Page 1

Schulkalender 2016 / 2017

Foto © MPower. | photocase.com

Aktions- und Projektangebot für weiterführende Schulen


Themenübersicht Natur & Umwelt Aquarius Wassermuseum Biologische Station Westliches Ruhrgebiet Haus Ruhrnatur RWW Rheinisch-Westfälische-Wasserwerksgesellschaft mbH

07 08 10 12

Klima Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V.

15

Gesundheit & Ernährung Verein der Freunde und Förderer des Klosters Saarn e. V. Stadt Mülheim an der Ruhr – Amt für Umweltschutz Gesundheitsamt

19 20 20

Energie Bildung trifft Entwicklung Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V. Hochschule Ruhr West medl GmbH mit der Deutschen Umwelt Aktion e. V. RWE in Kooperation mit der Deutschen Umweltaktion e. V. RWE International SE

23 23 24 25 25 26


Mobilität Bildung trifft Entwicklung Fahrradfreundliche Stadt Mülheim an der Ruhr – Amt 66 RWE in Kooperation mit der Deutschen Umweltaktion e. V.

29 29 30

Kunst Makroscope e. V. Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V.

33 33

Wirtschaft & Technik Aquarius Wassermuseum Camera Obscura Hochschule Ruhr West Leder- und Gerbermuseum MEG Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH Stadtarchiv Mülheim an der Ruhr zdi-Netzwerk Mülheim an der Ruhr

35 35 36 37 37 38 38

Unterstützung für besonders aktive Klassen! Klassen, die drei oder mehr Aktionen aus dem Schulkalender in einem Schuljahr durchführen, erhalten auf Antrag das Klimadiplom und einen Geldbetrag für ihre Klassenkasse. Das Diplom verleihen wir am Ende des Schuljahres. Anmeldungen für das Schuljahr 2015 /16 erfolgen bitte bis zum 10. Juni 2016. Kontakt Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. Telefon 0208 299 85 90 E-Mail info@klimaschutz-mh.de


1

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet und Stadt Mülheim an der Ruhr

8

Makroscope e.V. Friedrich-Ebert-Str. 48 (Hinterhof) 45468 Mülheim an der Ruhr www.makroscope.eu

Ripshorster Straße 306 | 46117 Oberhausen Telefon 0208 468609-0 www.bswr.de

Haltestelle Mülheim-Stadtmitte: alle Linien

Haltestelle Haus Ripshorst: Bus 957

9 2

Recyclinghof der MEG Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH

Am Schloß Broich 42 45479 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 302 26 05 www.camera-obscura-muelheim.de

Pilgerstraße 25 | 45473 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 99660-255 Straßenbahn 102 I Bessemerstraße

3

RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH

Buslinien 122 / 124 / 131 / 132 / 135 / 752, Straßenbahnen 102 / 901 Haltestelle Schloß Broich

10 Blockheizkraftwerk (BHKW) Broich

der medl GmbH

RWW-Ruhrwasserwerk Styrum/Ost Moritzstraße 16 – 22 | 45476 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 4433-390 www.rww.com Haltestelle Siegfriedbrücke oder Hauskampstraße: Straßenbahn 110 | Bahnhof Mülheim-Styrum: S-Bahn 1 | 3 Fußweg etwa 400 Meter vom Aquarius Wassermuseum

4

Duisburger Straße 50 | 45479 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 4501-250 www.medl.de Haltestelle Rosendahl: Bus 122, 124 und 131

11 Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V.

Löhberg 28 | 45468 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 2998590 www.klimazone-mh.de

Aquarius Wassermuseum Burgstraße 70 | 45476 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 4433-390 www.rww.com | www.aquarius-wassermuseum.de Haltestelle Siegfriedbrücke oder Hauskampstraße: Straßenbahn 110 | Bahnhof Mülheim-Styrum: S-Bahn 1 | 3

5

Haltestelle Mülheim-Stadtmitte: alle Linien

Haus Ruhrnatur 12 Alte Schleuse 3 | 45468 Mülheim an der Ruhr

Telefon 0208 4433-380 www.haus-ruhrnatur.de

Hochschule Ruhr West Hochschule Ruhr West | Campus Wiesenstraße 36 | 45473 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 88254160 www.hochschule-ruhr-west.de | www.mint4u.de Haltestelle Sandstraße: Straßenbahn 110 und 112

6

Straßenbahn 104 | Sportzentrum Südstraße

7

Haltestelle Wilhelmstraße: Straßenbahn 110 und Bus 151 – dem Fußweg zum Wasserbahnhof folgen.

Max-Planck-Institute 13

zdi-Zentrum Mülheim an der Ruhr Berufskolleg Stadtmitte Kluse 24–42 | 45470 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 484862 www.muelheim-business.de

Stadtarchiv Mülheim an der Ruhr Haus der Stadtgeschichte Von-Graefe-Straße 37 | 45470 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 455-4260 www.stadtarchiv-mh.de Haltestelle Christianstraße: U-Bahn 18 | Brückstraße: Bus 151

Camera Obscura

Kaiser-Wilhelm-Platz 1 45470 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 306-1 Haltestelle Stiftstraße: Straßenbahn 110

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet 14

Veranstaltungsort in Mülheim: Grünes Klassenzimmer Pettenkoferstraße | 45470 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 468609-2 www.bswr.de Haltestelle Witthaustraße: Straßenbahn 110 | Bus 753


BSWR Haus Riphorst Oberhausen

1

RWW RUHRWASSERWERK STYRUM-OST

2

3 4

Recyclinghof der MEG

AQUARIUS WASSERMUSEUM

5 6

HOCHSCHULE RUHR-WEST ZDI ENERGIELABOR 7

BHKW Blockheiz- 10 kraftwerk

8

Camera 9 Obscura

STADTARCHIV

Makroscope e.V. 11 MÜLHEIMER INITIATIVE

FÜR KLIMASCHUTZ 12 HAUS

RUHRNATUR

13 MAX-PLANCK-INSTITUTE 14 GRÜNES

KLASSENZIMMER WITTHAUSBUSCH LEDER- UND 15 GERBERMUSEUM KLOSTERGARTEN 16

15 Leder- und Gerbermuseum

Düsseldorfer Straße 269 45481 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 30210-70 www. leder-und-gerbermuseum.de Haltestelle Fabrik Lindgens: Bus 132, 133 und 752

16

Verein der Freunde und Förderer des Klosters Saarn e.V. Klostergarten im Kloster Saarn Klosterstraße 53 | 45481 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 3763409 www.museum-kloster-saarn.de Haltestelle Klostermarkt: Bus 753 und 132


Foto Š kemai | photocase.com

Natur & Umwelt


Aquarius Wassermuseum Telefon E-Mail Web Anschrift

0208 443 33 90 aquarius@rwe.com www.aquarius-wassermuseum.de Burgstraße 70 45476 Mülheim an der Ruhr

Wasserhygiene und Wasserkultur Klasse 5–7 Dauer 2 h oder 3 h Termine nach Absprache Kosten 15 € pausch. ohne Nachbesprechung 25 € pausch. mit Nachbesprechung im Museum jeweils zzgl. 2 € / Person Warum soll man sich waschen? Welche Krankheiten werden durch die moderne Trinkwasserversorgung verhindert? Was wäre, wenn Trinkwasser kostenlos wäre? Klar formulierte Arbeitsaufträge beim Rundgang durch das multimediale Museum liefern umfassendeInformationen zum Verhältnis des Menschen zur Ressource Wasser.

Virtuelles Wasser Klasse Dauer Termine Kosten

8–10 2 h oder 3 h nach Absprache 15 € pausch. ohne Nachbesprechung 25 € pausch. mit Nachbesprechung im Museum jeweils zzgl. 2 € / Person

Nicht nur der Wasserverbrauch für die täglichen Bedürfnisse wie Duschen oder Waschen ist kritisch zu hinterfragen. Der Fokus muss auch auf die riesigen Wassermengen gelegt werden, die zur Produktion von Nahrungsmitteln und Konsumgütern benötigt werden. Insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern bleibt dieser Wassereinsatz nicht ohne Folgen für Natur und Umwelt.

Wie kommt das Wasser in den Wasserhahn? Klasse 5–7 Dauer 2 h oder 3 h Termine nach Absprache Kosten 15 € pausch. ohne Nachbesprechung 25 € pausch. mit Nachbesprechung im Museum jeweils zzgl. 2 € / Person Was muss geschehen, um aus Wasser Trinkwasser zu gewinnen? Wie funktioniert ein Wasserturm? Im Museum erfahren die Schülerinnen und Schüler mehr über die Wasservorkommen der Erde, die Naturgewalt des Wassers und die Vielfalt der Nutzung.

07


Natur & Umwelt

Wasser ist kein trockener Stoff Fortbildung für Lehrkräfte aller Schulformen Dauer 4 h Termine nach Absprache Kosten 6 € / Person

Bodenklassenzimmer Exkursion Speldorfer Wald Fortbildung

Wasserkreislauf, Trinkwasserversorgung, Gewässerschutz sind Themen, die in der Schule meist nur theoretisch abgehandelt werden können. Die Besichtigung des Ruhrwasserwerks Styrum-Ost und die Vorstellung des Aquarius Wassermuseums als Anlaufstelle mit umfangreichem Programm für Schulklassen sind Gegenstand der Fortbildung.

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet Kontakt Telefon E-Mail Web Anschrift

Katrin Unseld 0208 468 60 92 katrin.unseld@bswr.de www.bswr.de Ripshorster Straße 306 46117 Oberhausen

Kooperation mit der Stadt Mülheim an der Ruhr Klasse 7–9 | 10–12 Dauer 4,5 h Termine nach Absprache Kosten keine Halbtägige Expedition in den Speldorfer Wald. Für die älteren Schülerinnen und Schüler werden im Speldorfer Wald Themenfelder wie Geologie, Biologie und Bodenchemie bearbeitet und miteinander in Zusammenhang gesetzt. Angesprochen werden auch die lokale Landschaftsgeschichte und soziale sowie naturschutzfachliche Aspekte wie Flächennutzung und daraus entstehende Konflikte.

Tag der Artenvielfalt Exkursion Zeche Zollverein / Landschaftspark Duisburg-Nord

Bodenklassenzimmer Exkursion Witthausbusch

Klasse 6–10 Dauer 4 h Termine jährlich im Juni von 9–13 Uhr Kosten keine

Kooperation mit der Stadt Mülheim an der Ruhr Klasse 5–6 Dauer 4,5 h Termine nach Absprache Kosten keine

Ausgerüstet mit GPS-Geräten suchen die Klassen verschiedene Stationen, bei denen Aufgaben und Rätsel zum Thema Artenvielfalt gelöst werden müssen: Pflanzen bestimmen, Tiere suchen, Boden erforschen.

Entlang des Kahlenbergs / Witthausbuschs zur Ruhr, Rückfahrt mit der Weißen Flotte. Im Rahmen altersgerechter Exkursionen werden Bodenthemen von den Schülerinnen und Schülern eigenständig erarbeitet. Die Vielschichtigkeit und die Bedeutung der Bodenfunktionen werden deutlich und dabei immer in einen lokalen Bezug zu Mülheim gesetzt.

08


Grünes Klassenzimmer Witthausbusch

Natur trifft Kunst Witthausbusch

Klasse 5–6 Dauer 3–4,5 h Termine nach Absprache Kosten keine

Multiplikatorenfortbildung für Lehrkräfte Ort, Termin, Kosten & Dauer werden frühzeitig bekannt gegeben.

Bei der halbtätigen Expedition lernen die Kinder wildlebende Tiere und die Pflanzen in Wald und Park kennen. Im Kleintiergehege erleben sie ganz aus der Nähe die verschiedenen Nutztierrassen, erfahren mehr über ihre Lebensbedingungen und die Herkunft unserer Lebensmittel.

Fortbildung

Die Fortbildung für Lehrkräfte, Naturguides, Umweltbildner und sonstige Multiplikatoren gibt einfache Hilfsmittel und Werkzeuge mit an die Hand, wie man sich praktisch und altersgerecht unterschiedlichen Themen nähern kann und diese mit künstlerischen Methoden festigt.

Natur trifft Kunst Witthausbusch Klasse Dauer Termine Kosten

5–9 (insbesondere Förderschulen) 2,5–4 h oder als Projektwoche nach Absprache keine

Natur trifft Kunst im Witthausbusch, eine Kooperation mit den Oberhausener Künstlern Kelbassa's Panoptikum, richtet sich speziell an Schülerinnen und Schüler von Förderschulen. Grundschulen, insbesondere Klassen mit gemischtem Unterricht, können jedoch ebenfalls teilnehmen. Die Kinder und Jugendlichen lernen dabei im ersten Teil die Natur in den Wäldern des Witthausbusch in Mülheim spielerisch mit allen Sinnen kennen, wobei das Naturerlebnis im Vordergrund steht. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird das zuvor im Wald erlebte künstlerisch umgesetzt und längerfristig greifbar. Die Inhalte der Veranstaltung können, je nach Alter, Gruppengröße und Bedürfnissen der TeilnehmerInnen individuell zwischen Biologischer Station und Klassenleitung vereinbart werden.

09


Natur & Umwelt

Haus Ruhrnatur Telefon E-Mail Web Anschrift

0208 443 33 80 haus-ruhrnatur@rwe.com www.haus-ruhrnatur.de Alte Schleuse 3
 45468 Mülheim an der Ruhr

Wasser und Sonne – Lebensgrundlage und Energiequelle Klasse 5 Dauer 2,5 h Termine nach Absprache (Terminabsprache bitte persönlich oder telefonisch – nicht per E-Mail) Kosten 30 € pauschal, zzgl. 2 € / Person Das Leben auf der Erde ist ohne Wasser und Sonnenenergie nicht möglich. Dies wird an Lebe­ wesen der Ruhraue anschaulich gezeigt. in Zweiergruppen wird mit selbstgebauten Miniwasserrädern und kleinen, durch Solarstrom angetriebenen Motoren geforscht. Mit Ohr­stöpseln und Helmen ausgerüstet besichtigen die Schülerinnen und Schüler außerdem das benachbarte Wasserkraftwerk.

Wintergäste aus aller Welt an der Ruhr Klasse 5–9 Dauer 2,5 h Termine nach Absprache (Terminabsprache bitte persönlich oder telefonisch – nicht per E-Mail) Kosten 30 € pauschal, zzgl. 2 € / Person Anhand präparierter Tiere werden prägnante Merkmale kennen gelernt, die auf Anpassungen an bestimmte Lebensweisen und Lebensräume hinweisen. Auf der nachfolgenden Exkursion können verschiedene Enten- und Rallenarten beobachtet werden, mit viel Glück auch der seltene Eisvogel. 10

Die Ruhr-Exkursion Klasse 5–9 Dauer 3 h Termine nach Absprache (Terminabsprache bitte persönlich oder telefonisch – nicht per E-Mail) Kosten 30 € pauschal, zzgl. 2 € / Person Die Schülerinnen und Schüler fangen Kleintiere in der Ruhr. Anschließend betrachten sie ihren Fang unter der Stereolupe und bestimmen ihn. Danach werden die Besonderheiten der Tiere erläutert und ihre Aussagekraft für die Gewässergüte eines Flusses oder Baches erörtert. Gummistiefel und Wechselkleidung sind unbedingt erforderlich.

Biologische Gütebestimmung der Ruhr: Der Saprobienindex Klasse 11–12 Dauer 3,5 h Termine nach Absprache (Terminabsprache bitte persönlich oder telefonisch – nicht per E-Mail) Kosten 30 € pauschal, zzgl. 2 € / Person Im Mittelpunkt stehen die Lebensgemeinschaften der Ruhraue, die Bewertung der Struktur und die biologische Gütebestimmung der Wasserqualität. Selbstgefangene wirbellose Indikatortiere werden unter der Stereolupe bestimmt. Abschließend wird der Saprobienindex berechnet und sein Aussage­ wert für die Gewässerbelastung erläutert. Mit einem Rundgang durch das Museum schließt die Veranstaltung. Gummistiefel und Wechselkleidung sind unbedingt erforderlich.


Biologische Gütebestimmung von Fließgewässern Fortbildung für Lehrkräfte Sek. II Dauer 5–6 h Termine nach Absprache (Terminabsprache bitte persönlich oder telefonisch – nicht per E-Mail) Kosten 5 € / Person

Fortbildung

Während der Exkursion am Fluss werden Kleinlebewesen gefangen, im Labor bestimmt und der Saprobienindex berechnet. Nach dem Vergleich mit der Gewässergütekarte NRW wird über die Möglichkeiten der ökologischen Verbesserung eines Flusssystems diskutiert.

Neue Tiere und Pflanzen rund um die Ruhr – Bereicherung oder Gefahr? Fortbildung für Lehrkräfte Sek. I und II Dauer ca. 4 h Termine nach Absprache (Terminabsprache bitte persönlich oder telefonisch – nicht per E-Mail) Kosten 5 € / Person

Fortbildung

Wasser: Grundlage des Lebens Fortbildung für Lehrkräfte als Vorbereitung einer Führung im Wasserwerk Mülheim-Styrum Dauer 3,5 h FortTermine nach Absprache bildung (Terminabsprache bitte persönlich oder telefonisch – nicht per E-Mail) Kosten 5 € / Person Führung durch das Haus Ruhrnatur Themen: • Wasser als Lebensgrundlage und Nahrungmittel, • die Ruhr als Lebensraum • Portraits von Tieren und Pflanzen – Aussagekraft von Lebewesen über die Wasserqualität • die Ruhr als Ressource für die Trinkwassergewinnung – Geschichte und räumliche Anordnung der Trinkwassergewinnungsanlagen in Mülheim Welche Natur braucht die Wasserversorgung? Die Ruhr als Lieferant für elektrischen Strom, erläutert am Beispiel des Wasserkraftwerkes Kahlenberg. Unterrichtsmaterialien für die Vor- und Nachbereitung des Unterrichtsbesuches im Haus Ruhrnatur, „Wasserkiste“ (didaktische Materialien zum Ausleihen an Schulklassen).

Auf dem Luft-, Land- und Wasserweg gelangen pflanzliche und tierische Neubürger teils bewusst, teils unbeabsichtigt ins Ruhrtal. Häufig erweisen sich die neuen Arten gegenüber den heimischen als sehr konkurrenzstark. Im Exkursionsteil erhalten die Lehrkräfte einen Einblick in das Spektrum der Neophyten und Neozoen in und am Fluss. Der Theorieteil gibt Anregungen zur didaktischen Aufbereitung des Themas im Unterricht.

11


Natur & Umwelt

RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH Telefon E-Mail Web

0208 443 33 90 aquarius@rwe.com www.rww.de

Wasserwerksführung Schüler erkunden ihr Wasserwerk Klasse 5–10 Dauer 1,5–2 h Termine nach Absprache, Dienstag bis Freitag ab 10 Uhr (Terminabsprache bitte persönlich oder telefonisch – nicht per E-Mail) Kosten keine maximal 30 Personen Ort RWW-Ruhrwasserwerk Styrum-Ost, Moritzstraße 16–22, Mülheim-Styrum Der Wasserkreislauf und die grundlegenden Funktionsabläufe eines modernen Wasserwerks an der Ruhr bereiten den Besuch der Gewinnungsgelände und Aufbereitungsanlagen vor. Jeder Schülerin und jeder Schüler erhält vertiefendes Info- und Arbeitsmaterial.

Wasserexperimente und Museumsbesichtigung Workshop für Berufkollegs Dauer 3h Termine nach Absprache Kosten 25 € pauschal, zzgl. 3 € pro Person

WORKSHOP

Diese Veranstaltung stellt elementare Wasserexperimente vor. Einfache Filterversuche, pH-Wertbestimmung mit Rotkohl sowie Seifenblasenexperimente geben naturwissenschaftliche Einblicke. Bei einem Museumsrundgang wird das außergewöhnliche didaktische Konzept des Museums erläutert.

12


13


Foto © cyooh | photocase.com

Klima


Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V. Telefon E-Mail Web Anschrift

0208 299 85 90 info@klimaschutz-mh.de www.klimazone-mh.de Löhberg 28 45468 Mülheim an der Ruhr

Klimakoffer Klasse 5–12 Ausleihe nach Absprache Kosten keine Unsere Klimakoffer bieten spannende Unterrichtsentwürfe, Materialien oder Projektvorschläge zu den Themen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Im Angebot haben wir folgende Koffer: • Färberforscherkoffer Mit Farben aus der Natur malen: der Koffer enthält praktische Hilfsmaterialien, um aus Naturmaterialien, wie Färberpflanzen, aber auch aus Rotkohl und anderem Gemüse Farben herzustellen. Er ist in Kooperation mit dem Mülheimer Netzwerk NATÜRLICH BUNT entstanden. Gerne vermitteln wir mit dem Koffer auch Kontakte zum Netzwerk. • WWF-Artenschutzkoffer Drei Themenbereiche werden im Artenschutzkoffer dargestellt: bedrohte Arten, die Heilkraft der Natur und der Wolf. Der Koffer enthält vom Zoll beschlagnahmte Gegenstände aus Reptilienhäuten, Fellen und Elfenbein sowie andere Mitbringsel aus fernen Ländern. Anhand dieser illegalen Anschauungsobjekte wird die Bedeutung des Artenschutzes deutlich. Hinzu kommt ein Artenschutzmemory, Sinnesprotokoll und Steckbriefe zu den Asservaten für die spielerische Vermittlung von Artenwissen.

• Aktion Klima!Mobil Ziel des Koffers AktionKlimaMobil ist die Aktivierung der Schülerinnen und Schüler für Klimaschutzprojekte innerhalb und insbesondere auch außerhalb ihrer Schulen. Er besteht aus den vier Werkzeugkästen Erkennen, Sehen, Wissen und Handeln. Die Kisten sind mit verschiedenen Messgeräten und Instrumenten sowie zahlreichen Begleit- und Informationsmaterialien ausgestattet. • SoKo-Klima Methodenkoffer Heutige kommunale Planungen gestalten das Lebensumfeld zukünftiger Generationen und beeinflussen unser Klima. Deshalb gehen sie auch gerade Kinder und Jugendliche etwas an. Der Koffer unterstützt Lehrkräfte dabei gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen Projekte zu entwickeln, um ihren Wohnort zukunfts- und klimasensibel mitzugestalten. Er bietet Basiswissen, Methoden und Arbeitsmaterial für die praktische Projektarbeit oder den Unterricht. • Ernährung in der Schule Wie und was Kinder essen und trinken wirkt sich nicht nur auf ihre Gesundheit aus, es beeinflusst auch die Entwicklung ihres Verbrauchsverhaltens und ihrer Einstellung zur Umwelt. Untersucht wird, wie das Ernährungsangebot für Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Schulversorgung besser gestaltet werden kann und wie sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte daran beteiligen können. • Upcycling: Der Werkzeugkoffer Weshalb denn gleich auf den Sperrmüll damit? Altem, Gebrauchtem oder Ungenutztem neues Leben einhauchen und im neuen Glanz erscheinen lassen. Der Upcycling-Koffer hält die passenden Gerätschaften vor – von der Bohrmaschine, dem Hammer über die Säge bis hin zum Glasschneider. Professionelles Gerät steht kostenlos für Gruppen oder Schulklassen bereit, die sich dem Thema Upcycling widmen wollen.

15


Klima

Urban Gardening und Klimaschutz Was hat Gärtnern in der Stadt mit Klimaschutz zu tun? Klasse 5–12 Dauer nach Absprache Termin nach Absprache Kosten werden von der Klimainitiative übernommen Urbanes Gärtnern nimmt weltweit ganz unterschiedliche Formen an: über Guerilla Gardening auf Verkehrsinseln, Dachgärten, oder in Gemeinschaftsgärten. Auch in Mülheim gibt es nun mit der Oase Unperfekt einen Gemeinschaftsgarten. Es werden verschiedene Gartenformen vorgestellt und zusammen mit den Kindern und Jugendlichen Ideen entwickelt, wie man selbst aktiv werden kann und seine graue Umgebung grüner gestalten kann. Dies wird in den Zusammenhang gesetzt von Klimaschutz, Stadtklima und Upcycling von Alltagsgegenständen. Eine Gartenführung und auf die Saison abgestimmte Workshops im urbanen Gemeinschaftsgarten Oase Unperferkt oder im eigenen Schulgarten können als Teil des Angebots dazu gebucht werden. Das Angebot wird in Rücksprache mit den Lehrkräften individuell gestaltet.

16


17


Foto Š claudiarndt | photocase.com

Gesundheit & Ernährung


Verein der Freunde und Förderer des Klosters Saarn e. V.

Verein der Freunde & Förderer des Klosters Saarn e. V.

Kontakt Telefon E-Mail Web Anschrift

Kontakt Telefon E-Mail Web Anschrift

Nicola Fiß 0208 481 77 9 nicola.fiss@nbtipp.de www.museum-kloster-saarn.de Klosterstraße 53 45481 Mülheim an der Ruhr

Workshop der Klosterbienen Klasse 5–12 Dauer 1,5 h Termin nach Absprache Kosten 35 €

Stefanie Horn 0208 376 34 09 kraeuter@horn-koopmann.de www.museum-kloster-saarn.de Klosterstraße 53 45481 Mülheim an der Ruhr

Workshops im Kräutergarten WORKSHOP

Das Thema Bienen wird in einem theoretischen und praktischen Teil erarbeitet. Ziel ist es, die Bienen mit allen Sinnen zu erfahren, dazu gehört neben dem Sehen, Hören, Riechen und Schmecken vor allem das Fühlen. Nach Möglichkeit wird ein Bienenstock geöffnet, um den Schülern ein nahes Erleben dieser wichtigen Bestäuber zu vermitteln.

Klasse 5–12 Dauer 1,5 h Termine nach Absprache Kosten keine

WORKSHOP

Die Angebote beinhalten stets ein theoretisches Erarbeitungselement sowie einen Praxis-, Kreativoder Quiz-Teil. Dabei besteht die Möglichkeit der individuellen Anpassung an die inhaltlichen Wünsche wie auch an die Altersstufe der Gruppe. Workshop-Themen sind: • Saarner Kräuterdiplom – Das schmeckt nach… riecht wie… sieht aus wie… • Querbeet – Kräutergarten-Ralley • Minze gibt’s nicht nur im Teebeutel! • Echt dufte diese Kräuter! • Dagegen ist ein Kraut gewachsen • Hexenkräuter & Zauberpflanzen im Klostergarten

19


Stadt Mülheim an der Ruhr Amt für Umweltschutz in Kooperation mit der Mülheimer Initiative für Klimaschutz Kontakt Michael Stallmann Telefon 0208 455 70 21 Kontakt Cornelia Schwabe Telefon 0208 299 85 90

Projekte zum Internationalen Tag gegen Lärm am 29. April Klasse 5–12 Termin nach Absprache Kosten keine Seit einigen Jahren bietet das Umweltamt zusammen mit dem Künstler Peter Helmke Projekte zum Thema Lärm an. Als Einzelveranstaltung oder als Projektwoche können die Programme nach individueller Absprache gebucht werden.

Gesundheitsamt Arbeitsgruppe Suchtvorbeugung Kontakt Telefon E-Mail Web

Andrea Joachim 0208 0208 455 53 66 andrea.joachim@muelheim-ruhr.de www.muelheim-ruhr.de

Aktionstag: Feiern statt Reihern Klasse 7–9 Dauer ca. 2,5 h Termine zu den Aktionstagen und nach Absprache Kosten keine Das Thema „Alkohol und Jugendliche“ wird bearbeitet ohne zu diffamieren oder zu beschönigen. Bestandteil des Programms sind verschiedene Aktionsformen wie Film, Theater, Lesung, Diskussion und das Angebot alkoholfreier Getränke. 20

Gesundheitsamt Kontakt Telefon E-Mail Web

Dr. Hans-Jürgen Schmidt 0208 455 53 46 hans-juergen.schmidt@muelheim-ruhr.de www.muelheim-ruhr.de

Seminar: Aidsprävention Informationen, F ilm, Diskussion. Klasse 8–9 Dauer 1,5 Stunden bis halbtägig Termine nach Absprache auch ganztägige Seminare möglich Kosten keine Das Seminar gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Erkrankungsraten und den Verlauf der Erkrankung. Übertragungswege so wie Fragen rund um Sexualität und Geschlechtsverkehr werden gemeinsam erörtert. Die Schülerinnen und Schüler erfahren wie sie sich vor Aids schützen können und lernen das sichere Anwenden von Kondomen.


21


Foto Š Sabse.Photography | photocase.com

Energie


Bildung trifft Entwicklung Kontakt Telefon E-Mail Web

Helge Voss 0208 498 38 3 helge-voss@t-online.de www.hamro-nepal.de

Was macht der Yeti mit der Sonne? Alternative Energien im Himalaya Klasse 10 Dauer ca. 3 Projekttage Termine nach Absprache Kosten ca. 70–100 € Wie kann man mit der Sonne kochen statt zur Energiegewinnung Bäume zu fällen? Welchen Einfluss hat der Tourismus auf Abholzungen im Himalaya? Welche alternativen Energien können genutzt werden? Inwieweit betrifft uns das in Deutschland? Was können wir für uns aus den Lösungsansätzen in einem fernen Land lernen?

Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V. Kontakt Telefon E-Mail Web Anschrift

Cornelia Schwabe 0208 299 85 90 info@klimaschutz-mh.de www.klimazone-mh.de Löhberg 28 45468 Mülheim an der Ruhr

Energetische Stadtentwicklung Klasse 5–12 Dauer 1,5 h Termine nach Absprache Kosten keine Energiearbeitsheft wird gestellt. Die Führung beginnt im Historischen Rathaus, das nach den neusten Standards renoviert wurde und geht über die Innenstadt bis zum Altstadthügel. Im Tersteegenhaus, dem ältesten Fachwerkhaus der Stadt, erfahren wir, wie die Menschen früher gelebt haben und wie sich die Stadt von hier aus entwickelt hat.

Im Gespräch, mit Bildern und Gegenständen beschäftigen wir uns mit diesen Fragen. Abschließend bauen wir nach eigenem Bauplan einen einfachen Solarkocher.

23


Energie

Hochschule Ruhr West Kontakt Telefon E-Mail Web

Anna Albers, Koordinatorin für Schulprojekte 0208 882 541 60 mint4u@hs-ruhrwest.de www.hochschule-ruhr-west.de www.mint4u.de

mint4u Gegründet im Jahr 2009, zählt die HRW mit den Standorten in Mülheim an der Ruhr und Bottrop heute rund 3.500 Studierende. Im Herzen der Metropole Ruhr zeichnet sie sich vor allem durch die Vielfältigkeit ihrer Beschäftigten, Studierenden und die offene Hochschulkultur aus. Das Studienangebot umfasst zurzeit 18 Bachelor- und fünf Masterstudiengänge aus den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft. Bei mint4u öffnen wir unsere neuen Labore für Schülerinnen und Schüler. Mint4u steht für Spaß am Forschen und Ausprobieren, Einblicke in spannende Berufe, Schnupperkurse an der Hochschule und vieles mehr.

24

Schülerlabor mint4u für Schülergruppen Klasse 6–13 Dauer 2–5 h Termine nach Absprache Kosten keine 8–30 Teilnehmer Wie kann ich selbst einen Roboter programmieren? Wie entwerfe ich eine Brücke, über die ein Zug fahren kann? Wie werden eigentlich erneuerbare Energien erzeugt und was hat Maschinenbau mit der Natur zu tun? Diese Fragen beantworten wir Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern mit interessanten Projekten und Workshops zum Mitmachen. Zurzeit gibt es Angebote im Bereich Bauingenieurwesen, Energiesysteme und Energiewirtschaft, Maschinenbau, Mess- und Sensortechnik, Naturwissenschaften, Informatik, und Wirtschaft. Diese werden an die jeweilige Altersklasse, den Zeitrahmen und die Vorkenntnisse angepasst. Primäre Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10. Auch für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 gibt es Angebote, um zunehmend auch jüngere Heranwachsende für MINT zu begeistern


medl GmbH mit der Deutschen Umwelt Aktion e. V.

RWE in Kooperation mit der Deutschen Umweltaktion e. V.

medl GmbH Kontakt Daniela Kreutzenstein Telefon 0208 450 12 50

Kontakt Telefon E-Mail Web

Kraft-Wärme-Kopplung

Petra Kox 0201 124 90 09 petra.kox@rwe.com www.3malE.de/energieunterricht

Erneuerbare Energien

Klasse 5–8 Dauer 1,5 h Termine nach Absprache Kosten keine Ort Blockheizkraftwerk in Broich

Klasse 6–8 Dauer 1,5 h Termine nach Absprache Kosten keine

Referent Carsten Schultz Telefon 0178 925 36 58 Welche Chancen haben wir angesichts des Klimawandels unsere CO2-Emissionen in der Stadt zu senken? Was kann die Kraft-Wärme-Kopplung leisten und wie funktioniert sie? Welche Anlagen gibt es und welche Vor- und Nachteile haben sie? Diese und andere Fragen werden am Standort des Blockheizkraftwerkes anschaulich beantwortet.

Wie lassen sich Emissionen reduzieren, was leisten erneuerbare Energien? Die Schülerinnen und Schüler setzen sich in einer Doppelstunde mit einem Experten der Deutschen Umweltaktion e.V. mit den Möglichkeiten und Vorteilen erneuerbarer Energien auseinander. An einem Modell wird erkundet, wie Licht in Strom umgewandelt wird.

Energiesparen in Schulen Fortbildung Lehrkräfte / Schulleitung Dauer 2–3 h Termine werden bekannt gegeben Kosten keine

Fortbildung

Referent Harald Tittmann Telefon 0208 45 01 345 Der Workshop vermittelt technisches Grundlagenwissen und liefert Tipps für Energiesparprojekte. Der Workshop ist ein Angebot im Rahmen des gemeinsamen Projektes 30/40/30 mit dem Immobilienservice der Stadt Mülheim an der Ruhr.

25


Energie

RWE International SE Kontakt Telefon E-Mail Web

Petra Kox 0201 124 90 09 petra.kox@rwe.com www.3malE.de/energieunterricht

SmartGrid Small: Intelligente Speichermöglichkeiten erforschen Klasse 5–7 Dauer bis zu 6 Wochen* Termine nach Absprache Kosten keine SmartGrid Small vereint Sonnenergie, Windenergie und deren Speichermöglichkeiten, wie zum Beispiel mit einer Brennstoffzelle in einem Produkt. So können sich Schüler mit anschaulichen, qualitativen Versuchen die Grundlagen und Anwendungsbereiche dieser Technologien erarbeiten. Die elektrische Energie nimmt eine Schlüsselrolle ein, so dass auch viele Grundlagenversuche der Elektrik mit durchgeführt werden können. Es wird keine externe Spannungsquelle benötigt – die benötigte Energie erzeugen die Schüler über einen Handgenerator mit Kurbel selbst. Zwei bis vier Kinder können gleichzeitig mit einem Koffer arbeiten. Jede Schule kann pro Klasse ein Koffer-Paket von maximal fünf Experimentier-Koffern ausleihen. * Die Koffer stehen ab Erhalt für maximal sechs Wochen zur Verfügung. Verzögerungen müssen unverzüglich bekannt gegeben werden. Die Koffer müssen rechtzeitig über den im Paket beiliegenden Rücksendeschein kostenlos zurück geschickt werden.

26

SmartGrid Ready-to-go: Intelligente Speichermöglichkeiten erforschen Klasse 8–13 Dauer bis zu 6 Wochen* Termine nach Absprache Kosten keine Der SmartGrid Ready-to-go erlaubt den Aufbau eines Smart Grid mit verschiedenen erneuerbaren Energiequellen im Labormaßstab. Es können unterschiedliche Energieerzeugungsprofile ausgewählt und ihre Auswirkung auf das System untersucht werden. Die diversen zur Verfügung stehenden Energiespeicher und Verbraucher erlauben den Betrieb eines komplexen Smart Grid und die Untersuchung zahlreicher Szenarien. Alle notwendigen SmartControl Komponenten zum Messen und Steuern sind bereits enthalten. Mit den im Lieferumfang enthaltenen Wind- und Solarkomponenten sind die wichtigsten Grundlagenversuche zu diesen Themen ebenfalls durchführbar. Zwei bis drei Jugendliche können gleichzeitig mit einem Koffer arbeiten. Jede Schule kann pro Klasse ein Koffer-Paket von maximal fünf Experimentier-Koffern ausleihen. * Die Koffer stehen ab Erhalt für maximal sechs Wochen zur Verfügung. Verzögerungen müssen unverzüglich bekannt gegeben werden. Die Koffer müssen rechtzeitig über den im Paket beiliegenden Rücksendeschein kostenlos zurück geschickt werden.


27


Foto Š birdys | photocase.com

Mobilität


Bildung trifft Entwicklung Kontakt Telefon E-Mail Web

Helge Voss 0208 498 38 3 helge-voss@t-online.de www.hamro-nepal.de

FairReisen Klasse 9–12 Dauer Projekttag (ca. 5 h + Pausen) Termine nach Absprache Kosten 35 € Ob wir in die Ferne reisen oder in unsere eigene Region – die Reise hat Einfluss auf Umwelt und Menschen. Wünschenswerte aber auch negative Auswirkungen auf Arbeitsplätze, Ressourcen (z.B. Wasser & Lebensmittel), Umwelt (Müll & Abgase) sowie auf die Kultur an unserem Reiseziel sind Folgen unserer Reiselust. Fair reisen statt nicht reisen, aber wie? Mit Fotos und Gegenständen; mit Rollenspielen und Basteln, gemeinsam und in Arbeitsgruppen nähern sich die Schülerinnen und Schüler dem Thema.

Fahrradfreundliche Stadt Mülheim an der Ruhr – Amt 66 Kontakt Telefon E-Mail Web

Nathalie Ridel 0157 836 856 00 nathalie.ridel@stadtdienste.de www.fahrradfreundlich.nrw.de

Nur Armleuchter fahren ohne Licht – Eine Ausstellung zum anfassen und mitmachen! Klasse 5–6 Dauer ca. 5 h Termine nach Absprache Kosten keine Warum soll man mit Licht in der Dunkelheit fahren? Die Schülerinnen und Schüler bekommen mit, wie wichtig eine funktionierende und vor allem eingeschaltete Beleuchtung am Fahrrad bei Dunkelheit ist. Auch die Nutzung zur optimalen Sichtbarkeit durch Speichenreflektoren, Fahrradbeleuchtung und anderen Leuchtmitteln wird spielerisch hierdurch gut verständlich geschildert . Die Ausstellung der AGFS thematisiert die Bedeutung der Fahrradbeleuchtung direkt an den Schulen mit vier Modulen. Modul 1: Die Black Box Modul 2: Fahrradcheck – Die Vorschriften in Kürze Modul 3: Reparaturkurs – Tipps und Tricks zur Selbsthilfe Modul 4: Gesehen werden

29


Mobilität

RWE in Kooperation mit der Deutschen Umweltaktion e. V. Kontakt Telefon E-Mail Web

Petra Kox 0201 124 90 09 petra.kox@rwe.com www.3malE.de/energieunterricht

Energieeunterricht Möglichkeiten der E-Mobility & umweltfreundlicher Energien Klasse 6–8 Dauer 1,5 h Termine nach Absprache Kosten keine Die Schülerinnen und Schüler setzen sich in einer Doppelstunde mit einer Expertin oder einem Experten der Deutschen Umweltaktion e.V. mit den Möglichkeiten und Vorteilen umweltfreundlicher Energien auseinander. Dabei machen Modelle von Elektroauto und Solartankstelle den Unterricht lebendig.

30


31


Foto © photocuca | photocase.com

Kunst


MAKROSCOPE e. V. Kontakt E-Mail Web Anschrift

Jan Ehlen, 0170 806 87 02 Gabriele Klages, 0208 882 68 64 Klaus Urbons, 01577 921 78 03 info@makroscope.eu www.makroscope.eu Friedrich-Ebert-Straße 48 (Hinterhof) 45468 Mülheim an der Ruhr

Edith Weyde und die Blitzkopie Klasse 5–12 Dauer ca. 1 h Termine nach Absprache im Makroscope oder in der Klasse Kosten kostenlos

Schattenfänger – Elementare Fotografie ohne Kamera, Fotochemie und Dunkelkammer

Experimentalvortrag zum Ursprung der Sofortbild-Fotografie. Wir lernen das spannende Leben und Werk der Chemikerin Dr. Edith Weyde aus Leverkusen kennen, die auch die „Mutter des Sofortbildes“ genannt wird.

Klasse 5–12 Dauer 2 Doppelstunden Termine nach Absprache Kosten 150 €, Material inkl.

Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V.

Wir gehen zurück zu den Anfängen der Fotografie, nutzen Sonnenlicht und lichtempfindliche Papiere. Es entstehen Schattenrisse von Pflanzen und anderen Objekten, aber auch Kopien von alten Fotonegativen und selbst gemachten Vorlagen.

Kontakt Telefon E-Mail Web Anschrift

Polaroid & Co. Klasse 5–12 Dauer 2 Doppelstunden Termine nach Absprache Kosten 100 € + 4–8 € Materialkosten pro Teilnehmer Wir verteilen alte und neue Kameramodelle und machen analoge Sofortbilder zu einem selbst gewählten oder von uns vorgeschlagenen Thema. Die Bilder können anschließend mitgenommen werden. Außerdem lernen wir den Ursprung und die Funktionsweise der Sofortbild-Fotografie kennen.

Cornelia Schwabe 0208 299 85 90 info@klimaschutz-mh.de www.klimazone-mh.de Löhberg 28 45468 Mülheim an der Ruhr

Wir gestalten einen Platz! Klasse 5–12 Dauer buchbar als Projektwoche Termine nach Absprache Kosten keine Leitung Peter Helmke Eine Woche lang gestalten Schülerinnen und Schüler nach einer Führung in der Innenstadt ihren Lieblingsplatz nach Wahl. Sie entwickeln eigene Ideen, bauen mit Pappe, Holz und vielen anderen Materialien. Die Schülerinnen und Schüler bringen Vorschläge ein, wie die Stadt attraktiver und lebenswerter gestaltet werden kann. Die Modelle werden ausgestellt und mit Stadtplanern diskutiert .

33


Foto © Akira Yozora | photocase.com

Wirtschaft & Technik


Aquarius Wassermuseum

Camera Obscura

Telefon E-Mail Web Anschrift

Kontakt Telefon E-Mail Web

0208 443 33 90 aquarius@rwe.com www.aquarius-wassermuseum.de Burgstraße 70 45476 Mülheim an der Ruhr

Von Brunnen, Kanälen und Talsperren: Technik- & Industriegeschichte Klasse 7–9 Dauer 2 h oder 3 h Termine nach Absprache Kosten 15 € pausch. ohne Nachbesprechung 25 € pausch. mit Nachbesprechung im Museum jeweils zzgl. 2 € / Person Am Anfang ging der Mensch zum Wasser – zu Quellen, Flüssen, Seen. Doch Wasser ist nicht nur seit Menschengedenken Lebensmittel Nr. 1, sondern auch Motor der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung. Mit dem Bau von Zisternen, Brunnen und Aquädukten entstanden die ersten Städte. Wasserbauwerke wie Kanäle und Talsperren, aber auch technische Meisterleistungen, wie die Erfindung der Dampfmaschine, waren die Wegbereiter der Industrialisierung.

Dr. Jörg Schmitz 0208 302 26 05 joerg.schmitz@mst-mh.de www.camera-obscura-muelheim.de

Was geschieht zwischen den Bildern? Klasse 5–12 Dauer 2 h Termine nach Absprache Kosten nach Rücksprache max. 36 Schüler In der Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films wird eine Geschichte des Sehens erzählt. In Workshops können Schülerinnen und Schüler optische Spielzeuge herstellen, die das Thema Bewegung und Wahrnehmung visualisieren. Der Bau von Daumenkinos, Zwirbelscheiben, Lebensrädern und Wundertrommeln  bietet allen Altersstufen die Möglichkeit, das beim Museumsbesuch Erlernte praktisch umzusetzen und gleichzeitig kreativ zu werden. 

35


Wirtschaft & Technik

Hochschule Ruhr West Kontakt Telefon E-Mail Web

Anna Albers, Koordinatorin für Schulprojekte 0208 882 541 60 mint4u@hs-ruhrwest.de www.hochschule-ruhr-west.de www.mint4u.de

mint4u Gegründet im Jahr 2009, zählt die HRW mit den Standorten in Mülheim an der Ruhr und Bottrop heute rund 3.500 Studierende. Im Herzen der Metropole Ruhr zeichnet sie sich vor allem durch die Vielfältigkeit ihrer Beschäftigten, Studierenden und die offene Hochschulkultur aus. Das Studienangebot umfasst zurzeit 18 Bachelor- und fünf Masterstudiengänge aus den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft. Bei mint4u öffnen wir unsere neuen Labore für Schülerinnen und Schüler. Mint4u steht für Spaß am Forschen und Ausprobieren, Einblicke in spannende Berufe, Schnupperkurse an der Hochschule und vieles mehr.

36

Schülerstudium Klasse 10–13 Dauer 6 Monate, Verlängerung möglich Termine Sommersemester: Beginn im März Anmeldung bis 15. Januar Wintersemester: Beginn im September Anmeldung bis 15. Juli Kosten keine Als Jungstudentin oder -student hast du die Möglichkeit während der Schulzeit bereits an ausgewählten regulären Lehrveranstaltungen der Hochschule, also z.B. an Vorlesungen, Seminaren und Übungen teilzunehmen. Ebenso legst du die dazugehörigen Prüfungen ab – die erbrachten Prüfungsleistungen können dir bei einem späteren Studium angerechnet werden und somit dein Studium nach dem Schulabschluss verkürzen! Im Rahmen dieses Schülerstudiums kannst du Abläufe und Anforderungen einer Hochschule kennenlernen, Einblicke in studentische Arbeitsweisen sowie die aktuelle Forschung bekommen. Ebenso hast du die Gelegenheit, deine Studienwahl zu überprüfen oder zu festigen oder ggf. zu überprüfen.


Leder- und Gerbermuseum Kontakt Telefon E-Mail Web Anschrift

Melanie Rimpel 0208 302 10 70 info@leder-und-gerbermuseum.de www.leder-und-gerbermuseum.de Düsseldorfer Straße 269 45481 Mülheim an der Ruhr

Von der Kuh zum Leder Klasse 5–6 Dauer 2h Termine nach Absprache Kosten 30 € / Gruppe zzgl. 2 € Materialkosten / Kind Im Leder- und Gerbermuseum lässt sich anschaulich verfolgen, wie der Mensch die Häute der Tiere für sich nutzbar gemacht hat. Hier wird nicht nur die Geschichte der Lederherstellung dargestellt, sondern auch in Kursen die Verarbeitung des Werkstoffes Leder vermittelt. Nach Absprache kann ein individuelles Programm zusammengestellt werden.

MEG Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH Kontakt Anja Fuhrmann, Michael Keller elefon 0208 996 602 55 E-Mail buergerservice@mheg.de Anschrift Pilgerstraße 25 45473 Mülheim an der Ruhr

Besichtigung Recyclinghof Klasse 5–9 Dauer 1h Termine nach Absprache (dienstags oder donnerstags) Kosten keine Schülerinnen und Schüler besichtigen den Recyclinghof und erhalten einen Überblick über die Abfallarten, die in Mülheim anfallen. Praxisnah und mit lokalem Bezug lernen sie Sortiermöglichkeiten und Wege der Wiederverwertung kennen. Themen wie Abfallvermeidung, Ressourcen­schonung und Energiegewinnung aus Abfall werden angesprochen.

37


Wirtschaft & Technik

Stadtarchiv Mülheim an der Ruhr

zdi-Zentrum Mülheim an der Ruhr

Telefon E-Mail Web Anschrift

Kontakt Telefon E-Mail Web

0208 455 42 60 stadtarchiv@muelheim-ruhr.de

www.stadtarchiv-mh.de Haus der Stadtgeschichte Von-Graefe-Straße 37 45470 Mülheim an der Ruhr

Mülheim – Stadt im Wandel Klasse 5–12 Dauer 1,5 h (bzw. auf Wunsch auch länger) Termine nach Absprache Kosten keine Im Stadtarchiv lagern Schätze. Wer wissen will, wie Mülheim früher war, welche Industrien es gab, wie die Innenstadt aussah, wie die Menschen hier lebten, der kann im Stadtarchiv viel Neues aus alter Zeit erfahren. Schülerinnen und Schüler erhalten einen Einblick in die Recherchemöglichkeiten vor Ort. Auch ein Schulbesuch zu bestimmten Projektthemen ist möglich.

Monika Bruckmann 0208 484 84 2 m.bruckmann@muelheim-business.de www.zdi-mh.de

Ferien-Workshops Kreative/Grafische Berufe in der Spielebranche Klasse 8–13 WorkDauer 5 Tage, jeweils von 10–17 Uhr shop Termine Oster-, Sommer- und Herbstferien Kosten Die Kosten werden vom Wissenschafts ministerium des Landes NRW und von der Agentur für Arbeit übernommen. Das zdi-Netzwerk Mülheim an der Ruhr bietet in den Schulferien Workshops für Mädchen und Jungen im Bereich Grafikgestaltung an. Alle Kurse sind kostenlos. Dabei informieren zwei Dozenten über die verschiedenen Berufsbilder der Spielebranche und werfen einen Blick hinter die Kulissen von Spieleproduktionen. Darüber hinaus gibt es Tipps zum Zeichnen und Malen und es werden gemeinsam 2D- und 3D-Grafiken erstellt. Angeboten werden Grundkurse für Anfänger und Aufbaukurse für fortgeschrittene Jugendliche mit Vorkenntnissen. Die Teilnehmer sollten einen eigenen Laptop oder normalen PC mit zeitgemäßer Hardware besitzen.

38


39


Der Schulkalender bündelt Aktions- und Projektangebote für Grund- und weiterführende Schulen rund um die Themen Natur und Umwelt, Klima, Gesundheit und Ernährung, Energie, Mobilität, Kunst sowie Wirtschaft und Technik. Anbieter und Aktionspartner:

Für mehr Lebensqualität in unserem Mülheim an der Ruhr! Der Schulkalender erscheint einmal jährlich zum Ende der Sommerferien. 6. Ausgabe || Erscheinung: August 2016, als digitale Publikation Gestaltung: Jessica Scholz || polygraphique.de Herausgeber: Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V. Löhberg 28 || 45468 Mülheim www.klimaschutz-mh.de || info@klimaschutz-mh.de

Schulkalender 2016 / 2017 – Weiterführende Schulen  

Der Schulkalender bündelt Aktions- und Projektangebote in Mülheim an der Ruhr, rund um die Themen Natur und Umwelt, Klima, Gesundheit und Er...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you