Page 1

Nordland 2017 Naturwunder pur  |

Island, Skandinavien, Irland, Großbritannien


Islandpferd © Ragnar Th. Sigurðsson

Sehr geehrte, liebe Reisende, Sie halten mit dem neuen Nordland-Katalog unser Reiseangebot für 2017 in ­ Händen - wir hoffen, dass Ihnen die neue Präsentation unserer StudienErlebnis­ Reisen gut gefällt. Die Bandbreite, Buntheit und Vielfältigkeit unserer Wander­Reisen, Städte­Reisen und RundReisen im Norden Europas kommen sicherlich noch besser zur G ­ eltung. Alle Reisen haben einen gemeinsamen Nenner: unser unverändertes ­Bemühen um Qualität, die kenntnisreiche und souveräne Reiseleitung, Transparenz in der Leistungsbeschreibung. Der Norden Europas hält viele einzigartig schöne Erlebnisse bereit: Nordlicht im winterlichen Island oder Stadtspaziergänge in Dublin, Wanderungen in der einzigartigen Fjordwelt Norwegens oder Mitternachtssonne über dem Nordkap, britische Gartenidylle in Cornwall, kalbende Gletscher in Grönland oder Spitzbergen ... Seit 1978 zieht es mich nach Island, ist das faszinierende Land aus Feuer und Eis ein Teil von mir. Ich würde mich freuen, wenn auch Sie begeistert von einer Nordland-Reise zurückkommen. Wir freuen uns auf gemeinsame Entdeckungen mit Ihnen! Danke für Ihr Vertrauen! Gute Reise wünscht Elisabeth Kneissl-Neumayer Geschäftsführerin Kneissl Touristik


Skandinavien 8 – 10 Skandinavien: Allgem. Informationen 11, 15, 16, 17, 21 StädteStudienReisen 12 – 14, 17 – 19, 22 – 23, 25 – 26, 28 – 36 StudienErlebnisReisen 42 – 43 StudienErlebnisReisen im Winter 23 – 24 WanderReise 37 – 42 Hurtigruten 26 – 27 FotoReise 44 – 45 ExpeditionsReise Spitzbergen 20 MusikReise Savonlinna Kneissl Touristik Nordland 2017


Großbritannien

46 – 47 Großbritannien: Allgemeine Informationen 48 – 49 StädteStudienReisen London 50 – 59 StudienErlebnisReisen 50 – 55 England, Wales 55 – 59 Schottland

Irland

Island

60 – 61 Irland: Allgemeine Informationen 72 – 75 Island: Allgemeine Informationen 62 – 65, 68 – 69 StudienErlebnisReisen 76 – 87 StudienErlebnisReisen 66 StädteStudienReise Dublin (1- bis 2-wöchig) 70 – 71 WanderReise 89 – 91 WanderReisen 67 MietwagenRundreise 80 – 81, 93 FotoReise 88 Reykjavík Tagesausflüge 95 – 99 MietwagenRundreisen 100 – 102 Island - Grönland 92 – 94 Island Herbst- u. WinterReisen


Willkommen StudienErlebnisReisen mit Kneissl-Spirit Mit unseren rundum erneuerten Katalogen möchten wir Ihnen bessere Lesbarkeit, mehr Transparenz und mehr Genuss beim Lesen bieten. Farbige Icons (immer an der gleichen Stelle, damit man besser nachschlagen kann) machen auf einen Blick den Typ der jeweiligen StudienErlebnisReise kenntlich: StädteReise, MusikReise, WanderReise, … tiefschürfende KulturReise oder beeindruckende NaturErlebnisse – Sie werden hoffentlich für Ihren wertvollen Urlaub das Passende finden. Viel Freude beim Lesen, viel Gewinn beim Reisen. Folgen Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Der Eiffelturm symbolisiert eine StädteReise. Der beigefügte bequeme Schuh besagt, dass Sie ausgedehnte Stadtspaziergänge unternehmen bzw. viel zu Fuß unterwegs sind. Das U-Bahn-Symbol weist darauf hin, dass Sie bei dieser StädteReise vorwiegend mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. Der Wanderer verweist auf eine explizite WanderReise. Die gefüllten Punkte auf den Schwierigkeitsgrad: 1 Punkt – leichte Wanderungen/Spaziergänge, 2 Punkte – mittelschwere Wanderungen, 3 Punkte – schwere Wanderungen Der Notenschlüssel symbolisiert eine StudienErlebnisReise mit musikalischem Schwerpunkt. Konzert- und Opernangebote mit ergänzenden Vorträgen und substanziellen Werkeinführungen der Musikreiseleitung prägen diese Reise. Der Fotoapparat kennzeichnet ausgewiesene Fotoreisen, die von einem fotografischen Reiseleiter geführt werden. Hier geht es auch ums Fachsimpeln, um fotografische Tipps und Tricks. Die Säule verweist auf eine StudienErlebnisReise, die durchgehend intensiver auf Kultur, Geschichte und Archäologie eingeht. Das heißt mehr als 4,5 Kirchen und Ausgrabungen pro Tag. Unser Logotier, der Papageitaucher, sagt unmissverständlich: Diese Reise bietet in weiten Teilen intensive Naturerlebnisse.

Weitere Informationen 103 Europäische Reiseversicherung 104 – 107 Reisebedingungen Kneissl Touristik 107 Reiseanmeldung 108 Allgemeine Reisebedingungen 109 – 110 Reisekalender 111 Benutzerhilfe für Reisebüros Sarek Nationalpark/Schweden (Blick auf das Rapadalen vom Berg Skierffe aus) © Mag. Günter Grüner

Die antiken Masken zeigen auf einen Blick, bei dieser Reise sind fakultativ Kulturveranstaltungen wie Konzerte, Opern, Musicals oder Ausstellungen buchbar. Oder aber Sie erleben einzigartige traditionelle Feste im Rahmen Ihrer Reise. Das Grüppchen steht für eine Kleingruppe – maximal 18 Personen sind bei dieser StudienErlebnisReise unterwegs.

Der ausschreitende Mensch sagt, diese Reise können Sie auch individuell mit Mietwagen bzw. als PrivatReise unternehmen. Willkommen

5


Mag. Susanne Götzinger Reiseleiterin Island Als ich vor 25 Jahren zum ersten Mal für Kneissl Touristik nach Island kam, war es Liebe auf den zweiten Blick. Es kam wie es kommen musste: ich heiratete einen Isländer und lebte 10 Jahre in meinem Traumland. Heute erhole ich mich nach einem anstrengenden Unterrichtsjahr damit, Reisenden mein Lieblingsland Island mit all seinen Facetten näher zu bringen.

Johanna Heinrich Reiseleiterin Skandinavien Der hohe Norden hat mich schon als Kind begeistert und als junge Erwachsene bin ich dann mutig und freudig nach Nordschweden ausgewandert. Seither lebe ich naturverbunden im Land der Kontraste mit Mitternachtssonne und Nordlichtern. Und meine Begeisterung für Land und Leute teile ich auf Rundreisen und Wanderreisen liebend gern mit Gästen. Reiseleiterin in Skandinavien ist für mich ein echter Traumberuf!

6

Kneissl Touristik Nordland 2017


Unser Team in Lambach Unsere ReiseleiterInnen Unser Team in Lambach Damit Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben: Wir sind knapp 30 MitarbeiterInnen (ja, Kneissl Touristik ist vorwiegend weiblich!) in Produktion, Werbung, Buchungszentrale und Administration. Mit viel Herzblut und Engagement, Fachkenntnis und Leidenschaft bemühen wir uns für Sie um die schönsten StudienErlebnisReisen weltweit, speziell aber im ­Norden und Nordwesten Europas. Unser Portefeuille umfasst naturkundliche Reisen ebenso wie StädteReisen, Wander­ Reisen, RundReisen und FotoReisen. Wir sind in der Gletscherwelt Islands ebenso gerne ­unterwegs wie am Wild Atlantic Way in Irland, genießen die pulsierenden Städte London und Dublin, die Stille auf den zauberhaften Lofoten und die Nächte auf dem Hurtigrutenschiff - und lassen keine Natursensation aus.

Kulturbegegnungen mit Kneissl-Spirit Wir wissen, dass letztendlich die ReiseleiterInnen den Erfolg unserer StudienErlebnisReisen garantieren. In der Lambacher Zentrale bemühen wir uns um die optimale Vorbereitung der StudienErlebnisReisen, unsere ReiseleiterInnen aber erwecken mit viel Gespür und Kompetenz die RundReisen, WanderReisen, MusikReisen, StädteReisen zum Leben. Unsere ReiseleiterInnen sind es, die unseren Kundinnen und Kunden den KneisslSpirit vermitteln. Je nach Zielgebiet sind unsere ReiseleiterInnen ausgesuchte Spezialisten, begeisterte Reisende, bunte Vögel. Unter ihnen sind Fotografen, Geologen, Geografen, Archäologen, Biologen, Musikwissenschafter, Romanisten, Theologen, Religionswissenschafter, Berg- und Wanderführer und viele Fachleute mehr – und auch langjährige und sehr erprobte Autodidakten. Manche sind festangestellt, für andere ist das Reiseleiten ein geliebter Ausgleich zu ihrem Brotberuf. Immer aber gilt: Wir stellen Ihnen mit unseren ReiseleiterInnen Lotsen zur Seite, die Ihnen das Reiseland Ihrer Wahl perfekt nahebringen. Die mit großer Sensibilität und Feinfühligkeit Begegnungen mit anderen Kulturkreisen und Religionen ermöglichen. Die Ihnen aber auch bei kleineren und größeren Problemen zur Seite stehen und unvorhersehbare Krisen souverän bewältigen. Kurzum, gefordert sind Wunderwuzzis, und wir schätzen uns glücklich, dass diese unser Team verstärken. „Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen“, dieser Leitspruch von Kirchen­ vater Augustinus prägt unser Selbstverständnis. Dass wir alle gerne reisen, versteht sich von selbst. Herzliche Reisegrüße Ihr Kneissl-Touristik-Team

Menschenrechte gewinnen an Bedeutung – auch im Tourismus Tourismus findet immer von Menschen für Menschen statt. Auch wir müssen uns als Veranstalter Island, Skógafoss © Dirk Bleyer

die Gretchenfrage gefallen lassen, wie wir es mit den Menschenrechten halten! Wie wir in unserer Geschäftstätigkeit den Schutz der Menschenrechte sicherstellen. Wir freuen uns, dass wir ab Juni 2016 Mitglied im Roundtable „Menschenrechte im Tourismus“ sind. Wir wollen unter anderem: • als Tourismusunternehmen auf die Einhaltung der menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht achten • Menschenrechtsstandards in unseren Geschäftsprozessen verankern • Kunden, Partner und MitarbeiterInnen für die Einhaltung der Menschenrechte im Tourismus sensibilisieren Weitere Infos: www.menschenrechte-im-tourismus.net Kneissl Touristik Nordland 2017

7


Allgemeine Informationen Skandinavien verspricht ein spezielles Lebensgefühl, das Sie in den schönen Hauptstädten finden können, auf den norwegischen Lofoten, in den finnischen Weiten, im beschaulichen Dänemark oder im Baltikum. Wasser, starke Farben, Fjorde – herrlich! Dänemark

Schweden

Hauptstadt

Kopenhagen

Hauptstadt

Stockholm

Größe

43.000 km2

Größe

450.000 km2

Einwohner

5,6 Mio.

Einwohner

9,75 Mio.

Sprache

Dänisch (auf den Färöern: Färöisch)

Sprache

Schwedisch, Finnisch, Samisch

Norwegen

Finnland

Hauptstadt

Oslo

Hauptstadt

Helsinki

Größe

385.000 km2

Größe

338.000 km2

Einwohner

5,1 Mio.

Einwohner

5,4 Mio.

Sprache

Norwegisch (Riksmal, Bokmal, Nynorsk), Samisch

Sprache

Finnisch, Samisch

Einreiseformalitäten

Österreichische und deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in die skandinavischen Länder einen gültigen Reisepass oder einen gültigen Personalausweis. Von den meisten Fluglinien wird – abweichend von den o.a. Informationen – mittlerweile ein gültiger Reisepass verlangt. Bitte vergewissern Sie sich, dass Ihr Name auf Ihrer Buchungsbestätigung mit Ihrem Namen im Pass übereinstimmt.

Geld und Devisen

In Skandinavien gibt es keine Beschränkung für die Ein- und Ausfuhr von in- und ausländischer Währung. In jedem Land kann nur in der jeweiligen Landeswährung bezahlt werden. Kreditkarten sind sehr verbreitet – es ist in Skandinavien durchaus üblich, auch sehr kleine Beträge mit Kreditkarte zu bezahlen. In allen skandinavischen Ländern finden Sie Geldautomaten, von denen Sie mit Ihrer Maestro-Karte und Ihrem Code Bargeld beziehen können.

Klima

Das Klima an der norwegischen Westküste wird wesentlich vom Golfstrom beein­flusst. Die Winter sind mild, die Sommer kühler als bei uns, mit ­großen Niederschlagsmengen vor allem im Herbst und Winter. Östlich des Gebirgszuges herrscht kontinentales Klima mit kalten Wintern und warmen Sommern. Mai

Juni

Juli

August

Kopenhagen

12,3° C

15,8° C

17,7° C

16,6° C

Oslo

13,5° C

18,1° C

19,3° C

18,3° C

Stockholm

13,8° C

18,1° C

18,0° C

16,5° C

Helsinki

13,7° C

18,9° C

20,5° C

19,1° C

Durchschnitts-Tagestemperaturen (um 13.00 Uhr) in° C Mitternachtssonne Das Phänomen der Mitternachtssonne wird durch die Neigung der Erdachse verursacht. Wenn die Erde um die Sonne kreist, ist der Nordpol durch diese Neigung im Sommer der Sonne zugewandt (und bleibt trotz der Erdrotation im Sonnenlicht). Im Hochsommer steht in Nordskandinavien die Sonne ständig über dem Horizont. Am 70. nördlichen Breitengrad ist dies länger als zwei Monate der Fall. Aber auch im südlichen Skandinavien wird es in dieser Zeit nachts nicht richtig dunkel. Es herrscht lange Abenddämmerung, die bald in Morgendämmerung übergeht. Der Körper stellt sich schnell auf die ununterbrochene Helligkeit ein und braucht dann weniger Schlaf als gewöhnlich. Die Mitternachtssonne sieht man (bei klarem Himmel) in: Skandinavien: Allgemeine Informationen

Bodø

04.06. – 08.07.

Hammerfest

16.05. – 27.07.

Narvik

25.05. – 18.07.

Nordkap

13.05. – 29.07.

Tromsø

20.05. – 20.07. Norwegen, Lofoten © Mag. Günter Grüner

8

Kneissl Touristik Nordland 2017


Skandinavien

der schรถnste Weg zum Nordkap

Kneissl Touristik Nordland 2017

9


Kleidungsempfehlungen

Auch in Skandinavien kann es im Sommer warm bis heiß werden. Eine leichte Hose, ein Sommerkleid, Sonnen- und Mückenschutzmittel gehören deshalb ebenso ins Gepäck wie eine wetterfeste Jacke, Regenkleidung und ein warmer Pullover. Wenn man bis zum Nordkap reist, sollte man zusätzlich ein paar warme Sachen einpacken. Gute (feste, wasserdichte) Wanderschuhe lohnen sich auf jeden Fall, da bei vielen Reisen (mit Ausnahme der ­StädteReisen) Kurzwanderungen eingeplant sind. Aufgrund der Mitternachtssonne ist es weiter im Norden im Sommer auch nachts hell. Sollten Sie dadurch Probleme beim Schlafen haben, empfehlen wir Ihnen die Mitnahme einer Schlafmaske. Ihr Reisegepäck ist auf 1 Stück Fluggepäck mit max. 23 kg und 1 Stück Handgepäck begrenzt.

1

Vorinformationsblatt

Bei Buchung einer Skandinavien-Reise erhält jeder Kunde ein detailliertes Vorinformationsblatt, dem Sie z.B. Tipps zum Reisegepäck, allgemeine Informationen, Literatur, etc. entnehmen können. Sollte es Ihren Buchungsunterlagen nicht beiliegen, ersuchen wir Sie bitte um Ihren Anruf. Sie finden es auch auf unserer Website bei den einzelnen Reisezielen. Die Reiseunterlagen erhalten Sie gemeinsam mit den endgültigen Flugzeiten und Ihrem Flugticket ca. 10 Tage vor Reiseantritt.

2 1

Hotels

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit den großen skandinavischen Hotelketten Scandic, Radisson, Restel und Sokos-Hotels zusammen, die ihre Hotels regelmäßigen Kontrollen unterziehen. Die Unterbringung bei unseren Rundreisen erfolgt meist in Mittelklassehotels (***Hotels), teilweise auch in ****Hotels in Zweibettzimmern mit Dusche/WC, meist auf Basis Halbpension. Im Norden Skandinaviens, wo die Saison nur einige Wochen dauert, sind die Hotels zum Teil einfacher ausgestattet, als Sie es von einem ***Hotel in Mitteleuropa erwarten können. Auf den Lofoten erfolgt die Unterbringung meist in Rorbuer – traditionellen Fischerhütten in herrlicher Lage direkt am Fjord. Die Zimmer sind sehr einfach eingerichtet, verfügen aber über Dusche/WC. Das Abendessen wird in einem zentralen Gebäude eingenommen.

Essen und Trinken

Die Mahlzeiten werden in Skandinavien meist aus frischen regionalen Produkten, wie Fisch, Rentier-Fleisch und Getreideprodukten zubereitet, meist werden aber auch internationale Gerichte serviert. Sollten Sie eine spezielle Diät benötigen, ersuchen wir um rechtzeitige Mitteilung bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt.

Fährüberfahrten

Bei vielen Reisen steht eine Fährüberfahrt mit Übernachtung in Kabinen auf dem Programm. Wir haben für Sie auf den Fähren jeweils 2-Bett-Innenkabinen reserviert. Diese Kabinen verfügen über zwei Unterbetten, Dusche und WC. Gegen Aufpreis (€ 30,– pro Person bei Viking Line) können wir gerne eine 2-Bett-Außenkabine für Sie anfragen. Das Frühstücksbuffet und das reichhaltige Buffet am Abend sind immer im Pauschalpreis inkludiert. Bitte beachten Sie, dass wir für die Fährüberfahrten Ihr Geburtsdatum benötigen – wir ersuchen Sie, uns dieses bei der Buchung bekanntzugeben.

SchiffsReisen

Zimmerbeispiel © Clarion Hotels 

2

Zimmerbeispiel © Scandic Hotels

Verlängerung in Stockholm

Verlängerung zu den Flugreisen „Skandinavien mit Kopenhagen, Lofoten u. Nordkap“, „Skandinavien mit Lofoten und Nordkap“ und „Skandinavische Königsstädte“ Nützen Sie die Gelegenheit, die schwedische Hauptstadt im Anschluss an Ihre Skandinavien-Rundreise individuell kennenzulernen. Gerne buchen wir für Sie zusätzliche Hotelnächtigungen. Die Transfers in Stockholm sind nicht inkludiert. Aufgrund des geänderten Rückfluges kann es je nach Flugauslastung auch zu einem Aufpreis für den Flug kommen.

***Clarion Hotel Amaranten

Gutes ***Hotel, nahe dem Rathaus, etwa 5 Minuten mit der U-Bahn/20 Min. zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt. 461 Zimmer mit Bad/Dusche/ WC, Fernseher, Radio, Telefon. Preis pro Person/Nacht (inkl. Buffetfrühstück): Doppelzimmer

€ 75,–

Einzelzimmer

€ 130,–

****Scandic Hotel Klara

Zusätzlich zu unseren lang bewährten Rundreisen bieten wir auch 2017 wieder Schiffsreisen mit Hurtigruten und Expeditionskreuzfahrten ins Polarmeer an. Aufgrund der großen Nachfrage können wir die Kabinenkontingente bei den Reede­reien nicht lange halten. Eine rasche Anmeldung ist empfehlenswert. Bitte geben Sie uns bei Buchung Ihr Geburtsdatum bekannt.

Zentral gelegenes ****Hotel, ca. 500 m vom Hauptbahnhof (mit U-

Reisekombinationen

Preis pro Person/Nacht (inkl. Buffetfrühstück):

Einige unserer längeren Reisen können auch in Teilabschnitten gebucht werden. Es kann daher sein, dass manche Teilnehmer erst später zur Gruppe kommen bzw. andere die Gruppe früher verlassen. Die Reisegruppen bestehen nicht immer durchgehend aus den gleichen Reisegästen.

Bahnstation und Flughafenshuttlebus) entfernt. 292 Zimmer mit Bad/ Dusche/WC, Fernseher, Radio, Telefon. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer.

Doppelzimmer

€ 95,–

Einzelzimmer

€ 176,–

Gesundheit

Skandinavien: Allgemeine Informationen

10

Bei vielen Besichtigungen ist es notwendig, dass Strecken zu Fuß zurück gelegt werden müssen. Diese Strecken sind von einem Fußgänger mit normaler Kondition problemlos zu bewältigen. Falls Sie unsicher sind, ob Sie die Besichtigungen zu Fuß bewältigen können (ev. Gehprobleme, Einschränkungen), ersuchen wir Sie, sich vor Buchung mit unseren Mitarbeitern in Verbindung zu setzen. Nicht alle Reisen sind für Personen mit eingeschränktem Gehvermögen problemlos möglich.

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Stockholm, Schloss Drottningholm © Visit Sweden 

2

Schweden: Stockholm Lassen Sie sich mitreißen vom Zauber Stockholms, der schönsten Stadt Skandinaviens – erleben Sie die einzigartige Atmosphäre aus Licht und Wasser, die das „Venedig des Nordens“ berühmt gemacht hat. An der Schnittstelle von Mälarsee und Ostsee gelegen, verteilt sich Stockholm über 14 Inseln – und jede der Inseln hat ihren eigenen Charme. Tauchen Sie in Gamla Stan in einen der größten mittelalterlichen Stadtkerne Europas ein – von hier aus nahm Stockholm seine städtebauliche Entwicklung. Die Prachtbauten Gamla Stans zeugen von der einstigen Großmacht Schweden. Heute ist Stockholm das größte urbane Zentrum von Skandinavien. Besuchen Sie Djurgården, wo Sie auf die prachtvolle Wasa treffen oder durch das bezaubernde Freilichtmuseum Skansen flanieren. Und unternehmen Sie mit uns einen Ausflug zum prachtvollen Barockschloss Drottningholm! 1. Tag: Salzburg/Innsbruck/Graz/Klagenfurt/München bzw. AIRail Linz - Wien - Stockholm. Am Vormittag Zuflüge nach Wien bzw. AIRail von

Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian nach Stockholm (ca. 12.55 - 15.15 Uhr). Transfer ins Zentrum und erste Stadtbesichtigung: Wir spazieren zu Fuß durch die engen Gassen der Altstadtinsel Gamla Stan zum Königsschloss und sehen Domkirche, Riddarholm Kirche sowie das Stadthaus, dessen 106 m hoher Turm von drei vergoldeten Kronen des schwedischen Wappens gekrönt wird. Anschließend Transfer zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Stockholm: Schloss Drottningholm - Freilichtmuseum Skan-

sen. Heute erwartet uns eine Schifffahrt zum UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Drottningholm, dem Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie, das ursprünglich als barockes Lustschloss auf einer Insel am Mälarsee errichtet wurde. Besonders sehenswert sind der Schlosspark mit dem chinesischen Pavillon und das Schlosstheater. Am Nachmittag Besuch des beein­druckenden Freilichtmuseums Skan­sen, wo 150 Häuser und Bauernhöfe aus dem 18. - 20. Jh. aufgebaut wurden. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Stockholm: Schifffahrt durch die Schären (fak.). Spaziergang zum Stadthaus, dem herausragenden Rathaus der schwedischen Hauptstadt. Bei der Besichtigung sehen wir die Blaue Halle, in der jährlich das Festessen anlässlich der Vergabe der Nobelpreise abgehalten wird, sowie den Goldenen Saal mit seinen beeindruckenden Kneissl Touristik Nordland 2017

3

Stockholm, Königspalastbogen © pure-life-pictures/Fotolia.com 

3

Stockholm © Visit Sweden

Gold-Mosaiken. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung: Möglichkeit für eine Schifffahrt durch die Schären - 24.000 kleine Inseln und Inselchen erwarten Sie direkt vor den Toren der Stadt - oder Besuch der alten Markthalle oder eines der zahlreichen interessanten Museen.

4. Tag: Stockholm - Wien - Linz/Salzburg/Innsbruck/Graz/Klagenfurt/ München. Am Morgen Fahrt nach Djurgården und Besichtigung des

beeindruckenden Kriegsschiffes Wasa mit seinen 700 gut erhaltenen Skulpturen, das bei der Jungfernfahrt 1628 im Hafen gesunken ist. Anschließend Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Wien (16.50 - 19.10 Uhr) und weiter in die Bundesländer und nach München. StädteErlebnisReise mit Flug, Bus, ***Hotel/NF und 1 Abendessen P NSSS

TERMINE

REISELEITER

25.05. - 28.05.2017 Chr. Himmelfahrt

Waltraud Jungreithmayr

22.07. - 25.07.2017

Mag. Marion Waldmann

Flug ab Wien

€ 860,–

Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, München

€ 950,–

AIRail ab Linz/Flug ab Wien, retour bis Linz

€ 950,–

EZ-Zuschlag

€ 200,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian nach Stockholm und retour • Transfers und Besichtigungen mit einem schwedischen Reisebus • 3 Übernachtungen im *** „Clarion Hotel Amaranten“ - U-Bahnstation Radhuset, ca. 20 Min. zu Fuß von der Altstadt entfernt (schwedische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Frühstücksbuffet, zusätzlich Abendessen am 1. Tag • Schifffahrt nach Drottningholm • Eintritte: Schloss Drottningholm, Stadthaus, Skansen, Wasa-Museum • 1 Marco-Polo Reiseführer „Stockholm“ je Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (dzt. € 95,– ab Wien, € 185,– ab den BL u. München) Gültiger Reisepass erforderlich.

Schweden: Advent und Lucia-Fest in Stockholm ++Weihnachtsmarkt und Lucia-Umzug im Freilichtmuseum Skansen ++Weihnachtsmarkt in Gamla Stan Termin, Programm und Preis in Ausarbeitung

Schweden: Stockholm

11


2

Skagen Ålborg Holstebro Ribe

Haderslev

Århus

Kopenhagen

Od Roskilde en se Hamburg

1 1

Hillerød, Schloss Frederiksborg © Mag. Peter Brugger 

2

Århus, „Den Gamle By“ © FVA Dänemark 

Dänemark Rundreise

++Århus - Europäische Kulturhauptstadt 2017 ++Wikinger-Rundburg Fyrkat ++Dünenlandschaft bei Skagen ++Barockschloss Clausholm ++Renaissanceschlösser Rosenholm und Frederiksborg ++UNESCO-Welterbe Jelling und Roskilde Abwechslungsreich und vielseitig präsentiert sich Dänemark auf unserer ausführlichen Reise: Die Runensteine von Jelling, die Wikinger-Rundburg von Fyrkat und der schöne Dom in Roskilde beeindrucken ebenso wie die imposanten Schlösser in Clausholm, Rosenholm oder Frederiksborg. Neben reizvollen Städten und zahlreichen kulturellen Höhepunkten fasziniert im äußersten Norden Jütlands eine spektakuläre Dünenlandschaft. 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien/Frank-

furt/München - Hamburg - Haderslev. Zuflüge von den Bundesländern

4. Tag: Skagen - Rubjerg Knude - Randers - Clausholm - Århus (Euro-

päische Kulturhauptstadt 2017). Einer der Höhepunkte der Reise ist sicherlich die bekannte Wanderdüne Rubjerg Knude: Nach einer kurzen Wanderung erreichen wir die 60 m hohe Düne, die den mittlerweile wieder frei geblasenen Leuchtturm umschlingt und herrliche Ausblicke gewährt. Die anschließende Fahrt nach Süden bringt uns nach Randers, eine der interessantesten dänischen Städte, wo Mittagspause gemacht wird. Nachmittags besuchen wir Clausholm, eines der prachtvollsten Barockschlösser des Landes. Übernachtung in Århus.

5. Tag: Århus - Rosenholm - Ebeltoft - Århus. Ausflug zum Schloss Rosenholm, einem der wenigen zugänglichen, herrlichen dänischen Renaissanceschlösser. Die Mittagszeit verbringen wir in einem Bilderbuchstädtchen: Ebeltoft auf der Halbinsel Djurs bringt dänische Gemütlichkeit auf den Punkt. Zurück nach Århus - kurzer Rundgang durch Dänemarks zweitgrößte Stadt, u.a. zum monumentalen Dom mit dem berühmten Flügelaltar von Bernt Notke. Danach zur Hauptsehenswürdigkeit der Stadt, dem wunderbaren Freilichtmuseum „Den Gamle By“, eine Sammlung von ca. 80 Fachwerkhäusern aus ganz Dänemark, die ein perfektes Altstadtambiente kreieren.

6. Tag: Århus - UNESCO-Welterbe Jelling - Den Fynske Landsby -

Odense. Südwestlich von Århus finden wir in Jelling eine Stätte, die

nach Hamburg (ca. 12.45 - 14.20 Uhr). Anschließend Fahrt durch Schles-

aufgrund ihrer Einmaligkeit zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt: Die

wig-Holstein zur dänischen Grenze und weiter durch Jütland nach

Runensteine, Grabhügel und Kirche geben Zeugnis vom Übergang

Haderslev - Rundgang durch die traditionsreiche Stadt.

Dänemarks zum Christentum im 10. Jh. Über Fredericia kommen wir auf die Insel Fünen, den Garten Dänemarks. Südlich der Hauptstadt

Christiansfeld, wo 1773 eine bis heute erhaltene Planstadt der Herrn-

Odense liegt das Gegenstück zum Freilichtmuseum in Århus - „Den

huter gegründet wurde. Rundgang durch die streng durchgeplante

Fynske Landsby“ präsentiert das bäuerliche Dänemark in reizendem

Stadt, ehe es an die Nordsee zu Dänemarks ältester Stadt nach Ribe

Rahmen. Zum Abschluss des Tages erkunden wir Odense, vielleicht die

geht, deren reizvoller Stadtkern mit zahlreichen Fachwerkhäusern sich

attraktivste dänische Großstadt. Spaziergang vom Dom zum liebevoll

um den romanisch-gotischen Dom schmiegt. Am Spätnachmittag Wei-

bewahrten Viertel, in dem einst Hans Christian Andersen aufwuchs.

terfahrt nach Viborg, Jütlands alte Hauptstadt.

3. Tag: Viborg - Fyrkat - Aalborg - Skagen: Grenen. Bei Hobro besuchen

12

das wir nach einer kurzen Wanderung entlang des Strandes erreichen.

nach Wien oder AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian

2. Tag: Haderslev - Christiansfeld - Ribe - Viborg. Erster Halt ist in

Dänemark

Nord- und Ostsee zusammen und bilden ein intensives Naturerlebnis,

7. Tag: Odense - UNESCO-Welterbe Roskilde - Hillerød - Kopenhagen. Über die Große-Belt-Brücke erreichen wir Seeland, Dänemarks Haupt-

wir die Reste der vielleicht imposantesten Wikinger-Rundburg, Fyrkat.

insel und traditionelles Machtzentrum. Der eindrucksvolle Dom von

Die Mittagszeit verbringen wir in der Hauptstadt Nordjütlands, Alborg:

Roskilde ist die wichtigste Grabstätte der dänischen Monarchen und

Zunächst besichtigen wir die reizvolle Altstadt der Aquavit-Metropole

beherbergt eindrucksvolle Denkmäler. Unterhalb der Stadt, am Ros-

am Limfjord mit Dom, Fachwerk-Schloss und dem prachtvollsten Re-

kildefjord gelegen, besuchen wir das Wikingerschiffmuseum, in dem

naissance-Bürgerhaus Skandinaviens, dem Jens Bangs Stenhus. Da-

die Funde von 5 im 11. Jh. vor Roskilde versenkter Schiffe zu sehen

nach erkunden wir das größte Gräberfeld Skandinaviens auf Lindholm

sind, aber auch ein höchst interessanter Museumshafen Werkstätten

Höje, ehe wir die Nordküste Dänemarks und damit das Reich der Wan-

und Nachbauten präsentiert. Anschließend Fahrt nach Hillerød zum

derdünen und Dünenplantagen ansteuern. Am Nachmittag erreichen

Schloss Frederiksborg, wo wir das größte und bedeutendste Renais-

wir Skagen, Dänemarks bekannteste Künstlerkolonie und zugleich

sanceschloss Skandinaviens samt Nationalhistorischem Museum und

nördlichste Stadt. Nördlich der Stadt treffen bei der Landzunge Grenen

Barockgarten besuchen, ehe es nach Kopenhagen geht. Kneissl Touristik Nordland 2017


2 Uppsala Örebro

Vargön Göteborg

Stockholm

Jönköping

Öland

Kalmar Kopenhagen

1 1

Eksjö © Visit Eksjö 

2

Karlskrona

Kristi ansta d Malmö

Kopenhagen, Nyhavn © Elisabeth Kneissl-Neumayer 

8. Tag: Kopenhagen - Wien/Frankfurt/München - Salzburg/Graz/

Innsbruck/Klagenfurt bzw. Linz. Bei einer Stadtrundfahrt und einem Rundgang sehen wir die Kleine Meerjungfrau, den Gefion-Brunnen, die Königsschlösser Amalienborg und Christiansborg, den malerischen Nyhavn, die Börse und weitere Sehenswürdigkeiten. Zu Mittag Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf den Kanälen durch die Hauptstadt

Stockholm - Südschweden ++Elchsafari am Hunneberg ++Stadtrundfahrt in Kopenhagen

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien/Frank-

(fak., ca. DKK 80,-/ca. € 11,-). Am Nachmittag Transfer zum Flughafen

furt/München - Stockholm. Zuflüge von den Bundesländern nach Wien

und Rückflug nach Österreich (ca. 17.45 - 19.30 Uhr) bzw. Deutschland.

oder AIRail von Linz nach Wien. Linienflug nach Stockholm (ca. 12.55

Rückfahrt mit AIRail nach Linz.

- 15.15 Uhr) und Transfer ins Zentrum. Bei einer ersten Stadtbesichtigung sehen wir das Stadthaus, dessen Turm von den drei vergoldeten

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, *** und ****Hotels/meist HP TERMIN

REISELEITER

09.07. - 16.07.2017

Mag. Jürgen Flick

P NSDR

che, die Domkirche sowie die bezaubernde Altstadtinsel Gamla Stan mit dem Königsschloss.

Flug ab Wien

€ 1.630,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 1.710,–

Flug ab Graz, Salzburg, Klagenfurt, Innsbruck, Frankfurt, München € 1.760,– € 420,–

EZ-Zuschlag

Kronen des schwedischen Wappens gekrönt wird, die Riddarholm Kir-

2. Tag: Stockholm: Wasa - Skansen (fak.) - Drottningholm. Nach dem Frühstück Fahrt nach Djurgården: Besichtigung des Kriegsschiffes Wasa, das bei seiner Jungfernfahrt 1628 gesunken ist, sowie Möglichkeit zum Besuch des Freilichtmuseums Skansen, wo 150 Häuser und Bauernhöfe aus dem 18., 19. und 20. Jh. ausgestellt sind. An­schließend Fahrt zum Schloss Drottningholm (UNESCO-Weltkulturerbe), dem

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian/Lufthansa nach Hamburg und von Kopenhagen retour • Fahrt mit österr. Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette u. AC, ausgenommen am 8. Tag - Fahrt mit örtlichem Bus • 2 Übernachtungen in ***Hotels und 5 Übernachtungen in ****Hotels (dänische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Halbpension, am 4. und 5. Tag nur Frühstücksbuffet • Eintritte: Fyrkat, Århus (Freilichtmuseum Den Gamle By), Clausholm (Schloss), Rosenholm (Schloss), Odense (Freilichtmsueum Den Fynske Landsby), Roskilde (Wikingerschiffmuseum, Dom), Hillerød (Schloss Frederiksborg) • qualifizierte österreichische Reiseleitung • 1 Marco Polo Reiseführer „Dänemark“ pro Zimmer • Flug bezogene Taxen (derzeit € 95,– ab Wien, € 175,– ab den Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers.

Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie. Besonders sehenswert

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (dänische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Du/WC

Vänersborg und erkunden die Tafelberg-Landschaft am Hunneberg,

Haderslev

***Hotel „Norden“ (im Zentrum)

Viborg

***„Hotel Palads“ (im Zentrum)

Skagen

****„Color Hotel“ (am Ortsrand)

Århus

****Hotel „Royal“ (im Zentrum)

Odense

****Hotel „Best Western Knudsens Gaard“ (1,5 km vom Zentrum)

Kopenhagen

****Hotel „Imperial Copenhagen“ (im Zentrum)

Kneissl Touristik Nordland 2017

sind der Schlosspark mit dem chinesischen Pavillon und das barocke Schlosstheater.

3. Tag: Stockholm - Uppsala - Sigtuna - Mariefred - Örebro. Ausflug zur alten Krönungsstadt Uppsala - Besichtigung der Königsgrabhügel in Alt-Uppsala und des berühmten Doms mit dem Grab König Gu­stav Wasas. An­schließend Fahrt nach Sigtuna, einer mittelalterlichen Stadt mit hervorragend erhaltenem Stadtkern und dem angeblich „kleinsten Rathaus der Welt“ - kurzer Stadtrundgang. Südlich des Mälarsees kommen wir in den reizenden Ort Mariefred mit dem mächtigen Schloss Gripsholm, das aus Kurt Tucholskys gleichnamigem Roman bekannt ist. Am Abend erreichen wir schließlich Örebro.

4. Tag: Örebro - Läckö - Vänersborg: Elch-Safari am Hunneberg. Am Vormittag Fahrt durch die kulturell und historisch überaus bedeutsame Region Lidköping: Besichtigung von Schloss Läckö, das malerisch auf einer Halbinsel im Vänern liegt. Am Spätnachmittag erreichen wir Schwedens berühmtestem Elch-Jagdgebiet. Auf einer Elch-Safari begeben wir uns am Abend auf die Spuren des Königs der nordischen Wälder.

5. Tag: Vänersborg - Tjörn - Göteborg - Jönköping. Am Morgen Weiterfahrt an die Westküste Schwedens - Halt auf der Insel Tjörn, e ­ iner der schönsten Inseln im Schärengebiet Westschwedens, ehe wir am Nachmittag in die Hafenmetropole Göteborg kommen. Stadtrundgang durch Schwedens zweitgrößte Stadt, u.a. zum Hafen, zum Götaplatz

Dänemark Schweden

13


2

1 1

Blick über Stockholm © Mikael Damkier/Fotolia.com 

2

Schloss Gripsholm © Bo Lind 

und zur Kristinenkirche. Anschließend geht es weiter nach Jönköping. 6. Tag: Jönköping - Gränna - Eksjö - Vimmerby - Öland. Fahrt nach

3

3

Insel Tjörn © Mirek K./Fotolia.com

Wahrzeichen wie die Oper oder Bibliothek. Möglichkeit zu einer Bootsfahrt durch die Kanäle Kopenhagens (fak. - ca. DKK 80,–/€ 11,–). Am

Huskvarna und Besuch des Huskvarna-Museums, wo man einen Ein-

Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Österreich (ca.

blick in die 380 Jahre alte Geschichte der schwedischen Technologie

17.45 - 19.30 Uhr).

gewinnt. Entlang der Ostküste des Vätternsees erreichen wir Gränna, das vor allem für die Herstellung der typisch schwedischen, rot-weiß

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, *** und ****Hotels/meist HP

geringelten Zuckerstangen, den sog. Polkagrisar, berühmt ist. Weiter

TERMINE

REISELEITER

in die gut erhaltene Holzstadt Eksjö - ihre einzigartige Holzhausarchi-

24.06. - 02.07.2017

Johanna Heinrich

tektur steht mit über 50 erhaltenen Häusern komplett unter Denk-

22.07. - 30.07.2017

Mag. Martin Friessnegg

malschutz. Spaziergang durch die malerische Stadt mit ihren schönen

31.07. - 08.08.2017

Mag. Martin Friessnegg

Holzhäusern und den Gassen mit traditionellem Kopfsteinpflaster. Weiterfahrt in die charmante Kleinstadt Vimmerby, wo alles an Astrid Lindgren und ihre beliebten Kinderbücher erinnert - Möglichkeit zum Besuch des Astrid Lindgren Center. Am Abend gelangen wir auf die Ostseeinsel Öland.

7. Tag: Öland - Kalmar - Karlskrona - Kristianstad. Am Morgen Rundfahrt mit Stopp bei den Windmühlen von Lerkaka, eine der schönsten Mühlenreihen der Insel. Anschließend Fahrt nach Kalmar, dessen Altstadt als eine der drei bestbewahrten in Schweden gilt und herausragende Sehenswürdigkeiten wie das monumentale Renaissance-Schloss und den Dom bietet. Nach dem Stadtrundgang Fahrt entlang der Küste nach Karlskrona, das als Beispiel einer gut erhaltenen Seefestung des 17. Jh. zum UNESCO-Welterbe zählt: Rundgang durch das historische Hafenareal und die Altstadt, wo man neben bedeutenden Barockbauwerken auch die Admiralitätskirche, Schwedens größte Holzkirche, findet. Am Abend erreichen wir Kristianstad, bekannt für seinen gut erhaltenen historischen Stadtkern.

8. Tag: Kristianstad - Ales Stenar - Ystad - Lund - Malmö. Herrlich oberhalb der Küste liegen die Ales Stenar, Skandinaviens größte Schiffssetzung (ca. 600 n. Chr.). Das nahe gelegene Ystad ist in erster Linie als Schauplatz der Krimis von Henning Mankell bekannt, besitzt aber auch einen außer­ordentlich reizvollen Fachwerk-Stadtkern - Stadtrundgang. Weiter in die alte Universitätsstadt Lund mit der bedeutendsten romanischen Kathedrale Skandinaviens und schließlich nach Malmö, Schwedens drittgrößter Stadt - Stadtrundgang zur Petrikirche und zu

Flug ab Wien

€ 1.580,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 1.660,–

Flug ab Salzburg, Graz, Klagenf., Innsbr., Frankfurt, München € 1.690,–

München - Linz/Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck. Am Morgen Fotostopp beim Turning Torso, dem architektonisch gewagten höchsten Wolkenkratzer Skandinaviens. Anschließend überqueren wir die Øresund-Brücke und kommen nach Kopenhagen. Bei einer Stadtrund-

fahrt sehen wir u.a. die Schlösser Christiansborg und Amalienborg, Schweden

14

die Marmorkirche, die „kleine Meerjungfrau“, den figurenreichen Gefionbrunnen sowie den farbenprächtigen Nyhavn, aber auch moderne

€ 390,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian/Lufthansa nach Stockholm und von Kopenhagen retour • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition, ausgenommen am 1. Tag Fahrt mit einem örtlichen Bus • 4 Übernachtungen in ***Hotels und 4 Übernachtungen in ****Hotels (schwedische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, am 2. und 8. Tag nur Frühstück • Eintritte: Stockholm (Wasa, Schloss Drottningholm), Uppsala (Dom), Schloss Läckö, Huskvarna (Fabriksmuseum) • Elchsafari am Hunneberg • Mautgebühr für die Øresund-Brücke • qualifizierte österreichische bzw. deutsche Reiseleitung • 1 Polyglott on tour „Südschweden“ • Flug bezogene Taxen (dzt. € 100,– ab Wien, € 170,– ab österr. BL u. D) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o. ä. Hotels (schwedische Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit DU/WC: Stockholm

***Hotel „Clarion Amaranten“ (20 Gehminuten von der Altstadt beim Stockholmer Amtshaus auf der Insel Kungsholmen)

Örebro

***„First Hotel Örebro“ oder „Clarion Hotel Örebro“ (jeweils im Zentrum)

Vargön

****„Ronnums Herrgård“ (5 km von Vänersborg)

Jönköping

****Hotel „Savoy“ (im Zentrum)

Öland

****Hotel „Skansen“ (in Färjestaden)

den beiden Marktplätzen.

9. Tag: Malmö - Øresund-Brücke - Kopenhagen - Wien/Frankfurt/

P NSSK

Kristianstad ***Hotel „Stadshotellet Kristianstad“ (im Zentrum) Malmö

****Hotel „Radisson Blu“ (im Zentrum)

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Oslo

Stockholm

Kopenhagen

1 1

Oslo, Oper © Innovation Norway 

2

Stockholm, Rathaus © Mag. Peter Brugger

Skandinavische Königsstädte

Kopenhagen - Oslo - Stockholm 1. Tag: Linz/Salzburg 1/Graz 1/Klagenfurt/Innsbruck 1 - Wien/Frankfurt/München - Kopenhagen - Øresund-Brücke - Malmö. Am Morgen

Stockholmer Hafen gesunken war und erst 1961 geborgen wurde. An­ schliessend Stadtrundfahrt durch die schwedische Hauptstadt - wir sehen das Schloss, die prächtige Domkirche und die Riddarholm Kirche sowie das Stadthaus und spazieren über die Altstadtinsel Gamla Stan. Möglichkeit zur individuellen Verlängerung in Stockholm (Hotels siehe Seite 10) bzw. am Nachmittag Transfer zum Flughafen - Rückflug nach Wien (16.50 - 19.10 Uhr) und ggf. in die Bundesländer/München bzw. mit AIRail nach Linz.

Linienflug nach Kopenhagen (ca. 07.15 - 9.00 Uhr). Transfer ins Zentrum und Stadtrundgang durch die bezaubernde dänische Hauptstadt: Wir

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, meist ****Hotels/meist HP

sehen das Schloss Christiansborg - den Sitz des dänischen Parlaments,

TERMINE

REISELEITER

die Börse, das schöne Schloss Amalienborg mit der königlichen Re-

31.05. - 04.06.2017 Pfingsten

Mag. Götz Wagemann

sidenz, die Marmorkirche, die „kleine Meerjungfrau“, den figurenrei-

17.07. - 21.07.2017

Rosa Hackl

chen Gefionbrunnen sowie den farbenprächtigen Nyhavn. Am späten

21.08. - 25.08.2017

Ingrid Hafeneder

Nachmittag überqueren wir den Øresund auf der knapp 8 km langen Brücke, einer der längsten Brücken Europas, und erreichen Malmö, die

Flug ab Wien

€ 940,–

P NSKS

€ 990,–

drittgrößte Stadt Schwedens.

Flug ab Linz/retour nach Wien inkl. Rückfahrt mit AIRail nach Linz € 1.030,– € 1.080,–

von Helsingborg und entlang der schwedischen Küste nach Göteborg,

Flug ab Salzburg 1, Graz 1, Klagenfurt, Innsbruck 1, Frankfurt, München € 1.040,– € 1.090,–

2. Tag: Malmö - Göteborg - Oslo. Fahrt vorbei an den Fe­stungsanlagen der zweitgrößten Stadt Schwedens - kurze Besichtigung der Innenstadt. In rascher Fahrt geht es entlang des Oslofjordes schließlich nach Oslo: Auffahrt auf den Holmenkollen, von wo man den faszinierenden Ausblick auf die norwegische Hauptstadt genießt.

3. Tag: Oslo - Karlstad. Bei unserer Stadtrundfahrt durch Oslo besuchen wir u.a. das Rathaus, das Parlamentsgebäude, die neue moderne Oper, das königliche Schloss und den weltberühmten Frognerpark mit den einzigartigen Skulpturen Gustav Vigelands. Anschließend Fahrt auf die Museumshalbinsel Bygdø: Besichtigung der Wikingerschiffe, Bestattungsschiffe, die am Oslofjord gefunden wurden, sowie des Polarschiffes „Fram“ von Fridtjof Nansen, mit dem auch Roald Amundsen zum Südpol fuhr. Am späten Nachmittag Fahrt zur schwedischen Grenze und weiter nach Karlstad am Vänernsee, dem drittgrößten See Europas.

4. Tag: Karlstad - Gripsholm - Stockholm. Am Vormittag erreichen wir Mariefred mit dem beeindruckenden Renaissance-Schloss Gripsholm am schönen Mälar-See. Nach einem kurzen Aufenthalt beim Schloss Drottningholm (UNESCO-Weltkulturerbe), dem Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie, geht es schließlich in die bezaubernde schwedische Hauptstadt Stockholm, die wegen ihrer zahlreichen Kanäle auch „Venedig des Nordens“ genannt wird. Am späten Nachmittag erster Spaziergang durch die bezaubernde Altstadt von Stockholm.

5. Tag: Stockholm - Frankfurt/München/Wien - Linz/Salzburg/Graz/ Klagenfurt/Innsbruck. Am Vormittag Besichtigung des 1961 gebor-

genen Kriegsschiffes Wasa, das auf seiner Jungfernfahrt 1628 im Kneissl Touristik Nordland 2017

€ 260,–

EZ-Zuschlag 1

€ 260,–

 ufgrund des frühen Abfluges am 1. Tag muss der Zuflug von A Salzburg/Innsbruck/Graz bereits am ­Vorabend erfolgen. Wir reservieren gerne ein Hotel in Wien für Sie (nicht inkludiert/S. 105).

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian bzw. Lufthansa nach Kopenhagen und von Stockholm retour • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition • Mautgebühr für die Øresund-Brücke • 3 Übernachtungen in ****Hotels und 1 Nacht im ***Hotel (LandesKlassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Frühstücksbuffet, zusätzlich Abendessen am 1., 2. und 3. Tag • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe, Fram), Stockholm (Wasa) • qualifizierte österreichische Reiseleitung bis 5. Tag mittags • Flug bezogene Taxen (derzeit € 87,– ab Wien, € 158,– ab österr. Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden oder ähnl. Hotels (Landesklassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC. Malmö

****Hotel „Radisson Blu“ (im Zentrum)

Oslo

****Hotel „Scandic Holmenkollen“ (am Holmenkollen)

Karlstad

****Hotel „Scandic Winn“ (im Zentrum)

Stockholm *** „Clarion Hotel Amaranten“ (20 Min. von der Altstadt)

Skandinavien

15


2

1 1

Stockholm, Riddarholm © Mag. Peter Brugger 

2

Helsinki, Dom © Mag. Günter Grüner 

Skandinav. Hauptstädte

Kathedrale, zum Senatsplatz mit dem imposanten Dom, zum SibeliusDenkmal und zur Felsenkirche. Am Nachmittag Zeit für einen Ausflug

Kopenhagen - Oslo - Stockholm - Helsinki

mit der Fähre zur Festung Suomenlinna.

1. Tag: Linz/Salzburg1/Graz1/Innsbruck1 - Wien/Frankfurt/München -

bruck. Der Vormittag steht für einen individuellen Stadtbummel zur

Kopenhagen - Øresund-Brücke - Malmö. Am Morgen (07.15 - 9.00 Uhr)

Linienflug nach Kopenhagen. Transfer ins Zentrum und Stadtrund-

7. Tag: Helsinki - Frankfurt/München - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsfreien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen - um 14.00 Uhr Rückflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Österreich bzw. München.

gang durch die bezaubernde dänische Hauptstadt: Wir sehen das Schloss Christiansborg, die Börse, das schöne Schloss Amalienborg

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, *** und ****Hotels/meist HP

mit der königlichen Residenz, die Marmorkirche, die „kleine Meer-

TERMINE

REISELEITER

jungfrau“, den Gefionbrunnen sowie den farbenprächtigen Nyhavn. Am

31.05. - 06.06.2017

Mag. Götz Wagemann

späten Nachmittag überqueren wir den Øresund auf der 8 km langen

03.07. - 09.07.2017

Ingrid Hafeneder

Brücke, einer der längsten Brücken der Welt, und erreichen Malmö.

17.07. - 23.07.2017

Rosa Hackl

24.07. - 30.07.2017

Ingrid Hafeneder

10.08. - 16.08.2017

Mag. Götz Wagemann

21.08. - 27.08.2017

Ingrid Hafeneder

2. Tag: Malmö - Göteborg - Oslo. Weiterfahrt vorbei an den Festungsanlagen von Helsingborg und entlang der schwedischen Küste nach Göteborg, die zweitgrößte Stadt Schwedens - kurze Besichtigung der Innenstadt. In rascher Fahrt geht es entlang des Oslofjordes nach Oslo. Auffahrt auf den Holmenkollen, von wo man einen faszinierenden Ausblick auf die norwegische Hauptstadt genießt.

3. Tag: Oslo - Karlstad. Auf der Stadtrundfahrt in Oslo besuchen wir u.a. das Rathaus, das Parlamentsgebäude, die neue moderne Oper, das königliche Schloss und den weltberühmten Frognerpark mit den einzigartigen Skulpturen Gustav Vigelands. Auf der Museumshalbinsel Bygdø besuchen wir die Wikingerschiffe, Bestattungsschiffe, die am Oslofjord gefunden wurden, sowie das Polarschiff „Fram“ von Fridtjof Nansen. Am späten Nachmittag Fahrt zur schwedischen Grenze und weiter nach Karlstad am Vänernsee, dem drittgrößten See Europas.

4. Tag: Karlstad - Gripsholm - Stockholm. Am Vormittag erreichen wir Mariefred mit seinem beeindruckenden Renaissance-Schloss Gripsholm am schönen Mälar-See. Kurzer Aufenthalt beim Schloss Drottningholm (UNESCO-Weltkulturerbe), dem Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie. Weiter in die bezaubernde schwedische Hauptstadt Stockholm, die wegen ihrer zahlreichen Kanäle auch „Venedig des Nordens“ genannt wird. Erster Stundrundgang.

5. Tag: Stockholm - Schifffahrt Viking Line. Besichtigung des 1961 geborgenen Kriegsschiffes Wasa, das auf seiner Jungfernfahrt 1628 im Stockholmer Hafen gesunken war. Anschließend Stadtrundfahrt durch die schwedische Hauptstadt - wir sehen das Schloss, die prächtige Domkirche, die Riddarholm Kirche sowie das Stadthaus und spazieren über die Altstadtinsel Gamla Stan. Mittags Besuch der Wachablöse vor dem königlichen Schloss. Um 15.30 Uhr Einschiffung auf die Viking Line - Abfahrt mit der Fähre um 16.30 Uhr nach Helsinki. Skandinavien

16

6. Tag: Helsinki. Ankunft in der finnischen Hauptstadt um ca. 10.10 Uhr. Die Stadtbesichtigung führt uns zum regen Marktplatz, zur Uspenski-

P NSSH

€ 1.290,– € 1.340,–

Flug ab Wien

Flug ab Linz, Salzburg1, Graz1, Innsbruck1, Frankfurt, München € 1.380,– € 1.430,– Aufpreis Zweibett-Außenkabine Viking Line EZ-Zuschlag (Hotels und Fähre) 1

€ 30,–

€ 30,–

€ 380,–

€ 380,–

 ufgrund des frühen Abfluges ab Wien am 1. Tag muss der Zuflug von A Graz/Innsbruck/Salzburg bereits am Vorabend erfolgen. Wir reservieren gerne ein Hotel in Wien für Sie (nicht inkl./siehe S. 105).

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian bzw. Lufthansa nach Kopenhagen und von Helsinki über Frankfurt retour • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und AC, am 6. und 7. Tag mit einem finnischen Bus • Mautgebühr für die Øresund-Brücke • Fähre Stockholm - Helsinki mit Viking Line in Zweibett-Innenkabinen inkl. Skandinavischem Buffet am Abend und Frühstücksbuffet • 5 Übernachtungen in *** und ****Hotels (jeweils Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Frühstücksbuffet, zusätzlich Abendessen am 1., 2. und 3. Tag • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe, Fram), Stockholm (Wasa) • qualifizierte österr./deutsche Reiseleitung bis 6. Tag abends • Flug bezogene Taxen (derzeit € 110,– ab Wien, € 140,– ab BL u. D) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG WIE SEITE 15, ZUSÄTZLICH: Helsinki

! 

****Hotel „Scandic Grand Marina“ (im Stadtzentrum)

HINWEIS: Für die Viking Line benötigen wir bitte bei Buchung Ihren Vor- und Zunamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Nationalität. Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Oslo

Stockholm

Helsinki St. Petersburg

Göteborg Kopenhagen 1 1

Kopenhagen, Nyhavn © Wonderful Copenhagen 

2

St. Petersburg, Peterhof © Foto Julius

Skandinav. Hauptstädte St. Petersburg ++Bahnfahrt Helsinki - St. Petersburg mit dem Hochgeschwindigkeitszug Allegro

1. Tag: Linz/Salzburg1/Graz1/Klagenfurt/Innsbruck1 - Wien/Frankfurt/

München - Kopenhagen - Øresund-Brücke - Malmö. Programm wie

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, Schiff, Bahn, meist ****Hotels/meist HP P NSHP

TERMINE

REISELEITER

03.07. - 12.07.2017

Ingrid Hafeneder

24.07. - 02.08.2017

Ingrid Hafeneder

10.08. - 19.08.2017

Mag. Götz Wagemann € 1.760,– € 1.830,–

Flug ab Wien

Flug ab Linz/retour nach Wien inkl. Rückfahrt mit AIRail nach Linz € 1.860,– € 1.930,–

links „Skandinavische Hauptstädte“, S. 16

Flug ab Salzburg1, Graz1, Klagenfurt, Innsbruck1, Frankfurt, München € 1.890,- € 1.960,–

3. Tag: Oslo - Karlstad.

Aufpreis Zweibett-Außenkabine Viking Line

2. Tag: Malmö - Göteborg - Oslo.

4. Tag: Karlstad - Gripsholm - Stockholm.

5. Tag: Stockholm - Schifffahrt Viking Line. 6. Tag: Helsinki.

7. Tag: Helsinki - Bahnfahrt nach St. Petersburg. Am Morgen Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug Allegro nach St. Petersburg, das gerne „Venedig des Nordens“ genannt wird. An­schließend Stadtrundfahrt durch die beeindruckende Stadt, die über 200 Jahre lang die Hauptstadt Russlands war. Wir erkunden den Schlossplatz, die Kunstakademie, die 12 Kollegien, den Newsky-Prospekt und den Platz der Künste, das Taurische Palais und das Smolny Kloster, den Isaak-Platz und die Nikolaus-Marine-Kathedrale.

8. Tag: St. Petersburg - Peterhof. Am Vormittag Fortsetzung der Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Peter und Paul-Festung und des Alexander Newski Klosters, das 1710 von Peter dem Großen gegründet wurde. Besuch der beiden Friedhöfe, u.a. mit den Gräbern von Do­ stojewski, Tschaikowski oder Lomonossov. Am Nachmittag Ausflug zum Peterhof, der Sommerresidenz Peter des Großen, der als „russisches Versailles“ gilt (UNESCO-Weltkulturerbe): Spaziergang durch die herrlichen Gartenanlagen mit zahlreichen Teichen und Fontänen. An­schließend Rückfahrt zum Hotel.

9. Tag: St. Petersburg - Ausflug Zarskoje Selo (Puschkin). Am Vormittag Ausflug nach Zarskoje Selo, einem der schönsten Residenz-Ensembles weltweit, das bis 1992 Puschkin hieß: Besichtigung des beeindruckenden Katharinenpalastes mit dem berühmten rekonstruierten Bernsteinzimmer. Am Nachmittag erkunden wir die Eremitage, eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt, das die wichtigste russische Kunstsammlung (über 2,7 Mio. Exponaten) beherbergt.

10. Tag: St. Petersburg - Wien/Frankfurt/München - Linz/Salzburg/

EZ-Zuschlag 1

€ 30,-

€ 30,–

€ 550,-

€ 590,–

 ufgrund des frühen Abfluges am 1. Tag muss der Flug von Graz/ A Innsbruck/Salzburg nach Wien bereits am Vorabend erfolgen. Wir reservieren gerne ein Hotel in Wien für Sie (nicht inkl./siehe S. 105).

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian nach Kopenhagen u. von St. Petersburg retour • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition vom 1. - 5. Tag, Transfers u. Stadtrundfahrt in Helsinki mit örtlichen Bussen, Programm in St. Petersburg mit einem baltischen bzw. russischen Reisebus • Mautgebühr für die Øresund-Brücke • Fähre Stockholm - Helsinki mit Viking Line in Zweibett-Innenkabinen inkl. Skandinavischem Buffet am Abend und Frühstücksbuffet • Bahnfahrt 2. Klasse von Helsinki nach St. Petersburg • 8 Übernachtungen in *** und ****Hotels (jeweils Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension mit Frühstücksbuffet vom 1. Tag abends bis 10. Tag morgens, am 4. und 6. Tag nur Frühstücksbuffet • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe, Fram), Stockholm (Wasa), St. Petersburg (Peter & Paul-Festung, Eremitage, PeterhofGartenanlage), Zarskoje Selo (Katharinenpalast) • 1 kl. JPM Reiseführer „St. Petersburg“ je Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung bis zum 10. Tag morgens/ in St. Petersburg zusätzlich deutschsprechende Fremdenführer • Flug bezogene Taxen (derzeit € 72,– ab Wien, € 141,– ab BL und D) Gültiger Reisepass mit russischem Visum erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. NICHT INKLUDIERT • Visum für Russland inkl. Besorgungsgebühr (derzeit € 100,–, Einreichung 6 Wochen vor Abreise) sowie obligatorische Reiseversicherung.

Graz/Klagenfurt/Innsbruck. Der Vormittag steht für einen letzten Spa-

HOTELUNTERBRINGUNG WIE SEITE 15, ZUSÄTZLICH:

ziergang zur freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen

Helsinki

und Rückflug nach Österreich (17.20 - 19.10 Uhr) bzw. Deutschland.

St. Petersburg ****Hotel „Courtyard Marriott Pushkin“ (am Gribojedow Kanal, ca. 10 Min. vom Mariinski Theater)

Kneissl Touristik Nordland 2017

****Hotel „Scandic Grand Marina“ (im Stadtzentrum)

Skandinavien Russland

17


2

1 1

St. Petersburg, Eremitage © Foto Julius 

2

Estland, Tallinn © FV-Amt Estland

Skandinav. Hauptstädte St. Petersburg Baltische Staaten

Die Stadtbesichtigung führt uns zum regen Marktplatz, zur Uspenski-

1. Tag: Linz/Salzburg1/Graz1/Klagenfurt/Innsbruck1 - Wien/Frankfurt/

zum Bahnhof und Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug Allegro

München - Kopenhagen - Øresund-Brücke - Malmö. Am Morgen Flug

7. Tag: Helsinki - Bahnfahrt nach St. Petersburg. Am Morgen Transfer nach St. Petersburg, das gerne „Venedig des Nordens“ genannt wird. lang die Hauptstadt Russlands war. Wir erkunden den Schlossplatz, die

Schloss Christiansborg - den Sitz des dänischen Parlaments, die Börse,

Kunstakademie, die 12 Kollegien, den Newsky-Prospekt und den Platz

das schöne Schloss Amalienborg, die Marmorkirche, die „kleine Meer-

der Künste, das Taurische Palais und das Smolny Kloster, den Isaak-

jungfrau“, den figurenreichen Gefionbrunnen sowie den farbenpräch-

Platz und die Nikolaus-Marine-Kathedrale.

tigen Nyhavn. Am späten Nachmittag überqueren wir den Øresund

8. Tag: St. Petersburg - Peterhof. Am Vormittag Fortsetzung der Stadt-

auf einer der läng­sten Brücken der Welt (8 km) und erreichen Malmö.

rundfahrt mit Besichtigung der Peter und Paul-Festung und des Alexander Newski Klosters, das 1710 von Peter dem Großen gegründet

singborg und entlang der Küste nach Göteborg, der zweitgrößten Stadt

wurde. Besuch der beiden Friedhöfe mit Gräbern u.a. von Dostojewski,

Schwedens - kurze Besichtigung der Innenstadt. In rascher Fahrt geht

Tschaikowski oder Lomonossov. Am Nachmittag Ausflug zum Peterhof,

es entlang des Oslofjordes nach Oslo: Auffahrt auf den Holmenkollen

der Sommerresidenz Peter des Großen, der als „russisches Versailles“

mit faszinierendem Ausblick auf die norwegische Hauptstadt.

gilt (UNESCO-Weltkulturerbe). Spaziergang durch die herrlichen Gartenanlagen mit zahlreichen Brunnen und Fontänen.

u.a. das Rathaus, das Parlamentsgebäude, die moderne Oper, das kö-

9. Tag: St. Petersburg - Ausflug Zarskoje Selo (Puschkin). Am Vormittag

nigliche Schloss und den weltberühmten Frognerpark mit den ein-

Ausflug nach Zarskoje Selo, einem der schönsten Residenz-Ensembles

zigartigen Skulpturen Gustav Vigelands. Auf der Museumshalbinsel

weltweit, das bis 1992 Puschkin hieß: Besichtigung des beeindrucken-

Bygdø besichtigen wir die Wikingerschiffe, Bestattungsschiffe, die am

den Katharinenpalastes mit dem berühmten rekonstruierten Bern-

Oslofjord gefunden wurden, sowie des Polarschiffes „Fram“ von Fridt-

steinzimmer. Am Nachmittag erkunden wir die Eremitage, eines der

jof Nansen, mit dem Roald Amundsen zum Südpol fuhr. Am späten

größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt, das die wichtigste

Nachmittag Fahrt zur schwedischen Grenze und weiter nach Karlstad

russische Kunstsammlung (über 2,7 Mio. Exponate) beherbergt.

4. Tag: Karlstad - Gripsholm - Stockholm. Am Vormittag erreichen

10. Tag: St. Petersburg - Narva - Rakvere - Sagadi. Fahrt zur russisch-estnischen Grenze in Narva, das im äußersten Nordosten Estlands

wir Mariefred mit seinem beeindruckenden Renaissance-Schloss

liegt (ev. längerer Grenzaufenthalt). Gewaltige Festungsanlagen (Her-

Gripsholm am schönen Mälar-See. Nach einem kurzen Aufenthalt beim

mannsfeste und die Festung Iwangorod) zeugen von der einstigen st-

Schloss Drottningholm (UNESCO-Weltkulturerbe), dem Wohnsitz der

rategischen Bedeutung. Vorbei an Rakvere, einst mächtige Ordensburg

schwedischen Königsfamilie, geht es in die bezaubernde schwedische

und wichtige Handelsstadt auf dem Weg nach Nowgorod, geht es in

Hauptstadt Stockholm - erster Stadtrundgang.

den Lahemaa Nationalpark: Das „Land der Buchten“ ist eine einzigar-

5. Tag: Stockholm - Schifffahrt Viking Line. Besichtigung des 1961 ge-

18

seln errichtet wurde.

Stadtrundfahrt durch die beeindruckende Stadt, die über 200 Jahre

am Vänernsee, dem drittgrößten See Europas.

Baltikum

Ausflug mit der Fähre zur Fe­stung Suomenlinna, die auf 6 kleinen In-

rundgang durch die bezaubernde dänische Hauptstadt: Wir sehen das

3. Tag: Oslo - Karlstad. Bei der Stadtrundfahrt in Oslo besuchen wir

Russland

Denkmal und zur Felsenkirche. Am Nachmittag Möglichkeit zu einem

nach Kopenhagen (07.15 - 09.00 Uhr). Transfer ins Zentrum und Stadt­

2. Tag: Malmö - Göteborg - Oslo. Fahrt vorbei an der Fe­stung von Hel-

Skandinavien

Kathedrale, zum Senatsplatz mit dem imposanten Dom, zum Sibelius-

tige Landschaft am Finnischen Meerbusen. Wälder, Moore und Seen

borgenen Kriegsschiffes Wasa, das auf seiner Jungfernfahrt 1628 im

wechseln einander ab, durchsetzt von Fischerdörfern und schönen

Stockholmer Hafen gesunken war. Bei der Stadtrundfahrt durch die

Gutshöfen - eines der Prachtstücke ist Sagadi.

schwedische Hauptstadt sehen wir das Schloss, die prächtige Domkir-

11. Tag: Sagadi - Lahemaa NP - Tallinn. Besichtigung des frühklassizisti-

che, die Riddarholm Kirche sowie das Stadthaus und spazieren über

schen Herrenhauses Sagadi. Am Nachmittag erreichen wir Tallinn, das

die Altstadtinsel Gamla Stan. Mittags Besuch der Wachablöse vor dem

uns mit einem unvergleichlichen Panorama begrüßt. Tallinn, das alte

königlichen Schloss. Um 15.30 Uhr Einschiffung auf die Viking Line -

Reval und heute Hauptstadt Estlands, ist eine malerische Hanse-Stadt

Abfahrt mit der Fähre um 16.30 Uhr nach Helsinki.

mit engen Gassen, alten Kirchen und mächtigen Festungsmauern. Spa-

6. Tag: Helsinki. Ankunft in der finnischen Hauptstadt um ca. 10.10 Uhr.

ziergang durch die Oberstadt zum Dom und wieder hinab in die UnKneissl Touristik Nordland 2017


terstadt, in der einst die Handwerker und Händler zu Hause waren.

12. Tag: Tallinn - Tartu. Am Morgen Fortsetzung der Stadtbesichtigung: Eindrucksvoll sind die Häuser der Großen Gilde oder das Schwarzhäupterhaus, aber auch der Marktplatz mit dem mittelalterlichen Rat-

che sowie ein Spaziergang zum Tor der Morgenröte. Am Nachmittag besuchen wir den Burgberg, wo sich vom Gediminas-Turm - dem Wahrzeichen der Stadt - ein herrlicher Rundblick auf die Altstadt bietet.

19. Tag: Vilnius - Wien - Linz/Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck/

haus. Anschließend Fahrt nach Tartu, der zweitgrößten Stadt Estlands,

Frankfurt/München. Der Vormittag steht für einen letzten Stadtbum-

die für ihre Universität und ihre klassizi­stischen Bauwerke berühmt ist.

mel zur freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und

Rundgang durch Tartu auf den Domberg und weiter zur Universität,

Rückflug nach Österreich (13.45 - 14.30 Uhr) oder Deutschland.

Johanniskirche und zum Rathausplatz.

13. Tag: Tartu - Cesis - Gauja Nationalpark - Sigulda - Riga. Am Morgen Fahrt an die lettische Grenze und weiter nach Cesis, eine der älte­sten und schönsten Städte des Landes - Spaziergang zur mächtigen Ordensburg des Livländischen Ordens. Durch eine hügelige Landschaft mit tiefeingeschnittenen Tälern gelangen wir in die „Lettische Schweiz“ zum Gauja NP. Mächtig erheben sich über dem Fluss die Burgruinen von Turaida und Sigulda - Besichtigung der Bischofsburg Turaida. Am Abend erreichen wir Riga, die Hauptstadt Lettlands.

14. Tag: Riga - Jurmala. Riga ist nicht nur die größte Stadt des Baltikums, sondern auch sein kulturelles Zentrum. Bei unserem Rundgang durch die Altstadt lernen wir den mächtigen Speicherkomplex kennen, der während Rigas Blütezeit für den Handel mit Getreide, Leinen und Hanf benötigt wurde. Viele reiche Bürgerhäuser aus dem 14. - 17. Jh. sind erhalten geblieben - besonders schön sind die „Drei Brüder“ sowie die Häuser am Gildenplatz. Mittendrin prunkt das Wahrzeichen Rigas, die Petrikirche, das eindrucksvollste Gotteshaus der Stadt. Weitere Höhepunkte sind die Bauten des Jugendstils - im ersten Jahrzehnt des 20. Jh. wurde ein Drittel der Altstadt im „neuen“ Stil gestaltet. Am Nachmittag kurzer Ausflug nach Jurmala, einem Badeort an der Ostsee mit typischer Bäderarchitektur der Jahrhundertwende.

15. Tag: Riga - Schloss Rundale - Berg der Kreuze - Klaipeda. Fahrt zum Schloss Rundale, einem fantastischen Barockjuwel, das der italienische Baumeister Rastrelli für den Herzog von Kurland erbaut hat: Besichtigung des Schlosses und Spaziergang durch die schöne Gartenanlage. Jenseits der Grenze erreichen wir nördlich von Siauliai/Schaulen den Berg der Kreuze - für das katholische Litauen ein wichtiger Ort des Glaubens und des Nationalbewusstseins, auf dem seit dem letzten Jahrhundert tausende Kreuze aufgestellt wurden. Auf unserem Weg zur Ostsee durchqueren wir die grüne Landschaft Westlitauens und erreichen Klaipeda, das ostpreußische Memel: Stadt­rundgang mit Besuch des Denkmals „Ännchen von Tharau“ am Theaterplatz.

16. Tag: Ausflug Kurische Nehrung. Die Kurische Nehrung ist ein schmaler Landstreifen, der Kurisches Haff und Baltisches Meer trennt. Entstanden sind die fantastischen Dünenlandschaften vor ca. 7000 Jahren - aufgrund der einzigartigen Flora und Fauna zählt das Gebiet zum UNESCO-Welterbe. Als im Mittelalter die großen Waldbestände abgeholzt wurden, begannen die Dünen zu wandern und begruben mehr als 14 Dörfer unter dem Sand. Neringa ist ein Zusammenschluss einiger Fischerdörfer, u.a. das bezaubernde Nida - Besichtigung des

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, Schiff, Bahn, meist ****Hotels/meist HP TERMINE

REISELEITER

03.07. - 21.07.2017

Ingrid Hafeneder

24.07. - 11.08.2017

Ingrid Hafeneder

P NSHB

Flug ab Wien

€ 2.790,–

Flug ab Linz/retour nach Wien, AIRail nach Linz

€ 2.880,–

Flug ab Salzburg1, Graz1, Klgft., Innsbr.1, Frankfurt, München

€ 2.900,– € 30,–

Aufpreis Zweibett-Außenkabine EZ-Zuschlag 1

€ 870,–

 ufgrund des frühen Abfluges am 1. Tag muss der Flug von Graz/ A Innsbruck/Salzburg nach Wien bereits am Vorabend erfolgen. Wir reservieren gerne ein Hotel in Wien für Sie (nicht inkl./siehe S. 105).

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian bzw. Lufthansa nach Kopenhagen und von Vilnius retour • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und AC vom 1. - 5. Tag, Transfers in Helsinki mit örtlichen Bussen, Programm 7. - 19. Tag mit einem baltischen Reisebus • Mautgebühr für die Øresund-Brücke • Fähre Stockholm - Helsinki mit Viking Line in Zweibett-Innenkabinen inkl. Skandinavischem Buffet am Abend und Frühstücksbuffet • Bahnfahrt 2. Klasse von Helsinki nach St. Petersburg • 15 Übernachtungen in ****Hotels und 2 Übernachtung in ***Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Halbpension mit Frühstücksbuffet vom 1. Tag abends bis 19. Tag morgens, am 4., 6. und 14. Tag nur Frühstücksbuffet • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe, Fram), Stockholm (Wasa), St. Petersburg (Peter & Paul-Festung, Eremitage, PeterhofGartenanlage), Zarskoje Selo (Katharinenpalast), Sagadi, Turaida (Bischofsburg), Schloss Rundale inkl. Gartenanlage, Kurische Nehrung (Fähre, ökologische Gebühren), Nida (Thomas-Mann-Haus), Trakai (Wasserburg), Vilnius (Gediminas Turm, Universität) • 1 kl. JPM Reiseführer „Baltikum“ je Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung/zusätzlich tw. örtliche deutschsprechende Fremdenführer • Flug bezogene Taxen (derzeit € 59,– ab Wien, € 128,– ab BL und D) Gültiger Reisepass mit russischem Visum erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. NICHT INKLUDIERT • Visum für Russland inkl. Besorgungsgebühr (derzeit € 100,–), sowie obligatorische Reiseversicherung.

Thomas Mann Mu­seums. Am Abend Rückkehr nach Klaipeda.

17. Tag: Klaipeda - Kaunas - Trakai - Vilnius. Im Landesinneren wird

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landesklassifizierung) jeweils in Zimmern mit Du/WC

Kaunas, das am Zusammenfluss von Nemunas/Memel und Neris er-

Malmö

****Hotel „Radisson Blu“ (im Zentrum)

richtet wurde, oft als die „litauischste“ Stadt bezeichnet. Ein Rund-

Oslo

****Hotel „Scandic Holmenkollen Park“ (am Holmenkollen)

gang führt uns von der alten Burg zum Rathausplatz mit dem „weißen

Karlstad

****Hotel „Scandic Karlstad Winn“ (im Zentrum)

Schwan“ - dem Rathaus von Kaunas - sowie zum prachtvollen spät-

Stockholm ***„Clarion Hotel Amaranten“ (20 Min. von der Altstadt)

gotischen Perkunas-Haus. Weiter nach Trakai, der ehemaligen Haupt-

Helsinki

stadt: Besuch der Burg (14. Jh.) auf einer kleinen Insel im Galve-See.

St. Petersb. ****Hotel „Courtyard Marriott Pushkin“ (am Gribojedow Kanal, ca. 10 Min. vom Mariisnki Theater)

Viele Jahre diente sie als Residenz der Großfür­sten des litauischen

****Hotel „Scandic Grand Marina“ (im Stadtzentrum)

Fürstentums. Am Abend erreichen wir Vilnius, die Hauptstadt Litauens.

Sagadi

***Hotel „Sagadi Manor“

Tallinn

****Hotel „Sokos Viru“ (100 m von der Altstadt)

Zentrum der Unteren Burg, auf dem sich majestätisch die klassizisti-

Tartu

****Hotel „London“ (im Zentrum)

sche St. Stanislaus Kathedrale fast wie ein griechischer Tempel erhebt.

Riga

****Hotel „Radisson Blu Latvija“ (im Stadtzentrum)

Durch die engen Gassen der Altstadt mit schönen Häusern aus Gotik

Klaipeda

****Hotel „Radisson Blu“ bzw. ****Hotel National (zentral)

und Barock erreichen wir das gotische Ensemble der Anna- und Bern-

Vilnius

****Hotel „Holiday Inn“ (im Zentrum)

18. Tag: Vilnius. Spaziergang zum Kathedralen-Platz, dem ehemaligen

hardiner-Kirchen. Weitere Höhepunkte sind die Johanniskirche mit der alten Universität, die barocke Kasimirkirche, die Peter-und-Paul-KirKneissl Touristik Nordland 2017

! 

HINWEIS: Für die Viking Line benötigen wir bitte bei Buchung Ihren Vor- und Zunamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Nationalität.

Skandinavien Russland Baltikum

19


2

Varkaus Savonlinna

Porvoo Helsinki

1 1

Burg Olavinlinna © Visit Finland 

2

Seenlandschaft © Visit Finland

OpernReise Savonlinna + Stadtbesichtigung Helsinki

Kullervo · Burg Olavinlinna Rigoletto · Burg Olavinlinna

den Senatsplatz mit dem imposanten Dom, die Uspenskij-Kathedrale mit 13 vergoldeten Kuppeln, die berühmte Felsenkirche und vieles mehr. Am Abend Schärenkreuzfahrt mit reichhaltigem Buffet.

6. Tag: Helsinki - Ainola - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Inns-

bruck/München. Am Vormittag Zeit zur freien Verfügung. Am Weg zum Flughafen besuchen wir in Ainola das Wohnhaus von Jean Sibelius,

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Frankfurt -

LEISTUNGEN • Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Helsinki und retour • Transfers und Besichtigungen lt. Programm mit einem finnischen Reisebus/Kleinbus • 5 Übernachtungen in ****Hotels in Zweibettzimmern mit Dusche/WC (finnische Klassifizierung) • Halbpension (Mittagessen am 2. Tag in Valamo und am 3. Tag am Schiff sowie Abendessen am 5. Tag am Schiff) • Eintritte: Varkaus (Museum der Mechanischen Musik), Kloster Neu Valamo, Ainola (Sibelius-Haus) • Schifffahrten am Saimaa-See und in Helsinki • österr. Reiseleitung, zusätzlich 3-std. Stadtführung in Helsinki sowie Führung im Kloster Neu Valamo • Flug bezogene Taxen (derzeit € 120,–) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers.

Helsinki (ab Wien 06.10 - 13.15 Uhr). Weiterfahrt nach Savonlinna.

2. Tag: Ausflug Varkaus - Kloster Neu Valamo. Fahrt nach Varkaus zum Museum der mechanischen Musik mit 170 mechanischen Instrumenten. Unser näch­ster Besuch gilt dem Kloster Uusi Valamo (Neu Valamo), dem Zentrum der orthodoxen Kirche Finnlands. Hier fanden Mönche eine neue Heimat, die im Winter 1940 wegen des Vormarsches der Russen ihr altes Kloster im Ladogasee verlassen mussten. Rückfahrt zum Hotel. Am Abend Möglichkeit zum Besuch der Oper „Kullervo“ von Aulis Sallinen in der Burg Olavinlinna - Beginn um 19.00 Uhr (finnisch gesungen mit finnischen und englischen Übertiteln).

3. Tag: Savonlinna: „Rigoletto“. Nach einem Spaziergang durch die Stadt unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem wunderschönen Saimaa-See und genießen ein Mittagessen in dieser herrlichen Umgebung. Am Abend Möglichkeit zum Besuch der Oper „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi in der beeindruckenden Burg Olavinlinna - Beginn 19.00 Uhr (italienisch gesungen mit finnischen und englischen Übertiteln). Dirigent: Philipp Auguin; Regisseur: David McVicar

4. Tag: Savonlinna - Kerimäki - Porvoo - Helsinki. Wir besuchen den am Westufer des Puruvesisees gelegenen Ort Kerimäki mit der größten Holzkirche der Welt (3000 Sitzplätze, 1847 erbaut) und fahren über Punkaharju und Lappeenranta nach Porvoo. Der Ort an der alten Kö-

20

platz mit dem Obelisken, der an den Besuch der Zarin 1833 erinnert,

Die Opernfestspiele in Savonlinna sind ein Höhepunkt des Internationalen Festspielkalenders. Es gibt wenige derartig beeindruckende Opernkulissen mit hervorragender Akustik wie die romantische, mittelalterliche Wasserburg Olavinlinna, die größte Wasserburg Skandinaviens. Eine Rundreise durch das Land der Tausend Seen und der Besuch der Hauptstadt Helsinki machen diese OpernReise zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Die Oper „Kullervo“ von Aulis Sallinen, einem zeitgenössischen finnischen Komponisten war in der Spielzeit 2014 ein großer Erfolg! Helsinki - Savonlinna. Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach

Finnland

5. Tag: Helsinki. Heute erkunden wir zu Fuß die Hauptstadt: den Markt-

nigsstraße ist bekannt für die historischen Gassen und die malerischen Speicherhäuser. Am Abend erreichen wir Helsinki.

einer der bedeutendsten Komponisten der skandinavischen Musik. Transfer zum Flughafen - Rückflug über Frankfurt nach Österreich bzw. München (17.50 - 23.00 Uhr/Wien). MusikReise mit Flug, Bus/Kleinbus und ****Hotels/HP TERMIN

REISELEITER

11.07. - 16.07.2017

Karoline Udvarhelyi

P NSFS

Flug ab Wien

€ 1.620,–

Flug ab Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck, Frankfurt, München

€ 1.650,– € 195,–

EZ-Zuschlag

NICHT INKLUDIERT • Transfers zu den Opernaufführungen (Taxi ca. € 15,–) HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landesklassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC: Savonlinna:

****„Best Western Spa Hotel Casino“ (ca. 10-15 Minuten vom Stadtzentrum und der Burg Olavinlinna)

Helsinki:

****„Scandic Hotel Grand Marina“ (im Stadtzentrum)

EINTRITT  KULLERVO Inkl. 12% VVG Kategorie 1

EINTRITT  RIGOLETTO Inkl. 12% VVG € 190,– Kategorie 1

€ 200,–

Kneissl Touristik Nordland 2017

Kerimäki


2

Helsinki Tallinn 1 1

Tallinn © Dirk Bleyer 

2

Helsinki, Uspenski-Kathedrale © Mag. Günter Grüner

Helsinki - Tallinn

ca. 70 km von Tallinn entfernten Lahemaa Nationalpark, eine einzigartige Landschaft an der Küste des Finnischen Meerbusens. Wälder,

++Ausflug Lahemaa Nationalpark ++Freilichtmuseum Rocca al Mare

Moore und Seen wechseln einander ab, durchsetzt von Fischerdörfern

Entdecken Sie zwei sehr unterschiedliche Metropolen an der Ostsee: Die finnische Hauptstadt Helsinki beeindruckt mit ihrer Architektur, wie dem klassizistischen Dom, Wohnhäusern im Jugendstil, aber auch den funktionalistischen Bauten des finnischen Architekten Alvar Aalto. Zahlreiche Parks und Grünanlagen und mehr als 300 vorgelagerte Schären runden das Stadtbild ab. Sehr gegensätzlich präsentiert sich Tallinn: Das ehemalige Reval war eine der bedeutendsten Hanse-Städte und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Noch heute beeindruckt die malerische mittelalterliche Altstadt, die von einer mächtigen Stadtmauer mit imposanten Wehrtürmen umgeben ist, mit ihren engen, verwinkelten Gassen, Kirchen und dem Schloss.

außerdem mit den Bräuchen der örtlichen Fischer vertraut machen.

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Frankfurt Helsinki. Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Helsinki, der Hauptstadt Finnlands (ca. 06.10 - 13.15 Uhr ab Wien). Nach Ankunft Transfer ins Stadtzentrum von Helsinki. Eine Stadtrundfahrt führt uns zum regen Marktplatz, zur Uspenski-Kathedrale, zum Senatsplatz mit dem imposanten Dom, zum Sibelius-Denkmal, der Felsenkirche und zur interessanten Finlandia Halle, die vom berühmten finnischen Architekten Alvar Aalto geschaffen wurde.

2. Tag: Helsinki - Schifffahrt Viking Line - Tallinn. Am Vormittag Möglichkeit zur Überfahrt mit der Fähre auf die Festungsinsel Suomenlinna, die auf 6 kleinen vorgelagerten Inseln errichtet wurde. Gegen Mittag geht es mit einer Fähre von Viking Line in ca. 2,5 Std. in die estnische Hauptstadt Tallinn, die uns mit einem unvergleichlichen Panorama begrüßt. Tallinn, das alte Reval und Hauptstadt Estlands, ist eine malerische Hanse-Stadt mit engen Gassen, alten Kirchen und mächtigen Festungsmauern, die zu einem Streifzug durch die Geschichte einladen. Spaziergang durch die Oberstadt zum Domberg und wieder hinab in die Unterstadt, in der einst die Handwerker und

und schönen Gutshöfen. Den beeindruckendsten Gutshof in Palmse werden wir besichtigen. In einem kleinen Fischerdorf kann man sich Anschließend geht es zurück nach Tallinn.

4. Tag: Tallinn - Rocca al Mare - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/

Innsbruck/München. Der Vormittag steht für einen abschließenden Stadtbummel durch Tallinn zur freien Verfügung. Zu Mittag Fahrt ins nahegelegene Freilichtmuseum Rocca al Mare, wo zahlreiche historische Gebäude, wie 14 Bauernhäuser, Kirche, Schule, Mühlen, Dorfladen, … einen Einblick in das Leben zwischen dem 18. und 20. Jh. geben. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Österreich bzw. München (ca. 18.00 - 23.10 Uhr nach Wien). StädteErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, Schiff, ****Hotels/meist HP P NSFT

TERMIN

REISELEITER

03.06. - 06.06.2017 Pfingsten

Waltraud Jungreithmayr

Flug ab Wien

€ 770,–

Flug ab Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck, München

€ 830,–

EZ-Zuschlag

€ 145,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Helsinki und von Tallinn über Frankfurt retour • Transfers und Besichtigungsprogramm jeweils mit örtlichen Bussen/ Kleinbussen mit Aircondition • Fähre Viking Line von Helsinki nach Tallinn • 3 Übernachtungen in ****Hotels (jeweils Landes-Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension • Eintritte: Tallinn (Marienkirche), Palmse (Gutshof), Freilichtmuseum Rocca al Mare • 1 Marco Polo Reiseführer „Estland, Tallinn“ je Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 115,–) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 15 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 30 Pers.

Händler zu Hause waren. Eindrucksvoll sind auch die Häuser der Kauf-

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landesklassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC:

mannsvereinigungen, wie die Große Gilde oder das Schwarzhäupter-

Helsinki:

****Hotel „Scandic Grand Marina“ (im Stadtzentrum)

haus sowie der Marktplatz mit dem mittelalterlichen Rathaus.

Tallinn:

****Hotel „Sokos Hotel Viru“ (im Stadtzentrum)

Finnland

3. Tag: Tallinn: Ausflug in den Lahemaa Nationalpark. Ausflug in den

Estland

Kneissl Touristik Nordland 2017

21


Ålesund Geiranger Voss

Åndalsnes Lom Lillehammer

Bergen

Oslo

Stavanger 1 1

Fjordlandschaft in Südnorwegen © Innovation Norway

Südnorwegen: Fjorde ++Preikestolen bei Stavanger ++UNESCO-Welterbe Bergen ++Jugendstilstadt Ålesund

Wei­terfahrt über Notodden und Heddal, wo sich die größte erhaltene Stabkirche des Landes befindet, nach Seljord.

3. Tag: Seljord - Stavanger. Durch die abwechslungsreiche Bergwelt Südnorwegens geht es weiter Richtung Westen entlang der Sirdalsheide, bevor wir die bezaubernde Ölstadt Stavanger mit ihren vielen alten Holzhäusern erreichen - Stadtrundgang mit dem Reiseleiter.

4. Tag: Stavanger - Preikestolen - Stavanger. Ein ganztägiger Ausflug

Die kontrastreiche Landschaft Südnorwegens wird Sie auf dieser Reise begeistern: tiefe Fjorde eingerahmt von hoch aufragenden Berggipfeln, Wasserfälle, grüne Kulturlandschaften, Gletscher und malerische Orte. Zahlreiche historische, aber auch moderne Sehenswürdigkeiten beeindrucken in der quirligen Hauptstadt Oslo, die schöne Altstadt von Stavanger fasziniert mit ihren alten Holzhäusern. Eine Wanderung auf den 600 m hohen Preikestolen bietet unbeschreibliche Ausblicke auf den Lysefjord. Bei der Fahrt entlang der bezaubernden Küstenlinie Westnorwegens genießen wir eine spektakuläre Aussicht auf die Tausenden vorgelagerten Inseln bevor uns ein Spaziergang durch die ehemalige norwegische Hauptstadt Bergen ins schöne Altstadtviertel Bryggen führt. Durch die schönste Hochgebirgslandschaft Skandinaviens erreichen wir den beeindruckenden Geirangerfjord, den angeblich schönsten Fjord Norwegens,bevor es über die engen Serpentinen der Adlerstraße, eine der eindrucksvollsten Straßen Norwegens, weiter in die Jugendstilstadt Ålesund geht. 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien/Frankfurt/München - Oslo. Zuflüge von den Bundesländern nach Wien oder

eines der bekanntesten Fotomotive Norwegens. Von der Preikestolen-Hütte wandern wir etwa 2 Stunden auf den Felsen (Bergwanderung, tw. felsig - gutes Schuhwerk erforderlich!) und genießen die fanta­stische Aussicht auf die Fjordlandschaft tief unter uns. Sollten Sie an der Besteigung des Preikestolen nicht teilnehmen wollen, steht Ihnen der Tag in Stavanger zur freien Verfügung: Sie haben die Möglichkeit, eine schöne Bootsfahrt am Lysefjord (fak., ca. NOK 450,–/€ 48,–) zu unternehmen.

5. Tag: Stavanger - Bergen. Heute erreichen wir das Gebiet der großen norwegischen Fjorde. Zwei Fährüberfahrten und ein Unterwassertunnel führen uns durch diese eindrucksvolle Landschaft und bringen uns schließlich nach Bergen, der alten Hauptstadt Norwegens. Spaziergang durch das Altstadtviertel Bryggen, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, zur mittelalterlichen Marienkirche und zur Festung. Am Abend Möglichkeit zur Auffahrt auf den Fløyen, den Hausberg der Stadt, von wo sich ein faszinierender Ausblick bietet (fak., ca. NOK 90,–/€ 9,50,–).

6. Tag: Bergen - Lom. Über Voss erreichen wir Vik mit seiner sehenswerten Stabkirche, eine der ältesten und größten Stabkirchen Norwegens. Nachdem wir mit der Fähre den Sognefjord, den längsten Fjord der Welt, überquert haben, steigt die Straße steil auf das Sognefjell an - wir sind inmitten einer der schönsten Hochgebirgslandschaften Skandina­viens. Durch das Bøverdalen kommen wir schließlich nach Lom.

7. Tag: Lom - Geiranger - Ålesund. Durch das Ottadal geht es nach

oder Lufthansa nach Oslo, wo man am frühen Nachmittag landet. Bei

Grotli, wo vielfach bis in den Sommer hinein Schnee liegt, und wei-

einer Stadtrundfahrt sehen wir u.a. das Rathaus, das Parlamentsge-

ter nach Geiranger. Über die eindrucksvolle Adlerstraße gelan-

bäude, die moderne, eindrucksvolle Oper und das königliche Schloss.

gen wir weiter an den Norddalsfjord und erreichen schließlich

Anschließend Auffahrt auf den Holmenkollen zu unserem Hotel, von

entlang des Storfjords am Nachmittag Ålesund, eine alte Kauf-

wo man einen herrlichen Ausblick auf die norwegische Hauptstadt und

mannsstadt, die über zahlreiche Inseln verstreut liegt (Stadtrund-

den Oslofjord genießt.

gang). Vom Hausberg Aksla, den wir mit unserem Bus erreichen,

weltberühmten Frognerparks mit den einzigartigen Skulpturen Gustav

22

600 m hohe Felsen, der fast senkrecht aus dem Lysefjord aufragt, ist

AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian (ca. 10.20 - 12.45 Uhr)

2. Tag: Oslo - Heddal - Seljord. Fahrt ins Stadtzentrum - Besuch des

Norwegen

zum Preikestolen (Predigtstuhl) steht heute auf dem Programm: Dieser

genießen wir am Abend den wunderschönen Blick auf die Jugendstilstadt.

Vigelands. Anschließend geht es auf die Museumshalbinsel Bygdø:

8. Tag: Ålesund - Åndalsnes - Dombås - Otta - Lillehammer. Fahrt ent-

Besichtigung des Wikingerschiff-Museums mit den best erhaltenen

lang des Romsdalsfjords nach Åndalsnes inmitten des Wanderpa-

Wikingerschiffen der Welt und des Polarschiffes Fram. Am Nachmittag

radieses der Romsdalsberge und der Trollgruppe mit der läng­sten Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Flåm Bergen

Gol

Stavanger

Oslo

1 1

Schifffahrt am Nærøyfjord © Visit Flåm 

2

Ålesund © Mag. Günter Grüner

senkrechten Felswand Europas. Über Dombås und das fruchtbare Gudbrandsdalen, die Heimat des legendären Peer Gynt, erreichen wir schließlich die Olympiastadt Lillehammer - Fotostopp bei den Gehöften von Maihaugen und Spaziergang in der Altstadt.

9. Tag: Lillehammer - Oslo - Wien/Frankfurt/München - Salzburg/

Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Rückfahrt zum Flughafen nach Oslo und Rückflug nach Österreich (ca. 13.55 - 16.20 Uhr) und Deutschland. Rückfahrt mit AIRail von Wien nach Linz. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, Fähren, *** und ****Hotels/meist HP P NSNS

TERMINE

REISELEITER

09.07. - 17.07.2017

Waltraud Jungreithmayr

31.07. - 08.08.2017

Dipl. VW Osman Odabas

Flug ab Wien

€ 1.590,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 1.670,–

Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Frankfurt, München € 1.670,– € 360,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian/Lufthansa nach Oslo und retour • Fahrt mit österreichischem Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition • Fährüberfahrten lt. Programm • 5 Übernachtungen in ****Hotels und 3 Übernachtungen in ***Hotels (norwegische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, am 5. Tag nur Frühstück • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe, Fram), Vik (Stabkirche) • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 75,– ab Wien, € 155,– ab den österr. Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers.

WanderReise Höhepunkte Südnorwegens Wandern und Kultur

++Fahrt mit der Bergenbahn und mit der Flåmbahn ++Schifffahrt am Nærøyfjord, dem schmalsten Fjord Europas ++Wanderung auf den Preikestolen in Stavanger Raue Hochgebirgslandschaften, spektakuläre Fjorde und traditionsreiche Städte: Wander- und Kulturgenuss an den schönsten Plätzen Südnorwegens! Vorbei an steil abfallenden Felswänden und an tosenden Wasserfällen führt uns die Fahrt mit der Flåmbahn, bevor wir die einzigartige Landschaft des Nærøyfjords, des schmalsten Fjords Europas mit seinen steilen Felswänden und spektakulären Wasserfällen vom Schiff aus bewundern. Die alte Hansestadt Bergen bezaubert ebenso wie der atemberaubende Ausblick vom Preikestolen. 1. Tag: Salzburg/Graz/Innsbruck bzw. Linz - Wien/Frankfurt/München

- Oslo. Zuflüge von den Bundesländern oder AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit A ­ ustrian (ca. 10.20 - 12.45 Uhr) oder Lufthansa nach Oslo, wo man am frühen Nachmittag landet. Transfer ins Stadtzentrum: Ein Spaziergang führt uns zur schönen neuen Oper, vorbei an der Festung Akershus zum Rathaus, zum Parlamentsgebäude und zum königlichen Schloss, dem Wohnsitz der norwegischen Königsfamilie.

2. Tag: Oslo - Fahrt mit der Bergenbahn - Gol. Am Morgen Abfahrt mit der berühmten Bergenbahn, einer der höchstgelegenen Eisenbahnstrecken Europas, nach Gol, wo man gegen Mittag ankommt. Am Nach-

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landesklassifizierung), jeweils in Zimmern mit Du/WC

mittag Rundwanderung zum schönsten Aussichtspunkt über Gol. Wir

Oslo

****Hotel „Scandic Holmenkollen Park“ (am Holmenkollen)

Seljord

***„Seljord Hotel“ (im Zentrum)

den Lisbetnuten, den Gipfel des Berges Lisbet, wo wir einen herrlichen

Stavanger

****Hotel „Clarion Stavanger“ (im Zentrum)

Bergen

****„Thon Hotel Rosenkrantz“ (im Zentrum)

Lom

***Hotel „Fossberg“ (im Ortszentrum)

Ålesund

***Hotel „Scandic Parken“ (im Zentrum)

Lillehammer ****Hotel „Scandic Victoria“ (im Zentrum)

starten direkt vom Hotel und folgen dem Weg zum Teil steil hinauf auf Blick auf Gol und das Hallingdal haben. Abstieg auf der anderen Seite nach Gol. Gehzeit ca. 2 - 3 Std. (ca. 7 km), 400 m ↑, 400 m ↓

3. Tag: Gol. Von Gol wandern wir durch den Wald hinauf zum Aussichtspunkt Skaraåsen, wo uns ein wunderbarer Ausblick erwartet. Unser Rückweg führt uns über die Bergstraße. Wir kreuzen die Skipiste und folgen dem Pfad hinunter nach Gol. Gehzeit ca. 5 - 6 Std. (ca. 11 - 14 km), ca. 800 m ↑, ca. 800 m ↓ (je nach Wetter)

Kneissl Touristik Nordland 2017

Norwegen

23


1 1

Preikestolen © nanisimova/Fotolia.com 

2

2

Stabkirche Heddal © hwtravel/Fotolia.com

4. Tag: Gol - Fahrt mit der Bergenbahn - Myrdal - Fahrt mit der Flåm-

bahn - Flåm. Vorbei an einigen Städten geht es auf die Hardangervidda, Europas höchst gelegene Hochebene, und weiter nach Myrdal. Der Bahnhof Finse ist mit 1222 m Seehöhe der höchste Punkt der

Sie an der Besteigung des Preikestolen nicht teilnehmen wollen, steht Ihnen der Tag in Stavanger zur freien Verfügung: Möglichkeit, eine Bootsfahrt am Lysefjord (fak., ca. NOK 450,–/€ 48,–) zu unternehmen.

9. Tag: Stavanger - Oslo - Wien/Frankfurt/München - Salzburg/Inns-

Strecke. In Myrdal wechseln wir in die berühmte Flåmbahn, die auf

bruck/Graz bzw. Linz. Transfer zum Flughafen und Rückflug über Oslo

einer Strecke von 20 km einen Höhenunterschied von 865 m überwin-

nach Österreich (ca. 11.10 Uhr - 16.20 Uhr) bzw. nach Deutschland. Wei-

det. Durch eine der wildesten und gewaltigsten Landschaften Nor-

terflug in die Bundesländer bzw. AIRail nach Linz.

wegens geht es vorbei an tosenden Wasserfällen, Bergen und Almen hinunter nach Flåm, das am schönen Aurlandsfjord, einem Ausläufer des Sogne­fjords, liegt. Wanderung zur kleinen Holzkirche von Flåm. Gehzeit ca. 1,5 - 2 Std. (ca. 6 km), 100 m ↑, 100 m ↓

5. Tag: Flåm - Schifffahrt am - Gudvangen - Bergen. Eine Schifffahrt führt uns heute von Flåm durch den spektakulären Nærøyfjord, den schmalsten Fjord Europas, der an einer Stelle nur 250 m breit ist und von bis zu 1700 m hohen Bergen eingerahmt wird. Seit 2005 zählt der Nærøyfjord zusammen mit dem Geirangerfjord zum ­UNESCO-Welterbe. Von Gudvangen geht es mit dem Bus weiter nach Bergen.

6. Tag: Bergen. Ein Stadtrundgang führt uns ins alte Hanseviertel Bryggen (UNESCO-Weltkulturerbe), das für seine traditionellen, bunten Holzhäuser bekannt ist, zur Håkonshalle, zur Marienkirche und zum Fischmarkt. Über Serpentinen wandern wir anschließend hinauf auf den Fløyen: Über Tippetue und den Skomakerdiket (den Schuhmacherteich) erreichen wir die Bergstation der Seilbahn, von wo sich ein herrlicher Ausblick auf die Stadt bietet. Über die Fløysvingene, die Flügel des Berges Fløyen, kehren wir zurück zum Hotel. Gehzeit ca. 3 Std. (ca. 9 - 10 km), 380 m ↑, 380 m ↓ (Die Tour kann verlängert werden, je nach Wetterlage).

7. Tag: Bergen - Stavanger. Zwei Fährüberfahrten und ein Unterwassertunnel führen uns durch eine eindrucksvolle Landschaft nach Stavanger. Spaziergang durch die bezaubernde Ölstadt mit ihren vielen alten Holzhäusern. Wir spazieren entlang des Breiavatnet zur Kathedrale aus dem Jahr 1125, zum Domplatz und zum Valberg-Turm, der früher als Wachturm diente. Vom Strandkai folgen wir den alten Speicherhäusern am Wasser bis zum Marktplatz mit der Statue des berühmten Schriftstellers Aleksander L. Kielland, bevor wir die urige Altstadt Stavangers mit über 170 Holzhäusern aus dem 18. und 19. Jh. erreichen.

8. Tag: Stavanger - Preikestolen - Stavanger. Ein ganztägiger Ausflug zum Preikestolen (Predigtstuhl) steht heute auf dem Programm: Dieser

REISELEITER Johanna Heinrich

P NSNA

Flug ab Wien

€ 1.850,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 1.930,–

Flug ab Salzburg, Graz, Innsbruck, Frankfurt, München

€ 1.930,– € 440,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian/Lufthansa nach Oslo und von Stavanger mit SAS und Austrian/Lufthansa retour • Transfer in Oslo vom Flughafen zum Hauptbahnhof mit dem Flughafen-Expresszug • Fahrt mit öffentlichen Bussen von Gudvangen nach Bergen, von Bergen nach Stavanger, zum Preikestolen und retour sowie zum Flughafen Stavanger • Fahrten mit der Bergenbahn von Oslo nach Gol und von Gol nach Myrdal • Fahrt mit der Flåmbahn von Myrdal nach Flåm • Schifffahrt am Nærøyfjord • Fährüberfahrten lt. Programm • 6 Übernachtungen in ****Hotels und 2 Übernachtungen in einem ***Hotel (norwegische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, am 6. und 8. Tag nur Frühstück • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer • qualifizierte deutsche Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 100,– ab Wien, € 180,– ab den österr. Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 10 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landesklassifizierung), jeweils in Zimmern mit Du/WC ****Hotel „Scandic Oslo City“ (im Zentrum)

Gol

***„Pers Hotel“ (im Zentrum)

Flåm

****„Fretheim Hotel“ (200 m vom Fjord)

rung, teilweise felsig - gutes Schuhwerk erforderlich!) und genießen

Bergen

****„Scandic Ørnen“ (im Zentrum)

die fantastische Aussicht auf die Fjordlandschaft tief unter uns. Sollten

Stavanger

****Hotel „Clarion Stavanger“ (im Zentrum)

eines der bekanntesten Fotomotive Norwegens. Von der Preikestolen-Hütte wandern wir etwa 2 Stunden auf den Felsen (Bergwande-

24

TERMIN 04.07. - 12.07.2017

Oslo

600 m hohe Felsen, der fast senkrecht aus dem Lysefjord aufragt, ist

Norwegen

WanderStudienReise mit Flug, Bus, Bahn, Fähren, *** und ****Hotels/meist HP

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Nordkap Hammerfest Andenes n te

fo

Lo

Tromsø a nj s Se sne nn Fi

Alta

Bodø 1 1

Lofoten © Mag. Peter Brugger 

2

Alta, Felsritzzeichnungen © Innovation Norway 

Höhepunkte Nordnorwegens

++Senja, die zweitgrößte Insel Norwegens ++fakultative Walsafari zu Pottwalen ++Alta (UNESCO-Welterbe) ++Nordkap Unzählige größere und kleinere Inseln, die der rauen Küstenlinie vorgelagert sind, tiefe Täler, majestätische Gebirge und die endlosen Weiten der Hochebenen - die Landschaft Nordnorwegens ist wild und abwechslungsreich und fasziniert die Besucher besonders im warmen Licht der Mitternachtssonne. 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck/München bzw. Linz -

Wien/Frankfurt - Oslo - Bodø. Zuflüge von den Bundesländern nach

schließlich nach Andenes, den nördlichsten Ort der Vesterålen, der als Zentrum der Walsafaris gilt. Möglichkeit zur Teilnahme an einer Walsafari (fak. - Preis pro Person ca. NOK 945,–/ca. € 100,–): Pottwale halten sich in einem besonders nahrungsreichen Gebiet nordwestlich von Andenes auf. Der Bootsausflug dauert ca. 3 - 5 Stunden. Zusätzlich ist die Besichtigung des Walzentrums und des Walmuseums im Preis inkludiert, in dem wir viel Interessantes über das Leben der Wale und die gegenwärtige Forschung erfahren.

5. Tag: Andenes - Gryllefjord/Insel Senja - Tromsø. Am Morgen Überfahrt mit der Fähre nach Gryllefjord auf der Insel Senja, der zweitgrößten Insel Norwegens. Vorbei an Hamn i Senja und dem 17 m hohen Senja-Troll geht es entlang der faszinierenden Westküste mit ihren Fjorden und steil aufragenden Bergspitzen. Die wild zerklüfteten Berge ragen teilweise bis zu 1000 m aus dem Meer empor und werden auch „Gebiss des Teufels“ genannt. Nach einem Abstecher nach Husøy, einem kleinen Fischerdorf, das malerisch auf einer Insel liegt, erreichen wir Botnhamn, von wo wir mit der Fähre nach Brensholmen auf der Insel Kvaløya übersetzen. Weiterfahrt nach Tromsø.

6. Tag: Tromsø. Den ganzen Tag verbringen wir in Tromsø, der nörd-

Wien oder AIRail von Linz nach Wien. Um ca. 10.20 Uhr Linienflug mit

lichsten Universitätsstadt der Welt. Die Stadt, die auch als „Tor zum

­Austrian und SAS über Oslo nach Bodø, der „Stadt der Seeadler“, wo

Eismeer“ bezeichnet wird, diente zahlreichen Expeditionen Richtung

man um ca. 17.00 Uhr landet. Treffpunkt mit der Reiseleiterin und

Nordpol, aber auch Südpol als Ausgangspunkt. Stadtrundgang durch

Transfer ins Hotel.

die schmalen Gassen der Altstadt zur hölzernen Domkirche, die mit

2. Tag: Bodø - Moskenes - Mortsund/Lofoten. Überfahrt mit der Fähre

750 Plätzen eine der größten Kirchen des Landes ist. Anschließend

von Bodø nach Moskenes auf den Lofoten (Fahrtdauer ca. 4 Stunden).

Besuch der großartigen Eismeerkathedrale mit ihrem 140 qm großen

Wir besuchen zunächst die malerischen Fischerorte Å, mit 30 unter

Glasfenster sowie des Polaria, wo Sie interessante Informationen zum

Denkmalschutz stehenden Gebäuden, und Reine in der fantastischen

arktischen Lebensraum, zur Tier- und Pflanzenwelt und zum Klima fin-

Kulisse der steil aufragenden Felswände. Vorbei an bunten Fischerdör-

den. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung: Möglichkeit

fern erreichen wir am Abend Mortsund.

zur Auffahrt mit der Seilbahn auf Tromsøs Hausberg Storsteinen, von

3. Tag: Mortsund/Lofoten - Svolvær - Fiskebøl - Melbu - Stokmarknes/ Vesterålen. Am Morgen Besuch des Wikingermuseums in Borg: Erst in

wo sich im Licht der Mitternachtssonne ein faszinierender Ausblick auf die Stadt bietet (fak. - Preis p. Pers. ca. NOK 170,–/ca. € 18,–), bzw.

den 1980er Jahren stieß man hier auf die Überreste einer Wikinger-

Möglichkeit zum Besuch des sehenswerten Polarmuseums mit Aus-

siedlung - u.a. wurde das größte Wikingerlanghaus, das je in Europa

stellungen zu den norwegischen Polarexpeditionen.

gefunden wurde, freigelegt. Anschließend geht es weiter Richtung

7. Tag: Tromsø - Alta - Nordkap. Weiterfahrt Richtung Norden ins Gebiet

Norden nach Henningsvær, dem „Venedig der Lofoten“, welches sich

des schönen Lyngenfjords und vorbei an Samenlagern und Rentieren

auf den Schäreninseln ausgebreitet hat und für seine imposanten

nach Alta. Entlang des Porsangen-Fjords geht es nach Kå­fjord und

Stockfischstände bekannt ist. Vorbei an der Lofoten-Kathedrale bei

durch einen Tunnel auf die Nordkap-Insel Magerøya. Über Honnings-

Kabelvåg, der größten Holzkirche nördlich des Polarkreises, erreichen

våg erreichen wir das Nordkap-Plateau, das fast senkrecht 307 m hoch

wir Svolvær, den Hauptort der Lofoten. Mit der Fähre verlassen wir in

aus dem Meer emporragt und den nördlichsten Punkt Europas mar-

Fiskebøl die Inselgruppe der Lofoten und erreichen Melbu auf den

kiert. Genießen Sie die Mitternachtssonne über dem Eismeer!

Vesterålen. Weiterfahrt nach Stokmarknes.

4. Tag: Stokmarknes - Andenes: Walsafari zu Pottwalen (fakultativ).

8. Tag: Nordkap - Hammerfest - Alta. Entlang des Porsangen-Fjords geht es heute zurück nach Skaidi und über die Kvalsundbrücke nach

Fahrt Richtung Norden nach Hinnøya, der größten Insel der Vesterå-

Hammerfest: Besuch der Meridian-Säule, die zum UNESCO-Welterbe

len. Entlang der bezaubernden Ostküste von Andøya kommen wir

zählt und von wo sich ein schöner Ausblick auf die Stadt bietet. An-

Kneissl Touristik Nordland 2017

Norwegen

25


Lofoten © Mag. Günter Grüner

schließend Fahrt nach Alta, das am Altaelva, einem der besten Lachsflüsse der Welt, liegt. Alta ist die größte Stadt der Finnmark und gleichzeitig ihr kulturelles Zentrum. Besichtigung des Alta Museums mit seinen weltberühmten Felsritzungen (UNESCO-Weltkulturerbe) und Möglichkeit zum Besuch der neu eröffneten Nordlicht-Kathedrale mit ihrer eigenwilligen Titanummantelung.

9. Tag: Alta - Oslo - Wien/Frankfurt - Linz/Salzburg/Graz/Klagenfurt/

Innsbruck/München. Sehr früher Transfer vom Hotel zum Flughafen in Alta. Um ca. 07.30 Uhr Rückflug über Oslo nach Wien bzw. Deutschland. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, Fähren, *** und ****Hotels/HP TERMIN

REISELEITER

17.07. - 25.07.2017

Johanna Heinrich

P NSNN

Flug ab Wien

€ 2.340,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.420,–

Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Frankfurt, München € 2.420,– € 420,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian und SAS über Oslo nach Bodø und von Alta über Oslo retour • Fahrt mit einem norwegischen Reisebus/Kleinbus (ohne Bord-WC) • Fährüberfahrten lt. Programm • 4 Übernachtungen in ***Hotels, 3 Übernachtungen in ****Hotels (norweg. Klassifizierung), 1 Übernachtung auf den Lofoten in landestyp. Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Halbpension • Eintritte: Borg (Wikingermuseum), Tromsø (Eismeerkathedrale, Polaria), Alta (Felsritzungen), Nordkap • qualifizierte deutsche Reiseleitung ab Bodø/bis Alta • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer • Flug bezogene Taxen (derzeit € 130,– ab Wien, € 210,– ab den österr. Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (norwegische Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Du/WC Bodø

***Hotel „Scandic Bodø“ (im Zentrum)

Mortsund

Statles Rorbusenter (direkt am Fjord)

Stokmarknes ***„Vesterålen Kysthotel“ (am Fjord, ca. 1 km vom Ort)

Norwegen

26

Andenes

***Hotel „Norlandia Andrikken“ (im Zentrum)

Tromsø

****„Scandic Ishavshotel“ (im Zentrum)

Nordkap

***Hotel „Scandic Nordkapp“ (ca. 35 km vom Nordkap)

Alta

****Hotel „Scandic Alta“ (im Zentrum)

FotoReise Höhepunkte Nordnorwegens

Mit Karl Hausjell ++Senja, die zweitgrößte Insel Norwegens ++fakultative Walsafari zu Pottwalen ++Felsritzzeichnungen von Alta (UNESCO-Welterbe) ++Nordkap Bilder sagen mehr als tausend Worte und sind eine bleibende Erinnerung an die unvergesslichen Eindrücke, die wir während dieser Norwegen-Reise gewinnen. Die atemberaubend schöne Landschaft der Lofoten mit bunten Fischerdörfern unter senkrechten Felswänden, die fotografische Herausforderung einer Walsafari sowie die Mitternachtssonne über dem Eismeer sind nur einige Highlights. Unterwegs bleibt genügend Zeit, um die schönen Motive - unterstützt von den fachkundigen Tipps unseres fotografischen Reiseleiters - auf Speicherkarte zu bannen. 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck/München bzw. Linz -

Wien/Frankfurt - Oslo - Bodø. Zuflüge von den Bundesländern oder AIRail von Linz nach Wien. Um ca. 10.20 Uhr Linienflug mit ­Austrian und SAS über Oslo nach Bodø, der „Stadt der Seeadler“, wo man um ca. 17.00 Uhr landet. Transfer ins Hotel.

2. Tag: Bodø - Moskenes - Mortsund/Lofoten. Überfahrt mit der Fähre von Bodø nach Moskenes auf den Lofoten (Fahrtdauer ca. 4 Stunden). Wir besuchen zunächst die malerischen Fischerorte Å, mit 30 unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden, und Reine in der fantastischen Kulisse der steil aufragenden Felswände. Vorbei an bunten Fischerdörfern erreichen wir am Abend Mortsund.

3. Tag: Mortsund/Lofoten - Svolvær - Fiskebøl - Melbu - Stokmarknes/

Vesterålen. Am Morgen Besuch des Wikingermuseums in Borg: Erst in den 1980er Jahren stieß man hier auf die Überreste einer Wikingersiedlung - u.a. wurde das größte Wikingerlanghaus, das je in Europa entdeckt wurde, freigelegt. Weiterfahrt Richtung Norden nach Henningsvær, dem „Venedig der Lofoten“, welches sich auf den Schäreninseln weit ausgebreitet hat und für seine imposanten Stockfischstände bekannt ist. Vorbei an der Lofoten-Kathedrale bei Kabelvåg, der größten Holzkirche nördlich des Polarkreises, erreichen wir SvolKneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Dorf bei Tromsø © Karl Hausjell 

2

Nordkap © Karl Hausjell 

3

3

Reine, Lofoten © Karl Hausjell

vær, den Hauptort der Lofoten. Mit der Fähre verlassen wir in Fiskebøl

Honningsvåg erreichen wir das Nordkap-Plateau, das fast senkrecht

die Lofoten und erreichen Melbu auf der Inselgruppe der Vesterålen.

307 m hoch aus dem Meer emporragt, den nördlichsten Punkt Europas.

Weiterfahrt nach Stokmarknes.

Genießen Sie die Mitternachtssonne über dem Eismeer!

Fahrt Richtung Norden nach Hinnøya, der größten Insel der Vester­

geht es heute zurück nach Skaidi und über die Kvalsundbrücke nach

ålen. Entlang der bezaubernden Ostküste von Andøya kommen wir

Hammerfest: Besuch der Meridian-Säule, die zum UNESCO-Welterbe

schließlich nach Andenes, den nördlichsten Ort der Vesterålen, der

zählt und von wo sich ein schöner Ausblick auf die Stadt bietet. An-

als Zentrum der Walsafaris gilt. Möglichkeit zur Teilnahme an einer

schließend Fahrt nach Alta, das am Altaelva, einem der besten Lachs-

Walbeobachtungstour (fak. - Preis pro Person ca. NOK 945,–/ca. €

flüsse der Welt, liegt. Alta ist die größte Stadt der Finnmark und gleich-

100,–): Pottwale halten sich in einem besonders nahrungsreichen

zeitig ihr kulturelles Zentrum. Besichtigung des Alta Museums mit

Gebiet nordwestlich von Andenes auf. Der Bootsausflug dauert ca.

seinen weltberühmten Felsritzungen (UNESCO-Weltkulturerbe) und

3 - 5 Stunden - je nach Sichtungen. Zusätzlich ist die Besichtigung

Möglichkeit zum Besuch der neu eröffneten Nordlicht-Kathedrale mit

des Walzentrums und des Walmuseums im Preis inkludiert, in dem

ihrer eigenwilligen Titanummantelung.

4. Tag: Stokmarknes - Andenes: Walsafari zu Pottwalen (fakultativ).

wir viel Interessantes über das Leben der Wale und die gegenwärtige Forschung erfahren.

5. Tag: Andenes - Gryllefjord/Insel Senja - Tromsø. Am Morgen Über-

8. Tag: Nordkap - Hammerfest - Alta. Entlang des Porsangen-Fjords

9. Tag: Alta - Oslo - Wien/Frankfurt - Linz/Salzburg/Graz/Klagenfurt/

Innsbruck/München. Sehr früher Transfer vom Hotel zum Flughafen in Alta. Um ca. 07.30 Uhr Rückflug über Oslo nach Wien bzw. Deutschland.

fahrt mit der Fähre nach Gryllefjord auf der Insel Senja, der zweitgrößten Insel Norwegens. Vorbei an Hamn i Senja und dem 17 m hohen Sen-

FotoErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, Fähren, *** u. ****Hotels/HP

ja-Troll geht es entlang der faszinierenden Westküste mit ihren Fjorden

TERMIN

FOTOGRAF. REISELEITER

10.07. - 18.07.2017

Karl Hausjell

und steil aufragenden Bergspitzen. Die wild zerklüfteten Berge ragen teilweise bis zu 1000 m aus dem Meer empor und werden auch „Gebiss des Teufels“ genannt. Nach einem Abstecher nach Husøy, einem kleinen Fischerdorf, das malerisch auf einer Insel liegt, erreichen wir Botnhamn, von wo wir mit der Fähre nach Brensholmen auf der Insel Kvaløya übersetzen. Weiterfahrt nach Tromsø.

P NSNN

Flug ab Wien

€ 2.640,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.720,–

Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Frankfurt, München € 2.720,– € 420,–

6. Tag: Tromsø. Den ganzen Tag verbringen wir in Tromsø, der nörd-

EZ-Zuschlag

lichsten Universitätsstadt der Welt. Die Stadt, die auch als „Tor zum

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian und SAS über Oslo nach Bodø und von Alta über Oslo retour • Fahrt mit einem norwegischen Reisebus/Kleinbus (ohne Bord-WC) • Fährüberfahrten lt. Programm • 4 Übernachtungen in ***Hotels, 3 Übernachtungen in ****Hotels (norweg. Klassifizierung), 1 Übernachtung auf den Lofoten in landestypischen Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension • Eintritte: Borg (Wikingermuseum), Tromsø (Eismeerkathedrale, Polaria), Alta (Felsritzungen), Nordkap • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer • fotografische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 130,– ab Wien, € 210,– ab den österr. Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers.

Eismeer“ bezeichnet wird, diente zahlreichen Expeditionen Richtung Nordpol, aber auch Südpol als Ausgangspunkt. Stadtrundgang durch die schmalen Gassen der Altstadt zur hölzernen Domkirche, die mit 750 Plätzen eine der größten Kirchen des Landes ist. Anschließend Besuch der großartigen Eismeerkathedrale mit ihrem 140 qm großen Glasfenster sowie des Polaria, wo Sie interessante Informationen zum arktischen Lebensraum, zur Tier- und Pflanzenwelt und zum Klima finden. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung: Möglichkeit zur Auffahrt mit der Seilbahn auf Tromsøs Hausberg Storsteinen, von wo sich im Licht der Mitternachtssonne ein faszinierender Ausblick auf die Stadt bietet (fak. - Preis p. Pers. ca. NOK 170,–/ca. € 18,–), bzw. Möglichkeit zum Besuch des sehenswerten Polarmuseums mit Ausstellungen zu den norwegischen Polarexpeditionen.

7. Tag: Tromsø - Alta - Nordkap. Weiterfahrt Richtung Norden ins Gebiet des schönen Lyngenfjords und mit Fotostopps bei Samenlagern und Rentieren nach Alta. Entlang des Porsangen-Fjords geht es nach Kå­fjord und durch den Tunnel auf die Nordkap-Insel Magerøya. Über Kneissl Touristik Nordland 2017

HOTELUNTERBRINGUNG: WIE „HÖHEPUNKTE NORDNORWEGENS“, S. 26 Norwegen

27


2

1 1

Lofoten © Karl Hausjell 

2

Bergen, Bryggen © Mag. Peter Brugger 

3

Südnorwegen - Fjorde, Höhepunkte Nordnorwegens ++Preikestolen bei Stavanger ++Bergen, Lofoten, Nordkap ++Senja, zweitgrößte Insel Norwegens

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien/Frankfurt/München - Oslo. Zuflüge von den Bundesländern nach Wien oder

wo sich ein faszinierender Ausblick bietet.

6. Tag: Bergen - Lom. Über Voss erreichen wir Vik mit seiner sehenswerten Stabkirche, eine der ältesten und größten Stabkirchen Norwegens. Nachdem wir mit der Fähre den Sognefjord, den längsten Fjord der Welt, überquert haben, steigt die Straße steil auf das Sognefjell an - wir sind inmitten einer der schönsten Hochgebirgslandschaften Skandina­viens. Durch das Bøverdalen kommen wir schließlich zu unserem Hotel in Lom.

7. Tag: Lom - Geiranger - Ålesund. Durch das Ottadal geht es nach Grotli, wo vielfach bis in den Sommer hinein Schnee liegt, und weiter

oder Lufthansa nach Oslo, wo man am frühen Nachmittag landet. Bei

nach Geiranger, wor wir die eindrucksvolle Adlerstraße zum Norddals-

einer Stadtrundfahrt sehen wir u.a. das Rathaus, das Parlamentsge-

fjord nehmen. Entlang des Storfjords erreichen wir am Nachmittag Åle-

bäude, die neue Oper und das königliche Schloss. Anschließend Auf-

sund, eine alte Kaufmannsstadt, die über zahlreiche Inseln verstreut

fahrt auf den Holmenkollen zum Hotel, von wo man einen herrlichen

liegt (Stadtrundgang). Vom Hausberg Aksla genießen wir am Abend

Ausblick auf die norwegische Hauptstadt und den Oslofjord genießt.

den wunderschönen Blick auf die Jugendstilstadt.

weltberühmten Frognerparks mit den einzigartigen Skulpturen Gustav

lang des Romsdalsfjords nach Åndalsnes inmitten des Wanderpa-

Vigelands. Anschließend geht es auf die Museumshalbinsel Bygdø:

radieses der Romsdalsberge und der Trollgruppe mit der läng­sten

Besichtigung des Wikingerschiff-Museums mit den best erhaltenen

senkrechten Felswand Europas. Über Dombås und das fruchtbare

Wikingerschiffen der Welt und des Polarschiffes Fram. Am Nachmittag

Gud­brandsdalen, die Heimat des legendären Peer Gynt, erreichen wir

Wei­terfahrt über Notodden und Heddal, wo sich die größte erhaltene

schließlich die Olympiastadt Lillehammer mit ihrer bezaubernden

Stabkirche des Landes befindet, nach Seljord.

Altstadt.

Südnorwegens geht es weiter Richtung Westen entlang der Sirdals-

und Inlandsflug von Oslo nach Bodø - Treffpunkt mit der Reiseleiterin

heide, bevor wir die bezaubernde Ölstadt Stavanger mit ihren vielen

für Nordnorwegen und Transfer ins Hotel.

3. Tag: Seljord - Stavanger. Durch die abwechslungsreiche Bergwelt

8. Tag: Ålesund - Åndalsnes - Dombås - Otta - Lillehammer. Fahrt ent-

9. Tag: Lillehammer - Oslo - Bodø. Rückfahrt zum Flughafen nach Oslo

alten Holzhäusern erreichen. Am Nachmittag Stadtrundgang mit dem

10. Tag: Bodø - Moskenes - Mortsund/Lofoten. Überfahrt mit der Fähre

Reiseleiter.

von Bodø nach Moskenes auf den Lofoten (Fahrtdauer ca. 4 Stunden).

4. Tag: Ausflug zum Preikestolen. Ein ganztägiger Ausflug zum Prei-

Wir besuchen zunächst die malerischen Fischerorte Å, mit 30 unter

kestolen (Predigtstuhl) steht heute auf dem Programm: Dieser 600 m

Denkmalschutz stehenden Gebäuden, und Reine in der fantastischen

hohe Felsen, der fast senkrecht aus dem Lysefjord aufragt, ist eines

Kulisse steil aufragender Felswände. Vorbei an bunten Fischerdörfern

der bekanntesten Fotomotive Norwegens. Von der Preikestolen-Hütte

erreichen wir am Abend Mortsund.

wandern wir etwa 2 Stunden auf den Felsen (Bergwanderung, tw. felsig

11. Tag: Mortsund/Lofoten - Svolvær - Fiskebøl - Melbu - Stokmark-

- gutes Schuhwerk erforderlich!) und genießen die fanta­stische Aus-

nes/Vesterålen. Am Morgen Besuch des Wikingermuseums in Borg:

sicht auf die Fjordlandschaft tief unter uns. Sollten Sie an der Bestei-

Erst in den 1980er Jahren stieß man hier auf die Überreste einer Wikin-

gung des Preikestolen nicht teilnehmen wollen, steht Ihnen der Tag

gersiedlung - u.a. wurde das größte Wikingerlanghaus, das je in Europa

in Stavanger zur freien Verfügung: Möglichkeit zu einer Bootsfahrt am

gefunden wurde, freigelegt. Anschließend geht es Richtung Norden

Lysefjord (fak., ca. NOK 450,–/€ 48,–).

nach Henningsvær, dem „Venedig der Lofoten“, welches sich auf den

5. Tag: Stavanger - Bergen. Heute erreichen wir das Gebiet der großen

28

Möglichkeit zur Auffahrt auf den Fløyen, den Hausberg der Stadt, von

AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian (ca. 10.20 - 12.45 Uhr)

2. Tag: Oslo - Heddal - Seljord. Fahrt ins Stadtzentrum - Besuch des

Norwegen

3

Tromsø © Innovation Norway

Schäreninseln ausgebreitet hat und für seine imposanten Stockfisch-

norwegischen Fjorde: Zwei Fährüberfahrten und ein Unterwassertun-

stände bekannt ist. Vorbei an der Lofoten-Kathedrale bei Kabelvåg,

nel führen uns durch diese eindrucksvolle Landschaft und bringen uns

der größten Holzkirche nördlich des Polarkreises, erreichen wir Svol-

schließlich nach Bergen, der alten Hauptstadt Norwegens. Spaziergang

vær, den Hauptort der Lofoten. Mit der Fähre verlassen wir in Fiskebøl

durch das Altstadtviertel Bryggen, das zum UNESCO-Weltkulturerbe

die Inselgruppe der Lofoten und erreichen Melbu auf den Vesterålen.

zählt, zur mittelalterlichen Marienkirche und zur Festung. Am Abend

Weiterfahrt nach Stokmarknes. Kneissl Touristik Nordland 2017


Nordkap Hammerfest Andenes n

e ot

f Lo

Tromsø nja s Se sne n Fin

Alta

Bodø

Åndalsnes Ålesund Geiranger

Voss Bergen

Lom

Lillehammer Oslo

Stavanger

1 1

Geiranger © Mag. Peter Brugger

12. Tag: Stokmarknes - Andenes: Walsafari zu Pottwalen (fakultativ).

geht es heute zurück nach Skaidi und über die Kvalsundbrücke nach

Fahrt Richtung Norden nach Hinnøya, die größte Insel der Vesterålen.

Hammerfest: Besuch der Meridian-Säule, die zum UNESCO-Welterbe

Entlang der bezaubernden Ostküste von Andøya kommen wir schließ-

zählt und von wo sich ein schöner Ausblick auf die Stadt bietet. An-

lich nach Andenes, den nördlichsten Ort der Vesterålen, der als Zen-

schließend Fahrt nach Alta, das am Altaelva, einem der besten Lachs-

trum der Walsafaris gilt. Möglichkeit zur Teilnahme an einer Walsafari

flüsse der Welt, liegt. Alta ist die größte Stadt der Finnmark und gleich-

(fak. - Preis pro Person ca. NOK 945,–/ca. € 100,–). Pottwale halten

zeitig ihr kulturelles Zentrum. Besichtigung des Alta Museums mit

sich in einem besonders nahrungsreichen Gebiet nordwestlich von

seinen weltberühmten Felsritzungen (UNESCO-Weltkulturerbe) und

Andenes auf. Der Bootsausflug dauert ca. 3 - 5 Stunden. Zusätzlich

Möglichkeit zum Besuch der neu eröffneten Nordlicht-Kathedrale mit

ist die Besichtigung des Walzentrums und des Walmuseums im Preis

ihrer eigenwilligen Titanummantelung.

inkludiert, in dem wir viel Interessantes über das Leben der Wale und die gegenwärtige Forschung erfahren.

13. Tag: Andenes - Gryllefjord/Insel Senja - Tromsø. Am Morgen Überfahrt mit der Fähre nach Gryllefjord auf der Insel Senja, der zweitgröß-

17. Tag: Alta - Oslo - Wien/Frankfurt - Linz/Salzburg/Graz/Klagen­furt/

Innsbruck/München. Sehr früher Transfer vom Hotel zum Flughafen in Alta. Um ca. 07.30 Uhr Rückflug nach Oslo und weiter nach Österreich bzw. Deutschland.

ten Insel Norwegens. Vorbei an Hamn i Senja und dem 17 m hohen Senja-Troll fahren wir entlang der faszinierenden Westküste mit ihren Sandstränden, Fjorden und steil aufragenden Bergspitzen. Die wild zerklüfteten Berge ragen teilweise bis zu 1000 m aus dem Meer empor und werden auch „Gebiss des Teufels“ genannt. Nach einem Abstecher

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, Fähren, *** und ****Hotels/meist HP REISELEITER

Waltraud Jungreithmayr u. Johanna Heinrich

nach Husøy, einem kleinen Fischerdorf, das malerisch auf einer Insel liegt, erreichen wir Botnhamn, von wo wir mit der Fähre nach Brensholmen auf der Insel Kvaløya übersetzen. Weiterfahrt nach Tromsø.

14. Tag: Tromsø. Der ganze Tag steht in Tromsø, der nördlichsten Universitätsstadt der Welt, zur Verfügung. Die Stadt, die auch als „Tor zum Eismeer“ bezeichnet wird, diente zahlreichen Expeditionen Richtung Nordpol, aber auch Südpol als Ausgangspunkt. Stadtrundgang durch die schmalen Gassen der Altstadt zur hölzernen Domkirche, die mit 750 Plätzen eine der größten Kirchen des Landes ist. Anschließend Besuch der großartigen Eismeerkathedrale mit ihrem 140 qm großen Glasfenster sowie des Polaria, wo Sie interessante Informationen zum arktischen Lebensraum, zur Tier- und Pflanzenwelt und zum Klima finden. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung: Möglichkeit zur Auffahrt mit der Seilbahn auf Tromsøs Hausberg Storsteinen, von wo sich im Licht der Mitternachtssonne ein faszinierender Ausblick auf die Stadt bietet (fak. - Preis p. Pers. ca. NOK 170,–/ca. € 18,–), bzw. Möglichkeit zum Besuch des sehenswerten Polarmuseums mit Ausstellungen zu den norwegischen Polarexpeditionen.

15. Tag: Tromsø - Alta - Nordkap. Weiterfahrt Richtung Norden ins Gebiet des schönen Lyngenfjords und vorbei an Samenlagern und Rentieren nach Alta. Entlang des Porsangen-Fjords geht es nach Kå­fjord und durch einen Tunnel auf die Nordkap-Insel Magerøya. Über Honningsvåg erreichen wir das Nordkap-Plateau, das fast senkrecht 307 m hoch aus dem Meer emporragt und den nördlichsten Punkt Europas markiert. Genießen Sie die Mitternachtssonne über dem Eismeer!

16. Tag: Nordkap - Hammerfest - Alta. Entlang des Porsangen-Fjords Kneissl Touristik Nordland 2017

P NSNT

TERMIN 09.07. - 25.07.2017

Flug ab Wien

€ 3.670,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 3.750,–

Flug ab Salzb., Graz, Klagenfurt, Innsbr., Frankfurt, München

€ 3.750,–

EZ-Zuschlag

€ 780,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian nach Oslo und mit SAS und Austrian von Alta über Oslo retour • Inlandsflug Oslo - Bodø • Fahrt ab/bis Oslo (1. - 9. Tag) mit einem österr. Reisebus mit verstellbaren Sitzen und Bordtoilette • Fahrt von Bodø bis Alta (9. - 17. Tag) mit einem norwegischen Reisebus oder Kleinbus (ohne Bordtoilette) • Fährüberfahrten lt. Programm • 8 Übernachtungen in ****Hotels und 7 Übernachtungen in ***Hotels (norwegische Klassifizierung), 1 Übernachtung auf den Lofoten in landestypischen Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, am 5. Tag nur Frühstück • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe, Fram), Vik (Stabkirche), Borg (Wikingermuseum), Tromsø (Eismeerkathedrale, Polaria), Alta (Felsritzungen), Nordkap • qualifizierte österreichische und deutsche Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 150,– ab Wien, € 230,– ab den österr. Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG WIE SEITE 23 UND 26

Norwegen

29


Nordkap Tromsø

en Harstad fot Lo Bodø Fauske

Alta

Ivalo Rovaniemi

Polarkreis

Oulu

Geir ang

er

Trondheim Otta Oslo

Stockholm

Kuopio

Savonlinna

Helsinki

Göteborg Kopenhagen

1 1

Kopenhagen, Nyhavn © Elisabeth Kneissl-Neumayer 

Skandinavien mit Kopenhagen, Lofoten und Nordkap

++Fahrt auf einem Schiff der Hurtigruten von Harstad nach Tromsø! ++Ausflug zum Geirangerfjord 1. Tag: Linz/Salzburg1/Graz/Klagenfurt/Innsbruck1 - Wien/Frankfurt/

München - Kopenhagen. Am frühen Morgen Zuflüge von den Bundes-

ist einer der bekanntesten Fjorde Norwegens (UNESCO-Welterbe) inmitten steil aufragender Berge, majestätischer Gipfel und Wasserfälle. Über die Adlerstraße gelangen wir in 9 engen Serpentinen auf 620 m Seehöhe und genießen einen atemberaubenden Ausblick auf den Fjord. Weiterfahrt nach Eidsdal und mit der Fähre nach Linge, bevor wir über die kurvenreiche ­Straße des Trollstigveien zum schönen Wasserfall Stigfossen kommen, den wir auf der imposanten Natursteinbrücke überqueren. Durch das ­schmale Romsdalen mit seinen hohen Gipfeln geht es schließlich zurück über Dombås nach Otta.

6. Tag: Otta - Dovrefjell-NP - Trondheim - Steinkjer. Auf der alten Königsstraße geht es in den Dovrefjell-Nationalpark: Halt an der Kongs-

Uhr). Transfer ins Stadtzentrum und Stadtrundfahrt durch die bezau-

vold Fjeldstue und Besuch des Botanischen Gartens mit der für skan-

bernde dänische Hauptstadt u.a. zum Schloss Christiansborg - dem

dinavische Fjelle typischen Flora. Über Oppdal gelangen wir nach

Sitz des dänischen Parlaments, zur Börse, zum Schloss Amalienborg

Trondheim: Spa­ziergang vom eindrucksvollen Nidaros-Dom (Schrein

- der königlichen Residenz, zur Marmorkirche, zur „kleinen Meerjung-

des Hl. Olav) mit seiner herrlichen Fassade zu den alten Hafenan­lagen.

frau“, zur modernen, eindrucksvollen Oper, zum figurenreichen Ge-

Von der schönen Bybrua genießen wir den Ausblick auf die auf höl-

fionbrunnen und zum farbenprächtigen Nyhavn.

zernen Pfählen am Nidelv errichteten farbenprächtigen Lagerhäuser. Weiterfahrt nach Steinkjer.

überqueren wir auf der 16 km langen Øresund-Brücke, einer der längs-

7. Tag: Steinkjer - Mo-i-Rana - Fauske. Entlang des Snasasees und

ten Hängebrücken der Welt, den Øresund. Vorbei an Helsingborg und

durch das schöne Namstal gelangen wir nach Majavatn und zum Was-

entlang der bezaubernden schwedischen Küste geht es über Halmstad

serfall Laksfoss. Weiter über Mo-i-Rana zum Polarkreis, den wir nörd-

nach Göteborg, der zweitgrößten Stadt Schwedens: Bummel zum Göta-

lich der Stadt überschreiten - kurzer Aufent­halt. Durch eindrucksvolle

platz mit seinen Museen und dem imposanten Poseidonbrunnen, dem

nordische Landschaften geht es schließlich nach Fauske.

Wahrzeichen Göteborgs. Entlang des Oslofjordes erreichen wir gegen

8. Tag: Fauske - Bodø - Moskenes/Lofoten. Heute erwartet uns einer

Abend die norwegische Hauptstadt: Auffahrt auf den Holmenkollen,

der eindrucksvollsten Tage unserer Reise: Entlang des Saltfjorden geht

von wo man einen faszinierenden Ausblick auf Oslo genießt.

es nach Bodø und mit der Fähre über den Vestfjord nach Moskenes

3. Tag: Oslo. Am Vormittag Möglichkeit zur Besichtigung des Norwe-

auf den Lofoten. Fahrt entlang der bezaubernden Küste nach Å, dem

gischen Volksmuseums oder Spaziergang zur Festung Akershus. Bei

südlichsten Ort der Lofoten. Weiter­nach Reine und vorbei an vielen

der Stadtrundfahrt am Nachmittag besuchen wir u.a. das Rathaus,

bunten Fi­scherdörfern nach Leknes. Übernachtung in Mortsund.

die schöne moderne Oper, das Parlamentsgebäude und das königli-

9. Tag: Lofoten - Vesterålen - Harstad. Durch die grandiose Berg- und

che Schloss. Fahrt auf die Museumshalbinsel Bygdø und Besichtigung

Küstenlandschaft der Lofoten geht es nach Henningsvær mit impo-

der Wikingerschiffe, Bestattungsschiffe, die am Oslofjord gefunden

santen Stockfischständen, und weiter nach Svolvær, dem Hauptort

wurden und als die best-erhaltenen Wikingerschiffe weltweit gelten.

der Lofoten. Möglichkeit zum Besuch des Lofot-Museums und/oder

4. Tag: Oslo - Hamar - Lillehammer - Otta. Am Morgen Besuch des

des Lofot-Aquariums. Auf der Fahrt nach Hinnøya, der größten Insel

weltberühmten Frognerparks mit den einzigartigen Skulpturen Gu­stav

der Vesterålen, bleibt natürlich Zeit, ein wenig von der schönen Insel-

Vigelands. Entlang des Mjøsa-Sees geht es nach Hamar und weiter in

gruppe kennenzulernen.

die Olympiastadt Lillehammer: Besichtigung des beeindruckenden

10. Tag: Harstad - Schifffahrt mit Hurtigruten nach Tromsø. Um

Freilichtmuseums Maihaugen. Wir folgen dem bezaubernden Gud-

8.00 Uhr Abfahrt mit einem Schiff der legendären Hurtigruten Rich-

brandstal, bekannt für die Vielfalt bäuerlicher Kunst, nach Otta.

tung Tromsø - auf der Fahrt durch den Vågsfjord und den Meeresarm

5. Tag: Otta - Ausflug Geirangerfjord: Lom - Geiranger - Trollstigen -

30

ranger, das malerisch am gleichnamigen Fjord liegt. Der Geirangerfjord

ländern nach Wien - Linienflug nach Kopenhagen (ca. 07.15 - 09.00

2. Tag: Kopenhagen - Øresund-Brücke - Göteborg - Oslo. Am Morgen

Skandinavien

Jh.), durch das fruchtbare Ottadalen nach Grotli und weiter nach Gei-

Åndalsnes - Otta. Dieser eindrucksvolle Tagesausflug führt uns zur Stabkirche von Lom, einer der schönsten Stabkirchen des Landes (12.

Malangen bieten sich faszinierende Ausblicke. Um ca. 14.30 Uhr erreichen wir Tromsø, die nördlichste Universitätsstadt der Welt, auch „Tor zum Eismeer“ genannt: Zahlreichen Expeditionen Richtung Nord- und Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Finnische Seenplatte © Mag. Günter Grüner 

2

Stockfisch © Innovation Norway 

3

3

Nordkap © Mag. Enrico Gabriel

Südpol diente sie als Aus­gangspunkt. Stadtrundgang und Möglichkeit

Riddarholm Kirche sowie die berühmte Altstadt Gamla Stan mit ihren

zum Besuch der beeindruckenden Eismeerkathedrale.

malerischen Gassen. Möglichkeit zur individ. Verlängerung in Stock-

11. Tag: Tromsø - Alta - Nordkap. Unser Weg Richtung Norden führt uns in das Gebiet des schönen Lyngenfjords und vorbei an Samenlagern

holm (Hotels s.S. 10) oder Transfer am frühen Nachmittag zum Flughafen - Rückflug nach Österreich (ca. 16.50 - 19.10 Uhr) oder Deutschland.

und Rentieren nach Alta. Entlang des Porsangen-Fjordes erreichen wir Kå­fjord und die Nordkap-Insel Magerøya sowie Honningsvåg. Am Abend unternehmen wir einen Ausflug auf das 307 m hohe Felsplateau des Nordkaps, den nördlichsten Punkt Europas. Genießen Sie die Mitternachtssonne über dem Eismeer!

12. Tag: Nordkap - Inarisee - Ivalo. Entlang des Porsangen-Fjordes geht

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, Schiff, *** und ****Hotels/meist HP TERMINE

REISELEITER

30.05. - 15.06.2017

Mag. Brigitte Lenz

06.06. - 22.06.2017

Ursula Wallnstorfer

P NSNB

es zur finnischen Grenze bei Karasjok und weiter an den schönen Inari-

Flug ab Wien

See mit seinen vielen Inseln. Besuch des Freilichtmu­seums Siida, dem

Flug ab Salzburg , Graz, Klagenfurt, Innsbruck , Frankfurt, München € 3.030,–

ältesten Wohnsitz Oberlapplands, wo typische Häuser und Werkzeuge der Rentierzüchter- und Fischersamen zu sehen sind. Am Abend erreichen wir schließlich Ivalo.

13. Tag: Ivalo - Rovaniemi - Oulu. Durch das ehemalige Goldwäschergebiet bei Tankavaara gelangen wir nach Sodankylä mit seiner berühmten Holzkirche sowie zum Polarkreis. Fahrt vorbei an Rovaniemi zum Bottnischen Meerbusen nach Oulu, der wichtigsten Industriestadt in Nordfinnland - kurzer Stadtrundgang.

14. Tag: Finnische Seenplatte - Kuopio. Entlang unzähliger Seen und endloser Wälder erreichen wir Kuopio: Auffahrt auf den Aussichtsturm der Puijo-Höhe. Kurze Stadtbesichtigung und Möglichkeit zu einer 2-stündigen Bootsfahrt durch die Finnische Seenplatte, das Ferienparadies der Finnen (fak. - ca. € 15,– p.P.). Das Saimaa-Seengebiet ist durch Kanäle mit der Ostsee verbunden.

15. Tag: Kuopio - Savonlinna - Kerimäki - Helsinki/Järvenpää. Durch das größte Seengebiet Europas geht es in den bekannten Festspielort Savonlinna mit der imposanten Burg Olavinlinna. Weiterfahrt ins nahe Kerimäki und Besuch der größten Holzkirche der Welt. Anschließend erreichen wir in rascher Fahrt die finnische Hauptstadt Helsinki. Eine kurze Stadt­rundfahrt führt uns zur Finlandia Halle des berühmten Architekten Alvar Aalto und zum Sibeliusdenkmal. Beim 2. Termin Übernachtung in Järvenpää - Stadtbesichtigung von Helsinki am 16. Tag.

16. Tag: Helsinki/Järvenpää - Schifffahrt Viking Line. Stadtbesichtigung von Helsinki zu Fuß u.a. mit Uspenski-Kathedrale, Marktplatz, der berühmten Felsenkirche und dem Senatsplatz mit dem imposanten Dom. Am Nachmittag bleibt noch etwas Zeit für einen Stadtbummel. Um 17.30 Uhr Abfahrt mit dem Jumbo-Fährschiff der Viking Line nach Stockholm. An Bord genießen wir das große Skandinavische Buffet mit nordischen Spezialitäten.

17. Tag: Stockholm - Frankfurt/Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Inns-

bruck/München bzw. Linz. Ankunft in Stockholm um ca. 10.00 Uhr kurze Stadtbesichtigung: Wir sehen das Stadthaus, die Domkirche, die Kneissl Touristik Nordland 2017

€ 2.890,– 1

1

Flug ab Linz/retour nach Wien inkl. Rückfahrt mit AIRail Aufpreis Zweibett-Außenkabine Viking Line EZ-Zuschlag (Hotels und Fähre) 1

€ 3.000,– € 30,– € 850,–

 ufgrund des frühen Abfluges ab Wien am 1. Tag muss der Flug von A Salzburg/Innsbruck nach Wien bereits am Vorabend erfolgen. Wir reservieren gerne ein Hotel in Wien für Sie (nicht inkl./siehe S. 105).

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian/Lufthansa nach Kopenhagen und von Stockholm retour • Fahrt mit österr. Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition, ausgenommen am 5., 10. und 17. Tag - Fahrt mit örtlichen Bussen • Fähren Eidsdal - Linge und Bodø - Moskenes/Lofoten • Schifffahrt mit Hurtigruten von Harstad nach Tromsø • Fähre Helsinki - Stockholm mit Viking Line in Zweibett-Innenkabinen inkl. Skandinavischem Buffet und Frühstücksbuffet • 7 Übernachtungen in guten ***Hotels und 7 Übernachtungen in ****Hotels (jeweils Landesklassifizierung), 1 Übernachtung auf den Lofoten in landestypischen Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, am 10. und 15. Tag nur Frühstück • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe), Lillehammer (Freilichtmuseum Maihaugen), Nordkap, Inari (Museum Siida), Kuopio (Aussichtsturm) • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 75,– ab Wien, € 150,– ab den österr. Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG WIE S. 33, ZUSÄTZLICH Kopenhagen

! 

****Hotel „Copenhagen Island“ (15 Min. vom Zentrum)

HINWEIS: Für die Viking Line benötigen wir bitte bei Buchung Ihren Vor- und Zunamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Nationalität.

Skandinavien

31


Nordkap Tromsø

en

t ofo

L

Bodø

Alta

Ivalo

Harstad

Fauske

Mo i Rana

Rovaniemi

Oulu

Gei ra n g

er

Trondheim Otta

Kuopio Savonlinna

Oslo Stockholm

Helsinki

1 1

Lofoten, Reine © Mag. Günter Grüner

Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

++Fahrt auf einem Schiff der Hurtigruten von Harstad nach Tromsø ++Ausflug zum Geirangerfjord Viele Wege führen zum Nordkap, der schönste führt durch Norwegen: von Oslo über das bezaubernde Gudbrandstal zu Stabkirchen, Fjorden und Gletschern - über den Polarkreis auf die Lofoten und weiter durch Lappland zum Nordkap. Vorbei am Inarisee und quer durch die Finnische Seenplatte erreichen wir die finnische Hauptstadt Helsinki. Am Abschluss unserer Reise steht die vielleicht schönste skandinavische Hauptstadt - Stockholm. 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck/München bzw. Linz -

Wien/Frankfurt - Oslo. Zuflüge von den Bundesländern oder AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian (ca. 10.20 - 12.45 Uhr) oder

Kongsvold Fjeldstue, einem traditionellen Hotel, und Besuch des Botanischen Gartens. Über Oppdal geht es weiter nach Trondheim: Spa­ziergang vom berühmten Nidaros-Dom mit seiner herrlichen Fassade zu den alten Hafenan­lagen. Von der schönen Bybrua genießen wir den Ausblick auf die auf Pfählen am Nidelv errichteten farbenprächtigen Lagerhäuser. Am Abend gelangen wir zu unserem Hotel nach Steinkjer.

5. Tag: Steinkjer - Mo-i-Rana - Fauske. Entlang des Snasasees und durch das schöne Namstal gelangen wir nach Majavatn und zum Wasserfall Laksfoss. Weiter über Mo-i-Rana zum Polarkreis, den wir nördlich der Stadt überschreiten - kurzer Aufent­halt. Entlang eindrucksvoller nordischer Landschaften geht es schließlich nach Fauske.

6. Tag: Fauske - Bodø - Moskenes/Lofoten. Heute erwartet uns einer der eindrucksvollsten Tage unserer Reise: Entlang des Saltfjorden geht es nach Bodø und mit der Fähre über den Vestfjord nach Moskenes auf den Lofoten. Fahrt entlang der bezaubernden Küste nach Å, dem südlichsten Ort der Lofoten. Weiter­nach Reine und vorbei an vielen bunten Fi­scherdörfern nach Leknes. Übernachtung in Mortsund.

7. Tag: Lofoten - Vesterålen - Harstad. Durch die grandiose Berg- und

besuchen wir u.a. das Rathaus, die schöne moderne Oper, das Parla-

Küstenlandschaft der Lofoten geht es über Henningsvær mit imposan-

mentsgebäude und das königliche Schloss. An­schließend Fahrt auf

ten Stockfischständen nach Svolvær, dem Hauptort der Inselgruppe.

die Museumshalbinsel Bygdø: Besichtigung der Wikingerschiffe, Be-

Möglichkeit zum Besuch des Lofot-Museums bzw. des Lofot-Aqua-

stattungsschiffe, die am Oslofjord gefunden wurden.

riums. Weiterfahrt nach Hinnøya, der größten Insel der Vesterålen.

ten Frognerparks mit den einzigartigen Skulpturen Gu­stav Vigelands.

Abfahrt mit einem Schiff der legendären Hurtigruten Richtung Tromsø

Entlang des Mjøsa-Sees geht es nach Hamar und weiter in die Olym-

- auf der Fahrt durch den Vågsfjord und den Meeresarm Malangen

piastadt Lillehammer: Besichtigung des beeindruckenden Freilicht-

bieten sich faszinierende Ausblicke. Um ca. 14.30 Uhr erreichen wir

museums Maihaugen. Wir folgen dem bezaubernden Gudbrandstal,

Tromsø, die nördlichste Universitätsstadt der Welt, auch „Tor zum Eis-

bekannt für die Vielfalt bäuerlicher Kunst, nach Otta.

meer“ genannt: Zahlreichen Expeditionen Richtung Nord- und Südpol

3. Tag: Ausflug Geirangerfjord: Lom - Geiranger - Trollstigen - Åndalsnes - Otta. Dieser eindrucksvolle Tagesausflug führt uns vorbei an

32

Königsstraße geht es in den Dovrefjell-Nationalpark: Halt bei der

Lufthansa nach Oslo. Fahrt ins Stadtzentrum - bei der Stadtrundfahrt

2. Tag: Oslo - Hamar - Lillehammer - Otta. Besuch des weltberühm-

Skandinavien

4. Tag: Otta - Dovrefjell-NP - Trondheim - Steinkjer. Auf der alten

8. Tag: Harstad - Schifffahrt mit Hurtigruten nach Tromsø. Um 8.00 Uhr

diente sie als Aus­gangspunkt. Stadtrundgang und Möglichkeit zum Besuch der beeindruckenden Eismeerkathedrale.

der Stabkirche von Lom, einer der schönsten Stabkirchen des Landes

9. Tag: Tromsø - Alta - Nordkap. Fahrt Richtung Norden in das Gebiet

(12. Jh.), durch das fruchtbare Ottadalen nach Grotli und weiter nach

des schönen Lyngenfjords und vorbei an Samenlagern und Rentieren

Geiranger, das malerisch am gleichnamigen Fjord liegt. Der Geirangerf-

nach Alta. Entlang des Porsangen-Fjordes erreichen wir Kå­fjord und

jord ist einer der bekanntesten Fjorde Norwegens (UNESCO-Welterbe).

die Nordkap-Insel Magerøya sowie Honningsvåg. Am Abend Ausflug

Über die Adlerstraße gelangen wir in 9 engen Serpentinen auf 620 m

auf das 307 m hohe Felsplateau des Nordkaps, den nördlichsten Punkt

Seehöhe und genießen einen atemberaubenden Ausblick über den

Europas. Genießen Sie die Mitternachtssonne über dem Eismeer!

Fjord. Weiterfahrt nach Eidsdal und mit der Fähre nach Linge, bevor wir

10. Tag: Nordkap - Inarisee - Ivalo. Entlang des Porsangen-Fjordes geht

über die kurvenreiche ­Straße des Trollstigveien zum schönen Wasser-

es zur finnischen Grenze bei Karasjok und weiter an den schönen Inari-

fall Stigfossen kommen, den wir auf der imposanten Natursteinbrücke

See mit seinen vielen Inseln. Besuch des Freilichtmu­seums Siida, dem

überqueren. Durch das ­schmale Romsdalen mit seinen hohen Gipfeln

ältesten Wohnsitz Oberlapplands, wo typische Häuser und Werkzeuge

geht es schließlich zurück über Dombås nach Otta.

der Rentierzüchter- und Fischersamen zu sehen sind. Am Abend erreiKneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Hurtigrutenschiff vor Tromsø © Innovation Norway 

2

Stockholm, Norrmalm © Mag. Peter Brugger 

3

3

Blick auf den Geirangerfjord © Hurtigruten

chen wir schließlich Ivalo.

Flug ab Wien

€ 2.680,–

gebiet bei Tankavaara erreichen wir Sodankylä mit seiner berühm-

Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Frankfurt, München

€ 2.790,–

ten Holzkirche sowie den Polarkreis. Fahrt vorbei an Rovaniemi zum

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.760,–

11. Tag: Ivalo - Rovaniemi - Oulu. Durch das ehemalige Goldwäscher-

Bottnischen Meerbusen nach Oulu, der wichtigsten Industriestadt in Nordfinnland - kurzer Stadtrundgang.

12. Tag: Finnische Seenplatte - Kuopio. Entlang unzähliger Seen und endloser Wälder erreichen wir Kuopio: Auffahrt auf den Aussichtsturm der Puijo-Höhe. Kurze Stadtbesichtigung und Möglichkeit zu einer 2-stündigen Bootsfahrt durch die Finnische Seenplatte, das Ferienparadies der Finnen (fak. - ca. € 15,– p.P.).

13. Tag: Kuopio - Savonlinna - Kerimäki - Helsinki/Järvenpää. Durch das größte Seengebiet Europas geht es in den bekannten Festspielort Savonlinna mit der imposanten Burg Olavinlinna. Weiterfahrt ins nahe Kerimäki und Besuch der größten Holzkirche der Welt. Anschließend erreichen wir in rascher Fahrt die finnische Hauptstadt Helsinki. Eine kurze Stadt­rundfahrt führt uns zur Finlandia Halle des berühmten Architekten Alvar Aalto und zum Sibeliusdenkmal. Beim 2. Termin Übernachtung in Järvenpää - Stadtbesichtigung von Helsinki am 14. Tag.

14. Tag: Helsinki - Schifffahrt Viking Line. Stadtbesichtigung von Helsinki zu Fuß u.a. mit Uspenski-Kathedrale, Marktplatz, der berühmten Felsenkirche und dem Senatsplatz mit dem imposanten Dom. Am Nachmittag bleibt noch etwas Zeit für einen Stadtbummel. Um 17.30 Uhr Abfahrt mit dem Jumbo-Fährschiff der Viking Line nach Stockholm. An Bord großes Skandinavisches Buffet mit nordischen Spezialitäten.

15. Tag: Stockholm - Frankfurt/Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/ Innsbruck/München bzw. Linz. Ankunft in Stockholm um ca. 10.00

Uhr - kurze Stadtbesichtigung mit Stadthaus, Domkirche sowie der berühmten malerischen Altstadt Gamla Stan. Möglichkeit zur individuellen Verlängerung (siehe Seite 10). Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Österreich (ca. 16.50 - 19.10 Uhr) oder München. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, Schiff, *** und ****Hotels/meist HP P NSNH

€ 30,–

Aufpreis Zweibett-Außenkabine Viking Line EZ-Zuschlag (Hotels und Fähre)

€ 730,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian/Lufthansa nach Oslo u. von Stockholm retour • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und AC, ausgenommen am 3., 8. und 15. Tag: Fahrt mit örtlichen Bussen • Fähren Eidsdal - Linge und Bodø - Moskenes/Lofoten • Schifffahrt mit Hurtigruten von Harstad nach Tromsø • Fähre Helsinki - Stockholm mit Viking Line in Zweibett-Innenkabinen inkl. Skandinavischem Buffet und Frühstücksbuffet • 7 Übernachtungen in guten ***Hotels und 5 Nächte in ****Hotels (Landes-Klassifizierung), 1 Nacht auf den Lofoten in landestypischen Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, allerdings am 8. und 13. Tag nur Frühstück • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe), Lillehammer (Museum Maihaugen), Nordkap, Inari (Freilichtmuseum Siida), Kuopio (Aussichtsturm) • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (€ 70,– ab Wien, € 140,– ab Bundesländer, Frankfurt und München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Personen HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (jeweils Landesklassifizierung), jeweils in Zimmern mit Du/WC. Oslo

****Hotel „Scandic Holmenkollen“ (am Holmenkollen)

Otta

***„Thon Hotel Otta“ (im Ortszentrum)

Steinkjer

*** „Best Western Tingvold Park“ (1 km vom Zentrum)

Fauske

*** „Fauske Hotel“ (im Zentrum)

Lofoten

Statles Rorbusenter, Mortsund bzw. Finnholmen Bryggen, Henningsvær (jeweils direkt am Fjord)

TERMINE

REISELEITER

Harstad

***Hotel „Scandic Harstad“ (im Zentrum)

01.06. - 15.06.2017

Mag. Brigitte Lenz

Tromsø

**** „Scandic Ishavshotel“ (im Stadtzentrum)

08.06. - 22.06.2017

Ursula Wallnstorfer

Magerøya

***Hotel „Scandic Nordkapp“ (35 km vom Nordkap)

16.06. - 30.06.2017

Mag. Brigitte Lenz

Ivalo

*** „Hotell Ivalo“ (im Zentrum)

23.06. - 07.07.2017

Dipl. VW Osman Odabas

Oulu

****Hotel „Radisson Blu“ (im Stadtzentrum)

01.07. - 15.07.2017

Mag. Enrico Gabriel

Kuopio

****Hotel „Original Sokos Puijonsarvi“ (Zentrum)

08.07. - 22.07.2017

Mag. Marion Waldmann

16.07. - 30.07.2017

Ursula Wallnstorfer

Helsinki Järvenpää

****Hotel „Scandic Grand Marina“ (im Stadtzentrum) bzw. ****Hotel „Scandic Järvenpää“ (im Zentrum) - 2. Termin

21.07. - 04.08.2017

MMag. Claudia Wöhry

30.07. - 13.08.2017

Michaela Notarpietro

05.08. - 19.08.2017

Ursula Wallnstorfer

Kneissl Touristik Nordland 2017

! 

HINWEIS: Für die Viking Line benötigen wir bitte bei Buchung Ihren Vor- und Zunamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Nationalität.

Skandinavien

33


Nordkap Tromsø

en

t ofo

L

Bodø

Alta

Ivalo

Harstad

Fauske

Mo i Rana

Rovaniemi

Oulu

Gei ra n g

er

Trondheim Otta

Kuopio Savonlinna

Oslo Stockholm

Helsinki

1 1

Nordkap © Karl Hausjell

Skandinavien mit Lofoten und Nordkap & Stockholm intensiv

++Fahrt auf einem Schiff der Hurtigruten von Harstad nach Tromsø ++Ausflug zum Geirangerfjord ++3 Tage ausführliche Stockholm-Besichtigung

Inselchen erwarten Sie direkt vor den Toren der Stadt - oder Besuch der alten Markthalle oder eines der zahlreichen Museen.

18. Tag: Stockholm - Wien - Linz/Salzburg/Innsbruck/Graz/Klagen-

furt/München. Am Morgen Fahrt nach Djurgården und Besichtigung des beeindruckenden Kriegsschiffes Wasa mit seinen 700 gut erhaltenen Skulpturen, das bei der Jungfernfahrt 1628 im Hafen gesunken ist. Anschließend Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Wien (ca. 16.50 - 19.10 Uhr) und weiter in die Bundesländer und nach München. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, Schiff, *** und ****Hotels/meist HP

Wien/Frankfurt - Oslo. Programm wie „Skandinavien mit Lofoten und

TERMIN

REISELEITER

Nordkap“, S. 32 - 33

08.07. - 25.07.2017

Mag. Marion Waldmann

3. Tag: Otta - Ausflug Geirangerfjord: Lom - Geiranger - Trollstigen -

Flug ab Wien

Åndalsnes - Otta.

4. Tag: Otta - Dovrefjell-NP - Trondheim - Steinkjer. 5. Tag: Steinkjer - Mo-i-Rana - Fauske.

6. Tag: Fauske - Bodø - Moskenes/Lofoten. 7. Tag: Lofoten - Vesterålen - Harstad.

8. Tag: Harstad - Schifffahrt mit Hurtigruten nach Tromsø. 9. - 10. Tag: Tromsø - Alta - Nordkap - Inarisee - Ivalo. 11. Tag: Ivalo - Rovaniemi - Oulu.

12. Tag: Finnische Seenplatte - Kuopio.

13. Tag: Kuopio - Savonlinna - Kerimäki - Helsinki. 14. Tag: Helsinki - Schifffahrt Viking Line.

15. Tag: Stockholm. Ankunft in Stockholm um ca. 10.00 Uhr - kurze Stadtbesichtigung mit Stadthaus, Domkirche sowie der malerischen Altstadt Gamla Stan. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

16. Tag: Stockholm: Schloss Drottningholm - Freilichtmuseum Skan-

sen. Heute erwartet uns eine Schifffahrt zum UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Drottningholm, dem Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie, das ursprünglich als barockes Lustschloss auf einer Insel am Mälarsee errichtet wurde. Besonders sehenswert sind der Schlosspark mit dem chinesischen Pavillon und das Schlosstheater. Am Nachmittag Besuch des beein­druckenden Freilichtmuseums Skan­sen, wo 150 Häuser und Bauernhöfe aus dem 18. - 20. Jh. aufgebaut wurden. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung.

17. Tag: Stockholm: Schifffahrt durch die Schären (fak.). Spaziergang zum Stadthaus, dem herausragenden Rathaus der schwedischen

34

keit für eine Schifffahrt durch die Schären - 24.000 kleine Inseln und

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck/München bzw. Linz -

2. Tag: Oslo - Hamar - Lillehammer - Otta.

Skandinavien

Gold-Mosaiken. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung: Möglich-

P NSNH

€ 3.100,–

Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Frankfurt, München € 3.210,– € 3.180,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 30,–

Aufpreis Zweibett-Außenkabine Viking Line

€ 930,–

EZ-Zuschlag (Hotels und Fähre)

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian/Lufthansa nach Oslo u. von Stockholm retour • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition, ausgenommen am 3., 8., 15., 16. und 18. Tag: Fahrt mit örtlichen Bussen • Fähren Eidsdal - Linge und Bodø - Moskenes/Lofoten • Schifffahrt mit Hurtigruten von Harstad nach Tromsø • Fähre Helsinki - Stockholm mit Viking Line in Zweibett-Innenkabinen inkl. Skandinavischem Buffet und Frühstücksbuffet • Schifffahrt nach Drottningholm • 10 Übernachtungen in guten ***Hotels und 5 Nächte in ****Hotels (Landes-Klassifizierung), 1 Nacht auf den Lofoten in landestypischen Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, allerdings am 8., 13., 16. und 17. Tag nur Frühstück • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe), Lillehammer (Museum Maihaugen), Nordkap, Inari (Freilichtmuseum Siida), Kuopio (Aussichtsturm), Stockholm (Schloss Drottningholm, Stadthaus, Skansen, Wasa) • je 1 Polyglott on tour „Norwegen“ und 1 Marco-Polo Reiseführer „Stockholm“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (€ 70,– ab Wien, € 140,– ab BL und D) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Personen

Hauptstadt. Bei der Besichtigung sehen wir die Blaue Halle, in der

HOTELUNTERBRINGUNG: WIE SEITE 33, ZUSÄTZLICH

jährlich das Festessen anlässlich der Vergabe der Nobelpreise abge-

Stockholm ***Hotel „Clarion Amaranten“ (20 Gehmin. von der Altstadt beim Stockholmer Amtshaus auf der Insel Kungsholmen)

halten wird, sowie den Goldenen Saal mit seinen beeindruckenden

Kneissl Touristik Nordland 2017


Nordkap Tromsø

ten Harstad ofo

Alta

L

Bodø

Fauske

Rovaniem

Polarkreis

Geira nger

Trondheim Otta Lillehammer

Oslo

1 1

Geirangerfjord © Per Eide/Innovation Norway

Faszinierendes Norwegen ++Geirangerfjord, Lofoten und Nordkap ++Fahrt auf einem Schiff der Hurtigruten von Harstad nach Tromsø!

Flug ab Wien

€ 2.380,–

AIRail/ÖBB ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.460,–

Flug ab Graz/Rückflug bis Wien inkl. Rücktransfer

€ 2.530,–

Flug ab Salzburg, Innsbruck/Rückflug bis München inkl. Rücktransfer € 2.540,– Flug ab München

1. Tag: Salzburg/Graz/Innsbruck/München bzw. Linz - Wien/Frankfurt

- Oslo. Zuflüge nach Wien bzw. AIRail ab Linz. Linienflug mit Austrian nach Oslo (ca. 1o.20 - 12.45 Uhr). Fahrt ins Stadtzentrum - bei der Stadtrundfahrt besuchen wir u.a. das Rathaus, die schöne moderne Oper, das Parlamentsgebäude und das königliche Schloss. An­schließend Fahrt auf die Mu­seumshalbinsel Bygdø und Besichtigung der Wikingerschiffe, Bestattungsschiffe, die am Oslofjord gefunden wurden. Am Abend Auffahrt auf den Holmenkollen, von wo man eine herrliche Aussicht auf Oslo genießt.

2. Tag: Oslo - Hamar - Lillehammer - Otta. Programm wie „Skandinavien mit Lofoten und Nordkap“ - Seite 32.

3. Tag: Otta - Ausflug Geirangerfjord: Lom - Geiranger - Trollstigen Åndalsnes - Dombås - Otta.

4. Tag: Otta - Dovrefjell-Nationalpark - Trondheim - Steinkjer. 5. Tag: Steinkjer - Mo-i-Rana - Fauske.

6. Tag: Fauske - Bodø - Moskenes/Lofoten. 7. Tag: Lofoten - Vesterålen - Harstad.

8. Tag: Harstad - Schifffahrt mit Hurtigruten nach Tromsø. 9. Tag: Tromsø - Alta - Nordkap.

10. Tag: Nordkap - Inarisee - Ivalo.

11. Tag: Ivalo - Rovaniemi - Helsinki - Wien/München. Fahrt durch das ehemalige Goldwäschergebiet bei Tankavaara nach Sodankylä mit seiner berühmten Holzkirche und weiter über den Polarkreis nach Rovaniemi, der Hauptstadt Finnisch-Lapplands. Transfer zum Flughafen - um ca. 13.50 Uhr Rückflug mit Finnair über Helsinki nach Wien bzw. München. Rücktransfer von Wien nach Graz oder von München nach Salzburg bzw. Innsbruck oder Rückfahrt mit ÖBB von Wien nach Linz. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, Schiff, *** und ****Hotels/meist HP P NSFH

TERMINE

REISELEITER

01.06. - 11.06.2017

Mag. Brigitte Lenz

16.06. - 26.06.2017

Mag. Brigitte Lenz

23.06. - 03.07.2017

Dipl. VW Osman Odabas

01.07. - 11.07.2017

Mag. Enrico Gabriel

21.07. - 31.07.2017

MMag. Claudia Wöhry

30.07. - 09.08.2017

Michaela Notarpietro

05.08. - 15.08.2017

Ursula Wallnstorfer

Kneissl Touristik Nordland 2017

EZ-Zuschlag

€ 2.480,– € 490,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian nach Oslo und mit Finnair von Rovaniemi über Helsinki nach Wien oder München retour • Rücktransfer von Wien nach Graz bzw. von München nach Salzburg oder Innsbruck • Fahrt mit österr. Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition, ausgenommen am 3. und 8. Tag Fahrt mit örtlichen Bussen • Fähren Eidsdal - Linge und Bodø - Moskenes/Lofoten • Schifffahrt mit Hurtigruten von Harstad nach Tromsø • 7 Übernachtungen in guten ***Hotels und 2 Übernachtungen in ****Hotels (jeweils Landesklassifizierung), 1 Übernachtung auf den Lofoten in landestypischen Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, allerdings am 8. Tag nur Frühstück • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe), Lillehammer (Museum Maihaugen), Nordkap, Inari (Freilichtmuseum Siida) • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung bis Rovaniemi • Flug bezogene Taxen (derzeit € 180,– ab Wien, € 245,– ab den Bundesländern und München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (jeweils Landesklassifizierung) in Zimmern mit Du/WC Oslo

****Hotel „Scandic Holmenkollen“ (am Holmenkollen)

Otta

***Hotel „Thon Otta“ (im Ortszentrum)

Steinkjer ***„Best Western Tingvold Park Hotel“ (ca. 1 km vom Zentrum) Fauske

***„Fauske Hotel“ (im Zentrum)

Lofoten

Statles Rorbusenter, Mortsund (direkt am Fjord) bzw. Finnholmen Bryggen, Henningsvær

Harstad

***Hotel „Scandic Harstad“ (im Zentrum)

Tromsø

****„Scandic Ishavshotel“ (im Stadtzentrum)

Magerøya ***Hotel „Scandic Nordkapp“ (ca. 35 km vom Nordkap) Ivalo

Ivalo

***„Hotell Ivalo“ (im Zentrum)

Norwegen

35


Nordkap Tromsø

ten

ofo

L

Bodø

Alta

Ivalo

Harstad

Rovaniemi

Fauske Polarkreis

Oulu

Geir ang er

Trondheim Otta Lillehammer Oslo

Örebro

Helsinki

Kuopio Savonlinna

Uppsala

Stockholm Vargön Jönköping Göteborg Kalmar Öland Kopenhagen Karlskrona Malmö

1 1

Same in Nordnorwegen © Mag. Peter Brugger

Skandinavien mit Lofoten und Nordkap Stockholm - Südschweden ++Fahrt auf einem Schiff der Hurtigruten von Harstad nach Tromsø ++Ausflug zum Geirangerfjord ++Elch-Safari am Hunneberg ++Stadtrundfahrt in Kopenhagen

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck/München bzw. Linz -

Wien/Frankfurt - Oslo. Zuflüge von den Bundesländern oder AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian (ca. 10.20 - 12.45 Uhr) oder Lufthansa nach Oslo. Fahrt ins Stadtzentrum - bei der Stadtrundfahrt besuchen wir u.a. das Rathaus, die schöne moderne Oper, das Parlamentsgebäude und das königliche Schloss. An­schließend Fahrt auf die Museumshalbinsel Bygdø: Besichtigung der Wikingerschiffe, Bestattungsschiffe, die am Oslofjord gefunden wurden.

2. Tag: Oslo - Hamar - Lillehammer - Otta. Programm wie „Skandinavien mit Lofoten u. Nordkap“ - Seiten 32 - 33

3. Tag: Otta - Ausflug Geirangerfjord: Lom - Geiranger - Trollstigen Åndalsnes - Otta.

4. Tag: Otta - Dovrefjell-Nationalpark - Trondheim - Steinkjer. 5. Tag: Steinkjer - Mo-i-Rana - Fauske.

6. Tag: Fauske - Bodø - Moskenes/Lofoten. 7. Tag: Lofoten - Vesterålen - Harstad.

8. Tag: Harstad - Schifffahrt mit Hurtigruten nach Tromsø. 9. Tag: Tromsø - Alta - Nordkap.

10. Tag: Nordkap - Inarisee - Ivalo. 11. Tag: Ivalo - Rovaniemi - Oulu.

12. Tag: Finnische ­Seenplatte - Kuopio.

13. Tag: Kuopio - Savonlinna - Kerimäki - Helsinki. 14. Tag: Helsinki - Schifffahrt Viking Line.

15. Tag: Stockholm. Nach Ankunft in Stockholm um ca. 10.00 Uhr Stadtbesichtigung: Wir sehen die Domkirche, die Riddarholm Kirche sowie die berühmte Altstadt Gamla Stan mit ihren malerischen Gassen und Plätzen. Rest des Tages zur freien Verfügung.

16. Tag: Stockholm: Wasa - Skansen (fak.) - Schloss Drottningholm. Norwegen Finnland Schweden

36

Programm wie „Stockholm - Südschweden“ - Seite 13 - 14.

17. Tag: Stockholm - Uppsala - Sigtuna - Mariefred - Örebro.

18. Tag: Örebro - Läckö - Vänersborg: Elch-Safari am Hunneberg.

20. Tag: Jönköping - Gränna - Eksjö - Vimmerby - Öland. 21. Tag: Öland - Kalmar - Karlskrona - Kristianstad.

22. Tag: Kristianstad - Ales Stenar - Ystad - Lund - Malmö.

23. Tag: Malmö - Øresund-Brücke - Kopenhagen - Wien/Frankfurt/ München - Linz/Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, Schiff, *** und ****Hotels/meist HP P NSNK

TERMIN

REISELEITER

08.07. - 30.07.2017

Mag. Marion Waldmann u. Mag. Martin Friessnegg

Flug ab Wien

€ 3.790,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 3.870,–

Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Frankfurt, München

€ 3.900,–

Aufpreis Zweibett-Außenkabine Viking Line EZ-Zuschlag

€ 30,– € 1.120,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian/Lufthansa nach Oslo und von Kopenhagen retour • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und Aircondition, ausgenommen am 3., 8. und 15. Tag Fahrt mit örtlichen Bussen • Fähren Eidsdal - Linge und Bodø - Moskenes/Lofoten • Schifffahrt mit den Hurtigruten von Harstad nach Tromsø • Fähre Helsinki-Stockholm mit Viking Line in Zweibett-Innenkabinen inkl. Skandinavischem Buffet und Frühstücksbuffet • 11 Übernachtungen in ***Hotels und 9 Übernachtungen in ****Hotels (jeweils Landesklassifizierung), 1 Übernachtung auf den Lofoten in landestypischen Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, am 8., 13., 16. und 22. Tag nur Frühstück • Eintritte: Oslo (Wikingerschiffe), Lillehammer (Freilichtmuseum Maihaugen), Nordkap, Inari (Freilichtmuseum Siida), Kuopio (Aussichtsturm), Stockholm (Wasa, Schloss Drottningholm), Uppsala (Dom), Schloss Läckö, Huskvarna (Fabriksmuseum) • Elchsafari am Hunneberg • Mautgebühr für die Øresund-Brücke • qualifizierte österreichische Reiseleitung • je 1 Polyglott on tour „Norwegen“ sowie „Südschweden“ pro Zimmer • Flug bezogene Taxen (derzeit € 70,– ab Wien, € 140,– ab den österr. Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 34 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: wie „Skandinavien mit Lofoten und Nordkap“, Seiten 32 - 33 und „Stockholm - Südschweden“ Seiten 13 - 14

19. Tag: Vänersborg - Tjörn - Göteborg - Jönköping.

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

An Bord © Hurtigruten 

2

Ålesund © Hurtigruten 

3

3

MS Richard With im Trollfjord © Hurtigruten

Hurtigruten Schiffsreise zum Nordkap

„Die schönste Seereise der Welt“ von Bergen nach Kirkenes und retour bis Trondheim ++Fahrt mit der Bergenbahn ++Geführte Landgänge mit österreichischer Reiseleitung inkludiert! Entdecken Sie die faszinierende Schönheit Norwegens an Bord eines Hurtigruten-Schiffes: Ursprüngliche Natur, imposante Fjorde, beeindruckende Wasserfälle und abwechslungsreiche Küstenlinien im Licht der Mitternachtssonne, kombiniert mit dem Komfort eines modernen Schiffes werden Sie begeistern. Sie laufen auf dieser Reise über 30 Häfen an, die selten auf der Fahrtroute von Kreuzfahrtenschiffen liegen, und gewinnen so einen ganz besonders intensiven Eindruck von Norwegen. Nicht umsonst wird diese spezielle Route als die „schönste Seereise der Welt“ bezeichnet. Die Reise beginnt mit einer Stadtbesichtung von Oslo, der schönen Hauptstadt Norwegens. Von dort geht es mit der Bergenbahn, einer der höchstgelegenen Eisenbahnlinien Europas, über die Hochebene Hardangervidda in die alte Hansestadt Bergen, wo Sie an Bord des Hurtigruten-Schiffes gehen und Ihre Schiffsreise beginnen. 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck/München bzw. Linz -

Wien - Oslo. Zuflüge am Morgen nach Wien bzw. AIRail ab Linz. Li-

für seine traditionellen, bunten Holzhäuser bekannt ist, zur Håkonshalle, zur Marienkirche und zum Fischmarkt. Gegen Abend Einschiffung auf die MS Richard With von Hurtigruten. Um 20.00 Uhr Abfahrt durch den Hjeltefjord Richtung Norden.

3. Tag: Ålesund - Geiranger - Ålesund - Molde. In der Nacht legt das Schiff in Florø und Måløy an, am Morgen dann in Torvik. Vorbei an zahlreichen Schären und Inseln erreichen wir um 08.45 Uhr die berühmte Jugendstilstadt Ålesund, die über mehrere Inseln erbaut wurde. Weiterfahrt mit dem Schiff in den 15 km langen Geirangerfjord, den berühmtesten Fjord Norwegens, der von bis zu 800 m hohen Steilwänden und mehreren Wasserfällen eingerahmt wird. Über Molde setzt das Schiff die Fahrt Richtung Norden fort.

4. Tag: Trondheim. Um ca. 08.30 Uhr Ankunft in der alten Königsstadt Trondheim, die trotz ihrer Größe noch immer den Charme eines kleinen Ortes hat: Wir sehen beeindruckende Holzbauten, Klosterruinen, farbenfrohe Kais und die einzigartige rote Stadtbrücke von 1861. Stadt­ rundgang mit der österreichischen Reiseleitung zum Nidaros-Dom, der eindrucksvollen Krönungskirche der norwegischen Könige, und zu den alten, auf Holzpfählen errichteten Speicherhäusern. An­schließend Weiterfahrt mit dem Schiff vorbei an Tausenden kleinen Inseln Richtung Nordwesten nach Rørvik.

5. Tag: Polarkreis - Bodø - Lofoten. Am Morgen überqueren wir zwischen Nesna und Ørnes den Polarkreis, der durch einen Metallglobus auf einer Schäre markiert wird. Gegen Mittag Ankunft in Bodø, der Stadt der Seeadler, die entlang der fischreichen Gewässer außerhalb der Stadt ihre Brutgebiete haben - Spaziergang durch die Stadt gemeinsam mit der österr. Reiseleitung. Gegen 15.00 Uhr Weiterfahrt Richtung Lofoten, der berühmtesten Inselkette Norwegens. Die bis zu 1000 m hohen, schroffen Spitzen der Lofotenwand sind schon von weitem sichtbar. Am Abend kurzer Aufenthalt in Svolvær, dem Hauptort der Lofoten.

6. Tag: Harstad - Tromsø. Am Morgen erreichen wir Harstad, das für

nienflug mit Austrian nach Oslo (ca. 10.20 - 12.45 Uhr) - Transfer ins

seine kulturellen Veranstaltungen bekannt ist und auf Norwegens

Stadtzentrum. Ein Spaziergang führt uns zur neuen Oper, vorbei an

größter Insel Hinnøya liegt. Fahrt durch den Vågsfjord und den Mee-

der Festung Akershus zum Rathaus, zum Parlamentsgebäude und zum

resarm Malangen nach Finnsnes und weiter nach Tromsø, der nörd-

königlichen Schloss, dem Wohnsitz der norwegischen Königsfamilie.

lichsten Universitätsstadt der Welt, die auch gerne als „Tor zum Eis-

2. Tag: Oslo - Fahrt mit der Bergenbahn - Bergen: Einschiffung auf Hurtigruten. Am Morgen Abfahrt mit der berühmten Bergenbahn, einer

meer“ bezeichnet wird. Tromsø diente zahlreichen Seefahrern als Ausgangspunkt für ihre Expeditionen Richtung Nord- und Südpol.

der höchstgelegenen Eisenbahnstrecken Europas, Richtung Bergen.

Nach Ankunft um 14.30 Uhr Stadtrundgang durch die engen Gassen der

Vorbei an einigen größeren Städten geht es auf die Hardangervidda,

Altstadt zur hölzernen Domkirche, die mit 750 Plätzen eine der größ-

Europas höchst gelegene Hochebene. Der Bahnhof Finse ist mit 1222

ten Kirchen des Landes ist. Weiter über die 1000 m lange Tromsøbrua

m Seehöhe der höchste Punkt der Strecke. Nach ca. 7-stündiger Fahrt

zur Eismeerkathedrale, die aufgrund ihrer eigenwilligen Architektur

erreichen wir die Hansestadt Bergen. Ein Stadtrundgang führt uns ins

und des großen Mosaikfensters weltberühmt ist. Bei schönem Wetter

alte Hanseviertel Bryggen, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt und

lohnt es sich, mit der Seilbahn auf den 420 m hohen Storsteinen zu

Kneissl Touristik Nordland 2017

Norwegen

37


2

1 1

Brønnøysund © Mag. Peter Brugger 

2

Nordkap © Hurtigruten 

3

fahren, um die herrliche Aussicht zu genießen. Um 18.30 Uhr Weiter-

wieder Trondheim. Ausschiffung und Transfer zum Flughafen. Um ca.

fahrt Richtung Norden.

12.00 Uhr bzw. 14.30 Uhr Rückflug über Oslo bzw. Kopenhagen nach

7. Tag: Hammerfest - Honningsvåg - Nordkap - Honningsvåg - Nord-

kinn. Am frühen Morgen Ankunft in Hammerfest, der nördlichsten Stadt der Welt - kurzer Aufenthalt. Durch den Magerøyfjord geht es weiter nach Honningsvåg, den Hauptort der Nordkapinsel Magerøya. Ausflug gemeinsam mit der österreichischen Reiseleitung zum 307 m hohen Felsplateau des Nordkaps, das den nördlichsten Punkt Europas markiert. Um 14.45 Uhr setzt das Schiff die Reise fort: Vorbei an einem der größten Vogelfelsen Norwegens, dem Sværholtsklubben, und an der Felsformation Finnkjerka umrunden wir in den späten Abendstunden das Nordkinn - den nördlichsten Punkt Festland­europas.

8. Tag: Kirkenes - Vardø. Am Vormittag erreicht das Schiff Kirkenes, den östlichsten Punkt der Reise, nur wenige Autominuten von der russischen Grenze entfernt. Hier befinden wir uns auf den gleichen Längengraden wie St. Petersburg, Istanbul und Kairo. Stadtspaziergang mit der österreichischen Reiseleitung. Um 12.30 Uhr legt das Schiff wieder ab und beginnt die Rückreise. Am Nachmittag kurzer Stopp im kleinen Fischerdorf Vardø auf der Halbinsel Varanger.

9. Tag: Hammerfest. Am frühen Morgen legt das Schiff noch einmal in Honningsvåg an, bevor es weiter Richtung Süden nach Hammerfest geht. Ausflug in Hammerfest mit der österr. Reiseleitung zur Meridiansäule ­(UNESCO-Weltkulturerbe) und zum Hausberg Salen. Um 12.45 Uhr Weiterfahrt mit dem Schiff Richtung Süden, kurz vor Mitternacht gelangen wir wieder nach Tromsø.

10. Tag: Harstad - Sortland - Stokmarknes - Svolvær - Stamsund. Am Morgen erreichen wir die Inselgruppe der Vesterålen. Bei einem Aufenthalt in Stokmarknes, dem einstigen Ausgangspunkt von Hurtigruten, besuchen wir das Hurtigrutenmuseum, in dem man einen guten Überblick über die Geschichte der Postschiffe erhält. Die Fahrt durch die Meeresenge Risøyrenna und durch den schmalen Raftsund, der an einigen Stellen nicht einmal 100 m breit ist, bietet unvergessliche Eindrücke. Bei gutem Wetter fährt das Schiff in den extrem engen Trollfjord, der von steil aufragenden Felswänden eingerahmt ist. Diese Passage ist eine der atemberaubendsten der Hurtigruten-Reise. Um ca. 18.30 Uhr erreichen wir Svolvær auf den Lofoten. Von hier geht es mit einem Bus vorbei an der beeindruckenden Lofoten-Kathedrale und an bunten Fischerdörfern Richtung Süden ins malerische Henningsvær. Gegen 22.30 Uhr gehen wir in Stamsund wieder an Bord des Schiffes.

11. Tag: Bodø - Ørnes - Nesna - Sandnessjøen - Brønnøysund. Heute genießen wir den letzten Tag an Bord. Vorbei an zahlreichen kleinen Inseln und Ackerland geht es südwärts nach Brønnøysund. Norwegen

38

3

Trondheim © Mag. Peter Brugger

12. Tag: Trondheim - Oslo bzw. Kopenhagen - Wien - Salzburg/Graz/ Klagenfurt/Innsbruck/München bzw. Linz. Am Morgen erreichen wir

Österreich bzw. München. StudienErlebnisReise mit Flug ab Wien, Bus, Bahnfahrt, 1x ****Hotel/NF, Schiffsreise auf Hurtigruten/VP TERMIN

REISELEITER

25.06. - 06.07.2017

Ursula Wallnstorfer

P NKSH

bei Buchung bis 27. März 20171 Zweibett-Innenkabine ZBI

€ 3.520,–

Zweibett-Außenkabine ZBA

€ 4.230,–

Zweibett-Außenkabine Superior ZBAS

€ 5.380,–

Einbett-Innenkabine EBI

€ 5.430,–

Einbett-Außenkabine EBA

€ 6.680,–

Einbett-Außenkabine Superior EBAS

€ 8.670,–

Aufpreis Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, München € 100,– € 80,–

Aufpreis AIRail ab/bis Linz

P NKSH

TERMIN

REISELEITER

17.07. - 28.07.2017

Dipl. VW Osman Odabas

bei Buchung bis 13. April 20171 Zweibett-Innenkabine ZBI

€ 3.360,–

Zweibett-Außenkabine ZBA

€ 4.000,–

Zweibett-Außenkabine Superior ZBAS

€ 5.200,–

Einbett-Innenkabine EBI

€ 5.140,–

Einbett-Außenkabine EBA

€ 6.270,–

Einbett-Außenkabine Superior EBAS

€ 8.360,–

Aufpreis Flug ab Salzburg, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, München € 100,– Aufpreis AIRail ab/bis Linz

€ 80,–

Bei späterer Buchung gilt der tagesaktuelle, höhere Kabinenpreis, der bei Hurtigruten angefragt werden muss. 1

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian nach Oslo und mit SAS und Austrian/Lufthansa von Trondheim über Oslo bzw. Kopenhagen retour • Bahnfahrt von Oslo nach Bergen (2. Klasse) • Transfers lt. Programm mit örtlichen Bussen • 1 Übernachtung in Oslo in einem ****Hotel (norwegische Klassi­ fizierung) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC inkl. Frühstücksbuffet • Schifffahrt auf Hurtigruten von Bergen nach Kirkenes und retour bis Trondheim (2. - 12. Tag) in der gebuchten Kabinenkategorie • Vollpension an Bord vom 2. Tag abends bis 12. Tag morgens

Kneissl Touristik Nordland 2017


Hurtigrutenschiff unterwegs auf den Lofoten © Hurtigruten

• Eintritte: Trondheim (Nidaros-Dom), Nordkap, Hurtigrutenmuseum • Landgänge lt. Programm mit qualifizierter österreichischer Reiseleitung (ab 15 Teilnehmern): Stadtspaziergänge zu Fuß in Bergen, Trondheim, Bodø, Svolvær, Kirkenes und Vardø; Stadtbesichtigungen in Tromsø und Hammerfest, sowie Ausflug zum Nordkapfelsen und auf den Lofoten mit örtlichen Bussen • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer/Kabine • qualifizierte österreichische Reiseleitung (ab 15 Teilnehmern) • Flug bezogene Taxen (derzeit € 90,– ab Wien, € 190,– ab den österr. Bundesländern u. München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 15 Pers.

!  ! 

HINWEIS: Für diese Reise benötigen wir bitte bei Buchung Ihren Vorund Zunamen (lt. Reisepass), Ihr Geburtsdatum und Ihre Nationalität.

HINWEIS: AUSFLÜGE Wir haben für Sie bei dieser Reise bereits zahlreiche Landgänge mit qualifizierter österreichischer Reiseleitung inkludiert. Zusätzlich werden von Hurtigruten reguläre Ausflüge angeboten, an denen Sie selbstverständlich auch gerne (gegen Aufpreis) teilnehmen können. Bei Interesse senden wir Ihnen eine detaillierte Beschreibung der möglichen optionalen Ausflüge zu.

! 

HINWEIS: GEÄNDERTE STORNOBEDINGUNGEN bis zum 45. Tag vor Reiseantritt 10 % bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 40 % bis zum 15. Tag vor Reiseantritt 60 % ab dem 14. Tag vor Reiseantritt 90 %

! 

HINWEIS: KABINENKATEGORIEN Innenkabine: Kat. I, Größe 5 - 10 qm, auf allen Decks verteilt Außenkabine: Kat. O, N, L und J, Größe 5 - 13 qm, auf den unteren und mittleren Decks, tw. eingeschränkte oder keine Aussicht Außenkabine Superior: Kat. U und P, Größe 5 - 13 qm, auf den mittleren und oberen Decks, zusätzlich ausgestattet mit Wasserkocher, Tee/ Kaffee. Wasserpaket im Preis inkludiert. Diese Kabinen unterscheiden sich von den Außenkabinen nicht in der Ausstattung. Die Preisdifferenz ergibt sich aufgrund der besseren Lage am Schiff und aufgrund der Nachfrage. Achtung: Die Kabinen werden nur nach Innen-, Außen- und Außenkabine-Superior bestätigt. Die Bekanntgabe der Kabinennummer erfolgt erst an Bord!

Hurtigruten-Reise im Winter: Auf den Spuren des Polarlichts zum Nordkap „Die schönste Seereise der Welt“ von Bergen nach Kirkenes und retour bis Trondheim ++Geführte Landgänge mit österreichischer Reiseleitung inkludiert Der Winter ist eine faszinierende Jahreszeit in Norwegen: Erleben Sie die verschneite Landschaft im arktischen Dämmerlicht, imposante Fjorde, beeindruckende Wasserfälle und abwechslungsreiche Küstenlinien mit kleinen bunten Siedlungen an Bord eines HurtigrutenSchiffes. Mit etwas Glück können Sie während der Reise auch fantastische Polarlichter beobachten, die wie zarte Schleier in Grün-, Gelb- und Lilatönen über den Nachthimmel schweben. Sie laufen über 30 Häfen an, die selten auf der Fahrtroute von Kreuzfahrtenschiffen liegen, und gewinnen so einen ganz besonders intensiven Eindruck von Norwegen. Nicht umsonst wird die Fahrt auf dieser speziellen Route als die „schönste Seereise der Welt“ bezeichnet. 1. Tag: Salzburg/Graz/Innsbruck/München bzw. Linz - Wien - Oslo -

Bergen. Zuflüge nach Wien bzw. AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian und SAS über Oslo nach Bergen, der alten Hauptstadt Norwegens. Nach Ankunft um ca. 15.35 Uhr Transfer zum Hotel.

2. Tag: Bergen - Einschiffung auf MS Nordnorge. Ein Stadtrundgang führt uns ins alte Hanseviertel Bryggen, das zum UNESCO-Weltkultur­ erbe zählt und für seine traditionellen, bunten Holzhäuser bekannt ist, zur Håkonshalle, zur mittelalterlichen Marienkirche und zum berühmten Fischmarkt. Möglichkeit zur Auffahrt mit der Seilbahn auf den Fløyen, den Hausberg der Stadt, von wo sich bei klarer Sicht ein herrlicher Ausblick auf die Stadt bietet. Gegen Abend Einschiffung auf die MS Nordnorge von Hurtigruten. Um 22.30 Uhr Abfahrt durch den Hjeltefjord Richtung Norden.

3. Tag: Ålesund - Molde. In der Nacht legt das Schiff in Florø an, am Morgen dann in Måløy und Torvik. Vorbei an zahlreichen Schären und Inseln erreichen wir um 12.00 Uhr Ålesund, eine alte Kaufmannsstadt, die über mehrere Inseln erbaut wurde. Ein Stadtrundgang gemeinsam Kneissl Touristik Nordland 2017

Norwegen

39


Polarlicht © Mag. Günter Grüner

mit der österreichischen Reiseleitung führt zu den schönsten Häusern

markiert. Die Fahrt zum Nordkap ist nur bei guten Wetterverhältnissen

der berühmten Jugendstilstadt in der Apotekergate und durch die

möglich. Um 14.45 Uhr setzt das Schiff die Reise Richtung Nordosten

Fußgängerzone Kongensgate. Um 15.00 Uhr setzt das Schiff die Fahrt

fort: Vorbei an der Felsformation Finnkjerka umrunden wir in den

über Molde Richtung Norden fort.

späten Abendstunden das Nordkinn - den nördlichsten Punkt Fest-

4. Tag: Trondheim - Rørvik. Um ca. 06.00 Uhr Ankunft in der al-

landeuropas.

ten Königsstadt Trondheim, die trotz ihrer Größe noch im-

8. Tag: Kirkenes - Vardø. Am Vormittag erreicht das Schiff Kirkenes, die

mer den Charme eines kleinen Ortes hat: Wir sehen beein-

Hauptstadt der Barentsregion und den östlichsten Punkt der Reise,

druckende

Kais

nur wenige Autominuten von der russischen Grenze entfernt. Ausflug

Stadt-

zum Schneehotel in Kirkenes: Nach einem Rundgang durch das Hotel

rundgang mit der österreichischen Reiseleitung zum Nidaros-Dom,

und einem Drink an der Schneebar bleibt noch Zeit, um die Rentiere

der eindrucksvollen Krönungskirche der norwegischen Könige, und zu

und Huskies zu sehen. Um 12.30 Uhr legt das Schiff wieder ab und be-

den alten, auf Holzpfählen errichteten Speicherhäusern. Anschließend

ginnt die Rückreise. Am Nachmittag kurzer Stopp im kleinen Fischer-

Weiterfahrt mit dem Schiff vorbei an Tausenden von kleinen Inseln

dorf Vardø auf der Halbinsel Varanger.

und

die

Holzbauten, einzigartige

Klosterruinen,

rote

Stadtbrücke

farbenfrohe von

1861.

Richtung Nordwesten nach Rørvik.

5. Tag: Polarkreis - Bodø - Lofoten. Am Morgen überqueren wir zwi-

9. Tag: Hammerfest. Am frühen Morgen legt das Schiff noch einmal in Honningsvåg an, bevor es weiter Richtung Süden nach Hammerfest

schen Nesna und Ørnes den Polarkreis, der durch einen Metallglobus

geht. Ausflug in Hammerfest gemeinsam mit der österreichischen Rei-

auf einer Schäre markiert wird. Gegen Mittag Ankunft in Bodø, der

seleitung zur Meridiansäule (UNESCO-Weltkulturerbe) und zum Haus-

„Stadt der Seeadler“, die entlang der fischreichen Gewässer außer-

berg Salen. Um 12.45 Uhr Fahrt mit dem Schiff Richtung Süden, kurz vor

halb der Stadt ihre Brutgebiete haben - Spaziergang durch die Stadt

Mitternacht kehren wir wieder nach Tromsø zurück.

gemeinsam mit der österr. Reiseleitung. Gegen 15.00 Uhr Weiterfahrt

10. Tag: Harstad - Sortland - Stokmarknes - Svolvær - Stamsund. Am

Richtung Lofoten, der berühmtesten Inselkette Norwegens. Die bis

Morgen erreichen wir die Inselgruppe der Vesterålen: Bei einem Auf-

zu 1000 m hohen und schroffen Spitzen der Lofotenwand sind schon

enthalt in Stokmarknes, dem einstigen Ausgangspunkt von Hurtigru-

von weitem sichtbar. Am Abend kurzer Aufenthalt in Svolvær, dem

ten, besuchen wir das Hurtigrutenmu­seum, in dem man einen guten

Hauptort der Lofoten.

Überblick über die Geschichte der Postschiffe erhält. Die Fahrt durch

6. Tag: Harstad - Tromsø. Am Morgen erreichen wir Harstad, das für

die Meerenge Risøyrenna und durch den schmalen Raftsund, der an

seine kulturellen Veranstaltungen bekannt ist und auf Norwegens

einigen Stellen nicht einmal 100 m breit ist, bietet unvergessliche

größter Insel Hinnøya liegt. Weiterfahrt durch den Vågsfjord und den

Eindrücke.

Meeresarm Malangen nach Finnsnes und Tromsø, der nördlichsten

11. Tag: Bodø - Ørnes - Nesna - Sandnessjøen - Brønnøysund. Heute

Universitätsstadt der Welt, die auch als „Tor zum Eismeer“ bezeichnet

genießen wir den letzten Tag an Bord. Vorbei an einer einzigartigen

wird. Tromsø diente zahlreichen Seefahrern als Ausgangspunkt für ihre

Winterlandschaft mit zahlreichen kleinen Inseln geht es südwärts nach

Expeditionen Richtung Nord- und Südpol. Nach Ankunft um 14.30 Uhr

Nesna, Sandnessjøen und Brønnøysund.

Stadtrundgang durch die schmalen Gassen der Altstadt zur hölzernen

12. Tag: Trondheim - Oslo - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Inns-

Domkirche, die mit 750 Plätzen eine der größten Kirchen des Landes

bruck/München. Am Morgen erreichen wir wieder Trondheim. Aus-

ist, und zur Eismeerkathedrale, die aufgrund ihrer eigenwilligen Archi-

schiffung und Transfer zum Flughafen. Rückflug über Oslo und Frank-

tektur und des großen Mosaikfensters weltberühmt ist. Bei schönem

furt nach Wien bzw. in die Bundesländer und nach München.

Wetter lohnt es sich, mit der Seilbahn auf den 420 m hohen Storsteinen zu fahren, um die herrliche Aussicht zu genießen. Um 18.30 Uhr Weiterfahrt Richtung Norden.

7. Tag: Hammerfest - Honningsvåg - Nordkap - Honningsvåg - Nord-

kinn. Am frühen Morgen Ankunft in Hammerfest, der nördlich­sten Stadt der Welt - kurzer Aufenthalt. Durch den Magerøyfjord geht es weiter nach Honningsvåg, den Hauptort der Nordkapinsel Magerøya. Norwegen

40

Ausflug gemeinsam mit der österreichischen Reiseleitung zum 307 m hohen Felsplateau des Nordkaps, das den nördlichsten Punkt Europas Kneissl Touristik Nordland 2017


StudienErlebnisSchiffsReise mit Flug ab Wien, Ausflügen, 1x ***Hotel/NF und SchiffsReise auf Hurtigruten/VP P NKSH

TERMIN

REISELEITER

03.02. - 14.02.2017

Michaela Notarpietro

Richtpreise - es gelten die tagesaktuellen Kabinenpreise am Tag der Buchung Zweibett-Innenkabine ZBI

€ 2.280,–

Zweibett-Außenkabine ZBA

€ 2.440,–

Zweibett-Außenkabine Superior ZBAS

€ 2.690,–

Einbett-Innenkabine EBI

€ 2.920,–

Einbett-Außenkabine EBA

€ 3.160,–

Einbett-Außenkabine Superior EBAS

€ 3.530,–

Aufpreis Flug ab Salzburg, Graz, Innsbruck, München Aufpreis AIRail ab Linz, Flug ab Wien/Rückflug nach Linz

€ 110,– € 90,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian und SAS über Oslo nach Bergen und von Trondheim über Oslo und Frankfurt retour • Transfers lt. Programm mit örtlichen Bussen • 1 Übernachtung in Bergen in einem guten ***Hotel (norwegische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC inkl. Frühstück • SchiffsReise auf Hurtigruten von Bergen nach Kirkenes und retour bis Trondheim (2. - 12. Tag) in der gebuchten Kabinenkategorie • Vollpension: 2. Tag abends bis 12. Tag morgens • Eintritte: Trondheim (Nidaros-Dom), Nordkap, Schneehotel Kirkenes, Hurtigrutenmuseum • Landgänge lt. Programm mit qualifizierter österreichischer Reiseleitung (ab 15 Teilnehmern): Stadtspaziergänge zu Fuß in Ålesund, Trondheim, Bodø, Svolvær und Vardø; Stadtbesichtigungen in Tromsø und Hammerfest sowie Ausflüge zum Nordkapfelsen und zum Schneehotel Kirkenes mit örtlichen Bussen • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer/Kabine • qualifizierte österreichische Reiseleitung (ab 15 Teilnehmern) • Flug bezogene Taxen (derzeit € 150,– ab Wien, € 200,– ab den Bundesländern und Deutschland) Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

!  ! 

HINWEIS: Für diese Reise benötigen wir bitte bei Buchung Ihren Vorund Zunamen (lt. Reisepass), Ihr Geburtsdatum und Ihre Nationalität.

HINWEIS AUSFLÜGE: Wir haben für Sie bei dieser Reise bereits zahlreiche Landgänge mit qualifizierter österreichischer Reiseleitung inkludiert. Zusätzlich werden von Hurtigruten reguläre Ausflüge angeboten, an denen Sie selbstverständlich auch gerne (gegen Aufpreis) teilnehmen können. Bei Interesse senden wir Ihnen gerne eine detaillierte Beschreibung der möglichen optionalen Ausflüge zu.

! 

HINWEIS GEÄNDERTE STORNOBEDINGUNGEN: bis zum 45. Tag vor Reiseantritt 10 % bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 40 % bis zum 15. Tag vor Reiseantritt 60 % ab dem 14. Tag vor Reiseantritt 90 %

! 

HINWEIS: KABINENKATEGORIEN Innenkabine: Kat. I, Größe 5 - 10 qm, auf allen Decks verteilt Außenkabine: Kat. O, N, L und J, Größe 5 - 13 qm, auf den unteren und mittleren Decks, tw. eingeschränkte oder keine Aussicht Außenkabine Superior: Kat. U und P, Größe 5 - 13 qm, auf den mittleren und oberen Decks, zusätzlich ausgestattet mit Wasserkocher, Tee/ Kaffee. Wasserpaket im Preis inkludiert. Diese Kabinen unterscheiden sich von den Außenkabinen nicht in der Ausstattung. Die Preisdifferenz ergibt sich aufgrund der besseren Lage am Schiff und aufgrund der großen Nachfrage.

! 

HINWEIS KABINEN-EINTEILUNG: Die Kabinen werden nur nach Innen-, Außen- und Außenkabine-Superior bestätigt. Die Bekanntgabe der Kabinennummer erfolgt an Bord!

Lofoten im Winter © Mag. Peter Brugger

Faszinierender Winter in Nordnorwegen: Lofoten - Hurtigruten - Tromsø ++Polarlicht-Safari

Auf dieser Reise erleben Sie eine der schönsten Inselgruppen Norwegens, die Lofoten, in der ruhigsten Jahreszeit: Entdecken Sie die ursprüngliche Atmosphäre der malerischen Fischerdörfer mit ihren Stockfischständen bei faszinierenden Lichtverhältnissen und genießen Sie die klare Luft und die Ruhe des Winters. Mit einem Schiff von Hurtigruten fahren Sie entlang der beeindruckenden Winterlandschaft Richtung Norden nach Tromsø. Für die Beobachtung des Polarlichts ist Tromsø ein idealer Ausgangspunkt, da es häufig im Polarlichtoval liegt. 0. Tag (1. Termin): Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München Frankfurt - Oslo. Zuflüge nach Frankfurt. Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Oslo. Transfer mit dem öffentlichen Shuttlebus zum Hotel in der Nähe des Flughafens.

1. Tag (1. Termin): Oslo - Bodø. Transfer mit dem öffentlichen Shuttlebus zum Flughafen. Linienflug mit SAS nach Bodø, das auch als die „Stadt der Seeadler“ bekannt ist. Erster Stadtrundgang. 1. Tag (2. Termin): Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Wien Oslo - Bodø. Zuflüge nach Wien oder AIRail ab Linz. Linienflug mit

Austrian von Wien nach Oslo und weiter mit SAS nach Bodø. Ankunft am späten Nachmittag und Transfer ins Hotel.

2. Tag: Bodø - Stamsund - Mort­sund. Am Vormittag Aus­­flug zum Saltstraumen, dem größten Gezeitenstrom der Welt. Hier strömen im Wechsel der Gezeiten fast 400 Millionen Kubikmeter Wasser in die Meerenge hinein und wieder heraus und bilden dabei gewaltige Strudel, die einen Durchmesser von bis zu 10 m erreichen. Um ca. 15.00 Uhr Überfahrt mit einem Schiff von Hurtigruten von Bodø nach Stamsund auf den Lofoten, einer der schönsten und berühmtesten Inselketten Norwegens. Weiterfahrt zu unserem Quartier in Mortsund.

3. Tag: Mortsund - Å - Reine - Svolvær - Einschiffung auf Hurtigru-

ten. Heute besuchen wir die malerischen Fischerorte Å - mit 30 unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden - sowie Reine in der fantastischen Kulisse der steil aufragenden Felswände. Über Nusfjord, Kneissl Touristik Nordland 2017

Norwegen

41


2

Tromsø Svolvær Stamsund Bodø 1 1

Nordlichter, Tromsø © Innovation Norway 

2

Hurtigruten-Schiff © Hurtigruten

das sich malerisch über zahlreiche Schären ausbreitet und für seine Stockfischstände berühmt ist, geht es vorbei an bunten Fischerdörfern nach Svolvær, dem Hauptort der Lofoten. Um ca. 22.00 Uhr Abfahrt mit ­einem Schiff von Hurtigruten Richtung Norden.

4. Tag: Harstad - Finnsnes - Tromsø: Polarlicht-Safari. Am frühen Morgen erreicht unser Schiff Harstad, wo wir auf das südgehende Schiff von Hurtigruten treffen. Auf der Weiterfahrt durch den Vagsfjord und den Meeresarm Malangen bieten sich faszinierende Ausblicke auf das beeindruckende Winterpanorama. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Finnsnes erreicht man um ca. 14.30 Uhr Tromsø, die nördlichste Universitätsstadt der Welt, die auch als „Tor zum Eismeer“ bezeichnet wird. Mit dem Bus geht es zur großartigen Eismeerkathedrale, die über eines der größten Glasmosaike Europas verfügt. Am Abend unternehmen wir eine Polarlicht-Safari und fahren mit dem Bus in ein Gebiet, in dem es bei klaren Wetterverhältnissen gute Chancen gibt, Polarlicht zu beobachten.

5. Tag: Polaria (inkl.) - Tromsø: Rentierschlitten-Fahrt (fak.) bzw. Schneeschuh-Wanderung (fak.) bzw. zusätzliche Polarlicht-Safari (fak.). Der Vormittag steht zur freien Verfügung: Möglichkeit zur Teil-

nahme an einer Rentierschlitten-Fahrt inkl. typischem Sami Mittagessen (fak. - Preis: € 185,–) bzw. an einer Schneeschuh-Wanderung (fak. - Preis: € 80,–). Am Nachmittag erhalten wir bei einem Besuch im Polaria ­interessante Informationen zum arktischen Lebensraum, zur Tier- und Pflanzenwelt und zum Klima dieser Region. Am Abend besteht die Möglichkeit, an einer weiteren Polarlicht-Safari (fak. - Preis: € 115,–) teilzunehmen.

6. Tag: Tromsø - Oslo - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München. Transfer zum Flughafen und Rückflug über Oslo und Frankfurt nach Öster­reich oder München. WinterErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, Hurtigruten-Schifffahrten, *** und ****Hotels/meist HP P NSNW

TERMINE

REISELEITER

03.02. - 09.02.2017 Semesterferien Wien, NÖ

Mag. Marion Waldmann

17.02. - 22.02.2017 Semesterferien OÖ, Stmk.

Waltraud Jungreithmayr

03.02. - 08.02.2018 Preise in Ausarbeitung 17.02. - 22.02.2018 Preise in Ausarbeitung Flug ab Wien

€ 1.890,–

Flug ab Linz bzw. AIRail, Salzburg, Graz, Innsbruck, München € 1.980,– EZ-Zuschlag Nordnorwegen im Winter

42

Rentierschlitten-Fahrt (fak.): € 185,– Schneeschuh-Wanderung (fak.): € 80,– zusätzliche Polarlichtsafari (fak.): € 115,–

€ 260,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt (1. T.) bzw. mit Austrian ­direkt (2. T.) nach Oslo und mit Lufthansa über Frankfurt retour • Linienflug mit SAS: Oslo - Bodø und Tromsø - Oslo • Transfers und Besichtigungsprogramm mit norwegischen Bussen • Schifffahrt mit einem Schiff von Hurtigruten von Bodø nach Stamsund • Schifffahrt mit einem Schiff von Hurtigruten von Svolvær nach Tromsø in einer Zweibett-Außenkabine (tw. eingeschränkte Sicht) inkl. Frühstück • 3 Übernachtungen (1. Termin) bzw. 2 Übernachtungen (2. Termin) in ****Hotels und 1 Übernachtung in einem ***Hotel (norwegische Klassifizierung), 1 Nacht auf den Lofoten in landes-typischen Rorbuer (Holzhäusern), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension, allerdings kein Abendessen am 0. und 5. Tag • Eintritte: Tromsø (Eismeerkathedrale, Polaria) • Polarlicht-Safari (4. Tag) • 1 Polyglott on tour „Norwegen“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 210,– ab Wien, € 300,– ab BL, MUC) Gültiger Reisepass erforderlich.

! 

HINWEIS: Das Polarlicht ist ein Naturphänomen, dessen Erscheinung von verschiedenen Faktoren abhängt - u.a. ist ein klarer (oder nur leicht bewölkter) Himmel Voraussetzung. Obwohl für den kommenden Winter eine hohe Polarlicht-Aktivität prognostiziert wird, können wir nicht garantieren, dass Sie während Ihres Aufenthaltes tatsächlich Polarlichter sehen können. Da die Region um Tromsø oft im Polarlichtoval liegt, bestehen bei klarer Sicht gute Chancen, Polarlichter zu sehen. Da wir das Kabinenkontingent bei Hurtigruten leider nur kurz halten können, empfehlen wir eine rasche Buchung!

! 

HINWEIS: Fakultative Ausflüge (englischsprachig): Rentierschlitten-Fahrt inkl. Sami Mittagessen - Preis: € 185,– Abfahrt: 10.00 Uhr - Dauer ca. 4 Std. Dauer der Schlittenfahrt ca. 25-30 Minuten Transfer durch die winterliche Landschaft zum Sami Camp, wo Sie warme Winterkleidung erhalten. Genießen Sie bei einer Rentierschlitten-Fahrt die Stille und Unberührtheit der norwegischen Winterlandschaft. Anschließend Rückfahrt zum Lavvo (Samenzelt), wo Sie sich bei einem gemütlichen Lagerfeuer aufwärmen und tyisch samisches Essen (Rentierfleisch-Gemüse-Eintopf) probieren können. Ihr Reiseleiter wird Ihnen viele interessante Geschichten aus dem Leben der Samen erzählen, die Ihnen einen guten Eindruck vom einfachen Leben in diesem rauen Klima geben. Anschließend Rücktransfer nach Tromsø.

! 

HINWEIS: Fakultative Ausflüge (englischsprachig): Schneeschuh-Wanderung - Preis: € 80,– Abfahrt: 10.00 Uhr - Dauer ca. 2 Std. Fahrt mit einem Bus/Minibus auf eine Anhöhe der Tromsø-Insel, wo Sie Ihre Schneeschuhe und eine kurze Einweisung erhalten. Bei einer Schneeschuh-Wanderung genießen Sie die beeindruckende Winterlandschaft Nordnorwegens. Anschließend Rücktransfer nach Tromsø. Kneissl Touristik Nordland 2017


Honningsvåg © Hurtigruten

Winter-Hurtigruten-Reise: Von Bergen ans Nordkap „Die schönste Seereise der Welt“ von Bergen nach Kirkenes ++Geführte Landgänge mit österr. Reiseleitung

halb der Stadt ihre Brutgebiete haben - Spaziergang durch die Stadt gemeinsam mit der österr. Reiseleitung. Gegen 15.00 Uhr Weiterfahrt Richtung Lofoten, der berühmtesten Inselkette Norwegens. Die bis zu 1000 m hohen und schroffen Spitzen der Lofotenwand sind schon von weitem sichtbar. Am Abend kurzer Aufenthalt in Svolvær, dem Hauptort der Lofoten.

6. Tag: Harstad - Tromsø. Programm wie „Hurtigruten-Reise im Win-

1. Tag: Salzburg/Graz/Innsbruck/München bzw. Linz - Wien - Kopenhagen - Bergen. Zuflüge nach Wien bzw. AIRail von Linz nach Wien. Am

ter“, S. 40

7. Tag: Hammerfest - Honningsvåg - Nordkap - Honningsvåg - Nord-

kinn. Am frühen Morgen Ankunft in Hammerfest, der nördlich­sten

Nachmittag Linienflug mit Austrian und SAS über Kopenhagen nach

Stadt der Welt - kurzer Aufenthalt. Durch den Magerøyfjord geht es

Bergen, der alten Hauptstadt Norwegens. Ankunft um ca. 22.20 Uhr -

weiter nach Honningsvåg, den Hauptort der Nordkapinsel Magerøya.

Transfer zum Hotel.

Ausflug gemeinsam mit der österreichischen Reiseleitung zum 307 m

2. Tag: Bergen - Einschiffung auf MS Kong Harald. Ein Stadtrundgang

hohen Felsplateau des Nordkaps, das den nördlichsten Punkt Europas

führt uns ins alte Hanseviertel Bryggen, das zum UNESCO-Weltkultur­

markiert. Die Fahrt zum Nordkap ist nur bei guten Wetterverhältnissen

erbe zählt und für seine traditionellen, bunten Holzhäuser bekannt

möglich. Um 14.45 Uhr setzt das Schiff die Reise Richtung Nordosten

ist, zur Håkonshalle, zur mittelalterlichen Marienkirche und zum be-

fort: Vorbei an der Felsformation Finnkjerka umrunden wir am späten

rühmten Fischmarkt. Möglichkeit zur Auffahrt mit der Seilbahn auf

Abend das Nordkinn - den nördlichsten Punkt Festlandeuropas.

den Fløyen, den Hausberg der Stadt, von wo sich bei klarer Sicht ein

8. Tag: Kirkenes - Oslo - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Inns-

herrlicher Ausblick auf die Stadt bietet. Gegen Abend Einschiffung auf

bruck/München. Nach Ankunft in Kirkenes Transfer zum Flughafen und

die MS Kong Harald von Hurtigruten. Um 22.30 Uhr Abfahrt durch den

Rückflug über Oslo nach Österreich oder Deutschland.

Hjeltefjord Richtung Norden.

3. Tag: Ålesund - Molde. In der Nacht legt das Schiff in Florø an, am Morgen dann in Måløy und Torvik. Vorbei an zahlreichen Schären und Inseln erreichen wir um 12.00 Uhr Ålesund, eine alte Kaufmannsstadt, die über mehrere Inseln erbaut wurde. Ein Stadtrundgang gemeinsam mit der österreichischen Reiseleitung führt zu den schönsten Häusern der berühmten Jugendstilstadt in der Apotekergate und durch die Fußgängerzone Kongensgate. Um 15.00 Uhr setzt das Schiff die Fahrt über Molde Richtung Norden fort.

4. Tag: Trondheim - Rørvik. Um ca. 06.00 Uhr Ankunft in der alten Königsstadt Trondheim, die trotz ihrer Größe noch immer den Charme eines kleinen Ortes hat: Wir sehen beeindruckende und

die

Holzbauten, einzigartige

Klosterruinen,

rote

Stadtbrücke

farbenfrohe von

1861.

Kais Stadt-

rundgang mit der österreichischen Reiseleitung zum Nidaros-Dom,

StudienErlebnisSchiffsReise mit Flug ab Wien, Ausflügen, 1x ***Hotel/NF und SchiffsReise auf Hurtigruten/VP P NKSW

TERMIN

REISELEITER

05.02. - 12.02.2017 Semesterferien Wien, NÖ

Waltraud Jungreithmayr

Richtpreise - es gelten die tagesaktuellen Kabinenpreise am Tag der Buchung Zweibett-Innenkabine ZBI

€ 1.960,–

Zweibett-Außenkabine ZBA

€ 2.050,–

Zweibett-Außenkabine Superior

€ 2.180,–

Einbett-Innenkabine EBI

€ 2.420,–

Einbett-Außenkabine EBA

€ 2.550,–

Einbett-Außenkabine Superior EBAS

€ 2.750,–

Aufpreis Flug ab Salzburg, Graz, Innsbruck, München

€ 110,– € 80,–

der eindrucksvollen Krönungskirche der norwegischen Könige, und zu

Aufpreis AIRail ab Linz, Flug ab Wien

den alten, auf Holzpfählen errichteten Speicherhäusern. Anschließend

LEISTUNGEN, WIE SEITE 41, JEDOCH: • Linienflug mit Austrian/SAS über Kopenhagen nach Bergen und von Kirkenes über Oslo und Frankfurt retour • Schifffahrt auf Hurtigruten von Bergen nach Kirkenes (2. - 8. Tag) in der gebuchten Kabinenkategorie • Vollpension: 2. Tag abends bis 8. Tag morgens • Eintritte: Trondheim (Nidaros-Dom), Nordkap Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Weiterfahrt mit dem Schiff vorbei an Tausenden von kleinen Inseln Richtung Nordwesten nach Rørvik.

5. Tag: Polarkreis - Bodø - Lofoten. Am Morgen überqueren wir zwischen Nesna und Ørnes den Polarkreis, der durch einen Metallglobus auf einer Schäre markiert wird. Gegen Mittag Ankunft in Bodø, der „Stadt der Seeadler“, die entlang der fischreichen Gewässer außerKneissl Touristik Nordland 2017

SchiffsReise mit Hurtigruten zum Nordkap

43


2

1 1

Landschaft auf Spitzbergen © Oceanwide Expeditions 

2

Rund um Spitzbergen

hauptsächlich von Forschern aus aller Welt genutzt, um die Auswirkungen des Ozonlochs auf unser Klima zu erforschen. Der berühmte

Eine Spitzbergen-Umrundung gehört sicherlich zu den ungewöhnlichsten Schiffsreisen Europas. Im Schein der Mitternachtssonne bewegen wir uns in der kaum besiedelten und urtümlichen Wildnis Spitzbergens. Die norwegische Inselgruppe ist überwiegend mit Eis und Gletschern bedeckt, aber dank des warmen Golfstroms kann man die Gewässer um die Inseln im Sommer gut befahren. Das trockene Klima sorgt zudem für einen unglaublichen Reichtum an arktischer Flora und Fauna: Walrosse, Seehunde, Robben und riesige Kolonien von Seevögeln haben hier ihren natürlichen Lebensraum. Aber auch der Eisbär ist hier in seinem Element, und nur in wenigen anderen Gebieten der Erde besteht eine derart gute Möglichkeit, den König der Arktis zu sichten. Longyearbyen, wo unsere ExpeditionsSchiffsReise beginnt, hat eine lange Geschichte als Kohleförderstadt. Heute leben hier um die 2.500 Menschen, die selbst in dieser an sich unwirtlichen Gegend kaum etwas zu vermissen brauchen.

überfliegen. Der Mast, an dem sein Luftschiff „Norge“ befestigt war,

Spuren hinterlassen: Hier startete er seinen Versuch, den Nordpol zu steht noch gut sichtbar ­außerhalb des Ortes. Hinweisschilder warnen davor, den Ort unbewaffnet zu verlassen: Eisbärengefahr! Wieder zurück an Bord können wir den Abend an Deck verbringen und Ausschau nach Robben und Seevögeln halten.

4. Tag: Liefdefjorden. Die Westküste Spitzbergens gehört wegen ihrer wilden Schönheit zu den beliebtesten Attraktionen der Insel. Viele Vogelarten finden hier ein reiches Nahrungsangebot. Die steilen Küstenfelsen sind als Brut- und Ruheplätze interessant. In der Nähe der Mündung des Liefdefjorden gehen wir für eine Wanderung in der Tundra an Land. Anschließend fahren wir in den Fjord bis zur Abbruchkante des beeindruckenden Monaco Gletschers.

5. - 6. Tag: Phippsøya. Wir steuern die nördlichste Inselgruppe Spitzbergens an: Seven Islands, nördlich von Nordaustlandet gelegen. Wir hoffen auf eine Anlandung auf Phippsøya, das auf 81° nördlicher Breite und nur etwa 540 Meilen vom geografischen Nordpol entfernt liegt. Eisbären, Elfenbeinmöwen und Walrosse bewohnen diese Region. Wir verweilen mehrere Stunden im Packeis und können die Stille und Schönheit der Natur genießen. Wenn die Eiskante zu weit nördlich der Seven Islands liegt (meist im August) benötigen wir einen weiteren Tag, um dem Eis-Erlebnis näher zu kommen. Falls die Eiskante näher liegt (meist im Juli) haben wir eventuell noch Zeit für einen Ausflug in den Sorgfjord. Dort sehen wir mit etwas Glück eine Walrossherde am Strand nahe der Walfängergräber aus dem 17. Jh.

Hauptstadt Spitzbergens. Ankunft nach Mitternacht - Transfer ins Ho-

7. Tag: Hinlopen-Straße. Die Hinlopenstraße trennt die Insel Spitzber-

tel.

gen von der Insel Nordaustlandet. Wir fahren ein Stück in diese Meer­

2. Tag: Longyearbyen - Einschiffung. Die ehemalige Bergbaustadt ist

enge hinein und können Bartrobben, Ringelrobben, Elfenbeinmöwen

die einzige größere Ansiedlung auf Spitzbergen und administratives

und vielleicht sogar Eisbären sichten. Durch die Eisschollen steuern

Zentrum des gesamten Svalbard-Archipels. Am Vormittag erkunden wir

wir unsere Zodiacs nahe an den Alkefjellet, einen hoch aufragenden

bei einem Spaziergang die Stadt und besuchen das Museum mit inter­

Vogelfelsen, heran und erleben Tausende von Dickschnabellummen.

essanten Ausstellungen zu Bergbauindustrie und Polargeschichte.

An der Ostseite der Hinlopenstraße versuchen wir eine Anlandung in

Am Nachmittag Einschiffung und Bezug der Kabinen auf MS Plancius.

der Augustabukta auf Nordaustlandet, wo Rentiere, Kurzschnabel-

3. Tag: Krossfjorden. Auf der Fahrt nach Norden, entlang der Westküste

44

Eisbären © Oceanwide Expeditions

norwegische Polarforscher Roald Amundsen hat hier ebenfalls seine

seldorf. Am Abend Direktflug von Düsseldorf nach Longyearbyen, der

Spitzbergen

3

ExpeditionsSchiffsReise mit „MS Plancius“

1. Tag: Wien/München - Düsseldorf. Linienflug mit Air Berlin nach Düs-

Norwegen:

3

MS Plancius © Sandra Petrowitz/Oceanwide Expeditions 

gänse und auch Walrosse ihre Heimat haben.

Spitzbergens, erreichen wir morgens den Krossfjorden. Von hier aus

8. Tag: Barentsøya - Edgeøya. Auch die Barentsøya ist eine unbesie-

brechen wir zu einer Zodiacfahrt entlang des spektakulären 14.-Ju-

delte Insel im Osten des Archipels. An Land treffen wir auf verlassene

li-Gletschers auf. In der Nähe der Gletscher entdecken wir eine er-

Hütten der Trapper und finden Treibholz, angeschwemmt aus den Wei-

staunliche Vielfalt an arktischen Pflanzen. Aber auch Dreizehenmöwen

ten Sibiriens. Von hier aus führt uns ein Marsch über die Tundra auf

und Dickschnabellummen nisten in den nahen Felsen und sind auf der

der Suche nach dem Spitzbergen-Ren und der Weißwangengans. Ed-

Hut vor dem arktischen Fuchs. Am Nachmittag gelangen wir nach Ny

geøya diente lange als Basis für russische Walrossjäger und Walfänger

Ålesund, die nördlichste Siedlung der Welt. Der kleine Ort wird heute

und entsprechend häufig finden wir noch Unmengen von Walross- und Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Zodiac in Spitzbergen © Oceanwide Expeditions 

2

Gelber Steinbrech © Oceanwide Expeditions

Walknochen an den Stränden sowie Überreste der Tranöfen. Bei einer Wanderung etwas weiter vom Strand entfernt, gelangen wir in eine Schlucht, an deren Wänden Abertausende von Dreizehenmöwen und Gryllteisten nisten. Auch Polarfüchse und Eisbären können beobachtet werden.

9. Tag: Hornsund. Wir kreuzen im spektakulären Hornsund, landschaftlich eine der schönsten Gegenden der Südwestküste. Uns bietet sich ein enges Nebeneinander zahlreicher in den Fjord kalbender Gletscher und steil aufragender, wildalpiner Bergmassive. Das alles wird überragt vom 1431 m hohen Hornsundtid, welcher fast unmittelbar aus dem Fjord aufsteigt. Das Fjordende, Brepollen, ist nahezu rundum von imposanten Eiswänden von 14 verschiedenen Gletschern umgeben.

10. Tag: Ahlstrandhalvøya. Heute landen wir bei Ahlstrandhalvøya in der Mündung des Van Keulenfjords an. Hier sehen wir an den Stränden aufgehäufte Skelette von Beluga-Walen - eine Erinnerung an die Konsequenzen der gedankenlosen Jagd im 19. Jahrhundert. Belugas, die weißen Wale, wurden zwar fast bis zur Ausrottung gejagt, aber hier haben wir die kleine Chance, diese seltene Walart vielleicht noch anzutreffen. Am Abend kreuzen wir im Recherchefjorden. Bei einem Spaziergang ge­nießen wir die arktische Tundra und können Rentieren, die in diesem Gebiet gute Weidemöglichkeiten haben, begegnen. 11. Tag: Longyearbyen - Düsseldorf - Wien/München. Noch in der Nacht erreichen wir Longyearbyen. Morgens Ausschiffung und Transfer zum Flughafen. Direktflug von Longyearbyen nach Düsseldorf. Anschließend Weiterflug nach Wien oder München. ExpeditionsSchiffsReise mit Flug ab Wien 1 x Hotel/NF und Schifffahrt in Außenkabine/VP P NKSS

TERMINE 05.07. - 15.07.2017 14.07. - 24.07.2017 Zweibettkabine mit Bullauge

2BAB

€ 7.270,–

Zweibettkabine mit Fenster

2BAF

€ 7.680,–

Zweibettkabine Superior

2BAS

€ 8.780,–

Ermäßigung Flug ab München

€ 30,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Air Berlin nach Düsseldorf und retour • Direktflug mit Air Berlin von Düsseldorf nach Longyearbyen und retour • Transfers in Longyearbyen • 1 Übernachtung in Longyearbyen in einem ***Hotel in Zweibettzimmern mit Dusche/WC mit Frühstück • 9 Übernachtungen auf dem Polarschiff „MS Plancius“ in ZweibettAußenkabinen mit Dusche/WC Kneissl Touristik Nordland 2017

• Vollpension während der Schifffahrt (3 Mahlzeiten pro Tag) • alle Ausflüge, Landgänge und Zodiacfahrten • Betreuung an Bord durch das erfahrene Expeditionsteam • deutschsprachige Reiseleitung • informative Vorträge zu Flora, Fauna und der Arktis an Bord • 1 Reisehandbuch pro Kabine • Gummistiefel während der Kreuzfahrt • Flug bezogene Taxen (derzeit € 95,–) Gültiger Reisepass erforderlich. Veranstalter: Ikarus-Tours Deutschland

! 

HINWEIS: Alle geplanten Routen und Anlandungen sind wetterabhängig und unterliegen den örtlichen Gegebenheiten (Eissituation, Windstärke, Dünung) und sind deshalb unter Vorbehalt. Änderungen des Programms und des Reiseverlaufs können jederzeit vom Kapitän und dem Expeditionsteam ausgesprochen werden. Die Besatzung des Schiffes wird alles dazu beitragen, Ihnen eine unvergessliche ­ExpeditionsSchiffsReise zu bereiten.

! 

GUMMISTIEFEL: An Bord werden wandertaugliche Gummistiefel mit Profilsohle kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Stiefel müssen minde­stens 8 Wochen vor Abreise bestellt werden. Ohne Voranmeldung können die Stiefel nicht ausgeliehen werden. Die Stiefel sind komfortabel und halten die Füße bei den Anlandungen trocken und warm.

! 

INFORMATIONEN ZUM SCHIFF: Die MS PLANCIUS wurde 1976 als Forschungsschiff für die Königl. Holländische Marine gebaut. Im Juni 2004 wurde sie aus dem aktiven Dienst genommen und fährt nun seit Dezember 2006 für den bekannten holländischen Anbieter von Polarreisen, Oceanwide Expeditions. Kürzlich noch umfangreich umgebaut und renoviert, ist sie seit Januar 2010 wieder im Eis unterwegs. Das Schiff ist ansprechend und komfortabel ausgestattet, dennoch aber nicht luxuriös. Bei den von ihr angelaufenen Destinationen steht das Erleben der Landschaft und Region im Vordergrund und es ist dafür das perfekte Schiff. MS PLANCIUS kann 114 Passagiere in 53 Kabinen unterbringen, von denen alle eine eigene Dusche und WC haben. Die Besatzung sind 30 internationale Crewmitglieder und ein Arzt, die alles tun werden, was in ihrer Macht steht, um eine unvergessliche Reise in die extremen Regionen unserer Erde zu ermöglichen.

! 

KABINENKATEGORIEN: Zweibett-Außenkabinen Standard: 1 Bullauge, 2 Unterbetten, Dusche/WC Zweibett-Außenkabinen mit Fenster: wie oben, allerdings 1 Fenster anstatt 1 Bullauge Zweibett-Außenkabine Superior: 2 Fenster, 1 Doppelbett, 1 Sofa-Bett, Dusche/WC

! 

GEÄNDERTE STORNOBEDINGUNGEN: bis zum 90. Tag vor Reiseantritt bis zum 80. Tag vor Reiseantritt ab dem 79. Tag vor Reiseantritt

20 % 50 % 95 %

Norwegen: Spitzbergen

45


Allgemeine Informationen

London

Einreiseformalitäten

Wien

ab 06.50 Uhr OS 451

London

an 08.20 Uhr

Wien

ab 10.15 Uhr OS 453

London

an 11.50 Uhr

London

ab 19.25 Uhr OS 456

Wien

an 22.45 Uhr

Österreichische bzw. deutsche Staatsbürger benötigen einen für die Dauer der Reise gültigen Reisepass oder gültigen Personalausweis.

Geld und Devisen

Großbritanniens Währung ist das Britische Pfund (GBP). In Schottland wird dieses akzeptiert, hier gilt aber auch das Schottische Pfund, das in RestGB nicht akzeptiert wird. 1 Britisches Pfund = 100 Pence = ca. € 1,10  (Stand Okt. 2016)

London Flüge ab Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck (Lufthansa)

Reisezeit

London ist ein ganzjähriges Reiseziel. Allgemein gilt: besonders reizvoll zum Reisen sind die Monate Mai bis September. Der Herbst bis einschließlich Oktober ist speziell für Schottland eine sehr gute Reisezeit mit klarer Sicht und Temperaturen von durchschnittlich 15 °C.

Klima

Gemäßigtes Klima, im Sommer feucht und warm. Aufgrund der Insellage ist das Wetter sehr wechselhaft, Wind und Regen sind immer möglich. An der Westküste und in den Hochlagen fällt der meiste Regen, an der Nordküste ist es kühler und stürmischer. Der Südosten ist sonniger als der Norden, es fällt weniger Regen. Im Südwesten herrscht das mildeste Klima. Durchschnittliche Temperaturen im Sommer: Höchst / Tiefst

Sonnenstunden

London

22° C / 14° C

6 Std

Cornwall

20° C / 13° C

7 Std

Manchester

19° C / 12° C

5 Std

Edinburgh

18° C / 11° C

5 Std

Hotels - ein offenes Wort Der Standard der Unterkünfte ist in Großbritannien allgemein nicht mit dem österreichischen Standard zu vergleichen. Die Gästezimmer in vielen Hotels sind im Vergleich zu den Gesellschaftsräumen relativ klein und einfach eingerichtet, da man sich traditionsgemäß auch abends in der Lounge/Lobby aufhält und das Zimmer nur zum Schlafen aufsucht. Zudem waren viele Gebäude ursprünglich nicht als Hotel geplant worden, sodass die Zimmergrößen variieren. In englischsprachigen Ländern wird bei Doppelzimmern zwischen „Twin Rooms“ und „Double Rooms“ unterschieden. Letztere haben meist ein franz. Bett (140 - 160 cm), seltener ein größeres Doppelbett. In der Regel gibt es nur eine gemeinsame Bettdecke. Bei Bedarf erhält man eine zweite Decke an der Rezeption. „Twin Rooms“ haben immer zwei Einzelbetten, sind jedoch nur in limitierter Anzahl verfügbar. Die Zuordnung obliegt generell dem Hotelier. Nicht in allen Hotels sind Aufzüge eine Selbstverständlichkeit. Gerade ältere Gebäude stehen unter Denkmalschutz und der Einbau eines Aufzugs ist schlicht nicht erlaubt. Ebenso strikte Gesetze gibt es über das Öffnen von Fenstern. So können diese häufig nur einen Spalt geöffnet werden, da das komplette Öffnen eine mangelnde Sicherheitsvorkehrung bedeuten würde.

Essen und Trinken

Das typisch englische Frühstück ist deftig mit Würstchen, gebratenem Speck, Eiern, Pilzen und „Baked Beans“, dazu meist Weißbrot. Häufig wird zusätzlich Obst, Joghurt, Schinken und Käse sowie Fruchtsäfte angeboten. Das Abendessen wird meist als 3-gängiges Menü großteils mit Wahlmöglichkeit angeboten, seltener in Buffetform. Die Mittagsverpflegung erfolgt auf eigene Kosten mit Sand­wiches oder kleinen Imbissen in lokalen Pubs.

Flüge nach Großbritannien

Großbritannien: Allgemeine

Flüge ab Wien (Austrian)

Wir fliegen mit Austrian und Lufthansa. Aufgrund der unterschiedlichen Flugzeiten bei unseren StädteReisen nach London kann es am Flughafen zu Warte­zeiten auf andere Reiseteilnehmer kommen. Die angegebenen Flugzeiten sind die bei Druck des Kataloges gültigen (Okt. 2016). Flugplanänderungen sind möglich! Letztendlich gültige Flugzeiten lt. Informationsblatt / Reiseunterlagen. Durch die Vielzahl der Flugmöglichkeiten nach London lassen sich manchmal Wartezeiten bis zur gemeinsamen Abfahrt nicht vermeiden.

Linz

ab 06.05 Uhr LH1257

Frankfurt

an 07.10 Uhr

Salzburg

ab 06.45 Uhr LH1599

Frankfurt

an 07.55 Uhr

Graz

ab 06.05 Uhr LH1583

Frankfurt

an 07.25 Uhr

Innsbruck

ab 06.30 Uhr LH1591

Frankfurt

an 07.40 Uhr

Frankfurt

ab 09.00 Uhr LH 902

London

an 09.40 Uhr

Frankfurt

ab 10.00 Uhr LH 904

London

an 10.40 Uhr

London

ab 16.30 Uhr LH 911

Frankfurt

an 19.05 Uhr

London

ab 17.30 Uhr LH 915

Frankfurt

an 20.05 Uhr

Frankfurt

ab 20.50 Uhr LH1256

Linz

an 21.55 Uhr

Frankfurt

ab 21.10 Uhr LH1598

Salzburg

an 22.05 Uhr

Frankfurt

ab 21.40 Uhr LH1582

Graz

an 23.00 Uhr

Frankfurt

ab 21.10 Uhr LH1590

Innsbruck

an 22.15 Uhr

Südengland, Mittelengland Flüge ab Wien (Austrian) Wien

ab 10.15 Uhr OS 453

London

an 11.50 Uhr

London

ab 12.40 Uhr OS 454

Wien

an 16.10 Uhr

Yorkshire Flüge ab Wien (Austrian) Wien

ab 09.50 Uhr OS 463

Manchester

an 11.20 Uhr

Manchester

ab 13.05 Uhr OS 464

Wien

an 16.30 Uhr

Südengland, Mittelengland, Yorkshire Zuflüge ab Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck (Austrian) Salzburg

ab 08.20 Uhr OS 920

Wien

an 09.15 Uhr

Graz

ab 08.30 Uhr OS 970

Wien

an 09.15 Uhr

Klagenfurt

ab 08.25 Uhr OS 934

Wien

an 09.15 Uhr

Innsbruck

ab 08.15 Uhr OS 916

Wien

an 09.20 Uhr

Wien

ab 17.10 Uhr OS 923

Salzburg

an 18.00 Uhr

Wien

ab 17.25 Uhr OS 977

Graz

an 18.00 Uhr

Wien

ab 17.15 Uhr OS 939

Klagenfurt

an 17.55 Uhr

Wien

ab 17.15 Uhr OS 901

Innsbruck

an 18.15 Uhr

Schottland Flüge ab Wien (Lufthansa) Wien

ab 06.10 Uhr LH1247

Frankfurt

an 07.35 Uhr

Frankfurt

ab 11.00 Uhr LH 962

Edinburgh

an 11.55 Uhr

Edinburgh

ab 12.45 Uhr LH 963

Frankfurt

an 15.35 Uhr

Frankfurt

ab 16.50 Uhr LH1242

Wien

an 18.10 Uhr

Schottland Flüge ab Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck (Lufthansa) Linz

ab 06.05 Uhr LH1257

Frankfurt

an 07.10 Uhr

Salzburg

ab 06.45 Uhr LH1599

Frankfurt

an 07.55 Uhr

Graz

ab 06.05 Uhr LH1583

Frankfurt

an 07.25 Uhr

Innsbruck

ab 06.30 Uhr LH1591

Frankfurt

an 07.40 Uhr

Frankfurt

ab 11.00 Uhr LH 962

Edinburgh

an 11.55 Uhr

Edinburgh

ab 12.45 Uhr LH 963

Frankfurt

an 15.35 Uhr

Frankfurt

ab 20.50 Uhr LH1256

Linz

an 21.55 Uhr

Frankfurt

ab 16.25 Uhr LH1596

Salzburg

an 17.20 Uhr

Frankfurt

ab 17.00 Uhr LH1580

Graz

an 18.20 Uhr

Frankfurt

ab 16.35 Uhr LH1588

Innsbruck

an 17.40 Uhr

Informationen

Schottland, Eilean Donan Castle © Mag. Günter Grüner

46

Kneissl Touristik Nordland 2017


GroĂ&#x;britannien von Cornwall bis Schottland

Kneissl Touristik Nordland 2017

47


2

1 1

London, Houses of Parliament © Foto Julius 

2

London, Millenium Bridge © Foto Julius 

London

3

3

London, Garde © BTA

kabinetts Madame Tussauds oder Fahrt mit dem Riesenrad „London Eye“ oder zum Besuch des British Museum oder der National Gallery

++Tower mit Kronjuwelen ++Bootsfahrt auf der Themse

(Eintritt in beide Museen frei - bis auf Sonderausstellungen).

Madama Butterfly · Royal Opera House

19.30 Uhr. Oder Möglichkeit zum Besuch eines der zahlreichen Musi-

Mit Ana Maria Martinez, ... (1. Termin) 1. Tag: Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck - Frankfurt/Wien/München London: Greenwich. Linienflug mit Austrian von Wien (1. Termin 6.50

1. Termin: Abends Möglichkeit zum Opernbesuch im Royal Opera House: „Madama Butterfly“ mit Ana Maria Martinez, u.v.m., Beginn cals. Gerne reservieren wir für Sie Tickets.

5. Tag: London - Windsor - Heathrow - Wien/München/Frankfurt -

Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck. Fahrt nach Windsor und Möglichkeit zur Besichtigung des weltweit ältesten und größten noch bewohnten Schlosses (Eintritt fak. ca. GBP 20,–) und der idyllischen Städtchen

- 8.20 h, sonst 10.15 - 11.50 h) bzw. Lufthansa von den österr. Bundes-

Windsor und Eton. Transfers zum Flughafen für die Rückflüge nach

ländern oder München nach London (Flugpläne S. 46). Transfer zum

Wien (ca. 19.25 - 22.45 h), München und die österr. Bundesländer.

Hotel. Anschließend Beginn unserer Stadtbesichtigungen zu Fuß und mit der U-Bahn: Wir erkunden den Stadtteil Greenwich, bekannt als Ausgangspunkt des Nullmeridians und Zentrum der britischen Marine

TERMINE

REISELEITER

10.04. – 14.04.2017 Karwoche

Mag. Julia Huber

der U-Bahn: City of London, St. Paul’s Cathedral, auf der Millenium

22.07. - 26.07.2017

Mag. Julia Huber

Bridge des Stararchitekten Norman Foster überqueren wir die Themse

11.08. - 15.08.2017 Mariä Himmelfahrt Mag. Julia Huber

(UNESCO-Weltkulturerbe).

2. Tag: London. Fortsetzung unserer Stadtbesichtigung zu Fuß und mit

und spazieren entlang des Südufers zur Tate Modern, zu Shakes­peare‘s Globe Theatre, zur Southwark Cathedral sowie zum berühmten Borough Market. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung - Möglichkeit zum Besuch des „Shard“, des derzeit höchsten Gebäudes West­ europas, mit atemberaubender Aussicht.

3. Tag: London: Tower - Bootsfahrt auf der Themse. Am Morgen Besuch des Tower of London mit den britischen Kronjuwelen. An­schließend Bootsfahrt auf der Themse nach Westminster und Fortsetzung unserer Stadtbesichtigung: Wir sehen u.a. Big Ben, Houses of Parliament, Westminster Abbey (Außenbesichtigung), Downing Street Nr. 10 - Wohnsitz und Arbeitsplatz der britischen Premierministerin - und Whitehall, bekannt für die berittene Garde. Ein Spaziergang durch den St. James‘s Park führt uns zum Buckingham Palace und weiter entlang der Prachtstraße The Mall. Am Piccadilly Circus im Londoner West End endet unser heutiger Rundgang. Hier finden Sie Einkaufsmöglichkeiten, im nahegelegenen Soho zahlreiche Restaurants (berühmt für chinesische Spezialitäten) und Unterhaltungsmöglichkeiten.

4. Tag: London: „Madama Butterfly“ (1. Termin, fak.). Unser Rundgang führt heute vom Piccadilly Circus durch Soho und das Londoner West End mit zahlreichen Theatern zum Covent Garden und der kleinen Kirche St. Martin in the Fields. Am Trafalgar Square mit dem imposanten Großbritannien: London

48

StädteErlebnisReise mit Flug, Transfers, ***Hotel/NF und Stadtbesichtigung zu Fuß u. mit der U-Bahn

Denkmal des englischen Admirals Lord Nelson und der National Gallery beenden wir unser heutiges Tagesprogramm. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung: Möglichkeit zum Besuch des Wachsfiguren-

P NGLO

Flug ab Wien

€ 850,–

€ 890,-

Flug ab Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck

€ 950,–

€ 990,-

Flug ab München

€ 990,–

€ 990,-

EZ-Zuschlag

€ 220,-

€ 250,–

Eintritt „Madama Butterfly“: Preise in Ausarbeitung, buchbar ab Ende Jänner 2017 LEISTUNGEN • Linienflüge mit Austrian von Wien bzw. mit Lufthansa von den Bundesländern über Frankfurt bzw. von München nach LondonHeathrow und retour • Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen mit dem Bus • 4 Übernachtungen im ***Hotel “Holiday Inn Express London Excel“ (1./2. Termin, Zone 3, DLR-Station Beckton Park) bzw. im ***Hotel “Ibis Earls Court“ (3. Termin, Zone 2, District Line-Station West Brompton) - englische Klassi­fizierung, in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • englisches Frühstücksbuffet • London Travelcard für 4 Tage • Bootsfahrt auf der Themse vom Tower nach Westminster • Eintritt: Tower mit Kronjuwelen • 1 kl. JPM Reiseführer „London“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 140,– ab Wien, € 220,– ab BL, € 160,– ab München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 30 Pers.

Kneissl Touristik Nordland 2017


1 1

London, Tower Bridge © Foto Julius 

2

2

London, Westminster Abbey © Foto Julius

London

++Tower mit Kronjuwelen ++Bootsfahrt auf der Themse ++Chelsea Flower Show (1. Termin)

Don Carlo · Royal Opera House Mit Bryan Hymel, Krassimira Stoyanova, ... (1. T.) 1. Tag: Linz/Graz/Salzburg/Innsbruck - Frankfurt/Wien/München London: Greenwich. Linienflug mit Austrian ab Wien (6.50 - 8.20 h)

bzw. Lufthansa von den österr. Bundesländern oder München nach

keit zur Besichtigung des weltweit ältesten und größten heute noch bewohnten Schlosses (Eintritt fak. ca. GBP 20,–) und der idyllischen Städtchen Windsor und Eton. Transfers zum Flughafen und Rückflug nach Wien (19.25 - 22.45 h), München und die österr. Bundesländer. StädteErlebnisReise mit Flug, Transfers, ***Hotel/NF, Stadtbesichtigungen zu Fuß und mit der U-Bahn TERMINE

REISELEITER

P NGLO

25.05. – 28.05.2017 Chr. Himmelfahrt Dr. Peter Gruber Chelsea Flower Show 26.10. - 29.10.2017 Nationalfeiertag

Mag. Julia Huber

Flug ab Wien

€ 890,–

Flug ab Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck

€ 980,–

Flug ab München

€ 990,–

2. Tag: London: Chelsea Flower Show (1. Termin, fak.) - „Don Carlo“ (1.

EZ-Zuschlag

€ 200,–

auf der Millenium Bridge des Stararchitekten Norman Foster überque-

Eintritt „Don Carlo“: Preise in Ausarb., buchbar ab Ende Jänner 2017

ren wir die Themse und spazieren vorbei an Tate Modern und Shake-

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian von Wien bzw. mit Lufthansa von den Bundes­­ländern über Frankfurt bzw. von München direkt nach London-Heathrow und retour • Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen mit dem Bus • 3 Übernachtungen im ***Hotel „Holiday Inn Express Park Royal“ (1. Termin, Zone 2, U-Bahn: North Acton) bzw. im ***Hotel “Ibis Earls Court“ (2. Termin, Zone 2, District LIne-Station West Brompton) englische Klassi­fizierung, in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • englisches Frühstücksbuffet • London Travelcard für 3 Tage • Bootsfahrt auf der Themse vom Tower nach Westminster • Eintritt: Tower mit Kronjuwelen • 1 kl. JPM Reiseführer „London“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 140,– ab Wien, € 220,– ab BL, € 160,– ab München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 30 Pers.

London (Flugpläne S. 46). Transfer zum Hotel. Anschließend besichtigen wir Greenwich, Ausgangspunkt des Nullmeridians sowie Zentrum der britischen Marine (UNESCO-Weltkulturerbe).

Termin, fak.). Stadtbesichtigung: City of London, St. Paul’s Cathedral,

speare‘s Globe Theatre zur Southwark Cathedral und zum berühmten Borough Market. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung - Möglichkeit zur Auffahrt auf „The Shard“, dem höchsten Gebäude Westeuropas mit atemberaubender Aussicht. Oder Möglichkeit zum Besuch des Wachsfigurenkabinetts „Madame Tussauds“, des British Museum (Eintritt frei) oder einer Fahrt mit dem Riesenrad „London Eye“.

1. Termin: Am Nachmittag Möglichkeit zum Besuch der Chelsea Flo-

wer Show (Eintritt fak. € 65,–/15.30 - 20.00 Uhr) mit farbenprächtigen Schaugärten in allen Variationen, die die Herzen von Blumenliebhabern höher schlagen lassen. Abends Möglichkeit zum Besuch der Oper

„Don Carlo“ im Royal Opera House - Beginn um 18.00 Uhr. Mit Bryan Hymel, Ludovic Tézier, K ­ rassimira Stoyanova, ...

3. Tag: London: Tower - Bootsfahrt auf der Themse. Besuch des Tower of London mit den britischen Kronjuwelen und Bootsfahrt auf der Themse nach Westminster. Fortsetzung unserer Stadtbesichtigung: Big Ben, Houses of Parliament, Westminster Abbey (Außenbesichtigung), Downing Street Nr. 10 - Wohnsitz und Arbeitsplatz der britischen Premierministerin - und Whitehall, bekannt für die berittene Garde der königlichen Familie. Ein Spaziergang durch den St. James‘s Park führt zum Buckingham Palace und entlang der Prachtstraße The Mall. Am Piccadilly Circus im Londoner West End endet unser Rundgang. Hier finden Sie Einkaufsmöglichkeiten und im nahegelegenen Soho zahlreiche Restaurants (berühmt für chinesische Spezialitäten).

4. Tag: London - Windsor - Heathrow - Wien/München/Frankfurt -

Eintritt Chelsea Flower Show: € 65,–

EINTRITTE inkl. 12% Bearbeitungsgebühr, Änderungen vorbehalten MADAME TUSSAUDS Erwachsene

€ 38,– Kind (4-15 Jahre)

€ 33,–

€ 32,– Kind (4-15 Jahre)

€ 23,–

€ 43,– Kind (4-15 Jahre)

€ 37,–

COCA COLA LONDON EYE Erwachsene THE VIEW FROM THE SHARD Erwachsene

Großbritannien:

Linz/Graz/Salzburg/Innsbruck. Fahrt nach Windsor und Möglich-

London

Kneissl Touristik Nordland 2017

49


2

1 1

Stonehenge © Aliaksandr Kazlou / Fotolia.com 

2

Kathedrale von Wells © Reinhard Passauer 

Südengland: Cornwall

Fassade, die wie ein Schnitzaltar aus Stein wirkt. Anschließend führt

Cornwalls Landschaften sind einzigartig! Das Repertoi­re reicht von sanften Hügeln im Landesinneren bis zu dramatischen Klippen an der Westküste. Die geheimnis­vollen Steinkreise von Stonehenge, sagenumwobene Ruinen, imposante Herrenhäuser und Kathedralen beeindrucken ebenso wie die teils malerischen pittoresken Dörfer (Wherwell) und Küstenorte sowie die prächtig blühenden Gärten. Liebevoll naturbelassen oder penibel getrimmt warten sie darauf, dem Besucher Einblick in die berühmte britische Gartenkunst zu gewähren und entdeckt zu werden!

zezeitliche Siedlungen. Am Nachmittag besuchen wir in Bodmin das

1. Tag: Salzburg/Graz/Innsbruck/Klagenfurt bzw. AIRail Linz - Wien/

Felsklippen in den Atlantik ragt, befinden wir uns am westlichsten

schaft des Dartmoor-Nationalparks: Neben weiten Heideflächen, tief im Granit eingeschnittenen Flussläufen und gewaltigen Steinauftürmungen finden sich hier vor allem prähistorische Relikte wie bronHerrenhaus Lanhydrock, Drehort einiger Pilcher-Verfilmungen und authentisches Bild des aristokratischen Lebensstils der viktorianischen Zeit. Gegen Abend erreichen wir unser Hotel in der Grafschaft Cornwall, wo wir drei Nächte untergebracht sind.

4. Tag: Ausflug St. Ives - Minack Theatre (3. - 6. Termin) - Land‘s End

- Botallack Mine. Diesen eindrucksvollen Tag beginnen wir im malerischen Küstenort St. Ives mit seinen verwinkelten Gässchen und dem schönen Hafen. Vom einzigartigen Freilichttheater „Minack Theatre“, das 1930 in einen Felsenabhang direkt am Meer gebaut wurde und bis heute als spektakuläre Naturkulisse für Theateraufführungen dient, genießen wir einen herrlichen Blick auf den Nordatlantik (Besichtigung beim 1. und 2. Termin nicht möglich). Am Land’s End, das mit bizarren Punkt Großbritanniens. Bei einem Spaziergang erleben wir die Bedeu-

Zuflüge nach Wien bzw. AIRail von Linz nach Wien. Flug mit Austrian

tung des Bergbaus für Cornwall: Entlang spektakulärer Steilküsten und

von Wien bzw. mit Lufthansa von München nach London (Flugpläne

Buchten gelangen wir zur Kupfer- und Zinnmine Botallack, wo seit dem

S. 46). Fahrt nach Winchester und Besichtigung der gotischen Kathe-

18. Jh. bis zur Stilllegung 1914 Erze gefördert wurden.

drale sowie der Great Hall, des letzten erhaltenen Teils von Winchester

5. Tag: Ausflug Trebah Gardens - St. Michaels Mount. Am Vormittag

Castle, wo sich einst am Round Table König Artus Tafelrunde traf.

spazieren wir durch den kornischen Schluchtgarten „Trebah Gardens“

kulturerbe Stonehenge - Salisbury - Exeter/Newton Abbot/Tiverton.

- er bezaubert durch subtropische Vegetation mit ganzjähriger Farbenpracht. Besonders eindrucksvoll ist ein Tal mit unterschiedlichsten

Am Weg nach Stonehenge besuchen wir Wherwell am River Test mit

Hortensien - Hydrangea Valley, das vor mehr als 50 Jahren bepflanzt

typischen strohgedeckten Fachwerkhäusern und einem malerischen

wurde. Am Nachmittag besuchen wir die Gezeiteninsel St. Michael’s

Ortsbild. Anschließend Besuch der zum Teil aus der Jungsteinzeit

Mount, das englische Pendant zum französischen Mont St. Michel. Die

stammenden mystischen Steinkreise von Stonehenge, einem der fas-

Felseninsel erreicht man bei Ebbe zu Fuß, bei Flut wird man in kleinen

zinierendsten megalithischen Komplexe Europas. Bereits um 3100 v.

Booten auf die heute noch bewohnte Insel gebracht.

Chr. wurden die ersten Teile errichtet, die beiden mächtigsten konzentrischen Kreise stammen aus der Zeit zwischen 2500 und 2000 v. Chr.

50

begonnen und in der Gotik vollendet wurde - besonders schön ist die unsere Route durch die spärlich besiedelte Heide- und Moorland-

2. Tag: Winchester/Basingstoke/Salisbury - Wherwell - UNESCO-Welt-

Cornwall

3

Tintagel Bay © vencav/Fotolia.com

Steile Küsten und pittoreske Ortschaften, legendäre Artus-Mythen und liebliche Rosamunde-Pilcher-Romantik

München - London - Winchester/Basingstoke/Salisbury. Am Morgen

Großbritannien:

3

6. Tag: Lanhydrock/Land‘s End/Falmouth/Porth - Prideaux Place Padstow - Tintagel - Clovelly - Taunton/Tiverton/Exeter/Newton Ab-

Am Nachmittag Besichtigung der imposanten spätgotischen Kathe-

bot/Cullompton. Am Morgen statten wir dem malerischen Städtchen

drale von Salisbury, die im Kapitelsaal eine der letzten 4 erhaltenen

Padstow und Prideaux Place, einem der bekannte­sten Drehorte in

Abschriften der Magna Carta (1215) aufbewahrt. Abends erreichen wir

Großbritannien, einen Besuch ab. Das elisabethanische Haus mit herr-

unser Hotel in Newton Abbot/Tiverton bzw. Exeter, die alte Hauptstadt

lichem Garten und Wildpark diente bereits als Kulisse für Filme von

der Grafschaft Devon: Römische Stadtmauern und das mittelalterliche

Rosamunde Pilcher. Weiterfahrt zur Burgruine von Tintagel, die sich

Kathedralenviertel prägen das Bild der schönen Stadt.

spektakulär am Rande der Klippen erhebt und vom Meer umtost wird

3. Tag: Exeter/Newton Abbot/Tiverton - Dartmoor-Nationalpark - Lan-

hydrock House - Lanhydrock/Land‘s End/Falmouth/Porth. Morgens Besichtigung der Kathedrale von Exeter, die im normannischen Stil

- sie soll einst die Festung von König Artus gewesen sein. Am Nachmittag erkunden wir das Fischerdorf Clovelly in malerischer Lage an der Nordostküste Devons. Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Botallack Mine © Reinhard Passauer 

2

Padstow © Ian Woolcock/Fotolia.com 

7. Tag: Taunton/Tiverton/Exeter/Newton Abbot/Cullompton - Glastonbury - Wells - Bath - Castle Combe - Bristol. Fahrt nach Gla­stonbury

und Besichtigung der Abteiruine - der Legende nach befindet sich hier die letzte Ruhestätte von König Artus. Anschließend Fahrt nach Wells und Besuch der mittelalterlichen Kathedrale - besonders beeindrucken die Fassade und der mächtige Vierungsturm - Spaziergang durch die Wohnstraße Vi­car’s Close. Weiter geht es in die aus hellem Sandstein errichtete Stadt Bath: Der Kurort zählt wegen seiner Thermen aus der Römerzeit zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wir besichtigen Bath Abbey mit seinem spätgotischen Gewölbe und die Royal Crescent, Englands majestätische Häuserbögen, sowie die Pulteney-Bridge über

3

3

Michael‘s Mount © Ian Woolcock/Fotolia.com

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, *** u. ****Hotels/HP P NGCO

TERMINE

REISELEITER

17.05. – 24.05.2017

Reinhard Passauer

07.06. – 14.06.2017

Reinhard Passauer

01.07. – 08.07.2017

Reinhard Passauer

09.07. – 16.07.2017

Mag. Harald Mortenthaler

14.07. – 21.07.2017

Reinhard Passauer

03.08. – 10.08.2017

Reinhard Passauer € 1.590,– € 1.650,– € 1.690,–

Flug ab Wien

den Avon. Zum Tagesausklang besuchen wir das idyllische Dorf Castle

Flug ab Salzburg, Graz, Innsbruck, Klagenfurt € 1.690,– € 1.750,– € 1.790,–

Combe aus dem 15. Jh, das wegen seiner einmaligen Atmosphäre gerne

AIRail ab Linz , Flug ab Wien

€ 1.670,– € 1.730,– € 1.770,–

als Filmdrehort (u.a. Harry Potter) gewählt wird. Am Abend erreichen

Flug ab München

€ 1.850,– € 1.890,– € 1.950,–

wir Bristol - trotz großer Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg sind viele

EZ-Zuschlag

der alten Gebäude erhalten geblieben bzw. wurden wieder aufgebaut. 8. Tag: Bristol - London - München/Wien - Salzburg/Graz/Klagen-

furt/Innsbruck bzw. AiRail Linz. Am Morgen Rückfahrt nach London-Heathrow und Rückflug mit Austrian nach Wien (12.40 - 16.10 Uhr) und in die österr. Bundesländer bzw. mit AIRail weiter nach Linz bzw. mit Lufthansa nach München. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Ho­tels (englische Klassifizierung) jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC Winchester

****“Holiday Inn Winchester“ (ca. 4 km ins Zentrum)

Basingstoke

****Hotel „Apollo“ (1,5 km ins Zentrum) ****“Hampshire Court Hotel“ (3,5 km ins Zentrum)

Salisbury

****“Holiday Inn Salisbury“ (14 km ins Zentrum)

Exeter

***“The Devon Hotel“ (5 km ins Zentrum) ***“Exeter Court Hotel“ (5 km ins Zentrum)

Newton Abbot

***“Best Western Passage House“ (3 km ins Zentrum)

Falmouth

***“Penmere Manor Hotel“ (1,6 km ins Zentrum), 1. Termin ****“Merchants Manor Hotel“ (im Zentrum, 600 m zum Meer), 4. Termin

Land‘s End

***“Land‘s End Hotel“ (an der Küste), 2. Termin

Porth

***Porth Veor Manor Hotel (300 m zum Strand), 3. und 5. Termin

Lanhydrock

***“Lanhydrock Hotel Bodmin“, 6. Termin

Taunton

***“Holiday Inn“ (5 km ins Zentrum)

Tiverton

***“Best Western Tiverton Hotel“ (1 km ins Zentrum)

Cullompton

***“The Padbrook Park Hotel“ (0,5 km ins Zentrum)

Bristol

****“The Bristol Hotel“ (im Zentrum am Hafen)

Kneissl Touristik Nordland 2017

€ 250,–

€ 340,–

€ 250,–

LEISTUNGEN • Flug mit Austrian von Österreich bzw. mit Lufthansa von München nach London und retour • Transfers und Rundreise mit englischem Reisebus mit AC • 7 Übernachtungen in *** u. ****Hotels (englische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit DU/WC • Halbpension (Abendessen und englisches Frühstück) • Eintritte (total ca. € 160,–): Winchester (Cathedral, Great Hall), Stonehenge, Salisbury Cathe­dral, Exeter Cathedral, Lanhydrock House, St. Michael’s Mount, Minack Theatre (nur 3. - 6. Termin), Trebah Gardens, Prideaux Place, Clovelly, Glastonbury (Abteiruine), Wells Cathedral, Bath Abbey • 1 kl. JPM Reiseführer „Südengland“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 140,– ab Wien, € 220,– ab BL, € 160,– ab München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 35 Pers.

! 

HINWEIS: Der Eintritt in die Kathedralen ist Sonntag vormittags aufgrund der Messe nicht möglich - ggf. nur Außenbesichtigung, kein Eintritt inkl.

Bristol Taunton Newquay Redruth

Falmouth Land‘s End

London

Stonehenge

Winchester

Exeter Großbritannien: Cornwall

51


2

1 1

City of London © Foto Julius 

2

St. Ives © BTA 

3

3

Padstow © BTA

Cornwall - London 1. - 7. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien/Mün-

chen - London - Winchester/Basingstoke. Programm wie S. 50 - 51

Südengland: Die schönsten Gärten und Herrenhäuser

trum der britischen Marine.

Diese Reise gewährt uns Einblicke in prunkvolle Herren­ häuser und herrliche Gartenanlagen der einflussreichsten Familien rings um London und im Süden Englands. In Ports­mouth tauchen wir in die Zeit Admiral Nelsons und der Seeschlacht von Trafalgar an Bord seines Flaggschiffes „HMS Victory“ ein und spannen den Bogen von „Pomp and Circum­stance“ über den Empire-Stil des viktorianischen Zeit­ alters bis zu opulent neugestalteten Gartenanlagen des 20. Jhs.

12. Tag (1. Termin): London - Heathrow - München/Wien - Linz/Salz-

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien/Mün-

12. Tag (2./3. Termin): London. Programm wie S. 49, „London“ 4. Tag.

Zuflüge nach Wien bzw. AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Aus-

„Südengland-Cornwall“.

8. Tag: Bristol - London: Windsor - Eton. Fahrt nach Heathrow und weiter nach Windsor: Möglichkeit zur Besichtigung von Windsor Castle (Eintritt fak. ca. GBP 20,–) und Eton.

9. Tag: London: Greenwich. Vormittag zur freien Verfügung - Möglichkeit zum Besuch des British Museum (Eintritt frei). Am Nachmittag erkunden wir Greenwich, Ausgangspunkt des Nullmeridians und Zen10.-11. Tag: London: Programm wie S. 48, „London“ 2. und 3. Tag.

burg/Graz/Innsbruck/Klagenfurt. Programm wie S. 48, „London“ 4. Tag.

13. Tag (2./3. Termin): London - Heathrow - München/Wien - Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/Klagenfurt. Programm wie S. 49, „London“ 5. Tag.

chen - London: Syon House - Chiswick House - Guildford. Am Morgen

trian von Wien (ca. 10.15 - 11.50 Uhr) bzw. mit Lufthansa von München nach London. Kurze Fahrt Richtung Kew Gardens und Besichtigung des Herrenhauses "Syon House", ein klassizistisches Meisterwerk mit

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, *** und ****Hotels/meist HP, in London NF TERMINE

REISELEITER

P NGCL

17.05. – 28.05.2017 Chr. Himmelfahrt Reinhard Passauer/ Chelsea Flower Show Dr. Peter Gruber R. Passauer/Mag. J. Huber

03.08. - 15.08.2017 Mariä Himmelfahrt

R. Passauer/Mag. J. Huber € 2.350,- € 2.490,- € 2.490,–

Flug ab Salzburg, Graz, Innsbruck, Klagenfurt € 2.450,-

€ 2.590,- € 2.590,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.430,- € 2.570,- € 2.570,–

Flug ab München

€ 2.530,- € 2.690,- € 2.690,-

EZ-Zuschlag

€ 580,-

€ 580,-

€ 720,–

Eintritt Chelsea Flower Show (1. Termin) : € 65,– Eintritt „Don Carlo“ (1. Termin): in Ausarbeitung, buchbar ab Jänner 17

Großbritannien: Cornwall London

52

glashäuser, Vorbild für den Crystal Palace der späteren Londoner Welt­ ausstellung. Anschließend geht es zum nahegelegenen Herrenhaus "Chiswick House", einer Ikone Palladianischer Architektur - Besichti-

14.07. - 26.07.2017

Flug ab Wien

wertvollster Innenausstattung. Im Garten sehen wir eines der Pionier-

LEISTUNGEN WIE „SÜDENGLAND: CORNWALL" BZW. „LONDON", JEDOCH • 11 bzw. 12 Übernachtungen in *** und ****Hotels (englische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit DU/WC • Halbpension (Abendessen u. englisches Frühstück), in London nur englisches Frühstück • Eintritte wie „Südengland: Cornwall" und „London" Gültiger Reisepass erforderlich.

gung des schönen Gartens. Anschließend Weiterfahrt nach Guildford.

2. Tag: Guildford - Petworth House - Bignor Villa - Fishbourne Palace - Chichester - Portsmouth. Heute besichtigen wir "Petworth House" aus dem 17. Jh. mit seiner prächtigen Gemäldesammlung - man spricht von der größten Turner Sammlung nach der Tate Gallery in London. Lancelot "Capability" Brown gestaltete im 18. Jh. die Parkanlage in einen natürlichen englischen Landschaftsgarten um und erschuf damit englische Gartenkunst in höchster Vollendung. In Bignor besuchen wir die Überreste einer römischen Villa und lassen uns von der bemerkenswerten Mosaikausstattung beeindrucken. Im nahen Fishbourne besuchen wir den "Fishbourne Roman Palace", ein archäologisches Museum, das über einer römischen Prachtvilla aus dem 1. Jh. errichtet wurde. Chichester beeindruckt mit seinem wunderbaren Stadtbild und der Kathedrale aus dem 11. Jh., bevor wir Portsmouth erreichen.

3. Tag: Portsmouth - Isle of Wight - Osborne House - Portsmouth. Mit der Fähre gelangen wir auf die Isle of Wight und besichtigen den viktorianischen Palast à l’italienne "Osborne House", eines der wichtigsten Ensembles des Historismus in England, beliebte Königinnensommerfrische und einstiger Treffpunkt der europäischen Hocharistokratie. Am Nachmittag statten wir in Portsmouth der "HMS Victory", Nelsons Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Milton Keynes Swindon Midsomer Norton

London Guildford Portsmouth Isle of Wight

Bournemouth

1 1

Stourhead Gardens © Pitamaha/Fotolia.com 

2

Salisbury Kathedrale © Reinhard Passauer

Schiff in der Schlacht von Trafalgar, und der "Mary Rose", einem 1509

Kirchenzentrum, wo wir die Kathedrale aus dem 11. Jh. besichtigen.

gebauten Schiff der Tudor-Zeit einen Besuch ab.

9. Tag: Milton Keynes - London - München/Wien - Salzburg/Graz/Kla-

Rhinefield Ornamental Drive - Compton Acres - Bournemouth. Ausflug

don-Heathrow und Rückflug mit Austrian nach Wien (12.40 - 16.10 Uhr)

4. Tag: Portsmouth - New Forest - Beaulieu Abbey - Buckler’s Head -

genfurt/Innsbruck bzw. AiRail Linz. Am Morgen Rückfahrt nach Lon-

in den New Forest, einem der bekanntesten Waldgebiete Englands.

und in die österr. Bundesländer bzw. mit AIRail weiter nach Linz bzw.

Wir besuchen in Beaulieu die Ruinen der Zisterzienser Abtei aus dem

mit Lufthansa nach München.

13. Jh. sowie die interessante Oldtimer Sammlung im National Motor Museum, eine der bedeutendsten weltweit. Im Herzen des New Forest

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, meist ****Hotels/HP

liegt auch das kleine Schiffbauer-Dorf Buckler’s Hard mit großer his-

TERMIN

REISELEITER

torischer Bedeutung. Weiterfahrt entlang des Rhinefield Ornamental

04.08. - 12.08.2017

MMag. Dr. Gerfried Mandl

Drives (1859 gepflanzte Nadelbaumallee mit fast 50 m hohen Bäumen) zur großen Eiche von Knightwood. In der Nähe von Bournemouth besuchen wir Compton Acres, einen der schönsten Gärten im Süden Englands - ein Ensemble neun verschiedener Stile (italienisch, japanisch, englisch,...) mit wunderbarem Ausblick auf das Meer.

5. Tag: Bournemouth - Salisbury - Wilton House - Stourhead Gardens

- Longleat House - Midsomer Norton. Besichtigung der imposanten Salisbury Kathedrale, die im Kapitelsaal eine der letzten 4 erhaltenen Abschriften der Magna Carta (1215) aufbewahrt. Im "Wilton House" lassen wir uns von der prächtigen Innenausstattung beeindrucken, die zu den schönsten barocken Räumen des 17. Jh. in Großbritannien zählt. Anschließend spazieren wir durch "Stourhead Gardens", dem GemäldeGarten par excellence, und besuchen schließlich "Longleat House", das Parade-Tudor-Haus des Goldenen Zeitalters unter Elizabeth I.

6. Tag: Midsomer Norton - Bradford-on-Avon - Lacock Abbey -

Corsham Court - Malmesbury - Swindon. In Bradford-on-Avon, einem bedeutenden Textilzentrum des 17. und 18. Jh., spazieren wir zur AvonBrücke aus dem 17. Jh und besichtigen die Lorenz Kirche. Weiter geht es in das pittoreske Dorf Lacock Abbey und zur gleichnamigen Abtei aus dem 13. Jh. Im Herrenhaus "Corsham Court" genießen wir den Rundgang durch die bedeutende Gemäldesammlung mit Werken von Caravaggio, Tintoretto, Veronese, van Dyck, u.a.m. Am Weg nach Swindon passieren wir in Malmesbury eines der schönsten Marktkreuze Englands aus dem Jahr 1490.

7. Tag: Swindon - Blenheim Palace - Stowe House - Milton Keynes. Besichtigung des barocken Prunkpalastes Blenheim Palace, der Churchill als Familiensitz diente. Am Nachmittag erkunden wir Stowe House, ein

P NGSG

Flug ab Wien

€ 2.150,–

Flug ab Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck, München

€ 2.230,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.230,– € 350,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Flug mit Austrian von Österreich bzw. mit Lufthansa von München nach London und retour • Rundfahrt mit englischem Reisebus mit Aircondition • 7 Übernachtung in ****Hotels, 1 Übernachtung in einem ***Hotel, englische Klassifizierung, jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Halbpension (englisches Frühstück/Abendessen) • Eintritte (total ca. € 350,–): Syon House and Garden, Chiswick Garden, Petworth House and Garden, Bignor (röm. Villa), Fishbourne Roman Palace, Chichester Cathedral, Osborne House (Isle of Wight), HMS Victory und Mary Rose (Portsmouth), Beaulieu Abbey u. National Motor Museum, Compton Acres (Garten), Salisbury Cathedral, Wilton House, Stourhead Garden, Longleat House, Lorenz Kirche (Bradford-on-Avon), Lacock Abbey, Corsham Court, Blenheim Palace House and Garden, Stowe House, Woburn Abbey, Hatfield House, St. Albans Cathedral • 1 Polyglott on tour „England“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 140,– ab Wien, € 220,– ab den österr. Bundesländern, € 160,– ab München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 35 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Ho­tels in Doppelzimmern mit Dusche/WC: Guildford

****Hotel „Holiday Inn“ (ca. 2 km ins Zentrum)

Portsmouth

****Hotel „Marriott“ (ca. 3 km ins Zentrum)

Bournemouth

****„Norfolk Hotel“ (im Zentrum)

Midsomer Norton

****„Best Western Plus Centurion Hotel“ (in ländlicher Gegend in Somerset)

Mit dem Cecil-Familiensitz "Hatfield House" erleben wir eines der

Swindon

***Hotel „Jurys Inn“ (im Zentrum)

schönsten Jakobinischen Häuser Englands und beschließen diesen

Milton Keynes

****„Mercure Milton Keynes Abbey Hill“ (ca. 3 km ins Zentrum)

eindrucksvolles Herrenhaus mit seinem berühmten Landschaftsgarten.

8. Tag: Milton Keynes - Woburn Abbey - Hatfield House - St. Albans

- Milton Keynes. Am Morgen geht es zur Woburn Abbey, einer ehemaligen Zisterzienser Abtei, die im 17. und 18. Jh. zum Herrenhaus wurde.

Tag in St. Albans, dem antiken Verulamium am River Ver, ein wichtiges Kneissl Touristik Nordland 2017

Großbritannien: England

53


2

Sheffield

Chester Betws-y-Coed Stratford-upon-Avon Gloucester

Oxford

Cambridge London

1 1

Cambridge © BTA 

2

Bala Lake © BTA 

Kultur und Natur in Mittelengland und Wales Bilderbuchlandschaften im Herzen Englands, überwältigende Natur in Snowdonia und in den Cotswold Hills sowie Englands berühmteste Universitätsstädte

Die Route führt von London ausgehend durch die Bilderbuchlandschaften der Cotswold Hills im Westen, zu den Naturschönheiten Snowdonias und des Peak Districts im Norden. Wir besuchen die beiden weltberühmten Universitätsstädte Oxford und Cambridge ebenso wie prächtige Herrenhäuser, die imposanten Kathedralen von Lincoln und Gloucester und geschichtsträchtige Burganlagen. Wir spannen einen Bogen von den Anfängen der industriellen Revolution (Iron Bridge Gorge) bis hin zur Beschaulichkeit der Naturschönheiten Snowdonias in Wales sowie des Peak Districts. 1. Tag: Salzburg/Graz/Innsbruck/Klagenfurt bzw. Linz - Wien/Mün-

chen - London - Oxford. Am Morgen Zuflüge nach Wien bzw. AIRail

wie eine Mühle und Bürgerhäuser. Am Nachmittag Spaziergang durch Stratford-upon-Avon, jener schönen Fachwerkstadt, die viel mehr zu bieten hat als Shakespeare, aber eben auch sehr viel Shakespeare (Eintritte fak., z.B. Geburtshaus ca. GBP 20,–).

4. Tag: Wellesbourne - Iron Bridge Gorge - Betws-y-Coed. Der Ausflug in die Iron Bridge Gorge führt uns in die Frühzeit der industriellen Revolution: Die 1781 errichtete Eisenbrücke ist ein Symbol der frühen Industrialisierung. Anschließend Besichtigung des imposanten Powis Castle mit herrlicher Gartenanlage, bevor wir die Grenze nach Wales überschreiten und in eine der großen Berglandschaften der Britischen Inseln nach Snowdonia gelangen. Über Bala am gleichnamigen See erreichen wir Betws-y-Coed.

5. Tag: Betws-y-Coed - Llanberis: Fahrt mit der Snowdon Mountain Railway - Conwy - Betws-y-Coed. Früher Aufbruch und Fahrt nach

Llanberis, um mit der nostalgischen Snowdon Mountain Railway auf den majestätischen Snowdon, den höchsten Punkt Snowdonias (1085 m), zu gelangen (witterungsabhängig!). Am Nachmittag besuchen wir die spektakuläre Festung in ­Caernarfon, bevor es weiter nach Conwy geht: Spaziergang durch die Stadt zur mächtigen Burg.

6. Tag: Betws-y-Coed - Chester - Buxton/Peak District - Chatsworth

House - Sheffield. Fahrt nach Chester, dem römischen Deva mit seinem historischen Stadtkern: Aus der frühen Neuzeit stammen die „Rows“, schöne zweistöckige Fachwerkwarenhäuser, die das Stadtbild prägen. Weiter geht es durch den malerischen Peak District in die Kurstadt

Besichtigung der Stadt der Colleges. Der Spaziergang führt uns den

Buxton und anschließend zum Herrenhaus von Chatsworth, das durch

Werdegang Oxfords von einer Ansammlung kirchlicher Kollegien zur

seine Größe, Ausstattung, die Kunstsammlungen und die aufwändig

modernen Elite-Universitätsstadt vor Augen. Wir gelangen zu den fan-

gestalteten Parkbereiche beeindruckt.

tastischen Gebäuden des Sheldonian-Theaters, der Bodleian-Library

7. Tag: Sheffield - Lincoln - Stamford - Burghley House - Huntingdon.

und zum Christ Church College, das wir besichtigen.

Am Weg nach Lincoln passieren wir den Sherwood Forest nördlich von Nottingham, berühmt aus den Legenden um Robin Hood. Wir spa-

Morgen Besichtigung der Steinkreise von Avebury und Weiterfahrt in

zieren in Lincoln von der Burg zur fantastischen Kathedrale und be-

die Bilderbuchlandschaft der Cotswold Hills mit malerischen Dörfern

suchen anschließend Stamford, die „schönste Steinstadt“ Englands,

wie z.B. Bibury. In Cirencester, der Hauptstadt der Cotswolds, finden wir

wenn man dem Schriftsteller Sir Walter Scott Glauben schenken darf.

viele Relikte aus der Antike und besuchen eine der größten englischen

Als letzten Höhepunkt besuchen wir Burghley House (u.a. Fresken-

Pfarrkirchen, eine sog. „Wool Church“, die dank der sehr profitablen

ausstattung des Malers Verrio, der auch für den englischen Hof ge-

Einnahmen des mittelalterlichen Wollhandels prächtig erbaut wurde.

arbeitet hat).

3. Tag: Gloucester - Tewkesbury - Warwick Castle - Stratford-upon-A-

54

historischen Gesamtbild der Burg gehören noch erhaltene Nutzbauten

von München nach London (Flugpläne S. 46). Fahrt nach Oxford und

Anschließend Weiterfahrt nach Gloucester.

England u. Wales

pittoresk über dem Avon gelegenen Burganlage (Besichtigung). Zum

von Linz nach Wien. Flug mit Austrian von Wien bzw. mit Lufthansa

2. Tag: Oxford - Avebury - Cotswold Hills - Cirencester - Gloucester. Am

Großbritannien:

gewölbe im Kreuzgang. Fahrt über Tewkesbury nach Warwick zu der

von - Wellesbourne. Heute erkunden wir die herrliche Kathedrale von

8. Tag: Ausflug Ely - Cambridge. Unser Ausflug führt uns am Morgen nach Ely - Besichtigung der bedeutenden Kathedrale aus der normannisch-romanischen Epoche. Am Nachmittag entdecken wir Cambridge:

Gloucester, eine ehemalige Benediktinerabtei mit wunderschönem In-

Spaziergang durch die Hauptstraßen der Universitätsstadt zum King‘s

nenraum, mittelalterlichen Glasfenstern und dem englischen Fächer-

College und Besichtigung der Chapel, einem der berühmtesten BeiKneissl Touristik Nordland 2017


2

Tantallon Castle Dumfries Carlisle

Me Lindisfarne lros e Durham

Kendal

York Manchester

1 1

Caernarfon © Visit Britain 

2

Fountains Abbey © Markus Ulrich/Fotolia.com 

spiele gotischer Architektur in Großbritannien.

9. Tag: Huntingdon - London - München/Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. AIRail Linz. Am Morgen Rückfahrt nach Lon-

don-Heathrow und Rückflug mit Austrian nach Wien und in die österr. Bundesländer bzw. mit AIRail weiter nach Linz bzw. mit Lufthansa nach München. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, *** und ****Hotels/HP P NGMW

TERMIN

REISELEITER

14.08. - 22.08.2017

MMag. Dr. Gerfried Mandl

Flug ab Wien

€ 1.780,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 1.860,–

Flug ab Graz, Innsbruck, Salzburg, Klagenfurt

€ 1.890,–

Flug ab München

€ 1.990,– € 400,–

EZ-Zuschlag

Yorkshire - Lake District Südschottland Bilderbuchlandschaften und kulturelle Höhepunkte im Norden Britanniens ++York ++Lake District ++Hadrians Wall ++die schönsten Border Abbeys

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien/Mün-

chen - Manchester - Liverpool - Manchester. Am Morgen Zuflüge nach Wien bzw. AIRail von Linz nach Wien. Linienflug mit Austrian von Wien bzw. mit Lufthansa von München nach Manchester (Flugpläne siehe S. 46). Anschließend Fahrt nach Liverpool, einst Englands wichtigste

LEISTUNGEN • Flug mit Austrian von Österreich bzw. mit Lufthansa von München nach London und retour • Transfers und Rundreise lt. Programm mit englischem Reisebus • 8 Übernachtungen in *** und ****Hotels (englische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Bad oder Du/WC • Halbpension (englisches Frühstück und Abendessen) • Eintritte (total ca. € 220,-): Oxford (Christ Church College), Cirencester (Wool Church), Gloucester Cathedral, Warwick Castle, Powis Castle, Caernarfon Castle, Chatsworth House, Lincoln Cathedral, Burghley House, Ely Cathedral, Cambridge (King‘s College Chapel) • Fahrt mit der Snowdon Mountain Railway • 1 kl. JPM Reiseführer „Britische Inseln“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 140,– ab Wien, € 220,– ab den österr. Bundesländern, € 160,– ab München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 35 Pers.

Hafenstadt mit viktorianischer Hafenfront (UNESCO-Welterbe). Am

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (britische Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC

der weltweit bedeutendsten Landschaftsgärten. Die Stadt York mit ih-

Oxford

***Hotel „Holiday Inn Oxford“ (ca. 5 km ins Zentrum)

Gloucester

***Hotel „Ibis“ (ca. 2 km ins Zentrum)

Wellesbourne

****Hotel „Mercure Warwickshire Walton“ (ca. 3 km ins Zentrum)

Betws-y-Coed

***„Waterloo Hotel and Lodge“ (Zentrum)

Sheffield

****Hotel „Copthorne“ (im Zentrum)

Huntingdon

****Hotel „Marriott“ (ca. 2 km ins Zentrum)

Abend Rückkehr nach Manchester.

2. Tag: Manchester - Bolton - Halifax - Bradford - Ripon - Harrogate. Die ehemalige Textilmetropole Manchester hat sich zu einer der attraktivsten Städte Englands gemausert, wovon wir uns bei einem Rundgang überzeugen können. Über Bolton, wo wir das elisabethanische Herrenhaus Hall i’th’ Wood besichtigen, fahren wir nach Halifax mit der spektakulärsten Tuchhalle Englands - Besichtigung der neu renovierten Piece Hall. Weiter nach Bradford, dessen viktorianische Siedlung Saltaire aus dem 19. Jh. auf der Liste des UNESCO-Welterbes steht. Nach einem Besuch der bedeutenden gotischen Kathedrale von Ripon geht es schließlich nach Harrogate.

3. Tag: Harrogate - Fountains Abbey und Studley Royal Gardens - York

- Harrogate. Eine der schönsten Symbiosen von Parklandschaft und Architektur ist die von der UNESCO geschützte Ruine Fountains Abbey. Im 18. Jh. wurde die Klosteranlage um Teiche, Kaskaden und antikisierende Architektur ergänzt und damit zu Studley Royal Gardens, einem rem mittelalterlichen Stadtbild und dem York Münster ist zweifelsohne eine der historischen Perlen Großbritanniens.

4. Tag: Harrogate - Castle Howard - Yorkshire Moors - Whitby - Durham - Newcastle. Der Herrensitz von Castle Howard präsentiert uns am

Morgen spektakulärste englische Gartenarchitektur. Wir durchqueren anschließend die Yorkshire Moors und erreichen bei Whitby die Nordsee. Weiter nördlich liegt Durham, dessen Kathedrale (UNESCO-Welterbe) zu den architektonischen Spitzenleistungen des Mittelalters (12./13. Jh.) zählt.

5. Tag: Newcastle - Hexham - Housesteads - Hadrians Wall - BirdosKneissl Touristik Nordland 2017

Großbritannien: England

55


1 1

Hadrians Wall © BTA 

2

2

York, Münster © chrisdorney/Fotolia.com

wald - Carlisle. Wir besuchen zunächst im Hinterland des Hadrians

11. Tag: Preston - Manchester - München/Wien - Salzburg/Graz/Inns-

Walls die bedeutende Stadt Hexham und unternehmen einen Spa-

bruck/Klagenfurt bzw. Linz. Am Vormittag Fahrt zurück nach Man-

ziergang zu einem der landschaftlich reizvollsten Teile des römischen

chester und Rückflug mit Austrian nach Wien (Flugpläne siehe S. 46)

Walls bei Housesteads, wo wir auch die Überreste eines römischen

und in die österr. Bundesländer bzw. mit AIRail nach Linz oder mit

Forts sehen. Im Kastell Birdoswald, einem ehemaligen römischen Mi-

Lufthansa nach München.

litärlager am Wall, sehen wir bedeutende Funde aus der römischen Zeit. Heutiges Etappenziel ist Carlisle, die Hauptstadt Cumbrias und

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, *** und ****Hotels/HP

historische Grenzstadt zu Schottland.

6. Tag: Carlisle - Gretna Green - Hermitage Castle - Melrose Abbey -

TERMIN

REISELEITER

23.08. - 02.09.2017

MMag. Dr. Gerfried Mandl

tischen Gretna Green, der legendären „Heiratsschmiede“ Großbri-

Flug ab Wien

€ 2.130,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.220,–

Flug ab Salzburg, Graz, Innsbruck, Klagenfurt

€ 2.220,–

Flug ab München

€ 2.250,–

Alnwick. Vom englischen Carlisle geht es über die Grenze zum schottanniens. Weiter zum Scot’s Dyke, dem im 16. Jh. angelegten Erdwall entlang der einst umstrittenen Grenze, und Besuch des reizvollen Hermitage Castle. Den heutigen Abschluss bildet Melrose Abbey, die erreichen wir Alnwick.

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian von Wien und den österr. Bundesländern oder mit Lufthansa von München nach Manchester und retour • Rundreise mit englischem Reisebus • 10 Übernachtungen in *** und ****Hotels, (englische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Halbpension (englisches Frühstück und Abendessen) • Eintritte (total ca. € 170,–): Bolton Hall i‘ th‘ Wood, Halifax Piece Hall, Ripon Cathedral, Fountains Abbey/Studley Royal Gardens, York Münster, Castle Howard, Durham Kathedrale, Housesteads Fort, Birdoswald, Hermitage Castle, Melrose Abbey, Bamburgh Castle, Tantallon Castle, Drumlarnig Castle, Caerlaverock Castle, Levens Hall Gardens • qualifizierte österreichische Reiseleitung • 1 kl. JPM Reiseführer „Britische Inseln“ pro Zimmer • Flug bezogene Taxen (derzeit € 120,– ab Wien, € 200,– ab den Bundesländern, € 140,– ab München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 35 Pers.

Entlang der Ostküste führt uns die heutige Tagesetappe Richtung Norden zum Bamburgh Castle, wo uns die malerische Burganlage direkt am Meer beeindruckt. Die „Heilige Insel“ Lindisfarne mit den Ruinen von Kloster und Burg war eines der kirchlichen Zentren des Nordens, die wir gezeitenabhängig besuchen werden. Imposant thront die Ruine von Tantallon Castle an der Küste - mit der berühmten Vogelinsel Bass Rock im Hintergrund.

8. Tag: Peebles - New Lanark - Drumlanrig Castle - Kirkcudbright -

Dumfries. Am Morgen Besuch der UNESCO-Welterbestätte New Lanark, einer ehemaligen Baumwollfabriksiedlung, die 1785 am River Tweed entstand. Weiters geht es zum Drumlanrig Castle aus dem 17. Jh., einem der prachtvollsten Herrensitze Schottlands (Besichtigung), und schließlich über das reizende Küstenstädtchen Kirkcudbright nach Dumfries.

9. Tag: Dumfries - Caerlaverock Castle - Penrith - Levens Hall - Kendal. Bevor wir nach England zurückfahren, besuchen wir noch die Wasserburg Caerlaverock und durchqueren anschließend den bezaubernden englischen Lake District: Hügel und Täler, verbunden durch die Was-

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (britische Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC: Manchester ***Hotel „Portland“ (im Zentrum) Harrogate

****Hotel “Holiday Inn“ Hotel (im Zentrum)

Newcastle

****Hotel „Copthorne“ (im Zentrum)

Carlisle

****Hotel „Hallmark Carlisle“ (im Zentrum)

Baumskulpturen. Abends erreichen wir unser Hotel in Kendal.

Alnwick

***Hotel „White Swan“ (im Zentrum)

Peebles

***Hotel „Hydro“ (1 km ins Zentrum)

­einem Spaziergang genießen wir die herrliche Landschaft im Gebiet

Dumfries

***Hotel „Cairndale“ (im Zentrum)

Kendal

****Hotel „Best Western Castle Green“ (ca. 2,5 km nach Kendal)

Preston

***Hotel „Holiday Inn“ (im Zentrum)

serspiegel vieler Seen fügen sich hier zu einer einzigartigen Landschaft. Wir besuchen Penrith und Levens Hall Gardens, die herrliche Gartenanlage des elisabethanischen Herrensitzes mit fantastischen 10. Tag: Kendal - Grasmere - Windermere - Heysham - Preston. Bei der Seen von Grasmere und Windermere. Vom Hochland des Lake

56

€ 480,–

schönste Abteiruine Schottlands, die 1136 errichtet wurde. Am Abend

EZ-Zuschlag

7. Tag: Alnwick - Bamburgh - Lindisfarne - Tantallon Castle - Peebles.

Großbritannien

P NGYL

Districts fahren wir schließlich an die Westküste und erreichen über Heysham unser Hotel in Preston.

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Isle of Skye

Inverness Loch Ness

Eilean Donan Castle

Speyside

Kingussie

Glenfinnan

Edinburgh Lanark

Melrose Abbey

1 1

Urquhart Castle © blesi/Fotolia.com 

2

© shaiith/Fotolia.com 

Schottland-Whisky & more

Stopp beim Schlachtfeld von Culloden, wo im 18. Jh. die letzte Schlacht auf den Britischen Inseln ausgetragen wurde - für die Schotten ­endete

Speyside, Castles, Lochs, Highlands und die sagenumwobene Isle of Skye ++2 Nächte auf der Isle of Skye ++3 Whisky-Distilleries in Speyside und auf Skye

diese in einer nationalen Katastrophe mit dem Verbot der gälischen

„Whisky ist für einen Schotten ebenso harmlos wie Milch für den Rest der Menschheit“. Letztendlich wusste schon George Bernard Shaw: „Whisky is liquid sunlight.“ Ob die Schotten oder die Iren als erste Whisky destillierten, ist schwer auszumachen. Lebenswasser wird in Schottland in 5 Regionen in traditionellen Brennereien destilliert. Wir besuchen mit unserem kundigen Reiseleiter die berühmte Speyside und die Isle of Skye.

wir Inverness kennen: Hängebrücken über den River Ness und alte,

1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Frankfurt Edinburgh. Linienflug mit Lufthansa von Wien, den österr. Bundeslän-

Traditionen und Sprache. Am Abend erreichen wir schließlich Inverness, die Hauptstadt der schottischen Highlands.

4. Tag: Inverness - Loch Ness - Urquhart Castle - Glen Shiel - Eilean Donan Castle - Isle of Skye. Im Rahmen unserer Stadtbesichtigung lernen

blumengeschmückte Steingebäude prägen das Bild der Stadt. Unsere Route führt uns weiter in südwestlicher Richtung zum Urquhart Castle, das eindrucksvoll am Ufer des Loch Ness liegt. Entlang dem sagenumwobenen Loch Ness erreichen wir Fort Augustus und schließlich durch das schottische Hochland mit dem landschaftlich sehr reizvollen Tal Glen Shiel das berühmte Eilean Donan Castle. Es thront auf einer kleinen Insel, die bei Flut vom Meer umspült wird. Über die Skye Bridge gelangen wir schließlich auf die schönste Hebrideninsel, die Isle of Skye. 5. Tag: Isle of Skye: Portree - Old Man of Storr - Loch Mealt - Kilt Rock Kilmuir - Uig - Dunvegan Castle - „Talisker Distillery“. Ein einzigartiger

Tag erwartet uns heute auf Skye: Die Insel offenbart sich ihrem Besu-

dern oder München über Frankfurt nach Edinburgh (Flugpläne S. 46).

cher durch unterschiedlichste Landschaftsszenarien, sanfte Hügel,

Am Nachmittag lernen wir die schottische Hauptstadt kennen: Wir

bizarre Gebirgsketten, Buchten, Strände, Lochs und Meer. In mittelal-

besuchen Edinburgh Castle, das eindrucksvoll über der Stadt thront,

terlichen Burgen, historischen Dörfern und idyllischen Hafenstädtchen

und spazieren entlang der Royal Mile, Edinburghs Prachtstraße im

gibt es viel zu sehen. Nach einem Spaziergang durch Portree, den

mittelalterlichen Stadtteil, bis zum Holyrood Palace, einer­der drei

Hauptort der Insel, geht es in den Norden der Insel zum „Old Man of

Hauptwohnsitze der königlichen Familie.

Storr“, einer ca. 50 Meter hohen Felsnadel, und weiter zu den gewalti-

2. Tag: Edinburgh - Aberdour Castle - Culross - „Glenturret Distillery“ - Queens View - Kingussie. Am Vormittag besichtigen wir Aberdour

gen Basaltsäulen beim Kilt Rock. Am Weg zum imposanten Dunvegan Castle, das wir ebenfalls besichtigen werden, liegen die idyllischen

Castle: Die Burg stammt aus dem 12. Jh. und ist das älteste erhaltene

Dörfer Kilmuir und Uig. Führung und Verkostung des für Skye typischen

Castle Schottlands. Ein Besuch des malerischen Städtchens Culross

„torfigen“ Whiskys in der „Talisker Distillery“.

am nördlichen Ufer des Firth of Forth gewährt uns interessante Ein-

6. Tag: Isle of Skye - Mallaig - Glenfinnan - Glencoe - Inveraray - Lanark.

blicke in das Dorfleben des 16. Jh. Am Weg in die Whiskyregion Spey-

Mit der Fähre setzen wir von der Isle of Skye zurück aufs Festland nach

side besuchen wir die älteste, seit 1775 bis heute produzierende Whis-

Mallaig über und gelangen vorbei am Eisenbahnviadukt von Glen-

ky-Brennerei „Glenturret“ - Führung und Verkostung. Vom „Queens

finnan (berühmt aus Harry Potter Filmen) nach Fort William am Fuß

View“ genießen wir anschließend einen herrlichen Ausblick auf Loch

des Ben Nevis, mit 1343 m der höchste Berg Großbritanniens. Durch

Tummel. Abends erreichen wir unser Hotel in Kingussie, einer Klein-

die herrliche Landschaft des Glencoe Tales führt unsere Route in das

stadt in der Region Speyside. Hier finden wir die größte Dichte an

reizende Städtchen Inveraray mit seinem denkmalgeschützen Stadt-

Whisky-Brennereien in Schottland.

kern. Vorbei am malerischen Loch Lomond und Glasgow, der größten

3. Tag: Kingussie - „Glenlivet Distillery“ - Brodie Castle - Cawdor Castle - Culloden - Inverness. Heute statten wir der „Glenlivet Distillery“

­einen Besuch ab - Führung und Verkostung. Anschließend besuchen

Stadt Schottlands, gelangen wir schließlich nach Lanark an der Grenze zu den südlichen Uplands, der historischen Grenzregion zu England.

7. Tag: Lanark - Traquair House - Abbotsford House - Melrose Abbey -

wir Brodie Castle, seit 1160 Stammsitz des Brodie-Clans. Das Schloss

Peebles. Heute besichtigen wir Traquair House aus dem 10. Jh., das im

wurde im 17. Jh zerstört und wieder aufgebaut. In Cawdor Castle, eng

17. und 18. Jh. als Zentrum der katholischen Jakobiten galt. Die eben-

verbunden mit der Tragödie „Macbeth“, besichtigen wir das beein-

falls im 18. Jh. eingerichtete Brauerei ist heute noch in Betrieb. Kurze

druckende Original-Interieur und die prächtige Gartenanlage. Kurzer

Fahrt nach Abbotsford, wo wir das Haus des schottischen Dichters Sir

Kneissl Touristik Nordland 2017

Großbritannien: Schottland

57


2

Isle of Skye Mallaig

Inverness Loch Ness

Fort William

Fort Augustus

Inveraray Loch Lomond

Dundee Edinburgh

Glasgow

Melrose Abbey

1 1

Isle of Skye, Old Man of Storr © BTA 

2

Glenfinnan am Loch Shiel © BTA

Walter Scott besuchen, das malerisch am Ufer des Tweed River liegt. Am Nachmittag Besichtigung von Melrose Abbey, einer der schönsten und best erhaltenen schottischen Abteien in den südlichen Uplands.

8. Tag: Peebles - Rosslyn Chapel - Edinburgh - Frankfurt - Wien/Linz/ Salzburg/Graz/Innsbruck/München. Unser Weg zum Flughafen führt

an der beindruckenden Rosslyn Chapel vorbei: Wir besuchen die sagenumwobene gotische Kirche aus dem 15. Jh., wo neben anderen Spekulationen in der Krypta der legendäre Schatz der Tempelritter vermutet wird (bekannt auch aus dem „Da Vinci Code“). Anschließend Rückfahrt zum Flughafen und Rückflug von Edinburgh über Frankfurt nach Wien, in die österr. Bundesländer oder München. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, ***Hotels/HP TERMIN

REISELEITER

26.08. - 02.09.2017

Reinhard Passauer

P NGSW

Flug ab Wien

€ 2.190,–

Flug ab Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck

€ 2.350,–

Flug ab München

€ 2.380,– € 630,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Linienflug mit Lufthansa von Wien, den österr. Bundesländern oder München über Frankfurt nach Edinburgh u. retour • Rundfahrt im schottischen Reisebus • 7 Übernachtungen in ***Hotels (schottische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Halbpension (schottisches Frühstück und Abendessen) • Fähre Armadale/Skye - Mallaig • Eintritte (total ca. € 140,–): Edinburgh Castle, Aberdour Castle, Brodie Castle, Urquhart Castle, Eilean Donan Castle, Dunvegan Castle, Traquair House, Abbotsford House, Melrose Abbey, Rosslyn Chapel • Führung und Whisky-Verkostung: Glenturret Distillery, Glenlivet Distillery, Talisker Distillery • 1 kl. JPM Reiseführer „Schottland“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 185,– ab Wien, € 205,– ab BL, MUC) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 25 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels in Doppelzimmern mit Dusche/WC: Edinburgh

***„Best Western Kings Manor“ Hotel (5 km ins Zentrum)

Kingussie

***„Duke of Gordon“ Hotel (im Zentrum)

Inverness

***„Craigmonie“ Hotel (im Zentrum)

Isle of Skye ***“Sligachan“ Hotel (im Inselzentrum) Großbritannien: Schottland

58

Lanark

***“New Lanark Mill“ Hotel (im Zentrum)

Peebles

***“Hydro Hotel“ (1 km ins Zentrum, nahe d. River Tweed)

Höhepunkte Schottlands mit der Isle of Skye Burgen und Schlösser, wildromantische Highlands und die einzigartige Isle of Skye ++2 Nächte auf der Hebriden-Insel Skye ++Whiskyverkostung

Edinburgh Military Tattoo · Edinburgh Castle (2. und 3. Termin) Wir starten im modernen Glasgow und reisen durch die wildromantische Landschaft des schottischen Hochlands nach Inverness, der Hauptstadt der Highlands. Unterwegs locken malerische Täler, imposante Schlösser und trutzige Burgen - sowie Whisky! Unvermeidlich - das Ungeheuer von Loch Ness. Einzigartig - die schönste Hebrideninsel „Isle of Skye“ - DAS Highlight dieser Reise, dem wir mit einem 2 Nächte-Aufenthalt gebührend Zeit einräumen. Mit der Hauptstadt Edinburgh und dem berühmten „Edinburgh Military Tattoo“ im August findet unsere Reise einen krönenden Abschluss. 1. Tag: Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/München - Frankfurt Edinburgh - Glasgow. Linienflug mit Lufthansa von Wien oder den

österr. Bundesländern oder München über Frankfurt nach Edinburgh (Flugpläne siehe S. 46). Weiterfahrt nach Glasgow, Schottlands größter Stadt: Wir besuchen u.a. die gotische Kathedrale des Stadtheiligen St. Mungo, den George Square und das moderne Hafenviertel.

2. Tag: Glasgow - Linlithgow - Culross - Aberdour Castle - St. Andrews

- Dundee. Am Vormittag steht Linlithgow Palace am Programm, der Geburtsort der schottischen Königin Mary. Ein Besuch des malerischen Städtchens Culross am Ufer des Firth of Forth gewährt uns Einblicke in das Dorfleben des 16. Jh. Anschließend besichtigen wir Aberdour Castle aus dem 12. Jh. Am Nachmittag lernen wir St. Andrews an der Ostküste kennen, berühmt für seine traditionsreiche Universität und auch als Heimat des Golfsports. Abends erreichen wir unser Hotel in Dundee.

3. Tag: Dundee - Scone Palace - Perth - Pitlochry - Edradour Distillery

- Queen‘s View - Culloden - Inverness. Nach ­einer kurzen Rundfahrt durch die alte Industriestadt Dundee geht es weiter zum Scone Palace - wir besichtigen den Krönungspalast der schottischen Könige und lernen im Anschluss die alte königliche Residenz Perth am River Kneissl Touristik Nordland 2017


Edinburgh © SakhanPhotography/Fotolia.com

Tay kennen. Nach der Mittagspause im hübschen Pitlochry besuchen

8. Tag: Edinburgh - Frankfurt - Wien/Linz/Salzburg/Graz/Innsbruck/

wir „Edradour“, die kleinste Whiskybrennerei Schottlands - Führung

München. Vormittags Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Luft­

und Verkostung. Vom „Queens View“ genießen wir einen herrlichen

hansa von Edinburgh über Frankfurt nach Wien, in die österr. Bundes-

Ausblick auf Loch Tummel. Vorbei am Schlachtfeld von Culloden, wo im

länder oder München.

18. Jh. die letzte Schlacht auf den Britischen Inseln ausgetragen wurde, gelangen wir schließlich nach Inverness, Hauptstadt der schottischen

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus, *** u. ****Hotels/meist HP

Highlands.

TERMINE

REISELEITER

03.06. - 10.06.2017

Viktoria Schiller

05.08. - 12.08.2017

Mag. Harald Mortenthaler

12.08. - 19.08.2017

Reinhard Passauer

4. Tag: Inverness - Loch Ness - Urquhart Castle - Fort Augustus - E­ ilean

Donan Castle - Isle of Skye. Am Morgen besichtigen wir Urquhart Castle, das eindrucksvoll am Ufer des Loch Ness liegt. Weiter geht es entlang des sagenumwobenen Loch Ness nach Fort Augustus. Durch das schottische Hochland mit dem landschaftlich sehr reizvollen Glen Shiel Tal erreichen wir das Eilean Donan Castle, das auf einer kleinen Insel thront. Über die Skye Bridge gelangen wir schließlich auf die Hebrideninsel „Isle of Skye“ und beziehen unser Hotel hier für 2 Nächte. 5. Tag: Isle of Skye: Portree - Old Man of Storr - Loch Mealt - Kilt Rock

- Kilmuir - Uig - Dunvegan Castle. Ein einzigartiger Tag erwartet uns heute auf Skye. Nach einem Spaziergang durch den Hauptort der Insel - Portree - geht es in den Norden zum „Old Man of Storr“, einer ca. 50 Meter hohen Felsnadel, und weiter zum Wasserfall bei Loch Mealt, der 100 Meter tief über steile Klippen ins Meer stürzt, sowie zu den Basaltsäulen beim Kilt Rock. Am Weg zum Dunvegan Castle, das wir besichtigen, liegen die idyllischen Dörfer Kilmuir und Uig.

6. Tag: Skye - Mallaig - Glenfinnan - Fort William - Glencoe - Inveraray

- Loch Lomond - Edinburgh. Mit der Fähre setzen wir von Skye zurück aufs Festland über und gelangen zum Eisenbahnviadukt von Glenfinnan (berühmt aus Harry Potter Filmen) und nach Fort William am Fuß des Ben Nevis, mit 1343 m der höchste Berg Großbritanniens. Von Fort William weiter durch die herrliche Landschaft des Glencoe Tales nach Inveraray mit seinem denkmalgeschützen Stadtkern. Vorbei am malerischen Loch Lomond gelangen wir abends in die schottische Hauptstadt Edinburgh. Möglichkeit zum individuellen Stadtbummel und Abendessen im Stadtzentrum.

7. Tag: Ausflug Edinburgh - Uplands: Melrose Abbey - Abbotsford Edinburgh: „Edinburgh Military Tattoo“ (fak. 2. und 3. Termin). Heute besichtigen wir Melrose Abbey, eine der schönsten und best erhal-

Flug ab Wien

€ 1.990,-

Flug ab Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck

€ 2.100,-

Flug ab München

€ 2.180,-

des schottischen Dichters Sir Walter Scott, das malerisch am Ufer des Tweed River liegt. Am Nachmittag Besichtigung der schönen schottischen Hauptstadt: Edinburgh Castle, Royal Mile - Edinburghs Prachtstraße im mittelalterlichen Stadtteil bis zum Holyrood Palace. Mög-

€ 780,-

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Linienflug mit Lufthansa von Wien, den österr. Bundesländern oder München über Frankfurt nach Edinburgh u. retour • Rundfahrt im schottischen Reisebus • 7 Übernachtungen in *** und ****Hotels (schottische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Halbpension (schottisches Frühstück und Abendessen im Hotel vom 1. - 5. Tag), vom 6. - 8. Tag nur Frühstück • Fähre Armadale/Skye - Mallaig • Eintritte (total ca. € 110,–): Glasgow Cathedral, Linlithgow Palace, Aberdour Castle, St. Andrews Cathedral, Scone Palace, Urquhart Castle, Eilean Donan Castle, Dunvegan Castle, Melrose Abbey, Abbotsford, Edinburgh Castle • Führung und Whisky-Verkostung in der Edradour Distillery • 1 kl. JPM Reiseführer „Schottland“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 185,– ab Wien, € 205,– ab den österr. Bundesländern und München) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 20 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 35 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o. ä. Hotels in Doppelzimmern mit Dusche/WC: Glasgow

****Hotel „Village Urban Resort“ (3 km ins Zentrum) ****Hotel „Alona“ (ca. 15 km außerhalb Glasgows, am Strathclyde Loch)

Dundee

****Hotel „Doubletree by Hilton“ (ca. 5 km ins Zentrum)

Inverness

***„Craigmonie“ Hotel (im Zentrum)

Skye

***„The Sligachan“ Hotel (im Inselzentrum)

Edinburgh

***Hotel „Ibis Styles St. Andrews Square“ (im Zentrum)

tenen Abteien in den südlichen Uplands, der historischen Grenzregion zu England. Kurze Fahrt nach Abbotsford und Besuch des Hauses

lichkeit zum Abendessen im Stadtzentrum. Im August Möglichkeit zum

EINTRITT  EDINBURGH MILITARY TATTOO (nur 2./3. Termin)

Besuch des berühmten „Military Tattoo“ im Edinburgh Castle.

Kategorie 5 inkl. 12 % Bearbeitungsgebühr

Kneissl Touristik Nordland 2017

P NGHS

Großbritannien:

€ 70,–

Schottland

59


Allgemeine Informationen

Flüge nach Irland

Einreiseformalitäten

Die u.a. Flugzeiten sind die bei Druck des Kataloges gültigen (Okt. 2016). Eventuelle Flugplanänderungen sind aufgrund des Sommerflugplans möglich! Es gelten die in Ihrem Infoblatt abgedruckten Flugzeiten.

Österreichische bzw. deutsche Staatsbürger benötigen einen für die Dauer der Reise gültigen Reisepass oder gültigen Personalausweis. Fluglinien fordern mittlerweile die Mitnahme von Reisepässen.

Geld und Devisen

In der Republik Irland gilt der Euro – in Nordirland das Britische Pfund. Kreditkarten sind allgemein üblich. Geldautomaten für Maestro-Karten sind in allen größeren Orten vorhanden. Nordirland: 1 Britisches Pfund = ca. € 1,11  (Stand Okt. 2016)

Klima

Der Golfstrom und milde südwestliche Winde sorgen für ein gemäßigtes Klima, d.h. warme Sommer und im allgemeinen eher milde und regnerische Winter. Es sind das ganze Jahr regelmäßige Niederschläge zu verzeichnen (Regenmantel oder Schirm nie vergessen). Durchschnittswerte (Juni – August): Dublin durchschnittliche Tagestemperatur:

19° C

durchschnittliche Nachttemperatur:

10° C

Sonnenscheinstunden pro Tag: 8

Niederschlagstage pro Monat: 12

Flüge ab Wien (Aer Lingus) Wien

ab 15.55 Uhr EI 665

Dublin

an 17.50 Uhr

Dublin

ab 11.30 Uhr EI 664

Wien

an 15.15 Uhr

Flüge ab Linz (Lufthansa) Linz

ab 06.05 Uhr LH 1257

Frankfurt

an 07.10 Uhr

Frankfurt

ab 10.00 Uhr LH 978

Dublin

an 11.05 Uhr

Dublin

ab 12.10 Uhr LH 979

Frankfurt

an 15.10 Uhr

Frankfurt

ab 20.50 Uhr LH 1254

Linz

an 21.55 Uhr

Flüge ab Graz (Lufthansa) Graz

ab 06.05 Uhr LH 1267

Frankfurt

an 07.05 Uhr

Frankfurt

ab 10.00 Uhr LH 978

Dublin

an 11.05 Uhr

Dublin

ab 12.10 Uhr LH 979

Frankfurt

an 15.10 Uhr

Frankfurt

ab 17.00 Uhr LH 1264

Graz

an 18.20 Uhr

Flüge ab Salzburg (Lufthansa)

Elektrizität

Salzburg

ab 06.55 Uhr LH 1109

Frankfurt

an 08.05 Uhr

230  V, 50  Hz; dreipolige (englische) Adapter sind meist nötig. Nehmen Sie sich bitte am besten einen Adapter von Österreich mit – in den Hotels stehen normalerweise nicht ausreichend zur Verfügung.

Frankfurt

ab 10.00 Uhr LH 978

Dublin

an 11.05 Uhr

Dublin

ab 12.10 Uhr LH 979

Frankfurt

an 15.10 Uhr

Frankfurt

ab 16.25 Uhr LH 1106

Salzburg

an 17.20 Uhr

Kleidungsempfehlungen

Flüge ab Innsbruck (Lufthansa)

In Irland kann es im Sommer auch warm bis heiß werden. Eine leichte Hose, ein Sommerkleid, Sonnen- und Mückenschutzmittel gehören ebenso ins Gepäck wie Regenkleidung und ein warmer Pullover. Feste Halbschuhe sind in jedem Fall wichtig, da bei allen Reisen Kurzwanderungen eingeplant sind. Wenn Sie eine WanderReise gebucht haben, sollte man zusätzlich warme Kleidungs­stücke, gute Regenkleidung und vor allem sehr gute Wander-/Trekkingschuhe einpacken.

Geografie Republik Irland

Nordirland

Fläche

70.283 km²

14.121 km²

Bevölkerung:

4.240.000

1.710.000

Hauptstadt:

Dublin

Belfast

Die Republik Irland nimmt ca. 80% der Fläche der Insel Irland ein. Sie wird aus 4 historischen Provinzen gebildet (Leinster, Munster, Connacht, Ulster), die sich in insgesamt 26 (Republik Irland) + 6 (Nordirland) Grafschaften = Counties aufteilen. Die Irische See trennt die Insel von Großbritannien.

Innsbruck

ab 06.30 Uhr LH 1275

Frankfurt

an 07.40 Uhr

Frankfurt

ab 10.00 Uhr LH 978

Dublin

an 11.05 Uhr

Dublin

ab 12.10 Uhr LH 979

Frankfurt

an 15.10 Uhr

Frankfurt

ab 16.30 Uhr LH 1272

Innsbruck

an 17.35 Uhr

Flüge ab München (Aer Lingus) München

ab 11.15 Uhr El 353

Dublin

an 12.50 Uhr

Dublin

ab 16.20 Uhr El 356

München

an 19.40 Uhr

Flüge ab Frankfurt (Aer Lingus) Frankfurt

ab 10.50 Uhr El 651

Dublin

an 12.05 Uhr

Dublin

ab 17.00 Uhr El 656

Frankfurt

an 20.05 Uhr

Ortszeit

MEZ – 1 Stunde = GMT (ebenfalls während der Sommerzeit) Wien/Frankfurt 12.00 Uhr – Dublin/Belfast 11.00 Uhr

Essen und Trinken

Irland: Allgemeine

Die irische Küche zeichnet sich durch große Vielfalt aus. Die Mahlzeiten sind teils deftig, wie z.B. Corned Beef oder Irish Stew – diese Spezialitäten finden nur selten den Weg in Hotelrestaurants und sollten mittags in Pubs verkostet werden. Daneben gibt es auch eine leichtere irische Küche mit exzellenten Fisch- und Fleischgerichten. Menüauswahl (3 Auswahlgerichte) ist in Irlands Hotels durchaus üblich – auch bei unseren Gruppenreisen. Das irische Frühstück ist üppig mit Porridge, Cornflakes, Eier, Speck, Würstchen, Butter, Marmelade, Toast. Das Mittagessen ist daher bescheidener – meist genügen Sandwiches. In vielen Pubs wird günstiges „Pub-Food“ angeboten. Zu den bekanntesten Getränken zählen Irish Coffee (Kaffee mit Whiskey und Obers), der irische Whiskey und das dunkle kräftige Bier Stout. Die Iren sind Teetrinker, wobei man das Getränk mit Milch und Zucker genießt.

Informationen

Giant’s Causeway © Aitormmfoto/Fotolia.com

60

Kneissl Touristik Nordland 2017


Irland

grĂźne Insel im Atlantik

Kneissl Touristik Nordland 2017

61


2

1 1

Connemara © Tourism Ireland 

2

© Tourism Ireland 

3

Höhepunkte Irlands

Mountains: Besuch der Powerscourt-Gärten, die zu den schönsten Parkanlagen Irlands zählen. Nach der Mittagspause geht es über Hoch-

Riverdance · Gaiety Theatre Dublin

der schönsten Städte Irlands, die durch ihr mittelalterliches Stadtbild

1. Tag: Wien/München/Frankfurt bzw. Linz/Graz/Salzburg/Innsbruck - Frankfurt - Dublin. Linienflug mit Aer Lingus von Wien, München oder

moore und vorbei an romantischen Flussläufen nach Glendalough. Im „Tal der zwei Seen“ gründete der Hl. Kevin bereits im 6. Jh. ein Kloster - kurzer Stopp. Am späten Nachmittag erreichen wir Kilkenny, eine jeden Besucher beeindruckt - Spaziergang vom Kilkenny Castle durch die Altstadt zur St. Canice‘s Kathedrale. Unser Hotel liegt nahe der Burg mitten im Stadtzentrum. (ca. 170 km)

3. Tag: Kilkenny - Rock of Cashel - Cahir - Lismore - Midle­ton Whiskey Distillery/The Jameson Experience - Killarney. In rascher Fahrt geht es zum Rock of Cashel, einem der geschichtsträchtigsten Orte Irlands. Auf einem steilen Felsrücken, der sich über der Ebene von Tipperary erhebt, entstand schon in frühkeltischer Zeit eine Festung. Weiter nach Cahir, wo auf einer Flussinsel im Suir-River das „uneinnehmbare“, mächtige Cahir Castle liegt - kurzer Fotostopp. Durch Weideflächen und Hügellandschaften geht es über den Vee-Pass (einzigartig zur Rhododendronblüte Ende Mai bis Mitte Juni) nach Lismore und Midleton, wo wir die Jameson Distillery besuchen - Irland gilt offiziell als „Erfinder“ des Whiskey (keltisch „uisge beatha“ = Lebenswasser). Am Ende der Jameson Experience Tour können Sie natürlich auch irischen Whiskey verko­sten. Vorbei an Cork und schöner Berglandschaft erreicht man am Abend schließlich Killarney. (ca. 250 km)

4. Tag: Ausflug Ring of Kerry. Ausflug auf einer der schönsten Aus­­ sichtsstraßen Irlands - dem Ring of Kerry - rings um die Halbinsel Ive­ragh, deren landschaftliche Vielfalt jeden begeistert. Wir pas­sieren die höchsten Berge Irlands, die MacGillycuddy‘s Reeks (1038 m) und fahren entlang der Dingle-Bucht in den Marktort Cahirciveen, wo wir

Frankfurt nonstop nach Dublin bzw. Zuflüge am Morgen von Österreich

das mächtige Cahergal Steinfort besuchen (6. Jh.). Das nahe Water-

nach Frankfurt und Linienflug mit Lufthansa nach Dublin (Flugpläne

ville war lange Zeit die Urlaubsresidenz von Charlie Chaplin. Über den

S. 60). Jeweils Transfer zum Hotel. Bei Flug ab München und Frankfurt

Coomakista Pass, der bei schönem Wetter eine prachtvolle Aussicht

individueller Transfer mit dem öffentlichen Shuttlebus zum Conven-

bietet, erreichen wir die Küstenlinie des Kenmare River, das farben-

tion Center (4 Gehminuten vom Hotel Clayton Cardiff Lane). Bei Flug

prächtige Dörfchen Sneem und schließlich über die Moll‘s Gap wieder

mit Lufthansa steht der Nachmittag zur freien Verfügung: Möglichkeit

den Killarney Nationalpark. Spaziergang vom Torc-Wasserfall durch die

zum Besuch des Trinity College mit der Ausstellung über das Book of

herrlichen Parkanlagen zum Muck­­ross-House. (ca. 160 km)

Kells bzw. zu einem Bummel durch die Stadt.

5. Tag: Kil­lar­ney - Dingle­Halbinsel: Slea Head Drive - Tralee - Shannon-

- Kilkenny. Am Morgen Stadtrundfahrt durch Dublin zu den wichtigsten

Sandstrand von Inch geht es auf die noch relativ unberührte Halbin-

2. Tag: Dublin - Wicklow Mountains: Powerscourt Gärten - Glendalough

62

die Liffey. Anschließend Fahrt in die herrliche Landschaft der Wicklow

Dublin - Wicklow Mountains - Kilkenny Ring of Kerry - Halbinsel Dingle Cliffs of Moher - Burren - Connemara

Kilometerlange Sandstrände und atemberaubende Klippen bestimmen den Westen des Landes - von der Urkraft des Atlantiks geformt. Am dramatischsten begegnen uns die Cliffs of Moher - mehr als 210 m hoch trotzen sie den anstürmenden Fluten. Wir durchstreifen die bizarre Karstlandschaft des Burren - mit zahlreichen Spuren einer 3000 Jahre alten Geschichte. Im Südwesten umstreift der Golfstrom die facettenreiche Küste: ein Hauch Mittelmeer-Ambiente - und doch irisch-rau mit schroffen Berggipfeln und Hochmooren mit dichtem Erika-, aber auch Rhododendron-Bewuchs und dunklen Eichenwäldern. Nicht zu vergessen die einzigartige Kultur - mit Steinkreisen und Dolmen, Hochkreuzen und frühchristlichen Kloster­ ruinen, aber auch prachtvollen Gärten und Herren­häusern. Ein Teil dieser faszinierenden Kultur ist die Begeisterung für Literatur und die weltberühmte irische Musik.

Irland

3

Irischer Bub © Tourism Ireland

Fähre - Ennis. Über Mill­town und den herrlichen, schier endlos langen

Sehenswürdigkeiten wie Trinity College, Bank of Ireland, Dublin Castle,

sel Dingle. Fahrt vom Hauptort Dingle Richtung Westen entlang des

Christchurch Cathedral, St. Patrick‘s Cathedral und natürlich auch zu

atemberaubend schönen Slea Head Drives­zu gewaltigen Vorgebirgen

den georgiani­schen Stadthäusern mit ihren faszinierenden bunten

und weißen Sandstränden - immer mit Blick auf die Blasket Islands.

Türen. Ein kurzer Spaziergang führt uns von der Grafton Street zum

Hier fin­den sich interessante Zeugen der bewegten Vergangenheit wie

Temple Bar District sowie zur schönen alten Ha‘penny Bridge über

Beehive Huts, mehr als 2000 Jahre alte steinerne Behausungen, und Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Glendalough © Tourism Ireland 

2

Burren, Pub © Elisabeth Kneissl-Neumayer

das schöne Gallarus-Oratorium, eine der frühesten Kirchen Irlands (6. - 8. Jh.) in Form einer stilisierten Arche. Über Tralee erreichen wir am späten Nachmittag Tarbert - mit der Fähre geht es über den Shannon nach Killimer und weiter nach Ennis, wo unser schönes Hotel mitten im Stadtzentrum liegt. (ca. 260 km)

6. Tag: Ennis­- Cliffs of Moher - Burren - Galway. Fahrt zu den beeindruckenden Cliffs of Moher, die 210 m hoch aus der Brandung des Atlantiks aufragen. In der Nähe liegt die bizarre Karstlandschaft des Burren, in der wir auf frühchristliche Hochkreuze, mittelalterliche Burgen, Dolmen sowie Stein- und Erdforts stoßen, aber auch auf eine faszinierende Vegetation inmitten der Karstregion. Entlang der Küste der Galway-Bucht gelangen wir vorbei am Dunguaire-Castle (Fotostopp) nach Galway - Stadtrundgang durch die schöne Stadt, u.a. zum Lynch-Castle und in das Latin Quarter. Am Abend Möglichkeit zu einer ausgedehnten Pubtour durch die Altstadt mit ihren zahlreichen Singing-Pubs - Ihr Hotel liegt nahe den Docks direkt im Zentrum. (ca. 140 km)

7. Tag: Ausflug Connemara - Galway - Clonmacnoise - Dublin: „Riverdance“ (fak.). Am Morgen Ausflug auf die eindrucksvolle Halbinsel

Connemara, die neben urwüchsigen Landschaften auch die keltische-

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus und ****Hotels/meist HP bzw. bei 1Terminen *** und ****Hotels/meist HP TERMINE

REISELEITER

20.05. – 27.05.2017

Mag. Enrico Gabriel

27.05. – 03.06.2017 1

Ursula Wallnstorfer

03.06. – 10.06.2017

Mag. John Kennedy

17.06. – 24.06.2017 1

Rosa Hackl

24.06. – 01.07.2017

Rosa Hackl

01.07. – 08.07.2017

Dr. Hubert Wawra

08.07. – 15.07.2017 1

Mag. John Kennedy

15.07. – 22.07.2017

Dr. Hubert Wawra

22.07. – 29.07.2017

Mag. Karl Schöber

29.07. – 05.08.2017 1

Mag. John Kennedy

05.08. – 12.08.2017

Mag. John Kennedy

12.08. – 19.08.2017

Mag. John Kennedy

19.08. – 26.08.2017 1

Mag. Leo Neumayer

26.08. – 02.09.2017

Rosa Hackl

02.09. – 09.09.2017

Rosa Hackl

P NEHO

=gälische Sprache bewahrt hat. Über Cong (Besuch der Abteiruine)

Flug ab Wien (Aer Lingus)

€ 1.380,– € 1.410,–

und entlang des inselreichen Lough Corrib gelangen wir in das Herz

Flug ab München, Frankfurt (Aer Lingus)

€ 1.430,– € 1.460,–

der Connemara zu den Maamturk-Mountains. Rückkehr durch Hoch-

Flug ab Linz (Lufthansa)

€ 1.430,– € 1.460,–

moorlandschaften, die von Ginster- und Erika-Bewuchs gekennzeich-

Flug ab Wien, Salzburg, Graz, Innsbruck (LH)

€ 1.500,– € 1.530,–

net sind, nach Galway. Rückfahrt quer durch die Insel Richtung Dublin, wobei wir die beeindruckende frühchristliche Abteiruine von Clonmacnoise - am Ufer des Shannon River - mit ihren großartigen Hochkreuzen, wie dem „Cross of Scripture“ besuchen. Am Abend erreicht man wieder Dublin (ca. 330 km). Möglichkeit zum Besuch von „Riverdance“ im Gaiety Theatre Dublin (4. - 14. Termin) - Beginn um 19.30 Uhr.

8. Tag: Dublin - Österreich/Deutschland. Möglichkeit zur individuellen Verlängerung in Dublin (S. 69). Nach dem Frühstück Transfer am Vormittag zum Flughafen - Rückflug nach Österreich/Deutschland. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (irische Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC. Dublin

1

Termine

****Hotel „Clayton Cardiff Lane“ (ca. 20 Gehminuten vom Zentrum, am Liffey neben dem Daniel LibeskindKomplex des Grand Canal Theatre) *** „Uppercross House Hotel“ (ca. 3 km vom Zentrum entfernt im Stadtviertel Rathmines)

Kilkenny

****Hotel „Hibernian“ (im Zentrum nahe dem Castle)

Killarney

****Hotel „Randles“ (Zentrum)

Ennis

****Hotel „Old Ground“ (Stadtzentrum)

Galway

****Hotel „Harbour“ (Stadtzentrum/The Docks)

Kneissl Touristik Nordland 2017

EZ-Zuschlag

€ 270,–

€ 310,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Aer Lingus von Wien und Deutschland nach Dublin bzw. mit Lufthansa über Frankfurt nach Dublin und retour • Transfers und Rundreise mit einem irischen Reisebus • 7 Übernachtungen in ****Hotels (irische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC bzw. bei 1Terminen 5 Übernachtungen in ****Hotels und 2 Nächte in ***Hotels, jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Halbpension mit irischem Frühstück/Frühstücksbuffet vom 1. Tag abends bis 8. Tag morgens, kein Abendessen am 4. und am 7. Tag • Eintritte: Powerscourt, Rock of Cashel, Midleton Whiskey Distillery, Beehive Huts, Gallarus-Oratorium, Cliffs of Moher, Clonmacnoise • Shannon-Fähre: Tarbert - Killimer • 1 kleiner JPM-Reiseführer „Irland“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische bzw. irische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 120,– ab Wien bzw. € 200,– mit LH) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 15 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 35 Pers. EINTRITT  RIVERDANCE 1. Kategorie inkl. 12% VVG (nur möglich vom 4. - 14. Termin) Transfer zum Theater ist nicht inkludiert!

€ 63,– Irland

63


Glenveagh NP Killybegs Sligo

Achill Island

Giants Causeway Derry Belfast Lower Lough Erne

Westport

Connemara Galway

Cliffs of Moher

Dingle

Shannon Tralee Killarney

Ring of Kerry

Dublin

Ennis Rock of Cashel

Kilkenny

Midleton

1 1

Singing Pub © Tourism Ireland

Irland intensiv mit Nordirland

Irlands schönste Seiten: „Höhepunkte Irlands“ & „Irlands faszinierender Norden mit Donegal“

Riverdance · Gaiety Theatre Dublin 1. Tag: Wien/München/Frankfurt bzw. Linz/Graz/Salzburg/Innsbruck - Frankfurt - Dublin. Linienflug mit Aer Lingus von Wien, München oder

moorlandschaften, die von Ginster- und Erika-Bewuchs gekennzeichnet sind, nach Galway. Rückfahrt quer durch die Insel Richtung Dublin, wobei wir die beeindruckende frühchristliche Abteiruine von Clonmacnoise - am Ufer des Shannon River - mit ihren großartigen Hochkreuzen, wie dem „Cross of Scripture“ besuchen. Am Abend erreicht man schließlich wieder das Hotel in Dublin (ca. 330 km). Möglichkeit zum Besuch von „Riverdance“ im Gaiety Theatre Dublin (3. - 9. Termin) - Beginn um 19.30 Uhr.

8. Tag: Dublin. Heute wechselt die Zusammensetzung der Gruppe. Zeit zur freien Verfügung - Möglichkeit zu Besichtigungen in Dublin,

nach Frankfurt und Linienflug mit Lufthansa nach Dublin (Flugpläne

z.B. Nationalmuseum (Eintritt frei) oder Writer’s Museum oder Dublin

siehe S. 60). Jeweils Transfer zum Hotel. Bei Flug ab München und

Castle, ...

Frankfurt individueller Transfer mit dem öffentlichen Shuttlebus zum

9. Tag: Dublin: Trinity College - Belfast: Titanic Experience. Am Morgen

Convention Center (4 Gehminuten vom Hotel Clayton Cardiff Lane). Bei

Besuch des Trinity College mit den berühmten Handschriften (Book of

Flug mit Lufthansa steht der Nachmittag zur freien Verfügung: Möglich-

Kells, Book of Durrow, ...). Rest des Vormittags in Dublin steht zur freien

keit zum Besuch des Trinity College mit der Ausstellung über das Book

Verfügung. Mittags Fahrt über Dundalk nach Belfast, die Hauptstadt

of Kells bzw. zu einem Bummel durch die Stadt.

Nordirlands: Besuch der überaus sehenswerten Titanic-Ausstellung.

- Kilkenny. Programm siehe „Höhepunkte Irlands“, S. 62

3. Tag: Kilkenny - Rock of Cashel - Cahir - Lismore - Midle­ton Whiskey

Distillery/The Jameson Experience - Killarney. Programm siehe „Höhepunkte Irlands“, S. 62

4. Tag: Ausflug Ring of Kerry. Programm siehe „Höhepunkte Irlands“, S. 62

5. Tag: Kil­lar­ney - Dingle­Halbinsel: Slea Head Drive - Tralee - ShannonFähre - Ennis. Programm siehe „Höhepunkte Irlands“, S. 62

6. Tag: Ennis­- Cliffs of Moher - Burren - Galway. Fahrt zu den beein-

Die Titanic wurde in Belfast in der „Harland & Wolff“-Werft gebaut, genau auf den Slipways vor dem Museum. Anschließend Stadt­rundgang zur gewaltigen City Hall und durch die Altstadt. (ca. 170 km)

10. Tag: Belfast - Antrim‘s Coast - UNESCO-Welterbe Giant‘s Cause-

way - Derry. Auf einer der schönsten Küstenstraßen Irlands geht es entlang der Antrim‘s Coast in die bezaubernden Dörfer Glenarm und Cushendun und zum Giant‘s Causeway - ein atemberaubender Küstenabschnitt mit mehr als 37.000 Basaltsäulen, die teils Halbinseln, teils Dämme bilden und manchmal wie riesige Finger in den Himmel ragen. Ca. 2 - 3-stündige Wanderung zu den schönsten Aussichtspunkten

druckenden Cliffs of Moher, die 210 m hoch aus der Brandung des

dieses einzigartigen Naturwunders (UNESCO-Welterbe) - wer sich die

Atlantiks aufragen. In der Nähe liegt die bizarre Karstlandschaft des

Wanderung nicht zutraut, kann mit den Shuttlebussen gegen geringe

Burren, in der wir auf frühchristliche Hochkreuze, mittelalterliche Bur-

Gebühr zur Küste hinunter fahren. Am Nachmittag Weiterfahrt zum

gen, Dolmen sowie Stein- und Erdforts stoßen, aber auch auf eine

Dunluce Castle (Fotostopp) und in die schöne Stadt Derry: Spaziergang

faszinierende Vegetation inmitten der Karstregion. Entlang der Küste

zu den berühmten Murals/Wandbildern am Fuße der Altstadt sowie

der Galway-Bucht gelangen wir vorbei an Kinvara und dem Dunguaire-

zur spektakulären Peace Bridge über den Foyle River. (ca. 170 km)

Castle (Fotostopp) schließlich nach Galway - Stadtrundgang durch

11. Tag: Derry - Grianán of Aileach - Glenveagh NP - Killybegs. Spazier-

die schöne Stadt, u.a. zum Lynch-Castle und in das Latin Quarter. Am

gang durch die schöne Altstadt von Derry, die als letzte Stadt Europas

Abend Möglichkeit zu einer ausgedehnten Pubtour durch die Altstadt

(1613) mit einer Stadtmauer befestigt wurde. Über die Grenze zur Re-

mit ihren zahlreichen Singing-Pubs - Ihr Hotel liegt nahe den Docks

publik Irland geht es in Donegal zum Grianán of Aileach, dem wohl

direkt im Zentrum. (ca. 140 km)

schönsten Ringfort Irlands, das hoch über dem Loch Swilly thront.

7. Tag: Ausflug Connemara - Galway - Clonmacnoise - Dublin: „Riverdance“ (fak.). Am Morgen Ausflug auf die eindrucksvolle Halbinsel

64

der Connemara zu den Maamturk-Mountains. Rückkehr durch Hoch-

Frankfurt nonstop nach Dublin bzw. Zuflüge am Morgen von Österreich

2. Tag: Dublin - Wicklow Mountains: Powerscourt Gärten - Glendalough

Irland

und entlang des inselreichen Lough Corrib gelangen wir in das Herz

Bereits 1700 v. Chr. war hier eine Verehrungsstätte für Dagda, den „guten Gott“ der Tuatha de Danaan - später lag hier für mehr als 700

Connemara, die neben urwüchsigen Landschaften auch die keltische-

Jahre der Sitz der Könige von Ulster. Weiter in den Glenveagh-National-

=gälische Sprache bewahrt hat. Über Cong (Besuch der Abteiruine)

park, eines der landschaftlichen Highlights von Donegal - Besuch des Kneissl Touristik Nordland 2017


1 1

Giant‘s Causeway © Elisabeth Kneissl-Neumayer 

2 2

Clonmacnoise © Tourism Ireland 

3

3

Cliffs of Moher © Tourism Ireland

Glenveagh Castle. Entlang schöner Küstenabschnitte wie dem Bloody

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus und meist ****Hotels/meist HP

Foreland und durch Hochmoorgebiete gelangen wir quer durch die

TERMINE

REISELEITER

Grafschaft Donegal nach Killybegs. (ca. 190 km)

20.05. – 03.06.2017

Mag. Enrico Gabriel

27.05. – 10.06.2017 1

Mag. Enrico Gabriel/ Mag. John Kennedy

17.06. – 01.07.2017 1

Mag. Enrico Gabriel/Rosa Hackl

01.07. – 15.07.2017

Dr. Hubert Wawra

08.07. – 22.07.2017 1

Dr. Hubert Wawra

22.07. – 05.08.2017

Mag. Karl Schöber

29.07. – 12.08.2017 1

Mag. Karl Schöber/Mag. John Kennedy

12.08. – 26.08.2017

Mag. John Kennedy

19.08. – 02.09.2017 1

Mag. John Kennedy/Rosa Hackl

12. Tag: Killybegs - Auffahrt zu den Slieve League - Glencolumbkile - Lower Lough Erne: Bootsfahrt und Besuch der Devenish Island -

­Irvinestown/Killadeas. Wir erleben zunächst die höchsten Klippen ­Irlands, die Slieve League, die bis zu 600 m hoch fast senkrecht aus dem Atlantik auf­ragen - Auffahrt mit Kleinbussen zu einem schönen Aussichtspunkt nahe Teelin. Durch Hochmoore gelangen wir nach Glencolumbkile - die eindrucksvolle Umgebung mit dem Glen Head und dem hufeisenförmigen Trawbane Strand begei­stert jeden Besucher. Interessant ist auch das Folk-Museum, das vom Leben entlang dieses entlegenen Küstenabschnitts erzählt. Weiterfahrt in die liebliche Seenlandschaft des Lough Erne im nordirischen Fermanagh, der eine Fülle schöner Buchten und Inseln, aber auch histo­rische Baudenkmäler aufweist. Über Boa Island mit janusköpfigen, frühchristlichen Figuren erreichen wir Enniskillen: Bootsausflug zur Devenish Island, einer Klo­stergründung des 6. Jh. mit einem prachtvollen Rundturm. Übernachtung im schönen Manor House Hotel direkt am Lough Erne. (ca. 240 km)

13. Tag: Killadeas - Sligo - Carrowmore - Achill Island - Westport. Am Morgen Fahrt vorbei am Tafelberg Benbulben über Sligo (kurzer Aufenthalt) nach Carrowmore, wo wir den größten megalithischen Friedhof Europas besuchen. Wir bestaunen Steinkreise, kleine Ganggräber und Dolmen, die vor gut 5500 bis 6000 Jahren entstanden sind. Über Castle­bar und Newport erreichen wir die Clew Bay und Achill Island, die durch Heinrich Bölls „Irische Tagebücher“ weltberühmt wurde bis heute ziehen die Geschichten des Buches Irland-Besucher in ihren Bann. Strahlend weiße Sandstrände grenzen am Atlantic Drive an gewaltige Klippen (kurzer Spaziergang). Am späten Nachmittag Fahrt nach Westport. (ca. 240 km)

14. Tag: Westport - Castlebar - UNESCO-Weltkulturerbe Boyne­Valley: Ganggrab von Knowth und Hochkreuze von Monasterboice - Dublin.

Fahrt quer durch das Landesinnere von Irland ins geschichtsträchtige Boyne Valley: Besichtigung des eindrucksvollen Ganggrabs von Knowth, das vor ca. 5000 Jahren entstand und rings um das Hauptgrab 18 „Satellitengräber“ aufweist, tw. mit Verzierungen an den gewaltigen Steinblöcken. Weiters Besuch der Klosterruinen von Mona­sterboice - mit einem der schönsten Hochkreuze Irlands, dem „Muirdeach‘s Cross“. Anschließend Rückfahrt nach Dublin.

15. Tag: Dublin - Österreich/Deutschland. Nach einem gemütlichen Frühstück Transfer am Vormittag zum Flughafen - Rückflug nach ­Österreich oder Deutschland.

Kneissl Touristik Nordland 2017

P-NEHN

Flug ab Wien

€ 2.480,–

Flug ab München, Frankfurt (Aer Lingus)

€ 2.530,–

Flug ab Linz (Lufthansa)

€ 2.530,–

Flug ab Wien, Salzburg, Graz, Innsbruck (Lufthansa)

€ 2.600,–

EZ-Zuschlag 1

€ 605,–

 rogrammreihenfolge: zuerst „Irlands Norden“, danach „Höhepunkte P Irlands“

LEISTUNGEN • Linienflug mit Aer Lingus von Wien u. Deutschland nach Dublin bzw. mit Lufthansa über Frankfurt nach Dublin und retour • Transfers und Rundfahrt mit einem irischen/nordirischen Reisebus • 12 Übernachtungen in ****Hotels, 2 Nächte in guten ***Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension mit irischem Frühstück/Frühstücksbuffet, kein Abendessen am 4. Tag (Killarney), am 7. und 14. Tag in Dublin • Eintritte: Powerscourt, Rock of Cashel, Midleton Distillery, Beehive Huts Dingle, Gallarus Oratorium, Cliffs of Moher, Clonmacnoise, Dublin (Trinity College), Titanic Experience Belfast, Giant‘s Causeway, Glenveagh NP und Castle, Devenish Island, Glencolumbkile (FolkMuseum), Carrowmore, Knowth Ganggrab • Shannon-Fähre: Tarbert - Killimer • Bootsfahrt zur Devenish Island • Auffahrt mit Kleinbussen zum Aussichtspunkt für die Slieve League • 1 Polyglott on tour „Irland“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 120,– mit Aer Lingus, € 200,– mit Lufthansa Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 15 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 35 Personen HOTELUNTERBRINGUNG: WIE „HÖHEPUNKTE IRLANDS“, SEITE 63 SOWIE „IRLANDS FASZINIERENDER NORDEN MIT DONEGAL“, SEITE 69 EINTRITT  RIVERDANCE 1. Kategorie inkl. 12% VVG (nur möglich vom 3. - 9. Termin) Transfer zum Theater ist nicht inkludiert!

€ 65,– Irland

65


2

1 1

Rhododendron-Blüte im Mai/Juni © Tourism Ireland 

2

Höhepunkte Irlands MietwagenRundreise

Dublin - Wicklow Mountains - Kilkenny Ring of Kerry - Halbinsel Dingle Cliffs of Moher - Burren - Connemara

Am Flughafen Dublin übernehmen Sie Ihren Mietwagen. Ihre Unterkünfte sind vorgebucht, Sie wissen, wo Sie nachts schlafen und können sich auf Ihr individuelles Urlaubserlebnis in Irland freuen. Möglicher Programmablauf wie „Höhepunkte Irlands“, Detailprogramm siehe Seiten 62 - 63

1. Tag: Wien/München/Frankfurt bzw. Linz/Graz/Salzburg/Innsbruck - Frankfurt - Dublin. Linienflug mit Aer Lingus von Wien nonstop nach

Dublin bzw. Zuflüge am Morgen von Österreich nach Frankfurt und Linienflug mit Lufthansa nach Dublin (Flugpläne S. 60). Übernahme des Mietwagens am Flughafen.

2. Tag: Dublin - Wicklow Mountains: Powerscourt Gärten - Glendalough - Kilkenny.

3. Tag: Kilkenny - Rock of Cashel - Cahir - Lismore - Midleton Whiskey Distillery/The Jameson Experience - Killarney. 4. Tag: Ausflug Ring of Kerry.

5. Tag: Kil­lar­ney - Dingle­Halbinsel: Slea Head Drive - Tralee - Ennis. 6. Tag: Ennis­- Cliffs of Moher - Burren - Galway.

7. Tag: Ausflug Connemara - Clonmacnoise - Dublin: „Riverdance“ (fak.). 8. Tag: Dublin - Österreich/Deutschland.

SelbstfahrerReise mit Flug ab Wien (Aer Lingus), Mietwagen und meist ****Hotels/meist HP P NEHM

TERMINE 20.05. - 27.05.2017

22.07. - 29.07.2017

27.05. - 03.06.20171

29.07. - 05.08.20171

03.06. - 10.06.2017

05.08. - 12.08.2017

17.06. - 24.06.2017

Irland

66

19.08. - 26.08.2017

01.07. - 08.07.2017

26.08. - 02.09.2017

08.07. - 15.07.20171

02.09. - 09.09.2017

Mit dem Mietwagen unterwegs © Tourism Ireland

Fahrzeug-Kategorie A/B (Economy): Ford Fiesta (3-türig) o.ä. bei 2 Pers./p.P. im DZ

€ 1.260,–

€ 1.290,–

Fahrzeug-Kategorie C/D (Compact): Ford Focus (5-türig) o.ä. bei 3 Pers./p.P. im DZ

€ 1.200,–

€ 1.230,–

Fahrzeug-Kategorie U/V (Minivan): Ford Galaxy (5-türig) o.ä. bei 4 Pers./p.P. im DZ

€ 1.250,–

€ 1.280,– € 50,–

Aufpreis Flug ab Wien, Salzburg, Graz, Innsbruck (LH)

€ 120,–

EZ-Zuschlag

€ 310,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Aer Lingus von Wien bzw. mit Lufthansa über Frankfurt nach Dublin und retour • Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. „Super Collision Damage Waiver“ (SCDW/Vollkasko ohne Selbstbehalt) inkl. Flughafenbereitstellung und Steuern • 7 Übernachtungen in ****Hotels (je irische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC bzw. bei 1Terminen 5 Übernachtungen in ****Hotels u. 2 Nächte in ***Hotels • Halbpension mit irischem Frühstück: 1. Tag abends - 8. Tag morgens, kein Abendessen am 4. Tag (Killarney) und am 7. Tag (Dublin) • 1 kl. JPM-Guide „Irland“ pro Zimmer u. ausführliche Infomappe • Flug bezogene Taxen (derzeit € 120,– ab Wien, € 200,– mit Lufthansa) Gültiger Reisepass, Führerschein und Kreditkarte des Fahrers erforderlich. NICHT INKLUDIERT • Eintritte, Kraftstoff, eventuelle Zusatzversicherungen, zweiter Fahrer, Gebühr für Fahrt nach Nordirland • Navigations-System: ca. € 10,–/Tag (je nach Kategorie unterschiedlich), vor Ort zu zahlen

!  ! 

MINDESTALTER: Der Fahrer muss mindestens 25 Jahre alt sein und den Führerschein seit mind. 1 Jahr besitzen.

SCDW-VERSICHERUNG: Diese Versicherung schützt Sie vor ­Kosten im Falle einer Beschädigung des gemieteten Fahrzeuges. Ein Selbstbehalt von € 1.200 - 2.000,– (je nach Fahrzeugkategorie) wird bei Abholung auf Ihrer Kreditkarte gesperrt und im Schadensfall einbehalten. Dieser wird anschließend von Sunny Cars zurückerstattet. Bitte schließen Sie vor Ort keine Zusatzversicherung zum Ausschluss des Selbstbehaltes ab. HOTELUNTERBRINGUNG WIE „HÖHEPUNKTE IRLANDS“, S. 63

12.08. - 19.08.2017

24.06. - 01.07.2017

3

Aufpreis Flug ab Linz (Lufthansa)

Riverdance · Gaiety Theatre Dublin

1

3

Powerscourt House und Gärten © Tourism Ireland 

1

EINTRITT  RIVERDANCE 1. Kategorie inkl. 12% VVG (nur möglich vom 5. - 15. Termin)

€ 65,–

15.07. - 22.07.2017

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Trinity College Dublin © Tourism Ireland 

2

„Doors of Dublin“ © Mag. Günter Grüner 

Dublin - Gärten, Geschichte und Guinness ++Ausflug in die Wicklow Mountains mit Besuch der Powerscourt Gärten ++Ausflug ins Boyne Valley zum Ganggrab von Knowth (UNESCO-Welterbe) ++Besuch des Guinness Storehouse

Wir folgen den Spuren von Schriftstellern und Musikern, besuchen Pubs, inter­essante Museen und Stadtviertel. Dublin hat aber noch viel mehr zu bieten: An der Liffey entlang von Temple Bar zu den Docklands mit seinen modernen Bauten spazieren? Oder lieber über die Grafton Street flanieren ...? Gehen Sie auf Entdeckungsreise mit unserem erstklassigen Reiseleiter! Ausflüge führen auf den Spuren der megalithischen Kultur zu den Ganggräbern von Knowth, zu den frühchristlichen Hochkreuzen von Monasterboice u. in die herrlichen Wicklow-Mountains!

3

3

Ganggrab von Knowth © Tourism Ireland

der Wicklow Mountains, wo neben idyllischen Bergen auch schöne Parks zu finden sind: Besuch der Powerscourt Gärten, die zu den prachtvollsten Parkanlagen Irlands zählen, vor dem Hintergrund des irischen Zuckerhuts/Sugarloaf. Anschließend Rückfahrt nach Dublin.

3. Tag: Dublin - Boyne Valley: Knowth - Monasterboice - Dublin: Guinness Storehouse. Am Vormittag geht es Richtung Norden in das ge-

schichtsträchtige Boyne Tal, das einige der bedeutendsten Denkmäler Irlands aufweist: Besuch der Klosterruinen von Monasterboice, wo man einige der schönsten Hochkreuze Irlands, u.a. das „Muirdeach’s Cross“ findet - die irischen Hochkreuze waren im Mittelalter als „Bibel der Armen“ entstanden. Im Boyne Tal besichtigen wir das eindrucksvolle Ganggrab von Knowth, das vor ca. 5.000 Jahren entstand und rings um das Hauptgrab 18 „Sa­tellitengräber“ aufweist, teilweise mit Verzierungen an den monumentalen Steinblöcken. Am frühen Nachmittag Rückkehr nach Dublin und Besuch der St. Patrick‘s Cathedral. Nach der Besichtigung des Guinness Storehouse geht es zur Verkostung in die Gravity Bar mit herrlichem Rundblick über Dublin.

4. Tag: Dublin - Österreich/Deutschland. Möglichkeit zur individuellen Verlängerung in Dublin. Transfer am Vormittag zum Flughafen - Rückflug gegen 11.30 Uhr nach Österreich oder Deutschland.

1. Tag: Wien/München/Frankfurt bzw. Linz/Graz/Salzburg/Inns-

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus und zentralem ****Hotel „Clayton Cardiff Lane“/NF

bruck - Frankfurt - Dublin. Linienflug mit Aer Lingus von Wien (15.55 -

TERMIN

REISELEITER

17.55 Uhr), München oder Frankfurt nonstop nach Dublin bzw. Zuflüge

25.05. – 28.05.2017 Chr. Himmelfahrt

Dr. Hubert Wawra

von den Bundesländern nach Frankfurt und Linienflug mit Lufthansa

P NEID

Flug ab Wien (Aer Lingus)

€ 810,–

Flug ab München, Frankfurt (Aer Lingus)

€ 860,–

Flug ab Linz (Lufthansa)

€ 900,–

Flug ab Wien, Salzburg, Graz, Innsbruck (Lufthansa)

€ 970,–

steht der Nachmittag zur freien Verfügung. Am Abend bietet ein ge-

EZ-Zuschlag

€ 138,–

meinsamer Spaziergang einen ersten Einblick in die irische Metropole:

LEISTUNGEN • Linienflug mit Aer Lingus von Wien nach Dublin bzw. mit Lufthansa über Frankfurt nach Dublin und retour • Transfers und Ausflüge mit einem irischen Reisebus/Kleinbus • 3 Übernachtungen im ****Hotel „Clayton Cardiff Lane“ (ca. 20 Geh­ minuten vom Zentrum entfernt, an der Liffey geg. dem Konferenzzentrum), irische Klassifizierung, in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Frühstücksbuffet vom 2. bis 4. Tag • Eintritte (total ca. € 38,–): Book of Kells/Trinity College, Powerscourt Gärten, Knowth, Guinness Storehouse • 1 kleiner JPM-Guide „Irland“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 120,– mit Aer Lingus, € 200,– mit LH) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 25 Pers.

nach Dublin (ca. 06.00 - 11.00 Uhr). Transfer zum Hotel, das nahe dem Konferenzzentrum liegt. Bei Flug ab München und Frankfurt individueller Transfer mit dem öffentlichen Shuttlebus zum Convention Center (4 Gehminuten vom Hotel Clayton Cardiff Lane). Bei Flug mit Lufthansa

Von der Grafton Street geht vorbei an der Bank of Ireland zum Temple Bar District und zur schönen alten Ha’penny Bridge über die Liffey.

2. Tag: Dublin: Book of Kells - Irisches Nationalmuseum - Wicklow

Mountains: Powerscourt Gärten - Dublin. Im „Treasury“ des Irischen Nationalmuseums bestaunen wir zunächst einzigartige Goldschätze aus den unterschiedlichsten Epochen. Im nahen Trinity College tauchen wir in die Welt der Bücher und kostbaren Handschriften ein - im Long Room, aber auch in der Ausstellung zum Book of Kells, einem der schönsten Beispiele frühchristlicher Buchmalerei (entstanden um 800 auf Iona). Gleich nebenan liegt der Merrion Square mit seinen schönen georgianischen Stadthäusern, wo wir die berühmten bunten Türen bestaunen können. Am Nachmittag Ausflug in die herrliche Landschaft Kneissl Touristik Nordland 2017

Irland: Dublin

67


2

1 1

Achill Island © Tourism Ireland 

2

Belfast, Queen‘s University © Tourism Ireland 

Irlands faszinierender Norden mit Donegal

Belfast - Antrim‘s Coast - Giant‘s Causeway Donegal - Loch Erne - Achill Island/Mayo ++Ausflug zu den Slieve League Klippen ++Bootsfahrt am Lower Lough Erne 1. Tag: Wien/München/Frankfurt bzw. Linz/Graz/Salzburg/Innsbruck - Frankfurt - Dublin. Linienflug mit Aer Lingus von Wien, München oder

publik Irland geht es in Donegal zum Grianán of Aileach, dem schön­ sten Ringfort Irlands, das hoch über dem Loch Swilly thront. Bereits 1700 v. Chr. war hier eine Verehrungsstätte für Dagda, den „guten Gott“ der Tuatha de Danaan - später lag hier für mehr als 700 Jahre der Sitz der Könige von Ulster. Weiter in den Glenveagh-Nationalpark, eines der landschaftlichen Highlights von Donegal - Besuch des Glenveagh Castle. Entlang schöner Küstenabschnitte wie dem Bloody Foreland und durch Hochmoorgebiete gelangen wir nach Killybegs. (ca. 190 km) 5. Tag: Killybegs - Auffahrt zu den Slieve League - Glencolumbkile - Lower Lough Erne: Bootsfahrt und Besuch der Devenish Island -

­Irvinestown/Killadeas. Wir erleben zunächst die höchsten Klippen ­Irlands, die Slieve League, die bis zu 600 m hoch fast senkrecht aus

nach Frankfurt und Linienflug mit Lufthansa nach Dublin (Flugpläne

dem Atlantik auf­ragen - Auffahrt mit Kleinbussen zu einem schönen

S. 60). Jeweils Transfer zum Hotel. Bei Flug ab München und Frankfurt

Aussichtspunkt nahe Teelin. Durch Hochmoore gelangen wir nach

individueller Transfer mit dem öffentlichen Shuttlebus zum Conven-

Glencolumbkile - die eindrucksvolle Umgebung mit dem Glen Head

tion Center (4 Gehminuten vom Hotel Clayton Cardiff Lane). Bei Flug

und dem hufeisenförmigen Trawbane Strand begei­stert jeden Be-

mit Lufthansa steht der Nachmittag zur freien Verfügung.

sucher. Interessant ist auch das Folk-Museum, das vom Leben entlang dieses entlegenen Küstenabschnitts erzählt. Weiterfahrt in die

wichtigsten Sehenswürdigkeiten der irischen Metropole wie Trinity

Seenlandschaft des Lough Erne im County Fermanagh, der eine Fülle

College, Dublin Castle, Christchurch­Cathe­dral und St. Pa­trick‘s Cathe-

schöner Buchten und Inseln, sowie histo­rische Baudenkmäler auf-

dral sowie zu den schönen georgianischen Plätzen mit ihren bunten

weist. Über Boa Island mit janusköpfigen, frühchristlichen Figuren

Türen. Ein kurzer Spaziergang führt uns von der Grafton Street zum

erreichen wir Enniskillen: Bootsausflug zur Devenish Island, einer

Temple Bar District sowie zur sehenswerten alten Ha‘penny Bridge.

Klo­stergründung des 6. Jh. mit einem prachtvollen Rundturm. Über-

Über Dundalk erreichen wir am frühen Nachmittag Belfast, die Haupt-

nachtung im schönen Manor House Hotel direkt am Lough Erne. (ca.

stadt Nordirlands: Besuch der überaus sehenswerten Titanic-Aus-

240 km)

stellung. Die Titanic wurde in Belfast in der „Harland & Wolff“-Werft

6. Tag: Killadeas - Sligo - Carrowmore - Achill Island - Westport. Am

gebaut, genau auf den Slipways vor dem Museum. Anschließend Stadt­

Morgen Fahrt vorbei am Tafelberg Benbulben über Sligo (kurzer Auf-

rundgang zur gewaltigen City Hall und durch die Altstadt. (ca. 170 km)

enthalt) nach Carrowmore, wo wir den größten megalithischen Fried-

3. Tag: Belfast - Antrim‘s Coast - UNESCO-Welterbe Giant‘s Cause-

way - Derry. Auf einer der schönsten Küstenstraßen Irlands geht es

hof Europas besuchen. Wir bestaunen Steinkreise, kleine Ganggräber und Dolmen, die vor gut 5500 bis 6000 Jahren entstanden sind. Über

entlang der Antrim‘s Coast in die bezaubernden Dörfer Glenarm und

Castle­bar und Newport erreichen wir die Clew Bay und Achill Island,

Cushendun und zum Giant‘s Causeway - ein atemberaubender Küsten-

die durch Heinrich Bölls „Irische Tagebücher“ weltberühmt wurde - bis

abschnitt mit mehr als 37.000 Basaltsäulen, die teils Halbinseln, teils

heute ziehen die Geschichten des Buches Irland-Besucher in ­ihren

Dämme bilden und manchmal wie riesige Finger in den Himmel ragen.

Bann. Strahlend weiße Sandstrände grenzen am Atlantic Drive an ge-

Ca. 2 - 3-stündige Wanderung zu den schönsten Aussichtspunkten

waltige Klippen (kurzer Spaziergang). Am späten Nachmittag Fahrt

dieses einzigartigen Naturwunders (UNESCO-Welterbe) - wer sich die

nach Westport. (ca. 240 km)

Wanderung nicht zutraut, kann mit den Shuttlebussen gegen geringe

7. Tag: Westport - Castlebar - UNESCO-Weltkulturerbe Boyne­Valley:

Gebühr zur Küste hinunter fahren. Am Nachmittag Weiterfahrt zum

Ganggrab von Knowth und Hochkreuze von Monasterboice - Dublin.

Dunluce Castle (Fotostopp) und in die schöne Stadt Derry: Spaziergang

Fahrt quer durch das Landesinnere von Irland ins geschichtsträch-

zu den berühmten Murals/Wandbildern am Fuße der Altstadt sowie

tige Boyne Valley: Besichtigung des eindrucksvollen Ganggrabs von

zur spektakulären Peace Bridge über den Foyle River. (ca. 170 km)

Knowth, das vor ca. 5000 Jahren entstand und rings um das Hauptgrab

4. Tag: Derry - Grianán of Aileach - Glenveagh NP - Killybegs. Spazier-

68

3

Killybegs, Hafen © Elisabeth Kneissl-Neumayer

Frankfurt nonstop nach Dublin bzw. Zuflüge am Morgen von Österreich

2. Tag: Dublin - Belfast: Titanic Experience. Stadtrundfahrt zu den

Irland

3

18 „Satellitengräber“ aufweist, tw. mit Verzierungen an den gewaltigen

gang durch die schöne Altstadt von Derry, die als letzte Stadt Europas

Steinblöcken. Weiters Besuch der Klosterruinen von Mona­sterboice

(1613) mit einer Stadtmauer befestigt wurde. Über die Grenze zur Re-

- mit einem der schönsten Hochkreuze Irlands, dem „Muirdeach‘s Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Giants Causway

Glenveagh NP

Derry

Glencolumbkile Killybegs Achill Island

Lower Lough Erne Belfast

Sligo

Westport

Dublin

1 1

Giant‘s Causeway © Tourism Ireland 

2

Dublin, Ha’penny Bridge © Tourism Ireland 

Cross“. Anschließend Rückfahrt nach Dublin.

8. Tag: Dublin - Österreich/Deutschland. Möglichkeit zur individuellen Verlängerung in Dublin (siehe rechts). Nach einem gemütlichen Frühstück Transfer am Vormittag zum Flughafen - Rückflug nach Ö ­ sterreich oder Deutschland. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus u.*** und ****Hotels/meist HP TERMINE

REISELEITER

27.05. – 03.06.2017

Mag. Enrico Gabriel

17.06. – 24.06.2017

Mag. Enrico Gabriel

08.07. – 15.07.2017

Dr. Hubert Wawra

29.07. – 05.08.2017

Mag. Karl Schöber

19.08. – 26.08.2017

Mag. John Kennedy

P NENO

Flug ab Wien (Aer Lingus)

€ 1.460,–

Flug ab München, Frankfurt (Aer Lingus)

€ 1.510,–

Flug ab Linz (Lufthansa)

€ 1.510,–

Flug ab Wien, Salzburg, Graz, Innsbruck (Lufthansa)

€ 1.580,– € 295,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Linienflug mit Aer Lingus von Wien u. Deutschland nach Dublin bzw. mit Lufthansa über Frankfurt nach Dublin und retour • Transfers und Rundfahrt mit einem irischen/nordirischen Reisebus • 5 Übernachtungen in ****Hotels und 2 Nächte in guten ***Hotels • (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension mit irischem Frühstück/Frühstücksbuffet, kein Abendessen am 7. Tag in Dublin • Eintritte (total ca. € 47,–): Titanic Experience Belfast, Giant‘s Causeway, Glenveagh Nationalpark und Castle, Glencolumbkile (FolkMuseum), Carrowmore (megalithischer Friedhof), Knowth (Ganggrab) • Bootsfahrt und Eintritt zur Devenish Island • Auffahrt mit Kleinbussen zum Aussichtspunkt für die Slieve League • 1 kleiner JPM-Reiseführer „Irland“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 120,– mit Aer Lingus, € 200,– mit LH) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 15 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 35 Pers.

Dublin

Verlängerungsnächte zu allen Irland-Reisen Nützen Sie die Gelegenheit, Dublin im Anschluss an ­ nsere Irland-Reisen individuell besser kennenzulernen. Da u der Aufenthalt in Dublin bei den Rundreisen eher ­begrenzt ist, haben Sie damit ausreichend Zeit für den Besuch der schönen Museen oder des sehenswerten Botanischen Gartens oder für einen gemütlichen Bummel durch die Hauptstadt. ****Hotel Clayton Cardiff Lane Gutes ****Hotel, etwa 20 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Liegt am Südufer der Liffey, neben dem vom Stararchitekten Daniel Libeskind errichteten Performing Arts Centre/Grand Canal Theatre in den Docklands. 304 Zimmer mit Dusche/WC, Fernseher, Radio, Telefon, Bar, Restaurant Preis pro Person/Nacht (inkl. Frühstücksbuffet) im Doppelzimmer

€ 99,–

im Einzelzimmer

€ 145,–

Aufpreis Halbpension

! 

€ 27,–

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass bei unseren individuellen Verlängerungen der Transfer vom Hotel zum Flughafen nicht inkludiert ist. Es besteht die Möglichkeit, mit einem Taxi oder mit dem öffentlichen Bus (derzeit einfache Fahrt € 6,– pro Person, Hin/Retour € 10,- pro Person) zum Flughafen zu fahren. Auf Wunsch können wir Ihnen bereits vor Reiseantritt einen Gutschein für den Transfer ausstellen.

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC. Dublin

****Hotel „Clayton Cardiff Lane“ (ca. 20 Gehminuten vom Zentrum, am Ufer der Liffey)

Belfast

****Hotel „Clayton Belfast“ (Stadtzentrum)

Derry

****Hotel „Maldron Derry“ (historisches Zentrum)

Killybegs

***Hotel „Bay View“ (Ortszentrum)

Killadeas

**** „Manor House Country Hotel“ (am Ufer d. Lough Erne)

Westport

***Hotel „Wyatt“ (Ortszentrum)

Kneissl Touristik Nordland 2017

Irland

69


2

Giants Causeway Donegal Lough Erne

Dublin Celbridge

1 1

Carrick-a-Rede Hängebrücke © Tourism Ireland 

2

Titanic Experience © Tourism Ireland

Wandern im Norden Irlands

uns von der Grafton Street zum Temple Bar District sowie zur schönen Ha’penny Bridge über die Liffey. Anschließend Transfer zum Hotel in

++The Gobbins Klippenpfad ++Bushmills Distillery ++Slieve League, die höchsten Klippen Irlands

heute nach Nordirland Richtung Newcastle. Unsere erste Wanderung

1. Tag: Wien/München/Frankfurt bzw. Linz/Graz/Salzburg/Innsbruck - Frankfurt - Dublin - Celbridge. Linienflug mit Aer Lingus von Wien,

70

sern mit ihren herrlich bunten Türen. Ein kurzer Spaziergang führt

Nordirland und Donegal: Mourne Mountains Antrim‘s Coast - Giant‘s Causeway Glenveagh Nationalpark - Donegal

Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel und packen Sie Ihren Rucksack! Es gibt eine neue WanderReise auf der grünen Insel, diesmal im rauen Norden des Landes. Der Küste Nordirlands folgend erkunden Sie mit unserem Top-WanderReiseleiter diese vom Tourismus noch wenig entdeckte Region. Dabei bieten ausgewählte Wanderungen die Möglichkeit, die einzigartige Stimmung, die Nordirland ausmacht, hautnah zu erfahren. Um zwischendurch Ihre Beine auszuruhen, kommt auch die Kultur nicht zu kurz, wenn Sie beispielsweise in Belfast die Ausstellung zur Titanic besuchen oder im Mount Stewart House and Garden auf den Spuren vergangener Zeiten wandeln. Diese neue WanderReise in Nordirland spannt damit einen wunderbaren Bogen zwischen Natur und Kultur, zwischen Nordirland und der Republik Irland, zwischen Wanderung und Besichtigung. Der beeindruckende Klippenpfad „The Gobbins“ führt bei Islandmagee entlang der Felsenküste und bietet atemberaubende Ausblicke, ebenso die Slieve League im Westen des Landes oder die Carrick-a-Rede Hängebrücke. Der Giant’s Causeway (UNESCO-Welterbe) schließlich ist ohne Zweifel eine der schönsten Küstenregionen weltweit – mit prachtvollen Wandermöglichkeiten!

Irland

Belfast

Celbridge. Bei Flug mit Aer Lingus direkter Transfer vom Flughafen zum Hotel.

2. Tag: Celbridge - Mourne Mountains - Belfast. In rascher Fahrt geht es führt uns in die großartigen Mourne Mountains im äußersten Südosten Nordirlands. Wir durchwandern die Central Mourne Mountains und besteigen den Slieve Binian mit seinen markanten Granitfelsen. Bei schönem Wetter blickt man von hier bis zur Isle of Man in der Irischen See. Anschließend Weiterfahrt nach Belfast, der Hauptstadt Nordirlands. Gehzeit ca. 6 Std. (ca. 13,5 km), 600 m ↑↓

3. Tag: Belfast - Mount Stewart House & Gardens - Titanic Experience

- Belfast. Am Vormittag besuchen wir Mount Stewart House & Garden östlich von Belfast am Strangford Lough. Das beeindruckende Herrenhaus aus dem 19. Jh. und seine üppigen Gärten laden zum Besichtigen und Flanieren ein. Wir fahren zurück nach Belfast und besuchen im Hafen die überaus sehenswerte Titanic-Ausstellung. Die Titanic wurde in Belfast in der ‚Harland & Wolff‘-Werft gebaut, genau auf den Slipways vor dem Museum. Anschließend Stadtrundgang zur gewaltigen City Hall und durch die schöne Altstadt.

4. Tag: Belfast - Antrim’s Coast: „The Gobbins“ - Glengariff Forest Park:

Glens of Antrim - Bushmills. Heute wandern wir entlang des spektakulären Klippenpfads „The Gobbins“ bei Islandmagee nördlich von Belfast. Ende des 19. Jh. als Bahnlinie, entlang der spektakulären Antrim‘s Coast geplant, bietet sie faszinierende Ausblicke auf Felsenklippen und herrliche Buchten. Bei einer geführten Tour erfahren wir die Geschichte dieser Anlage und erleben herrliche Ausblicke entlang des atemberaubenden Wegs. Weiterfahrt entlang der Antrim’s Coast bis zum Glengariff Forest Park. Bei einer kurzen Rundwanderung kann man großartige Ausblicke in eines der berühmten Täler (Glens) von Antrim genießen. Gehzeit total ca. 6 - 7 Std. (ca. 12 km), 150 m ↑↓. Anschließend Weiterfahrt nach Bushmills.

5. Tag: Bushmills - Giant’s Causeway (UNESCO-Welterbe) und Carricka-Rede Hängebrücke - Dunluce Castle - Bushmills Whiskey Distillery - Bushmills. Am Morgen kurze Fahrt zum Giant’s Causeway, einem der

großartigsten Küstenabschnitte weltweit: eine gigantische vulkanische

München oder Frankfurt nonstop nach Dublin bzw. Zuflüge nach Frank-

Landschaft, die vor etwa 60 Mio. Jahren entstanden ist, und aus gut

furt und Linienflug mit Lufthansa nach Dublin (Flugpläne S. 60). Bei

37.000 fast perfekt sechseckigen Säulen besteht, die sich wie eine rie-

Flug mit Lufthansa folgt eine erste gemeinsame Stadtrundfahrt durch

sige Treppe zum Meer hinunter erstrecken. Sie erleben Szenen wie aus

Dublin zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Trinity College,

einem Bilderbuch, tw. ragen die Säulen wie Riesenfinger in den Him-

Bank of Ireland, Dublin Castle, Christchurch Cathedral und St. Patrick’s

mel. Wanderung am eindrucksvollen Küstenpfad vom Giant’s Cause-

Cathedral. Natürlich sehen wir auch die georgianischen Stadthäu-

way nach Dunseveric. Etwas östlich überqueren wir die abenteuerliKneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Slieve League © Alexander Konstantinov/Fotolia.com 

2

Dunluce Castle © Tourism Ireland 

3

3

Peace Line Murals, Belfast © Elisabeth Kneissl-Neumayer

che Carrick-a-Rede Hängebrücke, die atemberaubende Ausblicke auf

Monasterboice. Der Rest des Tages steht für den Besuch von Dublin

die Küste ermöglicht. Danach besuchen wir das Dunluce Castle, das in

zur Verfügung. Am Abend Fahrt ins Hotel in Celbridge.

letzter Zeit vor allem als Drehort der beliebten Serie ‚Games of Thro-

10. Tag: Celbridge - Österreich/Deutschland. Nach einem gemütlichen

nes‘ bekannt ist, sowie die Bushmills Whiskey Distillery. Gehzeit ca.

Frühstück Transfer am Vormittag zum Flughafen - Rückflug nach Öster-

4 - 5 Std. (ca. 10 km), beim Giant’s Causeway Auf- und Abstiege, sonst

reich oder Deutschland.

eher ebener Wegverlauf.

6. Tag: Bushmills - Glenveagh Nationalpark: Errigal Mountain - Do-

WanderErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, *** und ****Hotels/HP TERMIN

REISELEITER

und fahren weiter in die Republik Irland. In der Nähe von Letterkenny

08.08. - 17.08.2017

Dr. Franz Halbartschlager

negal. In rascher Fahrt queren wir heute das westliche Nordirland

besuchen wir den größten Nationalpark Irlands, den Glenveagh National Park. Der Nationalpark umfasst Seen, Schluchten und tw. noch ursprüngliche Eichenwälder. Hier liegt einer der markantesten Berge der Insel, der Errigal Mountain (751 m), der höchste Berg des County Donegal, den wir besteigen werden - bei schönem Wetter werden wir mit einem gigantischen Ausblick bis zum Atlantik belohnt. An­ schließend Weiterfahrt nach Donegal Town. Gehzeit ca. 4 Std. (ca. 8 km), 750 m ↑↓.

7. Tag: Donegal - Slieve League - Glencolumbkile - Donegal. Heute steht ein besonders eindrucksvoller Tag bevor. Wir unternehmen eine Wanderung zu den Slieve League, die bis zu 600 m hoch fast senkrecht aus dem Atlantik aufragen und zu den höchsten Klippen Irlands zählen. Diese gleichermaßen beeindruckende wie aufregende Wanderung erfordert gute Trittsicherheit sowie schönes Wetter. Bei schlechtem Wetter wird Ihr Reiseleiter Sie mit einem Alternativprogramm überraschen. Durch Hochmoore gelangen wir an den schönen Silver Strand und weiter nach Glencolumbkile, wo wir das interessante Folk Museum besuchen, das vom Leben entlang dieses entlegenen Küstenabschnitts erzählt. Gehzeit ca. 6 Std. (ca. 15 km), 700 m ↑↓.

8. Tag: Donegal - Küstenwanderung bei Port - Lough Erne: Boa Island - Killadeas. Zum Abschluss unserer Wanderreise unternehmen wir

eine der schönsten Küstenwanderungen im Norden Irlands: Bei Port wandern wir Richtung Sturnal Head und über die Hügel der Beefan and Garveross Mountains zurück nach Port. Weiterfahrt in die liebliche Seenlandschaft des Lough Erne im nordirischen Fermanagh, der eine Fülle schöner Buchten und Inseln, aber auch historische Baudenkmäler aufweist. Über Boa Island, wo wir den bekannten Friedhof von Caldragh mit seinen janusköpfigen, frühchristlichen Figuren besuchen, erreichen wir Killadeas, wo wir im schönen Manor House Hotel direkt am Lough Erne übernachten. Gehzeit ca. 2,5 Std. (ca. 7 km), 300 m ↑↓.

9. Tag: Killadeas - Omagh: Beaghmore Steinkreis - Armagh - Boyne Valley: Monasterboice - Dublin - Celbridge. In der Nähe von Omagh be-

suchen wir heute den Beaghmore Steinkreis, das größte Denkmal aus neolithischer Zeit in Nordirland. Über Armagh kehren wir zurück nach Irland und sehen nördlich von Dublin die berühmten Hochkreuze von Kneissl Touristik Nordland 2017

N NENW

Flug ab Wien (Aer Lingus)

€ 1.890,–

Flug ab München, Frankfurt (Aer Lingus)

€ 1.940,–

Flug ab Linz (Lufthansa)

€ 1.970,–

Flug ab Wien, Salzburg, Graz, Innsbruck (Lufthansa)

€ 2.050,–

EZ-Zuschlag

€ 395,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Aer Lingus von Wien und Deutschland nach Dublin bzw. mit Lufthansa über Frankfurt nach Dublin und retour • Transfers und Rundfahrt mit einem irischen/nordirischen Reisebus/ Kleinbus • 5 Übernachtungen in ****Hotels und 4 Übernachtungen in ***Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension mit irischem Frühstück/Frühstücksbuffet • Eintritte (total ca. € 76,--): Mount Stewart House and Garden, Titanic Experience Belfast, The Gobbins, Carrick-a-Rede Brücke, Dunluce Castle, Bushmills Distillery, Glencolumbkile Folk Museum • Auffahrt mit Kleinbussen zum Ausgangspunkt für die Wanderung auf den Slieve League • 1 kl. JPM-Reiseführer „Irland“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 120,– mit Aer Lingus, € 200,– mit LH) Gültiger Reisepass erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC. Celbridge: ****Hotel „Celbridge Manor“ (ca. 30 km westlich v. Dublin) Belfast:

****Hotel „Ten Square“ (Stadtzentrum, gegenüber der Belfast City Hall)

Bushmills: ***Hotel „The Causeway“ (ca. 3,5 km von Bushmills, nahe dem Giant’s Causeway) Donegal:

***Hotel „The Abbey“ (Stadtzentrum)

Killadeas: ****„Manor House Country Hotel“ (am Ufer des Lough Erne)

! 

HINWEIS: Unsere Ausflüge und Wanderungen werden an das Wetter angepasst, so gewährleisten wir Ihnen Sicherheit bei einem optimalen Programmablauf. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit ist erforderlich!

Irland

71


Allgemeine Informationen Island – Gletscherseen mit treibenden Eisbergen am Rande des Vatnajökull, des größten Gletschers Europas – ­Brut­kolonien mit zehntausenden Meeresvögeln – ­gewaltige Wasserfälle – riesige Lavawüsten – Geysire und ­Schlammvulkane faszinieren den Besucher. Kneissl Touristik – seit über 30 Jahren Österreichs führender Island–­ Spezialist – führt Sie in diese Zauberwelt der Natur. Reisezeit

Die beste Reisezeit für Island ist der Sommer von Anfang Juni bis Ende August. Island hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz, aber nur im Sommer können Sie das „typische“ Island erleben. Reisen in das Hochland sind erst ab Ende Juni/Anfang Juli möglich, da vorher die Hochland-Pisten geschlossen sind. Wollen Sie gerne Islands Vogelwelt beobachten, dann reisen Sie im Frühsommer nach Island. Die meisten Brut­vögel befinden sich von Anfang Mai bis Ende Juli in Island. Wer das Nordlicht und winterliches Island erleben will, reist am besten zwischen Oktober und März.

Klima

Ende Mai bis Anfang August ist die Zeit der milden Sommer und hellen Nächte – in Reykjavík liegen nur zwei Stunden zwischen Sonnenuntergang und -aufgang, während im Norden zu dieser Zeit die Sonne einige Wochen lang nur kurz untergeht. Die Tages-Durchschnittstemperaturen liegen im Sommer tagsüber bei 5 – 15°C, selten 20°C; in der Nacht bei 0 – 5°C.

Kleidung

Die ideale Kleidung besteht aus einer regen- und winddichten Jacke (Go­re­ texjacke) und ev. -Hose, einem warmen Pull­over (Fleecepulli), einer bequemen Hose und guten Wander- bzw. leichten Trekkingschuhen mit gutem Profil. Leichte Trekkingschuhe sind bei allen Islandreisen sinnvoll, Trekkingstöcke empfehlen sich bei unseren aktiveren Reisen.

Zeitverschiebung

Zwischen Island und Mitteleuropa sind während der Sommerzeit 2 Stunden Zeitunterschied: Reykjavík 12 Uhr – Wien/Berlin 14 Uhr

Währung

Die isländische Währungseinheit ist die Isländische Krone. Umrechnungskurs: 1 € = ca. ISK 126,– (Stand Okt. 2016). Der Geldumtausch ist erst in Island möglich, in Österreich gibt es kaum Banken, die ISK für Sie besorgen. Man kann mit der Maestro-Karte an Geld­ automaten Geld beheben (auch am Flughafen). Wir empfehlen die Verwendung von Kreditkarten (Mastercard, Visa) - auch bei sehr kleinen Beträgen.

Reiseleitung

Die Betreuung erfolgt durch erfahrene österr. Reiseleiter, die Ihnen das Land mit Geologie, Fauna, Flora und den Menschen intensiv näher bringen werden. Unsere Reiseleiter haben langjährige Islanderfahrung, viel Liebe und Begeisterung für das Land und sind daher Garantie für ein schönes Urlaubserlebnis.

Reisebusse

Sie reisen mit meist hochachsigen, geländegängigen Bussen (nur im Hochland notwendig), deren Fahrer selbst die schwierigsten Strecken, durch mitunter reißende Flüsse und unwegsame Lavafelder meistern. Bitte messen Sie den Komfort der isländischen Busse nicht am hohen mitteleuropäischen Standard, sie sind häufig älter und weniger komfortabel und verfügen i.d.R. nicht über Annehmlichkeiten wie Fußstützen oder Netze an den Vordersitzen. In Island gilt Rechtsverkehr. Bitte beachten Sie, dass bei kleineren Gruppengrößen Kleinbusse mit 18 bis 20 Sitzen eingesetzt werden mit 3 Sitzplätzen in einer Reihe. Bei Kleingruppen gilt das Rotationsprinzip.

Island: Allgemeine Informationen

Achtung – Pistenzustand: Gerade auf den Hochlandpisten sind Busse und Passagiere Strapazen durch teils schlechten Pistenzustand ausgesetzt – besonders seit der Wirtschaftskrise in Island. Sollten aufgrund schlechter Witterung Hoch­­landpisten gesperrt sein, fällt dies unter „höhere Gewalt“. Der Reiseleiter wird im Sinne des bestmöglichen Ablaufs eine Ersatzroute wählen – Ansprüche auf etwaige Rückerstattungen entstehen daraus nicht. Hraunfossar © Dirk Bleyer

72

Kneissl Touristik Nordland 2017


Island

Insel aus Feuer und Eis

Kneissl Touristik Nordland 2017

73


Flüge nach Island

Flug ab Innsbruck über Wien mit Austrian nach Island

Die u.a. Flugzeiten basieren auf dem Stand Mitte Oktober 2016 und sind vor­läufige Flugzeiten. Änderungen der Flugzeiten durch den Sommerflugplan sowie Routenänderungen sind der Fluglinie bzw. dem Veranstalter vorbehalten. Alle Flüge sind Nichtraucher-Flüge! Auf den Strecken der Austrian nach Island können Sie gerne auch Sitzplatzreservierungen (online und kostenpflichtig) durchführen. Alle u.a. Flugzeiten sind Ortszeiten – Zeitunterschied zu Island = 2 Stunden. Seit vielen Jahren zählt der exzellente Service von Austrian sowohl bei Passagieren als auch Tourismusexperten zu einem der hervorragend­sten Qualitäts­merkmale. Dies spiegelt sich auch in zahlreichen internationalen Auszeichnungen wider. Kneissl Touristik verwendet deshalb auch seit vielen Jahren Austrian als Flugpartner nach Island. Unsere Keflavík-Flüge bieten bewährtes Do&Co-Service beim Essen und bei den Getränken sowie eine Meilengutschrift (Miles & More). Zudem sind Zuflüge ab den Bundeslänadern (gegen Aufpreis) möglich.

Sonderflug ab Wien mit Austrian nach Island Flugtag: Freitag auf Samstag/Nachtflug (16.06. – 02.09.2017) Wien (FR)

ab 21.05 Uhr OS 9761

Keflavík (FR)

an 23.35 Uhr

Keflavík (SA)

ab 00.25 Uhr OS 9762

Wien (SA)

an 06.35 Uhr

Wien

an 19.55 Uhr

Wien (FR)

ab 21.05 Uhr OS 9761

Keflavík (FR)

an 23.35 Uhr

Keflavík (SA)

ab 00.25 Uhr OS 9762

Wien (SA)

an 06.35 Uhr

Wien (SA)

ab 09.45 Uhr OS 903

Innsbruck

an 10.40 Uhr

ÖBB ab Linz - Flug ab Wien mit Austrian nach Island Linz Hbf. (FR) ab 16.14 Uhr OS 3516

ÖBB Wien APT an 17.57 Uhr

Wien (FR)

ab 21.05 Uhr OS 9761

Keflavík (FR)

an 23.35 Uhr

Keflavík (SA)

ab 00.25 Uhr OS 9762

Wien (SA)

an 06.35 Uhr

Linz Hbf.

an 09.46 Uhr

Wien APT (SA) ab 08.03 Uhr OS 3503

Flüge ab Wien mit Icelandair bzw. Lufthansa

Bei Wunsch nach Tagflügen oder individuellen Vorprogrammen/Verlängerungen können Sie die täglichen Linienflüge der Icelandair über Ko­ penhagen, Frankfurt, Stockholm, Amsterdam, Oslo oder London bzw. mit Lufthansa über Frankfurt oder München nutzen. Aufpreis mit Icelandair, inkl. Flug bezogener Steuern und Kerosinzuschlägen, hin/retour in Buchungsklasse S/Austrian, T/Icelandair): € 340,– p.P. Aufpreis mit Lufthansa, je nach Verfügbarkeit auf Anfrage.

Flüge ab Deutschland / Schweiz mit Icelandair

Flugtag: Dienstag auf Mittwoch/Nachtflug (13.06. – 30.08.2017)

Direktflug ab Frankfurt (täglich, 26.03.-28.10.2017)

Wien (DI)

ab 20.20 Uhr OS 9761

Keflavík (DI)

an 22.50 Uhr

Frankfurt

ab 14.00 Uhr FI 521

Keflavík

an 15.35 Uhr

Keflavík (DI)

ab 23.40 Uhr OS 9762

Wien (MI)

an 05.50 Uhr

Keflavík

ab 07.25 Uhr FI 520

Frankfurt

an 12.50 Uhr

Flugtag: Sonntag auf Montag/Nachtflug (02.07. – 28.08.2017)

Direktflug ab München (täglich, 26.03.-28.10.2017)

Wien (SO)

Keflavík (MO) an 00.20 Uhr

München

ab 14.05 Uhr FI 533

Keflavík

an 16.00 Uhr

Wien (MO)

Keflavík

ab 07.20 Uhr FI 532

München

an 13.05 Uhr

ab 21.50 Uhr OS 9761

Keflavík (MO) ab 01.10 Uhr OS 9762

an 07.20 Uhr

Direktflug ab Hamburg (DI, DO, FR, SO, 07.04.-27.10.2017)

Flug ab Salzburg über Wien mit Austrian nach Island Salzburg (FR) ab 18.30 Uhr OS 924

Wien

an 19.25 Uhr

Hamburg

ab 14.05 Uhr FI 511

Keflavík

an 15.15 Uhr

Wien (FR)

ab 21.05 Uhr OS 9761

Keflavík (FR)

an 23.35 Uhr

Keflavík

ab 07.50 Uhr FI 510

Hamburg

an 13.05 Uhr

Keflavík (SA)

ab 00.25 Uhr OS 9762

Wien (SA)

an 06.35 Uhr

Wien (SA)

ab 10.00 Uhr OS 917

Salzburg

an 10.50 Uhr

Flug ab Graz über Wien mit Austrian nach Island

Direktflug ab Zürich (täglich, 29.05. - 26.09.2017) Zürich

ab 14.00 Uhr FI 569

Keflavík

an 15.50 Uhr

Keflavík

ab 07.20 Uhr FI 568

Zürich

an 13.00 Uhr

Graz (FR)

ab 18.35 Uhr OS 978

Wien

an 19.15 Uhr

Wien (FR)

ab 21.05 Uhr OS 9761

Keflavík (FR)

an 23.35 Uhr

Flüge ab München mit Air Berlin

Keflavík (SA)

ab 00.25 Uhr OS 9762

Wien (SA)

an 06.35 Uhr

Direktflug ab München (DI/MI, DO/FR, SO/MO, 18.05. - 05.09.2017)

Wien (SA)

ab 10.10 Uhr OS 963

Graz

an 10.45 Uhr

München

ab 21.55 Uhr AB 3906

Keflavík

an 23.55 Uhr

Keflavík

ab 00.40 Uhr AB 3907

München

an 06.20 Uhr

Flug ab Klagenfurt über Wien mit Austrian nach Island

74

Innsbruck (FR) ab 18.55 Uhr OS 902

Klagenfurt (FR) ab 18.30 Uhr OS 940

Wien

an 19.20 Uhr

Wien (FR)

ab 21.05 Uhr OS 9761

Keflavík (FR)

an 23.35 Uhr

Keflavík (SA)

ab 00.25 Uhr OS 9762

Wien (SA)

an 06.35 Uhr

Wien (SA)

ab 09.50 Uhr OS 935

Klagenfurt

an 10.35 Uhr

Kneissl Touristik Nordland 2017


Unsere Island-Reisen Island ist dank seiner großartigen Naturwunder schon seit vielen Jahr­­ zehnten ein ideales Reiseziel, egal ob als komfortable­Ho­tel-Reise oder­ mit Unter­bringung in einfacheren Quartieren bzw. im Schlaf­sackquar­tier. Seit 1978 werden Reisen nach ­Island durchgeführt. Kneissl Touristik ist damit nicht nur ein ­Pionier in Österreich, sondern auch DER Island-Spezialist. Je weiter man die „Zivilisation“ hinter sich lässt, umso großartiger sind die Naturschauspiele, die vor allem der zu sehen bekommt, der bereit ist, eventuell auch auf etwas Komfort zu verzichten bzw. sich mehr als 1 Woche für Island Zeit nimmt. Unsere Reisen durch die atemberaubend schöne, fast unberührte Landschaft Islands eignen sich für Naturliebhaber, egal ob jung oder junggeblieben.

Wieviel Komfort will ich haben?

Wir bieten Ihnen in diesem Katalog die Möglichkeit, unsere Island-Reisen in drei unterschiedlichen Komfortstufen zu buchen: • entweder als Hotel-Reise in guten Mittelklassehotels in Zimmern mit Dusche/WC: Die Namen der einzelnen Hotels haben wir bei den jeweiligen Reisen angegeben, damit Sie sich schon vor der Reise ein Bild machen können. Zudem sehen Sie auch, dass wir auch „teure Standorte“ nutzen, damit Sie ein bestmögliches Bild von Island erhalten! • bzw. in einfacheren Hotels und Gästehäusern in z.T. kleineren Zimmern, teils mit Etagenbad/WC: Zimmer nur tw. mit Waschbecken – als Variante für Preis­be­wusste gedacht. • bzw. in Schlafsackquartieren (Wandern in Island): Die Unterbringung er­­folgt in Mehrbettzimmern (4- bis 6-Bett-Zimmer) von Gästehäusern und Jugendherbergen sowie Hochlandhütten (hier tw. Räume für bis zu 25 Personen). Gemeinschaftsduschen sind fast in allen Quartieren vorhanden. Ein eigener (leichter) Schlafsack ist erforderlich. Für die Teilnehmer führen wir Hocker und Tische sowie für Schlechtwetter ein kleines Aufenthaltszelt mit. Hat man eine vernünftige Ausrüstung mit dabei, d.h. warme, stra­­pa­zier­ fähige Kleidung und gute Wanderschuhe, kann nichts mehr schief gehen. Die genaue Ausrüstungsliste für Island-Reisen entnehmen Sie bitte dem Vorinformationsblatt, das Sie mit Ihrer Buchung erhalten und auch auf unserer Website finden.

Verpflegung

Die Verpflegung bei unseren Hotel-Reisen beruht außerhalb von Reykjavík meist auf Basis Halbpension (Frühstücksbuffet und 3-gängiges Abendessen). Grundsätzlich besteht Ihr Menü aus Vorspeise/Suppe, einem Fleischoder Fischgericht und einer Nachspeise. An wenigen Orten wird das Abend­ essen in Buffetform gereicht. Isländische Delikatessen sind Fisch jeder Art, Lamm und als Dessert u.a. isländischer Skyr. In Reykjavík haben wir tw. kein Abendessen vorgesehen: die Restaurant-Szene gehört zu den besten der Welt, es lässt sich für jeden Geschmack und Geldbeutel das passende Restaurant finden. Bitte geben Sie uns bei Buchung spezielle Diätwünsche (vegetarisch, Unverträglichkeiten) bekannt, da eine Menüwahl vor Ort leider nicht möglich ist. Die Verpflegung bei der WanderReise im Schlafsackquartier erfolgt durch die Campingküche, d.h. unser Begleitpersonal kümmert sich um Ihr leibliches Wohl. Unser Küchenpersonal ist geschult, freut sich aber über Ihre Mithilfe, vor allem beim Aufstellen des Küchenzelts/Aufenthaltszelts. Bitte beachten Sie, dass wir auf spezielle Diäten oder vegetarische Kost keine/ kaum Rücksicht nehmen können. „Taschengeld“ benötigen Sie für Obst, Getränke, kleine Mahlzeiten zwischendurch, zusätzliche Besichtigungen/Eintritte sowie tw. die Verpflegung.

Verlängerung in Reykjavík * * * * Icelandair-Hotel Natura ca. 20 Gehminuten von der Altstadt Preise pro Person/Nacht inkl. Frühstücksbuffet: DZ (mit Du/WC) € 135,– EZ (mit Du/WC) Vom/zum Flughafen Keflavík fährt passend zu jeder Ankunft/jedem Abflug ein Flughafenbus/Flybus (pro Person und Strecke)

€ 230,– Island:

€ 23,–

Allgemeine Informationen

Mývatn © Ragnar Th. Sigurðsson Kneissl Touristik Nordland 2017

75


2

Húsavík

NP Jökulsárgljúfur

Glaumbær Akureyri

Mývatn Egilsstaðir

Hraunfossar NP Þingvellir Reykjavík

Gullfoss/ Geysir

kull

atnajö NP V

Skaftafell

Höfn Eissee Jökulsárlón

Kirkjubæjarklaustur Vík

1 1

Hraunfossar © Ragnar Th. Sigurðsson 

2

isländisches Mädchen © Ragnar Th. Sigurðsson 

Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen Die ideale Route zum Kennenlernen der „Insel aus Feuer und Eis“ mit viel Zeit in den schönsten Regionen

Island ist ein Land der Superlative - mit Europas größtem Nationalpark und dem größten Gletscher Europas - dem Vatnajökull, mit dem Dettifoss - Europas mächtigstem Wasserfall, der weltweit größten Lavawüste, in der vor dem ersten Mondflug die NASA-Astro­nauten trainierten, und den ergiebigsten Heißwasserquellen der Welt in Deildartunguhver - und natürlich der nördlichsten Hauptstadt der Erde! 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä-

rahmt ist. Entlang von zahlreichen Gletscherzungen und Eisbrüchen des Öræfajökull gelangen wir am Fuß von Islands höchstem Berg, dem Hvannadalshnúkur (2110 m), zum Jökulsárlón. In dem Eissee treiben, umgeben von gewaltigen Gletscherzungen, Tausende Eisberge - bei einem Spaziergang bieten sich immer wieder einzigartige Ausblicke. An der vorgelagerten Küste liegen oft weiße Eisberge am schwarzen Sandstrand. Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf dem Eissee (ca.­ € 40,–). Entlang des Südrands des Vatnajökulls erreichen wir den Bereich Höfn/Hornafjörður.

4. Tag: Höfn/Hornafjörður - Ostfjorde - Egilsstaðir. Heute erkun­den wir das Gebiet der idyllischen Ostfjorde: Vorbei am mächtigen Vesturhorn geht es entlang der tief in das Land eingeschnittenen Fjorde Richtung Norden, wobei wir immer wieder fantastische Ausblicke auf bizarre Felsformationen und steile Berghänge genießen können - hier finden wir die geologisch ältesten Teile der Insel. Am Abend erreichen wir unser Hotel in Egilsstaðir, dem größten Ort im Osten Islands.

5. Tag: Egilsstaðir - Dettifoss - Jökulsárgljúfur Nationalpark - Tjörnes

- Hú­sa­vík. Entlang der Jökulsá á Brú und über die le­bens­feind­lichen Hoch­flächen der Jökuldalsheiði kommen wir in das Flusstal der Jökulsá

Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Iceland­air

á Fjöllum, einer der mäch­tigsten Flüsse des Landes. Inmitten des Na-

ab München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­lavík/

tionalparks Jökulsárgljúfur finden sich einzigartige Höhepunkte wie

Island, wo man am Nachmittag (München, Frankfurt, Zürich) bzw. am

der Dettifoss, Europas mächtigster Wasserfall, der über 40 m tief in

späten Abend (Wien/München mit Air Berlin) landet (Flugpläne Seite

eine gewaltige Canyonlandschaft stürzt, sowie die hufeisenförmige

74). Jeweils Transfer nach Reykjavík zum Hotel.

Schlucht Ásbyrgi, der Sage nach ein Hufabdruck von Odins achtbei-

Vík. Wir starten unsere Reise durch Island im Nationalpark Þingvellir

(UNESCO-Welterbe), wo 930 auf einem von Spalten und Schluchten

nigem Pferd Sleipnir. Ent­lang des Axar­fjords geht es zur Halbinsel Tjörnes, wo man in Húsavík, einem hübschen Fischerstädtchen, das interessante Walmuseum besuchen kann (fak.).

durchzogenen Lavafeld das älteste noch bestehende Parlament der

6. Tag: Húsavík - Mývatn - Goðafoss - Akureyri. Der Mývatn oder

Erde gegründet wurde. Weiter geht es durch die fruchtbaren Weide-

„Mückensee“, den wir nach kurzer Fahrt erreichen, zählt mit seinen

flächen Südislands ins Haukadalur, wo uns der Geysir Strokkur, der

einzigartigen Naturwundern zu den schönsten und eindrucksvolls-

alle paar Minuten seine Wassersäule bis zu 20 m in die Höhe schie-

ten Ge­bieten Islands. Am Südufer des Sees erkunden wir die Pseudo-

ßen lässt, begeistert. Unweit davon stürzt der Gullfoss oder „Goldene

krater von Skútustaðir sowie die bizarren Felsformationen und Lava-

Wasserfall“ - der wahrscheinlich schönste Wasserfall Islands - über

türmchen von Dimmuborgir, die Überreste eines erstarrten Lavasees.

zwei Stufen in eine gewaltige Schlucht. Durch fruchtbares Weideland

Nordöstlich des Mývatn liegt eines der aktivsten vulkanischen Gebiete

geht es an die Südküste, die von mächtigen Gletschern wie dem Eyja­

des Landes: Wir besuchen die Solfatarenfelder von Námaskarð und

fjallajökull sowie dem Mýrdalsjökull bestimmt wird. Aber auch zahl-

die eindrucksvollen Schlammkrater und dampfenden Lavafelder der

reiche Wasserfälle prägen das Landschaftsbild, u.a. der zauberhafte

Krafla-Region, wo man sich wie in des „Teufels Küche“ wähnt. Weiter-

Seljalandsfoss sowie der mächtige 60 m hohe Skógafoss.

fahrt zum Goðafoss, einem der reizvollsten Wasserfälle Islands, und

3. Tag: Vík - Kirkjubæjarklaustur - Vatnajökull Nationalpark - Eis­see

Jökulsárlón - Hornajörður/Höfn. Über die riesigen Sander­flächen des

76

Wasserfall Svartifoss, der von orgelpfeifenartigen Basaltsäulen um-

ten Nachmittag Zuflüge bzw. Bahnfahrt nach Wien. Am Abend Flug mit

2. Tag: Reykjavík - Nationalpark Þingvellir - Geysir - Gullfoss - Hella -

Island

mit mehr als 12.000 qkm Größe: kurze Wanderung zum herrlichen

schwarzen Mýrdalssandur und des Skeiðarársandur geht es in den Vatnajökull Nationalpark - seit 2008 Europas größter Nationalpark

nach Akureyri, der „Hauptstadt des Nordens“, die besonders schön am Eyjafjörður liegt. Zeit für einen Stadtbummel oder zum Besuch des sehenswerten Botanischen Gartens.

7. Tag: Akureyri - Glaumbær - Hrútafjörður - Hraunfossar - Reykjavík. Kneissl Touristik Nordland 2017


1 1

Geysir © zinaidasopina112/Fotolia.com 

2

Über die Hochebene des Öxnadalur erreichen wir den Skagafjörður und den Bauernhof Glaumbær, der als Volkskundemuseum ein gutes Bild der bäuerlichen Kultur vor etwa 100 bis 150 Jahren zeigt. In rascher Fahrt geht es durch die Hoch­täler Nordislands in den Hrútafjörður und weiter in den Borgarfjörður-Di­strikt, in dem sich die ergiebigsten Heißwasserquellen der Welt in Deildartunga befinden. Wir unternehmen einen Abstecher zu den bezaubernden Lavawasserfällen Hraunfossar. Diese zählen zu den schönsten Islands und bilden den krönenden Abschluss einer erlebnisreichen Rundreise, bevor wir nach Reykjavík zurückkehren.

8. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Stadtrundgang Reykjavík - Keflavík. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen

Kef­lavík bei Rückflug nach Frankfurt, München (Icelandair), Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien bzw. München (Air Berlin) unternehmen wir am Vormittag mit unserem Reiseleiter einen Rundgang durch die gemütliche isländische Hauptstadt und erkunden den Stadtsee Tjörnin, die bunte Altstadt, den lebendigen Hafen, das neue und bereits preisgekrönte Konzerthaus Harpa, die Hallgrimskirche (von außen) Wahrzeichen der Stadt - sowie die Perlan: diese erhebt sich über den Heißwassertanks und bietet einen schönen Ausblick über die Hauptstadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung - Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Außerdem Möglichkeit für fakultative Ausflüge (S. 88). Am Abend Transfer zum Flughafen Keflavík. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien bzw. München.

9. Tag: Wien - Linz/Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck. Ankunft in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer bzw. Bahnfahrt nach Linz. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (isländische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Du/WC: Reykjavík:

****Icelandair-Hotel „Natura“ (ca. 1 km bzw. 20 Gehminuten zum Zentrum)

Vík:

***Hotel „Edda plus Vík“ bzw. Farmhaus Sólheimahjáleiga (6., 9., 12. Termin)

Hornafjörður:

***Country-Hotel „Smyrlabjörg“ bzw. ***Fosshotel „Vatnajökull“

Egilsstaðir:

***Hotel „Edda Egilsstaðir“ bzw. ***Icelandair-Hotel „Herað“ bzw. ***Lake Hotel

Húsavík:

***Fosshotel „Húsavík“ bzw. ***Country-Hotel „Rauðaskriða“

Akureyri:

***Hotel „Edda plus“ bzw. ***Icelandair-Hotel „Akureyri“

Kneissl Touristik Nordland 2017

2

Papageitaucher © Dirk Bleyer

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, *** und ****Hotels/meist HP P NIRI

TERMINE

REISELEITER

16.06. - 23.06./24.06.2017

Dr. Rudolf Federmair

23.06. - 30.06./01.07.2017

Dr. Rudolf Federmair

30.06. - 07.07./08.07.2017

Dr. Peter Gruber

07.07. - 14.07./15.07.2017

Dr. Peter Gruber

14.07. - 21.07./22.07.2017

Mag. Martina Lepschi

18.07. - 25.07./26.07.2017

Dr. Christian Uhlir

21.07. - 28.07./29.07.2017

Dr. Margret Zorn

28.07. - 04.08./05.08.2017

DI Roland Dunzendorfer

01.08. - 08.08./09.08.2017

Mag. Enrico Gabriel

04.08. - 11.08./12.08.2017

Dr. Robert Kraus

11.08. - 18.08./19.08.2017

Dr. Robert Kraus

15.08. - 22.08./23.08.2017

N.N.

18.08. - 25.08./26.08.2017

Mag. Peter Jungmayr

25.08. - 01.09./02.09.2017

N.N.

Flug ab Wien

€ 2.440,– € 2.490,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.520,– € 2.570,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 2.640,– € 2.690,–

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 2.490,– € 2.540,–

Flug ab Zürich

€ 2.580,– € 2.630,–

EZ-Zuschlag

€ 625,–

€ 625,–

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin von München bzw. mit Icelandair (Buchungsklasse T) von München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Keflavík/ Island und retour • Transfers von Keflavík zum Hotel nach Reykjavík und retour • Rundfahrt lt. Programm mit einem isländischen Bus/Kleinbus • 2 Übernachtungen in einem ****Hotel und 5 Übernachtungen in ***Hotels bzw. bei einzelnen Terminen 4 Übernachtungen in ***Hotels und 1 Übernachtung in einem Farmhaus/Country Hotel (jeweils isländische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension (6 x 3-gängiges Abendessen und 7 x Frühstücksbuffet) vom 2. Tag morgens bis zum 8. Tag morgens, zusätzlich warme Bordverpflegung bei Austrian am 1. Tag abends • Eintritt: Freilichtmuseum Glaumbær • 1 Polyglott on tour Reiseführer „Island“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung während der Rundreise • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). Die Reiserichtung erfolgt u.U. in entgegengesetzter Richtung. Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 28 Pers.

Island

77


2

1 1

Wollgraswiese und Ryolithberge der Landmannalaugar © Dirk Bleyer 

Faszinierendes Island

3

Isländer © Ragnar Th. Sigurðsson

Richtung Osten zum Goðafoss, einem der schönsten Wasserfälle Nord­ islands, und weiter an den fantastischen Mývatn. Hier finden sich ein­ malige Naturwunder wie die Pseudokrater von Skútustaðir oder die

Island ist ein Land der Kontraste - die Küsten sind großteils grünes Weideland, zum Teil von mächtigen Fjorden durchzogen, im Süden von schier endlosen schwarzen Sandern durchsetzt. Im Gegensatz dazu ist das Hochland rau und ungezähmt, mit gewaltigen Gebirgen, eindrucksvollen Vulkanlandschaften, majestätischen Gletschern und ungebändigten Gletscherflüssen. Lernen Sie beide Seiten der Insel aus Feuer und Eis kennen!

und die Schlammkrater und dampfenden Lavafelder der Krafla-Leir­

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä­

bizarren Felsformationen und Lavatürmchen von Dimmuborgir, ei­ nem erstarrten Lavasee, den wir bei einer Kurzwanderung erkunden. Im Osten des Mývatn besuchen wir eines der aktivsten vulkanischen Gebiete Islands - die bizarr bunten Solfatarenfelder von Námaskarð hnjúkur-Spalte (kurze Wanderung, ca. 1,5 - 2 Std.), wo man sich wie in des „Teufels Küche“ fühlt. Nach einem erlebnisreichen Tag kehren wir am Abend nach Akureyri zurück.

4. Tag: Akureyri - Hochlandpiste Kjölur mit Thermalgebiet Hveravellir - Gull­foss/­„Gol­dener Wasserfall“ - Geysir - Flúðir. Fahrt in den Ska­

gafjörður-Distrikt: Beim Blöndulón lassen wir das grüne Weideland hinter uns - vor uns Richtung Süden liegt die Kjölur Hochlandpiste mit ihren rauen, lebensfeindlichen, aber auch grandiosen Sand-, Kiesund La­vawüsten zwischen den schier endlosen Gletschermassen des Hofsjökull und des Langjökull. Etwa auf halbem Weg lädt das Ther­ malgebiet von Hveravellir zu einem Spaziergang durch die blubbernde

ten Nachmittag Zuflüge bzw. AIRail von Linz nach Wien. Am Abend Flug

und dampfende Thermallandschaft ein und auch ein Bad in der heißen

mit Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Iceland­

Quelle ist möglich. Am Südende der Kjölur Piste stürzt das Wasser der

air ab München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­

Hvítá über zwei Stufen in eine tiefe Schlucht und bildet dabei den

lavík, dem internationalen Flughafen Islands, wo man am Nachmittag

Gullfoss, den „Goldenen“ Wasserfall, vielleicht der schönste Wasserfall

(München, Frankfurt, Zürich) bzw. am späten Abend (Wien/Air Berlin

Islands. Im nahegelegenen Haukadalur schleudert der Geysir Strok­kur

aus München) landet (Flugpläne Seite 74). Transfer nach Reykjavík.

alle paar Minuten heißes Wasser bis zu 20 m hoch empor. Am Abend

2. Tag: Reykjavík - Þingvellir Nationalpark - Hraunfossar - Deildartunguhver - Akureyri. Am Vormittag erkunden wir das geologische und

78

3

Þingvellir © Mag. Peter Brugger 

++Kjölur-Hochlanddurchquerung ++Vulkanlandschaft der Landmannalaugar ++Europas größter Gletscher Vatnajökull ++Kurzwanderungen

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

Island

2

erreichen wir unser Quartier in Flúðir.

5. Tag: Flúðir - Landmannalaugar - Eldgjá - Kirkjubæjarklaustur.

hi­storische Zentrum Islands: den Nationalpark Þingvellir, wo im Jahr

Am Morgen Fahrt entlang der Þjórsá und über eine landschaft­

930 - nur kurz nach der Besiedlung des Landes - auf einem von Spalten

lich abwechslungsreiche Piste - den Fjallabaksvegur - in die Land­

und Schluchten durchzogenen Lavafeld das älteste noch bestehende

mannalaugar, eine far­benprächtige Urweltlandschaft aus Liparitber­

Parlament der Erde gegründet wurde. Kurzer Spaziergang durch die

gen. Bei einer Kurzwanderung (ca. 2 - 3 Std.) in dieser einzigartigen

Almannagjá (Allmännerschlucht). Seit 2004 zählt es aus historischer

Region erleben wir Canyons und Obsidianlavafelder, Fumarolen und

und geologischer Sicht zum Weltkultur­erbe der UNESCO. Über die

weite Talkessel mit Wollgraswiesen und genießen die Aussicht auf

Hochlandpiste Kaldidalur fahren wir zu den bezaubernden Wasser­

die grandiose Bergwelt. Am Nachmittag geht es über den Fjallabaks­

fällen Hraunfossar, die unter einer Lavadecke hervorsprudeln. Vorbei

vegur - eine abenteuerliche Piste, die Fluss- und Bachläufen folgt - in

an den ergiebigsten Heißwasserquellen der Welt in Deildartunguhver

die Eldgjá, die längste vulkanische Spalte der Erde. Durch die weiten,

erreichen wir den Hrútafjörður und die fruchtbaren, grünen Hochtä­

mittlerweile moosbedeckten Lavaflächen der Eldhraun, dem größten

ler Nordislands. In rascher Fahrt erreichen wir schließlich über die

Lavastrom, der je in historischer Zeit (1783) geflossen ist, erreichen wir

Hochfläche des Öxnadalur Akureyri, die größte Stadt im Norden, die

am Abend den Ort Kirkjubæjarklaustur.

in besonders schöner Lage am Ufer des Eyjafjörður liegt. Möglichkeit

6. Tag: Ausflug Vatnajökull Nationalpark - Eissee Jökulsárlón. Fahrt

für einen Spaziergang durch die „Hauptstadt des Nordens“ und zum

durch die riesigen schwarzen Sanderflächen des Skeiðarársandur an

Botanischen Garten.

den Fuß des Vatnajökull, mit 8.100 qkm Europas größter Gletscher,

3. Tag: Ausflug zum Goðafoss und zu den Naturwundern des Mývatn. Heute unternehmen wir einen abwechslungsreichen Tagesausflug

rings um den sich Europas größter Nationalpark mit mehr als 12.000 qkm erstreckt. Am Eissee Jökulsárlón, der mit seinen unzähligen Eis­ Kneissl Touristik Nordland 2017


1 1

Námaskarð, Mývatn © Christian Schwartz 

2

2

Skógafoss © Ragnar Th. Sigurðsson

bergen ein Paradies für Fotografen darstellt, können wir eine kurze Wanderung entlang des Sees oder eine Bootsfahrt zwischen den Eis­ bergen (fak. - ca. € 40,–) unternehmen. In Skaftafell wartet schließlich noch eine Wanderung zum Svartifoss, einem kleinen, von Basaltsäulen umrahmten Wasserfall. Bei gutem Wetter öffnet sich der Blick auf Is­ lands höchsten Berg, den Hvannadalshnjúkur (2110 m).

7. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Vík - Skógar - Reykjavík. Fahrt über den Mýrdalssandur nach Vík, wo wir dem schwarzen Strand Reynisfjara ei­ nen Besuch abstatten. Der südlichste Zipfel Islands besticht durch die

StudienErlebnisReise mit Flug, Geländebus/Kleinbus, *** und ****Hotels/HP P NIFI

TERMINE

REISELEITER

07.07. - 14.07./15.07.2017

Dr. Rudolf Federmair

14.07. - 21.07./22.07.2017

Mag. Urban Wurm

21.07. - 28.07./29.07.2017

Mag. Urban Wurm

28.07. - 04.08./05.08.2017

Mag. Irmgard Hartmann

11.08. - 18.08./19.08.2017

Mag. Peter Jungmayr

bizarren Felsformationen des Kap Dyrholaey. Weiter zum 60 m hohen,

Flug ab Wien

€ 2.890,–

mächtigen Wasserfall Skógafoss sowie zum interessanten Freilicht­

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 2.970,–

museum Skógar. Hier wird mit verschiedenen historischen Gebäuden

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 3.090,–

und einer Vielzahl an Exponaten eindrucksvoll das ländliche Leben vor

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 2.940,–

gut 100 Jahren dargestellt. Wir besuchen den schönen Seljalandsfoss

Flug ab Zürich

€ 3.030,–

und kehren schließlich durch die fruchtbaren Weideländer Südislands

EZ-Zuschlag

nach Reykjavík zurück.

8. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Stadtrundgang Reykjavík - Keflavík. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen

Kef­lavík bei Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien sowie München (mit Air Berlin) unternehmen wir am Vormittag mit der Reiseleitung einen Rundgang durch die gemütliche isländische Hauptstadt und erkunden den Stadtsee Tjörnin, die bunte Altstadt, den lebendigen Hafen, das neue und bereits preisgekrönte Konzerthaus Harpa, die Hallgrimskirche (von außen) - Wahrzeichen der Stadt - sowie die Perlan: diese erhebt sich über den Heißwassertanks und bietet einen schönen Ausblick über die Hauptstadt. Der Nachmit­ tag steht zur freien Verfügung - Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Außerdem Möglichkeit für fakultative Ausflüge (S. 88). Am Abend Trans­ fer zum Flughafen Keflavík. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien.

9. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer bzw. Bahnfahrt nach Linz.

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin von München bzw. mit Icelandair von München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich (Buchungskl. T) nonstop nach Keflavík und retour • Transfers von Keflavík nach Reykjavík und retour • Rundfahrt mit einem isländischen, geländegängigen Bus/Kleinbus • 2 Übernachtungen in ****Hotels, 5 Übernachtungen in guten ***Hotels (jeweils isländische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension (6 x 3-gängiges Abendessen und 7 x Frühstücksbuffet) vom 2. Tag morgens bis zum 8. Tag morgens, zusätzlich warme Bord­ verpflegung am 1. Tag • Eintritt: Freilichtmuseum Glaumbær • 1 Polyglott on tour „Island“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung während der Rundreise • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 22 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (isländische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Du/WC:

Mývatn

Reykjavík

****Icelandair Hotel „Natura“ (1 km zum Zentrum, neben der „Perlan“)

Akureyri

***Hotel „Edda plus“ (Stadtzentrum)

Flúðir

***Icelandair Hotel „Flúðir“

Kirkjubæjarklaustur

***Icelandair-Hotel „Klaustur“ (Ortszentrum)

Þingvellir Reykjavík

r ga lau r/ s i a s n s y n ll Ge ullfo ma Vatnajöku G nd La Eissee NP Skaftafell Jökulsárlón

lur Kjö

Hraunfossar

Ho

chla

ndp

iste

Akureyri

Skógar

Kneissl Touristik Nordland 2017

€ 620,–

Kirkjubæjarklaustur Vík

Island

79


Siglufjördur

2

Akureyri Myvatn

ar

Thingvellir

rH

Kjö lu

Hra

Hellnar

och

lan

unf oss

dpis

es

Snaefellsn

te

Laugarbakki

Geysir/ Gullfoss

Reykjavik

Skogar 1 1

Námaskard/Myvatn im Licht der isländischen Sommersonne © Ragnar Th. Sigurðsson 

Faszinierendes Island mit Snæfellsnes Halbinsel

++Snæfellsnes Halbinsel - „Island en miniature“ ++Kjölur-Hochlanddurchquerung ++Vulkanlandschaft der Landmannalaugar ++Europas größter Gletscher Vatnajökull ++Kurzwanderungen 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä­

Eissee Jökulsárlón

Kirkjubaerjarklaustur Vik

Snæfellsnes, Arnarstapi © Ragnar Th. Sigurðsson

Einsalzerinnen in der goldenen Zeit der Heringsfischerei vermittelt. Über Dalvík erreichen wir schließlich Akureyri, die größte und damit „Hauptstadt“ in Islands Norden, die in besonders schöner Lage am Ufer des Eyjafjörður liegt.

5. Tag: Ausflug zum Goðafoss und zu den Naturwundern des Mývatn. Heute unternehmen wir einen abwechslungsreichen Tagesausflug Richtung Osten zum Goðafoss, einem der schönsten Wasserfälle Nord­ islands, und weiter an den fantastischen Mývatn. Hier finden sich ein­ malige Naturwunder wie die Pseudokrater von Skútustaðir oder die bizarren Felsformationen von Dimmuborgir, einem erstarrten Lava­ see, den wir bei einer Kurzwanderung erkunden. Im Osten des Mývatn besuchen wir eines der aktivsten vulkanischen Gebiete Islands - die bizarr bunten Solfatarenfelder von Námaskarð und die Schlammkra­

mit Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Iceland­

ter und dampfenden Lavafelder der Krafla-Leirhnjúkur-Spalte (kurze

air ab München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­

Wanderung, ca. 1,5 - 2 Std.), wo man sich wie in des „Teufels Küche“

lavík, dem internationalen Flughafen Islands, wo man am Nachmittag

fühlt. Am Abend Rückkehr nach Akureyri.

lin ab München) landet (Flugpläne Seite 74). Transfer nach Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík - Þingvellir Nationalpark - Kaldidalur Hochlandpiste - Hraunfossar - Borgarfjörður-Distrikt - Snæfellsnes Halbinsel. Am Vor­

6. Tag: Akureyri - Hochlandpiste Kjölur mit Thermalgebiet Hveravel-

lir - Gull­foss/­„Gol­dener Wasserfall“ - Geysir - Flúðir. Rückfahrt in den Skagafjörður-Distrikt. Beim Blöndulón lassen wir das grüne Weideland hinter uns - vor uns Richtung Süden liegt die Kjölur Hochlandpiste mit

mittag geht es in den Nationalpark Þingvellir (UNESCO-Welterbe), wo im

ihren rauen, lebensfeindlichen, aber auch grandiosen Sand-, Kies-

Jahr 930 auf einem von Spalten und Schluchten durchzogenen Lavafeld

und La­vawüsten zwischen den schier endlosen Gletschermassen des

das älteste noch bestehende Parlament der Erde gegründet wurde. Kur­

Hofsjökull und des Langjökull. Etwa auf halbem Weg lädt das Ther­

zer Spaziergang durch die Almannagjá (Allmännerschlucht). Über die

malgebiet von Hveravellir zu einem Spaziergang durch die blubbernde

Hochlandpiste Kaldidalur am Fuße des Langjökull, Islands zweitgrößten

und dampfende Thermallandschaft ein und auch ein Bad in der heißen

Gletschers, fahren wir zu den bezaubernden Wasserfällen Hraunfossar,

Quelle ist möglich. Am Südende der Kjölur Piste stürzt das Wasser der

die unter einer Lavadecke hervorsprudeln. Vorbei an den ergiebigsten

Hvítá über zwei Stufen in eine tiefe Schlucht und bildet dabei den

Heißwasserquellen der Welt in Deildartunguhver geht es schließlich

Gullfoss, den „Goldenen“ Wasserfall, vielleicht der schönste Wasserfall

durch den Borgarfjörður-Distrikt auf die Snæfellsnes Halbinsel.

Islands. Im nahegelegenen Haukadalur schleudert der Geysir Strok­kur

3. Tag: Snæfellsnes Halbinsel - Hrútafjörður. Ausflug rings um die fas­ zinierende Halbinsel im Westen Islands zum Fuß des vergletscher­

alle paar Minuten heißes Wasser bis zu 20 m hoch empor. Am Abend erreichen wir unser Quartier in Flúðir.

ten Vulkans Snæfellsjökull - Ausgangspunkt für Jules Verne´s Roman

7. Tag: Flúðir - Landmannalaugar - Eldgjá - Kirkjubæjarklaustur. Pro­

„Reise zum Mittelpunkt der Erde“. Wir passieren schöne Küstenab­

gramm wie „Faszinierendes Island“, S. 78, 5. Tag.

schnitte im Norden der Halbinsel, die einzigartigen Felsformationen

8. Tag: Ausflug Vatnajökull Nationalpark - Eissee Jökulsárlón. Pro­

von Lóndrangar, den Djúpalónssandur und den Fischerort Hellis­

gramm wie „Faszinierendes Island“, S. 78, 6. Tag.

sandur. Außerdem erleben wir den eindrucksvollen Süden von Snæ­

9. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Vík - Skógar - Reykjavík. Programm wie

fellsnes, wo wir bei den Vogelfelsen von Arnarstapi eine Kurzwande­

„Faszinierendes Island“, S. 78, 7. Tag.

rung unternehmen. Rasche Fahrt nach Hvammstangi.

10. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Stadt­

weiter durch die fruchtbaren, grünen Hochtäler Nordislands. Durch

hafen Kef­lavík bei Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw.

den Skagafjord-Distrikt (der bis heute stolz auf seine Tradition der

Zürich. Bei Rückflug Wien (bzw. Air Berlin nach München) unternehmen

Pferdezucht ist) gelangen wir auf die Tröllaskági (oder Troll-) Halbin­

wir am Vormittag einen Rundgang durch die isländische Hauptstadt

sel. In Siglöufjördur besuchen wir das interessante Museum, das in

und erkunden den Stadtsee Tjörnin, den lebendigen Hafen, das neue

verschiedenen Gebäuden eindrucksvoll das Leben der Fischer und

und bereits preisgekrönte Konzerthaus Harpa, die Hallgrimskirche

4. Tag: Hrútafjörður - Siglufjördur - Akureyri. Heute geht die Fahrt

80

Vatnajökull

Skaftafell

ten Nachmittag Zuflüge bzw. AIRail von Linz nach Wien. Am Abend Flug

(München, Frankfurt, Zürich) bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Ber­

Island

2

m

nd

La

ar

ug

ala

n an

rundgang Reykjavík - Keflavík. Am frühen Morgen Transfer zum Flug­

Kneissl Touristik Nordland 2017


Jökulsárlón © Ragnar Th. Sigurðsson

(von außen) - Wahrzeichen der Stadt - sowie die Perlan: diese erhebt sich über den Heißwassertanks und bietet einen schönen Ausblick über die Hauptstadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung - Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Außerdem Möglichkeit für fakulta­ tive Ausflüge. Am Abend Transfer zum Flughafen Keflavík. Gegen Mit­ ternacht Rückflug nach Wien.

11. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer bzw. Bahnfahrt nach Linz.

FotoReise: Faszinierendes Island mit Snæfellsnes Halbinsel Mit Karl Hausjell

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä­ ten Nachmittag Zuflüge bzw. AIRail von Linz nach Wien. Am Abend Flug mit Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Iceland­

StudienErlebnisReise mit Flug, Geländebus/Kleinbus, ***Hotels/meist HP P NIFS

TERMIN

REISELEITER

14.07. - 23.07./24.07.2017

Mag. Susanne Hametner

Flug ab Wien

€ 3.460,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 3.540,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 3.660,–

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 3.510,–

Flug ab Zürich

€ 3.600,– € 780,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin von München bzw. mit Icelandair von München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich (Buchungskl. T) nonstop nach Keflavík/Island und retour • Transfers von Keflavík nach Reykjavík und retour • Rundfahrt mit einem isländischen, geländegängigen Bus/Kleinbus • 9 Übernachtungen in guten ***Hotels (jeweils isländische Klassifi­ zierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension (8 x 3-gängiges Abendessen und 9 x Frühstücksbuffet) vom 2. Tag morgens bis zum 10. Tag morgens • Eintritt: Freilichtmuseum Glaumbær • 1 Polyglott on tour „Island“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung während der Rundreise • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab Deutschland, Schweiz) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers.

air ab München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­ lavík, dem internationalen Flughafen Islands, wo man am Nachmittag (München, Frankfurt, Zürich) bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Ber­ lin aus München) landet (Flugpläne Seite 74). Transfer nach Reykjavík. 2. Tag: Reykjavík - Þingvellir Nationalpark - Kaldidalur Hochlandpiste

- Hraunfossar - Borgarfjörður-Distrikt - Snæfellsnes Halbinsel. Pro­ gramm wie links

3. Tag: Snæfellsnes Halbinsel - Hrútafjörður.

4. Tag: Hrútafjörður - Siglufjördur mit Heringsmuseum - Akureyri.

5. Tag: Ausflug zum Goðafoss und zu den Naturwundern des Mývatn.

6. Tag: Akureyri - Hochlandpiste Kjölur mit Thermalgebiet Hveravellir - Gull­foss/­„Gol­dener Wasserfall“ - Geysir - Flúdir.

7. Tag: Flúðir - Landmannalaugar - Eldgjá - Kirkjubæjarklaustur. 8. Tag: Ausflug Vatnajökull Nationalpark - Eissee Jökulsárlón.

9. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Vík - Volkskundemuseum Skógar und Skógafoss - Reykjavík.

10. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Stadtrundgang Reykjavík - Keflavík.

11. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. FotoErlebnisReise mit Flug, Geländebus/Kleinbus, ***Hotels/meist HP TERMIN

FOTOGR. REISELEITER

04.08. - 13.08./14.08.2017

Karl Hausjell

P NIFO

Flug ab Wien

€ 3.460,–

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (isländische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Du/WC:

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 3.540,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 3.660,–

Reykjavík:

***Fosshotel „Raudará“ bzw. ***Hotel „Storm“

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 3.510,–

Snæfellsnes:

***Fosshotel „Hellnar“

Flug ab Zürich

€ 3.600,–

Hvammstangi:

***Hotel „Laugarbakki“

EZ-Zuschlag

Akureyri:

***Hotel „Edda plus“ (Stadtzentrum)

Flúðir:

***Icelandair-Hotel „Flúðir“

LEISTUNGEN WIE LINKS, JEDOCH • qualifizierte österreichische fotografische Reiseleitung

Kirkjubæjarklaustur: ***Icelandair-Hotel „Klaustur“ (Ortszentrum) Kneissl Touristik Nordland 2017

€ 780,–

Island

81


Ar c t i c Ci r c l e

2

Ar c t i c C i r c l e

Siglufjördur

Husavík

Sauðárkrókur

Mývatn

Kjölur

Akureyri

Jökulsárgljúfur/ Dettifoss

Snæfellsnes

Borgarnes Reykjavík

Hveravellir ir / ell ss gv llfo Þin Gueysir G Hella

aull nn jök tna ma Va nd ar l a L ug fel a t f la ki Ska La Eissee Thórsmörk Jökulsárlón

Kirkjubæjarklaustur

Skógar Vík

1 1

Gullfoss © Christian Kneissl 

2

Snæfellsnes Halbinsel, Gletscher Snæfellsjökull © Ragnar Th. Sigurðsson

Höhepunkte Islands

++Watt-Fahrt zum Vogelfelsen Ingólfshöfði ++Walbeobachtungsfahrt im Norden ++Wanderungen in den Nationalparks Bei dieser beliebten und überaus abwechlungsreichen Reise bieten wir Ihnen zwei unterschied­liche Komfortstufen an - gute Mittelklassehotels mit Zimmern mit Dusche/WC bzw. Gästehäuser z.T. mit Etagenbad/WC (Zimmer meist mit Waschbecken). Wir unternehmen kleine Wanderungen, um die überwältigende Natur Islands ausgiebig genießen zu können. Außerdem stehen verschiedene Ausflüge auf dem Programm, die das Bild der vielfältigen Insel im Nordatlantik komplettieren. 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä-

stadt des Nordens“: Zeit für einen Stadtbummel und zum Besuch des Botanischen Gartens (ca. 1-1,5 Std.), bevor wir in unser Quartier in der Nähe des Mývatn fahren.

5. Tag: Walbeobachtungsfahrt in der Skjálfandi - Hljóðaklettar - Det-

tifoss - Mývatn. Vom Fischerort Húsavík aus unternehmen wir eine Bootsfahrt in der Skjálfandi, bei der man mit etwas Glück verschiedene Wale beobachten kann. Entlang der Halb­insel Tjörnes erreichen wir Hljóðaklettar im Nationalpark Jökulsárgljúfur: Inmitten einer teils wilden, teils idyllischen Landschaft ragen Vulkanschlote auf, die der Fluss im Laufe von Jahrtausenden frei gewaschen hat (Wanderung ca. 1,5 Std.). Weiter geht es auf einer Piste zum Dettifoss, Europas mächtigstem Wasserfall, der über 40 Meter tief in einen gewaltigen Canyon stürzt (Spaziergang ca. 1 Std.). Abends Rückkehr zum Mývatn.

6. Tag: Ausflug Mývatn - Goðafoss - Akureyri. Der Mývatn zählt mit seinen einzigartigen Na­turwundern zu den schönsten und eindrucksvollsten Gebieten Islands. Am Morgen geht es zur Krafla und Leirhnjúkur-Spalte - leichte Kurzwanderung (ca. 1,5 Std.) vorbei an einzigartigen Solfatarenfeldern zur Eruptionsstelle der letzten Vulkan­

mit Austrian ab Wien bzw. mit Iceland­air ab München, Frankfurt, Ham-

ausbrüche. Mittags geht es entlang des Mývatn zu den Pseudokratern

burg oder Zürich nonstop nach Kef­lavík/Island, wo man am Nach-

von Skútustaðir (Spaziergang, ca. 30 Min.) sowie zu den Lavaformatio-

mittag (München, Frankfurt, Hamburg, Zürich) bzw. am späten Abend

nen von Dimmuborgir, den Relikten eines erstarrten Lavasees (Kurz­

(Wien) landet (Flugpläne Seite 74). Transfer nach Reykjavík.

wanderung, ca. 1 Std.). Vorbei am Goðafoss, einem der schönsten Was-

Morgens Fahrt in den Borgarfjörður-Distrikt. Vorbei am schönen Kra-

serfälle Nordislands, erreichen wir abends Akureyri.

7. Tag: Akureyri - Hochlandpiste Kjölur mit Thermalgebiet Hveravellir

ter Eldborg erreichen wir die Halbinsel Snæfellsnes. Die Küste dieser

- Gull­foss/­„Gol­dener Wasserfall“ - Geysir - Hrauneyjar. Wir lassen das

Halbinsel, die auch „Island en miniature“ genannt wird, weist unter-

grüne Weideland hinter uns - vor uns Richtung Süden liegt die Kjölur

schiedlichste Formen auf: In Búðir finden wir schwarze Lavasteine im

Hochlandpiste mit ihren rauen, lebensfeindlichen, aber auch gran-

rötlichen Sand, nur wenige Kilometer weiter wird die Küste rau und

diosen Sand-, Kies- und La­vawüsten zwischen den schier endlosen

felsig, u.a. beim Djúpalónssandur, bei den Vogelfelsen von Arnarstapi

Gletschermassen des Hofsjökull und des Langjökull. Etwa auf halbem

unternehmen wir schließlich eine Kurzwanderung (ca. 1,5 Std.).

Weg lädt das Thermalgebiet von Hveravellir zu einem Spaziergang und

3. Tag: Snæfellsnes Halbinsel - Skagafjörður. Weiterfahrt rings um die

auch zum Bad in der heißen Quelle ein. Am Südende der Kjölur Piste

faszinierende Halbinsel Snæfellsnes - diese wird vom vergletscherten

stürzt das Wasser der Hvítá über zwei Stufen in eine tiefe Schlucht und

Vulkan Snæfellsjökull überragt, den Jules Verne als Ausgangspunkt

bildet dabei den Gullfoss, den „Goldenen“ Wasserfall, vielleicht der

für seine „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ gewählt hat. Wir passieren

schönste Wasserfall Islands. Im nahen Haukadalur schleudert der Gey-

schöne Küstenabschnitte im Norden u.a. beim Kirkjufell und erkunden

sir Strok­kur alle paar Minuten heißes Wasser bis zu 20 m hoch empor.

anschließend u.a. die einzigartigen Felsformationen von Lóndrangar.

Rasche Fahrt zu unserem Quartier in Hrauneyjar.

Am Nachmittag rasche Fahrt durch die schönen Hochtäler Nordislands über den Hrútafjörður in den Skagafjörður-Distrikt.

4. Tag: Skagafjörður - Siglufjörður - Akureyri - Mývatn. Am Morgen

82

des Eyjafjörður fahren wir Richtung Süden nach Akureyri, der „Haupt-

ten Nachmittag Zuflüge bzw. AIRail ab Linz nach Wien. Am Abend Flug

2. Tag: Reykjavík - Borgarfjörður-Distrikt - Snæfellsnes Halbinsel.

Island

schereizentrum – Besuch des sehenswerten Heringsmuseums. Entlang

8. Tag: Hrauneyjar - Landmannalaugar - Fjallabaksvegur: Eldgjá - Kirkjubæjarklaustur. Fahrt auf landschaftlich wunderschöner Piste in die

Landmannalaugar: Wanderung (mittelschwer, ca. 2 - 3 Std.) durch die

besuchen wir das interessante Volkskundemuseum Glaumbær, in dem

beeindruckende Landschaft mit ihren farbenprächtigen Rhyolithber-

das Leben der bäuerlichen Bevölkerung vor etwa 100 - 150 Jahren ge-

gen und Wollgraswiesen. Am Nachmittag geht es auf abenteuerlicher

zeigt wird. Weiter geht es nach Siglufjörður, einst wichtiges Heringsfi-

Route zur Eldgjá, der längsten vulkanischen Spalte der Erde: leichte Kneissl Touristik Nordland 2017


StudienErlebnisReise mit Flug und Geländebus/Kleinbus, Übernachtungen in Hotels und Bauernhöfen/meist HP - 2x Zimmer mit DU/WC, 10x Zimmer mit Etagenbad/WC

e

P NIHI

TERMINE

REISELEITER

16.07. - 28.07./29.07.2017

DI Roland Dunzendorfer

30.07. - 11.08./12.08.2017

Dr. Margret Zorn

Flug ab Wien

€ 4.130,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 4.210,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 4.330,–

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 4.180,–

Flug ab Zürich

€ 4.270,– € 640,–

EZ-Zuschlag StudienErlebnisReise mit Flug und Geländebus/Kleinbus, Übernachtungen meist in *** und ****Hotels/meist HP

Lakagigar © Dirk Bleyer

Wanderung (ca. 1,5 Std.) zum schönen Wasserfall Ófærufoss. Durch die moosüberwucherte Eldhraun gelangen wir zur Südküste.

9. Tag: Ausflug Lakagigar. Fahrt in die Lakagigar, eine gewaltige, 25 km lange vulkanische Spalte mit mehr als 100 Kratern, die an eine bizarre Mondlandschaft erinnert. Wanderung (mittelschwer, ca. 1,5 Std.) entlang der eindrucksvollen Kraterreihe. Auf der Rückfahrt unternehmen wir eine leichte Wanderung (ca. 45 Min.) durch die beeindruckende Schlucht Fjaðrárgljúfur.

10. Tag: Ausflug Eissee Jökulsárlón - Watt-Tour nach Ingólfshöfði -

Nationalpark Skaftafell. Fahrt durch die riesigen Sanderflächen des Skeiðarársandur an den Fuß des Vatnajökull, Europas größtem Gletscher. Am Eissee Jökulsárlón, mit seinen unzähligen Eisbergen ein Paradies für Fotografen, genießen wir einen Spaziergang entlang des Sees. Mit speziellen Fahrzeugen geht es über das Watt nach Ingólfshöfði zu zahlreichen Papageitauchern (Wanderung, ca. 1,5 Std.). Bei Skaftafell Wanderung zum Svartifoss (ca. 1,5 Std.).

11. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Skògar - Ausflug Þórsmörk - Hella/Sel-

foss. Wir durchqueren den Mýrdalssandur Richtung Vík - an der Südküste bestimmen zahlreiche Wasserfälle das Landschaftsbild, u.a. der zauberhafte Seljalandsfoss sowie der mächtige 60 m hohe Skógafoss. Ein letzter atemberaubender Ausflug führt durch unzählige Furten, reißende Bäche und Gletscherflüsse in das Tal der Þórsmörk: Kurze Wanderung in die enge Schlucht Stakkhóltgjá (ca. 1,5 Std.).

12. Tag: Hella/Selfoss - Háifoss - Þingvellir Nationalpark - Reykjavík.

TERMIN

REISELEITER

23.07. - 04.08./05.08.2017

Dr. Peter Gruber

P NIHI

Flug ab Wien

€ 4.990,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 5.070,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 5.190,–

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 5.040,–

Flug ab Zürich

€ 5.130,–

EZ-Zuschlag

€ 1.050,–

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin von München bzw. mit Icelandair (Buchungskl. T) von München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Keflavík/Island und retour • Transfers von Keflavík nach Reykjavík und retour • Rundfahrt in einem isländischen, geländegängigen Bus/Kleinbus • bei Unterbringung in Zimmern tw. mit Etagenbad/-WC: 2 Nächte im Hotel in Reykjavík in Zweibettzimmern mit Dusche/WC, 10 Nächte in Gästehäusern, jeweils in Zweibettzimmern mit Etagenbad/WC • bei Unterbringung in Zimmern mit Dusche/WC: 3 Nächte in ****Hotels, 7 Nächte in ***Hotels, 2 Nächte in einem guten Gästehaus (isländ. Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC • Verpflegung: Halbpension (11 x 3-gängiges Abend­essen und 12 x Frühstücksbuffet) vom 2. Tag morgens bis 13. Tag morgens • Watt-Fahrt nach Ingólfshöfði • Bootsfahrt zur Walbeobachtung bei Húsavík • Eintritte: Museum Glaumbær, Heringsmuseum Siglufjörður • 1 Island-Führer von Dr. Hans Steyrer pro Zimmer • qualifizierte österr. Reiseleitung während der Rundreise • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– bzw. € 112,– bzw. € 123,–) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers.

Am Morgen Fahrt ins Þjórsárdalur, über dem sich der Vulkan Hekla auf-

UNTERBRINGUNG (ZIMMER TW. MIT ETAGENBAD/WC) - in folgenden Gästehäusern/Country Hotels in einfachen Zimmern, 2x mit Du/WC:

baut - im Mittelalter galt er aufgrund seiner zahlreichen Ausbrüche als

Reykjavík:

***Hotel „Cabin“ (Zimmer mit Du/WC)

Eingang zur Hölle. Ein Rundweg (ca. 30 Min.) bringt uns zum Háifoss,

Snæfellsnes:

Gästehaus „Kast“

mit 122 m Höhe Islands zweithöchster Wasserfall. Im Nationalpark

Skagafjörður:

Gästehaus „Mikligarður“

Þingvellir (UNESCO-Welterbe) unternehmen wir einen Spaziergang (ca.

Mývatn:

Gästehaus „Stöng“

30 Min.) entlang der Allmännerschlucht zur alten Parlamentsstätte.

Akureyri

Gästehaus „Sulur“

Hier wurde 930 das älteste noch bestehende Parlament der Erde ge-

Hrauneyjar:

Gästehaus „Hrauneyjar“

gründet. Rückfahrt nach Reykjavik.

Kirkjubæjarklaustur:

Gästehaus „Hunkubakkar“

Hella:

Gästehaus „Árhus“

13. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Stadtrundgang Reykjavík - Keflavík. Am frühen Morgen Transfer zum Flug-

hafen Kef­lavík bei Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien unternehmen wir am Vormittag einen Rundgang durch die gemütliche isländische Hauptstadt und erkunden den Stadtsee Tjörnin, den lebendigen Hafen, die Hallgrimskirche (von ­außen) - Wahrzeichen der Stadt - sowie die Perlan, die einen schönen Ausblick über die Hauptstadt bietet. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung - Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Am Abend Transfer zum Flughafen Keflavík. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien.

14. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer. Kneissl Touristik Nordland 2017

UNTERBRINGUNG (ZIMMER MIT DUSCHE/WC) - in folgenden o.ä. Hotels (isländische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Du/WC: Reykjavík:

****Hotel „Natura“ (ca. 1 km vom Zentrum)

Snæfellsnes:

***Hotel „Stykkisholmur“

Skagafjörður:

***Hotel „Mikligarður“

Mývatn:

Gästehaus „Stöng“

Akureyri

***Edda-Hotel + „Akureyri“

Hrauneyjar:

***Hotel „Highland“

Kirkjubæjarklaustur: ***Icelandair-Hotel „Klaustur“ (Ortszentrum) Selfoss:

****Hotel „Selfoss“

Island

83


2

Isafjördur

Strandir

Dynjandi

Hólmavík

Patreksfjördur r eku nsla Brjá

Saudarkrókur

Stykkisholmur

Snaefellsnes

Hveravellir Thingvellir Reykjavík

1 1

Hveravellir/Kjölur © Mag. Günter Grüner 

2

Westfjorde © Josef Hoflehner 

Islands unbekannter Westen: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snæfellsnes

mehr als 1000 Jahren Eigentümer des Hofes. Sehenswert ist auf der

Bei dieser Tour bleibt Zeit, um die Schönheit des Hochlandes bei der Fahrt auf der Kjölur-Piste zu bewundern sowie die wenig bereisten Westfjorde kennen zu lernen. Mit der Fähre überqueren wir den Breiðafjörður, um auf die interessante Snæfellsnes Halbinsel zu gelangen. Aber natürlich sind auch die großartigen Höhepunkte des „Goldenen Kreises“ im Programm enthalten, ohne die eine Islandreise nicht komplett wäre.

getan. Es wurde das interessante Magie- und Hexenmuseum eröffnet,

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä-

tur Hvit­serkur vor der Küste - der Felsen erinnert an einen Elefanten. Vielleicht sehen wir auch auf der Sandbank gegenüber Robben. Wir folgen dem Hrútafjörður in die östlichen Westfjorde nach Hólmavík. In den letzten Jahren hat sich der Ort durch das „Magie-Projekt“ hervorzumal das Hexenwesen in Island bei weitem nicht mit dem in Europa verglichen werden kann. In Island waren zumeist Männer Hexen bzw. Magier - die Beschäftigung mit Magie entstand aus den damaligen Lebensverhältnissen und der vorherrschenden Dunkelheit im Winter. 4. Tag: Hólmavík - Ausflug Strandir. Der heutige Tag steht ganz im Zei-

chen der Erkundung von Strandir, der Ostküste der Westfjorde. Wir bewegen uns in nahezu unberührtem Terrain: In Djupavík mit seiner schönen Lage am Reykjarfjörður befand sich bis Anfang der 50-er Jahre die größte und modernste Heringsfabrik in Island. Bis zu 200 ArbeiterInnen verarbeiteten in den Sommermonaten Hering zu Fischöl, Fischmehl und zu eingelegtem Hering. Beim kleinen Örtchen Reykjanes unternehmen wir eine kurze Bergwanderung (ca. 2 Stunden) auf

mit Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Iceland­

den Hyrna, von wo aus sich ein wunderschöner Blick auf die Gegend

air ab München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­

bietet. Bei widrigem Wetter weichen wir auf eine Küstenwanderung

lavík/Island, wo man am Nachmittag (München, Frankfurt, Hamburg,

aus oder gönnen uns im Thermal-Freibad von Krossneslaug ein ent-

Zürich) bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Berlin ab München) lan-

spannendes Bad.

2. Tag: Reykjavík - Þingvellir - Geysir - Gullfoss - Kjölur Hochlandpiste

- Hveravellir - Saudárkrókur. Zunächst geht es in den Þingvellir Natio-

5. Tag: Hólmavík - Reykjanes - Ísafjörður. Nächstes Ziel ist die Halbinsel Reykjanes in den Westfjorden, auf der - untypisch für die Westfjorde - natürlich heiße Quellen zu finden sind. Beim Sommerhotel

nalpark (UNESCO-Welterbe) - hier begann die isländische Geschichte

Reyk­janes gibt es einen großen Swimmingpool mit traumhafter Natur-

auf einem von Spalten und Schluchten durchzogenen Lavafeld 930 mit

kulisse. Auf unserem weiteren Weg umfängt uns wieder die Einsamkeit

der Gründung eines Parlaments, dem ältesten noch bestehenden der

der Westfjorde. Wir fahren viele Fjordarme der Ísafjardardjúp aus und

Erde. Weiter in das berühmte Geysir-Gebiet von Haukadalur, wo wir die

sehen den einen oder anderen verlassenen Bauernhof - die Landflucht

aktive Springquelle Strokkur erleben. Nur wenige Kilometer entfernt

ist in den Westfjorden seit jeher aktuell. Tagesziel ist die Hauptstadt

donnert der wunderschöne Wasserfall Gullfoss - der „goldene“ Was-

der Westfjorde, Ísafjörður.

serfall - in zwei gewaltigen Kaskaden in eine enge Schlucht. Je weiter

6. Tag: Ísafjörður - Bootsfahrt zur Insel Vigur (fak.). Am Vormittag er-

wir uns auf der holprigen Schotterpiste Kjölur vom Gullfoss entfernen,

kunden wir die Stadt, die zwischen steil aufragenden Felswänden in-

desto einsamer und karger, aber auch grandioser wird die Landschaft.

mitten des Fjords liegt. Ein kurzer Ausflug führt uns ins kleine Fische-

Mitten im Hochland findet sich die geothermale „Oase“ Hveravellir -

reimuseum Ósvör bei Bolungarvík, wo wir einiges über die Fischerei,

die Lage zwischen den beiden Gletschern Langjökull und Hofsjökull

einst wichtigste Einnahmequelle Islands, erfahren. Der Nachmittag

ist einzigartig. Weiter in den Norden, wo wir wieder die Ringstraße

steht zur Verfügung, um durch die wichtigste Stadt der Westfjorde zu

erreichen und weiter in den Skagafjörður fahren.

bummeln oder wenn die Witterung es erlaubt für einen Bootsausflug

3. Tag: Glaumbær - Halbinsel Vatnsnes - Hvitserkur - Hólmavík. Im Skagafjord-Gebiet besichtigen wir den gut erhaltenen Torfbauern-

84

weiter westlich gelegenen Vatnsnes-Halbinsel die bizarre Felsskulp-

ten Nachmittag Zuflüge bzw. AIRail ab Linz nach Wien. Am Abend Flug

det (Flugpläne S. 74). Transfer nach Reykjavík.

Island

Gu

sir

ey

s/G

s llfo

zur Insel Vigur (fak.).

7. Tag: Ísafjörður - Flateyri - Þingeyri - Wasserfall Dynjandi - Patreks-

hof Glaumbær, der vom bäuerlichen Leben vor etwa 100 - 150 Jahren

fjörður. Wir lernen heute die Fjordlandschaft südlich von Ísafjörður

erzählt. Der Hof hat aber eine viel ältere Geschichte - einer der Weg-

kennen. In den verschiedenen Orten wie z. B. Flateyri, Þingeyri, Tal-

gefährten des Amerika-Entdeckers Leifur Eriksson, Karlsefni, war vor

knafjörður und Patreksfjörður leben nur jeweils wenige Hundert EinKneissl Touristik Nordland 2017


Snæfellsnes © Ragnar Th. Sigurðsson 

wohner. Das Leben in den Westfjorden war immer hart und mühsam. Man lebte hauptsächlich vom Fisch, von der kleinen Landwirtschaft und vom „weißen Gold“, dem Treibholz, das hier überall aus Sibirien angeschwemmt wird. Wir sehen im Dyrafjörður den schönen Garten Skrúdur inmitten der lebensfeindlichen Umwelt. Über Hochflächen

StudienErlebnisReise mit Flug, Kleinbus, Schiff, *** u. ****Hotels und 2 Nächte im Gästehaus/meist HP P NIKW

TERMIN

REISELEITER

21.07. - 30.07./31.07.2017

Dr. Anna-Maria Maul (Biologin)

erreichen wir den Wasserfall Dynjandi (auch Fjallfoss genannt), der zu

Flug ab Wien

€ 3.150,–

den schönsten Islands zählt. Sein Wasser fällt von der Kante fächer-

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 3.230,–

förmig über die Fjordwand hinunter - ein beeindruckender Anblick!

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 3.350,–

Tagesziel ist der Patreks­fjörður im äußersten Westen Islands.

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 3.200,–

8. Tag: Látrabjarg - Fähre von Brjánslækur nach Stykkisholmur. Fast

Flug ab Zürich

€ 3.290,–

der ganze Tag steht für den Besuch der Vogelfelsen von Látrabjarg zur

EZ-Zuschlag

Verfügung. Wir machen an der Klippe einen Spaziergang: Im Sommer brüten hier Millionen von Seevögeln, darunter auch der Papageitaucher. Leider verlassen die Vögel bereits Mitte August die Klippe, um in ihre Winterquartiere zu fliegen bzw. auf dem offenen Meer zu überwintern. Um 19.00 Uhr gehen wir auf die Fähre MS Baldur, die uns von Brjánslækur in den Westfjorden nach Stykkishólmur auf der Halbinsel Snæfellsnes bringt (Ankunft gegen 20.45 Uhr).

9. Tag: Snæfellsnes - Borgarnes - Reykjavík. Die Halbinsel Snæfellsnes wird vom mysteriösen Gletscher Snæfellsjökull überragt, den Jules Verne als Ausgangspunkt für seinen Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ wählte. Die Küste weist unterschiedliche Formen auf: In Budir finden wir schwarze Lavasteine im rötlichen Sand, nur wenige Kilometer weiter wird die Küste rau und felsig, u.a. beim Djúpalónssandur. Wir machen einen Küstenspaziergang bei Arnarstapi sowie beim Djúpalónssandur und werden dabei viele Überraschungen erleben. Am Nachmittag müssen wir diese schöne Landschaft verlassen. Über Borgarnes erreichen wir schließlich wieder Reykjavík.

10. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Stadt-

rundgang Reykjavík - Keflavík. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Kef­lavík bei Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien (bzw. Air Berlin nach München) unternehmen mit unserer Reiseleiterin wir am Vormittag einen Rundgang durch die gemütliche isländische Hauptstadt und erkunden den Stadtsee

€ 780,–

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin von München bzw. mit Icelandair (Buchungsklasse T) von München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Keflavík/Island und retour • Transfers von Keflavík nach Reykjavík und retour • Rundfahrt lt. Programm mit einem isländischen Kleinbus • 2 Übernachtungen im ****Hotel, 5 Übernachtungen in ***Hotels (isländische Klassifizierung), 2 Übernachtungen in einem Gästehaus, jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension (8 x 3-gängiges Abendessen und 9 x Frühstück) vom 2. Tag morgens bis zum 10. Tag morgens, zusätzlich warme Bordverpflegung am 1. Tag (ab Wien) • Fähre Brjánslækur - Stykkishólmur mit MS Baldur • Eintritte: Volkskundemuseum Glaumbær, Hexenmuseum Hólmavík, Museum Ósvör • 1 Polyglott on tour Reiseführer „Island“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer) während der Rundreise • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). Mindestteilnehmerzahl: 10 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 14 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels/Gästehäusern (isländische Klassifizierung): Reykjavík

****Fosshotel „Reykjavík“ (ca. 1 km, 20 Gehminuten vom Zentrum)

Konzerthaus Harpa, die Hallgrimskirche (von außen) - Wahrzeichen der

Saudárkrókur

***Hotel „Mikligardur“

Stadt - sowie die Perlan: diese erhebt sich über den Heißwassertanks

Hólmavík

Gästehaus „Malarhorn“

Ísafjörður

***Hotel „Edda“ (im Stadtzentrum)

Tjörnin, den lebendigen Hafen, das neue und bereits preisgekrönte

und bietet einen schönen Ausblick über die Hauptstadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung - Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Außerdem Möglichkeit für fakultative Ausflüge. Am Abend Transfer zum Flughafen Keflavík. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien.

Patreksfjörður ***Fosshotel „Westfjorde“ Snæfellsnes

***Hotel „Framnes“

11. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer bzw. Bahnfahrt nach Linz. Kneissl Touristik Nordland 2017

Island

85


Reykjavik

ABENTEUERWELT myAustrian Holidays fliegt mich mit herzlichem Service ins zauberhafte Island. Denn dort hält die atemberaubende Natur an jeder Ecke eine neue Sehenswürdigkeit für mich bereit. the charming way to fly


1 1

Geysirfeld © Dirk Bleyer 

2

2

Mädchen aus der Vatnajökull-Region im Südosten Islands © Ragnar Th. Sigurðsson 

Große Island RundReise

17. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Reykjavík - Keflavík. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Kef­lavík bei

„Rund um Island - zu Gletschern und Vulkanen“ und „Islands unbekannter Westen: KjölurHochlandroute, Westfjorde & Snæfellsnes“

Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

flug nach Wien.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä-

Wien steht der Tag zur freien Verfügung - Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Außerdem Möglichkeit für fakultative Ausflüge (S. 88). Am Abend Transfer zum Flughafen Keflavík. Gegen Mitternacht Rück18. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. An-

ten Nachmittag Zuflüge bzw. AIRail von Linz nach Wien. Am Abend Flug

kunft in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer

mit Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Iceland­

bzw. Bahnfahrt nach Linz.

air ab München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­ lavík, dem internationalen Flughafen Islands, wo man am Nachmittag (München, Frankfurt, Zürich) bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Berlin ab München) landet (Flugpläne Seite 74). Transfer nach Reykjavík.

2. bis 7. Tag: Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen. Programm

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, Schiff, *** u. ****Hotels und Gästehaus/meist HP REISELEITER

Mag. Martina Lepschi u. Dr. Anna-Maria Maul

wie Seite 76 - 77, 2. bis 7. Tag.

8. Tag: Stadtrundgang Reykjavík. Heute unternehmen wir am Vormittag einen Rundgang mit der Reiseleitung durch die gemütliche isländische Hauptstadt und erkunden den Stadtsee Tjörnin, die bunte Altstadt, den lebendigen Hafen, das neue und bereits preisgekrönte Konzerthaus Harpa, die Hallgrimskirche (von außen) - Wahrzeichen der Stadt - sowie die Perlan: diese erhebt sich über den Heißwassertanks und bietet einen schönen Ausblick über die Hauptstadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung - Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! 9. Tag: Reykjavík - Þingvellir - Geysir - Gullfoss - Kjölur Hochlandpiste

- Hveravellir - Saudárkrókur. Programm wie „Island: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snaefellsnes“, 2. Tag, Seite 84

10. Tag: Glaumbær - Halbinsel Vatnsnes - Hvitserkur - Hólmavík. Programm wie „Island: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snaefellsnes“, 3. Tag.

11. Tag: Hólmavík - Ausflug Strandir. Programm wie „Island: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snaefellsnes“, 4. Tag.

12. Tag: Hólmavík - Reykjanes - Ísafjörður. Programm wie „Island: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snaefellsnes“, 5. Tag.

13. Tag: Ísafjörður - Bootsfahrt zur Insel Vigur (fak.). Programm wie „Island: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snaefellsnes“, 6. Tag.

14. Tag: Ísafjörður - Flateyri - Þingeyri - Wasserfall Dynjandi - Patreks-

fjörður. Programm wie „Island: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snaefellsnes“, 7. Tag.

15. Tag: Látrabjarg - Fähre von Brjánslækur nach Stykkisholmur. Programm wie „Island: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snaefellsnes“, 8. Tag.

16. Tag: Snæfellsnes - Borgarnes - Reykjavík. Programm wie „Island: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snaefellsnes“, 9. Tag. Kneissl Touristik Nordland 2017

P NIRK

TERMIN 14.07. - 30.07./31.07.2017

Flug ab Wien

€ 4.950,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 5.030,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 5.150,–

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 5.000,–

Flug ab Zürich

€ 5.090,–

EZ-Zuschlag

€ 1.400,–

LEISTUNGEN: WIE S. 85, JEDOCH ZUSÄTZLICH • 2 Übernachtungen in einem ****Hotel und 5 Übernachtungen in ***Hotels, jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension (6 x 3-gängiges Abendessen und 7 x Frühstück); am 8. Tag kein Abendessen in Reykjavík Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (isländische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Du/WC: Reykjavík:

****Icelandair-Hotel „Natura“ bzw. ****Fosshotel „Reykjavík“ (ca. 1 km zum Zentrum)

Vík:

***Hotel „Edda plus Vík“

Hornafjörður:

***Fosshotel „Vatnajökull“

Egilsstaðir:

***Hotel „Edda Egilsstaðir“

Húsavík:

***Country-Hotel „Rauðaskriða“

Akureyri:

***Hotel „Kea“

Saudárkrókur

***Hotel „Mikligardur“

Hólmavík

Gästehaus „Malarhorn“

Ísafjörður

***Hotel „Edda“ (im Stadtzentrum)

Patreksfjörður ***Fosshotel „Westfjorde“ Snæfellsnes

***Hotel „Framnes“ Island

87


1 1

Whale Watching in der Faxafloi © Elding 

2

2

Reykjavík, Hallgrimskirche und Statue von Leifur Eiriksson © Ragnar Th. Sigurðsson

Freier Tag in Reykjavík Bei unseren Islandreisen steht Ihnen bei Rückflug nach Wien der vorletzte Reisetag in Reykjavík zur freien Verfügung. Erkunden Sie mit Ihrer Reiseleitung den Stadtsee Tjörnin, den lebendigen Hafen und die Einkaufsstraße Laugavegur - sofern Ihr Sinn nicht nach einem Besuch in einem modernen Shopping-Zentrum steht. Die Perlan wie auch der Turm der Hallgrimskirche bieten einen schönen Ausblick über die bunten Häuser der sympathischen Hauptstadt. Reykjavík ist eine spannende Stadt mit viel Potenzial für Entdeckungstouren. Alternativ können Sie optionale Ausflüge unternehmen. 1. WHALE WATCHING AB REYKJAVIK (WHALE) Täglich 09.00, 10.00, 13.00, 14.00, 17.00 und 20.30 Uhr ab/bis Hafen Preis: € 79,– pro Person (Preis gültig bis 31.3.2017) Erleben Sie von Reykjavík aus eine Whale Watching-Tour, die Sie durch die Bucht Faxafloi führt, auf der Suche nach Buckel- und Minkwalen - und u.a. zu den Papageitauchern der Insel Lundey bringt (Dauer ca. 2,5 bis 3 Std.). Im Preis inkludiert ist auch der Eintritt in das Whale Watching Center in Reykjavík. Die Tour kann i.d.R. problemlos kurzfristig vor Ort gebucht werden. Während Ihrer Island-Rundreise besteht u.U. die Möglichkeit zur Walbeobachtung in anderen Orten (z.B. Húsavík, Akureyri). 2. BLAUE LAGUNE (BL) Täglich, 1. Juni bis 31. August

3. REITEN AUF ISLANDPFERDEN - KURZE REITTOUR SIGGI-TOUR (ELD/2B) Täglich 9 und 14 Uhr Dauer ca. 5 Stunden, ca. 1,5 - 2 Std. Reiten Hotel-Abholung inkludiert Preis: € 85,– pro Person

Deutsch- oder englischsprachige RL

Diese Tour eignet sich, wenn Sie keine Reiterfahrung haben und einen kurzen Reitausflug auf Islandpferden erleben möchten. Sie werden in Reykjavík von Ihrem Quartier abgeholt (die Abholung erfolgt ab ca. 8 bzw. 13 Uhr) und zum Reiterhof gebracht. Von hier aus geht es zu einem kurzen Reitausflug in die Umgebung des Hofs - die Route wird je nach Wind und Wetter kurzfristig gewählt. Rückkehr nach Reykjavík um ca. 13 bzw. 17.15 Uhr. Bitte teilen Sie uns bei Buchung die gewünschte Abfahrtszeit mit. 4. REITEN AUF ISLANDPFERDEN - TAL DER HEISSEN QUELLEN (ELD/5A) Täglich (Sommer) Dauer ca. 8-9 Stunden, ca. 5 - 6 Std. Reiten (ca. 19 km) Hotel-Abholung inkludiert Preis: € 160,– pro Person

Deutsch- oder englischsprachige RL

Sie werden ab ca. 8 Uhr abgeholt und fahren nach Hveragerdi: Hier wartet Ihr Pferd auf Sie. Sie tölten auf schönen Pfaden und überlassen es später den Pferden, den Weg durch die steinige Lava im Gebiet des Vulkans Hengill zu suchen. Im Reykjadalur finden wir beeindruckende heiße Quellen und im Bach gibt es eine Stelle, wo man vorzüglich ein heißes Bad nehmen kann. Rückkehr nach Reykjavík um ca. 17.15 Uhr. Picknick-Lunch inkludiert. Badekleidung nicht vergessen! Die Tour ist auch für Anfänger geeignet, wenn Sie sich zutrauen, durch unwegsames Gelände zu reiten. Programmänderung bei Schlechtwetter vorbehalten.

Preis: ab € 91,– pro Person

Island

88

Die Eintrittspreise in die Blaue Lagune variieren, abhängig von der Buchungslage! Genauer Preis auf Anfrage. Alle Abfahrtszeiten verstehen sich vorbehaltlich Bestätigung: Bus vom Busbahnhof Reykajvík zur Blauen Lagune zu jeder vollen Stunde von 8 bis 20 Uhr. Die Abholung vom Hotel zum Busbahnhof erfolgt ab 30 Minuten vorher. Nach Ihrem Aufenthalt in der Blauen Lagune kehren Sie wahlweise nach Reykjavík zurück (Busabfahrt stündlich von 11.15 bis 19.15 Uhr; Ihr Gepäck können Sie im Hotel deponieren) oder Sie nehmen den Bus zum Flughafen Keflavík (Busabfahrt stündlich von 10.30 bis 18.30 Uhr, 21.30 Uhr, 22.30 Uhr) - in diesem Fall nehmen Sie Ihr Gepäck mit und verwahren es in der Blauen Lagune für die Dauer Ihres Aufenthalts (kostenpflichtig, ca. € 4,-, nicht inkl.). WICHTIG: Bitte geben Sie bei Buchung die gewünschte Variante an (ab/bis Hotel in Reykjavík oder ab Hotel in Reykjavík/bis Flughafen Keflavík) und die gewünschte Abfahrtszeit vom Busbahnhof in Reykjavík - der Eintritt in die Blaue Lagune muss für eine bestimmte Uhrzeit vorgebucht werden. Keine Rückerstattung möglich.

5. GLETSCHERWANDERUNG (IMG/01) Täglich Dauer: 9-10 Stunden, 3 - 3,5 Stunden auf dem Gletscher Hotel-Abholung inkludiert Preis: € 210,– pro Person

Englischsprachige RL

Etwas östlich des Eyjafjallajökull befindet sich der Sólheimajökull, eine Gletscherzunge des Mýrdalsjökull, Islands viertgrößtem Gletscher. Sie werden mit Steigeisen ausgestattet und im richtigen Gebrauch unterwiesen, bevor Sie eine einfache Wanderung auf dem Eis unternehmen, wo Sie von erfahrenen Bergführern sicher durch eine Wunderwelt von Skulpturen, Eisrippen und tiefen Gletscherspalten geführt werden. Außerdem erwarten Sie spannende Geschichten über den Ausbruch des Eyjafjallajökull im Jahr 2010 und die Auswirkungen auf die Umgebung. Auf dem Rückweg nach Reykjavík Fotostopps an den malerischen Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss. (Wanderschuhe anziehen; Mittag­essen nicht im Preis inkludiert.)

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

kull

NP Þingvellir Reykjavík Hella

Blick auf die Þórsmörk © Dr. Robert Kraus 

2

atnajö NP V

Laki

Jökulsárlón

Sk

aft

afe

Vík

1 1

Gullfoss/ Geysir Þórsmörk

Landmannalaugar © Dirk Bleyer

Wanderabenteuer Südisland

Nationalparks, Hochland u. Gletscherwanderungen 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am späten Nachmittag Zuflüge bzw. Bahnfahrt nach Wien. Am Abend Flug mit

großartiges Panorama auf Islands höchsten Berg Hvannadalshnjúkur (2110 m). Unterwegs zurück Richtung Reykjavík durchqueren wir die schwarzen Sander der Südküste und passieren Berge, Gletscher und unzählige Wasserfälle. Wir halten nahe Vík, spazieren zum schwarzen Lavastrand und besuchen den Wasserfall von Skógar, bevor wir wieder Reykjavík erreichen.

8. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Reykjavík:

Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Iceland­air ab

Walbeobachtungstour/Reittour/Blaue Lagune (fak.) - Keflavík. Pro-

München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­lavík, dem

gramm wie S. 91, „Wandern in Island“ - 15. Tag.

internationalen Flughafen Islands, wo man am Nachmittag (München,

9. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Pro-

Frankfurt, Zürich) bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Berlin ex Mün-

gramm wie S. 91, „Wandern in Island“ - 16. Tag.

chen) landet (Flugpläne Seite 74). Transfer nach Reykjavík ins Gästehaus.

2. Tag: Reykjavík - Goldener Kreis: Þingvellir Nationalpark - Geysir Gullfoss - Hella. Wanderung im Þingvellir Nationalpark, der Stätte des

alten Parlaments der Wikinger, und Besuch des geothermalen Gebiets von Geysir sowie dem imposanten Wasserfall Gullfoss. Anschließend Möglichkeit zu einem Bad in der „geheimen Lagune“ von Flúðir, einer natürlichen Heißwasserquelle.

3. Tag: Ausflug Landmannalaugar. Wanderung in der Landmannalaugar mit ihren farbenprächtigen Rhyolithbergen (ca. 300 Hm, ca. 3-4 Stunden). Nach einem Bad im geothermalen Fluss besuchen wir noch den schönen Wasserfall Hjálparfoss.

4. Tag: Ausflug Þórsmörk. Vorbei am Seljalandsfoss geht es durch tosende Gletscherflüsse und kleinere Wasserläufe in das Tal der Þórsmörk, eines der beliebtesten Wandergebiete in Island mit vielen atemberaubenden Aussichtspunkten. Ca. 4-5 stündige Wanderung (bis zu 800 Hm), die mit einem umwerfenden Ausblick belohnt wird.

5. Tag: Hella - Laki-Spalte - Skaftafell. Wir fahren entlang der Südküste über Vík und Kirkjubæjarklaustur zu den Kratern der Lakagígar, die bei einem der größten Vulkanausbrüche der Geschichte entstanden sind - ca. 1 1/2-2 stündige Wanderung. Vorbei am schönen Wasserfall Fagrifoss erreichen wir Skaftafell zu Füßen des Vatnajökull, Europas größtem Gletscher. 6. Tag: Gletscherwanderung und Eissee Jökulsárlón. Heute beginnen wir mit einer 3,5-stündigen Gletscherwanderung (ca. 150 Hm) auf dem majestätischen Svínafellsjökull. Ein erfahrener Guide führt uns sicher vorbei an Gletscherspalten, spitzen Gletscherkämmen und Gletscherseen. Am Nachmittag geht es weiter zum berühmten Eissee Jökulsárlón, wo wir eine Zodiacfahrt zwischen den blau funkelnden Eisblöcken unternehmen. Anschließend bleibt noch Zeit, um die „gestrandeten„ Eisberge am schwarzen Sandstrand zu bewundern.

7. Tag: Vatnajökull Nationalpark - Südküste - Reykjavík. Im Vatna­ jökull-Nationalpark wandern wir zum Svartifoss Wasserfall, der von schwarzen Basaltsäulen wie Orgelpfeifen umrahmt wird. Vom Aussichtspunkt Sjónarsker (ca. 2 Stunden, ca. 200 Hm) eröffnet sich ein Kneissl Touristik Nordland 2017

WanderErlebnisReise mit Flug, Geländebus, ***Hotel und Gästehäusern/meist HP P NIWS

TERMINE 09.07. - 16.07./17.07.2017

06.08. - 13.08./14.08.2017

23.07. - 30.07./31.07.2017

20.08. - 27.08./28.08.2017

Flug ab Wien

€ 3.040,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 3.120,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 3.240,–

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 3.090,–

Flug ab Zürich

€ 3.180,–

EZ-Zuschlag

€ 660,–

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin von München bzw. mit Icelandair von München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich (Buchungsklasse T) nonstop nach Keflavík/Island und retour • Flughafenbus-Transfers von Keflavík nach Reykjavík und retour • Rundfahrt mit einem isländischen, geländegängigen Bus/Kleinbus • 7 Übernachtungen in einfachen Hotels und Hütten, jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • tägliches Frühstück, zusätzlich 3 x Lunchpakete und 2 x Abendessen • Bootsfahrt auf dem Eissee, geführte Gletscherwanderung • Eintritt: „geheime Lagune“ Flúdir • 1 Polyglott Reiseführer „Island on tour“ pro Zimmer • qualifizierte isländische deutschsprachige Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). Mindestteilnehmerzahl: 10 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 20 Pers.

! 

ANFORDERUNGEN: Diese Tour eignet sich für jeden, der gesund ist, regelmäßig Sport treibt und in der Lage ist, mit einem Tagesrucksack ca. 4-6 Stunden unterwegs zu sein. Täglich stehen mittlere bis anspruchsvolle Wanderungen (ca. 2-5 Stunden, ca. 4-16 km, ca. 200-800 m Höhenunterschied) auf dem Programm. Die Tour erfordert eine gute Kondition sowie trittsicheres Wandern.

Island

89

ll


2

Siglufjörður

Husavík Dettifoss Mývatn

Kj ölu r

Akureyri

Snæfell

Hveravellir Kerlingarfjöll Reykjavík

Þingvellir

1 1

Vatnajökull/Öræfi © Ragnar Th. Sigurðsson 

2

Þórsmörk - Landmannalaugar - Eissee Jökulsárlón - Kverkfjöll/Vatnajökull - Askja - Mývatn Jökulsárgljúfur Nationalpark - Siglufjörður/ Tröllaskagi Halbinsel - Hveravellir - Kerlingarfjöll Diese einzigartige Wandertour zeigt Ihnen die Naturschönheiten Islands mit all ihrem Facettenreichtum. Wenn Sie Island aktiv erleben möchten und Freude an der Natur und am Wandern haben, aber auch eine Zeitlang auf Komfort verzichten können, dann werden Sie von dieser Reise begeistert sein. Für die Wandertour ist es er­forderlich, dass Sie schwindel­frei sind und ohne Probleme zwischen 4 - 6 Stunden wandern können. Der mangelnde Komfort bei den Übernachtungen in Hütten sowie das wechselhafte isländische Wetter, dem man auch bei den Aktivitäten entsprechend ausgesetzt ist, stellen deutlich höhere Ansprüche an die Belastbarkeit aller Teilnehmer als eine Hoteltour! 1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä-

Þórsmörk

Welt aus Liparit- und Rhyo­lithbergen (Gehzeit ca. 5 Stunden, ca. 600 Hm). Neben Solfatarenfeldern und Wollgraswiesen finden wir hier heiße Quellen, in denen man ein wohltuendes Bad nehmen kann.

4. Tag: Landman­nalaugar - Fjallabaksvegur - Eldgjá - Skaftafell. Über die abenteuerliche Piste Fjallabaksvegur er­reichen wir die Eldgjá, die längste vulkanische Spalte der Erde. Kurzwanderung zum Was­serfall Ófærufoss, der über 2 Stufen in die Tiefe stürzt. Durch das moosüberwucherte Lavafeld der Eldhraun gelangen wir zur Südküste und weiter durch die riesigen Sanderflächen des Skeidarársandur an den Fuß des Vatnajökull, Europas größtem Gletscher und größtem Nationalpark.

5. Tag: Skaftafell - Eissee Jökulsárlón - Höfn - Djupivogur. Wanderung (ca. 2 Stunden, ca. 300 Hm) zum Svartifoss, einem von Basaltsäulen umrahmten Wasserfall, und weiter auf die birkenbestandene Hochfläche. Bei schönem Wetter öffnet sich der Blick auf Islands höchsten Gipfel, den Hvannadalshnúkur (2110 m). Anschließend Fahrt zum Eissee Jökulsárlón. Mit seinen unzähligen Eisbergen stellt er das reinste Paradies für Fotografen dar: Wir wandern entlang des Sees und statten dem schwarzen Meeresstrand einen Besuch ab, auf dem meistens weiße Eisberge liegen und einen perfekten Kontrast bieten. Vorbei am Vesturhorn erreichen wir die Ostfjorde und Djupivogur.

6. Tag: Djupivogur - Snaefell - Kverkfjöll. Durch den steilen Berufjörður geht es zum Öxi-Pass und weiter zum See Lagarfljót, in dem (ähnlich wie dem Loch Ness) ein Seeungeheuer hausen soll. Im Hochland unternehmen wir eine Wanderung (ca. 2 Std.) im Bereich des Snaefell, einem dem Vatnajökull vorgelagerten Gipfel. Am Abend erreichen wir schließlich die Hütte beim Kverkfjöll.

ten Nachmittag Zuflüge bzw. Bahnfahrt nach Wien. Am Abend Flug mit

7. Tag: Kverkfjöll. Ein grandioser Wandertag er­wartet uns heute - am

Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Iceland­air ab

Rande des Gletschers geht es Richtung Doppelgipfel des Kverkfjöll

München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­lavík, dem

(1860 m). Hier liegt einer der „Motoren“ der Kontinentaldrift - der

internationalen Flughafen Islands, wo man am Nachmittag (München,

aktive Vulkanismus zeigt sich mit riesigen Solfatarenfeldern inmitten

Frankfurt, Zürich) bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Berlin ex Mün-

des Gletschers und einer einzigartigen Eishöhle unter der Gletscher-

chen) landet (Flugpläne Seite 74). Transfer nach Reykjavík ins Gästehaus.

decke (abhängig von der Schneelage; ca. 4 - 6 Std. Gehzeit, ca. 600 Hm).

baren Weideflächen Südislands. Auf schwieriger Piste geht es durch

zum Vulkanmassiv der Dyngjufjöll, in dessen Zentrum sich der einzig-

Flüsse und Bäche in die Þórsmörk, einen Talkessel mit artenreicher

artige Kraterkessel der Askja verbirgt. Ca. 3-stündige Wanderung (kaum

Vegetation, eingebettet zwischen drei Gletschern. Nach einer kurzen

Höhenunterschied) entlang des Kamms der Caldera zum Kratersee.

Wanderung in die enge Schlucht Stakkholtsgjá unternehmen wir am

Weiter über schwierige Lava- und Sandpisten durch die Ódádahraun -

Nachmittag eine ca. 2-stündige Wanderung auf einen Aussichtsberg

die Missetäter-Wüste, die größte Lavawüste der Erde - an den Fuß des

(ca. 300 Hm), mit grandio­sem Blick auf die umliegende Gletscherwelt.

Vulkans Herðubreið. Abends beziehen wir Quartier am Mývatn.

dem sich der Vulkan Hekla aufbaut. Ein kurzer Rundweg bringt uns zum

derungen ohne nennenswerte Höhenunterschiede in der Naturwun-

Háifoss, mit 122 m Höhe Islands zweithöchster Wasserfall. Auf einer

der-Welt rings um den Mývatn. Ca. 2-stündige Wanderung von den

landschaftlich abwechslungsreichen Piste erreichen wir das einzig-

gewaltigen Lavaformationen von Dimmuborgir - einem erstarrten

artige Land­man­nalaugar-Gebiet: Wanderung in der far­benprächtigen

Lavasee - auf den Ringwallkrater Hverfjall. Anschließend geht es zur

2. Tag: Reykjavík - Þórsmörk. Über Selfoss erreichen wir die frucht-

3. Tag: Hella - Háifoss - Landmannalaugar. Fahrt ins Thjorsátal, über

90

Skaftafell

Wanderer beim Dettifoss im Nationalpark Jökulsárgljúfur © Klaus Schenner 

Wandern in Island, der Insel aus Feuer und Eis

Island

Geysir/ LandmannaGullfoss laugar

Kverkfjöll

8. Tag: Kverk­fjöll - Askja - Ódádahraun - Herðubreið - Mývatn. Fahrt

9. Tag: Mývatn - Húsavík. Heute unternehmen wir mehrere Kurzwan-

Kneissl Touristik Nordland 2017

Djúpivogur


Kverkfjöll am Nordrand des Vatnajökull © Christian Schwartz

Krafla und Leir­­hnjúkur-Spalte, einer der vulkanisch aktivsten Regio­ nen Islands: Kurz­wanderung (ca. 1,5 - 2 Std.) zur Eruptionsstelle der

Parlament der Erde gegründet. Dann geht es zurück nach Reykjavík.

15. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Reykjavík:

letzten Vulkanausbrüche und zu einzigartigen Solfatarenfeldern. Über

Walbeobachtungstour/Reittour/Blaue Lagune (fak.) - Keflavík. Am frü-

die Solfatarenfelder von Námaskard fahren wir abends nach Húsavík.

hen Morgen Transfer zum Flughafen Kef­lavík bei Rückflug nach Frank-

10. Tag: Nationalpark Jökulsárgljúfur: Hljóðaklettar - Detti­foss. Ca.

furt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien (bzw. Air Berlin)

5-stündige Wanderung (ca. 400 Hm) in der faszinierenden Welt des

unternehmen wir am Vormittag einen Rundgang durch die gemütliche

Jökul­sárgljúfur-Nationalparks: Von der Westseite aus hat man den

isländische Hauptstadt und erkunden den lebendigen Hafen, das preis-

besten Blick auf den imposanten Dettifoss, Europas mächtigsten Was-

gekrönte Konzerthaus Harpa sowie die Hallgrimskirche. Der Nachmittag

serfall, der 44 m tief in einen einzigartigen Canyon stürzt. Wir wandern

steht zur freien Verfügung - Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Bzw.

in der Schlucht mit ihrer einmaligen Pflanzenvielfalt, zahlreichen Quel-

Möglichkeit für fakultative Ausflüge (S. 88). Am Abend Transfer zum

len und kleinen Wasserfällen. Kurze Busfahrt und ca. 1 1/2-stündige

Flughafen Keflavík. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien.

Wanderung zu den Basaltsäulen und eigenartigen Felsformationen

16 Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft

von Hljóðaklettar - Vulkanschlote, die der Gletscherfluss im Laufe der

in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer bzw.

Jahrtausende freigewaschen hat. Am Abend Rückkehr nach Húsavík.

Bahnfahrt nach Linz.

11. Tag: Húsavík: Walbeobachtungstour (fak.) - Akureyri. Heute lassen wir es gemütlich angehen: im Fischerstädtchen Húsavík besteht die Möglichkeit zu einer Walbeobachtungstour in der Skjálfandi (ca. 3 Std., Preis ca. € 78,–) oder den Besuch des interessanten Walmuseums. Weiter zum Goðafoss, einem der reizvollsten Wasserfälle Nordislands, und durch das Fnjóskatal in den Eyjafjörður nach Akureyri. Zeit für einen Stadtbummel oder einen Besuch im Botanischen Garten.

12. Tag: Akureyri - Siglufjörður - Skagafjord-Distrikt. Auf der Tröllaskági (oder Troll-) Halbinsel fahren wir nach Norden. In Siglufjörður besuchen wir das interessante Museum aus der Heringszeit: in verschiedenen Gebäuden aus der „goldenen Zeit“ des Heringsfanges wird das tägliche Leben der Fischer und Einsalzerinnen wieder zum Leben erweckt. Außerdem unternehmen wir eine ca. 3-stündige Wanderung, bevor wir unser Quartier im Skagafjord-Distrikt erreichen.

13. Tag: Glaumbær - Kjölur-Piste - Hveravellir - Kerlingarfjöll. Im Volkskundemuseum von Glaumbær erhalten wir einen guten Einblick in das bäuerliche Leben in Island vor gut 100 Jahren. Anschließend Fahrt auf der Kjölur-Piste südwärts nach Hveravellir, einem der größten Geothermalgebiete des Landes mit interessanten Sinterablagerungen. Spaziergang durch das Thermalgebiet und Möglichkeit für ein Bad in der heißen Quelle. Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull erreichen wir ein wunderschönes Wandergebiet im Hochland - die Kerlingarfjöll (ca. 2-stündige Wanderung, ca. 300 Hm).

14. Tag: Kjölur Hochlandpiste - Gullfoss - Geysir - Nationalpark Þingvellir - Reykjavík. Weiter geht es zum Gull­foss oder „Goldenen Wasserfall“ und ins Haukadalur zum Geysir Strokkur, der alle paar Minuten seine Wassersäule bis in 20 m Höhe schleudert. Im nahen Nationalpark Þingvellir (UNESCO-Welterbe) unternehmen wir einen Spaziergang entlang der Allmännerschlucht. Hier wurde auf einem von Spalten durchzogenen Lavafeld im Jahr 930 das älteste noch be­stehende Kneissl Touristik Nordland 2017

WanderReise mit Flug, Geländebus und Schlafsackquartier/meist VP, 2 Nächte im Hotel/NF P NIWI

TERMIN

REISELEITER

14.07. - 28.07./29.07.2017

Dr. Robert Kraus (Biologe)

Flug ab Wien

€ 3.290,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 3.370,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 3.490,–

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 3.340,–

Flug ab Zürich

€ 3.430,–

EZ-Zuschlag (nur in Reykjavík)

€ 160,–

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin von München bzw. mit Icelandair (Buchungsklasse T) von München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Keflavík/ Island und retour • Transfers von Keflavík nach Reykjavík und retour • Rundfahrt lt. Programm im geländegängigen isländ. Kleinbus/Bus • 2 Übernachtungen in Reykjavík im einfachen Hotel in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • 12 Übernachtungen in Schlafsackquartieren (Hochlandhütten, Klassenzimmer in Internatsschulen, Sommerhäuser, Gemeinschaftshäuser - in Räumen von 5 bis zu max. ca. 20 Personen) • Campingverpflegung: 2. Tag abends bis 14. Tag morgens, in Reykjavík nur Frühstück, keine Mittagsverpflegung am 9., 11. und 14. Tag; keine Abendverpflegung am 11. Tag • Eintritt: Museum Glaumbær, Heringsmuseum Siglufjörður • 1 Polyglott on tour Reiseführer „Island“ pro Buchung • qualifizierte Reiseleitung während der Rundreise • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. 3 Monate). Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers.

Island

91


2

Glaumbær Akureyri

Mývatn Egilsstaðir

kull

NP Þingvellir Reykjavík

Gullfoss/ Geysir

atnajö NP V

Skaftafell

Höfn Eissee Jökulsárlón

Kirkjubæjarklaustur Vík

1 1

Küste bei der Jökulsárlón © Ragnar Th. Sigurðsson 

2

Gletscherhöhle im Vatnajökull © Ragnar Th. Sigurðsson

Island WinterReise

erreichen wir Egilsstaðir, die größte Stadt in Ostisland.

Island im Winter darf immer noch als Geheimtipp gelten: Im Winter verzaubern gefrorene Wasserfälle, die weichen Winterstimmungen und mit etwas Glück das farbenprächtige Spektakel der Nordlichter jeden Fotografen und Naturbegeisterten. Die grandiose Natur-Schönheit zwischen heißen Quellen, Vulkanlandschaften und Naturwundern wie dem Eissee Jökulsárlón wird auch Sie faszinieren.

mächtigen Vesturhorn Richtung Süden, wobei wir immer wieder fan-

Reykjavík. Am Vormittag Flug von Wien über Brüssel bzw. am frühen

5. Tag: Egilsstaðir - Ostfjorde - Hornafjörður - Eissee Jökulsárlón Öræfi. Heute erkun­den wir das Gebiet der idyllischen Ostfjorde: ent-

lang der tief in das Land eingeschnittenen Fjorde geht es vorbei am tastische Ausblicke auf bizarre Felsformationen und steile Fjordhänge genießen können. Entlang von zahlreichen Gletscherzungen und Eisbrüchen von Europas größtem Gletscher, dem Vatnajökull, gelangen wir zum Eissee Jökulsárlón. Der Eissee, umgeben von gewaltigen Gletscherzungen, ist bedeckt von Tausenden Eisbergen - es bieten sich immer wieder einzigartige Ausblicke. An der vorgelagerten Küste liegen oft weiße Eisberge am schwarzen Sandstrand. Schließlich erreichen wir unser Hotel in der Öræfi-Region.­

6. Tag: Öræfi - Vatnajökull-Nationalpark mit Eishöhle bzw. Gletscher-

wanderung - Kirkjubæjarklaustur. Heute erkunden wir eine Eishöhle innerhalb des Gletschers: Wir tauchen ein in eine unwirkliche Welt aus

Nachmittag mit Icelandair ab Deutschland nonstop nach Kef­lavík, dem

Eis, strahlend weiß oder in verschiedenen Blauschattierungen, mit

internationalen Flughafen Islands - Landung im Laufe des Nachmit-

Einschlüssen von Lavastaub - Zeugen vergangener Vulkanausbrüche.

tags. Transfer nach Reyk­javík in unser Hotel. Möglichkeit zu einem

Sollte die Eishöhle (aus Witterungsgründen) nicht zugänglich sein,

ersten Spaziergang durch Islands Metropole mit Ihrem Reiseleiter.

erleben wir das Labyrinth aus Eisforma­tionen auf der Gletscherober-

2. Tag: Reykjavík - Glaumbær - Aku­reyri.­Nach einer kurzen Stadtrund-

fläche bei einer kurzen Wanderung. Weiterfahrt nach Skaftafell - kurze

fahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Fahrt

Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, der von orgelpfeifenartigen

über Borgarnes und den Hrútafjord in den Norden Islands. Im Ska-

Basaltsäulen umrahmt ist. Wir durchqueren die riesigen Sanderflächen

gafjörður-Distrikt besuchen wir den Bauernhof Glaumbær, der ein gu-

des Skeiðarársandur und erreichen abends unser Hotel.

tes Bild der bäuerlichen Kultur vor etwa 100 bis 150 Jahren zeigt. Über

7. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Vík - Skógar - Gullfoss - Geysir - Þing-

die Hochebene des Öxnadalur geht es schließlich nach Akureyri, der

vellir - Reykjavík. Heute gelangen wir in den kleinen Ort Vík ganz an

„Hauptstadt des Nordens“, die besonders schön am Eyjafjörður liegt.

der Südspitze der Insel. Entlang der Südküste bestimmen zahlreiche

3. Tag: Akureyri - Goðafoss - Mývatn. Von der „Hauptstadt des Nor-

Wasserfälle das Landschaftsbild, u.a. der mächtige 60 m hohe Skóga-

dens“ am Eyjafjörður geht es zum Goðafoss, einem der reizvollsten

foss sowie der zauberhafte Seljalandsfoss. Anschließend fasziniert der

Wasserfälle Islands. Nicht weit entfernt liegt der Mývatn, der mit sei-

Besuch des wohl schönsten Wasserfalls in Island: Das Wasser der Hvitá

nen einzigartigen Naturwundern zu den schönsten und eindrucks-

stürzt im Gullfoss oder „Goldenen Wasser­fall“ über zwei rechtwinklig

vollsten Ge­bieten Islands zählt. Am Südufer des Sees erkunden wir die

zueinander stehende Stu­fen in eine gewaltige Schlucht. Unweit davon

Pseudokrater von Skútustaðir sowie die bizarren Felsformationen von

begeistert der Geysir Strokkur, der verlässlich alle paar Minuten seine

Dimmuborgir, die Überreste eines erstarrten Lavasees. Nordöstlich

Wassersäule bis zu 20 m in die Höhe schießen lässt. An­schließend

des Mývatn liegt eines der aktivsten vulkanischen Gebiete des Landes:

Fahrt in den Na­tionalpark Þingvellir (UNESCO-Welterbe), wo 930 auf

Hier besuchen wir die Solfatarenfelder von Námaskarð. Wenn es die

einem von Spalten und Schluchten durch­zogenen Lavafeld das älteste­

Schneelage zulässt, statten wir auch den eindrucksvollen Schlamm-

noch bestehende Parlament der Erde gegründet wurde. Abends endet

kratern und dampfenden Lavafeldern der Krafla-Region einen Besuch

unsere erlebnisreiche Rundreise in der gemütlichen Hauptstadt - in

ab.

der es tatsächlich beheizte Bürgersteige gibt.

Hoch­flächen der Jö­kul­dalsheiði kommen wir in das Flusstal der Jökulsá

Morgen Transfer zum Flughafen Keflavík. Rückflug über Frankfurt nach

á Brú, dem wir bis in die Ostfjorde folgen - bis heute einer der Geheim-

Wien bzw. nonstop nach München bzw. Frankfurt.

4. Tag: Mývatn - Ostfjorde/Borgarfjörður eystri - Egilsstaðir. Über die

92

Borgarfjörður eystri (abhängig von der Schneelage vor Ort). Am Abend

Auf den Spuren des Polarlichts ++KleingruppenReise ++Eishöhlen- od. Gletschertour am Vatnajökull

1. Tag: Wien - Brüssel - Keflavík bzw. München/Frankfurt - Kef­lavík -

Island

tipps des Landes mit teils farbenprächtigen Fjordlandschaften wie im

8. Tag: Reykjavík - Keflavík - München/Frankfurt - Wien. Am frühen

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Seljalandsfoss © Stefan Brenner 

2

Reykjavík, Wikingerdenkmal © Mag. Peter Brugger 

3

Nordlicht © Ragnar Th. Sigurðsson

Island FotoReise im Winter

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, *** u. ****Hotels/meist HP P NIRW

TERMINE

REISELEITER

19.02. - 26.02.2017 Semesterferien OÖ, Steiermark

Dr. Harald Wimmer (Geologe)

04.02. - 11.02.2018 Semesterferien Wien, NÖ

Preis in Ausarbeitung

11.02. - 18.02.2018 Semesterferien Sbg., Preis in Ausarbeitung Tirol, Vbg., Ktn., Bgld. Flug ab Wien

€ 2.690,–

Flug ab München

€ 2.240,–

Flug ab Frankfurt

€ 2.400,– € 265,–

EZ-Zuschlag

3

LEISTUNGEN • Linienflug mit Icelandair von Wien über Brüssel bzw. von München/Frankfurt direkt nach Keflavík/Island und retour • Transfers von Keflavík zum Hotel nach Reykjavík und retour • Rundfahrt lt. Programm mit einem isländischen Bus/Kleinbus • 7 Übernachtungen in *** und ****Hotels (isländ. Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • tägliches Frühstücksbuffet sowie 6x 3-gängiges Abendessen • Tour in eine Eishöhle bzw. auf dem Gletscher Vatnajökull • Eintritt: Freilichtmuseum Glaumbær • 1 Polyglott on tour Reiseführer „Island“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 243,– bzw. € 144,–) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. 3 Monate). Mindestteilnehmerzahl: 10 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 16 Pers. HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Ho­tels (isländische Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC.

Stefan Brenner ist ein preisgekrönter Fotograf und Liquid Artist aus Wien. Geboren 1983 in Neunkirchen machte Stefan Brenner bereits im Alter von 6 Jahren seine ersten fotografischen Erfahrungen in der analogen Fotografie mit der Kamera seines Vaters. Seit diesem Zeitpunkt begleitet ihn diese Leidenschaft auf Schritt und Tritt. Dennoch entschied sich Stefan für eine Ausbildung, die nichts mit Fotografie zu tun hatte. Er absolvierte die HTBLuVA Wiener Neustadt (Hochbau) und begann anschließend ein Studium an der Technischen Universität Wien (Software Engineering). Mit dem Einstieg in die digitale Fotografie und deren unbegrenzten Möglichkeiten stellte Stefan Brenner sein Hobby im Jahr 2006 noch mehr in den Mittelpunkt seines Lebens. Von da an eignete er sich in unzähligen Stunden als Autodidakt ein fundiertes fotografisches Wissen an. Neben seiner Arbeit als Software Entwickler arbeitet er seit 2013 als Pressefotograf und Fotodesigner sowie als Berufsfotograf. Neben der künstlerischen Fotografie ist es vor allem die Landschafts- und Reisefotografie, auf die sich Stefan Brenner in seinen Arbeiten konzentriert. Mit großer Leidenschaft bereiste er bereits viele Länder dieser Erde und hielt deren landschaftliche Schönheiten in seinen Bildern fest. Reiseverlauf wie links: „Island WinterReise“

Reykjavík:

***Hotel „Klettur“ bzw. ****Fosshotel „Reykjavík“ (Fotoreise) (beide ca. 1 km vom Zentrum, nahe Laugavegur)

Akureyri:

***Icelandair-Hotel „Akureyri“ (Zentrum)

Mývatn:

****„Sel“ (Skútustadir)

ZUSATZTERMIN

Egilsstaðir:

***Icelandair-Hotel „Herað“ (Stadtzentrum)

05.03. - 12.03.17

Öræfi:

****Fosshotel „Glacier Lagoon“ bzw. ***Country-Hotel „Smyrlabjörg“ (Fotoreise)

FotoErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, *** und ****Hotels/meist HP FOTOGR. REISELEITER Zusatztermin

P NIRW

Stefan Brenner

Flug ab Wien

€ 2.690,–

Kirkjubæjarklaustur: ***Icelandair-Hotel „Klaustur“ bzw. ***Hotel „Dyrholaey“ (Fotoreise)

Flug ab München

€ 2.740,–

HINWEIS: Aufgrund der Wetterverhältnisse im Winter können ­Straßen gesperrt und eventuell einzelne Besichtigungspunkte nicht erreichbar sein. In diesem Fall wird ein bestmögliches Er­satzprogramm unternommen. Ein Recht auf Rückerstattung besteht nicht („höhere Gewalt“).

LEISTUNGEN WIE LINKS, JEDOCH • Flüge mit Air Berlin ab Wien bzw. München über Düsseldorf nach Keflavík und retour • qualifizierte österreichische fotografische Reiseleitung

! 

EZ-Zuschlag

€ 265,–

Island

Kneissl Touristik Nordland 2017

93


2

Húsavík

NP Jökulsárgljúfur

Glaumbær Akureyri

Mývatn Egilsstaðir

Hraunfossar NP Þingvellir Gullfoss/ Geysir

Reykjavík

kull

atnajö NP V

Skaftafell

Höfn Eissee Jökulsárlón

Kirkjubæjarklaustur Vík

1 1

Eissee Jökulsárlón im Nationalpark Vatnajökull © Elisabeth Kneissl-Neumayer 

Herbstliches Island

foss sowie der zauberhafte Seljalandsfoss. Anschließend fasziniert der Besuch des wohl schönsten Wasserfalls in Island: Das Wasser der Hvitá stürzt im Gullfoss oder „Goldenen Wasser­fall“ über zwei recht-

1. Tag: Wien - Frankfurt/München - Keflavík - Reykjavík. Am Vormittag

das älteste­noch bestehende Parlament der Erde gegründet wurde.

winklig zueinander stehenden Stu­fen in eine gewaltige Schlucht. Unweit davon begeistert der Geysir Strokkur, der verlässlich alle paar Minuten seine Wassersäule bis zu 20 m in die Höhe schießen lässt. An­schließend Fahrt in den Na­tionalpark Þingvellir (UNESCO-Welterbe), wo 930 auf einem von Spalten und Schluchten durch­zogenen Lavafeld

Linienflug von Wien über Frankfurt nach Keflavík, Ankunft im Laufe

Hier ist die Herbstfärbung besonders ausgeprägt. Am Abend erreichen

des Nachmittags. Bzw. ab München Flug nonstop nach Kef­lavík/Island,

wir wieder Reykjavik.

2. Tag: Reykjavík - Glaumbær - Aku­reyri.­Programm siehe „Island Winterreise“ - S. 92, 2. Tag.

3. Tag: Akureyri - Goðafoss - Mývatn. Programm siehe „Island Winterreise“ - S. 93, 3. Tag..

4. Tag: Mývatn - Húsavík - Ásbyrgi - Dettifoss - Egilsstaðir. Über das hübsche Fischerstädtchen Húsavík geht es zur hufeisenförmigen Schlucht von Ásbyrgi - der Sage nach ein Hufabdruck von Odins achtbeinigem Pferd Sleipnir. Im Nationalpark Jökulsárgljúfur begeistert uns Europas mächtigster Wasserfall, der Dettifoss, der über 40 m tief in eine gewaltige Canyonlandschaft stürzt. Über die Hoch­flächen der Jö­kul­dalsheiði kommen wir in das Flusstal der Jökulsá á Brú, dem wir bis in die Ostfjorde folgen. Am Abend erreichen wir Egilsstaðir, die größte Stadt in Ostisland.

5. Tag: Egilsstaðir - Ostfjorde - Hornafjörður. Heute erkun­den wir das Gebiet der idyllischen Ostfjorde: entlang der tief in das Land eingeschnittenen Fjorde geht es vorbei am mächtigen Vesturhorn Richtung Süden, wobei wir immer wieder fantastische Ausblicke auf bizarre Felsformationen und steile Fjordhänge genießen können. ­

6. Tag: Hornafjörður - Eissee Jökulsárlón - Vatnajökull-Nationalpark - Kirkjubæjarklaustur. Entlang von zahlreichen Gletscherzungen und

Eisbrüchen von Europas größtem Gletscher, dem Vatnajökull, gelangen wir zum Eissee Jökulsárlón. Der Eissee, umgeben von gewaltigen Gletscherzungen, ist bedeckt von Tausenden Eisbergen - es bieten sich immer wieder einzigartige Ausblicke. Anschließend Weiterfahrt nach Skaftafell - kurze Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, der von

8. Tag: Reykjavík - Keflavík - München/Oslo - Wien. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Keflavík. Rückflug über Oslo nach Wien bzw. nonstop nach München. StudienErlebnisReise mit Flug, Bus/Kleinbus, *** und ****Hotels/meist HP P NIRO

TERMIN

REISELEITER

21.10. - 28.10.2017 Nationalfeiertag

Dr. Harald Wimmer (Geologe)

Flug ab Wien

€ 2.720,–

Flug ab München

€ 2.490,– € 400,–

EZ-Zuschlag

LEISTUNGEN • Linienflug mit Austrian und Icelandair von Wien über Frankfurt/Oslo bzw. von München nonstop nach Keflavík/Island und retour • Transfers von Keflavík zum Hotel nach Reykjavík und retour • Rundfahrt lt. Programm mit einem isländischen Bus/Kleinbus • 2 Nächte in ****Hotels, 5 Übernachtungen in ***Hotels (isländische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Dusche/WC • Halbpension (6 x 3-gängiges Abendessen und 7 x Frühstücksbuffet) vom 2. Tag morgens bis zum 8. Tag morgens • Eintritt: Freilichtmuseum Glaumbær • 1 Polyglott on tour Reiseführer „Island“ pro Zimmer • qualifizierte österreichische Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 243,– ab Wien bzw. € 123,– ab MUC) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 22 Pers.

orgelpfeifenartigen Basaltsäulen umrahmt ist. Wir durchqueren die

HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (isländische Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Du/WC:

riesigen Sanderflächen des Skeiðarársandur und erreichen abends

Reykjavík

***Hotel „Klettur“ (ca. 1 km zum Zentrum)

unser Hotel.

Akureyri

***Icelandair-Hotel „Akureyri“

Myvatn

****Hotel „Sel“

vellir - Reykjavík. Heute gelangen wir in den kleinen Ort Vík ganz an

Egilsstaðir

***Icelandair-Hotel „Herad’“

der Südspitze der Insel. Entlang der Südküste bestimmen zahlreiche

Öraefi

****Fosshotel „Glacier Lagoon“

Wasserfälle das Landschaftsbild, u.a. der mächtige 60 m hohe Skóga-

Kirkjubæjarklaustur ***Icelandair-Hotel „Klaustur“

7. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Vík - Skógar - Gullfoss - Geysir - Þing-

94

Mývatn © Ragnar Th. Sigurðsson

Ein Land der Superlative aus Feuer und Eis: Gletscher, Geysire, Wasserfälle, Vulkane Mit ausreichend Zeit in den schönsten Regionen im warmen Herbstlicht und Chance auf Nordlichtbeobachtung

Ankunft am Nachmittag. Transfer nach Reykjavík.

Island

2

Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Húsavík

Ásbyrgi

Glaumbær Akureyri

Dettifoss

Mývatn

Egilsstaðir

Hraunfossar kull

NP Þingvellir

atnajö NP V

Gullfoss/ Geysir

Reykjavík

Skaftafell

Jökulsárlón

Kirkjubæjarklaustur Skógar

1 1

Seljalandsfoss © Dirk Bleyer 

2

Husavík © Christian Schwartz

MietwagenRundReise Island zum Kennenlernen In 8 Tagen mit vorgebuchten Quartieren und Mietwagen rund um Island Programmvorschlag:

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw. München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík. Am Nach-

mittag Zuflüge bzw. Bahnfahrt nach Wien. Am Abend Flug mit Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Icelandair ab München, Frankfurt, Hamburg, Zürich nonstop nach Kef­lavík, wo man am Nachmittag bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Berlin ab München) landet (Flugpläne S. 74). Übernahme des Mietautos und Fahrt ins Quartier im Bereich Keflavík - Vogar - Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík - Þingvellir NP - Gullfoss - Geysir. Der Tag mit den bekanntesten Attraktionen von Island ist Ihr einzigartiger Einstieg in diese Reise.

3. Tag: Südküste - Seljalandsfoss - Skógar - Kap Dyrhólaey - Kirkjubæjarklaustur. Neben den herrlichen Wasserfällen lohnt ein Besuch des

Volkskundemusums in Skógar sowie - mit 4x4 Fahrzeugen - ein Abstecher zur Eldgjá, der längsten vulkanischen Spalte der Erde, oder zur bizarren Vulkanlandschaft der Laki-Gigar-Spalte.

4. Tag: Skaftafell - Eissee Jökulsárlón - Höfn - Stokksnes - Ostfjorde. Heute können Sie am Südrand des Vatnajökull - Europas größtem Glet-

piste Kaldidalur unterwegs sein - sonst lockt der Walfjord mit dem Wasserfall Glymur (dem höchsten Islands!) oder das Settlement Center in Borgarnes. Am Abend Rückkehr nach Reykjavík.

8. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich - Reykjavík Keflavík. Am frühen Morgen Fahrt zum Flughafen Kefla­vík bei Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien (oder München mit Air Berlin) steht der Tag zur freien Verfügung. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien.

9. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterreise in die Bundesländer. Flug, Mietwagen der gebuchten Kategorie (Autobestätigung nur nach Kategorien) und Hotels/Gästehäuser/NF 13.06. - 22./23.08.2017

Abflug jeweils Dienstag

16.06. - 25./26.08.2017

Abflug jeweils Freitag

02.07. - 20./21.08.2017

Abflug jeweils Sonntag

PREISE P.P. AB WIEN (ETAGENBAD, ZIMMER NUR TW. MIT WASCHBECKEN) 1 Pers.

2 Pers.

3 Pers.

4 Pers.

Kat. Z

€ 2.160,–

€ 1.760,–

€ 1.620,–

€ 1.560,–

Kat. B

€ 2.290,–

€ 1.820,–

€ 1.670,–

€ 1.590,–

€ 1.940,–

€ 1.740,–

€ 1.650,–

€ 1.580,–

€ 2.140,–

€ 1.870,–

€ 1.740,–

€ 1.660,–

€ 2.330,–

€ 2.000,–

€ 1.840,–

€ 1.740,–

5 Pers.

Kat. N Kat. FG

nach Ingolfshöfði mit seinen beeindruckenden Vogelfelsen unternehmen. Die Ostfjorde sind gekennzeichnet durch steile Berghänge, bizarre Felsformationen und tief eingeschnittene Fjorde.

5. Tag: Egilsstaðir - Dettifoss - Nationalpark Jökulsárgljúfur - Mývatn/

Laugar/Húsavík. Der Nationalpark Jökulsárgljúfur bietet nicht nur den mächtigsten Wasserfall Europas, den Dettifoss, sondern auch gran-

€ 2.920,–

Kat. H

5 Pers.

PREISE P.P. AB WIEN (ZIMMER MIT DUSCHE/WC)

scher - wandern bzw. eine Bootsfahrt auf dem Eissee unternehmen bzw. von Fagurhólsmyri aus mit einem Spezialfahrzeug eine Watttour

P NIMK

TERMINE

1 Pers.

2 Pers.

3 Pers.

4 Pers.

Kat. Z

€ 2.490,–

€ 2.090,–

€ 1.950,–

€ 1.890,–

Kat. B

€ 2.620,–

€ 2.150,–

€ 1.990,–

€ 1.920,–

€ 2.270,–

€ 2.070,–

€ 1.980,–

€ 1.920,–

€ 2.470,–

€ 2.210,–

€ 2.080,–

€ 1.990,–

€ 2.660,–

€ 2.330,–

€ 2.170,–

€ 2.070,–

Kat. N Kat. FG

€ 3.250,–

Kat. H

Aufpreis AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 80,–

diose Schluchtenlandschaften und Basaltformationen.

Aufpreis Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 200,–

Aufpreis Flug ab München, Frankfurt, Hamburg

€ 50,–

Kratern, Solfatarenfeldern und herrlichen Seeufern stehen ebenso auf

Aufpreis Flug ab Zürich

€ 140,–

dem Programm wie der Wasserfall Goðafoss und Akureyri, die größte

EZ-Zuschlag (Zimmer ohne Dusche/WC)

€ 390,–

Stadt Nordislands, die besonders schön am Eyjafjord liegt.

EZ-Zuschlag (Zimmer mit Dusche/WC)

€ 560,–

6. Tag: Mývatn - Goðafoss - Akureyri. Die Naturwunder des Myvatn mit

7. Tag: Eyjafjord - Skagafjord-Distrikt - Hrútafjord - Reykholt - Hraun-

fossar - Borgarfjord-Distrikt - Hvalfjord - Reykjavík. Der BorgarfjordDistrikt lockt mit den Lavawasserfällen Hraunfossar, dem einstigen Heim des Prosa-Edda Dichters Snorri Sturluson sowie dem Gletscher Langjökull. Mit 4x4 Fahrzeugen kann man auch entlang der HochlandKneissl Touristik Nordland 2017

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin ab München bzw. mit Icelandair von Frankfurt, München, Hamburg oder Zürich (Buchungsklasse H) direkt nach Keflavík/Island und retour • Mietwagen der gebuchten Kategorie für 7 x 24 Stunden

Island

95


Freilichtmuseum Glaumbær © Christian Schwartz

inkl. unbegrenzter Kilometer, CDW-Versicherung sowie 24 % Steuer • Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík (inkl. Gebühr) • 2 Übernachtungen im Raum Keflavík - Reykjavík im Gästehaus in Zweibett­zimmern mit Dusche/WC mit Frühstück sowie 5 Nächte in Bauernhöfen/Gästehäusern/einfachen Hotels in einfachen Zweibettzimmern mit Etagenbad/-WC (Zimmer tw. mit Waschbecken) mit Frühstück • oder (je nach Buchung) in Zimmern mit Dusche/WC: 2 Übernachtungen im Raum Keflavík - Reykjavík in einem ***Hotel (isländ. Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC mit Frühstück sowie 5 Übernachtungen in guten Bauernhöfen/Gäste­häusern/Hotels in Zweibettzimmern mit Dusche/WC und Frühstück • 1 Polyglott on tour Reiseführer „Island“ je Auto und ausführliche Infomappe • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass (mind. noch 3 Monate) und Führerschein sowie Kreditkarte des Fahrers erforderlich.

+ Halbinsel Snæfellsnes + Kjölur-Hochlanddurchquerung ++Urweltlandschaft Landmannalaugar Programmvorschlag:

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík. Am Nachmittag Zuflüge bzw. Bahnfahrt nach Wien. Am Abend Flug mit Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Icelandair ab München, Frankfurt, Hamburg, Zürich nonstop nach Kef­lavík, wo man

! 

München) landet (Flugpläne S. 74). Übernahme des Gelände-Miet-

! 

MIETWAGEN-KATEGORIEN FG (Z.B. SUZUKI GRAND VITARA 4X4) / KAT. H (Z.B. KIA SORRENTO 4X4): Die Autos sind - je nach Fahrzeug - für bis zu 5 Personen geeignet und robuste Wagen. Mit ihnen sind eigentlich alle Strecken befahrbar - Vorsicht allerdings bei Flussdurchfahrten mit hohem Wasserstand. Mit dem Geländewagen dürfen Sie Hochlandpisten nicht verlassen. Abseits der Straßen und Pisten haftet keine Versicherung für entstandene Schäden.

! 

BÍLALEIGA AKUREYRAR: Wir arbeiten seit Jahren mit einer der größten und renommiertesten isländ. Autoverleihfirmen, Bílaleiga Akureyrar, mit verschiedenen Stationen in ganz Island, zusammen. Preise für Einwegmieten, Anhänger und Kindersitze sind auf Anfrage.

! 

CDW-VERSICHERUNG: Die CDW-Versicherung schützt Sie vor dem in Island gesetzlich sehr hoch angelegten Selbstbehalt im Falle einer Beschädigung des gemieteten Fahrzeuges. Sie deckt jedoch keine Schäden an der Unterseite des Fahrzeuges, Schäden infolge Flussfurtungen oder aufgrund grob fahrlässigen Handelns. Trotz CDW bleibt ein hoher Selbstbehalt von € 1.325,– (Kat. Z-N) bzw. € 2.415,– (Kat. FG-H) pro Unfall. Eine Zusatzversicherung (Super-CDW), um den Selbstbehalt auf € 350,– (Kat. Z-N) bzw. € 650,– (Kat. FG-H) zu senken, kostet € 14,– (Kat. Z-N) bzw. € 19,– (Kat. FG-H) pro Miettag.

96

In 10 Tagen mit vorgebuchten Quartieren und 4x4 Mietwagen durch Island

NICHT INKLUDIERT • Treibstoff, Eintritte, 2. Fahrer und zusätzliche Versicherungen MIETWAGEN-KATEGORIEN Z (Z.B. VW FOX) / KAT. B (Z.B. VW GOLF) / KAT. N (Z.B. SKODA OCTAVIA KOMBI): Die kleinsten Autos in der Palette eignen sich für Fahrten rund um die Insel und in die Westfjorde. Sie können damit aber keinesfalls in das Hochland fahren.

Island

MietwagenRundReise Islands Kontraste

! 

MINDESTALTER: 20 Jahre sowie mind. 1 Jahr Führerschein-Besitz

am Nachmittag bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Berlin ab autos und Fahrt ins Quartier im Bereich Keflavík - Vogar - Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík - Þingvellir Nationalpark - Kaldidalur Hochlandpiste

- Hraunfossar - Borgarfjord-Distrikt - Snaefellsnes Halbinsel. Heute geht es in den Nationalpark Þingvellir, wo vor über 1000 Jahren das älteste Parlament der Welt gegründet wurde (UNESCO Welterbe). Über die Kaldidalur Hochlandpiste am Fuß des Langjökull, Islands zweitgrößtem Gletscher, geht es zu den bezaubernden Lava-Wasserfällen Hraunfossar und weiter auf die westlich gelegene Halbinsel Snæfellsnes.

3. Tag: Snæfellsnes Halbinsel - Vogelfelsen von Arnarstapi - Snæfellsjökull. Die Halbinsel Snæfellsnes - für Jules Verne Ausgangspunkt

seiner „Reise zum Mittel­punkt der Erde“ - ist ein Gebiet großer landschaftlicher Vielfalt. Am Fuß des gletscherbedeckten Vulkans Snæfellsjökull finden Sie Vogelfelsen, bizarre Felsformationen wie das einzigartige Lóndrangar (Titelbild des Katalogs!) und eindrucksvolle Küstenlinien.

4. Tag: Snæfellsnes Halbinsel - Hrútafjord - Akureyri. Über den Hrútafjord und durch die fruchtbaren, grünen Hochtäler Nordislands erreichen Sie den Skagafjord-Distrikt. Hier lohnt ein Besuch des Volkskundemuseums Glaumbaer, das ein sehr gutes Bild des bäuerlichen Alltags vor 100 bis 150 Jahren aufzeigt. Über das Öxnadalur erreichen Sie schließlilch Akureyri, die „Hauptstadt des Nordens“.

5. Tag: Ausflug zum Goðafoss und Mývatn: Dimmuborgir - Hverfjall Skútustaðir - Höfði - Námaskarð - Krafla. Vorbei am Goðafoss, einem

der schönsten Wasserfälle Nordislands, geht es zum „Mückensee“: Kneissl Touristik Nordland 2017


2

Akureyri Mývatn

Snæfellsnes

Hveravellir Hraunfossar

NP Þingvellir

kull

atnajö NP V

Gullfoss/ Geysir

Reykjavík

laugar

manna

Land

Skógar 1 1

Veidivötn © Dirk Bleyer 

2

Vík

© Dirk Bleyer

Der Mývatn lässt Sie den Puls der Evolution spüren - mit dampfenden Lavafeldern, Schlammvulkanen, Solfataren..., aber auch einem abwechslungsreichen Seeufer.

6. Tag: Akureyri - Hochlandpiste Kjölur mit Thermalgebiet Hveravellir

- Fluðir. Sie lassen das grüne Weideland hinter sich und durchfahren auf einer Piste das raue, lebensfeindliche, aber auch landschaftlich grandiose Hochland, hindurch zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull. Etwa auf halbem Weg lädt das Thermalgebiet von Hveravellir zu einem Spaziergang oder einem Bad in der heißen Quelle ein. Abends erreichen Sie den fruchtbaren Landstrich Südislands entlang dem Þjórsá-Tal.

PREISE P.P. AB WIEN (ETAGENBAD, ZIMMER NUR TW. MIT WASCHBECKEN) Kat. FG

1 Pers.

2 Pers.

3 Pers.

4 Pers.

5 Pers.

€ 3.560,–

€ 2.560,–

€ 2.220,–

€ 2.060,–

€ 1.960,–

€ 2.800,–

€ 2.390,–

€ 2.180,–

€ 2.050,–

Kat. H

PREISE P.P. AB WIEN (ZIMMER MIT DUSCHE/WC) Kat. FG

1 Pers.

2 Pers.

3 Pers.

4 Pers.

5 Pers.

€ 3.990,–

€ 2.990,–

€ 2.650,–

€ 2.480,–

€ 2.380,–

€ 3.230,–

€ 2.820,–

€ 2.610,–

€ 2.480,–

Kat. H

Aufpreis AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 80,–

7. Tag: Thjorsá-Tal - Landmannalaugar - Eldgjá - Kirkjubæjarklaustur.

Aufpreis Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 200,–

Auf der Fahrt durch das Thjorsátal Möglichkeit für einen Abstecher

Aufpreis Flug ab München, Frankfurt, Hamburg

€ 50,–

zum Háifoss, bevor Sie auf einer abwechslungsreichen Piste die far-

Aufpreis Flug ab Zürich

€ 140,–

benprächtige Urweltlandschaft Landmannalaugar erreichen. Möglich-

EZ-Zuschlag (Zimmer ohne Dusche/WC)

€ 390,–

keit für eine Wanderung durch Obsidianlavafelder und Wollgraswie-

EZ-Zuschlag (Zimmer mit Dusche/WC)

€ 580,–

sen, zu Fumarolen und Canyons. Über eine abenteuerliche Piste geht es durch die Eldgjá, die längste vulkanische Spalte der Erde, an die Südküste.

8. Tag: Ausflug Vatnajökull-Nationalpark - Eissee Jökulsárlón. Heute erreichen Sie die einzigartigen Gletscherzungen des Vatnajökull - hier können Sie auch kürzere Wanderungen unternehmen. Der Eissee - mit seinen unzähligen Eisbergen ein Paradies für Fotografen - lädt zu einer fakultativen Bootsfahrt ein.

9. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Vík - Skógafoss - Gullfoss - Geysir -

Reykjavík. Neben den zahlreichen herrlichen Wasserfällen lohnt eine Wanderung beim Kap Dyrhólæy oder den Reynisdrangar-Felsen. Der Gullfoss ist einer der schönsten Wasserfälle Islands und der Geysir Strokkur begeistert mit seinen regelmäßigen Ausbrüchen. Rückfahrt nach Reykjavík.

10. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich - Reykjavík Keflavík. Am frühen Morgen Fahrt zum Flughafen Kefla­vík bei Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien (bzw. Air Berlin nach München) steht der Tag zur freien Verfügung. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien.

11. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterreise in die Bundesländer. Flug, 4x4 Mietwagen der gebuchten Kategorie (Autobestätigung nur nach Kategorien) und Hotels/Gästehäuser/NF TERMINE

P NIMM

16.06. - 18./19.08.2017

Abflug jeweils Freitag

02.07. - 13./14.08.2017

Abflug jeweils Sonntag

Kneissl Touristik Nordland 2017

Jökulsárlón

Kirkjubæjarklaustur

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin ab München bzw. mit Icelandair von Frankfurt, München, Hamburg oder Zürich (Buchungsklasse H) direkt nach Keflavík/Island und retour • 4x4 Mietwagen der gebuchten Kategorie für 9 x 24 Stunden inkl. unbegrenzter Kilometer, CDW-Versicherung sowie 24 % Steuer • Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík (inkl. Gebühr) • 2 Übernachtungen in Reykjavík im Gästehaus in Zweibett­zimmern mit Dusche/WC mit Frühstück sowie 7 Übernachtungen in Bauernhöfen/Gästehäusern/einfachen Hotels in einfachen Zweibettzimmern mit Etagenbad/-WC (Zimmer tw. mit Waschbecken) mit Frühstück • oder (je nach Buchung) in Zimmern mit Dusche/WC: 2 Übernachtungen im Raum Keflavík - Reykjavík in einem ***Hotel (isländ. Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC mit Frühstück sowie 7 Übernachtungen in guten Bauernhöfen/Gäste­häusern/Hotels in Zweibettzimmern mit Dusche/WC und Frühstück • 1 Polyglott on tour „Island“ je Auto und ausführliche Infomappe • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass (mind. noch 3 Monate) und Führerschein sowie Kreditkarte des Fahrers erforderlich. NICHT INKLUDIERT • Treibstoff • Eintritte • 2. Fahrer • zusätzliche Versicherungen

! 

MIETWAGEN-KATEGORIEN UND -BEDINGUNGEN wie links, S. 96 Island

97


2

Húsavík

Ásbyrgi

Glaumbær Akureyri

Dettifoss

Mývatn

Egilsstaðir

Snæfellsnes Hraunfossar kull

NP Þingvellir Reykjavík

atnajö NP V

Gullfoss/ Geysir

Skaftafell

Jökulsárlón

Kirkjubæjarklaustur 1 1

Skógafoss © Ragnar Th. Sigurðsson 

2

Reykjavík, Hafen & Harpa © Ragnar Th. Sigurðsson

MietwagenRundReise Island intensiv

In 15 Tagen mit vorgebuchten Quartieren und Mietwagen rund um Island Programmvorschlag:

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw. München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík. Am Nach-

8. Tag: Jökulsárgljúfur Nationalpark mit Hljóðaklettar und Dettifoss

- Ostküste. Im Nationalpark Jökulsárgljúfur beeindrucken der mächtigste Was­serfall Europas, der Dettifoss, sowie grandiose Canyons und Basaltformationen wie Hljóðaklettar.

9. Tag: Ostfjorde. Der Osten Islands zählt zu den be­sonderen Geheimtipps - hier finden Sie den größten Wald Islands am See Lögurinn, zudem farbenprächtige Fjordlandschaften im Borgarfjörður eystri.

10. Tag: Ostfjorde: Breiðdalsvík - Berufjörður - Djúpivogur. Die steil aufragenden Hänge der Ostfjorde sind ein Gebiet besonderer Schönheit - Sie können hier mit etwas Glück auch zahlreiche Vogelbeobach-

trian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Icelandair

tungen machen oder ein Mineralienmuseum besuchen.

ab München, Frankfurt, Hamburg, Zürich nonstop nach Kef­lavík,

11. Tag: Höfn - Vatnajökull-Nationalpark - Eissee Jökulsárlón. Heute

wo man am Nachmittag bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Ber-

erreichen Sie die einzigartigen Gletscherzungen des Vatnajökull - hier

lin ab München) landet (Flugpläne S. 74). Übernahme des Miet-

können Sie auch kürzere Wanderungen unternehmen. Der Eissee lädt

autos und Fahrt ins Quartier im Bereich Keflavík - Vogar - Reykjavík.

auch zu einer fakultativen Bootsfahrt ein.

Deildartunguhver - Borgarnes. Der Borgarfjörður-Distrikt lockt mit den

landsfoss. Neben den zahlreichen herrlichen Wasserfällen lohnt eine

12. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Vík - Kap Dyrhólæy - Skógar - Selja-

Lavawasser­fällen Hraunfossar, dem Gletscher Langjökull sowie dem

Wanderung in der Schlucht Fjaðrárgljúfur oder beim Kap Dyrhólaey

Settlement Center in Borgarnes.

oder den Reynisdrangar-Felsen oder ein Besuch des Volkskundemu-

3. Tag: Krater Eldborg - Snæfellsnes Halbinsel - Vogelfelsen von Arnarstapi - Snæfellsjökull. Die Halbinsel Snæfellsnes - für Jules Verne

Ausgangspunkt seiner „Reise zum Mittel­punkt der Erde“ - ist ein Ge-

seums in Skógar sowie - bei 4x4-Fahrzeugen - ein Abstecher zur Eldgjá oder Laki-Gigar-Spalte.

13. Tag: Hella - Skálholt - Gullfoss/„Goldener Wasserfall“ - Geysir

biet großer landschaftlicher Vielfalt. Am Fuß des gletscherbedeckten

Strokkur - Þingvellir NP. Der Tag mit den bekanntesten Attraktionen

Vulkans Snæfellsjökull finden Sie Vogelfelsen, bizarre Felsformatio-

von Island bildet den würdigen Abschluss einer abwechslungsreichen

nen wie Lóndrangar (unser Katalog-Titelbild 2017!) und eindrucksvolle

Reise.

Küstenlinien.

4. Tag: Stykkishólmur - Bootsfahrt im Breiðafjörður (fak.) - Búðardalur

- Hrútafjörður. Der Breiðafjörður ist bekannt durch die Roman-Verfilmung „Nonni und Manni“ und ein gutes Vogelbeobachtungsgebiet, in dem sich interessante Bootsfahrten anbieten.

5. Tag: Skagafjörður - Glaumbær - Öxnadalsheiði/Tröllaskagi - Akureyri. Im Skagafjörður ist man seit Jahrhunderten stolz auf die Pferde-

zucht - Möglichkeit zum Besuch eines Pferdebauernhofs. Hier finden

14. Tag: Selfoss - Reykjavík. Rückfahrt nach Reykjavík: Möglichkeit zu einem Spaziergang oder zu fakultativen Ausflügen zur „Blauen Lagune“ oder zum Ritt auf Islandpferden.

15. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich - Reykjavík -

Keflavík. Am frühen Morgen Fahrt zum Flughafen Kefla­vík bei Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien bzw. mit Air Berlin nach München steht der Tag zur freien Verfügung. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien.

Sie aber auch schöne Torfkirchen (Víðimýri, Grafarkirkja), das Museum

16. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft

Glaumbær, der alte Bischofssitz von Hólar, das Heringsmuseum Sig-

in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterreise in die Bundesländer.

lufjörður, etc.

6. Tag: Godafoss - Mývatn: Dimmuborgir - Hverfjall - Skútustaðir Höfði - Námaskarð - Krafla. Der Mývatn lässt Sie den Puls der Evolution

spüren - mit dampfenden Lavafeldern, Schlammvulkanen, Solfataren..., aber auch einem abwechslungsreichen Seeufer.

7. Tag: Húsavík - Möglichkeit zur Walbeobachtung - Halbinsel Tjörnes

98

Sie Vogelfelsen im Axarfjörður.

mittag Zuflüge bzw. Bahnfahrt nach Wien. Am Abend Flug mit Aus-

2. Tag: Reykjavík - Borgarfjörður-Distrikt - Reykholt - Hraunfossar -

Island

Skógar

- Ásbyrgi. Ausflug auf die Halbinsel Tjörnes, die viele Naturwunder bie-

tet - neben Walbeobachtungstouren ab Húsavík im Skjálfandi finden

! 

HINWEIS: Mit 4x4 Fahrzeugen kann die Route auf Wunsch auch eine Hochlanddurchquerung beinhalten, sowie einen Abstecher in die Landmannalaugar oder Kerlingarfjöll.

! 

MIETWAGENRUNDREISEN: Die hier dargestellten Touren verstehen sich als Programmvorschläge. Ganz nach Wunsch werden die Reisen individuell zusammengestellt und können demnach in Reisedauer und -route variieren. Kneissl Touristik Nordland 2017


Snæfellsnes, Lóndrangar © Ragnar Th. Sigurðsson

Flug, Mietwagen der gebuchten Kategorie (Autobestätigung nur nach Kategorien) und Hotels/Gästehäuser/NF P NIML

TERMINE 13.06. - 15./16.08.2017

Abflug jeweils Dienstag

16.06. - 18./19.08.2017

Abflug jeweils Freitag

02.07. - 13./14.08.2017

Abflug jeweils Sonntag

PREISE P.P. AB WIEN (ETAGENBAD, ZIMMER NUR TW. MIT WASCHBECKEN) 1 Pers.

2 Pers.

3 Pers.

4 Pers.

Kat. Z

€ 3.650,–

€ 2.860,–

€ 2.590,–

€ 2.460,–

Kat. B

€ 3.900,–

€ 2.980,–

€ 2.670,–

€ 2.520,–

€ 3.210,–

€ 2.830,–

€ 2.640,–

€ 2.520,–

€ 3.610,–

€ 3.090,–

€ 2.840,–

€ 2.680,–

€ 3.990,–

€ 3.350,–

€ 3.030,–

€ 2.840,–

Kat. N Kat. FG

€ 5.160,–

Kat. H

5 Pers.

PREISE P.P. AB WIEN (ZIMMER MIT DUSCHE/WC) 1 Pers.

2 Pers.

3 Pers.

4 Pers.

Kat. Z

€ 4.320,–

€ 3.520,–

€ 3.260,–

€ 3.120,–

Kat. B

€ 4.570,–

€ 3.650,–

€ 3.340,–

€ 3.190,–

€ 3.880,–

€ 3.490,–

€ 3.300,–

€ 3.170,–

€ 4.280,–

€ 3.760,–

€ 3.500,–

€ 3.330,–

€ 4.660,–

€ 4.020,–

€ 3.690,–

€ 3.490,–

Kat. N Kat. FG

€ 5.830,–

Kat. H

Aufpreis AIRail ab Linz, Flug ab Wien

5 Pers.

€ 80,–

Aufpreis Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 200,–

Aufpreis Flug ab München, Frankfurt, Hamburg

€ 50,–

Aufpreis Flug ab Zürich

€ 140,–

EZ-Zuschlag (Zimmer ohne Dusche/WC)

€ 770,–

EZ-Zuschlag (Zimmer mit Dusche/WC)

€ 1.120,–

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin ab München bzw. mit Icelandair von Frankfurt, München, Hamburg oder Zürich (Buchungsklasse H) direkt nach Keflavík/Island und retour • Mietwagen der gebuchten Kategorie für 14 x 24 Stunden inkl. unbegrenzter Kilometer, CDW-Versicherung sowie 24 % Steuer • Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík (inkl. Gebühr) • 2 Übernachtungen in Reykjavík im Gästehaus in Zweibett­zimmern mit Dusche/WC mit Frühstück sowie 12 Übernachtungen in Bauernhöfen/Gästehäusern/einfachen Hotels in einfachen Zweibettzimmern mit Etagenbad/-WC (Zimmer tw. mit Waschbecken) mit Frühstück • oder (je nach Buchung) in Zimmern mit Dusche/WC: 2 Übernachtungen im Raum Keflavík - Reykjavík in einem ***Hotel (isländ. Klassifizierung) in Zweibettzimmern mit Dusche/WC mit Frühstück sowie 12 Übernachtungen in guten Bauernhöfen/Gäste­häusern/Hotels in Zweibettzimmern mit Dusche/WC und Frühstück

Kneissl Touristik Nordland 2017

• 1 Polyglott on tour „Island“ je Auto und ausführliche Infomappe • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass (mind. noch 3 Monate) und Führerschein sowie Kreditkarte des Fahrers erforderlich. NICHT INKLUDIERT • Treibstoff • Eintritte • 2. Fahrer • zusätzliche Versicherungen

! 

MIETWAGEN-KATEGORIEN Z (Z.B. VW FOX) / KAT. B (Z.B. VW GOLF) / KAT. N (Z.B. SKODA OCTAVIA KOMBI): Die kleinsten Autos in der Palette eignen sich für Fahrten rund um die Insel und in die Westfjorde. Sie können damit aber keinesfalls in das Hochland fahren.

! 

MIETWAGEN-KATEGORIEN FG (Z.B. SUZUKI GRAND VITARA 4X4) / KAT. H (Z.B. KIA SORRENTO 4X4): Die Autos sind - je nach Fahrzeug - für bis zu 5 Personen geeignet und robuste Wägen. Mit ihnen sind eigentlich alle Strecken befahrbar - Vorsicht allerdings bei Flussdurchfahrten mit hohem Wasserstand. Mit dem Geländewagen dürfen Sie Hochlandpisten nicht verlassen. Abseits der Straßen und Pisten haftet keine Versicherung für entstandene Schäden.

! 

BÍLALEIGA AKUREYRAR: Wir arbeiten seit Jahren mit einer der ­ rößten und renommiertesten isländ. Autoverleihfirmen, Bílaleiga g Akureyrar, mit verschiedenen Stationen in ganz Island, zusammen. ­Preise für Einwegmieten, Anhänger und Kindersitze sind auf Anfrage.

! 

CDW-VERSICHERUNG: Die CDW-Versicherung schützt Sie vor dem in Island gesetzlich sehr hoch angelegten Selbstbehalt im Falle einer Beschädigung des gemieteten Fahrzeuges. Sie deckt jedoch keine Schäden an der Unterseite des Fahrzeuges, Schäden infolge Flussfurtungen oder aufgrund grob fahrlässigen Handelns. Trotz CDW bleibt ein hoher Selbstbehalt von € 1.325,– (Kat. Z-N) bzw. € 2.415,– (Kat. FG-H) pro Unfall. Eine Zusatzversicherung (Super-CDW), um den Selbstbehalt auf € 350,– (Kat. Z-N) bzw. € 650,– (Kat. FG-H) zu senken, kostet € 14,– (Kat. Z-N) bzw. € 19,– (Kat. FG-H) pro Miettag.

! 

MINDESTALTER: 20 Jahre sowie mind. 1 Jahr Führerschein-Besitz

Island

99


1 1

Eisfjord © Visit Greenland 

2

2

Grönländerinnen © Visit Greenland

Reykjavík - Westgrönland

am Eisfjord zu wandern oder weitere optionale Ausflüge zu unternehmen. Das Farewell-Dinner am 5. Tag abends ist inkludiert.

Faszination Ilulissat-Eisfjord und Disko-Bucht die „Wiege der Eisberge“ Reykjavík und der „Golden Circle“

6. Tag: Ilulissat - Reykjavík. Gegen Mittag erfolgt der Transfer zum

Ilulissat heißt in der Inuit-Sprache Eisberg - dieser Name ist jedem Besucher klar, der in das Städtchen kommt. Es liegt malerisch am etwa 40 km langen Eisfjord, der mit gigantischen Eisbergen des produktivsten Gletschers der nördlichen Hemisphäre gefüllt ist. Täglich brechen vom EqiGletscher, den wir besuchen werden, bis zu ­20 Mio. Tonnen Eis ab und bahnen sich dann ihren Weg ins offene Meer. Ilulissat gehört seit 2004 zum UNESCO-Welterbe. Diese Tour vereint geführte Ausflüge, die Sie auf keinen Fall missen sollten, mit viel Zeit zur freien Verfügung, um das Programm ganz nach persönlichen Vorlieben gestalten zu können.

Gullfoss. Morgens werden Sie von Ihrem Hotel zu einer erlebnisreichen

1. Tag: Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz - Wien bzw.

Möglichkeit für fakultative Ausflüge (Seite xx). Am Abend Transfer zum

München/Frankfurt/Hamburg/Zürich - Keflavík - Reykjavík. Am spä-

Flughafen und Rückflug von Ilulissat nach Reykjavík (ca. 12.15 - 18.25 Uhr). Transfer zum Hotel.

7. Tag: Ausflug „Golden Circle“: UNESCO-Welterbe Þingvellir - Geysir Tagestour abgeholt. Es stehen die bekanntesten Attrak­tionen Islands auf dem Programm: der Gullfoss oder „Goldene Wasserfall“ - vielleicht der schönste Wasserfall der Insel. Nahebei fasziniert der Geysir Strokkur, der alle paar Minuten seine Wassersäule bis in 20 m Höhe schießt. Und Sie besuchen Þingvellir, wo im Jahr 930 auf einem Lavafeld das älteste noch bestehende Parlament der Erde gegründet wurde.

8. Tag: Rückflug Frankfurt/München/Hamburg/Zürich bzw. Tag zur freien Verfügung in Reykjavík - Keflavík. Am frühen Morgen Transfer

zum Flughafen Kef­lavík bei Rückflug nach Frankfurt, München, Hamburg bzw. Zürich. Bei Rückflug Wien bzw. Air Berlin nach München steht der Tag in Reykjavík zur freien Verfügung: Erkunden Sie den Stadtsee Tjörnin, den lebendigen Hafen, die Einkaufsstraße Laugavegur, sowie die Perlan - mit schönem Ausblick über die Hauptstadt. Außerdem Flughafen Keflavík. Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien.

ten Nachmittag Zuflüge bzw. Bahnfahrt nach Wien. Am Abend Flug mit

9. Tag: Wien - Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck bzw. Linz. Ankunft

Austrian ab Wien bzw. mit Air Berlin ab München bzw. mit Icelandair

in Wien am frühen Morgen - ggfs. Weiterflug in die Bundesländer bzw.

ab München, Frankfurt, Hamburg oder Zürich nonstop nach Kef­lavík/

Bahnfahrt nach Linz.

Island, wo man am Nachmittag (München, Frankfurt, Hamburg, Zürich) bzw. am späten Abend (Wien bzw. Air Berlin aus München) landet (Flugpläne Seite 74). Der Transfer nach Reykjavík erfolgt mit dem Flughafenbus, evtl. mit Umsteigen am zentralen Busbahnhof.

2. Tag: Reykjavík - Ilulissat. Transfer zum Stadtflughafen Reykjavík - ge-

18.07. - 25./26.07.2017

10.15 - 11.30 Uhr). Transfer zum Hotel Arctic und Informationstreffen.

25.07. - 01./02.08.2017

Anschließend erkunden Sie mit einer lokalen Reiseleitung Ilulissat bei

04.08. - 11./12.08.2017

einem Spaziergang durch das Städtchen (Dauer ca. 1 1/2 Std.). Abends

08.08. - 15./16.08.2017

werden Sie mit einem Willkommens-Dinner in Grönland begrüßt.

11.08. - 18./19.08.2017

in Ilulissat zur Verfügung. Wir haben für Sie folgende beiden Ausflüge inkludiert: Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff bringt Sie zum eindrucksvollen Gletscher Eqi, von dessen gut 5 km breiter Stirnfront gewaltige Eisblöcke kalben, sowie in die Siedlung Ataa (Dauer ca. 8 Std.). Sie unternehmen außerdem eine Wal-Safari in die Disko-Bucht,

Grönland

100

wo Sie mit etwas Glück Buckelwale beobachten können (Dauer ca. 5

P NIGR

TERMINE 11.07. - 18./19.07.2017

gen Mittag Flug von Reykjavík nach Ilulissat im Westen Grönlands (ca.

3., 4. und 5. Tag: Ilulissat/Westgrönland. Drei volle Tage stehen Ihnen

Island

ErlebnisReise mit Flug, Transfers, Bootsfahrten, Ausflug, *** und ****Hotels/NF und 2 Abendessen

Flug ab Wien

€ 3.690,–

AIRail ab Linz, Flug ab Wien

€ 3.770,–

Flug ab Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg

€ 3.890,–

Flug ab Frankfurt, München, Hamburg

€ 3.740,–

Flug ab Zürich

€ 3.830,–

EZ-Zuschlag

€ 610,–

Std.). Die übrige Zeit steht Ihnen zur freien Verfügung: Sie können sie nutzen, um das ganz alltägliche Leben in Westgrönland zu entdecken, Kneissl Touristik Nordland 2017


2

1 1

Diskobucht © Visit Greenland 

2

© Visit Greenland 

3

3

Qaqortoq © Visit Greenland

LEISTUNGEN • Sonderflug mit Austrian von Wien bzw. Linienflug mit Air Berlin von München bzw. mit Icelandair (Buchungsklasse T) von München, Frankfurt oder Zürich nonstop nach Keflavík/Island und retour • Linienflug mit Air Iceland von Reykjavík nach Ilulissat und retour • Transfers von/nach Keflavík mit dem Flughafenbus, Taxitransfers zum/vom Stadtflughafen Reykjavík und in Ilulissat • 3 Übernachtungen in Reykjavík im ***Fosshotel „Raudará“, 4 Übernachtungen in Ilulissat im ****Hotel „Arctic“ im StandardZimmer (jeweils Landes-Klassifizierung), jeweils in Zweibett­zimmern mit Du/WC und Frühstücksbuffet • Welcome-Dinner und Farewell-Dinner im Hotel „Arctic“ in Ilulissat • Tagestour „Golden Circle“ in Island mit deutschspr. Reiseleitung, inkl. Hotelabholung • 3 inkludierte Ausflüge in Grönland: Spaziergang durch Ilulissat, Whale-Watching im Eisfjord, Tagesausflug Eqi-Gletscher (jeweils englisch­sprachige Reiseleitung, wechselnder Teilnehmerkreis) • Flug bezogene Taxen (derzeit € 15,– ab Wien bzw. € 112,– ab BL bzw. € 123,– ab D, Schweiz) Gültiger Reisepass erforderlich (mind. noch 3 Monate). WEITERE OPTIONALE AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN IN ILULISSAT (JEWEILS MIT LOKALER ENGLISCHSPRRECHENDER REISELEITUNG) Nachtfahrt in Eisfjord: Die Mitternachtssonne taucht den Eisfjord in ein warmes Licht, die Eisberge reflektieren in den unglaublichsten Rottönen. Bei der nächtlichen Bootsfahrt zwischen den Eis-Skulpturen stoßen Sie mit einem Drink on „the real rocks“ an. Dauer ca. 3 Stunden, € 102,– (inkl. Erfrischungen) Besuch einer Jägersiedlung: Wir lernen das Leben der heutigen Inuit bei einem Besuch einer kleinen Jägersiedlung kennen (je nach Eislage Rodebay oder Ilimanaq); in größter Isolation trotzen ein paar Dutzend Einwohner der harschen Umwelt ihr Leben ab. Was für ein Gegensatz zum Leben in der nahen Stadt! Dauer ca. 6 Stunden, € 196,– (inkl. Lunch)

Naturwunder in Südgrönland

Exklusive AbenteuerReise in eine einzigartige Welt aus Eisbergen an grünen Küsten, weit­ gehend isoliert vom westlichen Lebens-Stil Südgrönland bietet dem Besucher eine mit Eisbergen bedeckte Fjord­landschaft und Gletscher, die in die Stille der Fjorde kalben. Die Landschaft mit ihren intensiven grünen Farben und der typischen Tundravegetation sowie die bunten Ort­schaften tragen zu einem einzigartigen Erlebnis auf der größten Insel der Welt bei. Diese Tour ist konzipiert für alle, die Freude an der Natur haben - ein kleines Abenteuer in spektakulärer Landschaft, in der wir gemeinsam dieses ungezähmte Land entdecken wollen. Es erwarten uns Bootsfahrten in eisgefüllten Fjorden, eine Gletschertour auf einem der ältesten Gletscher unseres Planeten sowie der Besuch einiger Inuit-Dörfer, die uns Einblick in das alltägliche Leben auf Grönland gewähren. 1. Tag: Keflavík - Narsarsuaq. Am Nachmittag Flug von Keflavík über die Dänemarkstraße nach Narsarsuaq (ca. 17.25 - 18.10 Uhr). Transfer zum Hotel. Ein Informationstreffen gibt Ihnen einen Überblick über die Planung der nächsten Tage und beantwortet hoffentlich alle offenen Fragen. Anschließend ca. 1-stündige Wanderung zum Glacier View Point - von hier aus genießen Sie einen einzigartigen Ausblick.

Rundflug: Rundflug entlang des Eisfjords - unglaubliche Ausblicke auf den Ilulissat Eisfjord, der zum UNESCO-Welterbe zählt. Ca. 45 Min., garantierter Fensterplatz, mind. 4 Teilnehmer, p.P. € 297,–

Übernachtung im Hotel Narsarsuaq.

Wanderung auf dem Cecily-Pfad: Ganztageswanderung entlang der Küste: Entdecken Sie arktische Pflanzen und genießen Sie die Aussicht auf die Eisberge in der Disko-Bucht. Wenn Sie wollen, können Sie ein kurzes Bad in einem eiskalten See nehmen. Gute Kondition, Wanderschuhe und Moskitonetz empfohlen. Dauer ca. 7-8 Stunden, € 135,– (inkl. Box-Lunch)

boote mit festem Rumpf) über den meist mit Eisbergen bedeckten

! 

ACHTUNG - GRÖNLAND-KLAUSEL (HÖHERE GEWALT): Aufgrund der Wetterverhältnisse in Grönland kann es vorkommen, dass der Rückflug aus Schlechtwettergründen nicht durch­geführt werden kann. In diesem Fall übernehmen weder die Fluglinie, noch Kneissl Touristik die Kosten der Übernachtung bzw. weiterer Spesen, die dem Kunden entstehen. Hierbei handelt es sich um „höhere Gewalt“.

Kneissl Touristik Nordland 2017

2. Tag: Ausflug nach Qassiarsuk: Grönland der Wikinger und Tasiusaq: Bucht der Eisberge. Fahrt im Zodiac (oder RIB-Boot - offene SchlauchTunulliarfik-Fjord nach Qassiarsuk: Besuch der Siedlung Bratta­hlid, der Hauptstadt der Wikinger aus dem Jahr 985, die vom legendären Erik dem Roten gegründet wurde. Heute leben ca. 50 Einwohner hier, die ihren Lebensunterhalt überwiegend mit Landwirtschaft bestreiten. Am Nachmittag Fahrt mit dem Geländewagen zur Farm Tasiusaq am Sermilik Fjord. Hier leben nur 7 Personen in bemerkenswerter Isolation am Fjord, der in der Regel mit Eisbergen bedeckt ist. Wir erleben das alltägliche traditionelle Leben einer Familie am Land. Optional können Sie an einer ca. 2-stündigen Kajaktour teilnehmen (auch für Anfänger geeignet), die Sie durch das Labyrinth der Eisberge führt - einer der be­

Island Grönland

101


nen wir den spektakulären Einarsfjord bewundern - einer der wenigen Fjorde in Grönland, der den Besucher nicht mit großen Eisbergen erwartet. Gerade deshalb bietet er mit seinen grünen Hügeln einen schönen Kontrast und wir können in einer friedlichen Umgebung entspannen. Wir wandern zurück nach Itilleq und fahren durch die spektakulären Eisberge des Qoorooq-Fjords. Dies ist wahrscheinlich der eindrucksvollste Fjord in ganz Südgrönland - wir suchen uns unseren Weg durch die Eisberge, bis die Passage von ihnen versperrt wird. Genießen Sie das einzigartige Gefühl, zwischen unzähligen Eisbergen zu navigieren. Schließlich erreichen wir Narsarsuaq, wo wir die letzte Nacht im gleichnamigen Hotel verbringen.

8. Tag: Wanderung ins Tal der Blumen - Narsarsuaq - Kef­lavík. Der Vormittag ist reserviert für die bekannteste Wanderung Südgrönlands, in das Tal der Blumen. Wir genießen die spektakuläre Landschaft, die nach dem Rückzug der Gletscher mit einer Vielzahl an Blumen aufwartet. Gleichzeitig eröffnen sich unglaubliche Ausblicke auf den Kiattut Fluss und Gletscher. Am Nachmittag bleibt noch Zeit, um das Museum Landschaft in Südgrönland © Visit Greenland

Blue West One in Narsarsuaq zu besuchen, das sich der Geschichte des Städtchens und seiner Rolle im Zweiten Weltkrieg widmet. Schließlich endet diese erlebnisreiche Woche im Süden Grönlands mit dem

sten und sichersten Plätze in ganz Grönland für solch ein Unternehmen.

3. Tag: Narsarsuaq - Qaqortoq. Bei der heutigen Fahrt von Narsarsuaq

Transfer zum Flughafen. Rückflug von Narsarsuaq nach Keflavík (ca. 18.55 - 23.25 Uhr).

nach Qaqortoq genießen Sie unvergessliche Aussichten auf die eisgefüllten Fjorde mit ihren vertikalen Felswänden. In Qaqortoq, der im Jahr 1775 gegründete Hauptstadt Südgrönlands, leben gut 3200 Einwohner, die ihre Stadt als die charmanteste und attraktivste von ganz Grönland bezeichnen. Sie erkunden den Ort bei einem Stadtspa-

ErlebnisReise mit Flug, Bootsfahrten, Hotels/NF, 2x Picknick-Lunch, 1x Etagenbad/WC

ziergang und erleben die Schönheit der farbigen Häuser, die atemberaubende Landschaft und die über die ganze Stadt verteilten Steinskulpturen. Außerdem laden die Fellgeschäfte und der traditionelle Kayak-Club zu einem Besuch ein. Übernachtung im Hotel Qaqortoq.

4. Tag: Qaqortoq - Narsaq. Der Vormittag steht Ihnen in Qaqortoq - der „subarktischen Riviera“ - zur freien Verfügung. Optional kann ein Ausflug zur Hvalsoy Kirche (die vermutlich aus dem 14. Jh. stammt) oder zu den Thermalquellen von Uunartoq (die einzige zugängliche heiße Quelle Grönlands) gebucht werden - entspannen Sie im warmen Wasser, während nur einige Meter entfernt die Eisberge durch den Fjord treiben. Am Nachmittag Transfer zum Hafen und Fahrt im RIB-Boot nach Narsaq, mit 1500 Einwohnern eine der größten Städte Grönlands. Zeit, um auf eigene Faust durch die bunten Gassen der Stadt mit ihrem Markt, den Fellgeschäften, dem Fischerhafen und dem Grönland-Museum zu spazieren. Übernachtung im Hotel Narsaq.

5. Tag: Ausflug zum Inlandeis: Gletscherwanderung am Qaleraliq-Gletscher - Narsaq. Wir erreichen mit dem Zodiac den Qaleraliq-Gletscher:

Hier erwartet uns eine beeindruckende Gletscherwanderung - mit Steigeisen (die Wanderung ist für alle Teilnehmer geeignet!) erklimmen wir eine der ältesten Eismassen auf unserem Planeten. Wir erkunden die Höhlen und Spalten auf diesem labyrinthartigen Gletscher. Ein erfahrener Bergführer und Spezialist in Gletscherkunde sorgt für die Sicherheit der Gruppe. Eine einzigartige Erfahrung, aufregend und authentisch - einer der besten Ausflüge in ganz Grönland! Ein Zodiac bringt uns anschließend zurück nach Narsaq.

6. Tag: Narsaq - Itilleq - Igaliko. Am Vormittag können Sie durch das Städtchen spazieren, das in eine herrliche Landschaft eingebettet ist, und die Schönheit seiner bunten Gebäude entdecken. Oder trinken Sie ein Glas mit den Einheimischen und erfahren Sie von ihnen alles über das moderne Leben der Inuit. Anschließend Fahrt im Zodiac nach Itilleq: Eine leichte Wanderung über den Kongevejen, den „Pfad der Könige“, bringt uns ins idyllische Igaliko, einer Inuit-Siedlung mit knapp 40 Einwohnern, bekannt als die schönste Ortschaft Grönlands. Hier besuchen wir die Ruinen von Gardar, dem religiösen Zentrum der Wikinger auf Grönland. Unterkunft im Igaliko Country Hotel in Zimmern Grönland

102

mit Etagenbad/WC. Das Abendessen ist heute inkludiert.

7. Tag: Igaliko - Itilleq - Qooroq Eisfjord - Narsarsuaq. Am Morgen kön-

P NIGS

TERMIN 20.06. - 05.09.2017

ab/bis Keflavík/Island EZ-Zuschlag

8 Tage / 7 Nächte jeweils Dienstag ab Island € 2.925,– € 355,–

LEISTUNGEN • Linienflug mit Air Iceland von Keflavík nach Narsarsuaq und retour • 6 Übernachtungen in Hotels in Zweibettzimmern mit Dusche/WC, 1 Übernachtung in einem Country-Hotel (Igaliko) in Zweibettzimmern mit Etagenbad/WC • tägliches Frühstück, zusätzlich Pickick-Lunch in Tasiusaq und im Qaleraliq Camp, Abendessen in Igaliko • Transfers und Ausflüge i.d.R. im RIB-Boot/Zodiac wie angeführt (eine Polar­jacke wird für die Bootsfahrten zur Verfügung gestellt) • Gletscherwanderung mit Steigeisen am Qaleraliq-Gletscher • örtliche englischspachige (u.U. wechselnde) Reiseleitung • Flug bezogene Taxen (derzeit € 130,–) Gültiger Reisepass (mind. noch 3 Monate) sowie Krankenversicherung inkl. Evakuierung und Rücktransport erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 4 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 12 Pers.

!  ! 

HINWEIS VERSICHERUNG: Eine Krankenversicherung inkl. Evakuierung und Rücktransport ist verpflichtend vorgeschrieben!

HINWEIS: Es sind verschiedene optionale Ausflüge in Südgrönland möglich (Programm und Preise auf Anfrage) - diese sollten vor der Reise gebucht werden.

! 

ACHTUNG - GRÖNLAND-KLAUSEL (HÖHERE GEWALT): Aufgrund der Wetterverhältnisse in Grönland kann es vorkommen, dass der Rückflug wg. Schlechtwetters nicht durchgeführt werden kann. In diesem Fall übernehmen weder die Fluglinie, noch Kneissl Touristik die Kosten der Übernachtung bzw. weiterer Spesen, die dem Kunden entstehen. Hierbei handelt es sich um „höhere Gewalt“.

! 

HINWEIS: Dieses Programm bietet sich als Vor- bzw. Nachprogramm zu unseren Islandreisen an, kann aber auch eigenständig ab/bis Österreich oder Deutschland gebucht werden. Vor bzw. nach dem Südgrönland-Programm sind zusätzliche Übernachtungen in Island notwendig: Anreise ab Wien/Bundesländer: Sonntags mit Austrian, 2 Übernachtungen in Island. Anreise ab Deutschland: Montags, 1 Übernachtung in Island. Nach der Rückkehr aus Grönland ist in Island mind. eine Zwischenübernachtung notwendig. Ein konkretes Angebot erstellen wir gerne auf Anfrage.

Kneissl Touristik Nordland 2017


Sicher.Entspannt.Unterwegs Liebe Urlauber und Reisende! Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung der Europäischen Reiseversicherung AG. Reisestorno 1. Stornokosten bei Nichtantritt der Reise 2. Ersatz des Selbstbehaltes einer inkludierten Stornoversicherung

Komplett+Schutz

Kneissl Flug/Schiff-Schutz

bis zum gewählten Reisepreis erweiterte Stornogründe inkl. Buchungsgebühren

bis zum gewählten Reisepreis -

Für bereits vor dem Tag des Versicherungsabschlusses gebuchte Reisen beginnt der Versicherungsschutz für Leistung 1. und 2. erst am 10. Tag nach Versicherungsabschluss (ausgenommen Unfall, Todesfall oder Elementarereignis). Reiseabbruch 3. Ersatz der gebuchten, nicht genutzten Reiseleistungen 4. Zusätzliche Rückreisekosten Verspätungsschutz 5. Versäumnis des Transportmittels und Umsteigeschutz: Mehrkosten für Nächtigung und Verpflegung 6. Verspätete Ankunft am Heimatbahnhof/-flughafen: Mehrkosten für Taxifahrt oder Nächtigung und Verpflegung Reisegepäck 7. Ersatz bei Beschädigung oder Abhandenkommen von Reisegepäck inkl. Sportgeräte (z.B. während des Transports oder bei Diebstahl) 8. Ersatzkäufe bei Gepäcksverspätung am Reiseziel bzw. Ersatz der Leihgebühren (z.B. für Sportgeräte): bei Gepäcksverspätung bis 72 Stunden bei Gepäcksverspätung über 72 Stunden 9. Hilfe und Kostenersatz für Wiederbeschaffung von Dokumenten 10. Hilfe und Vorschuss bei Diebstahl von Zahlungsmitteln Suche und Bergung 11. Such- und Bergungskosten bei Unfall, Berg- oder Seenot Medizinische Leistungen im Ausland und Heimtransport 12. Transport ins Krankenhaus/Verlegungstransport 13. Ambulante Behandlung 14. Stationäre Behandlung 15. Heimtransport bei medizinischer Notwendigkeit (inkl. Ambulanzjet) 16. Heimtransport nach 3 Tagen Krankenhausaufenthalt, auch ohne medizinische Notwendigkeit (exkl. Ambulanzjet) 17. Nachreise bei unterbrochener Rundreise 18. Verspätete Rückreise inklusive Zusatznächtigungen 19. Krankenbesuch ab 5 Tagen Krankenhausaufenthalt 20. Medikamententransport 21. Kinderrückholung durch eine Betreuungsperson 22. Überführung im Todesfall oder Begräbnis am Ereignisort Maximalleistung für 12. bis 22. bei unerwartetem Akutwerden einer bestehenden Erkrankung Invalidität nach Unfall 23. Entschädigung für dauernde Invalidität ab 50 % Reiseprivathaftpflicht 24. Sach- und Personenschäden pauschal Hilfe bei Haft oder Haftandrohung im Ausland 25. Hilfe bei Beschaffung eines Anwalts/Dolmetschers 26. Vorschuss für Anwalt 27. Vorschuss für Strafkaution 24-Stunden-Notruf und Soforthilfe weltweit

bis zum gewählten Reisepreis bis 100 % Einzel Familie bis € 1.000,bis € 2.000,inkl. Nachreisekosten bis € 350,-

bis € 700,bis € 1.500,bis € 700,bis € 1.500,-

Einzel bis € 1.500,-

Familie bis € 3.000,-

bis € 150,-

bis € 300,-

bis € 40.000,-

bis 100 % bis 100 % bis € 1.000.000,bis 100 %

bis 100 % bis 100 % bis € 250.000,bis 100 %

bis 100 %

bis 100 %

bis 100 %

-

Reisekosten bis 100 % Nächtigungen bis € 1.500,-

-

bis 100 % bis € 4.000,bis 100 % bis € 500.000,-

bis 100 % bis € 40.000,-

€ 40.000,-

€ 40.000,-

bis € 750.000,-

bis € 750.000,-

ja bis € 3.000,bis € 13.000,ja

ja Kneissl Flug/Schiff-Schutz

Reisepreis bis

Europa**

Weltweit

Reisepreis bis

Europa**

Weltweit

€ 1.000,€ 1.500,€ 2.000,€ 2.500,€ 3.000,€ 4.000,€ 5.000,€ 6.000,€ 7.000,€ 8.000,€ 9.000,€ 10.000,€ 1.500,€ 2.000,€ 3.000,€ 4.000,€ 5.000,€ 6.000,€ 7.000,-

€ 81,€ 101,€ 122,€ 143,€ 184,€ 250,€ 331,€ 396,€ 462,€ 528,€ 595,€ 661,€ 141,€ 178,€ 205,€ 255,€ 340,€ 407,€ 504,-

€ 120,€ 139,€ 151,€ 197,€ 227,€ 292,€ 362,€ 432,€ 525,€ 600,€ 675,€ 755,€ 215,€ 242,€ 280,€ 320,€ 395,€ 456,€ 532,-

€ 1.000,€ 1.500,€ 2.000,€ 2.500,€ 3.000,€ 4.000,€ 5.000,€ 6.000,€ 7.000,€ 1.000,€ 1.500,€ 2.000,€ 2.500,€ 3.000,€ 4.000,-

€ 48,€ 58,€ 69,€ 88,€ 110,€ 145,€ 195,€ 249,€ 299,€ 73,€ 90,€ 99,€ 110,€ 121,€ 149,-

€ 77,€ 88,€ 98,€ 120,€ 146,€ 186,€ 233,€ 285,€ 338,€ 127,€ 146,€ 159,€ 171,€ 180,€ 197,-

Reisedauer bis 31 Tage

Reisedauer bis 31 Tage

Familie*

-

bis € 80.000,-

Komplett+Schutz

Einzel

-

bis € 700,-

Einzel Familie bis € 3.500,bis € 7.000,Neuwertdeckung

bis € 350,bis € 750,bis € 350,bis € 750,-

bis zum gewählten Reisepreis bis 100 %

Einzel

Familie*

* Familie: bis zu 7 gemeinsam reisende Personen, davon maximal 2 Erwachsene (18. Geburtstag vor dem Tag des Reiseantritts) – unabhängig vom Verwandtschaftsverhältnis ** Europa: Europa im geografischen Sinn, alle Mittelmeeranrainerstaaten und -inseln, Jordanien, Madeira, Azoren, Kanarische Inseln und Russland

Höhere Versicherungssummen möglich – Preise auf Anfrage. Gültig für eine Reise. Leistungen nur auszugsweise abgedruckt. Vollständige Informationen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro. Es gelten die EUROPÄISCHEN Reiseversicherungsbedingungen ERV-RVB 2013. Druck- und Satzfehler vorbehalten. Stand: November 2013

Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, A-1220 Wien, Tel. +43/1/317 25 00-73930, E-Mail: info@europaeische.at.


Reisebedingungen Kneissl Touristik Bedingungen des Veranstalters

Darauf legen wir Wert Prospektwahrheit

Sollten Sie einen Urlaub suchen, aus dem Sie richtig erholt in den Alltag zurückkommen, dann lesen Sie diesen Katalog besonders genau durch, denn nicht alle Reisen werden dafür geeignet sein. Wir legen großen Wert auf Prospektwahrheit und nennen einfache Unterkünfte beim Namen. Stellen Sie sich daher unter einem 2*-Hotel kein Luxushotel vor und erwarten Sie von einem Gruppenmenü im Hotel keinen Standard, wie er in einem Haubenrestaurant erwartet werden darf. Aufgrund dieser Prospektwahrheit haben wir seit Jahren alle erforderlichen Flug-bezogenen Taxen und Treibstoffzuschläge (die zum Zeitpunkt des Druckes gültig sind) sowie zahlreiche Eintritte in unsere Reisepreise inkludiert! Bedenken Sie bitte, dass die Hotelkategorisierung von Land zu Land verschieden ist – wir geben immer die jeweilige Landes-Klassifizierung an.

Reiseleiter

Der Erfolg einer Reise hängt nicht nur von der Planung und Organisa­tion, sondern auch vom Engagement und Können der Reiseleiter ab. Unse­re­Reiseleiter bemühen sich, sowohl die Kunstgeschichte einer Stadt und ihre Se­ henswürdig­keiten sowie die Geografie einer Landschaft zu beleuchten – bei den als „MusikReisen“ deklarierten Reisen auch das musi­kalische Werk und bei Opern-/Werks­einführungen seinen Schöpfer. In einigen Ländern ist es österreichischen Reiseleitern untersagt, vor Ort zu führen; wir empfehlen Ihnen daher, sich schon vor der Reise inhaltlich einzustimmen. Aus Haftungsgründen sind unsere Reiseleiter nicht berechtigt, im Katalog oder Informationsblatt nicht ausgewiesene Ausflüge anzubieten oder durchzuführen. Tagesfahrten werden meist ohne Reiseleiter durchgeführt. Bei den mei­sten Reisen begleitet der Reiseleiter die Gruppe schon während der Anreise; manchmal wird die Gruppe erst im Zielgebiet erwartet. Mehr zu unseren Reiseleitern und ihren Zielgebieten finden Sie auf unserer Website www.kneissltouristik.at/de/reiseleiter

PrivatReisen

Sollten Sie in unserem reichhaltigen Reiseangebot kein für Sie geeignetes Angebot finden, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter natürlich auch für Ihre speziellen Anfragen zur Verfügung.   Wir organisieren gerne für Sie geführte oder individuelle Reisen, die Ihnen die Schönheiten vieler unserer Destinationen als PrivatReise näherbringen können.

Egal, ob Sie dazu in guten Hotels oder in einfachen Quartieren nächtigen wollen, wir können Ihnen bei vielen Destinationen gemeinsam mit unseren Partnern die geeignete PrivatReise (ähnlich unserer Katalogreise) erstellen. Wir sind sehr stolz auf unser Team an Reiseleitern, mit dem sich auch spezielle Reisewünsche bzw. Reisebegleitungen für Kleingruppen durchführen lassen. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Sondergruppen

Wenn Sie lieber geschlossen als Gruppe (als Klein­gruppe oder mit einer großen Gruppe) verreisen wollen, organisieren wir gerne für Sie eine exakt­ maß­geschneiderte Reise – nach Ihren Vorstellungen, die genau für Ihren Wunsch­termin zu­sam­mengestellt wird. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, unsere MitarbeiterInnen sind Ihnen bei der Planung gerne behilflich. Universitäten, Schulen, Vereine, Firmen und viele andere Gemeinschaften zählen zu unseren zufriedenen Gruppen-Kunden.

Aktive StudienErlebnisReisen und WanderReisen

Wir haben die Entwicklung unserer aktiven ErlebnisReisen forciert und für den besseren Überblick ein Profil erstellt: Künftig können Sie anhand der Icons den Schwierigkeitsgrad der Reise besser einschätzen:  Einfache Wanderungen 1–2 Stunden täglich (unter 10 km, max. 300 Höhenmeter)

 Schwierigere Wanderungen 2–3 Stunden täglich, tw. 4 Stunden (bis ca. 15 km, max. 600 Höhenmeter)  Anspruchsvolle Wanderungen evtl. Bergtouren, halbtägig bis ganztägig (über 15 km, über 600 Höhenmeter) Wanderungen im Rahmen unserer Reisen bieten Erlebnisse, die Sie nicht vergessen werden - egal, ob Sie zwischen Feuer und Eis in Island wandern oder einzigartige Ausblicke in die Fjordwelt Norwegens genießen. Das macht Sie sicher: Sie sind in kleineren Gruppen, mit Gleichgesinnten in Beglei­tung von unseren sehr versierten und geschulten ReiseleiterInnen unterwegs. Zu Fuß erschließt sich eine Region, eine Stadt, eine Landschaft einfach am besten. Dennoch gilt auch für die mit dem Wander-Icon gekennzeichneten Reisen: Sie wandern auf eigenes Risiko. Für Unfälle oder körperliche Schäden haften wir auch dann nicht, wenn Sie in der Gruppe mit oder ohne Reiseleiter wandern. Für die Einhaltung der Straßenverkehrsvorschriften sind Sie selbst verantwortlich. Geeignete Ausrüstung (Wander- bzw. Bergschuhe, Stöcke, geeignete Kleidung) und Trittsicherheit sind auf jeden Fall erforderlich.

Kinderermäßigung

Kinder unter 12 Jahren erhalten bei Flugreisen einen Nachlass bis zu 33% auf den Flugpreisanteil (abhängig von Fluglinie und Flugstrecke).

Programmablauf

Kneissl Touristik

Selbstverständlich haben wir bei Planung dieses Kataloges sorgfältig alle organisatorischen Punkte gemeinsam mit unseren Partneragenturen überprüft. Da sich aber z.B. die Öffnungszeiten von Sehenswürdigkeiten manchmal auch kurzfristig ändern bzw. Straßen aufgrund der Witterung unpassierbar oder Ausflüge aufgrund der Witterung ausfallen können, kann es bei unseren umfangreichen Programmen vorkommen, dass eine Besichtigung nicht möglich ist. Der Reiseleiter wird sich in jedem Fall um Ersatz bemühen.

104

Kneissl Touristik Nordland 2017

Reise­­­bedingungen


Reisevorbereitung Reisedokumente und Impfungen

Es ist bei allen Reisen wichtig, dass Ihr Reisepass noch minde­stens 3 – 6 Monate nach Rückkehr gültig ist. Die vorgeschriebenen Visa und Impfungen werden Ihnen bereits im Katalog bekanntgegeben, Impf-Empfeh­lungen gemeinsam mit der Buchungsbestätigung in einem Vorinformationsblatt, das Sie auch auf unserer Website bei den jeweiligen Reisen finden. Bitte beachten Sie auch die Homepage des Außenministeriums. Nicht-österreichische Staatsbürger ersuchen wir, sich rechtzeitig über eventuell verschiedene Pass- und Visavorschriften zu informieren. Eventuelle Visa sind bitte rechtzeitig vorher im jeweiligen Mutterland zu besorgen.

Versicherungen

In unseren Pauschalpreisen ist keine Versicherung inkludiert. Die Versicherung der Partnerunternehmer deckt keine Gepäckdiebstähle aus dem Autobus  /  Kleinbus / Geländewagen. Zudem hat kein Land außerhalb Europas ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Wir raten daher dringend zum Abschluss einer Reiseversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sowie inkl. einer Gepäcksversicherung. Informationen zur Reise-­Versicherung der Europäischen Versicherung finden Sie auf Seite 103. Kundengeld-Absicherung gemäß Reisebüro-Sicherungsverordnung (RSV) BGBI. Nr. 10 / 98: Umsetzung des Art. 7 der Richtlinie des Rates vom 13. Juni 1990 über Pauschalreisen (90 / 314 / EWG) im österreichischen Recht. Die Veranstalternummer (Eintragungsnummer im Veranstalterverzeichnis beim Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten) ist 1998 / 0261. Für die bei Kneissl Touristik gebuchten Pauschalreisen sind lt. Paragraf 3 / Absatz 3 • bereits entrichtete Zahlungen, soweit diese Reiseleistungen gänzlich oder teilweise infolge Insolvenz des Reiseveranstalters nicht erbracht werden und • notwendige Aufwendungen für die Rückreise, die infolge der Insolvenz des Reiseveranstalters entstehen • durch eine Bankgarantie der Raiffeisen Landesbank Oberöster­reich, 4020 Linz – Europaplatz 1a, abgesichert. Kneissl Touristik übernimmt Kundengelder als Anzahlung früher als 2 Wochen vor Reiseantritt (max. 11 Monate vorher) in Höhe von max. 20 % des Reisepreises. Darüber hinausgehende Anzahlungen bzw. Restzahlungen sind nicht abgesichert und dürfen nicht gefordert werden. Im Insolvenzfall sind sämtliche Ansprüche bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz anzumelden bei: EUROPÄISCHE Reiseversicherung AG, Kratochwjle Str. 4, 1220 Wien, Tel.: 01/3172500, Fax: 3199367.

Anzahlung / Restzahlung

Eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises ist bei Buchung oder späte­ stens 8 Tage nach Buchung zu zahlen – frühestens 11 Monate vor dem ver­einbarten Ende der Reise. Die Restzahlung ist aufgrund rechtlicher Bestimmungen zur Kundengeldabsicherung frühestens 20 Tage vor Reiseantritt zu bezahlen – Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Anzahlungen bzw. Restzahlungen sind nur in dem Umfang abgesichert, in dem der Reiseveranstalter zu deren Entgegennahme berechtigt ist.

Mindestteilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl bei Busreisen ist 20 Personen, bei Flugreisen 15 Personen. Abweichungen werden in der Reisebeschreibung angegeben.

Reiseabsage infolge zu geringer Teilnehmerzahl

Der Veranstalter wird von der Vertragserfüllung befreit, wenn die jeweilige Reise bis zum 20. Tag vor Reiseantritt (bei Reisen von mehr als 6 Tagen) bzw. bis zum 7. Tag vor Reiseantritt (bei Reisen von 2 – 6 Tagen) bzw. bis 48 Stunden vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten) schriftlich dem Kunden abgesagt wird. In diesem Fall erhalten Sie die Anzahlung umgehend rücküberwiesen. Bei Absage einer Reise aus unserem Katalog gewähren wir 10 % Umbuchungsrabatt bei Umbuchung auf eine Busreise bzw. 5 % Umbuchungsrabatt bei Umbuchung auf eine Flugreise der Kneissl Touristik!

Kneissl Touristik Nordland 2017

Stornogebühren

Geänderte Stornogebühren für Flugreisen mit Air Berlin / Fly Niki und Austrian Charter:

Bei Flugreisen mit Air Berlin / Fly Niki und Austrian Charter gelten, abweichend von den lt. ARB 1992 genannten Stornosätzen, folgende Stornogebühren: bis 31. Tag

vor Reiseantritt

20 % vom Pauschalpreis

ab 30 – 10 Tage

vor Reiseantritt

50 % vom Pauschalpreis

ab 9 – 4 Tage

vor Reiseantritt

65 % vom Pauschalpreis

ab 3 – 2 Tage

vor Reiseantritt

85 % vom Pauschalpreis

ab 24 Stunden

vor Reiseantritt

100 % vom Pauschalpreis

Für alle anderen Reisen mit oben nicht genannten Airlines beachten Sie bitte die „Allgemeinen Reisebedingungen“ auf Seite 108.

Mehrtagesfahrten

Bitte beachten Sie die „Allgemeinen Reisebedingungen“ auf Seite 108. Wir empfehlen den Abschluss einer Stornoversicherung.

Anreise Flüge Flughafentransfers / Flughafenhotel in Wien:

Gerne bieten wir Ihnen für Ihre Anreise zum Flughafen auch „maßgeschneiderte“ Transfers an, die vom Salzburger Mietwagenservice ab Ihrem Heimatort möglich sind bzw. mit dem neuen AIRail der ÖBB – gerne senden wir Ihnen dazu die Preise. Für Standardrouten gelten folgende Preise: € 80,–

AlRail ab / bis Linz

€ 120,–

SMS Transfer ab Wels / Linz / Amstetten / Graz Gerne bieten wir Ihnen auch das Flughafenhotel in Wien an: NH Hotel Wien Airport: p.P. im DZ inkl. Frühstück

€ 90,– p.P. im EZ inkl. Frühstück

€ 160,–

Parkplatz-Gutscheine für die Flughäfen Wien, Linz, Salzburg und München: Flughafen Wien, ab 01.04.16 (Tickets kombinierbar) 4 Tage

Parkplatz C

€ 60,– Parkhaus 3, 4

8 Tage

Parkplatz C

€ 72,– Parkhaus 3, 4

€ 77,– € 95,–

15 Tage

Parkplatz C

€ 105,– Parkhaus 3, 4

€ 156,–

Flughafen Linz, ab 01.05.2016 bzw. ab 01.05.2017 Charterparkplatz

€ 35,–

€ 37,–

2 Wochen Charterparkplatz

€ 49,–

€ 53,–

3 Wochen Charterparkplatz

€ 59,–

€ 63,–

1 Woche

Flughafen Salzburg, ab 01.05.2016 7 Tage

Parkplatz

€ 40,– Parkhaus

€ 51,–

14 Tage

Parkplatz

€ 50,– Parkhaus

€ 61,–

21 Tage

Parkplatz

€ 60,– Parkhaus

€ 71,–

Flughafen München Für den Flughafen München bucht man am besten das Parkticket im Internet – leicht vergünstigt mit dem Promotion-Code, den Sie mit Ihren Reiseunterlagen erhalten. Preisänderungen durch die Flughäfen vorbehalten. Verbilligte Parkgutscheine erhalten Sie nur bei Bestellung bis spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt – bitte bedenken Sie den Postweg.

Flugzuschläge

Neben der bekannten Unterteilung in Economy, Business und First Class wird von den Fluglinien innerhalb dieser Kategorien nochmals unterteilt. Wir bekommen als Veranstalter zum Zeitpunkt der Buchung einen bestimmten Gruppentarif zur Verfügung gestellt, für den es aber nur ein begrenztes Platzangebot gibt. Je kurzfristiger Sie buchen, kann es passieren, dass nur mehr höherpreisige Buchungsklassen zur Verfügung stehen und wir einen Flugzuschlag berechnen müssen.

Reise­­ bedingungen Kneissl Touristik

105


Flugverspätung

Mit zunehmendem Flugaufkommen weltweit steigt leider auch das Risiko, mit Verspätung heimzukommen bzw. Anschlussflüge zu versäumen. Bitte geben Sie sich für die Heimkehr ein Zeitfenster, damit Sie nicht im Falle eines verspäteten Rückflugs einen wichtigen Termin versäumen. Wir haben im Fall einer Flugverspätung auf das Prozedere der Umbuchung keinen Einfluss und können Ihnen leider auch via Notruf nicht helfen. Die zuständige Fluglinie muss für die schnellstmögliche Beförderung sorgen und gegebenenfalls für Quartier und Verpflegung sorgen. Bitte beachten Sie auch, dass außerhalb Europas die Europäischen Fluggastrechte nicht greifen und daher Ausgleichszahlungen bei Verspätungen nicht möglich sind.

Sitzplatzreservierung Im Flugzeug

Innerhalb Europas können wir leider keine Sitzplatzreservierungen mehr durchführen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, per Internet ca. 23 Stunden vor Abreise online einzuchecken, was bei vielen Airlines mittlerweile möglich ist. Sie haben dann bereits Ihre Bordkarte in Händen!

Im Reisebus

Bei den meisten Busreisen in Skandinavien verwenden wir öster­reichische Reisebusse mit verstellbaren Sitzen, Bordtoilette und großteils auch Bordküche. In Großbritannien und Irland sind wir mit Reisebussen unterwegs, die aufgrund noch immer eher schmaler ­Straßen im Westen des Landes nicht mit dem mitteleuropäischen Komfort mithalten können (zB. kein Bord-WC). In Island sind meist hochachsige Busse im Einsatz, die über wenig Komfort verfügen, da oft schwierigste Hochlandpisten, tw. durch Flussfurten, Lavafelder und mitunter sandige Abschnitte gemeistert werden müssen. Wir empfehlen, beim Verladen des Reisegepäcks auf dieses zu achten, da für Austausch oder Verlust weder unsere Mitarbeiter noch das Hotelpersonal verantwortlich gemacht werden kann. Bitte lassen Sie keine Wertgegenstände im Reisebus. Wir müssen Sie darauf aufmerksam machen, dass weder Kneissl Touristik noch der jeweilige Busbetrieb bei Diebstahl haften – auch nicht die Reiseversicherung. In den Bussen darf nicht geraucht werden.

Komfort

Im Flugzeug

Alle im Katalog genannten Flüge werden in der Economy-Klasse gebucht. Alle genannten Flugzeiten sind Cirkazeiten und können sich nach Erscheinen neuer (Winter-/Sommer-) Flugpläne ändern. Sollte es zu Flugplanänderungen / ­-streichungen kommen, behalten wir uns vor, anstelle der angegebenen Fluglinie eine andere IATA-Fluglinie zu buchen.

Im Reisebus

Bei unseren Rundreisen verwenden wir moderne Reisebusse mit verstellbaren Sitzen, Bordtoilette und Aircondition (ausgenommen sind Flugreisen – meist haben die Busse keine Bordtoilette oder der Einsatz ist – wie in Italien – verboten). Bei anhaltenden Minus-Temperaturen können Bordtoiletten nicht in Betrieb genommen werden.

Im Geländewagen und auf Bootsfahrten

Bei Geländewagenfahrten oder Bootsfahrten können unter Umständen Staub und / oder Wasser in Ihr Reisegepäck eindringen. Schützen Sie Ihr Gepäck, indem Sie es innerhalb des Koffers zusätzlich in Kunststofftaschen verpacken.

Audiogeräte

Audiogeräte zählen zu den neuartigen „Helferlein“, die immer mehr Eingang in unserem Leben gefunden haben. Auf Wunsch und Intention unserer Reiseleiter und Kunden haben wir uns entschlossen, bei ausgesuchten und geeigneten Reisen solche Geräte einzusetzen. In erster Linie auf Reisen mit Schwerpunkt Stadtbesichtigungen, damit der Besichtigungskomfort bei Sehenswürdigkeiten gesteigert werden kann und Ihnen nichts Wissenswertes entgeht. Wir verwenden Audioge­räte der Firma Vox Tours.

Unterbringung im Hotel Reisebedingungen Kneissl Touristik

106

Sollte es zu Mängeln in Zusammenhang mit den reservierten Zimmern kommen, melden Sie diese bitte umgehend bei der Rezeption und bei Ihrem Reiseleiter, damit die Mängel behoben werden können. Das Gewährleistungsrecht sieht ausdrücklich vor, dass der Veranstalter eventuell auftretende Mängel vor Ort verbessern soll, sofern es möglich ist.

„Halbes Doppelzimmer“: Eine alleinreisende Person hat die Möglichkeit, sich für ein sog. „halbes Doppelzimmer“ anzumelden. Wenn kein Zimmerpartner gefunden wird bzw. der Zimmerpartner storniert, müssen wir uns die Unterbringung im Einzelzimmer mit Bezahlung des entsprechenden Einzelzimmerzuschlags vorbehalten. Der EZ-Zuschlag wird nur dann von der Versicherung übernommen, wenn beide Kunden eine Versicherung der Europäischen Versicherung abgeschlossen haben. Einzelzimmer: Leider sind Einzelzimmer teilweise kleiner und weniger gut eingerichtet als Doppelzimmer. Wenn trotz Bestätigung kein Einzelzimmer verfügbar ist, hat der Teilnehmer Anspruch auf Rückerstattung des aliquoten Anteils vom EZ-Zuschlag. Dreibettzimmer: Wir möchten Sie ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass die Zimmer in fast allen Hotels nicht groß genug für ein normales drittes Bett sind, so dass meist nur ein schmales Zustellbett (Notbett/ Sofabett) in das Doppelzimmer gestellt wird. Bei Erwachsenen wird keine Ermäßigung gewährt. Wir raten bei 3 Erwachsenen ausdrücklich vom Dreibettzimmer ab.

Eintrittskarten während der Reise

Die Eintrittskarten können nur nach Kategorien bestätigt werden. In manchen Theatern / Opernhäusern sind verschiedene Kate­ go­ rien über das gesamte Haus verteilt, wodurch wir u.a. nicht Parkett, 1. oder 2. Rang, sondern nur die jeweilige Kategorie bestätigen können. Der Veranstalter hat keinen Einfluss auf die Zuteilung der Karten in der jeweils gebuchten Kategorie – wir bemühen uns aber mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, dass wir für alle Kunden nebeneinander liegende Sitzplätze bekommen. Spiel- und Besetzungspläne beziehen sich auf Infor­matio­nen zum Datum der Drucklegung dieses Kataloges – kurzfristige Spielplan- und Besetzungs­änderungen durch das Theater sind generell vorbehalten und berechtigen nicht zu Storno oder Preisreduktion!

Storno von Eintrittskarten

Die Eintrittskarten sind bei allen Reisen, unabhängig vom Stornierungszeitpunkt, zur Gänze (inklusive Vorverkaufsgebühr) zu bezahlen.

Allgemeines Preisänderungen

Der Veranstalter behält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von seinem Willen abhängig sind, zu erhöhen, sofern der Reise­termin mehr als 2 Monate nach dem Vertragsabschluss liegt. Derartige Gründe sind ausschließlich die Änderung der Beförderungskosten (etwa Treibstoffko­sten), der Abgaben / Steuern für bestimmte Leistungen (Landegebühren, Ein- oder Ausschiffungsgebühren, Flughafengebühren) oder der Wechselkurse. Bei einer Preissenkung aus o.a. Gründen ist diese ebenfalls an den Reisenden weiterzugeben. Innerhalb der Zweimonatsfrist können Preiserhöhungen nur vorgenommen werden, wenn die Gründe bei der Buchung im Einzelnen besprochen und am Buchungsschein vermerkt wurden. Ab dem 20. Tag vor der Abreise gibt es keine Preisänderung. Der Reisepreis kann sich in dem Verhältnis erhöhen, in dem sich die je­ weilige ­Ko­s­­ten­position inkl. allfälliger Nebenkosten erhöht, an die die Preiserhöhung geknüpft ist. Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisever­ trages bestehenden Beförderungskosten für den Reiseveranstalter, etwa auf Grund gestiegener Treibstoffkosten, so hat der Reiseveranstalter das Recht, diese Zusatzkosten nach folgender Regelung den Kunden zu­sätz­lich in Rechnung zu stellen: Bei einer Preiserhöhung, die vom Beförderungsunternehmen pro Sitzplatz in Rechnung gestellt wird, kann der Veranstalter diese Zusatzkosten an den Kunden weiterverrechnen. Der Kunde kann über die erhöhten Kosten eine Bescheinigung verlangen. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben / Steuern, wie z.B. Hafen- oder Flughafengebühren oder Taxen gegenüber dem Veranstalter erhöht, so kann der Reisepreis um den sich – aufgrund erhöhter Einstandskosten – ergebenden Betrag erhöht werden. Verändern sich die der Kalkulation zugrunde liegenden Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages, so kann der Reiseveranstalter die sich daraus ergebenden Mehrkosten an den Kunden weiter verrechnen. Bei Änderungen des Reisepreises um mehr als 5 % ist ein Rücktritt des Kunden vom Vertrag ohne Stornogebühr in jedem Fall möglich.

Kneissl Touristik Nordland 2017


Reklamationen

Trotz bester Organisation kann es bei unseren Reisen auch zu Mängeln kommen. Bitte melden Sie auftretende Probleme sofort dem Reiseleiter bzw. dem Veranstalter vor Ort bzw. (egal ob Bus, Hotel oder Reiseleiter) beim Notruf von Kneissl Touristik – die Nummer entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt. Das Gewährleistungsrecht sieht ausdrücklich vor, dass der Veranstalter eventuell auftretende Mängel vor Ort verbessern soll, sofern es möglich ist. Sollte es zu nicht abstellbaren Leistungseinschränkungen kommen, lassen Sie sich unbedingt eine schriftliche Bestätigung von Ihrem Reiseleiter geben und melden Sie sich bei unserer Zentrale in Österreich. Unsere Reise­ leiter sind nicht befugt, Zusagen über ­einen eventuellen Schadenersatz zu machen. Reklamationen, die nicht bereits während der Reise zur Kenntnis gebracht wurden, können später leider nicht bearbeitet werden. Eventuelle An­ sprüche gegen den Reiseveranstalter reichen Sie bitte unverzüglich schriftlich unter Beilage entsprechender Unterlagen (Reiseleiterbestätigung) bei Ihrer Buchungsstelle ein.

Auskünfte über Teilnehmer

Wir sind aufgrund des östereichischen. Datenschutzgesetzes nicht be­ rechtigt, Auskünfte über Mitreisende an Dritte  bzw. Teilnehmerlisten weiterzugeben. Bitte hinterlassen Sie zu Hause die Kontaktdaten aus dem Informationsblatt.

Nicht inkludierte Leistungen

In den Preisen sind folgende Leistungen nicht enthalten: Versicherungen, eventuelle Visagebühren, Impfungen, persönliche Ausgaben (Getränke, Zusatz-Ver­pflegung, ...), unter der Rubrik Leistungen nicht genannte Eintritte / Ausflüge, Übergepäck (Flug) und Trinkgelder, die in vielen Teilen der Welt unerlässlich sind.

Allgemeine Reisebedingungen

Es gelten die österreichischen „Allgemeinen Reisebedingungen“ der Kammer der Gewerblichen Wirtschaft, Sektion Fremdenverkehr (S. 108) sowie die Bedingungen des Veranstalters (Seiten 104 – 107). Tarifstand: 19.10.2016. Notwendige Katalogkorrekturen stehen auf unserer Website: www.kneissltouristik.at/de/katalogkorrekturen

Impressum Veranstalter  Kneissl Touristik GmbH, Lambach Chefredaktion  Elisabeth Kneissl-Neumayer Fotos  sofern nicht anders angegeben liegen die Ur­ heber- und Nutzungsrechte bei Kneissl Touristik GmbH Titelbild  Snæfellsnes/Island © Ragnar Th. Sigurðsson Bild Rückseite Eisee Jökulsárlón/Island © R. Th. Sigurðsson Gestaltung  Kneissl Touristik GmbH Druck  NP Druck, Niederösterreichisches Presse­haus Druck- und Verlagsgesellschaft m.b.H. Redaktion  Kneissl Touristik GmbH, Lambach Internet  www.kneissltouristik.at

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form in den meisten Fällen verzichtet. Wir wollen die Verwendung der männlichen Form geschlechtsunabhängig verstanden wissen. Die Wiedergabe von Artikeln und Bildern, auszugsweise oder in Ausschnitten, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und des Veranstalters erlaubt. Für unverlangte Zusendungen wird von der Redaktion jede Haftung abgelehnt. Druck-, Satz- und Rechenfehler vorbehalten. Alle Angaben, Preise und Leistungen entsprechen dem Tarifstand vom 19.10.2016, vorher publizierte Preise verlieren ihre Gültigkeit. Notwendige Katalogkorrekturen stehen auf unserer Website: www.kneissltouristik.at/de/katalogkorrekturen

Reiseanmeldung Reise: Vor- und Zuname (bitte exakt lt. Reisepass):

Preis:

Termin:

Flug ab:

Zustieg:

Adresse: Telefon Privat: Nationalität:

Telefon Dienst: Geburtsdatum:

Beruf: Geburtsort:

Reisepass Ausstellungsdatum und -ort: Europäische Reiseversicherung – Komplett + Schutz: Europäische Reiseversicherung – Kneissl Flug / Schiff - Schutz:

Passnummer: Reisepass gültig bis:

 Ja  Ja

 Nein  Nein

Halbes Doppelzimmer erwünscht:  Ja  Nein Sofern kein Zimmerpartner gefunden werden kann bzw. wenn der Zimmerpartner storniert, müssen wir uns die Unterbringung im Einzelzimmer mit Bezahlung des entsprechenden Einzelzimmerzuschlags vorbehalten. Dies wird mit der Unterschrift akzeptiert. Der EZ-Zuschlag wird nur dann von der Versicherung übernommen, wenn beide Kunden einen Stornoschutz der Europäischen Reiseversicherung abgeschlossen haben.

Datum:

Unterschrift:

Die österreichischen „Allgemeinen Reisebedingungen“ (Seite 108) sowie die Bedingungen des Veranstalters (vorhergehende Seiten) gelten als vereinbart.

Kneissl Touristik Nordland 2017

107


Allgemeine Reisebedingungen

Österreichische Allgemeine Reisebedingungen der Kammer der Gewerblichen Wirtschaft, Sektion Fremdenverkehr (ARB 1992) Anpassung an die Novelle zum Konsumentenschutzgesetz BGBl. 247/93 und an das Gewährleistungsrechts-Änderungs-gesetz, BGBl. I Nr. 48/2001 Gemeinsam beraten im Konsumentenpolitischen Beirat des Bundesministers für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz in Entsprechung des § 73 Abs. 1 GewO 1994 und des § 8 der Verordnung des Bundesministers für wirt­ schaftliche Angelegenheiten in der Fassung 1994 über die Ausübungsvorschriften für das Reisebürogewerbe (nunmehr § 9, gem. BGBl. II Nr. 469/2009). DAS REISEBÜRO ALS VERANSTALTER Die nachstehenden Bedingungen sind Grundlagen des Vertrages – in der Folge Reisevertrag genannt –, den Buchende mit einem Veranstalter entweder direkt oder unter Inanspruchnahmeeines Vermittlers schließen. Für den Fall des Direktabschlusses treffen den Veranstalter die Vermittlerpflichten sinngemäß. Der Veranstalter anerkennt grundsätzlich die gegen­s tändlichen ALLGEMEINEN REISEBEDINGUNGEN, Abweich­ung­en sind in allen seinen detaillierten Werbe­unterlagen gemäß § 6 der Ausübungsvorschriften ersichtlich gemacht. 1. Buchung/Vertragsabschluss Der Reisevertrag kommt zwischen dem Buchenden und dem Veranstalter dann zustande, wenn Übereinstimmung über die wesentlichen Vertragsbestandteile (Preis, Leistung und Termin) besteht. Dadurch ergeben sich Rechte und Pflichten für den Kunden. 2. Wechsel in der Person des Reiseteilnehmers Ein Wechsel in der Person des Reisenden ist dann möglich, wenn die Ersatzperson alle Bedingungen für die Teilnahme erfüllt und kann auf zwei Arten erfolgen. 2.1. Abtretung des Anspruchs auf Reiseleistung Die Verplichtungen des Buchenden aus dem Reisevertrag bleiben aufrecht, wenn er alle oder einzelne Ansprüche aus diesem Vertrag an einen Dritten abtritt. In diesem Fall trägt der Buchende die sich daraus ergebenden Mehrkosten. 2.2. Übertragung der Reiseveranstaltung Ist der Kunde gehindert, die Reiseveranstaltung anzutreten, so kann er das Vertragsverhältnis auf eine andere Person übertragen. Die Übertragung ist dem Veranstalter entweder ­direkt oder im Wege des Vermittlers binnen einer angemessenen Frist vor dem Abreisetermin mitzuteilen. Der Reiseveranstalter kann eine konkrete Frist vorweg bekanntgeben. Der Überträger und der Erwerber haften für das noch unbeglichene Entgelt sowie gegebenenfalls für die durch die Übertragung entstandenen Mehrkosten zu ungeteilter Hand. 3. Vertragsinhalt, Informationen und sonstige Nebenleistungen Über die auch den Vermittler treffenden Informationspflichten (nämlich Informationen über Pass-, Visa-, Devisen, Zoll- und gesundheitspolizeiliche Einreisevorschriften) hinaus hat der Veranstalter in ausreichender Weise über die von ihm angebotene Leistung zu informieren. Die Leistungsbeschreibungen im zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Katalog bzw. P ­ rospekt sowie die weiteren darin enthaltenen Informationen sind Gegenstand des Reisevertrages, es sei denn, dass bei der Buchung anderslautende Vereinbarungen getroffen wurden. Es wird aber empfohlen, derartige Vereinbarungen unbedingt schriftlich festzuhalten. 4. Reisen mit besonderen Risken Bei Reisen mit besonderen Risken (z.B. Expeditionscharakter) haftet der Veranstalter nicht für die Folgen, die sich im Zuge des Eintrittes der Risken ergeben, wenn dies außerhalb seines Pflichtenbereiches geschieht. Unberührt bleibt die Verpflichtung des Reiseveranstalters, die Reise sorgfältig vorzubereiten und die mit der Erbringung der einzelnen Reiseleistungen beauftragten Personen und Unternehmen sorgfältig auszuwählen. 5. Rechtsgrundlagen bei Leistungsstörungen 5.1. Gewährleistung Der Kunde hat bei nicht oder mangelhaft erbrachter Leistung einen Gewährleistungsanspruch. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass ihm der Veranstalter an Stelle seines Anspruches auf Wandlung oder Preisminderung in angemessener Frist eine mangelfreie Leistung erbringt oder die mangelhafte Leistung verbessert. Abhilfe kann in der Weise erfolgen, dass der Mangel behoben wird oder eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung, die auch die ausdrückliche Zustimmung des Kunden findet, erbracht wird. 5.2. Schadenersatz Verletzen der Veranstalter oder seine Gehilfen schuldhaft die dem Veranstalter aus dem Vertragsverhältnis obliegenden Pflichten, so ist dieser dem Kunden zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet. Soweit der Reiseveranstalter für andere Personen als seine Angestellten einzustehen hat, haftet er – ausgenommen in Fällen eines Personenschadens – nur, wenn er nicht beweist, dass diese weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit treffen. Außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit trifft den Reise­ veranstalter keine Haftung für Gegenstände, die üblicherweise nicht mitgenommen werden, außer er hat diese in Kenntnis der Umstände in Verwahrung genommen. Es wird daher dem Kunden empfohlen, keine Gegenstände besonderen Werts mitzunehmen. Weiters wird empfohlen, die mitgenommenen Gegenstände ordnungsgemäß zu verwahren. 5.3. Mitteilung von Mängeln Der Kunde hat jeden Mangel der Erfüllung des Vertrages, den er während der Reise feststellt, unverzüglich einem Repräsentanten des Veranstalters mitzuteilen. Dies setzt voraus, dass ihm ein solcher bekanntgegeben wurde und dieser an Ort und Stelle ohne nennenswerte Mühe erreichbar ist. Die Unterlassung dieser Mitteilung ändert nichts an den unter 5.1. beschriebenen Gewährleistungsansprüchen des Kunden. Sie kann ihm aber als Mitverschulden ange­rechnet werden und insofern seine eventuellen Schaden­ersatzansprüche schmälern. Der Veranstalter

108

muss den Kunden aber schriftlich entweder direkt oder im Wege des Vermittlers auf diese Mitteilungspflicht hingewiesen haben. Ebenso muss der Kunde gleichzeitig darüber aufgeklärt worden sein, dass eine Unterlassung der Mitteilung seine Gewähr-leistungsansprüche nicht berührt, sie allerdings als Mitverschulden angerechnet werden kann. Gegebenenfalls empfiehlt es sich, in Ermangelung eines örtlichen Repräsentanten entweder den jeweiligen Leistungsträger (z. B. Hotel, Fluggesellschaft) oder direkt den Veranstalter über Mängel zu informieren und Abhilfe zu verlangen. 5.4. Haftungsrechtliche Sondergesetze Der Veranstalter haftet bei Flugreisen unter anderem nach dem Warschauer Abkommen und seinem Zusatzabkommen, bei Bahn- und Busreisen nach dem Eisenbahn- und Kraftfahrzeughaftpflichtgesetz. 6. Geltendmachung von allfälligen Ansprüchen Um die Geltendmachung von Ansprüchen zu erleichtern, wird dem Kunden empfohlen, sich über die Nichterbringung oder mangelhafte Erbringung von Leistungen schriftliche Bestätigungen geben zu lassen bzw. Belege, Beweise, Zeugen zu sichern. Gewährleistungsansprüche von Verbrauchern können innerhalb von 2 Jahren geltend gemacht werden. Schadenersatzansprüche verjähren nach 3 Jahren. Es empfiehlt sich im Interesse des Reisenden, Ansprüche unverzüglich nach Rückkehr von der Reise direkt beim Veranstalter oder im Wege des vermittelnden Reisebüros geltend zu machen, da mit zunehmender Verzögerung mit Beweisschwierigkeiten zu rechnen ist. 7. Rücktritt vom Vertrag 7.1. Rücktritt des Kunden vor Antritt der Reise a) Rücktritt ohne Stornogebühr Abgesehen von den gesetzlich eingeräumten Rück­t rittsrechten kann der Kunde, ohne dass der Veranstalter gegen ihn Ansprüche hat, in folgenden, vor Beginn der Leistung eintretenden Fällen zurücktreten: Wenn wesentliche Bestandteile des Vertrages, zu denen auch der Reisepreis zählt, erheblich geändert werden. In jedem Fall ist die Vereitelung des bedungenen Zwecks bzw. Charakters der Reiseveranstaltung, sowie eine gemäß Abschnitt 8.1. vorgenommene Erhöhung des vereinbarten Reise­ preises um mehr als 10 Prozent eine derartige Vertrags­änderung. Der Veranstalter ist verpflichtet, entweder direkt oder im Wege des vermittelnden Reisebüros dem Kunden die Vertragsänderung unverzüglich zu erklären und ihn dabei über die bestehende Wahlmöglichkeit, entweder die Vertragsänderung zu akzeptieren oder vom Vertrag zurück­zutreten, zu belehren; der Kunde hat sein Wahlrecht unverzüglich auszuüben. Sofern den Veranstalter ein Verschulden am Eintritt des den Kunden zum Rücktritt berechtigenden Ereignisses trifft, ist der Veranstalter diesem gegenüber zum Schadenersatz verpflichtet. b) Anspruch auf Ersatzleistung Der Kunde kann, wenn er von den Rücktrittsmöglichkeiten laut lit. a nicht Gebrauch macht und bei Stornierung des Reiseveranstalters ohne Verschulden des Kunden, an Stelle der Rückabwicklung des Vertrages dessen Erfüllung durch die Teilnahme an einer gleichwertigen anderen Reiseveranstaltung verlangen, sofern der Veranstalter zur Erbringung dieser Leistung in der Lage ist. Neben dem Anspruch auf ein Wahlrecht steht dem Kunden auch ein Anspruch auf Schadenersatz wegen Nichterfüllung des Vertrages zu, sofern nicht die Fälle des 7.2. zum Tragen kommen. c) Rücktritt mit Stornogebühr Die Stornogebühr steht in einem prozentuellen Verhältnis zum Reisepreis und richtet sich bezüglich der Höhe nach dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung und der jeweiligen Reiseart. Als Reisepreis bzw. Pauschalpreis ist der Gesamtpreis der vertraglich vereinbarten Leistung zu verstehen. Der Kunde ist in allen nicht unter lit. a genannten Fällen gegen Entrichtung einer Stornogebühr berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle der Unangemessenheit der Stornogebühr kann diese vom Gericht gemäßigt werden. Je nach Reiseart ergeben sich pro Person folgende Stornosätze: 1. Sonderflüge (Charter), Gruppen-IT (Gruppenpauschalreisen im Linienverkehr), Autobusgesellschaftsreisen (Mehrtagesfahrten) bis 30. Tag vor Reiseantritt 10% ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt 25% ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt 50% ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt 65% ab dem 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt 85% des Reisepreises. 2. Einzel-IT (individuelle Pauschalreisen im Linienverkehr), Bahngesellschaftsreisen (ausgenommen Sonderzüge) bis 30. Tag vor Reiseantritt 10% ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt 15% ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt 20% ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt 30% ab dem 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt 45% des Reisepreises. Für Hotelunterkünfte, Ferienwohnungen, Schiffsreisen, BusEintagesfahrten, Sonderzüge und Linienflugreisen zu Sondertarifen gelten besondere Bedingungen. Diese sind im Detailprogramm anzuführen. Rücktrittserklärung Beim Rücktritt vom Vertrag ist zu beachten: Der Kunde (Auftraggeber) kann jederzeit dem Reisebüro, bei dem die Reise gebucht wurde, mitteilen, dass er vom Vertrag zurücktritt. Bei einer Stornierung empfiehlt es sich, dies • mittels eingeschriebenen Briefes oder • persönlich mit gleichzeitiger schriftlicher Erklärung zu tun. d) No-show No-show liegt vor, wenn der Kunde der Abreise fernbleibt, weil es ihm am Reisewillen mangelt oder wenn er die Abreise wegen einer ihm unterlaufenen Fahrlässigkeit oder wegen eines ihm

widerfahrenen Zufalls versäumt. Ist weiters klargestellt, dass der Kunde die verbleibende Reiseleistung nicht mehr in Anspruch nehmen kann oder will, hat er bei Reisearten laut lit. c 1. (Sonderflüge, usw.) 85 Prozent, bei den Reisearten laut lit. c 2. (Einzel-IT, usw.) 45 Prozent des Reisepreises zu bezahlen. Im Falle der Unangemessenheit der obgenannten Sätze können diese vom Gericht im Einzelfall gemäßigt werden. 7.2. Rücktritt des Veranstalters vor Antritt der Reise a) Der Veranstalter wird von der Vertragserfüllung befreit, wenn eine in der Ausschreibung von vornherein bestimmte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird und dem Kunden die Stornierung innerhalb der in der Beschreibung der Reiseveranstaltung angegebenen oder folgenden Fristen schriftlich mitgeteilt wurde: • bis zum 20. Tag vor Reiseantritt bei Reisen von mehr als 6 Tagen, • bis zum 7. Tag vor Reiseantritt bei Reisen von 2 bis 6 Tagen, • bis 48 Stunden vor Reiseantritt bei Tagesfahrten. Trifft den Veranstalter an der Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl ein über die leichte Fahrlässigkeit hinausgehen-des Verschulden, kann der Kunde Schadenersatz verlangen; dieser ist mit der Höhe der Stornogebühr pauschaliert. Die Geltendmachung eines diesen Betrag übersteigenden Scha-dens wird nicht ausgeschlossen. b) Die Stornierung erfolgt auf Grund höherer Gewalt, d.h. auf Grund ungewöhnlicher und unvorhersehbarer Ereignisse, auf die derjenige, der sich auf höhere Gewalt beruft, keinen Einfluss hat und deren Folgen trotz Anwendung der gebotenen Sorgfalt nicht hätten vermieden werden können. Hiezu zählt jedoch nicht die Überbuchung, wohl aber staatliche Anordnungen, Streiks, Krieg oder kriegsähnliche Zustände, Epidemien, Naturkatastrophen usw. c) In den Fällen a) und b) erhält der Kunde den eingezahlten Betrag zurück. Das Wahlrecht gemäß 7.1.b, 1. Absatz steht ihm zu. 7.3. Rücktritt des Veranstalters nach Antritt der Reise Der Veranstalter wird von der Vertragserfüllung dann befreit, wenn der Kunde im Rahmen einer Gruppenreise die Durchführung der Reise durch grob ungebührliches Verhalten, ungeachtet einer Abmahnung, nachhaltig stört. In diesem Fall ist der Kunde, sofern ihn ein Verschulden trifft, dem Veranstalter gegenüber zum Ersatz des Schadens verpflichtet. 8. Änderungen des Vertrages 8.1. Preisänderungen Der Veranstalter behält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von seinem Willen abhängig sind, zu erhöhen, sofern der Reisetermin mehr als zwei Monate nach dem Vertragsabschluss liegt. Derartige Gründe sind ausschließlich die Änderung der Beförderungskosten – etwa der Treibstoffkosten – der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Landegebühren, Ein- oder Ausschiffungsgebühren in Häfen und entsprechende Gebühren auf Flughäfen oder die für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Bei einer Preissenkung aus diesen Gründen ist diese an den Reisenden weiterzugeben. Innerhalb der Zweimonatsfrist können Preiserhöhungen nur dann vorgenommen werden, wenn die Gründe hiefür bei der Buchung im einzelnen ausgehandelt und am Buchungsschein vermerkt wurden. Ab dem 20. Tag vor dem Abreisetermin gibt es keine Preisänderung. Eine Preisänderung ist nur dann zulässig, wenn bei Vorliegen der vereinbarten Voraussetzungen auch eine genaue Angabe zur Berechnung des neuen Preises vorgesehen ist. Dem Kunden sind Preisänderungen und deren Umstände unverzüglich zu erklären. Bei Änderungen des Reisepreises um mehr als 10 Prozent ist ein Rücktritt des Kunden vom Vertrag ohne Stornogebühr jedenfalls möglich (siehe Abschnitt 7.1.a.). 8.2. Leistungsänderungen nach Antritt der Reise • Bei Änderungen, die der Veranstalter zu vertreten hat, gelten jene Regelungen, wie sie in Abschnitt 5 (Rechtsgrundlagen bei Leistungsstörungen) dargestellt sind. • Ergibt sich nach der Abreise, dass ein erheblicher Teil der vertraglich vereinbarten Leistungen nicht erbracht wird oder nicht erbracht werden kann, so hat der Veranstalter ohne zusätzliches Entgelt angemessene Vorkehrungen zu treffen, damit die Reiseveranstaltung weiter durchgeführt werden kann. Können solche Vorkehrungen nicht getroffen werden oder werden sie vom Kunden aus triftigen Gründen nicht akzeptiert, so hat der Veranstalter ohne zusätzliches Entgelt gegebenenfalls für eine gleichwertige Möglichkeit zu sorgen, mit der der Kunde zum Ort der Abreise oder an einen anderen mit ihm vereinbarten Ort befördert wird. Im übrigen ist der Veranstalter verpflichtet, bei Nichterfüllung oder mangelhafter Erfüllung des Vertrages dem Kunden zur Überwindung von Schwierigkeiten nach Kräften Hilfe zu leisten. 9. Auskunftserteilung an Dritte Auskünfte über die Namen der Reiseteilnehmer und die Aufenthaltsorte von Reisenden werden an dritte Personen auch in dringenden Fällen nicht erteilt, es sei denn, der Reisende hat eine Auskunftserteilung ausdrücklich gewünscht. Die durch die Übermittlung dringender Nach­richten entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Kunden. Es wird daher den Reiseteilnehmern empfohlen, ihren Angehörigen die genaue Urlaubsanschrift bekanntzugeben. 10. Allgemeines Die angeführten Abschnitte 7.1. lit. c, vormals lit.b (Rücktritt), 7.1. lit d, vormals lit. c (No-show) sowie 8.1. (Preisänderungen) sind als unverbindliche Verbandsempfehlung unter 1 Kt 718/91-3 im Kartellregister eingetragen.

Kneissl Touristik Nordland 2017


Reisekalender 2017/18 Februar 2017

01.07. – 11.07. Faszinierendes Norwegen

S. 35

01.07. – 15.07. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

01.07. – 15.07. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

03.07. – 09.07. Skandinavische Hauptstädte

S. 16

03.02. – 09.02. Faszinierender Winter in Nordnorwegen: Lofoten – Hurtigruten – Tromsø

S. 41

03.07. – 12.07. Skandinavische Hauptstädte – St. Petersburg

S. 17 S. 18

03.02. – 14.02. Hurtigruten-Reise im Winter: Auf den Spuren des Polarlichts zum Nordkap

S. 39

03.07. – 21.07. Skandinavische Hauptstädte – St. Petersburg – Baltische Staaten 04.07. – 12.07. WanderReise Höhepunkte Südnorwegens

S. 23

05.02. – 12.02. Winter-Hurtigruten-Reise: Von Bergen ans Nordkap

S. 43

05.07. – 15.07. Rund um Spitzbergen

S. 44

17.02. – 22.02. Faszinierender Winter in Nordnorwegen: Lofoten – Hurtigruten – Tromsø

S. 41

07.07. – 15.07. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

07.07. – 15.07. Faszinierendes Island

S. 78

19.02. – 26.02. Island WinterReise

S. 92

08.07. – 15.07. Höhepunkte Irlands

S. 62

08.07. – 15.07. Irlands faszinierender Norden mit Donegal

S. 68

08.07. – 22.07. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

08.07. – 22.07. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

08.07. – 25.07. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap und Stockholm intensiv NEU

S. 34

08.07. – 30.07. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap – Stockholm – Südschweden

S. 36

09.07. – 16.07. Dänemark Rundreise

S. 12

09.07. – 16.07. Südengland: Cornwall

S. 50

09.07. – 17.07. Südnorwegen: Fjorde

S. 22

März / April 2017 05.03. – 12.03. Island FotoReise im Winter NEU

S. 93

Karwoche / Ostern 10.04. – 14.04. London

S. 48

Mai 2017 17.05. – 24.05. Südengland: Cornwall

S. 50

Christi Himmelfahrt 17.05. – 28.05. Cornwall – London

S. 52

09.07. – 17.07. Wanderabenteuer Südisland

S. 89

20.05. – 27.05. Höhepunkte Irlands

S. 62

09.07. – 25.07. Südnorwegen: Fjorde – Höhepunkte Nordnorwegens

S. 28

20.05. – 03.06. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

10.07. – 18.07. FotoReise Höhepunkte Nordnorwegens

S. 26

25.05. – 28.05. Schweden: Stockholm

S. 11

11.07. – 16.07. OpernReise Savonlinna

25.05. – 28.05. London

S. 49

11.07. – 19.07. Reykjavík – Westgrönland

25.05. – 28.05. Dublin – Gärten, Geschichte und Guinness

S. 67

14.07. – 21.07. Südengland: Cornwall

S. 50

27.05. – 03.06. Höhepunkte Irlands

S. 62

14.07. – 22.07. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

27.05. – 03.06. Irlands faszinierender Norden mit Donegal

S. 68

14.07. – 22.07. Faszinierendes Island

S. 78

27.05. – 10.06. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

14.07. – 24.07. Faszinierendes Island mit Snæfellsnes Halbinsel

S. 80

S. 30

14.07. – 24.07. Rund um Spitzbergen

S. 44

S. 15

14.07. – 26.07. Cornwall – London

S. 52

S. 16

14.07. – 29.07. Wandern in Island, der Insel aus Feuer und Eis

S. 90

14.07. – 31.07. Große Island Rundreise NEU

S. 87

15.07. – 22.07. Höhepunkte Irlands

S. 62

16.07. – 29.07. Höhepunkte Islands

S. 82

16.07. – 30.07. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

17.07. – 21.07. Skandinavische Königsstädte

S. 15

17.07. – 23.07. Skandinavische Hauptstädte

S. 16

17.07. – 25.07. Höhepunkte Nordnorwegens

S. 25

17.07. – 28.07. Hurtigruten Schiffsreise zum Nordkap

S. 37

30.05. – 15.06. Skandinavien mit Kopenhagen, Lofoten u. Nordkap 31.05. – 04.06. Skandinavische Königsstädte 31.05. – 06.06. Skandinavische Hauptstädte

Juni 2017 Pfingsten 01.06. – 11.06. Faszinierendes Norwegen

S. 35

01.06. – 15.06. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

Helsinki – Tallinn NEU

S. 21

03.06. – 06.06

03.06. – 10.06. Höhepunkte Schottlands mit der Isle of Skye

S. 58

03.06. – 10.06. Höhepunkte Irlands

S. 62

Fronleichnam 06.06. – 22.06. Skandinavien mit Kopenhagen, Lofoten u. Nordkap

S. 30

07.06. – 14.06. Südengland: Cornwall

S. 50

08.06. – 22.06. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

16.06. – 24.06. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

16.06. – 26.06. Faszinierendes Norwegen

S. 35

16.06. – 30.06. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

17.06. – 24.06. Höhepunkte Irlands

S. 62

17.06. – 24.06. Irlands faszinierender Norden mit Donegal

S. 68

17.06. – 01.07. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

23.06. – 01.07. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

23.06. – 03.07. Faszinierendes Norwegen

S. 35

23.06. – 07.07. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

24.06. – 01.07. Höhepunkte Irlands

S. 62

24.06. – 02.07. Stockholm – Südschweden

S. 13

25.06. – 06.07. Hurtigruten Schiffsreise zum Nordkap

S. 37

30.06. – 08.07. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

Juli 2017 01.07. – 08.07. Südengland: Cornwall

S. 50

01.07. – 08.07. Höhepunkte Irlands

S. 62

Kneissl Touristik Nordland 2017

18.07. – 26.07. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen 18.07. – 26.07. Reykjavík – Westgrönland

S. 20 S. 100

S. 76 S. 100

21.07. – 29.07. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

21.07. – 29.07. Faszinierendes Island

S. 78

21.07. – 31.07. Faszinierendes Norwegen

S. 35

21.07. – 31.07. Islands unbekannter Westen: Kjölur-Hochlandroute, Westfjorde & Snæfellsnes

S. 84

21.07. – 04.08. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

22.07. – 25.07. Schweden: Stockholm

S. 11

22.07. – 26.07. London

S. 48

22.07. – 29.07. Höhepunkte Irlands

S. 62

22.07. – 30.07. Stockholm – Südschweden

S. 13

22.07. – 05.08. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

23.07. – 31.07. Wanderabenteuer Südisland

S. 89

23.07. – 05.08. Höhepunkte Islands

S. 82

24.07. – 30.07. Skandinavische Hauptstädte

S. 16

24.07. – 02.08. Skandinavische Hauptstädte – St. Petersburg

S. 17

24.07. – 11.08. Skandinavische Hauptstädte – St. Petersburg – Baltische Staaten

S. 18

25.07. – 02.08. Reykjavík – Westgrönland

S. 100

28.07. – 05.08. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

28.07. – 05.08. Faszinierendes Island

S. 78


29.07. – 05.08. Höhepunkte Irlands

S. 62

29.07. – 05.08. Irlands faszinierender Norden mit Donegal

S. 68

29.07. – 12.08. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

30.07. – 09.08. Faszinierendes Norwegen

S. 35

30.07. – 12.08. Höhepunkte Islands

S. 82

30.07. – 13.08. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

31.07. – 08.08. Stockholm – Südschweden

S. 13

31.07. – 08.08. Südnorwegen: Fjorde

S. 22

August 2017 01.08. – 09.08. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

03.08. – 10.08. Südengland: Cornwall

S. 50

03.08. – 15.08. Cornwall – London

S. 52

04.08. – 12.08. Südengland: Die schönsten Gärten und Herrenhäuser NEU

S. 52

04.08. – 12.08. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen 04.08. – 12.08. Reykjavík – Westgrönland

S. 76 S. 100

04.08. – 14.08. FotoReise: Faszinierendes Island mit Snæfellsnes

S. 81

05.08. – 12.08. Höhepunkte Schottlands mit der Isle of Skye

S. 58

05.08. – 12.08. Höhepunkte Irlands

S. 62

05.08. – 15.08. Faszinierendes Norwegen

S. 35

05.08. – 19.08. Skandinavien mit Lofoten und Nordkap

S. 32

06.08. – 14.08. Wanderabenteuer Südisland

S. 89

Mariä Himmelfahrt S. 100

08.08. – 17.08. Wandern im Norden Irlands NEU

S. 70

10.08. – 16.08. Skandinavische Hauptstädte

S. 16

10.08. – 19.08. Skandinavische Hauptstädte – St. Petersburg

S. 17

11.08. – 15.08. London

S. 48

11.08. – 19.08. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

11.08. – 19.08. Faszinierendes Island 11.08. – 19.08. Reykjavík – Westgrönland

S. 78 S. 100

12.08. – 19.08. Höhepunkte Schottlands mit der Isle of Skye

S. 58

12.08. – 19.08. Höhepunkte Irlands

S. 62

12.08. – 26.08. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

14.08. – 22.08. Kultur und Natur in Mittelengland und Wales

S. 54

15.08. – 23.08. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

18.08. – 26.08. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

19.08. – 26.08. Höhepunkte Irlands

S. 62

19.08. – 26.08. Irlands faszinierender Norden mit Donegal

S. 68

19.08. – 02.09. Irland intensiv mit Nordirland

S. 64

20.08. – 28.08. Wanderabenteuer Südisland

S. 89

21.08. – 25.08. Skandinavische Königsstädte

S. 15

21.08. – 27.08. Skandinavische Hauptstädte

S. 16

23.08. – 02.09. Yorkshire – Lake Distrikt – Südschottland

S. 55

25.08. – 02.09. Rund um Island zu Gletschern und Vulkanen

S. 76

26.08. – 02.09. Schottland – Whisky & more NEU

S. 57

26.08. – 02.09. Höhepunkte Irlands

S. 62

September 2017 02.09. – 09.09. Höhepunkte Irlands

S. 62

Oktober 2017 Nationalfeiertag 21.10. – 28.10. Herbstliches Island NEU

S. 94

26.10. – 29.10. London

S. 49

Februar 2018 04.02. – 11.02. Island WinterReise

S. 92

11.02. – 18.02. Island WinterReise

S. 92

Weitere Termine unter www.kneissltouristik.at

Kirkjufell, Snæfellsnes/Island © Ragnar Th. Sigurðsson

08.08. – 16.08. Reykjavík – Westgrönland

110


Benutzerhilfe für Reisebüros Benutzerhilfe TOMA

Veranstalter-Code:  KNEI  Reiseart: Keine Eingabe notwendig Aktions-Codes: B? Musterbuchung I Information BA Buchungsanfrage G allgemeine Vakanz H Anzeige möglicher Unterkunfts­ typen GZ Anzeige Zustiegsstellen B Buchen BC Buchung bestätigen BQ Buchungsabschluss auf Anfrage O Option OA Optionsanfrage OC Option bestätigen F Fixbuchung einer Option V Vorgangssuche D Darstellen BI Buchungsinformation BR Buchen und Druck der Bestätigung DR Druck Reisebestätigung FR Festbuchen und Druck der Bestätigung OR Option und Druck der Bestätigung

Nicht buchbar: Mietwagenrundreisen, individuelle Anschlussprogramme bzw. Verlängerungen Status: OK Bestätigt RQ Buchung / Zuflug auf Anfrage Anforderungs-Code: P für Flug-Pauschalreisen BU für Tagesfahrten BPK für Busreisen mit 2 – 6 Tagen BUP für Busreise ab 7 Tagen V Versicherung KV keine Versicherung VIS Visum EK Eintrittskarte T Transfer TA Tagesausflug S Sonstige Leistung (z.B. Meerblick, Abendessen)

Unterbringung: DZ1 Doppelzimmer DZ1H halbes Doppelzimmer EZ1 Einzelzimmer DZ1A Doppelzimmer / Außenkabine DZ1HA halbes Doppelzimmer / Außen­ kabine EZ1A Einzelzimmer / Außenkabine Zustiegs-Codes: Flughafen- und Buszustiegsstellen sind durch Aktions-Code GZ darstellbar Abflughafen, z. B.: VIE Wien, Schwechat / Flughafen Bus-Zustiegsstellen, z. B.: 360 Wien, Westbahnhof Umbuchung / Storno: Umbuchungen und Storni sind nur über die Buchungszentrale (Tel. 07245/20700) möglich.

Buchungsbeispiel: Flug-Pauschalreise

Buchung der Reise „Große Südafrika Rundreise“ zum Termin 24.07. – 11.08.2016 für 2 Personen mit Flug ab Wien

Große Südafrika Rundreise P

VIE ASAG 

24.07. – 11.08.2016

StudienErlebnisReise mit Flug, Bus / Kleinbus, *** und ****Hotels und Lodges / meist HP Flug ab  Wien,  Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck, Frankfurt, München

€ 3.250,–

EZ-Zuschlag:

€ 450,–

Flug bezogene Taxen (inkl.): ab Österreich, ab Frankfurt, München

€ 520,– € 420,– P  ASAG 

Buchungsbeispiel: Busreise (2 – 6 Tage) Buchung der Reise „Königlich bayerische Schlösser“ zum Termin 14.5. – 16.5.2016 für 2 Personen mit Busfahrt ab Wien – keine Versicherung

BPK 360 EDBN

Königlich bayerische Schlösser 14.5. – 16.5.2016

StudienErlebnisReise mit Bus und ****Hotel / HP Bus ab Linz, Wels, Salzburg

€ 340,–

Bus ab  Wien

€ 380,–

Bus ab St. Pölten

€ 375,–

EZ-Zuschlag

€ 40,– BPK EDBN


Mehr entdecken mit Kneissl Touristik

Tagesfahrten 16/17 Kultur intensiv |

Musicals, Shows, Opern, Konzerte, Ausstellungen

"Tagesfahrten 2017" erscheint neu im Dezember 2016!

-gedruckt nach der Richtlinie -gedruckt„Druckerzeugnisse“ nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“ ckt nach dernach Richtlinie „Druckerzeugnisse“ -gedruckt der Richtlinie „Druckerzeugnisse“ des Österreichischen des Umweltzeichens, Österreichischen NPUmweltzeichens, DRUCK, UW-Nr. NP 808DRUCK, UW-Nr. 808 terreichischen Umweltzeichens, NP DRUCK, UW-Nr. UW-Nr. 808 des Österreichischen Umweltzeichens, NP DRUCK, 808

Österreichische Post AG, Info.Mail Entgelt bezahlt

Nordland 2017  

Kneissl-Reisende sehen und erleben mehr in Island, Skandinavien, Irland und Großbritannien.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you