__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

High Life

High LIFE

®

Luxus I AUTOS I Mode I Shopping I Sport I REISEN

®

Internationaler Lifestyle für Männer

koenigsegg Gemera Weltweit erster Mega-GT

neuer Porsche targa

Elegant, extravagant und einzigartig

Dolce Riva

Neue Ära von Stil & Design

Außerdem: Ford mustang Q by Aston Martin Mercedes Benz vision AVTR d S 7,-

it S 9,-, ES S 9,-, At S 7,70 CH SFR14,-, BNLX S 8,20, N NOK 84,–

Heft 54 sommer 2020

Mletzko Heartbeat Porsche-Retro-Unikat in Eigenregie


Eine neue Dimension für Urlaub in Südtirol

In den zauberhaften Haflinger Wäldern in der Nähe von Meran, fernab vom Trubel des Alltags, erwartet Sie etwas nie Dage­wesenes: Vier Traumvillen für Urlaubsgefühl, das keine Grenzen kennt. Die exklusiven Villen bieten jeden nur erdenklichen Luxus – vom noblen Panorama-Wohnzimmer mit bodentiefen Glasfassaden, die sie mit der Natur verschmelzen lassen, bis zum eigenen 9 mal 4 Meter großen Pool direkt vor der Villa. Großzügigkeit und Komfort par excellence für zwei bis acht Personen auf 230 Quadratmetern auf zwei Etagen. Freiheit, Behaglichkeit und einzigartige Ausblicke – ein unbeschreibliches und unvergessliches Urlaubsgefühl.

„Wer von seinen Erinnerungen genießen kann, lebt zweimal.“ Marcus Valerius Martial


Weitere attraktive Angebote: www.hideaways-hotels.com Entdecken Sie die Welt der HIDEAWAYS HOTELS Collection jetzt auch auf Facebook


Ob klassischer Verbrenner oder mit innovativen Elektroantrieben – die Sportwagen, die wir in dieser Aus­ gabe vorstellen, lassen garantiert die meisten Männer­ herzen höherschlagen! Das außergewöhnlichste Fahrzeug kommt dabei aus einer kleinen, feinen Autoschmiede in Osnabrück. Dirk Lührmann, erfolgreicher Unternehmer, hat es sich mit seinem Unternehmen Mletzko newgen zur Aufgabe gemacht, auf der Basis des traditionsreichen Porsche 964 einzigartige technische und optische Unikate q

Benzin oder Strom im Blut zu bauen, die es nur in stark limitierter Stückzahl gibt. Die schwedische Marke Koenigsegg feiert mit dem Gemera die Premiere des ersten Mega-GT, der Platz für vier Personen inklusive Reisegepäck bietet. Der Hybrid-Hypersportler kommt in einer limitierten Auflage von 300 Exemplaren mit gleich vier Motoren, die eine Gesamtleistung von 1 700 PS und 3 500 Newtonmeter Drehmoment entwickeln. Am 17. April 1964 wurde eine automobile Ikone geboren: der Ford Mustang. In diesem Jahr feiert das Kultauto seinen 56. Geburtstag. Bis zum heutigen Tag wurden laut dem Hersteller weltweit mehr als zehn Millionen Exemplare produziert. Mit den Allrad-Modellen 911 Targa 4 und 911 Targa 4S debütiert nach Coupé und Cabriolet die dritte Karosserievariante der neuen Elfer-Generation. Prägnantes Merkmal bleibt das innovative, vollautomatische Dachsys­ tem. Mercedes betritt den Raum der Zukunft: Auf der Con­ sumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentierte Daimler einen Ausblick auf die Verbindung zwischen Ma­ schine, Mensch und Natur, inspiriert vom Science-FictionFilm „Avatar“. Aber auch für alle Yacht-Liebhaber gibt es faszinierende Neuheiten zu bewundern. Der neue offene Riva-Cruiser „Dolceriva” zeichnet sich durch seine Remi­ niszenz an die Tradition der Werft, das perfekte Layout an Bord und eine bemerkenswerte Detailvielfalt aus.

Thomas Klocke Herausgeber/Publisher


I n halt

Automobil

30

26 13

12 38

30 Mletzko newgen Designer automobiler Kunstwerke Seine Firma Mletzko newgen ist das neue Highlight für Liebhaber automobiler Kunstwerke. Dirk Lührmann und sein Expertenteam transformieren das Modell des traditionsreichen Porsche 964 zu einzigartigen technischen und optischen Unikaten, die es nur in stark limitierter Auflage gibt. 38 Koenigsegg Gemera Der erste Mega-GT der Welt Premiere für die schwedische Marke Koenigsegg. Mit dem Gemera präsentieren die Skandinavier das erste Modell für vier Personen mit Gepäck. Der HybridHypersportler kommt in einer limitierten Auflage von 300 Exemplaren mit gleich vier Motoren, die eine Gesamtleistung von 1250 kW/1700 PS und 3500 Newtonmeter Drehmoment entwickeln. 46 Ford Mustang Kultauto feiert 56. Geburtstag Am 17. April 1964 wurde eine automobile Ikone geboren: der Ford Mustang. In diesem Jahr feiert das Kultauto seinen 56. Geburtstag. Bis zum heutigen Tag wurden laut dem Hersteller weltweit mehr als zehn Millionen Exemplare produziert. 52 Porsche Targa 911 Elegant, extravagant und einzigartig Mit den Allrad-Modellen 911 Targa 4 und 911 Targa 4S debütiert nach Coupé und Cabriolet die dritte Karosserievariante der neuen Elfer-Generation. Prägnantes Merkmal bleibt das innovative, vollautomatische Dachsystem. 60 Q by ASTON MARTIN Der erste SUV der Luxusmarke zelebriert die Kunst der Personalisierung Der erst kürzlich vorgestellte SUV der englischen Sportwagenschmiede Aston Martin präsentiert sich jetzt mit einer Reihe von maßgeschneiderten Designmerkmalen: „Q by Aston Martin – Commission“.


I n halt

64 Mercedes Benz Vision AVTR Ein Auto wie von einem anderen Stern Mercedes betritt den Raum der Zukunft: Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentierte Daimler einen Ausblick auf die Verbindung zwischen Maschine, Mensch und Natur, inspiriert vom Science-Fiction-Film „Avatar“.

52 80

64

Yachting 72 Gray Design Die wohl teuerste Garage der Welt Schweden können schicke Boote entwerfen: Für den Landausflug hat die Superyacht Strand 166 nach den Entwürfen des schwedischen Designers Eduard Gray den Sportwagen immer dabei. 80 Dolceriva 48 Eine neue Ära von Stil und Design Der neue offene Riva-Cruiser zeichnet sich durch seine Reminiszenz an die Tradition der Werft, das perfekte Layout an Bord und eine bemerkenswerte Detailvielfalt aus.

Porträt

90 72

86 Porsche und die Hahn Gruppe eröffnen ersten Sales Pop-up Store im Breuningerland In Sindelfingen bei Stuttgart hat Porsche gemeinsam mit der Hahn Gruppe seinen ersten deutschen „Porsche NOW“ Store eröffnet. Die Hahn Gruppe vertraut dabei auf „AernoviR“ Luftreinigung – innovative Medizintechnik „Made in Germany“.

Travel 90 Porto Zante Villas & Spa – Europe’s Leading Luxury Villa Resort Die kleine griechische Insel Zakynthos ist ein absoluter Geheimtipp unter Luxus-Travellern. Gekrönt wird sie von dem kleinen, sehr feinen Resort Porto Zante Villas & Spa, das – meilenweit von allen Hotelstandards entfernt – gerade einmal über neun Villen verfügt. Ein wahrlich luxuriöses Paradies! 96 English Summary 102 HIGH LIFE’S Top Hundred 104 Impressum


High-End-Zahnklinik trifft auf exzellentes Suiten-Hotel

Exklusives Übernachten und ästhetische Zahnmedizin auf höchstem Niveau

VOSS VILLA Wilhelm-Seyfferth-Straße 2 · D-04107 Leipzig www.voss-villa.com · www.voss-klinik.com · www.white-lounge.com


Luxu ry Li fe Luxuriöse Gadgets – für Sie entdeckt Mit welchen originellen Gadgets kann man das Herz eines sportiven Yachties oder reisenden Kosmopoliten höherschlagen lassen? Welche Produkte gibt es für Liebhaber außergewöhnlicher Lifestyle-Produkte? Wir haben originelle Ideen herausgesucht und für Sie zusammengestellt. Text Bern d Teichgr äb er

Elektrisierender Ritt übers Wasser Fliteboard E-Foil

F

ür Wassersport-Liebhaber, die nicht auf neue Trends und

sportliche Action verzichten wollen, gibt es jetzt ein neues FunGadget. Das Fliteboard der australischen Firma Flite ist eFoilTechnologie vom Feinsten und seit Sommer 2019 in Europa verfügbar. Mühelos und elegant über die Wasseroberfläche zu fliegen, ist mit dem schicken Fliteboard eFoil längst kein Traum mehr. Das ist auf jedem Gewässer möglich, unabhängig von Wetter oder Wellen. Zudem erzeugt das Board während des Betriebes kaum Geräusche und gibt keine Emissionen an die Umwelt ab. Hergestellt werden die eFoil Fliteboards von Flite. Das australische Unternehmen ist ein Innovator par excellence. User dürfen sich auf eine hochmoderne Batterie, einen leistungsstarken und leisen Elektromotor und ein stylisches Design freuen. In den Brettern sorgen hochwertigste Lithium-Ionen-Batte­ rien für einen langen und sehr effizienten Fahrspaß – der superleise Elektromotor beschleunigt auf bis zu 40 km/h, und das je nach Gewicht und Geschwindigkeit bis zu 90 Minuten lang. Das Fliteboard kann zudem ganz einfach transportiert werden. Dadurch kann es problemlos im Meer wie auch in Flüssen, Seen und sogar Buchten zum Einsatz kommen. Einzige Voraussetzung ist, dass das jeweilige Gewässer mindestens ein Meter tief ist. Mit einer auf den Kunden abgestimmten und wasserdichten Fernbedienung mit Farbdisplay ist eine intuitive Steuerung möglich. r t www.fliteboard.com

12

High Life

Das Fliteboard eFoil vermittelt das Gefühl, über das Wasser zu fliegen. Angetrieben wird das Board mit dem großen Lithium-Ionen-Akku von einem kräftigen Elektro-Motor.


Cooles Fahrrad ohne Naben Sada-Bike

I

nspiriert von der Konstruktion eines Kinderspielzeugs, hat der italie-

nische Ingenieur Gianluca Sada aus Turin das Sada-Bike entworfen. Das Bike ohne Speichen und Naben macht vor allem als City-Bike eine perfekte Figur. Leicht zu falten und im eigens dafür entworfenen Rucksack zu verstauen, kann es, auf dem Rücken getragen, mit in Bus und Bahn genommen werden. Das geradlinige Design ohne Schnörkel zeigt sich typisch italienisch. Doch auch Signaturen der Moderne und

Sada-Bike – ästhetisches City-Bike, ganz neu erdacht.

des Retro lassen sich an dem innovativen Rad ausmachen. Dabei liegt der Fokus ganz klar auf Qualität und Handarbeit. Viele der angewendeten Techniken hat sich der Italiener patentieren lassen. Die Form und die Spannung werden bei dem Fahrrad rein durch die Felgen realisiert. Ebenfalls ist der Rahmen in einer besonderen Art kreiert worden, denn dieser lässt sich gleichermaßen völlig zusammen­falten. Das Gewicht liegt bei rund 12 kg. r t www.sada-bike.it

H i G H L IFE

13


Luxu ry Li fe

Der bessere Koffer-Trolley – zugleich ein perfekt organisierter Reise-Kleiderschrank.

Perfekt organisierter Reise-Kleiderschrank Pro-Idee

E

ndlich kann man sich das lästige Aus- und Umräumen der Reise-

Ebenfalls dabei: eine Box für Hygieneartikel und ein Beutel für getra-

garderobe sparen. Einmal mit System eingepackt, ist jedes Teil der

gene Wäsche. Ob am Flughafen oder in der Bahn – einfach Faltregal

Reisegarderobe im Nu griffbereit. Denn dieser patentierte Koffer-

kurz hochziehen oder Frontklappe öffnen und das Gewünschte ohne

Trolley verwandelt sich am Ziel in einen perfekt organisierten, 1,30 m

Umstände entnehmen. Ebenfalls enthalten: ein gepolstertes Außen-

hohen Reise-Kleiderschrank und hält die gesamte Garderobe während

fach auf der Rückseite für Tablet oder Notebook (bis 15,4“) und ein

des Aufenthalts sauber und übersichtlich verstaut. Der Trick: Sechs

großes Innenfach in der Frontklappe. Vier reflektierende um 360 Grad

fest integrierte, ausziehbare Regalböden werden nach Wunsch be-

drehbare Leichtlaufrollen zeigen sich extrem leise, laufruhig und wen-

packt, danach per Teleskopgestänge im Koffer versenkt. Im Hotel-

dig. Zur Ausstattung gehört auch ein dreistelliges TSA-Zahlenschloss

zimmer angekommen, einfach wieder ausziehen und den Frontreiß-

entsprechend den Richtlinien der US-Sicherheitsbehörden. Deckel

verschluss öffnen – so hat man alles mit einem Griff zur Hand.

und Boden sind aus stabilem Hartkunststoff. Softschale 1680-Denier-

Das achtteilige mitgelieferte Ordnungssystem fasst spielend Gepäck

Nylon: reißfest, robust und wasserabweisend. Teleskopstangen aus

für mindestens sieben Tage. Drei große Reißverschluss-Boxen trans-

Aluminium. Handgriff in drei Stufen auf bis zu 103 cm ausziehbar.

portieren Pullover, Shirts, Jeans etc. ordentlich sortiert. Für Unter­

Misst 57 x 76 x 36 cm (B x H x T), ausgezogen 136 cm hoch. Wiegt

wäsche, Socken und Kleinteile gibt es eine separate Box, eine weitere

ca. 9 kg. Farbe: Schwarz. r

für Schuhe. Im Kleidersack reisen Anzüge, Kleider, Blusen knitterfrei.

t www.proidee.de

14

High Life


Luxu ry Li fe

Tourbillon mit W 16-Motorblock Bugatti Chiron Tourbillon

W

ie man einen Bugatti-W16-Motor auf eine Uhr übertragen kann, zeigt die Zusammenarbeit von

Bugatti und der exklusiven Uhrenschmiede Jacob & Co. Entstanden ist ein Zeitmesser zu Ehren des Bugatti Chiron: die Bugatti Chiron Tourbillon. Feine Uhren mit mechanischer Präzision und luxuriöse Automobile faszinieren gleichermaßen: Durch die Kombi-

Durch die Betätigung der rechten Krone der Armbanduhr wird der Motor in Gang gesetzt: Die Kurbelwelle dreht sich und die Kolben pumpen auf und ab – wie bei einem richtigen Verbrennungsmotor.

16

High Life

nation von raffinierter Technik, ästhetischem Design und einer oft langen Tradition sind sie Ausdruck eines prägnanten Lifestyles. Auto- und Uhrenhersteller haben dies längst erkannt und arbeiten immer häufiger erfolgreich zusammen. Nach fast einjähriger Entwicklungsarbeit wird der Chiron und sein legendärer Sechzehnzylinder-Motor nun in einem wahren Prunkstück von Uhr gewürdigt.


Das Design des Uhrengehäuses nimmt die fließenden

Oben und an den Seiten ist die Uhr aus Saphirglas gefertigt, sodass jede einzelne Facette sichtbar ist.

Linien des Chiron auf. Das Uhrwerk, das als „Motorblock“ der Uhr dem Bugatti-Motor nachempfunden ist, befindet sich unter massivem Saphirglas. Dadurch wird jede einzelne Facette der Uhr sichtbar. Durch die Betä­ tigung der rechten Krone der Armbanduhr wird der Motor in Gang gesetzt: Die Kurbelwelle dreht sich und die Kolben pumpen auf und ab – wie bei einem richtigen Verbrennungsmotor. Außerdem drehen sich bei laufendem Motor zwei „Turbolader“ (wobei der echte Chiron-Motor derer vier hat) neben dem Motorblock. Die Kurbelwelle, die den Motor antreibt, ist eine der kleinsten und kompliziertesten Uhrenkomponenten, die jemals hergestellt wurden, und besteht aus einem einzigen Teil aus massivem Stahl. Die vier Aufhängungen des Uhrwerks erinnern an die Dämpfer des Chiron. Durch diese schwebt das Uhrwerk in Auf- und Abbewegungen innerhalb des Gehäuses. Zwei „Auspuffe“ säumen den Motorblock und runden das Motor-Design des Zeitmessers ab. Das Uhrwerk setzt sich übrigens aus 578 Einzelteilen zusammen. r

t www.bugatti.com, www.jacobandco.com

Die vier Aufhängungen des Uhrwerks erinnern an die Dämpfer des Chiron. Durch diese schwebt das Uhrwerk in Auf- und Abbewegungen innerhalb des Gehäuses.

H i G H L IFE

17


Neue Männerhosen-Ikone: Mit der Einführung einer langen Version der perfekten Shorts hat MR MARVIS eine neue Ikone für Männerhosen erschaffen.

Play Every Day MR MARVIS

MR MARVIS KultShorts: Die „Originals“ gibt es seit dieser Sommersaison in 40 unterschiedlichen Farben und Prints.

K

ultige Shorts mit ultimativer Passform, dafür steht das Amster-

damer Label MR MARVIS. Merkmale wie die perfekte Länge, der superbequeme elastische Bund und die charakteristische, versteckte Reißverschlusstasche sorgen bei allen MR MARVIS-Shorts für allerhöchsten Komfort und Top-Passform. Die aktuelle Markenkampagne „Play Every Day“ entführt modeaffine Herren auf eine Reise entlang der französischen Riviera und setzt die News und die Longseller der MR MARVIS Shorts-Familie spielerisch und wunderbar lebensfroh in Szene. Dabei wird deutlich, dass die in Portugal in traditioneller Handarbeit hergestellten Kollektionsteile überall und jederzeit getragen werden können. Getreu dem MR MARVIS-Slow-Fashion-Prinzip sind die hochwertigen Shorts so konzipiert, dass Mann daran lange seine Freude hat und die Kollektion nicht ersetzt wird, sondern jedes Jahr um

Summer News: Zertifizierte 100 %ige Bio-Baumwolle und das charakteristische Material mit einem feinen Streifen verleiht den „Seersuckers“ Shorts einen lässigen Look und Griff.

18

High Life

neue Farben und Modelle ergänzt wird. Denn die Marke ist stets bestrebt, ihre Kollektion verantwortungsbewusst und nachhaltig zu produzieren. Das gilt natürlich auch für die neue MännerhosenIkone, die MR MARVIS-Longs, einer langen Version der perfekten Shorts – aber auch vor allem für den Vorreiter der nachhaltigen Modelle, der „Sports“, die zu 88 Prozent aus recycelten Post-Consumer-Plastikflaschen hergestellt werden. r t www.mrmarvis.de


Wir designen, planen und bauen Ihr individuelles IBIZASTYLE® Haus auf den schönsten Grundstücken an der Costa Blanca, auf Mallorca oder Ibiza. Von innen nach außen werden hier bei der Planung all Ihre Wünsche, Vorhaben und Funktionsabläufe beachtet und umgesetzt. Das IBIZASTYLE® Team realisiert Ihr schlüsselfertiges Traumhaus auf höchstem Niveau zum Festpreis und Festtermin. IBIZASTYLE® Häuser sind mit jedem erdenklichen Komfort, den höchsten Standards und einem hohen Maß an Sicherheit und Energieeffizienz ausgestattet. Ebenfalls in unserem Portfolio: bezugsfertige IBIZASTYLE® Objekte. WWW.IBIZASTYLE.COM

Las Marinas 139, 03700 Denia - Spanien T:+34 96 578 53 32 | T:+34 622 254 542 | spanien@ibizastyle.com


Luxu ry Li fe

Luxuriöse Auszeit vom Alltag Reet & Residence

P

rächtige, reetgedeckte Häuser, liebevoll gepflegte Gärten voller

Stock- und Buschrosen, Friesenwälle aus Feldsteinen, Baumalleen, zauberhafte Kopfsteinpflaster-Gassen mit Boutiquen, Galerien, Kunsthandwerk, Restaurants sowie einladende Cafés prägen das alte

Eleganter, individuell ausgestatteter Wohnraum.

Kapitänsdorf Keitum auf Sylt. An diesem Fleckchen Erde möchte man gern die „schönsten Wochen des Jahres“ verbringen. Für Menschen, die das Besondere schätzen und ihre Privatsphäre einem Hotelaufenthalt vorziehen, laden jetzt zwei neue, einzigartige Fünf-Sterne-LuxusFerienhäuser zum Verweilen ein – die Domizile Reet & Residence! „Auf dem 2 000 Quadratmeter großen Areal befand sich bis vor zwei Jahren unser Barbian Family Hotel, ein Haus ausschließlich für Familien mit kleinen Kindern. Meine Töchter sind inzwischen im TeenieAlter. So entschied ich mich für einen neuen Weg, habe in Zusammenarbeit mit dem Architekten Timm Steindorff ein völlig anderes Projekt entworfen. Das Haus wurde komplett umgebaut. Zwei Jahre dauerten die Arbeiten. Wo einst recht viel Trubel herrschte, ist nun eine ‚Tankstelle für die Seele‘ entstanden, ein Ort voller Magie, Ruhe und Individualität“, erzählt Bauherrin Marita Barbian. Auch das außergewöhnliche Interieur der repräsentativen Ferienhäuser – geradlinig mit baro-

20

High Life


cken Elementen – trägt die Handschrift der sympathischen WahlSylterin: „Jedes Möbelstück, jede Lampe, jedes Accessoire habe ich persönlich mit großer Freude ausgesucht. Die Gäste sollen ein neues Lebensgefühl finden.“ Eingebettet in nicht einsehbare Privatgärten, bieten die beiden Friesenhälften unter Reet (jeweils ca. 280 bis 310 qm Wohnfläche, Platz für sechs bis acht Personen) ein großes Entree sowie einen Wohnbereich mit Kamin. Luxuriöse Designermöbel des spanischen Labels Famaliving, ausgesuchte Stücke der dänischen Manufaktur Bodahl, Echtholzböden und Fußbodenheizung unterstreichen die Exklusivität der Einrichtung. Ein Haus verfügt über vier, das andere über drei Schlafzimmer. Sie alle wurden mit hochwertigen Sleep&Dream-Boxspringbetten und begehbaren Kleiderschränken ausgestattet. Die Master-Schlafzimmer bestechen durch offene hohe Balkendecken. Es gibt drei bzw. vier elegante Bäder, sodass schon der Morgen entspannt ohne „Warteschlange“ beginnt. Hobbyköche freuen sich über eine vom Tischler maßgefertigte, offene Luxus-Küche mit Bora-Kochfeld und Weinkühlschrank. Zu den weiteren Highlights zählt in jedem Haus das Private Spa. Dazu gehören eine Sauna, Whirlpool, Kamin, TV, Lounge-Bereich sowie modernste

Hochwertige Betten und der Blick in den Himmel sorgen morgens und abends für ein wunderbares Wohlgefühl. Unten: Zu den luxuriösen Ferienhäusern gehört ein wunderschöner Garten mit bequemen Outdoor-Möbeln.

Gym- und Fitnessgeräte. Nach einem Tag am Strand, einer ShoppingTour oder einer Partie Golf lockt das zauberhafte Gartenparadies mit seinen schicken Outdoor-Möbeln – hier hat der Alltag Pause! r

t www.reetresidence.de

Private Spa mit Kamin.

H i G H L IFE

21


Lu x u r y L i f e

Geldanlage mit dem UBS Wealth Way UBS

A

ls weltweit führender Vermögensverwalter mit Niederlas-

zu allen Finanzmärkten präsent sind. Für unsere Kunden aktuali­

sungen in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin, München

sieren unsere Investmentexperten aus dem Chief Investment Office

und Stuttgart ist es die oberste Priorität der UBS, das Vermögen

beispielsweise rund um die Uhr den einzigartigen UBS House View,

ihrer Kunden langfristig zu schützen – nicht nur, aber vor allem

unsere Hausmeinung zu den Finanzmärkten, wodurch wir oftmals

in stürmischen Zeiten. Tobias Vogel, Vorstandsmitglied der UBS

einen wertvollen Informationsvorsprung anbieten können. Außer-

Europe SE und verantwortlich für das deutsche Wealth Manage-

dem verfolgen wir in der Vermögensverwaltung immer einen ganz-

ment Geschäft, erklärt, wie ein ganzheitliches Anlagekonzept

heitlichen Anlageansatz, der auf einzelnen Strategien zu Liquidität,

seine Kunden schützt und was Anleger in der Welt nach Covid-19 zu

Langlebigkeit und Weitergabe basiert. Er dient gewissermaßen als

erwarten haben.

Kompass und hilft Kunden dabei, ihre Ziele im Blick zu behalten.

Herr Vogel, wie haben Ihre Kunden auf den globalen Pandemie-

Individuelle Geldanlage, geleitet von Liquidität, Langlebigkeit und

Schock reagiert? Zuerst natürlich mit Unsicherheit, aber gleichzeitig

Weitergabe. Das müssen Sie bitte näher erklären. Wir nennen das

auch mit einem unglaublich hohen Informationsbedarf. Und den

den UBS Wealth Way. Die Basis bildet wie gesagt ein ganzheitlicher

konnten wir decken. Denn was UBS in dieser Situation wieder aus-

Anlageansatz für die individuellen Lebenslagen und -abschnitte

gezeichnet hat, ist, dass wir zwar regional unsere Kunden bedienen,

unserer Kunden. Mit Blick auf Liquidität stellen wir sicher, dass

unsere weltweit 65000 Mitarbeiter und 900 Analysten aber in nahe-

Ausgaben und Verpflichtungen der nächsten zwei bis fünf Jahre

22

High Life


finanziert werden können. Dabei bedenken wir natürlich, dass unerwartete Krisen oder Notlagen den gewohnten Ausgabenbedarf schlagartig ändern können. Daneben erarbeiten wir im Rahmen der Langlebigkeitsstrategie einen langfristigen Anlageansatz für nachhaltiges Vermögenswachstum. So stellen wir sicher, dass der persönliche Lebensstil im Laufe der Jahre erhalten bzw. verbessert wird und finanzielle Ziele bis zum Lebensende erreicht werden können. Angesichts steigender Lebenserwartungen werden frühzeitige Entscheidungen zur Absicherung immer wichtiger. Zur Weitergabestrategie gehören dann langfristige Geldanlageentscheidungen, um Vermögensanteile für die nächste Generation zu sichern. Das Anlageportfolio kann hier aggressiver und weniger liquide sein, da der Zeithorizont gewöhnlich Jahrzehnte umfasst. Also Vermögensplanung nach dem Motto „Schon heute an morgen Tobias Vogel, Vorstandsmitglied der UBS Europe SE und verantwortlich für das deutsche Wealth Management Geschäft.

denken”? Genau, denn egal, in welcher Lebensphase Sie gerade segeln – eine rechtzeitige Vermögensplanung hilft Ihnen nicht nur dabei, Ihre finanziellen Ziele zu erreichen und frühzeitig genug Themen wie Vermögensweitergabe anzugehen, sondern bewahrt auch davor, bei stürmischer See voreilige Entscheidungen zu treffen. Herr Vogel, geben Sie uns noch einen Ausblick: Was für eine Welt erwartet Anleger nach den krisengeschüttelten letzten Wochen? Die Auswirkungen von Corona werden vor allem zu strukturellen Veränderungen führen, auf die sich Anleger einstellen müssen. Unserer Einschätzung nach werden wir eine höher verschuldete, weniger globale und stärker digitalisierte Welt erleben. Sollten bisher gängige Anlagestrategien jetzt also komplett überdacht werden? Nicht zwingend, denn unseres Erachtens haben sich die langfristigen Perspektiven für ein moderates Wirtschaftswachstum insgesamt nicht wesentlich verändert. Wir gehen jedoch davon aus, dass vermehrt in Zukunftstechnologien investiert wird. Angesichts des jüngsten Renditerückgangs bei erstklassigen Anleihen werden Anleger jedoch die Rolle der Liquidität und der Anleihen in ihren Portfolios neu überdenken müssen. Genau diese Aspekte werden wir jetzt auch in den einzelnen UBS-Wealth-Way-Strategien unserer Kunden berücksichtigen. Herr Vogel, vielen Dank für das Gespräch! r

t Weitere Informationen unter ubs.com/de

High Life

23


Luxu ry Li fe

Auf Premium-Reifen sicherer ans Ziel.

Der ideale Kontakt zur StraSSe

D

Turanza T005 – ein herausragender Sommerreifen!

24

High Life

ie Temperaturen steigen, der Asphalt heizt sich auf, gerade auf Urlaubsfahrten erweisen sich manche Straßen im Sommer sogar teilweise als staubige Schotterpisten. Um auch in der heißen Jahreszeit den gewohnten Fahrspaß und Komfort zu erleben, ist daher ein hochwertiger Reifen unerlässlich. Mit dem Bridgestone Turanza T005 Premium-Touring-Sommerreifen sind Autofahrer beispielsweise für jede Tour bestens gewappnet. Schließlich sind die Reifen, deren Aufstandsfläche nicht viel größer ist als eine gewöhn­ liche Postkarte, der einzige Kontakt des Fahrzeugs zur Straße. Bridgestone – Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche1 – wurde 1931 in Japan gegründet. Seitdem beschäftigt sich das Hightech-Unternehmen mit der kontinuierlichen Entwicklung herausragender technologischer Innovationen und setzt dafür jährlich rund 800 Millionen Euro in seinen F&E-Bereich2 ein. Bridgestone stärkt dadurch seine Rolle als Innovation Leader und entwickelt sich zugleich dynamisch weiter – von einem Premium-Reifenhersteller zu einem international führenden Anbieter von Mobilitätslösungen. „Bei uns steht der Kunde im Mittelpunkt. Darum beziehen wir die Wünsche und Anforderungen der Autofahrer direkt in die Entwicklung unserer Premium-Reifen mit ein“, erklärt Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone Central Europe. So wurden während der Entwicklung des Turanza T005 Tausende Autofahrer nach ihren tagtäglichen Ansprüchen an einen Touring-Reifen befragt. Die Erkenntnisse waren eindeutig: Erwartet wird ein Reifen, der Fahr­ vergnügen und Sicherheit im täglichen Straßenverkehr kombiniert. Darüber hinaus soll er einen niedrigen Spritverbrauch und eine hohe Laufleistung bieten. Nach diesen Zielvorgaben entwickelte Bridge­ stone den modernen Turanza T005 Touring-Reifen.


Zwei Jahre nach seiner Markteinführung bekommt der Bridgestone Touring-Reifen Turanza T005 Zuwachs und ist in diesem Jahr in über 160 Größen für 14 bis 21 Zoll-Felgen verfügbar. Er erweist sich selbst bei Nässe als äußerst leistungsstark und zuverlässig und wurde 2019 zum Testsieger im großen ADAC Sommerreifentest mit Bestwerten gekürt und vom Magazin AutoBild Allrad mit der Gesamtnote „vorbildlich“ ausgezeichnet. Das Sicherheits-Plus im Schadensfall Eingefahrener Nagel, Hängenbleiben am Kantstein, Plattfuß – Reifenschäden führen nicht nur zu Verzögerungen, sie können auch gefährlich werden. „Um diesem Fall entgegenzuwirken, haben wir unsere innovative DriveGuard Run Flat-Technologie (RFT) auch in viele besonders populäre Dimensionen der Turanza Reifenserie integriert. Die DriveGuard RFT ermöglicht das Weiterfahren bis zu 80 Kilometer bei bis zu 80 Stundenkilometern3. Also in der Regel bis zur nächsten Werkstatt“, so Christian Mühlhäuser. Zukunftsgerichtet kombiniert Bridgestone die Kernkompetenz im Reifenbereich immer stärker mit einer breiten Palette digitaler Lösungen. Für erweiterte Mobilität sorgt beispielsweise das Air Free Concept oder die bahnbrechende Leichtbau-Reifentechnologie Enliten, die den Materialverbrauch und die CO2-Emissionen reduziert. r t www.bridgestone.de

Christian Mühlhäuser erläutert die Vorteile der DriveGuard Run Flat-Technologie.

1 Basierend auf dem Reifenabsatz im Jahr 2018. Quelle: Tire Business 2019 – Global Tire Company Rankings 2 Basiert auf den Investitionen der Bridgestone Corporation. 3 Die Fahrstrecke nach einer Reifenpanne kann je nach Fahrzeugbeladung, Außentemperatur und Aktivierung des Reifendruckkontrollsystems (RDKS) sowie je nach Art und Schwere der jeweiligen Reifenpanne variieren.

Auch auf regennasser Fahrbahn ist der Bridgestone Turanza T005 ein zuverlässiger Partner.

H i G H L IFE

25


Luxu ry Li fe

Bud Ekins Edition Triumph Bonneville T120 und T100 – Hommage an eine Motorrad-Legende TRIUMPH Motorcycles Germany

E

r war Hollywood-Stuntmann sowie einer der großartigsten Moto-

cross- und Wüstenrennfahrer der Welt – Bud Ekins. Unsterblich wurde der gebürtige Kalifornier als Stunt-Double seines Freundes Steve McQueen in dem 1962 gedrehten Hollywood-Klassiker „Gesprengte Ketten“. Mit den neuen Special Editions auf Basis der „Modern Classics“ Bikes Bonneville T120 und Bonneville T100 fängt der britische Traditionshersteller den „California Spirit“ der 1960er Jahre ein. Angelehnt an die Bikes jener Zeit, fungiert Bud Ekins als Namensgeber, denn er war auch ein TRIUMPH-Mann der ersten Stunde, besaß die größte amerikanische TRIUMPH-Niederlassung im kalifornischen Sherman Oaks. Weitere Hollywood-Stars wie Paul Newman oder Clint

Ein Traum für alle Motorradenthusiasten – die Bonneville T120.


Bud Ekins (1930-2007) – schon zu Lebzeiten eine vielfach prämierte Legende.

Eastwood zählten zu seinen Kunden. Ausstattung und Optik der Special Editions lassen das Herz jedes Motorrad-Enthusiasten höherschlagen. Wie die Standard-Bonneville T120 und Bonneville T100 kombinieren auch die Ekins-Sondereditionen klassischen Stil mit modernen Eigenschaften. Neben interessanten Details überzeugen sie mit hochwertigster Verarbeitung sowie einem exklusiven, vom „California Spirit“ inspirierten Tankdesign mit markantem „Flying Globe“-Logo, einem historischen TRIUMPH-Tank-Logo und Bud-Ekins-Logos an den Seiten sowie einer speziellen Lackierung des vorderen Kotflügels mit „Flying Globe“Logo. Zusätzlich zu ihrer einzigartigen Lackierung verfügen die T120 und T100 Bud Ekins Special Editions über eine Vielzahl von PremiumDetails, die sie zu etwas ganz Besonderem machen. Hierzu gehört ein Tankdeckel im Monza-Stil, hochwertige LED-Blinker, exklusive, graue Lenkergriffe, Lenkerendspiegel sowie schwarze Badges am Motor. Die offiziellen TRIUMPH Special Editions inkludieren ein Echtheitszertifikat, das eine Kurzbiografie von Bud Ekins enthält und von TRIUMPH CEO Nick Bloor sowie den Töchtern von Bud Ekins, Susan und Donna Ekins, unterzeichnet ist. Beide Motorräder setzen auf fortschrittliche Technologie, bei der stets die Sicherheit im Mittelpunkt steht. Dazu zählen leistungs- und drehmomentstarke Bonneville-High-Torque-Zweizylindermotoren mit 80 PS (T120) und 55 PS (T100), ein spezielles Fahrwerk und Federungs-Setup für entspanntes Fahren im Alltag – allein oder mit Sozius – sowie originales Styling, inspiriert von der legendären 59er Bonneville mit stilvollen Details und Features. Die zu Ehren von Bud Ekins aufgelegten BonnevilleSondereditionen sind seit März 2020 erhältlich und heiß begehrt. Maschinenbauingenieur Oliver Willand, Head of Marketing TRIUMPH Motor­c ycles Germany: „Bei vielen Händlern sind die Maschinen bereits ausverkauft, aber mit ein wenig Glück findet man noch einige Raritäten. Darüber hinaus werden die normalen Versionen beider Modelle weiterhin gebaut.“ r t www.triumphmotorcycles.de

In Gedenken an den weltberühmten Stuntman brachte TRIUMPH 2020 die Modelle Bonneville T100 und T120 in einer „Bud Ekins Special Edition“ heraus.

HiGH LIFE

27


Luxu ry Li fe

Das Auktionshaus Cortrie pflegt die hanseatischen Traditionen, das spiegelt auch der repräsentative Unternehmenssitz am Rande der Hamburger Innenstadt wider. Simone und Frank Thernes freuen sich ganz besonders darüber, dass sie ihren Sohn Patrick als kompetenten Uhrmachermeister und Restaurator für das Familienunternehmen gewinnen konnten.

Hamburger Auktionshaus für wertvolle Uhren und Schmuck Cortrie Spezial-Auktionen

N

Eines der absoluten Highlights der 177. Auktion im November 2019 war diese einzigartige und extrem seltene Gold-/Emaille-Halsuhr mit Orientperlen-Besatz ca. aus dem Jahr 1790.

28

High Life

eben dem internationalen Renommee als Experte für wertvolle Uhren, exklusiven Schmuck und ausgesuchte Edelsteine sind es Tugenden wie Seriosität, Verlässlichkeit und Diskretion, aber vor allem der kompetente Kundenservice, weshalb das Traditionsunternehmen Cortrie zu den Top-Auktionshäusern Europas gehört. „Es gibt eigentlich auf jeder unserer Auktionen Stücke, die mich selbst nach über 30 Jahren Auktionserfahrung begeistern“, betont Frank Thernes, während er mit leuchtenden Augen eine goldene Taschen-/Halsuhr mit Orientperlenbesatz und kunstvollen Emaillearbeiten überaus vorsichtig aus dem Tresor holt. „Diese einzigartige Uhr, die ca. um 1790 in Genf gefertigt wurde, ist extrem selten und gehört zu den Highlights unserer 177. Uhrenauktion“, führt der international anerkannte Experte für hochwertige Uhren und edlen Schmuck aus. Seit 2015 leitet er gemeinsam mit seiner Frau Simone und Seniorpartner Horst Michael Cortrie das exklusive Auktionshaus, dessen Firmengeschichte bis in das Jahr 1905 zurückreicht und das sich ganz bewusst auf wertvolle Uhren, Schmuck und ausgesuchte Edelsteine spezialisiert hat. Dabei verlassen sich Verkäufer und Käufer, darunter passionierte Sammler aus der ganzen Welt, auf die Expertise des erfahrenen Experten, der jedes Stück persönlich kuratiert, bewertet und dokumentiert. Bei den Uhren vertraut Frank Thernes auf das Expertenwissen seines Sohnes Patrick. Sehr zur Freude seiner Eltern hat er die Liebe zu wertvollen Raritäten geerbt und sich als Uhr­ machermeister auf die Reparatur und Restaurierung von antiken und Vintageuhren spezialisiert.


Uhrmachermeister Patrick Thernes hat sich auf die Reparatur und Restaurierung antiker Uhren wie dieser extrem seltenen Präzisionstaschenuhr mit acht Komplikationen spezialisiert.

Seit 2017 ist seine High-End-Werkstatt ein fester Bestandteil des Familienunternehmens und es kommt keine Uhr in die Auktion, die nicht Patrick Thernes’ aufwendigen Qualitätscheck durchlaufen hat. Dabei legt er größten Wert auf eine lückenlose Dokumentation, denn Transparenz gehört zu den festen Bestandteilen der Unternehmensphilosophie. Dabei ist es egal, ob eine antike Rarität für einen sechsstelligen Betrag, ein exklusives Tennisarmband mit 26 Brillanten oder ein paar moderne, gefällige Ohrringe für 500 Euro in die CortrieSpezialauktion kommen, die viermal im Jahr durchgeführt wird. „Doch bevor mein Mann die magischen Worte ‚Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten‘ in den Prachtsälen des Störtebecker­ hauses ausrufen kann, ist es ein langer Weg“, betont Simone Thernes, die, unterstützt von einem 15-köpfigen Team, für die operative Seite des Auktionsgeschäfts zuständig ist. „Nicht umsonst gelten unsere sehr aufwendig produzierten Auktionskataloge und unsere Online-Auktionen unter Sammlern und Anlageberatern als ‚die‘ Marktpreisspiegel.“ r

t Auktionshaus Cortrie Süderstraße 282, D-20537 Hamburg, Telefon: 0 40 / 21 90 65 20 E-Mail: mail@cortrie.de, Internet: www.cortrie.de

H i G H L IFE

29


automob i l


Mletzko newgen

Designer automobiler Kunstwerke Seine Firma Mletzko newgen ist das neue Highlight für Liebhaber automobiler Kunstwerke. Dirk Lührmann und sein Expertenteam transformieren das Modell des traditionsreichen Porsche 964 zu einzigartigen technischen und optischen Unikaten, die es nur in stark limitierter Auflage für einige wenige AutomobilEnthusiasten gibt. So entstehen individualisierte und absolut ästhetische Sportwagen mit Karosserien aus Karbon und dem derzeit stärkstem 964-Saugmotor mit Straßenzulassung in einem Porsche 911.

Text B ern d Teichgr äb er Fotos Kl aus Lorke


automob i l

Neu entworfen: Blinker und LED-Frontscheinwerfer inklusive Reflektor.

Das Leder für die Ausstattung kommt vom italienischen Spezialisten Poltrona Frau.

D

irk Lührmann gründet 1992 eine auf Handelsimmobi­ lien in 1 A-Lagen spezialisierte Maklerfirma, wird ein bun­ desweit erfolgreicher Unternehmer. Nach 18 Jahren im Immobiliengeschäft will er die Karten neu mischen und verbindet seine immer schon vorhandene Liebe zu Oldtimern und Rallyes mit neuen Projekten: Dirk Lührmann, gerade 60 Jahre jung ge­ worden, Familienvater, Kosmopolit, Perfektionist. Jetzt etablierte der umtriebige Tausendsassa in einem alten Osnabrücker Indus­ trieareal einen Ort, um seiner Leidenschaft für Porsche neue Kon­ turen zu verleihen.

32

High Life

Dass der Schwaben-Sportler aus Stuttgart einmal Grundlage, Daseinsberechtigung und Kernkompetenz seiner jetzigen Firma werden würde, konnte Dirk Lührmann noch nicht ahnen, als er 1973 einen weißen Porsche 911 RS Carrera mit roten Streifen auf dem Weg zur Schule entdeckte. „Ich stand vor dem Laden des Apothekers von Mletzko im niedersächsischen Melle und seit diesem Tag ging mir der Sportwagen nicht mehr aus dem Kopf.“ Irgendwann während seiner erfolgreichen Tätigkeit im Immobi­ liengeschäft erfolgte dann der Kauf eines 911, Baujahr 1972, aus der F-Baureihe. Doch es sollte noch einige Jahre dauern, bis es


Kreiert aus alten Porsche der Baureihe 964 (Baujahre 1989 – 1994) automobile Kunstwerke aus Karbon mit richtig Power: Oldtimer- und Rallye-Fan Dirk Lßhrmann.

High life

33


automob i l

Die Instrumente wurden mit moderner LED-Technik versehen.

34

High Life


Die Gewichtsersparnis wurde u.a. durch die Entwicklung einer neuen Elektronik, inklusive neuem Kabelbaum und neuer Steuergeräte, erreicht. sozusagen zu einer entscheidenden Initialzündung im Leben Lühr­ manns kam. Als er vor fünf Jahren bei einem Kurzurlaub mit sei­ nem Freund in Kalifornien erstmals einen Singer-Porsche sah, war er gleich hin und weg. „Ich war sofort angefixt davon, einen alten Porsche 911 in Anlehnung an das F-Modell in Eigenregie optisch zu optimieren und mit neuer Technik zu versehen – und zwar mit deutscher Straßenzulassung.“ Mittlerweile hat er nach einigen Anlaufschwierigkeiten ein Expertenteam um sich aufgebaut. Herausgekommen ist der Mletzko Porsche mit ganz eigenen Genen. Für einen Perfektionisten wie Dirk Lührmann war das selbstredend eine besondere Herausforderung, damit aus dem Porsche-Traum schöne Realität wurde. Auch von anfänglichen Rückschlägen hat er sich nicht entmutigen lassen. 1 000 Stunden Designarbeit, über 700 neu konstruierte Teile, Hunderte von Mechanikerstunden und mehrere 1 000 Kilometer in einem ei­ gens für das Projekt umgebauten Erprobungsfahrzeug brachten schließlich das erwünschte Ergebnis. Lührmanns Autos basieren auf dem Grundmodell 964 von Porsche, das in die 911er Reihe gehört und zwischen 1989 und 1994 gebaut wurde. Diese Autos werden in die frühe Urform eines 911er Porsches versetzt. „Dabei haben wir den schlichten Porsche noch schlichter gemacht, auf jeden elektronischen Schnick­ schnack verzichtet“, so Dirk Lührmann. „Ich wollte einen Porsche, mit dem man Brötchen holen kann, der aber auch auf der Renn­ strecke eine gute Figur macht.“ Entstanden ist ein Porsche im alten, neu interpretierten Design, mit neuer Technik und dem wohl stärksten TÜV-abgenommenen Saugmotor für dieses Modell. Im Heck arbeitet ein 4,0-Liter-Boxermotor mit 369 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 398 Newton­ meter. Dieser 964er bringt nur noch 1 150 Kilogramm auf die Waage und ist damit zirka 200 Kilogramm leichter als das Original.

High life

35


automob i l

Im Heck arbeitet ein 4,0-Liter-Boxermotor mit 369 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 398 Newtonmeter.

Speziell für das Projekt wurden von Fuchs lizensierte Felgen verbaut.

Optisch gelungen: das aus einem Stück gefräste Aluminum-Gitter auf dem Spoiler.

Dazu trägt auch neue Elektronik inklusive neuem Kabelbaum und Steuergeräten bei – damit konnte der Sicherungskasten entfallen. Die komplette Karosserie besteht aus neu designten Karbonteilen und greift die Optik eines F-Modells auf, wobei sämtliche optische Optimierungen darauf hinausliefen, ein bis ins Detail gelungenes automobiles Kunstwerk zu kreieren.“ Um auch die „inneren Werte“ hervorzuheben, hat das MletzkoTeam ganze Arbeit geleistet. Bei den Sitzen stehen dem Kunden optional drei verschiedene Varianten von Recaro zur Verfügung.

36

High Life

Edelstes Leder von der italienischen Manufaktur Poltrona Frau kleidet beispielsweise auf Wunsch Sitze und Armaturenbrett, das mit moderner LED-Technik versehen wurde. Neu gestaltet zeigt sich neben dem Schaltknüppel auch die Mittelkonsole. Von der Farbgebung der Karosserie bis zur Innenausstattung kann fast alles nach individuellen Wünschen angepasst werden. Bekommt man gerade richtig Lust auf ein derartiges automobiles Erlebnis, sollte man einige Monate Umbauzeit und mindestens 650000 Euro Umbaukosten einkalkulieren. r t www.mletzko.com


Die Karosserie in der Optik eines F-Modells zeigt sich mit neu designten Karbonteilen.

High life

37


automob i l


Koenigsegg Gemera

Der erste Mega-GT der Welt Premiere für die schwedische Marke Koenigsegg. Mit dem Gemera präsentieren die Skandinavier das erste Modell für vier Personen mit Gepäck. Zudem kommt der Hybrid-Hypersportler in einer limitierten Auflage von 300 Exemplaren mit gleich vier Motoren, die eine Gesamtleistung von 1 250 kW / 1 700 PS und 3 500 Newtonmeter Drehmoment entwickeln. Text B ern d Teichgr äb er Fotos Koen igsegg


automob i l

M

it dem Gemera erfüllt sich Firmengründer Christian von Koenigsegg einen Traum. An den Start gebracht hat er einen Supersportwagen, dessen Fahrleistungen mit hohem Praxisnutzen und den Annehmlichkeiten eines Viersitzers für Furore sorgen. Dieses Hyper-GT ist laut seinem Hersteller in der Lage, vier große Erwachsene plus deren Gepäck komfortabel unterzubringen. Außerdem „ist er schneller als die meisten zweisitzigen Megacars, egal, ob mit Verbrenner oder elektrisch“. Konzipiert vor allem für Langstreckenfahrten bis zu 1000 Kilometer Reichweite mit selten erlebter Leistung, Komfort

und Sicherheit. Insgesamt stellt der Mega-GT beeindruckende 1700 PS und 3 500 Newtonmeter Drehmoment bereit. Diese Kraft holt er aus einem einzigartigen Hybrid-Antriebsstrang. Die drei Elektromotoren, je einer mit 500 PS und 1 000 Nm pro Hinterrad, sowie einem mit 400 PS und 500 Nm an der Kurbelwelle, werden von einem Dreizylinder-Benziner unterstützt. Die Beschleunigung auf den Top-Speed von 400 km/h soll in rekordtauglichem Tempo über die Bühne gehen. Kontrolliert wird die krasse Power dank Allradantrieb, Allradlenkung und einem Vierrad-TorqueVectoring-System.

Im Gemera stehen vier Einzelsitze zur Verfügung. Die Sitze bestehen aus dem sogenannten „Memory-Foam“, einem Material, welches sich an der Körperform des darin Sitzenden orientiert.

40

High Life


Die riesigen TĂźren ermĂśglichen einen bequemen Ein- und Ausstieg.

High life

41


automob i l

Hingucker sind die runden Auspuffendrohre der Akrapovic-Sportauspuffanlage, die ähnlich wie beim Porsche 918 Spyder das schmale Heckfenster flankieren.

42

High Life


Der Innenraum des Gemera empfängt seine Gäste mit viel Leder und Carbon. In der Mittelkonsole prangt ein riesiger Infotainment-Touchscreen.

Das Frontdesign ist vom allerersten Koenigsegg-Prototypen in­ spiriert – dem Koenigsegg CC von 1996. Futuristisch sind die Kameras statt Außenspiegel – eine weitere Premiere für die Schweden. Am Heck fallen vor allem die Auspuffrohre auf, die links und rechts neben der Glas-Motorabdeckung enden. Wie bei Koenigsegg üblich, lassen sich die Türen zu Seite hin aufschwingen. Viel Platz bietet der Gemera seinen Insassen beim Einstieg: Sowohl die vorderen als auch die hinteren Passagiere gelangen durch den breiten Einstieg problemlos in das Fahrzeuginnere.

Die Sitze bestehen aus dem sogenannten „Memory-Foam“, einem Material, welches sich an der Körperform des darin Sitzenden orientiert. Fünf Bildschirme – für Außenspiegel, Tacho und Mittelkonsole vorne wie hinten – schmücken das sportlich-minimalis­ tische Cockpit. Infotainmentdisplays? Apple CarPlay? WLAN? Premium-Audiosystem? Acht Cup-Holder? Alles kein Thema! Der Sportwagenhersteller wird 300 Exemplare des Gemera bauen. Die Preise dürften in der Region von 1,7 Millionen Euro liegen. r t www.koenigsegg.com

High life

43


automob i l


Ford Mustang

Kultauto feiert 56. Geburtstag Am 17. April 1964 wurde eine automobile Ikone geboren: der Ford Mustang. Im April 2020 feierte das Kultauto seinen 56. Geburtstag. Von Beginn an eroberte das SportcoupÊ die Herzen seiner Kundschaft und erlangte nicht nur bei Auto-Enthusiasten einen einzigartigen Kult-Status. Bis zum heutigen Tag wurden laut dem Hersteller weltweit mehr als zehn Millionen Exemplare produziert. Text B ern d Teichgr äb er Fotos Ford-Werke Gmb H


automob i l

Der Ford Mustang feiert Absatz-Rekorde rund um den Globus.

48

High Life


D

er Ford Mustang feierte am 17. April 2020 seinen 56. Geburtstag und kann zwei Rekorde für sich beanspruchen: Im vergangenen Jahr war die US-Ikone zum fünften Mal in Folge das meistverkaufte Sportcoupé der Welt. Darüber hinaus ist der Ford Mustang Amerikas meistverkaufter Sportwagen der gesamten vergangenen 50 Jahre. „Wir sind stolz auf die wachsende Zahl von Varianten des Ford Mustang, speziell auch mit Blick auf die Performance-Versionen“, sagt Jim Farley, Chief Operating Officer, Ford Motor Company. „Von Schweden bis Shanghai ge­ nießen immer mehr Fahrer eines Ford Mustang das unvergleichliche Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Für uns ist es eine große Ehre, dass unser Sportcoupé seit mittlerweile 56 Jahren auf der ganzen Welt eine große Fangemeinde begeistert und dass immer mehr neue Kunden vom Design und von den Fahreigenschaften begeistert sind.“

Gemäß aktueller Fahrzeugzulassungsdaten von IHS Markit wurden vom Beginn der globalen Verfügbarkeit der aktuellen sechsten Ford-Mustang-Generation im Jahr 2015 bis einschließlich Dezember 2019 weltweit 633000 Exemplare in 146 Ländern verkauft, davon alleine 102090 im Jahr 2019 – damit war diese Baureihe zum fünften Mail in Folge das meistverkaufte Sportcoupé der Welt. Sportcoupés, wie sie vom Marktforschungsinstitut IHS Markit definiert werden, umfassen zweitürige Sportwagen und entsprechende Cabriolet-Modelle. Im gleichen Zeitraum (2019) stieg der Mustang-Absatz in Deutschland um 33 Prozent, in Polen um fast 50 Prozent und in Frankreich haben sich die Verkaufs­ zahlen fast verdoppelt. Der Ford Mustang wird für Kunden in Europa als Fastback (2-türig, 4-Sitzer) und als Convertible (2-türig, mit Stoff-Faltverdeck, 4-Sitzer) angeboten – jeweils wahlweise mit einem 2,3-Liter

Besonders kraftvolle Sonderedition: Der Ford Mustang BULLITT ist mit einem leistungsgesteigerten 5,0-Liter-V8-Motor mit 338 kW (460 PS)** in Kombination mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe erhältlich. Bei diesem Modell handelt es sich um ein Fastback mit einzigartigen Außen- und Innenraumdetails.

High life

49


automob i l

EcoBoost-Motor (213 kW / 290 PS)** oder als Mustang GT mit einem 5,0-Liter-Ti-VCT-V8-Motor (331 kW / 450 PS**). Der Mustang EcoBoost bringt seine Kraft über ein 6-Gang-Handschaltgetriebe auf die Straße, für den Mustang GT (V8) stehen wahlweise ein 6-Gang-Handschaltgetriebe oder eine 10-GangAutomatik zur Verfügung. Außerdem ist die besonders kraftvolle Sonderedition Ford Mustang BULLITT mit einem leistungsge­ steigerten 5,0-Liter-V8-Motor mit 338 kW (460 PS)** in Kombination mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe erhältlich. Bei diesem Modell handelt es sich um ein Fastback mit einzigartigen Außenund Innenraumdetails. Der Mustang BULLITT ist wahlweise in den Außenfarben „Iridium-Schwarz Mica“ oder „Montana-Grün Metallic“ verfügbar. Der Klang seiner leistungsstarken Motoren sorgt für Gänsehaut – wenn man es will. Denn dank der aktiven Klappenauspuff-Anlage mit vier Endrohren und einer cleveren Elektronik kann der Fahrer selbst bestimmen, wie sein Mustang wann klingt. Tief und grollend oder eher leise. So lässt sich zum Beispiel in einer ruhigen Wohngegend die Lautstärke reduzieren. Der Einstiegspreis in die Ford-Mustang-Welt beträgt 41300 Euro (Fastback, in Kombination mit dem 2,3-Liter-EcoBoost-Motor). r t www.ford.com

50

High Life


Der Ford Mustang wird für Kunden in Europa als Fastback (2-türig, 4-Sitzer) und als Convertible (2-türig, mit Stoff-Faltverdeck, 4-Sitzer) angeboten – jeweils wahlweise mit einem 2,3-Liter EcoBoost-Motor (213 kW / 290 PS)** oder, als Mustang GT, mit einem 5,0-LiterTi-VCT-V8-Motor (331 kW / 450 PS)**.

High life

51


automob i l

Porsche Targa 911

Elegant, extravagant und einzigartig Mit den Allrad-Modellen 911 Targa 4 und 911 Targa 4S debütiert nach Coupé und Cabriolet die dritte Karosserievariante der neuen Elfer-Generation. Prägnantes Merkmal bleibt das innovative, vollautomatische Dachsystem. Es besteht wie beim legendären Ur-Targa von 1965 aus dem charakteristischen breiten Bügel, einem beweglichen Dachteil über den Vordersitzen und der umlaufenden Heckscheibe. In 19 Sekunden lässt es sich komfortabel öffnen oder schließen. Text B ern d Teichgr äb er Fotos Porsch e


automob i l

54

High Life


F

ür einen kraftvollen Auftritt sorgt der Sechszylinder-Boxermotor mit drei Liter Hubraum und Biturbo-Aufladung: Der 911 Targa 4 leistet jetzt 283 kW (385 PS) und sprintet mit optionalem Sport-Chrono-Paket aus dem Stand in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 km/h – ein Zehntel schneller als bisher. Das Triebwerk im 911 Targa 4S kommt auf eine Nennleistung von 331 kW (450 PS) und erreicht die 100 km/h-Marke unter gleichen Voraussetzungen in 3,6 Sekunden – vier Zehntel schneller im Vergleich zum Vorgänger. Die Höchstgeschwindigkeit des 911 Targa 4 liegt bei 289 km/h (plus zwei km/h), die des 4S bei 304 km/h (plus drei km/h). Für den emotionalen und sportlichen Fahrspaß sorgen in beiden Sportwagen serienmäßig das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und der intelligente Allradantrieb Porsche Traction

Management (PTM). Der 911 Targa 4S kann alternativ auch mit dem neu entwickelten Sieben-Gang-Schaltgetriebe einschließlich Sport Chrono-Paket geordert werden. Neue Technologien erweitern das Angebotsspektrum für beide Elfer-Modelle zusätzlich: Erstmalig ist Porsche InnoDrive einschließlich Abstandsregeltempostat erhältlich. Mit der weiterentwickelten Smartlift-Funktion lässt sich die Anhebung der Bodenfreiheit für den alltäglichen Bedarf programmieren. Ergänzt werden die Optionen durch eine umfassende Ausstattung von Porsche Tequipment und neuen Individualisierungsmöglichkeiten der Porsche Exclusive Manufaktur. Die Verbindung von traditionellen Stil-Elementen, zeit­ losem Design und moderner Technik vertieft Porsche mit einem Anfang Juni debütierenden Sondermodell des 911 Targa.

Designikone: Die unverkennbare Silhouette des Elfers kennzeichnet seit Jahrzehnten die DNA aller Porsche-Modelle.

High life

55


automob i l

Prägnantes Merkmal des neuen Porsche Targa 911 ist das innovative, vollautomatische Dachsystem.

Wie die 911 Carrera-Modelle profitieren die beiden 911 Targa-Varianten von dem Leistungszuwachs der aufgeladenen drei Liter großen Sechszylinder-Boxermotoren. Das kommt sowohl der Performance als auch der Alltagstauglichkeit zugute. Das Triebwerk im 911 Targa 4 leistet 283 kW (385 PS) bei 6.500 1/min. Das sind elf kW (15 PS) mehr als beim Vorgänger. Das maximale Drehmoment von 450 Newtonmeter steht über ein breites Drehzahlband von 1950 bis 5 000 1/min zur Verfügung. Beim 911 Targa 4S mit 331 kW (450 PS) sind es 22 kW (30 PS) mehr Leistung im Vergleich zum Vorgängermodell, das maximale Drehmoment von 530 Newtonmeter (plus 30 Nm) liegt zwischen 2300 und 5000 1/min an. Die verbesserte Performance der neuen Allrad-Modelle geht mit einer Weiterentwicklung des Vorderachsgetriebes einher. Die wassergekühlte Einheit aus Kupplung und Differenzial verfügt über verstärkte Kupplungslamellen für mehr Belastbarkeit und Robustheit. Bei den neuen 911 Targa-Modellen gehört das elektronisch geregelte variable Dämpfersystem PASM zur Serienausstattung. Es passt die Dämpfer-Eigenschaften in Bezug auf Fahrkomfort und

56

High Life

Handling automatisch an die jeweilige Fahrsituation an und verfügt über zwei manuell einstellbare Kennfelder „Normal“ und „Sport“. Das Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) inklusive elektronisch geregelter Hinterachs-Quersperre mit vollvariabler Momentenverteilung gehört beim Targa 4S ebenfalls zum Serienumfang und ist optional auch für den Targa 4 erhältlich. Wie die anderen Porsche 911 der achten Generation verfügen auch die Targa-Modelle serienmäßig über den Porsche Wet Mode. Sensoren in den vorderen Radhäusern erkennen signifikante Nässe auf der Fahrbahn. In diesem Fall wird dem Fahrer über ein Signal im Cockpit geraten, manuell in den Wet Mode zu wechseln. Dadurch wird das Ansprechverhalten des Antriebs so angepasst, dass ein Maximum an Fahrstabilität gewährleistet ist. Die fahrdynamische Abstimmung umfasst für den 911 Targa 4 an der Vorderachse Reifen der Dimension 235/40 ZR auf 19-ZollLeichtmetallrädern, an der Hinterachse sind 20-Zoll-Räder mit 295/35 ZR-Reifen montiert. Das 4S-Modell ist serienmäßig mit Pneus der Dimension 245/35 ZR auf 20-Zoll-Rädern vorne und 305/30 ZR auf 21-Zoll-Rädern hinten ausgerüstet. Die Ver­


High life

57


automob i l

58

High Life


zögerung übernehmen beim Targa 4 an beiden Achsen 330 Millimeter große Bremsscheiben mit schwarzen Vierkolben-Monobloc-Festsätteln. Der Targa 4S verzögert an der Vorderachse mit Sechskolben- und an der Hinterachse mit Vierkolben-Sätteln, jeweils in Rot. Die Bremsscheiben messen hier je 350 Millimeter vorne und hinten. Als Option kann die Porsche Ceramic Compo­ site Brake (PCCB) bestellt werden. Äußerlich prägen den 911 Targa die Design-Elemente der 992-Modellgeneration. Vorn kennzeichnen die Karosserie im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich prägnantere Radhäuser. Zwischen den LED-Scheinwerfern nimmt die Fronthaube mit der ein­ geprägten Vertiefung das Design der ersten 911-Generationen auf. Am Heck dominiert der breitere, variabel ausfahrbare

Heckspoiler und das nahtlos integrierte feine Leuchtenband. Mit Ausnahme des Bug- und Heckteils besteht die gesamte Außenhaut aus Aluminium. Das Interieur entspricht den 911 Carrera-Modellen und ist geprägt von den klaren und geraden Linien der Armaturentafel mit der zurückversetzten Instrumentenebene. Hier standen die Elfer aus den 1970er Jahren Pate. Neben dem Porsche-typisch mittig positionierten Drehzahlmesser erweitern zwei dünne, rahmenlose Freiform-Displays die Informationsanzeigen für den Fahrer. Unter dem 10,9 Zoll großen Centerscreen des Porsche Communication Management (PCM) befindet sich eine kompakte Schaltereinheit mit fünf Tasten für den direkten Zugriff auf wichtige Fahrzeugfunktionen. r t www.porsche.de

Digitaler Co-Pilot ist das Porsche Communication Management (PCM) mit großem Centerscreen zur einfachen Steuerung vieler Fahrzeugfunktionen.

High life

59


automob i l

Der erste SUV der Luxusmarke zelebriert die Kunst der Personalisierung

Q by ASTON MARTIN Der erst kürzlich vorgestellte SUV der englischen Sportwagenschmiede Aston Martin präsentiert sich jetzt mit einer Reihe von maßgeschneiderten Designmerkmalen: „Q by Aston Martin – Commission“. Text B ern d Teichgr äb er Fotos Aston M arti n


High Life

61


automob i l

M

arek Reichman, Executive Vice President und Chief Creative Officer von Aston Martin, sagte: „Während unsere Designerspezifikationen zuvor ein unglaublich breites Spektrum an Auswahl- und Ausdrucksmöglichkeiten aus unserer vorhandenen Farb- und Materialpalette gezeigt haben, bietet ‚Q by Aston Martin‘ außergewöhnliche Optionen für die­ jenigen an, die den Wunsch haben, die Grenzen des Erreichbaren zu überschreiten.“ Die Arbeit des preisgekrönten internen Designteams von Aston Martin unter der Leitung von Marek Reichman schafft es, bei dem SUV Aston Martin DBX, der vielleicht nicht zwingend mit Eleganz gesegnet ist, ein Maß an Skulptur und Eleganz zu interpretieren. Der Fastback-Look des DBX positioniert die Masse des Autos geschickt über den Hinterrädern, wie man es sonst von den Sportwagen von Aston Martin kennt, ohne jedoch den Ein- und Ausstieg zu beeinträchtigen. Der lange Radstand bietet nicht nur ein hervorragendes Interieurkonzept, sondern ermöglicht auch eine niedrigere, schlankere Dachlinie, die der Gesamtform Eleganz verleiht. Trotz der Eleganz, die diesem Modell innewohnt, wird hiermit auch die „dunklere Seite“ von Aston Martin in diesem einzigartigen Beispiel verkörpert: die Darstellung einer aggres­ siven, selbstbewussten Seite der Marke durch eine Reihe mutiger Merkmale. Mit „Q by Aston Martin – Commission“ können Kunden individuelle Optionen für ihre persönlichen Spezifikationen erstellen. 22-Zoll-Räder in glänzendem Schwarz ergänzen das kühne Äußere des Autos. Im Inneren befindet sich ein maßgeschneidertes Interieur-Design, bestehend aus satiniertem Chromaluminium mit Rautenmuster und aus obsidianschwarzem Leder. KarbonDetails, die aus massivem Material gefertigt wurden, um ein technisches Finish zu erzielen, verkleidet die Mittelkonsole und die Türeinsätze, während sich auf dem gesamten Boden des Stauraums ein weitläufiges Stück „Fisch­gräten“-Kohlefaser befindet. Das vielleicht auffälligste Merkmal im Inneren des DBX ist eine einzigartige Kohlefaseroberfläche, die für die schwimmende Mittelkonsole und die Türverkleidungen des Fahrzeugs verwendet wird. Das Mittelstück verleiht dem Innenraum des Fahrzeugs eine sehr extravagante Optik und wird aus einem massiven Block ge­ fertigt, der aus 280 einzelnen Schichten Kohlefaser besteht, die sorgfältig von Hand verlegt wurden. Nach einem 12-stündigen Aushärtungsprozess sind 90 Stunden fünfachsiges Fräsen erforderlich, um das finale, atemberaubende Finish zu erzielen.

62

High Life

Kunden, die nach exklusiven und dennoch erreichbaren Optionen suchen, sind bei der „Q by Aston Martin – Collection“ genau richtig. Jede dieser Optionen wurde zuvor vom hauseigenen Designteam der britischen Luxusmarke entwickelt und kann ab sofort bestellt werden. Sie ist mit „Satin Xenon Grey“-Lack, einer unteren Außenverpackung aus Kohlefaser und schwarz eloxierten Lauf­ flächen- und Einstiegsleisten versehen. Marek Reichman fügt hinzu: „Natürlich ist das heute gezeigte Beispiel nur eine Inspirationssphäre, die erforscht werden kann, aber da der DBX die ultimative Leinwand darstellt, um eine Vision zum Leben zu erwecken, erwarte ich voll und ganz eine Vielzahl von Kreationen in den kommenden Monaten, denn die AstonMartin-Kunden bevorzugen nun einmal einen Hauch von Extra­ vaganz in ihrem persönlichen Lifestyle.“ r


High Life

63


automob i l

Mercedes Benz Vision AVTR

Ein Auto wie von einem anderen Stern Mercedes betritt den Raum der Zukunft: Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentierte Daimler einen Ausblick auf die Verbindung zwischen Maschine, Mensch und Natur. Inspiriert ist das Fahrzeug vom Science-Fiction-Film „Avatar“. Text B ern d Teichgr äb er Fotos Mercedes-B enz


automob i l

66

High Life


Im Vision AVTR gibt es keine Knöpfe, die Bedienfelder werden auf die Handflächen der Insassen projiziert. Der Sitz registriert den Herzschlag des Insassen, das Fahrzeug erkennt den Fahrer an seiner Atmung.

M

ercedes hat gemeinsam mit dem Produktionsstudio von James Camerons Kinomärchen Avatar ein absolut spektakuläres Auto entwickelt. Das Ergebnis ist ein Auto wie von einem anderen Stern. Das Vision AVTR erkennt seinen Besitzer und zeigt Gefühle. Der Name des wegweisenden Konzeptfahrzeugs steht nicht nur für die intensive Kollaboration während der Entwicklung des Showcars gemeinsam mit dem AVATAR-Team, sondern auch für ADVANCED VEHICLE TRANSFORMATION. Dieses Konzeptfahrzeug verkörpert die Vision von Mercedes-Benz-Designern, Ingenieuren und Trendforschern für Mobilität in ferner Zukunft. Das ganzheitliche Konzept des VISION AVTR vereint die Designdisziplinen Interieur, Exterieur und UX in nie dagewesener Form. Die unverwechselbare Inside-Out-Designstruktur verbindet innen und außen zu einem emotionalen Ganzen und wurde von meh­

reren Lebewesen aus dem Film AVATAR inspiriert. Mit dem gestreckten „One Bow“-Design und der organischen Designsprache bietet das VISION AVTR einen visionären Ausblick auf das Design der Zukunft. Anstelle eines herkömmlichen Lenkrads ermöglicht das multifunktionale Bedienelement in der Mittelkonsole die Verschmelzung von Mensch und Maschine. Durch das Anlegen der Hand auf die Control Unit erwacht der Innenraum zum Leben und das Fahrzeug erkennt den Fahrer an seiner Atmung. Durch einfaches Anheben der Hand wird eine Menüauswahl auf die Handfläche projiziert, durch die der Passagier intuitiv zwischen verschiedenen Funktionalitäten wählen kann. Beispiels­weise können 3D-Grafiken in Echtzeit verwendet werden, um die fiktive Welt von Pandora aus verschiedenen Perspektiven zu erkunden. Der geschwungene Bildschirm schafft die visuelle Verbindung zwischen Passagieren und der Außenwelt. Die Passagiere sind mit

High life

67


automob i l

ihrem ergonomischen Fahrzeug über die Sinne verschmolzen und können verschiedene intuitive Funktionen über Projektionen auf der Handfläche nutzen. Über Displays nehmen die Passagiere aber auch ihre Umwelt völlig neu wahr. Der Perspektivenwechsel ist einzigartig, beispielsweise ist der Blick eines Vogels auf seine Umwelt möglich und die Welt aus großer Höhe wahrnehmbar. Darüber hinaus ist jeder einzelne Passagier mit den anderen Insassen verbunden. Das Auto misst die Vitalzeichen der Insassen, passt die Lichtstimmung an und kann, wenn die Kinder auf den Rücksitzen aufgeregt sind, die Atmung der Kinder als Zeichen der Gemütslage den Eltern in die Sitze leiten und sie so informieren. Erstmals setzt das Konzeptfahrzeug VISION AVTR eine revolutionäre Batterietechnologie ein, die auf graphenbasierter organischer Zellchemie basiert und völlig frei von seltenen Erden und Metal-

Die Räder zeigen sich als große Bälle („Bubble Wheels“). Der Wagen kann wie im Krebsgang seitlich versetzt fahren und parken.

68

High Life


High life

69


automob i l

33 bewegliche und beleuchtete FlĂźgelklappen (Flaps) auf dem Heck erinnern an die Schuppen von Reptilien. Sie kommunizieren mit der Umwelt.

70

High Life


Das VISION AVTR ist eine Mischung aus Wissenschaft und kreativer Spekulation. Er verbindet das technologisch Machbare mit dem für die Zukunft Erstrebenswerten.

len ist. Die Materialien der Batterie sind kompostierbar und damit vollständig recycelbar. Auf diese Weise wird die Elektromobilität unabhängig von fossilen Ressourcen. Damit unterstreicht Mercedes-Benz die hohe Relevanz einer zukünftigen Kreislaufwirtschaft, der „Circular Economy“, im Rohstoffbereich. Die 33 beweglichen und beleuchteten Klappen auf der Rückseite des Fahrzeugs erinnern an Reptilienschuppen. Sie können mit dem Fahrer und durch den Fahrer mit ihrer Außenwelt durch natürlich fließende Bewegungen in subtilen Gesten kommunizieren. Durch die Möglichkeit, Vorder- und Hinterachse gleich bzw. gegensätzlich anzusteuern, kann sich das VISION AVTR im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrzeugen um ca. 30 Grad seitwärts fortbewegen. Der sogenannte „Krebsgang“ verleiht dem Konzeptfahrzeug auch in seiner Bewegung ein reptilienartiges Erscheinungsbild. Als Inspiration für die Gestaltung der Räder dienten

den Mercedes-Benz-Designern die sogenannten „Woodsprites“, die Samen vom Baum der Seelen aus dem Film AVATAR. Die Räder des VISION AVTR verkörpern die Intelligenz der Natur. Die Laufflächen und die illuminierten Felgenarme verschmelzen zu einer vollkommen neuartigen, wie gewachsen wirkenden Radskulptur. Die sechs pflanzlich anmutenden Segmente der Felge sind von blauen Lichtleitern durchzogen. Die Sitze des VISION AVTR werden durch vegane DINAMICA®Leder verfeinert. DINAMICA® ist die erste und einzige Mikro­ faser, die die ökologische Nachhaltigkeit über den gesamten Produktionszyklus hinweg garantiert. Der Boden ist mit einem in­ novativen Holz namens Karuun® ausgestattet. Der Rohstoff für Karuun (Rattan) wächst sehr schnell und wird in Indonesien von Hand geerntet. Das Material gibt dem Innenraum Wärme und strahlt Natürlichkeit aus. r t www.mercedes-benz.com

High life

71


Yac hti n g

Gray Design

Die wohl teuerste Garage der Welt Schweden können schicke Boote entwerfen: Für den Landausflug hat die Superyacht Strand 166 nach den Entwürfen des schwedischen Designers Eduard Gray den Sportwagen immer dabei. Sein Designstudio regt die Fantasie von Automobil-Fans und Yachties aus der ganzen Welt an. TEXT B ern d Teichgr äb er Fotos Gr ay Design


Yac hti n g

Ob rote lederbezogene Polsterung, funkelnde Chrom-Highlights in jedem Teil der Kabine oder der Fensterund Barbereich mit gebürstetem Aluminium – ständig entdeckt das Auge neue visuelle Highlights.

74

High Life


Bislang mussten sich Yachties immer entscheiden: Sind sie mit ihrem Supersportwagen oder mit ihrer Yacht unterwegs? Der schwedische Designer Eduard Gray hat mit der Strand 166 jetzt eine Lösung des Problems gefunden. Eduard Gray liebt beides, sowohl Sportwagen als auch elegante, schnittige Power-Yachten. Er lebt als unabhängiger Industrie-Designer im schwedischen Trollhättan und machte bereits mit seiner Concept-Studie Saab Spyker auf sich aufmerksam. Jetzt designte Gray, der an der Coventry University in England studiert hat, eine neue Super­ yacht, die Strand 166. Diese Yacht wurde ausschließlich nach dem Thema Automobil entworfen und überzeugt durch ihre dynamische Ästhetik. Fünf Doppelkabinen mit Bad, die jeweils großzügig mit iPadSteuergeräten, 52-Zoll-Fernsehern und Soundsystemen von Bang & Olufsen ausgestattet sind, lassen keine Wünsche offen. Das Kohlefaser-Vordeck verfügt über einen Whirlpool mit eingebauter Bar, während sich die automatisch verschließbare Brücke zurückzieht, um die ästhetische Performance nicht zu beeinträchtigen, wenn sie nicht benötigt wird. Die Eingangstüren sind aus Sicherheitsgründen versteckt. Das Außergewöhnliche an der Strand 166 ist aber ihre Heck­ garage und ihr „Tender“, der ist nämlich nicht für das Wasser, sondern für die Straße konzipiert worden. Der Supersportwagen wird gleich mitgeliefert und ist ebenfalls ein Eigen-Design, das über einen V8-Motor mit 620 Pferdestärken verfügt und eine Top-Speed von 305 km/h erreicht. Alternativ kann auch die Wahl des eigenen Transportmittels ins Auge gefasst werden – sei es Bentley, Koenigsegg, Maybach, Lamborghini oder Ferrari. Achtern schlummert in der Garage ein Supersportwagen in Eigen-Design mit 4,3-Liter-V8 Motor.

High Life

75


Yac hti n g

Das Thema Automobil zieht sich wie ein roter Faden durch die Interieurs der SC 166. Ob rote lederbezogene Polsterung, funkelnde Chrom-Highlights in jedem Teil der Kabine oder der Fensterund Barbereich mit gebürstetem Aluminium – ständig entdeckt das Auge neue visuelle Highlights. Beeindruckend auch die technischen Daten: Zwei MTU-Motoren mit je 5766 PS erlauben eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Knoten und ein Dauerreisetempo von 30 Knoten. Und wer standesgemäß an den nächsten Strand kutschiert werden möchte, für den haben die Schweden gleich die passende Antwort: den Strand Craft Limousine Beach Cruiser. Die Innenausstattung besteht aus Alcantara-Leder mit Zierteilen aus gebürstetem Aluminium und Chrom. Eine Uhr von Breitling und Swarovski-Kristalle runden das Ensemble ab. Angetrieben wird der luxuriöse Cruiser von einem 400 PS starken Sechsliter-V8 mit einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 220 km/h. r www.graydesign.se

76

High Life


Trägt ebenfalls die Handschrift des schwedischen Designstudios: Hydrafoil ist ein luxuriöses elektrisches Hydrofoil, das eine neue Ära in der Seefahrt einläuten soll.

High Life

77


Unforgettable Moments

Buchen Sie Baros Maldives und viele andere Top-Resorts bei uns zum attraktiven Preis und mit auรŸergewรถhnlichen Benefits!

Weitere Informationen: hideaways-hotels.com Entdecken Sie die Welt der HIDEAWAYS HOTELS Collection jetzt auch auf


Yac hti n g

80

High Life


Dolceriva 48

EINE NEUE ÄRA VON STIL UND DESIGN Der neue offene Riva-Cruiser zeichnet sich durch seine Reminiszenz an die Tradition der Werft, das perfekte Layout an Bord und eine bemerkenswerte Detailvielfalt aus, die der großen Tradition von Riva gerecht wird. Es gibt Yachten, die eine Geschichte erzählen, und andere, die eine neue schreiben: Dolceriva gehört zu dieser zweiten Kategorie, schon allein wegen der atemberaubenden Stil- und Designinnovationen, die von der historischen Sarnico-Werft eingeführt wurden. Text B ern d Teichgr äb er Fotos riva Yacht High Life

81


Yac hti n g

D

ie neueste, faszinierende Kreation von Riva ist ein offener 48-Fuß-Kreuzer, der unvergleichlichen Komfort an Bord bietet. Das neue Modell ist bestrebt, sein Marktsegment dank einer Reihe beispielloser Merkmale neu zu definieren: ein brandneues Außendesign, das von Officina Italiana Design ent­ wickelt wurde und eine neue Stilphilosophie für alle Riva-Modelle einleitet, die seit 177 Jahren die Geschichte der nautischen Welt maßgeblich prägt. Dolceriva entstand aus der Zusammenarbeit von Officina Italiana Design, der Firma unter der Leitung von Mauro Micheli und Sergio Beretta, die seit über 25 Jahren die gesamte Riva-Flotte entworfen hat. Die Originalität des Exteriors beruht auf einer Mischung aus Rivas markanter Eleganz mit den neuesten Trends im RunaboutDesign, wie einer von der Automobilindustrie inspirierten Atmosphäre und einer sportlicheren Interpretation der Idee von Luxus. Das Design der Rumpffenster stammt aus einem komplexen Forschungsprozess von Officina Italiana Design: Es wird durch eine

Alle für die Innenausstattung der Dolceriva verwendeten Materialien passen perfekt zum Riva-Stil, mit hochglänzenden Mahagoni-Essenzen, Spiegeloberflächen, Lederelementen, Stahl und lackiertem Holz, sowohl matt als auch glänzend.

82

High Life


schwarze Bleistiftmarkierung an der Seite der Yacht erzeugt und steigt geschickt zum Deck hin an. Diese faszinierende stilistische Lösung hat zu einem originellen und innovativen Rumpf-DeckKupplungssystem geführt: Der hintere Bereich verfügt über eine Kohlefaser-Entlüftung mit einem Stahlrahmen. Um dieses Modell noch spezieller zu machen, gibt es eine Reihe faszinierender ästhetischer Details, darunter die atemberaubende Windschutzscheibe aus innovativen kugelförmigen Kristallen und mit einer leichten Gegenkrümmung: ein Element, das eine neue RivaSignatur werden soll. Auf der Vorderseite des Hauptdecks befindet sich das legendäre Hochglanzmahagoni mit seinen 20 Lackschichten. Der Außen­ bereich aus glänzendem Mahagoni weist die traditionellen weißen Ahornnähte auf, die stattdessen in den perfekt einheit­lichen Innenräumen fehlen. In der Mitte befindet sich der Cockpitbereich aus verchromter Aluminiumlegierung mit seiner zeitlosen Ausstrahlung. Im gesamten Hauptdeck erinnern zahlreiche Details an Rivas große Geschichte und Tradition, wie die hinteren, vorderen und seitlichen Rettungsleinen aus Stahl und Mahagoni oder die hinteren Flügel aus Mahagoni. Stahl spielt ebenfalls eine

führende Rolle und wird häufig als Trennung zwischen den verschiedenen Elementen verwendet. Die Dolceriva ist in allen Farben der Riva-Reihe erhältlich: Das erste Modell wurde in der außergewöhnlichen „Regal Silver“-Lackierung mit leuchtend schwarzen Einsätzen produziert. Das abgerundete Heck ist eine Hommage an die legendären Modelle „Ariston“ und „Tritone“ und erinnert gleichzeitig an das Heck eines Luxus-Sportwagens. Die Luke, die im geschlossenen Zustand über eine strukturelle Bank verfügt, schwenkt auf und zeigt eingebaute Mahagoni-Stufen sowie eine große Oberfläche: Über die Neigung des Hecks und die ebene Oberfläche des hin­ teren Cockpits können zwei speziell entworfene ergonomische Sonnenpolster positioniert werden. Die Luke bietet die Möglichkeit, das Meer auf einzigartige Weise zu erleben. Bei geöffneter Luke erscheinen weitere Stufen mit zwei Ablagefächern, in denen zum Beispiel Seabobs untergebracht werden können. Hinter den beiden Sonnenpolstern, die durch einen zentralen Gehweg getrennt sind, befindet sich das eigentliche Cockpit mit zwei weiteren großen Sonnenpolstern, die zusätzliche Ablage­fächer verbergen und zur mittschiffs gelegenen Essecke führen. Dieser Bereich

High Life

83


Yac hti n g

ist mit zwei großen Sofas und einem zentralen Klapptisch aus Stahl und Mahagoni ausgestattet und bietet bequem Platz für bis zu acht Personen. In der Mitte des Essbereichs befindet sich ein Zugang zu einem Raum unter Deck, der in der Standardkonfigu­ ra­tion als geräumiger, vier Quadratmeter großer Lagerraum dient. Auf Wunsch kann dieser Raum auch als Crew­bereich oder als zweite Gästekabine eingerichtet werden. Darüber befindet sich der Steuerstand mit Piloten- und Co-Pilotensitzen. Die Brücke

84

High Life

verfügt über ein Garmin Empirbus-Überwachungssystem, das integrierte Überwachungs- und Navigationsfunktionen mithilfe von Touchscreen-Displays kombiniert (als Option ist hier ein 12-ZollBildschirm und ein 16-Zoll-Bildschirm möglich) und die Installation eines Joystick-Systems unterstützt. Stilistisch wird die Brücke durch zahlreiche prestigeträchtige Details wie die Einsätze aus Leder und verchromtem Stahl oder die Carbon-Rettungsleine auf der linken Seite der Windschutzscheibe aufgewertet. Neben und unter dem Co-Pilotensitz befindet sich in einer Schrankeinheit ein Kühlschrank, eine Eismaschine, ein Waschbecken, eine Arbeitsfläche und eine Bar sowie praktische Recyclingbehälter und verschiedene Ablagefächer. Der Bereich kann dank eines einzieh­baren elektrohydraulischen Bimini-Verdecks geschützt werden. Eine Luke aus Stahl und Glas bietet Zugang zu einem luxuriösen offenen Raum, der aus einer Essecke mit geräumigem Sofa, einer Küche und einem Badezimmer mit separater Dusche und Schrank besteht. Auf der Steuerbord-Seite ist ein 43-Zoll-Fernseher installiert. Die geräumige Eignerkabine befindet sich vorne und ist durch eine Schiebetür aus Stahl und Glas von der Essecke getrennt. Das innere Metallgitter lässt Licht herein, ist aber blickdicht und bietet so ein Höchstmaß an Privatsphäre. Die Eigner­ kabine ist mit einem zentralen Bett, zwei begehbaren Kleiderschränken und Ablagekoffern ausgestattet. Alle für die Innenausstattung von Dolceriva verwendeten Materialien passen perfekt zum Riva-Stil, mit hochglänzenden Mahagoni-Essenzen, Spiegel­ oberflächen, Lederelementen, Stahl und lackiertem Holz, sowohl matt als auch glänzend. Die Dolceriva verfügt über ein V-Drive-Achsenantriebssystem und ist optional mit zwei Volvo-Penta-D13-Motoren ausgestattet, die jeweils 1 000 PS bei 2400 U / min leisten können. In Bezug auf die Leistung kann das Modell unter den angegebenen Bedingungen eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Knoten mit einer Reisegeschwindigkeit von 35 Knoten erreichen. Die Standardkonfi­gu­ ration sieht zwei Volvo-Penta-D13-Motoren mit jeweils 800 PS bei 2 300 U / min vor und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 35 Knoten sowie eine Reisegeschwindigkeit von 27 Knoten (vor­läufige Daten). Das optionale Joystick-System verfügt über eine Docking-Modus-Funktion, die das Manövrieren in engen Gewässern, wie zum Beispiel beim seitlichen Festmachen durch die Koordination der Propeller und des proportionalen Bugstrahlruders erleichtert. Auf Anfrage ist auch eine Fahrmodusfunktion verfügbar, mit der die Dolceriva ausschließlich über das JoystickSystem gesteuert werden kann. Als Option kann ebenfalls ein Seakeeper NG6-Stabilisator installiert werden, um die Rollbewegungen vor Anker zu minimieren. Empirbus, das Überwachungssystem von Garmin, integriert verschiedene Funktionen, darunter: Anzeigen des Status und der Parameter des Generators, Verwalten des Seakeeper-Stabilisators, falls vorhanden, Verwalten von beweglichen Teilen und Verwalten von Alarmen. r t www.riva-yacht.com


High Life

85


Portr Ät

Wilfried Honig, Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Zentren der Hahn Gruppe; Frank Brecht, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hahn Gruppe; Steffen Hahn, Geschäftsführender Gesellschafter der Hahn Gruppe; Alexander Pollich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH; Detlev von Platen, Mitglied des Vorstandes der Porsche AG, Vertrieb und Marketing (v.l.n.r.).

86

High Life


David Mayer, Geschäftsführer Hahn Sportwagen Böblingen GmbH.

Porsche und die Hahn Gruppe eröffnen ersten Sales Pop-up Store im Breuningerland Höchste Hygiene-Standards mit innovativer „AernoviR“-Technik Im Breuningerland Sindelfingen bei Stuttgart hat Porsche gemeinsam mit der Hahn Gruppe seinen ersten deutschen Sales Pop-up Store „Porsche NOW“ eröffnet. Die Hahn Gruppe vertraut dabei auf „AernoviR“ Luftreinigung – innovative Medizintechnik „Made in Germany“. TEXT Thom as Klocke Fotos Porsch e AG

High Life

87


Portr Ät

Unter dem Namen „Porsche NOW“ präsentiert und verkauft die Hahn Gruppe im Breuningerland Sindelfingen bis zum Ende des Jahres Sportwagen der Marke Porsche. Der Store hat eine Fläche von rund 170 Quadratmetern und beherbergt unterschiedliche Themenwelten.

Bei „Porsche NOW“ handelt es sich um ein flexibles und auf kurze Zeit ausgelegtes Retail-Konzept, das für hoch frequentierte Innenstädte und Shopping Malls konzipiert wurde und vor allem neue Zielgruppen ansprechen soll. „Mit Porsche NOW bringen wir das Angebot zu unseren Kunden, nicht umgekehrt“, so Alexander Pollich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH. „Wir freuen uns, unsere fünf Porsche Zentren um ein innovatives Pop-up-Konzept ergänzen zu können. Inmitten eines der beliebtesten Einkaufszentren im Mittleren Neckarraum schaffen wir eine attraktive Anlaufstelle für unsere Kunden und Interessierte“, sagt Steffen Hahn, Geschäftsführender Gesellschafter der Hahn Gruppe.

88

High Life

Der neue Sales Pop-up Store hat eine Fläche von rund 170 Quadratmetern und besticht durch eine offene, moderne Einrichtung sowie unterschiedliche Themenwelten. Im Zentrum steht der vollelektrische Porsche Taycan als Teil des „E-Mobility“-Bereichs. Die Marke Porsche und ihre Produkte sind sowohl physisch als auch über digitale Elemente erlebbar. Die Store-Besucher können ihren individuellen Traumwagen live konfigurieren und anschließend über Augmented-Reality-Technik oder mit Hilfe einer VR-Brille sehen. Digitale Anzeigen im Store zeigen Online-Verkaufsangebote von sofort verfügbaren Porsche-Sportwagen der Hahn Gruppe. Zudem können Kunden in dem Sales Pop-up Store aus verschiedenen Farb- und Materialproben wählen, sich von einem Verkäufer beraten lassen oder in der modernen Lounge entspannen. Zum Schutz aller Besucher und Mitarbeiter wurde besonderes Augenmerk auf die Hygiene- und Sicherheitsstandards im Store gelegt. So befreit „AernoviR“, eine innovative Anlage aus der Medizintechnik, die Luft von Viren, Bakterien, Keimen und Gerüchen. In verschiedenen Bereichen der Medizin und in unterschied­ lichen Feldern der Industrie bzw. Industrieproduktion setzt man schon seit Jahren auf „Rein-Luft-Räume“, auf Bereiche, die frei von Viren, Bakterien, Keimen, Pollen und anderen Verunreinigungen sind. Der Medizinprodukte-Hersteller schwa-medico hat sich, nicht zuletzt auf Grund der Entwicklungen um „Covid-19“, entschlossen, seine seit Jahren in Spezialmärkten in Anwendung befindliche, hochwirksame „AernoviR“-Technologie jetzt einem breiteren Markt zur Verfügung zu stellen.


„Die Herausforderung unserer Zeit ist es, Gesundheit, Sicherheit, Vertrauen und Bewegungsfreiheit zu gewährleisten und so Konsumentenerlebnisse bei Einkauf, Gastronomie, Reisen und sonstigen Dienstleistungen ebenso zu ermöglichen wie im Bürobereich oder im Rahmen medizinischer Versorgungsleistungen durch Gesundheits- und Fitness-Einrichtungen. Noch mehr als Sars, Mers und die jährlich regelmäßig wiederkehrenden Influenza-Wellen oder Pollenallergien, hat Covid-19 das Thema ,Luft­hy­giene‘ als Voraussetzung für gesellschaftliche Gesundheit und Bewegungsfreiheit aller gesellschaftlichen Schichten/Gruppen in den absoluten Fokus gerückt“, so Dr. Roger Pierenkemper, CEO der schwa-medico Gruppe. Krankheitserreger gelangen über Sprechen, Ausatmen, Husten oder Niesen in die Luft. Die Aerosole sind im natürlichen sozialen Umgang immer präsent. Es gibt sie in unterschiedlichsten Größen, sodass ihre „Fortbewegungsfähigkeit“ bzw. „Aufenthalts­ dauer“ in der Luft höchst unterschiedlich ist. Durch einen heftigen „Nieser“ oder „Hustenstoß“ können sie sich bis zu 30 Meter durch einen Raum „bewegen“. Diese Krankheitserreger werden dann entsprechend von Menschen, die sich im Raum bzw. der Umgebung aufhalten, eingeatmet – auch Gesichtsmasken liefern hier keinen wirklichen Schutz. Die „AernoviR“ Luftreinigung setzt genau dort an, wo das Problem entsteht: Sie reinigt die Luft von sämtlichen Verunreinigungen, eben auch von Viren und Bakterien, noch bevor sie eingeatmet werden können. Ein fein abgestimmtes System aus verschiedenen Hochleistungsfiltern, Plasmatechno­logie und reinigender Aktivkohle filtert alles aus der Luft, inklusive möglicher Geruchsbelastungen. „Bei der Hahn Gruppe wird schon immer ganz besonderer Wert auf den persönlichen Kontakt zwischen Kunden und Mitarbeitern gelegt. Gerade in Zeiten von Covid-19, in denen Online-Dienst­ leistungen an Bedeutung gewinnen, investieren wir in Möglichkeiten, den persönlichen Kontakt zu optimieren. Um die Marke für möglichst viele Interessenten erlebbar zu machen, muss die Barriere, unsere Niederlassungen zu besuchen, gering sein. Porsche entfaltet seine ganze Faszination beim ,Live-Erlebnis‘ der Fahrzeuge, beim Erfühlen der Materialien, beim Aufnehmen der Markenwelt mit allen Sinnen. Jeder Einzelne kommt mit ganz individuellen Ansprüchen und Wünschen zu uns – darauf einzugehen, ist die Stärke unseres Familienunternehmens. Der Showroom in unserem ,Porsche NOW‘ Store ist darauf ausgelegt, bei uns zu verweilen und die vielen Facetten der Marke Porsche zu entdecken. Um in entspannter Atmosphäre die Porsche-Welt erleben zu können, ist es – gerade in Zeiten von Covid-19 – sehr wichtig, dass sich die Besucher bei uns sicher fühlen. Daher sind wir, neben den üblichen wirksamen Hygiene-Maßnahmen, noch einen Schritt weitergegangen und setzen die ,AernoviR‘ Luft­ reinigung ein, ein Medizinprodukt ,Made in Germany‘, das durch eine spezielle Verfahrensweise Luft desinfiziert und damit reinigt. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter ist die wichtigste Grundlage für unseren Geschäftserfolg“, so David Mayer, Geschäftsführer Hahn Sportwagen Böblingen GmbH. Rainer Beck, Director Business Development der schwa-medico Gruppe: „Als Produkt ,Made in Germany‘ nutzen wir qualitativ hochwertige Zulieferteile und fertigen als zertifizierter Medizinproduktehersteller auf höchstem Qualitätsstandard. Wissenschaftlich abgesichert, ermöglicht ,AernoviR‘ nachhaltig sichere

Durch ein fein abgestimmtes System aus Hochleistungs­filtern, Plasmatechnologie und reinigender Aktivkohle filtert die innovative „AernoviR“ Luft­ reinigung sämtliche Viren, Bakterien und Verunreinigungen inklusive Geruchsbelastungen aus der Raumluft.

und innovative Betriebsabläufe für nahezu jegliche Art von Geschäftsbetrieben: ob Krankenhäuser, Arztpraxen, Alten- und Pflegeheime, Groß- und Einzelhandel, Produktion, Büros und Fitness-Studios – täglich wächst die Zahl der Einrichtungen, die auf ,AernoviR‘-Produkte vertrauen. Als Hersteller, der auch für die Bereiche Luft- und Raumfahrt zugelassen ist, sind mit uns auch innovative und individuelle Lösungen machbar.“ r Porsche NOW Breuningerland Sindelfingen, Tilsiter Straße 15, D-71065 Sindelfingen Telefon: 0 70 31 / 6 59 82 - 16 schwa-medico GmbH Wetzlarer Straße 41 – 43, D-35630 Ehringshausen Kontakt: Dominic Heilig – Sales Director D/A/CH Mobil : 00 49 175 / 9 84 29 67 E-Mail: dominic.heilig@schwa-medico.de Internet: www.aernovir.com/de-de

High Life

89


Tr avel


Porto Zante Villas & Spa

Europe’s Leading Luxury Villa Resort Die Liste der Auszeichnungen ist lang und höchst beeindruckend: Condé Nast Traveller Gold List, Best Family Hotel, Traveller Made Best Hotel in Europe, World Spa Award Best Spa Hotel in Greece. Jetzt wählten die anspruchsvollen Leser von HIDEAWAYS das Refugium in Zakynthos zu „Europe's Leading Luxury Villa Resort“! Das luxuriöse Villenresort mit seinem privaten Sandstrand ist ein besonderer Rückzugsort für Kosmopoliten, die ein Premium-Erlebnis in mediterranen Gefilden suchen. Keine Frage, die kleine griechische Insel Zakynthos ist ein abso­ luter Geheimtipp unter Luxus-Travellern. Mit ihrer eindrucksvollen Landschaft und jeder Menge Kultur präsentiert sie sich als Inbegriff ionischer Inselidylle, die von dem kleinen, sehr feinen Resort Porto Zante Villas & Spa gekrönt wird. Meilenweit von allen Hotelstandards entfernt, verfügt das Hideaway gerade einmal über neun Villen. Ein wahrlich luxuriöses Paradies!


Tr avel

D

as mehrfach ausgezeichnete Boutique-Hotel Porto Zante Villas and Spa auf der Insel Zakynthos beeindruckt mit seiner privilegierten Lage direkt über einem privaten Sandstrand. Das Villenresort ist ein besonderer Rückzugs­ort für Globalisten, die ein Premium-Erlebnis in mediterranen Gefilden suchen. Keine Frage, die kleine griechische Insel Zakynthos ist ein absoluter Geheimtipp unter Luxus-Travellern. Mit ihrer eindrucksvollen Landschaft und jeder Menge Kultur präsentiert sie sich als Inbegriff ionischer Inselidylle, die von dem kleinen, sehr feinen Resort Porto Zante Villas & Spa gekrönt wird. Meilenweit von allen Hotelstandards entfernt, verfügt das Hideaway gerade einmal über neun Villen. Ein wahrlich luxuriöses Paradies, das von Condé Nast Traveller 2018 als eines der 20 besten Hotels in Europa, von HIDEAWAYS zu einem der 100 besten Hotels der Welt gewählt wurde und sich auch bei den World Travel Awards seit Jahren mit dem Titel „Europas bestes Villen-Resort“ schmücken kann.

92

High Life


Wo anspruchsvolle Gäste im Gleichklang mediterraner Urlaubs­ tage schwelgen, vereint das Mitglied der HIDEAWAYS HOTELS Collection exklusive Interieurs mit höchstem Komfort und einem preisgekrönten Service. Kein Wunder also, dass sich hier schon viele prominente Gäste, angefangen bei Mitgliedern königlicher Familien bis hin zu Celebrities aus Sport und Showbusiness, erholten. Schon allein die Ausstattung der Luxus-Strandvillen liest sich wie das „Who is who“ der angesagtesten Design-Marken. Ob ausgesuchte Möbel von Armani Casa & Gervasoni, Besteck von Christofle, Geschirr von Bernardaud oder Unterhaltungstechnik von B&O – mit stilsicherem Gespür für Ambiente und Atmosphäre bieten die Villen viel Platz für ein Höchstmaß an Privatsphäre. Durch die Panoramafenster und das offene Design sind die Räume lichtdurchflutet und der herrliche Blick geht auf das endlose Blau des Meeres. Auch die Bäder bestechen durch ihre Gestaltung ebenso wie durch antiken Dionysos-Marmor und edle DesignObjekte. Großzügige Jacuzzis, bodentiefe Duschen, Kosmetikar­ tikel des Labels Bvlgari und Bademäntel von Valentino & Bassetti sind die „Zutaten“ für diese privaten Wellnessoasen. Die Deluxe Spa Villa (85 Quadratmeter) und die One Royal Spa Villa (120 Quadratmeter) bieten beide ein Schlafzimmer und einen separaten Wohnraum, verfügen über ihre eigenen Pools sowie üppig begrünte Gärten. Ein neues Juwel des Porto Zante, die 2-Bedroom Royal Infinity Villa (200 Quadratmeter) liegt hoch

Eine exzellente Wahl für Liebhaber der asiatischen Fusionsküche ist das Restaurant Maya. Der herrliche Blick auf das endlose Blau des Meeres ist inklusive.

H i G H L IFE

93


Tr avel

Das mehrfach ausgezeichnete Resort ist mit nur neun Villen ein exklusiver RĂźckzugsort.

94

High Life


über dem Ionischen Meer und bietet einen privaten Bereich am hoteleigenen Strand. Die direkt am Strand gelegene Presidential Spa Villa (170 Quadratmeter), zeigt sich als eine Zwei-Schlafzimmer-Luxusvilla mit eigenem Swimmingpool. Die Grand Presidential Spa Villa präsentiert sich als einzigartige Strandvilla in Griechenland. Diese Zwei-Schlafzimmer-Luxusvilla (200 Quadratmeter) verfügt über einen Infinity-Pool und verwöhnt mit Panoramablick auf die Nachbarinsel Kefalonia. Ebenfalls eine Hauptrolle, wenn es um hochkarätige Wohnerlebnisse geht, spielt die 3-Bed­ room Royal Spa Villa (270 Quadratmeter) − ausgestattet mit ausgewählten Armani-Casa-Stücken sowie Bildern von berühmten griechischen Künstlern und eingerahmt von üppig grünen Gärten. Nicht von ungefähr fügen sich auch die 4-Bedroom Grand Residence (370 Quadratmeter) und die Imperial Spa Villa (450 Quadratmeter) in den Reigen der luxuriösesten Strandvillen Europas. Vom Privatstrand aus können Gäste mit der hauseigenen Yacht die berühmten „versteckten“ Strände der Insel entdecken, allen voran der weiße Navagio Beach mit seinem Schiffswrack und die Blue Caves, die beide nur wenige Minuten vom Hotel entfernt liegen. Der Ruf der Urlaubsstimmung lässt nicht nach, sobald man im exklusiven Spa-Bereich im Mittelpunkt eines wohltuenden Erholungsprozesses steht. Das professionell geschulte Team verwöhnt Gäste, gerne auch in der eigenen Villa, mit über 20 verschiedenen

Therapien und Behandlungen, die von den natürlichen Düften der griechischen Landschaft inspiriert sind. Dem Trend der Zeit entsprechen auch Wassersportaktivitäten wie Stand-up-Paddling, Kanu- und Tretbootfahren oder Schnorcheln. Junge Gäste vergnügen sich im Kids’ Club beim betreuten Unterhaltungsprogramm mit zahlreichen Aktivitäten, einem bunten Spielplatz und speziell für sie kreierten Abendessen. Der hotel­ eigene Fitnessraum ist mit den neuesten Technogym-Geräten ausgestattet. Ein Personal Trainer steht genauso zur Verfügung wie die Möglichkeit, Yoga am Strand auszuüben. Mit der Empfehlung, den Tag zu genießen, warten fortan die Restaurants des Porto Zante Villas & Spa auf eine kulinarische Entdeckung. Frischer Fisch und Hummer, begleitet vom Aroma der heimischen Kräuter, gelangen im Club House Restaurant mit griechischer und mediterraner Küche auf den Tisch. Eine exzellente Wahl für die Liebhaber der asiatischen Fusionsküche ist das Restaurant Maya. Auf Wunsch kann man auch den Privatkochservice des Hauses nutzen. Das Porto Zante Villas & Spa ist sicherlich eines der intimsten und luxuriösesten Urlaubsziele in Europa! r t Porto Zante Villas & Spa, CEO: John Sotirakos Tragaki, GR-29100 Zakynthos, Tel.: 00 30 / 2 69 50 / 6 51 00, Reservierungen: 00 30 / 2 10 / 8 21 86 40, Fax: 00 30 / 2 10 / 8 22 88 34 E-Mail: info@portozante.com, Internet: www.portozante.com

H i G H L IFE

95


english The world’s first Mega GT

Koenigsegg Gemera Premiere for the Swedish brand Koenigsegg. With the Gemera, the Scandinavians are presenting the first model for four people with luggage. In addition, the hybrid hyper athletes in a limited edition of 300 units with four engines that develop a total output of 1250 kW /1700 hp and 3500 Nm of torque. With the Gemera, company founder Christian von Koenigsegg fulfills a dream. He launched a super sports car, the performance of which, with its high prac­ tical value and the comfort of a four-seater, caused a sensation. According to its manufacturer, this Hyper-GT is able to comfortably accommodate four large adults plus their luggage. In addition, “it is faster than most two-seater mega­ cars, whether with a combustion engine or electrical”. Designed especially for long-distance journeys up to 1 000 km range with rarely experienced per­ formance, comfort and safety. Overall, the Mega GT provides an impressive 1 700 hp and 3 500 Nm of torque. It gets this power from a unique hybrid pow­ ertrain. The three electric motors, one with 500 HP and 1 000 Nm per rear

96

High Life

wheel, and one with 400 HP and 500 Nm on the crankshaft, are supported by a three-cylinder petrol engine. The acceleration to the top speed of 400 km/h should go at a record-breaking pace. The blatant power is controlled thanks to all-wheel drive, all-wheel steering and a four-wheel torque vectoring system. The front design is inspired by the very first Koenigsegg prototype – the Koenigsegg CC from 1996. They are futuristic cameras instead of exterior mir­ rors – another premiere for the Swedes. At the rear, the exhaust pipes, which end to the left and right of the glass engine cover, are particularly striking. As usual with Koenigsegg, the doors can be swung open to the side. The Gem­ era offers its passengers plenty of space when boarding: Both the front and rear passengers can easily get inside the vehicle thanks to the wide boarding. The seats consist of the so-called “memory foam”, a material that is based on the body shape of the person sitting in it. Five screens – for exterior mirrors, speedometer and center console, front and rear – adorn the sporty, minimalist cockpit. Infotainment displays? Apple CarPlay? Wireless internet access? Premium audio system? Eight cup holders? Not an issue! The sports car manufacturer will build 300 copies of the Gemera. Prices are likely to be in the region of 1.7 million euros. r t www.koenigsegg.com


H i G H L IFE

97


english

Elegant, extravagant, unique:

The new Porsche 911 Targa Porsche completes its sports car trio: following on from the Coupé and Cabriolet, the third body variant of the new 911 generation now makes its debut with the all-wheel drive 911 Targa 4 and 911 Targa 4S models. The defining feature of the Targa remains its innovative, fully automatic roof system and, as on the legendary original Targa from 1965, it consists of a wide Targa roll bar, a movable roof section over the front seats and a wraparound rear window. The roof can be conveniently opened and closed in just 19 seconds. It is powered by a six-cylinder, three-litre boxer engine with twin turbochargers: in the 911 Targa 4, it delivers 283 kW (385 PS) and, in combination with the optional Sport Chrono package, facilitates the 0-100 km/h sprint in 4.2 seconds – one tenth faster than before. In the 911 Targa 4S, it boasts 331 kW (450 PS), enabling the new model to reach the 100 km/h mark in just 3.6 seconds under the same conditions – four tenths faster than its predecessor. The top speed of the 911 Targa 4 is 289 km/h (up 2 km/h), while the 4S peaks at 304 km/h (up 3 km/h).

98

High Life

Both sports cars are fitted with the eight-speed dual-clutch transmission (PDK) and intelligent all-wheel drive Porsche Traction Management (PTM) as standard to deliver maximum driving pleasure. Alternatively, the 911 Targa 4S can be ordered with the newly developed seven-speed manual gearbox, which includes the Sport Chrono package. New technology has also been integrated to extend the range of features for both 911 models and, for the first time, Porsche InnoDrive, which includes adaptive cruise control, is available. Thanks to the enhanced Smartlift function, the nose lift system can be programmed for easier, everyday use. The list of options is supplemented by an extensive range from Porsche Tequipment and new personalisation options from Porsche Exclusive Manufaktur. Like the 911 Carrera models, both 911 Targa variants profit from the increase in power provided by the turbocharged three-litre six-cylinder boxer engines. Both performance and everyday usability benefit as a result. The engine in the 911 Targa 4 produces 283 kW (385 PS) at 6,500 rpm, which is 11 kW (15 PS) more than its predecessor. Maximum torque of 450 newton metres is delivered across a wide engine speed range of between 1,950 and 5,000 rpm. With 331 kW (450 PS), the 911 Targa 4S delivers 22 kW (30 PS) more power than its predecessor and maximum torque is 530 newton metres (up 30 Nm) between 2,300 and 5,000 rpm. The enhanced performance of the new all-wheel drive models goes hand in hand with further development of the front-axle drive system. The clutch and differential unit is water-cooled and has reinforced


clutch discs for greater robustness and a higher load capacity. The increased actuating torque at the clutch improves its adjustment accuracy and also improves the function of the additional front-axle drive system. Overall, the enhanced front-axle drive system with PTM (Porsche Traction Management) contributes to even better traction in all road conditions. The electronically controlled variable damping system PASM (Porsche Active Suspension Management) is part of the standard equipment on the new 911 Targa models. This system automatically adjusts the damping characteristics in terms of driving comfort and handling to each driving situation and has two manually adjustable maps: Normal and Sport. Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus), which includes an electronic rear differential lock with fully variable torque distribution, is added as standard equipment on the Targa 4S and is available as an option on the Targa 4. Like the other eighth generation Porsche 911 variants, the Targa models are also equipped with Porsche Wet mode as standard. If sensors in the front wheel arches detect significant levels of surface water, a signal is issued in the instrument cluster as a recommendation for the driver to manually switch to Wet mode. The drive responsiveness is then adapted to the conditions to guarantee maximum driving stability. The driving dynamics set-up for the 911 Targa 4 includes 235/40 ZR tyres on 19-inch alloy wheels on the front axle and 295/35 ZR tyres on 20-inch wheels

on the rear axle. As standard, the 4S model is fitted with 245/35 ZR tyres on its 20-inch front wheels and with 305/30 ZR tyres on its 21-inch rears. On the Targa 4, deceleration is taken care of on both axles by 330-millimetre brake discs with black four-piston monobloc fixed callipers. The red-painted brake callipers of the Targa 4S have six pistons on the front axle and four pistons at the rear, while its discs measure 350 mm front and rear.The Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB) can be ordered as an option. The exterior of the 911 Targa is characterised by the design elements of its 992 model generation. Compared to its predecessor, its body features significantly more pronounced wheel arches at the front and, between its LED headlights, its bonnet has a distinctive recess, evoking the design of the first 911 generations. Its rear is dominated by its wider, variably extending rear spoiler and seamlessly integrated elegant light bar. With the exception of the front and rear sections, the entire outer skin is made from aluminium. The interior echoes the 911 Carrera models and is characterised by the clear and straight lines of its dashboard and its recessed instruments, for which the 911 models of the 1970s provided the inspiration. Alongside the central rev counter – very much a characteristic feature for Porsche – two thin, frameless freeform displays provide additional information to the driver. r t www.porsche.de

H i G H L IFE

99


english A NEW ERA OF STYLE AND DESIGN

DOLCERIVA 48 The new open Riva Cruiser is characterized by its reminiscence of the tradition of the shipyard, the perfect layout on board and a remarkable variety of details that do justice to the great tradition of Riva. There are yachts that tell a story and others that write a new one: Dolceriva belongs to this second category, if only because of the breathtaking style and design innovations introduced by the historic Sarnico shipyard. The latest, fascinating creation from Riva is an open 48-foot cruiser that offers incomparable comfort on board. The new model strives to redefine its market segment thanks to a number of unprecedented features: a brand new exterior design developed by Officina Italiana Design that introduces a new style philosophy for all Riva models which has shaped the history of the nautical world for 177 years. Dolceriva emerged from the collaboration of Officina Italiana Design, the company headed by Mauro Micheli and Sergio Beretta, which has designed the entire Riva fleet for over 25 years. The exterior's originality is based on a mix of Riva’s distinctive elegance with the latest trends in runabout design, such as an atmosphere inspired by the

100

High Life

automotive industry and a sportier interpretation of the idea of ​​luxury. The design of the hull windows comes from a complex research process by Officina Italiana Design: It is created by a black pencil mark on the side of the yacht and skilfully rises to the deck. This fascinating stylistic solution has led to an original and innovative hull-deck coupling system: the rear area has a carbon fiber vent with a steel frame. To make this model even more special, there are a number of fascinating aesthetic details, including the breathtaking windshield made from innovative spherical crystals and with a slight counter-curvature: an element that is to become a new Riva signature. The legendary high-gloss mahogany with its twenty layers of lacquer is on the front of the main deck. The glossy mahogany exterior has the traditional white maple seams that are missing in the perfectly uniform interiors instead. In the middle is the cockpit area made of chromed aluminum alloy with its timeless appearance. Throughout the main deck, numerous details are reminiscent of Riva's great history and tradition, such as the rear, front and side lifelines made of steel and mahogany or the rear wings made of mahogany. Steel also plays a leading role and is often used to separate the various elements. The Dolceriva is available in all colors of the Riva series: the first model was produced in the unusual Regal Silver paint with bright black inserts. The rounded rear pays homage to the legendary “Ariston” and “Tritone” models and is also reminiscent of the rear of a luxury sports car. The hatch, which


has a structural bench when closed, swings open and shows built-in mahogany steps and a large surface: two specially designed ergonomic sun cushions can be positioned via the incline of the stern and the flat surface of the rear cockpit. When the hatch is open, additional steps appear with two storage compartments in which, for example, seabobs can be stored. Behind the two sun cushions, which are separated by a central walkway, is the actual cockpit with two other large sun cushions, which hide additional storage compartments and lead to the dining area located amidships. This area is equipped with two large sofas and a central folding table made of steel and mahogany and can comfortably accommodate up to eight people. In the middle of the dining area is an access to a room below deck, which in the standard configuration serves as a spacious four-square-meter storage room. If desired, this room can also be set up as a crew area or as a second guest cabin. Above it is the steering position with pilot and co-pilot seats. The bridge has a Garmin Empirbus monitoring system that combines integrated monitoring and navigation functions using touchscreen displays (a 12-inch screen and a 16-inch screen are available as options) and supports the installation of a joystick system. Stylistically, the bridge is enhanced by numerous prestigious details such as the leather and chromed steel inserts or the carbon lifeline on the left side of the windscreen. Beside and under the copilot seat there is a refrigerator, an ice machine, a sink, a work surface and a bar as well as practical recycling bins and various storage compartments in a cupboard unit. The area can be protected thanks to a retractable electro-hydraulic bimini top. A steel and glass hatch gives access to a luxurious open space consisting of a dining area with a spacious sofa, a kitchen and a bathroom with a separate

shower and cabinet. A 43-inch television is installed on the starboard side. The spacious owner's cabin is located at the front and is separated from the dining area by a steel and glass sliding door. The inner metal grille lets light in, but is opaque and offers maximum privacy. The owner's cabin is equipped with a central bed, two walk-in closets and storage cases. All materials used for the interior of Dolceriva fit perfectly with the Riva style, with high-gloss mahogany essences, mirror surfaces, leather elements, steel and lacquered wood, both matt and glossy. The Dolceriva has a V-Drive axle drive system and is optionally equipped with two Volvo Penta D13 engines, each of which can produce 1,000 hp at 2,400 rpm. In terms of performance, the model can reach a maximum speed of 40 knots with a cruising speed of 35 knots under the specified conditions. The standard configuration provides two Volvo Penta D13 engines with 800 HP each at 2,300 rpm and enables a maximum speed of 35 knots and a cruising speed of 27 knots (preliminary data). The optional joystick system has a docking mode function that facilitates maneuvering in narrow waters, such as when mooring to the side, by coordinating the propellers and the proportional bow thruster. A driving mode function is also available on request, with which the Dolceriva can only be controlled via the joystick system. As an option, a Seakeeper NG6 stabilizer can also be installed to minimize roll movements at anchor. Empirbus, the Garmin monitoring system, integrates various functions, including: displaying the status and parameters of the generator; Manage the Seakeeper stabilizer, if available, manage moving parts and manage alarms. r t www.riva-yacht.com

H i G H L IFE

101


t o p h u n d re d

druck-elite-premium.de

Maranello Motors GmbH

VOSS VILLA – Alles unter einem Dach

Prägedruck · Farbschnitt · Letterpress Raiffeisenstraße 1, D-55595 Weinsheim Telefon: 0 67 58 / 92 20 20, Telefax: 0 67 58 / 92 20 58 www.druck-elite-premium.de, info@druck-elite.de Ihr Partner für hochwertige und veredelte Geschäftsausstattungen.

Württembergische Allee 4, D-50858 Köln Telefon: 00 49 / (0) 2 21 / 80 130 - 100 Telefax: 00 49 / (0) 2 21 / 80 130 - 105 Internet: www.maranello-motors.de Ihr Ferrari- und Maserati-Händler in Köln.

High-End-Zahnklinik trifft auf exzellentes Suiten-Hotel Wilhelm-Seyffert-Straße 2, D-04107 Leipzig Telefon: 0 3 41 - 99 99 0 - 6 00 E-Mail: info@voss-villa.com Internet: www.voss-villa.com, www.voss-klinik.com

restaurant colon

BERNER TRAVEL GmbH

white lounge Dental Beauty Spa

Dieter Sögner Calle Cristobal Colón, 7, E-07670 Portocolom, Mallorca Telefon: 00 34 / 9 71 / 82 47 83 Internet: www.restaurante-colon.com Ruhetag: Mittwoch Mallorcas erste Fine-Dining-Adresse im Südosten.

Schubertstraße 10, D-80336 München Telefon: 00 49 / (0) 89 / 18 00 65 80 Telefax: 00 49 / (0) 89 / 18 00 65 81 E-Mail: info@berner-travel.de Internet: www.berner-travel.de Passion for Luxury

Klinik für Ästhetische ZahnHeilkunde

Weissenhaus Grand Village Resort & Spa am Meer

LaPosch – Chalet Resort

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein

Parkallee 1, D-23758 Wangels-Weissenhaus Telefon: 00 49 / (0) 43 82 / 92 62 - 0 Telefax: 00 49 / (0) 43 82 / 92 62 - 17 04 E-Mail: info@hideaways-hotels.com Internet: www.hideaways-hotels.com

102

High Life

Inhaber: Familie Posch Schmitte 12. A-6633 Biberwier/Tirol Telefon: 00 43 / (0) 56 73 / 2 10 21 E-Mail: info@laposch.at Internet: www.laposch.at Luxus-Bergdorf im Herzen der Tiroler Zugspitzarena.

Leipzig·Berlin·Hamburg·München·Stuttgart·Düsseldorf

Brühl 4, D-04109 Leipzig Telefon: 00 49 / (0) 3 41 / 9 62 52 52 info@white-lounge.com, www.white-lounge.com Ein perfektes Lächeln.

Gastgeber: Stéphanie und Michael Teigelkamp Rosengasse 32, D-65366 Geisenheim-Johannisberg Telefon: 0 67 22 / 9 95 00, Telefax: 0 67 22 / 99 50 50 E-Mail: info@burg-schwarzenstein.de Internet: www.burg-schwarzenstein.de


Boutique Hotel Heidelberg Suites

Boutique Hotel Wachtelhof

Eigentümer: Peter Hütter und Christine Hütter-Bönan Neuenheimer Landstraße 12, D-69120 Heidelberg Telefon: 00 49 / (0) 62 21 / 6 55 65 - 0 Telefax: 00 49 / (0) 62 21 / 6 55 65 - 13 E-Mail: hotel@heidelbergsuites.com Internet: www.heidelbergsuites.com

Eigentümer: Peter Hütter und Christine Hütter-Bönan Urslaustraße 7, A-5761 Maria Alm – Hinterthal Telefon: 00 43 / (0) 65 84 / 2 38 88 Telefax: 00 43 / (0) 65 84 / 2 38 88 - 60 E-Mail: reservations@huetterboenan.com Internet: www.hotelwachtelhof.com

Floating Boutique Hotel GOLDFINGER

Vitigliano Private Hideaway

wiesergut

FORESTIS

Inhaberin/Gründerin: Marion Hattemer Loc. Vitigliano di Sotto, Via Case Sparse 64 I-50022 Greve in Chianti (FI) Telefon: 00 39 / 0 33 / 7 74 16 92 E-Mail: info@hideaways-hotels.com Internet: www.hideaways-hotels.com

Inhaber: Martina und Sepp Kröll Wiesern 48, A-5754 Hinterglemm Telefon: 00 43 / (0) 65 41 / 63 08 Telefax: 00 43 / (0) 65 41 / 63 08 38 E-Mail: info@hideaways-hotels.com Internet: www.hideaways-hotels.com

Inhaber: Stefan und Teresa Hinteregger Palmschoß 292 I-39042 Brixen/Südtirol Telefon: 00 39 / 04 72 / 52 10 08 E-Mail: info@hideaways-hotels.com Internet: www.hideaways-hotels.com

Priesteregg Premium ECO Resort

Bergvillen by Chalet Mirabell

Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort

Inhaber: Renate und Huwi Oberlader Sonnberg 22, A-5771 Leogang Telefon: 00 43 / (0) 65 83 / 8 25 50 Telefax: 00 43 / (0) 65 83 / 8 25 54 E-Mail: info@hideaways-hotels.com Internet: www.hideaways-hotels.com

Falzebenstraße 112 I-39010 Hafling bei Meran, Südtirol Telefon: 00 39 / 04 73 / 27 93 00 Telefax: 00 39 / 04 73 / 37 80 63 E-Mail: info@bergvillen.com Internet: www.bergvillen.com

Gastgeber: Ulrika und Markus Gutheinz Oberhöfen 25, A-6675 Tannheim/Tirol Telefon: 00 43 / 56 75 / 62 48 Telefax: 00 43 / 56 75 / 65 44 E-Mail: hotel@jungbrunn.at Internet: www.jungbrunn.at

Eigentümer: Peter Hütter und Christine Hütter-Bönan Neuenheimer Landstraße 12, D-69120 Heidelberg Telefon: 00 34 / (0) 9 71 / 19 38 38 E-Mail: reservations@huetterboenan.com Internet: www.hotelgoldfinger.com

High Life

103


High Life

®

Impressum

erscheint viermal im Jahr Klocke Verlag GmbH

Höfeweg 40, 33619 Bielefeld Fon: 05 21 / 9 11 11 - 0 Fax: 05 21 / 9 11 11 - 12 Internet: www.klocke-verlag.de E-Mail: info@klocke-verlag.de

Maritimes Flair mit Stil 2-mal jährlich

Geschäftsführer Thomas und Martina Klocke Herausgeber Thomas Klocke Berater des Herausgebers Heinz Horrmann Anzeigenleitung Thomas Klocke Redaktion Gundula Luig-Runge, Sabine Herder, Gabriele Isringhausen, Bernd Teichgräber Grafikdesign Claudia Stepputtis, Sabina Winkelnkemper Fotografie Ydo Sol, Klaus Lorke, Günter Standl

Titelfoto Mletzo Newgen

Die schönsten Hotels und Destinationen der Welt 2-mal jährlich

Bildbearbeitung Klocke Medienservice Holger Schönfeld, Birgit Lahode

Produktion Claudia Schwarz, Diana Wilking

Sekretariat Annette Heidemann, Katrin Baumgart Vertrieb Stephan Klocke

Vertrieb/ IPS Handel Pressevertrieb GmbH Carl-Zeiss-Strasse 5 53340 Meckenheim info@ips-d.de, www.ips-d.de Gesamtherstellung Heidenreich Print GmbH, Bünde Gedruckt auf Magnogloss – ein Produkt der IGEPA

Die besten Golf-Hotels 1-mal jährlich

Printed in Germany Copyright HIGH LIFE ist ein eingetragenes Warenzeichen des Klocke Verlages. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten. ®

Anzei­genpreisliste vom 1. 10. 2019

Einzelpreis 7,– Euro

Abonnement- verwaltung

Leserservice High Life PrimaNeo GmbH & Co.KG Postfach 10 40 40, 20027 Hamburg Fon: 0 40 / 23 67 03 44 Fax: 0 40 / 23 67 03 01 E-Mail: highlife@primaneo.de

Das Magazin für Wohnkultur und Lebensart 2-mal jährlich

ISSN 1610 – 9651

104

High Life

Sie erhalten High life im guten Zeitschriftenhandel, im Bahnhofsbuchhandel und in allen Geschäften mit diesem Zeichen.

Das Restaurant-Magazin monatlich


55

A La Carte

Profile for Klocke Verlag

High Life 54  

Internationaler Lifestyle für Männer

High Life 54  

Internationaler Lifestyle für Männer

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded