__MAIN_TEXT__

Page 1

AUSGABE 743 | FEBRUAR 2021 | www.bilderbogen.de

KÖLNER

BILDERBOGEN Ihr monatliches Stadtteil-Magazin für den Kölner Süden

Menschen, denen Sie in diesem Heft begegnen: Pavel Dotchev, Alexander Ende, Manfred Giesen, Anja Hübner, Oliver Kehrl, Willy Key, Sofie Krakau, Dieter Maretzky, Henriette Reker, Karl Heinz Thielen, Georg von Truszczynski, Peter Wilke.


Seit 1992 l Diskret l Erfolgreich Sie haben aktuelle Fragen zum Thema Immobilienverkauf und möchten ohne Zeitdruck beraten werden? Wir geben Ihnen gerne und in ruhiger und entspannter Atmosphäre die Antworten. Jürgen Völtzke & Christopher Henn

Beratung, Verkauf und Vermietung von Wohnraum: Eigentumswohnungen Einfamilienhäuser

Weißer Straße 8 50996 Köln-Rodenkirchen t 0221 935 62 70 | f 0221 935 62 81

www.henn-immobilien.de

Defekte Horizontalsperre Defekte Horizontalsperre Defekte Defekte Horizontalsperre Horizontalsperre

Querdurchfeuchtung Querdurchfeuchtung Querdurchfeuchtung Querdurchfeuchtung

Ausblühungen Ausblühungen Ausblühungen Ausblühungen

Schimmelbefall Schimmelbefall Schimmelbefall Schimmelbefall

WIR SANIEREN IHRE FEUCHTEN WÄNDE WIR SANIEREN IHRE FEUCHTEN WÄNDE WIR SANIEREN IHRE FEUCHTEN WÄNDE IM KELLER ODER WOHNBEREICH IM KELLER ODER WOHNBEREICH IM KELLER ODER WOHNBEREICH OHNE OHNE AUSSCHACHTUNG AUSSCHACHTUNG -- MIT MIT 25 25 JAHREN JAHREN GARANTIE! GARANTIE! OHNE AUSSCHACHTUNG MIT 25 JAHREN GARANTIE! Durch Feuchtigkeit in den Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen und Abplatzungen durch

Durch Feuchtigkeit in den Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen und Abplatzungen durch Durchdie Feuchtigkeit in den den Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen und durch Salze; Bausubstanz wirdWänden angegriffen. BestehtSchimmel, das Problem schon längerund undAbplatzungen bleibt unbehandelt, Durch Feuchtigkeit in entstehen Ausblühungen durch Salze; die Bausubstanz wird angegriffen. Besteht das Problem schon länger undAbplatzungen bleibt unbehandelt, Salze; die Bausubstanz wird angegriffen. Problem schon länger und bleibt unbehandelt, wird die Wohnqualität eingeschränkt. DerBesteht Wert derdas Immobilie wird dadurch nachhaltig gemindert. Salze; die Bausubstanz wird angegriffen. Besteht das Problem schon länger und bleibt unbehandelt, wird die Wohnqualität eingeschränkt. Der Wert der Immobilie wird dadurch nachhaltig gemindert. wird wird die die Wohnqualität Wohnqualität eingeschränkt. eingeschränkt. Der Der Wert Wert der der Immobilie Immobilie wird wird dadurch dadurch nachhaltig nachhaltig gemindert. gemindert. Ob Eigenheimbesitzer, Architekt oder Hausverwaltung, wir als Fachbetrieb der BKM.MANNESMANN Ob Eigenheimbesitzer, Architekt oder Hausverwaltung, wir als Fachbetrieb der BKM.MANNESMANN Ob Eigenheimbesitzer, Architekt oder Fachbetrieb der BKM.MANNESMANN AG sind Ihr schneller und zuverlässiger Ansprechpartnerwir vorals Ort. Als Experten GebäudetrockenleOb Eigenheimbesitzer, Architekt oder Hausverwaltung, Hausverwaltung, Fachbetrieb derfür BKM.MANNESMANN AG sind Ihr schneller und zuverlässiger Ansprechpartnerwir vorals Ort. Als Experten für GebäudetrockenleAG sind Ihr schneller und zuverlässiger Ansprechpartner vor Ort. Als Experten für Gebäudetrockenlegung und Sanierung beseitigen wir Feuchtigkeit und Schimmel, kümmern unsfür um BauwerksabdichAG sind Ihr schneller und zuverlässiger Ansprechpartner vor Ort. Als Experten Gebäudetrockenlegung und Sanierung beseitigen wir Feuchtigkeit und Schimmel, kümmern uns um Bauwerksabdichgung und Sanierung beseitigen wir Feuchtigkeit und Schimmel, kümmern uns um Bauwerksabdichtung, Innendämmung und Betonsanierung, damit Sie sich nicht nur in Ihren vier Wänden, sondern gung und Sanierung beseitigen wir Feuchtigkeit und Schimmel, kümmern uns um Bauwerksabdichtung, Innendämmung und Betonsanierung, damit Sie sich nicht nur in Ihren vier Wänden, sondern tung, Innendämmung und Betonsanierung, damit Sie sich nicht nur in Ihren vier Wänden, sondern auch in Ihrer Haut wieder rundum wohl fühlen! Dazu erstellen unsere Bautenschutz Techniker vorab tung, Innendämmung und Betonsanierung, damit Sieerstellen sich nicht nur in Ihren vier Wänden, sondern auch in Ihrer Haut wieder rundum wohl fühlen! Dazu unsere Bautenschutz Techniker vorab auchkostenfreie in Ihrer Ihrer Haut Haut wieder rundum rundumsowie wohlein fühlen! Dazu erstellen erstellen unsere Bautenschutz Bautenschutz Techniker Techniker vorab vorab eine Schadensanalyse detailliertes Angebot. auch in wieder wohl fühlen! Dazu unsere eine kostenfreie Schadensanalyse sowie ein detailliertes Angebot. eine kostenfreie kostenfreie Schadensanalyse Schadensanalyse sowie sowie ein ein detailliertes detailliertes Angebot. Angebot. eine

VPB GmbH & Co KG VPB GmbH & Co KG VPB GmbH & Co KG Ralf Schönmeier VPB GmbH & Co KG Ralf Schönmeier Ralf Schönmeier Köln Ralf Schönmeier Köln Köln Köln

UNSER KOSTENFREIES ANGEBOT UNSER KOSTENFREIES ANGEBOT Schadensanalyse UNSER KOSTENFREIES ANGEBOT ANGEBOT UNSER KOSTENFREIES Schadensanalyse Sanierungskonzept Schadensanalyse Schadensanalyse Sanierungskonzept Unverbindliches Angebot Sanierungskonzept Sanierungskonzept Unverbindliches Angebot Unverbindliches Angebot Angebot Unverbindliches

Villen Mehrfamilienhäuser Wohnanlagen

SIE SIE SIND SIND EIGENTÜMER EIGENTÜMER UND UND HABEN HABEN SIE SIND EIGENTÜMER UND HABEN PROBLEME MIT FEUCHTIGKEIT PROBLEME MIT PROBLEME MIT FEUCHTIGKEIT FEUCHTIGKEIT ODER SCHIMMEL ODER SCHIMMEL IM IM KELLER KELLER ODER SCHIMMEL IM KELLER ODER WOHNBEREICH? ODER ODERSieWOHNBEREICH? WOHNBEREICH? Nutzen als Eigentümer unseren Service der Nutzen Sie als Eigentümer unseren Service der Nutzen Sie Eigentümer Service der kostenlosen und lassen sich Nutzen Sie als alsSchadensanalyse Eigentümer unseren unseren ServiceSie der kostenlosen Schadensanalyse und lassen Sie sich kostenlosen Schadensanalyse unduns lassen Sie sich sich ein unverbindliches Angebot von erstellen. kostenlosen Schadensanalyse und lassen Sie ein unverbindliches Angebot von uns erstellen. ein unverbindliches unverbindliches Angebot Angebot von von uns uns erstellen. erstellen. ein

Feuchte Wände Feuchte Feuchte Wände Wände Feuchte Wände Nasse Keller Nasse Keller Nasse Keller Keller Nasse

Vorher Vorher Vorher Vorher

Nachher Nachher Nachher Nachher

JETZT KOSTENLOSE ANFORDERN! JETZT KOSTENLOSE Schadensanalyse Schadensanalyse ANFORDERN! JETZT Schadensanalyse JETZT KOSTENLOSE KOSTENLOSE Schadensanalyse ANFORDERN! DIREKT ANRUFEN! 0176 - 644ANFORDERN! 729 69

DIREKT ANRUFEN! - 644 Web: www.bkm-rheinland.de / Mail: -info@vpb-gmbh.de DIREKT ANRUFEN! 0176 0176 644 729 729 69 69 Web: www.bkm-rheinland.de / Mail: info@vpb-gmbh.de Web: www.bkm-rheinland.de / Mail: info@vpb-gmbh.de Web: www.bkm-rheinland.de / Mail: info@vpb-gmbh.de


Kölner BilderBogen

Unger uns Liebe Leserinnen, liebe Leser,

gendem Verkehr irgendwann mit ihren sechs Fahrspuren die Menge der Fahrzeuge nicht mehr bewältigen kann. Das ist durchaus legitim, doch um hier eine endgültige Prognose abgeben zu können, müssen meines Erachtens zwei Baumaßnahmen erledigt sein. Erstens: die Autobahnbrücke in Leverkusen muss für den „normalen“ Verkehr freigegeben sein. Zweitens: Die „Querspange“ genannte Brücke bei Wesseling muss dringend gebaut werden. Und sie sollte nicht nur den Individualverkehr mit Autos aufnehmen, den öffentlichen Personen-Nahverkehr, für den sich dann auch neue Möglichkeiten erschließen würden. Dann erst kann man „echte“ Prognosen abgeben. Vorher nicht. Die nächste Frage ist dann auch, wie lange es dauert, bis die-

der Aufreger im letzten Monat hier im Kölner Süden war die Meldung „Muss die Rodenkirchener Brücke abgerissen werden?“ Großes Echo in der Lokalpresse, ein Aufschrei ging durch die Bevölkerung, entsprechende Leserbriefe. Tenor: „Unsere schöne Brücke, die muss doch erhalten bleiben, die steht doch unter Denkmalschutz, die kann man nicht so einfach abreißen, die ist doch viel zu neu, um sie abzureißen, da muss doch erst mal Ersatz her“, usw. usw. Fast konnte man den Eindruck haben, die Bagger stünden schon an der Kölner Stadtgrenze. Ich bin viel zu lange im Geschäft, um mich über so etwas aufzuregen. Es waren für mich auch nur die Berechnungen eines Spitzenbeamten, der errechnet hat, dass die Brücke bei weiter stei-

se beiden Projekte fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. Ich befürchte, dass ich das nicht mehr erleben werde. Erleben werde ich hoffentlich noch mal ein „richtiges“ Dreigestirn hier im Kölner Süden. Der Kölner Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn hatte es in diesem Jahr einfacher als sein Rodenkirchener Pendant Claus Wergen. Kuckelkorn konnte das Kölner Dreigestirn gleich für zwei Jahre sprich Sessionen verpflichten, Wergen bekam ein designiertes Dreigestirn, das seine Verträge noch mit dem Vorgänger-Vorstand geschlossen hatte. Dessen Nachfolger von 2022 schon in den Startlöchern stehen. Und von 2023 bis 2026 schon für jedes Jahr drei Anwärter für diese schönen Aufgaben haben. Die Karnevalssession 2021 ist eine Session, die keine ist. Karneval komplett ausgefallen. Keine

I

Rodenkirchen

Seite 1

Sitzungen, keine Züge. Nichts. Mit der jetzt angedachten Regelung, das 21er-Dreigestirn im Oktober zu proklamieren und für knapp drei Monate im Amt zu belassen, bis die Nachfolger im Januar 2022 proklamiert werden, halte ich für eine sinnvolle Lösung. Das ist zwar mit einer „normalen“ Session nicht zu vergleichen, Aber die Drei hatten wenigstens für kurze Zeit das Gefühl, Dreigestirn in der Altgemeinde Rodenkirchen zu sein. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen der Februar-Ausgabe. Ich glaube, die Redaktion hat in einer Zeit, in der wegen des Lockdowns so gut wie nichts passiert, ein paar interessante Themen für Sie aufgetan. In diesem Sinne, Ihr

Helmut Thielen

Ihre Experten für erholsamen Schlaf Jahrzehnte schon führt Bischoff Betten im

führt Sie gerne durch die Produktwelten

Jahreszeit wünschen sich Kunden vor allem

Herzen von Köln Rodenkirchen neben

von Christian Fischbacher, Schlossberg,

die ideale Zudecke. Das Team von S. Bischoff

Betten und Matratzen ein großes Textilien

Luiz und vielen weiteren Marken. "Einige

berät

Sortiment.

trendige

dieser Hersteller ermöglichen uns durch

regelmäßiger Produktschulungen sind bei

Wohndekorationen, hochwertiges Frottier

überwiegende Handarbeit, auf besondere

der Firma Bischoff die Beraterinnen immer

und feinste Bettwäsche. Susanne Bischoff

Kundenwünsche einzugehen. " In dieser

auf dem neuesten Stand.

Hier

finden

Sie

Sie

dazu

sehr

gerne.

Dank

"Die richtige Bettdecke sorgt für ein optimales Schlafklima - das lässt Sie besser durchschlafen" Hauptstraße 71 - 73 in 50996 Köln Bettenberatung: 0221 395 141

Hochwertigste Einziehdecken und Kissen bei

www.bischoff-betten.de

Bischoff

Betten

in

Rodenkirchen.

Gerade bei Temperaturschwankungen im Frühjahr

oder klirrender Kälte im Winter

zählt die richtige Zudecke. Die richtige

Unser Service ...

Wärmeklasse,

Bettwäsche

Atmungsaktivität

sowie

Materialqualität sind die Top-Eigenschaften, die

Kunden

bei

Ihrer

neuen

Decke

Beratung

erwarten. "Bei uns finden Sie alles - von der

Bestellung

exklusiven Daunendecke bis über luxoriöse

Abholung 0221 395 771

Naturhaar-

Einziehdecken

bis

hin

zur

antiallergischen Faser-Zudecke. Für jeden Kunden gibt es die passende Decke." Beratung findet während des Lockdowns auch gerne telefonisch statt.


Was ist Buskomf Viel Ausstattu ort? ng, neueste Auch. Vor Technik? allem aber eins – Platz!

Deshalb gibt es bei 5-Sterne Luxus-FernrFelix-Reisen ausschließlic h 4- und eisebusse mit einem richtig bequemen aus dem Hause Daimler angenehm Sitzabstand und Ihr Urlaub . So wird jede macht wirklich Fahrt Freude.

Und noch etwas Unser Felix-Vol ist besonders bequem: l-Taxi-Service

Sie steigen vor Ihrer Haustür zum Bus-Samme mitsamt Ihrem lpunkt – Ihre Gepäck ins Taxi Reise beginnt. Am Ende Ihrer Reise werden von einem Sie wieder Taxi erwartet, am Bus-Samme das Sie und an Ihre Haustür lpunkt Ihr Gepäck bringt. Der Dieser Service perfekte Abschluss wieder zurück ist innerhalb (siehe Seiten unseres EinzugsgebIhrer Reise! 6/7) bei jeder iets Urlaubsreise inklusive!

02 88 0

Straßenbah nlinie 16 / Haltestelle Bus 135 / Haltestelle Michaelsho ven Am Neuen Forst

Wir sind montags

– freitags

von 8.00 –

17.00 Uhr

Eu rop a-R eis

für Sie da!

2021

Industriestr aße 131 b service@fel • 50996 Köln ixreisen.de • www.felixr eisen.de

en

HURRA - ER IST DA!

w w w. f e l i x r e i s e n . d e

Telefon: 0221/3 4

Fax: 0221 / 34 02 Email: service@fel88 88 ixreisen.de www.felixr eisen.de

Endlich ist es so weit - unser neuer Europa-Reisen Katalog für 2021 ist da! Entdecken Sie mit uns die schönsten Regionen unserer Nachbarländer. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch auf der Sonneninsel Dänemarks - Bornholm? Das milde Klima verleiht der Insel einen Hauch von Mittelmeer und der Strand auf Bornholm ist so hell, fein und weich, dass er einstmals für die Produktion von Sanduhren benutzt wurde. em

Mit perfekt eingespielt

Jetzt Katalog anfordern!

TAXI-Service!

Telefon: 0221 – 34 02 88 0

Industriestraße 131 b • 50996 Köln service@felixreisen.de • www.felixreisen.de

Sanierung von Ziegeldächern Dachgeschossausbau

Flachdachsanierungen Balkonsanierungen Dachbegrünungen

Unsere Dächer halten länger, als uns lieb ist!

ienst Wankelstr. 8 · 50996 Köln end-Notd Wochen - 6 12 79 07 Telefon 02236 - 6 70 01 w w w. m s d a c h . d e 0171

TREPPENLIFTE & AUFZÜGE Treppenlifte Senkrechtaufzüge Plattformlifte TREPPENLIFTE

ab 3.400 €

Kostenlose Beratung Fachgerechte Montage Deutschlandweiter Service

Telefon: 0 24 43 - 90 27 830 I www.fischer-treppenlifte.de

TABAK-TREFF NEU: DAVIDOFF PREMIUM ZIGARREN, ZIGARILLOS, PFEIFENTABAK

Hauptstraße 102-104 50996 Köln-Rodenkirchen Telefon 0221 - 39 37 66

Zeitungen

Zeitschriften

WESTLOTTO RaucherBedarfsartikel

Große E-Zigaretten- und Liquid-Auswahl

Kubanische Zigarren: Cohiba Romeo y Julieta Montecristo

Spendenübergabe an der Gesamtschule Köln Rodenkirchen: Schulleiterin Kerstin Gaden, ACV Geschäftsführer Holger Küster und das IT-Team der Schule um Dr. Jan-Ole Witte und Fabian Will (v. l. n. r.). Quelle: ACV.

ACV: 22 PC Arbeitsplätze für die Gesamtschule Rodenkirchen Der ACV Automobil-Club Verkehr setzt sein soziales Engagement fort: Kurz vor Weihnachten durfte sich die Gesamtschule KölnRodenkirchen über 22 hochwertige PC Schüler-Arbeitsplätze für das Distanzlernen zu Hause freuen. Die Geräte ermöglichen es Kindern, die bislang keinen eigenen Computer zur Verfügung haben, im virtuellen Klassenraum am Unterricht teilzunehmen. ACV Geschäftsführer Holger Küster übergab die Geräte an Schulleiterin Kerstin Gaden und ihr IT-Team um Dr. Jan-Ole Witte. Bei den Geräten im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro handelt es sich um vollständige Einheiten, jeweils bestehend aus PCs vom Typ Fujitsu Esprimo P758 mit leistungsstarken Prozessoren, 24‘‘ Full HD Monitor, Tastatur und Maus. Alle PCs verfügen über eine Windows 10 Pro-Lizenz und waren sofort startklar. Speziell für den schulischen Einsatz wird das IT-Team der Gesamtschule zusätzlich noch einheitliche Arbeitsprogramme aufspielen, etwa für die sichere Kommunikation mit den Lehrern. Schulleiterin Kerstin Gaden freute sich

besonders über die Spende des ACV, weil die Bedeutung des Distanzlernens durch die Pandemie enorm gestiegen ist. „Unsere Schule hat ein großes Einzugsgebiet. Viele Kinder kommen aus Familien, in denen es nicht selbstverständlich ist, dass sie zu Hause die nötige Technik zur Verfügung haben.“ Die Schule verfolgt seit längerem ein Medienkonzept, in dem digitale Angebote ein fester Bestandteil sind. Mit der PC-Spende ist nun sichergestellt, dass 22 Schülerinnen und Schüler davon profitieren können. ACV Geschäftsführer Holger Küster möchte mit den Computern auch die lokale Verbundenheit ausdrücken. Der ACV wurde 1962 in Köln gegründet und feiert übernächstes Jahr sein 60-jähriges Bestehen. „Es ist uns ein Anliegen, die Kinder unserer Stadt zu fördern und fit für die Zukunft zu machen. Als moderner Mobilitätsdienstleister wissen wir, wie wichtig dafür die digitale Technik ist. Wir freuen uns sehr, dass die Gesamtschule Rodenkirchen die Rechner an die richtigen Empfänger weiterleitet“, so Küster. (ht).


Kölner BilderBogen

I

Inhalt

Seite 3

„Was macht ihr denn mit eurem Magazin, wo so viele Läden geschlossen haben?“ werden unsere Mitarbeiter zuletzt häufiger gefragt. Nun, wir verteilen anders, lautet die Antwort. Geschäfte, die geöffnet sind, bekommen mehr Exemplare. So sind zum Beispiel 500 Exemplare, die wir bei REWE Istas platzieren, innerhalb zwei Tagen vergriffen. Oder wir gehen selbst zum Kunden, wie am Erscheinungstag der Januar-Ausgabe, einem Mittwoch, einem Markttag auf dem Rodenkirchener Maternusplatz. In gut zwei Stunden hatten Michaela Hammermann und Helmut Thielen 300 Exemplare an den Mann beziehungsweise an die Frau gebracht. Kommentar von Michaela, die seit ein paar Monaten unsere Redaktion verstärkt: „Viele Leute schauen erst etwas skeptisch. Doch wenn Sie sehen, dass es der Bilderbogen ist, kommt meist ein „Ja, gerne!“ Ein Foto von Jutta Schmitz-Wittenbrink.

INHALT RODENKIRCHEN

Liebe Leser – Editorial von Helmut Thielen ........................... S. 1 ACV: 22 PC-Arbeitsplätze für die Gesamtschule Rodenkirchen ............................................ S. 2 Verbreitung der A4 in Planung: Droht der Abriss der Rodenkirchener Autobahnbrücke Unser Mitarbeiter Engelbert Broich hat einmal die Fakten zu dem technischen Wahrzeichen unseres Stadtbezirks zusammengestellt ................................ S. 5 Kölner Domblatt 2020 ist erschienen ................................... S. 8 Bilder aus dem alten Rodenkirchen: Bürgermeistervilla, Buchhändlerschule und Eigentumswohnungen .................... S. 9 Förderverein für die Orgelmusik in der Gemeinde gegründet ................................................. S. 10 „Aufräumarbeiten zeigen Erfolge“ Manfred Giesen ist seit 100 Tagen Bezirksbürgermeister – wir fragten nach, wie die erste Zeit verlaufen ist ................. S. 11 Weihnachtspreisrätsel: Hauptpreise für Peter Wilke und Anja Hübner .................... S. 32 für wohnungslose Menschen ............................................... S. 12 BV Rodenkirchen: Erster Neujahrsempfang in digitaler Form .................................................................... S. 21 Hundertster Geburtstag: Leider ohne Schach und Enkel .............................................. S. 23 „Guten Appetit!“ Rodenkirchener Gastronomen bieten auch im Februar die unterschiedlichsten Gerichte außer Haus und per Taxi an ................................... S. 26

SPORT

Fortuna Köln verpflichtet Dominik Lanius ........................... S. 13 Franko Uzelac und Lars Bender verlassen Fortuna .................................................................. S. 13 Viktoria Köln stellt Pavel Dotchev frei ................................. S. 13 Emmanuel Dennis kommt zum FC ...................................... S. 14 Digitales Training SPORT@Home: Vor den Bildschirm, fertig, los! ............................................. S. 14 TVR: Für Toleranz und faires Miteinander ........................... S. 15 Live-Training beim TV Rodenkirchen ................................... S. 15 Der gelähmte Geißbock Sieben Titel: Drei Meisterschaften und vier Pokalsiege! Aber auch sieben Abstiege! Und der achte droht Ein Kommentar von FC-Urgestein Karl Heinz Thielen ......... S. 16

KARNEVAL

Karneval in Rodenkirchen .................................................... S. 18 Karneval in Köln .................................................................... S. 20

KÖLNER SÜDEN

Schon mal einsitzen in den Arkaden Wanderbäume sind für einige Wochen in Zollstock zu Gast ........................ S. 22

RUBRIKEN

Rodenkirchener Terminkalender ................................ S. 28 - 29 Impressum ............................................................................ S. 30 Inserenten in dieser Ausgabe ............................................. S. 31

ZUM TITELBILD: Das Aufregerthema der Woche zeigt sich auf dem Titel im besten Licht mit Blick auf Rodenkirchen. Unser Autor Engelbert Broich hat Fakten zum technischen Wahrzeichen zusammengestellt (Seite 5). Foto: Ralf Perey

DAMIT SIE NIE VON SINNEN SIND: AKUSTIK UND OPTIK HÖRT, HÖRT: AUSGEZEICHNETER SERVICE

2 MEISTER. 1 ZIEL:

IHNEN GEHÖR SCHENKEN.

Seit 25 Jahren für Sie im Kölner Süden

GUNNAR

KLEE DANIELA NEUHAUS & JOACHIM BUCHMÜLLER

TIMO

SCHMIDT

02233–7131507 RODENKIRCHENER STR. 160, 50997 KÖLN-RONDORF

diehörakustiker.de

Rodenkirchener Straße 158 · 50997 Köln-Rondorf Telefon: 0 22 33 - 26 00 · www.sichtbar-optik.de


AB SOFORT

JEDEN MONTAG Aktuelle Infos aus dem Kölner Süden per E-Mail

Einfach hier kostenlos abonnieren! www.bilderbogen.koeln/diewoche-abo

Was bringt die Woche? • Aktuelle Stadtteilinfos • Umfrage aus der Region • Bilder Woche • Verkehrssituation/Baustellen • Blitzer und Wetter • Rheinpegelstand und Tendenz • Veranstaltungen • Wochen Speisekarten • Kochbuch Vorstellungen KÖLNER

BILDER

BOGEN Ihr Stadtteil-Magazin für den Kölner Süden

• Horoskop Kölner Bilder-Bogen Verlag GmbH Gustav-Radbruch-Straße 10 | 50996 Köln-Rodenkirchen info@bilderbogen.de | www.bilderbogen.de


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 5

Die Rodenkirchener Autobahnbrücke auf einer Postkarte kurz nach dem Wiederaufbau Mitte der fünfziger Jahre. Das Verkehrsaufkommen ist mit dem von heute nicht mehr zu vergleichen.

VERBREITERUNG DER A4 IN PLANUNG:

Droht der Abriss der Rodenkirchener Autobahnbrücke? ENGELBERT BROICH HAT DIE FAKTEN ZU DEM TECHNISCHEN WAHRZEICHEN UNSERES STADTBEZIRKS ZUSAMMENGESTELLT

Ist das technische Wahrzeichen von Rodenkirchen gefährdet? Wer die aktuellen behördlichen Mitteilungen zum Projekt „A4plus – Ausbau im Kölner Süden“ sowie die Berichterstattung darüber verfolgt, kann mit dem Abriss der Autobahnbrücke rechnen. Schon beim Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen im Februar 2020 beunruhigten Erläuterungen von Bauingenieurin Britta Dierke (Straßen. NRW). Sie stellte fest, dass laut Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgrund der Verkehrszunahme die geplante Verbreiterung der A4 zwischen den Autobahnkreuzen Köln-Süd und -Gremberg von sechs auf acht Fahrspuren „alternativlos“ sei. Infolgedessen, so Dierke, bestehe sogar die Möglichkeit, dass die in diesem Abschnitt befindliche Rheinbrü-

cke angepasst, dass sie teilweise oder vollständig neu errichtet werden müsse.Was damals bei Anwesenden und nachfolgend Informierten für ungläubiges Staunen und Irritation sorgte, könnte tatsächlich eintreten: Rodenkirchen ohne historische Hängebrücke. Erstmals wurde sie 1941 eröffnet, nach ihrer Kriegszerstörung 1954 wieder in Betrieb genommen und 1994

verbreitert eingeweiht. Seit Jahresbeginn ist die neu gegründete „Die Autobahn GmbH des Bundes“ auch für das „A4plus“-Projekt zuständig. Diese teilte zuletzt mit, dass die jüngsten statischen Untersuchungen zur Tragfähigkeit der Brücken-Konstruktion ein eindeutiges Bild ergeben hätten. Zwar sei die bestehende Querung „für den aktuellen Zustand mit sechs Fahrspuren

„Sieht man sie vom Schiff aus und fährt unter ihr her -, oder geht beschaulich sinnend über sie hinweg -, sogar vom Flugzeug aus betrachtet, wie sie tief unten streichholzdünn die Ufer verbindet; aus allen Perspektiven betrachtet, ist man immer wieder von ihrer sauberen Linie begeistert. Sie wirkt gewagt, kraftvoll und ästhetisch zugleich. Ein Beispiel, dass sogar Stahlbänder Kunstwerke sein können!“ Bilderbogen-Gründer Willy Key in Heft 8/59 über die Rodenkirchener Autobahnbrücke.

sicher und voll nutzbar“. „Nicht möglich“ sei dagegen ihr mit entsprechend höheren Belastungen verbundener Ausbau. „Die Nachrechnungen zeigen bei einem weiteren Ausbau auf acht Fahrspuren deutliche Überschreitungen der zulässigen Beanspruchungen über die gesamte Länge der Brücke auf“, heißt es. Obwohl die Brücke mit jeweils 19 Metern pro Fahrtrichtung prinzipiell über eine ausreichende Breite verfüge, sei „daher eine Verstärkung der Brücke für den Betrieb mit acht Spuren nicht möglich“. Wer mit Denkmalschutz gegen den Abrissplan argumentiert, liegt zunächst richtig. Seit April 1996 ist die Brücke eingetragenes Baudenkmal. Jedoch bedeutet das nicht grundsätzlich ihre Unantastbarkeit. In einem letztjährigen


Seite 6

I

Kölner BilderBogen

Rodenkirchen

Ab Mä rz Sparge ltaxi AZ BV 1215_BV 1215 28.10.15 19:17 Seite 1

Tradition vor dem Weihnachtsfest

Austern knacken bei Jazzmusik ASCHERMITTWOCH

Fischessen to go 19. Dezember

ab 12.00 Uhr Zur Abholung und Lieferung.

Bitte denken Sie rechtzeitig an Ihre Vorbestellungen 50996 Köln-Rodenkirchen Maternusstraße 6 (Einfahrt Commerzbank) Telefon 0221- 93 55 0417 www.walterscheidt.net

Brückenblick: Durch zwei Pylone der Autobahnbrücke schaut man in die City mit Kranhäusern, Dom und Groß St. Martin. Foto: Thielen.

Mo.-Mi. 11.00-18.30 Uhr · Do. u. Fr. 11.00-23.00 Uhr · Samstag 10.00-16.00 Uhr

SPIES-AUTOMOBILE Kfz-Meister-Fachbetrieb Industriestraße 161 | 50999 Köln Tel.: 02236 68560 | Mail: info@spies-automobile.de Mehr Infos im Internet: www.spies-automobile.de

ALLE MARKEN - EINE WERKSTATT •

Inspektionen

Hauptuntersuchung (durch GTÜ)

KFZ-Instandsetzung aller Art

Karosserie + Lackierung

Achsvermessung

Kundenersatzfahrzeug Ihr Spezialist für Instandhaltung, Reparatur und Pflege von Young- & Oldtimern.

Tageszeitungs-Interview gab Diplom-Ingenieur Rasmus Radach vom Rheinischen Amt für Denkmalpflege des Landschaftsverbandes Rheinland zu bedenken, dass auch denkmalgeschützte Brücken abgebrochen werden könnten. Beispielsweise dann, „wenn die Erhaltung des Bauwerks erwiesenermaßen technisch unmöglich“ sei. „Zudem“, so Radach, „fließen Fragen der wirtschaftlichen Verhältnismäßigkeit in die Abwägung ein.“ Hirte und Kehrl: Erst Leverkusen und Rheinspange fertigstellen Der CDU-Bundestagsabgeordnete Heribert Hirte und CDU-Landtagsabgeordnete Oliver Kehrl, beide gewählt und wohnhaft im Kölner Süden, können sich Abriss und Neubau des denkmalgeschützten Bauwerks nur vorstellen, wenn der Verkehrsfluss durch alternative Rheinquerungen gewährleistet bleibe. Vor dem A4-Ausbau müssten die Leverkusener Autobahnbrücke und die im Kölner Süden geplan-

te Rheinspange 553 in Betrieb genommen sein. Damit stimmen sie überein mit Dr. Ulrich Soénius, Geschäftsführer Standortpolitik der Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln. Ihre Forderung entspricht exakt den aktuellen Plänen der Autobahn GmbH. Diese will für den A4-Ausbau nun umfangreiche Varianten mit unterschiedlichen Konzepten prüfen. Dreh- und Angelpunkt sei dabei die Lage einer neuen Brücke mit „ähnlichem Erscheinungsbild, die den Verlauf der A4 vorgeben wird“. Ein Neubau der Rodenkirchener Rheinbrücke könne auf verschiedene Arten erfolgen, heißt es. In Frage kommen könne auch eine Schrägseilbrücke, wie sie die Severinsbrücke darstellt. Bürgerverein: Denkmalgeschütztes Bauwerk unbedingt erhalten Daran mag Dieter Maretzky gar nicht denken. Die Bürgervereinigung Rodenkirchen, so ihr Vorsitzender, stelle sich keinesfalls gegen die Erweiterung der Brü-


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 7

Ein Foto unseres Mitarbeiters Engelbert Broich, aufgenommen vom Dach des Sommershofes. Beim Anblick dieses Fotos versteht man auch, warum der Rodenkirchener sagt: „Wir gehen ins Dorf, und wir fahren in die Stadt!“. Foto: Broich.

cke. Das erfordere die überlastete Verkehrssituation auf dieser wichtigen europäischen Verkehrsachse. Gleichwohl müsse das denkmalgeschützte, ortsbildprägende Bauwerk unbedingt erhalten bleiben. Maretzky betont die „starke und emotionale Verbundenheit“ von Stadtteil-Bewohnern „mit diesem modernen Wahrzeichen, das den Namen Rodenkirchen in alle Welt trägt“. Als Mitglied im begleitenden „Dialogforum A4plus“ erwarte die Bürgervereinigung nun konkrete Informationen über die dort bereits angekündigten baulichen Alternativen, so Maretzky. Damit gehe einher der Wunsch nach einer gemeinsamen Lösungssuche, wie die historische Rodenkirchener Rheinbrücke doch erhalten bleiben könne. Zu den zahlreichen Kritikern eines Abbruchs zählt der in Weiß ansässige Architekt Klaus Pfeffer. Der gebürtige Rodenkirchener ist überzeugt, dass sich auf der bestehenden Breite der Rodenkir-

chener Querung acht Fahrspuren einrichten lassen. Allein die Fußund Radwege müssten jeweils „außen neben die Pylone gehängt werden“. All dies sei auch statisch „einfach“ sowie kostenreduzierend zu lösen, etwa durch Ertüchtigung der bestehenden Stahlkonstruktion. Ohnehin ist Pfeffer überzeugt, dass man die Brücke hinsichtlich ihrer 1994 abgeschlossenen Verbreiterung so berechnet und geplant habe, „dass für die Zukunft dort acht Spuren und zwei Standspuren eingerichtet werden können, natürlich mit der entsprechenden Reserve für Mehrbelastung und mehr Verkehr“. Für den Erhalt der Brücke setzen sich ebenso Bündnis 90/Die Grünen in Köln und im Rhein-ErftKreis ein. Sie streben zunächst eine eingehendere Bewertung des Statik-Gutachtens an. „Die Brücke ist nicht marode, sondern würde gegebenenfalls lediglich einer höheren Belastung nicht standhalten.“ Dabei kritisieren die Grünen, dass von

erheblich steigenden Belastungszahlen ausgegangen werde, „die beispielsweise mit einer Freigabe der Standspur auf der südlichen Brückenhälfte einhergingen“. Jedoch halten sie diese Bedarfsplanung für veraltet. Somit könne diese nicht als Grundlage für derart weitgehende Entscheidungen dienen. E. Broich. Wie ist Ihre Meinung zu den Plänen für die „Rheinüberquerungen“ hier im Kölner Süden? Soll die Rodenkirchener Autobahnbrücke so stehen bleiben? Ihre Meinung interessiert uns! Schreiben Sie einen „Leserbrief“ an den KBB-Verlag, Postfach 50 19 06 in 50979 Köln, an unsere Redaktion in die Gustav-Radbruch-Straße 10 in 59996 Köln, werfen ihn einfach in unseren großen Briefkasten, schicken ein Fax an unsere Fax-Nummer 0221/925 2686 oder einfach eine E-Mail an redaktion@bilderbogen.de. Die interessantesten Zuschriften werden wir in den nächsten Ausgaben veröffentlichen. Die Redaktion.

Das ist das Titelbild vom Bilderbogen Nummer 8 vom November 1959. Bilderbogen-Gründer Willy Key schrieb damals: „Eine der schönsten Brücken Europas“. Der Fuß- und Radfahrweg befand sich da noch in der Mitte und der Verkehr war mehr als überschaubar. Der bekannte Kölner Fotograf Horstmüller schoss es vom linksrheinischen Pylon.


Unsere Leistungen: Kopien, Digitaldruck, Bindungen, Großformatkopien, Plankopien, Scans, Posterdruck, Leinwanddruck, Visitenkarten, Laminierungen bis DIN A0++, Fotodruck, Stempel u.v.m.

WIR HABEN GEÖFFNET

Unsere Leistungen: Kopien, Digitaldruck, Bindungen, Großformatkopien, Plankopien, Scans, Posterdruck, Leinwanddruck, Visitenkarten, Laminierungen bis DIN A0++, Fotodruck, Stempel u.v.m.

Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 bis 17:00 Uhr

Selbstverständlich unter allen Corona - bedingten Schutzmaßnahmen. Sie sind mit Abstand die besten! Besuchen Sie uns im Netz oder schauen Sie bei uns im Laden vorbei – wir beraten Sie gerne

Prang-Cologne Copycenter Kelvinstr. 33-1,50996 Köln, copy@prang-cologne.de

prang-cologne.de

Tel. 0221.300 656 39

Besuchen Sie uns im Netz oder schauen Sie bei uns im Laden vorbei – wir beraten Sie gerne

Sie finden uns direkt an der Emil-Hoffmann-Str, Prang-Cologne Copycenter zwischen Reissdorf Kölsch und Lidl Kelvinstr. 33-1,50996 Köln, copy@prang-cologne.de

prang-cologne.de

Tel. 0221.300 656 39

NEU!

Sie finden uns direkt an der Emil-Hoffmann-Str, zwischen Reissdorf Kölsch und Lidl

Errichtung des schützenden Gitters vor der Nordquerhausfassade des Kölner Doms in 2020. Foto: E. Broich.

NEU!

Kölner Domblatt 2020 ist erschienen Den obligatorischen Dombaubericht, vier längere Aufsätze, fünf kleinere Beiträge, etliche Berichte sowie kleine Nachrichten enthält die 85. Folge des Kölner Domblatts. Gewidmet ist sie dem Heiligabend 2019 verstorbenen Architekten Arnold Wolff. Auf dessen hochgeschätztes Wirken von 1972 bis 1998 als Kölner Dombaumeister und darüber hinaus blickt Matthias Deml zurück. Selbstverständlich werden auch die Auswirkungen der anhaltenden Covid-19-Epidemie auf das liturgische und kulturelle Leben des Doms in den Blick genommen.

und Klima schützen ! Jetzt Fenster wechseln! Das neue Klimapaket des Bundes für energetische Modernisierungen ist da. Nutzen Sie die Steuervorteile. Senken Sie mit neuen Fenstern den Energieverbrauch und CO2-Ausstoß. Und verbessern Sie außerdem Ihren Einbruchschutz. Wir beraten Sie. Jetzt direkt anrufen.

#Klimapaket Industriestraße 58 50389 Wesseling-Berzdorf Tel. 02232 51910 www.dewald-ohg.de Fenster | Haustüren | Rollladen | Markisen | Vordächer | Sonnenschutz

Dombaumeister Peter Füssenich schreibt in seinem Bericht, dass die Dombauhütte aus der Not eine Tugend gemacht und die „im üblichen Betrieb“ aufgrund des Besucherandrangs „nur schwerlich“ zu verrichtenden Arbeiten durchgeführt habe. Dazu zählen der Beginn der Restaurierung und Reinigung der Fußböden des Chormosaiks sowie der Natursteinböden in den Kapellen des Chorkranzes. Sie „strahlen nun wieder wie am ersten Tag“, so Füssenich. Eingegangen wird auch auf das vor der Nordquerhausfassade des Doms errichtete schmiedeeiserne Gitter. Entworfen vom Wesselinger Architekten und Künstler Johannes Nagel wur-

de es gefertigt in dessen Kunstschmiede (Metallwerkstätten Nagel Herdt). Der stellvertretende Dombaumeister Albert Distelrath erläutert in einem Aufsatz anschaulich die herausfordernden Arbeiten am Nordwestpfeiler des Nordturmes. In eine Forschungslücke stößt Bernd Wackers Aufsatz. Er beschäftigt sich kritisch mit der „Geschichte, theologischen Konzeption, künstlerischen Gestaltung und ideologischen Problematik“ des sogenannten Kinderfensters, in dem man deutlich judenfeindliche Darstellungen erkennt. Das 1968 vollständig eingesetzte Glasgemälde geht auf einen Entwurf von Bernhard Kloß zurück. Heute befindet es sich in der Westwand des nördlichen Querhauses. Wacker bezeichnet das Bildprogramm als zeittypisches Zeugnis „ostentativer (absichtsvoller) Ahnungslosigkeit“ der frühen Nachkriegsgesellschaft. Diese sei kaum oder nicht willens gewesen sei, an die Verbrechen während der NS-Zeit zu erinnern und insbesondere das Schicksal der jüdischen Bevölkerung zu würdigen. Das Kölner Domblatt 2020, herausgegeben im Auftrag des Vorstands des Zentral-Dombau-Vereins von Peter Füssenich und Klaus Hardering, 344 Seiten, 185 Abbildungen, Verlag Kölner Dom, 29,80 Euro. E. Broich.


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 9

BILDER AUS DEM ALTEN RODENKIRCHEN:

Bürgermeistervilla, Buchhändlerschule und Eigentumswohnungen

Diese Postkarte aus den fünfziger Jahren zeigt die Buchhändlerschule im Haus Hauptstraße 11. Am Ortseingang von Rodenkirchen auf der Hauptstraße, noch in Sichtweite der Rodenkirchener Autobahnbrücke, steht dieses imposante Gebäude zwischen Hauptstraße und Leinpfad. Postalisch: Hauptstraße 11. Das Gebäude wurde 1905 als „Villa Angonia“ von den Architekten Gebrüder Schauppmeyer für Eduard Steisel erbaut, der in den Jahren 1893 bis 1904 Bürgermeister der Gemeinde Rondorf war. Den Namen hat es von der Frau des Bürgermeisters, später wurde das Haus auch „Villa Maria“ und „Villa Malta“ genannt. Es

ist eine malerisch-romantische Architektursprache mit Gestaltungselementen aus der Burgenarchitektur, asymmetrisch verwinkelte Bauweise, zwei bis drei Geschosse und Sockelgeschoss, zum Teil bossierte Werksteinfassade, Seiten- und Mittelrisalite, Eck- und Treppentürme, zinnenartige Brüstungen, Maueranker, Treppengiebel, großer Lichthof im Inneren, wie in der Reihe „Stadtspuren“ – Denkmäler in Köln, Band 12, „Dörfer im linksrheinischen Süden“, erschienen im Bachem-Verlag und redaktionell betreut von der ehemaligen Stadtkonservatorin Hiltrud Kier, nachzulesen ist.

Das Haus Hauptstraße 11 in Rodenkirchen heute. Auch der Goldfischteich ist lange verschwunden. Foto: Thielen. Wer nach dem ehemaligen Bürgermeister Besitzer des Hauses wurde, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls war es nach dem zweiten Weltkrieg Sitz der Buchhändlerschule Köln, zu sehen auf dem Bild links auf einer Postkarte aus den fünfziger Jahren. Ich erinnere mich noch gut daran, wie wir als kleine Ministranten in den sechziger Jahren sonntags nach der 11-Uhr-Messe zur Buchhändlerschule gingen, um von einer geschwungenen Holzbrücke über einen kleinen Teich den Goldfischen zuzuschauen. Doch irgendwann war auch die Buchhändlerschule Geschichte, und der Malteser-Hilfsdienst

zog in die Burg ein. Und mit ihm Georg von Truszczynski, 1952 Mitbegründer des Malteser Hilfsdienstes und seit Juli 1957 der hauptamtliche Generalsekretär. Leider starb von Truszczynski plötzlich und unerwartet am 6. Februar 1979 im Alter von gerade mal 64 Jahren und Rodenkirchen hatte eine schillernde Persönlichkeit weniger. Die Malteser gaben den repräsentativen Standort bald wieder auf, der Schriftzug „Villa Malta“ verschwand wieder vom Turm, ein Investor übernahm schließlich das Gebäude und baute es zu Eigentumswohnungen um, was sie auch heute noch sind. (ht).


Seite 10

Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Förderverein für die Orgelmusik in der Gemeinde gegründet Zwei historische Orgeln stehen in der 1988 eingeweihten evangelischen Emmanuelkirche in Rondorf. Bei der 1743 vom Elberfelder Jacob Engelbert Teschemacher erbauten Kabinettorgel sowie dem 1880 vom Wahl-Merseburger Friedrich Gerhardt für die Erlöserkirche zu Bad Godesberg gefertigten Instrument handelt es sich um die ältesten Orgeln in Köln und darüber hinaus. Die Konstellation originale Barockorgel und originale Orgel der Romantik sei selbst international wohl in keinem zweiten Gotteshaus anzutreffen, so Pfarrer Roman Michelfelder. 1990 kam die Gerhardt-Orgel nach Rondorf, die Teschemacher-Orgel – eine Leihgabe des Museums Schnütgen – folgte 2014. Zuvor waren beide mittels Spendengeldern durch die Bonner Orgelbauwerkstatt Klais denkmalgerecht generalsaniert und umfassend renoviert worden. Im Februar 2020 hat sich der „Verein zur Förderung der Orgelmusik in der Ev. Kirchengemeinde Rondorf“ gegründet. Sein Zweck ist die Erhaltung der beiden Instrumente in der Emmanuelkirche. Weiter zielt er ab auf die Förderung der Orgelmusik in der Gemeinde und ihre Vermittlung insbesondere an Heranwachsen-

Die Teschemacher-Orgel von 1743 in der Emmanuelkirche in Rondorf. Foto: E. Broich. de. Zurück geht die Idee für das Engagement auf Michelfelder und den Organisten Frank Stanzl. Die fortgesetzte Pflege der beiden Orgeln durch Konzerte und die auf sie abgestimmte Klimatisierung der Emmanuelkirche sei nicht ohne finanzielle Unterstützung von Privatpersonen und Einrichtungen möglich, nennt der Vorsitzende Michelfelder einen wesentlichen Anstoß zur Vereinsgründung. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern sehe Nordrhein-Westfalen „für die denkmalpflegerische

Restaurierung und Wiederherstellung von historischen Orgeln sowie die Pflege und Klimatisierung ihres Aufstellungsortes keine staatlichen Zuschüsse“ vor, kritisiert auch Gründungsmitglied und Beisitzer Dr. Thomas Hübner, seit 2017 Pfarrer im Ruhestand. „Ohne ihn, den ´spiritus rector´ hinter den Orgeln, wären wir nicht in dieser wunderbaren Situation“, richtet sich Michelfelders Dank an seinen musikbegeisterten Vorgänger. Im richtigen Moment habe Hübner jeweils das Presbyterium

von der Möglichkeit überzeugen können, „die eine wie die andere Orgel für die Emmanuelkirche zu gewinnen“. Der Verein wolle Menschen zusammenführen, die der Gemeinde und der Orgelmusik verbunden seien, hofft Michelfelder auf einen wachsenden Kreis von Interessierten. „In Rondorf kann man Musik hören, wie sie 1743, 1880, dazwischen und danach gespielt wurde. Der Klang der original restaurierten Instrumente ist das Bedeutsame, er verändert einen“, spricht er von einem besonderen „musikalischen Reiz“ und einer „einmaligen kulturellen Begebenheit Kölns“. Laut Michelfelder wolle man für die beiden Orgeln und die Orgelmusik in Rondorf einen angemessenen, beständigen Rahmen schaffen. Die Pflege auf hohem Niveau und Klimatisierung bedürfe einer sehr großen finanziellen Unterstützung. Zudem sei man motiviert, diese „phantastischen Instrumente“ in der Fachwelt spürbar bekannter zu machen. Unabhängig von Alter und Herkunft wolle der Verein Menschen an Orgelmusik heranführen. Dabei habe man insbesondere deren Vermittlung an Kinder und Jugendliche im Blick. Schon jetzt würden beide historischen Orgeln „lebendig genutzt“, betont der Pfarrer ihren regelmäßigen Einsatz in Gottesdienst, Konzert sowie in der Musikschule Papageno in der Evangelischen Kirchengemeinde Rondorf. E. Broich.

Wir Wir liefern - mit - am Besten! liefern - mit --am Besten! Wir liefern -Abstand mitAbstand Abstand am Besten! Kontaktlos & Sorgenfrei! Für DICH gehen wir einkaufen Kontaktlos & Sorgenfrei! Für wir Kontaktlos & Sorgenfrei! FürDICH DICHgehen gehen wir einkaufen einkaufen

KONTAKTLOS KONTAKTLOS KONTAKTLOS

Mit Mit dem Gutscheincode Mitdem demGutscheincode Gutscheincode „StayHome“ entfällt „StayHome“ entfällt die die „StayHome“ entfällt die Liefergebühr ab Liefergebühr ab 30,00 30,00 Liefergebühr ab 30,00 € €

HAST ZUGRIFF DUDU HAST ZUGRIFF DU HAST ZUGRIFF AUF DEN AUF DEN AUF DEN GROßHANDEL GROßHANDEL GROßHANDEL

AlleNeukunden Neukunden erhalten Alle erhalten Alle Neukunden erhalten fürIhren Ihrennächsten nächsten Einkauf Einkauf für für Ihren nächsten Einkauf einen25,00 25,00€€Gutschein Gutschein einen einen 25,00 € Gutschein

DU SPARST ZEIT

DU SPARST ZEIT DU SPARST ZEIT

Kölns schnellster Online Supermarkt Kölns schnellster Online Supermarkt Kölns schnellster Online Supermarkt

Auchtelefonisch telefonisch Auch Auch telefonisch Haushalte ohne Internet Internet Haushalte ohne Haushalte ohne können IhreInternet Bestellungen können Ihre Bestellungen zwischen 08-13 Uhr können Ihre Bestellungen zwischen 08-13 Uhr telefonisch durchgeben zwischen 08-13durchgeben Uhr telefonisch telefonisch durchgeben

Bestellung Telefon: 0 22 36 - 94 94 513 I Internet: www.bring24.com


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 11

„Aufräumarbeiten“ zeigen Erfolge MANFRED GIESEN IST SEIT HUNDERT TAGEN BEZIRKSBÜRGERMEISTER - WIR FRAGTEN NACH, WIE DIE ERSTE ZEIT VERLAUFEN IST

Bezirksbürgermeister Giesen geht davon aus, dass der Streckenverlauf der geplanten Entflechtungsstraße vom Kreisverkehr in Immendorf zur Brühler Landstraße schon bald intensiv diskutiert werden wird. Die Entflechtungsstraße soll im Zuge des Neubaugebiets Rondorf-Nordwest gebaut werden. Foto: Broch. „Das Besondere in dieser Zeit – und das ist nicht so gut – ist Corona. Wegen der Pandemie musste ich viele Dinge absagen, wie den Neujahrsempfang, die Prinzenproklamation im Rathaus, das Weihnachtsessen der Bezirksvertretung. Das ist nicht so schön, ich hatte im Herbst noch mit Erleichterungen gerechnet“, schilderte Giesen, Bündnis 90/Die Grünen. Auch die Februarsitzung der Bezirksvertretung musste er absagen. Zebrastreifen eingerichtet Trotzdem scheint die Amtszeit des 66-Jährigen gut angelaufen zu sein, denn er kann bereits einige Erfolge verbuchen. Giesen hatte sich vorgenommen, zunächst „aufzuräumen“ mit den Dingen, die die Bezirksvertretung längst beschlossen, die Verwaltung aber noch nicht umgesetzt hat. „Hier kann ich gleich loslegen, ohne weitere Erörterungen und Besprechungen“ erläuterte er. Dafür führte er ein neues Format ein: Videokonferenzen mit

der Verwaltung. „Der große Vorteil ist, dass alle beteiligten Ämter dabei sind und so die Verantwortung nicht hin und her geschoben werden kann“, beschrieb Giesen. Diese Videokonferenzen tragen schon Früchte: Der seit Jahren geforderte Zebrastreifen auf der Bahnhofsstraße ist eingerichtet, ebenso ein Zebrastreifen auf der Hammerschmidtstraße - beides wichtige Maßnahmen in Sürth, damit Schulkinder sicherer zu ihren Schulen kommen. Auch die Werkseinfahrt zu AtlasCopco, die einen Rad- und Fußweg kreuzt, wurde schon sicherer gemacht. „Ich erlebe die Verwaltung in diesen Konferenzen als positiv, kooperativ und zuverlässig. Sie hält sich an Terminzusagen“, freute sich Giesen. Bald mehr Sicherheit an der Lärmschutzwand an der Industriestraße Eine nächste Maßnahme, die zügig umgesetzt werden soll, betrifft die Ausfahrt vom Unter Buschweg auf die Industriestraße in Sürth. Autofahrer können hier wegen ei-

R.G.

Seit 22 Jahren für Sie da

MALERBETRIEB

SCHEEN

ner Lärmschutzwand den querenden Fuß- und Radweg schlecht einsehen. Eine sehr gefährliche Situation, vor rund einem Jahr forderten die Lokalpolitiker hier Abhilfe. Ebenfalls soll die Gefahrenstelle an der kleinen Grüninsel zwischen Brückenstraße und Hauptstraße in Rodenkirchen, auf Höhe des Brauhauses „Quetsch“, bald entschärft werden. Radfahrer, die von Süden kommen und die Hauptstraße queren, um zum Radweg am Rheinufer zu gelangen, sehen Fahrzeuge, die aus der Ortsmitte Rodenkirchen kommen, durch parkende Autos oft erst spät. „Hier werden auf den ersten Parkplätzen Haarnadeln für Fahrräder installiert. Dadurch wird die Sicht in die Hauptstraße verbessert und wir bieten umweltfreundlichen Ausflüglern Abstellplätze für ihre Räder“, erklärte Giesen. Am Fuchskaulenweg in Rodenkirchen sollen zügig fehlende Poller ersetzt werden, um unzulässigen Autoverkehr zu verhindern, und die Verwaltung wird eine sichere, bereits zweifach von der Bezirksvertretung geforderte Querungs-

möglichkeit für Radfahrer auf der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe von Finkens Garten schaffen. „Dies wird nicht ganz so schnell gehen. Es gibt einen neuen Zuständigen und er muss erst recherchieren“, erläuterte Giesen. Insgesamt liefen diese ‚Aufräumarbeiten‘ gut.. „Ich merke, dass ich als Bezirksbürgermeister mehr erreichen kann als vorher als Fraktionsvorsitzender“, stellte Giesen fest. Mehr Bürgeranfragen Anders sei auch, dass sich jetzt die Bürger verstärkt an ihn wenden, erzählte er. „Ich freue mich, wenn ich antworten kann. Manchmal muss ich aber auch erklären, dass ich nicht zuständig bin oder in der Sache keinen Einfluss nehmen kann“, schilderte er. Schulbesuche verschoben Ein wichtiges Anliegen musste er allerdings wegen Corona verschieben. Giesen will alle Schulen im Bezirk besuchen und wollte gleich zu Beginn des Jahres mit der Grün-

Maler-, Lackier- und Tapezierarbeiten Meisterbetrieb· Weißer Straße 10 50996 Köln-Rodenkirchen Moderne Raumgestaltung fon 0221 - 35 24 10 Bodenbelagsarbeiten mobil 0177 - 38 19 197 Fassadengestaltung, Wärmedämmung fax 0221 - 39 23 07 Sanierung bei Schimmelpilzbefall maler-scheen@arcor.de (TÜV-geprüft)


Hundeparadies Rodenkirchen Hundepflege I Hundetagesstätte I Übernachtbetreuung Sürther Straße 82 im Hof 50996 Köln

sabine.walke@freenet.de

Tel.: 0221 393775

www.hundeparadies-rodenkirchen.de

Bezirksbürgermeister Manfred Giesen mit Stephanie Broch von der Bilderbogen-Redaktion in der Nähe des Rodenkirchener Brauhauses „Quetsch“. Fahrradfahrern, die von der Brückenstraße in Richtung Köln weiterfahren wollen, wird oft die Sicht auf den Verkehr der Hauptstraße durch parkende Autos versperrt. Foto: Thielen. gürtelschule und der Europaschule starten. „Ich will hören: Welche Sorgen habt ihr, welche Bedürfnisse? Damit will ich den Schulen und dem Thema Neubau und Sanierung die Bedeutung verleihen, die ihnen zukommt. Die Besuche sind aber natürlich nicht aufgehoben, sondernr aufgeschoben“, so der Bezirksbürgermeister. Schneller mehr Sicherheit bei Shell

WAS WISSEN SIE ÜBER DAS HOTEL BEGARDENHOF? Lassen Sie sich im Hotel BegardenHof kulinarisch mit der Herzlichkeit verwöhnen, die einst die Begarden den ihnen anvertrauten Menschen zukommen ließen. Der Name unseres Hauses ist ein Name mit Tradition. Der „Begardenhof“ geht zurück auf die Begarden, eine Gemeinschaft gläubiger christlicher Laien. Schon im Mittelalter umsorgten die Begarden die ihnen anvertrauten Menschen. Bis heute ist dieser Anspruch geblieben: Im Begardenhof umsorgen wir unsere Gäste modern und zeitgemäß. Und das in einer Qualität der Gastlichkeit, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Der BegardenHof ist für jede private Feier oder geschäftliche Veranstaltung die richtige Adresse. Alle Tagungsräume verfügen über modernste Technik. Hotel Begardenhof, Brückenstr. 41 50996 Köln-Rodenkirchen Tel.: 0221 – 34082 0, Fax: - 130 09 www.begardenhof.de

Ein weiteres wichtiges Thema, bei dem Giesen bereits aktiv ist, ist Shell. „Ich setze mich dafür ein, dass Shell seine unterirdischen Rohre möglichst rasch – am besten bis Ende 2025 – über die Erde verlegt, damit sie besser kontrolliert werden können“, sagte er. Eine Antwort dazu will ihm der Werksleiter in Kürze geben. Shell hatte angekündigt, diese Maßnahme, die ein externes Gutachten im Dezember forderte, bis 2034 umzusetzen. Gutes Team „Eine Sache, die bisher hervorragend geklappt hat – das ist aber nicht mein Verdienst –, ist der Umzug des Bezirksrathauses. Hier ein dickes Lob für die Verwaltung!“, freute sich Giesen. Sehr zufrieden zeigt er sich auch mit „seinem“ Team. „Bürgeramtsleiter Hubertus Tempski, seine Stellvertreterin Miriam Paßmann und meine Assistentin Yasemin Balaban unterstützen mich sehr und nehmen mir viel Arbeit ab“, schilderte Giesen.

Es brodelt in Immendorf Ein Thema, das im Moment an Fahrt aufnehme, sei die Entflechtungsstraße für das Neubaugebiet Rondorf-Nordwest, so Giesen. Abweichend von Plänen der Vorzugsvariante, die Verwaltung und Investor im letzten März der Öffentlichkeit vorstellten, wird nun ein neuer Streckenverlauf deutlich näher an Immendorf und durch geschützte Landschaftsbereiche favorisiert. Gegen diese Pläne, obwohl noch nicht offiziell präsentiert, laufen die Immendorfer bereits jetzt Sturm. „Mit der neuen Strecke wäre Immendorf wirklich wie von der Welt abgeschnitten“, beschrieb der Bezirksbürgermeister. Der Verlauf der Entflechtungsstraße werde ein „hartes Stück Arbeit“ für die Bezirksvertretung und das schon bald, ist er sicher. (sb). Info: Manfred Giesen wurde am 8. April 1954 geboren, ist zum größten Teil seiner Kindheit und Jugend in Rodenkirchen aufgewachsen und lebt seit vielen Jahren in Sürth. Er studierte Mathematik und Betriebswirtschaftslehre an der Uni Köln und arbeitete viele Jahre als IT-Fachmann bei einem Versicherungsunternehmen. Seit 2004 sitzt der 66-Jährige für die Grünen in der Bezirksvertretung. Giesen ist verheiratet, hat eine Tochter und zwei Enkelkinder.


Kölner BilderBogen

I Sport

Seite 13

Fortuna Köln verpflichtet Dominik Lanius

Fortuna Köln ist ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Dominik Lanius läuft künftig für die Südstädter auf. Damit hat sich die Fortuna für die Abwehr einen weiteren erfahrenen Mann gesichert.

Lanius wechselt von Viktoria Köln in die Südstadt. „Wir sind froh, einen sehr jungen, sehr ambitionierten und ehrgeizigen Innenverteidiger dazubekommen zu haben, der in ganz jungen Jahren schon gezeigt hat, dass er ein sehr guter Verteidiger für diese Liga ist“, sagt Trainer Alexander Ende. „Er stellt auch perspektivisch für die neue Saison eine wichtige Personalie für uns dar und wir können ihn nun bereits frühzeitig integrieren. Mit seiner Art und Weise wie er verteidigt und spielt, passt er in das Anforderungsprofil des Fußballs, für den wir stehen wollen.“ „Als erstes freue ich mich natürlich über den Wechsel zu Fortu-

Dominik Lanius mit Fortuna-Sportvorstand Stefan Puczynski. Foto: Fortuna. na Köln. Auch, dass es so schnell geklappt hat. So kurzfristig in der Winterpause auch in Zeiten von Corona ist es glaube ich nicht so einfach, so einen Wechsel auf die Beine zu stellen“, sagt Dominik Lanius. „Ich hatte gute Gespräche mit dem Trainer und Fortuna ist ein ambitionierter Verein

Viktoria Köln stellt Pavel Dotchev frei Die Zusammenarbeit zwischen Viktoria Köln und Pavel Dotchev geht zu Ende. Der Drittligist von der Schäl Sick hat den 55-Jährigen am vorletzten Januar-Sonntag von seinen Aufgaben entbunden. Jetzt werden Daniel Zillken (zuletzt als Chefscout der Kölner tätig) und Co-Trainer Markus Brzenska die Mannschaft auf die nächsten

Pavel Dotchev ist nicht mehr Trainer von Viktoria Köln. Foto: Thielen.

Spiele vorbereiten. Dotchev hatte sein Amt nach dem Aufstieg in die 3. Liga – mit Beginn der Saison 2019/2020 – bei der Viktoria angetreten. In der ersten Spielzeit als Chefcoach der Höhenberger erreichte er den zwölften Tabellenplatz. Ambitioniert in die aktuelle Saison gestartet, gab es zuletzt für Viktoria Köln in elf Pflichtspielen nur einen Sieg. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, so Viktoria-Sportvorstand Franz Wunderlich. „Wir schätzen Pavel Dotchev sehr. Er hat bei der Viktoria viel bewegt. Doch nach den Ergebnissen der letzten Wochen mussten wir jetzt reagieren.“ Das Training werden vorerst Daniel Zillken und Markus Brzenska leiten. Dotchev: „Natürlich bin ich enttäuscht, dass meine Zeit bei Viktoria Köln endet. Aber im Fußball zählen die Ergebnisse. Und entsprechend greifen die Gesetzmäßigkeiten des Geschäfts. Ich wünsche der Viktoria für ihren weiteren Weg alles Gute.“

mit Tradition. Ich möchte mich bei Viktoria Köln für die letzten eineinhalb Jahre bedanken. Ich habe außerdem den Großteil meiner Jugend dort verbracht. Ohne sie wäre es zudem schwierig geworden, diesen Wechsel zu realisieren. Dennoch konzentriere ich mich jetzt voll und ganz auf

die neue Aufgabe bei Fortuna und freue mich auf die Zeit.“ „Wir sind den Transfer bereits mit Hinblick auf die kommende Saison angegangen, wo wir alle Positionen doppelt gut besetzt haben wollen“, so Stefan Puczynski, Vorstand Sport der Fortuna. „Ich bedanke mich bei Viktoria Köln in Person von Franz Wunderlich und Franz-Josef Wernze, die dem Transfer zugestimmt haben – was bei einem eigenen Jugendspieler auch nicht selbstverständlich ist.“ Dominik Lanius wurde in der Jugend von Viktoria Köln ausgebildet. Nach einem zwischenzeitlichen Jahr bei Preußen Münster, führte sein Weg im Juli 2019 wieder zurück auf die rechte Rheinseite. In der vergangenen Saison kam Lanius auf 25 Einsätze in der dritten Liga und zu seinem Einsatz im Mittelrheinpokal. Dabei schoss er ein Tor. In der laufenden Saison kam er bislang auf fünf Drittliga-Einsätze. (ht).

Franko Uzelac und Lars Bender verlassen Fortuna Fortuna Köln steht zurzeit auf Platz drei der Tabelle in der Regionalliga West. Die beiden Ruhrpott-Clubs Borussia Dortmund II und Rot-Weiß Essen sind kaum noch einzuholen, und so schaut man bei der Kölner Fortuna schon mit einem Auge auf die nächste Spielzeit. So wurde mit Dominik Lanius von Viktoria Köln ein Spieler verpflichtet, der mit dafür sorgen soll, dass Fortuna dann möglichst in der nächsten Spielzeit um den Aufstieg in die dritte Liga spielen kann (siehe Artikel in diesem Sportteil). Wenn neue Spieler kommen, verlassen auch Altgediente den Verein. So haben Franko Uzelac und Lars Bender um einen Wechsel gebeten, und der Verein ist diesem Wunsch nachgekommen. Franko Uzelac wechselt mit sofortiger Wirkung zum Ligakonkurrenten Alemannia Aachen. „Es fällt mit natürlich

schwer, Fortuna zu verlassen“, so Uzelac. „Ich möchte mich bei den Jungs bedanken, die mich eineinhalb Jahre begleitet haben, bei der Geschäftsstelle für die Arbeit bedanken und natürlich auch bei den Fans, die mir immer einen Rückhalt gegeben haben. Ich wünsche dem Verein alles Gute!“ Auch Lars Bender wird nicht mehr für die Südstädter auflaufen. „Ich möchte mich persönlich bei Lars bedanken. Wir verlieren mit ihm einen sehr tollen Menschen, der sich mit Fortuna zu hundert Prozent identifiziert hat“, sagt Stefan Puczynski. „Wir sind dem Wunsch nach einem Wechsel nachgekommen. Für ihn ist der Wechsel eine gute Möglichkeit, auf Spielzeit zu kommen, die er bei uns in der Rückrunde nicht mehr garantiert hätte. Wir wünschen ihm in Wuppertal alles Gute!“ (ht).


Seite 14

Kölner BilderBogen

I

Sport

Über 35 Jahre Erfahrung in Gewässer- & Umweltschutz

ihr KOmLpett-Service KANAL- & rOhrSANieruNg

FALLrOhrSANieruNg, rÜcKStAuSicheruNgeN

FettABScheider & ÖLABScheider

tANKSchutZ

SANieruNg, demONtAge, eNtSOrguNg

ALKAN uNg er i N SA e OhLN eN i eg re h Fre der

rO

BehäLter-/drucKBehäLterSANieruNg Willi Zitzmann GmbH & Co. KG Industriestraße 87, 50389 Wesseling – Berzdorf Zentrale: 0 22 32 / 579 36-0 www.willi-zitzmann.de info@willi-zitzmann.de

60 Jahre Werbeträger Nr. 1 im Kölner Süden. Wollen Sie auch im Bilderbogen werben? Wir beraten Sie gerne. Michaela Hammermann

Tel.: 02 21 - 9 35 26 88 Mobil: 01 63 - 2 43 26 98 E-Mail: m.hammermann@bilderbogen.de

Gottfried Görtz Tel.: 02 21 - 9 35 26 88 E-Mail: g.goertz@bilderbogen.de

Helmut Thielen

Tel.: 02 21 - 9 35 62 50 Mobil: 01 63 - 4 77 77 10 E-Mail: h.thielen@bilderbogen.de

Jo Schmitz

(Freier Mediaberater) Tel.: 01 57 - 86 45 65 04 E-Mail: anzeigen@bilderbogen.de Kölner Bilder-Bogen Verlag GmbH Gustav-Radbruch-Str. 10 I 50996 Köln

Emmanuel Dennis zum FC Der 1. FC Köln hat sich im Angriff noch einmal verstärkt. Emmanuel Dennis kommt bis zum Sommer auf Leihbasis vom belgischen Meister FC Brügge. „Emmanuel ist ein schneller Spieler, der im Sturmzentrum und auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen kann. Mit seiner Abschlussqualität hat er sich in der letzten Saison in die Bücher zahlreicher Top-Clubs gespielt“, sagt FC-Geschäftsführer Horst Heldt. Dennis steuerte auf dem Weg zur belgischen Meisterschaft in der Saison 2019/20 fünf Tore (ein Assist) bei, erzielte zudem vier Treffer (ein Assist) in der Champions League/-Qualifikation und in der Europa League. Auch in der laufenden Spielzeit traf der 23-jährige Angreifer bereits einmal in der Champions League. In der Jupiler Pro League kam der dreifache Nationalspieler Nigerias seit Saisonbeginn neun Mal zum Einsatz, verpasste einige Spiele aufgrund einer familiären Angelegenheit, für die er in Absprache

mit Brügge in seine Heimat reiste. „Das letzte halbe Jahr war nicht einfach für mich. Da ich spielen und Tore schießen möchte, wollte ich in der aktuellen Transferphase unbedingt eine Veränderung. Ich bin froh, dass ich jetzt beim FC bin. Über die sportliche Situation des FC bin ich mir bewusst – deshalb möchte ich mit möglichst vielen Einsätzen und Toren in einer Top-Liga meinen Beitrag dazu leisten, dass wir die Klasse halten“, sagt Emmanuel Dennis. Emmanuel Dennis wurde am 15. November 1997 in Abuja/Nigeria geboren. Mit dem Fußballspielen begann er beim Abuja Football College. Über den ukrainischen Erstliga-Club Zorya Lugansk führte sein Weg 2017 zum FC Brügge. Für den belgischen Traditionsclub lief der Offensivspieler insgesamt 116 Mal auf und erzielte 29 Tore (13 Assists). Dennis ist im Laufe der letzten Woche ins Training eingestiegen und wird für den FC mit der Rückennummer 43 auflaufen. (ht).

Digitales Training SPORT@ Home: Vor die Bildschirme, fertig, los! Das kostenfreie Online-Angebot SPORT@HOME geht in die zweite Runde. Ab dem 26. Januar 2021 immer dienstags um 18.30 Uhr bittet Haie- und DBB-Athletikcoach Arne Greskowiak zum Training vor dem Bildschirm. In jeder Ausgabe ist eine prominente Kölnerin oder ein prominenter Kölner aus den Bereichen Sport, Musik, Unterhaltung oder Stadtgesellschaft mit von der Trainingspartie wie etwa Weltmeister Benedikt Höwedes, Moderatorin, Schauspielerin und Kölner Sportbotschafterin Janine Kunze sowie Moderator Guido Cantz. Da die aktuellen Kontaktbeschränkungen ein gemeinsames Training bis auf weiteres nicht zulassen, werden die Gäste per Video zugeschaltet. Die Aufnahmen erfolgen in zwei getrennten Studios im RheinEnergie Stadion, die von der Kölner Sportstätten GmbH zur Verfügung gestellt werden, womit alle Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben

erfüllt werden. SPORT@HOME bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich unter professioneller Anleitung zu Hause gesund und fit zu halten, sich mental zu stärken und eine unterhaltsame Ablenkung zu finden. Während der Sommermonate sind gemeinsam mit dem StadtSportBundKöln e.V. (SSBK) zwei SPORT@HOME-Specials im Freien geplant, im Herbst zieht die digitale Trainingsreihe wieder in die heimischen Wohnzimmer. Die Sportagentur fit.Köln ist mit der Produktion der SPORT@HOME-Trainingseinheiten beauftragt. Das Projekt ist Teil der Initiative „Kölle aktiv“ von Stadt Köln und SSBK, die mit leicht zugänglichen Angeboten möglichst viele Menschen aller Altersstufen in Bewegung bringen und für den Sport gewinnen möchte. Mehr Informationen sind nachzulesen unter www.koelle-aktiv.de und www. ssbk.de/home.html. (ht).


Liebe Gäste,

Für Toleranz und faires Miteinander

verwöhnen Sie doch Ihre Liebsten am Valentinstag, Sonntag, 14. Februar, mit einem romantischen

Essen zu zweit! Wie von Zauberhand ein schöner, liebevoll gedeckter Tisch mit unserer „Valentinsbox“. Ihr Menü zu zweit... dazu Tischläufer, Kerzen, Blütenblätter, Servietten und Menükarte wie im Restaurant. Bitte reservieren Sie frühzeitig.

VALENTINS MENÜ I für 2 Personen Pflücksalat an Vinaigrette mit drei Überraschungen vom Küchenchef Maishähnchenbrust in Rahmsauce auf einem Gemüsebett mit Kartoffelherzen, geküsst von mediterranen Kräutern beschwipste Schwarzwälder Kirschtorte im Glas Mitarbeiter des Turn-Vereins Rodenkirchen haben sich vor dem Vereinsheim aufgestellt, um für ein respektvolles Miteinander zu demonstrieren. Foto: Januszewski. „Der TV Rodenkirchen steht für Toleranz und ein faires Miteinander. Wir sind nicht gegen etwas – sondern `für` etwas …“, das ist der Vorsitzenden Iris Januszewski ganz wichtig. Denn als Ausbildungsbetrieb für Sport- und Fitnesskaufleute und im Erzieherbereich ist eine zukunftsorientierte Perspektive, die eigenständige „eigene“ Verantwortung des Tuns und das Werte-Gefüge eine ganz gravierende Größe. Verantwortungsvolles Handeln fängt da an, wo die Nasenspitze aufhört. Haltung zeigen in aufgeheizten Stimmungen und Strömungen, das nennt man Zivilcourage. Ganzheitliches Denken – zurzeit nicht wirklich populär –,

jedoch sollte diese Eigenschaft des Denkens immer gegenwärtig sein, um voller Zuversicht, skeptisch aber konstruktiv, unsere Gesellschaft mitzugestalten. Der TVR hat ein junges engagiertes Team – das sich den gesellschaftlichen Herausforderungen stellt, ganzheitlich und projektorientiert. „Wir möchten ein Zeichen setzen für die Gemeinschaft und die gemeinschaftliche Verantwortung, wir sind nicht gegen etwas, sondern `FÜR` etwas. Neu ist nur Neu, wenn es wirklich bewegt und gesellschaftliches Umdenken in aller Akzeptanz bewirkt. Manchmal ist weniger MEHR oder anders gesagt, liebe Politiker, sprecht in der Sprache der Menschen, die ihr erreichen möchtet“, so Iris Januszewski. (ht).

Fl. Grauer Burgunder M. Paffmann oder Primitivo Luna Argenta € 88,00 für 2 Personen

VALENTINS MENÜ II für 2 Personen Pflücksalat an Vinaigrette mit drei Überraschungen vom Küchenchef Medaillons vom Schweinefilet umarmt von zartem Schinken, in Estragon Sauce mit Kartoffelgratin und karamellisiertem Gemüse beschwipste Schwarzwälder Kirschtorte im Glas Fl. Grauer Burgunder M. Paffmann oder Primitivo Luna Argenta € 88,00 für 2 Personen

Live-Training beim TV Rodenkirchen Seit Januar ist das OnlineLive-Training beim TVR am Start. Vom Gesundheitssport und dem Fitness-HIT/Tabata-Training über Pilates, Qigong, Body-Art, Yoga, Athletik-Training, Well-Fit und mehr, ist für jeden Hobby-Sportler etwas dabei, um sich von zu Hause aus fit zu halten. Das

Angebot wird weiter ausgebaut - daher weitere Infos immer auf der Homepage des Vereins www.tvr1898.de oder bei Fragen direkt an info@tvr1898.de. Wie heißt es doch so schön: „Halten Sie sich fit mit Sport beim TVR - und bleiben Sie gesund!“, so das TVR-Team. (ht).

Essen mit Freu(n)den Mittelstraße 20 I 50996 Köln (Rodenkirchen) Tel.: 0221 395749 I Mail: ilpazzo@t-online.de I www.ilpazzo.de Geöffnet Montag bis Sonntag I Dienstag Ruhetag AUSSER HAUS UND ZUM ABHOLEN: Telefonische Bestellungen unter 0221 - 39 57 49 nehmen wir gerne täglich von 16:00 bis 20:00 Uhr entgegen.


Seite 16

Kölner BilderBogen

I

Sport

Der gelähmte Geißbock

SIEBEN TITEL: DREI MEISTERSCHAFTEN UND VIER POKALSIEGE! ABER AUCH SIEBEN ABSTIEGE! UND DER ACHTE DROHT. Welch eine Entwicklung hat der FC genommen. Vom Aushängeschild der Fußball Bundesliga zum Fahrstuhlclub. Als ich 1986 mein Amt als Vizepräsident verärgert niederlegte, wusste ich, dass der Club nicht in fachkundigen Händen war. Aber diese Talfahrt war nicht vorhersehbar. Mit Jungtrainer Christoph Daum und Udo Latteks Hilfe und damals noch zahlreichen Nationalspielern ging es noch drei Jahre gut, aber nach der Entlassung Daums in Rom bei der WM 1990 ging es bergab. Man hielt sich über Wasser, bis dann der erste Abstieg nicht nur mir die Tränen in die Augen trieb. Niemals hätte ich mit so einer Katastrophe gerechnet. Vorher hatte ich über die ständigen Fehler den Kopf geschüttelt. Bis heute geht es mit unserem 1. Fußballclub Köln rauf und runter. Gründe? Viele! Zum Beispiel die Vereinsstruktur. Hatte Franz Kremer in den schwierigen Zeiten nach der Fusion Probleme mit den Mitgliedern, änderte er die Gesellschaftsform. Der Club wurde gegliedert wie eine Aktiengesellschaft. Gremien: Vorstand, Aufsichtsrat und Beirat. Der Vorstand leitete den Klub und entschied, der Aufsichtsrat kontrollierte den Vorstand, der Beirat leitete den e. V. Das war einfach und übersichtlich. Es ermöglichte schnelle Entscheidungen. Natürlich war trotz dieser Gliederung die Qualität der Personen in diesen Gremien entscheidend. Hatten sie Ahnung von diesem speziellen Metier? Hatten sie Ausstrahlung und Respekt? Und woll-

ten sie mit dem FC unbedingt an die Spitze? Was haben wir heute? Mir scheint, eine Verzahnung von Vorstand, Beiräten und Ausschüssen. Dazu zirka 115.000 Mitglieder. Die den FC als ihren e. V. ansehen. Ihre sportliche Heimat. Das ist schön, aber auch problematisch. Viele Gruppen wollen nämlich Einfluss nehmen, oder sich selbst darstellen. Sie organisieren sich und bestimmen nach ihrem Willen die Wahl der Vorstandsmitglieder. Frage, nach welchen Kriterien? Was sind die Maßstäbe für diese wichtigen Ämter? Fachwissen? Selbstlosigkeit? Unabhängigkeit? Souveränität? Liebe zum Klub ohne Selbstdarstellung mit Hilfe dieses Amtes? Und die Erkenntnis, in welchem Haifischbecken du dich mit der Lizenzspieler- Abteilung befindest. Vor allem: Mut zur Verantwortung! Hast du alle diese Eigenschaften, dann zahlst du einem Manager, der seinen Job während seines laufenden Vertrages hinschmeißt, nicht noch drei Millionen Euro Abfindung. Wie ist so etwas möglich? Oder du lässt nicht zu, dass der beste Nachwuchsspieler nach Leverkusen wechselt, ohne den FC finanziell zu sanieren. Dann könntest du mit dem Kapital einen oder zwei wirkliche Klasse-Spieler holen. Oder was sind die Gründe, den Vertrag eines Trainers zu verlängern, der seit zehn Spielen keinen Sieg mit der Mannschaft geholt hatte und noch ein Jahr sowieso gebunden ist? Ist der Trainer schuld am Misserfolg oder sind die Spieler, die der Manager

geholt hat, zu schwach? Kann der Vorstand das beurteilen, oder ist er auf die Urteile anderer angewiesen? Wie viele Spiele ohne Sieg!?! Wann erfolgt eine Reaktion, die die Lähmung des Geißbocks löst? Besser ich mache einen Fehler als nichts. Den Fehler kann ich dann korrigieren. Aber ich muss agieren. was machen. „Wer nicht handelt, wird behandelt“, lautet ein alter Kaufmannsspruch. Also macht was. Nicht abzusteigen als das Ziel über längere Jahre ist doch schwach! Ich wiederhole: für diesen Club und diese Millionenstadt ganz schwach. Es muss doch wieder aufwärts gehen! Es ist nicht leicht. Sondern sauschwer. Das hat selbst unser bekanntester Spieler Wolfgang Overath gemerkt, als er Präsident war. Aber es geht. Selbst nach den schweren Jahren der Radrennbahn war der FC mit oben und gewann beides. Meisterschaft und Pokal im selben Jahr, 1978. 1960 wurde der FC Vizemeister, ein Jahr später wurde Trainer Oswald Pfau entlassen. Danach 1962 wurde der FC Deutscher Meister. Trainer war Cik Cajkowski. 1963 wurde der Geißbock Club Vizemeister. Trainer Cik Cajkowski musste gehen. Im nächsten Jahr, 1964, Trainer war Georg Knöpfle, wurde der FC wieder Deutscher Meister. Danach wieder Vizemeister. Nach einem weiteren Jahr „hatte Knöpfle fertig“. Willi Mult-

haup kam. Mit ihm wurde der FC zum ersten Mal Deutscher Pokalsieger. Trotzdem musste er gehen. Aus Altersgründen. Was war der Leitsatz zu dieser Zeit im 1. FC Köln? Ohne Erfolg hast du hier keine Zukunft! Natürlich gab es einen Hauptgrund für die Erfolgsserie! Es spielten fast immer die gleichen Spieler. Über Jahre. Selbst ein Klasse-Spieler wie zum Beispiel der Schwede Roger Magnussen konnte sich keinen Platz auf Dauer in dieser von Nationalspielern gespickten Elf erkämpfen. Und hier ist des Pudels Kern! Das Wichtigste in einem professionellen Bundesliga Fußballclub ist die Arbeit für die Qualität der Mannschaft. Gute Spieler finden und halten ist das A und O, ist die Aufgabe des Managers. Die Aufgabe des Trainers ist, Spieler in die richtige Form und ein System zu bringen. Für die nötigen Finanzen ist der Geschäftsführer zuständig. Der Vorstand überwacht das Ganze. Wir alle hängen an unserem FC. Wir hoffen auf Erfolge, damit es auch so bleibt. Also gebt Gas! Ohne philosophisches Geschwafel! Wie sagte einst der Dortmunder Spieler und Trainer Adi Preißler: „Wichtig is auf‘m Platz!“

Herzlichst Karl Heinz Thielen


Pro verka Kölschglauftem s-Set

spenden wir 1 Euro a

n Projek unsere Päte für Köln und nz in Bonn!

Jeck sein ist einfach. Mit unserer exklusiven exklusiven Kölner Kölschglas-Edition 2021. Bonner Kölschglas-Edition Das Zweierset erhalten Sie 2021. Das Zweierset erhalten für 3für Euro in unserer Filiale Sie 3 Euro in unserer Hahnentor am Rudolfplatz. Filiale am Friedensplatz.


Seite 18

Kölner BilderBogen

I

Karneval

Rodenkirchener Dreigestirn 2021: Proklamation im Oktober? Der Rodenkirchener Festkomitee-Präsident Claus Wergen ist nicht zu beneiden. Er hat ein designiertes Dreigestirn, aber warum sollte er es jetzt proklamieren? Karneval 2021 ist komplett abgesagt. Es gibt keine Sitzung, es gibt keine Züge, alles abgesagt. Selbst die Brauchtumstermine, wenn das Dreigestirn, Kindergärten, Schule, Altenheime besucht oder der traditionelle Besuch am Karnevalsfreitag im Antonius-Krankenhaus - in diesem Jahr heißt

es: „Abstand halten“, es findet nichts statt. Wozu also ein Dreigestirn proklamieren? Der Festkomitee-Vorstand und die drei Karnevalisten von den Reitern, die wir im letzten Monat vorgestellt haben, Willi Meißeler als designierter Prinz, Peter Scheuss als designierter Bauer und Björn Doant als designierte Jungfrau, saßen in den letzten Wochen oft zusammen und ha-

ben hin und her überlegt, was in dieser Situation getan werden kann. Folgender Plan B wurde besprochen: Das designierte Dreigestirn wird im Oktober proklamiert. Sie können dann bis zum 6. Januar im Amt bleiben, denn dann findet die Proklamation des Dreigestirns 2022 statt, das von den „Knobelbrödern“ aus Rodenkirchen gestellt wird. In den drei Monaten der „Amtszeit“ des 21er-Dreigestirns finden die Appelle der dem Festkomitee

Fastelovend em Veedel:

Nur zesamme! Im Kölner-Süden hat sich eine neue Gemeinschaft gebildet, die Vereine in der Altgemeinde miteinander verbindet. Ein erstes gemeinschaftliches Projekt ist die kunterbunte Veedel- und Zochfahne, die den Fastelovend em Veedel symbolisch darstellen soll. Auf vielen bunten Konfettis präsentieren sich die Vereine als große Gemeinschaft und „halten die Fahne hoch“ für den #Fastelovend em Veedel. „Setzt ein Zeichen für den Fastelovend und schmückt Eure Fenster, Türen, Balkone – überall da, wo Platz für ein wenig Frohsinn ist, mit der kunterbunten Veedelsfahne“, so Marcus Becker, Präsident der Karnevals-Ge-

Das sind die Fahnen, mit denen die Jecken im Kölner Süden auch privat ein Zeichen setzen können. Über die Karnevalstage werden diese Fahnen im Großformat auch an den dafür vorgesehenen Masten auf der Rodenkirchener Hauptstraße und der Maternusstraße gehisst. Foto: Perey.

sellschaft Köln-Rodenkirchen und einer der Initiatoren von #Nur zesamme! Das ganze Vorhaben ist zugleich ein groß angelegtes soziales Engagement – so wird der Reinerlös aus dieser Aktion zu Gunsten folgender Institutionen gespendet: Hospiz St. Hedwig Rondorf, Förderverein krebskranke Kinder Köln e.V., Lebenshilfe Rodenkirchen und Kölner Tierschutzverein von 1868 (Tierheim Zollstock). Die Fahnen sind ab Ende Januar für jecke elf Euro Stück hier erhältlich: Rodenkirchen: Walterscheidt, Wiesel-Apotheke, Getränke Duschat. Rondorf: Schreibwaren Moser, Optik Sichtbar. Sürth: Sürther Getränkemarkt, Bäckerei Pistono. Weiß: Weißer Post und Lotto Stübchen. Zusätzlich werden die Fahnen in einer großen Ausführung ab An-

angeschlossenen Vereine und Gesellschaften statt. Hier hätte das Dreigestirn dann auch seine Auftritte. Was sonst noch an Veranstaltungen hinzukommt, ist dann die Sache des Dreigestirns selbst beziehungsweise die ihres Prinzenführers. Festkomitee-Präsident Claus Wergen zum Bilderbogen: „So haben die Drei immerhin eine Amtszeit von drei Monaten und dann auch wirklich erlebt, wie es ist, als Dreigestirn auf der Bühne zu stehen!“ (ht).

fang Februar symbolisch den nicht stattfindenden Zoch in Rodenkirchen kunterbunt darstellen. Dafür wird ein Teil des traditionellen Zugweges üppig beflaggt (Hauptstraße und Maternusstraße). #Nur Zesamme das sind: KG Kapelle Jonge Weiß, Knobelbröder, KG Flägelskappe Sürth, KG Löstige Öhs, KG Der Reiter, KG Köln-Rodenkirchen, GRKG, Botterblömcher, Traumpänz, Ehrensenat Kapelle Jonge, Dorfgemeinschaft Weiß, Treffpunkt Rodenkirchen, Pumps op jöck, Schwimmbotze, Pänz us Roki, Löstige Wiever St. Georg, Stammtisch ehemaliger Dreigestirne, Jecke Stöpsel, Büttche Bunt, Fründe von 1995, Festkomitee Rodenkirchener Karneval. Die Vereine bedanken sich für die unaufgeforderte Unterstützung und Umsetzung der Aktion bei: Ralf Perey, Marcus Becker, Zugleitung Rodenkirchen, Aktionsgemeinschaft Rodenkirchen, Ehrensenat Kapelle Jonge, Liebig Druck, Fründe von 1995, Traumpänz Rodenkirchen. Kontakt: Marcus Becker Mobil: 01 78 - 6 91 27 59, E-Mai:mb@kgkr.de. (ht).

Rosenmontagszug 2021 Aufstellung: 11 Uhr, Hausflur. Zugweg: Vom Gäste-WC durch den Flur ins Esszimmer. Dann durchs Wohnzimmer auf die Terrasse. Pause, mit Imbiss. Danach weiter durch den Garten, zurück über die Terrasse, Wohnzimmer, in die Küche. Danach: Treppe hoch ins Schlafzimmer, Balkon, Büro, Umkleidezimmer. Kurze Pinkelpause im Bad. Weiter hoch ins Obergeschoss auf die Terrasse. Dort Zugauflösung um 11.45 Uhr. Danach Umtrunk im Gartenhaus.


Nur zesamme mer Nursin zesamme Fastelovend. sin mer Kรถlle Fastelovend. Alaaf! Kรถlle Alaaf!

Un all dat zesammen sin Un mer! all dat zesammen sin mer!

DAT E N S I C H E RU N G

A RC H I V I E RU N G

D I G I TA L I S I E RU N G

DAT E N S I C H E RU N G

A RC H I V I E RU N G

D I G I TA L I S I E RU N G


Seite 20

Kölner BilderBogen

I

Karneval

Rosenmontagszug findet statt –

im Hänneschen-Format

Trotz Corona müssen die kölschen Jecken in der kommenden Session nicht auf ihren Rosenmontagszug verzichten. D‘r Zoch kütt – diesmal als Miniaturausgabe im Hänneschen-Format. Dabei wird der kleine Zoch alles haben, was das Original so einzigartig macht: von den Blauen Funken an der Spitze über Tanzgruppen und Kapellen bis zum großen Finale mit dem Kölner Dreigestirn. Der Clou: Die Persiflage-Wagen entsprechen exakt den vom Kreativ-Team um Zugleiter Holger Kirsch geplanten Originalen für den Rosenmontagszug 2021. „In den vergangenen Wochen und Monaten ging in der Zugleitung das Licht nicht aus, denn wir haben unzählige alternative Zugvarianten unter freiem Himmel durchdacht und geplant. Jede noch so schöne Idee wurde allerdings

Peter Brings ist der „Stargast“ bei der diesjährigen „Hänneschen-Sitzung“, die man gegen Geld in der ersten Februar-Hälfte sehen kann. Foto: Hänneschen.

nach und nach von den aktuellen Entwicklungen eingeholt und unrealistisch”, so Zugleiter Holger Kirsch. „Eines war aber immer klar: Bei all dem, was in diesem Jahr auf der Welt passiert ist, wollten wir im Team der Kritzelköpp die politischen und gesellschaftlichen Themen unbedingt wie in jedem Jahr in Persiflage-Entwürfe übersetzen. Denn die Persiflage ist das Instrument des Karnevalisten, der Obrigkeit den Spiegel vorzuhalten. Das wollten wir uns auch in Corona-Zeiten nicht nehmen lassen. Die Idee des Miniaturzuges in Kombination mit einem Puppenspielszenario ist nun eine großartige Chance, einen der wichtigsten Eckpfeiler des kölschen Fasteleers trotz Pandemie einem großen Publikum zu präsentieren und den Menschen auch ein bisschen Freude und Hoffnung ins heimische Wohnzimmer zu bringen.” Aufgezeichnet wird der Rosenmontagszug mit den Original-Figuren des Hänneschen-Theaters in der Wagenbauhalle des Festkomitees, also an dem Ort, wo Jahr für Jahr die aufwendigen Persiflage-Wagen gebaut werden. „Hier haben wir ausreichend Platz, um eine breitere Bühne für die Teilnehmer des Zuges und natürlich die Festwagen zu schaffen”, erklärt Zugleiter Holger Kirsch den Umzug zum Maarweg. „Außerdem können wir in den großzügigen Räumlichkeiten die Corona-bedingten Hygienevorgaben für die TV-Aufnahmen problemlos einhalten.” Auch beim langjährigen Fernsehpartner WDR steht man der Idee des Rosenmontagszuges ‚en mini-

Den Kölner Rosenmontagszug gibt es in diesem Jahr als Puppenspiel vom Hänneschen, mit allem, was dazu gehört. Also sind die Roten Funken auch dabei. Foto: Hänneschen. ature’ offen gegenüber und prüft derzeit die Möglichkeiten für eine Übertragung. Eine Aufzeichnung des Zuges würde ohne Publikum und unter strengen Hygieneauflagen stattfinden. Ebenfalls begeistert vom Vorschlag der Zugleitung zeigt sich Frauke Kemmerling, die Intendantin der Puppenspiele der Stadt Köln: „Das ist eine Riesenchance für unser Hänneschen-Theater. Schon mit der Möglichkeit, die Puppensitzung per Stream zu erleben und die Kindersitzung über Ausschnitte in den sozialen Medien zu sehen, schenken wir unserem Publikum eine Riesenfreude und Zuversicht, dass es uns weitergeben wird und wir für sie da sind. Mit dieser außergewöhnlichen TV-Produktion, die dann am Rosenmontag ausgestrahlt werden soll, toppen wir das Geschenk jedoch um ein Vielfa-

ches und machen den Zuschauern am Bildschirm klar, wie verwurzelt das Hänneschen in der Kulturgeschichte ist und welche kulturelle Bedeutung diese Symbiose zwischen Puppenspiel und Karneval hat. Das ist eine große Ehre für uns und wir können stolz sein, für Köln so ein Projekt maßgeblich mitgestalten zu dürfen.“ „An einen Rosenmontagszug im üblichen Rahmen mit Hunderttausenden von Zuschauern ist derzeit natürlich nicht zu denken”, so Zugleiter Holger Kirsch. „Aber der alternative Zoch im Hänneschen-Format ist eine charmante Lösung, allen Jecken in dieser für viele Menschen sehr freudlosen Zeit ein kleines Geschenk zu machen – eine jecke Auszeit am Rosenmontag, an der die ganze Familie Spaß haben wird.“

„Hänneschen“: Puppensitzung 2021 als Stream ansehen Die Puppenspiele am Eisenmarkt freuen sich, dass ihre Ensembleproduktion Puppensitzung 2021 „Zom Laache en d`r Keller“ wenn schon nicht wie gewohnt im Theater live, so doch trotzdem für ihr Publikum zu sehen sein wird: Über das Online-Portal www.

jeckstream.de kann man sich die aktuelle Puppensitzung bis zum 17. Februar für jecke 11.11 Euro anschauen! Kurzanleitung: Um die Puppensitzung als Stream zu erwerben, scrollt man auf

www.jeckstream.de nach unten zu dem Punkt „Wähle dein Paket“. Dort kann man ein Ticket für die Puppensitzung erwerben. Auf dem Ticket befindet sich ein Code, den man in der oben angegebenen Zeit zum einmaligen Streamen der Puppensitzung

verwenden kann. Die Bezahlung ist möglich über Kreditkarte, Klarna-Sofortüberweisung, Vorkasse, SEPA Lastschrift oder Paypal. Weitere Infos unter www. facebook.com/jeckstreamofficial und www.instagram.com/ jeckstream_official.


Virtuelle Neujahrsempfangs-Mitwirkende: Oberbürgermeisterin Henriette Reker und BV-Vorsitzender Dieter Maretzky. Fotos: Broich.

Bürgervereinigung Rodenkirchen: Erster Neujahrsempfang in digitaler Form

Normalerweise findet der Neujahrsempfang der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. in Kooperation mit Gastgebern an wechselnden Adressen im Stadtbezirk statt. Pandemiebedingt offeriert der Vorstand die Veranstaltung diesmal auf Youtube. Die digitale Kommunikation auch mittels Facebook, Instagram und Twitter habe sich schon im letzten Jahr als gangbare Alternative erwiesen, so der 1. Vorsitzende Dieter Maretzky. Über Internetportale und die sozialen Medien halte die Vereinigung Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern und tausche sich über die Themen im Kölner Süden aus. Im knapp 15 Minuten kurzen Video (https://www.buergervereinigung-rodenkirchen.de) bedankt er sich zunächst für den großen Zuspruch aus der Bevölkerung. Zugleich äußert er die Hoffnung, dass im Verlauf des Jahres wieder persönliche Begegnungen und Gruppenveranstaltungen möglich werden. Bevor Oberbürgermeisterin Henriette Reker ihr Grußwort beisteuert, platzieren Vorstandsmitglieder ihre persönlichen Wünsche für den Kölner Süden. So erhofft sich Silvia Behrendt eine Schullandschaft mit kleinen Klassen und individueller Lernförderung. Längere Öffnungszeiten für das Rodenkirchener Hallenbad erbittet Beatrix Polgar-Stüwe: „Jeden Tag öffnen für alle.“ Ebenso hofft sie auf ein Zentrum für junge Menschen mitten in Rodenkirchen. Eine (bessere) Instandsetzung der hiesigen Radwege ist das Anliegen von Iris Ebel-Philippi.

Wolfgang Behrendt bittet um eine klare Kennzeichnung von Rad- und Fußgängerwegen entlang der „Riviera“. Désirée von Hinckeldey plädiert für einen Kreisverkehr an der unfallträchtigen Kreuzung Emil-Hoffmann-/Industriestraße sowie eine (Rad)Verkehrsberuhigung auf dem Leinpfad. Den Erhalt der Landmarke Rodenkirchener Hängebrücke fordert Ursula Holz. Deutliche Verbesserungen im ÖPNV und besonders des Busverkehrs mahnt Jürgen Müller an. Und Maretzky weist hin auf die Notwendigkeit der raschen Errichtung des Gerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr Rodenkirchen sowie der Rettungswache auf dem Sürther Feld. Beides sei für die wachsende Bevölkerung lebenswichtig. Schließlich macht sich Maretzky dafür stark, dass der Neubau des Bezirksrathauses zügig erfolgt, um die Belastung für die Bevölkerung zu minimieren. Diese Aufzählung, informiert Maretzky, stelle eine Auswahl aus den zahlreichen Themenbereichen dar, mit denen sich die Bürgervereinigung beschäftige. Diese verstehe sich als Interessenvertretung für den ganzen Kölner Süden, sei kommunikativ und auf

ein Miteinander eingestellt, blickt er etwa auf regelmäßige und besondere Veranstaltungen sowie Kooperationen. Zu den guten Nachrichten in 2020 zählt Maretzky den städtischen Rückkauf des Areals Sürther Aue von der Häfen und Güterverkehr Köln AG. Somit bleibe das Naturschutzgebiet, für dessen Erhalt sich auch die Bürgervereinigung engagiert habe, auf Dauer gesichert. Der Fuhrwerkswaage Kunstraum werde bestehen bleiben und von der Bürgervereinigung finanziell gefördert. Auch sei das Kunstzentrum Wachsfabrik durch die von der Vereinigung unterstützte Gründung eines Fördervereins vorerst gesichert. Bereits neu gebaut würden auf dem Sürther Feld die Ernst-Moritz-Arndt-Schule und Offene Schule Köln. Zudem müsse das Neubaugebiet Rondorf NordWest unter Beteiligung der Bürger vor Ort entwickelt und ohne Beeinträchtigung des schützenswerten Immendorfer Ortsbildes durch die Entflechtungsstraße realisiert werden. „In solch schlimmen Zeiten zeigt sich, wie wichtig das bürgerschaftliche Engagement ist, für das in meinem Heimatbezirk die Bürger-

vereinigung Rodenkirchen ja so beispielhaft steht“, würdigt Oberbürgermeisterin Henriette Reker in ihrer ermutigenden Video-Botschaft. Denn erst recht in der Krise komme es auf eine starke Zivilgesellschaft an, „die sich kümmert, sich einsetzt und zusammensteht“, dankt sie allen Engagierten für ihren Beitrag. Reker, die im Video auch der an Covid-19 Verstorbenen im Kölner Süden gedenkt, weist unter anderem darauf hin, dass die Entflechtungsstraße für das Neubaugebiet Rondorf NordWest in diesem Frühjahr in die Öffentlichkeitsbeteiligung gebracht wird. „Bei all diesen Themen zeigt sich die Bürgervereinigung als verlässliche Partnerin der Stadt Köln und als die Expertin vor Ort. „Dafür bin ich Ihnen wirklich dankbar“, freut sie sich auf die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit. Zu Beginn des Jahres beschäftige sie die Frage, wie wir möglichst schnell ein Stück Normalität zurückgewinnen könnten, sagt Reker. Wir wüssten heute, dass es umso eher gelinge, je mehr Menschen sich impfen ließen, appellierte die OB, das Impf-Angebot bitte anzunehmen – und sich damit solidarisch zu zeigen. E. Broich.


Seite 22

Kölner BilderBogen

I

Kölner Süden

Schon mal einsitzen an den Arkaden

WANDERBÄUME SIND FÜR EINIGE WOCHEN IN ZOLLSTOCK ZU GAST „Wir freuen uns sehr, die Patenschaft über die Wanderbaumallee von unseren Freundinnen und Freunden von Raderberg und -thal eV übernehmen zu können“, sagte Ulrich Bauer, Vorsitzender des Allgemeinen Bürgervereins Zollstock. Anfang Januar hatten die Zollstocker mit Hilfe einiger Mitglieder des Raderberger Bürgervereins die Wanderbäume - drei Bäume und ein Beet in einem mobilen Kistenset – von der Gerhardvom-Rath- Straße nach Zollstock geschoben. Hier bleiben die Pflanzen vier bis maximal acht Wochen in der Bremsstraße vor den Zollstock Arkaden. Man habe sich für diesen Standort entschieden, da in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Bänke zum Verweilen, insbesondere für ältere Menschen auf dem Einkaufsweg, gefordert worden seien, erläuterten Bauer und Bodo Schmitt, Bezirksvertreter für die Grünen und Mitglied des Bürgervereins. An den Bäumen befinden sich nämlich Sitzgelegenheiten. „Hier kann man den Standort schon mal einsitzen“, lachte Bauer, bat

Ulrich Bauer, Bodo Schmitt, Uli Kievernagel (Bürgerverein Raderberg und –thal), Bezirksvertreter Timon Marland (sitzend), Tobias Arens (Bürgerverein Zollstock) Bernhard und Melani Lauven (VDC) und Josefa Raab (Bürgerverein Zollstock) freuen sich, dass die Wanderbäume mit ihren Sitzbänken während der nächsten Wochen in Zollstock stehen werden und hoffen, dass sie bei den Zollstockern gut ankommen. Marland, Bezirksvertreter für die SPD, hatte den Antrag für Sitzbänke in dem Bereich in der letzten Sitzung eingebracht. Foto: Broch. aber dabei nachdrücklich um die Einhaltung der Coronaregeln. Das Projekt „Wanderbaumallee“ ist seit Sommer 2019 in Köln unterwegs. Ziel: Mehr Aufenthalts-

qualität im öffentlichen Raum schaffen. Die Sitzbänke an den Holzkisten sollen als die Nachbarschaftstreffpunkte dienen. Außerdem sollen die Bäume et-

Neue Auflage der Broschüre „Selbsthilfegruppen in Köln von A-Z“ Druckfrisch liegt die neue Auflage der Broschüre zu „Selbsthilfegruppen in Köln von A-Z“ in den Startlöchern und wartet nur darauf, von interessierten Kölner*innen gelesen zu werden. Im neuen frischen Design enthält die Broschüre auf fast 300 Sei-

ten ausführliche Informationen zu über 233 Kölner Selbsthilfegruppen. Das Themenspektrum reicht von A wie Achalasie über P wie pflegende Angehörige bis Z wie Zwangserkrankungen. Die Broschüre gibt es, wie in den letzten Jahren auch, als Printaus-

Die schnelle Nummer für Ihre Getränke

0221/35 39 10

Wir liefern auch zu Ihnen nach Hause WEINHANDEL

ABHOLMARKT

EVENTAUSSTATTUNG

Wir führen Weine der Weingüter Meyer Näkel, Heger, Loosen, Adenauer, Bamberger, Weil, Vollrads, Juliusspital, Feudo Arancio, Rothschild, Zenato u.v.m.

Unser Abholmarkt mit einem riesigen Sortiment an Bieren, Softdrinks, Säften, u.v.m. Darüber hinaus gibt es bei uns über 50 Sorten bayrischer Biere.

Wir beliefern Sie und Ihre Veransatltung u.a. mit Theken, Stehtischen, Heizstrahlern, Garnituren, Schankwagen, Kühlwagen u.v.m.

gabe. Zum ersten Mal ist sie dieses Jahr auch als Online-Version verfügbar. Bei der Online-Version handelt es sich um ein barrierearmes PDF, welches auf der Homepage www.selbsthilfekoeln.de zum Download bereitsteht.

was fürs Klima tun, Grün in die Straßen bringen und so dazu anregen, so manche grauen Orte in grüne Oasen zu verwandeln. Die Pflanzen sind naturgemäß im Moment kahl, aber der Bürgerverein hofft, dass sie trotzdem als Bereicherung und Anregung von den Zollstockern angenommen werden. Zu stehen kommen die Pflanzen auf zwei Parkplätzen. Das ist eine Vereinbarung zwischen der Stadt und dem Träger des Projektes, dem Verkehrsclub Deutschland (VCD). „Wir hoffen, dass die zwei Parkplätze nicht allzu sehr fehlen und es so viele Bürger wie möglich genießen können, sich kurz mal zu setzen“, sagte Bauer. (sb). Info Das Ausleihen der Wanderbäume ist kostenlos. Es muss ein entsprechender Beschluss der zuständigen Bezirksvertretung vorliegen, damit die mobilen Pflanzen in einem Stadtbezirk aufgestellt werden dürfen. Interessenten können sich melden beim VCD Regionalverband Köln e.V., Mail: info@vcd-koeln.de. Die gedruckte Broschüre kann wohnortnah in über 40 Einrichtungen in verschiedenen Stadtteilen in Köln kostenlos abgeholt werden - natürlich auch bei uns, in der Selbsthilfe-Kontaktstelle, Marsilstein 4-6, 50676 Köln zu den Bürozeiten (Montag-Donnerstag 9.00-16.00 Uhr und Freitag 9.00-12.30 Uhr). Eine Liste der Verteilstellen findet man auch auf der Homepage. (ht).

Gert Nacken Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Oststr. 11-13 · 50996 Köln Tel: +49 (0)221 93 55 21-0 Fax: +49 (0)221 93 55 21-99 www.nhp.de · info@nhp.de


Hundertster Geburtstag: Leider ohne Schach und Enkel Ihren 100. Geburtstag hat sich Sofie Krakau sicher anders vorgestellt: Aber: „Et kütt wie et kütt“ – wird sich das gebürtige „kölsche Mädche“ dann auch gedacht haben. Jedenfalls lernte die gelernte Modistin 1941 ihren späteren Mann Hans Krakau kennen. Noch während des Zweiten Weltkrieges heiratete das Paar und kam zunächst im schon von Bombenschäden betroffenen Haus der Schwiegereltern unter. Sofie Krakau weiß noch heute: „Wir haben in einem Bett geschlafen, das mit einem umgestülpten Eimer stabilisiert wurde und mit zwei aufgespannten Regenschirmen vor der eindringenden Nässe geschützt werden musste.“ 1948 bezogen Sofie und Hans Krakau ihre erste eigene Wohnung in Köln-Niehl. Nach der Geburt des dritten Kindes fand die Familie 1954 eine geräumigere Wohnung im Kunibertsviertel. Dem Wunsch nach einem Haus mit Garten folgend, zog die Familie Krakau 1966 nach Rondorf. Wo auch immer die Familie ansässig war, sie war stets aktiv in den jeweiligen katholischen Pfarrgemeinden. Sofie Krakau unterrichtete darüber hinaus katholische Religionslehre an der Grundschule in Hochkirchen und der Realschule der Ursulinen in Köln. Nach dem Tod ihres Mannes wech-

selte Sofie Krakau dann ins Maternus-Seniorencentrum in eine betreute Wohnung. Hier fand sie auch bis zum Lockdown Zeit für die Ausübung ihrer Hobbies: einmal wöchentlich besucht sie den Rodenkirchener Schachclub und genießt zudem die ebenfalls wöchentlich stattfindenden Schachpartien mit den Ehrenamtlern von „Kölsch Hätz“. Außerdem ist sie Mitglied in einer Canasta-Runde und erzählt gerne Witzchen in ihrer zweiten Muttersprache Kölsch. Bis vor zwei Jahren stand Sofie Krakau noch mit ihren „Verzällchen einer Lehrerin“ bei der Karnevalssitzung ihres Seniorenzentrums in der Bütt. Doch ihre geliebten Freizeitaktivitäten musste Sofie Krakau wegen der Pandemie komplett einstellen. „Das reißt leider ein großes Loch in ihr Leben“, so Tochter Brigitte Klipper zum Bilderbogen. Immerhin: Bezirksbürgermeister Manfred Giesen gratulierte mit großem Blumenstrauß an der Haustüre („Sie sind die erste Hundertjährige, der ich persönlich gratulieren darf!“), eine Enkelin schaffte es, den Geburtstag im Lokalradio unterzubringen, wo die Jubilarin entsprechend gefeiert wurde. Höhepunkt dann am späten Nachmittag: es gab ein Video, wo nicht nur die Verwandten und Freunde Sofie Krakau gratulierten, sondern auch die acht Enkel und neun Urenkel, die „von ihrer Oma besonders vermisst werden“. (ht).

100-Jahr-Feier im Zeichen des Lockdowns: Sofie Krakau mit ihrer Tochter Brigitte Klipper. Foto: Thielen.

R E S TAU R A N T & H OT E L

ToGo-TAXI WIR LIEFERN FREI HAUS IM KÖLNER SÜDEN

Bestellung Tel. 0221 / 340 88 82 | www.togo-taxi.koeln

Rehragout aus der Eifel mit Safran-Spätzle und 16,90 € Preiselbeeren Oma´s Rinderroulade mit Wirsing-Kartoffelstampf

17,50 €

geschmorte Kalbsbäckchen mit Safran-Schupfnudeln und frischem Rosenkohl 21,90 €

Kaninchenspezialitäten aus der Eifel Keule 18,90 € Ragout 16,50 € Rollbraten 21,90 €

Vegetarischer Gemüsestrudel

14,00 €

Mindestbestellmenge 2 Gerichte | zu jedem Gericht bieten wir eine Weinempfehlung

Tr a d it io n e ll es F is c h e s s e n zu Hause Gerichte ab 12,50 €

C6 81

HOTEL RESTAURANT Uferstraße 73 | 50996 Köln-Rodenki CAMPING www.rheinkilometer681.de KÖLN AM RHEIN Tel. 0221 340 88 82 rheinkilometer681.de

Uferstraße 71-73 | 50996 Köln-Rodenkirchen


Seite 24

KĂślner BilderBogen

I

Anzeige

Gute Noten fĂźr GVG Rhein-Erft Die GVG Rhein-Erft erhält 2021 erneut die Auszeichnung zum Top-Lokalversorger. Bereits zum achten Mal hat sich die GVG Rhein-Erft fĂźr den bundesweiten Wettbewerb unter den Versorgern beworben – und zählt in HĂźrth, Pulheim, Frechen, Erftstadt, Wesseling und Teilen von KĂśln in der Sparte Gas wieder zu den Gewinnern des Wettbewerbs „TOP-Lokalversorger“ des unabhängigen Portals

energieverbraucherportal.de. In Erftstadt gibt es das Siegel zusätzlich fĂźr die Sparte Strom. Das Energieverbraucherportal setzt im Gegensatz zu anderen Tarifrechnern auf ein Vergleichssystem, in dem Mehrwert und Leistungen des Versorgers und nicht ausschlieĂ&#x;lich Preise im Vordergrund stehen. Bewertet wurden unter anderem die Punkte Verbraucherfreundlichkeit, Transparenz, Service und

Datenschutz. Aber auch die Preispolitik der Unternehmen und das Thema Nachhaltigkeit spielen eine Rolle. „Wir richten unser Unternehmen kontinuierlich auf eine nachhaltige Energieversorgung aus und investieren in Anlagen zur regenerativen Strom- und Wärmeerzeugung“, sagt JĂźrgen BĂźrger, Vertriebsleiter der GVG. Das ist vom „Verbraucherportal“ offenbar gewĂźrdigt worden.

HÜrgesundheit fßr Alle – Am 3. März ist Welttag des HÜrens

SchwerhĂśrigkeit ist der grĂśĂ&#x;te modifizierbare Risikofaktor fĂźr eine Demenzerkrankung. Am 3. März 2021 richten die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Bundesverband der HĂśrsysteme-Industrie e.V. (BVHI) zum elften Mal den Welttag des HĂśrens aus. Zusammen richten sie den Appell „HĂśrgesundheit fĂźr Alle!“ an die Ă–ffentlichkeit und klären gemeinsam Ăźber die Folgen unversorgter SchwerhĂśrigkeit auf. Denn gutes HĂśren ist nicht nur effektive Gesundheitsprävention, sondern ermĂśglicht auch die unbeschwerte Teilhabe am sozialen

Leben – besonders bedeutsam in Zeiten des Abstandhaltens und Maskentragens. Laut einer aktuellen Studie kĂśnnen bis zu 40 Prozent der Demenzerkrankungen verhindert oder zumindest verzĂśgert werden. Eine SchwerhĂśrigkeit im mittleren Lebensalter ist mit acht Prozent der grĂśĂ&#x;te modifizierbare Risikofaktor und damit fĂźr die Demenzvorsorge bedeutender, als zum Beispiel zu hoher Blutdruck oder Ăœbergewicht. Zur Vermeidung von Demenz und vieler weiterer Folgen unversorgter HĂśrminderung – von sozialer Isolation bis hin zu De-

pression – fordert der BVHI zum Welttag des HĂśrens, regelmäĂ&#x;ige HĂśrtests ab dem 50. Lebensjahr in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufzunehmen. Der BVHI untermauert die Forderung „HĂśrgesundheit fĂźr Alle!“ mit vielfältigen Aktivitäten aus drei unterschiedlichen Perspektiven: HĂśren ist Hightech – denn HĂśrgeräte lassen sich auf individuelle HĂśrsituationen und Vorlieben einstellen, mit zahlreichen digitalen Geräten verbinden und per App bedienen. HĂśren bedeutet Lebensqualität – denn Musik, anre-

Wir sind Systemrelevant

Wir haben geĂśffnet und sind fĂźr Sie da.

gut hĂśren

Seit 1954 - Familienbetrieb in der 3. Generation 

      

Bleiben Sie gesund.

Besuchen Sie auch unseren Onlineshop www.hennes-optik-hoerakustik.de HauptstraĂ&#x;e 91 in Rodenkirchen I Parkplätze im Hof I Tel: 0221 - 392053

Zum dreizehnten Mal in Folge zeichnet das Energie-Verbraucherportal, im Internet unter www.energieverbraucherportal. de, vorbildliche und verantwortungsbewusste Energieanbieter in den Sparten Strom und Erdgas mit dem Top-Lokalversorger-Siegel aus. Um die Auszeichnung haben sich insgesamt 615 Versorger beworben; 266 davon werden den Auszeichnungskriterien fĂźr ihr lokales Versorgungsgebiet gerecht und tragen nun das Siegel TOP-Lokalversorger 2021. (ht). gende Gespräche und nicht zuletzt die Klänge der Natur und unserer Städte sind unverzichtbarer Teil unserer Lebenswelt. HĂśren verlangt Vorsorge – denn regelmäĂ&#x;ige HĂśrtests und eine professionelle Versorgung schĂźtzen vor gravierenden Folgeerkrankungen, wie Demenz und Depression. Gemeinsam stark fĂźr gutes HĂśren Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat erneut die Schirmherrschaft fĂźr den Welttag in Deutschland Ăźbernommen und erläutert: „Im Fernsehen oder Radio die Nachrichten verfolgen, in lebendiger Runde von Familie oder Freunden interessante Dinge mitdiskutieren oder sicher am StraĂ&#x;enverkehr teilnehmen – all das sind Beispiele fĂźr gesellschaftliche und soziale Teilhabe. Gutes HĂśren ist dafĂźr eine wichtige Voraussetzung. Gutes HĂśren kann sogar lebenswichtig sein. Der Welttag des HĂśrens lenkt mehr Aufmerksamkeit auf die Bedeutung des GehĂśrs und die Prävention und Versorgung von HĂśrminderungen. Gerne unterstĂźtze ich diese wichtige Arbeit mit meiner Schirmherrschaft fĂźr den Welttag des HĂśrens 2021.“ Daten zur HĂśrgeräteversorgung in Deutschland: 12 Prozent der BundesbĂźrger halten ihre HĂśrfähigkeit fĂźr gemindert, 37 Prozent von ihnen tragen HĂśrgeräte (Quelle: EuroTrak Germany, 2018), 39 Milliarden Euro betragen die jährlichen Kosten fĂźr unversorgte HĂśrminderungen in Deutschland. Eine Ausweitung der HĂśrgeräteversorgung trägt dazu bei, diese Kosten sowie die Risiken von Folgeerkrankungen nachhaltig zu senken. (ht).


Kölner BilderBogen

I

Anzeige

Seite 25

Sanitätshaus Müller heißt jetzt Vierbaum Orthopädie

VIERBAUM ORTHOPÄDIE HAT ZUM 1. JANUAR DIE FIRMA WILFRIED MÜLLER ORTHOPÄDIE IN RODENKIRCHEN ÜBERNOMMEN Vierbaum Orthopädie aus Wiehl Oberbergischer Kreis, ein Unternehmen mit einer über 130-jährigen Tradition, hat zum 1. Januar die Firma Wilfried Müller Orthopädie am Maternusplatz in Rodenkirchen mit angegliedertem Sanitätshaus und einer Fachabteilung für „Gesunde Schuhe“ übernommen. Für Vierbaum Orthopädie ist der neue Standort Rodenkirchen neben den Standorten Wiehl, Nümbrecht, Siegen, Kreuztal, Plettenberg, Hennef, Troisdorf und Bonn die neunte Filiale. Genaugenommen kehrt Vierbaum Orthopädie nach 79 Jahren zurück zu den Wurzeln der Firmengeschichte. Am 29.06.1942 wurde die Schuhmacherei Vierbaum bei einem Bombenangriff auf Köln völlig zerstört. Die Unternehmer- Familien Vierbaum und Müller begleitet seit den fünfziger Jahren bereits ein freundschaftliches Verhältnis. Die Väter von Peter Vierbaum und Wilfried Müller besuchten gemeinsam die Meisterschule für Orthopädieschuhtechnik in Göttingen, und Peter Vierbaum, der Hauptgeschäftsführer der Vierbaum Orthopädie GmbH & Co. KG, mit Wilfried Müller die Meisterschule für Orthopädieschuhtechnik in Hannover. Vierbaum Orthopädie mit aktuell 70 Mitarbeitern/rinnen bietet je nach Standort die Leistungen der Orthopädieschuhtechnik, Orthopädietechnik und Sanitätshaus

Die drei Geschäftsführer von Vierbaum Orthopädie sind von links nach rechts: Tim Hilger, Domenik Haas und Marc Wannenmacher. Foto: Privat. an. In der Filiale Köln Rodenkirchen Maternusplatz 2 wird Vierbaum Orthopädie die gesamten Leistungen des Traditionshauses „Schuhhaus Müller“ übernehmen. Modernste Analysetechniken gepaart mit den Tugenden des Handwerks sorgen für exzellente Versorgungen im Gesundheitswesen. Orthopädieschuhtechnik: Orthopädische Maßschuhe, orthopädische Fußeinlagen, orthopädische Optimierungen an Konfektionsschuhen.

Sanitätshaus: Kompressionsversorgungen im Bereich Rund- und Flachstrick, Bandagen, Orthesen, Gesundheitsprodukte für den Alltag. Schuhhaus: Gesundheitsschuhe der Firmen Waldläufer, Finn Comfort. Arbeitssicherheit (PSA): Persönliche Sicherheitsausrüstung für den Bereich Fuß gemäß DGUV Regel 112-191. Arbeitssicherheitsschuhe der Firmen Elten, Atlas und andere. Ortho-

pädische Einlagen für Arbeitssicherheitsschuhe. Mobile Versorgung: Vierbaum Orthopädie besucht Sie auf Wunsch gerne in Ihrer häuslichen Umgebung, um das von Ihnen benötigte Produkt zu besprechen und auch auszuliefern. Das Team der Vierbaum Orthopädie freut sich auf Ihr Kommen bzw. auf Ihre Anfragen. Peter Vierbaum: „Wir sind systemrelevant und haben auch in Zeiten von CORONA COVID 19 SARS-COV-2 geöffnet.“ (ht).

Elektro Parsch Haushaltsgeräte

Reparatur sämtlicher Elektrohaushaltsgeräte Weißer Straße 2 • 50996 Köln-Rodenkirchen • Telefon 0221 / 39 39 93 • Telefax 0221 / 39 23 44


Seite 26

Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

„Guten Appetit!“

RODENKIRCHENER GASTRONOMEN BIETEN AUCH IM FEBRUAR DIE UNTERSCHIEDLICHSTEN GERICHTE AUSSER HAUS ODER PER TAXI AN Die Rodenkirchener Gastronomiebetriebe sind zwar wegen der Pandemie geschlossen, einige bieten aber die unterschiedlichsten Gerichte für „außer Haus“ oder per Taxi an. Unsere Redaktionsmitglieder nutzen diesen Service und waren immer sehr angetan. Enttäuschungen gab es keine. Deshalb hier ein kleiner Überblick: Restaurant „Il Pazzo“ Neu in dieser Reihe ist das Restaurant „Il Pazzo“ in der Rodenkirchener Mittelstraße. Inhaberin Petra Gilgen, die zu den dienstältesten Gastronominnen in Rodenkirchen zählt, hatte die unserer Meinung nach tolle Idee, zum Valentinstag am 14. Februar zwei verschiedene Valentins-Menüs für ein „romantisches Essen zu zweit“ anzubieten. Die beiden Menüs unterscheiden sich nur durch den Hauptgang. Zu beiden gehört eine Valentinsbox (Tischläufer, Kerzen, Blütenblätter, Servietten und Menükarte wie im Restaurant), die Vorspeise (Pflücksalat an Vinaigrette mit drei Überraschungen vom Küchenchef), die Nachspeise (beschwipste Schwarzwälder Kirschtorte im Glas) und eine Flasche Wein (Grauer Burgunder M. Paff-

Die Gulaschkanone „auf Schelling“ mit den drei Beteiligten. Jürgen „Blacky“ Schwarz (links), Bernd Schelling (rechts) und in der Mitte Spitzenkoch Mario Kotaska, der die leckeren Gulasch-Rezepte beigetragen hat. Foto: Thielen. mann oder Primitivo Luna Argenta). Hauptgericht eins eine Masthähnchenbrust in Rahmsauce auf einem Gemüsebett mit Kartoffelherzen, geküsst von mediterranen Kräutern, Hauptgericht zwei sind Medaillons vom Schweinefilet umarmt von zartem Schinken, in Estragon-Sauce mit Kartoffelgratin und karamellisiertem Gemüse.

Beide Valentins-Menüs kosten für zwei Personen 88 Euro. Das Restaurant „Il Pazzo“ (Telefon 0221/39 57 49, www.ilpazzo. de.) ist von Montag bis Sonntag geöffnet, Dienstag ist Ruhetag. Telefonische Bestellungen werden täglich von 16 bis 20 Uhr angenommen. Gulaschkanone „auf Schelling“ Sehr engagiert ist auch weiterhin Jürgen „Blacky“ Schwarz, der seine Gulaschkanone wie bisher an der Tennisanlage Schelling im Schatten der Rodenkirchener Autobahnbrücke betreibt. Er hat im Monat Februar jeden Donnerstag bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Dann gibt es Kaltund Heißgetränke, prämierten Punsch, frische Ofenbrezen, leckere Erbsensuppe und bestes Rindergulasch von Koch Mario

Kotaska, ausschließlich zum Mitnehmen und Verzehr im privaten Raum. Jürgen Schwarz: „Wir freuen uns über jeden Kurzbesuch und liefern auch ab 35 Euro frei Haus in Rodenkirchen!“ Seit dem 25. Januar ist auch wieder Glühwein erlaubt. Den gibt es bei Blacky ebenso wie in den andere Gastronomien von der „Rodenkirchener IG Glühwein“, das sind außer Jürgen Schwarz das Bootshaus „Achterdeck“, das „Treppchen“, „Conchitas Cantina“ und „Hinger d`r Heck“. Diese Gaststätten verfügen alle über eigene Homepages, auf denen man sich über die Angebote für „außer Haus“ und zum Abholen informieren kann. Außerdem sind viele Speisekarten von Rodenkirchener Gastronomiebetrieben und „drumherum“ einsehbar auf unserer Homepage www.bilderbogen.de . Hotel Begardenhof Die Küche im Hotel Begardenhof bietet werktags von 12 bis 14 Uhr einen „Mittagstisch spezial“ zum Abholen an. Für 8.90 Euro pro Portion gibt es eine Tagessuppe, ein Hauptgericht und ein Dessert. Einige Beispiele aus dieser Woche: „Putenbraten mit grünen Bohnen und Schupfnudeln“, „Spießbraten mit Zwiebeljus, dazu Kaisergemüse und Salzkartoffeln“ oder auch „Frikadelle mit Leipziger Allerlei und Kartoffeln“. Man sollte vorher nur anrufen und das Essen bestellen, das Hotelpersonal sagt Ihnen dann, wann man das Essen abholen kann. Telefon 0221/340 820, Speisekarte auf der Bilderbogen-Homepage oder unter www. begardenhof.de. Walterscheidts Bistro verde Warme Gerichte zur Abholung oder Lieferung gibt es hier montags bis samstags von 12 bis 14 Uhr und von 17 bis 19 Uhr. Gern genommen im „grünen Bistro“ werden zum Beispiel Grünkohl mit Mettwurst, Wirsing und Möh-


Kölner BilderBogen

ren untereinander sowie Hühnerfrikassee und Hühnersuppe. Von der aktuellen Karte lachen den Betrachter aber auch eine Rinderroulade, Linseneintopf mit Schweinebäckchen aus der Region oder eine provenzalische Fischsuppe an. Apropos Fisch: Rund um den Aschermittwoch bietet Petra Zünkler-Walterscheidt eine spezielle Fischkarte an. Das „Bistro verde“ ist in normalen Zeiten eine Karnevals-Hochburg. Und in Karnevals-Hochburgen schmecken Fischgerichte besonders gut. Selbst in diesen Zeiten! Bestellen kann man unter der Rufnummer 0221/935 5040. Nicht nur zum Fischessen: Guten Appetit! Haus Berger Auch das „Haus Berger“ ist im Februar wieder mit einigen Köstlichkeiten am Start. So gibt es zum Beispiel ein Rehragout aus der Eifel mit Safran-Spätzle und Preiselbeeren, Oma`s Rinderroulade mit Wirsing-Kartoffelstampf, geschmorte Kalbsbäckchen mit Safran-Schupfnudeln und frischem Rosenkohl sowie Kaninchen-Spezialitäten aus der Eifel: Keule, Ragout und einen Rollbraten. Und einen vegetarischen Gemüsestrudel. Und: als „Aschermittwoch spezial“ ein traditionelles Fischessen „zu Hause“. Es gibt Gerichte ab 12.50 Euro, die Mindestbestellmenge sind zwei Gerichte, und zu jeder Bestellung gibt es eine Weinempfehlung. Informationen und Bestellung: Telefon 0221/340 88 82. „Hinger d`r Heck“ Johanna de Waal ist mit ihrem HdH-Team auch im Februar am Start. Sie bietet weiterhin von 17 bis 20 Uhr einen Außer-Haus-Verkauf an, liefert ihre Speisen aber auch aus. An der Spitze der Wünsche liegt nach wie vor das „Cordon bleu“ noch vor verschiedenen Schnitzel-Varianten. Donnerstag ist Reibekuchen-Tag und freitags gibt es zudem „Muscheln Rheinische Art“. Rund um den Aschermittwoch Mitte Februar kommt die Fischkarte zum Einsatz. Hier reicht die Palette vom eingelegten Hering über Rotbarsch, Kabeljau und Scampis bis zum Salm. Für nicht- Fischesser an diesen Tagen: Putenschnitzel, Schnitzel Wie-

ner Art und ein schmackhaftes Rumpsteak. Die Telefonnummer vom HdH, wie die Rodenkirchener gerne sagen, ist 0221/39 43 58. An dieser Stelle nochmal ein Hinweis in eigener Sache: Wenn Sie, liebe Leserin oder lieber Leser, unseren kostenlosen wöchentlichen Newsletter bestellen, erhalten Sie nicht nur jeden Montag gratis die neuesten Nachrichten aus dem Kölner Süden, sondern aktuell die Speisekarten von diversen Gastronomiebetrieben in Rodenkirchen und Umgebung. Bestellen können Sie den Newsletter ganz einfach über unsere Homepage www.bilderbogen.de. Sürther Bootshaus Last but not least: Jörg Blöck mit seinem Sürther Bootshaus. Er ist im letzten Monat mit etwas ganz Neuem eingestiegen: ein „Boots-Steak“, köstlich marinierte und im Feuer angegrillte Filet- und Rumpsteaks mit Kräuterbutter, Folienkartoffel, buntem Salat und zwei Dips. Jörg Blöck: „Der letzte Schliff, beziehungsweise das Finish, macht der Backofen des Kunden. Eine Profi-Beschreibung liegt bei!“ Was es sonst noch gibt: www. suerther-bootshaus.de., bestellen kann man unter 02236/331 6638. (ht).

I

Rodenkirchen

Seite 27

„Sag’s uns“ - Plattform wird um „Straßen-, Geh- und Radwegschäden“ erweitert Das mehr als 2.800 Kilometer umfassende Kölner Straßennetz wird von städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern regelmäßig auf Schäden überprüft, die kontinuierlich behoben werden. Beeinträchtigungen auf den Kölner Straßen – zum Beispiel Schlaglöcher, beschädigte Gehwege oder Radwege – können telefonisch bei der „Schlaglochhotline“ des Amtes für Straßen und Verkehrsentwicklung unter 0221/221-38141 gemeldet werden. Über die Meldeplattform „Sag’s uns“ können Bürgerinnen und Bürger bisher ihre Anliegen zu unterschiedlichen Kategorien wie beispielsweise „Straßenbeleuchtung“, „Parkscheinautomat defekt“, „Gully verstopft“ oder „Wilder Müll“ online melden und deren Bearbeitung nachverfolgen. Zusätzlich zu diesem Angebot hat die Stadt Köln auf ihrer Homepage die Meldeplattform „Sag’s uns“ nun um die Kategorie „Straßen-, Geh- und Radwegschäden“ erweitert, die ab sofort über diese Plattform gemeldet werden können. Was passiert mit den Hinweisen? Die Beseitigung von Schadstellen wird nach der Erfassung unter Berücksichtigung der rechtlichen

Rahmenbedingungen priorisiert. Hieraus ergeben sich unterschiedliche Reaktionszeiten für die zu ergreifenden Maßnahmen: Maßnahmen zur Beseitigung von Unfallgefahren (Verkehrssicherungspflicht), Straßeninstandsetzungs- und Straßenunterhaltungsmaßnahmen sowie Maßnahmen im Rahmen der Stadtbildpflege (Schönheitsreparaturen). Schäden, die eine akute Unfallgefahr darstellen, werden unmittelbar beseitigt beziehungsweise abgesichert. Bei sich entwickelnden Schäden, die unter Straßeninstandsetzungs- und -unterhaltungsmaßnahmen fallen, besteht keine unmittelbare Gefahr. Solche Schwachstellen werden verstärkt beobachtet und mittelfristig beseitigt. Schönheitsreparaturen werden umgesetzt, wenn die personellen Kapazitäten dies ermöglichen. Die Meldeplattform „Sag’s uns“ ist unter www.sags-uns.stadt-koeln.de erreichbar, außerdem über „Stadt Köln – Die offizielle App“ im App Store (für iOS) und im Google Play Store (für Android). (ht).

INHEN!

LDIRC A B K

D RO

EN

Frische, handgemachte Köstlichkeiten vom Konditor und Bäckermeister.

o n o t s Pi Bäckerei & Konditorei

Hauptstraße 130 I 50996 Köln-Rodenkirchen I baeckerei-pistono@email.de I www.baeckerei-pistono.de


Seite 28

Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

RODENKIRCHENER Liebe Leser, wir geben die Termine so weiter, wie sie uns vom jeweiligen Veranstalter mitgeteilt wurden.

BESTATTUNGSHAUS 100 Jahre Familienunternehmen seit 1919

Walter Engelmann

Alle Bestattungsarten | 24 Stunden erreichbar Hauseigener Verabschiedungsraum Individuelle Trauerfeiern in unseren Räumen Erledigung aller Formalitäten Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten 50996 Köln-Rodenkirchen | Ringstraße 33 Telefon 0221 39 47 06 Köln-Rondorf | Telefon 02233 39 65 99 www.engelmann-bestattungshaus.de info@engelmann-bestattungshaus.de

Falls Sie unsicher sind, ob die Veranstaltung auch stattfindet, bitte beim Veranstalter informieren. Die Redaktion.

SONNTAG, 7. FEBRUAR // 16 UHR Musik in der Erlöserkirche in Rodenkirchen, Sürther Straße 34. Heute stehen unter dem Motto „Violoncello und Orgel“ Werke der Romantik von Robert Schumann, Max Bruch, Louis Spohr, Max Gulbins und Ferdinand Thieriot auf dem Programm. Die Ausführenden sind Dietmar Berger, Violoncello und Christoph Kuhlmann, Orgel. Der Eintritt ist frei, kleine Spende erbeten, bitte jeweils die geltendenVeranstaltungs-Vorschriften beachten.

FREITAG, 12. FEBRUAR // 19 UHR Leidenschaft für schönes Haar mit exklusiven Produkten von LA BIOSTHETIQUE Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Gerne auch ohne Termin! Biosthetik Franke - Hauptstraße 81 50996 Köln-Rodenkirchen - Tel.: 0221-392735 oder 394412 Wankelstraße 47 50996 Köln-Rodenkirchen Fon (0 22 36) 397 - 200 Fax (0 22 36) 397 - 250 info@cryptin.de

Zutrittskontrollanlagen „cryptin®“ n Sprech-, Video- und Überwachungsanlagen n EDV Verkabelung, Spleiß- und Messarbeiten n Planung und Ausführung sämtlicher Elektroanlagen n

www.cryptin.de

Reparaturverglasungen I Duschkabinen I Spiegel Einbruch- und Wärmeschutz I Tischplatten I etc.

GLAS WIMMERSBERG - GLASEREI UND GLASHANDLUNG SEIT 1862 Nibelungenweg 66 I 50996 Köln I Telefon 02 21 - 21 19 88 I Mobil: 01 79 - 4 97 59 17 Fax: 02 21 - 92 32 07 9I I Mail: info@glas-wimmersberg.de I www.glas-wimmersberg.de

Meisterschaftsspiel in der dritten Fußball-Bundesliga im Sportpark Höhenberg: Viktoria Köln trifft heute auf den SV Meppen.

www.hermann-semrau-gmbh.de

Heizung · Sanitär Planung · Montage · Reparatur · Wartungsdienst · 24h-Notdienst

Hermann Semrau GmbH Kalscheurer Weg 31 · 50969 Köln

Tel. 02 21 / 36 20 61 Fax 02 21 / 36 05 745 mail h.semrau-gmbh@gmx.de

Seit 1960 im Dienste unserer Kunden!

WIR FÜR SIE…

… Öl/Gas-Heizungswartungen … Gasthermenwartungen … Gasdurchlauferhitzer-Wartungen … Einbau moderner Brennwertheizungen … Einbau Gasetagenheizungen … Fußbodenheizungsbau … Gasdichtigkeitsprufungen … Einbau Wärmepumpen … Einbau Solaranlagen … Einbau Photovoltaikanlagen … Einbau von Enthärtungsanlagen … Einbau von Wasserfiltern … Badsanierungen aus einer Hand … Schwimmbadtechnik … Kanalreinigung … Pumpensumpfreinigung … Kleinreparaturen etc.


Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Seite 29

TERMINKALENDER SAMSTAG, 13. FEBRUAR // 14 UHR Meisterschaftsspiel in der Bezirksliga West im Kölner Südstadion: Fortuna Köln trifft heute auf Alemannia Aachen.

SONNTAG, 14. FEBRUAR // 18 UHR Orgelkonzert in der Emmanuelkirche der evangelischen Kirchengemeinde Rondorf an den beiden historischen Orgeln, der Teschemacher-Orgel von 1743 und der Gerhardt-Orgel von 1880. Organist: Frank Stanzl. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. www.orgelmusik-rondorf.de.

SAMSTAG, 27. FEBRUAR // 14 UHR Meisterschaftsspiel in der Bezirksliga West im Südstadion: Fortuna Köln empfängt heute die Sportfreunde Lotte.

© Gerda Laufenberg

Wir für Sie im Kölner Süden! • Betreutes Wohnen • Häuslicher Pflegedienst • Kurzzeitpflege und vollstationäre Pflege • Hausnotruf und Service rund um Ihr Zuhause

SAMSTAG, 27. FEBRUAR // 14 UHR

Maternus Seniorencentrum Köln-Rodenkirchen Hauptstraße 128 · 50996 Köln Telefon: 02 21 . 35 98 - 0 · www.maternus.de

Meisterschaftsspiel in der dritten Fußball-Bundesliga im Sportpark Höhenberg: Viktoria Köln spielt heute gegen Hansa Rostock.

SONNTAG, 7. MÄRZ // 18 UHR

SONNTAG, 7. MÄRZ // 18 UHR „Hall und Widerhall“ – Orchesterkonzert in der evangelischen Reformationskirche in Bayenthal, Mehlemer Straße/Ecke Goethestraße mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Bernhard Herrmann und Pink Floyd. Es spielt das Rodenkirchener Kammerorchester, Leitung: Peter Stein.

Lernen Sie uns kennen

„Hall und Widerhall“ – Orchesterkonzert in der evangelischen Reformationskirche in Bayenthal, Mehlemer Straße/Ecke Goethestraße mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Bernhard Herrmann und Pink Floyd.

MONTAG, 15. MÄRZ // 17 UHR Sitzung der Bezirksvertretung im Stadtbezirk Rodenkirchen in der Aula des Rodenkirchener Gymnasiums.

SANITÄR · HEIZUNG · LÜFTUNG

SANITÄR · HEIZUNG · LÜFTUNG


Seite 30

Kölner BilderBogen

I

Rodenkirchen

Rodenkirchener Handel goes ONLINE Der Corona-bedingte, erweiterte Lockdown ab dem 16. Dezember hat den lokalen Handel in Rodenkirchen natürlich besonders hart getroffen. Der Einzelhandel mit Wäsche, Schmuck, Schuhen, Sportartikeln und gerade auch Mode hat die Geschäftsleute zum schlimmstmöglichen Zeitpunkt erwischt. Im Dezember und auch Anfang Januar macht der Handel die besten Umsätze des Jahres und diese vier Wochen fehlen nun komplett in der Kasse und in der Bilanz. Zudem wird im Januar und Februar die Winterware zwar mit Reduzierungen abverkauft, aber somit Liquidität für die Einkäufe der Frühjahrsware geschaffen. Und in diesen Wochen die Geschäfte komplett schließen zu müssen, ist extrem herausfordernd. Die Inhaber der Geschäfte haben seit April mit sehr peniblen Hygieneund Abstandsregeln und absoluter Maskenpflicht dafür Sorge getragen, dass es im Einzelhandel prak-

tisch kein Infektionsgeschehen gegeben hat. Und dennoch haben die Händler und auch der Handelsverband immer gesagt, dass sie dieses Sonderopfer gerne bringen, wenn es denn die Ausbreitung der Pandemie bekämpfen hilft. Für dieses „Sonderopfer“ erwarten der Einzelhandel genau wie die anderen betroffenen Branchen aber faire und einigermaßen zeitnahe Entschädigungen des Staates. Denn die Fixkosten und die Warenverpflichtungen laufen ja weiter, die Liquidität neigt sich dem Ende zu und Insolvenzen und weitere Leerstände drohen. Auch dank Mithilfe des örtlichen Landtagsabgeordneten Oliver Kehrl wurden in Berlin Ende Januar die Regelungen für den Handel geändert, und die Abschriften auf Saisonware werden als Kostenerstattung in die Überbrückungshilfe aufgenommen. Aber es gibt auch positive Meldungen aus der Geschäftswelt in Rodenkirchen. Bei der Auszeich-

nung „Die Besten von Köln“ wurden die Metzgerei Gillessen in der Rubrik Handwerk und der Concept-Store Strandgut in der Kategorie Einzelhandel ausgezeichnet für innovative Ideen und starke Kundenorientierung. Kundenbindung und Kommunikation sind besonders wichtig in den Zeiten des Lockdowns. So bieten viele Geschäfte wie Piccionaia und andere über neu geschaffene Online-Kanäle ihren Kunden Click&Collect an. Man kann online bestellen und persönlich abholen. Die Inhaberinnen stehen an der Tür und händigen ihren Kundinnen vorbestellte Ware aus. So funktioniert Kundenbindung auch in Lockdown-Zeiten, sagt auch Filialleiterin Regina Radon von AIDA Moden. „Wir haben einen Online-Store unter www.linktr.ee/ aidamode, dort sind fast alle unse-

rer Artikel eingestellt und derzeit ist eben alles reduziert. Es ist fantastisch, wie treu unsere Kunden sind. Die wollen nicht bei Amazon online kaufen“, so Regina Radon. Kleiner Bilderbogen-Tipp am Rande: Machen Sie doch bei schönem Wetter in der ersten Februar-Dekade einen kleinen Einkaufsbummel über die Rodenkirchener Geschäftsstraßen. Vielleicht lacht Sie in einem Schaufenster ein besonders schickes Teil an, und an der Tür haben die zuständige Unternehmerin beziehungsweise der zuständige Unternehmer einen Hinweis angebracht, wie Sie auch in diesen Zeiten einen entsprechenden Kauf tätigen können. Wie hat ein weiser Mann einmal gesagt: „Man soll nicht nur die Kirche, sondern auch das Geld im Dorf lassen.“ Der Bilderbogen wünscht viel Spaß beim Einkaufsbummel…. (ht).

Wir sind auch im Februar mit

inklusive Glühwein, für Sie da! BOOTSHAUS ACHTERDECK, Köln, Oberländer Ufer, Telefon: 02 21 - 37 62 87 97 I CONCHITAS CANTINA, Rodenkirchen, Hauptstraße 44, Telefon: 02 21 - -310 3199 ZUM TREPPCHEN, Rodenkirchen, Kirchstraße 15, Telefon: 02 21 - -39 21 79 I HINGER D`R HECK, Rodenkirchen, Wilhelmstraße 58, Telefon: 02 21 - -39 43 58 B & B GULASCHKANONE, „Auf Schelling“, Heinrich Lübke-Ufer 18, Telefon: 02 21 - -2 58 53 22

Gegründet 1959, KBB-Verlag GmbH, Gustav-Radbruch-Straße 10 · 50996 Köln, Tel.: (02 21) 9 35 26 88, Fax: (02 21) 9 35 26 86 Unsere Internet-Adresse: www.bilderbogen.de, E-Mail-Adresse: redaktion@bilderbogen.de Herausgeber: Kölner Bilder-Bogen Verlag GmbH, Geschäftsführer Ralf Perey und Helmut Thielen | Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: Helmut Thielen, h.thielen@bilderbogen.de Titelgestaltung, Produktionssteuerung und Marketing: Ralf Perey, r.perey@bilderbogen.de | Anzeigen: Michaela Hammermann, m.hammermann@bilderbogen.de , Gottfried Görtz, g.goertz@bilderbogen.de, Helmut Thielen, h.thielen@bilderbogen.de, Jo Schmitz, anzeigen@bilderbogen.de | Imagebilder und Grafiken: Shutterstock, Fotolia Lektorat/Korrektorat: Eva Girke-Labonté | Mitarbeiter dieser Ausgabe: Claudia Berlinger, Steffi Broch, Engelbert Broich, Hedwig Thielen. Sekretariat: Jutta Schmitz-Wittenbrink, j.schmitz-wittenbrink@bilderbogen.de., Hanne Spees | Postbezugspreis: 24 Euro inkl. MwSt + Porto pro Jahr. Bankverbindung: IBAN: DE91 3705 0198 1004 7720 16, BIC: COLSDE33 Druck: medienzentrum SÜD Bischofsweg 48–50, 50969 Köln, Telefon 02 21 - 2 99 25 - 0, www.mzsued.de Nachdruck nur mit Genehmigung der Redaktion gestattet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, keine Gewähr. Der „Kölner BilderBogen” wird an Banken, Sparkassen und Einzelhändler verteilt und kann schriftlich beim Verlag bestellt werden. Außerdem liegt unser Heft bei vielen Rodenkirchener Arztpraxen, Friseuren, in Restaurants und Ämtern zum Lesen und Mitnehmen aus. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 12 Herbst 2020. Alle Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit Genehmigung des Verlages und gegen Urheberschutzgebühr weiter verwendet werden.


Kölner BilderBogen

8% 8%

I

Rodenkirchen

Seite 31

8%

L

L M M

Fachpraxis für Kieferorthopädie

H H O O

Kieferorthopädie und CMD Behandlung für Kassen- und Privatpatienten

En E Ka K

W W N

Unsere Kompetenzen: •

EIGENE

HERSTELLUNG

IM HAUSE

N

Aligner-Behandlung

CMD-Schmerztherapie

Die lose Zahnspange (z.B. Bionator)

Digitale Diagnostik (3D-Röntgen,

*angestellte Fachzahnärztin

*angestellte Fachzahnärztin

Hauptstraße 50 50996 Köln (Rodenkirchen)

FACHMANN

v

Tel.: 0221 – 93 53 02 0 Fax: 0221 – 93 53 02 20

digitale Kiefergelenkuntersuchung, Scanner u.a.)

VOM

D D un u ve

Die feste Zahnspange

manualmedizinische und osteopathische

PANTONE 485 CP PANTONE 408 CP

WWW.SCHUPP-ORTHO.DE

praxis@schupp-ortho.de #e32119 C0 M95 Y100 K0 www.schupp-ortho.de

Kiefergelenkbehandlung

#e32119

C0 M95 Y100 K0

#9f938f

C12 M19 Y19 K40

#9f938f

C12 M19 Y19 K40

© Schaffenskraft.de · #02

*angestellte Fachzahnärztin

KIEFERORTHOPÄDE

WWW.SCHUPP-ORTHO.DE www.schaffenskraft.de

www.schaffenskraft.de

INSERENTEN IN DIESER AUSGABE

Ärzte / Gesundheit / Altenpflege Treppenlifte Fischer Maternus Seniorenzentrum Dr. Schupp & Dr. Haubrich – Fachpraxis für Kieferorthopädie Automobile / Zubehör Jacobs – Automobile in Bergheim Spies Automobile Dienstleistungen Börsebius-Fonds Bring24.com – Wir gehen für dich einkaufen Documentus – DatensicherungArchivieren-Digitalisierung Engelmann, Bestattungshaus Hundeparadies Rodenkirchen Kölner Bilderbogen, Newsletter Kölner Bilderbogen, Anzeigenberater Copy-Center Prang, Rodenkirchener Gewerbegebiet Sparkasse Köln-Bonn

S. 2 S. 29 S. 31

S. 32 S. 6

Druckereien / Verlage EMS Druckerei Einzelhandel Betten Bischoff Tabaktreff Gastronomie und Hotels Hotel Begardenhof Haus Berger, Fischessen zu Hause Bistro verde Walterscheidt, Fischessen to go Il Pazzo, Restaurant in Rodenkirchen

S. 12

S. 1 S. 2

S. 19 S. 28 S. 12 S. 4 S. 14 S. 8 S. 17

Handwerk / Bau / Sanitär BKM Mannesmann Cichon & Stolberg, Elektroanlagenbau Dewald, Fenster vom Meisterbetrieb Walter Kronenberg, Sanitär, Heizung, Lüftung Elektro Parsch Malerbetrieb Scheen Schröder Bedachungstechnik Semrau, Heizung-Sanitär Weiß & Schmidt, Sanitär & Heizung

Wimmersberg, Glasbau Zitzmann, Rohrsanierung Immobilien Immobilien Henn

w S. 28 S. 14

U. 2

S. 12 S. 23

Mode / Kosmetik / Haarpflege / Schönheit Franke S. 28

S. 6 S. 15

Lebensmittel – Getränke – Brauereien Getränke Duschat Bäckerei Pistono

S. 22 S. 27

Optiker / Hörgeräte-Akustiker Hennes Hörakustik Klee & Schmidt, die Hörakustiker Optik Sichtbar

S. 24 S. 3 S. 3

U. 3 S. 10

w

U. 2 S. 28 S. 8 S. 29 S. 25 S. 11 S. 2

Rechtsanwälte / Steuerberater AHW Die Berater-Kanzlei Nacken Hillebrand Partner, Steuerberatung-Wirtschaftsprüfung

S. 28 S. 22

Reisebüros / Reiseveranstalter Felix-Reisen

U. 4 S. 22

S. 2


Seite 32

Kölner BilderBogen

I

Anzeige

Weihnachtspreisrätsel: Hauptpreise für Peter Wilke und Anja Hübner Strahlende Gesichter in der Bilderbogen-Redaktion: Im Laufe des letzten Monats holten sich die beiden Hauptgewinner unseres Weihnachtsspiels 2020, Peter Wilke und Anja Hübner, ihre Gewinne ab. Anja Hübner nahm Gutscheine im Wert von 150 Euro in Empfang, Peter Wilke als erster Preisträger konnte

sogar Gutscheine im Wert von 350 Euro mit nach Hause nehmen. Die Gutscheine können die Gewinner in den teilnehmenden Geschäften hier in Rodenkirchen einlösen. Beide Rodenkirchener nehmen übrigens schon länger am Weihnachts-Preisrätsel unserer Zeitschrift teil. Anja Hübner, die mit

Anja Hübner gewann den zweiten Preis und durfte sich über 150 Euro in Gutscheinen freuen. Fotos: Thielen.

Familie und zwei Kindern von Rodenkirchen aus ins Neubaugebiet im Sürther Feld gezogen ist, war an einem Adventswochenende mit der ganzen Familie in Rodenkirchen unterwegs, um die Buchstaben zu suchen und zu finden. Auch Peter Wilke ist ein langjähriger Weihnachtsrätsel-Teilnehmer. „An einem bestimmten

Adventssonntag treffen wir uns immer mit der ganzen Familie und spazieren durch Rodenkirchen“, sagt er. Seine Mutter hatte dem Architektur-Studenten bis zu diesem Jahr schon etwas voraus: Sie hat schon mal einen Hauptgewinn gewonnen! Vor rund 15 Jahren durfte sie in Begleitung von KBB-Redakteur Helmut Thielen im Rodenkirchener Karnevalszug auf dem Gesellschaftswagen der „Großen Rodenkirchener Karnevals-Gesellschaft“ mitfahren! (ht).

Peter Wilke ist der Gewinner des ersten Preises und nahm Gutscheine im Werte von 350 Euro in der Bilderbogen-Redaktion in Empfang.

Die Audi Faszinationswochen Für Ihre Quality time. Sonderleasingangebote auf ausgewählte Audi Q-Modelle. ne für nur UDI Q2 S li JETZT den A ¹

222,- € asen. monatlich le

Audi Q2 S line 30 TFSI * Leichtmetallräder, 5-Arm-Stern, 7,0Jx17, Lenkrad im 3-Speichen-Design, MMI Radio plus, Audi conncect Notruf & Service, Audi music interface, Audi pre sense front, Bluetooth-Schnittstelle, Klimaanlage, LED-Scheinwerfer, Sportfahrwerk, Stoßfänger S line in Volllackierung (Wagenfarbe), u.v.m.

€ 222,–

¹monatlicheLeasingrate

UVP inkl. Werksauslieferung: (Unverbindliche Preisempfehlung) Preisvorteil (gegenüber der UVP): Nettodarlehensbetrag (Anschaffungspreis der : Leasingbank / Kaufpreis) einmalige Sonderzahlung:

€ 27.900,– € 4.193,91 € 23.706,09 € 999,–

Sollzinssatz (gebunden) p.a.: Effektiver Jahreszins: Vertragslaufzeit: Jährliche Fahrleistung: 36 monatliche Leasingraten à Gesamtbetrag:

2,37 % 2,37 % 36 Monate 10.000 km € 222,– € 8.991,–

*(999 ccm³) 81(110) kW(PS) Schaltgetriebe, Benzin Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,2; außerorts 4,4; kombiniert 5,1; CO2-Emissionen g/km: kombiniert 116; CO2-Effizienzklasse B. ¹ Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für den Abschluss des Leasingvertrags nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Inkl. Werksabholung. Bonität vorausgesetzt. Es besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher. Gültig bei Bestellung vom 11.01. bis 05.03.2021. Abbildung zeigt Designstudie. Stand 01/2021

Jacobs Automobile Bergheim GmbH Lechenicher Str. 30-38, 50126 Bergheim; Tel.: 0 22 71 / 76 17-0, info@jacobs-bergheim.de Kontaktieren Sie uns:

Automobile Bergheim

Volker Berndt Centerleiter

Michael Müller Verkaufsleiter

Rainer Weitz Verkaufsberater

Stefan Dobers Verkaufsberater

Marc Pilgram Verkaufsberater

Jan Hambloch Verkaufsberater

jacobs-gruppe.de


ANZEIGE

Börsebius Fonds ®

CH O D L HO UFEL DIE DER TAEFZINSEN STR

S

Firmenchefs, Selbstständige und Privatkunden grämen sich über manche Banken. Und wie. Immer mehr Geldinstitute verlangen neuerdings Gebühren auf Guthaben und nennen es dann verschämt Guthabenentgelte oder so ähnlich. Das muss sich keiner gefallen lassen. Wenn auch Sie darüber nachdenken, wie Sie den Strafzinsen (Negativzinsen) entkommen wollen, tz hier ist die Lösung ... i gu u e

Fonds s u i b e Börs

CASH MANAGEMENT BY FUNDS GENAUER: BÖRSEBIUS FONDS DIE OPTIMALE MISCHUNG BESTIMMEN SIE. Aktuelles Volumen aller Börsebius Fonds per Januar 2020: 69 Millionen Euro. Börsebius TopSelect Börsebius TopMix Börsebius Bosses Follower Fund

De

ld

®

e in e m G

Sprechen Sie uns an: Börsebius Fonds GmbH z. Hd. des Geschäftsführers Dipl. Oec. Reinhold Rombach Franz-Marc-Str. 4 · 50999 Köln www.seigutzudeinemgeld.de www.boersebiusfonds.de info@boersebiusfonds.de Tel. 0221 - 98548015 Fax 0221 - 98548010

DISCLAIMER: Bei dieser Anzeige handelt es sich um Werbung. Sie stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf eines Produktes dar. Die aufgeführten Produkte sind Publikumsfonds nach deutschem Recht. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf der Grundlage des Verkaufsprospektes, der wesentlichen Anlegerinformationen und des jüngsten Jahres- bzw. Halbjahresberichts erfolgen. Diese Dokumente sind kostenlos bei der Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Theodor-Heuss-Allee 70, 60486 Frankfurt am Main anzufordern oder unter www.universal-investment.com herunterzuladen. Wertentwicklungen der Vergangenheit sowie Auszeichnungen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Werte von Anlagen können steigen oder fallen und Investoren können Verluste auf ihre Investitionen erleiden.


WAT OCH PASSEET.

In diesem Jahr ist alles anders. Doch uns alle verbindet viel mehr als nur das Schnüssjardingche en Rut-Wieß. #blievjesund und meldet euch, wenn wir euch mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Denn nur zesamme sin mer Fastelovend. AHW – Die Unternehmerkanzlei Steuerberatung, Rechtsberatung, Wirtschaftsprüfung und betriebswirtschaftliche Begleitung

Wankelstraße 9 50996 Köln Telefon: +49 2236 3982–0 www.ahw-unternehmerkanzlei.de

Profile for perey-medien

Kölner BilderBogen | 743  

Das Stadtteilmagazin für den Kölner Süden Ausgabe 743 | Februar 2021

Kölner BilderBogen | 743  

Das Stadtteilmagazin für den Kölner Süden Ausgabe 743 | Februar 2021