Page 1

Formatieren leicht gemacht Leitfaden für schriftliche Arbeiten & Präsentationen Für Word & PowerPoint Mit zusätzlichen Tipps & Tricks fürs Vorführen

Patricia Monnard


Patricia Monnard ist ausgebildete Berufsfachschullehrerin. Ihre Schwerpunktfächer sind «IKA» Berufsfachschule für Lernende mit Hör- und Kommunikationsbehinderung. Nebenbei ist sie auch in der Erwachsenenbildung tätig. Dort begleitet sie die Teilnehmenden in der Korrespondenz oder bildet Prüfungsexperten/-innen in der beruflichen Grundbildung aus. Schon in jungen Jahren war sie von Computern fasziniert. Heute bereitet es ihr Freude, Menschen zu unterstützen, die den Umgang mit neuen/digitalen Medien erlernen oder das Anwenden vereinfachen möchten. Dabei legt sie Wert auf anschauliche Visualisierungen.

© by KLV Verlag AG Alle Rechte vorbehalten Ohne Genehmigung des Herausgebers ist es nicht gestattet, das Buch oder Teile daraus in irgendeiner Form zu reproduzieren. Trotz intensiver Nachforschungen gelang es uns nicht in allen Fällen, die Rechte­inhaber zu ermitteln. Wir bitten diese, sich mit dem Verlag in Verbindung zu setzen. Meldung bitte direkt an den Verlag per E-Mail: rechte@klv.ch oder telefonisch +41 71 845 20 10. Layout und Cover KLV Verlag AG, Mörschwil 1. Auflage 2018 ISBN 978-3-85612-576-9 KLV Verlag AG | Quellenstrasse 4e | 9402 Mörschwil Telefon +41 71 845 20 10 | Fax +41 71 845 20 91 info@klv.ch | www.klv.ch


Inhaltsverzeichnis Vorwort ................................................................................................................................... 6

1 Grundbegriffe

8

1.1 Aufbau des Buches ...................................................................................................... 8 1.2 Arbeitsfenster .............................................................................................................. 8 1.3 Tastatur ........................................................................................................................ 9 1.4 Nützliche Zeichen, Schaltungen & Tastenkombinationen ......................................... 9 1.4.1 Tastenkombinationen ....................................................................................... 9 1.4.2 Schaltungen ...................................................................................................... 10 1.4.3 Zeichen .............................................................................................................. 10 1.5 Office-Versionen .......................................................................................................... 11 1.6 Dateiformate & Abspeichern ....................................................................................... 11 1.6.1 Erklärungen zu den Dateiformaten ................................................................. 11 1.6.2 Schnelles Abspeichern und Sichern ............................................................... 12 1.6.3 Aus einer Word-Datei oder PowerPoint-Datei ein PDF/JPG erstellen .......... 12

2 Einrichten der Word-Vorlage

13

2.1 Grundeinstellungen ..................................................................................................... 13 2.1.1 Arbeitsoberfläche optimal einrichten ............................................................. 13 2.1.2 Seite einrichten ................................................................................................ 13 2.2 Kopf-/Fusszeilen .......................................................................................................... 14 2.3 Formatvorlagen .......................................................................................................... 15 2.4 Gliederung (Nummerierung) ....................................................................................... 17 2.5 Titelblatt erstellen ....................................................................................................... 18 2.6 Dokument als Word-Vorlage abspeichern ................................................................. 18

3 Verfassen der schriftlichen Arbeit 3.1 3.2

19

Text verfassen .............................................................................................................. 19 Verwenden von Quellenangaben ................................................................................. 19 3.2.1 Quellen erfassen .............................................................................................. 19 3.2.2 Verwenden von Quellen/Zitaten ...................................................................... 20 3.3 Verwenden von Querverweisen .................................................................................. 21 3.4 Tabellen ........................................................................................................................ 21 3.5 Tabstopps & Einzüge .................................................................................................... 22 3.5.1 Unterschied von Einzügen und Tabstopps ...................................................... 22 3.5.2 Bezeichnungen der Tabstopps ......................................................................... 22 3.5.3 Bezeichnungen der Einzüge ............................................................................ 22 3.5.4 Verwendung von Tabstopps und Einzügen mit dem Lineal ............................ 23 3.5.5 Verwendung von Tabstopps und Einzügen mit dem Dialogfeld ..................... 23 3.6 Verwenden von Aufzählungszeichen/Nummerierungen ........................................... 24 3.7 Verwenden von Illustrationen ..................................................................................... 25 3.7.1 Erklärungen der vorhandenen Illustrationen ................................................. 25 3.7.2 Vorgehen für die Benutzung von Illustrationen .............................................. 26 3.7.3 Illustrationen beschriften ................................................................................ 26 3.8 Textfelder einfügen ...................................................................................................... 27 3.8.1 Erklärungen der verschiedenen Felder .......................................................... 27 3.8.2 Vorgehen für die Benutzung der unterschiedlichen Textfelder ..................... 27 3.9 Fussnoten erfassen ..................................................................................................... 28


4 Abschliessen der schriftlichen Arbeit

29

4.1 Literaturverzeichnis .................................................................................................... 29 4.1.1 Literaturverzeichnis einfügen ......................................................................... 29 4.2 Abbildungsverzeichnis ................................................................................................. 30 4.3 Inhaltsverzeichnis ........................................................................................................ 31 4.4 Korrektur der Arbeit .................................................................................................... 32 4.4.1 Korrektur der Rechtschreibung und Grammatik ........................................... 32 4.4.2 Überprüfen der Wortwahl ................................................................................ 32 4.4.3 Korrekturmodus anwenden ............................................................................ 33 4.5 Verzeichnisse & alle Textfelder aktualisieren ........................................................... 34 4.6 Das Dokument als PDF abspeichern .......................................................................... 34 4.7 Ausdrucken der Arbeit ................................................................................................. 34

5 Einrichten der Präsentations-Vorlage

35

5.1 Darstellungsregeln ...................................................................................................... 35 5.2 Folienmaster einrichten .............................................................................................. 35 5.2.1 Folienmaster öffnen ......................................................................................... 35 5.2.2 Foliengrösse einstellen ................................................................................... 36 5.2.3 Design/Hintergrundfarbe wählen ................................................................... 36 5.2.4 Kopf-/Fusszeilen einrichten ............................................................................ 39 5.2.5 Schriften einrichten ......................................................................................... 39 5.2.6 Aufzählungen einrichten .................................................................................. 41 5.2.7 Logo einfügen ................................................................................................... 42 5.3 Folienübergänge verwenden ....................................................................................... 42

6 Präsentation erstellen 6.1

6.2 6.3

6.4

Folien gestalten ........................................................................................................... 43 6.1.1 Folienmaster schliessen ................................................................................. 43 6.1.2 Hilfslinien einschalten ..................................................................................... 43 6.1.3 Neue Folien einfügen ....................................................................................... 43 6.1.4 Folienreihenfolge ändern ................................................................................ 43 Text verfassen .............................................................................................................. 44 Objekte verwenden ...................................................................................................... 45 6.3.1 Mögliche Objekte .............................................................................................. 45 6.3.2 Tabellen verwenden ......................................................................................... 45 6.3.3 Bilder und Symbole verwenden ....................................................................... 46 6.3.4 Formen verwenden .......................................................................................... 47 6.3.5 SmartArt ........................................................................................................... 48 6.3.6 Diagramme verwenden .................................................................................... 49 6.3.7 Video verwenden .............................................................................................. 51 6.3.8 Audio verwenden .............................................................................................. 51 Animationen verwenden .............................................................................................. 52 6.4.1 Möglichkeiten von Animationen ...................................................................... 52 6.4.2 Animationen einrichten .................................................................................... 53

7 Präsentation vorbereiten 7.1 7.2 7.3

43

54

Präsentation einrichten ............................................................................................... 54 Präsentation für Publikum ausdrucken ..................................................................... 55 Handnotizen in PowerPoint erstellen ......................................................................... 55 7.3.1 Handnotizen erfassen ...................................................................................... 55 7.3.2 Notizenmaster einrichten ................................................................................ 56 7.3.3 Handnotizen ausdrucken ................................................................................. 56


8 Hilfreiche Tipps rund ums Präsentieren

57

8.1 Rhetorik ........................................................................................................................ 57 8.1.1 Einsatz von verschiedenen Medien ................................................................. 57 8.1.2 Ihr Auftreten ..................................................................................................... 57 8.1.3 Freies Präsentieren ......................................................................................... 57 8.2 Weitere Präsentationsmöglichkeiten ......................................................................... 58 8.2.1 Whiteboard/Wandtafel ..................................................................................... 58 8.2.2 Visualizer/Hellraumprojektor ......................................................................... 59 8.2.3 Smartboard ...................................................................................................... 59 8.2.4 Flipchart ........................................................................................................... 60 8.2.5 Stattys/Slickynotes .......................................................................................... 61 8.2.6 Einsatz von Karten ........................................................................................... 61 8.3 Vorbereitung ................................................................................................................. 62 8.4 Checkliste ..................................................................................................................... 63

9 Anhang

64

9.1 Literaturverzeichnis .................................................................................................... 64 9.2 Abbildungsverzeichnis ................................................................................................. 64 9.3 Anschauungsbeispiel ................................................................................................... 64


Aufbau des Buches

1 1.1

Grundbegriffe Aufbau des Buches

Das Buch ist so aufgebaut, dass der Leser Schritt für Schritt begleitet wird. Wichtig ist dabei, Arbeitsschritte nicht zu überspringen. Achten Sie darauf, die Delete-Taste nicht anzuwenden, denn diese kann möglicherweise Voreinstellungen löschen, wodurch später Verknüpfungen nicht mehr einwandfrei ausgeführt werden können. Die Einstellungen der Schriften, Abstände und Seitenränder verwenden Sie in Ihrer Arbeit so, wie Sie es wünschen oder als Vorgabe haben. Natürlich dürfen Sie die angegebenen Masse/Farben übernehmen.

1.2

Arbeitsfenster

PowerPoint

Word

Register

Gruppe

Speichern

Dialogfeld Wenn Sie in einer Gruppe unten rechts folgendes Symbol sehen und anklicken, öffnet sich das Dialogfeld. Mit diesem Feld erhalten Sie weitere Formatierungsmöglichkeiten. Im orangen Kasten wird Ihnen jeweils in Farben angezeigt, in welchem Register und welcher Gruppe Sie entsprechende Funktionen finden. Beispiel Es wird Ihnen erklärt, wo und wie Sie benutzerdefinierte Seitenränder einrichten. Layout – Seite einrichten – Seitenränder – Benutzerdefinierte Seitenränder

8


Grundbegriffe | 1

1.3

Tastatur

Laptop-Tastatur

Standard-Tastatur

Namen der Tasten 1. Ctrl 3. Enter 5. Tabulatoren-Taste 7. Rückschritt-Taste

2. Shift 4. Delete 6. Screenshot

Die Namen können abweichen, da diese entweder in Deutsch oder in der englischen Version aufgeführt sind. Manchmal gibt es auch einen Pfeil statt einer Bezeichnung, jedoch sind die Positionen dieser Tasten bei den Tastaturen gleich.

1.4

Nützliche Zeichen, Schaltungen & Tastenkombinationen

Während der Arbeit ist es nützlich, einige Tastenkombinationen zu kennen, damit Sie nicht immer ins Menüband oder bei der Maus auf die rechte Taste drücken müssen. Dadurch sparen Sie Zeit. Ebenfalls gibt es Schaltungen und Zeichen, deren Kenntnis und Anwendung hilfreich sind.

1.4.1

Tastenkombinationen

Allgemein

Word

Hilfe

F1

Seitenansicht

Ctrl + F2

Kopieren

Ctrl + c

Alles markieren

Ctrl + a

Einfügen

Ctrl + v

Schrift fett

Ctrl + Shift + f

Ausschneiden

Ctrl + x

Schrift unterstrichen

Ctrl + Shift + u

Speichern

Ctrl + s

Schrift Grossbuchstaben

Ctrl + Shift + g

Speichern unter

F12

Schrift kursiv

Ctrl + Shift + k

Drucken

Ctrl + p

Thesaurus

Shift + F7

Rückgängig machen

Ctrl + z

Seitenansicht

Ctrl + F2

Wiederholen

Ctrl + y

Schrift einstellen

Ctrl + d

PowerPoint Neu Folie

Ctrl + M

Präsentation starten

F5

Folie löschen

Delete

9


Nützliche Zeichen, Schaltungen & Tastenkombinationen

1.4.2

Schaltungen

Bezeichnung

Tastenkombination

Erklärung

Geschützter Leerschlag

º

Shift + Ctrl + Space

Wird angewendet, wenn Inhalte nicht voneinander getrennt werden dürfen durch einen Zeilenumbruch, z. B.: –– Zahlen mit Masseinheit, Währung –– Mehrteilige Abkürzungen –– Namen, die nicht getrennt werden dürfen

Manueller Zeilen­umbruch

Shift + Enter

Wenn Sie im selben Abschnitt, aber auf einer neuen Zeile weiter schreiben möchten

Ctrl + Enter

Um eine neue Seite einzufügen oder einen Inhalt auf der nächsten Seite zu positionieren

Tastenkombination

Erklärung

Trennstrich

Aneinanderreihen von Wörtern (z. B. Vitamin-C-Tablette) Doppelnamen (z. B. Müller-Meier) Ergänzungsstrich (z. B. vor- und nachher) Trennstrich (z. B. ge-hen)

Shift + Ctrl + Trennstrich

Damit zusammengesetzte Wörter bei einem Zeilenumbruch nicht getrennt werden

Manueller Seiten­umbruch

1.4.3

Zeichen

Bezeichnung Bindestrich

Zeichen -

Geschützter Bindestrich Halbgeviert­ strich (Gedankenstrich)

Ctrl + Numlock - (Minus)

Ohne Abstand Bis-Strich (Mengenbereiche) (z. B. 8–10 Bananen) Streckenstrich (z. B. Autobahn Zürich–Bern) Vorzeichen bei Gradangaben (z. B. – 1 °C) Ersatz für fehlende Beträge (z. B. CHF –.30/CHF 30.–) Mit Abstand Gedankenstrich (z. B. Hurra – ein Mädchen!) Gegenstrich (z. B. Zürich – Basel) Rechenzeichen (z. B. 5 – 3)

Geviertstrich

Ctrl + Alt + Numlock -

Wird nur in Tabellen für Geldbeträge verwendet: CHF 30.50 CHF 30.— Geviertstrich CHF 30.– Halbgeviertstrich CHF 30.Bindestrich

Anführungszeichen

10

«»

Alt + 174/175

Werden gleich verwendet wie „ “


Grundbegriffe | 1

1.5

Office-Versionen

Alle Screenshots in diesem Buch sind in der Office-Version 2016 gemacht. Die Begrifflichkeiten und der Aufbau der Office-Version 2013 sind praktisch identisch. Einige Begriffe wurden leicht angepasst, jedoch sind die Reihenfolge der Register und der Inhalt der Gruppen gleich geblieben. Beispiel

Word

Office 2013

Seitenlayout

Verweise

Office 2016

Layout

Referenzen

Stärkere Abweichungen kann es zur Office-Version 2010 oder Office für Mac OS (Apple) geben. Das Vorgehen ist unabhängig von der Version der Software gleich. Wenn Sie mit einem Apple-Produkt arbeiten, kann es sein, dass Sie Funktionen an einem anderen Ort finden.

1.6

Dateiformate & Abspeichern

Um Verluste Ihrer getätigten Arbeit zu verhindern, empfiehlt es sich, Ihr Dokument ca. alle zehn Minuten zu speichern. Wie Sie das Überschreiben Ihrer Vorlage verhindern und vermeiden, dass Drittpersonen Dokumente, die Sie versenden, einfach abändern können, erfahren Sie in diesem Abschnitt.

1.6.1

Erklärungen zu den Dateiformaten

Dateityp

Erklärung

Word

PowerPoint

WordDokument *.docx

PowerPointPräsentation *.pptx

Das ist der standardmässige Dateityp, dabei handelt es sich um die aktuelle Office-Version, mit der Sie arbeiten. Das heisst, wenn Sie mit einer aktuellen Version (2016) arbeiten und Ihr Dokument so abspeichern, es später jedoch mit einer älteren Version (2010) öffnen möchten, so kann dies Probleme verursachen. Das bedeutet, gewisse Formatierungen werden Ihnen abgeändert, da diese in der älteren Version nicht vorhanden sind. Das kann zur Folge haben, dass die Seiteneinrichtung verschoben wird. Deshalb empfiehlt es sich, darauf zu achten, Dokumente möglichst in derselben Version zu öffnen oder entsprechend abzuspeichern. Von älteren Versionen auf neuere bestehen weniger Schwierigkeiten.

WordVorlage *.dotx

PowerPointVorlage *.potx

Möchten Sie ein Dokument als Vorlage abspeichern (z. B. ein Raster für schriftliche Arbeiten, das immer wieder verwendet werden kann), können Sie diese nicht einfach überschreiben, da Sie beim Speichern aufgefordert werden, dem Dokument zuerst einen neuen Namen zu geben, wodurch das Original nicht überschrieben wird.

PDF *.pdf

Damit Dokumente nicht abgeändert werden können und sich Formatierungen nicht verschieben bei der Ansicht, werden Dokumente (Word und PowerPoint) als PDF versendet. Wenn Sie ein PDF erstellen, erhalten Sie ein Dokument, in dem alle Seiten Ihres Dokumentes enthalten sind. Ein PDF zählt zu den Textdateien. Bilddatei *.jpg

PowerPoint-Folien lassen sich auch als Bilddateien abspeichern, was sich besonders gut eignet, wenn Sie ein Flussdiagramm oder eine Mindmap erstellen und dies in einem Word-Dokument einfügen möchten. Beim Erstellen wird pro Folie eine Bilddatei erstellt.

11


Folienmaster einrichten

Bild- oder Textfüllung Sie können auch ein Bild als Hintergrund verwenden. Dabei empfiehlt es sich jedoch, das Bild transparenter zu machen, um einen höheren Kontrast zwischen Hintergrund und Schrift zu erhalten. Jedoch ist es empfehlenswert, auf ein Bild als Hintergrund zu verzichten, da das Bild schlecht zu erkennen oder die Schrift nicht gut lesbar ist. 1. Wählen Sie, ob es sich um ein Bild auf Ihrem Computer oder aus dem Internet handelt. 2. Nachdem Sie das gewünschte Bild eingefügt haben, entscheiden Sie, wie stark transparent das Bild sein soll. Je höher der Prozentsatz, desto heller (transparenter) wird das Bild. 3. Auch hier wählen Sie wie bei der einfarbigen Füllung, ob Sie die Einstellungen für alle Folien wünschen. Wenn ja, dann klicken Sie auf «Für alle übernehmen». 4. Wenn Sie dieses Symbol anklicken, haben Sie die Möglichkeit, künstlerische Effekte beim Hintergrundbild einzufügen. 5. Bei diesem Symbol erhalten Sie die Möglichkeit, Bildfarbe, Kontrast und Helligkeit des Hintergrundbildes anzupassen.

Musterfüllung Sie haben auch die Möglichkeit, einen gemusterten Hintergrund einzurichten, was sich jedoch weniger empfiehlt, da dies unruhig wirkt und das Lesen erschwert – ausser Sie legen noch einen weiteren neutralen Hintergrund darüber, wodurch Ihr eigenes Design entsteht. 1. Wählen Sie die Art des Musters. 2. Anschliessend wählen Sie die beiden Farben, die Sie wünschen. 3. Auch hier wählen Sie wie bei der einfarbigen Füllung, ob Sie die Einstellungen für alle Folien wünschen. Wenn ja, dann klicken Sie auf «Für alle übernehmen».

38


Einrichten der Präsentations-Vorlage | 5

5.2.4

Kopf-/Fusszeilen einrichten

Einfügen – Text – Kopf- und Fusszeile

Wählen Sie die gewünschten Informationen aus, die auf Ihren Folien erscheinen sollen. 1. In der Regel steht das Datum auf den Folien, das der Präsentation entspricht («Automatisch aktualisieren»). Möchten Sie jedoch, dass immer das Erstellungsdatum erscheint (verändert sich nach der Eingabe nicht mehr), dann wählen Sie «Fest». 2. Geben Sie Ihren individuellen Text ein, der noch zusätzlich erscheinen soll. 3. Auf der Titelfolie lässt man die Fusszeile weg, deshalb aktivieren Sie dieses Kästchen. 4. Wenn Sie diese Einstellungen für alle Folien wünschen, dann klicken Sie auf «Für alle übernehmen».

Fügen Sie keine Inhalte direkt in die Felder auf der Folie ein, denn so werden sie nicht angezeigt. Diese Felder dienen lediglich dazu, die Felder zu formatieren, das heisst, Schriftfarbe, -grösse und -art einzurichten.

5.2.5

Schriften einrichten

Um die Schriften einzurichten, stehen Ihnen zwei unterschiedliche Register zur Verfügung. Grundsätzlich sind die gleichen Formatierungen möglich, sie sind lediglich anders dargestellt/angeordnet. Start – Schriftart

Start – Absatz

Start – Zeichen

Zeichentools – Format

39


Folienmaster einrichten

1. Achten Sie darauf, dass die gewünschte Textstelle markiert ist, um diese einrichten zu können. 2. Titel – «Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten» Damit richten Sie die Titel für alle Folienlayouts ein. 3. 1. Ebene – «Formatvorlagen des Textmasters bearbeiten» Dies ist die erste Aufzählungsebene. 4. 2.–5. Ebene Alle weiteren Ebenen sind entsprechend angegeben.

Mit folgenden Icons können Sie folgende Formatierungen vornehmen:

Schriftart/-grösse/-farbe um einfache Einstellungen vorzunehmen Erweiterte Möglichkeiten  Möchten Sie Ihre Titelschrift mit mehreren Effekten versehen, dann haben Sie die Möglichkeit, bei «WordArt-Formate» von einigen Voreinstellungen, die zu Ihrem Design passen, eine auszuwählen. So müssen Sie nicht alles manuell einrichten. Wollen Sie die Farben abändern, so tun Sie das bei «Textfüllung» und «Textkontur». Schrifteffekte  fett, kursiv, unterstrichen, schattiert, durchgestrichen, Zeichenabstand (Abstand zwischen den einzelnen Buchstaben), Grossbuchstaben/Kapitälchen usw. Texteffekte  Wünschen Sie weitere Effekte oder möchten alles manuell vornehmen, finden Sie unter «Texteffekte» folgende Effekte: Schatten, Spiegelung, Leuchten, Abschrägung, 3-D-Drehung und Transformieren. Ausrichtung des Textes  Bei diesen Funktionen können Sie bestimmen, welche Ausrichtung Sie für Ihren Text wünschen, ob links, rechts oder zentriert ausgerichtet. Wenn Sie den Text nicht horizontal, sondern vertikal ausrichten möchten, ist dies ebenfalls hier möglich. Schattierung/Rahmen Wenn Sie das markierte Textfeld mit einer Hintergrundfarbe hinterlegen oder einen Rahmen hinzufügen möchten, finden Sie die notwendigen Einstellungen hier.

40


Einrichten der Präsentations-Vorlage | 6

5.2.6

Aufzählungen einrichten

Start – Absatz

Sie können entweder ein «Aufzählungszeichen» einfügen oder eine «Nummerierung». Die Möglichkeiten der Einstellungen sind bei beiden gleich.

1. Klicken Sie auf das Aufzählungszeichen auf das Dreieck rechts. Es öffnet sich das Dialogfeld. 2. Um weitere Aufzählungszeichen zu erhalten, wählen Sie «Nummerierung und Aufzählungszeichen …». Es öffnet sich ein weiteres Dialogfeld. 3. Klicken Sie auf «Anpassen», um aus einer Vielzahl von Aufzählungszeichen zu wählen. 4. Um Symbole zu suchen, empfiehlt es sich, zunächst unter «Webdings», «Wingdings», «Wingdings  2» oder «Wingdings 3» nachzusehen. 5. Wenn Sie die Grösse des Aufzählungszeichens ändern möchten, die Schriftgrösse des Textes jedoch nicht, so richten Sie die Grösse des Aufzählungszeichens hier ein. Sie bestimmen die Grösse im Verhältnis zur Schrift. Das heisst, soll das Aufzählungszeichen grösser sein, stellen Sie die Grösse auf mehr als 100 (z. B. 120) ein. Ebenfalls lässt sich die Farbe anders zum Text einstellen, was Sie hier vornehmen.

41


Animationen verwenden

6.4

Animationen verwenden

Bei den Animationen verwendet man ebenfalls eine einheitliche für die gesamte Präsentation. Es ist denkbar, für das Erscheinen von Text und Bildern unterschiedliche Animationen zu wählen, jedoch sollten es nicht mehr sein. Es besteht nicht nur die Möglichkeit, einzelne Elemente nacheinander erscheinen zu lassen, sondern auch wieder verschwinden zu lassen oder zu betonen. Wie Sie dabei vorgehen und welche Möglichkeiten bestehen, erfahren Sie in diesem Abschnitt.

6.4.1

Möglichkeiten von Animationen

Animationen – Animationen

Öffnen Sie das Dialogfeld, um alle Möglichkeiten anzuzeigen.

Eingang  Mit dieser Animation lassen Sie gewünschte Elemente auf Ihrer Folie erscheinen. Betont  Wenn Sie auf Ihrer angezeigten Folie z. B. eine Textstelle betonen, also hervorheben möchten, dann verwenden Sie diese Funktion. Ausgang

 öchten Sie ein Element aus der Folie M verschwinden lassen, dann wählen Sie diese Funktion.

Animationspfade

 iese Funktion ist hilfreich, wenn Sie D z. B. einen Pfad auf einer Karte anzeigen möchten, denn mit dieser Animation wählen Sie einen Start- und Endpunkt.

Weitere …

 licken Sie auf eine der gewünschten Effekte, öffnet sich ein Fenster mit einer K noch grösseren Auswahl an Animationen.

Elemente können auch mit mehreren Animationen versehen werden (z. B. mit einem Eingang und Ausgang).

52


Präsentation erstellen | 8

6.4.2

Animationen einrichten

Animationen – Vorschau/Animationen/Erweiterte Animationen/Anzeigedauer

1. Als Erstes markieren Sie die gewünschte Stelle (Text, Bild, Form, Diagramm, SmartArt), die Sie animieren möchten. 2. Wählen Sie die gewünschte Animation. 3. Je nach gewählter Animation stehen Ihnen nun Möglichkeiten zur Verfügung, wie Sie die Animation genau gestalten möchten. (Bei der Animation «Einfliegen» haben Sie die Wahl, ob sie von unten, oben, diagonal von unten links usw. einfliegen soll.)

4. Für die gleiche Stelle wünschen Sie mehrere Animationen. (Bei unserem Beispiel «1 Ebene» möchten Sie, dass die Animation von unten hineinfliegt und anschliessend nach oben hinausfliegt.) Dann klicken Sie für die zweite Animation zuerst auf «Animation hinzufügen». Dabei öffnet sich das Fenster mit allen möglichen Animationen, wählen Sie die gewünschte aus. 5. Um die erstellten Animationen im Überblick zu sehen, klicken Sie auf «Animationsbereich». Es erscheint das Dialogfeld am rechten Rand. 6. Die Zahlen stehen für die Reihenfolge der Animationen. Die Farben der Sterne zeigen Ihnen die Art der Animation an (z. B. Grün für Eingang, Rot für Ausgang). Dann sehen Sie einen Ausschnitt des Textes, damit Sie wissen, um welchen Textteil es sich handelt. Zum Schluss sehen Sie die Einstellungen der einzelnen Animationen. Ist die Dauer der Animation länger, wird der Balken dicker und richten Sie eine Verzögerung ein, so verschiebt sich der Balken nach hinten. Die möglichen Einstellungen nehmen sie wie folgt vor:

Start  Bestimmen Sie, ob die Animation gestartet wird, wenn Sie auf Maus, Pointer oder Leertaste auf der Tastatur drücken, oder automatisch («Mit Vorherigen» oder «Nach Vorherigen»).

Dauer  Mit der Dauer richten Sie die Länge der Animation ein. Geben Sie die entsprechende Zeit ein: 00:00 = Sekunden : Hundertstel.

Verzögerung  Diese Funktion benötigen Sie, wenn Sie die Animationen automatisch laufen lassen möchten. Damit bestimmen Sie, ob die Animationen, die «Mit Vorherigen» eingerichtet sind, gleichzeitig beginnen oder verzögert. Geben Sie dafür ebenfalls die gewünschte Zeit ein.

7. Während des Einrichtens der Animationen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Einrichtungen unter «Vorschau» anzuschauen und so zu prüfen, ob diese Ihren Vorstellungen entsprechen. 8. Wenn Sie die Reihenfolge der Animationen ändern möchten, klicken Sie auf die gewünschte Animation mit der linken Maustaste, halten diese gedrückt und ziehen mit der Maus an die Stelle, wohin Sie die Animation verschieben möchten. Dann lassen Sie die Maustaste los.

53

Formatieren leicht gemacht - Leitfaden für SA & Präsentation  
Formatieren leicht gemacht - Leitfaden für SA & Präsentation  
Advertisement