Page 1

Das Magazin

für junge Aachener

02 | 2019 unbezahlbar

ZUKUNFT

Demo statt Schule: Die »Fridays For Future«-­ Bewegung in Aachen

KUNST

Auf Streetart-Tour durch Heerlen

AN DER MAAS Studieren in Maastricht – wie ist das eigentlich?

SICHERE DATEN

Das Aachener Startup Madana revolutioniert die ­Datensicherheit

: G N U F U R E B

K I S U M

dafür von e i s m u r Cello. Wa h c i fl u r e b und ist. t e p r F u r a e h t t s l e e tenla spi eber ihr b n fi o n F e a p n m n a bL Adya Kha d weshal n u g o z hen nach Aac

Spanien


ZUSAMMEN

GEHT! ARBEITEN, WIE DU BIST.

BEWIRB DICH JETZT ONLINE:

Werkstudenten als Mitarbeiter im Restaurant (m/w/d) in Aachen und Umgebung Ein abwechslungsreicher Job in der Studienzeit: Du arbeitest gern im Team und hast Ketchup im Blut? Dann geht bei uns einiges für dich. WAS FÜR UNS GEHT?

• abwechslungsreiche Aufgaben • Vergütung nach Tarif

• ausgeprägter Servicegedanke • sicheres Auftreten • flexible Einsatzzeiten • Spaß im Umgang mit Menschen

© 2017 McDonald’s

WAS FÜR DICH GEHT?

Dietmar Schröder GmbH Peterstraße 48, 52062 Aachen Telefon: 0241 9492814 | karriere.mcdonalds.de


IN TRO

INHALT

6

10

F OT O : UPM ACHER

FOTOS: OBEN LINKS+RECHTS: UPMACHER, UNTEN LINKS: MICHAEL M. BAIER, UNTEN RECHTS: VERENA BODENSTEIN

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ START \\\

LIEBE LESERINNEN UND LESER,

20

34

MAGAZIN

LAUFBAHN

4 FRAU LÖHRER ­EMPFIEHLT

32 MAL SO GAR NICHT HOLLÄNDISCH …

42 DENKERPLÄTZE PACHTEN

6 TITELGESCHICHTE VORSPIEL FÜR DIE KARRIERE

34 ILLUSTRATIVES ­POTPOURRI

44 NUTZ MICH!

Neues und Entdecktes aus Aachen und der Welt

Adya studiert Cello an der Hochschule für Musik und Kunst am Standort Aachen

10 SOUND DER REBELLION

»Fridays For Future« in ­Aachen: Die Demos, die Schüler und viele ­Meinungen

18 LASS MACHEN

Ein neuer Laden in der Pontstraße: Das Lessie Fair und was dahinter steckt

20 DER TRISTESSE ZUM TROTZ

Unsere Streetart-Foto­ reportage aus Heerlen: schön bunt!

28 AGENDA MÄRZ/APRIL/MAI

Konzerte, Partys und weitere Veranstaltungen in Aachen und Umgebung

­Simon Wirtz erzählt wie es ist, in Maastricht zu studieren und zu wohnen

Anna Katharina Jansen illustriert Herzen auf Rollschuhen und Tiere mit Partyhüten

36 REVOLUTION DES DATENHANDELS

Absolventen der RWTH haben den Datenanalyse-­ Marktplatz Madana gegründet

Coworking-Spaces in ­Aachen – ein Überblick über Anbieter und Angebot Die Use-It Map zeigt Aachen von einer jungen, frischen Seite

46 MEIN LEBEN ALS …

Unsere Kolumne: Thomas Glörfelds Gedanken zum Beruf des Architekten

WAS HABE ICH EIGENTLICH DAMALS IN DEM ALTER GEMACHT?

34 PERSONALFINDERIN

Im Interview: Personalerin Zehra Mansfeld von der FEV IMPRESSUM Klenkes neo – ­Magazin für junge Aachener 8. Jahrgang klenkes-neo.de

» 

Verlag print'n'press Verlag GmbH Dresdener Straße 3, 52068 Aachen Tel. +49(0)241/9450-111 Fax. +49(0)241/9450-180 Geschäftsführerin: Alexandra Behle p-n-p.de

» 

Druck Weiss-Druck GmbH & Co. KG Hans-Georg-Weiss-Str. 7 52156 Monschau Klenkes neo wird gedruckt auf Bilderdruck-­Recyclingpapier. Verantwortlich i.S.v. §8 ­Landespressegesetz NRW Verantwortlich für den Inhalt: Kira Wirtz, Dresdener Straße 3, 52068 Aachen Tel. +49(0)241/9450-115 kw@klenkes.de

Rebellion. Ein Thema, das sich durch dieses Heft zieht. Basquiat, ein Künstler von posthumer Größe, hat sich rebellisch in einer von Weißen beherrschten Kunstwelt behauptet. Seine ausgestellte Geschichte in Heerlen hat uns auf die Idee zu einer Fotoreportage (Seite 20) gebracht. Bei klirrender Kälte haben wir also kunterbunte Streetart fotografiert. Streetart, auch das ist Rebellion. Wenn auch inzwischen eine gesellschaftlich anerkannte. Auch unser Bierkumpel Till rebelliert (Seite 26): Mit Popmusik gegen den klassischen Musikgeschmack der Eltern. Für unsere sechsseitige Strecke »Sound der Rebellion« (Seite 10) waren wir bei einer »Fridays For Future«-Demo dabei, haben sehr viele Interviews geführt und uns Gedanken über das Rebellionspotential der Jugend gemacht. Mich selbst habe ich dabei gefragt:

Verantwortlich für den ­Anzeigenteil: Eva-Maria Wagner Dresdener Straße 3, 52068 Aachen Tel. +49(0)241/9450-117 emw@klenkes.de

Zwar würde ich behaupten, schon früh politisch interessiert gewesen zu sein, aber mit 17 auf die Straße gegangen? Das bin ich nicht. Schade eigentlich. Denn ich finde: Es kann nicht genug sich für eine ­liberale und gute Welt engagierende Menschen geben. Also: Malt Plakate, geht demonstrieren, nutzt Eure Rechte und ja, rebelliert. Dann wird vielleicht alles gut. \ Vive la Révolution!

3


\\\ MAGAZIN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

FOTO: JANEK ALEXANDER STAHL

Frau Löhrer ist Studentin und freie A ­ utorin. In ­Klenkes neo empfiehlt sie Neues und ­Entdecktes in Aachen und Umgebung.

DER GIN IST SCHON WIEDER LEER? AUS SPIRITUOSENFLASCHEN UND LAMPENKÄFIGEN FERTIGT DER AACHENER CHARLY LUX VON HAND STYLISCHE LAMPEN. FOTO: CHARLY LUX

» etsy.com/de/shop/CharlyLuxLampen » instagram.com/_charly_lux_

Modisch fair

Fair und ökologisch gleich grau und unmodisch? Von wegen. Fair produzierte Klamotten gibt es in Aachen beispielsweise bei Hubert & Therese in der Elisabethstraße 4, und das von Marken wie Armedangels, Wunderwerk, Blutsgeschwister und KnowledgeCotton. Nicht von der Baustelle abschrecken lassen, es lohnt sich! \ » hubertundtherese.de

4

KLENKES neo \\\ 02-2019

Fast New York

Inspiriert von den New Yorker Cafés bietet das Nela’s Coffee and Kitchen am Theaterplatz 5 neben Kaffeespezialitäten auch Kleinigkeiten für zwischendurch, zum Beispiel New York Toast mit Wildlachs auf Frischkäse oder ­Avocado, leckere Salate, selbstgemachten Kuchen und Frühstücksgerichte wie warmes Porridge oder frische Croissants. Besonders cool: alles frisch und von lokalen Herstellern aus Aachen und der Region. Und nicht aus New York ... \ » nelascoffee.de

AD

AG

FOTO: SOPHIA LÖHRER

FOTO: SOPHIA LÖHRER

Das eigene Wissen testen und gleichzeitig Freunde treffen? Dann ab zum Quiz mit Hut. Teams von jeweils fünf Personen spielen sich durch die fünf Themenrunden. Das Quiz findet im Kiez Kini, im Sturmfrei oder im Café & Bar Zuhause statt. \ » quiz-mit-hut.de

FOTO : ANDER

Setz den Hut auf

EIB

Girl Power

Am 28. März können 100 Mädchen aus der 5. bis zur 9. Klasse beim Girls Day in der Digital Church, der alten Kirche St. Elisabeth in Aachen, erste Programmiererfahrungen mit dem Mini-Computer Calliope sammeln. Mädchen an die Macht! \ » https://bit.ly/2NxFlBL


21. MÄRZ BIS 8. APRIL

30%

RABATT FÜR IKEA FAMILY MITGLIEDER AUF ALLE KOMPLEMENT SCHRANKEINRICHTUNG* BEIM KAUF EINES PAX KLEIDERSCHRANKES

© Inter IKEA Systems B.V. 2019

*

KVISTBRO Aufbewahrungstisch, dunkelblau oder weiß. 29.95

TÄRENDÖ/GUNDE Tisch und 4 Klappstühle 53.91/Set

29.95

NOLMYRA Sessel, Birkenfurnier/grau oder schwarz/schwarz.

I N U N S E R E M R E S T A U R A N T:

Hähnchenschnitzel mit Pommes und Wasser mit Fruchtgeschmack IKEA FAMILY Preis Normalpreis: 6.75

5.90

Preise und Modelländerungen sowie Druckund Setzfehler ohne Gewähr.

Lässt sich dank des geringen Gewichts zum Hausputz oder zum Ummöbilieren leicht bewegen und umstellen.

Öffnungszeiten: Mo bis Sa 10-21 Uhr jeden So 11-18 Uhr

In de Cramer 142, NL - 6412 PM Heerlen IKEA.nl/heerlen


ADYA KHANNA

FONTENLA

FOTO: UPMACHER

IM NEO-PORTRÄT


\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ MAGAZIN \\\

VORSPIEL

KARRIERE

Adya Khanna Fontenla (29)

spielt hauptberuflich Cello. Warum man dafür am

besten Spanien verlässt und

Lampenfieber nichts Schlechtes ist, verrät sie bei einem Tee.

Temperament? Ja, das hat Adya. Die gebürtige Spanierin ist immer mit viel Elan bei der Sache – ob beim Fotoshooting oder bei Konzerten mit ihrem Cello.

M

VON THOMAS GLÖRFELD

it Mitte Zwanzig blicken die meisten Deutschen auf eine abgebrochene Musikschulkarriere in ihrer Kindheit zurück. Oder haben kürzlich ihre Stoner-Rock-Rockstar-Pläne zu Grabe tragen müssen, weil auf die »Band sucht Bassisten«-Anschlagszettel in der Hochschule nur musikalische Differenzen folgten. Für viele bleibt das aktive Ausüben von Instrumentalmusik wenn überhaupt ein Hobby neben dem Studium, nur wenige machen es zum zentralen Aspekt ihrer Ausbildung und ihres Lebens. Adya Khanna Fontenla ist so ein Mensch. Wobei sich die erste Begegnung mit dem Instrument, das für sie zentral werden würde, eher unromantisch anliest: »Zum Cello hat man mich am Anfang mehr oder weniger überredet. Einfach, weil damals Cello-Spieler gebraucht wurden.« Damals, das war im Nordwesten Spaniens, wo die in Vigo geborene Adya zwar erst zum Cello überredet werden musste, dann aber sehr schnell von diesem überzeugt und begeistert war. Wobei die Wahl des Musikinstrumentes bereits gleich zu Beginn ihrer musikalischen Karriere einige erschwerende Umstände mit sich brachten. Im Land des Flamencos spielen Gitarren neben Blasinstrumenten die ersten Geigen, während Streichinstrumente traditionell weniger gefragt sind. Entsprechend rar gesät sind auch die Cello-Lehrer, speziell wenn man eher im ländlichen Umland aufwächst.

Weiter auf Seite 8

7


\\\ MAGAZIN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

»SOLISTEN BRAUCHEN DISZIPLIN, DESWEGEN IST ES GUT, DASS ICH MEIN HOBBY ZUM BERUF GEMACHT HABE«

Weil Adya erst mit zwölf Jahren begann, Cello zu spielen, gilt sie schon als »Spätzünder«. Für sie hat das beispielsweise bereits Konsequenzen bei der Vergabe von Studienplätzen oder Stipendien nach sich gezogen.

Mit ihren zwölf Jahren hatte Adya zudem erst relativ spät mit dem Cello spielen begonnen. Eigentlich klingt es absurd, mit zwölf Jahren bereits ein Spätzünder zu sein, doch im internationalen Vergleich, speziell zu der russischen Schule, in der Kindern oft von klein auf ein Instrument zugewiesen wird, ist man in den Augen mancher bereits zu alt. Zwar ist es für die Ausbildung der Handmuskulatur, die man zum Bedienen der Saiten aufbringen muss, durchaus von Vorteil, früher anzufangen, doch stört es Adya, »dass bis heute manche denken, man sei deswegen gehandicapt.« Um den Gegenbeweis antreten zu können, zog sie nach Santiago de Compostela, wo sie gleichzeitig zwar ein Studium der Kunstgeschichte abschloss, aber weiter den Karriereweg als Berufsmusikerin verfolgte. »Bei der ersten Aufnahmeprüfung in Saragossa 2012 war ich noch ganz schön nervös und fand, dass mein Vorspiel in Madrid eigentlich das Bessere war.« Letztlich sollte es trotzdem Saragossa werden, wegen dem ausgezeichneten Ruf der Hochschule, aber auch weil Adya die dortige Lehrerin für sich persönlich als passender empfand. Da das Studium primär aus Einzelunterricht besteht, ist die Chemie zwischen Schülern und Lehrern ein wichtiges Kriterium. Intonation, Rhythmus, Harmonien

8

KLENKES neo \\\ 02-2019

WER TÄGLICH MINDESTENS VIER STUNDEN AN SEINEM INSTRUMENT ÜBEN MUSS, SCHAFFT DIES WOHL NUR, WENN EINEM DER BERUF NICHT ALS ARBEIT SONDERN BERUFUNG VORKOMMT.

und Interpretation wurden von nun an nicht nur belauscht, sondern auch numerisch von einer Jury bewertet, zu der eben auch der eigene Lehrer zählte. Die musikalischen Noten getroffen, die Leistungsnoten ebenso, da war klar, dass es für den Master 2016 unbedingt nach Deutschland gehen musste: Dank Beethoven, Brahms und Co. das Zentrum der Klassik in

Europa. Auch hier standen erst einmal wieder Aufnahmeprüfungen an, zu denen Adya mit dem Cello auf dem Rücken erstmals Deutschland bereiste. Die altehrwürdige Hochschule für Musik und Tanz Köln konnte Ayda von sich überzeugen, zu der auch der Standort in Aachen am Theaterplatz gehört. Soweit schafft man es nicht mit Talent allein: »Solisten brauchen Disziplin, deswegen ist es gut, dass ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe.« Wer täglich mindestens vier Stunden an seinem Instrument üben muss, schafft dies wohl nur, wenn einem der Beruf nicht als Arbeit sondern Berufung vorkommt. »Musiker haben einen ganz anderen Rhythmus als andere Studenten, die manchmal nicht verstehen, dass man das Instrument auch an Wochenenden oder im Urlaub nicht aus der Hand legen darf, wenn man sein Niveau halten will.« Entsprechend oft übt


ANZEIGE

ALLE FOTOS: WWW.NIELINGER.DE

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

* Jeden Dienstag: relaxen ohne Zeitlimit, alle Infos auf CAROLUS-THERMEN.DE

FÜR DER TARIF

Adya bei einem musikalisch-­ theatralem Abend zum zehnten Todestag von Mauricio Kagel an der Hochschule für Musik und Tanz Köln im Oktober 2018

NDE, STUDIERE UBIS + AZ SCHÜLER

9 Euro .. ........... 19 Eu. .r. .o kl. Sauna

d Thermalba. . . . . . . . . . . . . . . . . . . in

...........

..........

So ein Cello ist ein kostspieliges Instrument. Ein noch besseres als ihr bisheriges würde Adya einen fünfstelligen Betrag kosten. Da ist Sparen angesagt.

sie und ihre Kommilitonen noch in den Räumlichkeiten der Hochschule. Die fast täglich dort stattfindenden Auftritte sind übrigens frei zugänglich für interessierte Zuhörer. »So übt man gleich regelmäßig den Auftritt vor Publikum«. Wer Adya in etwas größerem Rahmen erhören möchte, hat dazu demnächst aber auch auf dem »Mai Klassik Festival« in Alsdorf unter Leitung von Professor Hans-Christian Schweiker vom 10. bis zum 12. Mai 2019 die Gelegenheit. So gerne sie als Solistin auftritt, nach Beendigung ihres Masters ist Adya auch auf der Suche nach eigenen Schülern, einem Kammermusik Ensemble oder einem Orchesterplatz. Auch hier führt der Einstieg klassisch über Praktika, für die man natürlich wiederum vorspielen muss: »Nervös bin ich vor solchen Auftritten immer noch, das muss sein, ohne Adrenalin spielt man nicht so gut.« Wer sein Lampenfieber am liebsten kultivieren möchte, hat sicher mehr als nur einen Beruf gefunden. \

ADYAS NÄCHSTEN TERMINE 12.5. ADYA BEI DEM KAMMERMUSIKFESTIVAL »MAIKLASSIK« 11 UHR, ENERGETICON, ALSDORF (EINTRITT: 28 EURO) 5.6. + 7.7. ADYA BEI DEN SPIELABENDEN IM ­SOMMERSEMESTER 19 UHR, KONZERTSAAL DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK, THEATERPLATZ 16 (EINTRITT FREI)

» hfmt-koeln.de/hochschule/aachen

thermalbad | sauna | spa | gastronomie Täglich von 9:00 bis 23:00 Uhr Passstraße 79, 52070 Aachen www.carolus-thermen.de 9


ENGAGEMENT IN AACHEN 

SOUND DER REBELLION

»Fridays For Future« heißt die Bewegung, die seit einigen Monaten regelmäßig dafür sorgt, dass Schülerinnen und Schüler auf den Straßen demonstrieren. Für den Klimaschutz. Und das in der Schulzeit. Wir haben eine Demo besucht, mit vielen Personen gesprochen und uns einen Eindruck verschafft: Was steckt dahinter?

U

nd ich schieß in die Luft. Bäng, Bäng, Bäng. Die Revolution oder Berlin Tag und Nacht.« Freitagmorgen, 10 Uhr. Am Elisenbrunnen dröhnen aus ­Boxen rebellische Töne. Erst Kraftklub, dann die Ärzte, später Green Day. Bei der Zusammenstellung der Playlist hat sich jemand was gedacht. Vor allem haben sich die jungen Demons­ trie­renden was bei ihrem Vorhaben gedacht, freitags auf die Straße zu gehen. Um für einen besseren Klimaschutz einzustehen, um die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens zu fordern. Begonnen hat die Bewegung mit der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg. Seit August 2018 stand die junge Schülerin jeden

10

KLENKES neo \\\ 02-2019

Freitag mit einem Schild vor dem Schwedischen Reichstag in Stockholm. Die Aufschrift: »Skolstrejk för klimatet«. Übersetzt: »Schulstreik für das Klima«. Seitdem haben sich überall in der ganzen Welt Schülerinnen und Schüler der Bewegung der Schwedin angeschlossen. Unter dem Namen »Fridays For Future« fordern Jugendliche einen besseren Umweltschutz. »Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut«, ist einer der Slogans, der seitdem auch in immer mehr deutschen Städten Freitagvormittags skandiert wird. So auch in Aachen. Alle zwei Wochen werden hier Demos organisiert. Start ist immer am Elisenbrunnen, über den Hauptbahnhof zum Templergraben und weiter auf den Markt. Mitte Februar waren es 500, Anfang März 400 Demonstrierende. Das Beachtliche dabei: Während im Februar tatsächlich der ein oder andere der Schule ferngeblieben ist, um teilzunehmen, war im März bedingt durch das Karnevalswochenende ohnehin schul­ frei. Dass während der Schulzeit demonstriert wird, missfällt nicht nur dem ein oder anderen ­Politiker. Armin Laschet, NRW-Ministerpräsident, beispielsweise kritisierte, dass die Schüler nicht in ihrer Freizeit demonstrieren. Natürlich, das ginge auch alles an einem Sonntag. Aber würde dann jemand hinhören, was die jungen Menschen bewegt? Das Echo wäre wohl ein anderes. Junge Menschen, die sich um das Klima, die Umwelt und die Zukunft der Welt sorgen. Und dafür die Schule schwänzen. Vielleicht ein Anstoß, der nötig gewesen ist. Vielleicht ein

Beginn von einer größeren Auseinandersetzung. Verurteilen oder zuhören? Das sind junge Erwachsene, die sich um ihre Zukunft und die ihrer Kinder sorgen – und um unsere. Die Antwort sollte klar sein. Am Ende jeder Demo formen die Jugendlichen einen Kreis, der die Erde symbolisieren soll. Und danach singen und tanzen sie: »Hurra, diese Welt geht unter. Auf den Trümmern das Paradies« nach K.I.Z. Das ist der Sound der Rebellion. \ CR

UND NEBENAN?

Auch vor unseren Nachbarländern macht die Bewegung nicht Halt. In Belgien kommen mittlerweile wöchentlich Tausende in verschiedenen Städten des Landes zusammen, um zu demonstrieren. Ganz vorne mit dabei ist natürlich die Hauptstadt Brüssel, wo bis zu 35.000 Demonstrierende gezählt wurden. Selbst Greta Thunberg persönlich war im Februar vor Ort, um mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker über das Anliegen aller Teilnehmer zu sprechen: Eine verantwortungsvolle und zukunftssichere Klimapolitik. In der Niederlande ist die Bewegung noch nicht so wirklich angekommen. Einzelne, kleinere Gruppen in Amsterdam und Den Haag gehen zwar auf die Straße oder demonstrieren vor dem Parlament, aber Tausende wurden hier noch nicht gesehen. Was nicht ist, kann allerdings noch werden: Seit Februar werden die Demos immer beliebter. \ SW


\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ ENGAGEMENT IN AACHEN \\\ MAGAZIN \\\ EINFACH UND WIRKSAM

LENA (17), PIA (17), KATJA (17), JESSIKA (17) UND FIONA (18) AUS ALSDORF »Wir sind extra heute an unserem schulfreien Tag nach Aachen gekommen, weil wir das Thema enorm wichtig finden. Und das ist eine einfache und zugleich wirksame Möglichkeit, um für unsere Zukunft einzustehen.«

ALLE FOTO: UPMACHER

KEIN BILDUNGSSTREIK

HELMUT (19) VON DER MIES-VAN-DER-ROHE-­ SCHULE IN AACHEN »Heute ist frei, weil Karneval ist. Aber es ist wichtig, dass wir trotzdem hier sind. Wir gehen nicht gegen die Bildung auf die Straße, im Gegenteil, wir brauchen ja Bildung, um die Klimaproblematik verstehen zu können. Wir gehen für den Schutz des Klimas und für unsere Zukunft auf die Straße. Schaut man sich das Wetter der letzten Wochen an, sieht man doch, wieso das wichtig ist.«

SCHMELZENDE POLKAPPEN

JULIA (18) VOM EINHARD-GYMNASIUM IN ­A ACHEN »Nein, das ist kein Karnevalskostüm. Ich trage dieses Pinguinkostüm, um auf die schmelzenden Polkappen aufmerksam zu machen. Heute bin ich zum dritten Mal dabei. Auch sonst muss ich dafür nicht die Schule schwänzen, weil ich in meinen Freistunden herkommen kann. Mir war es aber auch besonders wichtig, auch heute dabei zu sein, um unseren Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen.«

HITZESOMMER UND KÄLTEWELLEN

STEFAN (17), TEIL DES ORGA-TEAMS »Im Organisationsteam sind insgesamt etwa 40 Leute, davon bilden 15 den aktiven Kern. Die Demos finden alle zwei Wochen statt, in den Wochen dazwischen sind wir aber auch mit einem Infostand in der Stadt präsent. Ich selbst habe letztes Jahr Abi gemacht und bin in meiner Freizeit hier. Ich glaube, dass wir jedes Jahr solche Sommer wie im letzten Jahr und auch immer schlimmere Kältewellen erleben werden, wenn nicht schnell gehandelt wird. Und dann wird es auch Klimaflüchtlinge geben. Wir müssen jetzt handeln.«

11


FOTO: PRIVAT

WIE KAMST DU AUF DIE IDEE, »FRIDAYS FOR FUTURE«-VERANSTALTUNGEN ZU ORGANISIEREN? Ich hatte einen Artikel über Gretas Engagement in der TAZ gelesen und war fasziniert von der Idee. Gemeinsam mit drei Kommilitonen habe ich mich dann an die Planung gegeben. Innerhalb von 48 Stunden hatten wir die erste Aktion organisiert: Ein Frühstück mitten auf dem Weihnachtsmarkt. Mit gleich 100 Leute. WIE GING ES DANN WEITER? Kurze Zeit später gab es das erste Plenum. Dort wurden dann Aufgaben delegiert. Die ersten Demos hatte ich fast alleine gestemmt und kaum gepennt. Peu à peu habe ich dann auch angefangen, mich rauszunehmen. WESHALB? Ich wollte, dass die Demos in Schülerhand sind. Ganz einfacher Grund: Wenn ein Student streikt und dafür der Uni fernbleibt, juckt das niemanden. Ganz anders ist die Wirkung, wenn Schülerinnen und Schüler streiken. KLIMASCHUTZ IST DIR EIN PERSÖNLICHES ANLIEGEN, WEIL ... ... ich der Meinung bin, das die derzeitigen Vertreter der Regierung, wenn sie einmal tot sind, den nachfolgenden Generationen eine Welt hinterlassen, in der man nicht leben kann. Wir brauchen Klimagerechtigkeit. WAS SAGST DU ZU DER AKTUELLEN ENTWICKLUNG DER DEMOS? Die Schüler werden immer mehr. Das finde ich beeindruckend. Genauso aber auch die Entwicklung in der Welt: Es wird bereits in über 43 Ländern demonstriert. Der große Klimastreik am 15. März wird vermutlich der größte, denn es je auf der Welt gab. \ CR

12

KLENKES neo \\\ 02-2019

ELTERNSTREIK

GABI (63), ADMINISTRATORIN IN DER WHATSAPP-GRUPPE »PARENTS FOR FUTURE« »Seit fünf Tagen gibt es unsere WhatsApp-Gruppe, in der sich Eltern organisieren und Kontakte knüpfen, die die jungen Leute unterstützen wollen. Ich selbst habe keine schulpflichtigen Kinder mehr, bin aber begeistert von der Bewegung und möchte meine Unterstützung ausdrücken. Ich bin selbst in den 70er Jahren gegen Atom­ energie auf die Straße gegangen. Dass den Schülern Angst gemacht wird, sie müssten mit Konsequenzen rechnen, finde ich nicht richtig. Deshalb wollen wir als Erwachsene sie unterstützen und bestärken in ihrem Vorgehen.«

UNTERSTÜTZENSWERT

PASSANT AM STRASSENRAND »Das ist klasse, was die jungen Leute hier ­machen. Und wenn ihnen jemand sagt, sie sollten doch lieber zu Schule gehen, dann sage ich: Wenn wir weiter so mit unserer Erde umgehen, braucht es früher oder später keine Bildung mehr. Ich finde das großartig und hoffe, dass sie dran bleiben.«

FOTO: UPMACHER

­Future«-Demo in Aachen

MAJA (11) UND IHRE MUTTER ANGELA (46) MAJA: »Wir sind heute hier, weil wir für das ­Klima demonstrieren. Meine Mama arbeitet auch in dem Bereich, deshalb war das heute auch ihre Idee. Ich finde es schade, dass meine Klassenkameraden nicht mitkommen wollten.« ANGELA: »Mir war es wichtig, die jungen Demonstranten zu unterstützen. Ich bin überzeugt, dass die jungen Leute hier super viel lernen. Das werden bestimmt mal Top-Aktivisten. Und die braucht der Klimaschutz.«

MUTTER-TOCHTERGESPANN

CLAUDIA (50) UND IHRE TOCHTER VIOLA (18) »Ja, meine Tochter hat unentschuldigte Fehlstunden, weil sie regelmäßig zu den Demos kommt. Aber ich finde ihren Eifer unterstützenswert. Heute ist ja sowieso schulfrei, mein Sohn Leander (15) ist deshalb heute auch dabei. Ich habe mich einfach rangehangen, das gebe ich auch so zu. Einfach, weil ich begeistert von der Bewegung bin.«

FOTO: UPMACHER

der ersten »Fridays For

AKTIVISTENFÖRDERUNG

FOTO: UPMACHER

Felix Kehren (20), Initiator

FOTO: UPMACHER

WIRKUNG

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

\\\ MAGAZIN \\\ ENGAGEMENT AACHEN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\


KLIMASTUNDE

Dr. Angela Oels, Juniorprofessorin für Umwelt­ politik an der Open Universiteit der Niederlande in Heerlen WAS HALTEN SIE VON DEN ­PROTESTEN? Ich finde die Proteste sehr inspirierend. Das Thema wurde viel zu lange ignoriert. Ich habe großen Respekt vor den jungen Demonstrierenden, vor allem wenn ich mitbekomme, dass auch Stimmung gegen sie gemacht wird. WIE SCHÄTZEN SIE DIE FACHKOMPETENZ DER JUNGEN LEUTE EIN? Man braucht meiner Meinung nach keine besondere Fachkompetenz um zu erkennen, dass in der Klimapolitik, sowohl auf regionaler als auch auf nationaler und internationaler Ebene viel zu wenig gemacht wird. Außerdem glaube ich, dass aus dem Interesse an dem Thema mit der Zeit eine große Fachkompetenz erwachsen kann, denn die jungen Leute sind motiviert, sich zu informieren und aktiv dazuzulernen. WAREN SIE SELBST IN DEM ALTER SCHON POLITISCH ENGAGIERT? Ja, ich habe mich schon sehr früh für den Klima- und Umweltschutz eingesetzt. An meiner Schule habe ich die Umwelt-AG gegründet, außerdem war ich in der Jugendorganisation des BUND und dort auch im Landes- und im Bundesvorstand. 1995 durfte ich dann an der ersten UN-Klimakonferenz in Berlin teilnehmen und haben einen Gegengipfel für Jugendliche mitorganisiert. DIE DEMONSTRIERENDEN FORDERN DIE EINHALTUNG DES PARISER ABKOMMENS. IST DAS ÜBERHAUPT REALISIERBAR? Um die katastrophalsten Folgen des Klimawandels, wie zum Beispiel immer häufiger auftretende extreme Wetterereignisse zu verhindern, müssten wir die Erderwärmung unter 2 Grad Celsius halten, viele sagen sogar unter 1,5 Grad Celsius. Wenn alles umgesetzt würde, was im Pariser Abkommen festgelegt ist, würde sich die Erde bis zum Jahr 2100 allerdings trotzdem durchschnittlich um 3 Grad Celsius erwärmen. Das heißt, das Pariser Abkommen

ANZEIGEN

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ ENGAGEMENT IN AACHEN \\\ MAGAZIN \\\

müsste nicht nur eingehalten, sondern auch noch verschärft werden. WAS GENAU LÄUFT IN DER ­DEUTSCHEN KLIMAPOLITIK SCHIEF? Das Umweltministerium kann sich gegen das Verkehrs-, Wirtschafts- und Landwirtschaftsministerium nicht durchsetzen. Doch ohne deren Mitwirkung kann Klimapolitik nicht gelingen. Insbesondere im Verkehrsbereich muss viel mehr fürs Klima getan werden. Daher versucht SPD-Umweltministerin Schulze mit einem Klimaschutzgesetz die CDU-geführten Ministerien auf verbindliche Klimaziele in deren Sektoren zu verpflichten. Das scheitert aber am Widerstand der CDU-geführten Ministerien. GLAUBEN SIE, DASS DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER HIER ETWAS BEWEGEN KÖNNEN? Ich glaube, die Schülerinnen und Schüler haben bereits viel bewegt. Sie haben Aufmerksamkeit auf das Thema gelenkt und das ist genau das, was es momentan braucht. Gerade bezüglich des Kohleausstiegs ist Druck von der Straße enorm wichtig. WIE BEWERTEN SIE DEN BISHERIGEN UMGANG MIT DEN PROTESTEN IN DEN MEDIEN UND AUCH IN DER POLITIK? Ich habe den Eindruck, dass versucht wird, die Demonstrierenden zu diskreditieren. Wer sich am lautesten darüber aufregt, dass die Demonstrierenden die Schulpflicht verletzen, der hat oft das größte Interesse daran, dass alles bleibt wie es ist. In der Wissenschaft solidarisiert man sich nun mit den Schülerinnen und Schülern. In Deutschland haben mehr als 700 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen den »Klimastreik Solibrief der Wissenschaft« unterzeichnet, um zu zeigen, dass die Forderungen auch aus wissenschaftlicher Sicht berechtigt sind. \ LIB

ESCHWEILER MUSIC FESTIVAL 2019

05.07.2019 ESCHWEILER FREILICHTBÜHNE

06.07.2019 ESCHWEILER FREILICHTBÜHNE

07.07.2019 ESCHWEILER FREILICHTBÜHNE

TICKETS UNTER: WWW.SPARKASSENPARK.DE

Die erste Wohnung …

… und auf starke Partner vertrauen. f Starke Interessenvertretung mit über 11.000 Mitgliedern f Kostenfreie Rechtsberatung f Wir übernehmen den Schriftverkehr für Sie f Als Mitglied sind Sie mietrechtsschutzversichert f In Aachen, Alsdorf, Eschweiler, Geilenkirchen, Herzogenrath, Hückelhoven und Stolberg f Günstige Beiträge

Mieterschutzverein Aachen e.V. Talstraße 2 · 52068 Aachen Fon 02 41/9 49 79-0 · Fax 02 41/9 49 79-15 info@mieterverein-aachen.de · www.mieterverein-aachen.de

13


Ulrich Herzog, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht HERR HERZOG, SIE ALS JURIST, WAS SAGEN SIE DAZU, DASS JUNGE MENSCHEN, DIE DER SCHULPFLICHT UNTERSTEHEN, REGELMÄSIG DER SCHULE FERNBLEIBEN, UM DEMONSTRIEREN ZU GEHEN? Grundsätzlich begrüße ich es sehr, wenn sich junge Menschen politisch aktivieren und für ihre Überzeugungen auch von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch machen, vor allen Dingen, wenn es um so wichtige Herausforderungen wie den Klimaschutz geht. Bedenklich ist nur, wenn die Erfüllung der Schulpflicht infolge der Ausübung des Demonstrationsrechts leidet, wenn also zu Schulzeiten demonstriert wird. WIE BEWERTEN SIE DIE HALTUNG DER POLITIK? Ich bin entsetzt, dass manche Politiker mehr oder weniger für einen Rechtsbruch eintreten, indem sie die Aktion unterstützen oder propagieren. Wohlgemerkt, ich

habe nichts dagegen, wenn junge Menschen in ihrer Freizeit für wichtige Ziele demonstrieren. Es sollten noch viel mehr auf die Straße gehen. Aber nicht während der Schulzeit. Wenn der frühere nordrhein-westfälische Justizminister mehr oder weniger eindeutig zum Verstoß gegen die Schulpflicht auffordert, so habe ich damit meine Probleme. Wieso sollen wir uns dann überhaupt noch an Gesetze halten, wenn selbst ein früherer Justizminister dies nicht tut.

ELTERN, WIE SIE IHRE KINDER BEZÜGLICH IHRER RECHTE UND PFLICHTEN AUFKLÄREN SOLLTEN IN DIESEM KONTEXT? Ich würde den jungen Menschen raten, außerhalb der Schulzeiten zu demonstrieren. Den Eltern müsste man erklären, dass auch sie selbst sich ordnungswidrig verhalten, sofern sie Schulpflichtverletzungen ihrer Kinder fördern oder tolerieren, solange sie noch nicht volljährig sind.

WÜRDEN SIE KONSEQUENZEN BEZIEHUNGSWEISE EIN STRIKTERES VORGEHEN DER SCHULEN FORDERN? Falls erforderlich, ja. Es gibt ein umfangreiches rechtliches Instru­ mentarium, wie Schulen hier reagieren können. Es müssen ja nicht gleich Bußgelder sein.

VERSETZEN SIE SICH IN DIE LAGE EINES JUNGEN MENSCHEN IN DER HEUTIGEN ZEIT. WIE WÜRDEN SIE AGIEREN? Ich würde versuchen, möglichst viele Mitstreiter zu finden, außerhalb der Schulzeiten demonstrieren und Klimaschutz nicht allein mit Worten, sondern auch mit Taten betreiben.

WAS WÜRDEN SIE DEN JUNGEN ERWACHSENEN AUS RECHTLICHER SICHT RATEN? UND WAS DEN

LETZTE FRAGE: WAREN AUCH SIE BEREITS IM ALTER VON 15 BIS 20 POLITISCH INTERESSIERT UND

ENGAGEMENT-ZEITRAHMEN

Susanne Schwier, Beigeordnete für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport der Stadt Aachen WAS HABEN SIE BISHER VON DEN DEMONSTRATIONEN MITBEKOMMEN? GIBT ES PERSÖNLICHE BERÜHRUNGSPUNKTE? Ich habe vor allem über die Medien davon erfahren, in den Nachrichten und aus der Zeitung. Meine eigenen Kinder sind aus dem Alter raus, aber ich habe mit ihnen und auch mit meinem Bekanntenkreis darüber diskutiert. Und es sind sich alle einig: Es ist super, dass Jugendliche für einen besseren Klimaschutz auf die Straße gehen und soviel Druck machen. WIE IST IHRE PERSÖNLICHE MEI­ NUNG ZU DEN DEMONSTRATIONEN? Ich persönlich finde das Engagement der Jugendlichen großartig

14

und auch sehr bewundernswert. Wir behaupten immer wieder die junge Generation sei kaum an Politik interessiert, doch sie strafen uns durch ihren Einsatz Lügen. Wir können stolz auf die Jugendlichen sein. Und das sollten wir ihnen auch zeigen. WIE POSITIONIERT SICH DIE STADT AACHEN IN DER DEBATTE UM DIE DEMONSTRATIONEN? Inhaltlich stehen wir alle voll hinter den Demonstrierenden. Wir finden das alle wichtig und richtig, dass die junge Generation sich dieser Verantwortung stellt. Über die Art der Organisation kann man streiten. Die Demonstrierenden müssen sich natürlich bewusst sein, dass sie durch den

KLENKES neo \\\ 02-2019

HABEN AN DEMOS TEILGENOMMEN? Ich habe mich Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre politisiert. Ich bin ein Kind des ausklingenden Kalten Krieges. Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik waren damals die Themen, über die wir leidenschaftlich gestritten und für die wir auch demonstriert haben. \ CR

FOTO: SUSANNE SCHWIER

PROBLEM SCHULPFLICHT

FOTO: PRIVAT

\\\ MAGAZIN \\\ ENGAGEMENT AACHEN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Zeitrahmen, den sie gewählt haben, mit der Schulpflicht in Konkurrenz stehen. WELCHE HANDLUNGSANWEISUNGEN HABEN DIE SCHULEN VONSEITEN DER STADT ERHALTEN? Gar keine, denn das dürfen wir gar nicht. Das ist Aufgabe der Schulaufsicht und des Bildungsministeriums. Die Stadt ist einzig und allein Trägerin der Schulen. WAS WÜRDEN SIE DEN JUNGEN DEMONSTRANTEN RATEN? Ich glaube, die Jugendlichen sind sehr klug und wissen sehr genau, was sie tun. Ich hoffe, dass ihr Engagement noch lange anhält. Über den Zeitrahmen muss man aber vielleicht nochmal sprechen …

SIND SIE SELBST ALS JUNGE FRAU AUF DIE STRASE GEGANGEN UND HABEN DEMONSTRIERT? Nein, denn als ich jung war, waren die 68er schon vorbei und die Leute sind nicht mehr wirklich auf die Straße gegangen. Außerdem bin ich in der Provinz groß geworden, da war man weitab von jeglichen Demonstrationen. \ LIB


\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ ENGAGEMENT IN AACHEN \\\ MAGAZIN \\\ FOTO: CHRISTINA RINKENS

PROTESTGEDANKEN

Dr. phil. Daniel Baron vom Institut für Soziologie der RWTH Aachen DR. BARON, LANGE ZEIT WAR DIE REDE VON EINER APOLITISCHEN JUGEND, STICHWORT »POLITIKVERDROSSENHEIT« ... Die Jugend als solche war nie apolitisch. Beobachten lässt sich aber in der Tat eine länger anhaltende Apathie gegenüber verschiedenen Formen politischer Beteiligung innerhalb bestimmter Bevölkerungsgruppen. Dabei gibt es durchaus unterschiedliche Wertvorstellungen in den einzelnen Generationen. Diese sind im Zeitverlauf aber nicht so gravierend wie lange Zeit vermutet. Zwar gab es rund um 1968 einen Peak und auch in den 80ern – Stichworte: Studierendenproteste und Umweltbewegung – , aber Studien zeigen: Junge Menschen engagieren sich immer wieder im Zeitverlauf für brennende, gesellschaftlich relevante Themen und dies sehr oft abseits der klassischen politischen Beteiligung an Wahlen. DAS SCHULSCHWÄNZEN IST ALSO EINE POLITISCHE BETEILIGUNG? Das kann man so nicht sagen. Zunächst einmal ist es eine persönliche Entscheidung der SchülerInnen, mit möglichen Sanktionen leben zu wollen, wenn sie dem Unterricht fernbleiben. Politisch wird das »Schwänzen« dadurch, dass sich die Beteiligten auf einen

Missstand einigen, gegen den zu protestieren sie als sinnvoll und drängend empfinden. Es handelt sich also um zivilen Ungehorsam, bei dem sich die Protestierenden entscheiden, sich aufzulehnen und dabei auch gegen Gesetze zu verstoßen. So schätzen sie das politische Ziel, einen besseren Klimaschutz, als erstrebenswerter ein, als Freitagmorgens im Matheoder Physikunterricht zu sitzen. WOHER KOMMT DER PROTEST­ GEDANKE? Um es zunächst mal mit Jürgen Habermas zu sagen: Menschen sind – mehr oder weniger – fähig, »Nein« zu sagen. Und eben daraus entsteht die Möglichkeit politischer Verständigung in Gemeinwesen, zumindest solange, wie sich Auflehnung und Protest im verfassungsrechtlichen Rahmen bewegen. »Nein« zu sagen, ganz allgemein also Konflikte gehören also ebenso zu einem lebendigen Gemeinwesen dazu wie Austausch und verständigungsorientierter »Diskurs«. Mit jedem Akt des Protests geht aber auch ein Abwägen einher. Ob jemand an Protesten teilnimmt, hat also auch immer mit Einflüssen von außen zu tun und was andere Beteiligte machen. Dass es dazu noch medial präsente, einflussstarke

Wir spielen für dich ! in Aachen fast jeden Abend von April bis Juli www.hfmt-koeln.de/veranstaltungen Theaterplatz 16 / 52062 Aachen

Persönlichkeiten, wie beispielsweise Greta Thunberg bei der »Fridays For Future«-Bewegung, gibt, begünstigt Protestverhalten ebenfalls. GLAUBEN SIE, DASS ALLE DEMONSTRIERENDEN JUGEND­ LICHEN GENAU WISSEN, WOFÜR SIE AUF DIE STRASE GEHEN? Dazu sollten die beteiligten Protestierenden befragt werden. Mein Eindruck aus den öffentlichen Debatten ist, dass viele der Organisatoren ein wirklich umfassendes Fachwissen haben und dass auch den meisten Beteiligten klar ist, worum es geht. Es ist zwar davon auszugehen, dass dieses Detailwissen nicht bei allen Beteiligten so umfassend ist. Für politischen Protest ist das aber auch nicht erforderlich. Bedeutender scheint hingegen der Leidensdruck zu sein, den die Jugendlichen spüren, wenn sie an Zukunft und Perspektive ihrer Kinder und Enkelkinder denken. BEI DER DEMO RUFEN DIE DEMONSTRIERENDEN VOR DEM SUPER C »RAUSKOMMEN, RAUSKOMMEN«. BISHER HABEN SICH STUDIERENDE JEDOCH NICHT ANGESCHLOSSEN. Das mag mitunter an der vorlesungsfreien Zeit gelegen haben.

Vielleicht könnte es ja eine Idee sein, mal in der Vorlesungszeit in dem einen oder anderen gut besetzten Hörsaal vorbeizuschauen. Wie die Protestform aber letztendlich aussehen sollte, das sollen selbstverständlich die Beteiligten entscheiden. WIE BEWERTEN SIE PERSÖNLICH, ALS POLITISCH INTERESSIERTER MENSCH UND NICHT ALS SOZIOLOGE, DIE DEMONSTRATIONEN? Ich finde die Bewegung unterstützenswert und hoffe, dass die Beteiligten Potentiale zur Verstetigung finden werden. Ich finde es insgesamt eine sehr originelle und spannende Form des Protests, denn sie fordert zu einer gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit der Frage heraus: Was sind die Prioritäten und Ziele kollektiven Zusammenlebens, was ist wirklich wichtig? \ CR

URALT

UNSICHTBAR

ÜBERWÄLTIGEND

UNFASSBAR GUT

MUSIK


FOTO: PIXABAY

\\\ MAGAZIN \\\ ENGAGEMENT AACHEN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

EIGENINITIATIVE ZEIGEN!

GLEICHES RECHT FÜR ALLE! Menschenrechte für jeden – Amnesty International möchte genau das erreichen. Die zugehörige Hochschulgruppe organisiert Vorträge oder Filmvorführungen, plant Konzerte und sammelt Spenden. Wer hier in einem der verschiedenen Bereiche mitwirken möchte, ist stets willkommen. \ » amnesty-hsg-aachen.de INTEGRATIONSARBEIT Hêvî e.V. ist ein Bildungs- und Integrationsverein und setzt sich für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien insbesondere mit Migrationshintergrund ein. Die Projekte reichen von Nachhilfe über Mentoring bis zur Arbeit in der eigenen Werkstatt. \ » hevi-hoffnung.com GENERATIONSÜBERGREIFEND Hier wird der Austausch zwischen jung und alt groß geschrieben: Der studentische Besuchsdienst organisiert Patenschaften zwischen Aachener Senioren und Studierenden der RWTH. Egal ob backen, Einzelbesuche bei den Paten-Großeltern, Sport- oder Spielegruppen: Der Kontakt steht immer in Vordergrund. \ » stubdi.rwth-aachen.de

16

KLENKES neo \\\ 02-2019

EIN OFFENES OHR Studium kann Stress bedeuten und auch die Beziehung oder die Familie können für Sorgen verantwortlich sein. Beim Zuhörtelefon der Nightline Aachen stoßen Studierende, die einfach mal jemanden zum Reden brauchen, immer montagabends auf ein offenes Ohr. Psychologische Beratung gibt es keine – dafür wird auf andere Anlaufstellen verwiesen. Studenten für den Telefondienst oder hinter den Kulissen werden immer gesucht. \ » nightline.rwth-aachen.de KINDER IN NOT Das Kinderhilfswerk Unicef setzt sich auf der ganzen Welt für die Rechte von Kindern in Not ein. Die Mitglieder der Hochschulgruppe von Unicef engagieren sich neben dem Studium und unterstützen Unicef mit Informationsarbeit und Spendenaktionen, indem sie Vorträge an Schulen halten oder Benefizveranstaltungen organisieren. \ » unicef.de/mitmachen/ehrenamtlich-aktiv/ -/hochschulgruppe-aachen ZUSAMMENGESTELLT VON ANNA ROHOWSKY

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Was die Schüler können, können Studierende doch auch, oder? Als Mitglied einer studentischen ­Initiative kann man anderen Menschen helfen, praktische Erfahrungen sammeln und es fühlt sich auch noch wahnsinnig gut an. Probiert’s doch mal aus, vielleicht in einer dieser Organisationen

TIPP VON SIMON, UNSEREM MAASTRICHTKORRESPONDENTEN (SIEHE SEITE 32) STUDENTEN, SEID SOZIAL! Nach der Vorlesung mal zwei Stunden anderen was Gutes tun, ganz ohne Gegenleistung – das testen viele Studenten in Maastricht aus. Eine beliebte Initiative für Freiwillige ist das »Refugee Project Maastricht«. Wie es der Name schon andeutet, dreht sich hier alles um Flüchtlinge. In den verschiedenen Gruppen der NGO, die sich regelmäßig treffen, musizieren, kochen und singen Studenten mit Flüchtlingen. Auch eine Sportgruppe gibt es, und sogar Yoga mit Kinderbetreuung wird angeboten. Hier lernen beide Gruppen viel über ihre eigene Kultur, und die der anderen. Eine andere tolle Initiative ist das »Homeless Project Maastricht« – hier kochen und essen Studenten jede Woche zusammen mit Obdachlosen. Die freuen sich natürlich über eine warme und liebevoll zubereitete Mahlzeit. \

» refugeeprojectmaastricht.nl


Flexibel ist einfach. Wenn das Konto zu den BedĂźrfnissen von heute passt. S-POOL. Das Girokonto fĂźr junge Erwachsene. Mit Erlebnisprogramm und S-POOL App.

sparkasse-aachen.de/s-pool


FOTOS: UPMACHER

\\\ MAGAZIN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Wohnzimmeratmosphäre: Das Lessie Fair kann sowohl Kiosk als auch Bar und Club sein.

LASS MACHEN

Seit Anfang Dezember gibt es in der Pontstraße einen neuen Laden: das Lessie Fair. Und dieser Laden ist nicht nur eine Bar und ein Club, sondern auch ein Kiosk. Was es damit auf sich hat …

K

ioske haben in Aachen einen besonderen Stellenwert in der Ausgehszene. Aber das ist nicht nur hier so, sondern auch andernorts. Wo bekommt man sonst seine Zigaretten und das Wegbier für die Strecke von Kneipe zur Bar zum Club? Diesen Weg abzukürzen, das könnte man dem Lessie Fair fast als Konzept vorwerfen. Der Anfang Dezember eröffnete Laden in den ehemaligen Räumen des Freiraums, ehemals Abendrot, ehemals (lang ist’s her) Rotation ist nämlich nicht einfach nur ein weiterer Club, sondern auch Bar und Kiosk in einem. Das Konzept sieht laut Betreiber Granit Fazliu wie folgt aus: Täglich öffnet das Lessie Fair um 17 Uhr, dann gibt es typische Kioskartikel wie Bier und andere Getränke, Bifis, Lutscher und andere Leckereien zum »Kioskpreis«. Ab 21 Uhr öffnet dann die Bar. Bedeutet: Ab dann gibt es weiterhin alles, was es auch zur Kioskzeit gibt, aber noch weitere, bartypische Getränke. Und was ist mit dem Club? »Ab 23 Uhr kann am Wochenende bei uns gefeiert werden«, so Fazliu. Das heißt, freitags und samstags werden kurzerhand das Mobiliar und die mobile

18

KLENKES neo \\\ 02-2019

Kiosk-Theke beiseitegeschoben und die Teppiche eingerollt. Beim Clubbetrieb wird auf Vielfältigkeit gesetzt: Von 80er- oder 90er-Partys über Trashpartys bis zu reinen Elektro- oder Hip Hop-Abenden. Oder die »Einfach Lecker«-Party, »die Party für alle Naschkatzen und Krümelmonster«. CLUBKIOSK Als das Lessie Fair im Dezember mit einer Eröffnungswoche eingeweiht wurde, beziehungsweise mit dem offiziellen Opening am 2. Dezember 2018, sah das Konzept zwar schon genau so aus, damals wurde aber bereits täglich, auch am Sonntag, um 9 Uhr für den ­Kioskbetrieb geöffnet. Kurze Zeit später dann bereits erst um 11 Uhr und jetzt eben um 17 Uhr. Nun ja, auch Betreiber und Angestellte müssen eben mal zur Ruhe kommen dürfen, immerhin geht der Clubbetrieb am Wochenende gut und gerne bis 7 Uhr in der Früh. Aber auch unter der Woche ist immer was los im Lessie Fair. Akustik-Konzerte, Poetry Slams, Karaoke. Und wer ist die Zielgruppe? Granit Fazliu: »Jeder Aachener ab 18, wir bieten

eben nicht nur Kiosk- und Clubbetrieb an, sondern auch Kultur.« \  CR

» facebook.com/LessieFair ÖFFNUNGSZEITEN TÄGLICH AB 17 UHR DIE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN: FR 15.3. »EINFACH LECKER« PARTY AB 23 UHR SA 16.3. »VIBES PART IV« PARTY AB 23 UHR FR 29.3. »NULL 100 90ER« PARTY AB 23 UHR

FR 5.4. »ESCAPE THE VOID – MISSION 1« PARTY AB 23 UHR 10.4. BURGER & TORTILLA KONZERT AB 21 UHR


\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ MAGAZIN \\\ FOTO: JAN SCHNABEL

SLAM-HOCHBURG AACHEN

Eine Bühne, ein Mikro, und jede Menge Worte: Die Kunstform Poetry Slam ist aus der deutschsprachigen Kulturlandschaft seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Aachen beheimatet mit dem satznachvorn einen der ältesten Slams Deutschlands – und richtet im Herbst erstmals die NRW-Meisterschaften in dieser Disziplin aus.

D

a rollt etwas Wortgewaltiges auf Aachen zu! Wenn am 11. und 12. Oktober 2019 die nordrhein-westfälischen Meisterschaften im Poetry Slam die Bühnen der Stadt erobern, dürfen sich die Zuschauer auf ein echtes Literatur-Festival freuen. Erstmals findet das jährliche Event in Aachen statt; in vier Vorrunden (Raststätte, Ballsaal im Alten Kurhaus, Musikbunker, Capitol) und einem – im wahrsten Sinne des

Wortes – großen Finale im Eurogress messen sich rund 40 der besten Poetinnen und Poeten des Landes. Wohin der Weg danach führen kann, haben Finalisten der vorigen Ausgaben vorgemacht: Künstlerinnen und Künstler wie Sandra Da Vina, Torsten Sträter oder Patrick Salmen zählen mittlerweile zu den Dauergästen auf den Kabarett- und Comedy-Bühnen des Landes. In diesem Jahr wird der Grundstein für Karrieren

dieser Art in Aachen gelegt. Der Vorverkaufsstart für die Vorrunden ist am 15. April und für das Finale am 6. Mai. \  RT 11.+12.10. »NRW SLAM 2019« DIVERSE ORTE UND ZEITEN » facebook.com/nrwslam

Der Poetry Slam »satznachvorn« in der Raststätte ist seit Jahren eine Institution. Jetzt richtet der dazugehörige Verein erstmals die NRW-Meisterschaft aus. Natürlich in Aachen.

ANZEIGE

VIU STORE AACHEN Krämerstrasse 2, 52062 Aachen Mo – Fr 10 – 19 & Sa 10 – 18 Uhr Kostenloser Sehtest buchbar unter 0241 977 996 00

Brille inkl. Korrekturgläser ab 165 € Sonnenbrille ab 145 €

Swiss Design – Handmade www.shopviu.com


FOTO: BELINDA PETRI

Knallig ist in Heerlen nur die Kissenabteilung bei Ikea? Von wegen. Das zeigt unsere STREETART-FOTOREPORTAGE. Heerlen ist städtebaulich nicht gerade die glänzendste Perle der Euregio. Nach dem Bergbau in den 70ern kam der große Wegzug. Wer blieb, war arbeitslos. Und wegen fehlender Kaufkraft mussten viele Geschäfte schließen. Noch heute gibt es in Heerlen einen massiven Leerstand. Wie auch andernorts. Aber es tut sich was: An allen Ecken wird gebaut, Kulturveranstaltungen von hohem Niveau bringen wieder Leben in die Stadt. Und: Die Stadt wird bunt. Streetart treibt die Tristesse aus den Straßen. Heerlen in Farbe, sozusagen. Hier eine kleine Auswahl …

20

KLENKES neo \\\ 02-2019


FOTO: CHRISTINA RINKENS

Aktuell zeigt das Museum Schunck im eindrucksvollen Glaspaleis aus den 30er Jahren eine Ausstellung über Leben, Werk und Szene des US-amerikanischen Künstlers Jean-­Michel Basquiat. Zu Beginn der 80er Jahre mischt der erst Anfang Zwanzigjährige die New Yorker-Szene auf. In Zeiten von New Wave, Hip Hop, Graffiti und Andy Warhol also. FOTO: KATH'S PHOTOGRAPHY

FOTO: CHRISTINA RINKENS

KOMBINIER DEN TRIP!

FOTO: MICHAEL M. BAIER

FOTO: CHRISTINA RINKENS

Jean-Michel Basquiat – ein Revolutionär der Kunstszene

Streetart ist eine Form der Rebellion. Auch in Heerlen wird mit dieser »Street Culture« die Geschichte der Stadt aufgeriffen. So wie hier die Bergbauvergangenheit.

Die Kunst des jungen, dunkelhäutigen Basquiat wird dem Neo-Expressionismus zugeordnet. Fälschlicherweise teilweise auch der Graffitikunst, doch davon distanzierte er sich Zeit seines Lebens deutlich selbst. Und doch: Die Anfänge seiner Kunst begannen auch in den Straßen Sohos. Mit 22 Jahren war Basquiat ein Superstar der Kunstszene, die vormals noch von Weißen geprägt war. Seine Werke erzielen mittlerweile Preise im dreistelligen ­Millionenbereich. Vielleicht auch der Seltenheit geschuldet, Jean-Michel Basquiat starb im Alter von 27 Jahren an einem Cocktail aus Opiaten und Kokain. \ BIS 2.6. »BASQUIAT – THE ARTIST AND HIS NEW YORK SCENE« SCHUNCK, HEERLEN » basquiat.schunck.nl EINE AUSFÜHRLICHE ­AUSSTELLUNGSBESPRECHUNG GIBT ES AUF

21


FOTO: CHRISTINA RINKENS

Politisch aktuell: Mahnmal für die Umweltzerstörung durch den Menschen.

» avv.de » arriva.nl 22

KLENKES neo \\\ 02-2019

Gefangen! Insgesamt 18 dieser »Eingriffe« sind in Heerlen zu finden. Man könnte ja mal versuchen, sie alle zu finden?

FOTO: CHRISTINA RINKENS

Heerlen ist nur 20 Kilometer von Aachen entfernt. Und es gibt gleich mehrere Möglichkeiten, unkompliziert dorthin zu kommen. Die Buslinie 44 fährt alle 30 Minuten ab Aachen Hauptbahnhof. Die Fahrt dauert knapp 55 Minuten und kostet 5,60 Euro. Schneller geht’s mit dem neuen Maastricht-­ Aachen-Express. Der kostet nämlich genau so viel, braucht aber nur 28 Minuten. Tipp: Mit einer Tageskarte für Süd-Limburg könnt ihr alle Busse und Bahnen des niederländischen Transportunternehmens Arriva in Südlimburg nutzen. Ihr könntet also nach eurem Abstecher in Heerlen noch weiter bis Maastricht oder sogar Roermond fahren. Kostet 13,45 Euro. Übrigens: Es gibt auch Busverbindungen zu Ikea. Falls ihr noch bunte Kissen braucht ... \

FOTO: MICHAEL M. BAIER

ORGANISIER DEN TRIP


FOTO: MICHAEL M. BAIER FOTO: BELINDA PETRI FOTO: CHRISTINA RINKENS

»Fenster der Barmherzigkeit« – Ob dieses Werk wohl von einem Streetartkünstler oder der Kirche selbst stammt?

Ein Protest gegen Kontrolle, die außer Kontrolle geraten ist – Heerlen ist wie London in klein, es gibt dort mehrere Hundert CCTVs (Überwachungssysteme).

ANZEIGE

So gut kann Bier schmecken.


VISUALISIERUNG LINKS: KADAWITTFELDARCHITEKTUR, FOTO RECHTS: VERENA BODENSTEIN

\\\ MAGAZIN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Zwei Neubauten sollen rund um den noch stehenden Altbau in der Mitte entstehen. Wird auch Zeit, der wirkt sehr vereinsamt …

ZUSAMMENSPIEL?

Bisher ist gegenüber vom Theaterplatz eine riesige Baustelle zu sehen. Auch, weil archäologische Funde den Bau zum Stopp zwangen. Doch das soll sich bald ändern: ein Gebäudekomplex aus Hotel, Büros, Apartments und Gastronomie entsteht und soll die Häuserfassade wieder ­komplettieren.

L

ange wurde gemunkelt, was nun mit der freien Baustellenfläche am Theaterplatz geschieht. Bleibt die Fläche gar offen? Dieses Gerücht konnte Oberbürgermeister Marcel Philipp am 5. März 2019 zur Grundsteinlegung am Theaterplatz direkt verneinen und gibt zu, dass natürlich auch wirtschaftliche Interessen bei der Gestaltung des Innenstadtprojekts mitspielen. Mit einer anderthalbjährigen Verzögerung steuert das Innenstadtprojekt jetzt auf ein Ende zu. In den historischen Räumlichkeiten des früheren Bankgebäudes der Dresdener Bank wurden die bereits bekannten Details von Landmarken AG Vorstand Norbert Hermanns erneut verkündet: Die Hotelkette Motel One, das Boarding- und Apartmenthaus »WE PARTMENT – Leben am Elisengarten« und die Arbeitsräume des Büroensembles »Bankhaus am Theater« ziehen auf die rund 3.000 Quadratmeter große Fläche. Auch einen gastronomischen Betrieb soll es geben. HISTORISCHES BLEIBT ERHALTEN Dass es sich beim Gebiet am Theaterplatz um eines mit geschichtsträchtiger Vergangenheit handelt, wurde spätestens zu Beginn der Bauarbeiten klar. Jahrelang waren unter den – nun abgerissenen – Gebäuden Teile der

24

KLENKES neo \\\ 02-2019

Barbarossamauer als auch Reste eines römischen Wohnhauses aus dem zweiten Jahrhundert versteckt. Erd- und Sicherungsarbeiten verzögerten den Bauprozess, boten jedoch auch neue Möglichkeiten. So werden Teile der archäologischen Funde auch in Zukunft sichtbar bleiben. Weiterhin bleibt auch das historische Treppenhaus der ehemaligen Dresdener Bank erhalten, inklusive der hohen Decken und Stuckarbeiten. Nach den Sanierungsarbeiten werden hier, als auch in einem angeschlossenen Neubau, die Arbeitsräume des Büroensembles »Bankhaus am Theater« entstehen. Die Besonderheit der Architektur ist das Zusammenwirken von moderner kadawittfeldarchitektur und historischem Gemäuer. Generalintendant des Theater Aachen, ­Michael Schmitz-Aufterbeck hatte zur Grundsteinlegung ebenfalls Grund zur Freude. Er erhofft sich vom neuem Hotel gegenüber auch einen regen Besucherstrom. Wo könnte es auch einen besseren Platz für ein Hotel geben? Mitten in der Stadt und direkt in der Nähe zu hochkarätigen Theaterstücken, Opern und diversen weiteren Kulturangeboten des Theaters. Eins ist klar: In Zukunft soll es mehr Menschen aus aller Welt zum Theaterplatz führen. Mit Motel One erhalten die Besucher Aachens

zugleich eine moderne und top ausgestattete Unterkunft – mit 260 Zimmern. Und wer jetzt denkt: »Was ist denn nun mit normalem Wohnen?« Und dem Platzproblem für studentisches Wohnen. Hierfür ist ebenfalls gesorgt. STUDENTENWOHNHEIM DELUXE Die RWTH International Academy wird mit »WE PARTMENT – Leben am Elisengarten« 85 Wohneinheiten für internationale und Post Graduate Studierende schaffen. Die Gebäudearchitektur entwarfen, wie beim Motel One, die Architekten Werrens und Hansen. Die Gestaltung der Hotelfassade geht auf die Kölner Architekten Gatermann und Schlossig zurück. Sie gewannen den ausgeschriebenen Architektenwettbewerb für die Fassadengestaltung. Moderne Apartments für Studierende, die dafür sorgen, dass das Innenstadtviertel jung und innovativ bleibt. So sieht hier die Vorstellung aus. Die Lage für den Otto-Normal-Studierenden groß verändern, wird der neue Gebäudekomplex in bester Innenstadtlage also wohl nicht. Obwohl: Zumindest hat er dann aber eine neue Unterbringungsmöglichkeit für die Verwandtschaft, wenn das zwar unfassbar teure, aber maximal kleine WG-Zimmer mal wieder nicht reicht ... \  VB


\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ MAGAZIN \\\

n e s e i w r e v r e Qu

BÜCHELWEISE STILLSTAND

Ein verfallendes Parkhaus, ein großer Streit um die Rotlichtszene Aachens und eine Stillstandssituation par excellence. Ja, die Lage um den Büchel ist eine, die kontrovers diskutiert wird. Und eine, die sich seit Jahren hinzieht. Und dann, plötzlich: Mitten drin eine Neueröffnung. Seit Februar ist in den Altbau neben dem Parkhaus, der übrigens nicht abgerissen werden soll, ein neues Restaurant eingezogen. Der Name: Büchel. Wenn das mal wohl überlegt ist … \ IM AKTUELLEN KLENKES GIBT ES EIN INTERVIEW MIT STADTPLANERIN CHRISTA REICHER, DIE NEUE LEITERIN DES INSTITUTS FÜR STÄDTEBAU AN DER RWTH AACHEN. NATÜRLICH AUCH ONLINE AUF

ANZEIGEN

T: +49 (0)241-400 698 5 Sandkaulstrasse 69 | D-52062 Aachen info@sweetsteel.de • www.sweetsteel.de 25


EIN BIER MIT … TILL GÖRGEN VOM »MUSIKNETZWERK AACHEN« (»MUNA«)

AUSPROBIEREN, ORGANISIEREN, VERNETZEN

FOTO: CHRISTINA RINKENS

Till Görgen ist vielleicht erst 20, seine Ideen aber ambitioniert. Gerade erst hat er »MuNa« gegründet, ein Netzwerk, dass die Musikszene Aachens zusammenbringen soll. Weshalb Popund Rockmusik für ihn eine Rebellion sind, was er von Deutschradiopop hält und warum er trotzdem Popmusik machen will, hat er uns bei einem Bier erzählt.

INTERVIEW: CHRISTINA RINKENS

ERZÄHL MAL, WAS MACHST DU GERADE SO? Also: Ich habe letztes Jahr mein Abi an der Waldorfschule gemacht, gerade bin ich dabei, mich musikalisch auszuprobieren und zu finden. Mein großer Wunsch ist es, an der Popakademie Mannheim zu studieren. Dafür braucht man viel Vorbereitung. So nehme ich gerade beispielsweise Gesangsunterricht und sammle Spielerfahrung. UND NEBENBEI HAST DU »MUNA« GEGRÜNDET, DAS »MUSIKNETZWERK AACHEN«. Richtig, ich habe in meiner derzeitigen »Ausprobierphase« einfach gemerkt, dass vor allem die junge Musikszene Aachens sich kaum untereinander kennt. Ich

26

bin Teil von sehr vielen Bandprojekten und jamme gerne mit den verschiedensten Leuten. Darüber lerne ich immer mehr Musiker kennen, die sich aber wiederum untereinander nicht kennen. Das möchte ich ändern. WIE FUNKTIONIERT DAS ­NETZWERK? Es gibt eine Whatsapp-Gruppe, über die wir uns organisieren. So kann zum Beispiel ein Musiker eine Band finden. Oder umgekehrt. Oder man hilft sich mit Technik aus. Das ist ein bisschen wie Ebay-Kleinanzeigen für Musiker. Junge Bands wollen eigentlich nicht mehr, als dass man ihnen eine Bühne und Möglichkeiten bietet. Ich möchte, dass sich alle gegenseitig helfen – und allen geht es gut. Vielleicht ist das utopisch, aber man kann es doch mal

KLENKES neo \\\ 02-2019

versuchen. Aachen ist sehr klein, da sind Kreise auch schnell geschlagen. DESHALB HAST DU ALS ERSTES AUCH EIN GANZES WOCHENENDE FÜR DIE BANDS MITORGANISIERT. »TEENAGE KICKS« IN DER ­GRAVIERANSTALT. Richtig. Das war ein voller Erfolg und ich habe unfassbar viel gelernt. Von der Planung über die Sponsorensuche bis hin zur kompletten Organisation. Ich organisiere schon immer alles, auch oft ungebeten und zum Leidwesen anderer. (lacht) Aber ich denke, ich habe da schon einen ganz guten Job gemacht. Vor allem für die Musikszene Aachens. WIE HAT DAS MIT DIR UND DER MUSIK ANGEFANGEN? Die Musik begleitet mich schon megalange. Im Alter von sechs bis

acht Jahren habe ich bereits im Kinderchor St. Gregorius gesungen und stand dort das erste Mal auf der Bühne. Eigentlich ein Mädchenchor, war ich einer von nur drei Jungs. Und der Chor ist ein richtiger Wettbewerbs-Chor, also hatten wir auch Auftritte international – in Linz und Bratislava beispielsweise. WIE GING ES DANN WEITER? Seit 13 Jahren habe ich Klavierunterricht. Bassunterricht habe ich seit etwa drei Jahren. Dabei hatte ich den Vorteil, dass wir an der Waldorfschule ein »Zwölftklassprojekt« haben, bei dem man sein Thema frei wählen kann und an dem man dann ein Jahr lang arbeitet. Mein Projekt war eben, Bass spielen zu lernen. Ach, und ab der zehnten Klasse habe ich auch begonnen, in der Schulband zu


ANZEIGEN

FOTO: PRIVAT

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ MAGAZIN \\\

Das Sport-, Outdoor-, und Modegeschäft in Aachen

Till spielt in verschiedenen Bandprojekten mit. Ein aktuelles ist beispielsweise Tourist, eine Singer-­ Songwriter-Kombo gemeinsam mit einem Freund. Nebenbei ist er gerade auch als Roadie für Bands wie Kasalla unterwegs.

intersport_drucks www.facebook.com/SportDrucks

Till Görgen vor der »Wall of Cuba« in der Gravier­ anstalt. Hier hat er die erste große »MuNA«­Veranstaltung organisiert.

singen, dort habe ich auch super viel gelernt. BEI EUCH ZUHAUSE UND AUCH IN DER SCHULE WURDE ALSO DEIN MUSIKALISCHES POTENTIAL SCHON FRÜH GEFÖRDERT? Ja, durchaus. Obwohl meine ­Eltern eher aus der Klassikrichtung kommen. Ich glaube, deshalb ist ­Popmusik für mich auch ein bisschen wie eine Rebellion, mit der ich mich von der klassischen Ausbildung abgrenze. So habe ich schon früh begonnen, beim ­Klavierunterricht Filmmusik spielen zu wollen, das hat meine Klavierlehrerin total überfordert, trotzdem ist sie darauf eingegangen. POPMUSIK IST ALSO DURCHAUS DIE RICHTUNG, IN DIE DU GEHEN MÖCHTEST?

Gerade probiere ich noch sehr viel aus, auch Metal. Aber das wird es wohl eher nicht. (lacht) Aber ich denke schon, dass Pop die Richtung sein wird. Weiter bringen wird mich hoffentlich auch der Popkurs an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Den und ebenso das Studium an der Popakademie in Mannheim haben schon viele Musiker absolviert, die heute im Radio gespielt werden. UND SOLCHE DEUTSCHE POP­ RADIOMUSIK FINDEST DU GUT? Ich weiß, was du meinst, da ist natürlich auch viel Kram dabei, der nicht gut ist. Aber Popularmusik ist ja eigentlich einfach nur alles, was nicht klassisch oder Jazz ist. Natürlich wird die manchmal »überproduziert«, aber ich finde, dass mit intelligenten Texten und Rhythmus-Strukturen auch Popmusik durchaus genial sein kann. Ich setzte mich gerade viel mit Textkompositionen auseinander und analysiere viele Songtexte. Dann kann man auch schnell nachvollziehen, wieso beispielsweise Max Giesinger oder Mark Forster wie was geschrieben haben. Und dann weiß man auch, was man besser machen kann. \

*Nur gegen Vorlage eines gültigen Studenten- und Personalausweises. AACHEN . Alexanderstr. 29 . Tel: 0241 47099 0 . www.intersport-drucks.de

TICKETS

Ihr Kundenservice Medienhaus Aachen mit Ticketverkauf: Kapuziner Karree Kapuzinergraben 19 52062 Aachen im Elisenbrunnen Friedrich-Wilhelm-Platz 2 52062 Aachen Verlagsgebäude Dresdener Str. 3 52068 Aachen

Tickethotline: 0241 5157 743 Online: www.klenkes.de E-Mail: ticket@klenkes.de

klenkesticket Ein Angebot aus dem

27


A GEN DA FOTO: ELLIOT MCKEE

KONZERTE, PARTYS UND ­VERANSTALTUNGEN IN AACHEN MÄRZ / APRIL / MAI

Alice Phoebe Lou spielt ihren Singer-Songwriter-Folk am 23. April im Musikbunker.

SO 17.3. COMEDY Wegen ihrer Penis-Witze hat sie Beschwerden am Hals. Doch das ändert wohl nichts daran, dass die Slam-Poetin und Stand Up-Komödiantin an der Uni auftritt. \ HAZEL BRUGGER 18 UHR, AUDIMAX DER RWTH FR 22.3. PARTY Auf der Spielwiese im Bunker werden sich unter anderem Sarah Wild und Chris Brid tummeln. Dazu gibt es eine Lightshow by Paulsen Design. \ »AACHEN CALLING – ­BUNKERRAVE« 23 UHR, MUSIKBUNKER SA 23.3. PARTY Zwei Floors, ei-

ner mit Funk, Soul und Vintage Beats, und der andere mit Reggae, Dancehall, Dub und »a touch of classic Hip Hop«. Bis Mitternacht gibt’s freien Eintritt. \ »ROCKERS« 22 UHR, HOTEL EUROPA

perfekt, um eine Liebe für den Frühling zu finden? \ »RUDIROCKT DEN FRÜHLING« 18.30 UHR, GANZ AACHEN

FR 29.3. PARTY Eine kleine Sensation: Dominik Eulberg, der »ravende Ornithologe aus dem Westerwald« und weltweit bekannter DJ und Elektronikkünstler kommt für eine Sonderedition der »Bunkersessions« vorbei und wird ein »intimes« Set präsentieren. Respekt! \ »BUNKERSESSIONS WITH ­DOMINIK EULBERG« 23 UHR, MUSIKBUNKER

Sweet Billie aus Lüttich geben im Domkeller ein »Montagskonzert«. Und das am 8. April.

DO 28.3. ANDERES Jeder Student in Aachen kennt es. In Zweierteams aufgeteilt werden drei Gänge eingenommen. Jeweils mit zwei anderen Pärchen und einmal kocht man selbst. Vielleicht 28

KLENKES neo \\\ 02-2019

SA 30.3. ANDERES Ein Tag wie ein WG-Klischee: die einen haben alles dreckig gemacht, die anderen räumen wieder auf … \ »9. AACHENER FRÜHJAHRSPUTZ« 10-14 UHR, INNENSTADT

SO 31.3. KUNST Das Ludwig Forum – kurz Lufo – wurde als bestes Museum des Jahres 2018 ausgezeichnet. Außerdem gab es noch einen Preis für eine Ausstellung. Deshalb gibt es ein großes Fest und freien Eintritt. \ »LUFO. DAS BESTE.FEST« AB 11 UHR, LUDWIG FORUM

 APRIL 

MI 3.4. KNEIPEN-RALLYE Acht Locations zwischen der Innenstadt und dem Pontviertel vernetzen sich zu einer Spiel- und Partymeile! Beim »Beer Pong«, »Kronkorken-Dart«, »Glücksrad-­ Drehen« oder »Sackhüpfen« kannst du Free-Shots und mit den Stempeln auf den Mitmach-Flyern einen Hauptpreis gewinnen. Mehr Infos dazu auf »AB DAFÜR! – DIE CLUB- & KNEIPEN-RALLYE ZUM ­SEMESTERBEGINN« AB 21 UHR, DIVERSE LOCATIONS FOTO: JEROME GREGOIRE

 MÄRZ 


\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ MAGAZIN \\\ SLAM Der westlichste Poetry Slam Deutschlands ist seit über 20 Jahren in der Raststätte beheimatet. Und jeden ersten Freitag im Monat findet er erneut statt. Neulinge seien gewarnt: Die Schlange vor dem Laden bildet sich schon eine Stunde vor Einlass. So gut ist das Ding. \ »SATZNACHVORN« 19 UHR, RASTSTÄTT FR 5.4. PARTY Escape the void and enter an new loony universe of futuristic dance music! Bei der Ankündigung kann das ja nur eine dolle Party werden. \ »ESCAPE THE VOID – #MISSION1« 23 UHR, LESSIE FAIR

SA 6.4. PARTY 5 Años, 5 Anni, 5 Jahre, 5 Years. Egal, in welcher Sprache, die Rumbateca-Party im

Nox hat Geburtstag. Na, der wievielte ist es wohl? \ »5 JAHRE/AÑOS RUMBATECA« 23 UHR, NOX

SO 7.4. MARKT Manege frei und

hereinspaziert ins bunte Treiben. Vintage, Second Hand, ihr wisst schon. Achso, Feuerschlucker, Clowns und Akrobaten gibt es auch. \ »KLEIDERCIRCUS – DER MÄDELSUND KINDERFLOHMARKT IN AACHEN« 11 UHR, KURPARK TERRASSEN

SO 7.4. KONZERT Freier Eintritt,

gute Musik aus unterschied­ lichen Genres. Und das jeden Monat. Also: Hose an und runter vom Sofa! \ »KOMMA VOM SOFA«: WILLE & THE BANDITS 20 UHR, MUSIKBUNKER

NETFLIX

\\ MÄRZ \\ QUEER EYE, STAFFEL 3 Die Fab Five sind wieder unterwegs um die USA ein bisschen schöner zu machen. Diesmal begeben sich die extravaganten Umstyling-Experten nach Kansas City, Missouri um auch dort – garantiert unter vielen Tränen – ihr Werk zu verrichten. AB 15.3. THE BLACKLIST, STAFFEL 5 Nach langem Warten gibt’s nun endlich auch die fünfte Staffel von The Blacklist auf Netflix. Wie es mit dem Verbrecher Raymond Reddick und seiner FBI-Agenten-Tochter Liz weitergeht und was in dem mysteriösen Koffer steckt, wird an dieser Stelle jedoch nicht verraten …  AB 28.3. SANTA CLARITA DIET Die Immobilienmaklerin Sheila ist verheiratet, hat eine Tochter und im Prinzip eine klassische amerikanische Frau aus der Vorstadt – bis sie zu einem Zombie mutiert und sich vortan nur noch von Menschenfleisch ernähren kann. Trotz der Umstände helfen Ehemann Joel und Tochter Abby wo sie können …  AB 29.3. Z NATION, STAFFEL 4 Und schon wieder Zombies. Diesmal sind sie allerdings in der

FOTO: PUMUKL MEDIA GMBH

STREAMING-STARTS

SO 7.4.

FOTO: SX

FR 5.4.

KONZERT Das Dumont im Frankenberger ist bekannt für seine Jazzkonzerte. Großer Stil im kleinen Raum. Das britische Trio Uncanny Valley ist nur ein Beispiel dafür. \ UNCANNY VALLEY 20.30 UHR, DUMONT

MO 8.4. KONZERT Bandbesuch aus Lüttich: Ein Funken Afro Soul, ein Hauch von Neo Soul und viele Einflüsse von Jazz bis zu kongolesischer Musik. Das sind Sweet Billie. \ »MONTAGSKONZERT«: SWEET BILLIE 20 UHR, DOMKELLER DO 11.4. COMEDY Humor ist, wenn man trotzdem stirbt. Patrick Salmen erzählt im Franz von orientierungslosen Jungvätern, Avocado-Junkies im Superfood-Wahn,

In der finalen vierten Staffel ist ihre Beziehung zwar gefestigt, aber so dysfunktional wie eh und je …  AB 15.3. HANNA, STAFFEL 1 Hanna ist in der osteuropäischen Wildnis großgeworden und hat die Zivilisation nie kennengelernt. Ihr Leben bestand vor allem aus hartem Überlebenstraining. Als ihr Vater verschwindet, ist sie auf sich alleine gestellt. Die Serienadaption des Thrillers »Wer ist Hanna?«.  AB 29.3.

Überzahl und bedrohen eine Gruppe Überlebender, die einen möglichen Impfstoff quer durch die USA transportiert. In der vierten Staffel befinden sich die Protagonisten plötzlich zwei Jahre in der Zukunft – und dort ist alles MEISTER EDER UND SEIN noch viel schlimmer …  AB 30.3. ­PUMUCKL, STAFFEL 1 UND 2 Hurra, hurra, der Pumuckl ist wieder da! Da schlagen nicht nur KinAMAZON PRIME derherzen höher: ab März gibt's \\ MÄRZ \\ alle 52 Folgen der Kult-Kinderserie AMERICAN GODS, STAFFEL 2 Alte Götter gegen neue Götter, bei Prime. Schwupps, schon ist die Odin, Anubis und Jesus gegen Mr. Feile weg … Hach, die ErinnerunAB 22.3. World, Tech Boy und New Media – gen …  das ist American Gods. Nachdem sich in Staffel 1 die alten Götter TIPP: formiert haben, bereiten sich nun Mitte März starten auch ein paar auch die neuen Götter auf den echte Film-Highlights bei den StreKampf vor, denn der steht unmit- aminganbietern. Netflix hat u.a. telbar bevor …  AB 11.3. »Die Monster-AG«, »Ich – einfach unverbesserlich« 1 & 2, »Mulan« und »Notting Hill« im Angebot, CATASTROPHE, STAFFEL 4 Der Amerikaner Rob und die Irin bei Amazon Prime gibt’s »Utøya: Sharon haben nur aufgrund einer 22. Juli«, »Hotel Artemis« und »Ich ungeplanten Schwangerschaft – einfach unverbesserlich 3« zu seüberhaupt zueinander gefunden. hen. \

EUREGIO-­ TERMINE

SO 7.4. MARKT Frühjahrsausgabe des Marktes in der Brandweerkantine in Maastricht. Zweite Hand-Kleidung im Feuerwehrambiente also. \ »BRAND MARKET« 11-17 UHR, RESTAURANT DE BRANDWEERKANTINE, MAASTRICHT » supermarketmaastricht.nl SO 7.4. MARKT Das MECC in Maastricht hat eine Ausstellungsfläche von circa 30.000 Quadratmetern. Beim Riesenflohmarkt kann das Second Hand-Monster in euch sich also mal ordentlich austoben. \ »MEGA VLOOIENMARKT« 9-16.30 UHR, MECC, MAASTRICHT » mecc.nl FR 12.4. ANDERES Die Museen

in Maastricht kennen an diesem Tag keine Sperrstunde! Normalpreis sind dafür 12,50 Euro, Studierende zahlen 10 Euro. \ »MUSEUMNACHT MAASTRICHT« 20-5 UHR, MUSEEN IN MAASTRICHT » museumnachtmaastricht.nl

SA 20.4.

KONZERT Die belgische Indie-Pop-Band SX wird als der neueste Exportschlager Belgiens gefeiert. \ SX 20 UHR, MUZIEKGIETERIJ, MAASTRICHT » muziekgieterij.nl

FR 17.5. KONZERT Kamasi. spielte schon für Kendrick Lamar und Florence + The Machine. Solo startet er gerade richtig durch. New-Jazz vom feinsten. \ KAMASI WASHINGTON 20 UHR, LE FORUM DE LIÈGE, LÜTTICH » leforum.be 29


\\\ MAGAZIN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ FOTO: NOÉ C. PHOTOGRAPHY

SO 14.4. KONZERT My Baby aus Amsterdam sind ein Phänomen: Das Trio verbindet knarzigen Blues mit modernen Beats zu einer mitreißenden Mischung. Das Ganze präsentiert in einer fetten Liveshow mit Licht- und Visualeffekten. \ MY BABY 19 UHR, MUSIKBUNKER DI 23.4. KONZERT Die gebürtige Südafrikanerin Alice Phoebe Lou spielt ihren Singer-Songwriter-Folk mit Spuren von Soul, Blues und Jazz in einer besonderen Sanft- und Einfachheit. Übrigens: Die junge Dame setzt auf Unabhängigkeit und hat – statt sich an ein Label zu binden – einfach ihr eigenes Plattenlabel gegründet. \ ALICE PHOEBE LOU 19 UHR, MUSIKBUNKER

Leila and the Koalas mischt Reggae und Chanson. Klingt interessant? Am 2. Mai in den Domkeller. öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Jarmuk internationale Bekanntheit erlangte – als »Pianist aus den Trümmern« während des Bürgerkriegs in Syrien. Inzwischen lebt Ahmad als Flüchtling in Deutschland. Und spielt immer noch Klavier. \ FR 12.4. KONZERT Aeham Ah- AEHAM AHMAD – »DER PIANIST mad ist ein palästinensisch-­ AUS DEN TRÜMMERN« syrischer Pianist, der durch seine 19 UHR, FRANZ Vorzeige-Pärchen mit Wandtattoos und Home-Fußmatten sowie dem Kontrast von trister Realität und Instagram-Ästhetik. \ PATRICK SALMEN - »TREFFEN SICH ZWEI TRÄUME. BEIDE PLATZEN.« 19 UHR, FRANZ

SO 14.4.

MARKT Ihr wollt hübsche Kissenhüllen mit Blümchenmuster für euer Bett oder Sofa nähen? Na, dann braucht ihr dafür wohl noch den richtigen Stoff. Den gibt’s beim Stoffmarkt. Immerhin gibt es dort etwa 100 Stände mit meterweise Stoffware. \ »STOFFENCIRCUS AACHEN – DER STOFFMARKT« 11-17 UHR, 100’5 ARENA

SEMESTERTERMINE VORTRAG 2600 km durch Norwegen, Frankreich, Spanien und Portugal. 1700 km durch Norwegen, Schweden, Dänemark und Deutschland. Macht insgesamt 4300 km, die Witali, mal alleine, mal in Begleitung seiner Freundin Svenja, zu Fuß zurückgelegt hat. Von seinem Abenteuer erzählt er in diesem Reisevortrag. \ »4300 KM ZU FUSS DURCH ­EUROPA« 18.30 UHR, HÖRSAAL 1, HAUPTGEBÄUDE RWTH (13 EURO VVK/16 EURO AK) » witali.org

Fairness und Teamgeist sind gefragt. Wer nicht den Pokal gewinnt, kann immer noch »Meister der Herzen« werden und auch die »Besten Fans« werden ausgezeichnet. \ »RWTH HALLENFUSSBALL CUP« 10 UHR, SPORTHALLE ­KÖNIGSHÜGEL » hochschulsport.rwth-aachen.de

3.4. FILM Nicht jede Uni hat ein

eigenes Kino. Die RWTH schon. Neben den Filmvorführungen von alten Klassikern und aktuellen Kinohits immer dienstags und mittwochs um 20 Uhr , findet hier auch die Veranstaltungsreihe »Your 23.3. FUSSBALL 20 Teams wollen Choice« statt. Hier wird ein Film beim RWTH Hallenfußball Cup nur gezeigt, den die Zuschauer selbst eins: den begehrten Wanderpokal zuvor online zum Favoriten gemit nachhause nehmen. Im Mit- wählt haben. Also lasst euch übertelpunkt steht aber nicht nur der raschen, wir wissen auch noch sportliche Erfolg, auch Kreativität, nicht, was laufen wird. \

30

KLENKES neo \\\ 02-2019

FOTO: ANDREAS SCHMITTER

16.3.

»YOUR CHOICE« 20 UHR, AULA, HAUPTGEBÄUDE RWTH » facebook.com/ events/724150207981022/

10.4. ENGAGEMENT

SA 27.4. MARKT Lecker Essen. Für

auf die Hand gibt es zum Beispiel fluffige Marshmallows, Empanadas oder Spare Ribs. Street Food Küche aus der ganzen Welt eben. \ »STREET FOOD FESTIVAL AACHEN« 12-20 UHR, 100’5 ARENA

DI 30.4.

KONZERT Irischer Besuch im Überhaupt: Grainne Hunt ist Songwriterin und Folksängerin. Alles im grünen Bereich also. \

Studierenden Rede- und Antragsrecht – Anträge müssen allerdings bis zum 3.4. eingereicht werden. \ »9. ORDENTLICHE SITZUNG DES 67. STUDIERENDENPARLAMENT RWTH« 19.30 UHR, MENSA ACADEMICA » facebook.com/ events/549515488886265/

5.5. COMEDY Zum Lachen in die Uni gehen – das ist das Motto der Hörsaal Comedy von 1Live. Diesmal sind die Comedians Simon Stäblein, Osan Yaran, Benni Stark, David Kebekus und Reis against the Spülmaschine mit dabei. \ »1LIVE HÖRSAAL COMEDY 2019« 20 UHR, AUDIMAX DER RWTH » wdr.de

Das Studierendenparlament wird jedes Jahr von allen Studierenden der RWTH gewählt wird und vertritt die Interessen der Studentenschaft. Bei den öffentlichen Sit- 7.5. ENGAGEMENT Bei der Fachzungen des Parlaments haben alle schaftsvollversammlung stellen


\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ MAGAZIN \\\

MAI

DO 2.5. KONZERT Das Trio aus der Bretagne mischt Bluegrass, Reggae, aber auch Vocal Jazz und Chansons mit Kontrabass, Gitarre und der goldenen Stimme der Sängerin Leïla Chevrollier-Aissaoui zu einer Melange. \ »MONTAGSKONZERT«: LEILA AND THE KOALAS 20 UHR, DOMKELLER

FR 3.5. KONZERT Was für eine Mischung: Im Bunker spielen zwei Tribute-Bands an einem Abend. Dabei sind die Beatles und Bob Marley wohl nicht auf den ersten Blick mischbar. Versuchen kann man es aber ja trotzdem. Marley’s Ghost unter der Leitung vom Aachener Reggae-Star Sebastian Sturm und die Aachener Band Ringo Playing The Beatles jedenfalls

SA 4.5. KONZERT Der A-cappella­Chor Flow ist zwar nicht der beste Chor des Westens geworden, aber einer der besten ist er natürlich trotzdem. Im Ballsaal präsentiert er ein abendfüllendes Konzertprogramm mit vielen, vielen alten und neuen Songs. \ »FEEL THE FLOW!« 20 UHR, ALTES KURHAUS SO 5.5. MARKT Klamotten von Frauen für Frauen. Altbekanntes Konzept, dauerhaft beliebt. \ »MÄDCHEN KLAMOTTE« 11-16 UHR, 100’5 ARENA KARTEN ZU VERANSTALTUNGEN, SEGWAY-TOUREN, RUND­­FLÜGEN, THEATER, A ­ LEMANNIA-TICKETS U.V.M. GIBT’S BEI

ta_1903_neo

27.02.2019

17:16 Uhr

Seite 1

// KONZERT KEMOS MUSIKKISTE PRÄSENTIERT // SO 17.03., 21.00 UHR

SIRO / PERFECT SILENCE sich die 18 Fachschaften der RWTH den Studierenden ihrer jeweiligen Fachrichtung vor. Sie präsentieren ihre Arbeit, informieren über Neuerungen und stellen sich den Fragen der Studierenden. \ »RWTH FACHSCHAFTSVOLLVERSAMMLUNG« 10-14 UHR, DIVERSE ORTE » stud.rwth-aachen.de

9.5. KARRIERE

Regionale und überregionale Unternehmen kennenlernen, offene Stellen finden, Bewerbungsunterlagen auf den neuesten Stand bringen und von Experten checken lassen, Bewerbungstraining und Vorträge rund um Bewerbung, Job und Karriere – beim Karrieretag ist man auch als Student gut aufgehoben. \ »KARRIERETAG AACHEN« 10-17.30 UHR, TECHNOLOGIE­

// SA 20.04., 21.00 UHR

ZENTRUM AM EUROPAPLATZ » karrieretag.org

CHARLOTTE HAESEN & PHILIP BREIDENBACH

10.5. LAUF Ob zu viert in der Staf-

fel oder als Einzelkämpfer – beim RWTH Campuslauf (Foto links) kommen alle Laufbegeisterten auf ihre Kosten. Und auch wer nicht schwitzen will, sondern nur zum Anfeuern dazukommt, dem wird ein Rahmenprogramm aus Musik, Essensständen und verschiedenen Mitmachaktionen, wie Pilates oder Massagen geboten. Und auch für Kinderunterhaltung ist entlang der Strecke gesorgt. \ »RWTH CAMPUSLAUF« 15 UHR, RWTH CAMPUS MELATEN » hochschulsport.rwth-aachen.de

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DES LAST EXIT

// THEATER

ALL DAS SCHÖNE

// EXTRAS

VON DUNCAN MACMILLAN

// DO 04./ 18.04., 22.30 UHR

NATIONALSTRASSE MELINAS NACHT KULTUR-TRASH-TALK AN DER MÖRGENSBAR // EINTRITT FREI

VON JAROSLAV RUDIS

SUPERGUTMAN VON LUKAS LINDER

CHARLOTTE HAESEN & PHILIP BREIDENBACH. FOTO: JUAN CARLOS VILLARROEL

DI 30.4. PARTY Es ist wieder so weit. Der Mai steht vor der Tür. Und alle tanzen rein. Das kann man zum Beispiel im Apollo. Tanzt schön! \ »REMMI DEMMI TANZT IN DEN MAI!« 22 UHR, APOLLO

teilen sich den Konzertabend gerne. \ RINGO & MARLEY’S GHOST 19 UHR, MUSIKBUNKER

ANZEIGEN

GRAINNE HUNT 19.30 UHR, ÜBERHAUPT

// NACH AUSGEWÄHLTEN VORSTELLUNGEN

// AB DO 02.05.

DER WESTEN

AN DER THEKE MIT …

VON KONSTANTIN KÜSPERT

NEU! NS

IM MÖRGE

DER ABSACKER MIT DEM ENSEMBLE // SA 13.04.: NATIONALSTRASSE // SO 14.04.: ALL DAS SCHÖNE

THEATER AACHEN (0241) 4784-244 // WWW.THEATERAACHEN.DE

31


KLENKES NEO

LAUFBAHN RUND UM ­AUSBILDUNG UND BERUF

MAL SO GAR NICHT HOLLÄNDISCH ... Windmühlen, Weed und ganz viele Holländer? Klenkes neo-Autor Simon Wirtz lebt seit drei Jahren in Maastricht und studiert dort Europawissenschaften. Hier möchte er uns von der Stadt erzählen – und mit einigen Vorurteilen aufräumen.


ALLE FOTO: SIMON WIRTZ/PRIVAT

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ LAUFBAHN \\\

BELIEBTE FÄCHER WIE PSYCHOLOGIE, ÖKONOMIE UND MEDIZIN WERDEN AUF ENGLISCH UNTERRICHTET. UND AUCH IN DER STADT SELBST KOMMT MAN MIT ENGLISCH UND DEUTSCH SUPER KLAR.

H

VON SIMON WIRTZ

i! Ich bin Simon. Mit 19, als ich (endlich) mein Abi in der Tasche hatte, bin ich von Düren ins niederländische Maastricht gezogen und hab mich dort für Europawissenschaften eingeschrieben. Damals erzählten mir meine Kumpels und alle möglichen Leute tonnenweise Sachen über die Stadt – wie schön die Innenstadt mit all den kleinen Geschäften doch sei, wie freundlich die Holländer seien. Aber auch, wie dreckig und verstopft dort alles wäre und wie vielen bekifften Studenten man dort begegnen würde.

TYPISCH HOLLÄNDISCH?

Naja. Mittlerweile lebe ich seit über drei Jahren in Maastricht, und kann manches von dem bestätigen – aber sicherlich auch einiges zurückweisen. Ganz wichtig ist erst einmal: Maastricht ist keine typische holländische Stadt. Hier gibt es weder Windmühlen (weit und breit wirklich keine einzige!), noch kann man hier Leute in Kanäle schubsen (wie in Amsterdam). Was es hier gibt, sind massenweise internationale Studenten und Expats – und es werden jedes Jahr mehr.

UND DIE SPRACHE?!

Wer kein Niederländisch kann, ist in Maastricht goldrichtig. Ernsthaft. Natürlich gibt es massenhaft Locals und holländische Studenten, aber in den letzten Jahren hat der Anteil an Expats und internationalen Studenten massiv zugenommen. Wir haben mehr internationale

als holländische Studenten an der Uni. Und wer denkt, man müsse Niederländisch für das Studium lernen, liegt bei den allermeisten Studiengängen falsch – beliebte Fächer wie Psychologie, Ökonomie und Medizin werden auf Englisch unterrichtet. Und auch in der Stadt selbst kommt man mit Englisch und Deutsch super klar, denn längst hat sich alles internationalisiert.

PBL!?

Nicht nur die Unterrichtssprache ist anders als in Deutschland – auch die Unterrichtsweise. Semester? Seminare? Nix da! Das Studienjahr bei uns beginnt (leider verdammt früh) am 1. September. Es ist in fünf Abschnitte, sogenannte Periods unterteilt, in denen wir jeweils zwei bis drei Kurse nehmen. Da gibt’s ganz normale Vorlesungen, klar. Aber statt Seminare haben wir Tutorials, also Unterricht in Gruppen von 12-15 Leuten. Und die funktionieren nach dem Prinzip PBL – »Problem Based Learning«. Das ist quasi das Markenzeichen der Uni. PBL steht für mehr Selbstständigkeit, bedeutet aber auch manchmal, dass man echt eine Menge Arbeit hat und sich damit allein gelassen fühlt. Hier gibt’s also Pros und Contras. Für mich überwiegt das Positive – denn das System funktioniert wirklich gut und ist meiner Meinung nach besser als das System anderswo, solange die Gruppe motiviert ist.

STUDENTENLEBEN

Und abends so? In Maastricht gibt es eine ganze Menge. Klar, so normale Sachen wie einen Theaterclub, eine Fußballmannschaft und ein Hockeyteam haben wir auch. Aber wer hat

schon ein Kulturzentrum, wo bis in die Morgenstunden gejamt wird? Oder eine Studentengemeinde, die sich zu Yoga und Meditation trifft? Solche Orte sind für mich das Besondere an der Stadt. Und davon werden immer mehr gegründet. Der Founders Club Maastricht zum Beispiel ist eine Initiative von Studenten für Studenten. Hier vernetzen sich junge Gründer, die eine tolle Idee für ein Startup haben und tauschen ihre Erfahrungen aus. Auch echt cool ist Match: Hier bietet die Uni ein Zimmer für 100 Euro im Monat an. Einzige Bedingung: Die Studenten, die einziehen, sollen einen Teil ihrer Freizeit in der Nachbarschaft mithelfen – ob beim Einkaufen, Abwasch oder bei der Gartenarbeit. So lernen Jüngere und Ältere voneinander, über Kulturen und Grenzen hinweg.

WAS FÜR EUCH?

Wer sich für das Studium in Maastricht interessiert, für den bietet die Uni jedes Jahr im Frühjahr und Herbst Infotage an. Auch eine super Idee ist ein »Student for a day«-Tag, da begleitet ihr einen Studenten aus Maastricht einen Tag lang zu Vorlesungen und Tutorials und habt die Möglichkeit, Fragen zu stellen und den Alltag einfach mal selbst zu erfahren. Mir gefallen Maastricht und die Uni nach wie vor sehr gut und ich bin froh, damals den Schritt gemacht zu haben. Tot ziens! \

» maastrichtportal.nl 33


FOTO: ANJA NOLTE

\\\ LAUFBAHN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Illustratorin Anna Katharina Jansen in ihrer »Wohnung mit Arbeitsplatz«: Die 30-Jährige zeichnet für Zeitschriften zu den verschiedensten Themen – von Sofakonzerten bis hin zu Kindern, die nicht verlieren können.

ILLUSTRATIVES POTPOURRI

Ein Herz auf Rollschuhen, Tiere mit Partyhüten, eine junge Frau, die mit drei Brüsten jongliert: Die Illustrationen von Anna Katharina Jansen sind wunderbar verspielt, gleichzeitig klar und reduziert. Klenkes neo erzählt sie von der Krux großer Träume und warum sie heimlich Gespräche belauscht.

I

n ihren Zeichnungen fehlt immer eine Farbe – meistens ist das Grün oder Gelb. »Sonst sind meine Bilder nicht stimmig«, erklärt Anna Katharina Jansen. In Aachen hat sie Kommunikationsdesign studiert, danach ging sie für ihr Masterstudium »Illustration« nach Hamburg. Seit 2016 ist sie selbstständig und fertigt für Magazine und Bücher Auftragsarbeiten an – aktuell sogar für ein Kinderbuch, das im nächsten Jahr erscheinen soll. »Aber leider nur auf Spanisch und Englisch«, so Jansen. Generell habe sie das Gefühl, dass andere Länder teilweise offener sind für ihren unverkennbaren Stil: verspielt, aber gleichzeitig sehr reduziert und abstrakt. Bevor sie 2018 nach Aachen zurückkehrte, führte Jansen – zusammen mit einer Produktdesignerin – einen kleinen Laden direkt am Meer: das Studio moook. »Das lief richtig gut. Wir haben Workshops gegeben, hatten dort

34

KLENKES neo \\\ 02-2019

»MEIN GRÖSSTER TRAUM IST ­ALLERDINGS, IRGENDWANN MAL EINE BRIEFMARKE ZU ENTWERFEN, DIE AUCH VERSCHICKT WIRD.«

unseren Schreibtisch stehen und haben vor allem sehr viele Postkarten verkauft«, lacht sie. »Die Touristen waren froh, dass es mal nicht

nur die üblichen Standardkarten mit Seehunden gab.« Heute vertreibt sie ihre illustrierte Papeterie über Etsy, die meisten Produkte aber verkauft sie an Läden in ganz Deutschland und darüber hinaus. Und wie kommt man als Illustratorin auf Ideen? Vieles begegne ihr im Alltag: durch Wortspiele, Beobachtungen oder »Gespräche, denen ich heimlich zuhöre«. Ihr neuester Coup: Stoffmuster, mit denen ein kleines Label gerade eine Kollektion für Babys und Kleinkinder anfertigt. »Mein größter Traum ist allerdings, irgendwann mal eine Briefmarke zu entwerfen, die auch verschickt wird. Aber ich kann mich noch nicht dafür bewerben: Ich habe noch kein neues Ziel für danach.« \ AN

» annakatharinajansen.de » instagram.com/annakatharinajansen


\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ LAUFBAHN \\\

Im Projekt @blameusforourmusictaste veröffentlichen Anna Katharina Jansen und Daria Solak, eine Illustratorin aus London, jeden Samstag ein Bild zu einer Songzeile auf Instagram – und das schon seit zwei Jahren. Hier: »We don’t need no education« von Pink Floyd.

ANZEIGE

ALTERNATIVE ZUM STUDIUM! WARUM EIN WOHLÜBERLEGTER STUDIENABBRUCH KEIN KARRIEREKNICK IST.

Ihre Stärken: Ausgeprägte hands-on-Mentalität. Für Sie zählen sichtbare Ergebnisse und nicht nur kluge Sprüche.

RESET

RESET: Ihre Karriere im Handwerk! Ihr Coach bei der Handwerkskammer Aachen: Rainer Schaar M.A., Tel.: +49 178 4138260, E-Mail: rainer.schaar@hwk-aachen.de Jetzt anrufen, informieren, entscheiden und duchstarten!


FOTO: PIXABAY

\\\ LAUFBAHN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

REVOLUTION DES DATENHANDELS Christian Junger und Dieter Schule sind Absolventen der RWTH Aachen und Mitbegründer des Datenanalyse-Marktplatzes MADANA. Im Interview mit neo-Autorin Lillith Bartczak haben die beiden über ihre Anfänge in Aachens Startup-Szene gesprochen und ihre Idee erklärt, aus dem Handel mit Daten eine Win-Win-Win-Situation zu machen. WANN HABT IHR BEGONNEN, EUCH FÜR KRYPTOWÄHRUNG, BLOCKCHAIN UND CO. ZU INTERESSIEREN? Schon während des Studiums haben wir uns mit der Blockchain-Technologie und Bitcoin auseinandergesetzt und waren in der Aachener Startup-Szene sehr aktiv. Wir beide haben uns zum Beispiel beim Gründernetzwerk AC.E kennengelernt, auch bei AC2, dem Gründernetzwerk der Gründerregion Aachen, waren wir regelmäßig dabei und somit in Aachen gut vernetzt. Seit 2014 haben wir mit den »Bitcoin Meetups« – heute heißt die Veranstaltung »CryptoMonday« – regelmäßige Treffen zu dem Thema veranstaltet, um uns auszutauschen.

36

Gemeinsam haben wir dann begonnen, in Kryptowährung zu investieren. In diesem Rahmen ist außerdem Lisk entstanden, eine der ersten Kryptowährungen weltweit. 2015 haben wir beide zusammen mit zwei Freunden an der Uni die offizielle Hochschulinitiative »Bitcoin Aachen« gegründet. WIE WURDE AUS DER BEGEISTERUNG FÜR DAS THEMA EIN UNTERNEHMEN? 2015 haben wir unser erstes Startup »digiClothes Technologies« gegründet – genau so, wie man sich das vorstellt: in der Studentenbude im Frankenberger. Die Idee dahinter war, Kleidungsstücke durch RFID-Chips »smart«

KLENKES neo \\\ 02-2019

zu machen. Auch hier haben wir bereits auf die Blockchain-Technologie gesetzt. Bei der Weiterentwicklung dieser Idee sind wir allerdings auf ein Problem gestoßen: den richtigen Umgang mit den gesammelten Daten. Also haben wir die Leute von »Bitcoin Aachen« und aus der Aachener Bitcoin-Startup-Szene zusammengetrommelt, um an einer Lösung zu arbeiten. Diese Lösung – ein völlig neues Ökosystem in dem Daten zuverlässig geschützt werden – war der Grundstein für MADANA. Und uns ist schnell klar geworden, dass dieser Lösungsansatz so groß und vielseitig ist, dass er für eine ganze Industrie funktionieren und in vielen unterschiedlichen Bereichen Anwendung finden kann. Momentan arbeiten wir beispielsweise an Pilotprojekten in der Automobilbranche oder im E-Health-Bereich. WAS GENAU IST MADANA? MADANA ist ein Marktplatz für Datenanalyse. Die Menge an Daten, die wir tagtäglich produzieren wird immer größer und die Daten selbst immer sensibler. Darum besteht gleichzeitig in der Gesellschaft ein immer größeres Bedürfnis, die Daten besser zu

»ANFANGS WURDEN WIR IN AACHEN ALS NERDS ABGESTEMPELT. ABER ­UNSER HERZ HÄGT NACH WIE VOR SEHR AN AACHEN UND WIR ­HABEN IMMER NOCH VERBINDUNGEN ­HIERHER.«

schützen und die Kontrolle über die eigenen Daten zu behalten. Mit MADANA wollen wir Datenproduzenten die Kontrolle zurückgeben, ihre Privatsphäre schützen und es ihnen ermöglichen, selbst vom Handel mit Daten zu profitieren. Das erreichen wir einerseits dadurch, dass wir


FOTO: MADANA UG

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ LAUFBAHN \\\ die Daten der Produzenten zuverlässig verschlüsseln. Außerdem werden nie Rohdaten der Produzenten weitergegeben, sondern nur die Ergebnisse von Datenanalysen. So bleibt der Produzent anonym. Gleichzeitig schaffen wir durch die Vergütung der Daten einen Anreiz für die Produzenten. Hier kommt unsere selbstentwickelte Kryptowährung Pax ins Spiel. Übrigens die erste Kryptowährung unter deutschem Recht. OBWOHL FAST EUER GANZES TEAM AUS AACHEN KOMMT, HABT IHR EUCH ENTSCHIEDEN, NACH BERLIN ZU GEHEN. WIESO? Als wir anfingen, uns intensiv mit Blockchain und Kryptowährung auseinanderzusetzen, wurden wir in Aachen zunächst als Nerds abgestempelt. Wir haben damals eine Förderung bei der Uni beantragt und wurden abgelehnt. Das war schon sehr frustrierend. Als wir dann MADANA gegründet haben, haben wir beschlossen nach Berlin zu gehen. Berlin ist in Sachen Blockchain und Kryptowährungen

Die ehemaligen RWTH-Studenten Dieter Schule, Christian Junger und J.-Fabian Wenisch haben gemeinsam das Startup MADANA gegründet. einfach offener und weiter als Aachen. Dort können wir uns besser vernetzen. Nicht umsonst wird Berlin als »KryptoCapital« bezeichnet. Unser Herz hängt aber

nach wie vor sehr an Aachen und wir haben auch immer noch Verbindungen hierher, insbesondere zur RWTH und zur Aachener Startup- und Blockchain-Szene. Unser

Projekt ist eigentlich ein Aachener Projekt und darauf sind wir auch sehr stolz. \

» MADANA.io ANZEIGE

STARTE DEINE KARRIERE! BESUCHE UNS AUF: WWW.FEV.COM/CAREERS


\\\ LAUFBAHN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

PERSONALFINDERIN

Zehra Mansfeld ist Referentin für das Personalmarketing bei FEV – einem Dienstleistungsunternehmen für die Entwicklung und Konstruktion von Fahrzeugtechnik und einer der größten Arbeitgeber der Aachener Region. Im Interview hat sie neo-Redakteurin Verena Bodenstein einen Einblick in ihr Berufsleben gegeben.

FOTO: VERENA BODENSTEIN

STELL DICH BITTE KURZ VOR. Mein Name ist Zehra Mansfeld, ich bin 33 Jahre alt und arbeite seit 2014 bei der FEV in der Personalabteilung und bin zuständig für das Personalmarketing. Studiert habe ich an der RWTH Aachen Soziologie, Psychologie und Germanistik – damals noch auf Magister.

Zehra Mansfeld ist bei FEV für das Personalmarketing zuständig.

DEINE HAUPTAUFGABEN ALS REFERENTIN PERSONALMARKETING BEI DER FEV? Im Endeffekt ist meine Hauptaufgabe, passende Leute für das Unternehmen zu finden und auch das Unternehmen nach außen hin zu bewerben. Das

heißt, alle Kanäle, die etwas mit Recruiting zu tun haben, werden von meinem Kollegen und mir bespielt, um am Ende die richtigen Leute zu erreichen. Dazu gehören unter anderem Xing und LinkedIn, doch auch Facebook und Twitter. WIE SIEHT EIN SOLCHER FACEBOOK-­POST AUS? Das kann Unterschiedliches sein. Ein einfacher Post, wie zum Beispiel ein Gruß an den Karnevalstagen, bietet sich an, doch auch ein Hinweis auf unsere Kooperationen, die neuste FEV-Technologie oder ein Stellenangebot kommen als Post-Inhalt in Frage.

GIBT ES NOCH WEITERE BEREICHE, DIE DAS PERSONALMARKETING BEI FEV ABDECKT? Wir sorgen dafür, dass wir auf Berufsmessen vertreten sind. Hier in Aachen ist die »Nacht der Unternehmen« sehr bekannt. Und wir platzieren gezielt Anzeigen in Printprodukten, wie zum Beispiel dem Klenkes (lacht). HAST DU BEREITS WÄHREND ­DEINES STUDIUMS GEWUSST, DASS DU MAL IM PERSONAL­ WESEN ARBEITEN MÖCHTEST? Ich fand das Personalwesen schon immer sehr interessant. Mit einem Magisterabschluss stellt sich die Frage, was man damit

➔ Dein Karrierestart bei BBH – Unsere gemeinsame Zukunft BERZELIUS Stolberg GmbH steht für Blei- und Silberproduktion auf höchstem Niveau. Mit modernster Technik, Innovationskraft und qualifizierten, motivierten Mitarbeiter/innen haben wir diesen Status erreicht. Pro Jahr verarbeiten wir rund 270.000 Tonnen Vorstoffe, die u.a. Blei, Kupfer und Edelmetalle enthalten. Unser integriertes Verfahren erlaubt uns, diese komplexen Materialien nachhaltig zu verarbeiten und die Metalle zurückzugewinnen. So schließen wir Wertstoffkreisläufe. Die Herstellung von Schwefelsäure für die chemische Industrie rundet unsere Produktpalette ab. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, weiter zu wachsen und dabei zählen wir auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen – ob Auszubildende oder Absolventen.

BERZELIUS Stolberg GmbH Binsfeldhammer 14 · 52224 Stolberg Telefon +49 2402 1206 - 100 E-Mail bewerbung.bbh@berzelius.de www.berzelius.de

38

KLENKES neo \\\ 02-2019

Gesucht sind qualifizierte Metallurgen, Chemiker, Elektrotechniker, Maschinenbauer und Umwelttechniker. Engagierten Studenten (m/w) ermöglicht BBH ein umfassendes Praktikum.

T E C H N O L O G I E S

ANZEIGE


FOTO: FEV EUROPE GMBH

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ LAUFBAHN \\\

Die FEV ist einer der weltweit größten unabhängigen Entwicklungsdienstleister für Antriebs- und Fahrzeugtechnologien. Ihren Hauptsitz hat sie in der Neuenhofstraße in Aachen.

im Anschluss macht (lacht). Doch ich habe bereits während meines Studiums Praktika im Personalbereich absolviert und auch als Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Personalmanagement der RWTH gearbeitet. WAS WÜRDEST DU EINER PERSON RATEN, DIE SICH AUF EINE STELLE IM PERSONAL BEWIRBT?

Dass es auf Regelstudienzeit nicht ankommt. Wenn jemand gute Praktika absolviert hat und mit Berufserfahrung punktet, ist das viel mehr Wert als ein Studium in Regelstudienzeit. Man muss nicht einmal unbedingt studiert haben. Je nachdem in welchen Bereich man gehen möchte, reicht eine Ausbildung ebenfalls aus.

WIE WÜRDEST DU FEV ALS ­ARBEITGEBER BESCHREIBEN? FEV ist schon ein super Arbeitgeber. Es ist wohl ein stetig wachsendes Unternehmen, doch der Familiencharakter bleibt erhalten. Die Themen sind spannend. Hier wird an der Zukunft der Mobilität gearbeitet und das macht sehr viel Spaß. Für mich persönlich ist auch sehr wichtig, dass das

Unternehmen ein familienfreundliches Arbeitsumfeld bietet. Ich habe letztes Jahr meine Tochter bekommen und bin nun wieder frisch aus der Elternzeit zurück. Der ganze Prozess, auch die Umstellung von Vollzeit auf Teilzeit, hat sich bei FEV ohne Probleme gestalten lassen. \

» fev.com ANZEIGE

You + Ericsson

a powerful combination In the beginning we revolutionized analogue communications. When the digital revolution came we were first there too. When broadband was in its infancy we were already working on the technology that would become 3G, and we were developing 4G long before the smartphone became ubiquitous. Now we lift communications into a new dimension with 5G. Every innovation has a story of its own, with a lot of great people joining together to challenge traditional ways of thinking.

Find out more about internships, graduate programs and early career opportunities. www.ericsson.com/careers


FOTO OBEN: DEUTSCHES STUDENTENWERK, FOTO UNTEN: SABINE SCHMIDT/DASDESIGNPLUS.DE

\\\ LAUFBAHN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

PLAN B IN DER STUDIENFINANZIERUNG

Das Ausfüllen von Anträgen kann verwirrend sein, lohnt sich aber in jedem Fall. Das Studierendenwerk Aachen hilft bei der Beantragung von Ausbildungsförderungen und steht den Studierenden mit Rat und Tat zur Seite.

BAföG-Reform: Warum es sich in diesem Jahr lohnt, die staatliche ­Ausbildungsförderung zu beantragen

S

tudieren geht ins Geld. Für manche weniger, für andere mehr. Wer tatsächlich vor der Frage steht, wie er sein Studium finanzieren soll, ist gut damit beraten, staatliche Hilfe in Form von BAföG in Anspruch zu nehmen. Für alle, die bisher leer ausgingen, gibt es gute Nachrichten: Die Elternfreibeträge werden zum Wintersemester erhöht, was die Chance auf eine Antragsbewilligung deutlich steigen lässt. Vor einigen Wochen hat die Bundesregierung die Eckpunkte für eine BAföG-Reform vorgestellt. Umgesetzt werden soll diese schon zum kommenden Wintersemester. Ziel ist es, den Zugang zur staatlichen Hilfe zu erleichtern und den gestiegenen Unterhaltskosten der Studierenden Rechnung zu tragen. Mehr Berechtigte versprach sich die Regierung bereits mit der letzten Gesetzesänderung im Jahr 2016. Sie brachte jedoch nicht das gewünschte Ergebnis – im Gegenteil: Zwar wurden die Bedarfssätze und die Freibeträge erhöht, trotzdem sanken in ganz Deutschland erneut die Zahlen der BAföG-Geförderten. MEHR GELD UND WENIGER BARRIEREN Nun hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung für Herbst 2019 weitere Maßnahmen angekündigt. Laut Gesetzesentwurf werden die Fördersätze sowie die Elternfreibeträge angehoben. Auch dürfen die Studierenden mehr Vermögen besitzen. Völlig neu: Nach 20 Jahren ab Beginn der Rückzahlungsverpflichtung sollen sämtliche noch ausstehenden Schulden erlassen werden. Konkret bedeutet das: Bis zum Wintersemester 2020/2021 soll der Höchstsatz der gesamten Förderung

40

KLENKES neo \\\ 02-2019

in zwei Stufen zunächst von 735 auf 853 und schließlich auf 861 Euro steigen. Die genaue Planung sieht wie folgt aus: a) Der Grundbedarf wird 2019 zunächst um fünf Prozent, 2020 noch einmal um zwei Prozent auf insgesamt 427 Euro angehoben. b) Der Wohnzuschlag für Studierende, die nicht mehr bei ihren Eltern wohnen, steigt von 250 auf 325 Euro. c) Die Zuschläge für die Krankenversicherung werden bis Herbst 2020 von 71 auf 84 Euro erhöht, die zur Pflegeversicherung von 15 auf 25 Euro. Außerdem stehen diese in Zukunft auch Studierenden zur Verfügung, die älter als 30 Jahre sind. Die Elternfreibeträge sollen bis 2021 um insgesamt 16 Prozent steigen: um sieben Prozent noch im Jahr 2019, drei Prozent 2020 und nochmals um sechs Prozent 2021. Der Vermögensfreibetrag wird bis 2020 von 7.500 auf 8.200 Euro angehoben. Die zusätzlichen Vermögensfreibeträge für Auszubildende mit Unterhaltspflichten gegenüber Ehegatten, Lebenspartnern oder Kindern erhöhen sich von jeweils 2.100 auf 2.300 Euro. DARLEHENSRÜCKZAHLUNG – REIN IN DIE SCHULDENFALLE? Ein Grund, warum Studierende sich davor scheuen, einen BAföG-Antrag zu stellen, ist Umfrageergebnissen zufolge die Angst vor Verschuldung. Viele sehen sich in der Schuldenfalle, noch bevor sie den ersten richtigen Job angetreten haben. Beim BAföG verhält es sich jedoch anders als bei Privatkrediten: Es müssen

nur 50 Prozent und maximal 10.000 Euro zurückgezahlt werden. Wer Monat für Monat seine Schulden in den Mindestraten tilgt, ist spätestens nach sechseinhalb Jahren schuldenfrei, egal wie hoch das ursprüngliche Darlehen war. Kann ein ehemaliger BAföG-Empfänger den Darlehensanteil nicht innerhalb von 20 Jahren tilgen, beispielsweise aufgrund schlechter wirtschaftlicher Verhältnisse, würden die Restschulden nach neuer BAföG-Reform erlassen werden. Auch wenn die monatliche Rückzahlungsrate ab April 2020 von 105 auf 130 Euro steigt, ist der Ratenplan überschaubar. Außerdem: Der Staat verlangt das Geld nur zurück, wenn es die finanzielle Lage wirklich zulässt. \ ADV.

BERATUNG IM AMT FÜR ­AUSBILDUNGSFÖRDERUNG WER EINE UMFASSENDE BERATUNG ZU FINAN­ ZIERUNGSWEGEN WÜNSCHT, KANN SICH GERNE AN DAS AMT FÜR AUSBILDUNGSFÖRDERUNG IM STUDIERENDENWERK WENDEN. DORT WERDEN DIE BAFÖG-ANTRÄGE DER STUDIERENDEN ENTGEGENGENOMMEN, GEPRÜFT UND BEI ERFÜLLUNG DER VORAUSSETZUNGEN BEWILLIGT. STUDIERENDENWERK AACHEN AMT FÜR AUSBILDUNGSFÖRDERUNG TURMSTRASSE 3 (BESUCHERADRESSE) 52072 AACHEN » studierendenwerk-aachen.de


LERNEN UND ESSEN Die »Lunch Lehre« startet am 10. April in eine neue Runde. In entspannter Atmosphäre wird erst etwas Neues gelernt und dann zusammen gegessen. Dieses Mal geht es um das Thema »RWTHmoodle«. Das Programm soll die Lernplattform L2P ablösen. Die RWTH will damit die Infrastruktur zielgerichtet ausbauen, um die Förderung digitaler Lehr- und Lernformate voranzutreiben. Dr. Harald Jakobs vom CLS führt in das Tool »RWTHmoodle« ein und zeigt exemplarisch neue Funktionen. Wir hoffen ja, dass die Umstellung besser funktioniert als die von CampusOffice auf ­RWTHonline … \ 10.4. »Lunch Lehre« 12.15-14.15, FORD SAAL, SUPER C KOSTENLOS, ANMELDUNG ­ERFORDERLICH » exact.rwth-aachen.de

AACHENS SILVERGAMER – ­MODELLPROJEKT »LEVEL UP!« Das Modellprojekt von Masterstudenten der KathHo Aachen befasst sich mit der Frage, ob das begleitete Spielen von Computerspielen einen therapeutischen Nutzen für Senioren und Seniorinnen haben kann. Tatsächlich fühlen sich die Senioren mental gefordert und empfinden die Spiele als sehr positiv. In erster Linie wurden Spiele eingesetzt, die eine entspannte Atmosphäre vermitteln und zum

ANZEIGEN

FOTO: E.GO MOBILE AG

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ LAUFBAHN \\\

erkunden einladen, wie zum Beispiel Minecraft. \

» katho-nrw.de/aachen/

E.GO WIRD VW-PARTNER Der Volkswagen-Konzern will seinen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) auch für andere Hersteller öffnen. Dadurch können die Kosten für Elektromobilität deutlich gesenkt werden. Erster externer Partner soll die Aachener e.GO Mobile AG sein. Ein konkretes Projekt ist bereits in Planung: e.Go möchte seine Agilität in der Produktentwicklung und seine Stärke beim Bau von Kleinserienfahrzeugen auf Basis von Aluminium-Profil-Spaceframes einbringen. \

»BATTERIEN FÜR ELEKTROAUTOS WERDEN NICHT VIEL BILLIGER!« Das meint Professor Günther Schuh, der CEO von e.GO. Auf reine Elektromobilität setzt er in der Zukunft nämlich nicht. Er glaubt eher an Plug-in-Hybridmodelle. Er ist der Meinung, dass es nicht nur an den fehlenden Ladesäulen und der kleinen Reichweite liegt, dass so wenig Elektroautos gekauft werden. Für ihn ist das vor allem eine Sache des Preises. Deswegen soll der neue e.GO Life auch wesentlich erschwinglicher sein. \

» e-go-mobile.com

41


\\\ LAUFBAHN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ ANZEIGEN © Photo by Brooke Cagle on Unsplash

Ich mach’s! Meine Ausbildung in der Altenpflege.

DENKERPLÄTZE PACHTEN

Coworking-Spaces sind schwer beliebt. Und p ­ loppen an allen Ecken auf. Wir h ­ aben ein paar Adressen gesammelt.

Sie Starten rr iere Ihre Ka s n u it m flege! in der P

-0 5) 4084 T (0240

Jetzt bewerben! Ausbildungsstart 1. April und 1. September 2019. Weitere Infos: www.bzpg.de

AACHEN

DIGITALHUB AACHEN E.V. IN DER DIGITAL CHURCH 1907 wurde die St. Elisabeth Kirche gegründet. Heute hat sich im ehemaligen Gotteshaus an der Jülicher Straße die Digitalisierung eingerichtet: Das digitalHUB ist ein beliebter Coworking-Platz in Aachen, wo auch regelmäßig Veranstaltungen rund um das Thema Digitalisierung stattfinden. \

Berufsberatung der Agentur für Arbeit

Ausbildung sichert Zukunft! Teste mit uns Deine Stärken und finde heraus, welcher Beruf zu Dir passt und was Dich weiterbringt. Jetzt Termin ausmachen:

0800 4 5555 00

Kostenlos aus dem dt. Festnetz

JÜLICHER STR. 72A » aachen.digital NUNZIG CO-WORKING In der Aachener Innenstadt, genauer gesagt im Frankenberger Viertel, können kluge Köpfe die Räume von Nunzig anmieten. Große und kleine Büroräume, Seminar- und Workshopräume stehen ab 150 Euro zur Verfügung. \ CHARLOTTENSTRASSE 14 » nunzig.de

Agentur für Arbeit Aachen – Düren

Publication name: Anzeige A5 1/1 - KOPIE generated: 2018-05-03T08:48:44+02:00

42

KLENKES neo \\\ 02-2019

WORQS COWORKING AACHEN Ganz neu: Im Frankenberger Viertel eröffnet im März ein weiteres Coworking-Büro. Die Betreiber bezeichnen den Ort als »Inkubator für Gründer, Freelancer, kleine und mittelständische Unternehmen«. Auf einer Fläche von

2.500 Quadratmetern ist gemeinsames Arbeiten möglich. \ OPPENHOFFALLEE 143 » aachen.worqs.de COWORKING AACHEN Dieser Workspace richtet sich in erster Linie an Freelancer aus jeder Fachrichtung. In ansprechend gestalteten Räumen ist man mit seiner Arbeit nicht alleine. Eine Küche und mittelgroße Couch bieten auch in der Pause Entspannung. Und arbeitende Eltern müssen sich nicht sorgen: mit einer Spielecke wurde auch an zwischenzeitlichen Besuch von Kindern gedacht. \ VON-COELS-STRASSE 198 » coworkingaachen.de SIRIUS EUROPARK AACHEN Büros im Dreiländereck: das verspricht Platz für internationale Arbeitsgemeinschaften. Im Sirius Europapark Aachen können mit einer Laufzeit ab einem Monat Gewerbeflächen ab 18 Quadratmetern gemietet werden. Auf Wunsch auch möbliert. \ ADENAUERSTRASSE 20 A » siriusfacilities.com/de/­ businesspark-aachen


ANZEIGEN

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ LAUFBAHN \\\

Coworking-Spaces: Hier finden diverse Arbeitstiere Platz zum Arbeiten und Denken. Die meist offen gestalteten Räume bringen vor allem zwei große Vorteile mit sich: kurze Mietzeit­ räume und die Möglichkeit mit anderen in Austausch zu treten und an verschiedenen Projekten mitzuwirken. Wie hier im hauptcwartier Coworking Space Düren.

Ausweg für Studienabbrecher Mit switch 2.0 – dem Netzwerk für Ausbildungsstellen nach dem Studienabbruch. www.aachen.de/switch

KRANTZ-CENTER In der Nähe des Europaplatzes werden Synergien geschaffen. In den modernen Büroräumen des Krantz Centers ist Platz für Konzentration. Wer doch mal Zerstreuung sucht, kann in der Lounge des Centers entspannen. Hier treffen Menschen aus unterschiedlichen Bereichen aufeinander und kreieren neue Arbeitskontakte. \ KRANTZSTRASSE 7 » coworking-aachen.de

DÜREN

HAUPTCWARTIER COWORKING SPACE DÜREN Schlichte Arbeitsräume ohne großen Firlefanz und viel Platz für Konzentration bietet das hauptcwartier Coworking Space in Düren. Große Arbeitsräume, reichlich Steckdosenleisten und Schließfächer für die eigenen Wertsachen gestalten das Arbeiten praktisch. \ PHILIPPSTRASSE 27 » facebook.com/hauptcwartier

www.facebook.de/switch.ausbildung

Heerlen. Coworking ist hier auf jeden Fall drin und das rund um die Uhr. Die Betreiber garantieren nämlich einen dauerhaften Zugang zum Arbeitsplatz, Tag und Nacht. Mitten im Stadtzentrum Heerlens gelegen, mit Studioräumen als auch mit Wi-Fi. \ OUDE VEEMARKTSTRAAT 2-12 » creativecorridor.nl

MAASTRICHT

COLLECTIVE WORKSPACE MAASTRICHT Hier geht es hip zur Sache. Hohe Decken mit Kronleuchtern und eine zeitgemäße Einrichtung. Collective Workspace Maastricht ist ein Wohlfühlort zum Arbeiten. 50 Firmen arbeiten hier nebeneinander und auch gemeinsam. Nur die Preise haben es in sich. Ein Schreibtisch für drei Tage kostet 130 Euro. \ MINCKELERSSTRAAT 18 » collectiveworkspacemaastricht.nl

HEERLEN

CREATIVE CORRIDOR »Kom Coworken!«: So lautet das Motto des Co-Workspaces in

43


\\\ LAUFBAHN \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

NUTZ MICH!

Use-It Maps sind kostenlose Stadtkarten, die sowohl fremde als auch die eigene Stadt von einer jungen, frischen Seite zeigen. Auch für Aachen gibt‘s den nützlichen Stadtplan.

D

FOTOS: USE-IT MAP AACHEN

a ist man einmal in einer fremden Stadt und dann zeigt der Reiseführer nur die typischen Touristenmagnete. Das kann ja schön und gut sein, aber eigentlich möchten doch gerade die jungen Reisenden und Abenteuerlustigen die Stadt so kennen lernen, wie sie ist. Mit ihren Ecken und Kanten, eben einfach authentisch. Dafür gibt es die Use-It Map und Use-It Europe. Eine Use-It Map ist eine Stadtkarte speziell für junge Reisende. Das Highlight ist, dass sie mehr kann, als nur Sehenswürdigkeiten und Straßen abbilden. Die Use-It Map enthält Wissenswertes über die Stadt deiner Wahl, das nur echte Insider wissen können. Sie entführt dich zu Orten, an denen das Leben der Stadt pulsiert. Und das kann weit von den eigentlichen Sehenswürdigkeiten entfernt Mit der Use-It Map kann man sich wie ein Local durch Aachen bewegen. sein. Du erfährst alles über die besten Für Aachen ist kürzlich eine neue Use-It Map Bars, Clubs und Restaurants um schöne Abende die das Projekt sponsort, alles ist non-profit. zu genießen, aber auch welche Läden sich be- Das bedeutet, dass nichts beworben wird, son- erschienen. Darauf unter anderem vertreten: sonders zum Shoppen eignen. Und das alles be- dern dass ganz ehrlich über Sehenswürdigkei- Das Öcher Platt, unser geliebtes Mei Wei und zahlbar. Auch die vorgeschlagenen Hotels oder ten und tolle Spots in der Stadt berichtet wird. das Café Kittel. Lara Liske und Andrea Ihl, zwei Hostels sind für den kleinen Geldbeutel passend. Use-it Maps gibt es schon in über 30 Städten Studentinnen der FH haben sich dieser AufgaBesondere Events dürfen natürlich außerdem in ganz Europa – und es werden stetig mehr. be gestellt und die Karte ausgearbeitet. Die nicht fehlen, hier gibt es einen Guide fürs gan- Die Karten werden jedes Jahr aktualisiert, so aktuelle Map ist bereits die dritte für Aachen ze Jahr. Die Kategorie „Act like a local“ klärt über bleibst du immer auf dem neuesten Stand und in Zusammenarbeit mit der Bürgerstifbesondere Verhaltensweisen oder eine regionale und alle neuen Trends in der Stadt können tung Aachen entstanden. Wie alle Use-It Maps Sprache auf. Aber keine Angst, die klassischen Se- aufgenommen werden. Außerdem ein großer ist sie in Englisch. \  AR henswürdigkeiten findest du natürlich auch auf Pluspunkt: Eine Use-It Map ist kostenlos. Sie liegen in Reisebüros, Touristeninformationen » use-it.travel der Use-It Map. Das schöne an Use-It ist, dass dahinter kein und Stadtinformationscentern bereit. Das Reisebüro oder eine bestimmte Firma steckt, ganze gibt’s natürlich auch als App. ANZEIGE

ÜBERNIMM DAS STEUER:

ABHEBEN MIT MODELL AACHEN 21. Mai 2019 • Flugplatz Merzbrück bei Aachen • modell-aachen.de/abheben


ANZEIGE

FOTO: FORSCHUNGSZENTRUM JÜLICH/RALF-UWE LIMBACH

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ LAUFBAHN \\\

Wie bist Du das eigentlich geworden? Prof. Dr.-Ing. Harald Bolt, Vorstandsmitglied F­ orschungszentrum Jülich Seit dem 1. Februar 2008 ist Professor Harald Bolt Mitglied des Vorstandes des Forschungszentrum Jülich. Das ­Forschungszentrum betreibt interdisziplinäre Forschung in den Bereichen Gesundheit, Energie und Umwelt. ERKLÄRE DEINEN JOB. Ich bin Vorstandsmitglied für den Bereich Energie und Bioökonomie und betreue die Forschung in den Instituten. Gemeinsam mit dem Vorstand lege ich die Themenschwerpunkte für die zukünftigen Forschungsfelder fest, außerdem bin ich für die Suche nach Institutsleitern, Wissenschaftlern und Professoren zuständig. WIE BIST DU DAS GEWORDEN? Ich habe in Aachen Maschinenbau studiert. Dann habe ich mich in die Richtung Werkstoffe, neue Materialstoffe und Werkstofftechnologien bewegt. Als Doktorand bin ich ans Forschungszentrum gekommen und habe meine Doktorarbeit angefangen. Für zwei Jahre war ich dafür auch in Japan. Nach der Promotion war ich am Max-Planck-Institut in der Nähe von München. Dann habe ich eine Arbeitsgruppe für Plasmatechnologie in Jülich geleitet und war von 1999 bis Anfang 2008 Direktor am Max-Planck-Institut in Garching. Letztendlich bin ich dann wieder nach Jülich gekommen. Seit 2008 bin ich beim Vorstand dabei.

ERZÄHL MAL VON DEINEM ­UNVERGESSLICHSTEN NEBENJOB. Das war in Japan. Da gab es, wenn man sich um den Hund des Vermieters kümmerte oder ihn erzog, Mietsenkungen. Meine Vermieterin hatte einen Deutschen Schäferhund, mit dem ich mich dann beschäftigt habe. Ich hab ihn natürlich erzogen. Ja, am Ende hat der Hund dann deutsche Befehle verstanden. Das hat die Vermieterin dann immer damit begründet, dass es ja auch ein deutscher Schäferhund sei. DEIN ULTIMATIVER TIPP FÜRS BERUFSLEBEN. Man sollte immer das machen, was einem Spaß macht. Dieser Traum sollte dann auch wirklich verfolgt werden. Aber am besten nicht zu viele Träume verfolgen, sondern auf eine Sache wirklich konzentrieren. Ich glaube, dann hat man mehr Biss, sich in eine Aufgabe einzuarbeiten und diese durchzuziehen. Und man sollte sich immer sicher sein, dass man es auch schaffen kann. \  AR

Kostenloses Karriere- & Kennenlernevent mit hohem Erlebnisfaktor!

Bewerben Sie sich jetzt in unserem Werk in Aachen! Bei Continental bieten wir spannende Aufgaben und ein dynamisches Umfeld für smarte, innovative Menschen, die Ideen zum Leben bringen – egal wo sie in ihrer Karriere stehen. Unser breites Portfolio und unsere Expertise kombiniert mit Ihrem persönlichen Beitrag machen es möglich, erfolgreich die innovativsten Mobilitätslösungen zu entwickeln – und das schon seit mehr als 140 Jahren. Als Teil unseres internationalen Teams mit mehr als 244.000 Kollegen in 61 Ländern haben Sie die Freiheit, die Zukunft der Mobilität mitzugestalten.

www.continental-karriere.de www.careers-continental.com www.continental-people.com Continental Reifen Deutschland GmbH Reifenwerk Aachen I Philipsstraße 15 | 52068 Aachen

45


\\\ LETZTE SEITE \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Service Klenkes neo – Magazin für junge Aachener Herausgeber Josef Heinrichs Sekretariat/Verwaltung Martina Welz (Tel.: -111), Miriam Schwarz Chefredaktion Kira Wirtz Redaktion Christina Rinkens (Leitung), Verena Bodenstein, Lillith Bartczak

FOTO: JANA HALM

FOTO: MAX KELLER/KLENKES NEO

Klenkes neo-Autor Thomas Glörfeld lässt uns tief in seine Seele s­chauen, wie er sich die schönsten und schlimmsten Berufe vorstellt. Um zu zeigen, wie weit Realität und Wunschdenken auseinanderliegen, lassen wir einen Experten drüber schauen.

Star-Architekt sein, das wär’s doch. Mal eben ­Bauten im Stil des Guggenheim Museum entwerfen, nebenbei jede Menge Geld anhäufen, und sich die ­schickste und nobelste Villa der Stadt bauen.

A

ls Architekt liegt einem das Zeichnen im Blut. Schon immer gut gewesen in Kunst und Mathematik, ist das Leben nur lebenswert, wenn Millimeterpapier und Lineal immer griffbereit sind. Ein Studium der Architektur müsste also eine easy Sache sein. Ein bisschen zeichnen, mit Miniaturbäumchen und -häuschen spielen. Also eigentlich wie Sims spielen, nur eben in echt. Klasse Sache. Außerdem studiert Architektur ja auch kaum jemand anders, man gilt schlichtweg immer als besonders kreativer, cooler Typ. Schon früh zeigt man das auch mit seinem Look: schwarzer Rollkragenpullover, ein Jackett drüber, den typischen Künstlerschal umgeworfen und auf der Nase eine hippe schwarze Brille. Natürlich schon lange, bevor diese gefühlt in jedem Gesicht Einzug erfuhr. Das Studium geht also locker leicht von der Hand, in Regelstudienzeit mit Auszeichnung bestanden, sind die Jobangebote schier unzählbar. Schon der erste große Auftrag ist ein Meisterwerk. Von überall tönt beim ersten Spatenstich nur Applaus. Alle Beteiligten wissen bereits früh: Hier entsteht was ganz Großes. Hier ist wer ganz Großes am Werk. Deshalb begegnen einem auch alle mit dem nötigen Respekt, vom Bauleiter über den Vorarbeiter bis zu den Vertretern der Stadt. Jedes Richtfest gleicht einer Party nur für dich. Die Korken knallen, die Damen schreien, dass auch sie ein Haus von dir wollen, die Herren beneiden deine Kultiviertheit. Und dein Geld. Gott, was hast du viel Geld. Du weißt gar nicht, wohin damit. Also steckst du alles in deine zahlreichen Eigenheime überall auf der Welt. Denn natürlich bist du ein Globetrotter. Und jedes deiner Häuser wird in Wohn- und Lifestylemagazinen vorgestellt. Du hast halt Stil. Längst lehrst du deinen Architekturstil an den Universitäten des Landes. Dein Name veredelt jedes Projekt. Deine Bauten machen dem bestehenden Einheitsbrei gewohnter Städtearchitektur ein Ende. Deine Bauten sind wahre Kunst. Die Leute sagen: Das ist ein echter Meier, Müller, Schmitz – nein, natürlich hast du nicht so einen schnöden ­Namen, sondern einen mit Klang, vielleicht italienisch angehaucht? Du bist selbst ein Kunstwerk, unvergleichlich, einzigartig! \

46

KLENKES neo \\\ 02-2019

KORRIGIERT VON STEFAN REHAHN Selbstständiger Architekt und Lehrbeauftragter an der FH Aachen

Man ist manchmal eher ­Paartherapeut, also ja ... wie bei Sims (nach dem Hausbau).

STIMMT!

Kurzer Einblick in die Realität: • Bauherrenwünsche • Kosten • Auflagen • Zeitdruck Soviel zu Respekt ... HAHAHA ... definitiv falscher Job.

Wäre zumindest sinnvoll ;-) DOCH!

Redaktionelle Mitarbeit Thomas Glörfeld, Sophia Löhrer, Anja Nolte, Anna Rohowsky, Simon Wirtz Advertorials und Pressetexte sind mit adv. ­gekennzeichnet. Grafik und Layout Malte Pferdmenges Titelfoto upmacher ­Anzeigen Manfred Sukrow Tel. +49(0)214/9450-132 msu@klenkes.de Eva-Maria Wagner (Anzeigenleitung) Tel. +49(0)241/9450-117 emw@klenkes.de Artur Dunat Tel. +49(0)241/9450-116 adu@klenkes.de Vertrieb Richard Mariaux (Tel. -112), Natascha Zähl Klenkes-Veranstaltungen und ­Medienkooperation Richard Mariaux (Tel. -112) Anzeigenpreisliste und ­Me­dia­da­ten werden auf Wunsch z­ ugeschickt. Es gilt die An­zeigen­preis­liste Nr. 10 vom Dezember 2018. Die durch den Verlag ge­stal­te­ten ­An­zeigen sind ur­he­ber­­rechtlich ­geschützt und dür­fen nur mit ­ausdrücklicher Genehmigung des ­Ver­lages weiter ­verwendet werden. Keine Haftung für unver­langt ­ein­gesandte Manu­skripte, ­Zeich­nun­gen, Fotos etc. Nachdruck, auch aus­zugsweise, nur mit schrift­licher Genehmigung des Klenkes. Alle ­Urheberrechte ­ver­blei­ben beim Verlag. © 2019 print 'n'press Verlag


GoldCard

Für den Traumurlaub. Genossenschaftliche Beratung für Aachen Mein Leben lang. Mit der GoldCard bekommt Ihr mehr, als nur eine Kreditkarte: • Weltweite Akzeptanzstellen, wie Hotels, Restaurants, u. v. m. • Online bezahlen • Attraktive Rabatte bei Reisebuchung über vr-meinereise.de

• Umfangreiches Service- und Versicherungspaket, z. B. Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Verkehrsmittel-Unfallversicherung

Profile for Klenkes neo

Klenkes neo 2/2019  

Klenkes neo 2/2019  

Advertisement