 1976

RUUDEKIRCHE

Foto: Ralf Perey

Zusätzlich haben sich die Mitglieder für eine begleitende Postkarten-Aktion entschieden. Zunächst wollte man sich auf ein Motiv konzentrieren, dann sind es doch drei verschiedene Motive geworden, die alle Ralf Perey vom Bilderbogen gemacht hat. Sie zeigen zwei Sommergäste, die an der Rodenkirchener Riviera unter einem Sonnenschirm am (wohl doch nicht im Rhein?) Rhein sitzen, einen Blick auf den Dom durch einen Pylon der Rodenkirchener Autobahnbrücke sowie eine Sommeransicht vom Maternusplatz. Zusätzlich ziert

Festkomitee Rodenkirchen

Das sind (verkleinert) die drei Postkarten-Motive von Ralf Perey und die Rückseite der Postkarten. Fotos: Perey.

HÖRGERÄT? ICH HAB‘S! KÖLN-RODENKIRCHEN Hauptstraße 59 0221 84637809

ERFAHREN, INHABERGEFÜHRT, FAIR – SEIT ÜBER 75 JAHREN!


ANZEIGE

Börsebius Fonds ®

H C O D HOL UFEL DIE E T N R E E S D N I Z STRAF

S

Firmenchefs, Selbstständige und Privatkunden grämen sich über manche Banken. Und wie. Immer mehr Geldinstitute verlangen neuerdings Gebühren auf Guthaben und nennen es dann verschämt Guthabenentgelte oder so ähnlich. Das muss sich keiner gefallen lassen. Wenn auch Sie darüber nachdenken, wie Sie den Strafzinsen (Negativzinsen) entkommen wollen, tz hier ist die Lösung ... i gu u e

nds us Fo i b e s r Bö

CASH MANAGEMENT BY FUNDS GENAUER: BÖRSEBIUS FONDS DIE OPTIMALE MISCHUNG BESTIMMEN SIE. Aktuelles Volumen aller Börsebius Fonds per Januar 2021: 71 Millionen Euro. Börsebius TopSelect Börsebius TopMix Börsebius Bosses Follower Fund

De

ld

®

e in e m G

Sprechen Sie uns an: Börsebius Fonds GmbH z. Hd. des Geschäftsführers Dipl. Oec. Reinhold Rombach Franz-Marc-Str. 4 · 50999 Köln www.seigutzudeinemgeld.de www.boersebiusfonds.de info@boersebiusfonds.de Tel. 0221 - 98548015 Fax 0221 - 98548010

DISCLAIMER: Bei dieser Anzeige handelt es sich um Werbung. Sie stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf eines Produktes dar. Die aufgeführten Produkte sind Publikumsfonds nach deutschem Recht. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf der Grundlage des Verkaufsprospektes, der wesentlichen Anlegerinformationen und des jüngsten Jahres- bzw. Halbjahresberichts erfolgen. Diese Dokumente sind kostenlos bei der Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Theodor-Heuss-Allee 70, 60486 Frankfurt am Main anzufordern oder unter www.universal-investment.com herunterzuladen. Wertentwicklungen der Vergangenheit sowie Auszeichnungen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Werte von Anlagen können steigen oder fallen und Investoren können Verluste auf ihre Investitionen erleiden.


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 7

SEIT WOCHEN TOBEN SICH SPRAYER IN WEISS AUS

Auch St. Georg wurde besprüht

Die Weißer organisierten einen Termin mit der Polizei. 15 Sachbeschädigung-Anzeigen sind bis Mitte April bei der Polizei eingegangen. „Wegen der Graffitis haben schon mehrere Leute bei uns angerufen und gefragt, was sie tun sollen. Wir haben deswegen vor kurzem einen Ortstermin mit der Polizei gemacht“, berichtete Ralf Perey, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Weiß. „Das geht jetzt seit Wochen so. Dauernd gibt es neue Graffitis. Es wird praktisch alles beschmiert, was rumsteht. Es werden Hauswände besprüht, Autos, Mülleimer, Stromkästen, Laternen, Zäune, Verkehrsschilder. Sogar die Kirche wurde beschmiert! Die Weißer sind stocksauer“, schilderte sein Nachbar Michael Brodesser. Es sei bisher bereits ein Sachschaden von gut 30.000 Euro entstanden, meint er. Bei einem Hausbesitzer wurde die gerade einen Tag zuvor frisch gestrichene Fassade „verziert“, auch die Kirche St. Georg wurde besprüht. Der Kirchenvorstand der Katholischen Kirche im Rheinbogen ließ das Graffiti zügig entfernen. „In Weiß hat uns das jetzt um die 1.000 Euro gekostet. St. Remigius

in Sürth war auch besprüht, etwas mehr, das haben wir auch entfernen lassen, das war noch teurer“, teilte Ralf Scholz vom Kirchenvorstand der Katholischen Kirche im Rheinbogen mit. Geld, das die Kirche sicher gut anders verwenden könne. „Graffitis kommen leider immer mal wieder vor. Dagegen kann man leider nicht viel machen. Die Sprüher sind ja zu einer Zeit nachts aktiv, wo keiner mehr unterwegs ist. Wir wollen die Bereiche aber auch nicht absperren“, sagte Scholz. Polizei: noch keinen konkreten Tatverdächtigen In Weiß vermutet man eine kleine Gruppe von Jugendlichen hinter den Aktionen. „Das sind keine Profis“, meint Perey. „ Das ist möglich, aber wir haben bisher noch keinen konkreten Tatverdacht. Wir ermitteln“, erklärte Polizeisprecher Karsten Rust. Die Graffitis sind mit den Buchstaben „BSF“ gekennzeichnet. „Das heißt Balkan Street Flavour. Das kann man auf

Auch die Wand von St. Georg wurde besprüht. Der Kirchenvorstand ließ das Graffiti zügig entfernen. Fotos: Perey. dem Graffiti an einer Hochwasserschutzwand gut lesen“, beschreibt Perey. Wer sich dahinter verbirgt, ist noch unbekannt. Anzeige erstatten 15 Anzeigen wegen unerlaubter Farbsprühereien, vereinzelt in Sürth und Rodenkirchen, vor allem aber in Weiß seien bei der Polizei seit Mitte März eingegangen, informierte Rust. „Das ist schon eine erhöhte Zahl“, sagte er. Auf jeden Fall sollen betroffene Eigentümer, deren Hab und Gut illegal besprüht wurde, Anzeige wegen Sachbeschädigung erstatten, betonen Perey und Rust. „Nur so können wir die Fälle dokumentieren und ermitteln“, erläuterte Rust. Beobachte jemand Personen auf frischer Tat, soll er umgehend die Polizei verständigen, so Rust. Er verweist auf die Website der Kölner Anti Spray Aktion (KASA). Hier könne man ganz einfach online Anzeige erstatten und finde viele Tipps, wie die unerwünschten Graffitis entfernt werden kön-

nen. „Das Entfernen sollte man zügig machen, denn die Sprayer wollen die Aufmerksamkeit, den Ruhm“, rät Rust. Die KASA, 1998 gegründet, ist ein Zusammenschluss gegen illegale Farbsprühereien in Köln von Unternehmen und Institutionen aus dem privaten und öffentlichen Bereich. Dorfgemeinschaft will reinigen Die Polizei sei in Weiß im Einsatz und halte die Augen auf; ob auch nachts Streife gefahren werden könne, richte sich nach dem Einsatzaufkommen, so Rust. Die Dorfgemeinschaft will die notwendigen Reinigungsmittel kaufen und eine Säuberungsaktion organisieren und Laternen und Mülleimer von den ungeliebten Zeichen und Zeichnungen befreien. Das ist eigentlich Sache der Stadt. „Wer weiß, wie lange das dauert und wir wollen Weiß wieder so schnell wie möglich sauber haben“, erklärte Perey. (sb). Infos: Weitere Infos zu illegalen Graffitis unter www.kasa-koeln.de.

Elektro Parsch Haushaltsgeräte

Reparatur sämtlicher Elektrohaushaltsgeräte Weißer Straße 2 • 50996 Köln-Rodenkirchen • Telefon 0221 / 39 39 93 • Telefax 0221 / 39 23 44


Seite 8

Kölner BilderBogen

I

Anzeige

Innovativ und nachhaltig FRISCH WIEDERERÖFFNET: FILIALE CHLODWIGPLATZ MIT WOHLFÜHLATMOSPHÄRE UND SPANNENDER TECHNIK

Nach 115 Jahren vor Ort im Herzen der Kölner Südstadt wartet die Sparkassen-Filiale mit vielen Neuerungen auf die Kunden. Nä, wat is die schön! – Großes Erstaunen erleben Kundinnen und Kunden, wenn sie die frisch eröffnete Filiale Chlodwigplatz der Sparkasse KölnBonn betreten. Viel Holz überall, und dann wartet die Geschäftsstelle mit allerlei technischen Finessen auf. Angefangen beim „Masken-Detektor“, der freundlich daran erinnert, den Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen, sollte man das vor lauter Staunen vergessen. „Danke, Du bist mein Held“, lobt das Gerät dann beim Vorbeigehen die coronakonforme ‚Kleiderordnung‘.

Roboter „Ivy“ lädt zu Selfies vor der knallbunten Kulisse der „Insta-Wall“ im Inneren der Filiale ein.

Wem es nicht gleich auffällt: Die beiden neuen Filialschalter nehmen das Motiv der Kranhäuser am Rhein auf, ein typisches Wahrzeichen für die Kölner Südstadt, das sich auch auf einem Bild in der Filiale wiederfindet. Erlebnisreich geht es weiter. „Wir wollen mit innovativen Elementen den Sparkassenbesuch gerade an diesem Traditionsstandort zu etwas ganz Besonderem machen“, sagt Privatkundenvorstand Volker Schramm. Am Eröffnungstag sieht er sich in der völlig neu gestalteten Geschäftsstelle um. „Hallo, Ivy“, ist von ihm zu hören, als er einem kleinen Roboter gegenübertritt. Seine Maschinenkollegin legt auf Knopfdruck ein Tänzchen auf‘s Parkett; man kann mit ihr auch, per Computerstimme angeleitet, Selfies machen. Die sind besonders angesagt an einer „Insta-Wall“ im Inneren der Filiale vor knallbunter Kulisse. Natürlich lässt sich das Volker Schramm auch nicht entgehen. Ein paar Meter weiter wirft ein sogenannter „Holo-Circle“ dreidimensionale Hologramme in den Raum und einen Tisch weiter kann man mithilfe eines „Xperia Touch“ auf einem projizierten Bildschirm vor sich auf der Sparkassenseite surfen, Immobilienangebote durchstöbern oder bei Bedarf auch Air Hockey spielen. Sehr ent-

Privatkundenvorstand Volker Schramm testet die Beratung per Video-Chat. Fotos: Sparkasse KölnBonn. spannend wirkt die neuartige Filiale mit bequemen Lounge-Möbeln und leiser Hintergrundmusik. In einer Sitzecke kann man zum Warten gemütlich Platz nehmen, einen Kaffee trinken und auf einem Bildschirm neueste Nachrichten verfolgen. Über sich eine Wand aus Moos in Form eines Sparkassen-S. „Innovation und Nachhaltigkeit müssen keine Gegensätze sein“, sagt der Privatkundenvorstand. Seine Sparkasse vereint beides: Sie modernisiert ihr Filialnetz mit Blick auf das Kundenverhalten; sie testet diesen neuartigen Filialtyp und forciert ihr Nachhaltigkeitsmanagement. „Kundinnen und Kunden sollen sich wohlfühlen bei uns und in guter Begleitung wissen.“ Darauf legt Volker Schramm wert. Persönliche Beratung findet hier in schön gestalteten Räumen beinahe privat wie im Wohnzim-

mer statt, allerdings ganz modern in virtueller Form als Video-Chat. „Wer es ausprobiert, ist davon begeistert“ ist der Vorstand überzeugt. „Und nicht nur, weil es aktuell in die Coronazeit passt.“ Schon 115 Jahre ist sein Institut am Chlodwigplatz vertreten; seit fast 70 Jahren am Standort Ubierring 3. Historische Aufnahmen auf großen Bildschirmen belegen die Verbundenheit mit der Südstadt. „Man muss sich verändern und mit der Zeit gehen“, sagt Volker Schramm zu der Filiale in neuem Gewand. „Wie das aussehen kann, zeigen wir hier.“ Ein Video mit ihm (siehe QR-Code) lädt zu einem virtuellen Rundgang ein. „Aber am besten kommen Sie selbst mal vorbei!“


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 9

Keine Maikönigin in Sürth

DER BILDERBOGEN STELLT URSULA GRÄWINGHOLT VOR, DIE DAS AMT VOR FÜNFZIG JAHREN VERKÖRPERTE 2021 verzichtet die Dorfgemeinschaft Sürth auf die Krönung einer Maikönigin. Stattdessen blicken wir fünfzig Jahre zurück. In der anhaltenden Pandemie musste die Dorfgemeinschaft Sürth (DGS) zuletzt auf die Inthronisierung einer Maikönigin verzichten. Schon im letzten Jahr waren das Maifest und der damit verbundene Krönungsakt ausgefallen. Gleichwohl wurde 2020 mit Trixi Wenderdel eine junge Sürtherin zur Königin ernannt. Ausüben konnte die Gymnasiastin das Ehrenamt angesichts der Corona-Schutzmaßnahmen leider nicht. Ein erstes Novum in dieser langen DGS-Tradition war bereits Jahrzehnte zuvor zu registrieren. Nachdem Ursula Fehrer 1971 erstmals zur Maikönigin gekrönt worden war, bekleidete sie das Amt ebenfalls im Folgejahr. Zuletzt, nämlich 2018 und 2019, hatte sich Carolin Köhl bereit erklärt, zweimal hintereinander das „Dorf Sürth“ zu repräsentieren. Aber schauen wir fünfzig Jahre zurück. Damals hatte der DGS-Vorsitzende Johann Reintgen (1904-1985) bei Ursula Fehrers Eltern die Erlaubnis eingeholt, ihre 18-jährige Tochter krönen zu dürfen. „Ich selbst war zunächst ein wenig skeptisch“, erinnert die einstige Regentin. Doch ihre Zweifel hinsichtlich (halb)öffentlicher Auftritte schob die damalige kaufmännische Angestellte bei Linde rasch beiseite. „Ich stand ja schon

mit der kfd-Gruppe im Karneval auf der Bühne und betete in der Kirche vor.“ Ihre Entscheidung hat sie nie bereut. „Es war ein sehr schönes Fest, ein unvergessliches Erlebnis“, sagt die seit 1979 mit Werner Gräwingholt verheiratete Ursula. Gemeinsam haben sie zwei erwachsene Kinder. Ursula und ihr Gefolge, die Gräfinnen Gisela Müller und Doris Simon (†) sowie die Grafen Horst Böhm und Hubert Esser, trafen sich am Nachmittag des 1971er-Maifestes zunächst mit dem DGS-Vorstand in der heute nicht mehr existierenden Gaststätte Zur Glocke. Nach kurzem Beisammensein zog die kleine Gesellschaft in einer Prozession wenige hundert Meter die Hauptstraße entlang zum eigentlichen Veranstaltungsort: In der Turnhalle des TV Sürth am

Markt wartete eine geschmückte Tafel auf die Hauptdarsteller*innen. Und dort, unter den Augen von rund achtzig „Untertanen“, wurde Ursula I. von Johann Reintgen gekrönt. Das Sürther Original hatte für seine Verdienste um die Sürther Maifeiern früh den Ehrentitel „Maivater“ erhalten. Ihm blieb es auch vorbehalten, mit Ursula den Eröffnungswalzer zu bestreiten. „Ein Maifest wie noch nie“, fiel laut einer Zeitungsschlagzeile das einstimmige DGS-Urteil aus. Ursula Gräwingholt bestätigt das. Als „Hammer“ bezeichnet sie das Mai-Wecken mit Tambourkorps und Musikkapelle am Folgetag in

Ursula Gräwingholt, geb. Fehrer, mit ihrem Krönchen und einem Maifest-Foto von 1971. Foto E. Broich.

SANITÄR + HEIZUNG ÖL- UND GASFEUERUNG REGENWASSERNUTZUNG SOLARTECHNIK

R.G.

Seit 22 Jahren für Sie da

MALERBETRIEB

SCHEEN

der Hammerschmidtstraße, wo Fehrers wohnten. „Da war richtig Stimmung. Morgens um sieben Uhr haben wir auf dem Getränkewagen getanzt, unglaublich viele Menschen schunkelten auf der Straße.“ Nachmittags war der DGS-Vorstand zu Gast bei der Familie. Ab 17 Uhr trafen sich insbesondere die Jüngeren zur Disko in der Turnhalle. „Die Feierlichkeiten endeten erst am dritten Tag mit einem Beisammensein im Restaurant Maassen“, so Gräwingholt. Ebendort, im Saal Maassen, fand der 1972er-Maiball statt. Die Turnhalle am Markt war aufgrund einer Renovierung geschlossen. Aus ihren beiden Amtszeiten hat Ursula Gräwingholt neben ihrem Krönchen Fotos, Zeitungsausschnitte und ein Schreiben des damaligen DGS-Vorstandsmitglieds Hans Kerkmann (†) von 1973 aufbewahrt. Darin bedankt sich der spätere Vorsitzende für ihr Engagement und „dass es bislang einmalig für unseren Ort“ gewesen sei, über zwei Jahre dieselbe Maikönigin gehabt zu haben. Seitdem hat Ursula Gräwingholt etliche Mai-Veranstaltungen in Sürth besucht. Sehr gerne auch in Gesellschaft ihrer Sportgruppe im TV Sürth. Schließlich bricht die einstige Maikönigin angesichts des starken Zuzugs in Sürth und insgesamt struktureller Veränderungen eine Lanze für diese Tradition. „Solche Veranstaltungen können einen Ort, können Menschen zusammenschweißen.“ E. Broich.

PROFILÖSUNGEN FÜR BAD + HEIZUNG

Wir sind umgezogen: Kelvinstraße 31/6 Neue Telefonnummer: (02236) 89 666 16

Kelvinstr. 31/6 I 50996 Köln (Industriegebiet Rodenkirchen) I Tel. 02236 - 89 666 16 Fax 02236 - 89 666 17 I www.osenberg-koeln.de I info@osenberg-koeln.de

Maler-, Lackier- und Tapezierarbeiten Meisterbetrieb· Weißer Straße 10 50996 Köln-Rodenkirchen Moderne Raumgestaltung fon 0221 - 35 24 10 Bodenbelagsarbeiten mobil 0177 - 38 19 197 Fassadengestaltung, Wärmedämmung fax 0221 - 39 23 07 Sanierung bei Schimmelpilzbefall maler-scheen@arcor.de (TÜV-geprüft)


Anzeige

DIE TOP 100 AKUSTIKER 2021/2022 STEHEN FEST

... und einer davon ist erneut die hörakustiker Klee & Schmidt aus Rondorf Vor fast drei Jahren gründeten Gunnar Klee und Timo Schmidt gemeinsam ihr Fachgeschäft in Rondorf. Hier werden die Kunden nur durch die Inhaber bzw. Meister selbst betreut. Denn für eine optimale Hörlösung bedarf es neben dem fachlichen Wissen zweier Meister vor allem auch einer

Schirmherr der Auszeichnung, Jürgen Drews, mit der Urkunde der Firma die hörakustiker Klee & Schmidt.

menschlichen Kompetenz. Dass das sympathische und innovative Hörakustiker-Team dabei alles richtig macht, zeigt die wiederholte Auszeichnung, die das Unternehmen erhalten hat. Die Top 100 Akustiker zeichnen sich durch besondere KundenOrientierung, Service-Bereitschaft und persönliche Ansprache und Hinwendung aus. Ausgewertet und vergeben wird diese Auszeichnung von dem unabhängigen BGW Institut für Marktforschung in Düsseldorf. Eine fachkundige Jury aus dem Bereich Betriebswirtschaft, Marktforschung und Marketing ermittelt dabei anhand eines umfangreichen Fragenkataloges, zahlreichen Geschäftsbesichtigungen und aufwendigen Testkäufen aus den Wettbewerbsteilnehmern die Top 100 Akustiker. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen konnten die Preisträger in diesem Jahr nicht persönlich vom Schirmherrn Jürgen Drews

die individuellen Bedürfnisse mit modernsten Messverfahren und modernster Technik (3D-Ohrscanner). Das Angebot an Hörsystemen ist groß. Daher ist es von Vorteil, dass die Hörakustiker alle Hörgeräte-Hersteller in ihrem Sortiment führen. Exklusiv bieten sie Serviceleistungen wie mindestens drei Jahre Garantie und vier Jahre Verlustabsicherung auf alle Hörgeräte.

ausgezeichnet werden. Stattdessen wurde die Verleihung virtuell zelebriert. Mit der erneuten Auszeichnung fühlen sich Gunnar Klee und Timo Schmidt motiviert und verpflichtet den hohen Standard, den die wiederholte Wahl zum Top 100 Akustiker zu Grunde gelegt hat, aufrecht zu erhalten und sogar noch weiter auszubauen. So erfolgt die Anpassung der Hörgeräte auf

Aufgrund der aktuellen CoronaSituation wird um Anmeldung gebeten.

die hörakustiker Gunnar Klee & Timo Schmidt Rodenkirchener Str. 160 50997 Köln-Rondorf Tel. 0 22 33 – 71 31 507 info@diehoerakustiker.koeln www.diehörakustiker.koeln

PFEFFERPLAN ARCHITEKTEN Seit 1972 nach Übernahme des väterlichen Architekturbüros, vertrauen uns die Bauherren für NEU BAUEN, UM BAUEN (incl. Denkmalbauten), BESSER BAUEN Generell mit Baupreis- + Bauzeitgarantie, auch schlüsselfertig Wir planen und bauen alles, was „Häuser“ heißt: Wohnhäuser, Bürohäuser, Autohäuser, Parkhäuser, Kinderhäuser, Gasthäuser, Gotteshäuser, Gemeindehäuser, Bürgerhäuser, Geldhäuser, Krankenhäuser, Bauernhäuser, Denkmalhäuser, Badehäuser, Rathäuser, Kaufhäuser, Lagerhäuser, Bootshäuser, Hochhäuser, Gartenhäuser, Schwimmhäuser, Opernhäuser, Glashäuser, Sporthäuser, Seniorenhäuser, Gewächshäuser, Siedlungshäuser usw. Atelier Dipl. Ing. Klaus J. Pfeffer | BDB Bund Deutscher Baumeister Architekten + Ingenieure eV Berlin Senior Expert im Netzwerk „Architekten über Grenzen“ Architects over Frontiers c/o Fraunhofer IRB Stuttgart pfefferplan@3d-design-objects.com +49 171 3475568 www.pfefferplanarchitekten.de

BERLIN – KÖLN – SALZBURG – PUERTO PORTALS


Kölner BilderBogen

I

Sport

Seite 11

SC Rondorf: Land unterstützt Vereinsheim, Baubeginn im Sommer Die Ackerfläche an der Kapellenstraße in Rondorf zwischen Husarenstraße und Auf dem Schneeberg weist erkennbar einen nicht eingesäten Bereich auf. Innerhalb dieses rund 40.000 Quadratmeter großen Gevierts wird die neue städtische Sportanlage für den SC Rondorf (SCR) entstehen. Baubeginn ist voraussichtlich in diesem Sommer. Entsprechend könnte im Sommer 2022 die Einweihung gefeiert werden. An der zukünftigen Adresse „Kapellenstraße 100“ legt die Stadt einen Kunstrasenplatz und eine Rasenspielfläche an. Zwischen den Plätzen errichtet der SCR sein Vereinsheim. Für die Finanzierung des Heims erhielt der SCR zuletzt die Zusage einer erheblichen Unterstützung: Innerhalb des bislang einzigartigen Förder- und Investitionsprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) erging ein Förderentscheid in Höhe von 610.000 Euro. Als Koordinations- und Ansprechpartner der Kölner Vereine innerhalb des Programms haben Stadtsportbund Köln (SSBK)/Sportjugend Köln auch den SCR begleitet und letztlich die Förderung seines Vereinsheimbaus der Staatskanzlei empfohlen. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten“, stellte Andrea Milz, NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, bei Überbringung der Nachricht an den SCR fest. Dies sei mit diesem Förderprogramm gelungen. „Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren“, so Milz. Glücklich zeigt sich Christian Knopp, 1. Vorsitzender des fast 450 Mitglieder zählenden SCR. Der Verein sei überzeugt, dass man mit dem großzügig gestalteten Vereinsheim und den gleichzeitig von der Stadt gebauten modernen Spielfeldern „den derzeitigen und künftigen Mitgliedern eine hochwertige Sportanlage“ anbieten könne. „Wir laden jetzt schon alle begeisterten Fußballsportler ein, sich uns anzuschließen. Mit diesem Bau werden wir in Zukunft

Auf dem nicht eingesäten Teilstück an der Kapellenstraße wird die Sportanlage für den SC Rondorf gebaut. Foto: Engelbert Broich. wieder eine attraktive Adresse im Kölner Süden für den Fußballsport sein“, erklärt Knopp. „Mit dieser beachtlichen Fördersumme können wir die Hälfte der Gesamtkosten abdecken“, informiert Wolfgang Declair. Der 2. Vorsitzende ist verantwortlich für das Bauprojekt. „Der Entwurf des Architekten Paul Link für das Clubheim stellt auch an die Nachhaltigkeit hohe Ansprüche und wird den Rondorfer Sportlerinnen und Sportlern auf lange Sicht viel Freude bereiten“, betont Declair den hochwertigen Charakter des Vereinsheims. Link habe 2020

die Baukosten für das Heim auf 1.215.000 Euro geschätzt. Hierzu habe der SCR eine staatliche Bezuschussung von insgesamt 87,5 Prozent beantragt, so der Vize. Der Antrag innerhalb des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ sei mit fünfzig Prozent (610.000 Euro) bewilligt worden. „Die verbliebenen 37,5 Prozent sind bei der Stadt Köln beantragt und deren Bearbeitung in den politischen Gremien ist veranlasst“, so Declair. Für die erforderlichen Eigenmittel plant der SCR weitere Spenden- und Sponsorenaktionen. Die

beiden Vorsitzenden bitten alle um Unterstützung, „denen die Zukunft unseres Vereins mit seiner vorbildlichen Jugendarbeit am Herzen liegt“. Das barrierefreie Vereinsheim werde zweigeschossig ausgeführt, erläutert Declair. Insgesamt verfüge es über eine Nutzfläche von circa 420 Quadratmetern. Hinzu kämen eine Außenterrasse und ein Geräteraum. „Die Kosten der Erstellung der neuen Platzanlage mit den beiden hochwertigen Rasen- und Kunstrasenplätzen wird die Stadt Köln tragen“, verdeutlicht Declair abschließend. E. Broich.


Seite 12

Kölner BilderBogen

I

Sport

Viktoria verlängert mit Dario De Vita

Viktoria Köln bleibt seiner Philosophie treu und baut neben erfahrenen Spielern weiter auf junge Talente. Deshalb haben die Höhenberger jetzt den Vertrag mit Dario De Vita verlängert. Der 21-Jährige spielt bereits seit fünf Jahren für die Rechtsrheinischen. „Ich bin im Jahr 2016 zur Viktoria gekommen. Damals habe ich noch für die U 17 gespielt. Über die A-Jugend ging es dann zu den Profis“, blickt De Vita zurück. Jetzt freut sich der Abwehrmann auf die sechste gemeinsame Saison mit dem Klub von der Schäl Sick. „Köln ist einfach meine Stadt. Ich weiß den Verein, die Verantwortlichen und das Umfeld hier zu schätzen und fühle mich sehr wohl.“ In diesem Jahr kam De Vita noch nicht zum Zug. Denn im Februar

Marcus Steegmann (Sportlicher Leiter der Viktoria), Dario De Vita und Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen. Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln. zog sich der junge Spieler einen Kreuzbandriss zu. „Davor war er auf einem sehr guten Weg“, weiß Marcus Steegmann, der Sportliche Leiter von Viktoria Köln. „Er war drauf und dran, sich weitere Einsatzzeiten in der dritten Liga

zu erkämpfen. Leider hat ihn dann diese schwere Verletzung zurückgeworden. Nichtsdestotrotz sind wir von ihm überzeugt. Und wir möchten ihn auf dem Weg zurück auf den Platz begleiten, unterstützen und weiter fördern. Daher war

es keine Frage, ob wir den Vertrag mit ihm verlängern. Wir hoffen, dass er schnellstmöglich wieder fit wird.“ Steegmann sieht die Vertragsverlängerung als wichtiges Signal für andere junge Viktoria-Talente. „Unser Ziel ist immer, junge Spieler aus unserem Nachwuchsleistungszentrum in die erste Herrenmannschaft zu integrieren. Das wird auch in den kommenden Jahren der Weg der Viktoria sein. Dario De Vita ist da gewissermaßen auch ein Vorbild für andere Spieler, die nachkommen. Wir hatten vor einem Jahr zum Beispiel auch Alexander Höck hochgezogen. Darüber hinaus ist natürlich Kai Klefisch ein gutes Beispiel dafür, wie sich ein Spieler bei uns entwickeln kann.“ Auch Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen hält große Stücke auf De Vita. (ht).

13. Firmenlauf Köln am Fühlinger See: Run ohne Risiko

Im vergangenen Jahr musste er ausfallen, 2021 soll er wieder als Highlight in den Kalendern der Unternehmen markiert sein: der Firmenlauf Köln! Und wie immer verspricht das Motto „Loof wie de bess“ auch in der 13. Ausgabe am Donnerstag, 23. September, am Fühlinger See, Miteinander, Spaß und Bewegung für kleine und große Teams. Damit dieses Vorhaben gelingen kann, haben die Veranstalter in Abstimmung mit den Behörden verschiedene Szenarien entwickelt sowie Hygiene- und Si-

cherheitskonzepte geplant. Sicher ist: Ein Risiko wird es nicht geben. Anmeldungen können jederzeit kostenfrei zurückgezogen werden. Bei einem coronabedingten Zweifel an der Durchführbarkeit des Events findet der Firmenlauf nicht statt. Anmeldungen sind ab sofort unter www.fila-koeln.de möglich. Burkhard Weis vom Veranstalter Weis Events: „Wir wollen eine für alle Beteiligten entspannte Veranstaltung gewährleisten. Es ist denkbar, dass wir nur in kleineren Laufgruppen zeitlich versetzt

starten, AHA-Regeln befolgen und etwas verhaltener feiern. Im Idealfall sind wir alle geimpft, Corona nur noch eine Biermarke und der Firmenlauf findet ohne Auflagen statt. Im schlimmsten Fall müssen wir ihn erneut absagen, aber wir bleiben optimistisch!“ Die 13. Ausgabe des Firmenlaufs Köln beginnt mit dem Rahmenprogramm um 16 Uhr. Der Lauf über den 5,7 Kilometer langen, verkehrsfreien Weg startet um 18 Uhr. Um 19.45 Uhr ist Siegerehrung: Preise gibt es für die größten Teams im Verhältnis

zur Unternehmensgröße und für die originellsten Verkleidungen. Teilnehmen können alle Laufteams von Unternehmen, Verbänden, Vereinen und Behörden. Eine Zeitmessung erfolgt nicht. Die Teilnahme kostet bis 30. Mai 20 Euro, bis 31. Juli 22 Euro und bis 25. September 25 Euro. Die Nachmeldegebühr am Lauftag beträgt 30 Euro. Pro Läufer*in spendet der Veranstalter einen Euro für die Hilfsorganisationen Care Deutschland e.V. und Aktion Lichtblicke e.V. (ht).

Der TV Rodenkirchen 1898 e.V. sagt DANKE an alle Mitglieder, die uns in dieser schwierigen Zeit treu geblieben sind. Halten Sie sich mit unseren Online-Kursen gĞƐƵŶĚ ƵŶĚ Įƚ͘ Aktuelle InformaƟŽŶĞŶ ĮŶĚĞŶ ^ŝĞ ĂƵĨ ƵŶƐĞƌer Homepage unter www.tvr1898.de TVR 1898 e.V., Sürther Str. 195, 50999 Köln, info(at)tvr1898.de


R E S TAU R A N T & H OT E L

ToGo-TAXI WIR LIEFERN FREI HAUS IM KÖLNER SÜDEN

Bestellung Tel. 0221 / 340 88 82 | www.togo-taxi.koeln Lammhaxe mit Kartoffelgratin und tomatisierten grünen Bohnen Vorsitzende Iris Januszewski (zweite von rechts) mit Kollegen und dem Banner. Foto: TVR.

TVR: Ein Projekt für Gleichberechtigung Im Turn-Verein Rodenkirchen ist Gleichberechtigung kein leeres Wort – hier wird Gleichberechtigung gelebt. ´Mädchen und Frauen auf Augenhöhe begegnen, die in verantwortungsvollen Positionen ihre Frau stehen, ist gelebter Alltag. So wird der Verein seit über 25 Jahren von zwei Frauen erfolgreich geführt. Der Vorstand wird zu 50 Prozent mit Frauen besetzt, dito gilt für den Jugendvorstand. Ebenso wird

die pädagogische Leitung von einer Frau und einem Mann paritätisch besetzt. Das Gleiche gilt für die Seniorenbeauftragten, hier gibt es sogar eine Frauenquote zu 66,66 Prozent. Vorsitzende Iris Januszewski: „Somit ist die Gleichberechtigung kein Abstraktum im TVR sondern real und mit Leben gefüllt. Unser eigens dafür angefertigtes Banner bringt dies noch einmal zum Ausdruck!“ (ht).

TVR: Fit im Frühling mit Online-Training Der Turn-Verein Rodenkirchen 1898 e.V. hat sein Online-Training für seine Mitglieder erweitert. Jetzt kann man sich FIT und GESUND halten mit dem Athletic-Training mit Hendrik und Volker, Bodyart Training mit Valentyna, BodyCombat mit Anush, Core&More mit Anush, Fitness-Sport mit Jannik, Gesundheitssport mit Simon, Judo mit Rodel, Pilates mit Christina, Pilates mit Valenytna und Christi-

na, Yoga mit Valentyna, Yin Yoga mit Christina, Wellfit mit Anna und vieles andere mehr. Auch einzelne Trainer der Sportgruppen bieten in der Corona Pandemie Online-Training an. Alle aktuellen Informationen unter www.tvr1898.de. Der Vorstand des Turn-Vereins Rodenkirchen wünscht allen Teilnehmer*innen viel Spaß und auch auf diesem Wege vor allen Dingen Gesundheit. (ht).

½ Bauernente mit Rotkohl und Klößen Kalbsbäckchen mit Safran-Schupfnudeln und frischem Rosenkohl

18,90 €

23,95 €

21,90 €

Bouillabaisse franz. Fischsuppe,

Krustentiere, Variation von Fischfilet, Muscheln

12,50 €

Hausgem. Ravioli mit Steinpilzfüllung

Oma´s Rinderroulade mit Wirsing-Kartoffelstampf

14,50 €

17,50 €

Kaninchenspezialitäten aus der Eifel Keule 18,90 € Ragout 16,50 € Rollbraten 21,90 €

Mindestbestellmenge 2 Gerichte | zu jedem Gericht bieten wir eine Weinempfehlung

Aktuell können Sie spezielle

Spargel-Menüs

und Muttertags-Menüs bestellen! Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier:

www.togo-taxi.koeln Gert Nacken Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Oststr. 11-13 · 50996 Köln Tel: +49 (0)221 93 55 21-0 Fax: +49 (0)221 93 55 21-99 www.nhp.de · info@nhp.de

C6 81

HOTEL RESTAURANT Uferstraße 73 | 50996 Köln-Rodenki CAMPING www.rheinkilometer681.de KÖLN AM RHEIN Tel. 0221 340 88 82 rheinkilometer681.de

Uferstraße 71-73 | 50996 Köln-Rodenkirchen Made by Haus Berger


Seite 14

Kölner BilderBogen

I

Anzeige

„Physiotherapie ist kein statisches Dogma, sondern ein dynamischer Prozess.“ optimal ergänzt. Die Geräte verfügen über eine Software, die ein interaktives Training ermöglichen. Jeder Patient erhält einen individuellen Trainingsplan, der für das Training zuhause fortgeschrieben werden kann.

Nach diesem Motto arbeitet das PhysioTeam Axel Müffeler schon seit dem Gründungsjahr 1983. In der Therapie werden traditionelle Behandlungsmethoden mit den neuesten Techniken kombiniert und weiterentwickelt. Dies setzt ein hohes fachliches Wissen eines jeden Therapeuten voraus, welches durch die internen wie externen Fortbildungen kontinuierlich erweitert wird. Neben der Tätigkeit am Patienten in der Praxis sind einige von ihnen auch als Dozent*innen an physiotherapeutischen Ausbildungsstätten tätig. Neben Axel Müffeler als Gründer und Inhaber der Praxis hat seine Tochter Jana Müffeler 2020 die Fachliche Leitung übernommen. Im Rahmen ihrer Masterarbeit an der Sporthochschule

Ganz nebenbei: das Physioteam Müffeler sucht als Verstärkung eine Physiotherapeutin oder einen Physiotherapeuten entweder als Vollzeit-, Teilzeit- oder 450-Euro-Mitarbeiter. Unter der Rufnummer 0221/935 9287 gibt’s Informationen. Axel und Jana Müffeler mit dem neuen Hochleistungs-Luftfilter. Jana Müffeler hat den Master of Science für Sport- und Bewegungstherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln gemacht. Foto: Thielen. Köln führte sie eine Studie in der Praxis durch. Hier wurde die medizinische Wirksamkeit des „SensoPro“ im Bereich der

Sturzprophylaxe bei älteren Menschen belegt. Das fachliche Knowhow des Teams wird durch die modernen Trainingsgeräte

Auch in der aktuellen CoronaKrise geht die Praxis neue Wege. Axel Müffeler zum Bilderbogen: „Das bestehende Hygienekonzept wird durch Hochleistungs-Luftfilter ergänzt, die die Corona-Infektionsgefahr signifikant verringern!“ (ht).

www.hermann-semrau-gmbh.de

Heizung · Sanitär Planung · Montage · Reparatur · Wartungsdienst · 24h-Notdienst

PSST...SCHON PSST...SCHON PSST...SCHON PSST...SCHON PSST...SCHON WIR FÜR SIE… GEHÖRT GEHÖRT GEHÖRT GEHÖRT GEHÖRT Hermann Semrau GmbH

Tel. 02 21 / 36 20 61 Fax 02 21 / 36 05 745 Kalscheurer Weg 31 · 50969 Köln mail h.semrau-gmbh@gmx.de

Seit 1960 im Dienste unserer Kunden!

… Öl/Gas-Heizungswartungen … Gasthermenwartungen … Gasdurchlauferhitzer-Wartungen … Einbau moderner Brennwertheizungen … Einbau Gasetagenheizungen … Fußbodenheizungsbau … Gasdichtigkeitsprufungen … Einbau Wärmepumpen … Einbau Solaranlagen AM 9. Mai ist Muttertagsbrunch … Einbau Photovoltaikanlagen Vielfältiges Frühstücksangebot und warme Leckereien AM Mai Muttertagsbrunch AM 9. 9. Mai istist Muttertagsbrunch … Einbau von Enthärtungsanlagen AM 9.AM Mai9. ist Muttertagsbrunch Mai ist Muttertagsbrunch Vielfältiges Frühstücksangebot und warme Leckereien Vielfältiges Frühstücksangebot und warme Leckereien … Einbau von Wasserfiltern AM 9. Mai ist Muttertagsbrunch ges Frühstücksangebot und warme Leckereien elfältiges Frühstücksangebot warme Leckereien Vielfältiges Frühstücksangebot undund warme Leckereien … Badsanierungen aus einer Hand Bestellung unter 0221-395749 bis 06.05 … Schwimmbadtechnik www.ilpazzo.de Bestellung unter 0221-395749 06.05 Bestellung unter 0221-395749 bisbis 06.05 … Kanalreinigung Bestellung unter 0221-395749 bis 06.05 www.ilpazzo.de www.ilpazzo.de Bestellung unter 0221-395749 bis 06.05 www.ilpazzo.de … Pumpensumpfreinigung www.ilpazzo.de Bestellung unter 0221-395749 bis 06.05 … Kleinreparaturen etc.

PSST...SCHON GEHÖRT

www.ilpazzo.de


Früh Radler mit großem KronkorkenGewinnspiel Von Mai bis Mitte August 2021 ist für passionierte Radler*innen in Köln und Umgebung mehr drin. Denn während dieses Zeitraums enthält jede Flasche Früh Radler nicht nur das beliebte Biermixgetränk selbst, sondern außerdem die Chance auf ein stylishes Urban Bike oder einen anderen von insgesamt über 100 attraktiven Gewinnen. Die Kölner Traditionsbrauerei will mit ihrer großangelegten Kronkorkenaktion vor allem ein junges, urbanes Publikum ansprechen – und trifft dabei den Nerv der Zeit. Denn Radfahren ist nach wie vor ein Trendthema, das die

Aspekte Nachhaltigkeit und Mobilitätswandel sowie die veränderten Lebensgewohnheiten in Zeiten von Corona in sich vereint. Zu diesem hohen Anspruch passt auch, dass Früh Radler – das erste Kölner Radler – die Expert*:innen des unabhängigen Verbrauchermagazins ÖKO-TEST im überregionalen Vergleich überzeugen konnte: Als eines von insgesamt nur 18 Produkten erhielt das Erzeugnis die Gesamtnote „gut“. An der Kronkorkenaktion nehmen alle Gebinde von Früh Radler – Einzelflasche, Sixpack und Kasten – im gesamten Vertriebsgebiet teil. (ht).

Tel.: 0221-93550417 oder 0173-2852221 Warme Gerichte geliefert oder zur Abholung im Bistro Verde Mo. - Sa. von 12 - 14 und 17 - 19 Uhr oder nach Absprache

Frischer deutscher Stangenspargel mit Sauce nach Wahl und Petersilienkartoffeln 15,00 und Kochschinken 18,00 und Parmaschinken 19,00 und Lachsfilet 22,00 und Kalbsschnitzel 25,00

SPARGEL

€ € € € €

FISCH

Gebratenes Rotbarschfilet mit Kartoffelsalat oder Salzkartoffeln

Schon zum zweiten Mal wurden Christoph Hillebrand (links) und Gert Nacken vom Handelsblatt ausgezeichnet. Fotos: Privat.

Handelsblatt kürt NHP-Gruppe zwei Mal Bei seiner diesjährigen Umfrage hat das Handelsblatt die Nacken Hillebrand Partner GmbH für den Bereich Steuern und hier vor allem Erbschaftssteuer als beste Steuerberater sowie die Morison Köln AG für die Bereiche Wirtschaftsprüfung und Unternehmenssanierung als beste Wirtschaftsprüfer Deutschlands 2021 ausgezeichnet. Hierzu der Partner Christoph Hillebrand: „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir dieses Jahr nicht nur für den Bereich Steuern / Erbschaftssteuer, sondern auch für den Bereich Wirtschaftsprüfung und Unternehmens¬-Sanierung, wo wir mit den großen Fischen in einem Teich schwimmen, ausge-

zeichnet wurden. Nach etlichen Auszeichnungen in den letzten Jahren von Handelsblatt und Focus Money ist dies unter den besonderen Bedingungen der Pandemie eine besondere Wertschätzung unserer Arbeit. Mich persönlich und mein Team ehrt es ganz besonders, da wir für die Bereiche Erbschaftssteuer und Unternehmenssanierung verantwortlich sind. Die Auszeichnung ist für uns gleichzeitig Ansporn, auch zukünftig einen hohen – am liebsten einen noch besseren - Qualitätsstandard für unsere Mandanten zu gewährleisten und all dies zu Honorarkonditionen, die nicht höher sind, als bei den meisten Kollegen.“ (ht).

AZ BV 1215_BV 1215 28.10.15 19:17 Seite 1

15,95 €

Tradition vor dem Weihnachtsfest KLASSIKER

Austern knacken bei Jazzmusik Rinderroulade mit Salzkartoffeln und Gemüse Ihrer Wahl

15,95 €

Hühnerfrikassee mit Reis und kleinem Salat

11,95 €

Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln und roter Bete

10,50 € 19. Dezember

ab 12.00 Uhr

Komplette Speisekarte unter www.walterscheidt.net

Bitte denken Sie rechtzeitig an Ihre Vorbestellungen 50996 Köln-Rodenkirchen Maternusstraße 6 (Einfahrt Commerzbank) Telefon 0221- 93 55 0417 www.walterscheidt.net Mo.-Mi. 11.00-18.30 Uhr · Do. u. Fr. 11.00-23.00 Uhr · Samstag 10.00-16.00 Uhr


Seite 16

Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

SPIES-AUTOMOBILE Kfz-Meister-Fachbetrieb Industriestraße 161 | 50999 Köln Tel.: 02236 68560 | Mail: info@spies-automobile.de Mehr Infos im Internet: www.spies-automobile.de

ALLE MARKEN - EINE WERKSTATT •

Inspektionen

Hauptuntersuchung (durch GTÜ)

KFZ-Instandsetzung aller Art

Karosserie + Lackierung

Achsvermessung

Kundenersatzfahrzeug Ihr Spezialist für Instandhaltung, Reparatur und Pflege von Young- & Oldtimern.

UNVERPACKTMOBIL

nachhaltig fair einkaufen

Ihr • bringt ein Behältnis mit • oder erwerbt es bei uns • stellt Fragen bspw. zum Sortiment • bestellt die Ware und die Menge • bezahlt

Wir • beraten Euch gerne • wiegen das Behältnis • füllen die Ware ab • berechnen den Preis

Hier sind wir zu finden: Wochenmärkte: Apostelkloster, Innenstadt | Maternusplatz, Rodenkirchen | Auerbachplatz, Sülz | Kitschburger Straße, Lindenthal Weitere Standorte: Auf der Ruhr, Weiß | Giesdorfer Allee, Immendorf | Rodenkrichener Straße, Rondorf Termine & Sortiment: www.unverpacktmobil.com Unverpacktmobil | Moltkestr. 131 | 50674 Köln | Telefon: +49 (0) 176 22607494 info@unverpacktmobil.com | www.unverpacktmobil.com

Online-Messen für Jugendliche und junge Erwachsene Da es aufgrund von Covid-19 bis auf Weiteres unmöglich ist, sich auf den Präsenzmessen von weltweiser, dem unabhängigen Bildungsberatungsdienst, über Bildungsangebote und Auslandsaufenthalte zu informieren, verweisen wir hiermit auf verschiedene Online-Messeformate, auf denen sich Schüler*innen, Schulabgänger*innen, Studierende sowie Lehrpersonen und Eltern niederschwellig und kostenfrei per Video-Chat und Live-Stream informieren können. Nach einer DSGVO-konformen Registrierung per E-Mail und Passwort klicken sich die Besucher*innen in jedem Online-Format einfach in die virtuellen Beratungsräume für interessante Vorträge, Gespräche oder Erfahrungsberichte, um den nächsten Schritt für Schule, Ausbildung oder Studium zu planen. Mit folgenden Themen und Formaten steht weltweiser in den kommenden Wochen und Monaten

virtuell für junge Menschen zur Verfügung, die auch in schwierigen Zeiten ihre Zukunft aktiv gestalten möchten: JuBi - Die JugendBildungsmesse Während die JuBi-Online genau wie die JuBi-Vor-Ort-Präsenzmessen das Ziel verfolgt, an jedem Termin eine möglichst große Bandbreite aller Auslandsoptionen abzubilden, konzentriert sich die die JuBi-Online // Spezial auf einzelne Themengebiete. Themen: High School + Sprachreisen + Au-Pair + Work & Travel + Freiwilligenarbeit + Auslandspraktika + Studium im Ausland + Ferienfreizeiten + Jugendreisen + Workcamps + Jugendbegegnungen + E-Learning. Die nächsten Termine: 5. Mai: 18 bis 20 Uhr, 9. Mai: 18 bis 20 Uhr und viele weitere Termine mehr. Weitere Informationen: www.weltweiser. de/jugendbildungsmessen/. (ht).

Hennes Optik und Hörakustik umweltbewusst in die Zukunft

Firma Hennes nutzt ihre Dachflächen optimal umweltbewusst. Foto: haf. Schon vor drei Jahren hat die Firma Hennes in Rodenkirchen auf der Hauptstraße eine 18 kWp Photovoltaik-Solaranlage zur Stromgewinnung installiert. Von Anfang an konnten dadurch mit dem gewonnenen Strom die Geschäftsräume versorgt werden. So konnte man im Sommer die Räume mit einem „grünen“ Ge-

wissen kühlen und klimatisieren. Außerdem wurde überflüssiger Strom ins Netz eingespeist. 2021 hat die Firma Hennes als nächsten Schritt den „Firmenflitzer“ für Hausbesuche und Firmenfahrten zu den Filialen nach Lohmar und Rösrath gegen ein Elektroauto eingetauscht und kann nun auch dafür die gewonnene Sonnenenergie nutzen. (haf).


KÖLNER

BILDERBOGEN k c o t s Zoll l a i z e Sp

JEDEN MONTAG Aktuelle Infos aus dem Kölner Süden per E-Mail • • • •

Aktuelle Stadtteilinfos Umfrage aus der Region Bilder Woche Verkehrssituation/ Baustellen • Rombach‘s Finanz-Tipps

• Blitzer und Wetter • Rheinpegelstand und Tendenz • Wochen Speisekarten • Kochbuch Vorstellungen • Veranstaltungen

KÖLNER

Einfach anmelden: www.bilderbogen.koeln

BILDERBOGEN Gustav-Radbruch-Str. 10 | 50996 Köln-Rodenkirchen

Jetzt mit ‘s Rombach ‘s ipp T z n a n i F Reinhold Rombach ist einer der bekanntesten Börsenexperten Deutschlands und lebt schon lange in Rodenkirchen. Er beschäftigt sich als Kolumnist „Börsebius“ seit über 25 Jahren mit börsennotierten Gesellschaften, mit Aktien und Fonds, analysiert ihre Starken und Schwächen.


Seite 18

Kölner BilderBogen

I

Zollstock Spezial

IN ZOLLSTOCK HERRSCHT VERWIRRUNG WEGEN ENTFALLENER PARKPLÄTZE

Bisher erlaubtes Parken jetzt verboten Das Parken auf der Spielplatzseite am Vorgebirgsplatz wird nicht mehr geduldet. Wer hier parkt, bekommt ein Knöllchen. Der Vorgebirgsplatz ist ein kleiner Platz in Zollstock mit einem Spielplatz in der Mitte, die Straße eine Einbahnstraße. Jahrzehntelang durften Autofahrer links auf den freien Flächen zum Spielplatz hin parken. Damit ist es seit Mitte April vorbei. Halter, die ihr Auto dort abstellen, kassieren nun ein Knöllchen und können, laut Stadtsprecher Robert Baumanns, auch abgeschleppt werden. Zwei Wochen zuvor hatte das Ordnungsamt begonnen, Hinweiszettel hinter die Scheibenwischer der Autos zu klemmen. Der Grund: Die Flächen sind offiziell Gehwege, auf denen ist laut Straßenverkehrsordnung das Parken grundsätzlich verboten, es sei denn, es ist per Beschilderung ausdrücklich erlaubt, erklärte Baumanns auf Nachfrage des Kölner Bilderbogens. Rund 15 bisher tolerierte Parkplätze fallen

dadurch am Vorgebirgsplatz weg. Anwohner zeigen wenig Verständnis für die Maßnahme, viele machten sich Luft bei Facebook. „Die Gehwege an den Häusern entlang waren ja ausreichend... als Anwohner konnte ich nichts Gegenteiliges feststellen“, postete zum Beispiel ein Anwohner. „So ein Schwachsinn, da geht kaum ein Mensch, absoluter Schwachsinn“, schimpfte ein anderer. Manche weisen allerdings darauf hin, dass es ja auch Platz für Eltern mit Kinderwagen und für Menschen mit Rollatoren geben müsse. „Ich bin selbst viel mit dem Kinderwagen unterwegs, aber die Maßnahme ist überhaupt nicht sinnhaft. Ich gehe wie alle Anwohner auf der Häuserseite, um in meine Wohnung zu kommen. Dort gibt es einen sehr breiten Bürgersteig, die Autos parken hier auf der Fahrbahn

und es gibt keinen Laufverkehr am Vorgebirgsplatz“, schilderte Lena Balbach, die mit Ehemann und drei kleinen Kindern am Vorgebirgsplatz wohnt. Das Parken werde nicht mehr toleriert, da die betroffenen Flächen gerade komplett erneuert worden seien und parkende Autos die neue Pflasterung beschädigen würden, so Baumanns. „Wenn sie wenigstens Radabstellplätze hierhin machen würden. Gerade auch die Fläche gegenüber dem Pizzaladen ist so breit, da wäre genug Platz auch für Lastenräder“, meint Balbach. Fahrradnadeln würden das ungehinderte Gehen auf dem Gehweg verhindern und der Gehweg habe keine ausreichende Breite dafür, teilte Baumanns mit. „Das ist Unsinn und ärgert mich wirklich“, kritisiert die junge Mutter. Ebenfalls zwei Straßen weiter, am Theophanoplatz, wurde jahrzehn-

telang an den Längsseiten des in der Mitte gelegenen Spielplatzes geparkt, seit Mitte April werden auch Knöllchen verteilt. „Am Theophanoplatz liegt die Durchfahrt für den Rewe. Hier muss ein LKW durchfahren – es gab schon den einen oder anderen Auftrag über die Leitstelle, dass dort der LKW nicht durchkommt“, erklärte dazu Baumanns. Am Theophanoplatz sind die Bürgersteige an den Häuserseiten viel enger als am Vorgebirgsplatz. Zudem parken die Autos halb auf dem Gehweg. Außerdem herrscht hier mehr Laufverkehr, weil viele den kleinen Platz beziehungsweise die umgebende Straße nutzen, um zu den Geschäften oder der KVB-Haltestelle auf dem Höninger Weg zu kommen. Das Ordnungsamt ist an beiden Plätzen momentan täglich unterwegs. Mittelfristig ist auch Bewohnerparken für Zollstock im Gespräch.

Mythos baut um

Höninger Weg 171 50969 Köln Tel. 0221-3796941 www.mythos.koeln

Das Mythos – Kouzina und Grill – wird umgebaut. Das griechische Speiselokal auf dem Höninger Weg 171 hat schon eine neue Toilettenanlage erhalten, die Küche wurde aufgerüstet, zurzeit arbeiten Nico und Aphroditi, das sympathische Betreiber-Ehepaar, noch an der Inneneinrichtung. Und wenn sie denn auch wieder Gäste bewirten dürfen, wird es hier Pommes, Gyros und Currywurst, sondern auch feine griechische Spezialitäten bis hin zum gegrillten Oktopus geben. Doch zurzeit heißt es noch: Umbau. Immerhin kann man hier montags bis samstags von 11.30 bis 21 Uhr Speisen zum Mitnehmen holen Es gibt eine spezielle „Mitnahme-Speisekarte“. Info unter www.mythos.koeln. (ht).


Kölner BilderBogen

I

Zollstock Spezial

Seite 19

Sicherer Radverkehr, Bücherschrank und Parken

ALLGEMEINER BÜRGERVEREIN ZOLLSTOCK FÜHRTE ZWEITEN ONLINE-STAMMTISCH DURCH Im letzten Monat lud der Allgemeine Bürgerverein Zollstock e.V. zum ersten Mal zum Bürgerstammtisch per Videokonferenz. Gast war Bezirksbürgermeister Manfred Giesen, Bündnis 90/Grüne, der sich den Zollstockern vorstellte und Fragen beantwortete. Ein wichtiges Thema war der Wunsch der Zollstocker nach einer sicheren Radverbindung in die Innenstadt, zum Beispiel über die Vorgebirgsstraße. Auch ein fehlender Radweg auf dem Bischofsweg wurde angesprochen. Manfred Braun vom Bürgerverein schlug vor, den Höninger Weg zwischen Gottesweg und Theophanostraße für Autofahrer zu sperren. „Das ist eine große Nummer“, meinte Giesen. Er empfahl, Bürgeranhörungen durchzuführen und Fachgespräche zu führen. Generell riet er den Zollstockern, sich auf eine Achse als sichere Radverbindung zu einigen. Der Seniorenvertreterin Christiane Köhler, die anregte, das Thema einer besseren Anbindung der Zollstock-Arkaden an den ÖPNV erneut aufzugreifen, schlug er vor, dies per Bürgereingabe zu tun. Auf Unterstützung für einen öffentlichen Bücherschrank und für durch die Corona-Krise gebeutelten Vereine angesprochen,

riet er, bei der Bezirksvertretung bezirksorientierte Mittel zu beantragen. Ulrich Bauer, Vorsitzender des Bürgervereins, erläuterte, dass der Bürgerverein mit den Besitzern der Supermarkt-Parkplätze in den Arkaden und des Lidl im Gespräch sei, um zu sehen, ob diese Stellflächen nachts gegen ein Entgelt Parkplatzsuchenden zur Verfügung gestellt werden können. Der zweite Online-Stammtisch fand nur wenige Wochen später Ende April statt. Diesmal war die erste stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Sandow, SPD und selbst Zollstockerin, eingeladen. An diesem Abend ging es vor allem darum, den Stand der Dinge der im März angeschnittenen Themen zu besprechen. Zu einer Radspur auf der Vorgebirgsstraße erklärte Sandow, dass hier eine groß angelegte Bürgerbeteiligung vonnöten sei, um eine gute Lösung für Radfahrer, Autofahrer und Fußgänger zu finden. Sie wies darauf hin, dass hier auch der Bus entlang fahre und dass durch eine Radspur Parkplätze an der Vorgebirgsstraße entfallen würden, was hinsichtlich des Parkdrucks in Zollstock auch zu berücksichtigen sei. „Generell finde ich es aber eine sehr charmante Idee“, meinte sie.

Der Höninger Weg ist für Radfahrer auf Höhe der Geschäfte sehr gefährlich. Links fährt die Straßenbahn dicht an ihnen vorbei, rechts parken Autos. Foto: Broch. Beim Bücherschrank-Projekt sind die Zollstocker ein großes Stück vorangekommen. Demnächst soll es einen Ortstermin am Südfriedhof geben mit Bezirksvertreter*innen, Bürger*innen und der Bürgerstiftung, die die Bücherschränke aufstellt. Ein zweiter Bücherschrank soll vor St. Pius eingerichtet werden. „Prima – dann haben wir einen im Süden unseres Veedels und einen im Norden“, freute sich ein Zollstocker. Sandow erklärte sich spontan bereit, sich als Patin um das Exemplar am Südfriedhof zu kümmern. Auch hinsichtlich der Parkplätze in den Arkaden und am Lidl am Höninger Weg gebe es Fort-

www.mzsued.de/onlinemarketing

SEO? SEA? SEM? Wir haben die Antworten.

schritte, informierte Bauer. „Wir erwarten möglicherweise schon zum nächsten Stammtisch erste Ergebnisse“, teilte er mit. (sb). Info: Der Allgemeine Bürgerverein Köln Zollstock e.V. wurde 1908 gegründet und hat über 850 persönliche und fördernde Mitglieder. Der nächste Online-Stammtisch findet am Donnerstag, den 20. Mai, von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr statt. Eingeladen sind der zweite stellvertretende Bezirksbürgermeister Achim Görtz, CDU, und der dritte stellvertretende Bezirksbürgermeister Karl Wolters, FDP. Mehr Infos gibt es unter www. zollstocker-buergerverein.de.


Seite 20

Kölner BilderBogen

I

Zollstock Spezial

IG Zollstock im Wandel stellt sich vor Vorrangiges Ziel der Interessengemeinschaft, die am 30. September letzten Jahres gegründet wurde, ist es, die Entwicklung in Zollstock zu fördern. Dazu sollen die Attraktivität und das Image von Zollstock als Ort des Einkaufens, der Arbeit, der Kultur, der Bildung, der Freizeit, des Sports und des Wohnens verbessert werden. Allgemeine Werte bzw. Ziele der IG sind der Erhalt und die Förderung des lebendigen Stadtteils Zollstock mit der Verantwortung aller Mitglieder, lokale Unternehmen, Institutionen, Kultureinrichtungen, Vereine und das soziale Leben zu unterstützen und den Stadtteil mitzugestalten. Manfred Kaiser ist der Vorsitzende der Interessengemeinschaft. Er sagte zum Bilderbogen: „Wir wer-

den ein Kommunikationskonzept entwickeln, Öffentlichkeitsarbeit zur Imagepflege betreiben und ein Identifikationskonzept für Geschäftsleute, Bewohner und Besucher erarbeiten. Des Weiteren werden wir geeignete Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität von Zollstock unterstützen und ein Förderungskonzept für Zollstock – unter Einbeziehung von Wirtschaft, Politik und Verwaltung – erarbeiten. In Zusammenarbeit mit den Eigentümern der gewerblichen Immobilienobjekte werden wir versuchen darauf einzuwirken, dass die Standortentwicklung verbessert wird.“ Aktuell haben sich bereits über 40 Unternehmer sowie diverse Fördermitglieder der IG angeschlossen. Tendenz steigend. Bereits bei der Gründungsversammlung hat

Ihre Zahnarztpraxis in Köln-Zollstock – jetzt sind wir:

„Die Zahnärzte im Kölner Süden“ Mit Sicherheit weiter für Sie da!

Amalgamfreie Füllungen Professionelle Bleaching Zahnreinigung Chirurgie Prophylaxe Feste Zähne an einem Tag Wurzelbehandlung Kinderzahnheilkunde Zahnersatz Parodontitisbehandlung Zahnimplantate

Dr. Ines Landwehr

Dr. Fabienne Kraus

Vorgebirgstraße 178 I 50969 Köln Tel.: 0221 – 39 89 73 37 info@zahnaerzte-koelner-sueden.de www.zahnaerzte-koelner-sueden.de

ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 20:00 Uhr Freitag 07:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

www.instagram.com/diezahnaerzte.koeln

www.facebook.com/diezahnaerzte.koeln

sich die IG Zollstock im Wandel über Heinz Günther Grawe, den Handelskümmerer, dem Dachverband aller Kölner IG´s (Veedel lieben - Veedel leben) angeschlossen, sodass man allerbestens vernetzt ist. Ebenso hat man Kontakt mit der IG Gastro Köln und der Handwerkskammer Köln aufgenommen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag liegt bei 180 Euro, Fördermitglieder (ohne Stimmrecht) zahlen ab 25 Euro jährlich. Über eine Mitgliedschaft bei der IG Zollstock im Wandel erhält man auch Vergünstigungen z.B. bei Werbeanzeigen diverser Anbie-

ter. Neugierig geworden? Wollen auch Sie sich der IG Zollstock im Wandel anschließen? Vielleicht haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Informieren kann man sich über die Website www.igzollstockimwandel.de über die IG und ihre Aktionen, die in den letzten Monaten durchgeführt wurden. Oder kontaktieren Sie Herrn Kaiser über die Mobilnummer 0157500 90 784 oder per Mail an igzollstockimwandel@gmx.de

Neuer Wohnraum in Köln-Zollstock Zollstock steht für urbanes Leben im Kölner Süden. Das Veedel ist familienfreundlich, offenherzig und beliebt. Für neuen Wohnraum im lebendigen Zollstock sorgen die Kölner Bauträger WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH und Revisco GmbH. Im Gottesweg 36 realisieren die Projektentwickler gemeinsam drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 40 Eigentumswohnungen. Das Wohnensemble besteht zum Großteil aus 2- und 3-Zimmer-Wohnungen, die durch Apartments und 4-Zimmer-Wohnungen ergänzt werden. Die Wohnflächen variieren zwischen 23 und 134 Quadratmetern. Fahrräder und

Autos kommen in der dazugehörigen Tiefgarage unter, damit zwischen den Häusern Platz für Grünund Spielflächen entsteht. Die Nachfrage an den Eigentumswohnungen ist ungebrochen hoch und der Großteil der Einheiten ist bereits verkauft. „Wir sprechen mit dem Wohnungsmix unterschiedliche Zielgruppen an – vom Single bis zur Familie“, sagt Guido Höinck, Vertriebsleiter bei WvM Immobilien. „Wir freuen uns, wenn Jung und Alt in Zollstock ein neues Zuhause finden und somit ein vielfältiges Wohnensemble entsteht.“ Mehr Infos zum Bauvorhaben gibt es unter: www.wvm36. de. (ht).

So soll das Wohnensemble am Gottesweg einmal aussehen. Animation: WvM.


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 21

Der Mai ist der ”Spargelmonat“

RODENKIRCHENER GASTRONOMEN BIETEN DIE UNTERSCHIEDLICHSTEN KÖSTLICHKEITEN AUSSER HAUS ODER PER TAXI AN

Die Rodenkirchener Gastronomiebetriebe bleiben auch im schönen Monat Mai – coronabedingt – geschlossen. Sie bieten aber die unterschiedlichsten Gerichte „außer Haus“ oder auch per Taxi an. Der Bilderbogen gibt seinen Lesern auch in diesem Monat Tipps, wie man auch in diesen Zeiten nicht auf kulinarische Köstlichkeiten von außerhalb verzichten muss und außerdem unsere heimische Gastronomie dabei unterstützt, wenigstens halbwegs durch magere Zeiten hindurchzukommen. Conchita`s Cantina Den Anfang macht heute ein Geburtstagskind, denn in diesem Monat feiert „Conchita`s Cantina“, Mexican Restaurant & Bar auf der Hauptstraße 44 in Rodenkirchen, seinen 21. Geburts-

tag. Aus diesem Grunde gib es bis zum Sonntag, 16. Mai, ein besonderes Geburtstags-Angebot. Per Lieferung und „to go“ gibt es dann zum Beispiel vier Cocktails nach Wahl für 21 Euro, ein Kilo Gambas vom Grill inclusive Beilagen für 21 Euro sowie ein 250-Gramm-Rumpsteak inklusive Beilagen für 21 Euro. „Conchita`s Cantina“ bietet täglich von 17 bis 21 Uhr Burger, Steaks & Co. sowie Cocktails per Lieferung und to go an. Die Speisekarte finden Sie im Internet auf der Homepage www. conchitas-cantina.de. Bestellen kann man unter der Rufnummer 0221/310 3199.

Berger liest sich so, dass jedem Gourmet das Wasser im Munde zusammenläuft. Als Vorspeisen gibt es einen marinierten Spargelsalat mit frischen Erdbeeren und Parmesanchip oder eine Spargelcremesuppe mit Gamba am Spieß. Basis für den Hauptgang sind 500 Gramm frischer Spargel mit neuen Kartoffeln und wahlweise Sauce Hollandaise oder Béarnaise. Dazu gibt es wahlweise zweierlei Schinken (Koch- und Parma), Roulade oder Kalbsbäckchen oder Lammhaxe oder Lachs. Alle anderen Gerichte kann man unter www.togo-taxi.koeln erfahren, bestellen geht über Telefon 0221/340 88 82.

Haus Berger

Il Pazzo

Wie oben schon erwähnt, ist der Mai der absolute Spargelmonat in unseren Breiten. Auch das Spargelangebot aus dem Haus

Eine wahre Künstlerin auf ihrem Gebiet ist Petra Gilgen. Die Chefin vom „Il Pazzo“ in der Mittelstraße in Rodenkirchen hat sich

SORGENSORGENFREI FINANFREI FINANZIEREN ZIEREN

auch für diesen Monat wieder etwas Besonderes einfallen lassen: „Schlemmen mit Freu(n) den in den Mai…“ heißt es bei einem speziellen Mai-Menü, das mit einer Tischdeko à la Petra und einer Flasche Blanc de Noirs eröffnet wird. Als Vorspeise gibt es bunte Gemüsetaucher mit Dip sowie Tomaten-Carpaccio mit gegrillten Scampi. Als Hauptgang kann man zwischen einem Schweinefilet in Pilzrahmsauce mit Dauphine Kroketten und buntem Gemüsepotpourri oder einem Fisch-Gemüse-Curry mit Basmatireis wählen. Als Dessert gibt es eine Toblerone Mousse mit Schoko-Erdbeeren. Menüpreis für zwei Personen: 86 Euro. Zu bestellen wie alle anderen Gerichte unter der Rufnummer 0221/39 57 49. Kleiner Tipp zum Schluss: am 9. Mai ist Muttertag! Petra Gilgen und ihr Team bieten an diesem besonderen Sonntag einen Mut-

Michael Jung Allianz Generalvertretung Michael Jung

Besuchen Sie unsere Homepage Besuchen Sie unsere Homepage

Mit dem Volltilger-Darlehen der Allianz sichern Sie Zinsen bis zur vollständigen Mit sich demgünstige Volltilger-Darlehen der Allianz sichern Rückzahlung Ihrer Immobilie. beraten Sie gerne. Sie sich günstige Zinsen bis zurWir vollständigen Rückzahlung Ihrer Immobilie. Wir beraten Sie gerne.

Heidelweg 26-28 Allianz Generalvertretung 50999 Köln26-28 Heidelweg heuser.gpk@allianz.de 50999 Köln michaeljung-allianz.de/baufi heuser.gpk@allianz.de Telefon 0 22 36.96 61 20 michaeljung-allianz.de/baufi WhatsApp 0 22 36.96 61 20 Telefon WhatsApp 0 22 36.96 61 20


Seite 22

Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

SEIT 25 JAHREN FÜR SIE DA! Vielen Dank für Ihre Treue, ich stehe Ihnen auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. RECHTSANWALT WOLFGANG DECLAIR Rodenkirchener Straße 57 I 50997 Köln Telefon: 0 22 33 - 2 14 50 Telefax: 0 22 33 - 2 14 58 E-Mail: rechtsanwalt.declair@koeln.de Internet: www.rechtsanwaltdeclair.de

Wankelstraße 47 50996 Köln-Rodenkirchen Fon (0 22 36) 397 - 200 Fax (0 22 36) 397 - 250 info@cryptin.de

Zutrittskontrollanlagen „cryptin®“ Sprech-, Video- und Überwachungsanlagen n EDV Verkabelung, Spleiß- und Messarbeiten n Planung und Ausführung sämtlicher Elektroanlagen n n

www.cryptin.de

Reparaturverglasungen I Duschkabinen I Spiegel Einbruch- und Wärmeschutz I Tischplatten I etc.

GLAS WIMMERSBERG - GLASEREI UND GLASHANDLUNG SEIT 1862 Nibelungenweg 66 I 50996 Köln I Telefon 02 21 - 21 19 88 I Mobil: 01 79 - 4 97 59 17 Fax: 02 21 - 92 32 07 9I I Mail: info@glas-wimmersberg.de I www.glas-wimmersberg.de

tertagsbrunch an, ein vielfältiges Frühstücksangebot mit warmen Leckereien. Sollte man allerdings bis zum 6. Mai bestellt haben. www.ilpazzo.de. Walterscheidts Bistro verde Eine der führenden Adressen in Sachen Spargel ist Walterscheidts Bistro verde. In diesen Zeiten bemüht man das „Genuss-Spargel-Taxi“ (Telefon 0221/935 50417), um sich das Spargelgericht montags bis samstags vom 12 bis 14 und von 17 bis 19 Uhr ins Haus liefern zu lassen. Die Basisportion Stangenspargel mit Sauce nach Wahl und Petersilienkartoffeln kostet 15 Euro, wahlweise mit Kochschinken (18 Euro), Parmaschinken (19 Euro), Lachsfilet (22 Euro) und Kalbsschnitzel (25 Euro). Immer sehr gefragt im Bistro ist Fisch. So gibt es das gebratene Rotbarschfilet mit Kartoffelsalat oder Salzkartoffeln für 15.95 Euro. Immer gerne genommen sind die Klassiker im Hause Walterscheidt, das sind die Rinderroulade aus der Region mit Salzkartoffeln und Gemüse nach Wahl für 15.95 Euro, Hühnerfrikassee mit Reis und kleinem Salat für 11.95 Euro oder die Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln und Roter Bete für 10.50 Euro. Was viele Gäste auch machen: sie holen sich die Portionen im Bistro einfach ab. „Hinger d`r Heck“ Die Selbstabholer sind auch bei „Hinger d`r Heck“ in der Mehrzahl. Neben den Klassikern wie „donnerstags Reibekuchen“ haben Annegret und ihr Team im Monat Mai drei neue Gerichte auf ihrer reichhaltigen Karte. Das ist zum Beispiel eine Portion grüner Spargel mit Rosmarinkartoffeln und Schinken für 12.90 Euro oder ein Grillteller mit vier verschiedenen Fleischsorten, Pommes und Salat für 15.80 Euro. Und: jeden Freitag gibt es jetzt die Dorade frisch zubereitet in der Folie mit einem Salat für

11.90 Euro. Telefon täglich von 17 bis 20 Uhr außer Sonntag und Montag: 0221/39 43 58. Hotel Begardenhof Die Küche vom Hotel Begardenhof , Brückenstraße 41 in Rodenkirchen, bietet werktags von 12 bis 14 Uhr einen „Mittagstisch spezial“ zum Abholen bereit. Für 8.90 Euro pro Portion gibt es eine Tagessuppe, ein Hauptgericht und ein Dessert. Dieser Service wird nicht nur von Rodenkirchener Rentnern gerne genutzt. Man sollte vorher anrufen und das Essen bestellen, das Hotelpersonal sagt einem dann, wann man das Essen abholen kann. Telefon 0221/340 820, Speisekarte auf der Bilderbogen-Homepage oder auf www.begardenhof.de. „Gulaschkanone „Auf Schelling“ Zunächst einmal eine gute Nachricht: ab Monat Mai ist die Gulaschkanone neben der Autobahnbrücke bei schönem Wetter täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Der „Renner“ unter den Speiseangeboten ist auch weiterhin der „Gulasch „Bayerische Art“ im „Einweg-Topf XL“ nach einem Rezept von Spitzenkoch Mario Kotaska. Das ist bestes Rindfleisch, hausverfeinert im heißen Einwegglas mit eingekochten Zwiebeln, edlen Paprikagewürzen, Bergpfeffer, Lorbeer, Crunchzwiebeln, Majoran und Zitrus/ Orangen-Abrieb. Im Glas circa 460 ml mit Semmel und einem Euro Glaspfand für 9.50 Euro. Ebenso beliebt ist die „Meisterbratburst XL“ von Mario Kotaska, die es in der Semmel mit scharfem Senf oder Ketchup oder im Topf als „Curry-Wurst XL“ ebenfalls nach Rezepten


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 23

einfach nur spielen!

Gut gelaunt: die Drei von der Gulaschkanone. Von links sind das Starkoch Mario Kotaska, Bier-Sommelier Jürgen „Blacky“ Schwarz und Bernd Schelling, Betreiber der Tennis-Anlage an der Rodenkirchener Autobahnbrücke. Foto: Thielen.

von Mario Kotaska gibt. Zu den Speiseangeboten gibt es vorwiegend alpenländische Getränke wie das Memminger Weißbier aus der Allgäuer Heimat von Jürgen Schwarz, Hirter-Bräu aus Kärnten, ein leckeres FrühKölsch, aber auch Bio-Schorlen, Weißer Spritzer sowie diverse Weißweine und Aperol Spritz. Aber alles nur „to go“. Jürgen Schwarz freut sich heute schon auf die Zeit, wenn er wieder seinen Biergarten auf der Tennisanlage öffnen kann. „Dann gibt es sonntags wieder einen zünftigen Frühschoppen mit Weißwürsten, bayrischen Brezen, Weißbier und der Live-Musik vom „Alpenduo Colonia!“ Auch die Lokalitäten, die zusammen mit Jürgen Schwarz Ende letzten Jahres den „Rodenkirchener Glühwein-Wanderweg“ erfanden, bieten weiterhin „Essen to go“ an. Das sind das Bootshaus „Achterdeck“ (0221/3762 8797), „Zum Treppchen“ (0221/39 21 79) und die oben schon erwähn-

ten „Hinger d`r Heck“ und Conchitas Cantina. Palladio Auch das Restaurant Palladio auf dem Maternusplatz ist jetzt für das „to-go-Geschäft“ geöffnet. Sprecher Uwe Schulte: „Es gibt allerdings nur Eis und Getränke. Die Küche bleibt vorerst zu!“ Die Rodenkirchener Cafe´-Freunde wird es freuen. Es gibt die Eisspezialitäten, dazu heiße Getränke vom Cappucino bis zum Tee, aber auch alkoholische Getränke wie Prosecco und Aperol Spritz. Aber wie auch bei allen anderen vorher genannten Betrieben: es ist alles nur „to go!“ Es gibt heute nur noch wenige Gastronomen, die sich nicht am „Außer-Haus-Geschäft“ beteiligen. Wenn Sie, liebe Leser, hier auch mal aktiv werden wollen, empfehlen wir Ihnen unsere Homepage, wo eine große Zahl Restaurants hier im Kölner Süden mit ihren Speisekarten vertreten sind. Ansonsten: kaum ein Restaurant kommt heutzutage ohne eigene Homepage aus. Suchen Sie sich das für Sie passende aus! Sie bereichern nicht nur das heimische Speisenangebot, sondern tragen auch einen ganz kleinen Anteil dazu bei, dass unsere „Lieblings-Restaurants“ auch nach der Pandemie wieder öffnen können! (ht).

Kein Verein Entweder: Platz telefonisch Anfragen und spielen oder: Vorbeikommen – warm machen – spielen Platzmiete: 20 Euro pro Stunde Acht gepflegte Aschenplätze Seit 65 Jahren Tennisanlage Schelling Heinrich-Lübke-Ufer 18 50996 Köln-Rodenkirchen Telefon 0221/39 34 77 Inh.: Bernd Schelling

Der Bilderbogen auf facebook

www.facebook.com/bilderbogen.koeln

Über 35 Jahre Erfahrung in Gewässer- & Umweltschutz

ihr KOmLpett-Service KANAL- & rOhrSANieruNg

FALLrOhrSANieruNg, rÜcKStAuSicheruNgeN

FettABScheider & ÖLABScheider

tANKSchutZ

SANieruNg, demONtAge, eNtSOrguNg

ALKAN uNg er i N SA e OhLN geN e i hre Fre der

rO

BehäLter-/drucKBehäLterSANieruNg Willi Zitzmann GmbH & Co. KG Industriestraße 87, 50389 Wesseling – Berzdorf Zentrale: 0 22 32 / 579 36-0 www.willi-zitzmann.de info@willi-zitzmann.de


Seite 24

Kölner BilderBogen

I

Anzeige

Prinzengarde spendet jecke Summe von 5.555 Euro Mit ihrer Aktion „Bälle statt Kamelle“ hat die Prinzen-Garde Köln 1906 intern rund 36.000 Euro an Spenden gesammelt, die sie nun an Kölner Initiativen weiterreicht. Das Geld war ursprünglich für den Erwerb von Wurfmaterial an Rosenmontag vorgesehen. Die Diakonie Michaelshoven freut sich, dass dabei ein Teil der Spenden der Aktion „Vergissmeinnicht – Gemeinsam gegen Altersarmut“ zugutekommt. Denn kürzlich besuchten Kommandant Marcel Kappestein gemeinsam mit dem Fußkorpsführer Dr. Stefan Ollig die Senioreneinrichtung Thomas-Müntzer-Haus der Diakonie Michaelshoven, um den Spendenscheck zu überreichen. Zuvor erhielten sie durch die Sozialarbeiterin Esther Mühlhan eine Führung durch den Mitmachgarten, der bei den Bewohner*innen sehr beliebt ist. Fundraiserin Sonja Harken bedankte sich für die großzügige Spende. „Wir können die vielfältigen Freizeit- und The-

Spendenübergabe. Von links Dr. Stefan Ollig, Esther Mühlhan, Sonja Harken und Marcel Kappestein. Foto: Thielen. rapieangebote nur durch Spenden realisieren. Darum freuen wir uns sehr über die Spende der Mitglieder der Prinzengarde Köln. Mit dieser Spendensumme können wir viele Angebote, wie Balkonkonzerte, Tierbesuche oder auch Tanzstunden, überhaupt erst anbieten“, sagt Sonja Harken. Die Idee

MITTAGSTISCH

ZUM MITNEHMEN Essen vom Hotel Begardenhof - das besondere Erlebnis! Von 12 bis 14 Uhr bieten wir täglich wechselnde Menüs mit saisonalen Gerichten. Unser To go-Angebot beinhaltet Hauptgericht und Dessert für 8,90 Euro pro Person.

für die Aktion „Bälle statt Kamelle“ kam aus den eigenen Reihen. „In unserem Leitbild steht: Menschen Spaß und Freude schenken, egal in welcher Lebenssituation. Und da in diesem Jahr leider keine Session möglich war, wollten wir trotzdem Freude schenken. Deshalb haben wir unsere Mitglieder gebeten,

den durch den Ausfall des Rosenmontagszugs gesparten Eigenanteil für Kamelle und Strüßjer auf freiwilliger Basis zu spenden. Daraus ist dann eine große Hilfsaktion geworden, und es wurden rund 36.000 Euro an Spenden gesammelt.“ Dem Verein war es wichtig, die Spenden an verschiedene Organisationen in Köln weiterzureichen. „Wir wollten besonders auch unsere älteren Kölner Mitbürger*innen berücksichtigen und sie unterstützen, um ihnen zu zeigen, wie wertvoll und wichtig sie für unsere Gesellschaft sind“, sagt Marcel Kappestein. Auch für Stefan Ollig war diese Spende eine Herzensangelegenheit. „Karneval hat sehr viel mit Leidenschaft zu tun, es ist für uns Leidenschaft, auf der Bühne zu stehen und den Menschen Freude zu bringen. Und darum wollen wir auch zu denen gehen, die nicht dabei sein können, so wie heute zu den älteren Menschen hier in Michaelshoven“, sagt er.

60 Jahre Werbeträger Nr. 1 im Kölner Süden. Wollen Sie auch im Bilderbogen werben? Wir beraten Sie gerne. Michaela Hammermann

Tel.: 02 21 - 9 35 26 88 Mobil: 01 63 - 2 43 26 98 E-Mail: m.hammermann@bilderbogen.de

Helmut Thielen

Tel.: 02 21 - 9 35 62 50 Mobil: 01 63 - 4 77 77 10 E-Mail: h.thielen@bilderbogen.de

Lassen Sie sich von uns kulinarisch verwöhnen. Guten Appetit wünscht Ihnen das Begardenhof-Team Hotel Begardenhof, Brückenstr. 41 50996 Köln-Rodenkirchen Tel.: 0221 - 34082 0, Fax: - 130 09 www.begardenhof.de

Jo Schmitz

(Freier Mediaberater) Tel.: 01 57 - 86 45 65 04 E-Mail: anzeigen@bilderbogen.de Kölner Bilder-Bogen Verlag GmbH Gustav-Radbruch-Str. 10 I 50996 Köln


Kölner BilderBogen

I

Anzeige

Seite 25

Buchtipp: „Trude Herr. Ein Leben“ EINE SCHAUSPIELERIN MIT HERZ UND SEELE

Zum Buch: Im letzten Monat hat sich zum 30. Mal der Todestag von Trude Herr gejährt. 20 Weggefährtinnen und Weggefährten erzählen von ihren Begegnungen mit der Lebenskünstlerin und zeichnen ein beeindruckendes Bild dieser facettenreichen Frau. Sie führte ein turbulentes Leben. Nur wenige wissen, wer die Person Trude Herr wirklich war. Ein rastloses Leben in Rückblicken und Bildern Schrill, schrullig und zum Schreien komisch – so wurde die 1991 verstorbene Kölner Film- und Theaterschauspielerin, Regisseurin und Sängerin Trude Herr geliebt und verehrt. Sie erlebte in der Nachkriegszeit über Köln hinaus einen kometenhaften Aufstieg, hatte es aber schwer, auch als ernsthafte Schauspielerin anerkannt zu werden. Ihr Image als „Ulknudel vom

Kontaktlinsen

dem quirligen Bühnenstar verbarg sich eine sensible, verletzliche und empfindsame Persönlichkeit, die ein rast- und ruheloses Leben führte. Heike Beutel und

Hörsysteme

Modellbeispiel

Brillen

Rhein“ wurde ihr zum Verhängnis, zum Stempel, den sie Zeit ihres Lebens nicht mehr loswurde. Sie, die alle zum Lachen brachte, hatte selbst wenig zu lachen. Hinter

Anna Barbara Hagin haben Wegbegleiter gesucht, gefunden und ihnen Fragen gestellt. In vielen Gesprächen erzählen diese von ihren Begegnungen mit der Lebenskünstlerin. So entstand über einen langen Zeitraum ein buntes Mosaik aus Stimmen, Eindrücken und 150 Fotos. Das Gesamtbild zeigt die vielen Facetten und Gesichter Trude Herrs – dieser beeindruckend mutigen und kompromisslosen Frau, die weit mehr Qualitäten hatte, als ihr Publikum an der Oberfläche zum Lachen zu bringen. Der wunderbar illustrierte Band ist eine Hommage an die Ausnahmekünstlerin, die so vielen fröhliche Stunden geschenkt hat. Hanne Beutel / Anna B. Hagin: Trude Herr. Ein Leben. Gebunden, mit Schutzumschlag. Mit zahlreichen Abbildungen, Köln, Emons-Verlag 2021, Originalausgabe, ISBN 9783-7408-1105-1, 226 Seiten, 25 Euro, Neuauflage.

Jetzt bis zu

100 € sparen beim Kauf einer MarkenSonnenbrille in Sehstärke*

! e n i h s n u S Hello ! e l y t S o l l e H

Ihr Jonen Fachgeschäft in Köln-Rodenkirchen: Jonen Augenoptik & Hörakustik, Hauptstraße 73, Tel. (0221) 3579911 Und über 30 weitere Jonen Fachgeschäfte in der Region: www.jonen.de

www.facebook.com/JonenHoerenSehen

Sitz des Unternehmens: Jonen Augenoptik & Hörakustik, Bremer Straße 1, 50321 Brühl, Tel.: (02232) 50154-0 *Gilt beim Kauf einer Marken-Sonnenbrille in Sehstärke ab einem Einkaufswert von 750 Euro. Ab einem Einkaufswert von 400 Euro sparen Sie 50 Euro. Ausgeschlossen ist die Hauspreis- und die Heyemat-Kollektion, sowie Angebote und Gutscheine. Gültig im Jonen Fachegschäft in Köln-Rodenkirchen bis 31.05.2021.

Li 185x133 Anz Bilderbogen Mai.indd 1

23.04.21 15:03


Seite 26

Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Ach Trude, wie gerne würden wir um den 4. Mai im Odeon-Kino, in Deinem alten „Theater im Vringsveedel“, wieder Trude-Geburtstag, traditionell mit der Vorstellung Deines absoluten Erfolgsstücks „Scheidung auf Kölsch“ begehen, doch „Corona oje“, ich weiß nicht ob ich es seh´.

So oder so, auch wenn dies erst wieder zu Deinem nächsten, zum 95.Geburtstag gelingen sollte, es gibt so ein paar Freunde, die das Gedenken an Dich über das ganze Jahr hochhalten. Da sind Hilde Schmitz, die ehemalige Scala-Schauspielerin und der „Trude-Herr-Fanclub“ zu allererst genannt, und wir versuchen mit der „Kölschen Film Matinee“ unser Bestes. Vor fast einem Vierteljahrhundert haben wir begonnen, Deine Theaterstücke im Odeon, dort wo Du diese für den WDR mitgeschnitten hast, auf die Kinoleinwand zu werfen, Dich so wieder auferstehen zu lassen und von Dir zu erzählen. Anfangs noch mit Unterstützung Deiner Schwester Agy Hartfeld (1920-2015), meiner dienstältesten Freundin, und mit Deinen Schauspieler*innen Anita Riotte,

Herbert Meurer oder Josef Tratnik, die immer eine flotte Story auf Lager hatten. Du wurdest am 4. Mai 1927 in Köln-Kalk geboren und bist in Mülheim aufgewachsen. Dein Vater Robert wurde wegen seiner Mitgliedschaft in der KPD ins Gefängnis und später in ein Konzentrationslager verschleppt. Dein Elternhaus und dessen Schicksal prägten Dich als politischen, sich einmischenden Menschen. 1949 gründetest Du mit Gustav Schellhardt die „Lustspielbühne“, die

Du immer wieder stolz erwähntest, die aber leider bald wieder schließen musste. Dann bist Du bis 1954 als Bardame im Homosexuellen-Szenelokal Barberina auf der Hohen Pforte tätig gewesen. Nach erfolgreicher Schauspielerei in Film und Fernsehen schriebst Du Dein Meisterwerk für die Volkstheaterbühne des Millowitsch-Theaters auf der Aachener Straße. Es lief gerade nicht so in Willys Haus, und er gab Dir seine Schauspieler und dachte wohl nicht im Traum daran, dass Du sein Theater zwei

Anlässlich des 30. Todestages der Schauspielerin und Komödiantin Trude Herr im letzten Monat hat ihr der Künstler Cornel Wachter, Künstler, Multitalent und auch ein Kind des Vringsveedels, einen Brief „nach oben“ geschrieben.

Trude Herr, ausnahmsweise einmal nachdenklich. Foto: Privat. Jahre mit „Scheidung auf Kölsch“ jeden Abend bis auf den letzten Zuschauersessel füllen würdest. Dieser Erfolg ließ Dich mutig werden und Du wolltest Dein eigenes, Dein „revolutioniertes Volkstheater“. Am 7. September 1977 hob sich erstmals der Vorhang für Dich im „Theater im Vringsveedel“, in den Räumen des heutigen Odeon-Kino auf der Severinstraße. Dort entwickeltest Du eine intelligente Form des provokanten „Spiegel vorhalten“, ohne je Deine Zielpersonen, zum Beispiel die spießigen Bürger, zu verunglimpfen. Du scheutest Dich auch nicht, selber

in diesen Spiegel zu schauen, und dafür liebte Dich Dein Publikum, so kamst Du ihnen enorm nah, warst schnell eine von ihnen. Du wolltest niemanden vorführen, wolltest aber kleine Fluchten anbieten und Auswege aus gesellschaftlichen Zwängen aufzeigen. Trotz ständig ausverkauftem Haus, es war das bestbesuchte Theater in Nordrhein-Westfalen, es gab sogar einen regelrechten Schwarzmarkt in italienischer Hand um die Eintrittskarten, gelang es Dir aber nicht, das Theater wirtschaftlich stabil zu führen, und Du musstest dann aus gesundheitlichen Gründen 1986 den Vorhang für immer schließen.

VERKAUF UND VERMIETUNG SCHNELL, ZUVERLÄSSIG UND ZUM BESTEN PREIS STECKELBACH IMMOBILIEN IVD Wilhelmstrasse 66 50996 Köln www.steckelbach-immobilien.de info@steckelbach-immobilien.de

Ob Verkauf, Vermietung oder auch Verwaltung, wir beraten Sie gerne und haben die maßgeschneiderte Lösung seit mittlerweile zwei Generationen.

Rufen Sie uns an: 0221.35

20 01


Kölner BilderBogen

Kein geringerer als Jürgen Flimm, der ehemalige Intendant des Kölner Schauspielhauses, schrieb Dir seinerzeit einen Abschiedsgruß: „Elend und Trauer, halbmast die Fahne, die drei Könige wandern aus nach Düsseldorf, Aufruhr und Scham; das heilige Köln ist aus den Fugen!! Trauer muss das Veedel tragen! O weh! ….… Der halve Hahn kräht dreimal, das Kölsch verwandelt sich zu Wasser. Ratlos starren 11.000 Jungfrauen und prozessieren traurig durch das Vringsveedel: Trude lässt den Vorhang runter und nimmer kehrt sie wieder!“

I

Rodenkirchen

Seite 27

Zu Cornel Wachter: Cornel Wachter, 1961 geboren und getauft im Vringsklösterchen, zu dessen Neubau sein Opa Dr. Max Dietlein den Nonnen sein Haus und Garten im Veedel gab. 50 Jahre war „et Vringsdökterche“ Dietlein und 40 Jahre sein Vater Dr. Heinz Wachter, „D´r Schnäuzer“, im „Klösterchen“ tätig. Im Vringsveedel wird Wachter heute noch immer wieder auf seine, auch ums Veedel verdienten, Vorväter angesprochen und auf Trude Herr, Fortuna Köln oder den Vringstreff. Eigentlich ist Cornel Wachter Künstler, erhielt den Kunstpreis der Stadt Köln, das sogenannte Friedrich-Vordemberge-Stipendium für bildende Kunst und zweimal den „Felix-Burda-Award“ für seine Kampagne zur Darmkrebsvorsorge. Er stellt seine und die Kunst von Kollegen wie Robert „Bob“ Wilson oder Andy Warhols Photographen David LaChapelle weltweit aus, doch eigentlich brauche er nur seine fünf Straßen im Veedel, um glücklich zu sein, sagt er und fügt hinzu: „Manchmal denke ich, ich bin das Veedel und dann treffe ich mich mit anderen lieben Menschen, die ähnlich fühlen und wir stellen gemeinsam etwas Gutes für die Menschen im Veedel auf die Beine“.

Trude, ich liebe Dich und ich verspreche Dir, solang mich der Kuckelkorn noch nicht hat, so lange halte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten Dein Angedenken hoch, Du hast es verdient.

Cornel Wacher erinnert immer wieder an Trude Herr, Schäng Löring, Klaus Ulonska und die Menschen mit und ohne Wohnung im Vringstreff, auf das keiner diese besonderen Menschen vergisst.

Dein Cornel Wachter

Sonnyboy aus dem Vringsveedel, Cornel Wachter. Foto: Privat.

Defekte Horizontalsperre Defekte Horizontalsperre Defekte Defekte Horizontalsperre Horizontalsperre

Querdurchfeuchtung Querdurchfeuchtung Querdurchfeuchtung Querdurchfeuchtung

Ausblühungen Ausblühungen Ausblühungen Ausblühungen

Schimmelbefall Schimmelbefall Schimmelbefall Schimmelbefall

WIR SANIEREN IHRE FEUCHTEN WÄNDE WIR SANIEREN IHRE FEUCHTEN WÄNDE WIR SANIEREN IHRE FEUCHTEN WÄNDE IM KELLER ODER WOHNBEREICH IM KELLER ODER WOHNBEREICH IM KELLER ODER WOHNBEREICH OHNE AUSSCHACHTUNG -- MIT 25 JAHREN GARANTIE! OHNE AUSSCHACHTUNG MIT 25 JAHREN GARANTIE! OHNE AUSSCHACHTUNG MIT 25 JAHREN GARANTIE! Durch Feuchtigkeit in den Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen und Abplatzungen durch

Durch Feuchtigkeit in den Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen und Abplatzungen durch Durchdie Feuchtigkeit in den den Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen und durch Salze; Bausubstanz wirdWänden angegriffen. BestehtSchimmel, das Problem schon längerund undAbplatzungen bleibt unbehandelt, Durch Feuchtigkeit in entstehen Ausblühungen durch Salze; die Bausubstanz wird angegriffen. Besteht das Problem schon länger undAbplatzungen bleibt unbehandelt, Salze;die dieWohnqualität Bausubstanzeingeschränkt. wird angegriffen. angegriffen. Besteht das Problemwird schon längernachhaltig und bleibt bleibtgemindert. unbehandelt, wird DerBesteht Wert derdas Immobilie dadurch Salze; die Bausubstanz wird Problem schon länger und unbehandelt, wird die Wohnqualität eingeschränkt. Der Wert der Immobilie wird dadurch nachhaltig gemindert. wird wird die die Wohnqualität Wohnqualität eingeschränkt. eingeschränkt. Der Der Wert Wert der der Immobilie Immobilie wird wird dadurch dadurch nachhaltig nachhaltig gemindert. gemindert. Ob Eigenheimbesitzer, Architekt oder Hausverwaltung, wir als Fachbetrieb der BKM.MANNESMANN Ob Eigenheimbesitzer, Architekt oder Hausverwaltung, wir als Fachbetrieb der BKM.MANNESMANN Ob sind Eigenheimbesitzer, Architekt oder Hausverwaltung, Hausverwaltung, wir Fachbetrieb derfür BKM.MANNESMANN AG Ihr schneller und zuverlässiger Ansprechpartnerwir vorals Ort. Als Experten GebäudetrockenleOb Eigenheimbesitzer, Architekt oder Fachbetrieb der BKM.MANNESMANN AG sind Ihr schneller und zuverlässiger Ansprechpartner vorals Ort. Als Experten für GebäudetrockenleAG sind sind IhrSanierung schneller und und zuverlässiger Ansprechpartner vor Ort. Ort.kümmern Als Experten Experten für Gebäudetrockenlegung und beseitigen wir Feuchtigkeit und Schimmel, unsfür um BauwerksabdichAG Ihr schneller zuverlässiger Ansprechpartner vor Als Gebäudetrockenlegung und Sanierung beseitigen wir Feuchtigkeit und Schimmel, kümmern uns um Bauwerksabdichgung und Sanierung beseitigen wir Feuchtigkeit und Schimmel, uns um Bauwerksabdichtung, Innendämmung und Betonsanierung, damit Sie sich nichtkümmern nur in Ihren vier Wänden, sondern gung und Sanierung beseitigen wir Feuchtigkeit und Schimmel, kümmern uns um Bauwerksabdichtung, Innendämmung und Betonsanierung, damit Sie sich nicht nur in Ihren vier Wänden, sondern tung, Innendämmung und Betonsanierung, damit Sie sich nicht nur in Ihren vier Wänden, sondern auch in Ihrer Haut wieder rundum wohl fühlen! Dazu erstellen unsere Bautenschutz Techniker vorab tung, Innendämmung und Betonsanierung, damit Sie sich nicht nur in Ihren vier Wänden, sondern auch in Ihrer Haut wieder rundum wohl fühlen! Dazu erstellen unsere Bautenschutz Techniker vorab auch in Ihrer Haut wieder rundum wohl fühlen! Dazu erstellen unsere Bautenschutz Techniker vorab eine kostenfreie Schadensanalyse sowie ein detailliertes Angebot. auch in Ihrer Haut wieder rundum wohl fühlen! Dazu erstellen unsere Bautenschutz Techniker vorab eine kostenfreie Schadensanalyse sowie ein detailliertes Angebot. eine kostenfreie Schadensanalyse sowie ein detailliertes Angebot. eine kostenfreie Schadensanalyse sowie ein detailliertes Angebot.

VPB GmbH & Co KG VPB GmbH VPBSchönmeier GmbH & & Co Co KG KG Ralf VPB GmbH & Co KG Ralf Schönmeier Ralf Schönmeier Köln Ralf Schönmeier Köln Köln Köln

UNSER KOSTENFREIES ANGEBOT UNSER KOSTENFREIES ANGEBOT Schadensanalyse UNSER KOSTENFREIES ANGEBOT UNSER KOSTENFREIES ANGEBOT Schadensanalyse Sanierungskonzept Schadensanalyse Schadensanalyse Sanierungskonzept Unverbindliches Angebot Sanierungskonzept Sanierungskonzept Unverbindliches Angebot Unverbindliches Unverbindliches Angebot Angebot

SIE SIE SIND SIND EIGENTÜMER EIGENTÜMER UND UND HABEN HABEN SIE SIND EIGENTÜMER UND HABEN PROBLEME MIT FEUCHTIGKEIT PROBLEME MIT PROBLEME MIT FEUCHTIGKEIT FEUCHTIGKEIT ODER SCHIMMEL IM KELLER ODER SCHIMMEL IM KELLER ODER SCHIMMEL IM KELLER ODER WOHNBEREICH? ODER ODERSieWOHNBEREICH? WOHNBEREICH? Nutzen als Eigentümer unseren Service der Nutzen Sie als Eigentümer unseren Service der Nutzen Sie Eigentümer Service der kostenlosen und lassen sich Nutzen Sie als alsSchadensanalyse Eigentümer unseren unseren ServiceSie der kostenlosen Schadensanalyse und lassen Sie sich kostenlosen Schadensanalyse und lassen Sie ein unverbindliches Angebot von uns erstellen. kostenlosen Schadensanalyse unduns lassen Sie sich sich ein unverbindliches Angebot von erstellen. ein unverbindliches unverbindliches Angebot Angebot von von uns uns erstellen. erstellen. ein

Feuchte Wände Feuchte Wände Feuchte Feuchte Wände Wände Nasse Keller Nasse Keller Nasse Keller Nasse Keller

Vorher Vorher Vorher Vorher

Nachher Nachher Nachher Nachher

JETZT KOSTENLOSE Schadensanalyse ANFORDERN! JETZT KOSTENLOSE Schadensanalyse ANFORDERN! JETZT KOSTENLOSE Schadensanalyse ANFORDERN! JETZT KOSTENLOSE Schadensanalyse DIREKT ANRUFEN! 0176 - 644ANFORDERN! 729 69

DIREKT ANRUFEN! - 644 Web: www.bkm-rheinland.de / Mail: -info@vpb-gmbh.de DIREKT ANRUFEN! 0176 0176 644 729 729 69 69 Web: www.bkm-rheinland.de / Mail: info@vpb-gmbh.de Web: www.bkm-rheinland.de / Mail: info@vpb-gmbh.de Web: www.bkm-rheinland.de / Mail: info@vpb-gmbh.de


Walter Engelmann

RODENKIRCHENER TERMINKALENDER

Alle Bestattungsarten | 24 Stunden erreichbar Hauseigener Verabschiedungsraum Individuelle Trauerfeiern in unseren Räumen Erledigung aller Formalitäten

Falls Sie unsicher sind, ob die Veranstaltung auch stattfindet, bitte beim Veranstalter informieren. Die Redaktion.

BESTATTUNGSHAUS 100 Jahre Familienunternehmen seit 1919

Liebe Leser, wir geben die Termine so weiter, wie sie uns vom jeweiligen Veranstalter mitgeteilt wurden.

Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten 50996 Köln-Rodenkirchen | Ringstraße 33 Telefon 0221 39 47 06 Köln-Rondorf | Telefon 02233 39 65 99

SAMSTAG, 15.MAI // 14 UHR Meisterschaftsspiel in der dritten Fußball-Bundesliga im Sportpark Höhenberg. In diesem letzten Heimspiel der Saison empfängt Viktoria Köln den 1. FC Kaiserslautern.

www.engelmann-bestattungshaus.de info@engelmann-bestattungshaus.de

PFINGSTSONNTAG, 23. MAI // 18 UHR Musik in der Emmanuelkirche in Rondorf, Carl-Jatho-Straße 1. Orgelandacht mit Werken von Bernardo Storace, Johann Sebastian Bach und Robert Schumann.

Die schnelle Nummer für Ihre Getränke

Margareta Hürholz spielt auf beiden Orgeln in der Emmanuelkirche, der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung wird gebeten unter rondorf@ekir.de oder im Pfarramt, Telefon 02233/92 21 64.

0221/35 39 10

Wir liefern auch zu Ihnen nach Hause WEINHANDEL

ABHOLMARKT

EVENTAUSSTATTUNG

Wir führen Weine der Weingüter Meyer Näkel, Heger, Loosen, Adenauer, Bamberger, Weil, Vollrads, Juliusspital, Feudo Arancio, Rothschild, Zenato u.v.m.

Unser Abholmarkt mit einem riesigen Sortiment an Bieren, Softdrinks, Säften, u.v.m. Darüber hinaus gibt es bei uns über 50 Sorten bayrischer Biere.

Wir beliefern Sie und Ihre Veransatltung u.a. mit Theken, Stehtischen, Heizstrahlern, Garnituren, Schankwagen, Kühlwagen u.v.m.

Sanierung von Ziegeldächern Dachgeschossausbau

SAMSTAG, 29. MAI // 12 UND 15 UHR Special Event zur Internationalen Fotoszene Köln in der Galerie in focus in Rodenkirchen, Hauptstraße 114. Die Künstlerin Anna Halm Schudel führt durch die Ausstellung und signiert Plakate und ihr Buch „Blossom“, ausgezeichnet mit der silbernen Medaille des Deutschen Fotobuchpreises 2019/2020. Anmeldung per Mail an arnold@infocusgalerie. com oder per Telefon 0177/320 2913.

Flachdachsanierungen Balkonsanierungen Dachbegrünungen

Unsere Dächer halten länger, als uns lieb ist!

SONNTAG, 30. MAI // 17 UHR Musik in der Erlöserkirche in Rodenkirchen, Sürther Straße 34. Heute mit dem Quartett „Tango Para Ti“ aus Köln mit „Tango für Dich, Tango für Sie“. Gespielt werden argentinische und rheinische Tangos, und das alles im Piazzolla-Jahr 2021, dem argentinischen Meisterkomponist und Bandoneonist von Weltruhm, der seinen 100. Geburtstag feiern würde. Der Eintritt ist frei, im Spenden wird

ienst Wankelstr. 8 · 50996 Köln end-Notd n e h 7 Telefon 02236 - 6 70 01 c o 9 W 12 7 0 6 w w w. m s d a c h . d e 1 7 1 0

Gemeinsam. Gedenken. Gestalten. • • • • • •

individuelle Grabmalgestaltung Nachschriften Umarbeitungen Reinigungen Treuhandgesicherte Grabmalvorsorge und Pflege Ausführung auf allen Friedhöfen

Am Südfriedhof

Höninger Platz 1

50969 Köln

Tel: 0221 / 36 33 46 info@anno-walk.de

www.anno-walk.de


gebeten, die der Arbeit der Kindertagesstätte der Partnergemeinde in Quilmes, Argentinien, zugutekommt. Anmeldung bis 22. Mai unter rodenkirchen@ekir.de oder per Telefon unter 0221/39 5334.

MONTAG, 14. JUNI // 17 UHR Sitzung der Bezirksvertretung im Stadtbezirk Rodenkirchen in der Aula des Rodenkirchener Gymnasiums.

SONNTAG, 27. JUNI // 16 UHR Musik in der Reformationskirche in Bayenthal, Mehlemer Straße 29. „Hall und Widerhall“ – Orchesterkonzert mit dem Rodenkirchener Kammerorchester mit Werken von Haydn, Mozart, Herrmann und Pink Floyd. Leitung: Peter Stein.

SONNTAG, 28. JUNI // 19.30 UHR Musik in der Emmanuelkirche in Rondorf, Carl-Jatho-Straße 1. Serenade – Sommerkonzert mit dem Rodenkirchener Kammerchor und Orchester, Kammermusikgruppen und Solisten. Leitung: Arndt Martin Henzelmann und Peter Stein. Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

SONNTAG, 4. JULI // 16 UND 18 UHR Musik in der Erlöserkirche in Rodenkirchen, ein Klavierkonzert mit Werken von Robert Schumann, Peter Tschaikowsky und Sergei Prokofiew. Am Flügel: Georgy Voylochnikov. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Anmeldung bis 26. Juni unter rodenkirchen@ekir.de oder Telefon 0221/39 53 34.

© Gerda Laufenberg

Wir für Sie im Kölner Süden! • Betreutes Wohnen • Häuslicher Pflegedienst • Kurzzeitpflege und vollstationäre Pflege • Hausnotruf und Service rund um Ihr Zuhause

Lernen Sie uns kennen

Maternus Seniorencentrum Köln-Rodenkirchen Hauptstraße 128 · 50996 Köln Telefon: 02 21 . 35 98 - 0 · www.maternus.de

TABAK-TREFF NEU: DAVIDOFF PREMIUM ZIGARREN, ZIGARILLOS, PFEIFENTABAK

Hauptstraße 102-104 50996 Köln-Rodenkirchen Telefon 0221 - 39 37 66

Zeitungen

Zeitschriften

WESTLOTTO RaucherBedarfsartikel

Große E-Zigaretten- und Liquid-Auswahl

Kubanische Zigarren: Cohiba Romeo y Julieta Montecristo

SANITÄR · HEIZUNG · LÜFTUNG

SANITÄR · HEIZUNG · LÜFTUNG


Seite 30

Kölner BilderBogen

I

Anzeige

HIPPOKRATES: DEINE MEDIZIN SOLL DEINE NAHRUNG SEIN

Ursprung & Wandel

GEDANKEN ÜBER URSPRÜNGLICHKEIT, VITALITÄT UND GESCHMACK Die Oliven sind den Menschen schon seit der vorgeschichtlichen Zeit als wichtiges Lebensmittel bekannt. Ich würde sogar sagen, dass der Genuss der Olivenfrüchte maßgeblich mit der Explosion an Wissen in der Antike in Zusammenhang zu bringen ist, weil unsere Gehirne naturbelassene Fette benötigen. Es ist nur selbstverständlich, dass in Gesellschaften in vor-

geschichtlicher Zeit die Oliven ausschließlich während der Erntezeit im Winter gegessen wurden. Die Menschen aßen auch nur Oliven, die auf natürliche Art und Weise am Baum reiften. Diesen Menschen waren der exzellente Geschmack der Früchte, das Sättigungspotential und auch die enorm positive Wirkung auf den Erhalt der Gesundheit bewusst. Wenn die Oliven (und das gilt

auch für fast alle anderen Früchte) grün sind, also unreif, gibt der Baum sie nicht gern her – man muss Gewalt anwenden, um dem Baum die Früchte zu entreißen. Unternimmt man den Versuch, eine dieser Früchte essen zu wollen, könnte man dies unmöglich nennen, denn sie schmecken zu bitter. Würden Sie versuchen, in solch eine Frucht zu beißen, Sie würden sehen, dass es nicht möglich ist.

Der Baum also gibt die unreife Frucht nicht her, der Geschmack lässt das Essen der Frucht nicht zu, die Zunge sagt nein. Man solle nicht glauben, dass wenn man solch eine Frucht weiterverarbeitet, sie gesünder für den Organismus würde. Von der Balance der Frucht lebt der Mensch - und diese kann er am besten einverleiben und assimilieren! Ernährungsphysiologische Fakten In Wirklichkeit verzehrt die menschliche Gattung nicht Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Spurenelemente, Vitamine und andere Substanzen, sondern der Mensch lebt von Organismen, ja von organischen Gebilden, welche die Natur geschaffen hat und für uns bereithält. Das Lebensmittel ist die Trägersubstanz, der Vermittler von Lebendigem, das Leben selbst. Energie ist im physikalischen Sinn gleichzusetzen mit Information. Also wenn das Lebensmittel Information ist, kann man davon ausgehen, dass je natürlicher, je ursprünglicher, je undenaturierter unsere Lebensmittel sind, desto gesünder, balancierter und kreativer gestaltet sich unser Leben. Und dieses Verständnis ist der Wandel. Basile Teberekides

Gegründet 1959, KBB-Verlag GmbH, Gustav-Radbruch-Straße 10 · 50996 Köln, Tel.: (02 21) 9 35 26 88, Fax: (02 21) 9 35 26 86 Unsere Internet-Adresse: www.bilderbogen.de, E-Mail-Adresse: redaktion@bilderbogen.de Herausgeber: Kölner Bilder-Bogen Verlag GmbH, Geschäftsführer Ralf Perey und Helmut Thielen | Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: Helmut Thielen, h.thielen@bilderbogen.de Titelgestaltung, Produktionssteuerung und Marketing: Ralf Perey, r.perey@bilderbogen.de | Anzeigen: Michaela Hammermann, m.hammermann@bilderbogen.de, Helmut Thielen, h.thielen@bilderbogen.de, Jo Schmitz, anzeigen@bilderbogen.de | Imagebilder und Grafiken: Shutterstock, Fotolia Lektorat/Korrektorat: Eva Girke-Labonté | Mitarbeiter dieser Ausgabe: Steffi Broch, Engelbert Broich, Reinhold Rombach, Hedwig Thielen. Sekretariat: Jutta Schmitz-Wittenbrink, j.schmitz-wittenbrink@bilderbogen.de, Hanne Spees | Postbezugspreis: 24 Euro inkl. MwSt + Porto pro Jahr. Bankverbindung: IBAN: DE91 3705 0198 1004 7720 16, BIC: COLSDE33 Druck: medienzentrum SÜD Bischofsweg 48–50, 50969 Köln, Telefon 02 21 - 2 99 25 - 0, www.mzsued.de Nachdruck nur mit Genehmigung der Redaktion gestattet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, keine Gewähr. Der „Kölner BilderBogen” wird an Banken, Sparkassen und Einzelhändler verteilt und kann schriftlich beim Verlag bestellt werden. Außerdem liegt unser Heft bei vielen Rodenkirchener Arztpraxen, Friseuren, in Restaurants und Ämtern zum Lesen und Mitnehmen aus. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 12 Herbst 2020. Alle Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit Genehmigung des Verlages und gegen Urheberschutzgebühr weiter verwendet werden.


INSERENTEN IN DIESER AUSGABE Ärzte / Gesundheit / Altenpflege Maternus Seniorenzentrum Physioteam Müffeler, Ärztehaus am Maternusplatz Zahnärzte im Kölner Süden Automobile / Zubehör Spies Automobile Banken / Versicherungen Michael Jung, Allianz-Generalvertretung Reinhold Rombach, Börsebius Fonds Sparkasse KölnBonn

S. 29 S. 1 S. 20 S. 6

S. 21 S. 16 S. 8

Dienstleistungen Kölner Bilderbogen, Anzeigenberater Engelmann, Bestattungshaus Pfefferplan Architekten Tennisanlage Schelling Ingenieurbüro Scherschel Turnverein Rodenkirchen Arno Walk, Steinbildhauerei

S. 24 S. 28 S. 10 S. 23 S. 16 S. 12 S. 28

Druckereien / Verlage EMS Druckerei Emons-Verlag Köln Medienzentrum Köln-Süd

S. 2 U. 3 S. 19

Einzelhandel Elektro Parsch Tabaktreff Unverpacktmobil Vita verde – bestes Olivenöl Gastronomie und Hotels Hotel Begardenhof Haus Berger, Hotel, Restaurant & Campingplatz Bistro verde Walterscheidt Restaurant „Il Pazzo“ Restaurant „Mythos“, Zollstock Handwerk / Bau / Sanitär BKM Mannesmann, Abdichtungssysteme Cichon & Stolberg, Elektroanlagenbau Dewald – Sichere Fenster Walter Kronenberg, Sanitär, Heizung, Lüftung Osenberg, Profilösungen für Bad und Heizung Rokis, Rohr- und Kanalreinigung Malerbetrieb Scheen Schröder Bedachungstechnik Semrau, Heizung, Sanitär Glas Wimmersberg Zitzmann, Kanal- und Rohrsanierung

S. 7 S. 29 S. 6 S. 30 S. 24 S. 13 S. 15 S. 14 S. 18

S. 27 S. 22 S. 2 S. 29 S. 9 S. 11 S. 9 S. 28 S. 14 S. 22 S. 23

Immobilien Immobilien Steckelbach WvM-Immobilien

S. 26 U. 4

Mode / Kosmetik / Haarpflege / Schönheit Biosthetik Franke S. 2 Lebensmittel – Getränke – Brauereien Getränke Duschat S. 28 Früh-Kölsch U. 2 REWE Istas U. 2, S. 4 Optiker / Hörgeräte-Akustiker Hörgeräte Baschlebe Hennes – Gut sehen – gut hören Jonen – das Beste für Augen und Ohren Klee & Schmidt, die hörakustiker Sichtbar-Optik Rechtsanwälte / Steuerberater Nacken Hillebrand Partner Rechtsanwalt Wolfgang Declair Reisebüros / Reiseveranstalter Felix-Reisen

S. 5 S. 31 S. 25 S. 3, 10 S. 3 S. 13 S. 22 S. 2


Seite 32

Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Campingplatz Berger wird 90 Jahre alt

Eine Ansichtskarte aus den frühen siebziger Jahren. Haus Berger im Untergeschoss mit Pommes-Bude, Lebensmittel-Geschäft von Charly Kuhla und der Bierschwemme „Anker“. Foto: Privat. Einen tollen runden Geburtstag kann der Campingplatz Berger in Rodenkirchen in diesem Monat feiern: am 5. Mai wird er ganze 90 Jahre alt und ist damit der älteste Campingplatz Deutschlands. Bei den Recherchen zum 75-jährigen Jubiläum vor fünfzehn Jahren gab es noch einen weiteren Campingplatz in Süddeutschland, der diesen Titel für sich beanspruchte. Auch nach Informationen des Bayerischen Rundfunks stellte sich inzwischen heraus, dass der Platz viel jünger ist und der Campingplatz am Rhein in Rodenkirchen tatsächlich der älteste in Deutschland. Wie war das damals, vor neunzig Jahren? Der Großvater des heutigen Betreibers, Jakob Berger (19001979), betrieb einen

Zeltplatz, der zum großen Teil von Kanusportlern genutzt wurde, die in ihrer Freizeit Deutschlands Flüsse befuhren. Zelte gab es schon immer, und in den frühen dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts kamen die ersten Wohnwagen auf den Markt. Der Zeltplatz wuchs, und in der Nachbarschaft siedelten sich erste Kanuvereine an. Der Kanu-Club „Grün-Gelb“ wurde in Jakob Bergers bescheidener Unterkunft gegründet und hat den Namen, weil sie gelb und grün gestrichen war. Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen ein Restaurant, irgendwann auch eine Bierschwemme und ein Laden, in dem die Camper Brötchen und Lebensmittel für den täglichen Bedarf kaufen konnten. Im Jahr 1950 hatte Herbert Jakobs Tochter Anneliese kennen und lieben gelernt, 1954 wurde geheiratet. Herbert gab irgendwann seinen Beruf als Elektriker auf und stieg ganz in das Unternehmen „Campingplatz

Die Berger-Familie und ihr dienstältester Mitarbeiter in dem Kahn, der bei der 90-Jahr-Feier „Herbert“ getauft werden sollte. V.l. Andy Flick, Benedikt, Susanne, Verena und Bernd Berger. Foto: Thielen. Berger“ ein. 1992 übernahm die dritte Generation, Bernd und Susanne Berger, das Unternehmen. Sie stellten bald Andy Flick als Hausmeister und „Mädchen für alles“ ein, der sich auch heute noch bei Gästen und Campern großer Beliebtheit erfreut. Seit vier Jahren gehört auch Bergers Sohn Benedikt mit zum Team. Der Familienbetrieb besteht heute aus dem Campingplatz mit 125 Stellplätzen für Dauercamper und 175 Stellplätzen für Touristen. Das Hotel hat inzwischen 18 Zimmer, das „Haus Berger“ verfügt über ein geschmackvoll eingerichtetes Restaurant, eine wunderschöne Terrasse und einen urigen Biergarten. Restaurant und Hotel werden gerne für Hochzeiten und andere Familienfeste gebucht. Und dann kam Corona. Familie Berger lebt zurzeit von den Dauercampern und den Leistungen ihrer Küche, die entweder von Gästen selbst abgeholt oder per „to-go-Taxi“ zu den Gästen ge-

bracht wird. Familie Berger hofft, dass zumindest der Biergarten bald wieder eröffnet werden kann und sich im Laufe des Sommers die Verhältnisse wieder normalisieren. Die geplanten Feiern sind erst mal ausgesetzt. Die „Klüngelköpp“ waren für ein Konzert gebucht, eine Dokumentation in Printform soll erscheinen. Außerdem vermarktet Familie Berger seit ein paar Jahren den „Rheinkilometer 681“, an dem der Campingplatz liegt, auf Kappen und T-Shirts. Der Kahn im Biergarten mit der Gallionsfigur, in dem gerne Gäste sitzen, sollte auf den Namen „Herbert“ getauft werden. Und ein zweiter Kahn, der jetzt neu im Biergarten steht und mit dem Firmengründer Jakob ganz früher noch „Hochwasserdienst“ für die Gemeinde Rodenkirchen geleistet hat, sollte auf „der alte Jakob“ getauft werden. In Zukunft will die Haus-Berger-Küche diesen Kahn als „Kräutergarten“ nutzen. Eine gute Idee! (ht).


Trude Herr

Ihr Leben in über 150 Bildern

ISBN 978-3-7408-1105-1 · 25,00 €

� Nie ma l a� geh � m s � ga n �

Mi� erstmals veröffentlichte�

Bildmaterial.


PENTHOUSE-FEELING

ATTRAKTIVE NEUBAUEIGENTUMSWOHNUNGEN IN KÖLN-SÜRTH JETZT IM VERTRIEB: 4 DACHGESCHOSSWOHNUNGEN!

E-MOBILITY READY

BERGSTRAßE 81 // Neubau // 2 Häuser // 4 Etagen // 36 Eigentumswohnungen // 2 bis 4 Zimmer // Ca. 44 m2 bis ca. 132 m2 // 3 x Gewerbeeinheiten, ca. 69 m2 bis ca. 287 m2 // Alle Wohnungen mit Loggia oder (Dach-)Terrasse // 2 Erdgeschosswohnungen mit Garten // 33 Tiefgaragenstellplätze

T. 0221-93 12 90-777 vertrieb@wvm.de

wvm81.de

Alle Darstellungen sind unverbindlich. Änderungen vorbehalten.