Issuu on Google+

programm 2017

Träger

Gut zu wissen.

Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Bad Wörishofen

Fortbildungen • Seminare • Symposien • Workshops


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns, Ihnen heute unser neues Fortbildungsprogramm vorstellen zu können. Neben bewährten Kursen bieten wir Ihnen auch viele neue Themen an, die unserer Meinung nach Ihre Aufmerksamkeit verdienen. Dadurch ist unser Angebot umfangreicher und vielseitiger geworden. Natürlich werden wir auch zukünftig bestrebt sein, bei unseren Kursen auf Qualität und Aktualität zu achten. Wir hoffen dabei aber auch auf Ihre Mithilfe: Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung über die Kurse, über die Inhalte, die Betreuung und die Referenten mit. Wichtig sind für uns auch Ihre Anregungen und Wünsche für neue Kursthemen! Ihre Meinung ist Grundlage für unsere Arbeit! Wir hoffen sehr, dass Ihnen unser neues Programm gefällt und freuen uns darauf, Sie in der Sebastian-Kneipp-Schule begrüßen zu dürfen. Mit freundlichen Grüßen

Verein ehemaliger Schüler und Freunde der Sebastian-Kneipp-Schule Bad Wörishofen e.V. Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen

Thomas Gindhart 1. Vorsitzender des Vereins ehemaliger Schüler und Freunde der Sebastian-Kneipp-Schule Bad Wörishofen e.V.

Telefon: +49 8247 9676-0 Telefax: +49 8247 9676-44 E-Mail: info@ves-kneippschule.de Internet: www.ves-kneippschule.de

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

3


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Fördermöglichkeiten Prämiengutschein Hier die wichtigsten Fördervoraussetzungen, die Sie erfüllen müssen: `` Sie sind durchschnittlich mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig - das gilt auch für Selbständige. Beschäftigte im Mutterschutz, Elternzeit oder Pflegezeit können ebenfalls einen Prämiengutschein erhalten. `` Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen (nach Einkommensteuergesetz) beträgt maximal 20.000 Euro – bei gemeinsam Veranlagten (z.B. Ehepartnern) dürfen es bis zu 40.000 Euro sein. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge und Kinderbetreuungskosten berücksichtigt. Informationen hierzu finden Sie in Ihrem Einkommensteuerbescheid. `` Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit oder eine gültige Arbeitserlaubnis für Deutschland. Bitte beachten Sie: Pro Person kann maximal alle zwei Kalenderjahre ein Prämiengutschein ausgestellt ­werden. Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Weiterbildungskosten übernommen, maximal jedoch 500 Euro. Weitere Informationen: www.bildungspraemie.info

Bildungsgutschein Informationen zum Angebot der beruflichen Weiterbildung, zu den Voraussetzungen für die Förderung einer Weiterbildungsmaßnahme und zur Suche nach einem passenden Lehrgang. Ansprechpartner: Ansprechpartner für Fragen der beruflichen Weiterbildung ist jeweils die für Ihren Wohnort zuständige Agentur für Arbeit. Beschäftigte können sich auch an die Agentur für Arbeit am Betriebssitz ihres Arbeitgebers wenden. Detaillierte Informationen: Das Merkblatt 6 „Förderung der beruflichen Weiterbildung“ (Info unter Arbeitsagentur-Bildungsgutschein) informiert, unter welchen Voraussetzungen die Teilnahme an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung finanziell gefördert werden kann und welche Leistungen gewährt werden können. Für Inhaber von Bildungsgutscheinen enthält das Merkblatt auch einen Wegweiser, beziehungsweise Tipps, wie man ein geeignetes Bildungsangebot findet und worauf man achten sollte, bevor man sich zu einem Lehrgang anmeldet.

Weiterbildungsstipendium für Berufseinsteiger Aktuelle Bewerbungsmöglichkeit für Gesundheitsfachberufe: Seit mehr als 20 Jahren fördert das Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung junge berufliche Talente. Das Stipendium lohnt sich: In maximal drei Jahren können Stipendiatinnen und Stipendiaten bis zu 6.000 Euro für anspruchsvolle Weiterbildungen abrufen. Das Stipendium fördert fachbezogene berufliche Qualifikationen, fachübergreifende Themen und unter bestimmten Voraussetzungen auch berufsbegleitende Studiengänge. Absolventinnen und Absolventen aus den bundesgesetzlich geregelten Fachberufen im Gesundheitswesen können sich an die SBB – Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung wenden. Zu den Gesundheitsfachberufen zählen Pflegeberufe, therapeutische Berufe und medizinische Assistenzberufe. Bewerben kann sich, wer die Berufsabschlussnote mit der Durchschnittsnote 1,9 oder besser abgeschlossen hat. Auch ein begründeter Vorschlag des Arbeitgebers kann für eine Bewerbung qualifizieren. Bis zum 15. Februar ist in der aktuellen Auswahlrunde eine Bewerbung möglich. Weitere Informationen: www.weiterbildungsstipendium.de.

4

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Inhaltsverzeichnis Aponi – Die indianische Energiemassage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Basiskurs zum Tanzberger-Konzept®  50 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Zertifikatskurs Bobath (Grundkurs)  160 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 CMD Cranio-Mandibuläre Dysfunktion  40 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Cranio-sakrale Therapie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Dorn-Methode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Faszienfitness (Grundkurs)  17 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Intensivkurs Kneipp-Hydrotherapie  126 FP

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

13

K-Active Taping Masterclass – Schwerpunkt Myofasziales System  15 FP . . . . . . . . . . . 14 K-Active Taping Masterclass – Schwerpunkt innere Organe, Nerven, Meridian- und Gefäßsystem  15 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Zertifikatskurs Krankengymnastik am Gerät – FOMT  40 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Zertifikatskurs Manuelle Lymphdrainage  170 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Zertifikatskurs

Manuelle Therapie und Orthopädische Medizin  280 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Manuelle Therapie und Orthopädische Medizin Thema Fuß  16 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 Medizinische Trainingstherapie Hüfte  16 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 MLD/KPE Refresherkurs  14 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 Mobilisation nervaler Strukturen  50 FP

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

27

Myofaszial Release Grundkurs – Tiefengewebe Grundtechniken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 Myofaszial Release Aufbaukurs I – Tiefenmanipulation: Becken und untere Extremität . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 Myofaszial Release Aufbaukurs II – Tiefenmanipulation: Schultergürtel und Thorax

. . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Myofaszial Release Abschluss- und Integrationskurs – Spinale Techniken und Integration

. . . . . . . . . . . . .

29 30

TCM Einführung in die Tuina-Therapie (chin. manuelle Therapie) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 Thoracic Outlet Syndrom  15 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Update Sport und Physiotherapie  8 FP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 Viszerale Osteopathie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Fortbildungspunkte werden unter Vorbehalt vergeben, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde.

„Wenn die Seele durch den Körper spricht“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 Geschäftsbedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 So finden Sie uns . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

5


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Aponi

Kurs-Nr.: AM 2017-04

Die indianische Energiemassage Termin: 08.04. – 09.04.2017

Zeit: Samstag  Sonntag  (15 UE)

Die Aponi Energiemassage ist eine besondere Form der Energie- und Körperlehre. Sie ist fließend, meditativ und verbindet das indianische Wissen vom Fließen der Körperenergien mit der Naturmedizin.

10.00 bis 17.30 Uhr 09.00 bis 14.45 Uhr

Durch die körperorientierte Selbsterfahrung können wir wieder lernen unsere Körpersprache zu beobachten und neu zu begreifen. Aponi verbindet Massage-, Energie- und Atemtechnik zu einer einzigartigen Form der fließenden intuitiven Körperarbeit.

Referent: Christian de May Dipl. Massage-Therapeut, ­Buch­autor, Lehrer für Entspannungs­pädagogik

Kursgebühr: Mitglieder VES Nichtmitglieder 

Die beiden Ausbildungstage zeigen Dir die Essenz der Aponi Methode. Die Qualität der Berührung.

Die Aponi Massage wird im Zwei-Pfade-Prinzip erlernt und innerhalb einer Behandlung verbunden.

€ 230,00 € 249,00

Voraussetzung: Masseur und med. Bademeister, Physiotherapeut und andere Gesundheits- und Wellnessberufe Allgemein Interessierte auf ­Anfrage möglich

Der 1. Pfad ist die indigene manuelle Massagetechnik. Der 2. Pfad wird fließend über die Energiebahnen des Körpers angewendet. Wohltuende Öle und die harmonischen indianischen Rhythmen und Klänge sorgen dafür, dass die Massage zu einem Fest der Sinne wird. Das Erlernen der Grundtechniken mit entspanntem Ausbalancieren von Körper und Geist stehen im Zentrum dieser Ausbildung. Den Namen Aponi – Schmetterling trägt die Massage, da die Indianer den menschlichen Körper als Schatz der Seele bezeichnen.

Neue Homepage Kursanmeldung unter www.ves-kneippschule.de

6

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Basiskurs zum Tanzberger-Konzept®

50 FP

Präventive Physiotherapie für das BeckenbodenSphinkter-System Inhalte `` Bausteine des TANZBERGER-KONZEPT®s in Theorie und Praxis `` Funktionelle Anatomie & Physiologie – des Urogenitalsystems – des urethralen und anorektalen Kontinenzsystems `` Konzeptspezifische Prävention: KontinenzPflege & BeckenbodenSchule / Maßnahmen zur Gesunderhaltung des Beckenboden- und Kontinenzsystems – Vermittlung theoretischen Wissens zum Aufbau von Kompetenz und Handlungswissen der Kursteilnehmer – Schutz vor Alltags-Fehlbelastungen: Vermittlung von Handlungskompetenz, z.B. mithilfe von Strategien zur Verhaltensmodifizierung in Freizeit und Beruf – Selbsthilfestrategien – Aktivierung körpereigener intrinsischer Funktionsreize

Kurs Nr.: TK2017-06

Termin: Teil 1: 23.06. – 25.06.2017 Teil 2: 21.07. – 23.07.2017

Zeit: Freitag Samstag Sonntag (50 UE)

13.00 bis 18.30 Uhr 09.00 bis 18.00 Uhr 09.00 bis 17.00 Uhr

Referent: Petra Bachmann Physiotherapeutin Karin Geier-Fochler Physiotherapeutin

Kursgebühr: Mitglieder VES:  Nicht-Mitglieder:

€ 517,00 € 557,00

– Übungen zur Körperwahrnehmung und Körpererfahrung – Übungen zur rhythmischen Atemarbeit – dynamisches Beckenboden-Sphinkter-Training – Tonusregulationstechniken, mental und somatisch – physikalische Begleitmaßnahmen `` Guppenleitung: Methodik & Fachdidaktik

Voraussetzung: Physiotherapeut Jeder Teilnehmer muss uns bis spätestens 2 Wochen vor Beginn der Ausbildung eine Kopie seiner Berufsurkunde zusenden!

Hinweise: Kursanmeldungen müssen mindestens 6 Wochen vor Kursbeginn erfolgt sein! Bei der Zentralen Prüfstelle Prävention wurde die Zertifizierung des Konzeptes BeckenbodenSchule mit dem TANZBERGER-KONZEPT® erwirkt. Der Basiskurs zum TANZBERGER-KONZEPT® `` ist die Voraussetzung zur Teilnahme am Therapiekurs zum TANZBERGER-­ KONZEPT® (Abstand Basiskurs – Therapiekurs weniger als drei Jahre) `` ist als Refresherkurs zur Verlängerung der Rückenschullehrer-Lizenz nach den KddR-Richtlinien anerkannt (siehe Positivliste der AG Prävention im ZVK)

Begleitliteratur zum Kurs: R. Tanzberger, A. Kuhn, G. Möbs, U. Baumgartner: Der Beckenboden – Funktion, Anpassung und Therapie Das Tanzberger-Konzept® Urban & Fischer im Elsevier Verlag, 3. erweiterte Auflage 2013

`` beinhaltet eine seitens der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannte ­Lehrbefugnis für Präventinoskurse zur BeckenbodenSchule nach dem ­TANZBERGER-KONZEPT®

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

7


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Bobath

Kurs-Nr.: BO 2017-10

160 FP

Grundkurs Termin: Teil I: 10.10. – 17.10.2017 Teil II: 13.01. – 19.01.2018

Bobath-Grundkurs in Befunderhebung und Behandlung des erwachsenen Hemiplegikers nach dem Bobathkonzept der IBITA (International Bobath Instructors Training Association).

Zeit: Täglich jeweils 09.00 bis ca. 18.00 Uhr (160 UE)

Referent: Rainer Pfundstein, IBITA-Instruktor

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

Kursinhalte `` Analyse von physiologischer Haltung und Bewegung bei unterschiedlichen Aktivitäten (Gehen, Armaktivität usw.) `` Neurophysiologie, Neuropathologie `` Neuroplastizität und deren praktische Konsequenz für die Neuro­ rehabilitation

€ 1520,00 € 1550,00

`` Analyse von pathologischen Bewegungsformen anhand vieler Patienten­ beispiele `` Eigenarbeit mit Patienten `` Praktische Demonstration von Patientenproblemen und deren Behandlung

Voraussetzung: Physiotherapeut, Arzt, ­Ergotherapeut, Logopäde, mit mindestens einjähriger Berufs­ erfahrung

Innerhalb des Kurses und am Kursende erfolgt eine Lernzielkontrolle zur ­Erlangung der Zertifikatsposition.

Jeder Teilnehmer muss uns bis spätestens 2 Wochen vor Beginn der Ausbildung eine Kopie seiner Berufsurkunde zusenden!

Sebastian-Kneipp-Schule Berufsfachschule für Massage & Physiotherapie

Schnupperunterricht für Berufsinteressierte im Bereich Massage und Physiotherapie jederzeit möglich! Weitere Infos unter 08247 9676-0 oder info@kneippschule.de

8

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

40 FP CMD Cranio-Mandibuläre Dysfunktion IFCFS – Interdisziplinäres Forum für Craniofaziale Symptomatik

Weiterbildung zur Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit bei Cranio-Fazialen Syndromen Unter Cranio-Mandibulärer Dysfunktion (CMD) versteht man Beschwerden im Bereich des Kauapparates und daran beteiligte Knochen, Muskeln und Nerven. Entscheidend für ein professionelles Management von Kopf-, Kiefer- und Gesichtsschmerzen ist es, Ursachen und Folgen zu erkennen und diese umfassend befunden und behandeln zu können. Diese Weiterbildung betont und fördert auch die interdisziplinäre Kooperation verschiedener Fachdisziplinen im Bereich CMD. Der Kurs besteht aus 2 Teilen. Jeder Teil umfasst 2 Tage mit 20 Unterrichtseinheiten.

Teil 1: Temporo-Mandibuläre Arthropathien / Cranio-Mandibuläre Dysfunktionen `` Epidemiologie, Ätiologie und Pathomechanik Cranio-Mandibulärer Syndrome `` Funktionelle Anatomie & Biomechanik des TMG, Neuroanatomie `` Schmerzphysiologie und klinische Konsequenzen

Kurs-Nr.: CMD 2017-03

Termin: Teil I: 11.03. – 12.03.2017 Teil II: 01.07. – 02.07.2017

Zeit: Samstag  Sonntag  (40 UE)

09.00 bis ca. 18.00 Uhr 08.30 bis ca. 17.00 Uhr

Referent: Jürgen Berkmiller MSc. PT, OMT

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 378,00 € 398,00

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister mit Zertifikat in MT, Heilpraktiker, Zahnarzt, Logopäde

`` Literaturbewertung, IFOMT konforme Funktionsuntersuchung des ­Kauorganes und der oberen HWS `` Palpation & Zusatzbewegungen der oberen HWS, bildgebende ­Verfahren `` Zahnärztliche Nomenklatur, Management der primären Gesamt­ behandlung Die Kursteilnehmer sind bereits nach Teil 1 in der Lage, mit CMD-Patienten ein eigenständiges Patientenmanagement durchzuführen.

Teil 2: Cranio-Faziale Dysfunktionen & Symptomatik extra-artikulär `` Ergänzung/Weiterführung der subjektiven und objektiven Untersuchung extra-artikulärer Bestandteile des Kauorganes (muskulär, neural, faszial) `` Sicherheitstests der oberen HWS `` Gesamtbehandlungsplanung mit passiven Techniken, aktivem Training und sonstigen erforderlichen Maßnahmen

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

9


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Cranio-sakrale Therapie

Kurs-Nr.: CST 2017-01

Termin: Modul 1 Modul 2  Modul 3 

27.01. – 29.01.2017 10.02. – 12.02.2017 24.03. – 26.03.2017

Die Cranio-sakrale Therapie ist ein Teilgebiet der Osteopathie. Es geht dabei um die sanfte Behandlung des Craniums, des Sakrums und dazwischenliegenden Strukturen.

Inhalte Modul 1: Zeit: Freitag  14.00 bis ca. 19.00 Uhr Samstag  09.00 bis ca. 17.30 Uhr Sonntag  09.00 bis ca. 16.00 Uhr (25 UE/Modul)

`` Philosophie der Cranio-sakralen Therapie `` Anatomie der Knochen, Suturen und Gewebe `` Palpation und Behandlung des cranialen Rhythmus, der Schädelknochen, Suturen und Membranen `` Spüren von Midtide

Referent: Koen Devriese Osteopath D.O., Belgien Dozent an verschiedenen Osteopathieschulen

Inhalte Modul 2: `` Vertiefung der Inhalte aus Modul 1 `` Diafragmabehandlung

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

`` Das horizontale System im cranialen Bereich € 705,00 € 750,00

Voraussetzung: Physiotherapeut, Heilpraktiker, Masseur und med. Bademeister

`` Intrabuccale Techniken zur Beeinflussung des cranialen Rhythmus `` Vagustest; Balance von Orthosympathikus und Sympathikus

Inhalte Modul 3: `` Untersuchungsmethoden zur Differenzierung der primären Ursache im Bereich des Craniums oder des Sakrums `` Suche nach primären Läsionen `` Integration (Beziehung zwischen Cranium und Sakrum, parietal und viszeral) `` Sinusitisbehandlung und ORL-Problematik

10

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Dorn-Methode Die Dornmethode ist eine sanfte Wirbel- und Gelenkstherapie Eine beeindruckende, einfache und höchst wirkungsvolle Therapie für viele Wirbel-, Gelenks- und Organkrankheiten. Es werden Beinlängendifferenzen, Becken-, Wirbel- und Gelenksfehlstellungen sanft und schonend eingerichtet (wie Dieter Dorn es nannte). Grundlage zum Verständnis, anatomische Zusammenhänge, Krankheitsbilder, Viscerome, Dermatome, Osteotome und Myotome und deren Beeinflussbarkeit, sowie das ausführliche und praktische Erüben aller Techniken sind Teil des Seminars.

Kurs-Nr.: DM 2017-07

Termin: 01.07. – 02.07.2017

Zeit: Samstag  Sonntag  (20 UE)

09.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Referent: Laurent Biller anerkannter Dorninstruktor durch Dieter Dorn und VPT

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 190,00 € 220,00

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Heilpraktiker und andere medizinisch therapeutische Berufe  

Kostenlose Abendveranstaltungen Nähere Infos unter www.ves-kneippschule.de

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

11


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Faszienfitness

Kurs-Nr.: FF 2017-11

17 FP

Grundkurs Termin: 18.11. – 19.11.2017

Zeit: Samstag  Sonntag  (17 UE)

09.00 bis ca. 17.15 Uhr 09.00 bis ca. 16.00 Uhr

Referent: Stefan Dennenmoser Dipl.-Sportwissenschaftler, ­Heilpraktiker

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 290,00 € 320,00

Faszien sind das, was jeden Muskel, jedes Organ, aber auch jede Bandstruktur umgibt. Faszien vernetzen unseren ganzen Körper. Neueste wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die Faszien für die Leistungsfähigkeit der Muskeln, für die Koordination und für die Propriozeption eine große Bedeutung haben. Sie sind das Organ, welches alles mit allem verbindet, das den Körper zusammenhält und strukturiert. Das alles hat großen Einfluss auf die Geschmeidigkeit und Genauigkeit einer Bewegung. Das Fasziennetz schafft aber auch gleichzeitig die Voraussetzung, Kraft und Schnelligkeit zu erzeugen und diese auf die einzelnen Körperteile zu übertragen.

Theorie: Grundlegende Konzepte und wissenschaftliche Erkenntnisse `` Faszien als elastische Federn und ihre kinetische Speicherfunktion `` Globale Spannungsketten versus lokale Dehnungen

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Heilpraktiker und andere medizinisch therapeutische Berufe

`` Gleitende Scherbewegungen `` Faszien als unser größtes Sinnesorgan `` Die Grundsubstanz und die fließende Dynamik von Faszien `` Optimale Vorspannung und das Körpernetzwerk („Tensegrity“) `` Belastungsvariationen, Hydration und Ruhepausen

`` Kontraindikationen und praktische Tipps für den Unterricht `` Wie wird Bindegewebe kräftig und belastbar? `` Wie bleibt Bindegewebe bis ins Alter geschmeidig und elastisch?

Praxis: Basisübungen zu den vier Aspekten des Faszientrainings `` Katapult-Mechanismus: Fasziales Springen & Federn `` Elastic Recoil: Load und Impact mit Gewichten `` Fascial Stretch: Lange myofasziale Stretchings versus lokales Dehnen `` Sanft schmelzende Stretches und dynamische Powerstretches `` Release Techniken: „Do it yourself“ lösende Techniken mit Bällen und Rollern `` Körperwahrnehmung und Mikrobewegungen `` Propriozeptive Stimulation über kreative Vielfalt und Abwechslung `` Anwendung der FF-Aspekte im spezifischen professionellen Kontext

12

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Intensivkurs Kneipp-Hydrotherapie

126 FP

Die Teilnehmer sollen die physiologischen Wirkungen der Kneippanwendungen verstehen und befähigt werden, die gebräuchlichsten Kneippanwendungen an Patienten und Gästen fachgerecht durchzuführen. Dieser völlig überarbeitete Kurs wird durch eine vorbereitende Selbststudienphase ergänzt. Lehrinhalte sind: Grundlagen der Hydro- und Balneotherapie, Physiologie der Hydrotherapie, Fachtheorie der Anwendungen, Krankheitsbilder, Kurwesen, wellness-gerechte Kneippanwendungen und die Praxis der Waschungen, Wickel, Auf­ lagen, Kompressen, Güsse, Blitzgüsse, Teil- und Vollbäder. Der Kurs wird vom Kneipp-Bund e.V., Abteilung Qualitätssicherung, zur Erlangung der Anerkennungsplakette anerkannt.

Kurs-Nr.: IKH 2017-11

Termine: Teil 1:  Teil 2: 

13.11. – 19.11.2017 03.02. – 09.02.2018

Zeit: täglich 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Referenten: Anna Marx Fachlehrerin an der SebastianKneipp-Schule Uwe Steinacher Fachlehrer an der SebastianKneipp-Schule

Kursgebühr: € 920,00 inkl. Lehrbrief

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Arzt, Heilpraktiker, Krankenpfleger und andere medizinisch therapeutische Berufe  

Neue Homepage Kursanmeldung unter www.ves-kneippschule.de

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

13


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

K-Active Taping Masterclass

Kurs 1 Kurs-Nr.: KTM 2017-05

Modul 1

Termin: 20.05. – 21.05.2017

Schwerpunkt myofasziales System

Kurs 2 Kurs-Nr.: KTM 2017-10 Termin: 07.10. – 08.10.2017

Zeit: Samstag  Sonntag  (15 UE)

09.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 14.00 Uhr

Referent: Siegfried Breitenbach und Team Physiotherapeut, Kinesio-TapeInstructor

15 FP

`` Vermittlung der Geschichte des Kinesiologischen Taping sowie der K-Active Philosophie, ergänzt mit Wissen u.a. aus den Bereichen Tensegrity, Anatomy Trains, Faszienforschung, Osteopathie, Energielehre, cuti-viszerale Reflexe etc., inklusive Studien, Master- und Bachelorarbeiten `` Erlernen von elementaren Tapetechniken, wie z.B. Muskel-, Ligament-, ­Faszien-, Korrektur- und Remodelling-Techniken `` Vorstellung und praktisches Umsetzen von erprobten und standardisierten Anlagen im Bereich unterer Rücken, Nacken, Ellenbogen, Knie und Achillessehne `` Vermittlung eines holistischen Assessments sowie eines ganzheitlichen Therapieansatzes. Abgeleitet davon: Erarbeiten von individuellen und ganzheitlichen Anlagen anhand von ausgewählten Krankheitsbildern, u.a. vertieft durch Gruppenarbeit, um sofort die tägliche Situation am Patienten und Sportler zu simulieren `` Vorstellung eines Abrechnungsmodells für die unterschiedlichen Tape­ anlagen

Kursgebühr: Mitglieder VES € 250,00 Nicht-Mitglieder € 278,00 inkl. Skript, Tapematerial

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Arzt, Dipl.Sportlehrer und Heilpraktiker

Besuchen Sie unsere Berufsinfoveranstaltungen Nähere Infos unter 08247 9676-0 oder info@kneippschule.de

14

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

K-Active Taping Masterclass

15 FP

Kurs-Nr.: KTM 2017-12

Modul 2 Schwerpunkt innere Organe, Nerven, Meridian- und GefäSSsystem `` Vertiefung des Wissens rund um das K-Active Taping, ergänzt mit zusätzlichem Know-How, u.a. aus der Faszienforschung, Segmentanatomie, Reflexbeziehung Muskel-Organ, Energielehre (z.B. Organuhr) etc. `` Erlernen weiterer Tapetechniken, wie Hold- (Struktur wird in die richtige Position gebracht und fixiert), Hug- (Einfluss auf innere Organe), Spiral- und Lymph-Techniken

Termin: 09.12. – 10.12.2017

Zeit: Samstag Sonntag (15 UE)

09.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 14.00 Uhr

`` Erkennen von Problemen, ausgelöst durch auf- oder absteigende Ketten (z.B. Störungen Fuß oder Kiefergelenk) und Erarbeiten von entsprechenden Therapieansätzen

Referent: Siegfried Breitenbach und Team Physiotherapeut, Kinesio-TapeInstructor

`` Vertiefung und Umsetzung des holistischen Assessments und der entsprechenden Tapetechniken, um Einfluss u.a. auf Strukturen wie innere Organe, autonomes und zentrales Nervensystem sowie Gefäß-, Lymph- und energetisches System zu erreichen. Die praktische Umsetzung erfolgt teilweise in Gruppenarbeit

Kursgebühr: Mitglieder VES € 250,00 Nicht-Mitglieder € 278,00 inkl. Skript, Tapematerial

`` Standardisierte Anlagen, umgesetzt an ausgewählten Krankheitsbildern, wie z.B. bei Störungen des Lymphsystems, Krebsnachsorge, Nervenschmerzen, vegetativer Dystonie, Menstruationsstörungen, Sportverletzungen etc. `` Einführung in spezielle energetische Techniken (Energiepunkte, Meridiane, Chakren) sowie „Emotional Taping“

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Arzt, Dipl.Sportlehrer und Heilpraktiker

Der Kurs Modul 1 muss vorher ­absolviert worden sein!

Sebastian-Kneipp-Schule Berufsfachschule für Massage & Physiotherapie

Schnupperunterricht für Berufsinteressierte im Bereich Massage und Physiotherapie jederzeit möglich! Weitere Infos unter 08247 9676-0 oder info@kneippschule.de

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

15


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Krankengymnastik am Gerät – FOMT

Kurs-Nr.: KGG 2017-07

Termin: 06.07. – 09.07.2017

Zeit: Donnerstag bis Sonntag jeweils 09.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr (40 UE)

Referent: Frank Diemer Sport- und Gymnastiklehrer, ­Physiotherapeut Lehrkraft für Manuelle Therapie und Sporttherapie Honorarlehrkraft an der Univer­ sität Wien

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 360,00 € 380,00

Voraussetzung: Physiotherapeut

Hinweis: Masseure und medizinische Bademeister, Sportlehrer und Ergotherapeuten können teilnehmen und erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Jeder Teilnehmer muss uns bis spätestens 2 Wochen vor Beginn der Ausbildung eine Kopie seiner Berufsurkunde zusenden!

40 FP

Krankengymnastik am Gerät ist eine aktive Therapie mit dem Ziel Kraft, Koordination, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit bei verschiedenen Krankheitsbildern zu verbessern. In dem wissenschaftlich aktuell gehaltenen Kurs werden die theoretischen und praktischen Grundlagen des aktiven Trainings in der rehabilitativen Therapie und für die medizinische Fitness erläutert. Eine Erleichterung der Alltagsbewältigung wie auch Optimierung sportartspezifischer Leistungen werden durch das Training erreicht. Sehr wichtig dabei ist die Einordnung der einzelnen Trainingsmethoden in die Wundheilungsphasen. Die Teilnehmer lernen Übungen in indikationsspezifische Trainingsprogramme zu integrieren. Groß- und Kleingeräte (Maschinen, Seilzüge, Hanteln, Therabänder, Schlingen) ermöglichen den Einsatz in der Praxis und gewährleisten die Durchführung eines individuellen Heimübungsprogramms. Die Vermittlung von Physiologie und Biomechanik steht hier als Basis im Vordergrund. Ausgewählte Indikationen der unteren und oberen Extremität sowie der Wirbelsäule werden anhand von Krankheitsbildern thematisiert besprochen und direkt am Gerät umgesetzt. Insbesondere die aktive Therapie der oft vernachlässigten Bereiche Schulter und Halswirbelsäule ist Teil des Kurses. Die Selbsterfahrung der Teilnehmer mit Geräten und Trainingsmethoden ist dabei ein wichtiger Bestandteil.

Inhalte: `` Allgemeine Trainingsgrundlagen und Biomechanik `` Grundlagen des rehabilitativen Krafttrainings: – Training und passives Bindegewebe – methodischer Aufbau einer Trainingseinheit – Informationsprozesse innerhalb des Trainings – Bewegungsqualität `` Wundheilung und Training: genaue Einordnung der einzelnen Trainingsmethoden in die Wundheilungsphasen `` Einführung in die Gerätetechnik: Rollenprinzip, Exzentertechnik – physiologische Kraftkurve `` Motorische Hauptbeanspruchungsformen unter besonderer Berücksichtigung von Kraft und Koordination `` Indikationsspezifischer Einsatz der Geräte gemäß Heilmittelkatalog Die Zertifikatsweiterbildung „Krankengymnastik am Gerät“ der FOMT umfasst 40 Unterrichtseinheiten und ist entsprechend der Vereinbarung zwischen den Bundesverbänden und Organisationen der Krankenkassen einerseits und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Heilmittelverbände e.V. andererseits laut Anlage 3 der Rahmenempfehlungen gemäß § 125 Abs. 1 SGB V anerkannt. Ebenso ist das Zertifikat zur Verlängerung der KddR-Rückenschullehrerlizenz anerkannt.

16

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Manuelle Lymphdrainage

170 FP

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen. Die Wirkungsweise der manuellen Lymphdrainage ist breit gefächert. So dient sie hauptsächlich als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine). Sie wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung bewirken. Basis- und Therapiekurs sind anerkannt vom IKK- Bundesverband. Ziel der Ausbildung ist das Erlernen der erfolgreichen Entödematisierung von Lymphödemen und ihrer Kombinationsformen mit entsprechender Dokumentation. Im Basiskurs werden die Grundtechniken der Manuellen Lymphdrainage und die Sondergriffe vermittelt. Die Sondergriffe werden bei der Behandlung spezieller Krankheitsbilder eingesetzt. Im theoretischen Unterricht erfolgt ein Einblick in die Lymphologie. Es werden erste Krankheitsbilder besprochen. Im Therapiekurs wird die Ödembehandlung in Theorie und Praxis unterrichtet. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse fließen aus dem Gebiet der Lymphologie in den Lehrgang ein. Der 4-Wochen-Kurs beinhaltet 180 Stunden. Bereits während des Kurses wird intensiv am Patienten gearbeitet und es werden interessante Krankheitsbilder vorgestellt.

Kurs-Nr.: MLD 2017-04

Termin: 03.04. – 28.04.2017

Zeit: Montag – Freitag jeweils 08.00 bis ca. 17.00 Uhr (170 UE)

Referent: Team Lymphologic® med. Weiterbildungs GmbH

Kursgebühr: Mitglieder VES € 1330,00 Nicht-Mitglieder € 1350,00 incl. Unterrichtsmaterial

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister

Bildungsgutscheine und Prämiengutscheine sind vom Kursteilnehmer direkt an den Veranstalter:

Jeder Teilnehmer muss uns bis spätestens 2 Wochen vor Beginn der Ausbildung eine Kopie seiner Berufsurkunde zusenden.

Lymphologic Medizinische Weiterbildungs GmbH Im Neurod 2 D-63741 Aschaffenburg zu richten und dort abzurechnen!

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

17


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Manuelle Therapie und Orthopädische Medizin

Kurs-Nr.: MT 2017-05 Modul 1: Schulter 19. – 21.05.2017

``Einführung: Was ist Manuelle Therapie? ``Schmerzphysiologie ``Anatomie in vivo ``Pathoanatomie der Schulter ``Untersuchung (subjektiv, objektiv) ``Untersuchung (Arbeitsdiagnose, Behandlungsplan) ``Bindegewebsphysiologie ``Dehnung des Ligamentum coracohumerale ``Arthropathie GHG: Behandlung einer Bewegungseinschränkung ``Vortrag Epidemiologie ``Arthropathie GHG: Instabilität, Unter­ suchung ``Arthropathie GHG: Instabilität, Übungsprogramm

Modul 2: Ellenbogen07.–09.07.2017 Modul 3: Hand 08.–10.09.2017 Modul 4: Fuß 08.–10.12.2017 Modul 5: Knie 23.–25.02.2018 Modul 6: Hüfte/Becken  22.–25.03.2018 Modul 7: LWS 1  22.–24.06.2018 Modul 8: LWS 2 20.–22.07.2018 Modul 9: BWS 1 21.–23.09.2018 Modul 10: HWS 1 14.–16.12.2018 Modul 11: BWS 2 26.–27.01.2019 Modul 12: HWS 2 15.–17.03.2019 Modul 13: Refresher 25.–28.04.2019 Prüfung 01.–02.06.2019 Kursinhalte der Teile 2–12 auf Anfrage oder auf www.ves-kneippschule.de Zeit: 1. Tag 2. Tag  3. Tag  (280 UE)

09.30 bis 17.00 Uhr 08.30 bis 17.00 Uhr 08.30 bis 14.00 Uhr

Referent: Dr. Alexander Schopp ärztliche Leitung VPE-Team: Didi van Paridon Dipl.-PT, Senior Instructor Bernhard Reichert MSc. PT MT Kursgebühr: Mitglieder VES € 315,00/Modul  € 210,00 für Modul 11 Nicht-Mitglieder € 375,00/Modul  € 255,00 für Modul 11 Refresher € 300,00 Prüfungsgebühr € 150,00 Wenn Physiotherapieeinrichtungen zwei oder mehr Kursteilnehmer melden, 10% Nachlass! Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Arzt

18

280 FP

Inhalt Die Manuelle Therapie und Orthopädische Medizin ist eine evidenzinformierte Fortbildung des Vereins Physiotherapeutische Edukation (VPE), die teilweise auf den Methoden nach Dr. Cyriax und Freddy Kaltenborn basieren, jedoch ständig durch ein internationales, interdisziplinäres Spezialisten-Team auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand und praxisorientiert weiterentwickelt wird. Der Inhalt der MT-Kurse umfasst eine tiefgehende Befunderhebung und auf diesem aufgebaut, das Auswählen und Erlernen der effizientesten Therapien des gesamten muskuloskelettalen Systems für Physiotherapeuten und Ärzte sowie Masseure und med. Bademeister in Bayern. Dies beinhaltet neben Anatomie (auch in vivo) und Pathologie, zusätzlich das notwendige Wissen über Biomechanik, Bindegewebe- und Schmerzphysiologie. Praktisch werden Kenntnisse in manueller Gelenkmobilisation und -stabilisa­ tionen vermittelt. Die Kursserie umfasst Extremitäten und Wirbelsäule. In den Wirbelsäulenkursen sind die Inhalte der Weichteilpathologien enthalten. Für die Untersuchung und Behandlung der Weichteile (Orthopädische Medizin nach Dr. Cyriax) an den Ex­ tremitäten werden separate OM-Kurse angeboten. Diese können wahlweise als Ergänzung der MT-Kurse besucht werden. Der Leitgedanke: Eine präzise klinische Untersuchung und Arbeitsdiagnose ist für eine erfolgreiche Behandlung, sei es durch Manuelle Therapie, Injektionen oder andere medizinische Maßnahmen, unersetzlich. Die Weiterbildung erfolgt in 12 verpflichtenden Basismodulen in Manueller Therapie über 280 Unterrichtseinheiten. Durch diese Kurseinteilung entstehen kürzere Kurse und für Kursteilnehmer sind weniger Urlaubstage bei gleicher Gesamttageszahl nötig. Darüber hinaus werden Kurse in Orthopädischer Medizin der Extremitäten sowie weitere Aufbaukurse unterschiedlicher Themen angeboten. Diese Kurse erweitern insbesondere die Kompetenz differentialdiagnostisch verschiedene Pathologien zu erkennen und eine sichere Therapieplanung entwickeln zu können. Bildungsgutscheine und Prämiengutscheine sind vom Kursteilnehmer direkt an den Veranstalter: VPE/BVBA Im Fuchsrain 28 70186 Stuttgart zu richten und dort abzurechnen!

Abrechenbarkeit Die Weiterbildung ist gemäß § 125 Abs. 1 SGB V von den Spitzenverbänden der Krankenkassen als zertifizierte Weiterbildung (Manuelle Therapie) für Physiotherapeuten, und für Masseure und med. Bademeister in Bayern, anerkannt.

Bemerkungen Anmeldungen, für einzelne Module, zur laufenden Kursserie sind auf Anfrage möglich.

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Die veröffentlichten Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des Vertrages und werden vom Lehrgangsteilnehmer durch seine Unterschrift anerkannt.

Absender:

Die veröffentlichten Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des Vertrages und werden vom Lehrgangsteilnehmer durch seine Unterschrift anerkannt.

Absender:

Fortbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen

Fortbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen

 

Die veröffentlichten Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des Vertrages und werden vom Lehrgangsteilnehmer durch seine Unterschrift anerkannt.

Absender:

Die veröffentlichten Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des Vertrages und werden vom Lehrgangsteilnehmer durch seine Unterschrift anerkannt.

Absender:

Fortbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen

Fortbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen


telefonisch tagsüber zu erreichen

telefonisch tagsüber zu erreichen

Berufsbezeichnung Datum/Unterschrift

Rechnungsanschrift

Anschrift

Zu- und Vorname

Kursbezeichnung

Kursnummer Kursdatum

Anmeldung zu folgenden Lehrgängen

Berufsbezeichnung Datum/Unterschrift

Rechnungsanschrift

Anschrift

Zu- und Vorname

Kursbezeichnung

Kursnummer Kursdatum

Anmeldung zu folgenden Lehrgängen

 

telefonisch tagsüber zu erreichen

telefonisch tagsüber zu erreichen

Berufsbezeichnung Datum/Unterschrift

Rechnungsanschrift

Anschrift

Zu- und Vorname

Kursbezeichnung

Kursnummer Kursdatum

Anmeldung zu folgenden Lehrgängen

Berufsbezeichnung Datum/Unterschrift

Rechnungsanschrift

Anschrift

Zu- und Vorname

Kursbezeichnung

Kursnummer Kursdatum

Anmeldung zu folgenden Lehrgängen


telefonisch tagsüber zu erreichen

telefonisch tagsüber zu erreichen

Berufsbezeichnung Datum/Unterschrift

Rechnungsanschrift

Anschrift

Zu- und Vorname

Kursbezeichnung

Kursnummer Kursdatum

Anmeldung zu folgenden Lehrgängen

Berufsbezeichnung Datum/Unterschrift

Rechnungsanschrift

Anschrift

Zu- und Vorname

Kursbezeichnung

Kursnummer Kursdatum

Anmeldung zu folgenden Lehrgängen

 

telefonisch tagsüber zu erreichen

telefonisch tagsüber zu erreichen

Berufsbezeichnung Datum/Unterschrift

Rechnungsanschrift

Anschrift

Zu- und Vorname

Kursbezeichnung

Kursnummer Kursdatum

Anmeldung zu folgenden Lehrgängen

Berufsbezeichnung Datum/Unterschrift

Rechnungsanschrift

Anschrift

Zu- und Vorname

Kursbezeichnung

Kursnummer Kursdatum

Anmeldung zu folgenden Lehrgängen


Die veröffentlichten Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des Vertrages und werden vom Lehrgangsteilnehmer durch seine Unterschrift anerkannt.

Absender:

Die veröffentlichten Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des Vertrages und werden vom Lehrgangsteilnehmer durch seine Unterschrift anerkannt.

Absender:

Fortbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen

Fortbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen

 

Die veröffentlichten Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des Vertrages und werden vom Lehrgangsteilnehmer durch seine Unterschrift anerkannt.

Absender:

Die veröffentlichten Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des Vertrages und werden vom Lehrgangsteilnehmer durch seine Unterschrift anerkannt.

Absender:

Fortbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen

Fortbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen


99,90 € Besuchen Sie uns im Internet:

www.kneippverlag.de/shop Weitere Auskünfte erhalten Sie auch bequem per Telefon: 08247 3002-212 • Fax: 08247 3002-199 • E-Mail: versand.kneippverlag@kneippbund.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Manuelle Therapie und Orthopädische Medizin

Kurs Nr.: OMF 2017-01

16 FP

Thema: FuSS

Termin: 28.01. – 29.01.2017

Dauer: 16 UE Zeit: 1. Tag  2. Tag  (16 UE)

09.30 bis 17.00 Uhr 09.00 bis 16.30 Uhr

Inhalte

VPE-Team: Didi v. Paridon Dipl.-PT, Senior Instructor

`` Genaue Informationen zur kapsuloligamentären und neuromuskulären Pathoanatomie: Lateraler und medialer Bandkomplex, Sehnenscheiden der Extensoren und Flexoren, Funktion des Retinaculums

Bernhard Reichert MSc. PT MT

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

„Die Biomechanik des belasteten Fußes ist der Schlüssel für die Überlastungen des Fußes“

`` Anatomie in vivo der Weichteile des Fußes, insbesondere wichtige Ligamente und der Sehnen der Fußextensoren und -flexoren € 210,00 € 250,00

Wenn Physiotherapieeinrichtungen zwei oder mehr Kursteilnehmer melden, 10% Nachlass!

`` Differentialdiagnostische Interpretation von Befunden mit Erstellung von Arbeitshypothesen zu medialen, dorsalen, lateralen und posterioren Fußschmerzen `` 1. Schwerpunktthema – Inversionstrauma und dessen Komplikationen `` 2. Schwerpunktthema – Achillodynie – Peritendinitiden, Tendinitiden und Tendinosen

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Arzt

– symptomatische und kausale Behandlung dieser Pathologien

`` 3. Schwerpunktthema – sonstige Überlastungssyndrome des Fußes `` 4. Schwerpunktthema – belastungsabhängige Fersenschmerzen, differentialdiagnostische Arbeitshypothesenstellung `` 5. Schwerpunktthema – belastungsabhängige Unterschenkelschmerzen, differentialdiagnostische Arbeitshypothesenstellung

24

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Medizinische Trainingstherapie Hüfte

16 6 FP 15

Degenerative und traumatische Läsionen des Hüftgelenks, bzw. der umliegenden Strukturen, gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern in der physiound sporttherapeutischen Praxis. Nicht selten sind die Patienten auf Grund der Schmerzsymptomatik stark eingeschränkt, oder müssen Ihre Teilnahme an hüftgelenksbelastenden Sportarten reduzieren. Jährlich werden ca. 150.000–200.000 Hüftgelenksprothesen eingesetzt. Verschiedene Techniken und Materialien können zu unterschiedlichen postoperativen Empfehlungen führen. Da immer mehr jüngere Menschen operiert werden und später aktiv bleiben wollen, steigt die Anforderung an die postoperative Rehabilitation. In den letzten Jahren ist das Konzept der primären Arthrose neu überdacht worden. Im Mittelpunkt des Interesses stehen vermehrt anatomische Veränderungen des Femurs und des Acetabulum, die zu einem Impingement und Labrumdegenerationen führen können. Einer angemessene Diagnostik und Therapieempfehlung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Neben der Befundaufnahme (Anamnese und ausgewählte manuelle Testverfahren) werden in diesem Kurs beschreibende und funktionell anatomische Aspekte behandelt und die daraus entstehenden trainingstherapeutischen Konsequenzen (Automobilisation-Autostabilisation) erarbeitet. Die Autostabilisation findet mit verschiedenen Hilfsmitteln statt (Geräte, freie Gewichte, Seilzug, etc.).

Folgende Pathologien stehen im Mittelpunkt:

Kurs Nr.: MTTH 2017-07

Termin: 21.07. – 22.07.2017

Zeit: Freitag  Samstag  (15 UE)

14.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 18.00 Uhr

Referent: Frank Diemer Sport- und Gymnastiklehrer, Physiotherapeut Lehrkraft für Manuelle Therapie und Sporttherapie Honorarlehrkraft an der Universität Wien

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 155,00 € 170,00

Voraussetzung: Physiotherapeut, Sportlehrer, ­Masseur und med. Bademeister, Heilpraktiker, Arzt, Fitness-Fachkraft

`` Arthrose/Arthritis (konservativ-operativ) `` Hüftgelenksprothese `` Femoroacetabuläres Impingement `` Instabilität

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

25


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

MLD/KPE Refresherkurs

Kurs-Nr.: MLDRE 2017-03

Lymphdrainage-Refresher Wochenende in der Sebastian-Kneipp-Schule

Termin: 24.03. – 25.03.2017

Zeit: Freitag  Samstag  (14 UE)

14 FP

16.00 bis ca. 20.00 Uhr 09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Referent: Ludwig Bromberger Masseur und med. Bademeister, Fachlehrer für MLD und KPE

Die Lymphdrainage macht kontinuierlich inhaltliche Entwicklungen durch. Um auf dem aktuellen Stand zu sein oder den Wiedereinstieg in die Lymphdrainage zu finden, bedarf es immer wieder der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema.

Inhalte `` Anatomie/Physiologie und Pathophysiologie des Lymphgefäßsystems `` aktuelle Behandlungssystematik KPE `` Üben der Griff- und Bandagetechnik `` Patienten können nach Rücksprache mit dem Dozenten mitgebracht werden

Kursgebühr: Mitglieder VES  Nicht-Mitglieder

€ 140,00 € 170,00

Voraussetzung: Alle Absolventen der Lymph­ drainagekurse

Kostenlose Abendveranstaltungen Nähere Infos unter www.ves-kneippschule.de

26

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Mobilisation nervaler Strukturen

50 FP

Im Unterricht lernen Sie das Nervensystem auf eine sehr spannende und interessante Art und Weise kennen. Mit vielen Praxisbeispielen und farbigen Modellen werden Sie verstehen, warum die Sensibilität im Körper mehr gefährdet ist als die Motorik, warum ein Bandscheibenvorfall nicht immer ein Bandscheibenvorfall ist, weshalb wir zwischen einem spasmierten und einem trophisch veränderten Muskel unterscheiden, wieso ein Trauma eine Nervenverhaftung auslöst und wie LWS-Probleme Kopfschmerzen auslösen. Das Nervensystem ist, wie keine andere Struktur im Körper, sehr gut hierarchisch strukturiert. Kennt man die verschiedenen Hierarchieebenen ist es aufgrund der Anamnese leicht möglich, schnell zwischen Rückenmarksläsionen, Nervenwurzelproblemen, Einschränkungen der Rückenmarkshäute, peripheren Läsionen und pseudoradikulären Problemen zu unterscheiden. Neben einer effektiven Art der Anamneseführung lernen Sie auch Sicherheitsuntersuchungen, Reflextests, Sensibilitäts- und Motoriktests, sowie zahlreiche Spannungstests für die peripheren Nerven und die Rückenmarkshäute.

Kurs Nr.: MNSGK 2017-09

Termine: Modul 1 Modul 2

Zeit: Freitag  Samstag  Sonntag  (50 UE)

29.09. – 01.10.2017 01.12. – 03.12.2017

14:00 bis 19:00 Uhr 09:00 bis 18:00 Uhr 08:00 bis 15:00 Uhr

Referent: Tina Golombek Physiotherapeutin, Lehrbeauftragte Mobilisation nervaler Strukturen Dierlmeier-Konzept

Behandelt werden die aufgespürten Nervenprobleme mit Spannungstests (der Nerv wird entlang seiner Längsachse mobilisiert), direktem Verschieben des Nervens im Gewebe, Dehnung von Tunneln, die der Nerv durchlaufen muss und Eigenübungen als Heimarbeit. Über indirekte Techniken behandelt man auch die Rückenmarkshäute, Spinalnerven und vegetative Nervengeflechte.

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder incl. Lehrbuch

Krankheitsbilder, die man häufig in der Praxis sieht und zuverlässig behandeln kann: Carpaltunnelsyndrom, Parästhesien, Hypersensibilität (Brennen), Burnout, dermatologische Probleme, Bandscheibenprobleme, Muskelschwäche, Ischialgien, rezidivierende Wirbelblockierungen, Kopfschmerzen, Migräne, Loge de Gyon Syndrom und vieles mehr.

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Arzt, Osteopath, Sport- und Gymnastiklehrer, Ergotherapeut, Heilpraktiker

€ 415,00 € 450,00

Kursinhalte Modul 1: `` Neurologische Untersuchung `` Neuroanatomie `` Neurophysiologie `` Diagnostik und Behandlung von Dura mater Problemen `` Diagnostik und Behandlung des Plexus brachialis, lumbalis und sacralis

Kursinhalte Modul 2: `` Behandlung des autonomen Nervensystems `` Behandlung und Management chronischer Schmerzpatienten `` Erweiterte Manipulation peripherer Nerven, Rückenmarks- und Gehirnhäute `` Eigenübungen für Patienten (mit Übungsblättern zum Kopieren) `` Kombination von Manueller Therapie (Translation) mit Nervenmobilisation

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

27


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Myofaszial Release

Kurs 1 Kurs-Nr.: MRGK 2017-02

Grundkurs

Termin: 24.02. – 26.02.2017

Tiefengewebe Grundtechniken

Kurs 2

Vielen Symptomen in der täglichen Praxis ist durch oberflächliche Massagen, herkömmliche Physiotherapie oder rein neuromuskuläre Ansätze nicht beizukommen. Die Ursachen liegen oft in bindegewebigen Verhärtungen und Re­strik­ tionen, die nur durch gezielte Tiefengewebe-Techniken gelöst werden können. Myofascial Release® ist eine körpertherapeutische Einzelbehandlung. Durch gezielte Manipulation tief sitzender Bindegewebsrestriktionen werden Funk­ tionseinschränkungen des Körpers gelöst und das Fasziensystem in Einklang mit der Schwerkraft gebracht. So verhilft diese Arbeit dem Körper zu einer neuen Balance und Vitalität. In den Vereinigten Staaten haben in den letzten 10 Jahren über 20.000 Physiotherapeuten und Ärzte mit Myofascial Release® große Erfolge erzielt.

Kurs-Nr.: MNSAK 2017-09 Termin: 15.09. – 17.09.2017

Zeit: Freitag Samstag  Sonntag  (25 UE)

14.00 bis 18.00 Uhr 09.00 bis 18.00 Uhr 09.00 bis 16.00 Uhr

Referent: Rainer Wannack Certified Rolfer® und Heilpraktiker; Körpertherapeut, weitere Ausbildungen in Visceraler Manipulation, Primärtherapie, Somatic Experiencing® und Movement

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 295.00 € 315.00

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Heilpraktiker und Arzt

Dem Fasziensystem wurde bisher in der Manuellen Therapie nur wenig Aufmerksamkeit eingeräumt. Mit Myofascial Release® werden die dreidimensionalen, unseren Körper durchwebenden Fasziensysteme, gezielt und differenziert behandelt. Die Beweglichkeit und Verschiebbarkeit des Bindegewebes wird verbessert, Gelenke werden entlastet, blockierte Gelenke lösen sich, stereotype Bewegungsmuster werden aufgelöst. Der Faszienbehandler sucht mittels Inspektion nach großen Verklebungen und Störungen in den Körpersegmenten und sichtbaren Veränderungen und Verkürzungen von Bindegewebszügen. Eine Ganzkörperpalpation weist auf die großen Problemzonen und Bindegewebsveränderungen innerhalb des Fasziensystems hin. Spezifisch werden die myofaszialen Dysbalancen ermittelt. Daraufhin werden gezielt und individuell für die Person Faszienmanipulationen vorgenommen. Diese Techniken können sowohl alleine eingesetzt werden, als auch in Verbindung mit Craniosacral Integration®, Viszeraler Manipulation, Somato-Emotional Release® oder Techniken klassischer Physiotherapie. Dieser Grundkurs in der Methode des Myofaszial Release® eignet sich besonders für Orthopäden, Physiotherapeuten, Masseure und med. Bademeister sowie körperorientiert arbeitende Heilpraktiker und ist Voraussetzung für die Aufbaukurse. Der Abschluss- und Integrationskurs kann frühestens nach Absolvierung eines Aufbaukurses belegt werden! Die Einhaltung der Reihenfolge der Aufbaukurse ist nicht notwendig.

Kursinhalte `` Tiefengewebe- und Membranenmobilisation `` Thixotropie und Plastizität des Bindegewebes `` Golgi Rezeptoren und Neuro-Myofascial Loops `` Körperwahrnehmung und Postural Patterning `` Praktische Faszienarbeit: – Thoraxöffnung, Nackenarbeit, Psoasbehandlung und „Magic Spots“, Piriformis Release, Pelvic Lift

28

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Myofaszial Release Aufbaukurs I Tiefenmanipulation: Becken und untere Extremität Kursinhalte `` Behandlung des Fußgewölbes `` Arbeiten mit X-O-Beinen `` Calcaneus Retraktion im Stand `` Lösung der Adduktoren `` Sacrum-Float `` Inflare-Outflare Beckenkorrektur `` Myofasziale Behandlung des Beckenbodens `` Knieprobleme und ISG-Blockaden `` Funktionale Arbeit mit Artificial Floor

Kurs-Nr.: MRAK1 2017-05 Termin: 05.05. – 07.05.2017 Zeit: Freitag  Samstag  Sonntag  (25 UE)

14.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 16.00 Uhr

Referent: Rainer Wannack Certified Rolfer® und Heilpraktiker; Körpertherapeut, weitere Ausbildungen in Visceraler Manipulation, Primärtherapie, Somatic Experiencing® und Movement Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Heilpraktiker und Arzt

Myofaszial Release

Kurs-Nr.: MRAK2 2017-12

Aufbaukurs II

Termin: 01.12. – 03.12.2017

Tiefenmanipulation: Schultergürtel und Thorax

Zeit: Freitag  Samstag  Sonntag  (25 UE)

Kursinhalte `` Nackenbehandlung `` M. trapezius `` M. scalenus `` Faszien der Pectoralmuskeln `` Behandlung der Skapula `` Faszienlogenarbeit für Unterarm und Hände `` Thoraxmobilisationen `` Rippenbehandlung und M. serratus anterior `` Behandlung der Axilla `` Lösen der oberen Thoraxapertur `` Brachialgie, Tennisellenbogen und Karpartunnel-Syndrom

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

€ 295.00 € 315.00

14.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 16.00 Uhr

Referent: Rainer Wannack Certified Rolfer® und Heilpraktiker; Körpertherapeut, weitere Ausbildungen in Visceraler Manipulation, Primärtherapie, Somatic Experiencing® und Movement Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 295.00 € 315.00

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Heilpraktiker und Arzt Hinweis für beide Kurse: Der Grundkurs muss vorher absolviert worden sein!

29


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Myofaszial Release

Kurs-Nr.: MRAIK 2017-07

Abschluss- und Integrationskurs Termin: 14.07. – 16.07.2016

Zeit: Freitag  Samstag  Sonntag  (25 UE)

Spinale Techniken und Integration

14.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 16.00 Uhr

Kursinhalte `` Funktionsweise der kurzen spinalen Rotatoren `` Behandlung des Transversospinalen System der Rückenmuskulatur (M. multifidus) `` Endothorakalfaszie und Transversalfaszie

Referent: Rainer Wannack Certified Rolfer® und Heilpraktiker; Körpertherapeut, weitere Ausbildungen in Visceraler Manipulation, Primärtherapie, Somatic Experiencing® und Movement

`` Spiralorientierte Klientenposititonen `` Nackenarbeit `` Cranio-mandibuläre Behandlung (M. masseter, Temporalis-Faszie, Mm. pterygoidei) `` Diskusprolaps, Skoliosen und Schleudertrauma `` Synthese `` Test

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 295.00 € 315.00

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Heilpraktiker und Arzt

Hinweis: Für die Teilnahme an diesem Kurs wird der Grundkurs und mindestens ein Aufbaukurs vorausgesetzt!

Besuchen Sie unsere Berufsinfoveranstaltungen Nähere Infos unter 08247 9676-0 oder info@kneippschule.de 30

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

TCM Einführung in die Tuina-Therapie (chin. manuelle Therapie) Tuina ist eine chinesische manuelle Medizin und geschichtlich eine noch ältere Behandlungsform als die Akupunktur. Manuelle Techniken wie Rollen, Schieben, Reiben, Fibulation, Klopfen, „greifendes Kneifen“, Mobilisation, impulsierende Manipulation sowie Dehntechniken der Gelenke und Muskeln, kommen bei dieser ganzheitlichen Therapie zum Einsatz. Dieses System schließt selbstständige Übungsformen, z.B. isometrische Übungen und impulserzeugende manipulative Behandlungen, ein. Viele Therapien, wie die Chiropraktik, die manuelle Therapie, verschiedene Massagetechniken, die Akupressur sowie die Selbstbehandlung sind in der Tuina enthalten.

Kursziel Sie lernen im Kurs die Grundzüge der Tuina kennen und erproben die wichtigsten manuellen Behandlungstechniken. Dabei finden Sie Anknüpfungspunkte für Ihre eigene Arbeit und gewinnen Einsicht in die Bedeutung der Manuellen ­Therapie im Bezugsrahmen der TCM. Dieser Kurs ist sehr praxisorientiert, so dass Sie sofort nach dem Kurs fähig sind, direkt am Patienten zu arbeiten.

Indikationen Erkrankungen des Bewegungsapparates (bandscheibenbedingte Erkrankungen der Wirbelsäule mit und ohne Nervenwurzelschäden, Schultersyndrome, Periarthritis der Schulter, Verschleißleiden der Hüft-, Knie- und Sprunggelenke, Überlastungsbeschwerden der Füße, Fersensporn etc.), Nachbehandlungen bei Sportverletzungen und Wettkampfvorbereitung, innere Erkrankungen (Hypertonie, Asthma bronchiale, Gastritis, Obstipation etc.), Gynäkologie/Geburtshilfe (Periodenstörungen, unterstützende Maßnahmen zur Entbindung etc.), neurologische und vegetative Störungen (Kopfschmerz, Schlafstörungen, Erschöpfung etc.) sowie bei Säuglingen und Kindern Fieber, Bronchitis, Diarrhoe, Hyperaktivität etc.

Lehrplan 20% Theorie, 80% Praxis Wirbelsäulenerkrankungen und Extremitätenerkrankungen: `` Zervikalsyndrom (inkl. Cephalgie- und Brachialgiesyndrom) `` BWS, Lumbago, Lumboischialgie und ISG-Blockierung `` Epicondylopathie radialis und ulnaris `` Daumensattelgelenk-Arthrose `` Impingement Syndrom, PHS `` Coxalgie, Coxarthrose

Kurs-Nr.: TCME 2017-05

Termin: 12.05. – 14.05.2017

Zeit: Freitag  Samstag  Sonntag  (25 UE)

09.00 bis 18.00 Uhr 09.00 bis 18.00 Uhr 09.00 bis 16.00 Uhr

Referent: Dr. med. Weizhong Sun Facharzt für Physikalische und ­Rehabilitative Medizin, Traditionelle Chinesische Medizin, Naturheilverfahren, Chirotherapie, Medizinischer Leiter der Deutschen TUINA Akademie GmbH

Kursgebühr: Mitglieder VES € 330,00 Nicht- Mitglieder € 350,00 zuzüglich Lehrbuchkosten in Höhe von 32 EUR (separate Rechnung)

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister Ergotherapeut, Heilpraktiker, Arzt

Hinweise: Dieser Kurs wird Ihnen für die beiden Module Klinische Tuina Therapie I und II angerechnet, wenn Sie im Anschluss die gesamte TUINA-Ausbildung buchen. Für die gesamte TUINA-Ausbildung sind weitere 4 Wochenendkurse notwendig (Basiskurs 1, Basiskurs 2, Klinikkurs, WellnessTuina).

`` Chondropathia patellae, Gonalgie, Gonarthrose, Pangonarthrose `` OSG-Arthrose, Achillodynie `` Hallux rigidus, Metatarsalgie, Fersensporn und Schmerz der Plantarfaszie

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

31


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Thoracic Outlet Syndrom

Kurs Nr.: TOS 2017-010

Handelt es sich bei euren Patienten um ein reines TOS, oder gibt es Differenzialdiagnosen die diese Symptomatik auch erklären könnten? Ein differenziertes Assessment und der Behandlungsplan werden anhand eines Clinical Reasonings aufgestellt, um ein optimales Management für diese Gruppe von Patienten zu gewährleisten.

Termin: 20.10. – 21.10.2017

Zeit: Freitag  Samstag

15 FP

14.00 bis 19.00 Uhr 09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Kursprogramm: Referent: Marc van Liebergen B.PT, OMT-DVMT® IMTA Teacher

`` Einführung – TOS Definition, Anatomie, Pathologie, Äthiologie – Erscheinungsbild – Clinical Reasoning rundum TOS

Kursgebühr: Mitglieder VES  Nicht-Mitglieder

Voraussetzung: Physiotherapeut

€ 155,00 € 170,00

– Differentialdiagnostik `` Physische Untersuchung – HWS – BWS und Thorax inklusive Rippen – Schulterkomplex – Neurologische Untersuchung – Neurodynamische Untersuchung – Spezielle Tests `` Behandlungsansätze und Behandlungstechniken. `` Indikationen / Kontraindikationen `` Selbstmanagement

Kostenlose Abendveranstaltungen Nähere Infos unter www.ves-kneippschule.de

32

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Update Sport und Physiotherapie

8 FP

Die letzten Jahre haben eindeutig gezeigt in welche Richtung sich die Physiound Sporttherapie entwickelt. Die wissenschaftliche Untermauerung der therapeutischen Interventionen wird immer wichtiger. Begriffe wie „evidenzbasierte Praxis“ oder „evidenzbasierte Leitlinien“ beschreiben im weitesten Sinne diesen Wunsch und verfolgen das Ziel unseren Berufsstand auf das gleiche Level der akademisierten Kollegen anzuheben. Dieses Bestreben ist dabei nicht nur wichtig um Behandlungsergebnisse zu verbessern, sondern ermöglicht auch eine bessere Transparenz unserer Arbeit gegenüber den Kostenträgern, Ärzten oder therapeutischen Kollegen. Unser Update verfolgt genau dieses Ziel. Aktuelle und brandneue Themen aus der Physio- und Trainingstherapie werden für den Teilnehmer explizit aufbereitet und präsentiert. Dies bedeutet, dass durch die Vermittlung von theoretischen Grundlagen die praktische Realisation erarbeitet und ermöglicht wird. Es stehen ausschließlich Therapie relevante Informationen im Vordergrund, die alle auf ihren wissenschaftlichen Wert hin überprüft werden.

Es lohnt sich also immer mehr, mit aktuellen Informationen umzugehen und rechtzeitig, früher als andere, Trends zu erkennen und umzusetzen. Viel Spass dabei!

Kurs-Nr.: USP 2017-07

Termin: 23.07.2017

Zeit: Sonntag  (8 UE)

09.00 bis ca. 18.00 Uhr

Referent: Frank Diemer Sport- und Gymnastiklehrer, Physiotherapeut, Lehrkraft für ­Manuelle Therapie und Sport­ therapie, Honorarlehrkraft an der Universität Wien

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 110,00 € 120,00

Voraussetzung: Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister, Arzt, Heilpraktiker und alle Interessierten (eine medizinische Vorbildung ist für das Verständnis von Vorteil)

Neue Homepage Kursanmeldung unter www.ves-kneippschule.de

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

33


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Kurs Nr.: VO2017-08

Termin: 31.08. – 03.09.2017

Zeit: Donnerstag bis Samstag  jeweils von 09.00 bis 17.00 Uhr Sonntag 09.00 bis ca. 13.00 Uhr

Referent: Koen Devriese Osteopath D.O., Belgien Dozent an verschiedenen Osteopathieschulen

Viszerale Osteopathie Einleitung Viele Beschwerden des Körpers sind von viszeralem Ursprung. Trotz physiotherapeutischer und/oder manualtherapeutischer Behandlungen bleiben bei vielen Patienten Schmerzen weiter bestehen. Mögliche Ursachen können innere Organe sein und deren Verbindungen im Körper, die nicht behandelt wurden. Bewegungseinschränkungen innerhalb von Organsystemen können muskuloskeletale Beschwerden hervorrufen und umgekehrt.

Folgende Fragen werden im Kurs geklärt `` Wie kann die Ursache gefunden werden? `` Wo wird begonnen?

Kursgebühr: Mitglieder VES 320,00 €/Modul Nicht-Mitglieder 350,00 €/Modul

`` Welche Provokationstests sind notwendig, um sicher arbeiten zu können? `` Welchen Einfluss haben externe Faktoren wie Nahrung, Medikamente, Stress und Traumen auf unsere Organe? `` Wie wird behandelt?

Voraussetzung: Physiotherapeut, Heilpraktiker, Masseur und med. Bademeister

Hinweis: Das Modul 1 muss als Voraussetzung für die weiteren Module vorher absolviert werden!!

`` Was sind schwere Verklebungen in Organen? `` Was kann mit Viszeraler Osteopathie gemacht werden? `` Wie können die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden? Im ersten von vier Modulen werden das Colon, der Dünndarm und die Nieren besprochen.

Ablauf Modul 2:

`` Anatomie

Leber und Gallenblase

`` Physiologie

Termin: 26.10. – 29.10.2017

`` Biomechanik

Modul 3:

`` Sicherheitstests

Diaphragma, Magen und Duodenum

`` Palpation

Termin: 25.01. – 28.01.2018

`` Inspektion

`` Mobilisation und Behandlung

Modul 4: Herz, Lunge und Integration des viszeralen Systems Termin: 22.02. – 25.02.2018

34

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

„Wenn die Seele durch den Körper spricht“ Eine spannende Reise in die Psychosomatik Die Meldungen über psychosomatische Beschwerden häufen sich. Es ist notwendig und an der Zeit hinzuschauen, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen, um sie besser zu verstehen und auf die Ursachen aufmerksam zu werden. Unser menschliches Leben wird durch das Zusammenspiel von Seele, Geist und Körper bestimmt, wobei wir uns dessen wenig bewusst sind und deswegen in Fallen und Irrtümer geraten, die den Weg für Krankheiten öffnen. Manches wäre leichter und erträglicher, wenn wir wüssten, warum wir uns nicht gut fühlen oder Schmerzen haben. Oft machen wir den „Zufall“ dafür verantwortlich, wenn etwas nicht gelingt, wenn wir resignieren oder krank werden. Wir zerbrechen uns den Kopf, warum wir nicht entspannen können, weshalb wir so schnell ausbrennen, warum wir wieder und wieder die gleichen Fehler machen. Für die Beantwortung dieser existentiellen Fehler und schmerzhaften Erfahrungen blicken wir während des Seminars in die Tiefe der menschlichen Seele und werden erstaunliche Antworten finden. Es gibt inzwischen verbreitete Meinungen (u.a. von Ärzten) die sagen, dass jede Krankheit in ihrem Ursprung eine psychosomatische Ursache hat. Der Körper meldet sich zu Wort und spricht seine deutliche Sprache. Er wünscht sich, dass wir uns durch ihn sensibilisieren lassen, lernen auf seine Sprache aufmerksam zu werden und auf ihn zu hören. So wird es möglich, den Körper bewusst in der Heilung zu unterstützen und uns selbst ein stabileres Maß an Gesundheit zu erschaffen, um zufrieden und entspannt zu leben.

Aus dem Inhalt:

Kurs Nr.: PS 2017-07

Termin: 15.07. – 16.07.2017

Zeit: Samstag  Sonntag 

09.00 bis ca. 18.00 Uhr 09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Referenten: Prof. Dr. Dieter Strecker Psychologe, Therapeut, Theologe, Autor Karin Thanhäuser Psych. Beraterin, Entspannungskursleiterin, PSYCH-K-Coach

Kursgebühr: Mitglieder VES Nicht-Mitglieder

€ 200,00 € 220,00

Voraussetzung: Keine Es können Therapeuten, Betroffene und Interessierte an diesem Kurs teilnehmen!

`` Wie die Seele über den Körper spricht `` Wie sich die Sprache der Seele bei Stress und Burnout äußert `` Auch unsere Kommunikation steht in Verbindung mit der Sprache der Seele `` Psychosomatische Beschwerden – fehlende Grenzen `` Auch im Alltag kennt der Mensch psychosomatische Symptome `` Vom Umgang mit Klienten/Patienten mit psychosomatischen Symptomen `` Gibt es einen Zusammenhang von Angst und psychosomatischen Beschwerden? `` Kann unser Körper sich selbst heilen? `` Welche Rolle spielt der/unser Glaube beim Thema Psychosomatik? `` Körperwahrnehmung, Entspannungseinheiten Die Teilnehmer werden im Laufe des Seminars behutsam in den Zusammenhang von Körper, Geist und Seele eingeführt. Anhand von Beispielen aus der Praxis, Fallstudien und (Lebens-)Geschichten, die auch zur Diskussion gestellt werden, wird deutlich, wie wertvoll es ist, wenn wir uns für die Sprache unserer Seele, die sich über den Körper auszudrücken versucht, öffnen und lernen auf sie zu reagieren. Schenken wir der Gesundheit eine Chance sich in unserem Körper und damit in unserem Leben zu etablieren und überlassen diese nicht dem Zufall! www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de

35


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

Geschäftsbedingungen Die Anmeldungen zu sämtlichen Kursen müssen schriftlich erfolgen, entweder mit dem Anmeldeformular in diesem Programmheft, per Fax oder online über unsere Homepage www.ves-kneippschule.de bzw. per E-Mail unter info@ves-kneippschule.de.

Absage und bei Nichterscheinen beim Kurs wird die volle Kursgebühr erhoben.

Bitte machen Sie dazu unbedingt folgende Angaben:

Stellt der/die Kursteilnehmer/-in für den durch Absage frei gewordenen Platz eine/n Ersatzteilnehmer/-in, der/die sämtlichen Vertragsbedingungen erfüllt, so fallen keine Stornogebühren an.

Name des Teilnehmers, Berufsbezeichnung, Anschrift bzw. Rechnungsanschrift, Kursbezeichnung bzw. Kursnummer und Mitglied oder Nichtmitglied im VES.

Bei Krankheit wird gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes die Lehrgangsgebühr für einen späteren Kurs gutgeschrieben.

Die Berücksichtigung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs. Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung. Sollte ein Lehrgang bereits belegt sein, werden Sie auf der Warteliste vermerkt und schriftlich benachrichtigt. Wartelisten werden nicht für spätere Kurse übernommen. Bei einer Kursserie gilt die einmalige schriftliche Anmeldung für die komplette Fortbildung. Das Fernbleiben einzelner Kursteile entbindet den/die Kursteilnehmer/-in nicht von der Zahlungspflicht der gesamten Teilnahmegebühr. Die schriftliche Anmeldung ist verbindlich und damit werden auch die Anmelde- und Zahlungsbedingungen anerkannt. Eine reduzierte Teilnahmegebühr für VES-Mitglieder gilt nur dann, wenn Sie 2 Jahre vor Kursbeginn Mitglied im VES sind oder noch 2 Jahre nach Kursbeendigung.

Zahlungsbedingungen Die Überweisung der Kursgebühren ist bis spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn unter Angabe des Lehrganges und des Namens zu leisten. Bei kurzfristigen Anmeldungen muss die Bezahlung sofort nach Erhalt der Anmeldebestätigung erfolgen. Bei Kursserien können die Teilnahmegebühren nach vorheriger Vereinbarung gesplittet werden. Sie erhalten im Kurs Ihre Teilnahmebestätigung/Zertifikat nur dann, wenn Ihre Gebühr bereits auf unserem Konto eingegangen ist oder Sie einen Nachweis über die Bezahlung vorlegen.

Rücktrittsbedingungen Eine Stornierung von Kursanmeldungen ist generell nur schriftlich möglich. Maßgebend ist der Zeitpunkt des Eingangs bei uns. Bei einer Absage bis 6 Wochen vor Kursbeginn fallen keine Kosten an. Bei einer Absage zwischen 6 und 4 Wochen vor Kursbeginn berechnen wir 25% der Kursgebühr, zwischen 4 und 2 Wochen 40% der Kursgebühr, innerhalb 14. bis 8. Tag 60% der Kursgebühren. Bei späterer

36

Kursabsagen Wir behalten uns vor, Kurse wegen zu geringer Teilnehmerzahl, Ausfall des Referenten oder sonstiger unvorhersehbarer Anlässe abzusagen. Bezahlte Kursgebühren werden zurückerstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch jeglicher Art ist ausgeschlossen.

Haftung Die Kursteilnehmer müssen für Ihren Versicherungsschutz wie Unfall, Haftpflicht, Diebstahl, etc. selbst Sorge tragen.

Unterkunft Informationen über Unterkünfte erhalten Sie von der Touristik-Information Bad Wörishofen Telefon 08247 993355 oder unter www.bad-woerishofen.de. Weitere Auskünfte erteilt auch die Sebastian-KneippSchule jederzeit gern.

Verein ehemaliger Schüler und Freunde der Sebastian-Kneipp-Schule Bad Wörishofen e.V. Brucknerstraße 1 86825 Bad Wörishofen Telefon: Fax:

08247 9676-0 08247 9676-44

E-Mail: info@ves-kneippschule.de Homepage: www.ves-kneippschule.de Bankverbindung: Genossenschaftsbank Unterallgäu eG Code-IBAN: DE 49 7316 0000 0000 076260 BIC: GENODEF1 MIR Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim Code-IBAN: DE 61 7315000006206010 05 BIC: BYLADEM1 MLM Gerichtsstand Memmingen VR 920 Steuernummer: 138/111/50228

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Sebastian-Kneipp-Akademie für Gesundheitsbildung Wir laden sie ein – wir bilden sie aus Bad Wörishofen | Ausbildungsreihe September 2016 bis April 2017

Bad Wörishofen | 14.10.2016 bis 16.10.2016 | Weiterbildung

Entspannungstrainer/-in SKA

Resilienz – Das Geheimnis innerer Widerstandskraft

Entspannung ist als natürlicher Ausgleich zu Stress und Belastung ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden, Glück und Zufriedenheit ermöglichenden Lebensweise. Doch die Fähigkeit, sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen, ist bei vielen Menschen nicht mehr in ausreichendem Maße vorhanden. Leitung: Diplom-Psychologe Karl-Heinz Schäfer

Warum werden manche Menschen besser mit Belastungen fertig als andere und finden nach Krisen wieder schneller zur ursprünglichen Lebenskraft zurück? Weil sie über die Fähigkeit verfügen, in schwierigen Situationen ihre seelische Widerstandskraft zu aktivieren. Dieses seelische Immunsystem kann geweckt und gefördert werden. Referentin: Birgit Meinhardt

Bad Wörishofen | Ausbildungsreihe Oktober 2016 bis Juni 2017

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kommunikationstrainerin

Gesundheitspädagoge/-in SKA (Basic) Das Interesse an Prävention und Eigenverantwortung wächst und erfordert Fachleute, die Menschen auf diesem Weg kompetent begleiten. Dieses vereint sich in unserer E-Learning unterstützten Ausbildung zum/zur Gesundheitspädagogen/-in SKA. Leitung: D  r. phil. Sonja Weißbacher Sozialpädagogin

Bad Wörishofen | Oktober 2016 bis März 2017

Stress-Präventionstrainer/-in SKA nach Kneipp Als Stress-Präventionstrainer/-in SKA nach Kneipp können Sie Menschen durch Beratung und Training die nötige Unterstützung geben, um den Stress in ihrem Leben auf ein gutes Maß zu reduzieren, ihm konstruktiv zu begegnen und stressbedingten gesundheitlichen Schäden vorzubeugen. Leitung: D  r. phil. Sonja Weißbacher

Yoga-Ausbildungen: Yogasana-Yoga-Lehrer/-in SKA® Yogasana ist eine Form des Hatha-Yoga, die besonderen Wert auf eine umfassende, anatomisch korrekte Körperarbeit legt. Der vierjährige Fernlehrgang besteht aus insgesamt 800 Lerneinheiten. Ort: Bad Wörishofen Leitung: B  arbara Weiss, Karin Zugck, Yoga-Ausbilderinnen SKA, und Team

Hatha-Yoga-Lehrer/-in SKA In kleinen und gleichbleibenden Ausbildungsgruppen werden die klassischen Traditionen des Hatha-Yoga vermittelt. Die dreijährige berufsbegleitende Ausbildung umfasst insgesamt 620 Lerneinheiten. Ort: Bad Lauterberg Leitung: M  onika Swoboda, Yoga-Ausbilderin SKA, und Team

Sozialpädagogin

Sebastian-Kneipp-Akademie für Gesundheitsbildung Adolf-Scholz-Allee 6 – 8 86825 Bad Wörishofen Telefon: 08247 3002-132 oder -133 Fax: 08247 3002-198 E-Mail: ska@kneippbund.de Internet: www.kneippakademie.de

Viele weitere Ausbildungen und Seminare finden Sie in unserem Jahres­programm. Jetzt kostenfrei anfordern! Oder besuchen Sie uns unter www.kneippakademie.de


Fort- und Weiterbildungen an der Sebastian-Kneipp-Schule

So finden Sie uns

Verlassen Sie die A96 an der Ausfahrt Bad Wörishofen, danach weiter Richtung Bad Wörishofen. Nach ca. 3 km erreichen Sie einen Kreisverkehr, diesen verlassen Sie an der 2. Ausfahrt und fahren weiter Richtung ­Kaufbeuren. Direkt nach dem Tunnel rechts abbiegen und am Ende der Straße links auf die Querstraße einbiegen. Biegen Sie nach der Polizei rechts ab. Die Sebastian-Kneipp-Schule befindet sich nach ca. 200 m auf der rechten Seite.

38

www.ves-kneippschule.de  |  Tel. 08247 9676-0  | info@ves-kneippschule.de


Sebastian-KneippBad -SWörishofen chule

Aus tradition entsteht n eu es Den ken Die Sebastian-Kneipp-Schule bietet Ihnen für alle Berufe der ­Physiotherapie eine tragfähige und sichere Existenzgrundlage. Sie erhalten eine fundierte Ausbildung in den Berufsfeldern:  Staatlich anerkannte(r) Physiotherapeut/-in  Staatlich anerkannte(r) Masseur/-in und medizinische(r) Bademeister/-in  18-monatiger Physiotherapie-Ergänzungslehrgang für Masseur/-in und medizinische(n) Bademeister/-in

öglich, derzeit m je e t h ic rr e pschule.d runt fo@kneip Schnuppe in r e d o 676-0 016 r 08247 9 m 24.11.2 a Infos unte e rn e g s abend n un Berufsinfo m Sie könne re e s n u Uhr an ! bis 19.30 besuchen von 17.30 in der SKS

Wir übersenden Ihnen gerne nähere Informationen:

Sebastian-Kneipp-Schule Brucknerstraße 1 ∙ 86825 Bad Wörishofen Tel. 0 82 47  96 76-0 ∙ Fax 0 82 47 96 76-44 www.kneippschule.de ∙ info@kneippschule.de www.facebook.com/kneippschule


VES Programm 2017