Page 9

Kölner BilderBogen

So sah der Blick auf die ehemaligen Bürogebäude in der Friedrich-Ebert-Straße noch im Monat Februar aus ...

I

Rodenkirchen

Seite 7

... und so zurzeit, denn der Abriss der alten Gebäude, vor allen Dingen des Hochbunkers, dauert an. Fotos: Milden.

Nach oben nachverdichten lautet die Devise IN RODENKIRCHEN ENTSTEHT EIN WALDVIERTEL ZUMINDEST IN WALDNÄHE

410 Wohnungen entstehen auf dem ehemaligen Gelände der Wurstfabrik Waltner unweit des Bahnhofs Rodenkirchen. Eigentlich waren einmal weniger Wohnungen geplant. 2015 war laut Bebauungsplan noch von rund 350 Wohneinheiten die Rede, in einer ungefähr gleichen Aufteilung von Miet- und Eigentum, und auch gedämpfte Mietpreise waren im Gespräch. Das klang jetzt etwas anders, als die verantwortliche Projektleiterin Martina Müller und Alexander Jacobi, geschäftsführender Gesellschafter der Bauwens Development GmbH, die Pläne detaillierter auf Einladung der Bürgervereinigung Rodenkir-

chen im Brauhaus Quetsch vorstellten. Das Interesse an der Veranstaltung war auf jeden Fall so groß, dass die Bürgervereinigung bereits ein weiteres Treffen ankündigte. Es geht um das Waldviertel, wobei der Name leicht irreführend ist. Alleine die Nähe zum Grüngürtel und zum Forstbotanischen Garten rechtfertigt es offensichtlich, das neue Wohn- und Lebensquartier ein bisschen vollmundig „Waldviertel“ zu nennen. Die Internetseite der Bauentwickler erklärt es vielleicht: „Das Waldviertel verbindet die Lebendigkeit des beliebten Rheinvororts mit der erholsamen

Moderne Fenster und Türen. Mit unseren modernen Qualitätsfenstern schützen Sie sich zuverlässig vor Einbrüchen. Und fühlen sich geborgen.

Industriestr. 58 · 50389 Wesseling-Berzdorf Tel. 02232 51910 · www.dewald-ohg.de

Haustüren | Rollladen | Markisen | Vordächer | Insektenschutz

Weitläufigkeit städtischer Waldflächen.“ Auf dem insgesamt 44.300 Quadratmeter großen Areal, das in drei Bauabschnitte aufgeteilt wird, wird keinesfalls ein Wald entstehen. „Es wird einige wenige, aber dafür große Bäume geben“, erläuterte Bauwens, den der Andrang im Wintergarten der Gastronomie irritierte. Die Würfel seien schließlich bereits 2015 gefallen. Man hielte sich an die Entwurfszeichnungen der damals ausführenden JWSD Architekten aus Rodenkirchen. Und es geht zum Teil hoch hinaus, wenn auch mit Elementen des Bauhaus-Stils, wie die Projektentwickler mehrfach betonten.

Ob große Bäume oder gar keine, ist gerade wohl auch eher ein Nebenkriegsschauplatz. Die Bagger sind auf dem ehemaligen Waltner-Gelände zwischen Bahnstraße, Friedrich-Ebert- und Konrad-Adenauer-Straße angerollt. Dort, wo gerade die Abrissarbeiten laufen, dem Baufeld 3, wird mit der Bebauung im Herbst begonnen. Hier entstehen 270 der angedachten Wohnungen, die Baugenehmigungsphase läuft seit Anfang des Jahres, die ersten Häuser sind nach Aussage Jacobis Ende 2022 fertig gestellt. Und an den Plänen wird sich kaum noch etwas ändern, auch wenn der Unmut mancher Bürger mit

Ihr fachkundiger & seriöser Ansprechpartner für: • • • •

Verkauf Vermietung Wertermittlung Diskrete Vermarktung

HENKEL IMMOBILIEN Kerstin Vogel • Markusstraße 45 - 49 50968 Köln • Tel. 0221 - 80 01 34 12 E-Mail: info@immobilien-henkel.de

Profile for perey-medien

Kölner BilderBogen | 723  

Das Stadtteilmagazin für den Kölner Süden Ausgabe 723 | Juni 2019

Kölner BilderBogen | 723  

Das Stadtteilmagazin für den Kölner Süden Ausgabe 723 | Juni 2019