Page 12

magazin kurzgeschichtenwettbewerb

An die Schreibgeräte, fertig los …

benefiz-veranstaltung

Gegen Tihange & Doel Das forum M bietet Tanzdarbietungen und Informationsvorträge von Experten zum Thema.

Klenkes NEO und der AStA rufen auf

Foto: Susanne Walter

Dicht sitzende Menschen auf Bierzelt­ garnituren schauen gespannt nach vorne auf einen angestrahlten alten Tisch auf dem ein skurriler Pokal thront. Davor steht ein Mikrofon. Der Laden ist bis zum Bärsten gefüllt. In der Ecke hinterm Tresen sitzen aufge­ regt schnatternd junge Menschen, be­ reit ihre Geschichte zu lesen. In der anderen hat sich die Jury hinter einem Sitzfass versammelt: Das ist unser ­Seemannsgarn.

Im Rahmen der Benefiz-Veranstaltung gibt es zwei Vorstellungen. Die erste geht von 14 bis 16.30 und die zweite von 17.30 bis 20 Uhr. Unter dem Motto „Tanzen für das Leben“ treten Profi­ tänzer und Tänzer aus aller Welt auf. Zudem werden zwei Expertenvorträge gehalten: Jörg Schellenberg vom Akti­ onsbündnis gegen Atomenergie stellt sich in seinem Vortrag der Frage, in welchem Zustand die maroden Atom­ kraftwerke Tihange und Doel sind. Doktorin Odette Klepper spricht für die Internationalen Ärzte für die Ver­ hütung des Atomkrieges. Sie disku­ tiert die Frage „Welche Folge hat Radi­ oaktivität auf unsere Gesundheit?“

und referiert über den Umgang mit Jod-Tabletten. Während der Veranstaltung wer­ den Vertreter von Presse und Politik anwesend sein. Der printclub, ­Habold, KlenkesTicket, Bäckerei Moss, La Becasse, Demmer und das forum M untersützen die Benefiz­ veranstaltung. \ hk 27.11. „Stop Tihange & Doel – Große Benefiz-Veranstaltung“ 14-16.30 Uhr und 17.30-20 Uhr, forum M stop-tihange.org im Kapuziner Karree

Foto: Dance Evolution

zum nächsten „Seemannsgarn“.

Tanzen für das Leben: Dance Evolution

live-hörspiel

Der Kurzgeschichtenwettbewerb geht bereits in die dritte Wiederho­ lung. Und wer teilnehmen oder ein­ fach nur zuhören möchte, sollte sich so schnell wie möglich um das Einsenden der Texte oder um ein Ticket küm­ mern. Dieses Mal ist das Motto für die Kurzgeschichten „Land in Sicht“. Das Prinzip ist simpel: Bis zum 20. November können Geschichten mit bis zu 7.000 Zeichen an ­seemannsgarn@asta.rwth-aachen.de geschickt werden, die sich im entfern­ testen mit dem Thema „Land in Sicht“ auseinandersetzen. Eine Jury wählt die besten sechs Texte aus und die Au­ toren dieser Werke präsentieren ihr Schriftgut am 29. November bei ei­ nem Lesungsabend, wobei das Publi­ kum im Anschluss daran einen ­Gesamtsieger kürt. Weitere Vorausset­ zungen an die Autoren gibt es nicht. Der abschließende Lesungsabend fand und findet erneut, passend zum maritimen Motiv des Wettbewerbs, in Jörg Polzins Kiez Kini auf der Prome­ nadenstraße statt. \ sw 29.11. „Seemannssgarn #3 – Land in Sicht“ 19 Uhr, Kiez Kini asta.rwth-aachen.de klenkes-neo.de

12

November 2016

Systemfragen Das Theater Aachen führt in Kooperation mit Amnesty International und den Schauspielern des Brachland-Ensembles, das Live-Hörspiel „Ready for Boarding“ auf. Drei professionelle Sprecher und Spre­ cherinnen vertonen mit Hilfe weniger Requisiten den fassungslos stimmen­ den Text des US-Senats über das gehei­ me Verhör-und Internierungspro­ gramm der CIA. Für das Live-Hörspiel wurde der 600 Seiten starken Bericht teils zu Dialogen umgeschrieben. Die Produktion hat in Anbetracht der An­ schläge von Paris und Brüssel sowie den aktuellen US-Präsidentschafts­ wahlen eine hohe politische Brisanz. Ist eine Reaktivierung des Programms oder gar seine Etablierung auf europä­ ischem Boden auszuschließen? Die Auseinandersetzung mit der Frage, wie es innerhalb eines Systems zu staatlich legitimierter Folter kom­ men kann und wo diese de facto be­ ginnt, führt den Zuschauer direkt in die kalkulierende Gedankenwelt der Entwickler. Mittels des Einsatzes von Sound, Licht und Stimme werden die zahlreichen Personen und Ereignisse des Berichtes zum Leben erweckt. Bei der Bearbeitung der Bühnenfassung wurde darauf Wert gelegt, dass Inhalt und Fakten nicht verändert werden. Vielmehr wurde eine chronologische Anordnung der Ereignisse angefertigt

Foto: Olga Holzschuh

Andrang bei Semannsgarn #2 – also schnell Tickets für #3 sichern!

„Ready for Boarding“ ist ein Live-Hörspiel mit Texten aus dem offiziellen Bericht des US-Senats über das Internierungs-und Verhörprogramm der CIA und E-Mails und Gesprächsprotokolle in Dialogform gebracht, damit sich die Zusammenhänge noch deutlicher of­ fenbaren. Dabei spielen drei zentrale Punkte eine entscheidende Rolle: Ent­ fremdung, Sinnlichkeit, Gesellschaft­ licher Diskurs. Im Anschluss findet eine Diskussi­ onsrunde mit Mitgliedern des Theater

Aachen, Amnesty-Experten dem Ensemble statt. \ 8.11. „Ready for Boarding“ 20 Uhr, Theater Aachen brachland-ensemble.de theateraachen.de

sowie kw

Klenkes 11/2016  
Klenkes 11/2016  
Advertisement